Untitled - Babylon Kino

babylon.kino.fuerth.de

Untitled - Babylon Kino

„Es war von größter Wichtigkeit, Schauspieler auszuwählen, die eine Verbindung zu den

Charakteren, die sie spielen sollten, aufbauen konnten, und die auch das Buch mochten”, sagt Romanek.

„Um die zu finden, sprachen wir mit vielen der talentiertesten Schauspieler Englands.”

Die Geschichte wird von Kathy erzählt, die sich selbst als „Betreuerin” beschreibt, eine

mysteriöse Figur, deren Bedeutung sich erst im Verlauf der Geschichte erschließt. Die Wahl für diesen

Part fiel auf eines der vielversprechendsten Nachwuchstalente des britischen und amerikanischen Kinos,

auf Carey Mulligan, die für überzeugendes, naturalistisches Spiel in AN EDUCATION – als Teenager,

der einem älteren Hochstapler verfällt – 2009 für einen Oscar als Beste Hauptdarstellerin nominiert

wurde.

„Ich hoffe, dass die Wärme, die Tiefe dieser Charaktere und ihre Liebe zueinander auf der

Leinwand rüberkommt”, sagt sie. „Da ist zunächst Kathy, die sich trotz allem, was sie gesehen und

erlebt hat, nicht unterkriegen lässt. Des Weiteren Tommy, der als einziger der Drei eigentlich logisch auf

die schreckliche Situation, in der sie sich wiederfinden, reagiert und schließlich Ruth, die so menschlich

und verletzlich ist, dass man eigentlich gar nicht anders kann als mit ihr zu sympathisieren.”

„Carey ist die ideale Besetzung für eine Story von Ishiguro”, sagt Regisseur Mark Romanek.

„Sie ist eine dieser Künstlerinnen, die geradezu allergisch auf jede Art von Klischee reagieren. Nach

außen hin agiert sie überaus minimalistisch, innerlich brodelt es aber in ihr. Sie trifft genau den

gewünschten Ton. Sie kommuniziert geradezu mit der Kamera, sie weiß genau, was sie geben und wie

sie sich verhalten muss, um glaubhaft zu wirken. Um ehrlich zu sein, ihr unglaubliches Talent flößte mir

anfangs fast Angst ein, denn es ist schwierig, Wege zu finden, wie man ihr als Regisseur helfen kann.

Was ich aber leisten konnte, war ihr zumindest einen ’sicheren’ Arbeitsplatz zu schaffen, ihr ästhetisch

in punkto Kameraarbeit und Produktionsdesign jene Umgebung zu kreieren, in der sie als Kathy lebt.

Sie sollte diese andere, fremde Welt richtig spüren können. Careys Spielstil beeinflusste Struktur und

Gefühl des Films, er entsprach meiner Vorstellung von Ishiguros Stil. Mit ihrer Hilfe fand ich exakt die

Bildsprache, die mit Ishiguros Prosa korrespondiert.

Mulligan hatte den Roman bereits gelesen, als sie sich zum ersten Mal mit den Filmemachern

traf. Sie beeindruckte sie mit der Leidenschaft, die sie dem Roman entgegenbrachte und auch durch ihr

14

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine