Ludwig Thoma Komödie in drei Akten Personen: Fritz ... - act-n-arts

act.n.arts.com

Ludwig Thoma Komödie in drei Akten Personen: Fritz ... - act-n-arts

Beermann: Ich kann das unkindliche Betragen nicht leiden.

Effie legt das Buch auf den Tisch: Ich bitte um Verzeihung, lieber Papa!

Beermann nimmt hastig den Band und stellt ihn in das Regal. Jeder Scherz hat seine Grenzen; das darfst du nicht

vergessen.

Effie: Und zur Strafe darf ich die Tänzerin nicht sehen?

Beermann: Ich möchte doch lieber mit dir gehen, als - - hier sitzen. Aber es ist einmal nicht möglich.

Frau Beermann: Geh jetzt, Kind! Ich muß noch allein mit Papa reden.

Beermann: Aber ich habe wirklich keine Zeit.

Frau Beermann bestimmt: So viel hast du.

Effie: Adieu, Papachen!

Dritte Szene

Frau Beermann setzt sich in den Lederstuhl, der neben dem Bücherregal steht. Beermann steht mit dem Rücken an den

Schreibtisch gelehnt. Durch das Doppelfenster scheint die Abendsonne, so daß Beermann beleuchtet ist, während Frau

Beermann im Halbdunkel sitzt.

Beermann: Lina, ist es notwendig, daß wir...?

Frau Beermann: Ja.

Beermann: Läßt sich's nicht verschieben?

Frau Beermann: Ich habe es manches Jahr verschoben, und jetzt ist es Zeit geworden.

Beermann verwirrt: Manches Jahr? Von was sprichst du denn?

Frau Beermann: Ich habe eine Bitte an dich.

Beermann: Aber gerne...

Frau Beermann: Blamiere uns nicht!

Beermann: Wie?

Frau Beermann: Du sollst uns nicht blamieren. Das ist meine Bitte.

Beermann: Sei so gut und gib mir keine Rätsel auf!

Frau Beermann: Was man weiß, muß man nicht erst erraten.

Beermann: Erklär dich doch deutlich!

Frau Beermann: N... n... nein! Ich werde mich nicht deutlich erklären.

Beermann: Das verlange ich als dein Mann.

Frau Beermann: N... nein!

Beermann: Das ist aber sehr traurig! Zwischen Eheleuten soll es überhaupt keine Geheimnisse geben.

Frau Beermann: Ist das wieder ein Grundsatz? Aber es sind ja keine Geheimnisse! Beermann zuckt die Achseln. Nein.

Nimm an, ich wüßte einiges von dir.

Beermann hastig: Was?

Frau Beermann: Einiges. Was du sehr genau wissen mußt, und was ich nun auch weiß. Kleine Pause. Dein Grundsatz

ist also nicht verletzt. Es gibt zwischen uns keine Geheimnisse.

34

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine