Erwerb funktionaler, räumlicher und kausaler Beziehungen von ...

ai.cs.uni.dortmund.de

Erwerb funktionaler, räumlicher und kausaler Beziehungen von ...

Klassifikation von Schadensteilen mit STT 52

Die Ausgabedatei könnte dann folgendermaßen aussehen :

k01(t00001).

f0110(t00001).

p0110101(t00001).

k18(t00001).

f1810(t00001).

Abbildung 17 : Beispiel für die Ausgabedatei von DOCTOFAC

6.1.4 Die Arbeitsweise von DOCTOFAC

Die Grundlage der Faktenbildung mit DOCTOFAC bilden die Eingabedatei und

Definitionen von einstelligen Prädikaten und ihren Argumenten, die dann zeilenweise

angewendet werden.

Wie aber die Befehle auf den Zeilen der Eingabedatei arbeiten, soll an einem Beispiel

dargestellt werden. Dazu sei die folgende Eingabedatei gegeben, die bereits in Spalten

aufgeteilt wurden.

S 1 S 2 S 3 S 4 S 5 S 6 S 7 S 8 S 9 S 10

Z 1 N0145101 01116 38

Z 2 N0145101 01117 06 38

Z 3 P0130601 01201 04 07 09 12 19 24 47 84

Z 4 N0130101 01201 07 12 19

Z 5 U0130101 01201 07 12 19 47

Z 6 P0130601 01202 03 06 07 82 84 93

Z 7 N0130101 01202 04 06 07 93

Z 8 U0130101 01202 03 06 07 93

Z 9 P0130601 01203 03 06

Tabelle 2 : Beispiel für die Eingabedatei von DOCTOFAC

Außerdem sei folgende Konfigurationsdatei gegeben:

INPUT c:\ssl\ssl0-93

OUTPUT c:\fakten\fakten

ARGUMENT_DEFINITION 2 1 5 t *

PREDICATE_DEFINITION 1 1 2 5 1 P* f

PREDICATE_DEFINITION 3 10 1 2 1 P* s

Nachdem DOCTOFAC die Konfigurationsdatei gelesen und auf eventuelle Fehler

überprüft hat, wird die erste Zeile Z 1 betrachtet. Begonnen wird mit der Auswertung der

Argumentdefinition. Hierbei weist das erste Argument auf die Spalte hin, in der sich das

Argument für alle Prädikatsdefinitionen dieser Zeile befindet. In diesem Fall ist es die

Zeichenkette ‘01116’. Um nun zu bestimmen, ob die Zeile Z 1 zur Faktenbildung

berücksichtigt werden soll, wird ‘01116’ mit dem 5. Argument, der Zeichenkette ‘*’,

verglichen. Da es sich hier um ein Jokerzeichen handelt, wird diese Zeile weiter

untersucht.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine