Aufrufe
vor 4 Jahren

Ausgabe (6/2013) - Heidezeitung

Ausgabe (6/2013) - Heidezeitung

Ausgabe (6/2013) -

Ausgabe April 2012 M I T D E R F A M I L I E U N T E R W E G S Freizeit-Tipps zum Mitnehmen September 2013 Die Heidezeitung 9. Jahrgang / Ausgabe 6 www.heidezeitung.de Seite 1 Gut vorbereitet auf die kalte Jahreszeit! Viele Möglichkeiten gibt es sein Wohlbefinden zu steigern. Einige davon finden Sie auf Seite 9 Der Herbst beschert uns ein Meer von Farben. Viele bunte Veranstaltungen sind für den September geplant. Ausflugsziele finden Sie zum Beispiel auf Seite 14 c Tourist - Information Hanstedt INHALT Seite Leuchtende Farben und windzerzauste Wolken – der September ist ein farben- und lebensfroher Monat. Dazu passt auch das herbstliche Drachenfest am 14. und 15. September in Hanstedt/Ollsen. Drachensteigen macht, dass auch die Großen gemeinsam mit den Kindern über den Stoppelacker oder die Wiese rennen, und es lässt fröhliche Kindertage lebendig werden. Vom Tourismus- und Gewerbeverein Hanstedt e.V. und der Freiwilligen Feuerwehr Ollsen wird dieses Fest veranstaltet, das den Himmel voller bunter Drachen in verschiedensten Farben, Formen und Größen erscheinen lässt. Die Drachen-Piloten starten zum Anfliegen am Sonnabend, 14. September um 13 Uhr auf dem Flugfeld hinter dem Landgasthof „Zur Eiche“. Nach Einbruch der Dunkelheit wird der Tag mit einer stimmungsvollen Nachtshow mit nächtlichem Flug und Geschichten vom Drachen-Club Flattermann e.V. Tornesch ausklingen. Mit dem Wachfliegen für alle Frühaufsteher beginnt am Sonntagvormittag der zweite Drachentag. Von 11 – 14 Uhr sind alle Wissenswertes rund um die Heide 2 - 4 Lüneburg, Uelzen 5 - 6 Mit der Familie unterwegs 7 Wohlbefinden 8 Sportlich und Aktiv 9 Fortsetzung auf Seite 2 Veranstaltungskalender 10 - 11 Markerschütterndes Röhren zerreißt im Herbst die nächtliche Stille, und es beginnt wieder ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art. Es ist Brunft, die Paarungszeit des Rotwilds. Man kennt die Szenen von alten Gemälden – zwei männliche Hirsche, meist mit ausladenden Geweihen, treffen auf einer Lichtung aufeinander. In den Wildparks der Lüneburger Heide hat man die Möglichkeit die Brunft hautnah zu erleben. Die Brunftzeit beginnt, wenn die erwachsenen, paarungsbereiten männlichen Hirsche die Rudel der Hirschkühe aufsuchen, wobei sich anfangs noch mehrere Männchen in der Nähe dieses sogenannten Kahlwildrudels aufhalten können. Nach Drohen, Imponiergehabe und Kämpfen zwischen den Rivalen fliehen, bis auf den stärksten, alle unterlegenen Hirsche und verstreuen sich. Der verbleibende Hirsch wird Platzhirsch genannt. In den nächsten Wochen wird er „seine“ Hirschkühe begleiten und sich mit ihnen paaren. Die Brunftrufe setzen sich aus einer Reihe von drei bis acht einzelnen Tönen zusammen, wobei die Länge und Lautstärke beim ersten Laut immer am ausgedehntesten ist. Die Hirsche röhren in der Brunft in verschiedenen Situationen, die allerdings alle mit dem Verteidigen des Anspruchs Thomas Ix Wildpark Schwarze Berge des Platzhirsches auf das Rudel und seine Verteidigung gegen Rivalen zusammenhängen. Rothirsche kommen in Europa, Westasien und Nordafrika vor Fortsetzung auf Seite 2 Schlemmen und Geniessen 12 -13 Haus und Garten 14 Spezial Bei den Nachbarn Seite 15 Praktische Übersichtskarte Seite 16 Von A (pfel) bis Z(wetschge) Die neue Ernte der Äpfel und Birnen ist jetzt mit paradiesischer Vielfalt im Angebot. Auf den Wochenmärkten oder im Hofladen kann man die Sortenvielfalt schmecken und so zu neuen Geschmackserlebnissen kommen. Quitten, roh ungenießbar, leuchten gelb und duften verführerisch. Zwetschgen reifen etwas später als Pflaumen, mit denen sie eng verwandt sind. Zwetschgen haben ein festeres Fruchtfleisch und lassen sich leichter entsteinen. Kürbis vielfältig und lecker Jetzt findet man auf den Wochenmärkten Kürbisse vieler verschiedener Sorten, in vielen Größen, Farben und Formen. Der kleine, orange leuchtende Hokkaido-Kürbis hat fast fruchtigen Geschmack und eine sehr dünne Schale, die mitgekocht werden kann. Der Muskatkürbis ist gerippt und dunkelgrün, sein orangefarbenes Fleisch schmeckt leicht nach Muskat. Würzige Pilze frisch gesammelt Pilze sammeln muss gekonnt sein. Wer es lernen möchte, findet bei Pilzseminaren die richtige Anleitung. Natürlich gibt es auch vom Pilzkenner Standort-Tipps. Doch den „Pilzblick“ muss man haben. Was für ein Genuss, den gerade am Waldrand gesammelten Steinpilz, in der Pfanne zu braten und nur mit etwas Salz gleich zu verzehren ANZEIGEN www.lüpi-läuft.de

Dynamisch durch die Heide - Heidezeitung
Download Ausgabe 6/2013 - Friedberg
Ausgabe 6/ 2013 - BLLV
marke41 Ausgabe 6, 2013
Ausgabe 6, September 2013 - Quartier-Anzeiger für Witikon und ...
Ausgabe Nr. 6-8 2013 - Gewerkschaft der Post- und ...
Ausgabe 6 | 2013 (PDF 5.3 MB) - LCH
gelangen Sie zur Ausgabe Oktober 2013 (pdf, 2 MB) - Pfaffstätten
Ausgabe 6/2013 Februar - Warmbad
Ausgabe 6 / 2013 Weihnachten - mediaoffensiv
AUSGABE 6/2013 • JUNI / JULI KOSTENLOS - Druckservice Weiß
vom 7. September 2013 bis 6. Oktober 2013
Ausgabe 15 6. Januar 2013 - rperv
Seniorenmagazin Teltow und Fläming - 6. Ausgabe 2013
Freitag, 07.02.2014 Ausgabe 6/2013 - Verbandsgemeinde ...
Auf den Punkt Ausgabe 6-2013 - Kassenärztliche Vereinigung Hessen
Ausgabe 6, Mai 2013 - Pädagogische Hochschule Weingarten
KOMpass – Ausgabe 6 / 1. Quartal 2013 - Kommunistische ...
Ausgabe 007/2013 - extrablatt.co.at
Ausgabe 6, September 2006 - Quartier-Anzeiger Archiv - Quartier ...
Ruederblatt – 4. Ausgabe 2013 im Dezember - Gemeinde ...
Seniorenmagazin Treptow-Köpenick - 6. Ausgabe 2013
PETKiDS Magazin, Ausgabe 6
7. Ausgabe 2013 - MGN
Ausgabe 6, September 2011 - Quartier-Anzeiger Archiv - Quartier ...