Frankreichs Klassiker - Mövenpick Wein

moevenpickwein

Frankreichs Klassiker - Mövenpick Wein

moevenpick-wein.com

Frankreichs Klassiker

Alle Angebote gültig solange Vorrat oder bis 23. November 2013

Entdecken Sie bei uns

Frankreichs Top-Weingüter

Grosse Degustation vom

7. bis 9. November 2013

Ein Geniesser: Etienne Hugel vom elsässischen Familienweingut Hugel.


Inhalt

Liebe Weinfreundinnen und Weinfreunde

Edles aus Bordeaux, Elegantes aus dem Burgund

oder Frisches von der Loire – das sind französische

Klassiker pur. Aber auch diese Klassik wird heute

mit jedem Jahrgang weiterentwickelt.

So ist die Vielfalt an Weinen, die wir Ihnen in diesem

Mailing anbieten, so gross wie nie zuvor. Folgende

drei Weine beeindruckten uns besonders:

∙∙

Château Gloria 2008: Der Cru Bourgeois mit viel

Power ist ein perfekter Begleiter für klassische

Fleischgerichte (Seite 8).

∙∙

Beaune Blanc 2011 von Roux Père & Fils: ein herrlich

komplexer und doch frischer Chardonnay (Seite 23).

∙∙

Château de Haute-Serre 2009: der Inbegriff eines

mächtigen, aber doch eleganten Malbecs (Seite 34).

Unter den rund 60 Crus, die wir Ihnen hier vorstellen,

findet jeder Weinliebhaber seine bevorzugten Gewächse!

Das Spektrum reicht von Filigranität pur bis

zu Fülle nach kalifornischem Vorbild.

Bordeaux: Rive droite 3–6

Bordeaux: Rive gauche 7–15, 36

Sauternes16–17

Champagne18–19

Elsass20–21

Burgund22–27

Loire28–29

Rhone30–31

Südfrankreich32–34

Gernot Haack

CEO Mövenpick Wein AG

PS: Vom 7. bis 9. November können Sie in den

Mövenpick Weinkellern über 50 Weine aus diesem

Angebot verkosten!

Zürcher Weinausstellung Expovina:

vom 31.10. bis 14.11.2013

Sie finden uns auf dem Oberdeck der Linth:

Staatskellerei Zürich, Stand Nr. 151, und Mövenpick

Wein AG, Stand Nr. 152.

Tickets erhalten Sie in Ihrem Weinkeller oder

im Web-Shop: moevenpick-wein.com

über den Link Kontakt.

Wir freuen uns, Sie an der Expovina

begrüssen zu dürfen.

Grosse Degustation

· Degustieren Sie über

50 Weine dieses Angebots.

· 7. bis 9. November 2013.

· Donnerstag und Freitag bis

20.00 Uhr, Samstag während

der regulären Öffnungszeiten.

· Ihr persönlicher Gutschein

für zwei Personen liegt bei.


Christian Moueix und sein Sohn Edouard besitzen Weingüter in St-Emilion und Pomerol wie Château La Fleur-Pétrus und Château Trotanoy.

Ein Moueix-Meisterwerk

in schönster Trinkreife

Man erzählt sich in und um Pomerol, dass

bereits im 12. Jahrhundert ein kleiner, edler

Rebberg auf dem Plateau bestanden haben

soll, der einen ganz besonders vorzüglichen

Wein hervorbrachte.

Einen verführerischen Wein

voller Finesse und Harmonie.

Einen Wein, den man vor allem

zu edlen Festivitäten kredenzte.

Er soll nach der bezauberndsten,

hoch angesehenen Edeldame der

damaligen Zeit benannt worden

sein. Der Legende nach soll ihre

Schönheit so betörend gewesen

sein, dass manch stolzer Herr

der Schöpfung allein ihretwegen

länger in Pomerol verweilen wollte

als vorgesehen. Ihr Name:

Duchesse Aurélie.

Ihr sagenumwobenes Antlitz ziert

die Weinetikette genauso wie das

charakteristische Malteserkreuz

und das lateinische Sprichwort

«vinum bonum deorum donum».

Auf Deutsch: «Ein guter Wein ist

ein Geschenk der Götter.»

Den Pomerol-Crus aus dem Jahrgang

2008 wurde generell eine

frühe Trinkreife prognostiziert.

Und tatsächlich: Der 2008er-

Duchesse-Aurélie bietet jetzt

maximalen Genuss. Übrigens:

Das Plateau, auf dem dieser Wein

reift, soll schon im 12. Jahrhundert

besonders vorzügliche Weine

hervorgebracht haben.

1 | Pomerol

2008 Duchesse Aurélie

Pomerol AOC

Ets Jean-Pierre Moueix

Score 18/20

Mövenpick

Exclusivité

Dunkles Granat mit rubinroten Reflexen.

Tiefwürzig-fruchtiges Bouquet

nach Brombeeren, Cassis, Pflaumen,

Schattenmorelle, edle Pfeffer- und

Darjeelingnote. Im Gaumen mit viel

Charme bestückt. Schokopastillen,

Spitzwegerich, Black Currant, abgewetztes

Leder sowie Ingwer und Holunder

geben der Textur eine rahmige

Fülle. Zeigt eine nicht zu unterschätzende

Konzentration im Extrakt und

endet in einem finessenreichen Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2025

Traubensorten: Merlot, Cabernet

Franc

29.− 75 cl

statt CHF 33.−

6er-Holzkiste CHF 174.−

3 | Rive droite


Ein gelungenes Debut von

Jacques Guinaudeau

(Château Lafleur, Pomerol)

Perfektes Traubengut ist die Basis jedes grossen Weines.

Geheimtipp aus dem Pomerol

Château Guillot liegt auf dem Pomerol-Plateau,

genau zwischen Trotanoy und Le Pin. Wir freuen

uns, dass wir Ihnen diesen tollen Pomerol-Wert

zu einem fantastischen Preis anbieten können.

Neu

3 | Bordeaux Supérieur

2009 «G»

Acte 1

Bordeaux Supérieur AOC

Parker 89/100

Sattes Purpurgranat, dicht in

der Mitte, lila Schimmer aussen.

Dichtes, kompaktes Fruchtbouquet,

Waldbeerentouch und rote gekochte

Pflaumen, mit dezenten Schokotönen

fett unterlegt. Im Gaumen

fein und sehr stoffig, bezaubernde

Frucht, die zwischen roten und

schwarzen Kirschen hin und her

balanciert, viel Rückaroma.

Trinkreife: Jetzt bis 2021

Traubensorten: Merlot, Cabernet

Franc

28.− 75 cl

statt CHF 32.−

6er-Holzkiste CHF 168.−

Definitiv in der

Bordeaux-Topliga

angekommen

2 | Pomerol

2004 Château Guillot

Pomerol AOC

Score 18/20

Leuchtendes Rubingranat.

Intensiv, würzig-fruchtiges

Bouquet nach Zedern, Walderdbeeren,

Baumnuss, aber

auch getrockneten Pflaumen

sowie Schattenmorelle und

Veilchen. Leicht stoffiger

Gaumen mit reifen Tanninen.

Eleganter Körper mit Red

Currant, Sandelholz und

getrocknetem Moos. Fein

sprödes Finale mit Anklängen

an Preiselbeeren und Tabak.

Trinkreife: Jetzt bis 2017

Traubensorten: Merlot,

Cabernet Franc

48.− 75 cl

statt CHF 54.−

6er-Holzkiste CHF 288.−

4 | Pomerol

2010 Château Certan

De May de Certan

Pomerol AOC

James Suckling 95/100

Extrem dunkles Purpur mit lila und

violetten Reflexen. Das Bouquet

zeigt sich wie immer etwas eigenwillig,

viel komprimierte Waldbeeren,

aber auch mit einem erfrischenden

Kräuterhauch von Oregano, Zitronenmelisse

und Eisenkraut. Massiver

Gaumen mit einem schon fast dramatischen

Extrakt, die Adstringenz

verlangt nach mindestens zwanzig

Jahren Flaschenreife.

Trinkreife: 2024 bis 2055

Traubensorten: Merlot, Cabernet

Franc, Cabernet Sauvignon

149.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 894.−

37,5 cl CHF 76.50


Grosser Coup von

Thierry Capdemourlin

5 | St-Emilion

2006 Château Cap de Mourlin

Grand Cru Classé

St-Emilion AOC

WW 18/20

Dunkles Granat mit bläulichem

Schimmer. Energisches Bouquet,

viel Röstnoten und somit auch

momentan noch etwas vom Holz

dominiert, dahinter Cassis, Teer

und Lakritze. Im Gaumen auf sehr

moderne, aber gut ausgerichtete

Vinifikation deutend, Black Currant,

Rauch und Lakritze.

Trinkreife: Jetzt bis 2026

Traubensorten: Merlot, Cabernet

Franc, Cabernet Sauvignon

35.− 75 cl

statt CHF 39.80

6er-Holzkiste CHF 210.−

Jean-Luc Thunevin, Eigentümer von Château de Valandraud.

Valandraud-Feeling pur!

Keiner hat die jüngere Bordeaux-Geschichte

so geprägt wie der charismatische Jean-Luc

Thunevin. Schon 1992 kreierte er den Virginie

de Valandraud, einen Cru, der viel mehr als ein

Zweitwein ist und den Namen seiner Tochter

trägt. Der 2009er ist eine Klasse für sich!

Selektion aus

einer Einzellage

bei St-Emilion

Neu

6 | Côtes de Castillon

2010 Le Parre Château Veyry

Côtes de Castillon AOC

René Gabriel 17/20

Tiefes Purpur, satt in der Mitte,

Granatschimmer am Rand. Elegantes

Bouquet, schwarzbeerige

Frucht, wunderschön florale Note.

Im Gaumen angenehmen Körper

zeigend, gute Substanz, im Finale

Heidelbeeren und Lakritze.

Trinkreife: 2015 bis 2026

Traubensorten: Merlot, Cabernet

Franc

25.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 150.−

7 | St-Emilion

2009

Virginie de Valandraud

Grand Cru

St-Emilion AOC

Second Vin du Château

de Valandraud

WS 90–93/100

Sattes Purpurgranat, dicht

in der Mitte, lila Schimmer

aussen. Reifes Black-Currant-

Bouquet, vermischt mit Lakritze,

Schwarzschokonoten.

Viel reife Frucht im blau- bis

schwarzbeerigen Gaumen,

guter Rückhalt und recht

lange ausklingend

Trinkreife: 2014 bis 2021

Traubensorten: Merlot,

Cabernet Franc, Cabernet

Sauvignon

65.− 75 cl

statt CHF 76.−

6er-Holzkiste CHF 390.−

5 | Rive droite


Château de Lussac ist einen Besuch wert. Übernachten Sie im rechten Flügel des Schlosses in einem der vier romantischen Hotelzimmer.

René Gabriel: «Ein grosser Montfollet»

Die Traubensorte Malbec ist das grosse und in

Bordeaux rare Geheimnis von Château Montfollet.

Sichern Sie sich jetzt einige Flaschen von diesem

limitierten Dauerbrenner von der Côte de Blaye.

Sie und Ihre Gäste werden begeistert sein!

Sensationeller 2009er-Lussac

Publikumsliebling Château de Lussac stammt von

einem der schönsten Schlösser von ganz Bordeaux.

Besitzer Hervé Laviale begeistert mit seinem Jahrgang

2009 wie nie zuvor.

6 | Rive droite

8 | Blaye

2010 Château Montfollet

Blaye AOC

René Gabriel 18/20

Extrem dunkles Purpur mit lila und

violetten Reflexen. Schwarzbeeriges

Bouquet mit viel Brombeertönen,

Brazil-Tabak, intensiv. Im

Gaumen noch pfeffrig, viel Fleisch

und Fülle, gesunde Adstringenz.

Grosser Montfollet, aber nicht so

schnell gewinnend wie die anderen

grossen Jahrgänge 2003, 2005

und 2009. Braucht also Zeit und

wird wohl erst in 5 bis 6 Jahren

ersten Genuss bieten.

Trinkreife: 2016 bis 2026

Traubensorten: Merlot, Malbec

24.90 75 cl

6er-Holzkiste CHF 149.40

9 | St-Emilion

2009 Château de Lussac

Lussac-St-Emilion AOC

WW 18/20

Extrem dunkles Purpur mit lila und

violetten Reflexen. Ein blaubeeriges

Powerbouquet, sehr konzentriert,

viel Lakritze und Mocca im

Untergrund. Im Gaumen mit einer

beeindruckenden Opulenz und

Konzentration, schwarzer, frisch

gemahlener Pfeffer im Extrakt,

Cassis und Black Currant

Trinkreife: 2017 bis 2028

Traubensorten: Merlot, Cabernet

Sauvignon

28.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 168.−


18 Punkte für

unter 20 Franken!

10 | Listrac-Médoc

2008 Château Mayne Lalande

Cru Bourgeois

Listrac-Médoc AOC

Score 18/20

Dunkles Rubin, satt in der Mitte.

Aromatisches Kirschbouquet, würzigen,

aber reifen Cabernet zeigend

mit Anklängen an Thymian und Lorbeer.

Lang geformter Gaumen mit

gut stützenden Tanninen, Szechuanpfeffernote

sowie Zedern, dahinter

Cassisnoten und Tabakblatt, tolle

Balance im schön ausklingenden

Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2028

Traubensorten:

Cabernet Sauvignon, Merlot,

Cabernet Franc

19.80 75 cl

statt CHF 22.−

12er-Holzkiste CHF 237.60

Grosse Degustation

· Degustieren Sie über

50 Weine dieses Angebots.

· 7. bis 9. November 2013.

Der beste «du Retout»

der letzten 10 Jahre!

Frédéric und Hélène Soual-Kopp gehören zur

dynamischen neuen Winzergeneration im Haut-

Médoc und sind deshalb ein sicherer Wert im

Mövenpick-Sortiment. Mit ihrem 2010er ist ihnen

ein Meisterwerk gelungen.

René Gabriel: «Der

beste Picque Caillou,

den ich je degustiert

habe.»

Neu

11 | Graves/Pessac-Léognan

2010 Château Picque Caillou

Pessac-Léognan AOC

James Suckling 91–92/100

Sattes Lilaviolett. Herrliches Kirschund

Cassisbouquet, viel primäre

Frucht. Stoffiger Gaumen mit viel

Aromatik im Extrakt, zeigt im Finale

eine tolle blaubeerige Fruchtsüsse.

Spannendes Potential.

Trinkreife: 2016 bis 2034

Traubensorten:

Cabernet Sauvignon, Merlot

28.50 75 cl

6er-Holzkiste CHF 171.−

12 | Médoc/Haut-Médoc

2010 Château du Retout

Cru Bourgeois

Haut-Médoc AOC

René Gabriel 18/20

Bombastisches Cabernetbouquet,

viel schwarzbeerige

Noten. Intensive Gaumenaromatik,

unglaublich tief, sogar

ein Hauch Dörrbananen und

dunkle Edelhölzer, intensive

Tannine, die sich reif zeigen

und dem Wein eine versprechende

und noble Adstringenz

verleihen. Ein schon fast

dramatischer Haut-Médoc, der

sich langsam entwickeln wird

und doch schon bald ersten

Genuss verspricht.

Trinkreife: 2018 bis 2029

Traubensorten:

Cabernet Sauvignon, Merlot

22.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 132.−

7 | Rive gauche


Der Médoc von Rivedroite-Star

Moueix

12 für 10

Der Bordeaux-Klassiker

zur edlen Herbst-Küche

Wenn es draussen frischer wird und die Lust auf

ein klassisches Côte de Bœuf, oder ein kräftiges

Wild-Gericht wächst, kommt die Zeit der Bordeaux-

Klassiker. Der 2008er-Château-Gloria ist ein Garant

für eine gelungene Herbst-Mariage.

14 | Médoc

2005 Moueix Médoc AOC

Ets Jean-Pierre Moueix

Score 17/20

Granat mit rubinroten Reflexen.

Sehr nobles Cassis- und Dörrpflaumenbouquet,

gepaart mit sanften

floralen Noten, Tabakblatt, Trüffel,

Schwarzteenuancen und schöner

Cabernet-Würze. Im Gaumen elegante

Bordeauxfrische mit stoffigen,

gut stützenden Tanninen, die in einem

schwarzbeerigen Finale endet.

Trinkreife: Jetzt bis 2018

Traubensorten:

Cabernet Sauvignon, Merlot,

Cabernet Franc, Petit Verdot

18.50 75 cl

12er-Holzkiste

185.– statt CHF 222.–

Ein Kraftpaket mit

Margaux-Finesse

13 | St-Julien

2008 Château Gloria

Cru Bourgeois

St-Julien AOC

Score 18/20

Dichtes, sattes Purpurviolett.

Aromatisches Bouquet mit

schwarzen Kirschen und

Black-Currant-Noten. Toller

Gaumenbeginn, pfeffriges

Extrakt, viel Rasse und eine

noch verlangende Adstringenz

zeigend, langes Finale. Da ist

ziemlich viel Power drin!

Trinkreife: 2017 bis 2030

Traubensorten:

Cabernet Sauvignon, Merlot,

Petit Verdot, Cabernet Franc

38.− 75 cl

12er-Holzkiste CHF 456.−

15 | Moulis-en-Médoc

2009 Château La Garricq

Moulis-en-Médoc AOC

WS 89/100

Sattes Purpurgranat, dicht in der

Mitte, lila Schimmer aussen. Intensives

Maulbeerenbouquet, wunderschöne

zarte, röstige Kaffeesüsse im

Hintergrund, eine feine Komplexität

in der Nase zeigend. Crèmiger,

feinster Gaumen mit einer delikaten

Opulenz, viel schwarze Kirschen.

Trinkreife: 2014 bis 2028

Traubensorten:

Cabernet Sauvignon, Merlot,

Petit Verdot

29.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 174.−


Auf Château d’Escurac im Médoc produziert Jean Marc Landureau, Inhaber seit 1990, Weine auf der Stufe Cru Bourgeois.

Unsere Entdeckung

aus dem Médoc

Die Selektion der Cru Bourgeois

ist für das Mövenpick-Team

jedes Jahr eine besondere Herausforderung.

Von den über 300

Cru-Bourgeois-Weinen, die wir

jeweils bei den Primeur-Verkostungen

degustieren, schaffen

es nur maximal zehn Weine ins

Mövenpick-Sortiment.

Dank dieser minutiösen Selektion

können wir garantieren,

dass jeder Cru Bourgeois, den

wir Ihnen anbieten, grösstmöglichen

Genuss verspricht. Dies gilt

ganz besonders für den Château

d’Escurac, der in den letzten

fünf Jahren gleich mehrfach

den Sprung in unsere Selektion

geschafft hat.

Der 2009er-«d’Escurac» überzeugt

uns besonders. In diesem

warmen Jahrgang zeigt der Wein

eine Tiefe, wie man sie sonst

nur bei klassierten Gewächsen

findet.

Ihr Geschenk

Beim Kauf von 6 Flaschen

«Château d’Escurac» erhalten

Sie ein Set Pulltex-Cellar-

Labels mit Kreide im Wert von

CHF 15.80

16 | Médoc/Haut-Médoc

2009 Château d’Escurac

Cru Bourgeois

Médoc AOC

Parker 89/100

Sattes Purpurgranat, dicht in der Mitte,

lila Schimmer aussen. Schwarzbeeriges

Bouquet, schöne Kirschenpräsenz, tolle

Tiefe mit schwarzen Pfefferkörnern

darunter. Grossartiger Gaumen, viel

Brombeeren bei mittlerem, sehr angenehm

angelegtem Körper.

Trinkreife: 2015 bis 2028

Traubensorten: Cabernet Sauvignon,

Merlot

22.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 132.−

9 | Rive gauche


Der weisse Klassiker

immer schnell ausverkauft

Ein sicherer Wert

aus der Region Graves

17 | Bordeaux Supérieur

2012 Le Cygne

de Château Fonréaud

Bordeaux AOC

Score 18/20

Helles Gelb. Sehr duftiges Reineclaudenbouquet

sowie Kiwi und

Nektarine, dahinter Quitte und Mirabelle.

Zart unterlegte Röstaromatik

mit leichter Bourbonnote von der

Barrique. Im Gaumen erfrischende

Sauvignon-Blanc-Noten, saftiger

Extrakt, eine tolle Fruchtaromatik,

mineralisch im Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2018

Traubensorten: Sauvignon Blanc,

Sémillon, Muscadelle

26.− 75 cl

6er-Karton CHF 156.−

19 | Graves

2009 Château Ferrande

Graves AOC

WW 17/20

Sattes Purpurgranat, dicht in der

Mitte, lila Schimmer aussen. Intensives,

leicht alkoholisches Bouquet,

Rumtopfnoten und Vanille. Füllig

und schon recht fein im Gaumen,

guter Stoff, viel Kirschsüsse, aromatisches

Finale.

Trinkreife: 2014 bis 2028

Traubensorten: Cabernet Sauvignon,

Merlot

24.80 75 cl

6er-Karton CHF 148.80

Réserve du Château

für viele Gelegenheiten

Unsere Entdeckung

mit kalifornischem Flair

10 | Rive gauche

18 | Bordeaux Supérieur

2009 Château Pey La Tour

Réserve du Château

Bordeaux Supérieur AOC

Score 18/20

Dunkles Granat. Sehr nobel wirkendes

Bouquet, nach schwarzen

Kirschen, Holunder, viel Cassis und

Lakritze duftend. Aromatischer

Gaumen mit stützendem, gut ausgereiftem

Tannin, Tabak mit Black-

Currant-Flavour und Preiselbeeren,

schöne pfeffrige Würze zeigend mit

Anklängen an dunkle Schokolade

und Mocca, mit tollem Reifepotential

ausgestattet!

Trinkreife: Jetzt bis 2020

Traubensorten: Merlot, Cabernet

Sauvignon, Petit Verdot

15.− 75 cl

statt CHF 19.80

6er-Karton CHF 90.−

37,5 cl (2010) 9.90 statt CHF 11.80

150 cl (2007) CHF 48.–

20 | Haut-Médoc

2009 Domaine d’Andron

Haut-Médoc AOC

WS 90/100

Dunkles Granat mit rubinroten

Reflexen. Viel Brombeeren, Schokopastillen

und Kokos, bereits jetzt

eine bombastische Frucht zeigend

durch den hohen Merlotanteil.

Crèmiger Gaumen, sehr reife Frucht,

kakaoartiges Tannin, somit sogar ein

bisschen Rumtopf, dunkles Edelholz

und Dörrpflaumen im aromatischen

Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2024

Traubensorten: Merlot, Cabernet

Sauvignon

32.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 192.−

37,5 cl CHF 18.–

150 cl CHF 67.–


Neuentdeckung vom

Boutique-Château:

Top-Wert aus Pauillac

«Ein echter Pauillac in dieser

Qualität zu diesem Preis? Das

kam auch uns im ersten Moment

wie ein Märchen vor. Sieujean

ist als Mini-Château eines der

letzten reinen Familienweingüter.

Bewirtschaftet werden von

Besitzer Stéphane Chaumont nur

gerade acht Hektar Reben, davon

fünf für diesen Pauillac.

Seit dem Jahrgang 2010 ist uns

Sieujean immer wieder positiv

aufgefallen. Die Reben liegen an

sehr begehrter Lage und wären

bei einem Verkauf viel Geld wert.

Umso schöner, dass Monsieur

Chaumont nicht im Traum daran

denkt, sie zu verkaufen.

Ein wunderschöner Pauillac mit

einem optimalen Genuss-Preis-

Verhältnis.»

Tjark Witzgall

Einkäufer Bordeaux

Mövenpick Wein AG

Tjark Witzgall

empfiehlt:

«Bei einem Pauillac von

dieser Klasse zu diesem

Preis ist der viel zitierte Begriff

‹Schnäppchen› für einmal

keine Übertreibung.»

21 | Pauillac

2010 Château Tour Sieujean

Pauillac AOC

Score 18/20

Sattes Purpurgranat, dicht in der Mitte,

lila Schimmer aussen. Intensives Holunderbouquet,

dahinter Cassis, Veilchen,

Jostabeeren und Black-Currant-

Drops wesentlich mehr Primärfrucht

als die vorangegangenen Jahrgänge

zeigend. Tolle Aromatik im mittleren

Gaumen, wieder viel schwarze Beeren.

Elegantes, lang anhaltendes Finale. Ein

(noch) unbekannter, suchenswerter

Pauillac mit einem vielleicht unterschätzten

Potential.

Trinkreife: 2016 bis 2033

Traubensorten: Cabernet Sauvignon,

Merlot

33.− 75 cl

12er-Karton CHF 396.−

11 | Rive gauche


Unkompliziert, reif, günstig – so macht Bordeaux Spass!

Mit Freunden zur Pizza aus dem Holzofen einen Bordeaux

geniessen? Aber sicher. Bordeaux steht nicht

nur für aristokratische Weine. Hier reifen auch unkomplizierte,

fruchtbetonte Gewächse. Weine, die

ganz einfach Spass machen. Der weisse und der rote

Les Hauts de Bel Air stehen für genau diesen unbeschwerten

Bordeaux-Genuss.

Trotz ihrer Zugänglichkeit sind beides doch typische

Bordeaux-Gewächse. Selektioniert und abgefüllt

wurden sie von der bekannten Familie Sichel,

die schon seit 1883 eine feste Grösse im Bordeaux-

Handel ist.

Neu

Neu

12 | Bordeaux

22 | Bordeaux

2011 Les Hauts de Bel Air

Rouge

Bordeaux AOC

Famille Sichel

Score 16/20

Dunkles Rubin. Feines Cassisbouquet,

Maulbeeren und schwarzer

Pfeffer. Dahinter etwas Veilchen

und Nelken. Am mittleren Gaumen

burschikos, klassisch vinifiziert,

edle Rauchnote und Pfefferschoten

und mit gutem Nachhall

endend.

Trinkreife: Jetzt bis 2018

Traubensorten: Merlot, Cabernet

Sauvignon

11.50 75 cl

6er-Karton CHF 69.−

23 | Bordeaux

2012 Les Hauts de Bel Air

Blanc

Bordeaux AOC

Famille Sichel

Score 16/20

Helles Gelb. Intensiver Duft nach

reifen Stachelbeeren, Karambole

und Mandarine, dahinter Kamillenblüten

und Limonenessenz. Am

schlanken Gaumen Honigmelone,

Grünteeextrakt, weisser Pfeffer

und etwas Blütenhonig. Verbindet

Fülle und Frische in perfekter

Harmonie. Toller Weisswein für

jede Gelegenheit.

Trinkreife: Jetzt bis 2016

Traubensorten: Sauvignon Blanc,

Sémillon

11.50 75 cl

6er-Karton CHF 69.−


Die 2009er-Entdeckung

aus Margaux

24 | Margaux

2009 Château Dauzac

5 e Cru Classé

Margaux AOC

WS 90–93/100

Sattes Purpurgranat, dicht in

der Mitte, lila Schimmer aussen.

Parfümiertes Veilchen- und

Cassisbouquet, mit Moccabohnen

unterlegt. Im Gaumen mit einer

tollen Aromatik ausgestattet, feiner

Stoff und nachhaltiges Finale.

Trinkreife: 2016 bis 2029

Traubensorten:

Cabernet Sauvignon, Merlot,

Cabernet Franc

56.− 75 cl

statt CHF 63.−

6er-Holzkiste CHF 336.−

Margaux-Finesse

aus der 5-Liter-Flasche

Wer eine Jéroboam-Flasche entkorkt, beschert

seinen Freunden ein besonderes Erlebnis. Nicht

nur wegen der Grösse der Flasche, sondern weil

ein edler Bordeaux in der Grossflasche einfach

perfekt reift. Dieser 2006er bereitet jetzt optimalen

Trinkgenuss.

26 | Margaux

2006 Château Ferrière

3 e Cru Classé

Margaux AOC

WW 17/20

Sattes Purpur, lila Schimmer darin. Florales Bouquet, rote

Rosen, Beerenstauden, Weihrauch, Buchenholznoten, wirkt

momentan etwas trocken und zeigt mehr Terroir wie Frucht.

Im Gaumen wäre von der Nase her ein eher harter Wein zu

erwarten gewesen, doch dieser zeigt sich hier stoffig fein

mit recht viel Fett in den Tanninen, bleibt eher rotbeerig und

weist eine angenehm ausklingende Aromatik auf.

Trinkreife: 2014 bis 2028

Traubensorten: Cabernet Sauvignon, Merlot, Petit Verdot

375.− 500 cl

1er-Holzkiste

Charakterwein aus

der Nachbarschaft

von Haut-Brion

25 | Graves/Pessac-Léognan

2009 Château

Pontac Monplaisir

Pessac-Léognan AOC

WW 18/20

Dunkles Granat, recht satt in der

Mitte, rubiner Rand. Berauschendes

Cassisbouquet mit kandierten

Fruchtnoten, dunklen Tabak und

eine verführerische Amarenasüsse

im Nasenbild zeigend. Delikater

Gaumen, bei eher schlankem Körper

viel tolle Pessac-Würzaromatik

aufweisend, sehr nachhaltig.

Trinkreife: 2016 bis 2030

Traubensorten: Merlot, Cabernet

Sauvignon

27.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 162.−


Gönnen Sie Ihren Weinen die optimale Lagerung

Lagern Sie Ihre Weinschätze in unserem perfekt klimatisierten, top gesicherten

Kundenlager und vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung

im Umgang mit edlen Weinen. Die Bedingungen sind ideal: konstante

12 °C und 65% Luftfeuchtigkeit.

Sie können Ihre Weine jederzeit abrufen und in Ihrem Mövenpick Weinkeller

abholen oder sie sich innerhalb von 5 Arbeitstagen nach Hause liefern lassen.

In der Lagergebühr ist sogar die Versicherung inbegriffen!

Interessiert? Rufen Sie uns an: 041 759 17 84.

Lagergebühr pro Gebinde/Jahr:

CHF 5.50

1er-Gebinde (Inhalt bis 75 cl)

CHF 10.50

übrige Gebinde

Es können nur Original-Gebinde, die bei

Mövenpick Wein gekauft worden sind,

eingelagert werden.

Die letzten Flaschen vom Topjahrgang

Mit 90 bis 93 Punkten bekam der 2009er-Haut-

Maurac vom Wine Spectator eine Top-Bewertung.

Völlig zu Recht, den in Bezug auf das Verhältnis von

Qualität und Preis ist dieser 2009er fast unschlagbar

gut. Sichern Sie sich die letzten Flaschen.

Die Entdeckung im Haut-Médoc

Die Familie Nadalie gehört nicht nur zu den renommiertesten

Fassherstellern in Bordeaux, sie

produziert jetzt auch vorzüglichen Wein. Der Cru

der Oenologin Christine Nadalie überrascht mit

Fruchtfülle und perfektem Holzeinsatz!

Neu

14 | Rive gauche

27 | Médoc

2009 Château Haut-Maurac

Cru Bourgeois

Médoc AOC

WS 90–93/100

Extrem dunkles Purpur mit lila

und violetten Reflexen. Brombeerstauden,

Thymian, getrockneter

schwarzer Holunder, sehr aromatisch

in der Nase. Im Gaumen mit

einer angenehmen Fülle, schwarze

Pfefferkörner im konzentrierten

Extrakt, Cassis und Black Currant

im langen Finale. Beweist seine

Topform und gehört auch dieses

Jahr wieder zu den besten Bourgeoiswerten.

Trinkreife: Jetzt bis 2027

Traubensorten:

Cabernet Sauvignon, Merlot

25.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 150.−

28 | Haut-Médoc

2010 Clos La Bohème

Haut-Médoc AOC

Parker 88/100

Unglaublich dunkle Farbe, Violettschwarz.

Die Nase zeigt viel

schwarze Pflaumen, Cassis und

eine gewisse Tiefe bei erstaunlicher

Konzentration. Kompakter

Gaumen, fleischig, viel Substanz

und eine begleitende, noch abzubauende

Adstringenz.

Trinkreife: 2016 bis 2028

Traubensorten:

Cabernet Sauvignon, Merlot

29.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 174.−


Der Lieblingswein der Mövenpick-Kunden

Dass die Fangemeinde des Cambon la Pelouse mit

jedem Jahrgang weiter wächst, erstaunt uns nicht.

Schliesslich ist die Qualität seit dem schon vorzüglichen

2001er kontinuierlich besser geworden, der

Preis dagegen blieb stabil …

Viel Power aus St-Estèphe

Dank seiner fleischigen Fülle, gepaart mit vornehmer

Mineralität, gilt der Le Boscq heute als «Shooting

Star» in St-Estèphe. Der Cru Bourgeois offenbart

seine Qualitäten am besten nach vorherigem

Dekantieren.

Ihr Geschenk

Beim Kauf von

6 Flaschen

«Château Le Boscq»

erhalten Sie eine

Karaffe von

Glas & Co.

im Wert von

CHF 35.−

29 | Haut-Médoc

2009

Château Cambon la Pelouse

Cru Bourgeois

Haut-Médoc AOC

Parker 90/100

Sattes Purpurgranat, dicht in

der Mitte, lila Schimmer aussen.

Reifes, leicht kompottig wirkendes

Walderdbeerenbouquet, zeigt

schon in der Nase eine eindrückliche

Fülle. Im Gaumen gebündelter

Charme, tolle Kirschtöne, stoffiges

Extrakt. Ein Nachfolger vom

berauschenden 2001er!

Trinkreife: 2014 bis 2026

Traubensorten: Merlot,

Cabernet Sauvignon, Petit Verdot

26.50 75 cl

6er-Holzkiste CHF 159.−

12er-Holzkiste CHF 318.−

30 | St-Estèphe

2010 Château Le Boscq

Cru Bourgeois

St-Estèphe AOC

James Suckling 90–91/100

Sattes Purpurgranat, dicht in

der Mitte, lila Schimmer aussen.

Ausladendes warmes Cassis- und

Brombeerbouquet, ein Hauch

Kokos, schön zugänglich. Im

Gaumen fleischig, guter Rückhalt,

für einmal etwas verlangend, also

mit gutem Potential, aber mit

verspäteter Genussreife.

Trinkreife: 2018 bis 2028

Traubensorten:

Cabernet Sauvignon, Merlot,

Cabernet Franc

34.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 204.−

15 | Rive gauche


Denis Dubourdieu ist Weinmacher und Professor der Oenologie an der Universität von Bordeaux.

Top-Süsswein von

Sauternes-Professor

Denis Dubourdieu

Château Cantegril gehört dem

begnadeten Denis Dubourdieu.

Einmal fragten wir ihn, warum

er mit Cantegril auch in weniger

guten Jahren Erfolg hat und

andere Sauternes-Güter weniger.

Seine Antwort war ganz einfach

und kam mit einem sympathischen

Augenzwinkern: Er sei

eben «ein Professeur und kein

Amateur». In der Tat ist Denis

Dubourdieu nicht nur Gutsbesitzer

und Winemaker, sondern

auch renommierter Oenologie-

Professor an der Universität

von Bordeaux. Wegen seiner

Experten-Qualitäten ist er auch

oenologischer Berater auf dem

nobelsten Sauternes-Gut Château

d’Yquem.

Seinen Château Cantegril gibt

es exklusiv bei uns in der 50-cl-

Flasche, der idealen Grösse für

einen intensiven Süsswein.

16 | Sauternes

31 | Sauternes

2010 Château Cantegril

Sauternes AOC

René Gabriel 18/20

Mitteldunkles Gelb, somit recht

intensiv, leuchtender Rand. Herrliche

Botrytis mit viel mineralischem

Schimmer. Im Gaumen frisch gekochte

Mirabellen, zeigt eine deutliche Süsse,

im Finale gekochte Golden Delicious.

Trinkreife: 2015 bis 2038

Traubensorten: Sémillon, Sauvignon

Blanc

25.− 50 cl

statt CHF 28.50

12er-Karton CHF 300.−


1 er Cru Classé und

Nachbar von d’Yquem,

absolut exzellent

32 | Sauternes

2004 Château Guiraud

1 er Cru Classé

Sauternes AOC

WS 92/100

Noch verhaltenes Bouquet; deutliche

Sémillon-Aromatik, Aprikosen,

Honig- und feinpfeffrige, parfümierte

Botrytistöne. Im reichen

Gaumen viel reife gelbe Früchte.

Pektinnoten im langen Finale. Mit

beträchtlichem Alterungspotential

ausgestattet!

Trinkreife: Jetzt bis 2050

Traubensorten: Sémillon,

Sauvignon Blanc

32.− 37,5 cl

6er-Holzkiste CHF 192.−

24 Stunden für Sie da!

Ihre Lieblingsweine bequem

online bestellen und nach Hause

liefern lassen:

moevenpick-wein.com

So macht Barsac Spass!

Dieser edelsüsse Cru zeigt alle Qualitäten eines

perfekt gelungenen Barsac – die 95 Parker-

Punkte sind der beste Beweis dafür: harmoniert

vorzüglich mit Terrinen, Blauschimmelkäse und

Desserts.

Ein klassischer Yquem –

nur beschränkt verfügbar

33 | Sauternes

1996 Château d’Yquem

1 er Cru Supérieur Classé

Sauternes AOC

Parker 95/100

Leuchtendes Gold. Vielversprechende

Nase nach gerösteten

Haselnüssen, vermischt mit Crème

brûlée, Vanilleschoten, Honig,

Orangenmarmelade und Pfirsich,

am Gaumen sehr reif und vollmundig,

verrät jede Menge Power in

seiner zurückhaltenden Persönlichkeit.

Es ist bewundernswert, wie

diese perfekte Balance von Säure,

Gewicht, Beschaffenheit und Reinheit

in diesem makellos gemachten

Yquem zustande kommt. Allerdings

wird Geduld eine Tugend sein.

Trinkreife: Jetzt bis 2060

Traubensorten: Sémillon,

Sauvignon Blanc

315.− 75 cl

3er-Holzkiste CHF 945.−

Dieser Wein kann nicht degustiert

werden.

34 | Sauternes

2009 Château Nairac

2 e Cru Classé

Barsac AOC – Sauternes

Parker 95/100

Mittleres Gelb, lindengrüne

Nuancen darin, leuchtend.

Reiches Bouquet, zartes Vanillin,

Pfirsichkompott, etwas Minziges

darin, eine schon fast parfümierte

Süsse zeigend. Im Gaumen

beginnt der Wein mit einer an

Riesling erinnernden tanzenden,

feinen Säure, komplex, unerhörtes

Fruchtspiel, eine tolle

Mineralik, saftig.

Trinkreife: 2015 bis 2060

Traubensorten: Sémillon,

Sauvignon Blanc, Muscadelle

72.− 75 cl

statt CHF 82.−

6er-Holzkiste CHF 432.−

17 | Sauternes


Winzer-Champagner mit 1 er -Cru-Status

Das Gebiet um Reims ist weltberühmt für seine vorzüglichen

Champagner. Aus den besten Weingärten

dort stammt diese grossartige Champagne Réserve

Brut 1 er Cru mit wundervoller Frucht, toller Rasse

und herrlicher Frische. Der Champagne Maletrez

Mövenpick ist eine limitierte Premium-Selektion der

absolut besten Réserve-Weine von Maletrez. Prestige

und Perfektion sind hier auf eine vollendete Art und

Weise vereint. Ein sinnliches Vergnügen, das man sich

und seinen Gästen immer wieder liebend gerne gönnt.

Neu jetzt auch in der Magnumflasche!

18 | Champagne

35 | Champagne

Mövenpick

Exclusivité

Champagne Réserve Brut 1 er Cru

Sélection Mövenpick

Frédéric Maletrez

Score 17/20

Helles Gelb. Duftig, fruchtige Nase und

dezente Noten von Haselnüssen und

Quitten. Zarte Perlage. Im Gaumen

erfrischend, toll stützendes Säurespiel

mit gelben Früchten und würzigen

Strohnoten im Finale.

Traubensorten: Chardonnay, Pinot

Noir

36.50 75 cl

6er-Karton CHF 219.−

37,5 cl CHF 19.90

Neu 150 cl CHF 77.–


Eine feine, lang anhaltende Perlage ist ein klares Indiz für grosse Champagnerqualität.

Grosser Jahrgangs-Champagner

mit Ausdruckskraft

Das Familien-Weingut Paul Michel gilt als Spezialist

für filigran-belebende Blanc-de-Blancs-Spezialitäten

aus der Chardonnay-Traube. Mit dem Jahrgang

2006 ist ihm ein besonders beeindruckender

Millésime gelungen.

Nur limitiert verfügbar:

Der Edel-Rosé von Pol Roger

Eine absolute Spezialität: Mit einem Anteil von rund

15 Prozent rotem Stillwein aus der Champagne

gekeltert, ist dieser Jahrgangs-Rosé der perfekte

Essensbegleiter – sogar zu klassischen Fleischgerichten.

36 | Champagne

2006 Champagne Brut

1 er Cru

Blanc de Blancs

Paul Michel

Score 18/20

Helles Gelb mit feiner Perlage.

Feiner Duft nach Zitrus und

Jasmin. Dahinter Quittengelée,

Marzipan, rosa Grapefruitschale

und eine dezente Honig-Brioche-

Note. Ein unglaublich animierender

Chardonnay mit zarten

Noten von Gebäck, weissem

Pfeffer und Haselnuss. Schlank,

aber mit grossem Tiefgang,

leichtfüssig auf der Zunge, mit

einem fabelhaften weichen

Mousseux ausgestattet. Seine

Ausdruckskraft, die sich bis zum

langen, harmonischen Ende hinzieht,

macht diesen Premier Cru

so unverwechselbar gross.

Trinkreife: Jetzt bis 2018

Traubensorte: Chardonnay

42.− 75 cl

6er-Karton CHF 252.−

37 | Champagne

2004 Champagne Brut

Rosé

Pol Roger

Wine Spectator 93/100

Wunderschöner Rosé mit feinem

Orangeton, welcher die erste

Reife anzeigt. Offenes, sehr

weiniges Bouquet, filigraner Rosenduft,

Grenadinetouch und ein

wenig Dörraprikosen. Im Gaumen

weich, samtig, feinperliges

Säurespiel mit guter Konsistenz

und superber Balance. Im Finale

feine Mousse und herrliche

Erdbeernote.

Trinkreife: Jetzt bis 2020

Traubensorten: Pinot Noir,

Chardonnay

79.− 75 cl

6er-Karton CHF 474.−

19 | Champagne


Blick auf das malerische Winzerdorf Riquewihr am Fuss der Vogesen.

Hugel & Fils:

Elsass-Klassik mit

zeitgenössischer

Finesse

Seit zwölf Generationen gehört

die Familie Hugel zu den Vorreitern

der Elsässer Weinkultur.

Dank ihrer Finesse erleben

ihre weissen Spezialitäten eine

Renaissance als Essensbegleiter,

nicht nur zur klassischen Elsässer

Küche oder Fisch, sondern

auch zu asiatischen Spezialitäten.

Die Rieslinge und Pinot Gris verfügen

zudem über ein vorzügliches

Entwicklungspotential.

Mit den Jahren entwickeln sich

komplexe reife Aromen und eine

ausgeprägte Mineralität.

Die auffallenden Etiketten von

Hugel entstanden übrigens

schon 1918, als Jean Hugel

den befreundeten Direktor der

Schweizer Firma Maggi besuchte.

Dieser überzeugte ihn von der

Werbekraft der Farben Gelb, Rot

und Gold …

20 | Elsass

38 | Elsass

2009 Pinot Gris Tradition

Alsace AOC

Hugel & Fils

Parker 89/100

Mövenpick

Exclusivité

Helles Gelb. Florales Bouquet, auch

Lindenblüten, gelber Pfirsich und etwas

weisser Pfeffer, schliesslich eine leicht

rauchige Note. Geschmeidiger, sehr samtiger

Auftakt, unterlegt von einer dezenten

Frischenote; sehr harmonisch und von

guter Struktur; die zarten Honignoten verleihen

diesem Pinot Gris eine zusätzliche

Dimension; lang anhaltender Finish.

Trinkreife: Jetzt bis 2018

Traubensorte: Pinot Gris

21.− 75 cl

statt CHF 23.80

6er-Karton CHF 126.−


Univerre Mövenpick, made by Riedel Das Einheitsglas für Weiss-, Rosé- und Rotweine

17.50 pro Glas

90.– für 6 Gläser

statt CHF 105.–

Versand nur in 6er-Kartons

Sparen Sie bis zum 23. November 2013

CHF 15.– auf den Kartonpreis.

Der Ur-Elsässer der neuen Art

Die Elsässer Alltagsweine wurden schon immer aus

verschiedenen Sorten gekeltert. Für ihren Gentil

haben die Hugels dieses uralte Prinzip neu interpretiert.

Das Resultat ist ein Elsässer mit exotischer

Fruchtfülle!

Riesling-Klassik mit Finesse und Potential

Der Riesling Jubilée reift in der Lage Schoenenbourg

in Riquewihr. Der karge, kalkhaltige Boden verleiht

diesem Cru seine saftige Tiefe. Der 2007 lässt sich

jetzt gut trinken, hat aber noch viel Entwicklungspotential.

Parker

92/100

39 | Elsass

2011 Gentil

Alsace AOC

Hugel & Fils

Score 16/20

Hellgelbe Farbe, grünliche Nuancen.

Fruchtige Nase, ergänzt durch den

Duft von Rosen, auch Muskat und

Goldmelisse. Leicht und tänzerisch

präsentiert sich der Gaumen,

köstliche Zitrusnoten, aber auch

eine feine Exotik nach Mango und

Litschi; mittellanges Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2015

Traubensorten: Sylvaner, Pinot

Blanc, Pinot Gris, Riesling,

Gewürztraminer, Muscat

14.50 75 cl

6er-Karton CHF 87.−

40 | Elsass

2007 Riesling Jubilée

Alsace AOC

Hugel & Fils

Parker 92/100

Hellgelb, deutlich grünliche

Reflexe. Weisser Pfirsich, zitrische

und mineralische Noten in der

raffinierten Nase. Tiefe und eine

beeindruckende Gaumenaromatik,

an Orangen, Thymian und weissen

Pfeffer erinnernd, sinnlich und von

enormer Ausdrucksstärke; die Mineralik

verleiht diesem Réserve-Wein

viel Persönlichkeit; gut balanciertes,

enorm langes Finale

Trinkreife: Jetzt bis 2019

Traubensorte: Riesling

42.− 75 cl

6er-Karton CHF 252.−

21 | Elsass


Domaine Poulleau: Volnay-Klassik im besten Sinne

Die kleinen Familienbetriebe sind die Seele des

Burgunds. Vom Winzerdorf Volnay aus bewirtschaften

Florence und Thierry Poulleau in dritter Generation

ihre 7,5 Hektar Reben, die sich allesamt in der Côte

de Beaune befinden. Die Crus aus Volnay gelten im

besten Fall als finessenreich und kräftig zugleich.

Exakt diese Charakteristik erkennen wir in den

Poulleau-Weinen. Denn genauso erdverbunden und

offen, wie sich dieses sympathische Winzer-Ehepaar

gegenüber den Besuchern zeigt, wirken auch seine

vorzüglichen Weine.

41 | Burgund/Côte de Beaune

2011 Volnay AOC

Domaine Poulleau Père et Fils

Gilbert & Gaillard 88/100

Rubine Farbe von mittlerer Intensität.

Rotbeerige Nase, an Himbeeren und

Kirschen erinnernd, ergänzt durch

etwas Zimt und eine dezente Veilchennote.

Fruchtsüsser Auftakt, abgelöst

durch eine charaktervolle Aromatik

mit einer guten Frischenote, rote

Johannisbeeren und Zwetschgen, auch

einige Lebkuchengewürze, sehr präzis

vinifiziert; Potential aufzeigendes, lang

anhaltendes Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2021

Traubensorte: Pinot Noir

32.− 75 cl

6er-Karton CHF 192.−

37,5 cl CHF 17.−

Mövenpick

Exclusivité


Zwei perfekte Essensbegleiter aus der Côte de Beaune

Der heute über 85-jährige Paul Bocuse gilt als «Koch

des Jahrhunderts». Er schätzt eine bodenständige

Küche mit ebenso bodenständigen Weinen. So ist es

kein Wunder, dass sich auf seiner Weinkarte auch die

Gewächse von Roux Père & Fils aus Saint-Aubin befinden.

Das Traditionshaus bewirtschaftet 70 Hektar

Reben in nicht weniger als 13 Gemeinden.

«Ich suche keine zu starke Extraktion, sondern

Frucht und feine Tannine», sagt Matthieu Roux. Und

tatsächlich: Die Roux-Weine zeigen sich stets elegant

und ausgewogen, eben «burgundisch» im besten

Sinne.

Ein filigraner Weisser aus Beaune –

eine Rarität

Santenay: Ein Garant für Frucht

und feine Struktur

Mövenpick

Exclusivité

Neu

42 | Burgund/Côte de Beaune

2011 Beaune AOC

Champagne de Savigny

Domaines Roux Père & Fils

Score 18/20

Helles Gelb, grünliche Akzente.

Eine betörende Nase nach gelber

Steinfrucht wie Mirabellen,

dann Williamsbirne, getrocknete

Ananas, geröstete Mandeln und

zart getoastetes Weissbrot. Sehr

weicher, geschmeidiger Auftakt,

abgelöst von einer fein komponierten

Chardonnay-Aromatik,

gekonnt ergänzt durch die ausdrucksstarken

Röstaromen; rund

und belebend, sehr elegantes,

leicht mineralisches Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2019

Traubensorte: Chardonnay

33.− 75 cl

6er-Karton CHF 198.−

Neu

43 | Burgund/Côte de Beaune

2011 Santenay AOC

Les Prarons

Domaines Roux Père & Fils

Score 17/20

Rubingranatrote Farbe. Frisch

gepflückte Kirschen und reife

Himbeeren in der offenen Nase,

ergänzt durch den Duft zarter

Veilchen, auch eine Spur Süssholz.

Am Gaumen von angenehmem

Trinkfluss, wiederum sehr

rotbeerig, nun auch eine dezente

Zimtwürze und etwas Gewürznelke;

insgesamt vollaromatisch

und mit reifen Tanninen ausgestattet,

eine gute Abgangsfrische

mit mineralischem Ausklang.

Trinkreife: Jetzt bis 2019

Traubensorte: Pinot Noir

Einführungspreis

24.80 75 cl

danach CHF 28.−

6er-Karton CHF 148.80

37,5 cl (2012) CHF 15.−

23 | Burgund


Bruno Clair und sein Team bei der Traubenlese.

Der «Super-Village» von Bruno Clair

Bruno Clair gilt als Starwinzer im nördlichen Burgund.

Der «Village»-Wein aus seinem Heimatdorf

Marsannay ist seine persönliche Visitenkarte und

hat die fruchtbetonte Klasse eines Crus.

Eleganz für Connaisseurs

Das ist burgundische Eleganz in Reinkultur, ein

meisterhafter Chambolle-Musigny! Er bereitet

schon jetzt grösstes Trinkvergnügen, wird sich aber

noch prächtig entwickeln.

24 | Burgund

44 | Burgund/Côte de Nuits

2011 Marsannay AOC

Les Vaudenelles

Domaine Bruno Clair

Score 17/20

Leichtes Rubinrot. Enorm einnehmendes

Nasenbild nach

Heidelbeergelée, Himbeeren und

Crémant-Schokolade, verspielt

ergänzt durch einen Hauch

Zimt. Viel Trinkfluss im Auftakt,

abgelöst durch ein feurigtemperamentvolles

Gaumenspiel

nach kleinen roten Beeren; die

Frischenote fügt sich perfekt

ein, die Gerbstoffe präsentieren

sich reif und optimal integriert;

stimmig im eleganten Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2019

Traubensorte: Pinot Noir

40.− 75 cl

6er-Karton CHF 240.−

45 | Burgund/Côte de Nuits

2011 Chambolle-Musigny

AOC, Les Veroilles

Domaine Bruno Clair

Score 18/20

Strahlendes Rubinrot, zum Rand

hin etwas aufhellend. Gediegene,

ausdrucksstarke Nase nach

kleinen roten und schwarzen

Beeren, ergänzt durch Caramel

und Schokoladentarte, auch eine

feine Spur Lakritze. Am Gaumen

fällt zunächst die Eleganz auf, er

ist sehr zugänglich und ausgeglichen.

Von sehr feiner Struktur,

ausdrucksstark; die Eleganz

setzt sich fort ins warme, feinfruchtige

Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2022

Traubensorte: Pinot Noir

72.− 75 cl

6er-Karton CHF 432.−


Neu

Klasse-Schäumer mit

burgundischer Finesse

46 | Burgund

Crémant de Bourgogne AOC

Brut

Domaine Poulleau Père & Fils

Score 17/20

Intensiv gelbe Farbe, leicht kupferfarbene

Akzente. Gelber Apfel,

Quittengelée und eine dezente

Hefenote in der einladenden Nase.

Am Gaumen Noten nach gelber

Steinfrucht, Lindenblüten und

Zitrusfrüchten; von recht intensiver

Mousse, erfrischend; leicht

fröhliche Abgangsnote mit einer

anhaltenden Aromatik.

Traubensorten: Pinot Noir,

Chardonnay, Aligoté

22.− 75 cl

6er-Karton CHF 132.−

Ein 2010er mit viel reiner Frucht

Im Gegensatz zu den sehr reifen 2009ern verspricht

der Jahrgang 2010 mehr Frische und

Bekömmlichkeit. So ist denn auch dieser Nuits-

Saint-Georges der perfekte Wein für die Anhänger

der klassisch-subtilen Burgunder-Stilistik.

48 | Burgund/Côte de Nuits

2010 Nuits-Saint-Georges AOC

Domaine Arnoux-Lachaux

WS 90/100

Mövenpick

Exclusivité

Rubinrot, von guter Intensität. Aristokratisch anmutende,

ausdrucksstarke Nase nach Blaubeeren, gerösteten Mandeln

und etwas Lebkuchengewürz. Eine gute Konzentration

am Gaumen, druckvoll und fein strukturiert; kleine rote und

schwarze Beeren, ein Hauch Lakritze auch, angenehme

Röstaromen; sehr kompaktes, anhaltendes Finale von grosser

Finesse und Eleganz, das von einem grossen Terroir

zeugt. Zeigt Potential!

Trinkreife: Jetzt bis 2022

Traubensorte: Pinot Noir

58.50 75 cl

statt CHF 65.−

6er-Karton CHF 351.−

Liebe auf den

ersten Schluck

47 | Burgund/Beaujolais

2011 Saint-Amour AOC

Henry Fessy

Score 17/20

Strahlendes Rubin, zum Rand hin

aufhellend. Kleine Walderdbeeren,

Kirschen und dezent blumige Noten

in der verführerischen Nase,

auch etwas Lebkuchengewürze.

Weich fliessend und aromatisch im

Gaumen, ein Korb voll frisch gepflückter

roter Beeren, unterstützt

von einer sanften Frische, sehr

ausgeglichen; aromatisch nicht

nachlassend im Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2017

Traubensorte: Gamay

18.− 75 cl

6er-Karton CHF 108.−

25 | Burgund


Trinkgenuss pur: Der Bourgogne Rouge von Pierre Naigeon

Noch gilt er als Geheimtipp, aber wohl nicht mehr lange.

Pierre Naigeon hat die ganze Weinwelt bereist, bevor

er die elterliche Domaine übernommen hat. Heute

bewirtschaftet er in der Côte de Nuits mit akribischem

Fleiss über 50 Parzellen. Vor allem aber ist Pierre Naigeon

ein fröhlicher Mensch und diese Beschwingtheit

findet man auch in seinen Weinen.

Von seinem 2011er-Bourgogne «Les Maladières» hat

er nur gerade 1’225 Flaschen produziert. Der Wein hat

uns so begeistert, dass wir gleich die ganze Produktion

geordert haben.

49 | Burgund

2011 Bourgogne AOC

Pinot Noir

Les Maladières

Vieilles Vignes

Domaine Pierre Naigeon

Score 17/20

Leicht aufgehelltes Rubinrot, violette

Nuancen. Gediegene Nase nach

Himbeerkonfitüre, kleinen roten Walderdbeeren

und sanften blumigen Noten.

Sehr gradlinig und rebsorten-typisch

der Auftakt, abgelöst von einer frischfruchtigen,

rotbeerig dominierten

Aromatik, auch Lebkuchengewürze;

sehr feine Tannine, insgesamt von guter

Textur; Noten nach süssem Caramel

und Milchschokolade begleiten den

präzis vinifizierten Abgang.

Trinkreife: Jetzt bis 2017

Traubensorte: Pinot Noir

24.30 75 cl

statt CHF 27.−

6er-Karton CHF 145.80

Mövenpick

Exclusivité


Domaine Vrignaud, der Bio-Pionier im Chablis

Im Chablis, der nördlichsten Weinregion des Burgunds,

bewirtschaftet der junge Guillaume das 19 Hektar grosse

Familienweingut Domaine Vrignaud in fünfter Generation.

Er gehört zu einer Minderheit von weniger als

5 Prozent, die hier biologisch produzieren.

Guillaume ist euphorisch über die Resultate seit der

Umstellung auf Bio-Produktion. Er schwärmt von spürbar

mehr Tiefe und Mineralität in seinen Gewächsen.

Die Weine der Domaine Vrignaud sind weltweit gefragt.

Sie werden bereits in mehr als 20 Länder exportiert.

Dazu tragen auch die immer zahlreicheren internationalen

Höchstbewertungen der letzten Jahrgänge bei.

Nur limitiert verfügbar:

Der 1 er Cru mit mineralischer Finesse

Unkompliziert und frisch:

Der Bio-Chablis für unter 20 Franken

Biologische

Produktion

50 | Burgund/Chablis

2011 Chablis Fourchaume

1 er Cru AOC

Domaine Vrignaud

Score 18/20

Mittelgelb, goldfarbene Reflexe.

Gediegenes filigranes Bouquet

nach Zitrusfrüchten, Lindenblüten,

Zitronenminze und dezenten

Feuerstein-Noten. Elegant der

Auftakt, abgelöst von einer erfrischenden,

präzis vinifizierten

Chardonnay-Aromatik; ein Chablis,

gradlinig und mit passender

Mineralik, ausdrucksstark und

Terroir-bestimmt, der im Glas

viel Persönlichkeit offenbart;

aromatisch ausdauernd bis ins

anhaltende Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2019

Traubensorte: Chardonnay

29.50 75 cl

6er-Karton CHF 177.−

Biologische

Produktion

Mövenpick

Exclusivité

51 | Burgund/Chablis

2011 Chablis AOC

Domaine Vrignaud

Score 17/20

Mittelgelb, goldene Akzente.

Limetten, Stachelbeeren und

mineralische Noten in der eleganten

Nase, ein Hauch getrockneter

Aprikosen auch. Sehr fein

abgestimmte Gaumenaromatik,

geradlinig und von guter Reife,

nebst den zitrischen Noten auch

etwas Apfel, von guter Fülle;

mineralisch frisch im Abgang.

Trinkreife: Jetzt bis 2017

Traubensorte: Chardonnay

18.90 75 cl

statt CHF 21.−

6er-Karton CHF 113.40

37,5 cl (2012) 9.90 statt CHF 11.50

27 | Burgund


Grosse Degustation

· Degustieren Sie über

50 Weine dieses Angebots.

· 7. bis 9. November 2013.

Sancerre-Mineralik

in Perfektion

Die kargen Böden mit viel Kalk und Flintsteinen

sind das grosse Kapital von Sancerre. Sie bescheren

dem «La Bourgeoise» eine einzigartige Mineralität.

Mit seiner Komplexität steht er eindeutig über den

Standardweinen dieser Appellation.

Sauvignon-Finesse

mit edlem Barrique-Touch

Die Domaine Bourgeois gilt als der Pionier beim

Holzausbau. Dabei ist viel Fingerspitzengefühl

erforderlich. Die Cuvée Etienne Henri, welche nur

in Topjahren produziert wird, fasziniert mit ihrer

Balance zwischen Frucht und Würze.

28 | Loire

52 | Loire

2010 Sancerre AOC

La Bourgeoise

Henri Bourgeois

Parker 87/100

Gelbe Farbe von mittlerer

Intensität, grünliche Akzente.

Sauvignon-Blanc-typische

Nase nach frischer Grapefruit,

Stachelbeeren, Limetten und

dezenten Minze-Noten. Erfrischender

Auftakt, abgelöst von

einer dichten, sehr feinen Aromatik,

vorwiegend von Agrumen

dominiert, auch eine Spur Brennessel

und etwas Ingwer sind

auszumachen; ein gekonntes

Frucht-Säure-Spiel gibt diesem

Sancerre eine ausgewogene

Balance; nachhaltiges, leicht

mineralisches Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2018

Traubensorte: Sauvignon Blanc

34.50 75 cl

6er-Karton CHF 207.−

Neu

53 | Loire

2010 Sancerre AOC

Cuvée Etienne Henri

Domaine Henri Bourgeois

Score 18/20

Mittleres Gelb, goldene Akzente.

Eine ausdrucksstarke Nase mit

einem Hauch Exotik und dem

Duft frischer Zitrusfrüchte.

Fruchtsüsser Auftakt, abgelöst

von Noten nach Grapefruit und

Zitronenzeste, dann auch deutlich

mineralische Noten. Die Barriquenoten

sind passend dazu

unterlegt, an geröstetes Weissbrot

und Caramel erinnernd;

insgesamt sehr fein strukturiert

und anhaltend im Finale.

Trinkreife: Jetzt bis 2020

Traubensorte: Sauvignon Blanc

55.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 330.−


Pure Loire-Finesse

für wenig Geld

«Die Trauben für den ‹Esprit de

Bourgeois› reifen unmittelbar

neben der Appellation Sancerre.

In Blinddegustationen beweist

dieser fruchtbetonte Sauvignon

Blanc immer wieder, dass er

den Crus aus Sancerre absolut

ebenbürtig ist. Weil er aber ein

Vin de Pays du Val de Loire ist,

kostet er viel weniger.

Die Familie Bourgeois sind Winzer

in elfter Generation. Heute

werden insgesamt 72 Hektar

Reben, aufgeteilt in 120 verschiedene

Parzellen, bearbeitet.

Sowohl in Sancerre als auch in

Pouilly-Fumé gilt die Bourgeois-

Familie als qualitativer Vorreiter

der jeweiligen Appellation.»

Esther Bucher

empfiehlt:

«Mit seiner delikaten

Sauvignon-Frucht ist der

‹Esprit› einem Sancerre

absolut ebenbürtig. Es ist

der perfekte Weisswein für

jeden Tag.»

Esther Bucher

Einkäuferin Loire

Mövenpick Wein AG

54 | Loire

Mövenpick

Exclusivité

2012 Esprit de Bourgeois

Sauvignon Blanc

Vin de Pays du Val de Loire

Henri Bourgeois

Score 17/20

Helles Gelb, grünliche Nuancen. Frische

Agrumen und Ananas in der frischfruchtigen

Nase, leicht florale Noten

gesellen sich dazu. Im Gaumen eine feine

Exotik, an Litschi und Pampelmusen

erinnernd, von ausgezeichneter Frische

und Lebendigkeit, gute Abgangslänge.

Trinkreife: Jetzt bis 2016

Traubensorte: Sauvignon Blanc

14.50 75 cl

6er-Karton CHF 87.−

29 | Loire


Harte und ausdauernde Arbeit im Rebberg ist für ein gesundes Wachstum der Reben unerlässlich.

Weisse Finesse

mit südlichem Touch

Die Sorte Roussanne wird in Frankreichs Süden

immer mehr zum Garanten für weisse Topcrus.

Der «JT» von Château de Nages vereint mediterranen

Charme mit burgundischer Eleganz.

93 Wine-Spectator-Punkte

für den Topjahrgang 2010

«Gold von der Rhone» oder «Neuer Stern des

Südens» – bei der Beurteilung der neuen Spitzengewächse

aus Rasteau schwelgt die Wein-Presse

in höchsten Tönen. Zu Recht, wie der 2010er-

Vieilles-Vignes von Tardieu-Laurent beweist.

30 | Rhone

55 | Rhone

Mövenpick

Exclusivité

2011 Château de Nages

JT Blanc

Costières de Nîmes AOC

Score 18/20

Mittleres bis kräftiges Gelb mit

goldenen Reflexen. In der Nase

zarte und dezente Röstaromen,

Kräuter, typischer Quittenduft,

Mirabellen, etwas Zitrusfrüchte

und Akazienhonig. Im Mund mit

vollem Körper, noch spürbarem,

aber perfekt eingebundenem

Holz. Erinnert an einen grosszügigen,

reichhaltigen Burgunder

und zeigt in der Länge und Tiefe

im Abgang auch seine südliche

Herkunft.

Trinkreife: Jetzt bis 2017

Traubensorten: Roussanne,

Grenache

21.50 75 cl

6er-Karton CHF 129.−

WS

93/100

56 | Rhone

2010 Rasteau AOC

Vieilles Vignes

Tardieu-Laurent

WS 93/100

Sand und Lehmböden, grosse

Nase, Pumpernickel mit Lakritze,

satte schwarze Kirsche und

Leder. Grandiose Mineralität

im Mund, tolle Frische, grosse

Rasse und komplexes tänzelndes

Spiel.

Trinkreife: 2016 bis 2024

Traubensorten: Grenache,

Syrah

32.− 75 cl

12er-Holzkiste CHF 384.−


Herzlich willkommen

Sie können jeden Tag mindestens

20 Weine in unseren Weinkellern

degustieren – auch ausserhalb der

grossen Degustationstage.

Absolut top und sehr rar:

Der weisse Beaucastel

Die weissen Crus aus Châteauneuf-du-Pape sind

begehrt wie nie. Angesichts der kleinen 2012er-

Ernte dürfte der Run weiter zunehmen. Kein

Wunder, denn der 2012er-Beaucastel ist eine

Klasse für sich.

Neu eingetroffen: Der 2011er-Gigondas

aus dem Hause Beaucastel

Für Kenner ist Gigondas das Herz der südlichen

Rhone. Hier zeigen die Weine die perfekte

Mischung aus Kraft und Frucht. Der 2011er-

Gigondas der Perrin-Familie spielt in der

Châteauneuf-Liga …

Neuer

Jahrgang

57 | Rhone

2012 Châteauneuf-du-Pape

AOC Blanc

Château de Beaucastel

Famille Perrin

Score 19/20

Blassgoldene Farbe mit grünlichen

Reflexen. Umwerfender

Duft verschiedener tropischer

Früchte, Akazienhonig und geröstete

Nüsse. Im Mund kraftvoll

und würzig-intensiv, aber

auch mit deutlicher Mineralik

und fein eingewobener Säure.

Weisser Pfirsich, Mandarine,

Orangen und Papayas lassen

sich erschmecken. Ein geschliffener

grosser Weisswein. Wird

mit etwas Flaschenlagerung

noch deutlich zulegen.

Trinkreife: Jetzt bis 2023

Traubensorten: Roussanne,

Grenache Blanc, Picardan

88.− 75 cl

statt CHF 99.−

6er-Holzkiste CHF 528.−

58 | Rhone

2011 Gigondas AOC

La Gille, Perrin & Fils

Score 18/20

Rubinrot mit Purpur, mineralischfruchtige

Nase mit Himbeeren,

schwarzen Kirschen, Brombeeren

und floralen Noten.

Kraftvoll-würzig mit seidigsamtigen

Tanninen und feiner

mineralisch-erdiger Würze;

Grafit, feuchte Erde, Frühlingsblumen,

Pfeffer und gemahlener

Stein umgeben die saftige

und verführerische Frucht.

Wie der gesamte Wein ist auch

das Holz ungemein subtil und

finessenreich eingebunden, ein

rundum eleganter, puristisch

feiner Gigondas.

Trinkreife: Jetzt bis 2023

Traubensorten: Grenache,

Syrah

32.50 75 cl

6er-Karton CHF 195.−

31 | Rhone


Südliches Kraftbündel:

Grenache von 80-jährigen Reben

Purer Schiefer, wilde Garrigue-Buschlandschaft,

viel Hitze: Das sind die Verhältnisse, in denen der

Grenache zur Höchstform aufläuft. Der «Les Trois

Marie» begeistert mit unbändiger Kraft und betörender

Mineralität.

Kraftvoll-raffiniert: Die Top-Cuvée

der Winzerin Marcelle Causse

Im Hinterland von Montpellier feilt Marcelle Causse

an ihren Cuvées aus südfranzösischen Sorten.

Liegt es an ihr oder dem kühlen Tramontana-Wind,

dass ihre Crus kraftvoll und feingliederig zugleich

wirken?

32 | Südfrankreich

Neu

59 | Midi

Mövenpick

Exclusivité

2010 Les Trois Marie

Côtes du Roussillon

Villages AOC

Domaine Calvet-Thunevin

Score 19/20

Kräftiges Rot, typische dichte

Nase nach Himbeeren, Brombeeren,

Kakao, dunkler Schokolade,

Pfeffer und rauchigem Duft

neuen Holzes. Ein reicher, opulenter

Wein mit zugleich feiner,

eleganter Aromenfülle. Noch

junge, aber ultrafeine Tannine,

auch eine mineralische Frische.

Sehr lang und nachhaltig am

Gaumen, mit eleganter Textur

und nobler Frucht.

Trinkreife: Jetzt bis 2025

Traubensorte: Grenache Noir

120.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 720.−

60 | Midi

2010 Les Escarboucles

Languedoc Pic Saint-Loup

AOC

Château l’Euzière

Falstaff 91/100

Intensives Dunkelrot, ungeschönt

und unfiltriert. Verführerische

Nase mit sublimem Duft

von roten Kirschen, Johannisbeeren,

Gewürzkuchen und geröstetem

Fleisch. Am Gaumen ein

sehr eleganter, feiner, präziser

Südfranzose, betont mineralischsalzige

Aromatik, balsamische

Textur mit einem Hauch von

Salbei und Thymian.

Trinkreife: Jetzt bis 2015

Traubensorten: Syrah,

Grenache, Mourvèdre

25.− 75 cl

6er-Karton CHF 150.−


Bordeaux-Finesse

aus dem Südwesten

«Wer Spitzenweine keltern will,

braucht eine klare Philosophie.

Der aus München stammende

Graf Ferdinand von Thun und

Hohenstein renovierte bei

Toulouse ein Château aus dem

13. Jahrhundert. Dabei setzte er

nicht auf lokale Sorten, sondern

auf Bordeaux-Gewächse. Sein

Ziel: einen ‹Sassicaia made in

Toulouse› in die Flaschen zu

bringen.

In den letzten fünfzehn Jahren

hat er seine ‹Bordeaux-Vision›

kompromisslos umgesetzt. Dabei

half ihm der italienische ‹Flying

Winemaker› Riccardo Cotarella.

Wer heute seinen ‹La Maze›

verkostet, einen reinsortigen

Merlot, findet in diesem Cru

tatsächlich die Qualitäten eines

gelungenen Pomerol.»

Mario Scheele

Einkäufer Südfrankreich

Mövenpick Wein AG

Neu

Von Mario Scheele

für Sie entdeckt:

«Ein Merlot aus Toulouse,

braucht es das? Wer den

La Maze verkostet, muss

diese Frage klar mit ‹Ja›

beantworten. Denn es ist

ein Spitzen-Merlot von

internationalem Format …»

61 | Südwestfrankreich

Mövenpick

Exclusivité

2008 La Maze

Vin de Pays Côtes du Tarn

Domaine du Comte de Thun

Wein-Plus.de 91/100

Tiefes Rot mit purpur-orangen Reflexen.

Mineralischer, erdiger Duft schwarzer

Beerenfrüchte, am Gaumen mit Waldbeeren,

Zwetschge, Maulbeeren, Kakao

und intensiv würzigen Noten. Die Frucht

ist noch sehr jugendlich, saftig und fein,

ausgesprochen dicht und nachhaltig im

Abgang. Eindrucksvoll die perfekte Balance

aus feinster Tanninstruktur, Reife,

Kraft und mineralischer Frische. Ein

geschliffener Top-Merlot mit Charakter,

der jetzt bereits grossartig ist, darüber

hinaus aber noch viel Reifepotential

besitzt.

Trinkreife: Jetzt bis 2023

Traubensorte: Merlot

48.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 288.−

33 | Südfrankreich


«Black is back»: Malbec aus Cahors erlebt eine Renaissance

Jahrelang war es ruhig um den «schwarzen Wein aus

Cahors». Dabei verblüffen die neuen Malbec-Selektionen

von Spitzenbetrieben wie Georges Vigouroux

mit ganz neuen Qualitäten. Die frühere Kantigkeit,

die oft ruppigen Gerbstoffe sind verschwunden.

Die neue Generation der Malbec-Crus zeigt Frucht

und Fülle. Doch obwohl sie reifer und weicher wirken

als früher, verfügen sie immer noch über die nötige

Struktur und Frische.

Wir präsentieren Ihnen erstmals einen dieser neuen

Top-Malbecs! Es ist der perfekte Wein für die kommenden

Herbst- und Wintertage.

Neu

62 | Südwestfrankreich

2009 Château de Haute-Serre

Tête de Cuvée

Cahors AOC

Score 18/20

Nahezu undurchdringliche Farbe mit

purpur Reflexen, würzig-intensive Nase,

Brombeeren, Cassis, Himbeeren, mit

zarter Vanille unterlegt. Sehr konzentrierte,

delikate und saftig-opulente

Frucht. Die Tannine sind weich und von

allerhöchster Güte. Am Gaumen sehr

lang anhaltend, intensiv, crèmig und

mundfüllend.

Trinkreife: Jetzt bis 2023

Traubensorten: Malbec, Merlot,

Tannat

25.− 75 cl

6er-Karton CHF 150.−


Grosse Degustation

7. bis 9. November 2013 in

Ihrem Mövenpick Weinkeller

Degustieren Sie vom 7. bis 9. November 2013 über 50 Weine

dieses Angebots im Mövenpick Weinkeller in Ihrer Nähe

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und garantieren Ihnen, dass er zu einem genüsslichen

Erlebnis der Extraklasse wird.

Mit dem Degustations-Gutschein für zwei Personen im Wert von CHF 50.– (beiliegend)

ist die Degustation kostenlos. Kosten ohne Gutschein: CHF 25.– pro Person.

Profitieren Sie während der Degustationstage von Ihrem persönlichen Einkaufsgutschein

(beiliegend). Bei einem Mindestbestellwert/-einkaufswert von CHF 250.– schenken wir

Ihnen CHF 25.–.

Donnerstag und Freitag bis 20.00 Uhr, Samstag während der regulären Öffnungszeiten.

Herzlich willkommen

Jeden Tag sind mindestens 20 Weine in unseren Weinkellern für Sie zur Degustation geöffnet.

Basel Haltingerstrasse 101 061 693 31 31

Bern Laupenstrasse 2 031 398 99 40

Biel Bözingenstrasse 138 032 342 09 14

Bursins Chemin en Baffa 2 021 824 08 24

Crissier Rue de Morges 22 021 701 41 61

Genf-Meyrin Chemin du Grand-Puits 40 022 782 65 72

Kloten Balz Zimmermannstrasse 7 043 818 99 37

Luzern Haldenstrasse 23 041 458 10 00

St. Gallen Rorschacherstrasse 270 071 288 52 92

Zollikon Seestrasse 13 044 391 47 77

Zug Baarerstrasse 141 041 760 96 50

Zürich-Enge Seestrasse 160 044 201 12 77

Zürich, Jelmoli Seidengasse 1 044 220 47 48

Vaduz (FL) Schwefelstrasse 14 00423 232 78 00

Sie finden unsere Weine auch hier:

Online Shop

moevenpick-wein.com

Mövenpick Wein-Bar Nüschelerstrasse 1, Zürich 044 211 91 39

20/20 Restaurant Nüschelerstrasse 1, Zürich 044 211 45 70

Mövenpick Boutique Ankunft 1, Zürich Flughafen Duty Free Store Arrivals

35


Eine der schönsten Bordeaux-Überraschungen

Der Tour des Trois Lunes zählt zu den beliebtesten

Bordeaux in unserem Sortiment. Bordeaux-Profi René

Gabriel kommt ins Schwärmen: «Seit 20 Jahren bin ich

jährlich mehrmals in Bordeaux. Und immer wieder

erlebe ich hier neue Überraschungen. Der Tour des

Trois Lunes gehört für mich zu den schönsten.» Der

sagenhafte Tour des Trois Lunes ist – wie alle grossen

Bordeaux – eine kunstvolle Assemblage von perfekten

Trauben aus besten Lagen. Seinen weichen, fülligen,

crèmigen Charakter verdankt er dem Merlot.

Der Tour des Trois Lunes ist ein idealer Essensbegleiter.

Er passt perfekt zu würzigen Gerichten, gegrilltem

und gebratenem Fleisch, aber auch zu Meeresfisch

und natürlich zu reifem Hart- und Weichkäse.

Ihr Geschenk

Beim Kauf von 6 Flaschen «Tour des Trois

Lunes» erhalten Sie 2 Univerre-Riedel-

Gläser im Wert von CHF 35.−

Alle Angebote gültig solange Vorrat oder bis 23. November 2013. Für Druckfehler übernehmen wir keine Haftung.

63 | Bordeaux

2008 Tour des Trois Lunes

Bordeaux AOC

Score 18/20

Mövenpick

Exclusivité

Funkelndes Rubinrot. Herrlich fruchtig-würziges Bouquet

nach Schattenmorelle und Brombeeren, schwarzer Pfeffer,

zartes Veilchenparfüm, gegerbtes Leder und Cassis. Im

Gaumen samtige, perfekt stützende Tannine. Elegante

Textur, wunderbar fliessend mit feiner tabakiger Würze.

Im langen Finale Heidelbeergelée, schwarzer Tee, Black

Currant und eine edle Milchkaffeenote.

Trinkreife: Jetzt bis 2020

Traubensorten: Merlot, Cabernet Sauvignon

22.− 75 cl

6er-Holzkiste CHF 132.−

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine