Promesse - Welcker-online.de

welcker.online.de

Promesse - Welcker-online.de

Er stürzt' sich in den Strudel Strudel Strudel hinein,

Der Fremde bringt die Losung ein!

Doch gern gedenk' Ich dieser Gegend,

Da konnt' ich meine Wunder sehn.

Die Leute standen, sich bewegend,

Und gehend konnten sie nicht gehn.

Vor jedem Auto ganz benommen,

Total verknäult in ihren Klatsch —

Wie sollte ich hinüberkommen

Durch diesen Wiener Pallawatsch?

Ich stürzt' mich in den Strudel Strudel hinein,

Ich stürzt' mich in den Strudel Strudel hinein,

Ich stürzt' mich in den Strudel Strudel hinein,

Froh wieder bald heraus zu sein.

Er stürzt' sich in den Strudel Strudel hinein,

Er stürzt ' sich in den Strudel Strudel hinein,

Er stürzt' sich in den Strudel Strudel Strudel hinein,

Froh wieder bald heraus zu sein!

Damals, ich weiß, die Wiener hatten

Mit ihrer Stadt ein rechtes G'frett,

Zu wenig Fremde, zu viel Ratten,

Jedoch nicht jene vom Ballett.

In Kellern hausten sie im Rudel

Und fanden dort ihr fettes Brot.

Da gab man Gift in einen Strudel

Und hofft' auf raschen Rattentod.

Doch fiel es nicht sehr vielen Ratten ein,

Doch fiel es nicht sehr vielen Ratten ein,

Doch fiel es nicht sehr vielen Ratten ein,

Zu stürzen in den Strudel hinein.

Doch fiel es flicht sehr vielen Ratten ein,

Doch fiel es nicht sehr vielen Ratten ein,

Doch fiel es nicht sehr vielen vielen Ratten ein,

Zu stürzen in den Strudel hinein!

Wie seinen Kern hat jeder Pudel,

So steckt halt auch in uns was drin.

In Knödel, Nudeln, Apfelstrudel

Setzt seinen Stolz der Mensch in Wien.

Und alle schrieen laut und schrieben,

Und die Panik war riesengroß:

Das Letzte, was uns noch geblieben,

Wird uns geraubt — der Löw' ist Loos!

Und alles stürzt sich in den Strudel hinein,

Und alles stürzt sich in den Strudel hinein,

Und alles stürzt sich in den Strudel hinein,

Los von Loos soll unsre Losung sein!

27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine