pdf Datei zur Ansicht - Lehmkuhl

lehmkuhl

pdf Datei zur Ansicht - Lehmkuhl

Lehmkuhls

beste Seiten!


uchempfehlungen 2

Wir sind Buchhändlerinnen und Buchhändler aus Leidenschaft und mit

Begeisterung für gute Bücher. Wir halten fest an dem, was den Beruf des

liebe leserin, lieber leser,

editorial 3

Buchhändlers ausmacht: die Lektüre, die Empfehlung des Gelesenen,

der Dialog mit unseren Kunden. In einer Atmosphäre, die unseren Kunden,

dem Buch und uns angemessen ist.

Das Jahr 2013 ist ein besonderes in der

Geschichte unserer Buchhandlung. Auf

der Frankfurter Buchmesse erhielten

wir die begehrte Auszeichnung zur

»Buchhandlung des Jahres«. In der Jury-Begründung

heißt es über uns: »Höchstes Engagement

fürs Buch – Lehmkuhl zeigt, dass eine klassische

Buchhandlung ein modernes Unternehmen mit

Zukunft ist. Denn dort einzukaufen, macht einfach

Spaß.« So ist es und so soll es bleiben!

Die Buchbranche hat sich in den vergangenen

Jahren und Jahrzehnten dramatisch gewandelt.

Digitalisierung, Globalisierung und Konzentration

bezeichnen dabei nur die wichtigsten

Wandlungsprozesse. Lehmkuhl stellt sich diesen

Herausforderungen mit einer Strategie, die das

Unternehmen als klassische Sortimentsbuchhandlung

in einem sich wandelnden Buchmarkt

erfolgreich behaupten möchte. Unsere Buchhandlung

als »begehbaren Katalog« zu inszenieren,

der unsere Kunden in den »Multichannel« locken

soll, ist keine Option für uns. Natürlich haben

auch wir eine Homepage, über die unsere

Kunden auch Bücher bestellen können. Auch wir

kommunizieren über Facebook. Aber: das alles ist

sekundär. Entscheidend – um eine alte Fußball-

Weisheit zu zitieren – ist auf dem Platz, sprich: in

unserer Buchhandlung. Wir setzen auf Individualität,

Unterscheidbarkeit und Kundenbindung. Im

Kern besteht diese Bindung aus dem persönlichen

Kontakt, der in unserem Laden stattfindet.

Hier zählen dann Kompetenz und Urteilsfähigkeit,

Einfühlungsvermögen und Enthusiasmus

unserer Buchhändlerinnen und Buchhändler im

Gespräch mit unseren Kunden.

Mit Lehmkuhls besten Seiten geben wir Ihnen

mit Blick aufs Weihnachtsfest und lange Winterabende

persönliche Empfehlungen mit Gelesen-

Garantie. Hier finden Sie nur Bücher, die wir von

der ersten bis zur letzten Seite gelesen haben, die

wir schätzen und Ihnen deshalb empfehlen. In

dieser Ausgabe sind erstmals auch engagierte junge

Leserinnen und Leser aus unserem Lehmcool-

Leseclub mit Besprechungen dabei. Sie werfen

ihren eigenen Blick auf die Bücher, die für sie geschrieben

wurden.

lehmkuhls buchhändlerinnen und buchhändler: marie katzlinger, mark sienholz,

michael lemling, georg ottmann, marc schürhoff (der im oktober 2013 die buchhandlung

Viel Vergnügen mit unserer Auswahl!

Buchhandlung Lehmkuhl

kirchheim in gauting übernommen hat), annette geier, wolfgang langsenlehner,

sylvia von ketelhodt, anja seelow, gudrun oelschlegel, katharina empl (die seit dem herbst

2013 bei gräfe & unzer arbeitet), baptist gabriel, mechthild heinen, katharina lemling,

nathalie mock, sabine schmid, cornelia kunz, nadine schmitt, christian adler.

michael lemling

geschäftsführer

buchhandlung lehmkuhl

Buchhandlung Lehmkuhl


uchempfehlungen 4

romane, erzählungen, lyrik

buchempfehlungen 5

alice munro

tanz der seligen geister –

was ich dir schon immer sagen wollte

Dörlemann Verlag, 2 Bände, jeweils € 23,90

john williams

stoner

dtv, € 19,90

Buchhandlung Lehmkuhl

kathrin aehnlich

wenn die wale an land gehen

Kunstmann Verlag, € 19,95

Kathrin Aehnlich ist seit ihrem Erstlingsroman

»Alle sterben, auch die Löffelstöre« mit ihrer humorvollen

und zugleich kritischen Sichtweise auf

das Leben in der ehemaligen DDR in bester Erinnerung.

Der neue Roman greift eine weitere Facette

ihres Lebensthemas auf: Wir lernen eine

Studentenclique aus Leipzig kennen, die sich Mitte

der 80er Jahre durch ihre künstlerische Phantasie,

Kreativität, ihre Liebe zur »westlichen« Musik

und eine gehörige Portion Mut auszeichnet, denn

so hofften sie dem biederen, politisch vorgezeichneten

Leben des DDR-Bürgertums wenigstens

gedanklich zu entfliehen. Einer jedoch schafft es

tatsächlich: Mick findet einen Weg, seinen Traum

zu leben, geht nach Amerika und schreibt der zurückgebliebenen

Roswitha alle paar Jahre Postkarten

mit der Frage: Wann kommst Du? Es dauert

Jahre, bis auch sie sich nach New York auf den Weg

macht und der alten Sehnsucht in eine ungewisse

Zukunft folgt. Eine wunderbar erzählte, berührende

Geschichte, die man in diesem Winter nicht

verpassen sollte.

Mechthild Heinen

lars gustafsson

auszug aus xanadu

Hanser Verlag, € 14, 90

Warum nicht mal wieder Lyrik? Zum Beispiel von

Lars Gustafsson? Wohlgesetzte Worte lassen in eine

Gedankenwelt eintauchen, die frei und losgelöst

von umfangreich Erzähltem jedem auf seine

Weise zur Verfügung stehen kann – man muss sich

nur einlassen und nachspüren.

Dezember

Dezember war immer ein Monat,

in dem man eigentlich aufhörte zu sein.

Man wurde eine Parenthese im Dunkel,

mehr nicht.

Laternen wurden angezündet, Lampen und Kerzen.

Aber sie waren so offensichtlich

unzureichend

gegen die steigende Flut der Dunkelheit.

Leicht versteht man

eine ursprünglichere,

eine heidnische Weihnachtsbotschaft:

Mit Fackeln und Flammen um jeden Preis

ein Sonnenlicht zurückzuholen

dessen Wiederkehr sich nie von selbst verstand.

Mechthild Heinen

Der diesjährige Nobelpreis für Literatur wurde der

kanadischen Schriftstellerin Alice Munro verliehen.

Ein Sturm der Begeisterung ging durch den

literarischen Blätterwald und die Buchhandlungen!

Endlich wird nun dieser großen alten Dame,

der Meisterin der short stories, zu Lebzeiten eine

gebührende Ehrung zuteil, denn die Geschichten

dieser feinfühligen Erzählerin sind mitten aus unserem

Leben gegriffen, sie sind analytisch präzise

Formulierungen zwischenmenschlicher Gefühle

und gleichzeitig von einer poetisch-lyrischen Kraft,

dass es ein großes Vergnügen ist, sich darauf einzulassen.

Der Züricher Dörlemann Verlag kann

sich glücklich schätzen, die Qualitäten dieser sympathischen

Autorin früh erkannt und ihre Texte

erstmals ins Deutsche übertragen zu haben. Hier

liegen nun zwei wunderschön ausgestattete Bände

vor: Frühe Erzählungen versammelt der Band

»Tanz der seligen Geister«, der vor allem Geschichten

vom Erwachsenwerden beinhaltet, während

in »Was ich dir schon immer sagen wollte«

die Protagonisten oft Frauen in späteren Lebensphasen

sind. Vielleicht gibt es in diesem Winter

kein schöneres Geschenk für leidenschaftliche Leserinnen

als eines dieser Bücher!

Mechthild Heinen

»Stoner« von John Williams ist eine dieser ganz

großen und seltenen Entdeckungen, die es schafft,

den Leser von der ersten Seite an vollständig gefangen

zu nehmen und die ihn nach der letzten

sprachlos und demütig zurücklässt, glücklich und

traurig zugleich. Es ist ein spätes Geschenk, dass

dieser Klassiker, der bereits 1965 in Amerika erschienen

ist, jetzt auch ins Deutsche übersetzt

wurde.

Stoner, ein junger Mann aus armen Verhältnissen,

wird von seinen Eltern in der Hoffnung auf

eine bessere Zukunft an die Universität geschickt.

Dort muss er unter anderem auch einen Pflichtkurs

in Englischer Literatur belegen, was zu einer

existentiellen, sein Leben verändernden Erfahrung

wird. Er bricht sein Studium der Agrarwissenschaften

ab und widmet sein Leben fortan

ganz der Literatur, bescheiden, pflichtbewusst und

durch drungen von der Schönheit und Wahrheit

der Worte. Die Universität wird seine Welt und

sein Rückzugsort, an den er vor seiner unglücklichen

Ehe flieht und wo er einmal, später im Leben

und nur für eine begrenzte Zeit, sogar wirkliche

Liebe erfahren wird.

Was an dem Menschen Stoner so beeindruckt,

das ist seine Haltung dem Leben und den

Menschen gegenüber. Es ist seine Hingabe, seine

Würde und das Ringen darum, er selbst zu bleiben,

was auch immer kommen möge. Und so unprätentiös

wie die Figur ist auch die Sprache, die

John Williams für seinen Roman gewählt hat: klar

und schlicht und kein Wort zu viel.

Katharina Lemling

Buchhandlung Lehmkuhl


uchempfehlungen 6

buchempfehlungen 7

norbert gstrein

eine ahnung vom anfang

Hanser, € 21,90

margaret mazzantini

niemand rettet sich allein

Dumont, € 19,99

lena gorelik

die listensammlerin

Rowohlt, € 19,95

peter stamm

nacht ist der tag

S. Fischer, € 19,99

Eine Bombendrohung in der Provinz, dabei ein

Es könnte alles so schön sein. Ein lauer Sommer-

Im Moment hat das Leben von Sofia nur wenig

Was passiert, wenn aus der Mitte der Gesellschaft

Zettel mit den Worten »Kehret um!«. Auf dem un-

abend in Rom, ein Paar in einem Straßencafé bei

Struktur. Ihre kleine Tochter muss am Herzen

gegriffene Menschen mit einer existentiellen Le-

scharfen Fahndungsfoto glaubt ein Lehrer des Or-

einem Glas Wein. Doch gleich mit den ersten Sät-

operiert werden, ihre Mutter stresst Sofia mit ihrer

benskrise konfrontiert werden, inszeniert Peter

tes seinen ehemaligen Schüler zu erkennen, Da-

zen ihres neuen Romans »Niemand rettet sich

Überfürsorglichkeit und ihre Großmutter ist de-

Stamm in seinem Roman »Nacht ist der Tag«. Sei-

niel, mit dem und dessen Freund er einmal einen

allein« macht Margaret Mazzantini deutlich, dass

ment. Einzig und allein ihre Listen geben Sofia

ne Protagonistin Gillian, eine Frau aus dem gut

langen und intensiven Sommer auf einem abge-

es so schön nicht mehr ist.

Struktur und Sicherheit, denn Sofia führt Listen

situierten Bürgertum, verliert bei einem schweren

legenen Grundstück am Fluss verbracht hat. Da-

Delia und Gaetano haben sich geliebt, sie

über Alles und Jeden – Listen der schlimmsten Re-

Autounfall ihren Mann, ihr Gesicht – und damit

mals gab es Gerede, die Leute vermuteten mehr

haben eine Familie gegründet, sich getrennt und

staurants oder Listen zu filmreifen Szenen aus

einen Teil ihrer Identität. Es werden die Wechsel-

als eine bloße Lehrer-Schüler-Freundschaft. Im

nun sitzen sie hier in einem Straßencafé und fra-

ihrem Leben, dies hilft ihr, sich zu beruhigen und

wirkungen von Sein und Gesehen offengelegt, mit

Rückblick des Lehrers ersteht diese Zeit aufs Neue

gen sich, warum es so gekommen ist. Wann haben

Stress abzubauen. Eigentlich glaubt Sofia, dass sie

denen sie als Fernsehmoderatorin gespielt hat

und vermischt sich mit den aktuellen Gescheh-

sie aufgehört sich zu lieben?

der einzige Mensch auf der Welt ist, der diese selt-

und denen sie nun wegen des entstellten Gesichts

nissen. Wer trägt die Schuld am lang zurücklie-

Margaret Mazzantini macht die Spannung

same Leidenschaft pflegt. Doch als klar ist, dass

zu entgehen versucht. Dem Unfall vorausgegan-

genden Freitod des Bruders? Und wer am Abglei-

zwischen den beiden greifbar, die Verzweiflung,

ihre demente Großmutter nicht wieder in ihre

gen war ein Streit zwischen Gillian und ihrem

ten Daniels in den religiösen Fanatismus? Könn-

die Wut und die Hoffnung auf eine bessere Zu-

Wohnung zurückkehren wird, liegt es an Sofia, die

Mann wegen Nacktfotos. Diese Fotos entstam-

ten es wirklich die mit Bedacht ausgewählten und

kunft.

Wohnung auszuräumen. Dabei stößt sie auf eine

men einem Kunstprojekt des Künstlers Hubert,

empfohlenen Bücher gewesen sein, die er beiden,

»Niemand rettet sich allein« ist eine nach-

alte, in kyrillischer Schrift verfasste Sammlung

der beliebige Frauen nackt fotografiert und nach

Bruder wie Schüler, zu Lesen gegeben hat? Wie

denkliche, eine bewegende Geschichte, die Ge-

von Listen. Doch wer hat diese Listen geschrie-

Monaten malt, so auch Gillian. Doch während

groß ist überhaupt die Macht von Literatur? Es

schichte von so vielen jungen Paaren unserer Zeit.

ben? Wer ist der geheimnisvolle Onkel Grischa?

sonst keine Beziehung zwischen Künstler und Ge-

sind diese Fragen und viele, eingeflochten in

den Strom des Erinnerns und Reflektierens, die

Lesenswert!

Marie Katzlinger

Schritt für Schritt folgt sie der Spur der Listen und

erfährt mehr und mehr über die Geschichte ihrer

genstand der Kunst entsteht, sucht Gillian ebendiese

Beziehung als Wunschvorstellung eines Aus-

den Roman auf verschiedenen Ebenen lesbar ma-

Familie. Eine zum Teil dunkle Familiengeschich-

bruchs aus ihrem Leben. In der Mitte vollzieht der

chen: es geht um religiösen Fanatismus, um die

te, die nicht immer ganz einfache Fragen aufwirft,

Roman einen Perspektivenwechsel und erzählt

gesellschaftliche Beengtheit in einem Dorf, um

auf eine wunderbar warme, lebensnahe Weise er-

das Leben des vermeintlich Kreativen. Ebenso wie

die Verflechtungen des eigenen Lebens, den Einfluss

von Literatur und um die Familie, der man

zählt!

Marie Katzlinger

in der Beschreibung Gillians wird gerade dank der

emotional distanzierten Sprache des Erzählers,

niemals ganz entkommt. Die große Erzählkunst

das Innenleben der Figuren plastisch. Ohne sym-

Gstreins besteht dabei darin, all diese Fäden in

pathisch zu sein, werden die Figuren lebendig und

Buchhandlung Lehmkuhl

einer wunderbar schlichten und atmosphärisch

dichten Sprache nebeneinander herlaufen zu lassen

und schließlich miteinander zu verweben.

Katharina Lemling

intensivieren den Sog um ihre Versuche, die großen

Begriffe der Liebe, der Hoffnung und des Erkennens

des eigenen Seins zu ergreifen. Im letzten

Drittel des Romans treffen die beiden wieder

aufeinander. Der Versuch einer Liaison als Beginn

und Ende der Geschichte schließt den Reigen.

Baptist Gabriel

Buchhandlung Lehmkuhl


uchempfehlungen 8

Buchhandlung Lehmkuhl

ernst haffner

blutsbrüder

Metrolit, € 19,99

Berlin in den dreißiger Jahren. Als jugendlicher,

Waise oder von zu Hause abgehauen, bleibt einem

nicht viel anderes übrig, als sich einer der

vielen Cliquen anzuschließen, um im täglichen

Kampf um etwas zu essen und der Suche nach einem

Schlafplatz nicht vollkommen alleine zu

sein. Dabei ist die Angst unter den Minderjährigen

ständig präsent, von der Streife geschnappt

zu werden und wieder zurück in die Erziehungsanstalt

geschickt zu werden. Dort ist der Alltag

noch trostloser, da man ihn nicht einmal selbst

bestimmen kann. Außerdem warten sadistische

Lehrer darauf, einen zu schikanieren und zu unterdrücken.

Misshandlungen sind an der Tagesordnung.

Da nimmt man auch lebensgefährliche

Fluchtversuche in Kauf, zum Beispiel angebunden

an eine Achse der Eisenbahn unter den Waggons,

nur um die vermeintliche Freiheit in einer

der großen Städte – allen voran Berlin – zu erreichen.

Nur ganz selten schafft es einer, dem Alltag

aus Kleinkriminalität, Sauferei und Prostitution

zu entkommen. Aber auch bei ehrlicher Arbeit

sitzt die Angst im Nacken, dass man von der Vergangenheit

wieder eingeholt wird. Ernst Haffners

Spuren verschwinden in den dreißiger Jahren

nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten.

Aber sein 1932 erschienener und von den

Nazis verbotener Roman »Jugend auf der Landstraße

Berlin« wurde zum Glück wiederentdeckt

und über achtzig Jahre später neu aufgelegt. Haffner

erzählt bewegend, brutal ehrlich und erschütternd

von dieser Zeit, die er selbst als Sozialarbeiter

in Berlin hautnah mitbekommen hat.

Georg Ottmann

yoko ogawa

schwimmen mit elefanten

Liebeskind Verlag, € 19,80

Märchenhaft und poetisch beschreibt Yoko Ogawa

die Lebensgeschichte des »kleinen Aljechin«,

dessen wahren Namen der Leser nie erfährt. Ein

Junge, der eine außergewöhnliche Schachbegabung

hat, aber nur spielen kann, wenn er unterm

Tisch sitzt … Mit ihrem Blick für feinste Details

erinnert Ogawas Sprache an japanische Haikus.

Mühelos erschafft sie eine zauberhafte Welt, in

der alles so wie immer ist und doch ganz anders,

in der man trotz Beengtheit und Eingeschränktheit

immer wieder einen Blick auf die Unendlichkeit

erhaschen kann. Eine Lektüre, die berührt

und glücklich macht.

Nathalie Mock

ulrich tukur

die spieluhr

Ullstein Verlag, € 18,–

Der Tradition (schwarz-)romantischer Autoren

folgend vermischen sich in »Die Spieluhr« Fiktion

und Realität, Vergangenheit und Gegenwart,

Wahn und Wirklichkeit. Poetisch beschreibt Ulrich

Tukur die seltsamen Begebenheiten, die seinem

Alter Ego beim Dreh eines Films widerfah-

ren: Der Regieassistent verschwindet und taucht

Tage später völlig verwirrt wieder auf. Ein Gemälde

wird lebendig. Und ein verfallenes Schloss

spielt eine wichtige Rolle …

Nathalie Mock

Ungeduld

des Herzens

Stefan

Zweig

stefan zweig

ungeduld des herzens

Insel Verlag, € 12,–

Zweigs großartiger (und einziger) Roman über

die schlimmen Folgen falschen Mitleids und die

schwierige Situation körperlich Behinderter, hochspannend

und tiefgründig, präsentiert sich hier

in einer schönen, erschwinglichen Geschenkausgabe.

Das perfekte Weihnachtsgeschenk für Leser,

die Stefan Zweig lieben, ebenso wie für Entdecker

seines Werkes.

Nathalie Mock

lupano&moreau

der affe von hartlepool

Avant-Verlag, € 19,95

Im Jahr 1814 sinkt ein französisches Schiff vor der

englischen Küste. Der einzige Überlebende: das

Schiffsmaskottchen, ein dressierter Schimpanse

in französischer Uniform, der prompt als französischer

Spion vor Gericht gestellt wird.

Geradlinig und erbarmungslos rast die Handlung

in klar gezeichneten, eindrucksvollen Bildern

fatalistisch ihrem Ende entgegen. Wäre es nicht so

beklemmend und realistisch, könnte man einfach

nur darüber lachen. Basierend auf einer wahren

Begebenheit wird diese Geschichte zu einer Parabel

über Rassismus und die gefährlichen Auswirkungen

von Ungebildetheit und menschlicher

Dummheit.

Nathalie Mock

hans adler

das städtchen

dtv, € 12,90

Die Geschichte ist schnell erzählt: Zwei Freunde

treffen sich in einem österreichischen »Städtchen«

nach Jahren überraschend wieder: Baron

von Seylatz, erfolgreicher Beamter und Lebemann,

und Titus Quitek, gestrandeter Künstler.

Der Baron verführt die minderjährige Tochter seines

Freundes – der Skandal ist da, die Katastrophe

folgt! … Dieser einzige Roman von Hans Adler,

1926 geschrieben, besticht durch seine stilistische

Raffinesse und psychologische Struktur. Absolut

entdeckenswert!

Sylvia von Ketelhodt

buchempfehlungen 9

Buchhandlung Lehmkuhl


uchempfehlungen 10

Buchhandlung Lehmkuhl

Sylvia

Plath

DerGedichte

Koloss

Englisch und deutsch

Übertragen von Judith

Zander Suhrkamp

sylvia plath

der koloss. gedichte

Suhrkamp, € 22,95

»Die Glasglocke« von Sylvia Plath habe ich Ihnen

schon ans Herz gelegt. Heute möchte ich Sie aufmerksam

machen auf »Der Koloss«, Sylvia Plaths

einziger Gedichtband zu Lebzeiten, ihrem Mann

Ted Hughes gewidmet. Gedichte voller Sehnsucht

und Verzweiflung, düster und dicht. Da schreibt

und schreit sich eine aus dem Leib, woran sie zerbrach


»Vielleicht hältst du dich für ein Orakel,

Sprachrohr der Toten oder des einen oder

anderen Gottes.

Dreißig Jahre hab ich nun geschuftet,

um den Schlick aus deiner Kehle zu baggern.

Ich bin kein bißchen klüger.«

Sylvia von Ketelhodt

evelyne polt-heinzl / christine schmidjell (hg.)

oktober. gedichte

Reclam, € 5

Der Reclam Verlag legt, beginnend mit dem Bändchen

»Oktober«, eine wunderschöne Auswahl von

Gedichten, passend zum Monat, vor – querbeet

von der Klassik bis zur Moderne. Liebevoll gestaltet,

passt es in jede Tasche, und wenn Sie sich für

diesen Band begeistern konnten, finden Sie vielleicht

auch Gefallen an den bereits erschienenen

Bänden »November« bis »März«.

rainer maria rilke

Herbst

Die Blätter fallen, fallen wie von weit,

als welkten in den Himmel ferne Gärten;

sie fallen mit verneinender Gebärde.

Und in den Nächten fällt die schwere Erde

aus allen Sternen in die Einsamkeit.

Wir alle fallen. Diese Hand da fällt.

Und sieh dir andre an: Es ist in allen.

Und doch ist einer, welcher dieses Fallen

unendlich sanft in seinen Händen hält.

Sylvia von Ketelhodt

einzlkind

harold

Heyne Verlag, € 8,99

Harold ist fast 50, (ehemaliger) Wurstfachverkäufer

und er inszeniert gerne seinen Selbstmord. Da

wird ihm der elfjährige Sohn der Nachbarin, Melvin,

hochbegabt und eine schreckliche Nervensäge,

aufs Auge gedrückt. Urkomische Figuren, satirischer

Witz und Melvins sarkastisch-kritische,

aber immer treffende Analysen heutiger Gesellschaftsphänomene

machen das Buch zu einem

herrlichen Lesevergnügen. Ebenso empfehlenswert

ist auch Einzlkinds zweiter Roman »Gretchen«

(Edition Tiamat, € 18,–).

Nathalie Mock

krimis und fantasy

gillian flynn

gone girl – das perfekte opfer

Scherz, € 16,99

Was passierte mit Amy Dunne? Das fragt sich der Leser

dieses Buches von der Seite an, auf der Nick Dunne an

ihrem fünften Hochzeitstag das spurlose Verschwinden

seiner Frau meldet. Was hat es mit den seltsamen Spuren

auf sich, die sich im Haus vorfinden? Was ist mit den

Hinweisen in ihrer Schnitzeljagd-ähnlichen Schatzsuche,

die Amy Dunne vor ihrem Verschwinden hinterlassen

hat? Und was weiß ihr Mann Nick darüber?

Mehr zu schreiben, würde zuviel verraten. Dieses

Buch ist eine gemeine Manipulation des Lesers, der

in immer wieder andere Erwartungshaltungen geführt

wird. Spannend aufgebaut mit raffiniert eingebauten

Perspektivenwechseln. Sympathien zu den Charakteren

werden aufgebaut und wieder zerstört, Überraschungen

und bittere Wahrheiten hinterlassen ein böses Gemisch

an Gefühlen. Warum man dieses Buch lesen sollte?

Genau deshalb – abgründig guter Thriller.

Mark Sienholz

dror mishani

vermisst

Zsolnay, € 17,90

Inspektor Avi Avraham empfängt kurz vor Ende seines

Bereitschaftsdienstes eine besorgte Mutter, die ihren

Sohn Ofer als vermisst melden möchte. Er misst dem

wenig Bedeutung bei, da in Cholon, einem Industrievorort

von Tel Aviv, weggelaufene Teenager nicht gerade

selten vorkommen. Da der Sohn in den nächsten Tagen

aber nicht zu Hause auftaucht und sich auch keine Spur

finden lässt, bemerkt er seinen schwerwiegenden Irrtum.

Als dann noch der Rucksack des Sohnes in einer

Mülltonne gefunden wird, ist klar, dass es sich um

ein Verbrechen handeln muss. Die Rolle des Nachbarn,

ein Lehrer, der Ofer auch Nachhilfestunden erteilt, gibt

ebenso Rätsel auf wie die jüngste Tochter der Familie,

die am Downsyndrom leidet und von den Eltern vor der

Polizei versteckt wird. Überhaupt scheint das Verhältnis

innerhalb der Familie auch durch die langen Dienstreisen

des Vaters gestört zu sein. Dror Mishani ist mit dem

ersten auf Deutsch übersetzten Teil einer Reihe mit Inspektor

Avraham ein unheimlich spannender, psychologischer

Krimi gelungen. Ohne jegliche Effekthascherei

wird der Leser von der Stimmung in den etlichen

Vernehmungen gefesselt. Ein wirklich hochkarätiger,

lesenswerter Krimi.

Georg Ottmann

kevin hearne

die chronik des eisernen druiden –

die hetzjagd

Klett-Cotta, € 19,95

Atticus O’Sullivan – irischer Abstammung – lebt in einem

kleinen Städtchen in Arizona, betreibt einen kleinen

New-Age-Buchladen und scheint ein beschauliches,

ruhiges Leben mit seinem Hund Oberon zu führen.

Doch in Wirklichkeit ist er, der äußerlich wie ein

Zwanzigjähriger wirkt, ein über 20 Jahrhunderte alter

Druide, der wirklich nur ein beschauliches, ruhiges Leben

führen will. Damit jedoch ist es vorbei, als alte Gottheiten

aus der keltischen Mythologie ihn heimsuchen,

nach einem alten Artefakt suchend, das er angeblich

besitzen soll. Atticus, immer bedacht darauf, nicht von

seinen normalen Mitbewohnern entlarvt zu werden,

muss sich einiges einfallen lassen, um der Gefahr zu begegnen.

Und in dieser Situation ist selbst ein über 2000

Jahre alter Druide nicht vor Überraschungen gefeit. Mit

diesem Buch stürzt uns Kevin Hearne in ein herrliches

Gemisch aus Neuinterpretation der verschiedenen Götterwelten

(die natürlich realer in unserer Welt agieren,

als es uns gewahr ist) und einer mit Pop-Kultur-Zitaten

gespickten Erzählung aus der Sicht des letzten Druiden

auf Erden. Humorvoll, ideenreich, einfach unterhaltsam

amüsante Fantasy.

Mark Sienholz

buchempfehlungen 11

Buchhandlung Lehmkuhl


uchempfehlungen 12

Buchhandlung Lehmkuhl

gabriel bornstein

45 minuten bis ramallah

Assoziation A, € 16

Rafik, ein palästinensischer Israeli, der in Hamburg als

Kellner sein Geld verdient, trifft zur Hochzeit seines

Bruders nach langer Zeit wieder auf seine Familie in

Ost-Jerusalem. Dieser gaukelt er vor, erfolgreicher Restaurantbesitzer

zu sein. Enttäuscht über die Auswanderung

seines Sohnes, redet Rafiks Vater schon seit langer

Zeit nicht mehr mit ihm. Auf der Hochzeitsfeier kommt

es zwischen den beiden zum Eklat, woraufhin der Vater

an einem Herzinfarkt stirbt. Die eben zur Witwe gewordene

Mutter fordert von ihren beiden Söhnen, den

Leichnam nach Ramallah zu bringen, um den verstorbenen

Vater in seiner Heimat zu beerdigen. Der lässige

Frauenheld Rafik und sein neidischer Bruder Jamal, der

immer vergeblich um die Gunst des Vaters buhlte, wollen

diesen Wunsch trotz aller Widrigkeiten erfüllen. Damit

beginnt eine Irrfahrt durch die Kontrollposten in

Israel, die für zwei palästinensische Israelis auch ohne

Leiche im Transporter unangenehm wäre.

Gabriel Bornstein hat sein Drehbuch zu einem

litera rischen Roadmovie umgeschrieben, der trotz seiner

politischen Brisanz großes Vergnügen bereitet. Bei

der Tragi komik der Schlamassel, in die beide geraten,

weiß man oft nicht, ob man lachen oder verzweifeln

soll.

Georg Ottmann

tad williams

die dunklen gassen des himmels

Klett-Cotta, € 22,95

Fakt ist: Wenn wir sterben, streiten die Engel des Himmels

und Dämonen der Hölle als Anwälte über unsere

Seelen – so wurde es vor Urzeiten bestimmt. Eine höhere

Macht entscheidet dann, wo unsere Seele landet.

Bobby Dollar ist einer dieser Anwaltsengel, und in seiner

Menschengestalt auf Erden drückt er sich gerne in

Bars herum, und auch sonst genießt er ein recht relaxtes,

manchmal auch leicht lasterhaftes Leben.

Das ändert sich, als einer seiner verstorbenen Klienten

verschwindet. Sowohl die Mächte der Hölle als auch

des Himmels sind alarmiert und beschuldigen sich gegenseitig.

Bricht ein neuer Krieg zwischen den Mächten

aus? Bobby Dollar sitzt mitten im Kreuzfeuer und hat

keine Lust, als Marionette benutzt zu werden. Er geht

der Sache selbst auf den Grund …

Tad Williams legt hier den ersten Teil seiner neuen

Fantasy-Trilogie vor. Kraft eines abgeschlossenen Endes

wartet das Buch mit offenen Fragen auf. Es führt uns in

unsere (scheinbar bekannte) Welt zwischen Himmel

und Hölle, durch die uns der Autor amüsant, spannend

und teils actionreich leitet. Düster, teils philosophische,

humoreske Fantasy mit neuen Ideen – und für Erwachsene


Mark Sienholz

sharon bolton

dead end

Manhattan, € 14,99

Selbstmorde junger Frauen in Cambridge rufen Detective

Inspector Mark Joesbury auf den Plan, der seine

Kollegin Lacey Flint undercover in die Unversitätsstadt

schickt, um die Lage dort zu beobachten – nur zu beobachten.

Doch Lacey, angestachelt von zahlreichen Merkwürdigkeiten,

gräbt neugierig tiefer und tiefer in den

Selbstmordfällen – bis auch sie selbst eine unheimliche

Angst um ihr Leben befällt. Mit spannungsaufbauenden

Handlungswechseln und einer immer bedrohlicher

werdenden, aber nicht zu fassenden dunklen Atmosphäre

präsentiert Sharon Bolton hier einen exzellenten

Psycho-Thriller, der mit ein paar Überraschungen und

zudem mit einer schlüssigen Auflösung in einem dramatischen

Finale endet. Auch zu empfehlen: der Vorgängerroman

»Dunkle Gebete«, ebenfalls mit den Ermittlern

Mark Joesbury und Lacey Flint.

Mark Sienholz

biographien

giuseppe fiori

das leben das antonio gramsci.

eine biographie

Rotbuch, € 24,99

Eine 1966 verfasste und 1991 an neue Quellen angepasste

Biographie, die im Jahr 2013 neu erscheint, muss entweder

die einzige zu ihrer Bezugsperson oder von einer

über die Zeit erhabenen Qualität sein. Tatsächlich vereint

die vorliegende Gramsci-Biographie von Giuseppe

Fiori wohl beides. Denn hier wird behutsam das Leben

eines Menschen beschrieben, dessen Werk zu Lebzeiten

die eigenen Gefängnismauern zwar nicht niederwerfen

konnte, doch posthum die Mauern in den Köpfen vieler

Menschen ins Wanken gebracht haben mag. Dessen

feinsinniges Bemühen um die Kultur dem Kommunismus

einen Weg aus der Schlinge Stalins weist, für dessen

geistiges Erbe im Vorwort der Ausdruck des »humanistischen

Kommunismus« bemüht wird. Doch die inhaltliche

Auseinandersetzung mit den Gefängnisheften

ist nicht Hauptaugenmerk dieses Buches, vielmehr wird

in narrativer Sprache von der Person erzählt, dessen

Kopf sie entsprangen. Nicht zuletzt wegen der vielen

Einschübe aus Briefen Gramscis und Berichten seiner

Zeitgenossen wird ein immer besser konturiertes Bild

eines Menschen entworfen, der bereits als Kind die Isolation

eines verkrüppelten Körpers kennen lernte, deren

Erbe später eine psychische Isolation in Turin und

letztlich eine gesellschaftliche im Gefängnis antreten

wird. Der darüber allerdings auch nie seine positive

Sicht auf den Menschen verliert und dessen Aussagen

wie »Man muss nüchterne, geduldige Menschen schaffen,

die nicht verzweifeln angesichts der schlimmsten

Schrecken und sich nicht an jeder Dummheit begeistern.

Pessimismus des Verstandes, Optimismus des Willens«

auch heutzutage nichts von ihrer Gültigkeit eingebüßt

haben.

Baptist Gabriel

konrad o. bernheimer:

narwalzahn und alte meister.

aus dem leben einer kunsthändler-dynastie

Hoffmann und Campe, € 25, –

Dieses Buch müsste eigentlich jeden Münchner interessieren:

Konrad O. Bernheimer erzählt die Geschichte

seiner Familie, die seit dem 19. Jahrhundert in München

ansässig ist und das weltbekannte Kunsthandelshaus

Bernheimer aufgebaut hat. Mut, Geschmack und Kunstbesessenheit

haben die Vorfahren Lehmann und Otto

Bernheimer ausgezeichnet. So konnte aus einem Verkaufsstand

auf der »Dult« bis Mitte des 20. Jahrhunderts

eine blühende, international agierende und wirtschaftlich

außergewöhnlich erfolgreiche Kunsthandlung entstehen.

Die Nazis nahmen auch dieser jüdischen Familie

alles: Verfolgt und in das Konzentrationslager Dachau

geschickt, ist es nur einer glücklichen Fügung zu

verdanken, dass die Mitglieder der Familie Bernheimer

diesen Ort des Schreckens wieder verlassen konnten.

Der mexikanische Staatspräsident hatte interveniert

und seinen deutschen Honorarkonsul Otto Bernheimer

nach Südamerika geholt. Man war persönlich gerettet –

das immense Vermögen, die Immobilien und Kunstschätze

jedoch waren vorerst verloren. Um so eindrucksvoller

ist der nach 1945 folgende erneute Aufstieg dieses

heute an der Weltspitze agierenden Kunsthauses. Konrad

Bernheimer gilt mit seiner Galerie in London und

München, Brienner Straße, als einer der bedeutendsten

Händler für Alte Meister. Seine sehr anschaulich und

vital erzählte Familiengeschichte ist dabei auch ein Portrait

des internationalen Kunsthandels. Für Freunde der

Kunst ein echtes Muss!

Mechthild Heinen

iris radisch

camus. das ideal der einfachheit

Rowohlt Verlag, € 19,95

Albert Camus wurde am 7. November 1913 geboren. Aus

Anlass seines 100. Geburtstages erreichten uns in diesem

Bücherherbst bemerkenswerte Neuerscheinungen,

die Leben und Werk des Autors mit großer Kennerschaft

und unter verschiedenen Blickwinkeln beschreiben.

Dabei ist Iris Radisch, die durch ihre Arbeit als

Literaturjournalistin bei der »Zeit« bekannt ist, eine besonders

lesenswerte, lebendige Biographie gelungen,

die auch für alle »Camus-Kenner« Interessantes zu bieten

hat. Radisch geht chronologisch vor und stellt dabei

ihren Kapiteln die zehn Lieblingsworte des Autors voran,

die er 1951 in seinem Tagebuch aufgeführt hat: Mutter,

Sommer, Schmerz, Meer, Elend, Welt, Ehre, Menschen,

Erde und Wüste. Das Leben und Werk von Albert

Camus lässt sich tatsächlich mit diesen Vokabeln umschreiben.

Mit aktueller biographischer Recherche – beispielsweise

zu Camus’ Kindern und der Freundschaft

zu dem Dichter René Char – kann Iris Radisch deutlich

machen, dass Camus zeitlebens nach dem »Ideal der

Einfachheit« strebte. Vielleicht macht gerade diese Maxime

die Lektüre seiner Werke für uns heute so modern,

poetisch und philosophisch zugleich.

Mechthild Heinen

buchempfehlungen 13

Buchhandlung Lehmkuhl


uchempfehlungen 14

Buchhandlung Lehmkuhl

bilderbücher, kinder- und

jugendbücher

john boyne

die unglaublichen abenteuer

des barnaby brocket

(ab 10 Jahren)

S. Fischer KJB, € 14,99

Ein Junge, der seit seiner Geburt nicht auf dem

Boden bleibt, sondern schwebt, und deshalb immer

an der Decke klebt – das ist doch einfach

nicht normal, denken sich zumindest die Eltern

von Barnaby Brocket. So ein Kind ausgerechnet

bei der Familie Brocket, die unbedingt die normalste

und unscheinbarste mindestens in ganz

Sydney, am liebsten aber auf der ganzen Welt sein

möchte. Denn tatsächlich, bei einem Spaziergang

zerschneidet die Mutter Barnabys schweren Rucksack,

und Barnaby entschwebt federleicht gen

Himmel. Ab hier ist es die eigentliche Geschichte

des Barnaby, eines kleinen Jungen, der mit großen

Augen durch die Welt schwebt und dabei Erfahrungen

macht, auf die er acht Jahre lang warten

musste. Glücklicherweise wird er von zwei älteren

Damen in einem Heißluftballon gerettet, die ihn

mit nach Brasilien nehmen. Das ist natürlich weit

weg von Sydney, weswegen eine abenteuerliche

Heimreise um den gesamten Globus beginnt, auf

der Barnaby noch viele weitere skurrile Personen

und Freunde trifft, die ihm mit ihren eigenen Lebensläufen

zeigen, dass es kein »normales« Leben

gibt. Deshalb verwundert es nicht, dass Barnaby,

als er, wieder zuhause bei den Eltern in Sydney,

durch eine OP ein »normales« Verhältnis zur

Schwerkraft bekommen könnte, mit Blick auf das

offene Dachfenster noch einmal ins Grübeln

kommt.

Baptist Gabriel

jennifer e. smith

der geschmack vom glück

(Jugendroman ab 12 Jahren)

Carlsen, € 17,90

Ellie ist alles andere als außergewöhnlich, sie lebt

in einer amerikanischen Kleinstadt ein amerikanisches

Kleinstadtleben, gerade haben die Ferien

begonnen und sie jobbt in einer Eisdiele. Graham

lebt dagegen hunderte von Kilometern entfernt

und in einer komplett anderen Welt. Er ist so alt

wie Ellie, doch jeder amerikanische Teenager kennt

ihn, aus dem Kino! Als er sich eines Abends beim

Absenden einer Mail vertippt, landet seine Nachricht

bei Ellie, und die beiden beginnen, sich zu

schreiben, ohne zu wissen, wer der andere ist.

Und schnell merken sie, wie viel sie miteinander

teilen können, und dass da weit mehr passiert als

nur das Austauschen anonymer Botschaften. Als

Graham schließlich ganz in Ellies Nähe einen

neuen Film dreht, wird es brenzlig. Wie wäre es,

sich zu treffen? Und wird das überhaupt irgendwie

zu bewerkstelligen sein? Und warum nur ist

Ellie so öffentlichkeitsscheu?

Was Daniel Glattauer vor einiger Zeit mit

»Gut gegen Nordwind« im Bereich der Erwachsenenbelletristik

gelungen ist, erschafft Jennifer E.

Smith hier für Jugendliche neu: eine wunderschöne,

sehr realistische und fast poetische Liebesgeschichte

von um die Ecke, die sich im echten

Leben so auch jederzeit zutragen könnte, wäre da

nicht Grahams Berühmtheit. Die eingestreuten

E-Mails der beiden machen das Erzählte absolut

real. Wie viele E-Mails verirren sich wohl? Und wie

oft passiert genau so etwas? Wer weiß …

Sabine Schmid

sarah n. harvey

arthur oder wie ich lernte,

den t-bird zu fahren

(ab 14 Jahren)

dtv Reihe Hanser, € 13,95

Royce, ein cleverer Teenager, Herz am rechten

Fleck, Marke Durchschnittstyp und noch etwas

schüchtern, trifft erstmals auf seinen Großvater

Arthur, einem grantigen Alten, exzentrisch, chaotisch,

jedoch mit Lebenserfahrung und Feuer im

Blut. Der Jugendroman von Sarah Harvey lebt von

diesem schrägen Duo mit Klassikerpotenzial.

Als Ferienjob soll sich der 17-jährige Royce

um den alten Mann kümmern, was ihm dieser

nicht besonders leicht macht. Nach und nach fangen

die beiden Männer jedoch an, sich füreinander

zu interessieren, durch Royce kann sich der

kranke Arthur noch einmal jung fühlen und dem

unerfahrenen Enkel Tipps zu Frauengeschichten

geben. Früher mal als Cellist gefeiert, soll Arthur

dann noch einmal öffentlich geehrt werden und

muss sein ziemlich verwahrlostes Leben mit Hilfe

des Enkels in den Griff bekommen … So cool wie

der Oldtimer T-Bird, der einem schon auf dem

türkisen Cover entgegen fährt, entwickelt sich

auch die Freundschaft der beiden, die viel von

einander profitieren. Eine gute Story mit starken

Charakteren und gewitzten Dialogen kommt

auch ohne special effects aus. In diesem Buch

steckt Lebensweisheit, die richtig Spaß macht.

Conny Kunz

betty macdonald

alice und mella

(ab 8 Jahren)

Aladin Verlag, € 12,90

Im Jahre 1952 erstmals veröffentlicht, gilt dieser

Roman als Klassiker der amerikanischen Kinderliteratur.

Nun ist das Buch in deutscher Übersetzung

bei Aladin erschienen, dem 2013 neugegründeten

und jetzt schon sehr geschätzten Kinderbuchverlag

in Hamburg. Die Geschichte der

Geschwister Alice und Mella beginnt an Heiligabend

und endet ein Jahr später auch wieder zu

Weihnachten. Doch verändert hat sich einiges,

zum Glück, denn das Schicksal der beiden Mädchen

hat ihnen übel mitgespielt. Nach dem Tod

ihrer Eltern schickte sie ihr Onkel John, einziger

Verwandter, in das Kinderheim zu Mrs. Monday

in Himmelstal. Der Name des Ortes täuscht jedoch

– es ist ein Alptraum für die Kinder dort und

die Heimleiterin ist der Inbegriff des bösen Charakters,

genauso wie ihre verzogene Nichte. Doch

Alice und Mella lassen sich ihren Frohmut nicht

nehmen, ebenso wenig ihre Hoffnung. Darum

muss diese so warmherzig erzählte Geschichte

auch einfach eine gute Wendung nehmen, es ist

wie im Märchen. Es gibt eben auch herzensgute

Menschen in Himmelstal. Betty MacDonalds

Buchhandlung Lehmkuhl buchempfehlungen 15


uchempfehlungen 16

Buchhandlung Lehmkuhl

Phantasie und Erzählstil ist ein bisschen wie die

Mischung aus Astrid Lindgren und Louisa May

Alcott (»Betty und ihre Schwestern«) und ab und

zu droht es bei ihr etwas zu pappsüß zu werden,

aber eigentlich ist das wirklich, wirklich schön,

vor allem zur Weihnachtszeit.

Conny Kunz

sonia fernandez-vidal

nikos reise durch raum und zeit

(Jugendsachbuch ab 12 Jahre)

Hanser, € 14,90

Der 14-jährige Niko findet Physik langweilig. Bis er

eines Tages einen anderen Weg zur Schule nimmt

und ein altes verwittertes Haus seine Aufmerksamkeit

erregt. Er verschafft sich Zugang und

lernt den Elfen Eldwen kennen. Dieser ist ein Bewohner

des Quantenreiches und nimmt Niko auf

eine abenteuerliche Reise dorthin mit.

Niko erlebt ein Fußballspiel der besonderen

Art, Materie und Antimaterie liefern sich ein

spannendes Match und so ganz nebenbei entsteht

das Universum. Er erfährt, warum Schrödingers

Katze verschwunden ist und man sie tot UND

lebendig finden will. Warum der Direktor des

Quantengeheimdienstes sich plötzlich teilt und

man genau das die Superposition nennt. Aber es

ist nicht alles ganz so einfach, wie Niko es zu Beginn

erlebt. Denn Menschen ist es strikt verboten,

das Quantenreich zu betreten und so wird er vor

ein Tribunal gestellt. Wird er zurück geschickt und

ihm die Erinnerung an Eldwen und seine Freunde

genommen? Auf spielerische und sehr anschauliche

Art und Weise erklärt uns die Autorin – die

einen Doktortitel in Physik hat – die Welt der

Quantenphysik. Der Roman ist spannende Fantasy

und informatives Sachbuch zugleich, schafft

es aber, das Wissen niemals trocken zu vermitteln.

Ein tolles Buch für alle Physikmuffel, aber auch

für diejenigen, die bereits Spaß an der Materie

gefunden haben. Und ganz ehrlich? Wollten Sie

nicht schon immer wissen, was ein Charm-Quark

ist? Die Antwort finden Sie hier in diesem Buch!

Nadine Schmidt

astrid lindgren

weihnachten mit astrid lindgren

(vorlesesammlung ab 4 jahre)

Oetinger, € 22,95

»Wie gut, dass es Weihnachtsferien gibt!«, sagt

Madita. Wie gut, dass es Weihnachten gibt und

man endlich wieder Tomte Milch und Kekse hinstellen,

mit Pippi und den Kindern aus Bullerbü

Weihnachten feiern und mit Lotta einen ganz famosen

Weihnachtsbaum organisieren kann! Und

was noch viel besser ist, das alles gibt es jetzt in einem

Buch! Oetinger hat einen ganz zauberhaften

Bilderbuchschatz mit den schönsten Weihnachtsgeschichten

von Astrid Lindgren herausgebracht,

der auf keinen Fall unter dem Weihnachtsbaum

fehlen darf! »Apselut!«, sagt Lisabet.

Nadine Schmidt

jean-philippe arroud-vignod

fünf brüder wie wir

(ab 8 Jahre)

Ravensburger, € 12,99

Was passiert, wenn ein Vater sich nicht mal die

eigene Telefonnummer merken kann, geschweige

denn die Namen seiner Söhne? – Genau! Alle bekommen

den gleichen Namen. Sie alle heißen

Jean. Genauer gesagt Jean Eins, Zwei, Drei, Vier

und Fünf. Und alle haben es faustdick hinter den

Ohren! In episodenartigen Kapiteln wird eine

mehr als chaotische Familiengeschichte erzählt.

Wie passend, dass die erste Geschichte auch

gleich an Weihnachten spielt. Jean Zwei hat eine

Liste mit Geschenken, die man nicht will, z. B.

»pädagogisch wertvolle Spiel bei denen Jean Eins

immer gewinnt, weil er schummelt.« Er sagt: »Das

Schlimme an solchen Geschenken ist, dass man

überhaupt keinen Spaß daran hat und trotzdem

so tun muss, als würde man sich ganz arg freuen,

und bedanken muss man sich auch.«

Hinzu kommt, dass Mama ein weiteres Kind

bekommt. Da stellt sich die Frage: Wird das neue

Geschwisterchen ein Mädchen? Dann würde es

Helene heißen, oder wird es ein Junge und damit

Jean Sechs? Allein um das herauszufinden lohnt

sich die Lektüre schon, aber auch, weil der Autor

so herrlich komisch erzählt und manche Erlebnisse

aus der eigenen Kindheit in das Buch geflossen

sind – stammt der Autor doch selbst aus einer

Großfamilie, in der alle Kinder Jean heißen.

Nadine Schmidt

philip und erin stead

der tag, an dem amos goldberg zu hause blieb

(ab 3 Jahre)

Ars Edition, € 12,95

Der Zoowärter Amos Goldberg liebt den Zoo

und seine Tiere. Jeden Tag kümmert er sich liebevoll

um die kleinen und großen Wehwehchen

seiner Schützlinge. Aber da passiert es: Eines Tages

wacht er auf und Schnupfen und Schüttelfrost

plagen ihn. Amos Goldberg kann nicht in den Zoo

gehen! Die Tiere vermissen ihn so sehr, dass sie

ihm kurzerhand einen Krankenbesuch abstatten

und sich einiges einfallen lassen, um Amos wieder

auf die Beine zu helfen. Erzählt wird eine Geschichte

über Freundschaft, liebevoll und mit feinem

Humor. Begleitet wird sie von den bezaubernden

und sehr detailreichen Illustrationen

von Erin E. Stead, der Frau des Autors. Das Buch

wurde 2010 mit der Caldecott Madaille ausgezeichnet,

mit der u. a. auch schon Maurice Sendak

und David Wiesner ausgezeichnet worden sind.

Nadine Schmidt

Buchhandlung Lehmkuhl buchempfehlungen 17


uchempfehlungen 18

empfehlungen vom lehmcool leseclub

buchempfehlungen 19

heinz janisch und

helga bansch (illustration)

die hüte der frau strubinski

(ab 4 Jahren)

Verlag Jungbrunnen, € 14,95

daniel handler und

maira kalman (illustration)

43 gründe, warum es aus ist

(ab 13 Jahren)

Hanser, € 18,90

Buchhandlung Lehmkuhl

Viele schöne und außergewöhnliche Bilderbücher

hat dieses Künstlerduo schon im Wiener Verlag

Jungbrunnen veröffentlicht. Ihr neuestes Werk

hat nun vollends mein Herz erobert und wird es

bestimmt auch bei Ihnen und vielen Kindern tun.

Frau Strubinski ist Hutmacherin und gleichzeitig

so viel mehr: Sie sieht die Menschen, sie bestimmt

beherzt, welcher Hut aus ihrer umfangreichen

Sammlung für ihren jeweiligen Kunden der richtige

ist, zum Hutgesicht und vor allem auch zur

Stimmung passt. So bekommt zum Beispiel die

unruhige Kundin »ein winziges Hütchen auf, das

wie ein zerbrechliches Ei auf ihrem Kopf wackelt,

wenn sie nicht kleine, ruhige Schritte macht«. Ihre

Enkelin Mira hat dieses Talent geerbt, sie ist oft zu

Besuch. Und auch als Mira selbst einen hutunlustigen

Tag hat, weiß Frau Strubinski Rat. Helga

Banschs Illustrationen sind wunderbar verspielt.

Mit ausdrucksstarkem und gleichzeitig feinem

Blei stiftstrich, mit Druck- und Collagetechnik zeigt

sie, wie vielfältig und phantasievoll Bilder sein

können.

Conny Kunz

Dies ist die Geschichte einer Highschool-Liebe

und doch alles andere als ein herkömmlicher

Liebesroman. Ein Mädchen, die filmbegeisterte,

schlagfertige Min, und ein Junge, der gutaussehende

Basketballstar Ed, treffen sich auf einer

Party von Mins bestem Freund Al. Schon auf den

ersten Eindruck ist klar, wie grundverschieden die

beiden Jugendlichen sind. Es funkt aber trotzdem

oder gerade deshalb, und das ist Fluch und Segen

zugleich, wie sich herausstellen wird. So würde

die Geschichte wohl normalerweise auch anfangen

… Doch die Geschichte von Min beginnt zuerst

mit einer Kiste voller bunter Erinnerungsgegenstände,

43 an der Zahl, die sie Ed vor die Haustür

knallen will. Es besteht also kein Zweifel daran,

wie die Sache enden wird … Dennoch liest man

Mins einzelne Episoden dieser Liebesbeziehung,

im Rückblick passend zu den Dingen in der Kiste

erzählt, aufgeregt und mit viel Mitgefühl. Wer nun

denkt, durch diese Art der Perspektive wäre die

Luft heraus, täuscht sich jedoch, zumindest ging

es mir so. Denn es steckt soviel Echtheit darin, die

einem Jugendbuch über Liebe, Leben und Enttäuschungen

nur gut tun kann. Daniel Handler

ist auch selbst kein unbeschriebenes Blatt. Unter

dem Pseudonym Lemony Snicket wurden seine

beliebten Kinderbücher »Eine Reihe betrüblicher

Ereignisse« erfolgreich in vielen Ländern veröffentlicht

und verfilmt. Ein Autor mit großem und

vielseitigem Schreibtalent also.

Conny Kunz

anne holt und katrin engelking

(illustration)

zwei kunterbunte freundinnen –

das chaos wohnt nebenan

(ab 8 Jahren)

Oetinger, € 12,95

In diesem Buch geht es um das Mädchen Maibritt,

das an einem chaotischen Morgen aufwacht und

ein witziges Mädchen namens Märzbritt, eigentlich

Viktoria, kennenlernt. Gemeinsam erleben

die unterschiedlichen Mädchen einen Tag voller

kleiner Abenteuer. Zum Beispiel erfinden sie komische

Spiele, die nicht so gut klappen … In diesem

Buch gefiel mir am besten, dass die Mädchen

immer zusammen halten und dass die Hauptfigur

Maibritt nicht die Supertolle und Beste in allem

ist, wie das oft bei anderen Büchern ist. Das, was

die Freundinnen erleben, sind auch nicht wirklich

gefährliche und außergewöhnliche Abenteuer,

sondern normale Erlebnisse, die jeder einmal

erleben kann. Und trotzdem ist die Geschichte

spannend und witzig und man mag immer weiter

lesen, weil man die Personen im Buch einfach

gern haben muss. Juni, Maibritts Schwester, mag

ich besonders gerne, weil sie ein bisschen verrückt

ist. Toll fand ich auch die schön gemalten

Bilder – die die gleiche Malerin wie bei den Möwenweg-Kindern

gemacht hat. Ich glaube, dieses

Buch ist für acht-neunjährige Mädchen geeignet,

die es nicht so gruselig, aber mit viel Action haben

wollen. Note: 1

von Gundi

marliese arold

oskar, der superblogger

(ab 10 Jahren)

Fischer KJB, € 12,99

Oskar weiß, was er einmal werden will: Reporter.

Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg mit

einer hirnamputierten Zicke, vielen Hühnern, einem

Freund namens Daniel und einem hübschen

Mädchen mit dem Namen Angela. Das Buch ist

brüllend komisch, total umwerfend und super

lustig. Für alle Kinder, auch wenn sie nicht so gerne

lesen. Keine schwere Lektüre, aber wie bei einem

super Buch: mit Liebe und Humor (Es ist ein

super Buch!).

von Peter

michael fry

pow! – pauls oberkrasser wachdienst

(ab 10 Jahren)

Dressler, € 12,95

Paul (superklein) soll mit Molly und Karl (total bescheuert)

den bösen Roy aufhalten. Paul hat dabei

gleich mehrere Probleme: a) dass er klein ist, b)

Buchhandlung Lehmkuhl


uchempfehlungen 20

dass er von Roy immer in den Spind gestopft wird

und c) dass er mit Molly und Karl den Wachdienst

übernehmen muss. Sie tüfteln lange, bis sie wissen,

wie sie Roy aufhalten können, sie zu mobben.

Aber Paul hat noch ein Problem, um das er sich

kümmern muss: Er schreibt sowohl der hübschen

hat sie einen schwierigen Fall zu lösen, in welchem

sie oft in Lebensgefahr schwebt.

Ich finde dieses Buch super! Es ist sehr witzig

und fesselnd geschrieben. Die Action gefällt mir

besonders, da man mit Ruby richtig mitleben

kann. Außerdem kann man sich ganz toll in die

buchempfehlungen 21

Becky als auch dem doofen Roy Nachrichten mit

verschiedenen Personen hineinversetzen. Ich emp-

dem Handy seiner Oma, aber unter dem Namen

fehle dieses Buch für Mädchen ab 10 Jahren, die

»Max«. Und jetzt will Becky Max unbedingt kennenlernen

und Roy schickt immer irgendwelche

Sachen an das Handy von Pauls Oma.

Schaffen sie es, dass Roy sie nicht mehr är-

Krimis lieben.

von Hanna

kerstin gier

silber – das erste buch der träume

(ab 12 Jahren)

Fischer KJB, € 18,99

jonathan stroud

lockwood&co. band 1:

die seufzende wendeltreppe

(Jugendroman ab 12 Jahren)

cbj, € 18,99

gert? Mir hat das Buch gefallen. Es ist ähnlich wie

Als Liv, Mia und ihre Mutter am Londoner Flugha-

»Gregs Tagebuch« mit vielen Bildern und lustig

fen ankamen, war die Vorfreude auf das erste rich-

Es handelt von einem Mädchen namens Lucy. Sie

geschrieben. Ich empfehle das Buch Jungen, die

tige Zuhause groß, denn Frau Silber ist Doktorin

arbeitet mit zwei Mitarbeitern in einer Agentur,

Fan von Greg sind und ungefähr 10 Jahre alt.

und musste von der einen Lehrstelle zur anderen

die Geister aufspürt und vernichtet. Als Lucy und

Note: 1

von Leopold

reisen – mit ihren Kindern Olivia und Mia. Aber

dann kam Ernest Spencer, und alle Träume erlo-

ihr Chef Lockwood einen Auftrag von einem neuen

Klienten bewältigen wollen und dies ihrem

schen … Nun mussten sie sich ein Haus mit der

Kollegen Georg verschweigen, der erst noch etwas

Spencer Familie teilen und gingen auch auf eine

über den Besucher des Hauses herausfinden will,

piers torday

die grosse wildnis

(ab 10 Jahren)

cbj, € 16,99

andere Schule als gedacht. Aber Liv machte neue

Bekanntschaften: Ihr neuer Stiefbruder Grayson

zog Liv ungewollt mit hinein in die unheimliche

passiert ein Unglück, das die Agentur in den Untergang

treiben könnte. Ich finde dieses Buch sehr

gut, weil die Geschichte durchgehend gruselig und

Seite der Traumwelt. Und obwohl Liv schon im-

spannend geschrieben ist. Besonders an diesem

Kester kann nicht sprechen. Mit Menschen nicht,

mer lebhaft geträumt hat, scheinen diese Träume

Gruselkrimi ist, dass es aufregend anfängt und nie

aber mit Tieren. Doch von dieser Gabe weiß er

sich von der Realität kaum zu unterscheiden. Und

langweilig wird. Am besten fand ich das Ende,

nichts. Bis plötzlich ein Schwarm Tauben in sei-

als ihr dann noch Arthur, Jasper und Henry begeg-

weil es überraschenderweise kurz vor Schluss

nem Zimmer ist. Doch dann geschehen weitere

neten und sie in ein teuflisches Spiel reinzogen,

nochmals einen Höhepunkt gibt. Bei Lockwood &

lauren child

ruby redfort – die jüngste geheimagentin

der welt: gefährlicher als gold

(ab 10 Jahren)

Fischer KJB, € 14,99

wundersame Dinge und Kester macht sich auf eine

Reise, die nicht nur sein Leben verändern wird,

sondern wo das Überleben der letzten Tiere auf

dem Spiel steht …

passte alles perfekt.

Wow! Das Buch ist wahnsinnig spannend

und aufregend! Am Anfang begreift man nicht so

schnell, was in dem Buch möglich ist, und was

Co. erlebt man ein ganz anderes London als man

es heute von Urlaubsreisen her kennt. Ich war begeistert

von den verrückten Gestalten und witzigen

Personen, denen man beim Geisteraufspüren

Piers Torday erzählt die Geschichte sehr

nicht, aber wenn man diese Hürde nimmt, ist das

begegnet. Dieses Buch ist so spannend und voller

In diesem Buch geht es um ein Mädchen namens

spannend und anschaulich. Ich habe das Buch

Buch total toll. Großes Lob an Kerstin Gier! Die

Spuk, dass ich einige Stellen nur tagsüber lesen

Ruby Redfort und ihren besten Freund Clancy. Als

auf einer Autofahrt gelesen. Eigentlich wollte ich

Sprache ist nicht langweilig, im Gegenteil, ist es

konnte. Bis zur letzten Seite ist dieser Schmöker

Ruby von der Schule nach Hause kommt, sieht sie

schlafen, aber ich konnte mich nicht losreißen. Es

lustig, ein wenig Umgangssprache in einem Buch

ein Gruselhochgenuss! Empfehlen würde ich die-

sofort, dass irgendetwas nicht stimmt, denn die

ist eines der schönsten Bücher, die ich in meinem

zu haben. Ich freue mich schon auf den zweiten

ses Buch für Kinder ab 12, die nicht zu zart besaitet

Buchhandlung Lehmkuhl

Polizei steht vor dem Haus. Ihre Mutter erzählt

ihr, dass das ganze Haus ausgeraubt wurde. In Rubys

Zimmer steht nur noch ihr Telefon. Kurz darauf

taucht bei ihnen zu Hause ein Mann auf, der

sich als Butler ausgibt. Ruby bemerkt, dass mit

ihm irgendetwas nicht stimmt und hat bald herausgefunden,

wer er in Wirklichkeit ist. Von da an

Leben gelesen habe. Note: 1

von Peter

Teil der zukünftigen Trilogie. Ich empfehle das

Buch für Mädchen ab 12 Jahren oder älter und

meine Note ist eine super 1!!!

von Hannah Z.

sind und sich gerne gruseln. Note 1.

von Silvia

Buchhandlung Lehmkuhl


uchempfehlungen 22

sachbücher

Hausgebrauch, mit wirklich leckeren Rezepten,

deren Zubereitung einen nicht auf Einkaufsodysseen

schickt. Diesen Vorteil baut Mehl jetzt

aus, mit einem Kochbuch voller nützlicher Hinweise

und Hintergrundinformation, das auf lokale

Zutaten gestaffelt nach Jahreszeiten setzt und

sie unvorstellbare Herausforderungen; in der

Langsamkeit des Seins finden die Brüder die Verbindung

zur Erde, zu sich selbst und finden heraus,

was wirklich wichtig ist im Leben und was

echte Freiheit bedeutet. Zusätzlich zum Lesespaß

(für Abenteuerlustige jeden Alters) können Sie am

eine auf 500 Exemplare limitierte, numerierte und

signierte Luxusausgabe mit drei signierten Fotoprints

für 6.500 €.

Annette Geier

buchempfehlungen 23

dabei den Genuss nicht zu kurz kommen lässt.

Ende vieler Kapitel über einen QR-Code zusätz-

Wie beim Vorgänger ist übrigens auch in diesem

Buch alles vegetarisch. Eine regelrechte Liebeser-

liches Filmmaterial der Reise anschauen.

Annette Geier

klärung an das Essen, ganz im Sinne des Epilogs

barbara vinken

angezogen. das geheimnis der mode

Klett-Cotta, € 19,95

des Buches, der da heißt ›Liebe ist …‹. Nun ja, was

auch immer sie sein mag, mitunter geht sie durch

den Magen, vor allem in diesem Fall. Unbedingt

Ganz egal, worüber Barbara Vinken schreibt, ob

über Flaubert, die Liebe, die Pornographie, oder,

wie jetzt aktuell, über die Mode, es ist immer eine

spannende Lektüre: Spannend deshalb, weil sie

klug recherchiert und alles immer aus einem sehr

persönlichen und daher etwas anderen Blickwinkel

betrachtet. Vergnüglich zu lesen war für mich

zum Beispiel das Kapitel über den Dandy und die

Mode, und besonders beeindruckt hat mich ihre

Widmung.

Sylvia von Ketelhodt

nachkochen!

Sabine Schmid

hansen und paul hoepner

zwei nach shanghai

Malik, € 19,99

jimmy nelson

before they pass away

TeNeues, € 128,–

Hier möchte ich Ihnen einen aufsehenerregenden

Bildband präsentieren – ein Fest für jeden

Foto-Fetischisten und volkskundlich Interessierten.

Mit einer Laufbodenkamera, einer besonderen

Großformatkamera, hat Jimmy Nelson ganz

traudl bünger, ella berthoud,

susan elderkin

die romantherapie –

253 bücher für ein besseres leben

Insel, € 20,–

»Jeder stirbt für sich allein« von Hans Fallada

bei Hoffnungslosigkeit, »Lob der Stiefmutter« von

Mario Vargas Llosa bei Libidoverlust und »On the

road« von Jack Kerouac bei übermäßiger Organisationswut.

Diese Bücher sollen einen bei der

Eigentherapie unterstützen. Zumindest legen die

Autorinnen, die in London Bibliotherapie-Sitzungen

anbieten, dem leidenden Leser Bücher für ein

besseres Leben ans Herz. Ich kann Ihnen aber ver-

Trotz identischer DNA unterscheiden sich die

außergewöhnliche Eindrücke der letzten Natur-

sichern, auch noch voller Hoffnung, einer gesun-

Zwillingsbrüder Paul und Hansen Hoepner grund-

völker eingefangen, denen es bis heute gelingt,

den Libido und fehlendem Organisationstalent

sätzlich, doch ihre gemeinsamen Fahrradtouren

ihre charakteristische Lebensweise aufrechtzu-

finden sich etliche Buchtipps in allen Lebens-

schweißen sie auf ungewöhnliche Weise zusam-

erhalten. Im Mittelpunkt dieses Bandes stehen

lagen. Auch ganz ohne Zipperlein oder schwerem

men. Nach mehreren Touren durch europäische

Stammeskulturen aus aller Welt. Ihre Mitglieder

Gemüt bieten sich Anregungen für den nächsten

Länder nahmen sie 2012 ihr bisher aufregends-

leben noch im Einklang mit der Natur, und Jimmy

Lesestoff, wenn der Buchhändler Ihres Vertrau-

volker mehl, christina raftery

so schmeckt glück:

meine ayurvedische heimatküche

Kailash, € 19,99

tes Projekt in Angriff: 13 600 km von Berlin nach

Shanghai zu radeln. An ihrem 30. Geburtstag brechen

die beiden in Berlin auf: Es wird die Fahrt

ihres Lebens. Voller glücklicher Momente, aber

Nelson zeigt uns nicht nur atemberaubende Bilder

von Bräuchen und Artefakten, es gelingen ihm

eindrückliche Portraits von Menschen, die zu Hütern

ihrer Kultur geworden sind. Voller Stolz und

ens auch einmal mit seinem Latein am Ende sein

sollte.

Georg Ottmann

Volker Mehl, der junge Wilde unter den Ayurveda-

auch vieler dramatischer Situationen: üble Rauf-

Würde präsentieren sie sich, in ihrer Lebenswelt

Buchhandlung Lehmkuhl

Köchen Deutschlands, meldet sich mit einem

neuen Kochbuch zurück, das den Leser und mutigen

Nachkocher ebenso glücklich machen wird

wie sein erster Band zum Thema, »Koch dich

glücklich mit Ayurveda«. Seine praktische Herangehensweise

zeichnet ihn aus: Ayurveda für den

bolde in Kasachstan, die schönste Landschaft der

Welt in Kirgisistan, Sandstürme in der Taklamakan-Wüste,

Irrfahrten gen Tibet, endlose, zermürbende

Passstraßen in China – und immer wieder

erleben sie die selbstlose Gastfreundschaft der

Menschen. Auf ihrer 7-monatigen Reise meistern

und damit in den letzten intakten Landschaften

der Erde. Dieser Bildband stellt ein bedeutendes

historisches Dokument dar. Die aufwendigen Aufnahmen

sind ein einzigartiges visuelles Erlebnis.

Neben der aufwendig gestalteten, gebundenen

Ausgabe für 128 € gibt es eine »Collectors Edition«,

Buchhandlung Lehmkuhl


Wir lesen für Sie.

Wählen aus.

Empfehlen.

Und freuen uns über Gespräche

mit Ihnen über das,

was wir Ihnen empfohlen

und Sie gelesen haben.

Herzlich willkommen.


Gestaltung: groothuis.de

buchhandlung lehmkuhl

Leopoldstraße 45, 80802 München Telefon 089 - 38 01 50 - 0 Fax 089 - 39 69 40

service@lehmkuhl.net www.lehmkuhl.net

Ähnliche Magazine