Erwerb funktionaler, räumlicher und kausaler Beziehungen von ...

ai.cs.uni.dortmund.de

Erwerb funktionaler, räumlicher und kausaler Beziehungen von ...

Wissensquellen und Wissenserwerb 17

Die Flüsse werden aus den Konstruktionsdaten von Fahrzeugen gebildet. Dabei könnte

man auch Flüsse bilden, die in anderen Flüssen vollständig enthalten sind. Dies ist aber

nicht sinnvoll, da der enthaltene Fluß nur aus Teilen besteht, die sich aufgrund der

Definition des übergeordneten Flusses sowieso gegenseitig beeinflussen können. Man

erhält also auch durch die Verkettung dieser beiden Flüsse keinen Fortschritt. Bei der

Bildung von Flüssen ist also darauf zu achten, das kein Fluß in einem anderen Fluß

vollständig enthalten ist.

2.2.3 Flußbildung durch Verkettung

Läßt man die Reihenfolge der Bauteile in Flußrichtung außer acht, kann man einen Fluß

als Menge von Bauteilen darstellen. Je feiner und genauer ein Fluß definiert wird, desto

mehr Mengen von Bauteilen werden erzeugt und die Anzahl der Elemente einer Menge

wird immer geringer. Man kann nun aus den so erzeugten Mengen von Bauteilen neue

Mengen bilden, indem man zwei Mengen miteinander vereinigt, die ein gemeinsames

Bauteil besitzen. Dieses gemeinsame Bauteil entspricht dann genau einem Teil, das sich

in mehreren Flüssen befindet und einen Fehler auf einen anderen Fluß übertragen kann.

Folgendes Beispiel soll die Mengenbildung verdeutlichen:

Gegeben seien 3 Flüsse :

Fluß_1 :

Fluß_2 :

Fluß_3 :

A → B → C → D → I

E → B → F → G

H → D → J → F → K

Aus diesen Flüssen kann man 3 Mengen ableiten :

M 1 = {A, B, C, D, I}

M 2 = {B, E, F, G}

M 3 = {D, F, H, J, K}

Im nächsten Schritt sollen Mengen, die ein gemeinsames Element besitzen, vereinigt

werden :

M 4 = M 1 ∪ M 2 = {A, B, C, D, E, F, G, I}

M 5 = M 2 ∪ M 3 = {B, D, E, F, G, H, J, K}

An dieser Stelle kann man mit Hilfe der neu erzeugten Mengen M 4 und M 5 wiederum

neue Mengen bilden. Eine weitere Möglichkeit wäre die Vereinigung von M 3 und M 4 . Die

dabei entstehenden Mengen sind allerdings identisch :

M 6 = M 4 ∪ M 5 = M 3 ∪ M 4

Für eine Fehlerdiagnose kann es sinnvoll sein, einen Fluß zu untersuchen, der in enger

Beziehung zum fehlerhaften Teil steht. Aus diesem Grund sollte man sich zuerst auf eine

Menge konzentrieren, die aus einem einzigen Fluß entstanden ist und somit weniger Teile

enthält. Sollte dieser Weg nicht zum Ziel führen, sind als nächstes die Mengen zu

betrachten, die aus zwei einzelnen Flüssen entstanden sind. Man kann also eine Funktion

k definieren, die jeder Menge, die durch eine Verkettung von Flüssen entstanden ist, eine

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine