Schwierigkeitsbewertung für Ski- und Skihochtouren (gilt auch für ...

davplus.de

Schwierigkeitsbewertung für Ski- und Skihochtouren (gilt auch für ...

Schwierigkeitsbewertung für Ski- und Skihochtouren

(gilt auch für Snowboardtouren)

Achtung: Bei allen Touren ist die Teilnahme nur mit guten Kenntnissen im Umgang mit der mitgeführten LVS-Ausrüstung (LVS-Gerät, Sonde, Lawinenschaufel)

möglich. Bitte beachten Sie, dass Sie bei allen Touren den technischen Anforderungen gewachsen sein müssen (siehe Schwierigkeitsbewertung der jeweiligen

Tour). Auch Ihre Kondition muss den Anforderungen im Aufstieg und bei der Abfahrt angemessen sein. Die konditionellen Anforderungen können Sie unter anderem

den Angaben der Höhenmeter im Aufstieg und bei der Abfahrt und der Gesamtzeit für Aufstieg und Abfahrt ohne Pausen bei der jeweiligen Tour entnehmen.

Bewertung Technische Anforderungen Nötige Fähigkeiten Beispiele Ausrüstung Maximale

Teilnehmerzahl

Skitour leicht

Geneigtes Gelände (Almwiesen,

lichte Waldpassagen,

Forststraßen) bis ca. 25 Grad,

kurze Einzelpassagen bis ca.

30 Grad

Skitour mittelschwer Längere Steilpassagen bis ca.

35 Grad

Skitour schwer

Skitour sehr schwer

(nur im Bergführerprogramm)

Kurze Steilpassagen bis

maximal 40 Grad

Steilpassagen ab 40 Grad

Skihochtour leicht Geneigtes Gelände bis ca. 25

Grad, kurze Einzelpassagen

bis ca. 30 Grad

Skihochtour mittelschwer

Skihochtour schwer

Längere Steilpassagen bis ca.

35 Grad

Kurze Steilpassagen bis

maximal 40 Grad

Sicheres Aufsteigen mit Fellen (keine oder nur wenige

Spitzkehren), zügiges Abfahren im unpräparierten

Schnee in allen Schneearten auch mit Rucksack,

Handhabung von LVS-Gerät, Sonde und Lawinenschaufel

(ohne Vorkenntnisse ist die Teilnahme

an einem LVS-Training verpflichtend)

Zusätzlich: Sichere Skitechnik in Aufstieg und Abfahrt,

auch bei Steilpassagen und widrigen Schneebedingungen,

gute Spitzkehrentechnik, für Gipfelaufstieg

evtl. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Zusätzlich: Sehr gute Skitechnik in Aufstieg und

Abfahrt, Engstellen und felsdurchsetzte Steilpassagen

können die Tour erschweren. Ggf. sichere

Handhabung von Steigeisen und Pickel, evtl. Gipfelaufbau

Fels oder kombiniertes Gelände bis Schwierigkeitsgrad*

I, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

erforderlich

Zusätzlich: Nur für ausgezeichnete Skifahrer und

alpin erfahrene Skibergsteiger, Ausrutscher und/oder

Stürze in Engstellen oder Steilstufen können gefährlich

sein

Wie bei Skitour leicht, zusätzlich: Anseilen am

Gletscher, Spaltenbergung

Zusätzlich: Sichere Handhabung von Pickel und

Steigeisen, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit, Abfahren

am Seil über kurze Passagen

Zusätzlich: Aufsteigen und Abfahren in Seilschaft in

spaltenreichem Gelände und ggf. über längere

Passagen, gute Steigeisentechnik, Sichern im Eis

und in kombiniertem Gelände, Gipfelaufstieg kann

Hirschberg,

Hochries,

Feldalphorn,

Lodron,

Breitenstein,

Galtjoch

Zischgeles,

Pleisenspitze,

Schafreuter

Kreuzspitze (Ammergauer

Alpen),

Hoher Göll,

Thaneller

Hohe Munde,

Watzmann-

Überschreitung,

Tofana di Rozes

Schrankarkogel,

Breiter Grießkogel,

Piz Calderas

Wildspitze,

Schrankogel

Weißkugel,

Piz Palü, Ostgipfel,

Hoher Dachstein,

Piz Kesch,

10 7

10 6

10 + ggf.

Steigeisen

und Pickel

10 + ggf.

Steigeisen

und Pickel

4

4

11 7

11 6

11 4


Kletterei bis Schwierigkeitsgrad* II aufweisen

Tödi

Skihochtour sehr

schwer (nur im Bergführerprogramm)

Steilpassagen ab 40 Grad

*Schwierigkeitsgrad im Fels nach UIAA

Zusätzlich: Alpinistisch sehr anspruchsvolle Touren

in technischer und psychischer Hinsicht

Mont Blanc,

Grand Combin,

Piz Bernina (Spallagrat),

Finsteraarhorn,

Haute Route

11 4

Konditionsbewertung für Ski- & Skihochtouren

Disziplin Bewertung Konditionsanforderung Nötige Ausdauer

bis 800 Hm, bis 5 Std.

Allgemeine Sportlichkeit und Ausdauer für 2- bis

Kondition gering

Gesamtaufstiegs- und Abfahrtszeit 4-stündige Aufstiege mit bis zu 800 Hm sowie

Skitouren

Skihochtouren

Kondition mittel

Kondition groß

Kondition sehr groß

801–1200 Hm, bis 7 Std.

Gesamtaufstiegs- und Abfahrtszeit

1201–1600 Hm, bis 10 Std.

Gesamtaufstiegs- und Abfahrtszeit

über 1600 Hm, über 10 Std.

Gesamtaufstiegs- und Abfahrtszeit

damit verbundene Abfahrten

Ausdauer für bis-6-stündige Aufstiege mit 800–

1200 Hm Aufstieg sowie damit verbundene

lange Abfahrten

Ausdauer für Aufstiege mit bis 8 Std. Aufstieg

und 1200–1600 Hm sowie damit verbundene

sehr lange Abfahrten

Ausdauer für Aufstiege mit über 8 Std. Aufstieg

und mehr als 1600 Hm sowie damit verbundene

sehr lange Abfahrten

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine