Promesse - Welcker-online.de

welcker.online.de

Promesse - Welcker-online.de

sor Tandler denkt oder an den Ausspruch des Dr. Ellenbogen über den italienischen

Arrest, wo sich

Räuber, Diebe, Mörder, Päderasten und Leute ähnlichen Kalibers

aufgehalten haben.) Freilich, eine Angelegenheit der Weltanschauung dürfte

es für die 'Wiener Allgemeine Zeitung' weder sein, die Intelligenz vorn politisch,

noch hinten anders zu befriedigen.

Aus dem Tagebuch der Brüder Goncourt

5. April 1871: — — Wahrhaftig, wenn die Preußen nicht hinter den Kulissen

ständen, es wäre zu wünschen, daß die Erfahrungen, die man mit dieser

Komiteeregierung macht, ganz vollständig würden. Ja, es wäre zu wünschen,

daß es zwei oder drei Monate Sieg gäbe, so daß sie Zeit hätten, ihr geheimes

Programm auszuführen und alles Anarchistische und Antisoziale, das

in Ihm steckt, zu verwirklichen. Vielleicht kann das Heil Frankreichs um diesen

Preis erkauft werden. Das allein würde der jetzigen Generation den Mut

geben, das allgemeine Wahlrecht und die Freiheit der Presse aufzuheben,

zwei Unterdrückungen, die vom gesunden Menschenverstand der Mittelmäßigkeiten

für »unmöglich« erklärt werden. Ja, auch die Freiheit der Presse!

Ich habe nicht mehr Respekt vor dieser sakrosankten Macht, als Balzac oder

Gavarni vor ihr hatten. Für mich ist das politische Journal nichts anderes als

ein Werkzeug der Lügen und der künstlichen Erregungen, und das literarische

Journal, das »kleine« Journal, wie ich es in den Hommes de Lettres zu

zeigen versucht habe, nichts anderes als ein Werkzeug des intellektuellen

Niedergangs. Ich würde — das sage ich offen — mit einiger Neugier diese Methode

am Werke sehen. Ich will nicht behaupten, daß Frankreich dann für immer

vor der Demagogie bewahrt wäre, aber mein »Krebsgangsystem« könnte

recht gut der Gesellschaft mehr Friedensjahre bescheren, als ihr seit siebzig

Jahren die ohnmächtigen Versuche der Versöhnung zwischen Autorität und

Freiheit gebracht haben.

Glossen

IN SCHWER DIONYSISCHEM ZUSTAND GESCHRIEBEN

Die 'Wiener Allgemeine Zeitung' druckt das Folgende:

Graf Adalbert Sternbergs Wahlergebnis:

für den Mieterschutz und gegen die Askese

Die nachfolgenden interessanten Ausführungen aus

der Feder des streitbar dionysischen Schriftstellers

stellen wir gerne zur Diskussion, ohne uns im einzelnen

mit ihnen zu identifizieren.

Die österreichische Wählerschaft wurde zwischen Scylla und Charybdis

durchgetrieben. — — Es war kein Kampf, sondern nur ein

66

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine