Erwerb funktionaler, räumlicher und kausaler Beziehungen von ...

ai.cs.uni.dortmund.de

Erwerb funktionaler, räumlicher und kausaler Beziehungen von ...

Gruppenbildung anhand des Schadensbuches 42

• Die Schadensartengruppe 07 enthält das Schadensteil 01001

Kurzform : s07(t01001)

• Die Schadensartengruppe 12 enthält das Schadensteil 01001

Kurzform : s12(t01001)

Die Gruppenbildung, die am Beispiel dieser einen Zeile vorgeführt wurde, kann mit allen

Zeilen der Datei SSLBEZUG durchgeführt werden.

5.2 Gruppenbildung mit der Datei SSLTEIL durch Textinterpretation

Die Datei SSLTEIL besteht aus Zuordnungen von Schadensteilen zu

Schadensteilschlüsseln. Würde man hier dasselbe Prinzip zur Gruppenbildung anwenden

wie bei der Datei SSLBEZUG, würde das wenig Fortschritt bringen, da man nur Gruppen

erzeugen würde, die genau ein Element besitzen. Das folgende Beispiel soll die

Problematik beschreiben :

05304 Schwing-/Kipphebellagerbock

05305 Schraube Schwing-/Kipphebellagerbock

05312 Kugelbolzen

Nach dem vorherigen Prinzip würde man folgende Gruppen bilden :

Schadensteilgruppe

• Die Schadensteilgruppe ‘Schwing-/Kipphebellagerbock’ enthält das Schadensteil

05304

• Die Schadensteilgruppe ‘Schraube Schwing-/Kipphebellagerbock’ enthält das

Schadensteil 05305

• Die Schadensteilgruppe ‘Kugelbolzen’ enthält das Schadensteil 05312

Leider macht diese Gruppenbildung keinen Sinn, da jede so gebildete Gruppe genau ein

Schadensteil enthält. Betrachtet man aber die Zeilen des Beispiels genauer, kann man

anhand des Schadensteiltextes eine Verbindung zwischen den ersten beiden

Schadensteilen herstellen. Selbst ein Laie kann feststellen, daß beide Schadensteile etwas

mit einem „Schwinghebel-/Kipphebellagerbock“ zu tun haben. Das dritte Schadensteil

kann ohne weiteres nicht eingeordnet werden. Möglicherweise gehört der „Kugelbolzen“

sogar zum „Schwinghebel-/Kipphebellagerbock“. Das kann ein Laie aber nicht

entscheiden, dazu wäre ein Experte erforderlich.

Diese Fähigkeit, aufgrund der Interpretation des Schadensteiltextes auf eine Ähnlichkeit

zwischen Schadensteilen zu schließen, kann man sich bei der Gruppenbildung zu Nutze

machen. Man geht davon aus, daß zwischen zwei Schadensteilen eine funktionale oder

räumliche Beziehung besteht, wenn aus einer Interpretation des Schadensteiltextes eine

Zusammengehörigkeit der beiden Teile abgeleitet werden kann. Diese Schadensteile kann

man dann zu einer Gruppe zusammenfassen. Interessant ist, daß man auf diese Art und

Weise Gruppen erhält, welche die Einzelteile eines größeren, komplexeren Bauteils

enthalten. In dieser größeren Gruppe sind dann wieder kleinere Gruppen enthalten, die

dann die Schadensteile eines etwas kleineren Bauteils enthalten, das aber noch komplexer

als ein einzelnes Schadensteil ist. Diese Gruppenbildung durch Interpretation des

Schadensteiltextes soll nun an einem Beispiel dargestellt werden. (siehe Abbildung 15)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine