Geschichte der polnischen Litteratur

scans.library.utoronto.ca

Geschichte der polnischen Litteratur

— 520 -

unter der Hand ein litauisches Hüttchen oder das Dorfkirchlein

oder das litauische Höflein; nichts anderes weifs ich auf Papier

zu werfen, nur was ich aus meiner ganzen Seele erliebte;

aufrichtig wollte ich anderes lernen, wollte stolze Bauten

zeichnen, — da brach mir der Stift«. Es war dies keine Phrase;

er pflegte selbst, was er anderen riet, unter sein Mikroskop zu

legen, »das Köpfchen eines Schmetterlings oder ein Menschenherz,

eine Thräne aus verweinten Augen, eine Blume, gepflückt

auf litauischem Felde, und in heiliger Gewissenhaftigkeit zu erzählen

jeder Farbe Glanz, jede Herzenszuckung; das Lied gestaltete

sich von selbst, und es sammelten sich gute Menschen,

dieses zu hören und heimlich zu seufzen«. Daher bezeichnete er

sich als den Sänger des Dorfes, als den Bauernmusikanten, als

die Nachtigall vom Ufer des Niemen ; nicht wäre sein Platz beim

Feste der Reichen, wo er als Lakai etwa an der Thür hätte

stehen und gleichgültig-spöttische Urteile vernehmen müssen.

Immer trat er für den Bauern ein, erwähnte der Vorurteile, als

wären Adlige aus anderem Thon geschaffen, der traurigen

Konflikte aus dem gegenseitigen Mifstrauen ; als das Emanzipationswerk

auf Hindernisse beim Adel stiefs, sagt-e er sich von

seinen Standesgenossen los: »o Vaterland, wer hat deinen edlen

Kranz zerrissen ; ich schäme mich deiner, o Wilno ! nicht will

ich mehr Litauer sein, ich schäme mich des Wappens auf dem

Siegelring meines Ahnen«. Auf die »Herren« war er schlecht zu

sprechen, auf die Vergangenheit und ihre Fehler, die er nicht

in messianistischer Beleuchtung verklärte

;

gehörte er doch

selbst jenem Kleinadel an, der von den »Herren« einst ausgebeutet,

jetzt fortgestofsen war. In der Vergangenheit »legte man

den Königen harte Fesseln auf; in den Priestern schwand der

heilige Eifer; die Senatoren machten die »Brüder« trunken; der

Adel rottete sich nur zum »Bunde« ; der Soldat bedrückte den

Bürger; der Bauer-Sklave ging zu Schanden; da erscholl des

Engels Trompete zum Gericht. Lange schlugen die alten Uhren

über den Köpfen eurer Väter, weckend deren Gedanken und

Thaten; ihr Brummen erstickte im Klange der Becher und im

lärmenden Lachen ;

da liefs Gott unverhofft die Uhren aufstöhnen,

dafs ihre rostigen Federn zersprangen'.

Doch hing der Dichter ebenso innig wie an seinem Boden

an dieser Vergangenheit: wie die anderen, seitdem »PanTadeusch«,

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine