Erwerb funktionaler, räumlicher und kausaler Beziehungen von ...

ai.cs.uni.dortmund.de

Erwerb funktionaler, räumlicher und kausaler Beziehungen von ...

Klassifikation von Schadensteilen mit STT 55

die Schadensarten M02 und L02 in der Datei SSLBEZUG beide als Schadensart 02

dargestellt werden. Die beiden Schadensarten sind aber vollkommen verschieden. Bei

M02 handelt es sich um den Schadensarten-Text „innere Undichtheit“ während L02 den

Schadensarten-Text „Abklebekanten“ besitzt. Würde man nun mit der gesamten Datei

SSLBEZUG Fakten bilden, könnte man anhand der Fakten nicht mehr unterscheiden, um

welche Schadensart es sich wirklich handelt. Aus diesem Grund wurden die Zeilen aus

der Datei SSLBEZUG entfernt, bei denen Lackschäden verwendet wurden. Das ist

allerdings nur bei den Teilen der Konstruktionsgruppe 98 der Fall. Da die

Konstruktionsgruppen 94-97 nicht verwendet werden, bleiben nur die

Konstruktionsgruppen 00-93. Diese werden in der Datei SSL0-93 zusammengefaßt.

6.2.2 Erstellen der Konfigurationsdateien

Um die Position der Bezeichnungen für die einzelnen Gruppenarten und die Fahrzeugteile

für die Bearbeitung von SSL0-93 mit DOCTOFAC festzulegen, muß eine passende

Konfigurationsdatei erstellt werden. Die Konfigurationsdatei enthält den Pfad zur

Eingabedatei SSL0-93 und einer Ausgabedatei, deren Name in Abhängigkeit von dem

verwendeten Filter gewählt wird (vgl. Abbildung 20). So kann beispielsweise eine

getrennte Betrachtung von Schadensartengruppen und Funktionsuntergruppen sinnvoll

sein. Die folgenden Arten von Gruppen von Fakten sollen hier betrachtet werden.

• Konstruktionsgruppen

• Funktionsgruppen

• Funktionsuntergruppen

• Schadensartengruppen

• Konstruktionsgruppen & Funktionsgruppen & Funktionsuntergruppen

• Konstruktionsgruppen & Funktionsgruppen & Funktionsuntergruppen &

Schadensartengruppen

Es bietet sich an, für jede dieser Kombinationen eine eigene Konfigurationsdatei zu

erstellen, um die erzeugten Fakten getrennt mit MOBAL weiterverarbeiten zu können.

Eine andere Möglichkeit wäre, alle Fakten gleichzeitig zu erstellen und in eine Datei zu

schreiben. Anschließend müßten die Fakten dieser Datei aber mit einem geeigneten

Programm selektiert werden. Im folgenden wird eine Konfigurationsdateien als Beispiel

angegeben, durch die die gewünschten Fakten für Konstruktionsgruppen von PKW direkt

aus SSL0-93 erzeugt werden. Weitere Konfigurationsdateien sowie die Anzahl der

erzeugten Fakten sind in Abschnitt 7.4 aufgeführt. Da SSL0-93 die Daten von 3

verschiedenen Schadensbüchern enthält, ist es sinnvoll die Fakten nach Büchern getrennt

zu erzeugen, da man so eher die Möglichkeit hat, fahrzeugspezifische Abhängigkeiten zu

finden. Die Konfigurationsdateien für das PKW- Schadensbuch unterscheiden sich von

denen für das LKW-Schadensbuch nur durch die Filter in der Prädikatsdefinition.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine