Der BOBExpress - Ihre Kundenzeitung - Bayerische Oberlandbahn

bayerischeoberlandbahn.de

Der BOBExpress - Ihre Kundenzeitung - Bayerische Oberlandbahn

3/2013

BOBExpress

Die Kundenzeitschrift der Bayerischen Oberlandbahn GmbH


Vorwort

Liebe Fahrgäste,

Sommerzeit ist Ausflugszeit. Daher haben wir für Ihre gelungene Freizeitgestaltung

in dieser Ausgabe wieder einige Tipps zusammengestellt. Es

erwartet Sie ein buntes Programm – sowohl in unserem schönen Oberland

als auch in der Weltstadt mit Herz, in München. Am besten fahren

Sie dabei natürlich mit Ihrer Baye rischen Oberlandbahn. So kommen Sie

entspannt und bequem an Ihr Ziel. Darüber hinaus geben wir Ihnen einige

Hintergrundinformationen zum Eisenbahn betrieb und beantworten

die Frage, welche Aufgabe eigentlich die Transportleitung hat.

Neuer Look für

BOB-Homepage

Ab sofort hat der Internetauftritt

der BOB ein neues Gesicht. Unter

www.bayerischeoberlandbahn.de

gibt es alle Informationen rund um

das Angebot der BOB, aktuelle

Streckenmeldungen und vieles

mehr.

2

Ganz herzlich begrüße ich ab Mitte Juli Herrn Kai Müller-Eberstein,

den zweiten neuen Geschäftsführer der BOB und unserer Schwester -

gesellschaft, der Bayerischen Regiobahn. Ich freue mich, mit Herrn Müller-Eberstein

einen Fachmann an Bord zu haben, der uns dabei

unterstützt, die Leistungen der beiden Unternehmen weiter zu verbessern

und unseren Betrieb auf den neuen Strecken München – Rosenheim –

Salzburg/Kufstein und München – Holzkirchen – Rosenheim zum

15. Dezember aufzunehmen. Eine kurze Vorstellung von Herrn Müller-

Eberstein finden Sie auf www.bayerischeoberlandbahn.de.

Im Juni kam es leider immer wieder zu größeren Verspätungen auf unserem

gesamten Streckennetz, da die extremen Wetterbedingungen

Auswirkungen auf unseren Betrieb hatten. Wir möchten uns an dieser

Stelle noch mal dafür entschuldigen. Auch in Ausnahmesituationen

werden wir natürlich alles dafür tun, um Ihnen bestmögliche Mobilität

zu bieten. Wegen dem barrierefreien Ausbau des Bahnhofes Donnersbergerbrücke

müssen wir ab August wiederum bis zum Ende des Jahres

zu bestimmten Zeiten betriebliche Änderungen durchführen und

können die Station leider an einigen Tagen nicht an fahren. Lesen Sie

weitere Informationen hierzu sowie zu anderen Themen in diesem

BOBExpress.

Allzeit gute Fahrt mit Ihrer Bayerischen Oberlandbahn!

Dr. Axel Sondermann

Geschäftsführer BOB

Was macht eigentlich die Transportleitung?

Informationen sind in Echtzeit ersichtlich.

Die Mitarbeiter der Transportleitung organisieren,

leiten und über wachen den kompletten Fahrbetrieb

– bei der BOB in der Regel von 4 Uhr

morgens bis 1 Uhr in der Nacht. Hier laufen alle

wichtigen Infor mationen über den Betrieb zusammen.

So legt die Transport leitung beispielsweise

fest, welche Züge wann eingesetzt werden

und sorgt bei Fahrzeugausfällen für Ersatz.

Dabei hält sie ständig Kontakt zu anderen Verkehrsunternehmen,

wie der DB und der RVO,

aber auch zu der Polizei, den Rettungsdiensten

und öffentlichen Einrichtungen, wie den Schulen.

Hat ein Zug Verspätung, versucht die Transportleitung,

entsprechende Bahn- und Bus -

anschlüsse zu sichern. Aufgrund der vielen Abhängigkeiten

ist dies jedoch nur in einem

begrenzten Rahmen möglich. Die Transport -

leitung der BOB hat ihren Sitz in Holzkirchen,

ebenso wie ihre Schwestergesellschaft, die

Bayerische Regiobahn (BRB). Für die Betriebs -

aufnahme des MERIDIAN wird die Transportleitung

derzeit erweitert. Aktuell stehen den Mitarbeitern

24 Monitore zur Verfügung, auf denen

unter anderem die Standorte der Züge in Echtzeit

angezeigt werden sowie Informationen zu den

Strecken, eventuellen Störungen, Fahrzeugumläufen

und auch zu den Dienstplänen der Lokführer

und Fahrgastbetreuer abrufbar sind.

BOBExpress 3/2013


3

Belebe die Straße

Jede Menge Abwechslung gibt es auf dem Streetlife Festival.

Am 14. und 15. September ist die BOB wieder beim

Streetlife-Festival in München mit dabei. Auf der auto -

freien Leopoldstraße im Herzen der Landeshauptstadt

dreht sich dann erneut alles um die Themen Gesundheit,

Wellness, umweltfreundliche Verkehrsmittel so -

wie Klima- und Umweltschutz. Groß und Klein können

bei dem bunten Programm mit Kinderabenteuerland,

Sportarena, Wohlfühloase und internationalen Topacts

auf den Musik- und Theaterbühnen jede Menge Spaß

haben sowie ein breites Angebot kulinarischer Köstlichkeiten

genießen.

Das Streetlife Festival ist mit über 430.000 Besuchern

an zwei Wochenenden im Jahr eine der größten Freiluftveranstaltungen

Deutschlands. Zwischen Odeonsplatz

und Münchner Freiheit präsentieren sich rund

180 Aussteller aus sechs Nationen zu den verschiedensten

Themen. Bereits seit mehr als zehn Jahren

stellt das Streetlife-Festival anlässlich des europaweiten

autofreien Tages in München nachhaltige Mobilitätsformen

und alternative Nutzungsmöglichkeiten des

öffentlichen Raums, insbesondere des Straßenraums,

vor. Organisiert wird das Streetlife-Festival von der

Münchner Umweltschutzorganisation Green City e. V.

in Kooperation mit dem Referat für Gesundheit und

Umwelt der Landeshauptstadt München.Den Stand

der BOB finden Besucher voraussichtlich am Siegestor.

Auf der autofreien

Leopoldstraße wird Vielfalt

groß geschrieben.

BOBExpress


4

Wandern mit den Bergbahnen

Gleich drei Bergbahnen stehen Wander -

freunden im Spitzinggebiet zur Auswahl: die

Taubensteinbahn, die Stümpfling- und die

Suttensesselbahn. So kommen Ausflügler mit

der Taubensteinbahn in rund 15 Minuten

bequem auf 1.613 Höhenmeter. Von hier

führen zahlreiche Wanderrouten unterschiedlicher

Länge und Schwierigkeit in die faszinierende

Bergwelt. In rund 1,5 Stunden erreicht

man beispielsweise die Rotwand, den

höchsten Gipfel des Mangfallgebirges, der

einen fantastischen Panoramablick nach Süden

in die Zentralalpen bietet. Unterhalb des

Gipfels lädt das Rotwandhaus, ebenfalls mit

einer faszinierenden Aussicht, zu einer gemütlichen

Einkehr ein. Für den Rückweg

bietet sich dann entweder derselbe Weg an

oder Wanderer nehmen den Forstweg, auf

dem man in rund 2,5 Stunden Spitzing

erreicht. Von hier geht es mit dem Oberbayernbus

dann zur BOB-Station.

Wer zum Rosskopf, Rotkopf oder Stolzenberg

will, kann mit der Stümpfling- oder Suttenses -

selbahn auf den Berg schweben. Eine leichte

Genießerroute führt von der Bergstation

Stümpfling/Sutten zum Rosskopf und auf dem

gleichen Weg zurück zur Bergstation, wo

sich die urige Jagahütt’n zur Rast anbietet.

Zahlreiche weitere Wanderwege lassen sich

in Kombination mit den Bahnen individuell

zusammenstellen. Eine ausführliche Wanderkarte

ist an den Talstationen oder im Internet

unter www.alpenbahnen-spitzingsee.de

erhältlich. Zu beachten sind die Revisionzeiten

der jeweiligen Seilbahnen, die auch im

Internet zu finden sind.

Im KombiTicket „Wandern mit den

Bergbahnen“ ist die Hin- und Rückfahrt

mit der BOB nach Schliersee

oder Fischhausen-Neuhaus und weiter

mit dem Oberbayernbus zum

Spitzingsee sowie eine Berg- und Talfahrt

mit einer der drei Bergbahnen

enthalten.

Preise:

Erwachsene

Kinder (bis 15 Jahre)

31,00 €

17,00 €

Vom Spitzing lässt

sich die herrliche

Aussicht genießen.

BOBExpress 3/2013


Sommergenuss

im Oberland

Für Bergfreunde und Kletterlustige gibt es im Oberland

jede Menge zu erleben. Dabei kann man sich ganz bequem

mit der BOB und den praktischen KombiTickets hin

und her fahren lassen. Denn hier zahlt man nur einmal

und hat doppelten Spaß! Zur Einstimmung ein paar Tipps:

5

Hoch hinaus mit

Adrenalin im Blut:

Hochseilgarten

Isarwinkel

Neues ausprobieren oder das bisherige Können

verbessern – im Hochseilgarten Isarwinkel gibt

es für Kletterlustige jede Menge spannende

Herausforderungen. Durch seine Architektur

und den kreativen Parcours ist der Hochseilgarten

in Lenggries deutschlandweit einzigartig.

In schwindel erregender Höhe geht es um Ge -

schick lichkeit, Mut und jede Menge Spaß. Insgesamt

90 Stationen auf drei Ebenen mit

un ter schiedlichen Schwierigkeitsgraden bieten

Abenteuer und Abwechslung. Es gilt, ver schie -

dene künst liche Hindernisse wie Gondeln, Reifen,

Balken oder Liftbügel zu bezwingen. Dabei

muss nicht jeder Parcours überwunden werden,

um weiterzukommen. Jederzeit besteht die Mög -

lichkeit umzudrehen und einen anderen Weg

zu wählen. Auch kleine Pausen können ein -

gelegt werden, bei denen sich der unglaubliche

Ausblick auf das Karwendel genießen lässt.

Wer seinen Mut auf andere Art, aber trotzdem

in luftiger Höhe beweisen will, auf den warten

die Garland Hutsch`n oder der Flying Fox. Die

Riesenschaukel für zwei Personen bietet absoluten

Kreischfaktor. Und mit dem 800 Meter

langen Flying Fox lässt sich mit bis zu 40 Stundenkilometern

von Baum zu Baum sausen. Darüber

hinaus runden die Boulderwand, die

Slackline und das Trampolin das Programm ab

und bieten auch für kleinere Helden viel Spaß.

Der Hochseilgarten Isarwinkel ist bequem mit

der BOB bis Lenggries und weiter mit dem Bus

zur Brauneck-Talstation oder zu Fuß in rund 20

Minuten zu erreichen.

Mit der Garland

Hutsch'n in luftige

Höhen schwingen.

Im KombiTicket „Hochseilgarten Isarwinkel“

enthalten ist die Hin- und

Rückfahrt 2. Klasse mit der BOB, Bustransfer

mit dem Oberbayernbus zur

Brauneck-Talstation sowie der Eintritt

in den Hochseilgarten, inkl. Ausrüstung

und Nutzung der Boulderwand,

des Trampolins und der Garland

Hutsch`n .

Preise:

Erwachsene

Jugendliche

Kinder (bis 15 Jahre)

33,00 €

29,00 €

20,00 €

BOBExpress 3/2013


6

Bahnhof Donnersbergerbrücke

zeitweise gesperrt

Aufgrund von Bauarbeiten der DB Netz AG ist der Bahnhof Donnersbergerbrücke

zeitweise für die BOB komplett gesperrt. Dies betrifft

alle Züge in folgenden Zeiträumen:

Tegernseelauf am 15.09.

Für den am Sonntag, dem 15. September, stattfindenden

Tegernseelauf richtet die BOB einen Schienenersatzverkehr

zwischen Schaftlach und Tegernsee ein.

Ziel ist es, seitens der BOB eine sichere Sportveranstaltung

zu gewährleisten. Daher werden folgende Züge

durch Busse ersetzt:

Schaftlach – Tegernsee:

Die Züge ab Schaftlach um 10:52 und 11:52 Uhr werden

jeweils bis Tegernsee durch einen Bus um 10:54

und 11:54 Uhr ersetzt.

Tegernsee – Schaftlach:

Die Züge ab Tegernsee um 10:57 und 11:57 Uhr werden

jeweils bis Schaftlach durch einen Bus um 10:34

und 11:34 Uhr ersetzt.

Zwischen München Hbf und Schaftlach verkehren die

Züge im regulären Fahrplan. Während des Schienenersatzverkehrs

wird in Moosrain die RVO-Haltestelle an

der Bundesstraße angefahren. An allen anderen Stationen

befindet sich die Haltestelle direkt am Bahnhof. In

den Bussen können keine Fahrräder befördert werden.

Viel Spaß wünscht die Bayerische Oberlandbahn allen

Teilnehmern und Besuchern!

Freitag, 02.08. ab 22:45 Uhr, bis einschließlich in der Nacht von

Sonntag auf Montag, 04/05.08.

Freitag, 09.08. ab 22:45 Uhr, bis einschließlich in der Nacht von

Sonntag auf Montag, 11./12.08.

Freitag, 16.08. ab 22:45 Uhr, bis einschließlich in der Nacht von

Sonntag auf Montag, 18./19.08.

Freitag, 23.08. ab 22:45 Uhr, bis einschließlich in der Nacht von

Sonntag auf Montag, 25./26.08.

Freitag, 30.08. ab 22:45 Uhr, bis einschließlich in der Nacht von

Sonntag auf Montag, 01./02.09.

Samstag, 07.09., bis einschließlich in der Nacht von Sonntag auf

Montag, 08./09.09.

Freitag, 13.09. ab 22:45 Uhr, bis einschließlich in der Nacht von

Sonntag auf Montag, 15./16.09.

An den nachfolgenden Samstagen fahren nur die Zwischenzüge

ab München Hbf um 08:29 und 09:30 Uhr sowie mit Ankunft in

München Hbf um 17:34 und 18:36 Uhr die Donnersbergerbrücke

nicht an:

12.10., 19.10., 26.10., 02.11., 09.11., 16.11., 23.11. und 30.11.

An den nachfolgenden Sonntagen fahren nur die Zwischenzüge ab

München Hbf um 08:29, 09:30 und 19:29 Uhr sowie mit Ankunft

in München Hbf um 17:34 und 18:36 Uhr die Donnersbergerbrücke

nicht an:

13.10., 20.10., 27.10., 03.11., 10.11., 17.11., 24.11. und 01.12.

Reisende beachten bitte:

• Die Station Donnersbergerbrücke wird in diesem Zeitraum

nicht bedient: Es fahren keine Züge die Donnersberger -

brücke an bzw. von dieser ab.

• Alle Züge verkehren in München Hbf in und aus der Haupthalle

(Gleise 11 – 18).

Zwischen dem Oberland und München-Harras fahren die Züge planmäßig.

Einen Flyer mit weiteren Informationen gibt es in Kürze auf

der BOB-Homepage und bei den Fahrgastbetreuern sowie Kundenberatern.

BOBExpress 3/2013


Mitmachen und

gewinnen!

Dampfnudelblues:

Der skurrile Krimispaß in

der bayerischen Provinz!

Provinzbulle Franz Eberhofer lebt mit seiner kochbegabten,

aber fast tauben Oma und seinem kiffenden,

Beatles liebenden Vater in Niederkaltenkirchen. Als der

örtliche Schuldirektor erst verschwindet und dann tot

aufgefunden wird, nimmt Eberhofer die Ermittlungen

auf. War es Mord? War es Selbstmord? Eberhofer

glaubt an Ersteres. Bei seinen nicht immer ganz amtlichen

Nachforschungen wird er von seinem Münchener

Ex-Kollegen Rudi Birkenberger unterstützt.

Dabei müssen die Polizisten während ihren Untersuchungen

seltsame Entdeckungen machen. Dass

Eberhofer zusätzlich noch privaten Stress hat,

macht den Fall nicht leichter: Seine Freundin Susi

ist fremdverliebt und sein ungeliebter Bruder

zieht mit seinem frisch geschlüpften thailändischen

Nachwuchs die ganze Liebe von Uroma

und Opa auf sich …

7

Am 1. August kommt der mit bayerischem

Humor inszenierte Provinzkrimi „Dampfnudelblues“,

nach dem gleichnamigen Erfolgsroman

von Rita Falk, in die hiesigen Kinos.

Prominent mit Sebastian Bezzel, Eisi Gulp,

Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff und Sigi Zimmerschied

besetzt, verspricht die Komödie unterhaltsame

90 Minuten.

Gewinnspiel

Mit der BOB auf

Franz Eberhofers Spuren

und gewinnen!

• 10 x 2 Kinofreikarten

inkl. Anreise mit der BOB

• 10 Bücher „Dampfnudelblues“

von Rita Falk

• Drei handsignierte Plakate

Einfach Frage beantworten und Lösungswort

an gewinnspiel@bayerischeoberlandbahn.de

schicken, die Adresse dazu schreiben und an

der Verlosung teilnehmen. Einsendeschluss ist

der 15. August 2013.

Gruppenbild mit Autorin:

Sebastian Bezzel, Max Schmidt,

Rita Falk, Stephan Zinner,

Daniel Christensen (v. l. n. r.)

Was ist eine Dampfnudel?

(Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. BOB-Mitar beiter

und ihre Angehörigen können nicht mitmachen.)

BOBExpress 3/2013


8

Dresden ist immer eine Reise wert.

Attraktive Last-Minute-Reisen für eine gelungene

und günstige Abwechslung – möglich macht

es AMEROPA. Bequem, preiswert und umweltfreundlich

lässt sich damit Deutschland, Europa

oder die ganze Welt entdecken. Und das Beste:

Alle AMEROPA-Angebote sind in den BOB-

Kundencentern buchbar.

Paris

Timhotel Opéra St-Lazare****

Zwei Nächte im Doppelzimmer mit

Frühstück, individuelle Anreise.

Angebotszeitraum:

15.07. – 02.09.2013 (Abreise)

104 €/Person

Verlängerungsnacht: 51 €/Person

Hinweis: Kinderermäßigung im Zustellbett im DZ

mit 2 Vollzahlern: bis 11 J. 100 %, ab 12 J. 50 %

Bayerischer Wald

Thurmansbang,

Vital-/Wellnesshotel Schürger ***

2 Nächte im Doppelzimmer mit

Frühstück, Bahnanreise 2. Klasse *.

Inklusive: 1x Eisbecher für Kinder pro

Aufenthalt, 1 Flasche energetisiertes

Trinkwasser pro Zimmer und Tag

Angebotszeitraum:

28.06. – 02.09.2013 (Abreise)

73 €/Person, Kurtaxe vor Ort zahlbar.

Verlängerungsnacht: 36 €/Person

Ostsee

Binz/Rügen,

Rugard Strandhotel ****+

2 Nächte im Doppelzimmer mit

Frühstück, Bahnanreise 2. Klasse*.

Angebotszeitraum:

02.07. – 02.09.2013 (Abreise)

229 €/Person, Kurtaxe vor Ort zahlbar.

Verlängerungsnacht: 75 €/Person

HP-Zuschlag pro Person/Nacht 26 €

Inklusive: Transfer ab/bis Binz

Sachsen

Dresden-Radebeul Radisson Blu

Park Hotel Dresden Badebeul****+

2 Nächte im Doppelzimmer mit Frühstück,

individuelle Anreise.

Angebotszeitraum:

28.06. – 02.09.2013 (Abreise)

99 €/Person

Verlängerungsnacht: 51 €/Person

Hinweis: Kinderermäßigung im Zustellbett

bis 11 Jahre: 100 %

* Angegebene Preise mit BahnCard

Paris Binz Dresden

BOBExpress 3/2013


Stars erleben

… und einen gelungenen Abend im Musical, bei einer

Lesung, auf einem Konzert, im Theater … Bei der BOB ist

das gesamte Angebot von München Ticket erhältlich. Der

München Ticket Schalter befindet sich im Kundencenter

Holzkirchen. Bestellungen sind auch in allen anderen Kundencentern

möglich. Karten können dort abgeholt oder

auf Wunsch gegen eine Bearbeitungsgebühr von 3 Euro

per Post zugestellt werden. Gezahlt werden kann bar,

mit EC-Karte und PIN-Nummer oder per Kreditkarte.

Weitere interessante Veranstaltungen gibt es immer unter

www.bayerischeoberlandbahn.de und Service – Mün -

chen Ticket.

The Irish Folk Festival

20.10.

Circus Krone

9

Der nackte Wahnsinn

ab 20.08.

Lustspielhaus

Musical „Die Päpstin“

ab 21.09.

Prinzregententheater

BOB-Tipps:

Die Cuba Boarischen 18.07. 20:00 Uhr Residenz, Brunnenhof 29,20 Euro

Der nackte Wahnsinn ab 20.08. 20:30 Uhr Lustspielhaus 25,85 Euro

ENERGY in the Park 07.09. 15:00 Uhr Olympiapark München 23,60 Euro

Musical „Die Päpstin“ ab 21.09. 19:30 Uhr Prinzregententheater 49,00 – 79,00 Euro

The Irish Folk Festival 2013 20.10. 20:00 Uhr Circus Krone 33,05 – 42,05 Euro

BOBExpress 3/2013


10

26.06. – 21.07. Sommer-Tollwood, Olympiapark Süd, München

06.07./03.08./11.09.19:30 Uhr I Sonatori di Tollenze – Italien vom 13.-18. Jh., Kurhaus, Bad Tölz

12.07. 19:30 Uhr Geschwister Well: Fein sein, beinander bleiben, Seefestwiese, Schliersee

13.07. Christopher Street Day, München

14.07. 10:30 Uhr „Wochenend und Sonnenschein“ Konzert des Tölzer Knabenchors, Pavillon/Kurhaus, Bad Tölz

15.07., 02.09. 14:00 Uhr Waldführung, ab Tourist-Information/Badeteil, Bad Tölz

19. – 21.07. 19:00 Uhr Haberer Schupfenfest, Habererplatz, Miesbach

20.07. 14:00 Uhr Kinderwerkstatt. Jugendstilpostkarten selbst gedruckt, Villa Stuck, München

20.07., 28.09. 10:00 Uhr Führung „Auf Filmspuren durch Bad Tölz“, ab Tourist-Information/Badeteil, Bad Tölz

21.07. 06:00 Uhr Kocherlball, Chinesischer Turm im Englischer Garten, München

23.07. 19:30 Uhr Musical Night in Concert, Kurhaus, Bad Tölz

24.07. 10:00 Uhr Lesen und Lauschen, Pumuckl, Marstall, München

ab 25.07. 11:00 Uhr Richard Jackson, Ain`t Painting A Pain, Villa Stuck, München

26.07. 15:00 Uhr Lichterfest, Uferpromenade Seeglas, Gmund

26. – 28.07. 19:00 Uhr Gaufest, Festzelt, Fischbachau

26. – 28.07. 17:00 Uhr Schlierseer Seefest mit Brilliantfeuerwerk, Seefestwiese, Schliersee

27.07. – 31.07. Opernfestspiele, Bayerische Staatsoper, München

27.07. 18:00 Uhr Sommernachtstraum, Olympiapark, München

27.07. – 04.08. Auer Dult, Mariahilfplatz, München

30.07. 18:00 Uhr Seefest mit Brilliantfeuerwerk, Rathausplatz, Tegernsee

03.08. 10:00 Uhr Dorffest, Dorfplatz, Bayrischzell

04.08. 09:00 Uhr Alt-Schlierseer Kirchtag, Kurpark am See, Schliersee

07.08. 19:30 Uhr Ensemble Nebenluft – Klarinettenquartett, Kurhaus, Bad Tölz

09.08. 18:00 Uhr Führung „Fresken der Markstraße und Gabriel von Seidl“, ab Winzerer-Denkmal/Markstraße, Bad Tölz

10. – 11.08. 18:00 Uhr Mittelalterliches Klosterfest, Ehemaliges Klostergelände, Miesbach

11.08. 10:30 Uhr Session4four – Jazz am Morgen, Kurhaus, Bad Tölz

13.08. 21:00 Uhr Multivisionsshow „Planet der Wälder“, Kurhausterrasse, Bad Tölz

14.08. 19:30 Uhr Saltinbaqui – Trio mit Saxofon, Gitarre und Cajun

14.08. 19:00 Uhr Lichterprozession in Birkenstein, Wallfahrtskirche Birkenstein, Fischbachau

14.08. 19:00 Uhr Open Air Otterfing – Rockfestival, Maibaumplatz, Otterfing

15.08. 11:00 Uhr Knödelfest, Kurpark, Fischbachau

15. – 18.8. 17:00 Uhr Waldfest, Waldfestplatz, Schliersee

21., 31.08. 19:30 Uhr Platero und ich – Andalusische Elegie, Kleiner Kursaal, Bad Tölz

22.08. 14:00 Uhr Familienwerkstatt: Ein Besuch im Orient …, Staatliches Museum für Völkerkunde, München

22.08. 15:00 Uhr Zwergerlwerkstatt. Bilderbücher selbst gemacht, Villa Stuck, München

23.08. 17:00 Uhr Tag der 1.000 Lichter, Kuranlage, Bayrischzell

24. – 25.8. 12:00 Uhr Bergseefest Spitzingsee, Spitzingsee, Schliersee

24. – 25.08. Töpfermarkt, Marktstraße, Bad Tölz

28.08. 19:30 Uhr Ensemble Bellamira – Blockflöte und Harfe, Kurhaus, Bad Tölz

29.08. 13:15 Uhr Moorführung, Tourist-Information/Badeteil, Bad Tölz

30.08. 18:30 Uhr Astro-Nacht am Wendelstein, Wendelsteinbahn, Bayrischzell

06.09. 19:30 Uhr Konzert „Südtiroler Spitzbuam“, Kurhaus, Bad Tölz

07.09. 10:00 Uhr Bavarian Highlandgames, Markus Wasmeier Freilichtmuseum, Schliersee

13. – .15.09. 09:00 Uhr Wendelstein Historic – Oldtimertage in Bayrischzell, Tourist-Info Bayrischzell

14.09./15.09. Streetlife Festival, Ludwig- und Leopoldstraße, München

15.09. 19:30 Uhr Konzert der Tölzer Stadtkapelle, Kurhaus, Bad Tölz

15.09. 11:00 Uhr Familienwerkstatt: Schmiedekunst aus aller Welt, Deutsches Museum, München

ab 18.09. 10:00 Uhr Reading Andy Warhol, Museum Brandhorst, München

21.09. Gesundheitsmesse „Isarsana“, Kurpark, Bad Tölz

21.09 – 06.10. Oktoberfest, Theresienwiese, München

22.09. 20:00 Uhr Han’s Klaffl „Unterrichten bis der Denkmalschutz kommt“, Kurhaus, Bad Tölz

28.09. 19:30 Uhr Duo Peljak/ Wolff – Liederabend, Kurhaus, Bad Tölz

28.09. 10:00 Uhr Erntedankfest und Bauernmarkt, Markus Wasmeier Freilichtmuseum, Schliersee

29.09. 18:00 Uhr Symphonic America – Sinfonieorchester der Sing- und Musikschule, Kurhaus, Bad Tölz

29.09. 14:00 Uhr Familienwerkstatt: Zu Besuch bei Winnetou, Staatliches Museum für Völkerkunde, München

BOBExpress 3/2013


11

Der flotte Jonathan“

(o.) und „Der arme

Millionär“ (r.) auf der

Bühne in Schliersee.

Schlierseer Bauerntheater

Einen entspannten Theaterabend in einem der ältesten und schönsten Theater

in Bayern genießen, das ist im Schlierseer Bauerntheater möglich. In diesem

Jahr stehen der Ludwig Thoma Klassiker „Der arme Millionär“, die

Komödie „Der flotte Jonathan“ von Emil Stürmer und Molierè’s „Der eingebildete

Kranke“ in bayerischer Fassung auf dem Programm. Vom Bahnhof

Schliersee sind es nur rund zehn Minuten Fußweg zum Theater am

Xaver-Terofal-Platz.

Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es unter anderem in den BOB-Kundencentern,

über München Ticket und bei der Gäste-Information

Schliersee in der vitalwelt. Die Preise: 1. Platz: 13,00 €; 2. Platz:

11,00 €; 3. Platz: 9,00 €; Kinder bis 12 Jahre auf allen Plätzen 6,50 €.

Weitere Infos: www.schlierseer-bauerntheater.de

Summer in the city für die ganze Familie

Für alle Daheimgebliebenen – der

Münchner Kinder-Kultur-Sommer

Bereits zum 7. Mal nimmt das vielfältige

Programm des Münchner Kinder-Kultur-

Sommers von Juni bis September Kinder

und Jugendliche mit auf eine kunterbunte

Sommerreise. Weit über 300

Veranstaltungen in ganz München garantieren

Abwechslung, Spaß und Interessantes

für Kinder von 5 bis 15 Jahren

sowie die ganze Familie.

Von Umweltschutz über Musik, Literatur,

Wissenschaft, Geschichte, Bildende

Kunst und Architektur bis hin zu Spiel

und Sport oder Zirkus und Bewegungskünste

hält das Programm eine Vielfalt

bereit, die auch Daheimgebliebenen

eine Menge Abwechslung in den Sommerferien

garantiert.

Ein besonderes Highlight ist das KiKS-

Festival vom 23. Juli bis 2. August. Elf

Tage lang wird das Gelände der Alten

Messe mit dem Verkehrszentrum des

Deutschen Museums und der Alten

Kongresshalle zur Bühne für Kinderkultur.

Kinder und Jugendliche malen, erfinden,

forschen, gestalten, tanzen oder

drehen Filme.

Nähere Infos zu den einzelnen Programmpunkten,

den Veranstaltungsorten

und Terminen sind im Internet unter

www.kiks-muenchen.de erhältlich.

In Workshops können

die Kinder ihrer Kreativität

freien Lauf lassen.

BOBExpress 3/2013


12

Kultur und Heimat genießen

Am Sonntag, den 28. Juli, findet in Fischbachau der traditionelle

Gau-Heimattag des Oberlandler Trachtengauverbandes statt.

Viele der teilnehmenden Trachtler reisen traditionell mit der BOB

an und erhalten an diesem Tag ermäßigte Fahrkarten.

Das Festprogramm:

06:00 Uhr: Weckruf der Blaskapelle Fischbachau

08:00 Uhr: Eintreffen der teilnehmenden Trachtenvereine

08:30 Uhr: Beginn der Trachtenschauen I und II am Festzelt

10:00 Uhr: Festgottesdienst am Fischbachauer Martinsmünster,

anschließend Festumzug durch Fischbachau mit circa 60 Trachtenvereinen

und Musikkapellen, Aufführung von Ehrentänzen im

Festzelt und Überreichung der Ehrengaben

Weitere Termine:

Donnerstag, 25.07.: 18:30 Uhr Sternmarsch zum Festzelt mit

Bieranstich durch den Schirmherrn Bürgermeister Josef Lechner

Freitag, 26.07.: 19:00 Uhr Preisplatteln der Gaugruppe Leizachtal

Samstag, 27.07.: 19:00 Uhr Totengedenken am Ehrenmal,

20:00 Uhr Jubiläumsabend zum 130-jährigen Gründungsfest des

Fischbachauer Trachtenvereins „Broatnstoana“

Fischbachau liegt idyllisch zwischen Schliersee und Bayrischzell.

Auf die Plätze, fertig, los

Es geht in die 3. Runde des Staffellaufes! Auf dem

Sportgelände Haid in Holzkirchen werden am Freitag,

den 19. Juli, mehrere Teams um den Sieg kämpfen und

ihre Schnelligkeit sowie Wettkampfhärte unter Beweis

stellen. Wer legt die meiste Anzahl Runden mit jeweils

800 Metern innerhalb von 30 Minuten zurück? Spannend

wird es auch bei der Zusammenstellung des

Teams. Diese können sowohl mit unterschiedlichem

Alter gleichen Geschlechts, aber auch als Mix-Team antreten.

Gestartet wird in drei Kategorien:

• J45 (Jahrgang 1995 – 2003) mit einem Gesamtalter

von 45 Jahren oder jünger

• U80 zwei Läufer mit einem Gesamtalter zwischen

30 und 79 Jahren

• Ü80 zwei Läufer mit einem Gesamtalter über

80 Jahren

Wer noch mitmachen will: Weitere Infos gibt es

unter www.rslc-holzkirchen.de.

Impressum

Herausgeber:

Bayerische Oberlandbahn GmbH

Abteilung Öffentlichkeitsarbeit

Bahnhofplatz 9, 83607 Holzkirchen

Tel.: 08024 997171

Fax: 08024 997110

auskunft@bayerischeoberlandbahn.de

www.bayerischeoberlandbahn.de

V.i.S.d.P.: Dr. Axel Sondermann

Geschäftsführer der Bayerischen

Oberlandbahn GmbH

Redaktion:

die andere agentur!

Gabriela Wischeropp

Nockherweg 8

85567 Grafing b. München

Tel.: 08092 86359-0

Fax: 08092 86359-20

Stand: Juli 2013

Irrtum und Änderungen vorbehalten.

Die BOB ist ein Unternehmen

der Veolia Verkehr GmbH.

Fotonachweise:

Titel: Alexander Rochau – fotolia.com

Seite 2: Mitte: Harry Gehrig –

fotolia.com, unten: BOB

Seite 3: Streetlife Festival/Tobias Hase

Seite 4: oben links: Alpenbahnen

Spitzingsee, 2. Bild von oben und

unten: Alpenbahnen Spitzingsee –

Thomas Plettenberg oben rechts:

steex – istockphoto.com

Seite 5: oben: Michaela Haas, Mitte

und unten: Hochseilgarten Isarwinkel

Seite 6: BOB

Seite 7: Hintergrund: manulito –

fotolia.com, Copyright 2013 Constantin

Film Verleih GmbH

Seite 8: oben: Dresden Marketing

GmbH/ Anja Upmeier, unten links:

Beboy – fotolia.com, unten Mitte:

Seven Mills – fotolia.com,

unten rechts: Dresden Marketing

GmbH/Martijn Boon

Seite 9: Georgios Alexandris –

fotolia.com, oben: Irisch Folk Festival,

Mitte: Lustspielhaus, unten: spotlight

Musicalproduktion GmbH

Seite 10: Kobes – fotolia.com

Seite 11 oben: Ursula Gloor / Schlierseer

Bauerntheater e.V., : @ KiKS,

Illustration Günther Mattei, unten:

S.Kobold – fotolia.com

Seite 12: oben: Agnes Berg,

unten: Gemeinde Fischbachau

Seite 13: oben: Robert Kneschke –

fotolia.com, unten links: goWell,

unten rechts: Liddy Hansdottir –

fotolia.com

Seite 14: SVLuma - fotolia.com

Seite 15: Hintergrund: Michaela

Haas, Mitte: Stadt Miesbach

Rückseite: BOB

BOBExpress 3/2013


13

Personal-Training buchen, prominente Gäste

treffen, Gaumen- und Sinnesfreuden genießen

Bereits zum 3. Mal öffnet vom 12. bis 13. Oktober die

goWell, die größte Gesundheitsmesse im Raum Tegern -

see – Schliersee, ihre Pforten im Miesbacher Kultur -

zentrum Waitzinger Keller. Täglich von 10 bis 18 Uhr

informieren zahl reiche Fachleute über Fragen rund

um Gesundheit, Schönheit und Wellness. Die Themen -

schwerpunkte des diesjährigen Forums heißen „Burn -

out“, „Gelenke“ und „Ernährung“.

50 Fachvorträge, viele Mitmach-Aktionen sowie

Produkt- und Gesundheitstests laden die Besucher

ein, Antworten auf Fragen wie „Kann Fitness Spaß

machen?“ „Schmeckt Gesundheit lecker?“ „Wie fühlt

sich gesunder Schlaf an?“ und „Lässt sich die Bikini-

Figur auch über den Winter retten?“ zu finden und

sich in neuen Sportarten auszuprobieren. Zu den Highlights

zählen unter anderem professionell angeleitete

Workshops für Nordic Walking, Nordic Blading und

Yoga sowie kostenfrei buchbare Personal Trainings in

den Trend-Fitness-Sportarten Body-Tec und Functional

Training. Kinder können beim betreuten Inliner-Hindernis-Parcour

spielerisch das richtige Fallen erlernen.

Als Gastredner wird unter anderem Dr. med. Michael

Spitzbart, einer der weltweit prominentesten Referenten

der Gesundheitsbranche, zum Thema „POWER

YOUR LIFE“ erwartet.

Aufgrund des breiten Mitmach-Angebots empfiehlt

der Veranstalter, sich auf der Website www.gowellforum.de

über das aktuelle Workshop-Programm zu

informieren und gegebenenfalls vorab einen kostenlosen,

persönlichen Termin bei einem professionellen

Personal Trainer zu buchen.

BOB-Fahrgäste profitieren übrigens doppelt: Denn mit

einem tagesaktuellen BOB-Ticket erhalten Besucher

die Tageskarte bereits für 3,00 Euro statt für 4,50 Euro

und die Wochenendkarte bereits für 4,50 Euro statt

7,50 Euro. Ticket einfach an der Kasse vorzeigen.

Gesunde Ernährung ist eines der vielen Themen bei der goWell 2013.

BOBExpress 3/2013


Der Fahrgastbeirat der BOB berichtet

14

Die 24. Sitzung des Fahrgastbeirates der

BOB fand am 15. April in Holzkirchen statt.

Es war das erste Zusammentreffen des

Beirates mit dem neuen Management der

BOB. Das gegenseitige Kennenlernen

stand zunächst im Mittelpunkt der Diskussion.

Dabei wurde von uns die Frage gestellt,

wie sich das neue Management die

Zusammenarbeit mit dem Beirat vorstellt.

Der neue Geschäftsführer, Herr Dr. Sondermann,

nutzte die Gelegenheit und stellte

sich kurz dem Beirat vor. Auch den anwesenden

Mitgliedern des Fahrgastbeirates

wurde die Möglichkeit geboten, sich kurz

vorzustellen. Herr Dr. Sondermann stellte

die Zusammenarbeit für die BOB-Nutzer

und für die BOB heraus. Der Fahrgastbeirat

könnte sich zukünftig auch um den

MERIDIAN (München-Salzburg/Kufstein,

Mangfallbahn), der im Dezember 2013

seinen Betrieb aufnimmt, kümmern.

Dazu ist es erforderlich, die Fahrgäste des

MERIDIAN mit in den Beirat zu integrieren.

Wie sich dies gestalten soll, wurde später

diskutiert, eine abschließender Beschluss

wurde noch nicht verabschiedet. Der Beirat

wurde über die geplanten Verbesserungen

informiert. So ist geplant, ab Fahrplanwechsel

2013 die Talentflotte zu erweitern,

was besonders zu Spitzenzeiten zu

Entspannung führt. Mit Betriebsstart des

MERIDIAN werden ab Holzkirchen zusätzliche

Züge Richtung München und von

München nach Holzkirchen möglich. Dadurch

erhofft man sich, die Fahrgäste

Richtung Rosenheim auf die MERIDIAN-

Züge umzuleiten, was eine zusätzliche

Entspannung im Platzangebot der BOB

erwarten lässt.

Weitere Themen der Beiratsitzung

waren:

Erweiterung des MVV Bereichs

Die Erweiterung des MVV-Bereichs ist

wünschenswert, scheitert derzeit aber an

der Abrechnung der erzielten Fahrpreis -

einnahmen. Ein weiteres Problem erwächst

der Tatsache, dass bei mehreren Verkehrsträgern

auf einer Reiseroute keine durchgehenden

Fahrkarten gelöst werden

kön nen. Das ist ein Problem, dass sich

auch für Pro Bahn als schwerwiegend darstellt

und dort bereits im Fokus ist. An

einer Lösung wird zwar gearbeitet, diese

ist jedoch derzeit noch nicht in Sicht.

Zugbegleiter

Der vom Fahrgastbeirat vielfach geforderten

Erhöhung der Zugbegleitquote durch

Fahrgastbetreuer wurde Rechung getragen.

Die Begleitquote zwischen Holz -

kirchen und München liegt jetzt bei 100 %

und beim Verkehr von Holzkirchen ins

Oberland bei 35 %.

Schlechtes Abschneiden der BOB bei

der Qualitätsuntersuchung

Der Fahrgastbeirat äußerte Unverständnis

und große Besorgnis über den Platz 13 bei

15 untersuchten Bahnen durch die BEG.

Frau Nusser von der BEG erläuterte das

Zustandekommen der Bewertung und

relativierte das Ergebnis. Die Platzierung ist

trotz des Rankings nicht gleichbedeutend,

dass die BOB durchgefallen sei. Sie ist

immer noch als sehr hochwertig zu

be trachten. Auch sei seit der letzten Untersuchung

eine deutliche Qualitätssteige rung

zu verzeichnen. Die BOB will die Platzierung

dennoch nicht auf die leichte Schulter

nehmen und weiter an der kon tinuierlichen

Ver besserung arbeiten. Der Fahrgastbeirat

brachte zum Ausdruck, dass die von der

BEG errechnete Platzierung nicht den Erfahrungen

der Mitglieder entspricht.

Entwicklung Infosystem

Herr Bernstein erläuterte den derzeitigen

Stand. Ein Testsystem läuft und ist auf

der Homepage der BEG abrufbar. Derzeit

gibt es aber noch Integrationsprobleme.

Zusätzliche Monitore sind auf den Bahnsteigen

im Tegernseer Tal geplant. In einer

der nächsten Ausgaben des BOBExpress

soll ein Hinweis auf die Mobilitätsanzeigen

erscheinen.

Sauberkeit auf den Bahnhöfen

Nach wie vor lässt die Sauberkeit auf Bahnhöfen

sehr zu wünschen übrig. Herr Kaiser

als Vertreter DB Station&Service AG gab

einen Überblick über die Reinigungspläne

und die auftretenden Schwierigkeiten bei

Bahnhöfen in privater Hand. Herr Stratmann

berichtete über den desolaten Zustand

der neu gestalteten Haltestation

Harras. Herr Kaiser sagte zu, den Zustand

an die zuständige Stelle weiterzuleiten.

Nächster Termin Beiratsitzung:

Der nächste Termin ist für Frühherbst 2013

geplant. Er wird zwischen dem BOB-Management

und dem Beirat noch abgestimmt.

Dr. K. Ambrosius

Sprecher des Fahrgastbeirates der BOB

Juli 2013

(Die Rubrik „Der BOB-Fahrgastbeirat informiert“ gibt die Meinung des Beirates, nicht unbedingt die der BOB bzw. Redaktion wieder.)

BOBExpress 3/2013


Rätselspaß für Groß und Klein

15

Mit dem Lösungswort kann man günstig im Oberland unterwegs sein.

Die Lösungen gibt es im Internet auf www.bayerischeoberlandbahn.de

Sudoku:

In jedem der 9 Kästen, in jeder

Zeile und jeder Spalte sind die

Zahlen von 1 bis 9 einzutragen.

Dabei darf keine Zahl doppelt

vorkommen!

BOBExpress 3/2013


Die BOB-Kundencenter:

BOB-Kundencenter München Hbf

am Starnberger Flügelbahnhof am Gleis 30

Montag – Freitag: 06:15 – 18:30 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertag: 06:45 – 15:30 Uhr

BOB-Kundencenter Holzkirchen

Zugang von Gleis 1

Montag: 06:00 – 19:00 Uhr

Dienstag – Freitag: 07:00 – 19:00 Uhr

Samstag, Sonntag und Feiertag: 08:00 – 14:00 Uhr

BOB-Kundencenter Miesbach

im Bahnhofsgebäude

Montag: 06:30 – 12:15 und 13:00 – 17:15 Uhr

Dienstag – Freitag: 07:30 – 12:15 und 13:00 – 17:15 Uhr

Samstag: 07:30 – 13:15 Uhr

BOB-Kundencenter Bad Tölz

im Bahnhofsgebäude

Montag: 07:15 – 12:05 und 12:50 – 18:00 Uhr

Dienstag – Freitag: 07:45 – 12:05 und 12:50 – 18:00 Uhr

Samstag: 07:50 – 14:05 Uhr

BOB-Kundencenter Lenggries

Montag – Freitag: 08:00 – 13:00 Uhr

Erhältlich sind Fahrscheine, Fahrpläne und Informationen zum

gesamten Angebot der BOB, der DB (In- und Ausland) und des

MVV. Auch AMEROPA-Reisen und Karten aus dem Angebot

von München Ticket sind buchbar.

München Ticket Hotline BOB: 08024 997187

muenchenticket@bayerischeoberlandbahn.de

Die BOB ist auch auf www.twitter.com/bob_info und

www.facebook.de unter „BOB – Bayerische Oberlandbahn

GmbH“ zu finden.

Onlineshop

Über http://tickets.bayerischeregiobahn.de gibt es folgende

Tickets: Bayern-Ticket, Bayern-Ticket Nacht, Schönes-

Wochenende-Ticket, Werdenfels-Ticket, Werdenfels-Ticket +

Seefeld in Tirol, Werdenfels-Ticket + S-Bahn München,

Werdenfels-Ticket + Seefeld in Tirol + S-Bahn München,

Quer-durchs-Land-Ticket

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine