Programm - Em Bebbi sy Jazz

embebbisyjazz.ch

Programm - Em Bebbi sy Jazz

Die offizielle

Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

Freitag, 16. August 2013

www.em-bebbi-sy-jazz.ch

Patronat und Hauptsponsor

Sponsor Plus Sponsoren Partner


Pro

Inne

eingel

o-in

02

Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

Inhalt

30 Jahre «Em Bebbi sy Jazz» 04

Grussadressen

SPIELORTE 2013

ab 18.00 bis 01.00 Uhr

Dr. Conradin Cramer

Präsident des Grossen Rates des Kantons Basel-Stadt 06

Marianne Hollinger

Präsidentin des Landrates des Kantons Basel-Landschaft 06

Dr. Guy Morin

Regierungspräsident des Kantons Basel-Stadt 07

Urs Wüthrich-Pelloli

Regierungspräsident des Kantons Basel-Landschaft 07

Dr. Andreas C. Albrecht

Bankpräsident Basler Kantonalbank 08

«Em Bebbi sy Burgergmaind» 10

Teilnehmende Orchester 12–23

Spielplan 16–17

Letzte Fahrgelegenheiten, BVB-Nachtfahrangebot 24

Geburtsdaags-Griess 25–31

Danggerscheen/Impressum 32

«Dusse»/ Open-air

Andreasplatz

Brunnen Gemsberg

Fauteuil Theater, Höfli

Gerbergasse/Gerberberglein

Gerbergasse/Leonhardsberg

Hotel Basel, Münzgasse

Hotel Teufelhof

Leonhardskirchplatz

Marktplatz

Musikmuseum Hof

Nadelberg 6/Schönes Haus

On the Road

Peterskirchplatz

Rest. Löwenzorn Garten

Rest. So’up (Storchenterrasse)

Rosshof

Rümelinsplatz

Schmiedenhof

Schnabelgasse

Spalenberg 2, Höfli

Spalenberg/Heuberg

Spiesshof am Heuberg

Stadthaus, Höfli

Totengässlein 3, Museumshof

«Dinne»/ Indoor

Hotel Basel, Sperber

Leonhardskirche

Rest. Brauner Mutz

Rest. Nelson Pub

Rest. Ramazzotti

Rest. Spalenburg

The Bird’s Eye Jazz Club

Patronat und Hauptsponsor

Sponsor Plus Sponsoren Partner

crome.ch

Bon appétit.

Pro Innerstadt Bon

Pro Inner ner stadt

Pro Innerstadt

Dies er B on h

Zwanzig Fran ke n u

Pro Innersta dt- und IG-K lei n

Pro Innerstadt stadt Geschenk

en

ro In

Dieser Bon hat einen Wert von

er stadt Gesch enk

Fünfzig Franken und kann in in jedem

nerstadt- und IG-Kleinbasel -Gesch äft

Dieser Bon hat einen Wer t von

Pro Innerstadt- und IG-Kleinbasel-Geschäft

ein

www.pr o-

eingelöst werden

nge öst werden

www.pro-innerstadt.ch

dt.ch

Der Geschenkbon zum Erleben.

proinnerstadt.ch


Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ» 03

Gönner

Offizielle Partner (Restaurationsbetriebe)

Druckerei Bloch AG

Karl Müller Bühnenbau

KPMG AG

Lista Office AG

m.a.d. brandcare

Marti Elektro-Installationen

Möbeltransporte Waldis AG

Musik Hug AG

Ramstein Optik AG

St. Claraspital AG

Bider & Tanner, Ihr Kulturhaus mit Musik

Wyler

MPB Recruitment Group AG

Christ Uhren & Schmuck

dreikäsehoch

Hotel Basel

Roger Thiriet Texte

Spielbrett

Mister Wong

au Bouquet

Basel Tattoo

Basler Zeitung

Confiserie Schiesser

ISS Schweiz, Basel

Iseli Optik

Konditorei Gilgen

Mc HighEnd AG

nextron internet team GmbH

Paul Ullrich AG

Robert’s Männermode

Seiler Juwelier

Spezi Clique

Zeronove Boutique

Zuber AG

Medienpartner

Baslerstab

Telebasel

Visit Basel AG / Basel Insider

Bitte beachten Sie, dass alle Restaurationsbetriebe,

die uns mit einem Solidaritätsbeitrag

unterstützen, von uns das Kleinplakat

«Offizieller Partner» zum Aushang erhalten

haben.

Damit möchten wir diese Betriebe gegenüber

den sehr wenigen «Trittbrettfahrern»

besonders akzentuieren.

Albins Fischknusperli

Asia Gastro GmbH

Blaues Kreuz BL

Berest AG

Bocconcino

Bodega am Barfi zum Strauss

Bodega Espàna

boutique.love.basel

Brauerei Unser Bier AG

Brezel Bäckerei Victoria

Café Bäckerei Streuli GmbH

Café Barfi Pizzeria

Café Spalenberg

Café Stadthaus

Chäs Pierre Fromages

Claraspital

Confiserie Bachmann AG

Confiserie Herzig

Confiserie Jonasch Franz

Confiserie Jonasch Pietro

Créperie im Schmiedenhof

Crêperie Walde

Die Rollende Gelateria

Eiche Metzgerei + Party Service AG

Fasnachtsgesellschaft Alti Stainlemer

Fasnachtsgesellschaft Die Aagfrässene

Fasnachtsgesellschaft d’Querschleeger

Fasnachtsgesellschaft Dupf Club

Fasnachtsgesellschaft Sans-Gène

Fip Fop Club Cüpli Bar

Glatscharia Üna GmbH

Holzofenbäckerei Bio Andreas AG

Hotel Basel

Hotel Brasserie au violon

Hotel/Restaurant der Teufelhof Basel

IVB / Behindertenselbsthilfe

Kirchgemeinde Basel-West

Kiwanis Club Basel

Kiwanis Club Basel-Birseck

Kühner Gyger AG

Lions Club Basel-St. Alban

Mercedes Spot, Caffè Bar

Metzgerei Traiteur Kuhn

Montibeux-Club Basel

Mövenpick Restaurants & Dienstleistungen

Brasserie Baselstab

Negishi – Sushi Bar

Pharmazie-Historisches Museum Basel

Restaurant «Nooch, noodles & more»

Restaurant «Schluggstube»

Restaurant «zum roten Engel»

Restaurant Anatolia

Restaurant Gifthüttli

Restaurant Grünpfahl

Restaurant Hasenburg

Restaurant La Fonda

Restaurant La Sofra Fine Food

Restaurant Lo Spuntino

Restaurant Löwenzorn

Restaurant Nelson Basel

Restaurant Piadina-Bar

Restaurant Piazzetta

Restaurant Ramazzotti

Restaurant Schmiedenhof

Restaurant so’up

Restaurant Spalenburg

Restaurant Stadthof

Restaurant Walliser Kanne

Restaurant zum alten Stöckli

Restaurant zum Braunen Mutz

Restaurant Zur Harmonie

Rhyschnoogge Rhyserva

Rosehüsli am Spalebärg

Rotary Club Basel-Dreiländereck

Rotary Club Basel-Riehen

Schwarz Modes Basel

SG KV/ATV Basel

Tabaccheria / Geschenkartikel

Tatform

the bird’s eye jazz club

Tian Tian Hao Bubble Tea

Trattoria Aroma

vom Fass

Wage-Clique Mischtfingge

Wage-Clique Rauracher Rueche


04 Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

30 Jahre

«Em Bebbi sy Jazz»

Wär hätt daas dänggt!

Wer hätte das 1984 beim 1. «Em Bebbi

sy Jazz» gedacht, dass sich dieses

Jazz-Happening zu einem so beliebten

Basler Sommeranlass entwickeln

würde. In der Zwischenzeit besuchen

immer am ersten Freitag nach den

Sommerferien mehrere Tausende von

Jazz-Fans unseren idealen Festrayon

in der Basler Innenstadt. Viele positive

Rückmeldungen von Besucherinnen

und Besuchern aus aller Welt wie

auch von Sponsoren, bestätigen die

Beliebtheit dieses Anlasses. Die sympathischen

Rückmeldungen betreffen

neben motivierenden Dankadressen

an das Organisationsteam, vor allem

auch die besonders mitreissende und

fröhliche Stimmung, die Qualität der

Bands und das so spezielle Ambiente

in der Basler Altstadt. Hier 3 Beispiele

vom letzten Jahr:

• An alle, die an diesem wunderbaren

Abend in Vorbereitung und Durchführung

beteiligt sind und waren –

es war ein Genuss für uns als (Lörracher)

Nachbarn diesen Abend bei

Ihnen in Basel zu verbringen.

• Der letzte Freitagabend lässt sich

wohl kaum mehr «toppen». Wetter,

Musik, Stimmung – es stimmte einfach

alles!

• Der «Bebbi Jazz 2012» war einfach

genial!

E soo hets aagfange!

1984 wurde die Idee zweier Jazz-Fans

dank tatkräftiger Unterstützung von

rasch gefundenen OK-Kollegen und

vielen Helferinnen und Helfern in die

Tat umgesetzt. Die damaligen «Em

Bebbi sy Jazz»-Konzeptschwerpunkte

und Ziele haben noch heute ihre volle

Verbindlichkeit! Nämlich:

• den vielen LiebhaberInnen des traditionellen

Jazz bei Gratis-Eintritt

ein Sommerabend-Festival zu bieten

• einen Beitrag zur Belebung der Innenstadt

zu leisten

• Amateur-Jazzbands aus der Region

mit Stilrichtungen von New Orleans

bis Be-Bop die Gelegenheit zu

schaffen, vor einem breiten Publikum

spielen zu können.

Dass wir mit unseren Zielen richtig

lagen, beweisen neben den bereits

erwähnten Publikumsreaktionen auch

zahlreiche Medienschlagzeilen, wie

zum Beispiel:

Em Bebbi sy Jazz zaubert jedes Jahr

in fast jedem Hinterhof zwischen

Marktplatz und Leonhardskirche

eine einmalige Jam-Session-Atmosphäre.

• Der Klangteppich in der Innenstadt

erinnert zuweilen an «Gässle-

Abende» an der Fasnacht.

• So viele Spielorte und Orchester an

einem Abend zum «Nulltarif», das

ist einmalig auf der Welt!

• «Em Bebbi sy Jazz = Musikalischer

Ausnahmezustand Bebbi im Jazzfieber

– Basels Innenstadt als swingende

Festhütte». Die Stadt war

voll wie an der Fasnacht, und dem

Publikum wurde Jazz vom Feinsten

geboten. Es brodelte wie im Hexenkessel!

Der traditionelle Jazz lebt

weiter.

• Das musikalische Schweizer Top-

Ereignis nach Ferienende findet

nach wie vor in Basels «Bermuda-

Dreieck» statt! So eine «Druggede»

und ein intensives Gefühl von Zusammengehörigkeit

wie beim grossen

Sommermusikfest «Em Bebbi sy

Jazz», gibt es nur noch an der Fasnacht!

• Wenn 70 000 Bebbi bei 32 Grad den

Jazz haben!

«Entwiggligs-Bricht»

Auch diese Zahlen bestätigen die von

den Initianten nie gedachte unglaubliche

Entwicklung des Anlasses. Bei der

ersten Durchführung waren übrigens

von den 8 Spielorten nur 2 «Open-

Air»! Heute sind es von 31 Spielorten

deren 23!

Die Zahlen zeigen auch auf, dass unser

so beliebter Anlass seit der 20.

Durchführung an seine Kapazitätsgrenze

gestossen ist. Ein noch grösseres

Festareal mit noch mehr Bühnen

wäre für das ehrenamtlich wirkende

Organisations-Team nicht mehr zu

bewältigen. Auch würde sich eine

Verzettelung zu Lasten der, so besonderen

Ambiente auswirken. Für

mich persönlich ist auch der Vergleich

der aktuellen Organisation wie auch

des gesamten Anlassrahmens mit den

Anfangszeiten mehr als eindrücklich.

Die ersten Durchführungen erforderten

aufgrund fehlender Erfahrung

in allen Organisationsbereichen viel

Improvisation und Stegreifstücke. So

zum Beispiel Nachttischlämpchen als

kurzfristige Beleuchtungsunterstützung

auf den Bühnen. Noch heute

können wir aber aus Budgetgründen

in den Bereichen Bühne, Technik und

Beleuchtung nur nach dem Motto

«Need to have» und nicht «Nice to

have» investieren!

Spielorte

Orchester

Musiker-

Innen

Mitgl.

Org.-Team

1. «Em Bebbi sy Jazz» 1984 8 16 ca. 100 4

10. «Em Bebbi sy Jazz» 1993 17 38 ca. 350 6

20. «Em Bebbi sy Jazz» 2003 30 72 ca. 500 11

25. «Em Bebbi sy Jazz» 2008 32 76 ca. 530 11

30. «Em Bebbi sy Jazz» 2013 31 75 ca. 530 11


Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ» 05

30. Em Bebbi sy Jazz

Am Jubiläumsanlass unterhalten Sie

an 31 Spielorten, 75 Orchester mit

mehr als 500 Musikerinnen und Musikern/Sängerinnen

und Sängern.

Darunter auch 10 Streetbands und 3

Chöre. Dieses Jahr erfreut uns in der

Leonhardskirche Frau Susanne Doll

mit Ihrem Orgelspiel unter dem Motto

«Rock around the clock» vor den

Chorkonzerten. Bei diesen können

Sie, liebe Gäste, neben dem Jazzchor

Basel (Leitung: Martin Ohm), dem

Chor Lunes (Leitung Jürg Woodtli)

auch die Chöre der Musikakademie

«vocale + cantat+iVox» (Leitung Frau

Susanne Würmli-Kollhopp) mit über

70 Sängerinnen und Sänger geniessen.

Alle Musikerinnen und Musiker bzw.

Sängerinnen und Sänger sind der

Auslöser der unvergleichlichen «Em

Bebbi sy Jazz»-Stimmung!

Viele Bands bereichern den «Em Bebbi

sy Jazz» seit mehr als 20 Jahren! Pat

s Big Band und das Pal-Jam Quintett

sind sogar seit der ersten Durchführung

dabei! Sicher gibt es auch viele

Musiker, die seit Beginn in der einen

oder anderen Band mitgewirkt haben.

Traditionell ist auch das Museum der

Musik im Lohnhof während dem «Em

Bebbi sy Jazz» bis 23.00 Uhr geöffnet,

und für die Tanzfreudigen wird

selbstverständlich auf dem Marktplatz

neben der Big Band-Bühne wieder ein

Tanzboden installiert. Die initiativen

Mitglieder von «Swing am Rheinknie»

sind natürlich auch wieder vor

Ort. Ebenso sei auf unser musikalisches

«Bettmimpfeli» hingewiesen. Sie

können es im Restaurant Spalenburg

bis 03.30 Uhr geniessen.

Mit dem TNW-Nachtnetz kommen

Sie auch nach Mitternacht nach Hause.

Mit den Spätfahrten von BVB und

BLT stehen Ihnen auch nach 01.30

Uhr Fahrtmöglichkeiten in alle Richtungen

zur Verfügung. Die Abfahrtszeiten

finden Sie in der Programmzeitung

und selbstverständlich auch in

den aktuellen Fahrplänen. Der BVB

und BLT für diese konstruktive Zusammenarbeit

vielen Dank!

Geburtsdaags-Mimpfeli

• E glains Danggerscheen fir

unseri Muusiggerinnen und

Muusigger

Aus Anlass des 30. «Em Bebbi sy

Jazz» erhalten alle unsere Musiker

als kleines, aber mehr als verdientes

Danggerscheen e «Nostalgie-Lybli»!

Diese Geste ist mehr als verdient,

unterhalten sie doch unserer Gäste

seit Beginn auf hohem Niveau mit

grossem und begeistertem Engagement

und das alles mit einem sehr

grosszügigen Entgegenkommen betreffend

der Entschädigung. Vielen

Dank!

• E glains Danggerscheen für

unseri Hälferinnen und Hälfer

Dank grosszügiger Unterstützung

der Bürgergemeinde Basel-Stadt erhalten

alle Helferinnen und Helfer

ein «Em Bebbi sy Jazz»-Lybli. Dies

als kleiner Dank für ihren grossen

Freiwilligen-Einsatz!

• Neue «Em Bebbi sy Jazz»-

Fahnen

schmücken vor und während dem

Anlass Häuser und Plätze unserer

Stadt.

Danggerscheen!

Wir freuen uns, Ihnen auch den 30.

«Em Bebbi sy Jazz» gratis anbieten

zu können. Dies ist aber nur möglich

dank: Unserem Hauptsponsor,

der Basler Kantonalbank, «Em Bebbi

sy Bank» (seit der 1. Durchführung!)

und unseren Sponsoren, Gönnern und

Partnern, die Sie auf den Seiten 2 und

3 der Programmzeitung finden.

Auch die sehr wichtigen und grosszügigen

Beiträge des Swisslosfonds

Basel-Stadt und Basel-Landschaft

(mit Jubiläumszuschlag!) und die

Solidaritäts-Beiträge der Restaurationsbetriebe

lassen uns hoffen, dass

die diesjährigen Aufwendungen von

CHF 345 000.– für die Gagen, Bau,

Elektrik, Ton/Technik, Infrastruktur,

Dekor, Werbung, Transporte,

Reinigung, SUISA, Bewilligungen,

«Geburtsdaags-Mimpfeli» etc. ausgeglichen

werden können. Übrigens

bewegten sich die Kosten des 1. «Em

Bebbi sy Jazz» in der Höhe von ca.

CHF 18 000.– !

Es ist uns ein grosses und echtes Anliegen,

an dieser Stelle allen in der

Programm-Zeitung aufgeführten Firmen

und Institutionen für Ihr finanzielles

und ideelles Engagement unseren

besten Dank auszusprechen.

Den detaillierten Spielplan und Kontaktadressen

der teilnehmenden Orchester

finden Sie natürlich in dieser

Programmzeitung. Dank Inserenten

und der sehr grosszügigen Unterstützung

des Baslerstabs erhalten Sie diese

wieder gratis!

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem

nächsten Einkauf unsere Sponsoren,

Gönner, Inserenten und Partner!

Speziell erwähnen möchten wir das

konstruktive und unkomplizierte Zusammenwirken

mit Vertreterinnen

und Vertretern von Behörden und

Amtsstellen. Vielen Dank für die wirkungsvolle,

wie auch wohlwollende

Unterstützung.

Ein herzliches «Danggerscheen» geht

an die vielen Persönlichkeiten aus

Stadt und Land, die für die diesjährige

Programmzeitung so sympathische

Gruss- und Geburtstags-Adressen

verfasst haben.

Bei dieser Gelegenheit bitten wir Sie

auch zu beachten, dass alle Restaurationsbetriebe,

die uns mit einem Solidaritätsbeitrag

unterstützen, von uns

das Kleinplakat «Offizieller Partner»

zum Aushang erhalten haben. Damit

möchten wir diese Betriebe gegenüber

den sehr wenigen "Trittbrettfahrern"

besonders akzentuieren.

Ein spezieller Dank gebührt den Anwohnerinnen

und Anwohnern des

«Em Bebbi sy Jazz»-Areals für ihr

grosses Verständnis und ihr Entgegenkommen!

E bsundere Dangg gebührt auch meiner

Kollegin und meinen Kollegen

im Organisations-Team. Ihr grosser

Einsatz, die konstruktive, offene und

angenehme Zusammenarbeit erleichterte

mir meine Aufgabe sehr. Unser

freundschaftliches Zusammenwirken

unter dem Motto «Mir findes feyn und

glatt, ebbis z mache fir unseri Stadt»

zeigt sich auch in den «Dienstjahren»:

Diese bewegen sich zwischen 10 bis

30 Jahre Engagement.

Aadie Zämme!

Stichwort 30 Jahre. Diese runde Zahl

bewog mich, mein Amt als Obmaa

vom «Em Bebbi sy Jazz» abzugeben

und mit dem Wunsch ein wenig kürzer

treten zu können, auch aus dem

Organisationsteam auszuscheiden.

Gerne blicke ich aber auf diese sowohl

lange wie auch tolle Zeit zurück.

Unvergessliche Erlebnisse, Momente

und vor allem auch überaus

viele Begegnungen mit lieben und

wohlwollenden Menschen prägten

diese Zeit! Es ist mir darum auch ein

grosses Anliegen, allen Leuten, Firmen,

Institutionen die mich persönlich,

wie auch mein Team unterstützt

und motiviert haben, herzlich zu danken.

Für mich erfreulich war auch,

dass unser traditioneller Basler Sommeranlass

immer in einer fröhlichen

und friedlichen Stimmung ablief.

Randale und Alkohol-Exzesse waren

erfreulicherweise nie ein Thema. Den

Anwohnern habe ich bereits an anderer

Stelle für Ihr grosses Wohlwollen

den verdienten Dank abgestattet. Von

meiner Seite möchte ich mich von

Ihnen mit diesen Worten verabschieden:

Aadie Zämme, noonemool vyle

Dangg, s isch aifach feyn gsii und hailoos

gärn gscheh!

Meinem Nachfolger Peter Eichenberger

wünsche ich viel Erfolg wie

auch Befriedigung. Ihm und seinem

Organisations-Kollegium danke ich

schon heute für das grosse Engagement

zum Wohle vom 31. bis 60.

«Em Bebbi sy Jazz»! Auch wünsche

ich für ihr Wirken, dass die aktuellen

Bürokratie- und Restriktions-Exzesse

verschwinden so wie sie gekommen

sind.

Jetzt aber «Last but not least» das mehr

als verdiente Danggerscheen an Sie,

geschätzte «Em Bebbi sy Jazz»-Besucherinnen

und Besucher. Und zwar

für Ihre Treue zu unserem Anlass, für

Ihren so mitswingenden Stimmungsbeitrag

und für Ihre Fröhlichkeit wie

auch Zufriedenheit.

Im Namen des ganzen Organisationsteams

wünsche ich Ihnen für den

30. «Em Bebbi sy Jazz» viel Vergnügen

und einen hoffentlich herrlichen

Sommerabend wie im Vorjahr!

Ernst Mutschler

Leiter Organisationsteam

Organisationsteam

«Em Bebbi sy Jazz»

Hans-Peter Barth, Peter

Eichenberger, André Jordan,

Pascal Jöri, Markus Lehmann,

Daniele Luongo, Christian

Mutschler, Ernst Mutschler,

Raeto Steiger, Enrico

Tarelli, Barbara Thürkauf


06

Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

Zum Basler Sommer gehört

«Em Bebbi sy Jazz».

Dies bereits seit 30 Jahren, also so lange,

wie meine Generation sich überhaupt

erinnern kann. An diesem Sommerabend

will man nirgendwo anders

sein als in Basel. Wo sonst kann man

in beschwingter Atmosphäre ein Kunstprogramm

hören, nochmals den Sommer

einsaugen und derart viele Leute

beim Mitgeniessen treffen? Basel zeigt

am Bebbi sy Jazz-Abend sein schönstes

Gesicht. Wer einmal Gäste aus dem fernen

In- oder Ausland zum Bebbi-Jazz

mitnahm weiss, wie einzigartig dieser

Basler Abend ist. So etwas kann man

nicht herzaubern, der Zauber ist einfach

da. Den Zauber möglich machen die

vielen Musikerinnen und Musiker, aber

auch das Organisationsteam rund um

Ernst Mutschler. Mit Durchhaltewillen,

Hartnäckigkeit, nie nachlassender Begeisterung

und der Fähigkeit, andere zu

begeistern, leisten die Organisatoren von

Em Bebbi sy Jazz Ausserordentliches für

unsere Stadt und unsere Region.

Als Obmann des Organisationskomitees

hat Ernst Mutschler während dreissig

Jahren die Geschicke von Em Bebbi

sy Jazz massgeblich bestimmt. Seinem

Nachfolger Peter Eichenberger überlässt

Ernst Mutschler einen hell leuchtenden

Fixstern im Basler Kulturjahr. Einen

Wunsch an Peter Eichenberger äussere

ich im Namen vieler Musikliebhaber: Er

möge auch als Obmann noch genügend

Zeit und Musse für sein eigenes Saxophon

finden.

Im Namen des Grossen Rates des Kantons

Basel-Stadt wünsche ich Ihnen

einen zauberhaft beschallten Sommerabend

und Em Bebbi sy Jazz eine klingende

Zukunft!

Dr. Conradin Cramer

Präsident des Grossen Rates

des Kantons Basel-Stadt

Jazz verbindet!

Nehmen wir an, die Baselbieter wären

vor 180 Jahren mit Musikinstrumenten

gegen die Hülftenschanz

gezogen, dort auf Musikanten aus

der Stadt getroffen und hätten zusammen

kurzentschlossen ein grosses

Hülftenschanzkonzert geboten. Das

wäre noch nicht der klassische Jazz

gewesen, denn dieser existierte damals

noch nicht. Doch es wäre auf

jeden Fall ein lüpfiges Fest geworden,

alles andere als eine Schlacht.

Die Leute hätten gelacht, die Musik

hätte sie erfreut und Sympathie wäre

schnell aufgekommen. Vieles wäre

anders und nicht zuletzt auch einfacher

als heute.

Woraus man die längst bekannte

Schlussfolgerung ziehen kann, dass

Musik verbindet. Nein, sie ist kein

Trick und sie lenkt keineswegs nur

ab. Sie lässt vielmehr Töne anklingen,

die freundlich stimmen, die das

Gemeinsame betonen.

Und so ist es auch heute in Basel am

«Bebbi sym Jazz» der so wunderbar in

«Bebbi sy Altstadt» passt. Wir Baselbieter

Rambasse geniessen zusammen

mit den anderen begeisterten Gästen

die Konzerte von 70 Jazz-Bands. Wir

sind in diesen Momenten der heissen

und melancholischen Rhythmen vereint

in der Liebe zum Jazz – wir sind

in dieser Nacht alle Bebbis!

Ein Blick in die Runde der Musiker

und jener, die zuhören, macht

auf jeden Fall alles klar. Die Grenzen

sind wie weggeblasen. Und es

ist so gut und nötig, dass Musik die

freundschaftliche Bindung zwischen

unseren Kantonen verstärkt.

Hier ist auch Dank und Anerkennung

angebracht gegenüber Ernst Mutschler,

der die ganzen 30 Jahre lang als

OK-Präsident mit Kopf, Herz und

Verstand als Organisator und Motivator

beim «Bebbi sym Jazz» gewirkt

hat und jetzt die Aufgabe in neue

Hände legen wird. Es braucht solche

innovative Köpfe, die an die Region

und an das Gemeinsame glauben – an

die Magie der Musik – und dadurch

die Ausstrahlung der Kulturstadt

Basel erst ermöglichen.

Ob der Jazz in New Orleans erfunden

wurde oder nicht, das wissen wir

nicht sicher – in Basel aber da lebt der

Jazz, das wissen wir mit Sicherheit!

Ein starkes und quicklebendes Zentrum

ist unabdingbar für eine aktive

Region wie die unsrige. Für Basel-

Stadt. Für Basel-Landschaft. Und für

alle, die sich dazugehörig fühlen.

Herzlichen Dank liebe Bebbis und

viel Glück!

Marianne Hollinger

Präsidentin des Landrates

des Kantons Basel-Landschaft


Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ» 07

Liebe Jazz-Freunde

Sehr geehrte Damen und Herren

Es dauert nur kurz und bewegt trotzdem

die ganze Stadt: «Em Bebbi sy

Jazz» kehrt jährlich wieder und ist

das beliebte Jazz-Fest in der Basler

Innenstadt. Tausende Jazzliebhaber

vom In- und Ausland strömen jeweils

bes(ch)wingt und gut gelaunt auf unsere

Strassen und Plätze, die während

des kleinen aber feinen Festivals zu

musikalischen Bühnen mit südländischem

Flair wachsen. Nun feiern

wir bereits den 30. Geburtstag des

«Em Bebbi sy Jazz». Das ist einerseits

erfreulich und gleichzeit schwingt in

diesem Jahr auch ein wenig Wehmut

mit, denn Mitbegründer und langjähriger

«Vater» des «Em Bebbi sy Jazz»

Ernst Mutschler tritt nach so vielen

Jahren grossen Engagements zurück.

Oder nur kürzer? – das wollen wir

hoffen!

An dieser Stelle möchte ich ein ganz

grosses Dankeschön an den Bebbi

Jazz-Obmaa aussprechen. Ohne ihn

wäre das kleine Festival wohl nicht

so gross und bedeutend geworden.

Natürlich freue ich mich aber auch auf

seinen Nachfolger Peter Eichenberger,

der gemeinsam mit dem professionellen

Organisationskomitee dem «Em

Bebbi sy Jazz» zu weiteren glanzvollen

Jahren verhelfen wird.

Die Kulturstadtstadt Basel lebt von der

Vielfältigkeit. Und der Sommer bietet

eine wunderbare Kulisse für alle die

kleinen kulturellen Interventionen in

der Stadt. Festivals wie «Em Bebbi sy

Jazz» bedeuten für Basel einen unverzichtbaren

Beitrag diese Lebendigkeit

immer wieder aufs Neue zu spüren

und zu erfahren.

Im Namen des Regierungsrates Basel-

Stadt wünsche ich Ihnen wunderbare

Stunden bei Swing und Jazz. Ich bin

sicher, dass Basel am 16. August 2013

groovt und tanzt! – herzlichen Dank!

Dr. Guy Morin

Regierungspräsident

des Kantons Basel-Stadt

«Em Bebbi sy Jazz» – längst ein «Evergreen»

Lassen Sie es mich ganz einfach sagen:

«Em Bebbi sy Jazz» ist längst

das, was man im Musik-Jargon einen

«Evergreen» nennt. Und zwar in jeder

Hinsicht. Plätze und Orte, Formationen

und Ensembles, Stars und

Solisten und jede Menge bekannte

Gesichter samt tollen Gefühlen prägen

die Gigs und Showacts in der

Basler Innenstadt. Wer will mehr

und vor allem was denn? Schön, dass

30 Jahre so schnell vorbei gegangen

sind. Das zeigt die Popularität, die

Performance und vor allem auch die

Unentbehrlichkeit dieses Anlasses. Es

ist nicht daran zu zweifeln, dass die

Sommerzeit ohne «Em Bebbi sy Jazz»

nicht wird auskommen können. Und

das ist gut so.

Kommt folgendes hinzu. Schade,

dass Gründervater und Pionier Ernst

Mutschler sein Engagement mit dem

30. Geburtstag beendet. Ein mehr

als nur zünftiges Dankgewitter mit

hellen Blitzen und lang anhaltendem

Donnergrollen hat er samt olympischem

Lorbeerkranz ohne Zweifel

längst verdient. Vielleicht ist es aber

auch der pure Jazz-Genuss, den sich

Ernst Mutschler wünscht, wenn er ab

nächstem Jahr «Em Bebbi sy Jazz» aus

einer ganz anderen Warte erleben

wird. Wer weiss!

Und so kommt zum Schluss jener

Wunsch, den ich mir schon 2006 als

Teil meiner Grussadresse ausgedacht

habe; nämlich dass es schön wäre,

wenn während «Em Bebbi sy Jazz» für

einen Abend lang die Zeit still stünde.

Schön, wenn sich so was erfüllt. Mit

nichts zu bezahlen geschweige denn

zu amortisieren. Warum sollte dies

just anlässlich des Dreissigsten nicht

möglich sein!

Regierungspräsident

Urs Wüthrich-Pelloli

Vorsteher der Bildungs-,

Kultur- und Sportdirektion des

Kantons Basel-Landschaft


08

Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

Let’s Jazz!

Volle Gassen rund um den Rümelinsplatz,

«e Druggede» wie an der

Fasnacht, Jazz- Klänge aus allen

Richtungen, fröhliche und tanzende

Menschen und ein Grillduft in der

Luft – was vor 30 Jahren in kleinem

Rahmen und mit einigen Bands begann,

ist heute zu einem wahren

Publikumsmagnet und zum grössten

Jazz-Fest der Schweiz geworden: «Em

Bebbi sy Jazz». An keiner anderen

Jazz-Veranstaltung im In- und Ausland

treten in so kurzer Zeit und auf

so engem Raum über 70 Formationen

auf. Ob Bebop, Ragtime, Dixie oder

Swing – die ganze Palette der Stilrichtungen

ist vorhanden.

Die Idee eines öffentlichen Jazz-

Festes mit kostenlosem Eintritt sowie

die Begeisterung der Initianten

haben uns 1984 überzeugt und wir

haben zugesagt, «Em Bebbi sy Jazz»

als Hauptsponsorin zu unterstützen.

Daraus ist eine der längsten und intensivsten

Sponsoringpartnerschaften der

Basler Kantonalbank geworden. Dieser

Anlass gibt uns die Möglichkeit,

der Stadt und der Bevölkerung etwas

zurückzugeben für das Vertrauen, das

sie unserer Bank entgegenbringen.

Gerade auch in turbulenten Zeiten.

Mein Dank gilt an dieser Stelle den

vielen Helferinnen und Helfern, die

diesen Anlass erst möglich machen,

allen voran Ernst Mutschler. Mit seinem

30. Dienstjubiläum als Obmann

tritt er nach der diesjährigen Ausgabe

zurück und übergibt sein Amt in

neue Hände. Für dieses langjährige

Engagement und den unermüdlichen

Einsatz für dieses sommerliche Jazz-

Happening verdient er den grössten

Respekt. Danke Ernst!

Im Namen der Basler Kantonalbank

wünsche ich Ihnen einen schönen

Sommerabend und viel Vergnügen

am diesjährigen Bebbi-Jazz!

Dr. Andreas C. Albrecht

Bankpräsident Basler Kantonalbank


Engagement

Von der ersten Stunde an: Wir freuen uns,

seit dreissig Jahren Hauptsponsorin von

Em Bebbi sy Jazz zu sein.

Foto: Aissa Tripodi, Selin Ciprian

BebbiJazz_Inserat_210x290mm.indd 1 26.07.2013 11:08:17


10

Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

«Em Bebbi sy Burgergmaind»:

Mit Partner NachbarNET Basel

Zuerst gratuliere ich dem OK «Em

Bebbi sy Jazz» zu seinem 30-Jahr-

Jubiläum. Mit viel Herzblut und Engagement

haben die unermüdlichen

Organisatoren den musikalischen

Sommeranlass für jedermann Mitten

in der Stadt geschaffen. Die Bürgergemeinde

der Stadt Basel ist stolz,

diesen Anlass schon seit vielen Jahren

als Sponsor begleiten zu können.

«Em Bebbi sy Burgergmaind» kann

zwar noch kein so stolzes Jubiläum

feiern. Der traditio-nelle Benefizanlass

der Bürgergemeinde am Samstag

nach «Em Bebbi sy Jazz» findet aber

heuer auch schon zum zwölften Mal

statt. Der diesjährige Partner ist der

Verein NachbarNET Basel. Ein allfälliger

Gewinn kommt der Vermittlung

von Nachbarschaftshilfe zugute.

Nach-barNET ermöglicht persönliche

Hilfestellungen im Alltag und fördert

gemeinschaftliche Aktivitäten.

Gute Stimmung und Happy Jazz garantieren

wie schon seit vielen Jahren

die Newcastle Jazz Band und die

Tympanic Jazzband. Geniessen Sie

die einmalige Ambiance im malerischen

Stadthaushof und lassen Sie sich

im Stadthausbeizli verwöhnen.

Notieren Sie sich bitte den Termin:

Samstag, 17. August 2013, ab

10.30 bis 16.30 Uhr, im Stadthaushof

(Stadthausgasse 13) bei jedem Wetter.

Mit Ihrem Besuch unterstützen

eine gute Sache!

Im Namen des OK

Remo Antonini

Bürgergemeinde der Stadt Basel

Em Bebbi sy Burgergmaind

Die Bürgergemeinde der Stadt Basel und der Verein NachbarNET Basel

laden zur diesjährigen Benefizveranstaltung ein. Ein allfälliger Gewinn

fliesst in die Vermittlung von Nachbarschaftshilfe in Basel.

Bürgergemeinde der Stadt Basel

Stadthausgasse 13, CH 4001 Basel

Telefon 061 269 96 10, Fax 061 269 96 30

E-Mail stadthaus@buergergemeindebasel.ch

www.buergergemeindebasel.ch

Bei mitreissender Jazzmusik können Sie sich im Stadthausbeizli verwöhnen

lassen.

Samstag, 17. August 2013, ab 10.30 bis ca. 16.30 Uhr, bei jedem

Wetter, Hof des Stadthauses, Stadthausgasse 13, 4001 Basel.

Em Bebbi sy Jazz isch und bliibt suuber

Numme dangg Ihne, daas schläggt kai Gais ewägg hets am

«Em Bebbi sy Jazz» hailoos weenig Drägg!

Worum mir daas doo wiider schrybe mir hoffe dängg, dass

wird soo blybe!


TEILNEHMENDE

ORCHESTER

ACCENT GRAVE

A. DUNKEL/L. BONILLA TROMBONE

QUINTET Fauteuil, Höfli Open-Air

AVANCE 22.15 – 01.00 Uhr

Rest. Spalenburg

19.00 – 21.45 Uhr

Totengässlein 3, Museumshof Open-Air

Peter Martin (hang), Heiko Lang (perc), Moritz Holtz (ss, bc),

Linda Hauke (violoncello)

Kontaktadresse:

Philipp Lang, Schlossgartenstrasse 16, DE-79379 Müllheim,

Telefon 0049 157 719 166 16, E-Mail hello@acentgrave.de,

www.accentgrave.de

22.15 – 01.00 Uhr

Hannes Fankhauser (b), André Bader (dr), Hyuna Park (p),

Luis Bonilla (tb), Amadis Dunkel (tb)

Kontaktadresse:

Amadis Dunkel, Markircherstrasse 33, 4055 Basel,

Telefon 061 321 25 51, E-Mail amightygoodthing@mac.com

Robert Schweizer (b), Marc Rebetez (dr), Bettina Urfer (p),

Dani Schluchter (s)

Kontaktadresse:

Marc Rebetez, Bernerring 1, 4054 Basel, Telefon 061 271 23 22,

Natel 079 485 18 07, E-Mail m.rebetez@bluewin.ch

BELA BALINT BIG BAND

Marktplatz

BOOGIE CONNECTION

22.45 – 01.00 Uhr

Michael Schlatter (as), Martin Bürgi (as), Roger Hürlimann (b), Markus

Stark (bs), Bela Balint (conductor), Erich Güntensperger (dr), Roland

Schönenberger (g), Konrad Sennhauser (p), Patrik Turnell (tb), Hanspeter

Haas (tb), Reto Gloor (tb), Maurice Illi (tb), Lorenz Deppeler (tp),

Svend Capol (tp), Max Helfenstein (tp), Kurt Söldi (tp), Urs Stucki (ts),

Michael Allemand (ts)

Kontaktadresse:

Bela Balint, Albisstrasse 80, 8134 Adliswil,

Telefon 044 710 13 82, Natel 079 44 66 722,

E-Mail bb@belabalint.com, www.belabalintbigband.ch

BOP HOUSE 19.45 – 22.15 Uhr

Andreasplatz Open-Air

Roman Dylag (b), Benne Vischer (dr), Stewy von Wattenwyl (p),

Paul Haag (tb), Joel Affolter (tp), Alex Hendriksen (ts)

Kontaktadresse:

Benne Vischer, Postfach 114, 6362 Stansstad,

Natel 079 320 48 37, E-Mail bvischer@intergga.ch

22.00 – 00.30 Uhr

Rest. So’up (Storchenterrasse) Open-Air

Hiram Mutschler (dr), Christoph Pfaff (g), Thomas Scheytt (p),

Guest: Fred Notter (blues harp)

Kontaktadresse:

Christoph Pfaff, Bismarkstrasse 7, D-79183 Waldkirch,

Telefon 0049 7681 220 78, Natel 0049 171 748 63 50,

E-Mail christoph.pfaff@t-online.de,

www.boogie-connection.de

BAYOU STREET BEAT AND

BRASS BAND On The Road

18.00 – 23.00 Uhr

BRAZZ ATTACK

On the Road

18.00 – 23.00 Uhr

H.-M. Solbach (bassdrum), Christian Balzer (snaredrum),

Thilo Regitz (sou), Michael Huppert (tb), Thomas Feid (tp),

Jens Backes (tp), Sergio Parras (ts)

Kontaktadresse:

Thilo Regitz/Bayou street Band, «MS Mosella»

Berliner Promenade 22, DE-66111 Saarbrücken,

Telefon +49(0)1 77 4 49 3542, Fax +49(0)1 77 994493542,

E-Mail regitz@bayou-sound.com, www.bayou.sound.com

Mathias Stettler (as), Alex Vogt (bassdrum), Vanny de Marchi (bs),

Roger Maier (snaredrum), Stephan Lengsfeld (sou), Dominik

Marty (tb), Pascal Rudin (tb), Philip Wyss (tp), Marc Whitehead (tp),

Adrian Burkhalter (tp), Rafael Gentsch (tp), Stefan Morf (ts)

Kontaktadresse:

Stefan Morf, Alemannenweg 1, 4148 Pfeffingen,

Telefon 061 599 49 76, Natel 079 205 09 61,

E-Mail stmorf@datacomm.ch, www.brazzattack.ch

Tomasetti AG

Breisacherstrasse 54

4057 Basel

Tel. 061 692 31 19

Alternativenergien

Heizungen aller Systeme

www.tomasettiag.ch

Hegenheimermattweg 119A

4123 Allschwil, Tel. 061 481 90 00, Fax 061 482 00 81

info@waldis-transporte.ch


BRIDGE PIPERS JAZZBAND

Spalenberg/Heuberg Open-Air

CAESAR’S BLUES CONNECTION

Rest. Brauner Mutz

22.00 – 01.00 Uhr

Heinz Hänni (b), Willy-Marc Schmid (bjo, g), Peter Thomann (cl, saxes),

Erwin Bieri (dr), Didier Karl (p), Denis Liechti (tb), Alexander Etter (tp),

Cornelia Wartenweiler (vocals)

Kontaktadresse:

Willy-Marc Schmid, Rigistrasse 7, 5033 Buchs,

Telefon 062 843 06 70, Fax 062 843 06 72, Natel 079 437 24 34,

E-Mail wmschmid@coman.ch, www.bridge-pipers.ch

19.30 – 22.00 Uhr

Heiner Grieder (as), Barbara Dalbert (backgroundvoc.),

Vittorio Müller (dr), Willy Surbeck (e-bass), John Chilver-Stainer (g),

Caesar Perrig (g, voc), Jooce Garrett (harp)

Kontaktadresse:

Gabriela Berger, Rümelinbachweg 15, 4054 Basel,

Natel 079 797 21 20, E-Mail gabriela.berger@cbc-basel.ch

Cockroach

CONFERENCE

Spiesshof am Heuberg Open-Air

22.00 – 01.00 Uhr

Christoph Minder (as), Dieter Dietschi (dr), Bruno Pedretti (e-bass),

Thomas Berger (g, fl), Daniel Morf (p), Erwin Veith (tb)

Kontaktadresse:

Erwin Veith, Minervastrasse6, 4302 Augst,

Telefon 061 811 66 77, Natel 078 873 86 77,

E-Mail erwin.veith@gmail.com, www.latincockroach.ch

22.00 – 01.00 Uhr

Gerbergasse/Leonhardsberg Open-Air

Urs Frey (as), Bernhard Spoendlin (b), Christoph Bürki (dr),

Robert Tamarut (g, voc), Tomi Schwarzenbach (organ, piano),

Thomas Suter (ts), Mimi Myrick (voc)

Kontaktadresse:

Bernhard Spoendlin, Sevogelstrasse 11, 4052 Basel,

Telefon 061 373 30 95, Fax 061 836 99 89, Natel 079 77 99 138,

E-Mail spoe@bluewin.ch, www.conferenceband.ch

CANTBEAT BLUES BAND

22.30 – 01.00 Uhr

CRAZY MEN JAZZBAND

18.30 – 21.30 Uhr

Rest. Nelson Pub

Peterskirchplatz Open-Air

CASA LOMA JAZZ BAND

Martin Dürrenberger (as, flute), Chris Bassenge (b),

Sam Schüpbach (dr, voc), Peter Krattiger (g), Dan Imhof (g, voc),

Dani Rüfenacht (ts)

Kontaktadresse:

Samuel Schüpbach, Auf der Bischoffhöhe 21, 4125 Riehen,

Natel 079 343 09 03, E-Mail samuel.schuepbach@resolut.ch,

www.cantbeat.ch

CASTLE GROOVE FESTIVAL MAR-

CHING BAND On the Road

Ein Auto ohne Service ist

wie Jazz ohne Saxophon!

Wir kennen den Rhythmus Ihres Autos.

Schmiedenhof Open-Air

19.00 – 22.00 Uhr

Peter Gutzwiller (bjo, leader), Roland Meder (cl, saxes),

Mathieu Munch (p), Pierre Bernhard (tb, kaz), Antoine «Bix» Moser (tp),

Dieter Merz (tuba), Rolph Dreyer (wb)

Kontaktadresse:

Peter Gutzwiller, Fieleten 8, 4416 Bubendorf,

Telefon 061 931 11 43, Fax 061 933 93 68, Natel 079 675 11 80,

E-Mail banjogutzi@casaloma.ch, www.casaloma.ch

22.30 – 01.00 Uhr

Peter Bollinger (bassdrum), Bernhard Geiger (bjo), Andreas

Werner (co), Timon Dürrholder (snaredrum), Harald Kaltenbach (sou),

Andreas Wöhrle (sou), Stefan Gorenfloh (ss), Michael Kusch (ss),

Ernst Braun (tb), Dieter Weber (tb), Marc Maeder (tb),

Michael Huber (tp), Hannes Wöhrle (ts), Stefan Fleck (vocals)

Kontaktadresse:

Peter Bollinger, Holzmattenweg 11/1, DE-79576 Weil am Rhein,

Telefon 0049 7621 73529, Fax 0049 7621 71303,

Natel 0049 176 201 914 22, E-Mail peter.bollinger@yahoo.de,

www.castlegroove.wordpress.com

CORTELLINI & MARCHAND AG

Rheinfelderstr. 6, Birsfelden

(an der 3-er Tramlinie)

Tel. 061 312 40 40 www.cortellini.ch

Gerd Meier (b), Ruedi Morgenthaler (bjo), Max Andermatt (cl, saxes,

leader), Max Rickenbacher (dr), Lars Peterson (tb), Didi Holtkamp (tp)

Kontaktadresse:

Max Andermatt, Brunngasse 1, 4313 Möhlin,

Telefon 061 851 32 52

DIE Orte für «old tradioonal» Jaz

34th new orleans jazz

JUBILEE Basel

Samstag 12. Oktober 2013, 20 Uhr

im Oekolampad, Grosser Saal, Basel

Nawlinz Lagniappe, DE / Moulin à Café, FR

Vorverkauf unter 079 252 02 47 + BaZ-Schalter

www.jap.ch

«Jazzbrunch»

Jazzclub Aesch/Pfeffingen

Jeden 3. Sonntag im Monat, 10 - 13 Uhr

Rest. Hofgarten, Hauptstr. 19, Aesch

«25. Jazz Night» Samstag, 10. Mai 2014

Infos: www.jap.ch oder 079 252 02 47

JazzKuchi Basel

Beginn Saison 2013/14 am

20. September 2013, 21 Uhr

Barbara Widmer´s New Revival Quartett

www.jazzkuchi.ch


DACCORDEON

19.00 – 21.45 Uhr

FILET OF SOUL

19.00 – 21.45 Uhr

Musikmuseum Hof Open-Air

Rümelinsplatz Open-Air

Richard Pizzorno (acc), Sam Joss (b), Chris von Hoffmann (dr),

Francis Coletta (g)

Kontaktadresse:

Chris von Hoffmann, Bürgenstrasse 9, 6005 Luzern,

Natel 079 409 45 04,

E-Mail chris.vonhoffmann@bluewin.ch

DIETER WERTHEMANN SWING

BAND Rest. Nelson Pub

DIXIE BROTHERS

DIXIE SURPRISE

20.00 – 22.15 Uhr

Willy Surbeck (bs), Daniel Weidmann (dr), Dieter Werthemann (p),

Susanne Werthemann (voc)

Kontaktadresse:

Dieter Werthemann, Scherkesselweg 15, 4052 Basel,

Telefon P 061 312 48 39, Natel 079 335 54 05,

E-Mail dieter.werthemann@balcab.ch

19.00 – 21.30 Uhr

Nadelberg/Schönes Haus Open-Air

Christoph Häfliger (bjo), Pascal Perrig (cl), Manuel Joss (cl, saxes),

Joe Steiger (dr), Andreas Fouradoulas (p, voc), Cyril Perrig (tp),

Hiroki Ichikawa (ts), Cyrill Schaub (tuba)

Kontaktadresse:

Pascal Perrig, Fischerweg 8, 4058 Basel,

Telefon 061 222 22 24, Natel 078 806 36 55,

E-Mail kontakt@dixiebrothers.ch,

www.dixiebrothers.ch

Hotel Basel, Münzgasse Open-Air

20.15 – 22.45 Uhr

Rolf Ries (b), Attila Gogutz (bjo, g), Sepp Giess (cl), Dani Gerber (dr),

Rolf Albisser (tb), Dieter Schweingruber (tp, voc, leader)

Kontaktadresse:

Dieter Schweingruber, Spitzenbergweg 9, 4452 Itingen,

Telefon 061 971 43 63, Fax G: 061 973 84 46,

Natel 079 699 42 93,

E-Mail dieter.schweingruber@sunrise.ch

DOMINIC FERNS AND THE SESSION

BROTHERS

Gerbergasse/Gerberberglein Open-Air

21.45 – 01.00 Uhr

Gerd Maier (b), Mike Turtle (dr), Sam Ferns (g), Terence Howells (p),

Stephan Utzinger (saxes), Hansi Kolz (saxes), Rick Dobkowski (tp),

Dominic Ferns (ts, voc, leader)

Kontaktadresse:

Dominic Ferns, Hegenheimerstrasse 30, 4055 Basel,

Telefon 061 322 28 05, Natel 076 426 77 39,

E-Mail ferns@sunrise.ch

ED ELASTIC 18.00 – 23.00 Uhr

On the Road

Andi Reumer (b), Jürgen Köhler (cl, saxes), Urs Bürgi (dr),

Thomas Holinger (g, voc), Niggi Lüthi (p), Heinz Lerf (snaredrum, voc),

Daniel Roth (vocals)

Kontaktadresse:

Daniel Roth, Im Zagenacker 24, 4411 Seltisberg,

Telefon 061 552 57 09, Fax 061 552 69 45, Natel 079 380 00 49,

E-Mail info@filetofsoul.ch,

www.filetofsoul.ch

FLAGSTAFF 50’s goes swing

19.00 – 21.30 Uhr

Gerbergasse/Gerberberglein Open-Air

Dani Schluchter (as), Lenny Loew (b, voc), André Müller (bs), Edo

Loew (dr, voc), Valentino Biagio (g), Lukas Nüesch (tp), Val Eckerlin (ts)

Kontaktadresse:

Eduard Loew, Baselweg 20, 4114 Hofstetten,

Natel 079 358 24 05, E-Mail info@flagstaff.ch,

www.flagstaff.ch

FOUR 19.30 – 22.00 Uhr

FRENCH CONNECTION

Rest. Spalenburg

Dominik Schürmann (b), Johannes Gutfleisch (djembe, tama),

Dario Bianchin (g), Georg Ricci (ts)

Kontaktadresse:

Dominik Schürmann, Emil Angst-Strasse 2, 4059 Basel,

Telefon 061 321 55 59, Natel 079 475 70 89,

E-Mail dominikschuermann@gmail.com,

www.dominikschuermann.ch

Rest. Spalenburg

Generations Unit 2012

01.15 – 03.30 Uhr

Urs Hausherr (b), Marc Rebetez (dr), Denis Naegely (g),

Christian Steiner (tp), Res Erhardt (ts), Guido Bruggmann (vocals)

Kontaktadresse:

Christian Steiner, Hammerstrasse 70, 4057 Basel,

Telefon 061 693 29 00, Natel 079 356 04 52,

E-Mail french-connection.ch,

www.french-connection.ch

The Bird’s Eye Jazz Club

20.30 – 22.45 Uhr

Timothy Hurley (alto sax), Lukas Gabric (tenor sax), Adrian Mears

(trombone), Christoph Neuhaus (guitar), Mátyás Gayer (piano), Norbert

Farkas (bass), Manuel Weyand (drums)

Kontaktadresse:

generations – Internationales Jazztreffen Frauenfeld,

Postfach 466, CH-8501 Frauenfeld,

E-Mail info@generations.ch,

www.generations.ch

Daniel Zollinger (as), Matthias Canzzani (bassdrum), René Felder (bs),

Stephan Wicki (bs), Peter Kappeler (dr), Stefan Huwiler (tb), Roger

Dietiker (tb), Till Kühnis (tp), Markus Huwiler (tp), Martin Borner (tp),

Martin Perini (tuba)

Kontaktadresse:

Till Kühnis, Mühlehausweg 1, 5412 Gebenstorf,

Telefon 056 210 20 33, Natel 079 476 34 54,

E-Mail till.kuehnis@gmx.ch

Lista Office Vertriebs AG LO Basel

Lista Steinentorberg Office Vertriebs 12, CH-4051 AG LO Basel

Steinentorberg Tel. 061 270 45 45, 12, Fax. CH-4051 061 270 Basel

45 46

Tel. lista.basel@lista-office.com

061 270 45 45, Fax. 061 270 45 46

lista.basel@lista-office.com

www.lista-office.com

www.lista-office.com

Talstrasse 40 | 4144 Arlesheim

T 061 701 19 00 | F 061 701 19 07 | info@blo.ch

Basel QUB Hoch 51x90.indd 1 16.07.2007 16:27:26


GEORGIE’S BIG BAND

Marktplatz Open-Air

18.30 – 20.00 Uhr

HOLZ & BRASSLUFT

Spalenberg 2, Höfli Open-Air

22.15 – 00.30 Uhr

GOLDEN YEARS JAZZBAND

GRANY’S DELIGHT

GROOVEPACK

Hansruedi Bauer (as), Jörg Rickenbacher (as), Marc Siegrist (bs),

Martin Imhof (dr), Bruno Eberenz (e-bass), Heinz Martin (g),

Adriano De Iorio (leader), Heinz Berger (p), Markus Häring (tb),

Michael Imhof (tb), Wolfgang Neuckel (tb), Lukas Allemann (tb),

Peter Mesmer (tp), Simon Furler (tp), Willy Saladin (tp),

Thomas Seiler (tp), Pascal Altermatt (tp), Werner Schäublin (ts),

Michael Altermatt (ts), Gabrielle Räfle (vocals)

Kontaktadresse:

Jörg Rickenbacher, Mattenacherweg 11, 4133 Pratteln,

Telefon 061 821 81 32, Natel 079 250 00 18,

E-Mail joerg.rickenbacher@bluewin.ch

Brunnen Gemsberg

19.00 – 21.45 Uhr

Urs Brunner (b), Werner Siegenthaler (bjo, leader), Kurt Schlup (cl, saxes),

Erwin Bieri (dr), Erich Möschler (tb, voc), Peter Gottstein (tp, voc)

Kontaktadresse:

Kurt Schlup, Pferchweg 2, 4442 Diepflingen,

Telefon 061 973 10 00, Natel 079 410 98 87,

E-Mail info@jng.ch, www.gyjb.ch

Leonhardskirchplatz Open-Air

Rosshof Open-Air

20.30 – 22.30 Uhr

David Jegge (b), Stephan Felber (dr), Steff Müller (g, voc),

Heinz «Hen» Wirz (keyboards), Beat Riggenbach (s, harp)

Kontaktadresse:

Steff Müller, Bützenenweg 63, 4450 Sissach,

Telefon 061 971 60 68, Natel 076 388 60 68,

E-Mail steff@groovepack.ch,

www.groovepack.ch

19.00 – 20.45 Uhr

Frantisek Uhlir (b), Urs Tschopp (bjo, voc), Urs Granacher (cl, saxes),

Christoph Mohler (dr)

Kontaktadresse:

Urs Granacher, Hegmatten 2, 4467 Rothenfluh,

Telefon 061 991 06 54,

E-Mail grani@tiscali.ch

HOT CLUB DE BÂLE

IMPROVISANTE

JAMBALAYA MIX

Simon Mösch (as), Markus Fischer (bjo), Valentin Baumann (cl),

Michel Zbinden (euph), Lukas Fries (tb), Michael Frey (tuba)

Kontaktadresse:

Michael Frey, Mattweg 97, 4144 Arlesheim,

Telefon 061 701 28 82, Natel 076 317 93 29,

E-Mail freyklang@bluewin.ch

Musikmuseum Hof Open-Air

22.15 – 00.30 Uhr

Flo Hunziker (b), Wölfli Schönauer (dr), Heiner Althaus (g),

Mat Baldinger (g), George Ricci (saxes), Adam Taubitz (viol)

Kontaktadresse:

Florenz Hunziker, Rümelinsplatz 7, 4001 Basel,

Telefon 061 261 17 44, Natel 077 458 06 90,

E-Mail flohunziker@gmx.net,

www.heineralthaus.com

On The Road

22.30 – 01.00 Uhr

Fabien Litzler (dr), Sven Hopf (dr), Reto Stroh (s), Paolino Coco (s),

Thomas Canali (sou), Lukas Wirz (tb), Dominik Marty (tb),

Wolfgang Poiger (tp), Marcel Thüring (tp)

Kontaktadresse:

Reto Stroh, Oberer Burghaldenweg 17, 4410 Liestal,

Telefon 061 535 58 51, Natel 076 517 16 14,

E-Mail reto.stroh@gmx.ch,

www.improvisante.ch

Hotel Basel, Münzgasse Open-Air

18.00 – 20.00 Uhr

Morten Garn (b), Wolfram Siegfried (cl), Tobias Widmer (g, bjo),

Laurent «Louie» Vonwiller (p, voc), Martin Kym (tb), Daniel Simon (tp),

Philippe Greiner (ts), Marc Müller (wb, dr)

Kontaktadresse:

Laurent Vonwiller, Blumenweg 4B, 5300 Turgi,

Telefon 056 210 20 08, Natel 078 877 01 79,

E-Mail Laurent.Vonwiller@nkn.ch,

www.jambalaya-mix.altpro.net

Fr. 1000.– zahlen

wir für Ihre alte

Garnitur beim

Kauf einer neuen

Polstergruppe.

(Exklusive Abhol- und Nettopreis)


16

Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

SPIELPLAN 30. «EM BEBBI SY JAZZ»

FREITAG, 16. AUGUST 2013, 18.00 – 01.00 UHR

1 Andreasplatz Open-Air

LA BEJAZZ

18.00 – 19.30 UHR

Bop House

19.45 – 22.15 UHR

Ritmo Jazz Group

22.30 – 01.00 UHR

2 Brunnen Gemsberg Open-Air

GOLDEN YEARS JAZZBAND

19.00 – 21.45 UHR

OLD RIVERTOWN JAZZBAND

22.00 – 01.00 UHR

3 Fauteuil, Höfli Open-Air

RING’EM

20.45 – 21.45 UHR

AMADIS DUNKEL/LUIS BONILLA

TROMBONE QUINTET

22.15 – 01.00 UHR

4 Gerbergasse/Gerberberglein Open-Air

FLAGSTAFF 50’s goes swing

19.00 – 21.30 UHR

Dominic Ferns And the Session Brothers 21.45 – 01.00 UHR

5 Gerbergasse/Leonhardsberg Open-Air

SWINGTETT

18.30 – 21.30 UHR

CONFERENCE

22.00 – 01.00 UHR

6 Hotel Basel, Münzgasse Open-Air

JAMBALAYA MIX

18.00 – 20.00 UHR

Dixie Surprise

20.15 – 22.45 UHR

PATCHWORK-STOMPERS

23.00 – 01.00 UHR

7 Hotel Basel, Sperber

JÜRG METZGER JAZZ TRIO PLUS

ARTHUR ULRICH

19.30 – 22.15 UHR

Moving Strings

22.30 – 01.00 UHR

8 Hotel Teufelhof Open-Air

PETER OROSZLAN JAZZ BOX

19.30 – 23.00 UHR

9 Leonhardskirche

SUSANNE DOLL

18.15 – 19.00 UHR

Lunes

19.30 – 20.30 UHR

VOCALE + CANTAT + iVOX

CHöre der Musik-Akademie Basel 20.45 – 21.45 UHR

JAZZCHOR BASEL

22.00 – 23.00 UHR

10 Leonhardskirchplatz Open-Air

GRANY’S DELIGHT

19.00 – 20.45 UHR

JAZZINFUSION feat. DENISE GORDON (GB) 21.00 – 22.45 UHR

WILD TURKEY WASHBOARD BAND

23.00 – 01.00 UHR

11 Marktplatz Open-Air

GEORGIE’S BIG BAND

18.30 – 20.00 UHR

PAT’S BIG BAND

20.30 – 22.15 UHR

BELA BALINT BIG BAND

22.45 – 01.00 UHR

12 Musikmuseum Open-Air

DACCORDEON

19.00 – 21.45 UHR

HOT CLUB DE BALE

22.15 – 00.30 UHR

13 Nadelberg 6/Schönes Haus Open-Air

Dixie Brothers

19.00 – 21.30 UHR

The Sugar Foot Stompers

22.00 – 00.30 UHR

14 15 On the Road

BAYOU STREET BEAT AND BRASS BAND 18.00 – 23.00 Uhr

Brazz Attack

18.00 – 23.00 Uhr

ED ELASTIC

18.00 – 23.00 Uhr

MUMOL DIXIE STOMPERS

18.00 – 23.00 Uhr

RESTLESSLEGS BRASS

18.00 – 23.00 Uhr

SPALEHILL BRASS BAND

18.00 – 23.00 Uhr

UNITED OLD STARS «BEBBI SECTION» 18.00 – 23.00 Uhr

CASTLE GROOVE FESTIVAL MARCHING BAND 22.30 – 01.00 Uhr

Improvisante

22.30 – 01.00 Uhr

KISS EL FUNK

22.30 – 01.00 Uhr

15 Peterskirchplatz Open-Air

CRAZY MEN JAZZBAND

JEEPERS-CREEPERS

16 Restaurant Brauner Mutz

CAESARS’S BLUES CONNECTION

THE MELODY MAKERS

17 Restaurant Löwenzorn, Garten Open-Air

NEW CASTLE JAZZBAND

PEDRO LIBRE AND FRIENDS

18 Restaurant Nelson Pub

Dieter Werthemann Swing Band

Cantbeat Blues Band

19 Restaurant Ramazzotti

PETER GILL TRIO AND GUESTS

SIMON WYRSCH QUINTET

20 Restaurant So’up (Storchenterrasse) Open-Air

The Voyageurs

BOOGIE CONNECTION

21 Restaurant Spalenburg

FOUR

AVANCE

French Connection

22 Rosshof Open-Air

MR. BLUE & THE TIGHT GROOVE

GROOVEPACK

NIGHT TRAIN

23 Rümelinsplatz Open-Air

FILET OF SOUL

Steppin Stompers

24 Schmiedenhof Open-Air

CASA LOMA JAZZ BAND

REGIO SIX JAZZBAND

25 Schnabelgasse Open-Air

SWISS RAMBLERS DIXIELAND JAZZBAND

SPICE RAMBLERS

26 Spalenberg 2, Höfli Open-Air

MISSISSIPPI STOMPERS

HOLZ & BRASSLUFT

27 Spalenberg/Heuberg Open-Air

TRADITIONAL JAZZ DOGS

BRIDGE PIPERS JAZZBAND

28 Spiesshof am Heuberg Open-Air

Pal Jam

Cockroach

29 Stadthaus, Höfli Open-Air

Tympanic Jazzband

MARCO MARCHI AND THE MOJO WORKERS

30 The Bird’s Eye Jazz Club

Generations Unit 2012

31 Totengässlein 3, Museumshof Open-Air

ACCENT GRAVE

LES COPAINS DU JAZZ

9. «Breesmeli Koolebärg Waadeschaaber Fescht»

*

18.30 – 21.30 Uhr

22.00 – 01.00 Uhr

19.30 – 22.00 Uhr

22.15 – 00.30 Uhr

19.30 – 22.15 Uhr

22.30 – 01.00 Uhr

20.00 – 22.15 Uhr

22.30 – 01.00 Uhr

19.00 – 22.00 Uhr

22.30 – 01.00 Uhr

19.00 – 21.30 Uhr

22.00 – 00.30 Uhr

19.30 – 22.00 Uhr

22.15 – 01.00 Uhr

01.15 – 03.30 Uhr

18.00 – 20.15 Uhr

20.30 – 22.30 Uhr

22.45 – 01.00 Uhr

19.00 – 21.45 Uhr

22.15 – 01.00 Uhr

19.00 – 22.00 Uhr

22.30 – 01.00 Uhr

19.00 – 22.15 Uhr

22.30 – 01.00 Uhr

19.00 – 21.45 Uhr

22.15 – 00.30 Uhr

18.30 – 21.30 Uhr

22.00 – 01.00 Uhr

18.30 – 21. 30 Uhr

22.00 – 01. 00 Uhr

19.30 – 22.00 Uhr

22.30 – 01.00 Uhr

20.30 – 22.45 Uhr

19.00 – 21.45 Uhr

22.15 – 01.00 Uhr


30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

Die offizielle Programmzeitung 17

Mittlere

Rheinbrücke

tz

15

20

Fischmarkt

29

Petersgraben

13

Nadelberg

14

1

31

Andreasplatz

14

14

Marktplatz

11

14

22

3

26

7 | 6

19

14

Hutgasse

Gerbergasse

14

27

Spalenberg

28

17

Heuberg

Gemsberg

21

2

25

23

Rümelinsplatz

24

18

14

Freie Strasse

Münsterplatz

Leonhardsgraben

8

14

4

14

Gerbergasse

9

10

5

12

Barfüsserplatz

30

16

Kohlenberg

*

Steinenberg

Patronat und Hauptsponsor

Sponsor Plus Sponsoren Partner


JAZZCHOR BASEL

Leonhardskirche

22.00 – 23.00 Uhr

LA BEJAZZ 18.00 – 19.30 Uhr

Andreasplatz Open-Air

JEEPERS-CREEPERS

10 Singers, Martin Ohm (Chorleiter, p)

Kontaktadresse:

Martin Ohm, Dornacherstrasse 163, 4053 Basel,

Telefon 061 321 10 23, Natel 079 703 17 02,

E-Mail martin.ohm@bluewin.ch,

www.jazzchorbasel.ch

JAZZINFUSION feat. DENISE

GORDON (GB) Leonhardskirchplatz Open Air

JÜRG METZGER JAZZ TRIO Plus

A. ULRICH Hotel Basel, Sperber

KISS EL FUNK

Peterskirchplatz Open-Air

19.30 – 22.15 Uhr

August Swerissen (b), Bruno Huwyler (dr), Jürg Metzger (g),

Arthur Ulrich (s)

Kontaktadresse:

Jürg Metzger, Speerstrasse 8, 8853 Lachen,

Telefon 055 442 18 86, Fax 055 442 24 84, Natel 079 221 37 00,

E-Mail juergmetzger@bluewin.ch

On The Road

21.00 – 22.45 Uhr

John Mumford (b), Urs Granacher (cl, saxes), Michael Bremges (dr),

Daniel Beurer (g), Simon Holliday (p), Joachim Tillmans (tb),

Richie Schmied (tp), Denise Gordon (vocals)

Kontaktadresse:

Urs Granacher, Hegmatten 2, 4467 Rothenfluh,

Telefon 061 991 06 54,

E-Mail grani@tiscali.ch

22.00 – 01.00 Uhr

Christian Fiechter (b), Peter Gutzwiller (bjo), Urs Mangold (cl),

Mario Polsini (dr), Silvia Graf (p), Adriano De Iorio (tb),

Thomas Seiler (tp)

Kontaktadresse:

Mario Polsini, Paradiesliweg 2, 4460 Gelterkinden,

Telefon 061 983 92 14, Fax 061 981 32 33, Natel 079 205 71 01,

E-Mail polsini@bluewin.ch,

www.jeepers.creepers.ch

22.30 – 01.00 Uhr

Friedel Drepper (as), Gabriele Tivoli (b), Armin Albaret (bs),

Annerose Sostaritsch (dr), Thomas Dietrich (dr), Uwe

Armbruster (sou), Helmut Körner (tb), Herbert Köpfler (tb), Thomas

G. Schoch (tp, leader), Simone Bühler (ts), Burkhard Diehr (ts)

Javier Carmona (b), Manuel Maria Moraza (euphonium, perc), Curro

Cueto (fl, voc), Melchor "Chico" (flamenco-guitar), Javier Carmona

Bono (p, cl), Bernardo Parrilla (s), Pablo Carmona "Di Bonno" (vibraphon,

perc)

Kontaktadresse:

Ana Wetzel-Pruna, Bodenackerstrasse 11, 4103 Bottmingen,

Telefon 061 361 07 82, Natel 079 520 59 66,

E-Mail suac.events@gmail.com, www.labejazz.com

LES COPAINS DU JAZZ

Totengässlein 3, Museumshof Open-Air

LUNES

22.15 – 01.00 Uhr

Peter Keller (b), Cornelius Solbach (g), Urs Hubschmid (g)

Kontaktadresse:

Urs Hubschmid, Markircherstrasse 43, 4055 Basel,

Telefon 061 261 86 77, Natel 079 322 64 86,

E-Mail matterhorni@bluewin.ch, www.lescopainsdujazz.npage.ch

Leonhardskirche

19.30 – 20.30 Uhr

Jürg Woodtli (leader), Simon Bischof (p), Elisabethenchor (vocals)

Kontaktadresse:

Jürg Woodtli, Hammerstrasse 115, 4057 Basel,

Telefon 061 691 30 61, Natel 079 637 71 85,

E-Mail jawoodtli@bluewin.ch, www.elisabethenchor.ch

MARCO MARCHI AND THE MOJO

WORKERS Stadthaus, Höfli Open-Air

22.30 – 01.00 Uhr

Blues Man Suzuki (), Marco Marchi (g, voc), Claudio Egli (harp),

Toby Stiftner (perc), Peo Mazza (perc), Fabio Bianchi (tuba)

Kontaktadresse:

Fabio Bianchi, Blözenweg 51, 4133 Pratteln,

Telefon 061 821 34 65, Fax 061 821 81 50, Natel 079 222 89 07,

E-Mail fabio@mojoworkers.ch, www.marcomarchi.ch

MISSISSIPPI STOMPERS

Spalenberg 2, Höfli Open-Air

19.00 – 21.45 Uhr

René Karlen (bjo), Ueli Brunner (cl), Mario Del Conte (tb),

René Achermann (tp, leader), Max Wehrli (tuba), Charly Vogel (wb)

Kontaktadresse:

Charly Vogel, Brunnwiesstrasse 20, 8542 Wiesendangen,

Natel 079 713 36 05, E-Mail charlyvogel@bluewin.ch

Kontaktadresse:

Herbert Köpfler, Junkermattenweg 11, DE-79111 Freiburg,

Telefon 0049 761 767 86 57, Fax 0049 761 1300 1286,

Natel 0049 176 5673 1599, E-Mail herbert.koepfer@web.de,

www.kisselfunk.de

montanaro

kriesi architekten gmbh

goldenthalweg 1 - 4104 oberwil

t. 061 401 66 68 - f. 061 401 66 67

www.montanarokriesi.ch


MOVING STRINGS

Hotel Basel, Sperber

22.30 – 01.00 Uhr

NEW CASTLE JAZZBAND

Rest. Löwenzorn, Garten Open-Air

19.30 – 22.15 Uhr

Sämi Paul (b), Freddy Ropélé (g), Roberto Lanz (g)

Kontaktadresse:

Freddy Ropélé, Spalenvorstadt 22, 4051 Basel,

Telefon 061 261 12 87, Natel 079 418 97 22,

E-Mail freddy.ropele@bluewin.ch

MR. BLUE & THE TIGHT GROOVE

Rosshof Open-Air

MUMOL DIXIE STOMPERS

18.00 – 20.15 Uhr

Mr. Blue Rivers (vocals), René Hemmig (g), François Kaech (keyboards),

Beat Riggenbach (s, mha), Paul Buser (dr), Jürg Frei (b)

Kontaktadresse:

Jazzandblues.ch, Hauptstrasse 28, 4147 Aesch,

Telefon 061 751 54 74, Fax 061 753 89 56, Natel 079 287 94 01,

E-Mail jazz@jazzandblues.ch,

www.jazzandblues.ch

On the Road

18.00 – 23.00 Uhr

Peter Haefeli (bjo), Lukas Henz (cl), Etienne Issartel (dr),

Christoph Walter (tb), Marco Nussbaumer (tp, voc, leader),

Lukas Haefeli (ts), Wolfgang Nussbaumer (tuba),

Patrick Walter (wb, perc.)

Kontaktadresse:

Marco Nussbaumer, Obertorstrasse 40, 4123 Allschwil,

Telefon 061 811 74 84, Natel 079 240 70 74,

E-Mail marco.nussbaumer@bluewinch,

www.marconussbaumer.ch

NIGHT TRAIN

OLD RIVERTOWN JAZZBAND

Jean-Marc Polier (b), Aldo Zanesco (cl), Didi Glauser (dr),

Heinz «Hene» Lehmann (g, bjo), Hubert Mougin (p), Olivier Labie (tb),

Robert Antenen (tp)

Kontaktadresse:

Robert Antenen, Leimenweg 8, 4419 Lupsingen,

Telefon 061 911 07 31, Fax 061 913 97 34,

E-Mail robert.antenen@bluewin.ch

Rosshof Open-Air

Brunnen Gemsberg

22.00 – 01.00 Uhr

Jimmy Wettach (b), Hermann Bruderhofer (bjo, g, voc),

Jerry Gabriel (cl, ts), Hans Brunner (dr), Harald Schwer (p),

Werni Nussbaum (tb, voc), Markus Hächler (tp, voc)

Kontaktadresse:

Werni Nussbaum, Hauptstrasse 78, 5070 Frick,

Telefon 062 871 41 77, Natel 079 684 89 55,

E-Mail werni.nussbaum@gmx.ch,

www.oldrivertownjazzband.ch

22.45 – 01.00 Uhr

Ueli Hofmann (b), Dieter Buser (dr, voc), Daniel Haefelfinger (g),

Hugo Rippstein (hammond, voc), Layla Waegeli (vocals)

Kontaktadresse:

Ueli Hofmann, Im Hauel 13, 4147 Aesch,

Telefon 061 701 72 85, Natel 077 422 84 81,

E-Mail hofmann@datacomm.ch, home.datacomm.ch/nighttrain

Wo Musikwelten

sich treffen

Der Full-Service

Anbieter Für

verAnStAltungStechnik

audiorentclair.com

Basel, Freie Strasse 70

061 272 33 90

www.musikhug.ch

Herrenhemden

Schnabelgasse 4,

bim Spalebärg

Unsere Kunden freuen sich wieder:

Sie erhalten 140 Millionen.

Dank genossenschaftlicher Verankerung beteiligen wir unsere Kunden am Erfolg.

Prämienreduktion: Die Kunden der Generalagentur Basel mit einer MobiCasa Haushaltund

Gebäudeversicherung erhalten dieses Jahr insgesamt 2,9 Millionen Franken.

Beat Herzog

Generalagent

Generalagentur Basel, Beat Herzog

Eisengasse 8, 4001 Basel

Telefon 061 266 62 70, Telefax 061 266 62 00

basel@mobi.ch, www.mobibasel.ch

130717D01GA


PAL JAM 18.30 – 21.30 Uhr

Spiesshof am Heuberg Open-Air

REGIO SIX JAZZBAND

Schmiedenhof Open-Air

22.30 – 01.00 Uhr

PAT’S BIG BAND

PATCHWORK-STOMPERS

Sylvie Günthert (b), Thomas Belmont (bs), Dieter Häner (dr),

Ruedi Jaggi (p), Erwin Veith (tb), Dänni Kenel (tp, flh),

Romain Boesinger (ts)

Kontaktadresse:

Rudolf Jaggi, Nadelberg 43, 4051 Basel, Telefon 061 261 17 61,

E-Mail jagar@balcab.ch

Marktplatz Open-Air

Hotel Basel, Münzgasse Open-Air

20.30 – 22.15 Uhr

Urs Schmidhauser (as), Patrick Kissling (as),

Matthias Neugebauer (b), Claude Blatter (bs), Amedé Flum (dr),

Domenico Masi (g), Joanna Kapsch (guest-vocals),

Patrick Dill (leader, tp, voc), Thomas Ramseier (p),

Richard Gutknecht (tb), Pascal Degen (tb), Bruno Peter (tb),

Markus Häring (tb), Antonio Montanaro (tp), Beni Seiler (tp),

Stephan Schneider (tp), Marc Degen (tp), Lukas Hofmann (ts),

Peter Eichenberger (ts), Patricia Kunz (vocals)

Kontaktadresse:

Patrick Dill, Engehollenweg 24, 4123 Allschwil,

Telefon 061 482 01 47, Fax 061 482 01 47,

E-Mail pat@bigband.ch, www.bigband.ch

23.00 – 01.00 Uhr

René Karlen (bjo), Robert Merian (cl), Viktor Hottinger (cornet),

Lars Petersen (tb), Max Wehrli (tuba), Charly Vogel (wbd)

RESTLESSLEGS BRASS

René Marzolf (b), Roland Meder (cl, saxes), Rolph Dreyer (dr),

Gert Schimak (p), Pierre Bernhard (tb), Norbert Ackermann (tp)

Kontaktadresse:

Pierre Bernhard, 3, rue de la Paix, F-68128 Village-Neuf,

Telefon 061 205 77 44, Fax 061 205 77 45, Natel 079 637 83 03

On The Road

18.00 – 23.00 Uhr

Manfred Wicki (as), Roger Hügli (bassdrum), Rolf Petersen (snaredrum),

Daniel Abächerli (sou), Urs Karl (tb), Mario Bucher (tb), Sascha Häfliger

(tp), Renato Odermatt (tp), Lorenzo Medici (ts)

Kontaktadresse:

Rolf Petersen, Sonnhaldenstrasse 11a, 6052 Hergiswil,

Natel 079 330 81 13, E-Mail rolf.petersen@gmx.ch,

www.restlesslegs-brass.ch

RING’EM 20.45– 21.45 Uhr

Fauteuil, Höfli Open-Air

Carlo Menger (b), Florian Haas (dr), Fabian Willmann (s),

Markus Schmied (vibraphon), Noemi Campisi (vocals)

Kontaktadresse:

Markus Schmied, Auf dem Wolf 28, 4052 Basel,

Telefon 061 311 05 52, Natel 076 434 40 41,

E-Mail kusmar@bluewin.ch

Kontaktadresse:

Charly Vogel, Brunnwiesstrasse 20, 8542 Wiesendangen,

Natel 079 713 36 05 , E-Mail charlyvogel@bluewin.ch

PEDRO LIBRE AND FRIENDS

Rest. Löwenzorn, Garten Open-Air

22.30 – 01.00 Uhr

Luca Sisera (b), Valeria Zangger (dr), Pedro Libre (g, violin, voc.),

Christoph Baumann (p), Thierry Kauffmann (s)

Kontaktadresse:

Peter Frei, Biederthalstrasse 1, 4118 Rodersdorf,

Telefon 0033 389 40 79 96, Natel 0041 77 459 27 02,

E-Mail kreativ-ofenbau@nordnet.fr, www.pedro-libre.com

PETER GILL TRIO AND GUESTS

Rest. Ramazzotti

19.00 – 22.00 Uhr

Jules Zimmermann (b), René Heckendorn (bs), Max Heumesser (dr),

Peter Gill (p)

Kontaktadresse:

Jules Zimmermann, Witterswilerstrasse 28, 4114 Hofstetten,

Telefon 061 731 31 15, Natel 079 205 45 66

E-Mail jules.zimmermann@gmail.com

Em Bebbi sy Jazz

mit Instrumenten

von Stoffler Musik

MAYUMANA –

IT‘S DYNAMITE

PARISCOPE

ACT ENTERTAINMENT PRÄSENTIERT

DIE SHOW REVOLUTION

90 MIN.

VOLLGAS!

NY 1 NEWS

PETER OROSZLAN JAZZ BOX

Hotel Teufelhof, Hof

19.30 – 23.00 Uhr

Benoit Pugin (b), Mark Sturgess (dr), David Rehorek (g),

Peter Oroszlan (p), Rolf Meyer (saxes), Ronnie Rehorek (saxes),

Julia Orozlan (voc)

Kontaktadresse:

Benoît Pugin, Wasserhausweg 16, 4142 Münchenstein,

Telefon 061 411 22 30, E-Mail benoit.pugin@bluewin.ch

Theaterstrasse 7, 4051 Basel

www.stofflermusik.ch

Watch Trailer on YouTube!

PRESENTS THE NEWEST CREATION MOMENTUM

17.09. - 22.09.2013

MUSICAL THEATER BASEL


RITMO JAZZ GROUP

22.30 – 01.00 Uhr

Andreasplatz Open-Air

Ron Saame (b), Ariel Fundora (bongo), Andreas Zehntner (cga),

Badou Sène (djembe, tama), Ralph Feldsieper (dr),

Raphael Kofi (ghana dr), Hans Deyssenroth (p), Olivier Barbey (timb),

Felix Müller (tp), Thomas Belmont (ts), Raymaluz (voc)

SIMON WYRSCH QUINTET

Kontaktadresse:

Hans Deyssenroth, Holzgasse 28, DE-79539 Lörrach,

Telefon 0049 7621 87 175, E-Mail deyssenroth@t-online.de,

www.ritmojazzgroup.com

Rest. Ramazzotti

22.30 – 01.00 Uhr

Dominik Schürmann (b), Simon Wyrsch (cl), Lucio Marelli (dr),

Dario Bianchin (g), Bettina Gebhard (vocals)

Kontaktadresse:

Simon Wyrsch, Trichtenhausenstrasse 59, 8053 Zürich,

Natel 076 530 36 59, E-Mail simon.wyrsch@gmx.net,

www.simonwyrsch.ch

Streetband-Parade

Beginn Streetband-Parade: 18.00 Uhr

ab Bankenplatz durch die Freiestrasse

Musikmuseum

SPALEHILL BRASS BAND

On The Road

18.00 – 23.00 Uhr

Das Musikmuseum ist für Sie, liebe «Em Bebbi sy Jazz»-

Besucherinnen und Besucher, bis 23.00 Uhr geöffnet!

SPICE RAMBLERS

Roland Reichen (bassdrum), Benny Geiger (bjo),

Hiroki Ichikawa (cl, saxes), Hansi Kolz (cl, saxes), Andy Wicht (cornet),

Paul Gutjahr (dr), Rolf Diethelm (grand-marshall), Franz Bohrer (sou),

Johannes Etter (tb), Dieter Weber (tb), Lorenz Grollimund (tp),

Gilbert Glaser (tp), Andreas Wöhrli (tp), Hannes Wöhrli (ts)

Kontaktadresse:

Andi Wicht (bei M. Oeri), Luftmattstrasse 17, 4052 Basel,

Natel 079 637 48 81

Schnabelgasse Open-Air

22.30 – 01.00 Uhr

Jan van Berkel (as, ts, voc.), Dieter Jenni (b), Yves Dobler (cl, ts),

Fernand Jacot (dr), Greg Bassett (g), Fabian Emmenegger (p),

Thomas Weber (tb), Antoine Heinis (tp)

Kontaktadresse:

Jan van Berkel, Riehenstrasse 236, 4058 Basel,

Telefon 061 681 52 08, Natel 079 645 60 44,

E-Mail jan.vanberkel@bluewin.ch, www.spice-ramblers.ch

Musikalisches

«Bettmimpfeli»

Restaurant Spalenburg, 01.15 bis 03.30 Uhr

French Connection

«Breesmeli-Koolebäärg

Waadeschaaber Fescht»

uff der Koolebäärg-Stääge

ab de Siibene Zoobe

mit dr Paramount Union Jazzband

Patronat und Hauptsponsor

Sponsor Plus Sponsoren Partner


STEPPIN STOMPERS

Rümelinsplatz Open-Air

22.15 – 01.00 Uhr

SWISS RAMBLERS DIXIELAND

JAZZBAND Schnabelgasse Open-Air

19.00 – 22.15 Uhr

Susanne Doll

Christian Grieder (b), Andy Spinnler (bjo), Hansi Rudin (cl, saxes),

Urs Bürgi (dr), René Hemmig (g), Louis Bürgi (tb), Bob Hägler (tp),

Josephine Pee (vocals)

Kontaktadresse:

Steppin Stompers Management, A. Spinnler, Postfach 402,

4416 Bubendorf, Fax 061 933 90 31,

E-Mail management@steppinstompers.ch,

www.steppinstompers.ch

Leonhardskirche

18.15 – 19.00 Uhr

Susanne Doll (orgel), Cosimo Lampis (perc), Alex von Sinner (perc)

Kontaktadresse:

Susanne Doll, Gellertstrasse 163, 4052 Basel

Telefon 061 281 09 41,

E-Mail susanne.doll@erk-bs.ch

SWINGTETT 18.30 – 21.30 Uhr

Gerbergasse/Leonhardsberg Open-Air

Frank Louis (b), Peter Dieterle (dr), Jörgen Holmgaard (p),

Erling Jensen (s), Sören Munk (tb)

Kontaktadresse:

Erling Jensen, c/o Panton Design, Lindenweg 5, 4052 Basel,

Telefon 061 311 80 40,

E-Mail info@panton.ch

THE MELODY MAKERS

Rolf Lerf (b, voc), Hansjürg Scheidegger (bjo), Jean-Pierre Privet (cl,

saxes), Gustav Leuenberger (dr), Urs Schweizer (p, voc),

Karl «Lemi» Gsteiger (tb), Bernd Heyder (tp, flh)

Kontaktadresse:

Jean-Pierre Privet, Trubengasse 9, 8820 Wädenswil,

Natel 079 621 90 24, E-Mail jean-pierre-privet@bluewin.ch

Rest. Brauner Mutz

22.15 – 00.30 Uhr

Beat Schweizer (b), Roland Meder (cl, saxes), Martin Isenegger (dr),

Martin Gilgen (p), Rolf Niederhauser (tp, voc, leader)

Kontaktadresse:

Rolf Niederhauser, Arisdörferstrasse 29, 4414 Füllinsdorf,

Telefon 061 901 72 66, Fax 061 973 95 24, Natel 079 407 97 53,

E-Mail info@melody-makers.ch, www.melody-makers.ch

THE SUGAR FOOT STOMPERS

22.00 – 00.30 Uhr

Nadelberg/Schönes Haus Open-Air

Christian Mauch (bjo), Andreas Walter (cl), Johnny Mauch (p),

Hiroki Ichikawa (saxes), Bernd Schöpflin (sou), Thomas Kaltenbach

(tb), Dieter Steininger (tp), Heiner Krause (wb, leader)

Kontaktadresse:

Heiner Krause, Falzenstrasse 3, DE-79415 Bad Bellingen,

Telefon 0049 7635 827 32 05, Fax 0049 7621 62535,

Natel 079 512 98 55, E-Mail heiner.krause@gmx.de,

www.sfs-loerrach.de

Hier spielt die Musik.

Mit Weiterbildung geben Sie den Ton an und spielen

im Berufsleben die erste Geige.

www

Mehr auf

Wir freuen uns auf Sie!

bildungszentrumkvbl.ch

Anna

Mein Name ist nicht

,

aber ihr Blut hat mein Leben gerettet.

Blutspendezentrum

beider Basel

Blutspendezentrum

beider Basel

www.blutspende-basel.ch

Spende Blut.

Rette Leben.

Blutspendezentrum

beider Basel


THE VOYAGEURS

19.00 – 21.30 Uhr

Rest. So’up (Storchenterrasse) Open-Air

UNITED OLD STARS „BEBBI

SECTION“ On The Road

18.00 – 23.00 Uhr

TRADITIONAL JAZZ DOGS

TYMPANIC JAZZBAND

Rainer Schudel (b, voc), Pink Pedrazzi (g, voc),

Magor Szilagyi (g, voc, harp)

Kontaktadresse:

Magor Szilagyi, Haltingerstrasse 31, 4052 Basel,

Telefon 061 681 23 06, Natel 076 576 40 55,

E-Mail magor.szilagyi@sunrise.ch

Spalenberg/Heuberg Open-Air

Stadthaus, Höfli Open-Air

Alfredo Sforzini (b, voc), Bernhard Castiglioni (dr),

Andi Zollinger (g), Mathis Kunz (tb), Peter Knechtli (tp),

Peter Lottner (ts)

Kontaktadresse:

Alfredo Sforzini, Mausackerweg 48, 4153 Reinach,

Natel 079 253 75 35, E-Mail sforzini@intergga.ch,

www.tympanic.ch

18.30 – 21.30 Uhr

Mario Schneeberger (as), Dédé Lendi (b), Samuel Dühsler (dr),

Ernst Grell (g), Roger «Fats» Frei (leader, tp, voc),

Rudi Müller (tb)

Kontaktadresse:

R. Fats Frei, Klybeckstrasse 172, 4057 Basel,

Telefon 061 681 01 20, Natel 079 793 18 24

19.30 – 22.00 Uhr

VOCALE + CANTAT + iVOX

Musik-Akademie Basel

Philipp Keiser (bassdrum), Hans Käser (bjo), Peter Renz (cl, ss),

Ursi Burkard (grand-marshall), Gaby Scheidegger (sec. grandmarshall),

Thomas Häfliger (snaredrum), Beat Borer (sou),

Gilbert Oberson (tb), Jürg Enkeli (tp), Ulrich Harzenmoser (tp),

Beat Hug (ts), Thommi Hügli (wb)

Kontaktadresse:

Beat Borer, Erstfeldstrasse 59, 4054 Basel,

Telefon 061 381 02 02, Fax 061 381 02 02,

E-Mail scheidegger.borer@bluewin.ch, www.united-old-stars.ch

Leonhardskirche

20.45 – 21.45 Uhr

ca. 100 Sänger/innen (), Susanne Würmli-Kollhopp (leader)

Kontaktadresse:

Susanne Würmli-Kollhopp, Gassacker 25, 4446 Buckten,

Telefon 062 299 18 26, Natel 079 25 25 970, www.chorbasel.ch

WILD TURKEY WASHBOARD BAND

Leonhardskirchplatz Open-Air

23.00 – 01.00 Uhr

Frantisek Uhlin (b), Urs Tschopp (bjo), Urs Granacher (cl),

Simon Holliday (p), Lemi Gsteiger (tb), Ere Däster (wb, leader)

Kontaktadresse:

Erhard Däster, Lindenberg 2, 4058 Basel, Telefon 061 261 73 69,

Fax 061 261 73 69, E-Mail ere@wildturkey .ch

Berufsbegleitende postgraduale Weiterbildung an der Philosophisch-Historischen

Fakultät, Universität Basel, in Kooperation mit der Hochschule für Soziale

Arbeit (FHNW) und der Schweizerischen Friedensstiftung – swisspeace

DAS Diploma of Advanced Studies in

Interdisziplinärer Konfliktanalyse

und Konfliktbewältigung

Beginn, Dauer, Ort

April 2014, 2 Semester, Fr/Sa in Basel (Studientage in Brüssel, Genf,

Strassburg), insgesamt 40 Unterrichtstage

Kursziel/Inhalt

Die Teilnehmenden sind in der Lage, Ursachen und Dynamiken von Konflikten

wissenschaftlich zu analysieren. Sie kennen Verfahren der Konfliktanalyse und

Konfliktbewältigung in der Gesellschaft, Staat und internationalen Beziehungen

und können Methoden der Konfliktdeeskalation und Prävention anwenden.

Akademischer Abschluss

DAS in Conflict Analysis and Conflict Research

MEET & GREET

DOWNTOWN.

Auch während

«Em Bebbi sy Jazz»

geöffnet.

Voraussetzung

Hochschulabschluss oder gleichwertige Voraussetzung

(und zweijährige Berufspraxis)

Leitung

Prof. Dr. Ueli Mäder, Institut für Soziologie (verantwortlich), Prof. Dr. Laurent

Goetschel, Europainstitut, Dipl.-Ing. Susanne Wyder (Geschäftsleitung)

Auskunft und Anmeldung

Dipl. Ing. Susanne Wyder, Seminar für Soziologie, Petersgraben 27, 4051 Basel,

Tel. 076 574 40 46, s.wyder@unibas.ch.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.uniweiterbildung.ch

Infoabend

Donnerstag 19. 9. 2013, 18.15 Uhr im Seminar für Soziologie,

Petersgraben 27, 4051 Basel

Schneidergasse 28, 4051 Basel

8873_KES_Anzeige_Bebbi_Jazz_50x91mm.indd 123.07.13 15:07


24

Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

Letzte Fahrgelegenheiten

BVB-/BLT-Nachtfahrangebot

Linie 6 – Richtung Riehen Grenze

Barfüsserplatz: 23.43 23.58 00.13 00.28 00.43 00.58 01.13 01.30 2.30 3.30

Marktplatz: 23.45 00.00 00.15 00.30 00.45 01.00 01.15 01.31 2.31 3.31

Schifflände: 23.46 00.01 00.16 00.31 00.46 01.01 01.16 01.32 2.32 3.32

Linie 8 – Richtung Kleinhüningen

Barfüsserplatz: 23.45 00.00 00.15 00.30 00.45 01.00 01.15 01.30 01.47 A 02.00 A 02.12 A

Marktplatz: 23.46 00.01 00.16 00.31 00.46 01.01 01.16 01.31 01.49 A 02.01 A 02.14 A

Schifflände: 23.48 00.03 00.18 00.33 00.48 01.03 01.18 01.33 01.50 A 02.03 A 02.15 A

Linie 6 – Richtung Allschwil

Schifflände: 23.46 00.01 00.16 00.31 00.46 01.01 01.16 01.31» 01.46» 02.01»

Marktplatz: 23.47 00.02 00.17 00.32 00.47 01.02 01.17 01.32» 01.47» 02.02»

Barfüsserplatz: 23.49 00.04 00.19 00.34 00.49 01.04 01.19 01.34» 01.49» 02.04»

Linie 8 – Richtung Neuweilerstrasse

Schifflände: 23.47 00.02 00.17 00.32 00.47 01.02 01.17 B 01.32 B 01.47 B

Marktplatz: 23.48 00.03 00.18 00.33 00.48 01.03 01.18 B 01.33 B 01.48 B

Barfüsserplatz: 23.50 00.05 00.20 00.35 00.50 01.05 01.20 B 01.35 B 01.50 B

Linie 10 – Richtung Rodersdorf

Bankverein: 23.53 00.08 00.23 00.34 00.38 00.53 01.08 01.23 01.38

Theater: 23.55 00.10 00.25 00.36 00.40 00.55 01.10 01.22 01.40

Linie 10 – Richtung Dornach Bahnhof

Theater: 23.42 23.57 00.12 00.27 00.42 00.57 01.12

Bankverein: 23.44 23.59 00.14 00.29 00.44 00.59 01.14

Linie 11 – Richtung St.-Louis Grenze

Barfüsserplatz: 23.36 23.51 00.06 00.21 00.36 00.59 01.43

Marktplatz: 23.38 23.53 00.08 00.23 00.38 01.01 01.45

Schifflände: 23.39 23.54 00.09 00.24 00.39 01.02 01.46

Linie 11 – Aesch

Schifflände: 23.37 23.52 00.07 00.22 00.52 01.07

Marktplatz: 23.38 23.53 00.08 00.23 00.53 01.08

Barfüsserplatz: 23.40 23.55 00.10 00.25 00.55 01.10

Linie 14 – Richtung Pratteln

Schifflände: 23.58 00.13 00.28 00.43 00.58 01.13 01.24 02.23 03.23

Marktplatz: 23.59 00.14 00.29 00.44 00.59 01.14 01.25 02.24 03.24

Barfüsserplatz: 00.01 00.16 00.31 00.46 01.01 01.16 01.30 02.30 03.30

Linie 15 – Richtung Bruderholz

Schifflände: 23.49 00.04 00.19 00.34 00.49 01.04 01.19 E

Marktplatz: 23.50 00.05 00.20 00.35 00.50 01.05 01.20 E

Barfüsserplatz: 23.52 00.07 00.22 00.37 00.52 01.07 01.22 E

Linie 34 – Richtung Riehen Bahnhof

Schifflände: 23.33 23.48 00.03 00.18 C 00.33 C

Linie 34 – Richtung Bottmingen

Schifflände: 23.44 23.59 00.44

» bis Morgartenring

A

bis Wiesenplatz

B

bis Schützenhaus

nach Morgartenring

C

nach Garage Rank

D

Abfahrt ab Haltestelle

beim Fischmarktbrunnen

E

bis Grosspeter-M Parc

Jazz-Express.

Gehört zum guten Ton: Mit Tram und Bus

an «Bebby sy Jazz». Im 7½-Minuten-Takt.


30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

Die offizielle Programmzeitung 25

Geburtsdaags-Griess

Basel swingt zum 30. Mal

Als «Em Bebbi sy Jazz»

1984 mit sechzehn Bands

zum ersten Mal stattgefunden

hat, war natürlich noch nicht

absehbar, wie erfolgreich diese

Veranstaltung einmal werden

wird. Zum 30. Mal findet

dieser Anlass nun statt –

viele weitere Jubiläen werden

hoffentlich noch folgen. Zehntausende

strömen an diesem

Augustabend jeweils in die

Basler Innerstadt – darunter

auch viele Jazzbegeisterte aus

dem benachbarten Ausland.

Insofern ist der Brand «Em

Bebbi sy Jazz» eine ziemliche

Untertreibung, die Veranstaltung

hat sich zu einer festen

Grösse bis weit über die

Kantons- und Landesgrenzen

hinaus entwickelt und ist aus

unserer Agenda nicht mehr

wegzudenken.

Besonders beeindruckend an

diesem Abend ganz im Zeichen

des Jazz’ sind die verschiedenen

Stilrichtungen, die

bewundert werden können.

Manchmal reichen ein paar

Schritte, um von der einen in

eine völlig andere Welt des

Swings einzutauchen.

Für diesen fantastischen

Anlass in unserer wunderschönen

Innerstadt gilt den

engagierten und erfahrenen

Organisatorinnen und Organisatoren

unser herzlicher

Dank. Sie leisten eine enorme

Arbeit zu Gunsten der

Gemeinschaft und zu Gunsten

des Jazz’.

Wir wünschen allen Besucherinnen

und Besuchern und

natürlich auch allen Musikerinnen

und Musikern einen

weiteren tollen und hoffentlich

auch von schönem Wetter begleiteten

Abend im Rahmen

von «Em Bebbi sy Jazz».

Regierungsrat Basel Stadt

Betreutes Wohnen

Für individuelle Wohnformen im Alter.

In sechs Alterszentren und einem Tagespflegeheim bieten wir persönliche

Betreuung und attraktive Ausbildungsplätze. www.buespi.ch


26

Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

«Em Bebbi sy Jazz» isch unter em

umdriibige EMU (Ärnscht Mutschler)

vo der Idee zum Groossaaloss worde.

Erfolgrych im musikalische Beryych

(sunscht däte sich d Jazzband nit um d

Uffdritt rysse), aber au die gsellschaftligi

Komponänte spiilt gwaltig dry. «Em

Bebbi sy Jazz» isch derwyl au zum ene

Volggsfescht worde, wo me sich drifft.

Danggschön EMU und danggschön Peter

Eichenberger, wo das Schiff die näggschte

30 Joor eebefalls erfolgrych stüüre wird.

Armin Faes, ehem. Obmaa Charivari

Leidenschaft und Lebensgefühl pur

«Em Bebbi sy Jazz» am ersten Freitag

nach den Sommerferien ist zu einer

festen Grösse im Jahreskalender der

Region Basel geworden. Stadt und Land,

Jung und Alt treffen sich im historischen

Herzen von Basel voller Freude und

Erwartungen zu einer Nacht im Zeichen

des Jazz. In diesem Jahr zum 30. Mal.

Herzliche Gratulation zum Jubiläum!

Ich bin als echter Liebhaber dabei. In

den sechziger und siebziger Jahren habe

ich durch die Liestaler Steppin Stompers

Zugang zum Dixieland Jazz gefunden.

Seither zähle ich zu den grössten Fans

dieser populären Jazzformation.

Alt-Regierungsrat Adrian Ballmer

Ein Basler Sommer ohne «em Bebbi sy

Jazz» ist nicht mehr denkbar. Schon in

jungen Jahren habe ich dort das Tanzbein

geschwungen und möchte das auch

noch als graue Panterin tun. Darum

herzlichen Dank und Gratulation zum

30. Geburtstag und viel Erfolg für die

nächsten 30 Jahre!

Anita Fetz, Ständerätin

30 Joor Em Bebbi sy Jazz

Alli Baasler singe im Koor,

Em Bebbi sy Jazz fyyrt 30 Joor.

Geburtsdaags-Griess

Au d APG macht gärn wiider mit,

Solangs die «nostalgische» Litfass-Syyle

git.

30 Joor em Bebbi sy Jazz, mir grateliere

häärzlig dooderzue,

Und hoffen nadyrlig au, mer hän vor

euch no lang nid Rueh.

Kimftig kunnt dr Ärnscht Mutschler no

als Gascht ans Fescht,

Fir syy wyters Lääbe wintsche mir ihm

numme s’bescht.

Ihri Allgmaini Plakatgsellschaft Baasel

Christian Senn, Regioonelaiter, und syy

Team

«Dreissig Jahre waren für die ägyptischen

Pharaonen die ideale Regierungszeit, und

«dreissig» bedeutet im Ägyptischen «eine

ganze Generation». Auf «Em Bebbi sy

Jazz» treffen diese Eigenschaften besonders

zu: eine Generation lang hat dieses

Happening Basels Jazz-Szene regiert

und uns den Anschluss an eine klassisch

gewordene musikalische Kultur der

Gegenwart ermöglicht. Deshalb wie beim

Jubiläum eines Pharaos: Auf weitere 30

Jahre!

Prof. Dr. Antonio Loprieno

Rektor Universität Basel

Seit 30 Jahren bringt Ihr mit Herzblut

Leben und Farbe ins sommerliche Basel.

«Em Bebbi sy Jazz» ist weit mehr als

bloss ein Festival für Jazzfans. Es ist ein

wunderschönes Stadtfest für alle Baslerinnen

und Basler. Wir gratulieren ganz

herzlich zum 30. Geburtstag!

Euer Baslerstab

Marko Lehtinen, Geschäftsleiter

Isabella Pedrun, Marketing

Wir gratulieren ganz herzlich zu

30 Jahren Harmonie, Taktgefühl und

Improvisationstalent! Auf die nächsten

30 Jahre! – oder wie der Bebbi beim

Jazz sagt: Da Capo!

Christine und Robert Heuss

Die Mobiliar wählt «Em Bebbi sy Jazz»

Bei den Sponsorings werden wir oft nach

unseren Auswahlkriterien gefragt.

Nicht selten ist es eine Bauchentscheidung,

also eine Sache des Herzens. Als

die persönlichste Versicherung stehen bei

uns die Menschen und deren Herzen

im Mittelpunkt. Beim «Bebbi sy Jazz»

stimmt dies rundum. Dem OK wünsche

ich weiterhin viel Herzblut und den

zahlreichen Besuchern schon heute einen

schönen Abend.

Beat Herzog, Generalagent

Em Bebbi sy Ärnscht

Sit drey Joorzähnt vibriert im Summer

s Härz vo Basel wie ne Drummer,

in Gasse, Höfli und uff Plätz,

sit dryssyg Jöörli Jazz wie lätz.

Bis me all das feyn ka gniesse

hed e Hampfle schaffe miesse,

en OK mit illuschtrer Runde,

gitt derfir so mänggy Stunde.

Dr Ober – Guru vo dämm Grüppli

kocht sit dryssyg Joor das Süppli

uss dämm dä Aloss denn entstooht

wo fridlig iber d Bihny goht.

Zem Abschid gäbs, könnt s anderscht sy,

en EMU – Monumänt am Rhy,

uss Quader vo dr Mittlere Brugg

(drumm baut me sy jo schynts au zrugg),

emene Feschtumzug mit Musikante,

Fahneschwinge, Elefante,

und Prominänz uss noch und färnscht

enthülle d’Inschrift: «Em Bebbi sy

Ärnscht».

Bruno Mazzotti

Lääbe, Rhythmus, Melodyy,

verzauberet isch d Stadt am Rhyy,

d Fiess vibriere, s Härz wird waich,

e Stimmig - fascht wie Morgestraich.

Bebbi kumm, hitznacht wird s glatt,

dr Bebbi-Jazz wird dryssig, ab in d

Stadt!

Carl Miville-Seiler

Happy Birthday zum stolzen Jubiläum

und Glückwünsche an das ganze OK!

Wir freuen uns jedes Jahr, wenn die

Innenstadt bebt und das Fauteuil-Höfli

kocht. Selbstverständlich werden wir

auch die 30. Ausgabe mitten im Trubel

geniessen.

Caroline & Claude Rasser,

Theater Fauteuil

S’Team vo dr’EM (Elektro-Material

AG) gratuliert im EM (Ernst Mutschler)

und sym Team ganz härzlig zu 30 Joor

«em Bebbi sy Jazz».

D’ Entwigglig vo däm Aalass isch e absoluti

Erfolgsgschicht und mir alli möchte

ihn nümmi misse. Drum freue mir uns

jetz scho uf die näggschte 30 Joor «em

Bebbi sy Jazz» – Danggerscheen an’s

OK!

Christoph Solèr, Geschäftsleiter der

Elektro-Material AG Basel

30 Jahre «Jazz für alle»

«Em Bebbi sy Jazz» muss keinen Vergleich

mit bekannten Jazzfestivals scheuen.

Jedes Jahr ist nach den Sommerferien

ein Volksfest garantiert. Alt und Jung,

Hinz und Kunz, sorgen für eine familiäre

und friedliche Atmosphäre. Ich gratuliere

«Em Bebbi sym Jazz» und allen

Beteiligten herzlich zur 30. Auflage und

wünsche neben einer klingenden Zukunft

ein Wetterglück, das nie enden soll!

Claude Janiak, Ständerat BL

«Qualität im Zentrum» heisst der Entwicklungsrichtplan

Innenstadt der Basler

Regierung. Auch beim «Bebbi sy Jazz»

steht Qualität im Zentrum und das ohne

Richtplan seit nunmehr dreissig Jahren.

Im Namen vom Quartierverein gratuliere

ich den Veranstaltern zu diesem Jubiläum

und wünsche allen ein schönes Fest.

QV Lääbe in der Innerstadt

Dagmar Vergeat.

Liebs «Em Bebbi sy Jazz -

Organisationsteam"

Härzligi Gratulation zem 30. jööhrige

Jubiläum! In all däne Joohre isch

Em Bebbi si Jazz zumene aimolige

Stadtfescht vo Basel worde wo Jung

und Alt mitenander verbindet. Fyyr

mi s’Bsundere dra isch, dass es Aych

immer wiider glingt, die verschiedenschte

Generatione für e Jazz z’begaischtere!

Dodrfür meecht ich Aych und im bsundere

em Ärnscht viilmools dangge!

Daniel Arni, Leiter Messen und Märkte


30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

Die offizielle Programmzeitung 27

«Scho 30 Joor – isch daas wiirgglig woor?

Jazz, Blues, Dixie und vyl mee

kasch sithäär in de Gasse gsee.

Im Summer, wenn me dusse isch,

ob uf de Fiess oder am Disch,

es fägt und losst uns zfriide sy,

vilicht au mit eme Gleesli Wy.

E tholli Sach, e bsunders Fescht,

für Groossi, Gläini und au Gescht.

E groosse Dangg an alli die,

wo schaffe bis am Moorge frieh.

Au mir sin allewyl gärn drby

und laade ins Stadthuus-Höfli y!

Daniel Müller, Bürgerratsschreiber

Bürgergemeinde der Stadt Basel»

Genau wegen Events wie «Em Bebbi sy

Jazz» liebe ich Basel über alles. Genau

deswegen engagiere ich mich auch für

Basel so gerne. Basel hat Euch, liebes

Team vom «Em Bebby sy Jazz», so

viel Spass, Kultur und schöne Stunden

zu verdanken. Deshalb nicht einfach

«herzliche Gratulation» sondern noch

viel mehr: ein ganz herzliches MERCI!

Und bitte, macht weiter so!

Daniel Stolz

Nationalrat Basel-Stadt

Doo wird d’ Gitarre zupft. Deert an e

Drummle aane dupft.

Dernääbe bloost’s us em Saxophon.

Und das alles fyr der gueti Doon.

Hinde im Hof oder bym Brunne

uff em Blatz –

genauso döönt sytt 30 Joor

«em Bebbi sy Jazz».

Vergässe isch dä Halbkantöönli-Geischt,

wenn Jazz alli Bebbi zämmeschweisst.

Nach dryssig Joor – isch das der Loon:

«Em Bebbi sy Jazz» isch Tradition!

Alles Gueti zem Geburtstag,

Diana Bevilacqua, Telebasel

Lieber Bebbi-Jazz

Geburtsdaags-Griess

Zugegeben, als Du auf die Welt kamst,

stand ich wohl eher auf das Gutnachtlied

meiner Mama als auf Jazz

Schon zum dreissigsten Mal machst Du

nun aus unserer Stadt eine Kulturstadt –

dafür herzliche Gratulation und ein ganz

grosses DANGGERSCHEEN Deinen

Eltern, dem OK, sowie all Deinen

vielen Gotten und Göttis, die sich Jahr

für Jahr ehrenamtlich für Dich ins Zeug

legen,!

Mögest Du uns auch die nächsten 30

Jahre den Abschied von den Sommerferien

versüssen!

Dominik Prétôt

Geschäftsführer Telebasel

«Em Bebbi sy Jazz» ist DAS Basler

Sommer-Highlight! Es verzaubert

unsere Stadt mit seinem unverkennbaren

Charme und gehört in jede Basler

Kulturagenda. Ich freue mich sehr auf

das diesjährige Jubiläum, weil es auch

der 30. Geburtstag einer tollen und

wertvollen Partnerschaft ist, die bleibende

Werte geschaffen hat – darauf sind wir

stolz.

Lieber Ernst Mutschler, liebes OK-Team

– herzliche Gratulation zum Jubiläum

und vielen Dank für die vielen gelungenen

Jazz-Abende!

Elena Rasser

Leiterin Sponsoring & Events Basler

Kantonalbank

Dr Bebbi jazzt jetzt 30 Johr.

Me glaubts nid, doch es isch so wohr.

So gratuliert au us em Baselbiet,

E grosse Fan vom Jazzgebiet.

Musik verbindet d’ Region.

Härzlige Dangg dr Organisation,

wo pausenlos organisiert,

dass im Summer das passiert,

wo eusi Stadt so spannend macht;

Im Bebbi si Jazz, die ganzi Nacht.

Mit freundlichem Gruss

Elisabeth Schneider-Schneiter

Nationalrätin CVP

Zum 30. Em Bebbi sy Jazz

Em Bebbi sy Jazz ist eine Erfolgsgeschichte

ohne Gleichen. Ein Sommer

ohne Jazz in Basels Plätzen und Gassen

ist nicht mehr denkbar. Und alles

findet selbst verständlich im öffentlichen

Raum statt. Em Bebbi sy Jazz ist ein

uneigennütziges, fröhliches, friedliches

und gepflegtes Fest. Das ist gut für den

öffentlichen Raum, das ist gut für Basel!

Die Kosten zulasten der Allgemeinheit

für Administratives, für die Stadtreinigung

und Widerherstellung des Geländes

sind absolut überschaubar.

Härzligi Gliggwinsch und vyyle Dangg!

Emanuel Trueb

Stadtgärtner

Ein vo de scheenschte Ehredääg,

es fiehrt dra verby kei andere Wääg,

drum wänn mir gar kai Zyt verliere

und zum Wiegefescht au gratuliere.

Em Bebbi sy Jazz wird

scho 30 Johr jung,

spritzig, fägig mit musikalischem

Schwung.

Syt allem Afang derby bim

Uff- und Abbaue,

dangge mir im OK für’s

g’schänggte Vertraue.

Eiche Metzgerei und Party-Service AG

Wenn nit numme der Bebbi gligglig in d

Innerstadt goht

So geegen Oobe und nit wenn s am

Morge Vieri schloot

Wenn Muusig die ganzi Stadt erfillt

E Päärli tanzend syni Runde drillt

Und d Sunne schyynt bii dryssig Grad

Denn isch «Bebbi Jazz»* – mir sin

barat!

Diräggtion vom Hotel Basel

Esther Brühwiler

PS

*Är isch s beschte Basler Fescht – s isch

wirgglig wohr

Let’s go liebs OK - uf die näggschte dryssig

Johr!

Syt Drissig Joor – ych find das glatt

Wird Jazz serviert in unsrer Stadt

In Hinterhöf - uff Plätz – in Gasse

tummlet sich e grossi Masse

Fir all die vyle dausig Gescht

Gratulier ych zue däm Jubelfescht

Felix Eymann

Die "Filets" sagen vielen, vielen Dank

und gratulieren herzlich zu 30 Joohr em

Bebby sy Jazz!

"S’blöd nur isch drby

30 Jöhrli sin vorby.

S’gueti aber isch do dra

die nöggschte 30 fön’ scho a."

Herzlich grüesst s’Baselbeit Basel,

Filet of Soul

Fixe Idee mit fixem Datum

Der Basler Kalender kennt fixe Daten:

Fasnacht, Vogel Gryff, «Mäss» und….

der Freitag nach den Sommerferien. Kein

Clubpräsident kann es sich erlauben, an

diesem Tag abends eine Sitzung zu terminieren.

Denn seit 30 Jahren «fäggts»

zu diesem Zeitpunkt in den Gassen

und auf den Plätzen in der Grossbasler

Innerstadt.

Mit dem Anlass «Em Bebbi sy Jazz» hat

sich Ernst Mutschler ein Denkmal geschaffen.

Herzlichen Dank, lieber Emu!

Es ist DEIN Verdienst, wenn auch in

diesem Jahr nur glückliche, zufriedene

und fröhliche Menschen im Jazz-Rhythmus

«mitswingen».

Wetten, auch diesmal gehört jenes

Ehepaar aus Hamburg zu ihnen,

das alljährlich seine Ferien im Wallis

terminlich so legt, dass es in Basel einen

Zwischenhalt einlegen und diesen Jazzabend

live geniessen kann…..

Franz Baur

Mässglöggner der ehrenwerten Stadt Basel

Fusions-Blues

Ich kenne zwar keine Statistik. Doch

wer Ohren und Augen hat, der weiss,

dass «Em Bebbi sy Jazz» zur Hälfte

auch dem Rampass sein Jazz ist. Darum

meine Bitte an «Unggle Ärnschd»

Mutschler: Jede Band sollte im Jahr der

Basler Fusions-Initiativen den «Fusions-

Blues» im Repertoire haben: vo Schönebuech

bis Ammel plus z Basel an mym

Rhy. Tipps erteilt Rampass Hansi von

den Steppin Stompers.

Alt- und Ex-Rampass

Franz C. Widmer


28

Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

Schnabelgasse 1 – da haben wir lange

gewohnt. Etwas vom Schönsten im

Jahres verlauf: Besagter Freitag-Abend

Mitte August! Runter die Treppe und

raus in die rundum fröhliche, musikalisch-kulinarische

Erlebniswelt; "Bebbi-

Jazz» eben. Unmöglich, mehr als einen

Bruch-teil des Gebotenen aufnehmen zu

können; und vielleicht gerade deswegen

unvergleichlich genial. Danke für die

tollen Erinnerungen – und für die nächsten

30 Jahre!

Gabriel Barell

New Orelans Basin Street, Ronnie

Scotts, Oxford Street London, cry your

heart out! Was sich in der Basler Innerstadt,

nun mehr seit 30 Jahren während

eines einzigen Abends in Sachen Jazz

abspielt, ist wohl weitherum unerreicht.

Dutzende von Bands, jeglicher Art und

Stilrichtung spielen auf Plätzen und,

Gassen dieser Stadt, zur Freude von

Abertausenden , die die ausgelassene

Stimmung geniessen. Dies als Resultat

einer Idee, die der abtretende Obmaa,

Ernst Mutschler hatte, und dreissig Jahre

lang umsetzte. Happy Birthday und

vielen herzlichen Dank an Ernst und

das ganze Organisationsteam.

Hansjörg M. Wirz,

Prof. Dr. ehem. Grossratspräsident

30. Geburtstag «Em Bebby sy Jazz»

Härzligi Gratulation!

Geburtsdaags-Griess

30 Jahre «Em Bebbi sy Jazz».

Dreissig Jahre unter der Führung von

EMU Ernst Mutschler – was für eine

Leistung.

Vor 30 Jahren war es eine rein städtische

Veranstaltung von und für ein paar

Jazz-Liebhaber, heute – drei Jahrzehnte

später – ist «Em Bebbi sy Jazz» der

nicht mehr wegzudenkende Sommer-

Event der Region.

Die Vergangenheit kennen wir, die

Zukunft nicht. Aber ich wünsche mir

und für die Region, das «Em Bebbi sy

Jazz» – diese einmalige «Openair-Bühne

mit feinstem Jazz – uns weitere dreissig

Jahre in seinen Bann zieht.

Dem Organisationskomitee um Ernst

Mutschler und dem zukünftigen «Obmaa»

danke ich für diesen verbindenden

Sommer-Event und ihr unermüdliches

Engagement. Musik verbindet unsere

Region wenigstens an diesem Freitagabend

im Jahr zu einem fröhlichen und

zufriedenen Ganzen.

Hanspeter Frey

ehem. Landratspräsident

Kanton Basel-Landschaft

Allschwil

Der Event «Em Bebbi sy Jazz» gehört

seit 30 Jahren zum hoch geschätzten

Sommer-Kulturereignis unserer Stadt

und dies sowohl für Einheimische,

als auch für zahlreiche Gäste und Touristen.

Herzliche Gratulation den

Initianten und macht weiter so !

Dr. Hanspeter Weisshaupt

Präsident Basel Tourismus

«Em Bebby sy Jazz» ist in Basel mehr

als nur eine 30-jährige Tradition – er

ist eine breite Bevölkerungsschichten

vereinende Institution, die ihre Aufgabe

über und mit dem Jazz vollbringt. Dies

ist auch der Beweis, dass der Jazz mit

seinen vielen Ausdrucksformen sehr

aktuell ist und sich auch ständig weiter

entwickelt. Dass dies in Basel so sehr

geschätzt und gepflegt wird ist hocherfreulich

und den Organisatoren vom «Em

Bebby sy Jazz» gebührt deshalb grösste

Anerkennung und herzlichen Dank.

HEIVISCH

Härzligi Gratulation us em Bärgdorf

Der alljährliche Besuch des jährlichen

Grossanlasses «Em Bebbi sy Jazz» ist

für uns Basler aus Bettingen Tradition

– wir geniessen diesen Anlass jedes Jahr

von neuem. Dabei fasziniert nicht nur

die hohe Qualität der Musiker, sondern

ebenso die ausgestrahlte Lebens- und

Spielfreude. Dies schafft Identität und

vereint d’Bebbi.

Liebe EMU, härzlige Dangg, liebe Peter

vyl Erfolg und Zfriidehait!

Helmut Hersberger Bettiger Grossroot

D Frau Blasius losst sich nit bekeere

Theater numme d Première

D Schuggi, fuffzää, nit verlääge

findsch uff der Theaterstääge

Der Menzi Fredi das muesch loose

gseet am liebschte Schwingerhoose

Mit Pyyro und in Zoggeli

ziet der Mike ins Joggeli

Kultur isch halt en Altersfroog

Jeede thanggt am aigne Droog

Aimool aber gseesch si alli

will dää Aaloss aifach gfalli

In jeedem Alter, jeedere Schicht

ob no in «Hotpääns», scho mit Gicht

An Beebi sy Jazz dien alli koo

dass es dää git – sinn alli froo

Drumm bestoot au gaar kai Gfoor

fir die näggschte drissig Joor!

Helmut Zimmerli-Menzi

Basler Headhunter und

Bebbi sy Jazz-Fan

Liebe Jazz-Liebhaberin

Lieber Jazz-Liebhaber

wie tönt wohl «Happy Birthday» in einer

beschwingten Jazz-Version? Als Sohn

eines Jazz-Bassisten kann ich mir da

diverse Varianten vorstellen. Verbunden

mit einer imaginären jazzigen Happy-

Birthday-Version überbringe ich meine

besten Wünsche für den 30. Geburtstag

dieses musikalischen Spätsommer-

Spektakels auf Basels Plätzen, in Basels

Strassen und Kellern.

Gratulieren auch Sie «im Bebby sym

Jazz», indem Sie möglichst zahlreich in

diese einmalige Atmosphäre eintauchen

und sich von den Rhythmen durch die

Gassen treiben lassen. An dieser Stelle

danke ich ganz besonders dem langjährigen

Organisator und Gründervater

Ernst Mutschler. Dank seiner Begeisterungsfähigkeit

ist «im Bebby sy Jazz»

international bekannt und leistet so

einen Beitrag an die Strahlkraft unserer

Region.

Isaac Reber,

Regierungsrat Basel- Landschaft

Guiness-Buch der Rekorde!

An einem Abend

auf zwei km 2

an 32 Spielorten

mit 70 Orchestern

über 500 Musiker/innen

und Zehntausenden Besuchern

zum Nulltarif !!!

Das ist einmalig auf der Welt -

und gehört deshalb ins "Guinessbuch der

Rekorde"

Johnny Engeler Riehen

Träger "Goldene JAP-Note"

Dr ainzig Fääler wo «Em Bebbi sy

Jazz» het: Dä Aaloss duurt numme

grad ai Oobe und isch vyyl z schnäll

verbyy. E ganz e grosse Dangg all

dääne, wo uns in all däne Joor so vyyli

gmietligi Stunde gschänggt hän.

Jörg Schild, Presidänt Swiss Olympic

Glückwünsch vo «obenabe»

Ass «Em Bebbi sy Jazz» nid nummen

öppis für ygfleischti Bebbi isch, cha me

allewyl gseh, wenn au d Oberbaselbieter

in d Stadt pilgere go guete Jazz lose.

Scho mänge Rampass isch bi de heisse

Kläng und Rhythme ins Schwitze cho. I

wünsch dem Aalass au für die nögschte

Johr e flotten Ufmarsch «vo obenabe».

Aernscht Mutschler - härzlige Dank!

Jürg Degen

Landratspräsident 2012/13

Happy Birthday

Nach 30 erfolgreichen Jahren zählt „Em

Bebbi sy Jazz“ zu den unverzichtbaren

Institutionen in Basel. Wir sind Ärnscht

Mutschler und seinem Team einen riesengrossen

Dank schuldig. Viel Mut und

unzählbare Einsatzstunden stecken hinter

diesem tollen Musikfest. Wir dürfen den

musikalischen Ausnahmezustand in der

malerischen Altstadtkulisse entspannt

geniessen und freuen uns jedes Jahr auf

den grossen Publikumsaufmarsch.

Johann Rudolf Meier,

Berest-Gruppe

Wenn’s am Frytig ändlig sächsi schloot

und jede Bebbi in d’Innestadt goot

Denn weisch - und das syt 30 Joor

dr Himmel uff Ärde stoot kurz bevor

Mir gratuliere zu dem "heiloos scheene"

Jubiläum vo ganzem Härze

s’OK Jazz uf em Platz, Muttenz

Jürg Honegger


30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

Die offizielle Programmzeitung 29

Dreissig wunderbare Jazztage

«Em Bebbi sy Jazz» konnte ich an

dreissig Tagen geniessen und dabei eine

Generation Jazzmusiker erleben. Eine

ehrliche Präsentation von bester Volkskultur.

Das ermöglichte ein selbsloses

und ehrenamliches OK, das grossen

Dank verdient. Für Basel eine immense

Werbung und das weit über unsere

Grenzen hinaus. Mit grosser Achtung

und den allerbesten Wünschen für die

Zukunft.

Louis van der Haegen,

Präsident Blues Festival Basel

Ein Sommer-Leckerbissen

Zum dreissigsten Mal wird Em Bebbi sy

Jazz am dritten Freitagabend im Au-gust

die Grossbasler Innerstadt in eine Jazz-

Arena verwandeln. Dieses hoch-klassige

Musikevent hat längst Kultstatus und

geniesst in der Basler Fest-agenda zu

Recht AAA-Status. Ein besonderes

Fest, das so easy daher kommt und in

vollen Zügen genossen wird.

Ernst Mutschler und sein Team wird

dieses Jahr zum dreissigsten Mal Basels

Bevölkerung und unzählige Gäste aus

dem Umfeld in musikalische Höhenflüge

geleiten und dabei selbstlos und bescheiden

im Hintergrund bleiben, als be-dürfe

es keiner Logistik. Tatsächlich steckt

hinter dieser Grossveranstaltung eine gewaltige

organisatorische Leistung, welche

den Jahreskalender von Ernst und seinem

Team ordentlich beansprucht. Bestechend

dabei ist, dass diese Riesenarbeit über all

die Jahre ehrenamtlich geleistet worden

ist. Dies in einer Zeit, da ehrenamtliches

Schaffen rar geworden, aber hoffentlich

den-noch eine Zukunft haben wird. Em

Aernscht und sym Bebbi sy Jazz-Team e

ganz e härzligge Dangg! S’ isch allewyl

haillos toll gsi.

Marcel Rünzi,

Bürgergemeinderat

«Bebbi Jazz oder 30 Jöörli EMU»

Geburtsdaags-Griess

als Basler Bebbi und andererseits als

jahrelanges Mitglied im OK des «Bebbi

Jazz». Deshalb mein gebührender Dank

an unseren liebwerten Ernst Mutschler

der mit Geschick und Wetterglück den

«Bebbi Jazz» gelebt hat und auch der

Hauptsponsorin BKB, die ebenfalls

dreissig Jahre (und hoffentlich noch

weitere) eine treue Begleiterin dieses

genialen Abendanlasses ist! Allen Helfenden

und dem OK ein «haillos härzligs

Danggerscheen!»

Markus Lehmann,

Nationalrat und OK Mitglied

Em Bebbi sy Jazz ganz standesgemäss

Hot, Swing, Blues und Slow

Mer freue-n-is scho!

Lukas (Cheese) Burckhardt

Ein grandioser Anlass für Basel und

den Jazz seit 30 Jahren. Wir gratulieren

dafür. Ein tolle Leistung aller Verantwortlichen,

allen voran dem scheidenden

Ernst Mutschler. Danke und auf die

nächsten tollen Anlässe im Namen

Basels und dem Jazz.

Martin Kaeslin,

Feldschlösschen Getränke AG

Basel ist die Stadt der Trommeln und

Pfeifen? Ja, aber nicht nur! Da gibt

es auch noch Basel als Zentrum der

Alten und Neuen Musik, als Ort für

Pop, Rock und Blues. Und einmal im

Jahr wird Basel mit dem Festival «Em

Bebbi sy Jazz» zur Stadt des Jazz und

Swing – womit sich der Slogan von der

Musikstadt Basel einmal mehr bestätigt.

Da kann das Museum für Musik nur

sehr herzlich gratulieren!

Mit besten Grüssen

Martin Kirnbauer

Der Musikgeist zieht durch die Gassen

und Plätze

«Em Bebbi sy Jazz» belebt und verzaubert

die Innenstadt an diesem Abend vom

schönsten und lädt so zum flanieren und

geniessen ein.

Für die weiteren Jahre wünschen wir

weiterhin viel Erfolg und Muse.

Mathias F.Böhm

Geschäftsführer Pro Innerstadt Basel

«Ich gratuliere Ernst Mutschler & seinem

OK herzlich für 30 Jahre Engagement

zu Gunsten des Jazz. Aus eigener Erfahrung

als Musikveranstalter kann ich

abschätzen, wieviel Herzblut hinter allen

Details steckt. Schön, dass mit Peter

und seinem voll motivierten Team nicht

nur die Kontinuität, sondern auch viel

Knowhow gesichert sind.»

Matthias Müller,

Präsident BALOISE SESSION

Em Bebbi sy Jazz ist ein Naturereignis.

Ein Sturm aus Zuckerfäden und heissen

Rhythmen, aus sentimentalen Momenten

und schrillem Sound. Es ist Fasnacht

und Weihnacht zusammen.

Ich kann mich erinnern: als der erste

Bebbi Jazz startete, hat man ihm keine

5 Jahre gegeben. Er wurde erwachsen.

Gross. Und ist jetzt im besten Alter.

Zu seinem 30. Möchten wir ihn umarmen

– und auch Ernst Mutschler, der

das musikalische Basler Kleinod gehegt

und gehätschelt hat.

Gut gemacht, Guys! – weiter so. Damit

Basel in dieser einzigartigen Sommernacht

auf den Sternen tanzen kann…

-minu

Leidenschaft, Begeisterung und Beständigkeit

sind meine ersten Gedanken

zum 30ten Jubiläum. «Em Bebbi sy

Jazz» steht für Musiker und Künstler

die mit Leidenschaft die Herzen der

Besucherinnen und Besucher berühren.

Die Begeisterung steht den Zuhörerinnen

und Zuhörer ins Gesicht geschrieben.

30 Jahre steht für Beständigkeit und

Tradition, ich freue mich wenn noch viele

Jahre folgen.

Danke und «Happy Birthday»

Patrick Götsch

Gemeindepräsident Bettingen

Fasnacht, Schutte, Tutatoo

Dr. Bebbi-Jazz blybt Basels clou!

Paul Hungerbühler / HU

«Em Bebbi sy Jazz» und «Em Obmaa

Aernsch Mutschler» gratuliere ich von

ganzem Herzen zu diesem denkwürdigen

Jubiläum! Was wäre Basel ohne diese

wundervolle Veranstaltung! Eine unvergleichliche

«Aera-Mutschler» geht zu

Ende! Ein neues Kapitel beginnt: «le roi

est mort – vive le roi»! Lieber Peter ich

zweifle keine Sekunde, dass du ein toller

und «haillos» erfolgreicher «Obmaa» sein

wirst!

Peter Howald,

Leiter Sportamt Basel-Stadt

«Ein riesen Dankeschön für diesen sensationellen

Anlass! Es ist grossartig das

Em Bebbi sy Jazz’ nun bereits zum 30.

Mal stattfindet. Weiter so!

E liebe Gruess usem Schützenhaus»

Peter Wyss

Restaurant Schützenhaus Basel

Herzlichen Glückwunsch zur 30. Ausgabe

von «Em Bebby sy Jazz»! Mit

seinem faszinierend bunten Programm

beweist das Festival einmal mehr, wie

vital und breit aufgestellt die Jazzszene

in der Region ist. Mein besonderer Dank

gilt dem Organisationsteam und allen

Helferinnen und Helfern. Alljährlich

sorgen sie im sommerlichen Basel für

grossartigen Musikgenuss und gute Stimmung,

belebte Gassen und beschwingte

Plätze. Für die diesjährige Jubiläumsausgabe

wünsche ich allen Beteiligten

sonniges Wetter, viel Erfolg und ein

begeistertes Publikum.

Philippe Bischof

Leiter Abteilung Kultur im Präsidialdepartement

Basel-Stadt

Grosse Dinge fordern grosse Taten – so

geschehen vor etwas mehr als dreissig

Jahren, als man den «Em Bebbi sy Jazz»

aus der Taufe hob getreu dem gleichnamigen

Motto «Em Bebbi sy Bangg»!

Dass beide, Bank und Jazz, wohlauf

sind freut mich besonders, einerseits

Seit 30 Jahren flanieren tausende Musikliebhaber

am ersten Freitag

nach den Sommerferien durch die schöne

Basler Innenstadt.

Die Stadt wirkt dann wie verwandelt

und der Musikgeist zieht durch die Gassen

und Plätze.


30

Die offizielle Programmzeitung

30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

«E härzlige Geburtsdaaggruess"

Lieber Ernst

Lieber Vorstand

Zuerst möchte ich Dir, lieber Ernst, zu

Deinem 30-jährigen "Dienstjubiläum"

ganz herzlich gratulieren. Aus persönlichen

Erfahrungen weiss ich, welche

Arbeit hinter einem so grossen Event

steckt. Dir ein herzliches Dankeschön

für all die Jahre sowie auch die Idee,

dass Du em Bebby sy Jazz zum Erfolg

geführt hast.

Deinem Nachfolger, Peter Eichenberger,

wünsche ich ein gleich "goldenes Händchen"

für die Zukunft. Bei diesem erfolgreichen

Vorstand aber wird der Erfolg

für Euch, Basel-Stadt und für alle Jazz

Liebhaber noch viele Jahre andauern.

E scheene Gruess und nonemoole härzligi

Gratulation zem "30. em Bebby- sy-

Jazz»

Pitt Buchmüller

Das RAMADA PLAZA Basel grüsst

«Em Bebbi sy Jazz» aus dem höchsten

Gebäude von Basel und gratuliert recht

herzlich zum 30jährigen Bestehen.

Eine tolle Veranstaltung und das Highlight

des Sommers – auch für unsere

Gäste.

Herzliche Grüsse

Petra Emmel

Hoteldirektorin & alle Mitarbeiter

Geburtsdaags-Griess

Wer einmal anlässlich des «Bebbi sy

Jazz» im Teufelhof war, weiss wie

dieser Anlass unser Haus belebt. Wir

alle freuen uns immer auf diesen ganz

speziellen und schönen Abend. Ich weiss,

dass der Anlass uns viele Gäste bringt

und für unsere Stadt in einem positiven

Sinne Imagebildend ist. Deshalb: Alles

Gute zum 30sten Geburtstag und allen

Mitwirkenden ein riesiges Dankeschön

für diese tolle und wichtige Arbeit. Wir

wissen diese sehr wertzuschätzen!

Danke und auf weitere dreissig Jahre!

Herzliche Gratulation zum runden

Geburtstag. Em Bebbi sy Jazz Mitte

August ist nicht mehr aus der Agenda

wegzudenken. Der Grossaufmarsch der

Gäste aus der ganzen Region und die

unvergleichbare Ambiance lassen diese

Erfolgsgeschichte jedes Jahr um ein Kapitel

reicher werden. Dem OK, den über

hundert Helferinnen und Helfer sowie

natürlich allen Bands danke ich für ihren

grossen Einsatz.

Remo Antonini,

Information und Kommunikation

Bürgergemeinde der Stadt Basel

«Em Bebbi sy Jazz» herzliche Gratulation

zum 30. Geburtstag. Zu diesem

grossartigen Erfolg gratuliere ich allen

Beteiligten ganz herzlich, insbesondere

«Em Babbe Mutschler", der durch seinen

unermüdlichen Einsatz den Anlass zu

dem gemacht hat, was er heute ist: nicht

mehr wegzudenken. Eine ganze Stadt

während eines Abends in den verschiedensten

Stilrichtungen des Jazz erklingen

zu lassen verdient meine hohe Anerkennung.

Macht weiter so!

René Eichenberger

Präsident Baselland Tourismus

30 Jahre sind nicht genug!

Eine verschworene Gruppe von Freunden

hat aus einem Hotel-PR-Event die

grösste Open-Air-Jazz-Veranstaltung

der Schweiz gemacht, ehrenamtlich und

unentgeltlich. In unserer profitorientierten

Zeit geht das nur noch in Basel.

Herzlichen Dank «emu» und seinem

grossartigen Team - und auf ein neues

Jazz-Jahrzehnt!

Roger Thiriet

Medienschaffender

Präsident Stiftung Telebasel

Lieben Ärnscht, was wär em Bebbi sy

Jazz ohni Di und Dy unermiedlig wirgge,

waible, ummeseggle, organisiere…!

Dir und Dym groossartige Bebbijazz

alles Guete und vyyl Glügg zum runde

Jubiläum!

«Em Bebby sym Jazz» zem

Giburtsdaagsfescht

doo wintsch-i Erfolg und

s’Allerbescht!

Em EMU au dangg-i und

wintsch alles Gueti

sym «Kind» und ihm

dr Grieninger Ruedi.

30 wunderscheeni und aimooligi Eebe in

der Basler Innerstadt. Härzligi Gratulation

zem Jubiläum und e grosse Dank

ans OK, die freiwillige Hälfer und an

alli Musiker fir das herligi Gschänk und

die vyle unendgältlige Stunde zer Fraid

vo de Basler.

Ruth Ludwig-Hagemann

GGG Basel

Was wäre ein Basler Sommer ohne «Em

Bebbi sy Jazz»? Das stimmungsvolle

Jazzfest ist ein alljährliches Highlight

und aus dem Basler Veranstaltungskalender

nicht mehr wegzudenken. Ohne

die Tatkraft des Organisationsteams,

der zahlreichen Musik-Formationen wie

auch der vielen Helferinnen und Helfer

wäre dieser Erfolg nicht möglich. Ihnen

allen gratuliere ich von Herzen zum

30. Geburtstag unseres geliebten Fests!

Sabine Horvath

Leiterin Aussenbeziehungen und

Standortmarketing Basel-Stadt

Häppy Börsdey

Immer im Augschte isch’s so wyt:

’S wird Musig gschpiilt, es loose d’ Lyt.

Und männge räist vo ganz wyt aa,

will är nimme druff verzichte kaa.

So goht’s au mir! Au ych kumm gäärn.

Ych blyb däm tolle Fescht nit fäärn.

Und will me das Joor erscht no jubiliert

Syg au vo mir ganz härzlig gratuliert!

eBsJ – du bisch für mii

allewyl scho-n-e Fixphunggt gsii.

Beswingsch mi jedes Joor uf ’s Noii -

drum zeig ych dir au wyter d’ Droii.

Sabine Pegoraro

Regierungsrätin BL

30 Jahre Jazz für alle!

Herzliche Gratulation und vielen Dank

für den unermüdlichen Einsatz für diese

Musik. Die Monsteraufgabe, Partner,

Sponsoren, Gönner und nicht zuletzt

Musikfans für den Jazz zu begeistern

und ihn der Öffentlichkeit zu präsentieren,

ist eine grosse Herausforderung, die

Euch jedes Jahr meisterhaft und immer

wieder hörbar gelingt.

Dank dem unermüdlichen und vorbildlichen

Engagement des OK-Teams

und der Helfer des "Bebbi sy Jazz» ist

dem Jazz die Zukunft gewiss. "merci

o vieumau, Bebbi u Aschi Mutschler"

für die grossartige Leistung - seit nun

dreissig Jahren - Basel in eine einzigartig

swingende Stadt zu verwandeln.

Sai Nobel

Radio Swiss Jazz

Lieber «Em Bebbi sy Jazz». Kaum zu

glauben! Seit 30 Jahren schaffst Du es,

uns zu begeistern. Du unterhältst in der

ganzen Stadt Jung und Alt mit deinen

«Groovy-Rhythmen» und versprühst

dabei noch immer den Charme und

den Esprit deiner Anfänge. Dir spürt

man weder dein Alter an, noch sind

Verschleisserscheinungen zu spüren.

Im Gegenteil: Du bist noch immer so

fit und inspirierend wie im ersten Jahr.

Bleib wie Du bist – auch die nächsten

30 Jahre.

Dr. Sebastian Frehner,

Nationalrat u. Präsident SVP BS

30 Joor Bebbi Jazz im scheene Basel,

e stolzi Zaal, das isch kai Gefasel!

30 Joor e glatts Jazz Fescht,

fir jungi und alti Gescht!

30 Joor dien d Jazzdeen heerlig halle,

daas duet alle Lyt hailoos gfalle!

30 Joor e anngaschierts Bebbi Jazz

Team,

mit vollem Yysatz und no meer Spleen!

30 Joor Ernst Mutschler, em Obmaa;

e Dätschmaischter mit Noote 1a!

Ych dangg em OK vom Bebbi Jazz ganz

häärzligg

und wintsch’em fir Zukunft vyyl Erfolg

und Gligg!

Stefan Inderbinen

Diräggter, KPMG AG

Raphael Wyniger

und das Teufelhof Team

Vivat, crescat, floreat!

Rolf Jucker


30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

Die offizielle Programmzeitung 31

Nur sälte sunscht

Duet d’Musik-Kunscht

Die Junge und die Alte

Fescht by dr Stange bhalte.

Und das jetzt scho syt dryssig Joor!

S’kunnt aim doch viel kürzer vor,

Wo me no jünger mit sym Schatz

Sich duregloost het, Platz für Platz.

Und hüt kunsch scho mit Kindeskinder.

Jä, Zyt vergooht im Alter gschwinder.

Doch am Jazz vom Bebby fühl ich my

Mit sächzig, als wär ich erscht dryssig

gsy.

Und so hoff ich, dass in dryssig Joor

Ich my denn kumm wie sächzig vor.

Drum liebe Peter, due guet lose:

Muesch 30 Joor wie dr Ärnscht in

d’Hose.

Osi Inglin,

Groossroot

Mir gradeliere härzligg

zem 30. Em Bebbi sy Jazz

Aus Herzblut entstanden und mit

Begeisterung zum Erfolg geführt:

Em Bebbi sy Jazz bietet – wie die

Migros Basel auch – für jeden

Gusto etwas und ist seit Anbeginn aus

Basel nicht mehr wegzudenken.

Die Migros Basel gratuliert herzlich zum

Jubiläum und freut sich mit

allen Menschen in der Region auf viele

weitere Austragungsjahre des

wohl begeisterndsten Anlasses im Herzen

der schönen Basler Innenstadt!

Stefano Patrignani

Geschäftsleiter Genossenschaft Migros Basel

D’Stompers gratuliere!

Geburtsdaags-Griess

Em OK vom Bebbi Jazz, säge mir tuusig

Dank

Und hoffe si finde no lang dr Rank

Um all di chline und grosse Problem

chönne z’löse

Au chäre mit Musiker oder andere

«Böse»

Das alles ghört zu dr Arbet vo OK

Mitglieder

Wenn’s nid eso wär, wer alles so bieder

Wer langwilig und wurdi mache kei

Spazz

Das isch s’Salz in dr Suppe vom OK-

Bebbi Jazz

Drumm hebet dure und mached wyter

eso

Hunderti Musiker und tuusigi Bsuecher

si schuurig froh!

Steppin Stompers Dixielandband

Unser grosser Bruder und Vorbild – Em

Bebbi sy Jazz - feiert sein 30 jähriges

Jubiläum. Ich nutze die Gelegenheit, um

im Namen des OK des Summerblues im

Glaibasel dem ganzen Team und allen

voran Ernst Mutschler für ein einzigartiges

Kulturprodukt und für diese nachhaltige

Leistung über all die Jahre hinweg

zu danken. Dank Euch liebt Basel den

Jazz. Wir wünschen der Stadt und Euch

noch viele Jahre neuer Auflagen.

HAPPY BIRTHDAY!

Thierry Rueff

Präsident OK Summerblues Basel

Das Unternehmen Feldschlösschen

gratuliert den Macherinnen und Machern

von «em Bebbi sy Jazz», allen voran dem

langjährigen Obmaa Ernst Mutschler,

ganz herzlich zum 30-jährigen Jubiläum.

Möge das stimmungsvolle Sommer-Happening

für zehntausende von Jazz-Fans

noch viele Jahre weiter grooven – die

grösste Brauerei und Getränkelieferantin

der Schweiz hält den Takt auch in

Zukunft gerne.

Viel Vergnügen wünscht Ihnen

Thomas Amstutz,

CEO Feldschlösschen

Em Bebbi sy Jazz ist kein hochkommerzieller

Event wie die weltweit bekannten

Jazz-Festivals, sondern - wie die Fasnacht

- ein besonderer Gemütszustand:

der Spalenberg vibriert, das Herz schlägt

synchron zum Dixie-Sound und die Seele

lacht. Zeitlich zwischen dem letzten

und dem nächsten Morgestraich wunderbar

eingemittet, ist der Bebby-Jazz-

Freitag seit 30 Jahren und hoffentlich

noch weitere 30 Jahre der viertschönste

Tag im Jahr.

Thomas Dähler, Ratsseketär

«Em Bebby sy Jazz» – Oft kopiert doch

nie erreicht….In den letzten 30 Jahren

hat sich der Anlass zu einem grossartigen

und nachhaltigen Event entwickelt.

Jenseits des Versuchs Mainstreams und

kommerzielle Konzerte anzubieten, hat

sich hier etwas orginelles als Stadtoriginal

entwickelt und dazu möchten

wir «Em Bebby sy Jazz» ganz herzlich

gratulieren.

Thomas Dürr

act entertainment ag

Als um 1900 in den USA Jazzmusik

erfunden wurde, konnte noch niemand

ahnen, zu was für einem Siegeszug

dieser Musikstiel antreten wird. In Basel

hat ’em Bebbi sy Jazz’ seinen Teil dazu

beigetragen. Eine Veranstaltung für

Jung und Alt, für Jazz-Freaks jeglicher

Couleur und ohne kommerzielle Hintergedanken.

Tausend Dank für diesen

Anlass und herzliche Gratulation zum

30sten. So jung und knusprig!

Spezi Clique 1905, Basel

volkskultur

Em bebbi sy jazz ist ein kulturanlass,

wie er nicht näher am puls der bewohner

unserer stadt liegen könnte. es ist ein

anlass für alle, ohne ausgrenzung und

ohne dass die menschen die ihn geniessen

etwas dafür zu bezahlen brauchen. und

das verlangt einiges an anstrengung und

leistung für die unermüdlichen macher

dieses beliebtesten aller stadtmusikfeste.

eigentlich eine heldentat - und das alles

so ungeheuer bescheiden von den von mir

ernannten helden! ich zieh den hut vor

euch liebe freunde äne am bach.

tino krattiger

«Em Bebbbi sy Jazz» ist seit 30 Jahren

ein wunderschöner Anlass für alle Bevölkerungsgruppen:

Wie auch ich gehen

Tausende von Menschen jeweils Mitte

August in die Basler Innenstadt – reden,

lachen, tanzen und hören zusammen

Musik, die Sprache, die alle miteinander

verbindet.

Zum 30-Jahr-Jubiläum von «Em Bebbi

sy Jazz» gilt es speziell dem freiwillig

arbeitenden Organisationskomitee zu

danken.

Walter Brack

Leiter Soziales + Stadtentwicklung,

Christoph Merian Stiftung

s’Waldis-Team speziell d’Klavierequipe

findet’s e Hit

dass es «Em Bebbi sy Jazz» scho 30

Joohr git

dr Obma Aernscht het das mit sinere

Crew super gmacht

mit viel Liebi, viel Arbet bis tief in

d’Nacht

Em Peter wünsche mir im neue Amt viel

Glück und numme s’Bescht

wyteri 30 Joohr «Em Bebbi sy Jazz» mit

so ufgstellte Gescht!

Waldis Transport

Die Geburtswehen habe ich am Sperber-

Stammtisches hautnah miterlebt. Ernst

Mutschler, der unvergessene Gastgeber

Otti Bäriswyl und der leider viel zu früh

verstorbene Gianni Ehinger haben dort

ihre ersten Ideen für diesen Anlass ausgebrütet

und mit grossem Energieaufwand

auch umgesetzt. In den vergangenen Jahren

hat «Em Bebby sy Jazz» gigantische

Ausmasse angenommen, vergleichbar

mit der Fasnacht. Meinem aufrichtig

gedachten Glückwunsch zum runden

Geburtstag füge ich den Wunsch an,

dass sich die für einen Abend ausgelebte

Jazzbegeisterung der grossen Masse auch

auf übrige Konzerte überträgt.

Willi Erzberger

Gruess uss Rieche

S’Grossbasel fyyrt dr Bebbi Tschääs,

s’Glaybasel hett drfiir syy Mäss.

Eb gross – eb glay, s’isch ainerlei:

D’ Riechemer blyybe nit dehei.

Mir dien härzlig gratuliere

im Tschääs wo hit ka jubiliere

und winsche-n is no vyyli Johr

e soone Schmaus fir unser Ohr.

Em Mutschler Ärnscht mir saage Dangg

wo immer gfunde hett dr Rangg

zum alles richte wie’s muess sy

und stosse aa mit Schlipfer-Wy!

Willi Fischer

Gmaindspresi vo Rieche


32 30 JAHRE «EM BEBBI SY JAZZ»

E bsunders Danggerscheen

an …

… den Hauptsponsor Basler Kantonalbank,

an die Sponsoren,

Gönner und Inserenten und die

Swisslos Fonds Basel-Stadt und

Basel-Landschaft für ihr grosszügiges

finanzielles Engagement.

Ohne ihre wohlwollende Unterstützung

könnte unser Anlass nicht durchgeführt

werden, bzw. Sie ihn nicht

zum Nulltarif geniessen. Darum freut

es uns, wenn Sie, liebe Besucherinnen

und Besucher, unsere Sponsoren,

Gönner und Inserenten bei nächster

Gelegenheit berücksichtigen!

… die vielen Jazz-Musikerinnnen

und -Musiker, die mit ihrem gekonnten

und begeisternden Musizieren

den Grundstock des Erfolges

liefern. Ihnen auch vielen Dank für

das spürbare Entgegenkommen bei

ihren Gagen!

… alle Restaurationsbetriebe, die

uns unterstützen. Neben der Bewirtung

der vielen Gäste leisten sie auch

noch einen finanziellen Beitrag an die

«Em Bebbi sy Jazz»-Kosten!

… die involvierten Amtsstellen für

ihre diversen Dienstleistungen wie

Absperrungen, Verkehrsumleitungen,

Fahnenaushang, Stadtreinigung etc.

Hervorheben möchten wir auch das

konstruktive und unkomplizierte Zusammenwirken

mit den verantwortlichen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

… die Anwohnerinnen und Anwohner

des „Em Bebbi sy Jazz“-

Areals für ihr grosses Verständnis und

ihr Entgegenkommen!

… „d Määrtlyt“, dass sie wegen «Em

Bebbi sy Jazz» den Marktplatz früher

räumen wissen wir sehr zu schätzen!

… die vielen freiwilligen Helferinnen

und Helfer für Ihren grossen

Einsatz! S isch gewaltig!

… Sie, liebe Besucherinnen und Besucher

für dass Sie Ihren Abfall nicht

einfach auf den Boden werfen! Unser

Motto ist nämlich: «Em Bebbi sy

Jazz blybt suuber!»

… Sie, liebe Besucherinnen und

Besucher, für Ihren so willkommenen

und unüberhörbaren Stimmungsbeitrag

an unserem Basler Sommer-

Jazz- Happening.

Em Bebbi sy Jazz

Das Organisationsteam

Impressum

Herausgeber

Baslerstab in Zusammenarbeit mit dem OK

«Em Bebbi sy Jazz»

Inserate

Baslerstab, Telefon 061 639 10 50

Redaktion

Ernst Mutschler, OK «Em Bebbi sy Jazz»,

Postfach 1303, 4001 Basel,

Telefon 061 683 03 04,

Mobil 079 643 14 28,

ok@em-bebbi-sy-jazz.ch

Peter Eichenberger (Musik),

Telefon 061 261 60 16,

p.eichenberger@tiscalinet.ch

Für Ihre Agenda

31. „Em Bebbi sy Jazz

Freitag, 22. August 2014

15. Blues-Festival Basel

8. bis 13. April 2014

6. Summerblues Basel,

s Glaibasler Bluesfescht

Freitag 4. Juli 2014

Layout/Satz

m.a.d. brandcare; marketing, advertising

& design ag, www.mad-brandcare.com

Druck

DZZ Druckzentrum Zürich AG

Auflage

158 021 Exemplare

Verteilung

Als Beilage im Baslerstab vom

13. August 2013 und am Fest

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine