Download - Freie Universität Berlin

fu.berlin.de

Download - Freie Universität Berlin

2013

Vom Bachelor zum Master

Alle Hochschulen in

Berlin und Brandenburg

Alle Masterstudiengänge

öffentlicher Hochschulen

Infos zum BAföG

für Masterstudierende

Alle Hochschulen mit

Adressen und Links

Eine Veröffentlichung der Studienberatungsstellen der Berliner und Brandenburger Hochschulen und des Studentenwerks Berlin mit Unterstützung der Länder Berlin und Brandenburg


Heute für Morgen

KlimaTisch gut

Das KlimaEssen

2


Thema

Editorial

Liebe Studieninteressierte,

mit der vorliegenden Broschüre „Vom Bachelor zum Master“

wollen die Studienberatungsstellen der öffentlichen

Berliner und Brandenburger Hochschulen Sie bei der Wahl

eines Masterstudiums unterstützen. Im Heft finden Sie eine

Gesamtdarstellung aller an den öffentlichen Hochschulen

der Region angebotenen weiterführenden Studiengänge; in

den Tabellen zum Studienangebot der einzelnen Hochschulen

werden neben Basisinformationen zu den einzelnen Studiengängen

insbesondere auch Angaben zu den konkreten

Zugangsvoraussetzungen gemacht.

Weitere Informationen zu den Studiengängen sowie Sortier-

und Filteroptionen bietet Ihnen die datenbankbasierte

Studiengangsuche unter www.studieren-in-bb.de. Auf dieser

Website gibt es auch Links zu den Hochschulen und viele

Tipps rund um das Studium in Berlin und Brandenburg.

Wenn Sie umfassende Beschreibungen der weiterführenden

Studiengänge, Angaben zum spezifischen Studienaufbau

und den zu erbringenden Studienleistungen benötigen

oder Details zu den Bewerbungs- und Auswahlverfahren in

Erfahrung bringen möchten, helfen Ihnen die Websites der

Berliner und Brandenburger Hochschulen weiter. Bei offenen

Fragen können Sie sich gern an die Studienberatungsstellen

der Hochschulen wenden.

Die Region Berlin-Brandenburg ist der ideale Ort für Ihr

Masterstudium, und zwar unabhängig davon, ob Sie urbanes

Großstadtleben oder kleinstädtische Idylle, Forschungsorientierung

oder Anwendungsbezug bevorzugen. Hier

werden Sie sowohl eine passende Hochschule als auch einen

passenden Masterstudiengang finden. Wir hoffen, dass

Ihnen die Ausgabe 2013 der Broschüre „Vom Bachelor zum

Master“ dabei nützlich ist und wünschen Ihnen viel Erfolg für

Ihr Studium in Berlin oder Brandenburg!

Klaus Scholle

Freie Universität Berlin

Dr. Sabina Bieber

Universität Potsdam

Inhalt

Grußwort ........................................................................................................................................................................................................ 4

Informationen zum Studium

Vom Bachelor zum Master in Berlin und Brandenburg .......................................................................................................................... 5

Service und Beratung an jedem Hochschulort – das Angebot der Studentenwerke ..................................................................... 12

Damit Studieren gelingt ......................................................................................................................................................................... 13

Mit BAföG studieren ............................................................................................................................................................................... 16

Weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung ............................................................................................................................... 22

Studienangebot der Hochschulen

Erläuterungen zu den Hochschultabellen .......................................................................................................................................... 24

Öffentliche Hochschulen in Berlin und Brandenburg ....................................................................................................................... 27

Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge ............................................................................................. 28

Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge ................................................................................ 80

Adressen, Sprechzeiten und Informationen

Private Hochschulen in Berlin und Brandenburg ............................................................................................................................. 104

Studentenwerk Berlin ........................................................................................................................................................................... 106

Studentenwerk Frankfurt (Oder) ........................................................................................................................................................ 108

Studentenwerk Potsdam ...................................................................................................................................................................... 109

Verkehrsverbindungen in Berlin und Brandenburg ......................................................................................................................... 110

Impressum ................................................................................................................................................................................................. 114

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

3


Grußwort

Liebe Studentin, lieber Student,

Sie haben gerade Ihren Bachelorabschluss erworben und

möchten sich weiter qualifizieren? Sie haben erfolgreich

das Studium an einer Fachhochschule abgeschlossen

und möchten Ihre Ausbildung universitär erweitern? Oder

haben sie bereits nach einem ersten berufsqualifizierenden

Studium Berufserfahrung gesammelt, die Sie nun

noch einmal an einer Hochschule reflektieren wollen? Die

Hochschulen in Berlin und Brandenburg bieten eine Vielzahl

hochwertiger und hochinteressanter Angebote, über

die Sie sich mit dieser Broschüre informieren können.

Die Wissenschaftsregion Berlin und Brandenburg ist

damit ein ideales akademisches „Sprungbrett“ für einen

erfolgreichen beruflichen Lebensweg. Ob Sie stärker anwendungsorientiertes

oder theoretisches Wissen suchen,

ob Sie in der Wissenschaft bleiben wollen oder eine anspruchsvolle

Herausforderung außerhalb der Wissenschaft

anstreben - hier finden Sie bestimmt ein passendes

Angebot. Die gleiche Vielfalt erwartet Sie, sollten Sie

sich ein integriertes Auslandssemester wünschen oder

noch abwägen wollen, ob eine kleinere Einrichtung mit

übersichtlicheren Strukturen besser für Sie geeignet ist

als eine der großen Universitäten, deren interdisziplinäres

Angebot zusätzlicher Ansporn sein kann.

Egal, wofür Sie sich entscheiden, wartet die Region

Berlin und Brandenburg mit einer Vielzahl wissenschaftlicher

Einrichtungen, Bibliotheken, Museen und Serviceangeboten

auf. Hochschulen und Studentenwerke begrüßen

alle neuen Studierenden als willkommene Gäste. Sie

sind herzlich in unsere Region eingeladen, die wie kaum

eine andere durch dynamische Veränderung und Aufbruch

gekennzeichnet ist.

Ein weiteres Studium sollte in den meisten Fällen kein

Selbstzweck sein. Es steht aber außer Frage, dass eine

umfassende wissenschaftliche Qualifikation und Berufsausbildung

die Freude am späteren Beruf erhöht, größere

Wahlfreiheiten ermöglicht und mit zusätzlichen Sicherheiten

hinsichtlich Einkommen und Arbeitsplatz verbunden

ist. Unsere Region bietet Ihnen die Möglichkeit einer weiteren

Ausbildung, um als Akademikerin oder Akademiker

die Probleme von morgen lösen zu können.

Es grüßen Sie herzlich

Sandra Scheeres

Senatorin für Bildung,

Jugend und Wissenschaft

des Landes Berlin

Prof. Dr.-Ing. Dr. Sabine Kunst

Ministerin für Wissenschaft,

Forschung und Kultur

des Landes Brandenburg

4 Studieren in Berlin und Brandenburg 2012 – Vom Bachelor zum Master


Vom Bachelor zum Master in Berlin und Brandenburg

Masterstudiengänge werden nicht nur

von Universitäten, sondern auch von

Fachhochschulen und künstlerischen

Hochschulen angeboten. Der Hauptunterschied

zwischen Universitäten und

Fachhochschulen – Forschungsorientierung

einerseits, Anwendungsorientierung

andererseits – ist nach

den Bologna-Reformen im Prinzip erhalten

geblieben. Die früheren Unterschiede

der Studienstrukturen sind jedoch

entfallen und die Durchlässigkeit

zwischen den Hochschulformen hat

sich stark verbessert. Sind die studiengangbezogenen

Zugangsvoraussetzungen

erfüllt, können Absolventinnen

und Absolventen von Fachhochschulen

ihr Studium auch mit einem universitären

Masterstudiengang fortsetzen.

Wer das Bachelorstudium an einer Universität

abgeschlossen hat, kann prinzipiell

auch ein Masterstudium an einer

Fachhochschule beginnen. Viele

der Berliner und Brandenburger Fachhochschulen

nennen sich übrigens inzwischen

„Hochschule“.

Die Kunst- und Musikhochschulen

fordern dagegen fast ausnahmslos für

alle Masterstudiengänge den Bachelorabschluss

einer Kunst- bzw. Musikhochschule

und darüber hinaus

Die Region Berlin-Brandenburg ist

nicht nur politisches und kulturelles

Zentrum Deutschlands, sondern auch

ein Wissenschaftsstandort erster Güte,

in dem sieben Universitäten und siebzehn

Fach-, Medien-, Kunst- und Musikhochschulen

ein dichtes Netz wissenschaftlicher

Einrichtungen spannen.

Hinzu kommt noch eine fast unüberschaubare

Anzahl außeruniversitärer

Forschungseinrichtungen. Außerdem

haben sich rund dreißig private Hochschulen

in Berlin und Brandenburg niedergelassen.

In keinem anderen Großraum

Deutschlands findet sich eine

ähnliche Konzentration wissenschaftlicher

Institute, Bibliotheken und Archive.

Berlin und Brandenburg garantieren

ein ideales Umfeld für das

weiterführende Studium.

Die öffentlichen Berliner und Brandenburger

Hochschulen bieten eine

unvergleichliche Vielfalt an Studienmöglichkeiten.

In der Hauptstadtregion

können rund siebenhundert Masterstudiengänge

studiert werden;

vertreten sind fast alle Fachrichtungen,

oft noch mit mehreren Profilen und

Schwerpunkten an den verschiedenen

Hochschulen. Besonders erfreulich ist

dabei, dass in Berlin und Brandenburg

für konsekutive Masterstudiengänge

keine Studiengebühren erhoben werden

und die Lebenshaltungskosten in

der Region im nationalen wie internationalen

Vergleich immer noch relativ

niedrig sind.

Universitäten, Fachhochschulen

und künstlerische

Hochschulen

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

5


Vom Bachelor zum Master in Berlin und Brandenburg

eine erfolgreich abgelegte Eignungsprüfung.

Absolventinnen und Absolventen

von Universitäten oder Fachhochschulen

können deshalb nur in

Ausnahmefällen ein Masterstudium

an einer Kunst- oder Musikhochschule

aufnehmen.

Konsekutive und weiterbildende

Masterstudiengänge

Auf Beschluss der Kultusministerkonferenz

gibt es inzwischen nur noch

konsekutive und weiterbildende Masterstudiengänge;

die Kategorie der

nichtkonsekutiven Masterstudiengänge

ist bundesweit entfallen. Zwischen

konsekutiven und weiterbildenden

Programmen bestehen zwei wesentliche

Unterschiede: Zunächst ist für

die Studienaufnahme in weiterbildenden

Studiengängen im Regelfall mindestens

ein Jahr Berufserfahrung erforderlich;

für konsekutive Programme

gilt diese besondere Zugangsvoraussetzung

nicht. Außerdem erheben

die Hochschulen für weiterbildende

Masterstudiengänge normalerweise

Studiengebühren; konsekutive Programme

sind dagegen an den öffentlichen

Berliner und Brandenburger

Hochschulen gebührenfrei. Die Höhe

der Studiengebühren für weiterbildende

Masterstudiengänge kann sich

nicht nur von Hochschule zu Hochschule,

sondern bei einzelnen Hochschulen

auch von Studiengang zu Studiengang

unterscheiden.

In Berlin gibt es aber noch eine Besonderheit:

Nach dem Berliner Hochschulgesetz

unterteilen sich die konsekutiven

Masterstudiengänge in zwei

Gruppen. Die erste Gruppe bilden

Studiengänge, die vertiefend, verbreiternd

oder fachübergreifend ausgelegt

sind und auf bestimmten Bachelorstudiengängen

aufbauen (Variante

A). Zur zweiten Gruppe zählen Studiengänge,

die nicht auf bestimmten Bachelorstudiengängen

aufsetzen und

deshalb den „alten“ nichtkonsekutiven

Programmen entsprechen (Variante

B). Wichtig ist diese Unterscheidung

deshalb, weil für diese beiden berlinspezifischen

Gruppen konsekutiver

Masterstudiengänge unterschiedliche

gesetzliche Regeln für die Zugangsvoraussetzungen

gelten. Die meisten

Masterprogramme der Berliner Hochschulen

entsprechen der Variante A,

nur relativ wenige Studiengänge können

der Variante B zugeordnet werden.

Konsekutive Masterstudiengänge

bauen an den Universitäten meist auf

dreijährigen Bachelorstudiengängen

auf und dauern deshalb zwei Jahre.

Die Fachhochschulen bieten dagegen

oft dreieinhalbjährige Bachelorstudiengänge

an, die von eineinhalbjährigen

Masterprogrammen fortgesetzt werden.

Einjährige Masterstudiengänge

sind an den Berliner und Brandenburger

Hochschulen nur relativ selten zu finden

und fast ausnahmslos weiterbildend.

6 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Vom Bachelor zum Master in Berlin und Brandenburg

Nils Niggemann (Berlin)

Forschungs- und

Anwendungsorientierung

Masterstudiengänge werden außerdem

noch in anderer Weise unterschieden:

Sie sind entweder stärker

forschungsorientiert und sprechen damit

insbesondere Studierende an, die

an einer wissenschaftlichen Karriere

interessiert sind, oder sie sind stärker

anwendungsorientiert ausgerichtet

und qualifizieren damit in erster Linie

für Tätigkeiten außerhalb von Wissenschaft

und Forschung. Sowohl Universitäten

als auch Fachhochschulen

können forschungs- und anwendungsorientierte

Masterstudiengänge anbieten.

Forschungsorientierte Studiengänge

sind allerdings an Fachhochschulen

eher selten zu finden, während

die Universitäten auch viele anwendungsorientierte

Programme eingerichtet

haben.

Akkreditierung

Die Landeshochschulgesetze bestimmen,

dass Bachelor- wie Masterstudiengänge

im Regelfall zu akkreditieren

sind. Im Rahmen der Akkreditierungen,

die darauf spezialisierte

Agenturen durchführen, wird die

Qualität von Studium und Lehre dokumentiert

und damit die nationale

und internationale Vergleichbarkeit

der Studiengänge gesichert. Neben

der Akkreditierung einzelner Studiengänge

ist auch die Akkreditierung des

internen Qualitätssicherungssystems

einer Hochschule möglich („Systemakkreditierung“),

wobei die Hochschulen

entscheiden können, welchen Akkreditierungsweg

sie gehen. Insbesondere

die Durchführung von Systemakkreditierungen

ist aber sehr zeitaufwendig

und kann mehrere Jahre dauern. Hochschulen,

die in den Systemakkreditierungsprozess

eingetreten sind, ihn

Seit dem Wintersemester 2012 studiere

ich im Masterstudiengang

Druck- und Medientechnik an der

Beuth-Hochschule für Technik in

Berlin. Zuvor habe ich in diesem

Fach bereits einen Bachelorabschluss

an der gleichen Hochschule

erworben. Schon während des

Bachelorstudiums wurde mir klar,

dass ich das Studium auf jeden Fall

mit einem konsekutiven Masterstudiengang

fortsetzen will, denn ich

möchte mein Wissen und meine

Fähigkeiten gerne noch viel weiter

ausbauen.

Der Masterstudiengang Druckund

Medientechnik an der Beuth-

Hochschule bietet eine Vielzahl an

Modulen im Bereich Management

und Führung. Abgerundet wird das

Studium von technischen Spezialisierungen

im Bereich Druck und

Medien. Kleine Jahrgänge von

nur rund 20 Studierenden ermöglichen

ein effizientes Lernen und

einen ständigen Dialog mit den

Lehrenden der Hochschule. Durch

viele praxisnahe Projekte und die

hervorragenden Wirtschaftskontakte

der Beuth-Hochschule fühle

ich mich schon jetzt auf kommende

berufliche Herausforderungen gut

vorbereitet.

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

7


Vom Bachelor zum Master in Berlin und Brandenburg

Tanja Skander (Frankfurt an der Oder)

Das Masterstudium „Soziokulturelle

Studien“ an der Europa-Universität

Viadrina in Frankfurt an

der Oder habe ich auf Empfehlung

von Freundinnen und Freunden

aufgenommen. Überzeugt

haben mich die kleinen Seminargruppen,

das gute Betreuungsverhältnis

und die Flexibilität bei

der Zusammenstellung des Studienplans.

Das war für mich persönlich

besonders wichtig, um

Kenntnisse aus dem Bachelorstudium

der Politikwissenschaften

zu vertiefen. Als Studienschwerpunkte

habe ich die

Bereiche „Migration, Ethnizität,

Ethnozentrismus“ und „Transdisciplinary

Gender Studies“

gewählt.

Mein Studiengang ist stark

sprachlich und praxisbezogen

ausgerichtet, was ich sehr schätze.

Sehr schnell habe ich an der

Viadrina meine „Bezugsgruppe“

gefunden. Da Deutsch nicht meine

Muttersprache ist, musste ich

am Anfang mehr Zeit für das Lesen

von Texten aufwenden als

andere. Die Bereitschaft der

Dozierenden, Hausarbeiten auch

in Englisch anzunehmen, half mir

über meine Anfangsschwierigkeiten

schnell hinweg.

aber noch nicht abgeschlossen haben,

können deshalb für viele ihrer Masterprogramme

noch nicht mit einer Akkreditierung

werben. Noch nicht ausgesprochene

Akkreditierungen für

Studiengänge an öffentlichen Hochschulen

sind also nicht als Zeichen für

mangelnde Qualität zu werten.

Mit dem Master ins Lehramt

Eine besondere Gruppe anwendungsorientierter

Masterstudiengänge stellen

die Studiengänge mit Abschluss

Master of Education dar, in denen zukünftige

Lehrerinnen und Lehrer ausgebildet

werden. Lehramtsbezogene

Masterstudiengänge werden in Berlin

von der Freien Universität, der Humboldt-Universität,

der Technischen Universität

und der Universität der Künste

sowie im Land Brandenburg von der

Universität Potsdam angeboten. Für

diese Studiengänge können Bachelorabsolventinnen

und -absolventen zugelassen

werden, die eine entsprechende

Fächerkombination studiert

und die jeweils erforderlichen berufswissenschaftlichen

Studienleistungen

(z. B. Erziehungswissenschaft, Fachdidaktik,

Psychologie, Schulpraktika) erbracht

haben. Um eine Lehrbefähigung

für öffentliche Schulen zu erwerben,

muss nach dem Masterstudium noch

ein Vorbereitungsdienst (Referendariat)

absolviert werden.

Sowohl in Berlin als auch in Brandenburg

wird die Ausbildung der Lehrerinnen

und Lehrer derzeit reformiert;

die Reformen sollen noch im Jahr 2013

in Kraft treten. Die derzeit angebotenen

lehramtsbezogenen Masterstudiengänge

richten sich aber weiterhin

an Absolventinnen und Absolventen

der „alten“ lehramtsbezogenen Bachelorstudiengänge.

Hochschulzugang zum

konsekutiven Masterstudium

Die Regeln zum Hochschulzugang für

Masterstudiengänge sind äußerst he-

8 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Vom Bachelor zum Master in Berlin und Brandenburg

terogen und für Bewerberinnen und

Bewerber schwierig zu überblicken.

Grundvoraussetzung für die Aufnahme

eines konsekutiven Masterstudiums

ist der Abschluss eines ersten berufsqualifizierenden

Studiums, wobei

es im Prinzip nicht darauf ankommt,

ob das Zeugnis von einer Universität

oder einer Fachhochschule ausgestellt

wurde. Im Land Brandenburg

können die Hochschulen zusätzliche

Eignungs- und Qualifikationsvoraussetzungen

definieren, wenn sie für den

Studiengang nachweislich erforderlich

sind. Vergleichbar wird auch im

Land Berlin verfahren, allerdings nur

bei denjenigen Studiengängen, die

der Variante A des konsekutiven Masterstudiums

zugerechnet werden. Für

Studiengänge der Variante B dürfen die

Hochschulen außer dem ersten berufsqualifizierenden

Studienabschluss keine

weiteren Zugangsvoraussetzungen

festlegen. Interessentinnen und Interessenten

für Masterstudienplätze sollten

deshalb vor der Bewerbung genau prüfen,

ob sie die formalen Zugangsvoraussetzungen

erfüllen. Das ist insbesondere

deshalb wichtig, weil die Zahl

der Masterstudiengänge, für die man

sich pro Hochschule bewerben kann,

zum Teil begrenzt wird.

Bewerberinnen und Bewerber, die

die Zugangsvoraussetzungen für den

jeweiligen Studiengang erfüllen, werden

im Fall von Zulassungsbeschränkungen

am Auswahlverfahren beteiligt.

Falls mehr Bewerbungen als

Studienplätze vorhanden sind, haben

die Hochschulen die Möglichkeit,

Kriterien wie z. B. Noten des vorangegangenen

Studienabschlusses,

fachspezifische Tests und Ergebnisse

von Auswahlgesprächen anzuwenden.

Auch bei der Studierendenauswahl

gibt es wieder eine Besonderheit

im Land Berlin: Hier müssen nämlich

mindestens 20 Prozent der Studienplätze

in den konsekutiven Masterstudiengängen

nach Wartezeit vergeben

werden. Die Wartezeit beginnt mit dem

Abschluss des ersten berufsqualifizierenden

Studiums und kann bis zu maximal

sechs Jahren anwachsen.

Patrick Hüchendorf (Berlin)

„Das ist ja ganz schön weit draußen!“

Einen Satz wie diesen höre

ich oft, wenn ich erzähle, dass ich

im Stadtteil Adlershof den Master

Psychologie an der Humboldt-Universität

studiere. In meinem Masterstudiengang

habe ich neben

der weiterführenden Methodenlehre

die Möglichkeit, selbstständig

einen thematischen Schwerpunkt

aus den Bereichen Neurowissenschaften,

Arbeits-, Ingenieur- und

Organisationspsychologie oder

Klinische Psychologie festzulegen.

Ich kann verschiedene Themengebiete

miteinander kombinieren und

mein Studium individuell gestalten.

Gerade die kleinen, dafür aber

thematisch sehr spezifischen

Module bieten mir die Möglichkeit

einer individuellen wissenschaftlichen

Ausbildung, was ein Grund für

die Fortsetzung meines Studiums

an der Humboldt-Universität zu

Berlin war. Jeder kann die zum

Berufswunsch passenden Kurse

wählen, egal ob es in die Forschung,

Therapie oder Wirtschaft

gehen soll. In den kommenden

zwei Semestern habe ich sogar die

Möglichkeit, mein Studium dank

der vielen HU-Partneruniversitäten

in Kanada fortzusetzen.

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

9


Vom Bachelor zum Master in Berlin und Brandenburg

Aline Dittmann (Potsdam)

Nach dem Abschluss als Diplom-

Sozialpädagogin ging ich zunächst

zwei Jahre in Elternzeit.

Nach anschließender vierjähriger

Berufstätigkeit begann

ich an der FH Potsdam mit dem

berufsbegleitenden Masterstudiengang

„Soziale Arbeit –

Schwerpunkt Familie“. Ich kann

sagen, dass eine Pause zwischen

zwei Studienabschnitten

gute Voraussetzungen für effektives

und nachhaltiges Lernen

schafft. Die gesammelten beruflichen

Erfahrungen ermöglichten

mir eine zielgerichtete Auswahl

der Schwerpunkte im Studium.

Das stärkte meine Motivation,

mich mit den Studieninhalten

auch neben Familie und Beruf

auseinanderzusetzen.

Der Forschungsschwerpunkt

des Studiengangs ermöglicht

den Studierenden, den Praxisproblemen

wirklich auf den

Grund zu gehen und in ihrer beruflichen

Praxis einiges zu verändern.

Auch wenn man für das

Studium viel Zeit investieren

muss, habe ich bisher sowohl

beruflich als auch persönlich

sehr davon profitiert und bin

froh, mich dafür entschieden zu

haben.

Bewerbungsstrategien

Viele Studentinnen und Studenten machen

sich Sorgen um ihren Masterstudienplatz,

weil die Zahl der Studienplätze

in den Masterprogrammen insgesamt

geringer ist als in den Bachelorstudiengängen.

Aber nicht alle

Bachelorabsolventinnen und -absolventen

wollen ihr Studium sofort weiterführen;

außerdem verzeichnen manche

Hochschulen nach wie vor nicht

ausgelastete Kapazitäten in einigen

Masterstudiengängen. Auf jeden Fall

sollte man vor einer Bewerbung sorgfältig

prüfen, ob der Studiengang den

eigenen fachlichen Interessen entspricht

und die Zugangsvoraussetzungen

gegeben sind. „Breitbandbewerbungen“

für alle möglichen Masterstudiengänge

in unterschiedlichen

Fächern mit dem Ziel, überhaupt irgendeinen

Studienplatz zu bekommen,

sind unter inhaltlichen Aspekten

wenig sinnvoll. Wer eine gewisse Mobilität

mitbringt, verbessert seine

Zulassungschancen im Wunschfach

ganz erheblich, denn genau wie beim

grundständigen Studium unterscheidet

sich auch die Nachfrage nach Masterstudienplätzen

von Hochschule zu

Hochschule und von Region zu Region.

Darüber hinaus ist der Übergang

vom Bachelor- zum Masterstudium ein

idealer Zeitpunkt, um die Hochschule

und möglicherweise auch den Studienort

zu wechseln. Ein Hochschulwechsel

kann nicht nur neue fachliche

Anregungen geben, sondern auch Erfahrungen

in einem neuen sozialen

Umfeld und einer anderen Hochschulkultur

vermitteln. Da viele Masterstudiengänge

inter- oder multidisziplinär

ausgerichtet sind, besteht auch die

Möglichkeit, fachliche oder berufliche

Um- und Neuorientierungen zu realisieren.

Vor allem die weiterbildenden

Masterstudiengänge erlauben solche

Neuorientierungen auch noch nach

längeren Phasen beruflicher Tätigkeit.

Hochschulrankings

Wer bei der Hochschulwahl Rankingergebnisse

berücksichtigen will, muss

sehr genau hinschauen: Einige Hochschulen

haben ihre Stärken in der Spitzenforschung,

andere sind führend in

der Anwendung innovativer Lehrkonzepte

– Rankings bilden solche Unterschiede

aber oft nur unzureichend

ab. Hochschulrankings stammen ursprünglich

aus Hochschulsystemen,

in denen durch eine zurückhaltende

staatliche Aufsicht große Qualitätsund

Ausstattungsunterschiede zwischen

den einzelnen Einrichtungen

entstanden sind. Besonders für internationale

Bewerberinnen und Bewerber

ist es wichtig zu wissen, dass die

Qualitätsdifferenzen zwischen den

Hochschulen in Deutschland deutlich

10 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Vom Bachelor zum Master in Berlin und Brandenburg

geringer ausfallen als in vielen anderen

europäischen und außereuropäischen

Staaten. Auch Hochschulen oder Fachbereiche,

die nach den jeweils verwendeten

Rankingkriterien nicht zur Spitzengruppe

gerechnet werden, bieten

durchweg eine hohe Ausbildungsqualität

– bestimmte Standards werden an

öffentlichen Hochschulen in Deutschland

nie unterschritten. Ein Masterstudium

an einer Hochschule in der Region

Berlin-Brandenburg eröffnet allen

Absolventinnen und Absolventen solide

berufliche Chancen, und zwar unabhängig

davon, an welcher Hochschule

sie studiert haben.

Links

Studium in Berlin und Brandenburg

www.studieren-in-bb.de

www.lehramt-in-bb.de

Studium in Brandenburg

www.studium-in-brandenburg.de

Studium in Deutschland

www.hochschulkompass.de

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

11


Thema

Service und Beratung an jedem Hochschulort

– das Angebot der Studentenwerke

Studentenwerk Berlin

Das Berliner Studentenwerk ist das

größte in ganz Deutschland und zuständig

für alle öffentlichen und einige

staatlich anerkannte private Hochschulen

in der Hauptstadt der Bundesrepublik.

Über das vielfältige Leistungsspektrum

des Studentenwerks Berlin,

das Campusleben der Berliner Studierenden

und vieles mehr informieren die

jährlich erscheinende Broschüre „Mitten

auf dem Campus“ und das mehrmals

im Jahr erscheinende Campus-

Magazin „werkblatt“.

www.studentenwerk-berlin.de

Studentenwerk Frankfurt (Oder)

Das Studentenwerk Frankfurt (Oder)

betreut die Studierenden der Brandenburgischen

Technischen Universität

Cottbus, der Europa-Universität

Viadrina in Frankfurt (Oder), der Hochschule

für nachhaltige Entwicklung

Eberswalde (FH) und der Hochschule

Lausitz (FH) mit ihren Standorten in

Cottbus und Senftenberg. Das Frankfurter

Studentenwerk informiert in den

Studentenhäusern in Frankfurt (Oder)

und Cottbus über seine umfangreichen

Angebote.

www.studentenwerk-frankfurt.de

Studentenwerk Potsdam

Das Potsdamer Studentenwerk betreut

nicht nur die Studierenden der

Universität Potsdam, der Fachhochschule

Potsdam und der Hochschule

für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“

in Potsdam-Babelsberg, sondern auch

die Studierenden der Technischen

Hochschule Wildau (FH) und der Fachhochschule

Brandenburg. Der jährlich

erscheinende „Wegweiser“ und das

monatliche Infoblatt „Mensabegleiter“

für Studierende in Potsdam, Brandenburg

und Wildau sind online erhältlich.

www.studentenwerk-potsdam.de

Inhalt

Damit Studieren gelingt ..............................................................................................................................................................................13

Mit BAföG studieren .....................................................................................................................................................................................16

Weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung ....................................................................................................................................22

12

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Damit Studieren gelingt

Zu einem Studium gehört mehr als der

Besuch von Lehrveranstaltungen und

das Ablegen der Prüfungen. Damit das

Studium gelingt, müssen die Rahmenbedingungen

stimmen: Studierende

benötigen Wohnraum, Verpflegung auf

dem Campus und vielfältige Unterstützungs-

und Beratungsangebote. All

das bieten Ihnen die Studentenwerke

in Berlin und Brandenburg.

Wohnen

Ganz gleich ob Sie ein Einzelapartment

suchen oder lieber in einer Wohngemeinschaft

wohnen wollen: Die Studentenwerke

in Berlin und Brandenburg

stellen ein umfangreiches Angebot

an Wohnraum bereit. Auch für besondere

Bedürfnisse wurde von den

Studentenwerken vorgesorgt. Für Studierende

mit Kind bieten sie an verschiedenen

Standorten speziell ausgestatteten

Wohnraum an. Für Studierende

mit Behinderung oder chronischer

Krankheit ist in verschiedenen

Häusern Wohnraum vorgesehen, der

auf ihre jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten

ist. Informieren Sie sich zum

Wohnraumangebot auf den Webseiten

der Studentenwerke oder wenden Sie

sich persönlich an die zuständigen Abteilungen.

Adressen und Kontaktmöglichkeiten

finden Sie im Adressteil dieses

Heftes.

Berlin

In Berlin vermietet das Studentenwerk

derzeit 9 500 Unterkünfte in 35 Wohnheimen.

Von Charlottenburg-Wilmersdorf

über Friedrichshain-Kreuzberg bis

Lichtenberg finden sich in nahezu jedem

Berliner Bezirk Wohnheime des

Studentenwerks. Die Mietkosten liegen

zwischen 170 und 365 Euro im Monat,

abhängig von Größe, Ausstattung

und Lage. In allen Unterkünften können

Sie optional einen günstigen Internetzugang

über WLAN hinzubuchen. Studentische

Selbstverwaltungen kümmern

sich um Freizeitangebote und

sind für Sport- und Clubräume zuständig.

Die Wohnzeit ist auf sieben Jahre

begrenzt; Alleinerziehenden, ausländischen

Studierenden und Studierenden

mit Behinderung oder chronischer

Krankheit kann die Mietzeit um maximal

zwei weitere Jahre verlängert

werden.

Brandenburg

Das Studentenwerk Potsdam verfügt in

36 Häusern über knapp 3 000 Wohnheimplätze

– zumeist in Potsdam gelegen.

Jeweils etwa 300 Zimmer werden

in Wildau und in Brandenburg an der

Havel angeboten. Dabei handelt es

sich ausschließlich um Einzelzimmer,

deren Mietkosten zwischen 140 und

320 Euro liegen. An den Hochschulstandorten

Frankfurt (Oder), Eberswalde,

Cottbus und Senftenberg verwaltet

das Studentenwerk Frankfurt (Oder)

insgesamt etwa 3 670 Plätze in 15 Häusern;

die Kosten für Einzelzimmer und

Apartments bewegen sich zwischen

145 und 340 Euro monatlich. Alle

Zimmer verfügen über einen Internetanschluss.

Frühzeitig bewerben!

Gerade zum Semesterstart suchen

viele Studierende eine Bleibe, und so

ist Wohnraum besonders in diesem

Zeitraum rar. Sie sollten sich daher

möglichst frühzeitig um einen Wohnheimplatz

bewerben. Anmeldungen

nehmen die Studentenwerke online

auf ihren Webseiten entgegen. Bei Abschluss

des Mietvertrags müssen Sie

eine Immatrikulations- bzw. Studienbescheinigung

der Hochschule vorlegen

und eine Einzugsermächtigung für die

Miete unterschreiben.

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

13


Damit Studieren gelingt

Kinderbetreuung

Kitas in Berlin

Bereits für Kinder im Alter von acht Wochen

bietet das Studentenwerk Berlin

qualifizierte Ganztagsbetreuung; bis zu

ihrem Schuleintritt können die Kinder

in den Kitas bleiben. Die fünf Kindertagesstätten

des Studentenwerks finden

sich in der Nähe der Technischen Universität,

der Hochschule für Wirtschaft

und Recht, der Freien Universität, der

Universität der Künste und nahe der

Beuth-Hochschule für Technik. Insgesamt

werden 430 Kinder in den Kitas

des Studentenwerks betreut. Weitere

Informationen finden Sie in der Broschüre

„Studieren mit Kind“, die Sie

von den Webseiten der Sozialberatung

des Studentenwerks Berlin herunterladen

können.

Kitas in Brandenburg

In Cottbus betreut die Kindertagesstätte

des Studentenwerks Frankfurt

(Oder) insgesamt 120 Kinder. Ebenso

wie in Berlin werden Kinder schon im

Alter von acht Wochen aufgenommen

und können bis Schulbeginn bleiben.

In Frankfurt (Oder) kooperiert das Studentenwerk

mit einer kommunalen Kindertagesstätte.

Auch in Potsdam können

Kinder von acht Wochen bis zum

Schuleintritt eine Kindertagesstätte

des Studentenwerks besuchen. Insgesamt

100 Kinder finden in Potsdam einen

Ganztagsplatz. Außerdem sind in

den Wohnheimen Betreuungsmöglichkeiten

durch Tageseltern vorhanden.

Überdies unterstützt das Potsdamer

Studentenwerk Studierende mit Kind

durch die Vermittlung von Kitaplätzen

anderer Träger.

Essen und trinken

Jeden Werktag um die Mittagszeit öffnen

die Mensen der Berliner und Brandenburger

Studentenwerke ihre Türen

und bieten eine umfangreiche Speisen-

Mahlzeit selbst zusammenstellen. Bestandteile

und Zusatzstoffe der Speisen

weisen die Studentenwerke selbstverständlich

aus, sodass Menschen

mit Unverträglichkeiten die Mensen unbesorgt

besuchen können. Die aktuellen

Speisepläne finden Sie auf den

Webseiten der Studentenwerke.

Viel Auswahl vor Ort

Neben den Mensen betreiben die Studentenwerke

Dutzende von Cafeterien,

die Ihnen vom ausgiebigen Frühstück

über einen Mittagssnack bis zum Kaffee

zum Mitnehmen eine breite Auswahl zu

günstigen Preisen bieten. In den Einrichtungen

des Berliner Studentenwerks

bezahlen Sie bequem mit der

elektronischen MensaCard; in den

Mensen und Cafeterien des Potsdamer

Studentenwerks ist Bar- und Kartenzahlung

möglich. Ausschließlich Barzahlung

ist in den Einrichtungen des Studentenwerks

Frankfurt (Oder) üblich.

auswahl zu erschwinglichen Preisen.

Mit Salaten und Antipasti, wechselnden

Tagesmenüs sowie biologischem,

vegetarischem und veganem Essen

sorgen die Studentenwerke für eine

reichhaltige und gesunde Ernährung.

Aus dem vielfältigen Angebot können

Sie sich in den meisten Mensen Ihre

Beratungsangebote

Studierende sind oft erschlagen von

den Erwartungen, die plötzlich an sie

gestellt werden. Die Anforderungen der

Hochschule können sich stark von den

Leistungsanforderungen der Schule unterscheiden.

Auch für Sie wird es viele

Veränderungen geben: Sie werden Referate

vor großen Gruppen halten und

neben den Lehrveranstaltungen den

Stoff für mehrere Klausuren parallel vorbereiten

müssen.

Für Studienanfängerinnen und -anfänger,

aber auch für fortgeschrittene

Studierende sind die Belastungen

manchmal groß. Stress im Studium

kann sich auf viele Bereiche auswirken:

die Partnerschaft, das Sozialleben und

sogar die Psyche und das gesundheitliche

Wohlbefinden. Häufig kommen

noch finanzielle Probleme hinzu. Die

Beratungsangebote der Berliner und

Brandenburger Studentenwerke sollen

Ihnen helfen, das Studium erfolgreich

zu gestalten. Alle Gespräche sind

selbstverständlich kostenfrei und werden

vertraulich behandelt.

14 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Damit Studieren gelingt

Sozialberatung

Die Sozialberatungsstellen der Studentenwerke

unterstützen Sie bei einer

Vielzahl sozialrechtlicher und finanzieller

Probleme. Wenn Sie nicht wissen,

wie Sie Ihr Studium weiter finanzieren

können, ist die Sozialberatung die

erste Anlaufstelle. Sie informiert zu Themen

wie Kindergeld, Wohngeld und

Krankenversicherung und unterstützt

außerdem bei Ärger mit Ämtern und in

anderen Konfliktsituationen. Im Notfall

können die Studentenwerke auch Zuschüsse

und Darlehen vergeben. Für

Schwangere und Studierende mit Kind

ist es kein leichtes Unterfangen, Kind

bzw. Schwangerschaft und Studium zu

vereinbaren. Die Studentenwerke machen

Ihnen daher spezielle Beratungsangebote

und informieren Sie über

staatliche Leistungen wie beispielsweise

Wohngeld, Mutterschaftsgeld oder

Sozialgeld für das Kind.

Psychologischpsychotherapeutische

Beratung

Die Grenzen zwischen Nervosität vor

Klausuren und einer regelrechten Prüfungsangst

sind nicht eindeutig. Ein andauernder

Erschöpfungszustand und

eine allgemeine Antriebslosigkeit können

auch ein Hinweis auf eine Depression

sein. Beratung kann helfen, wenn

die Belastungen zu groß werden und

Sie irgendwie nicht weiterkommen.

Die drei Studentenwerke der Region

betreiben daher psychologisch-psychotherapeutische

Beratungseinrichtungen

an mehreren Standorten. Je

nach Ausstattung der Beratungsstelle

können Sie verschiedene Beratungsangebote

wahrnehmen. Neben einer

Erstberatung, die auch mehrere Sitzungen

umfassen kann, finden Sie Einzelangebote

wie Prüfungsbegleitung,

Kurzzeittherapie und Krisenintervention.

Auch eine Paarberatung ist möglich.

Gruppenangebote bieten die

Studentenwerke zu Themen wie Prüfungsangst,

Selbstsicherheit, Arbeitsstörungen,

Schreibstörungen und

Stressbewältigung. Die Beraterinnen

und Berater klären mit Ihnen, welche

Beratungsform für Sie die richtige ist.

Darüber hinaus können Sie bei der

Suche nach einem Therapieplatz unterstützt

werden. Das Studentenwerk

Berlin bietet an seinem Standort Charlottenburg

für Studentinnen und gegebenenfalls

ihre Partner auch eine

Schwangerschaftskonfliktberatung

nach § 219 StGB an. Gesprächstermine

können Sie telefonisch vereinbaren. Im

Adressteil finden Sie detaillierte Kontaktinformationen

für alle Angebote.

Beratung für Studierende mit Behinderung

und chronischer Erkrankung

Die Beratungsstellen für Studierende

mit Behinderung und chronischer

Krankheit unterstützen Sie in der Studienvorbereitung,

im Studienalltag und

bei der Bewältigung Ihres Studiums.

Das Studentenwerk Berlin berät behinderte

und chronisch kranke Studierende

an seinen Standorten in Charlottenburg,

Dahlem und Friedrichshain über

Organisation und Finanzierung von Unterstützungsmaßnahmen

in Studium

und Alltag. Die Beratung erstreckt sich

auch auf sozialrechtliche Fragen, den

Umgang mit Ämtern und auf die Bewältigung

persönlicher Probleme. Damit

Ihr Einstieg ins Studium reibungslos

gelingt, empfiehlt es sich, möglichst

schon vor Beginn des Studiums telefonisch

oder per E-Mail Kontakt mit dem

Beratungsteam und mit der oder dem

Behindertenbeauftragten der jeweiligen

Hochschule aufzunehmen. Im

Studentenwerk Potsdam ist die Sozialberatungsstelle

für die Beratung von

Studierenden mit Handicap zuständig.

Für behinderte und chronisch kranke

Studierende der Hochschulstandorte

Frankfurt (Oder), Cottbus, Eberswalde

und Senftenberg ist der Studentenservice

des Studentenwerks Frankfurt

(Oder) der richtige Ansprechpartner.

Weitere Informationen

Im Adressteil dieses Heftes finden

Sie ab Seite 106 detaillierte Kontaktinformationen

zu allen Beratungsangeboten

der Studentenwerke.

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

15


Mit BAföG studieren

Überlegungen zur Finanzierung eines

Studiums beginnen meist beim BAföG,

der staatlichen Ausbildungsförderung

nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz.

Die Förderbeträge setzen

sich je zur Hälfte aus einem Zuschuss

und einem unverzinslichen

Staatsdarlehen zusammen. Ihre Höhe

ist u. a. vom Einkommen der Eltern abhängig.

Auch Praktika, ein Studium im

Ausland und ein Masterstudium können

unter bestimmten Voraussetzungen

gefördert werden.

Lea (18) hat vor kurzem ihr Abitur gemacht.

Sie interessiert sich für andere

absolvieren ist. Wenn es mit der Finanzierung

klappt, würde Lea gern während

des Studiums ein oder zwei Semester

ins Ausland gehen, um das

Leben in einem Land außerhalb Europas

kennenzulernen und ihre Fremdsprachenkenntnisse

auszubauen. Da

ihre Eltern ihr nicht allzu viel Unterhalt

zahlen können, plant sie, neben dem

Studium ein paar Stunden in der Woche

in einem Café zu jobben. Vor allem

aber hofft sie darauf, BAföG zu erhalten.

Mit wie viel Geld sie im Monat

rechnen kann, weiß sie allerdings nicht.

Auch steht noch nicht fest, wie sie ihr

Praktikum finanzieren wird.

förderungsfähig wäre dagegen ein

Teilzeitstudium oder das Studium an

einer privaten Hochschule ohne staatliche

Anerkennung.

Ausländische Studierende

Studierende, die keine deutsche

Staatsangehörigkeit besitzen, können

BAföG erhalten, wenn sie sich

dauerhaft in Deutschland aufhalten

dürfen oder schon lange in Deutschland

leben und eine dauerhafte Bleibeperspektive

haben.

Praktika

Auch für ihr Praktikum kann Lea BAföG

beantragen, denn es handelt sich um

ein Praktikum, das zwingend vorgeschrieben

ist (Pflichtpraktikum). Dass

es vor dem Studienbeginn liegt, steht

einer Förderung nicht entgegen. Sobald

Lea die Zusage der Praktikumsstelle

hat, kann sie also ihren BAföG-

Antrag beim BAföG-Amt des Berliner

Studentenwerks einreichen. Pflichtpraktika

während des Studiums können

unter Umständen auch im Ausland

gefördert werden. Leas Vorpraktikum

ist dagegen nur im Inland förderungsfähig.

Kulturen und Sprachen und will mit

Menschen arbeiten. Um erste Praxiserfahrungen

zu sammeln, hat sie sich für

ein Praktikum in einem interkulturellen

Begegnungszentrum beworben. Danach

will sie Soziale Arbeit an der

Alice-Salomon-Hochschule in Berlin

studieren. Die Studienordnung des

Studiengangs sieht vor, dass vor Beginn

des ersten Semesters ein Praktikum

im Umfang von zwölf Wochen zu

Grundvoraussetzungen

Leas Hoffnung auf BAföG für ihr Studium

wird sich erfüllen, denn alle Grundvoraussetzungen

für einen BAföG-Anspruch

liegen bei ihr vor: Sie wird an

einer öffentlichen Hochschule ein Vollzeitstudium

aufnehmen, ist unter 30

Jahre alt und hat noch keine andere Berufsausbildung

absolviert, die mit

BAföG gefördert werden konnte. Nicht

Freiwillige Praktika

Für freiwillige Praktika gibt es kein

BAföG. Umgekehrt hindern sie den

BAföG-Bezug aber auch nicht. Wer

also ohnehin BAföG für sein Studium

bezieht und die Semesterferien

für ein freiwilliges Praktikum nutzen

will, kann dies tun, ohne auf BAföG

verzichten zu müssen. Das Gleiche

gilt für ein Teilzeitpraktikum während

der Vorlesungszeit, sofern das

Studium die Hauptbeschäftigung

bleibt. Ein freiwilliges Vollzeitpraktikum

während der Vorlesungszeit

lässt den BAföG-Anspruch allerdings

entfallen.

16 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Mit BAföG studieren

Wie viel Geld gibt es?

Der Förderbetrag liegt bei maximal

670 Euro im Monat. Wohnt Lea noch bei

ihren Eltern, erhält sie höchstens

495 Euro. Wie sich die genannten Beträge

im Einzelnen zusammensetzen, ergibt

sich aus der Tabelle unten. Den

Höchstbetrag wird Lea sicher nicht erhalten,

denn sie ist noch bis zu ihrem

25. Geburtstag über ihre Eltern in der Familienversicherung

kranken- und pflegeversichert.

Den Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag

beim BAföG

erhalten aber nur diejenigen, die selbst

beitragspflichtig versichert sind. Ansonsten

hängt die Höhe von Leas Förderbetrag

in erster Linie von ihrem

eigenen Einkommen und vom Einkommen

ihrer Eltern ab. Der Grund: Es

soll nur gefördert werden, wer ein Studium

auch mit Hilfe der Eltern nicht

vollständig aus eigenen Mitteln finanzieren

kann. Freibeträge und Abzüge

mindern das anzurechnende Einkommen.

Unabhängig davon, wie hoch der

Förderbetrag am Ende ausfällt: Er wird

Lea nur zur Hälfte geschenkt. Die andere

Hälfte ist ein unverzinsliches

Staatsdarlehen, das sie später zurückzahlen

muss.

Einkommensanrechnung

Lea selbst darf im Jahr 4 800 Euro dazuverdienen,

ohne eine Kürzung beim

BAföG befürchten zu müssen. Das sind

BAföG-Bedarf von Studierenden an Hochschulen

Grundbedarf

Wohnpauschale

Studierende, die bei

den Eltern wohnen

BAföG fürs Bachelorstudium –

auch für Studierende über 30?

Studierende, die bei Studienbeginn

über 30 Jahre alt sind, können für ein

Bachelorstudium oder ein sonstiges

grundständiges Studium BAföG erhalten,

wenn sie eine der folgenden

Voraussetzungen erfüllen (Auflistung

nicht abschließend):

• Sie besitzen keine (Fach-)Hochschulreife

und wurden allein aufgrund

ihrer beruflichen Qualifikation

an einer Hochschule aufgenommen

(„Studium ohne Abitur“).

• Sie haben das Abitur auf dem zweiten

Bildungsweg nachgeholt und

danach unverzüglich mit dem Studium

begonnen.

im Monat durchschnittlich 400 Euro.

Relevant ist das Einkommen im Bewilligungszeitraum.

Dieser beginnt mit

dem Monat der Antragstellung und umfasst

in der Regel zwölf Monate. Leas

erster Bewilligungszeitraum wird allerdings

deutlich kürzer ausfallen, weil

sie zunächst nur BAföG-Leistungen für

das Vorpraktikum erhält. Die Studierenden

müssen im Rahmen ihres

BAföG-Antrags also eine Einkommensprognose

abgeben. Am Ende des Bewilligungszeitraums

wird dann festgestellt,

wie hoch ihr Einkommen tatsächlich

war. Wer ein zu niedriges Einkommen

angegeben hat, muss Geld an

das BAföG-Amt zurückzahlen; wer ein

Studierende, die nicht

bei den Eltern wohnen

373 € 373 €

49 € 224 €

zu hohes Einkommen angegeben hat,

darf sich über eine Nachzahlung des

Amtes freuen.

Bei den Eltern wird dagegen das

Einkommen im vorletzten Kalenderjahr

vor der Antragstellung zugrunde

gelegt. Stellt Lea im Jahr 2013 ihren

BAföG-Antrag, ist also das Einkommen

ihrer Eltern von 2011 relevant. Hat ein

Elternteil aktuell ein deutlich geringeres

Einkommen (z. B. weil er vor kurzem

arbeitslos geworden ist), kann Lea

einen sogenannten Aktualisierungsantrag

stellen. Bei dem betreffenden

Elternteil wird dann ausnahmsweise

das aktuelle Einkommen berücksichtigt.

Weigern sich Leas Eltern, ihr für

das Studium Unterhalt zu zahlen oder

Auskunft über ihr Einkommen zu geben,

sodass es zu einer Einkommensanrechnung

gar nicht erst kommen

kann, und ist Leas Studium dadurch gefährdet,

besteht die Möglichkeit, beim

BAföG-Amt einen Antrag auf Vorausleistungen

zu stellen. Hat der Antrag

Erfolg, zahlt das BAföG-Amt ihr den

Förderbetrag ohne Anrechnung des Einkommens

der Eltern aus. Es schießt ihr

also Geld vor, das eigentlich ihre Eltern

zahlen müssten oder bei dem

nicht abschließend festgestellt werden

kann, ob und wenn ja, in welcher

Höhe sie es zahlen müssten. Anschlie-

Krankenversicherungszuschlag*

62 € 62 €

Pflegeversicherungszuschlag*

11 € 11 €

Möglicher

Höchstbetrag 495 € 670 €

* Den Zuschlag gibt es nur für Studierende, die selbst beitragspflichtig versichert sind.

• Sie waren durch persönliche oder

familiäre Gründe daran gehindert,

das Studium vor dem 30. Geburtstag

aufzunehmen. Dies betrifft vor

allem diejenigen, die eigene Kinder

unter 10 Jahren versorgen oder versorgt

haben. Waren sie außerdem

bis zu 30 Stunden/Woche erwerbstätig,

so spielt dies keine Rolle. Alleinerziehende

dürfen auch umfangreicher

erwerbstätig gewesen

sein. Auch hier gilt aber: Das Studium

muss unverzüglich aufgenommen

werden, nachdem der Hinderungsgrund

weggefallen ist.

Wer trotz Überschreitens der Altersgrenze

noch gefördert wird, erhält

BAföG immer unabhängig vom Einkommen

seiner Eltern.

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

17


Mit BAföG studieren

ßend holt das Amt sich das verauslagte

Geld von Leas Eltern zurück. Sind

die Eltern dann immer noch nicht zahlungswillig,

müssen sie mit einem Gerichtsverfahren

rechnen.

Vermögensanrechnung

Neben dem Einkommen kann auch

Leas Vermögen zu einer Kürzung des

Förderbetrages führen, und zwar auch

solches Vermögen, von dem Lea gar

nichts weiß. Hat ihre Oma z. B. ein

Sparbuch auf Leas Namen angelegt,

von dem Lea erst nach Abschluss ihres

Studiums erfahren soll, gehört auch

dieses Geld zu Leas Vermögen. Mindestens

5 200 Euro bleiben allerdings anrechnungsfrei.

Das Vermögen ihrer Eltern

wird dagegen nicht angerechnet.

Dauer der Förderung

Wenn Lea die Regelstudienzeit ihres

Studiengangs (Förderungshöchstdauer)

einhält, kann sie während des gesamten

Studiums BAföG beziehen. Zusätzlich

gefördert werden ein maximal einjähriges

Auslandsstudium und eventuell

erforderliche Sprachsemester.

Die Förderungshöchstdauer verlängert

sich dann entsprechend.

Sprachsemester

Setzt ein Studiengang Sprachkenntnisse

über die Sprachen Deutsch,

Englisch, Französisch oder Latein

hinaus voraus und werden diese

Kenntnisse während des Besuchs

der Hochschule erworben, verlängert

sich die Förderungshöchstdauer

für jede Sprache um ein Semester.

Über die Förderungshöchstdauer

hinaus kommt der Bezug von BAföG

nur in Betracht, wenn sich das Studium

aus einem Grund verzögert, der

nach dem Gesetz eine längere Förderung

rechtfertigt.

Förderung über die

Förderungshöchstdauer hinaus

Gesetzlich anerkannte Gründe:

• eine längere Krankheit

• eine Behinderung

• eine Schwangerschaft

• die Erziehung eines Kindes unter

zehn Jahren

• die Mitwirkung in satzungsmäßigen

Organen einer Hochschule,

des Landes, der studentischen

Selbstverwaltung oder des Studentenwerks

• das erstmalige Nichtbestehen der

Zwischen- oder Abschlussprüfung

Bei den Verzögerungsgründen Behinderung,

Schwangerschaft und Kindeserziehung

gibt es BAföG für die zusätzlichen

Semester als Vollzuschuss,

ansonsten bleibt es bei der regulären

Förderung (halb Zuschuss, halb

Staatsdarlehen). Verlängert sich Leas

Studium aus Gründen, die nicht gesetzlich

anerkannt sind, stellt das

BAföG-Amt die Förderung ein. Das gilt

selbst dann, wenn Lea sich nur deshalb

nicht mit ganzer Kraft ihrem Studium

widmen konnte, weil sie z. B. ihre

kranke Mutter pflegen oder über einen

längeren Zeitraum zusätzlich zu ihrer

eigenen Arbeit im Café noch eine

Kollegin vertreten musste. Ein Notanker

bleibt ihr in diesem Fall allerdings

für die Zeit des Studienabschlusses.

Hier kann sie BAföG in Form der Hilfe

zum Studienabschluss beantragen. Ob

sie den Antrag stellt, sollte sie sich allerdings

gut überlegen, denn es handelt

sich um ein verzinsliches Bankdarlehen.

Leistungsnachweis

Ob Lea fleißig studiert, überprüft das

BAföG-Amt zunächst nicht. Erst nach

dem 4. Semester (je nach Studienordnung

eventuell auch früher) muss Lea

einen Nachweis über ihre Leistungen

einreichen. Entweder nutzt sie dafür

ein spezielles Formblatt des BAföG-

Amts oder legt einen von der Hochschule

abgestempelten Ausdruck der

erreichten ECTS-Credits vor. Letzteres

setzt voraus, dass die Hochschule dem

BAföG-Amt übermittelt hat, welche

Leistungen im Studiengang Soziale Arbeit

bis zum fraglichen Zeitpunkt üblicherweise

zu erbringen sind. Fehlen

Lea Leistungen, kann sie eine spätere

Vorlage des Leistungsnachweises beantragen,

sofern sie für die Verzögerung

einen gesetzlich anerkannten

Grund vorweisen kann. In Betracht

kommen die gleichen Gründe, die eine

Förderung über die Förderungshöchstdauer

hinaus rechtfertigen (siehe Kasten).

Geht Lea zwei Semester ins Ausland,

bevor sie den Leistungsnachweis

vorlegen muss, verschiebt sich der

Vorlagezeitpunkt für den Leistungsnachweis

automatisch um zwei Semester

nach hinten.

Auslandsstudium

Leas Auslandsstudium wird vom

BAföG-Amt gefördert, sofern die Ausbildungsstätte,

die sie dort besucht,

einer Hochschule im Inland gleichwertig

ist und sie mindestens ein Semester

dort studiert. Außerdem muss die

18 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Mit BAföG studieren

Ausbildung im Ausland für ihr Studium

im Inland förderlich sein. Das bedeutet:

Lea muss zunächst ein Jahr die gewählte

Fachrichtung im Inland studiert

haben, bevor sie ins Ausland geht. Darüber

hinaus ist Voraussetzung, dass

zumindest ein Teil der Auslandsausbildung

auf die vorgeschriebene oder

übliche Studienzeit im Inland angerechnet

werden kann. Bis zu zwei Auslandssemester

werden zusätzlich gefördert,

beeinflussen die Dauer der

Förderung im Inland also nicht. Wählt

Lea für ihren Auslandsaufenthalt entgegen

ihrer aktuellen Planung doch

ein Land in der EU oder die Schweiz,

könnte sie dort sogar ein komplettes

Studium mit BAföG-Förderung absolvieren.

Der Förderbetrag fällt im Ausland

meist höher aus als im Inland, denn es

werden z. B. Zuschläge für Studiengebühren

und Reisekosten gezahlt. Außerhalb

der EU/Schweiz gibt es in Abhängigkeit

vom jeweiligen Land einen

sogenannten Auslandszuschlag. Auslands-BAföG

sollte Lea mindestens ein

halbes Jahr vor dem geplanten Auslandsaufenthalt

bei ihrem Auslands-

BAföG-Amt beantragen. Dessen Zuständigkeit

ist bundesweit zentral

geregelt und richtet sich nach dem

Land, in das die Reise gehen soll.

Fachrichtungswechsel

Angenommen, Lea stellt in den ersten

Semestern fest, dass sie doch nicht

den richtigen Studiengang gewählt hat,

und sie möchte sich für einen anderen

Studiengang einschreiben. In diesem

Fall kann sie im neuen Studiengang

BAföG erhalten, wenn sie den Fachwechsel

spätestens nach dem dritten

Fachsemester vollzieht und einen

wichtigen Grund vorweisen kann, warum

sie das bisherige Studium nicht

fortsetzen will oder kann. Anerkannt

sind insbesondere die Gründe „Eignungsmangel“

und „Neigungswandel“.

Ein späterer Wechsel ist möglich, wenn

Lea in ihrem neuen Studiengang in ein

höheres Semester eingestuft wird,

weil Leistungen aus dem ersten Studiengang

anerkannt werden. Wechselt sie

also z. B. nach dem vierten Semester

den Studiengang und wird sie im neuen

Studiengang ins zweite Semester

eingestuft, steht einer Weiterförderung

nichts entgegen.

Den Fachwechsel muss Lea begründen,

auch dann, wenn sie im ersten

Studium gar kein BAföG erhalten hat.

Einzige Ausnahme: Sie wechselt erstmals

aus wichtigem Grund nach dem

ersten oder zweiten Semester. In diesem

Fall wird vermutet, dass ein wichtiger

Grund vorliegt, und es genügt,

wenn sie das BAföG-Amt lediglich über

den Wechsel informiert.

Akzeptiert das BAföG-Amt Leas Begründung

für den Wechsel oder wird

ohne Begründung vermutet, dass sie

den Wechsel aus einem wichtigen

Grund vollzieht, kann sie in einem anderen

Studiengang bis zum Abschluss

gefördert werden, vorausgesetzt natürlich,

es liegen auch alle sonstigen

Voraussetzungen für eine Förderung

vor. Schwieriger wird es dagegen,

wenn sie auch in ihrem neuen Studiengang

nicht glücklich wird und erneut

das Fach wechseln will.

Fachwechsel aus

unabweisbarem Grund

Liegt ein Grund für den Fachrichtungswechsel

vor, der eine Fortsetzung des

Studiums verhindert, ist ein Wechsel

auch noch zu einem späteren Zeitpunkt

möglich. Klassisches Beispiel

ist der Sportstudent, der nach einem

schweren Unfall im Rollstuhl sitzt und

sein Studium nicht fortführen kann: Er

könnte auch kurz vor seinem Studienabschluss

noch den Studiengang

wechseln und BAföG für ein anderes

Studium erhalten.

Wer sich während eines Masterstudiums

für einen Fachrichtungswechsel

entscheidet, bekommt nur dann BAföG

für einen anderen Masterstudiengang,

wenn der Wechsel aus einem unabweisbaren

Grund erfolgt.

BAföG-Antrag

Wo bekommt man BAföG-Formulare?

Antragsformulare zum Mitnehmen gibt es in den BAföG-Ämtern der

Studentenwerke. Außerdem stehen die Formulare auf der Website

www.das-neue-bafoeg.de online zur Verfügung.

BAföG wird nur auf Antrag gewährt –

und zwar frühestens ab dem Monat, in

dem der Antrag dem BAföG-Amt vorliegt.

Beginnt Lea im August mit ihrem

Praktikum, erhält sie also nur dann ab

August Geld, wenn sie noch im gleichen

Monat den BAföG-Antrag stellt.

Geht ihr Antrag erst im September

beim BAföG-Amt ein, beginnt auch die

Förderung erst im September. Der Bewilligungszeitraum

beträgt maximal

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

19


Mit BAföG studieren

Svens BAföG-Antrag wird ebenfalls

erfolgreich sein. Wie Lea nimmt

auch er ein Vollzeitstudium an einer

öffentlichen Hochschule auf und ist

noch unter 30. Dass sich letzteres in

Kürze ändern wird, steht der Förderung

nicht entgegen: Entscheidend

ist, dass er vor seinem 30. Geburtstag

mit dem Studium beginnt. Auch die abgeschlossene

Ausbildung zum Tischler

hindert die Förderung nicht, da es

sich um eine Berufsausbildung nach

der Handwerksordnung handelt, für

die Sven kein BAföG bekommen konnte.

Das Studium ist also seine erste Berufsausbildung,

die nach dem BAföG

förderungsfähig ist.

BAföG für ein Studium nach abgeschlossener

Berufsausbildung?

ein Jahr. Dann ist ein Folgeantrag zu

stellen. Wer seine Unterlagen zwei Monate

vor Ende des bisherigen Bewilligungszeitraums

einreicht, kann mit einer

lückenlosen Förderung rechnen.

Antrag auf Vorabentscheid

In bestimmten Fällen (z. B. Auslandsstudium,

Förderung einer zweiten

Ausbildung, Förderung einer anderen

Ausbildung nach einem Fachrichtungswechsel

oder Förderung

nach Überschreiten der Altersgrenze)

kann man schon im Vorfeld

des angestrebten Studiums prüfen

lassen, ob dem Grunde nach

ein BAföG-Anspruch besteht. Das

BAföG-Amt ist an seine Vorabentscheidung

aber nur gebunden,

wenn das angestrebte Studium innerhalb

eines Jahres nach Antragstellung

tatsächlich aufgenommen

wird. Wie hoch der Förderbetrag

ausfällt, wird im Rahmen der Vorabentscheidung

nicht geprüft.

Sven (29) hat nach seinem Abitur zunächst

eine dreijährige Ausbildung als

Tischler gemacht und danach einige

Jahre in seinem Beruf gearbeitet. Er

lebt mit seiner Ehefrau Silke und der

gemeinsamen Tochter Julia zusammen.

Nachdem Julia eingeschult wurde, will

Sven es noch einmal wissen und bewirbt

sich für den Bachelorstudiengang

Holztechnik an der Hochschule

für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

(FH). Er würde gern BAföG beantragen,

allerdings ist ihm unwohl dabei,

wenn seine Eltern ihr Einkommen angeben

müssen. Schließlich hat er sich

längst abgenabelt und finanziert seinen

Lebensunterhalt seit Jahren selbst.

Grundsätzlich gilt, dass der Staat

nur eine einzige Berufsausbildung

mit BAföG fördert. Dabei genügt es,

wenn diese einzige Berufsausbildung

theoretisch förderungsfähig

ist; ob man tatsächlich BAföG erhalten

hat, spielt also keine Rolle. Nur

unter bestimmten Voraussetzungen

ist ausnahmsweise eine weitere Berufsausbildung

(im weitesten Sinne)

förderungsfähig. Wer z. B. eine dreijährige

Ausbildung an einer Berufsfachschule

abgeschlossen hat, deren

Besuch eine abgeschlossene

Berufsausbildung nicht voraussetzt,

kann für ein anschließendes Studium

noch BAföG bekommen.

Sofern kein Einkommen oder Vermögen

angerechnet wird, steht Sven der

maximale Förderbetrag in Höhe von 670

Euro zu. Anders als bei Lea wird bei ihm

der Kranken- und Pflegeversicherungszuschlag

bei der Bedarfsermittlung berücksichtigt,

denn Sven ist selbst beitragspflichtig

versichert. Da er mit

einem eigenen Kind unter zehn Jahren

im selben Haushalt lebt, gibt es für ihn

zusätzlich zu dem Tabellenbetrag einen

Kinderbetreuungszuschlag in Höhe von

113 Euro. Für weitere Kinder läge der Betrag

bei jeweils 85 Euro.

Elternunabhängige

Förderung

Svens Sorge, dass seine Eltern im Zusammenhang

mit seinem BAföG-Antrag

ihr Einkommen angeben müssen, ist unbegründet,

denn mit seiner dreijährigen

Tischlerausbildung und der anschließenden

mehrjährigen Berufstätigkeit

erfüllt er alle Voraussetzungen,

um elternunabhängig gefördert zu

werden.

20 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Mit BAföG studieren

Wann ist eine elternunabhängige

Förderung möglich?

• Bei Studierenden, die nach einer

Berufsausbildung mindestens drei

Jahre erwerbstätig waren und mit

Ausbildung und Erwerbstätigkeit

zusammen auf mindestens sechs

Jahre kommen. Dabei werden nur

Zeiten der Erwerbstätigkeit berücksichtigt,

in denen ein bestimmtes

Mindesteinkommen erzielt wurde.

• Bei Studierenden, die nach dem 18.

Geburtstag mindestens fünf Jahre

erwerbstätig waren und in dieser

Zeit ein bestimmtes Mindesteinkommen

erzielt haben.

• Bei Studierenden, die das Studium

nach ihrem 30. Geburtstag begonnen

haben und ausnahmsweise

noch förderungsfähig sind.

Unter Umständen wird aber das

Einkommen von Svens Ehefrau Silke

angerechnet. Angeben muss sie das

Einkommen, das sie im vorletzten Kalenderjahr

vor der Antragstellung erzielt

hat. Insofern gilt dasselbe wie für

Leas Eltern. Falls Sven neben dem Studium

weiterhin als Tischler arbeitet und

die Einkommensgrenze überschreitet,

wird natürlich auch sein Einkommen

angerechnet. Wegen seiner familiären

Situation (Ehefrau und Kind)

BAföG fürs Masterstudium –

auch für Studierende über 35?

darf er allerdings mehr anrechnungsfrei

dazuverdienen als Lea, denn es

werden zusätzliche Freibeträge berücksichtigt.

Sven ist jetzt 33 und hat sein Bachelorstudium

abgeschlossen. Nun spielt er mit

dem Gedanken, noch den dreisemestrigen

Masterstudiengang Holztechnik zu

absolvieren. Doch es gibt ein Problem: Er

ist über 30. Ob er trotzdem noch BAföG

für das Masterstudium erhalten kann?

Studierende, die bei Beginn des Masterstudiums

über 35 sind, können für

das Studium BAföG erhalten, wenn sie

eine der folgenden Voraussetzungen

erfüllen (Auflistung nicht abschließend):

• Sie konnten das Bachelorstudium

ohne (Fach-)Hochschulreife allein

aufgrund ihrer beruflichen Qualifikation

aufnehmen („Studium ohne Abitur“)

und beginnen das Masterstudium

unverzüglich nach Abschluss des

Bachelorstudiums.

• Sie haben die Hochschulzugangsberechtigung

für das Bachelorstudium

auf dem zweiten Bildungsweg erworben

und beginnen nach Abschluss

des Bachelorstudiums unverzüglich

mit dem Masterstudium.

• Sie waren durch persönliche oder

familiäre Gründe daran gehindert,

das Masterstudium vor dem 35. Geburtstag

aufzunehmen. Dies betrifft

vor allem diejenigen, die eigene Kinder

unter zehn Jahren versorgen

oder versorgt haben. Waren sie außerdem

bis zu 30 Stunden/Woche erwerbstätig,

so spielt dies keine Rolle.

Alleinerziehende dürfen auch

umfangreicher erwerbstätig gewesen

sein. Auch hier gilt: Das Masterstudium

muss unverzüglich aufgenommen

werden, nachdem der

Hinderungsgrund weggefallen ist.

Förderung des

Masterstudiums

Sven hat Glück: Die Altersgrenze für

Masterstudiengänge wurde vor einiger

Zeit auf 35 Jahre erhöht. Auch erfüllt

er alle sonstigen Voraussetzungen,

um das Studium noch gefördert zu

bekommen: Er kann einen Bachelorabschluss

vorweisen und dieser Abschluss

ist bisher sein einziger Hochschulabschluss.

Erneut stehen ihm

maximal 670 Euro zu. Den Kinderbetreuungszuschlag

wird er allerdings

nicht mehr erhalten, da Julia inzwischen

ihren 10. Geburtstag gefeiert hat

und damit die Altersgrenze für den Zuschlag

überschritten hat.

Auch für dieses Studium erhält er

die Förderung unabhängig vom Einkommen

seiner Eltern. Diesmal aber

aus einem anderen Grund: Er ist bei

Beginn des neuen Ausbildungsabschnitts

über 30 und ausnahmsweise

noch förderungsfähig, weil er ein Masterstudium

absolvieren wird und die

Altersgrenze für eine Förderung von

Masterstudiengängen bei 35 Jahren

liegt. Die Anrechnung seines eigenen

Einkommens und des Einkommens von

Silke erfolgt nach den gleichen Regeln

wie beim Bachelorstudium.

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

21


Weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung

Unterhalt

Eltern sind gesetzlich verpflichtet, ihren

Kindern eine Berufsausbildung zu finanzieren,

die deren Neigungen und Fähigkeiten

entspricht. Das kann auch ein

Studium sein. Voraussetzung ist, dass

sie über ein entsprechendes Einkommen

verfügen. Die Unterhaltspflicht der

Eltern geht dem Bezug von BAföG vor.

Kindergeld

Der Staat zahlt unterhaltspflichtigen

Eltern Kindergeld, um sie finanziell zu

entlasten. Für volljährige Kinder gilt

dies, solange sie sich „in Ausbildung“

befinden und noch nicht 25 Jahre alt

sind. Das Einkommen des Kindes spielt

seit 2012 keine Rolle mehr. Zahlen die

Eltern ihrem Kind das Kindergeld aus,

kann es von ihnen entsprechend weniger

Unterhalt verlangen.

Begabtenförderung

Wer besonders gute Schulnoten

vorweisen kann und sich darüber hinaus

für die Gesellschaft engagiert,

hat die Chance auf ein Stipendium der

zwölf großen Begabtenförderungswerke.

Mehr Informationen:

www.stipendiumplus.de

Deutschlandstipendium

Begabte und leistungsstarke Studierende

können sich an ihrer Hochschule

für das Deutschlandstipendium bewerben.

Wer das Bewerbungsverfahren

erfolgreich durchläuft, erhält 300

Euro pro Monat. Finanziert wird das

Stipendium je zur Hälfte vom Bund und

privaten Geldgebern. Eine Übersicht

findet sich hier:

www.deutschlandstipendium.de

Auslandsstipendien

Speziell für einen Studienaufenthalt

im Ausland lohnt sich ein Blick in die Stipendiendatenbank

des Deutschen Akademischen

Austauschdienstes (DAAD).

Nähere Informationen:

www.daad.de

Sonstige Stipendien

Nicht nur Einser-Kandidaten können Stipendien

erhalten. Zuweilen finden sich

auch Geldgeber, die spezielle Gruppen

von Studierenden unabhängig von deren

Noten fördern wollen. Zusammenstellungen

finden sich unter:

www.stipendienlotse.de

Jobben

Etwa zwei Drittel aller Studierenden in

Deutschland arbeiten zumindest gelegentlich

neben dem Studium. Bei Jobs,

die über eine geringfügige Beschäftigung

hinausgehen, ist zum einen darauf

zu achten, dass die Voraussetzungen

des Werkstudentenprivilegs

eingehalten werden, damit sozialversicherungsrechtlich

der Studierendenstatus

erhalten bleibt. Zum anderen

heißt es, stets die Einkommensgrenzen

beim BAföG und in der Familienversicherung

zu beachten, um durchs

Jobben keine finanziellen Nachteile zu

erleiden.

Jobvermittlung

Die Arbeitsvermittlung Heinzelmännchen

des Studentenwerks Berlin unterstützt

Studentinnen und Studenten bei

der Suche nach passenden Arbeitsangeboten

und vermittelt rund 20 000 Jobs

pro Jahr. Aktuelle Jobangebote werden

auf den Webseiten des Studentenwerks

Berlin veröffentlicht. Auch das Studentenwerk

Potsdam bietet eine Jobvermittlung

für Studierende an. Mehr

Informationen:

www.heinzelmaennchen-berlin.de

www.studentenwerk-potsdam.de

Hilfe zum Studienabschluss

Studierende unter 30 Jahren, die aus

der regulären BAföG-Förderung herausgefallen

sind, weil sie z. B. den Leistungsnachweis

nicht rechtzeitig vorgelegt

oder die Förderungshöchstdauer

überschritten haben, können beim

BAföG-Amt ein verzinsliches Bankdarlehen

der KfW-Bank beantragen, um

ihre Studienabschlussphase zu finanzieren.

Informationen dazu gibt es bei

den BAföG-Ämtern und über die folgende

Website:

www.kfw.de

Bildungskredit des Bundes

Studierenden unter 36 Jahren, die sich

mindestens im 3. Semester befinden,

stellt der Bund einen zinsgünstigen Kredit

in Höhe von maximal 7 200 Euro zur

Verfügung, der einkommensunabhängig

bewilligt wird. Näheres unter:

www.bildungskredit.de

Sonstige Studienkredite

Hierzu gehören neben dem Studienkredit

der KfW-Bank privatrechtliche Kredite

und Bildungsfonds speziell für Studierende.

Die Aufnahme eines Kredits

will stets gut überlegt sein, denn sie ist

meist mit einer erheblichen Schuldenlast

verbunden. Infos:

www.studentenwerk-berlin.de

22 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Weitere Möglichkeiten der Studienfinanzierung

Wohngeld

Diese Leistung kommt für Studierende

nur in Ausnahmefällen in Betracht, z. B.

wenn sie BAföG als verzinsliches Bankdarlehen

erhalten oder wenn sie dem

Grunde nach keinen BAföG-Anspruch

haben, weil sie beispielsweise ein Teilzeitstudium

absolvieren oder die Altersgrenze

überschritten haben.

Hilfe in Notlagen

In kurzfristigen Notlagen helfen auch

die Studentenwerke. Studierende der

Berliner Hochschulen können in der

Abschlussphase des Studiums oder

bei Pflichtpraktika einen einmaligen

Zuschuss beantragen, wenn eine vorübergehende

Notlage aufgrund fehlender

Einkünfte eintritt. Außerdem

kann ein Überbrückungsdarlehen zur

Verfügung gestellt werden. Studierende

im Land Brandenburg können ein

Härtefalldarlehen und im Einzugsbereich

des Studentenwerks Potsdam zusätzlich

ein Studienabschlussdarlehen

erhalten. Infos sind auf den Webseiten

der Studentenwerke zu finden.

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

23


Erläuterungen zu den Hochschultabellen

Die Tabellen auf den folgenden Seiten

enthalten weiterführende Studiengänge,

für die man sich nach den Angaben

der jeweiligen Hochschule im

Jahr 2013 voraussichtlich bewerben

kann. Eine alphabetisch sortierte Liste

aller Studiengänge ist auf der Website

www.studieren-in-bb.de abrufbar; dort

ist auch eine hochschulübergreifende

Suche nach Studiengängen unter Einbeziehung

von Schlagwörtern möglich.

In den hochschulbezogenen Tabellen

in diesem Heft sind für jeden Studiengang

die Zugangsvoraussetzungen angegeben,

die für eine erfolgreiche Bewerbung

unabdingbar sind: Außer einem

ersten Hochschulabschluss sind

das meist Fremdsprachenkenntnisse

und u. U. einschlägige Berufspraxis.

Außerdem geben die Tabellen Aufschluss

über Art und Form der Studiengänge

(z.B. konsekutiv oder weiterbildend,

Fern- oder Präsenzstudium, Vollzeit-

oder Teilzeitstudium), über die

Unterrichtssprache/-n und darüber, ob

Studiengebühren erhoben werden.

Wer sich für einen bestimmten Masterstudiengang

interessiert und die in

den Tabellen angegebenen Zugangsvoraussetzungen

nicht detailgenau erfüllt,

sollte dennoch Kontakt mit der

Hochschule aufnehmen: In begründeten

Fällen werden oft auch andere,

gleichwertige Voraussetzungen akzeptiert.

Meist werden Bewerbungen auch

dann berücksichtigt, wenn das Bachelor-Abschlusszeugnis

erst nach Ende

der Bewerbungsfrist vorgelegt werden

kann.

Grundvoraussetzungen, die für viele

Masterstudiengänge gleichermaßen

gelten, werden zur Vermeidung

von Redundanzen in den Tabellen nicht

genannt. Dazu gehört z.B. die Tatsache,

dass dem ersten Hochschulabschluss

in der Regel ein mindestens sechssemestriges

Studium im Umfang von

mindestens 180 ECTS-Credits vorausgegangen

sein muss – dies trifft immer

dann zu, wenn keine (höhere) Zahl von

ECTS-Credits angegeben ist.

Ebenfalls nicht besonders erwähnt

wird, dass für deutschsprachige Studiengänge

ein bestimmtes Mindestniveau an

Deutschkenntnissen nachzuweisen ist

und dass man nicht letztmalig durch die

Abschlussprüfung eines gleichartigen

Masterstudiengangs gefallen sein darf.

Ebenfalls außer Betracht bleiben Details

der Auswahlverfahren, denn entsprechende

Angaben würden den Rahmen

dieses Heftes sprengen. Da sich diese

Regelungen zudem häufig ändern, sollten

sie jeweils aktuell auf den Webseiten

der Hochschulen recherchiert bzw.

den Bewerbungsunterlagen entnommen

werden.

Informationen

Datenbank mit dem Studienangebot

in Berlin und Brandenburg:

www.studieren-in-bb.de/

studiengangsuche

Studiengänge

Die hochschulbezogenen Tabellen listen

in alphabetischer Reihenfolge die

Bezeichnungen der Studiengänge gemäß

der jeweiligen Studien- und Prüfungsordnung

auf. Ausnahmen gelten

für allgemein bekannte und häufig gefragte

Begriffe wie „MBA“, „Executive

Master“ und „Magister legum“, die im

Alphabet vor der Fachgebietsbezeichnung

stehen. Bei Studiengängen, in

denen dem Fachgebiet ein anderer Begriff

vorangestellt ist (z.B. „International

Master in …“ oder „Ernst-Ludwig-

Ehrlich-Masterstudiengang …“) erfolgt

die alphabetische Einordnung nach

dem Fachgebietsnamen.

Kooperative Studiengänge werden

von zwei oder mehr Hochschulen angeboten,

die sich auf eine gemeinsame

Studien- und Prüfungsordnung verständigt

haben. Dabei wird meist an

jeder beteiligten Hochschule ein Studienanteil

studiert. Bei internationalen

Studiengängen studiert man in der Regel

an mindestens zwei Hochschulen in

verschiedenen Ländern. Bei Masterstudiengängen,

deren Verlauf wesentlich

durch die Wahl einer von mehreren Studienrichtungen

bestimmt wird, werden

diese zusätzlich genannt. Die Hochschulen

verwenden dafür eine Vielzahl

unterschiedlicher Begriffe wie z.B. Studien-

oder Fachschwerpunkt, Vertiefungsrichtung,

Fokussierung, Profilbereich

usw.

Bachelorabschluss oder

Äquivalent

Zu den Grundvoraussetzungen einer

Bewerbung gehört ein in Deutschland

anerkannter Bachelorabschluss

nach mindestens sechssemestrigem

Studium oder ein als gleichwertig

anerkannter Qualifikationsnachweis.

24 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Erläuterungen zu den Hochschultabellen

Falls mehr als sechs Semester oder

180 ECTS-Credits/cr verlangt werden,

ist dies zusätzlich angegeben. Äquivalente

eines Bachelorabschlusses

sind z.B. höherwertige Abschlüsse wie

Diplom-, Magister-, Master- oder

Staatsprüfungen oder entsprechende

ausländische Hochschulabschlüsse.

Konsekutive Masterstudiengänge setzen

gelegentlich einen ganz bestimmten

Abschluss (z.B. einen Bachelor of

Science statt eines Bachelor of Engineering

im jeweiligen Fach) voraus.

Weiterbildende Masterstudiengänge

verlangen dagegen meist zusätzlich

Berufspraxis.

Die Anerkennung eines Hochschulabschlusses

liegt in der Verantwortung

des fachlich zuständigen Prüfungsausschusses

der Hochschule, an der man

sich für den Masterstudiengang bewerben

will. Von Bewerberinnen und

Bewerbern, deren Bachelorstudium

kurz vor dem Abschluss steht und die

deshalb kein Abschlusszeugnis vorlegen

können, akzeptieren die Hochschulen

meist auch andere Nachweise.

Deutschkenntnisse

Kenntnisse der deutschen Sprache

sind als Grundvoraussetzung für Studiengänge

mit deutscher Unterrichtssprache

(in der vorletzten Tabellenspalte

gekennzeichnet durch ein „D“)

selbstverständlich und werden deshalb

nicht explizit erwähnt. Immatrikulationsvoraussetzung

sind in der Regel

Deutschkenntnisse auf dem Niveau 2

der Deutschen Sprachprüfung für den

Hochschulzugang (DSH 2; für Deutsche

Philologie / Germanistik und verwandte

Studiengänge: DSH 3). Als Nachweis

ausreichender Deutschkenntnisse

gilt z.B. das Reifezeugnis einer anerkannten

deutschsprachigen Schule

oder der Bachelorabschluss einer deutschen

Hochschule. Anstelle der DSH,

die nur in Deutschland abgenommen

wird, können die als gleichwertig anerkannten

Prüfungen des Tests Deutsch

als Fremdsprache (TestDaF) auch im

Ausland absolviert werden.

Informationen

www.daad.de/deutschland/

deutschlernen

Fremdsprachenkenntnisse

Fremd- oder zweisprachige Studiengangbezeichnungen

allein sind kein Indiz

dafür, dass der Studiengang auch

in einer Fremdsprache gelehrt wird.

Ob das der Fall ist, zeigen nur die Kürzel

(z.B. „D“ für deutschsprachig) in der

vorletzten Spalte der Tabellen der einzelnen

Hochschulen. Masterstudiengänge,

die teilweise oder ganz in einer

Fremdsprache gelehrt werden, setzen

einen ausreichenden Sprachnachweis

voraus. Der geforderte Kenntnisstand

wird in der Studien- oder Zulassungsordnung

der Masterstudiengänge oft

anhand bestimmter Testergebnisse

verdeutlicht. Die meisten Hochschulen

beziehen sich heute auf die Niveaus

des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

für Sprachen bzw. das

Common European Framework of Reference

for Languages (GER/CEFR). In

manchen Fällen wird stattdessen ein

Niveau des Cambridge Certificate of

Proficiency in English (CPE) oder des

International English Language Testing

System (IELTS) angegeben.

Beim Test of English as a Foreign

Language (TOEFL) bedeutet „TOEFL

550/80p“, dass mit der Bewerbung mindestens

550 Punkte im papier- oder

80 Punkte im internetbasierten TO-

EFL nachzuweisen sind (der computerbasierte

TOEFL wird nicht mehr

abgenommen).

Anstelle des jeweils genannten

Sprachnachweises akzeptieren die

Hochschulen in der Regel auch ein

als gleichwertig anerkanntes Zertifikat

oder nehmen ggf. einen eigenen

Sprachtest ab. Wo in einer der Tabellen

ohne weitere Spezifizierung von „Englischkenntnissen“

oder „Französischkenntnissen“

die Rede ist, genügen oft

Schulzeugnisse als Sprachnachweis;

Details sind bei der jeweiligen Hochschule

zu erfahren.

Informationen

Cambridge/CPE:

www.cambridgeesol.org/exams

GER/CEFR: www.coe.int/t/dg4/

linguistic/CADRE1_EN.asp

IELTS: www.ielts.org

TOEFL: www.ets.org

Berufspraxis

Berufserfahrung nach dem ersten

Hochschulabschluss ist eine Voraussetzung

vor allem für weiterbildende

Masterstudiengänge. Mit „einschlägiger

Berufspraxis“ meinen die Hochschulen

in der Regel eine zeitlich zusammenhängende

anspruchsvollere

(„qualifizierte“) Vollzeittätigkeit, die einen

inhaltlichen Bezug zum angestrebten

Masterstudium hat. Dabei gelten

Aushilfstätigkeiten auch dann nicht

als einschlägig oder qualifiziert, wenn

sie im Bereich des angestrebten Berufsfelds

ausgeführt wurden. Fehlt im

Tabellentext das Adjektiv „einschlägig“,

muss die Berufspraxis nicht unbedingt

in Bezug zum Studium stehen.

Bei Zweifeln empfiehlt es sich, vor der

Bewerbung bei der Hochschule nachzufragen,

ob die Praxisnachweise formal

ausreichen.

Art des Studiengangs

(KA, KB, K, W, S)

Die Hochschultabellen unterscheiden

zwei Arten von Masterstudiengängen:

konsekutive Masterstudiengänge

einerseits und weiterbildende

Masterstudiengänge andererseits. Im

Land Berlin definiert die Hochschulgesetzgebung

zwei Varianten konsekutiver

Masterstudiengänge: Bei Variante

A (KA) handelt es sich um vertiefende,

verbreiternde oder fachübergreifende

Studiengänge, die jeweils auf konkreten

Studiengängen aufbauen. Damit

ist in der Regel gemeint, dass der

Zugang für den Masterstudiengang

den erfolgreichen Studienabschluss

eines spezifischen Bachelorstudiengangs

voraussetzt. Bei Variante B (KB)

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

25


Erläuterungen zu den Hochschultabellen

handelt es sich um Studiengänge, die

ebenfalls einen ersten berufsqualifizierenden

Hochschulabschluss voraussetzen,

jedoch nicht auf einem

spezifischen Bachelorstudiengang aufbauen.

Dies bedeutet, dass der entsprechende

Masterstudiengang für

Bachelorabsolventinnen und -absolventen

unterschiedlicher Fächer in Frage

kommt. Im Land Brandenburg wird

keine Differenzierung innerhalb der

Gruppe konsekutiver Masterstudiengänge

(K) vorgenommen.

Weiterbildende Masterstudiengänge

(W) sind den konsekutiven Masterstudiengängen

formal gleichwertig,

setzen aber meist Berufspraxis

voraus und sind üblicherweise gebührenpflichtig.

Bei den sonstigen Studiengängen

(S) handelt es sich um Programme, die

(noch) nicht im Zuge des Bologna-Prozesses

reformiert worden sind und

oft nur Absolventinnen und Absolventen

eines bestimmten grundständigen

Studiums der jeweiligen Hochschule

offenstehen.

Vollzeitstudium,

Teilzeitstudium (V, T)

Ein Vollzeitstudium (V) ist der studienorganisatorische

Normalfall. Manche

Hochschulen ermöglichen Studierenden,

die einen begründeten Antrag

stellen, ihren Vollzeitstudiengang ganz

oder teilweise in Teilzeit zu studieren.

Als Teilzeitstudium (T) werden in den

Hochschultabellen aber nur solche (in

der Regel berufsbegleitend organisierte)

Studiengänge gekennzeichnet,

die explizit als Teilzeitstudiengänge

angeboten werden. Teilzeitstudiengänge

dauern meist doppelt so lange

wie ein Vollzeitstudium.

Präsenzstudium,

Fernstudium (P, F)

Die meisten Studiengänge können nur

in der Form eines Präsenzstudiums

(P) absolviert werden, einige wenige

Masterstudiengänge wahlweise auch

als Fern- bzw. Online-Studium. Daneben

bieten viele Berliner und Brandenburger

Hochschulen aber auch speziell

konzipierte, meist weiterbildende

Fernstudiengänge (F) an, und das Studienangebot

des Regionalzentrums

Berlin der FernUniversität in Hagen besteht

sogar ausschließlich aus (gebührenfreien)

Fernstudiengängen. Fernstudienprogramme

werden zwar oft

als Online- bzw. E-Learning-Module angeboten,

aber zu den selbstverständlichen

Elementen der meisten Fernstudiengänge

zählen auch Präsenzphasen

von unterschiedlicher Zahl und Dauer

(z.B. Einführungsveranstaltungen, Prüfungen,

Blended Learning). Für manche

Fernstudiengänge fallen außer den

hochschulüblichen Semestergebühren

und -beiträgen zusätzliche Kosten für

Studienmaterialien und Betreuung

an. Dabei handelt es sich aber nicht

um Studiengebühren im eigentlichen

Sinne.

Unterrichtssprache

(D, E, Fr usw.)

Ist ein Studiengang in der vorletzten

Tabellenspalte rechts z.B. als englischsprachig

(E) oder als französischsprachig

(Fr) gekennzeichnet, heißt dies in

der Regel, dass er überwiegend in der

jeweiligen Fremdsprache gelehrt wird.

Wo mehrere Sprachen (z.B. E D oder

D E) genannt sind, steht die überwiegend

gebrauchte Sprache in der Regel

an erster Stelle. Bei internationalen

Studiengängen, in denen Fremdsprachen

nur während der Auslandssemester

zur Verwendung kommen, sind sie

dagegen alphabetisch angegeben.

Keine zusätzliche Fremdsprachenkennzeichnung

tragen deutschsprachige

Studiengänge, deren Studienordnungen

als Teil des Lehrangebots

nur einzelne englischsprachige Lehrveranstaltungen

vorsehen, denn dies

ist als Teil der Studienreform im Rahmen

des Bologna-Prozesses heute

vielfach selbstverständlich.

Studiengebühren (+, –)

Masterstudiengänge, für die besondere

Studiengebühren erhoben werden,

die über die hochschulüblichen

Semestergebühren und -beiträge hinausgehen,

sind in der rechten Tabellenspalte

mit einem Pluszeichen (+)

markiert. Studiengänge, für die keine

solchen Gebühren verlangt werden,

sind dagegen mit einem Minuszeichen

(–) versehen. Nach der Hochschulgesetzgebung

der Länder Berlin und

Brandenburg sind Studiengebühren

nur für weiterbildende Masterstudiengänge

möglich. Diese liegen zwischen

einigen hundert und mehreren zehntausend

Euro pro Semester bzw. Jahr.

Bei internationalen Masterstudiengängen

kommt es vor, dass die beteiligten

ausländischen Hochschulen

Gebühren verlangen, für die aber in

der Regel Stipendien beantragt werden

können. In diesen Fällen werden

die entsprechenden Studiengänge in

den Hochschultabellen der Kategorie

„keine Studiengebühren“ zugerechnet,

während die Hochschulen selbst sie

als „entgeltpflichtig“ bezeichnen.

26 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin und Brandenburg

Brandenburg

Fachhochschule Brandenburg FHB

Brandenburg an der Havel

Fachhochschule der Polizei des

Landes Brandenburg FHPol

Oranienburg

Hochschule für nachhaltige Entwicklung

Eberswalde (FH) HNEE

Berlin

Fachhochschule Potsdam FHP

Hochschule für Film und

Fernsehen „Konrad Wolf“ HFF

Universität Potsdam UP

Europa-Universität Viadrina

Frankfurt (Oder) EUV

Technische Hochschule Wildau (FH) THW

Fachhochschule für Finanzen

Brandenburg FHF*

Königs Wusterhausen

Brandenburgische Technische

Universität Cottbus BTU

Hochschule Lausitz (FH) HL

Standort Cottbus

Berlin

Hochschule Lausitz (FH) HL

Standort Senftenberg

„Alice-Salomon“-Hochschule für Sozialarbeit

und Sozialpädagogik Berlin ASH

Beuth-Hochschule für Technik Berlin BHT

Charité – Universitätsmedizin Berlin Charité

Evangelische Hochschule Berlin EHB

Fachhochschule des Bundes für

öffentliche Verwaltung

› Fachbereich Auswärtige

Angelegenheiten BundAA*

› Fachbereich Sozialversicherung BundSV*

Freie Universität Berlin FU

Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ HfM

Hochschule für Schauspielkunst

„Ernst Busch“ HfS

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

Hochschule für Technik

und Wirtschaft Berlin HTW

Hochschule für Wirtschaft

und Recht Berlin HWR

Humboldt-Universität zu Berlin HU

Katholische Hochschule für

Sozialwesen Berlin KHSB

Kunsthochschule Berlin (Weißensee)

– Hochschule für Gestaltung KHB

Regionalzentrum Berlin der

FernUniversität in Hagen FernRB

Technische Universität Berlin TU

Universität der Künste Berlin UdK

* kein Angebot von Masterstudiengängen

27


Öffentliche Hochschulen in Berlin

– weiterführende Studiengänge

28 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

„Alice-Salomon“-Hochschule für

Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin

Alice-Salomon-Platz 5, 12627 Berlin

Tel. 030 99245-0

www.ash-berlin.eu

Immatrikulierte

ca. 2 900

Weiterführende Studiengänge

www.ash-berlin.eu/studienangebot/

konsekutive-masterstudiengaenge

www.ash-berlin.eu/studienangebot/

weiterbildende-masterstudiengaenge

Die Geschichte der „Alice-Salomon“-Hochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin (ASH) ist eng mit der Entwicklung

der modernen Sozialarbeit verbunden. Schon 1908 hatte Alice Salomon die systematische Ausbildung für soziale Arbeit

in Deutschland eingeführt, und noch heute zählen internationale Perspektiven und anwendungsorientierte, interdisziplinäre

Lehre und Forschung zu den Stärken der Hochschule. Wie keine andere Hochschule in Deutschland verbindet sie vor allem

in ihren sämtlich akkreditierten Masterstudiengängen qualifizierte Ausbildung und angewandte Forschung mit Beratung und

Unterstützung für Studierende in einer Atmosphäre der Vielfalt und Kreativität.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Biografisches und Kreatives Schreiben (Master of Arts, 90 ECTS-Credits, fünf Semester,

teilweise E-Learning)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

Sozialer Arbeit oder einer anderen studienrelevanten Bezugswissenschaft

Intercultural Conflict Management (ASH with Fachhochschule Nordwestschweiz –

Hochschule für Soziale Arbeit, application to ASH; Master of Arts, 1,5 years, partly

e-learning)

Entry requirements: a recognized first degree in Social or Cultural Science, or a

related subject, min. 12 months relevant work experience in the social sector or in a

related field; English proficiency (IELTS 6.5)

Klinische Sozialarbeit (ASH mit der Hochschule Coburg, Bewerbung über die Hochschule

Coburg; Master of Arts, 90 ECTS-Credits, sechs Semester, Präsenzstudium in

Berlin und Coburg, teilweise E-Learning)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

Sozialer Arbeit oder Sozialwissenschaften oder einem anderen sozial-, human- bzw.

geisteswissenschaftlichen oder theologischen Studiengang; mind. einjährige

einschlägige Berufspraxis (Vollzeit), Grundkenntnisse in Englisch

W T P D +

W V P E +

W T P D +

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

29


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung „Alice-Salomon“-Hochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Management und Qualitätsentwicklung im Gesundheitswesen mit Schwerpunkt

Management und Betriebswirtschaft oder Forschung und Qualitätsentwicklung

(Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder bis zu sieben Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Gesundheits- und

Pflegemanagement, in Physiotherapie/Ergotherapie oder in einem vergleichbaren

Studiengang; Englischkenntnisse (B1 GER); für den Schwerpunkt Management und

Betriebswirtschaft: Nachweis von mind. 12 ECTS-Credits/cr in Personalmanagement,

Organisationsentwicklung, Betriebswirtschaft, Gesundheitsökonomie, -politik und

-recht sowie Kommunikation und Beratung, mind. 8 cr in Forschung und 4 cr in

Qualitätsmanagement; für den Schwerpunkt Forschung und Qualitätsentwicklung:

mind. 12 cr in Wissenschaftliches Arbeiten, Forschungsmethoden oder Evidenzbasierung,

mind. 8 cr in Personalmanagement, Organisationsentwicklung, Betriebswirtschaft,

Gesundheitsökonomie, -politik und -recht sowie Kommunikation und Beratung

und mind. 4 cr in Qualitätsmessung und -management

Praxisforschung in Sozialer Arbeit und Pädagogik (Master of Arts, drei Semester

Vollzeit- oder sechs Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sozialer Arbeit,

Sozialarbeit/Sozialpädagogik oder Erziehung und Bildung im Kindesalter bzw. in

einem vergleichbaren Studiengang; Englischkenntnisse (B1 GER)

Sozialarbeit als Menschenrechtsprofession (ASH mit der Evangelischen Hochschule

Berlin, der Katholischen Hochschule für Sozialwesen Berlin u. a., Bewerbung über das

hochschulgemeinsame Zentrum für postgraduale Studien Sozialer Arbeit; Master of

Social Work, 90 ECTS-Credits/cr, fünf Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sozialer Arbeit bzw.

Sozialpädagogik oder in Human-, Sozial- oder Kulturwissenschaften (210 cr)

Sozialmanagement (ASH mit der Paritätischen Bundesakademie Berlin gGmbH, Bewerbung

über die Paritätische Bundesakademie; Master of Arts, 90 ECTS-Credits, fünf

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in der Regel in Sozialer

Arbeit oder Sozialwissenschaften; mind. einjährige einschlägige Berufspraxis

KA V T P D –

KA V T P D –

W T P D +

W T F D +

KA Konsekutiv (Variante A)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

30 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Beuth-Hochschule für Technik Berlin

Luxemburger Straße 10, 13353 Berlin

Tel. 030 4504-2020

www.beuth-hochschule.de

Immatrikulierte

ca. 11 200

Weiterführende Studiengänge

www.beuth-hochschule.de/201

Informationen für internationale Studierende

www.beuth-hochschule.de/175

Die Beuth-Hochschule für Technik Berlin (BHT), 1971 aus dem Zusammenschluss mehrerer Ingenieurakademien hervorgegangen,

ist in ihrer Tradition eng verbunden mit den Namen Peter Joseph Lenné, Carl Friedrich Gauß und Christian Peter

Wilhelm Beuth. Ihr Studienangebot umfasst außer angewandten Ingenieurwissenschaften auch wirtschafts- und naturwissenschaftliche

Studiengänge. Forschungsprojekte und Patente aus den Hochschullaboren schaffen ebenso wie innovative

Kooperationsformen neue Synergien: Forschungsassistentinnen und -assistenten setzen ihre Ideen direkt in marktreife Produkte

und Dienstleistungen um.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Architektur (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Augenoptik/Optometrie (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Automatisierungssysteme (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Biotechnologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Clinical Trial Management (Master of Science, 90 ECTS-Credits, fünf Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Pharmazie, Pharmaund

Chemietechnik, Biologie, Biotechnologie, Tiermedizin, Medizin, Medizinphysik,

Mathematik oder einem vergleichbaren Studiengang

Computational Engineering (Master of Engineering, 90 ECTS-Credits, sechs Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem ingenieuroder

naturwissenschaftlichen oder mathematischen Studiengang; mind. einjährige

einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Druck- und Medientechnik (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Facility Management (BHT mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin / HTW,

Bewerbung über HTW; Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Facility

Management

Gebäudetechnik und Energiemanagement (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

W T F D +

W T F D +

KB V P D –

KA V P D –

KB V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

31


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Beuth-Hochschule für Technik Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Geodatenerfassung und -visualisierung (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Geoinformation (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Industrial Engineering (Master of Engineering, 90 ECTS-Credits, sechs Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Maschinenbau

oder einem vergleichbaren Studiengang; mind. einjährige einschlägige Berufspraxis

nach dem ersten Hochschulabschluss

Kommunikations- und Informationstechnik (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Konstruktiver Hoch- und Ingenieurbau (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Lebensmitteltechnologie (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Management und Beratung (Master of Arts, 90 ECTS-Credits, fünf Semester,

Online-Studiengang)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in BWL oder Äquivalent

Maschinenbau – Erneuerbare Energien (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Maschinenbau – Konstruktionstechnik (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Maschinenbau – Produktionssysteme (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Mathematik – Computational Engineering (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

MBA Renewable Energies (Master of Business Administration, 90 ECTS credits/cr,

2,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree (min. 210 cr); min. 1 year relevant work

experience; English proficiency (TOEFL 500/61p)

Mechatronik (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Medieninformatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Medieninformatik Online (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Medizinische Informatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Pharma- und Chemietechnik (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Physikalische Technik / Medizinphysik (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Technische Informatik – Embedded Systems (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Urbane Infrastrukturplanung – Verkehr und Wasser (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Urbanes Pflanzen- und Freiraum-Management (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Veranstaltungstechnik und -management (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Verfahrenstechnik (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

KB V P D –

KB V P D –

W T F D +

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

KA T F D –

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

W T F E +

KB V P D –

KB V P D –

KB V F D –

W V F D +

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

32 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Beuth-Hochschule für Technik Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Verpackungstechnik / Packaging Technology (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Wirtschaftsingenieur/-in – Energie und Umweltressourcen (BHT mit Hochschule für

Wirtschaft und Recht Berlin, Bewerbung über BHT; Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Wirtschaftsingenieurwesen / Bautechnik und -management (Master of Science, drei

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Wirtschaftsingenieurwesen/Maschinenbau (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Wirtschaftsingenieurwesen/Projektmanagement (Master of Arts, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem naturwissenschaftlichen

oder technischen Studiengang

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

KB V P D –

KA V P D –

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

33


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Charité – Universitätsmedizin Berlin

Charité Campus Mitte

Referat für Studienangelegenheiten

Virchowweg 24, 10117 Berlin

Tel. 030 4505-76042 (Hotline)

http://campusnet.charite.de

Immatrikulierte

ca. 7 000

Weiterführende Studiengänge

www.charite.de/studium_lehre/studieren_an_der_charite/

weiterfuehrende_studiengaenge

Informationen für internationale Studierende

www.charite.de/studium_lehre/

studieren_an_der_charite/bewerbung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin wurde 1710 gegründet und ist heute als gemeinsame Einrichtung der Freien Universität

Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin eine der größten universitätsmedizinischen Einrichtungen Europas. Die

17 CharitéCentren umfassen über 100 Kliniken und Institute, verteilt auf die vier Charité-Standorte Campus Benjamin Franklin,

Campus Buch, Campus Mitte und Campus Virchow-Klinikum. An der Charité sind rund 13 000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

in der Krankenversorgung, der Wissenschaft und der Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses tätig. Jährlich werden rund

130 000 Patienten stationär und 500 000 Patienten ambulant behandelt.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Applied Epidemiology (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Hochschulabschluss in Medizin, in begründeten Ausnahmefällen

auch in einem verwandten Studiengang; Nachweis von Kenntnissen und

beruflichen Erfahrungen im Bereich der Epidemiologie; Englischkenntnisse

Cerebrovascular Medicine (Master of Science, 60 ECTS-Credits, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Hochschulabschluss vorzugsweise in Chemie, Biochemie,

Biologie, Veterinärmedizin oder Humanmedizin; Englischkenntnisse

Consumer Health Care (Master of Science, 60 ECTS-Credits, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Hochschulabschluss in Medizin, Pharmazie oder einem

verwandten Fach (in diesem Fall mit mind. einjähriger gesundheits- oder arzneimittelbezogener

Berufspraxis); Englischkenntnisse

Epidemiologie (Berlin School of Public Health an der Charité, Master of Science in

Epidemiology, zwei Semester Vollzeit- oder vier Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; Englischkenntnisse

Gesundheitswissenschaften / Public Health (Berlin School of Public Health an der

Charité, Master of Public Health, zwei Semester Vollzeit- oder vier Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (240 ECTS-

Credits); Englischkenntnisse

Health and Society: International Gender Studies Berlin (Berlin School of Public

Health at the Charité, Master of Science in Public Health, 1 year)

Entry requirements: a recognized first degree; English proficiency

(TOEFL 550/80p)

W V P D E +

W T F D E +

W T P D +

W V T P D E +

W V T P D E +

W V P E +

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

34 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Charité – Universitätsmedizin Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

International Health (Master of Science in International Health, 1 year full-time, max. 5

years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree from a relevant field (240 ECTS

credits); English proficiency (TOEFL 550/80p)

Medical Neurosciences (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized degree in Medicine or Science; English proficiency

(TOEFL 580/92p)

Molecular Medicine (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized degree in Molecular Medicine, Biology, Biochemistry,

or in a related field such as Bioinformatics, Chemistry, or a degree from a

medical school; English proficiency (TOEFL 580/92p)

Toxikologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent, vorzugsweise in

Chemie, Biochemie, Biologie, Ernährungswissenschaft, Humanmedizin, Lebensmittelchemie,

Pharmazie oder Veterinärmedizin; Englischkenntnisse (C1 GER)

W V T P E +

KA V P E –

KA V P E –

W V P D +

KA Konsekutiv (Variante A)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

35


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Evangelische Hochschule Berlin

Teltower Damm 118–122, 14167 Berlin

Tel. 030 84582-0

www.eh-berlin.de

Immatrikulierte

ca. 1 450

Weiterführende Studiengänge

www.eh-berlin.de/studienangebot/

ueberblick-studienangebot.html

Die Evangelische Hochschule Berlin (EHB) wurde 1971 gegründet. Sie ist als Fachhochschule eine Körperschaft des öffentlichen

Rechts in der Trägerschaft der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Bis heute fühlt

sich die EHB ihrem Gründungsgedanken verpflichtet, aus christlicher Motivation eine Ausbildung anzubieten, die Theorie

und Praxis verknüpft. Sie vermittelt durch wissenschaftlich fundierte Lehre und durch Förderung von anwendungsbezogenen

Forschungs- und Entwicklungsaufgaben Handlungsfähigkeit für die Berufspraxis.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Leitung – Bildung – Diversität (Management – Education – Diversity) (Master of Arts,

drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem sozial-,

human- oder geisteswissenschaftlichen Studiengang (mind. 210 ECTS-Credits/cr),

bei Abschlüssen mit 180 cr können die fehlenden 30 cr bis zur Master Thesis durch

andere Leistungen nachgewiesen werden

Sozialarbeit als Menschenrechtsprofession (EHB mit der „Alice-Salomon“-Hochschule

für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin, der Katholischen Hochschule für

Sozialwesen Berlin u. a., Bewerbung über das hochschulgemeinsame Zentrum für

postgraduale Studien Sozialer Arbeit; Master of Social Work, 90 ECTS-Credits/cr, fünf

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sozialer Arbeit bzw.

Sozialpädagogik oder in Human-, Sozial- oder Kulturwissenschaften (210 cr)

KA V P D –

W T P D +

KA Konsekutiv (Variante A)

W Weiterbildend

T

P

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

D

Deutschsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

36 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Freie Universität Berlin

Kaiserswerther Straße 16–18, 14195 Berlin

Tel. 030 838-1

www.fu-berlin.de

Immatrikulierte

ca. 34 685 (ohne Charité)

Weiterführende Studiengänge

www.fu-berlin.de/studium/studienangebot/master

Informationen für internationale Studierende

www.fu-berlin.de/kompass

Die Freie Universität Berlin (FU) wurde 1948 mit Hilfe der USA im Westteil Berlins als freiheitliche Alternative zur Berliner Universität

im kommunistischen Ost-Berlin gegründet. Sie verfügt über ein breites und disziplinär ausdifferenziertes Studienangebot

und zählt zu den forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Die Freie Universität steht nicht nur für die Freiheit

von Forschung und Lehre, sondern auch für Internationalität. Im Rahmen ihres weltweiten Partnerschaftsnetzwerks arbeitet

sie mit renommierten Hochschulen auf allen Kontinenten zusammen. Mit zukunftsweisenden Studienangeboten und Forschungsprojekten

erreicht sie bei wichtigen Rankings regelmäßig Spitzenplätze.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Ägyptologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Altertumswissenschaften mit

Schwerpunkt Ägyptologie oder in einem gleichwertigen altertumswissenschaftlichorientalistischen

Studiengang mit mind. 60 ECTS-Credits aus dem Themenbereich

Altägypten; Englischkenntnisse (B2 GER)

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit mind. 60 ECTS-Credits in einer Literaturwissenschaft; Englischkenntnisse (B2

GER); Kenntnisse einer zweiten modernen Fremdsprache (B2 GER; vorzugsweise

Französisch, Spanisch, Italienisch oder Russisch) oder in Latein (Latinum) oder in

Altgriechisch (Graecum)

Angewandte Literaturwissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

einem Studiengang mit literaturwissenschaftlichem Schwerpunkt (mind. 90 ECTS-

Credits); i.d.R. einjährige einschlägige Berufspraxis nach dem ersten

Hochschulabschluss

Applied Epidemiology

Arabistik (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Geschichte und Kultur des Vorderen

Orients mit Schwerpunkt Arabistik oder Äquivalent; Englischkenntnisse (B2 GER);

Kenntnisse des Schriftarabischen (B1 GER); Lesefähigkeit wahlweise in Französisch,

Italienisch, Latein, Russisch oder Spanisch (B2 GER) oder mündliche Kenntnisse

eines neuarabischen Dialekts (C2 GER)

KA V P D –

KA V P D –

W V P D +

siehe unter Charité

KA V P D E –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D Deutschsprachig

E Englischsprachig

Fr Französischsprachig

Ng Neugriechischsprachig

Sp Spanischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

37


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Freie Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Arts and Media Administration (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

einem geistes-, sozial-, wirtschafts- oder rechtswissenschaftlichen Studiengang;

i.d.R. einjährige einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Bildungs- und Erziehungswissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit erziehungswissenschaftlichem Studienanteil von mind. 60 ECTS-Credits/cr,

davon 10 cr in Forschungsmethoden

Biochemie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Biochemie;

Englischkenntnisse (B2 GER)

Biodiversität, Evolution und Ökologie / Biodiversity, Evolution and Ecology

(Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Biologie, Geowissenschaften,

Gartenbau, Forst- oder Agrarwissenschaften, Bioinformatik oder

Veterinärmedizin mit mind 30 ECTS-Credits/cr aus den Modulen „Systematik und

Evolution der Pflanzen, Tiere und Pilze“ sowie „Ökologie“ oder aus gleichwertigen

Modulen biologischen Inhalts (davon mind. 18 cr in den genannten oder äquivalenten

Modulen); Englischkenntnisse (B2 GER)

Biologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Biologie (dabei

müssen Zoologie, Botanik, Mikrobiologie, Genetik, Verhaltensphysiologie und

Ökologie in einem dem Bachelorstudiengang Biologie der FU Berlin vergleichbaren

quantitativen und qualitativen Umfang absolviert worden sein); Englischkenntnisse

(B2 GER)

Bioinformatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Bioinformatik;

Englischkenntnisse (B1 GER)

Cerebrovascular Medicine

Chemie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Chemie oder

einem Studiengang mit Schwerpunkt Chemie; Englischkenntnisse (TOEFL 500/80p)

Childhood Studies and Children’s Rights (FU mit anderen europäischen Universitäten,

Doppelabschluss möglich mit der Universität Babeş-Bolyai in Cluj Napoca / Rumänien,

Bewerbung über FU; European Master in Childhood Studies and Children’s Rights,

drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; i.d.R. einjährige

einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Chinastudien (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Chinastudien oder einem vergleichbaren

Studiengang entweder mit mind. 60 ECTS-Credits/cr aus chinabezogenen

Lehrveranstaltungen (inkl. 30 cr in chinesischer Sprache oder mit einem chinabezogenen

Studienanteil von 30 cr und 600 Stunden Chinesischunterricht); Englischkenntnisse

(B2 GER)

Consumer Health Care

Demokratiepädagogische Schulentwicklung und soziale Kompetenzen

(Master of Arts, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; i.d.R. einjährige

einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Deutsch als Fremdsprache: Kulturvermittlung (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Deutscher

Philologie

W V P D +

KA V P D –

KA V P D E –

KA V P D E –

KA V P D E –

KA V P D E –

siehe unter Charité

KA V P D E –

W V P D E +

KA V P D –

siehe unter Charité

W V P D +

KA V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D Deutschsprachig

E Englischsprachig

Fr Französischsprachig

Ng Neugriechischsprachig

Sp Spanischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

38 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Freie Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Deutschsprachige Literatur mit den Profilbereichen Neuere Literatur und Ältere

Literatur (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit mind. 60 ECTS-Credits/cr in Deutscher Philologie, darunter mind. 20 cr in

Neuerer Deutscher Literatur (bei Wahl des Profilbereichs Ältere Literatur zusätzlich

mind. 10 cr in Älterer Deutscher Literatur und Sprache)

Economics (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Volkswirtschaftslehre

oder einem Studiengang mit volkswirtschaftlichem Schwerpunkt (mind.

50 ECTS-Credits/cr in Volkswirtschaftslehre sowie 30 cr in Mathematik, Statistik oder

Ökonometrie); Englischkenntnisse (B2 GER)

Editionswissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

Deutscher Philologie, Allgemeiner und Vergleichender Literaturwissenschaft,

Philosophie, Geschichtswissenschaft, Kulturwissenschaft oder einer fremdsprachlichen

Philologie; i.d.R. einjährige einschlägige Berufspraxis nach dem ersten

Hochschulabschluss

English Studies (Master of Arts, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in English Philology; English proficiency

(C1 CEFR)

Environmental Earth Sciences (Double Masters Program, FU with Nanjing University /

China, application to FU; Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Geographical or Geological

Sciences, Meteorology, Biology, Environmental Geology, or in another Science

subject with a min. of 15 cr from Geographical or Geological Sciences or Meteorology;

English proficiency (C1 CEFR)

Epidemiologie

Europäisches und Internationales Wirtschafts-, Wettbewerbs- und Regulierungsrecht

(Master of Business Law, zwei Semester Vollzeit- oder vier Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Hochschulabschluss vorzugsweise in Rechtswissenschaft;

i.d.R. einjährige einschlägige Berufspraxis nach dem ersten

Hochschulabschluss

Europawissenschaften (FU mit Humboldt-Universität zu Berlin und Technischer

Universität Berlin, Bewerbung über FU; Master of European Studies, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; i.d.R. einjährige

einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Executive Master of Business Marketing (Technischer Vertrieb) (Executive Master of

Business Marketing, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; i.d.R. einjährige

einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Filmwissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Filmwissenschaft

Finance, Accounting and Taxation (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschafts- oder

Rechtswissenschaft mit mind. 45 ECTS-Credits/cr in Grundlagen der Betriebswirtschaftlichen

Steuerlehre, Finanzierung, interner/externer Unternehmensrechnung und

in auf die wirtschaftswissenschaftlichen Fachgebiete bezogenen Rechtsgebieten

sowie mind. 16 cr in Grundlagen der Mathematik, Statistik und Wirtschaftsinformatik

(davon mind. 12 cr in Grundlagen der Mathematik und der Statistik); Englischkenntnisse

(B2 GER)

Geographische Wissenschaften mit den Schwerpunkten Geographische Entwicklungsforschung,

Terrestrische Systeme sowie Umwelthydrologie (Master of Science,

vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geographischen

Wissenschaften oder einem verwandten Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

KA V P D –

KA V P D E –

W V P D +

KA V P E –

KA V P E –

siehe unter Charité

W V T P D E +

W V P D E +

W V F D +

KA V P D –

KA V P D E –

KA V P D E –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D Deutschsprachig

E Englischsprachig

Fr Französischsprachig

Ng Neugriechischsprachig

Sp Spanischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

39


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Freie Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Geologische Wissenschaften (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geologischen

Wissenschaften oder einem verwandten Studiengang

Geschichte, Theorie und Praxis der Jüdisch-Christlichen Beziehungen –

Ernst-Ludwig-Ehrlich-Masterstudiengang (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Geschichte und Kulturen Altvorderasiens mit Schwerpunkt Altorientalistik oder

Vorderasiatische Archäologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Altertumswissenschaften

mit Schwerpunkt Altorientalistik bzw. Vorderasiatische Archäologie;

Kenntnisse in zwei fachrelevanten Fremdsprachen: Latein, Englisch, Französisch,

Italienisch, Russisch, Arabisch, Persisch oder Türkisch (B1 GER)

Geschichtswissenschaft mit den Profilbereichen Alte Geschichte, Mittelalterliche

Geschichte, Geschichte der Frühen Neuzeit oder Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts

(Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geschichte oder

einem Studiengang mit Schwerpunkt in Geschichte; Englischkenntnisse (B2 GER);

zusätzlich bei Alter oder Mittelalterlicher Geschichte: Lateinkenntnisse (Latinum);

zusätzlich bei Geschichte der Frühen Neuzeit oder Geschichte des 19. und

20. Jahrhunderts: Kenntnisse einer weiteren Fremdsprache (B1 GER)

Gesundheitswissenschaften / Public Health

Global History (FU with Humboldt-Universität zu Berlin, application to FU; Master of

Arts, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in a subject from History or Area

Studies; English proficiency (C1 CEFR)

Health and Society: International Gender Studies Berlin

Informatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Informatik

Intercultural Education (European Master in Intercultural Education, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in einem

Studiengang, der in europäischen Staaten den Zugang zu einem Lehramt an öffentlichen

Schulen ermöglicht; i.d.R. einjährige einschlägige Berufspraxis nach dem ersten

Hochschulabschluss; Fremdsprachenkenntnisse (vorzugsweise Englisch)

Interdisziplinäre Lateinamerikastudien (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit mind. 60 ECTS-Credits in Geschichte, Politikwissenschaft, Sozial- und

Kulturanthropologie, Soziologie, Lateinamerikanistik, Altamerikanistik, Brasilianistik,

Karibistik, Volkswirtschaftslehre, Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft oder

Sozialwissenschaft; Spanisch- oder Portugiesischkenntnisse (B2 GER)

International Animal Health: Veterinary Public Health (FU with Chiang Mai University /

Thailand, application to FU; Master of Veterinary Public Health, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Veterinary Medicine; min. 1 year of

relevant work experience; preferably English proficiency (TOEFL 550/80p)

International Health

International Relations Online (Master of Arts, 2 years full-time or 4 years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree preferably in the Humanities or Social

Science; min. 1 year of relevant work experience; preferably English proficiency

(TOEFL 550/80p)

KA V P D E –

KB V P D –

KA V P D –

KA V P D –

siehe unter Charité

KA V P E –

siehe unter Charité

KA V P D –

W V P D E +

KA V P D

Sp

W V P E +

siehe unter Charité

W V T F E +


Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D Deutschsprachig

E Englischsprachig

Fr Französischsprachig

Ng Neugriechischsprachig

Sp Spanischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

40 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Freie Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Internationale Beziehungen (FU mit Humboldt-Universität zu Berlin und Universität

Potsdam / UP, Bewerbung über UP; Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Politikwissenschaft

oder einem anderen Studiengang, wenn darin ein erheblicher Teil der Studienleistungen

einen thematischen Bezug zu internationalen Beziehungen bzw. politikwissenschaftliche

Relevanz aufweist (z. B. Soziologie, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften,

Geschichte, Rechtswissenschaft); Englischkenntnisse (TOEFL 600/100p)

Iranistik (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Geschichte und Kultur des Vorderen

Orients mit Schwerpunkt Iranistik oder in Mittel- und Zentralasienwissenschaften,

Indogermanistik, Altertumswissenschaften, Geschichte, Kultur-, Sprach- und

Literaturwissenschaften, Sozial- und Politikwissenschaften, Ethnologie und Religionswissenschaften,

wenn Persischkenntnisse auf dem Niveau des Bachelorstudiengangs

Geschichte und Kultur des Vorderen Orients im Schwerpunkt Iranistik

der Freien Universität Berlin nachgewiesen werden; Englischkenntnisse (B2 GER)

und Kenntnisse in Französisch, Russisch oder Italienisch (B1 GER)

Islamwissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Geschichte und Kultur des Vorderen

Orients oder Äquivalent; Kenntnisse in Englisch (B2 GER), Arabisch (schriftlich:

C1 GER, mündlich: B2 GER) und in einer der folgenden Sprachen: Französisch

(besonders empfohlen), Italienisch, Russisch, Spanisch (B2 GER)

Japanologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Japanstudien oder einem vergleichbaren

Studiengang mit mind. 60 ECTS-Credits in japanspezifischen Lehrveranstaltungen

inkl. Sprachkursen; Englischkenntnisse (B2 GER)

Judaism in Historical Context mit den Profilbereichen Judentum im hellenistischrömischen

und islamisch-christlichen Kontext sowie Modern Judaism and Holocaust

Studies (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Judaistik / Jüdische Studien oder in

Geschichtswissenschaft mit mind. je 60 ECTS-Credits in Judaistik / Jüdische Studien

oder Geschichte; Englischkenntnisse (B2 GER); Hebraicum oder Äquivalent; für den

Profilbereich Judentum im hellenistisch-römischen und islamisch-christlichen

Kontext zusätzlich Latinum oder Graecum oder gleichwertige Latein- bzw.

Griechischkenntnisse

Klassische Archäologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Altertumswissenschaften mit

Schwerpunkt Klassische Archäologie oder Äquivalent; Latinum oder Graecum oder

Äquivalent; Kenntnisse in Englisch, Französisch oder Italienisch (B2 GER)

Klassische Philologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit mind. 60 ECTS-Credits in Griechischer und/oder Lateinischer Philologie;

Graecum und Latinum oder Äquivalente

Koreastudien/Ostasienwissenschaften (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss mit einem Anteil von mind. 60 ECTS-

Credits in Koreastudien/Ostasienwissenschaften der FU Berlin oder Äquivalent;

Englischkenntnisse (B2 GER)

K* V P D E –

KA V P D –

KA V P D E –

KA V P D –

KA V P D E –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D E –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D Deutschsprachig

E Englischsprachig

Fr Französischsprachig

Ng Neugriechischsprachig

Sp Spanischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

41


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Freie Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Kunstgeschichte im globalen Kontext mit Schwerpunkt Afrika, Europa und Amerika

oder Ostasien (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen:

Schwerpunkt Afrika: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem kunsthistorischen,

kulturwissenschaftlichen oder afrikanistischen Fach mit mind. 30 ECTS-Credits aus

Kunst und Geschichte Afrikas; Englischkenntnisse (B1 GER), Kenntnisse in Französisch,

Portugiesisch oder Arabisch (A2 GER)

Schwerpunkt Europa und Amerika: Bachelorabschluss in Kunstgeschichte oder

Äquivalent in einem Studiengang mit mind. 60 ECTS-Credits in Kunstgeschichte;

Englischkenntnisse (B1 GER)

Schwerpunkt Ostasien: Bachelorabschluss in einem Studiengang mit mind. 60

ECTS-Credits/cr in Ostasiatischer Kunstgeschichte oder Äquivalent in einem kulturoder

ostasienwissenschaftlichen Fach (China-, Japan-, Koreastudien) mit mind.

30 cr in Ostasiatischer Kunstgeschichte; Englischkenntnisse (B1 GER); Kenntnisse in

Chinesisch, Japanisch oder Koreanisch (A2 GER)

Landschaftsarchäologie (FU mit Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin,

Bewerbung über FU; Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent mit Nachweis eines

Anteils in Geographie oder Archäologie im Umfang der FU-Bachelorstudiengänge

Geographische Wissenschaften oder Altertumswissenschaften; Englischkenntnisse

(B2 GER)

Lehramtsbezogener Masterstudiengang (Master of Education, zwei Semester; Unterricht

in Klassen 1–10) in zwei Fachdidaktiken aus Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch,

Französisch, Geschichte, Grundschulpädagogik (nicht mit Informatik), Informatik,

Mathematik, Physik, Sozialkunde, Spanisch oder ggf. einem geeigneten zweiten Fach

an einer anderen Berliner Universität (Kombination wie im vorausgegangenen Bachelorstudiengang)

Zugangsvoraussetzungen: lehramtsbezogener Bachelorabschluss in den beiden

gewählten Fächern; im Fach Grundschulpädagogik müssen mind. 2 Lernbereiche

(Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, musisch-ästhetische Erziehung) nachgewiesen

werden

Lehramtsbezogener Masterstudiengang (Master of Education, vier Semester;

Unterricht in Klassen 5–13 bzw. 7–13) in zwei Fächern aus Biologie, Chemie, Deutsch,

Englisch, Französisch, Geschichte, Griechisch, Informatik, Italienisch, Latein, Mathematik,

Physik, Sozialkunde, Spanisch oder ggf. einem geeigneten zweiten Fach an

einer anderen Berliner Universität (Kombination wie im vorausgegangenen

Bachelorstudiengang)

Zugangsvoraussetzungen: lehramtsbezogener Bachelorabschluss in den beiden

gewählten Fächern

Magister legum / Magistra legum (LL.M., zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Abschluss vorzugsweise eines rechtswissenschaftlichen

Studiums im Ausland; i.d.R. mind. einjährige einschlägige Berufspraxis nach dem

ersten Hochschulabschluss

Management and Marketing (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Betriebswirtschaftslehre

mit mind. 18 ECTS-Credits in Grundlagen der Mathematik, Statistik

und/oder Ökonometrie; Englischkenntnisse (B2 GER)

Mathematik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Mathematik oder

einem vergleichbaren Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Medical Neurosciences

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

W V P D +

KA V P D E –

KA V P D –

siehe unter Charité

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D Deutschsprachig

E Englischsprachig

Fr Französischsprachig

Ng Neugriechischsprachig

Sp Spanischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

42 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Freie Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Medien und Politische Kommunikation (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent mit mind. 60 ECTS-

Credits/cr in Publizistik- und Kommunikationswissenschaft, Medienwissenschaft oder

Journalistik, davon mind. 10 cr in sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden;

Englischkenntnisse (B2 GER)

Meteorologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geowissenschaften

oder Physik mit mind. 40 ECTS-Credits/cr in Meteorologie und insgesamt mind.

55 cr in Physik, Mathematik für Physiker und Informatik (davon mind. 30 cr in Physik

und 20 cr in Mathematik)

Molecular Medicine

Neogräzistik (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Neogräzistik

oder einem Studiengang mit neogräzistischen Anteilen (mind. 60 ECTS-Credits);

Kenntnisse in Englisch (B2 GER) und Neugriechisch (C1 GER)

Nordamerikastudien (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Nordamerikastudien,

Geschichte, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft,

Soziologie, Volkswirtschaftslehre oder in einem interdisziplinären Studiengang mit

einem Studienanteil von mind. 90 ECTS-Credits inkl. der Bachelorarbeit in den

genannten Fächern; Englischkenntnisse (C1 GER)

Osteuropastudien (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent mit mind. 60 ECTS-

Credits in Geschichte, Kulturwissenschaft, Literaturwissenschaft, Politikwissenschaft,

Soziologie, Rechtswissenschaft, Volkswirtschaftslehre oder Europäischen Studien;

Englischkenntnisse (B2 GER)

Pferdemedizin (Master of Science, 120 ECTS-Credits, sechs Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Approbation als Tierarzt/-ärztin in Deutschland oder

gleichwertiger ausländischer Hochschulabschluss in Veterinärmedizin; mind.

einjährige einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Philosophie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit mind. 60 ECTS-Credits in Philosophie; Englischkenntnisse (B2 GER) sowie

Latinum oder Graecum oder Kenntnisse in Französisch, Spanisch, Italienisch,

Russisch oder Chinesisch (B2 GER)

Physics (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Physics; English proficiency

(B1 CEFR)

Politik und deutsche Nachkriegsgeschichte (Master of Arts, 60 ECTS-Credits, drei

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; i.d.R. einjährige

einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Politikwissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Politikwissenschaft

oder Abschluss eines Studiengangs mit mind. 60 ECTS-Credits in Politikwissenschaft

Politikwissenschaft – Affaires Internationales / Affaires Européennes mit den Studienrichtungen

Affaires Internationales (wahlweise Sécurité internationale oder Management

public international) oder Affaires Européennes (Deutsch-französischer Doppelmasterstudiengang:

FU mit Institut d’Études Politiques de Paris / Sciences Po /

Frankreich, Online-Bewerbung über Sciences Po; Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; sehr gute Kenntnisse

der politischen und sozialen Strukturen Deutschlands und Frankreichs; sehr gute

Französischkenntnisse

KA V P D –

KA V P D –

siehe unter Charité

KA V P D

Ng

KA V P D E –

KA V P D –

W T P D +

KA V P D –

KA V P E –

W T P D +

KA V P D –

KA V P D Fr –

Fortsetzung auf der folgenden Seite


KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D Deutschsprachig

E Englischsprachig

Fr Französischsprachig

Ng Neugriechischsprachig

Sp Spanischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

43


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Freie Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Polymer Science (FU with Humboldt-Universität zu Berlin, Technische Universität

Berlin, and Universität Potsdam / UP, application to UP; Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Chemistry, Physics, or Engineering;

English proficiency (TOEFL 577/90p)

Prähistorische Archäologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Altertumswissenschaften mit

Schwerpunkt Prähistorische Archäologie oder Äquivalent; Englischkenntnisse

(B2 GER)

Psychologie mit den Studienrichtungen Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie

sowie Arbeits-, Berufs- und Wirtschaftspsychologie (Master of Science, vier

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Psychologie (mind.

20 ECTS-Credits/cr aus Forschungsmethoden und Statistik, mind. 10 cr aus Klinischer

Psychologie, mind. 10 cr aus Psychologischer Diagnostik und 5 cr aus der Arbeits-,

Organisations- und Wirtschaftspsychologie); Englischkenntnisse (B2 GER)

Public Economics (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit mind. 80 ECTS-Credits/cr in Volkswirtschaftslehre, Mathematik, Statistik

oder Ökonometrie (davon mind. 40 cr in VWL); Englischkenntnisse (B2 GER)

Public Health: Psychosoziale Prävention und Gesundheitsförderung (Master of Public

Health, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium, Bewerbung nur in

geraden Jahren)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; i.d.R. einjährige

einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Public History (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geschichte oder

einem verwandten Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Public Policy and Management (Dual Degree Program der FU mit der École des Hautes

Études Commerciales / HEC in Paris/Frankreich, Bewerbung über HEC; Master of Arts,

vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent: gute (in zwei der

drei Sprachen sehr gute) Kenntnisse in Deutsch, Englisch und Französisch

Religionswissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem geistes-,

kultur- oder sozialwissenschaftlichen Studiengang mit mind. 30 ECTS-Credits in

Religionswissenschaft; Englischkenntnisse (B2 GER); Kenntnisse in Französisch,

Spanisch, Italienisch, Latein oder Altgriechisch (A2 GER)

Romanische Literaturwissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit mind. 60 ECTS-Credits in einer romanischen Philologie; Kenntnisse in

Englisch sowie Französisch, Spanisch oder Italienisch (B2 GER)

Schulentwicklung und Qualitätssicherung (Master of Arts, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; i.d.R. einjährige

einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Small Animal Science (Master of Science, 90 ECTS-Credits, sechs Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Approbation als Tierarzt/-ärztin in Deutschland oder

gleichwertiger ausländischer Hochschulabschluss in Veterinärmedizin; mind.

einjährige einschlägige Berufspraxis

Social, Cognitive and Affective Neuroscience (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Psychology, Neurosciences,

Cognitive Sciences, Computer Science, Linguistics, Physics, Biology, or a medical

degree (Ärztliche Prüfung); English proficiency (C1 CEFR)

K* V P E –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

W V T P D +

KA V P D –

KB V P D E

Fr

KA V P D –

KA V P D –

W V P D +

W T F D +

KA V P E –


Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D Deutschsprachig

E Englischsprachig

Fr Französischsprachig

Ng Neugriechischsprachig

Sp Spanischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

44 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Freie Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Sozial- und Kulturanthropologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent mit mind. 60 ECTS-

Credits in Ethnologie oder Sozial- und Kulturanthropologie; Englischkenntnisse

(B2 GER)

Soziologie – Europäische Gesellschaften (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit mind. 60 ECTS-Credits in Soziologie; Englischkenntnisse (B2 GER)

Sprachen Europas: Strukturen und Verwendung (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit mind. 60 ECTS-Credits/cr in einer Philologie (davon mind. 20 cr in

Sprachwissenschaft); Kenntnisse in Englisch und einer weiteren in Europa gesellschaftlich

und politisch relevanten modernen Fremdsprache (B2 GER)

Statistik (FU mit Humboldt-Universität zu Berlin / HU und Technischer Universität

Berlin, Bewerbung über HU; Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht

Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit quantitativer Ausrichtung (z.B. Wirtschafts- und Sozialwissenschaften,

Wirtschaftsingenieurwesen, Informatik, Mathematik einschließlich Finanz- und

Wirtschaftsmathematik) mit insgesamt mind. 30 ECTS-Credits in Grundlagen der

Mathematik, Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik oder weiteren quantitativen

Fächern; Englischkenntnisse (B1 GER)

Tanzwissenschaft: Körper – Bewegung – Verfahren (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Theaterwissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Theaterwissenschaft

oder einem vergleichbaren Studiengang

Toxikologie

Turkologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Geschichte und Kultur des Vorderen

Orients mit Schwerpunkt Turkologie, Altaistik, Mongolistik oder Abschluss eines

Studiengangs, der in Bezug auf Inhalt und Struktur dem o. g. Bachelorstudiengang

der FU Berlin entspricht; Englischkenntnisse (B2 GER)

Visual and Media Anthropology (Master of Arts, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree; min. 1 year relevant work experience

Wirtschaftsinformatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschaftsinformatik

oder einem vergleichbaren Studiengang mit mind. 18 ECTS-Credits/cr in

Wirtschaftsinformatik oder Informatik, mind. 30 cr in BWL und mind. 12 cr aus der

Bachelorarbeit in Wirtschaftsinformatik

Zukunftsforschung (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; i.d.R. einjährige

einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V T P D –

KB V P D –

KA V P D –

siehe unter Charité

KA V P D –

W V P E +

KA V P D –

W V P D +

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D Deutschsprachig

E Englischsprachig

Fr Französischsprachig

Ng Neugriechischsprachig

Sp Spanischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

45


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Hochschule für Musik „Hanns Eisler“

Charlottenstraße 55, 10117 Berlin

Tel. 030 688305-830

www.hfm-berlin.de

Immatrikulierte

ca. 610

Weiterführende Studiengänge

www.hfm-berlin.de/masterprogramme.html

www.jazz-institut-berlin.de > Studium > Bewerbung > Master of

Music (Jazz)

Die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ (HfM), 1950 unter dem Namen „Deutsche Hochschule für Musik“ gegründet, liegt

an einem der schönsten Plätze Berlins, dem Gendarmenmarkt, nahe dem historischen Konzerthaus. Ein weiterer Standort

ist der Neue Marstall am Schlossplatz nahe der Museumsinsel. Die Hochschule verfügt über ein Sinfonieorchester, ein

Kammerorchester, einen Chor, ein Studio-Orchester, ein Sinfonisches Blasorchester, das Ensemble Eisler Brass, das Echo-

Ensemble für Neue Musik, eine Big Band und zahlreiche Kammermusikvereinigungen. Die HfM arbeitet mit allen renommierten

Musikeinrichtungen Berlins zusammen und präsentiert jährlich über 400 öffentliche Veranstaltungen.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Elektroakustische Musik (Master of Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Music oder Äquivalent; besondere künstlerische

Begabung in Bezug auf den Studiengang

Jazz (am Jazz-Institut Berlin, Master of Music, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (mind. 240 ECTS-

Credits); besondere künstlerische Begabung in Bezug auf den Studiengang

Kammermusik (nur für Liedduos und Ensembles ab drei Instrumenten, Master of

Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Die sich bewerbenden Ensembles müssen seit mind.

einem Jahr in derselben Besetzung zusammen spielen; jedes Mitglied muss einen

Bachelor of Music oder ein Äquivalent und besondere künstlerische Begabung

nachweisen.

Liedgestaltung für Pianisten (Master of Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Music oder Äquivalent; besondere künstlerische

Begabung in Bezug auf den Studiengang

Musik (Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Harfe, Gitarre, Saxophon, [Quer-]Flöte,

Oboe, Klarinette, Fagott, Horn, Trompete, Posaune, Tuba, Klavier, Schlagzeug, Gesang,

Komposition, Chordirigieren, Orchesterdirigieren, Korrepetition; Master of Music, vier

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Music oder Äquivalent (mind. 240 ECTS-

Credits); besondere künstlerische Begabung in Bezug auf die Studienrichtung bzw.

das Hauptfach

KA V P D –

KB V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

V

P

Vollzeitstudium

Präsenzstudium

D

Deutschsprachig

– Keine Studiengebühren

46 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Hochschule für Musik „Hanns Eisler“

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Musiktheaterregie (Master of Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; besondere künstlerische

Begabung in Bezug auf den Studiengang

Tonsatz, Historischer und Zeitgenössischer (Master of Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Music oder Äquivalent; besondere künstlerische

Begabung in Bezug auf den Studiengang

KB V P D –

KA V P D –

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

V

P

Vollzeitstudium

Präsenzstudium

D

Deutschsprachig

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

47


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Hochschule für Schauspielkunst

„Ernst Busch“

Schnellerstraße 104, 12439 Berlin

Tel. 030 755417-0

www.hfs-berlin.de

Immatrikulierte

ca. 220

Die Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ (HfS) besteht seit 1981, kann aber als Nachfolgerin der 1905 von Max

Reinhardt gegründeten Berliner Schauspielschule auf eine über 100-jährige Geschichte zurückblicken und bietet heute außer

Schauspiel u. a. auch Bühnentanz und Puppenspiel an. Zu ihren Lehrbeauftragten gehören namhafte Schauspielerinnen

und Schauspieler der Berliner Bühnen ebenso wie Gäste aus aller Welt wie Lily Sykes oder die Clowning-Expertin Angela de

Castro. Da die Abteilungen der HfS eng mit Theatern und anderen Kulturbetrieben in ganz Deutschland verbunden sind, werden

die Studierenden schon während ihrer Ausbildung in den professionellen Theaterbetrieb integriert.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Choreografie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (unter bestimmten

Voraussetzungen ist der Zugang auch auf der Basis beruflicher Kompetenzen

möglich); besondere künstlerische Begabung

Dramaturgie (Master of Arts, vier Semester, Bewerbung nur in geraden Jahren)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; künstlerische

Begabung

KB V P D –

KB V P D –

KB Konsekutiv (Variante B) V Vollzeitstudium

P Präsenzstudium

D

Deutschsprachig

– Keine Studiengebühren

48 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Hochschule für

Technik und Wirtschaft Berlin

Treskowallee 8, 10318 Berlin

Tel. 030 5019-0

www.htw-berlin.de

Immatrikulierte

ca. 12 000

Weiterführende Studiengänge

www.htw-berlin.de/Studium/Studiengaenge/index.html

Informationen für internationale Studierende

www.htw-berlin.de/studien-und-weiterbildungsangebot

Die seit 1994 bestehende Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW) bietet in den Bereichen Technik, Informatik,

Wirtschaft und Gestaltung ein besonders vielfältiges Fächerspektrum. Dazu gehören zahlreiche innovative Masterstudiengänge

wie Nonprofit-Management und Public Governance oder Museumsmanagement und -kommunikation. Wichtiger Bestandteil

des Studiums sind Studienprojekte, in denen interdisziplinäre Zusammenarbeit erprobt und Praxiserfahrung in

der Wirtschaft gesammelt werden können. Forschungsprojekte in allen Studiengängen reflektieren den hohen Praxisbezug.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Ambient Assisted Living (Master of Science, 90 ECTS-Credits, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Ingenieurwissenschaften,

Design oder Humanwissenschaften; mind. zweijährige Berufspraxis nach

dem ersten Hochschulabschluss

Angewandte Informatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Angewandter

Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang

Arbeits- und Personalmanagement (Master of Arts, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

BWL oder einem vergleichbaren Studiengang

Bauingenieurwesen (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Bauingenieurwesen

oder einem vergleichbaren Studiengang

Bekleidungstechnik/Konfektion (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

Bekleidungstechnik/Konfektion oder einem vergleichbaren Studiengang

Betriebliche Umweltinformatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Betrieblicher

Umweltinformatik oder einem vergleichbaren Studiengang

Business Administration and Engineering (Master of Business Administration

and Engineering, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Business, Economics or in Business

Administration and Engineering; min. 1 year of relevant work experience; English

proficiency (TOEFL 570/88p)

W T F D +

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

W V P E +

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

49


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Construction and Real Estate Management (HTW with Helsinki Polytechnic STADIA /

Finland, application to HTW; Master of Engineering, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Civil Engineering, Architecture, or a

related subject; English proficiency (B2 CEFR)

Elektrotechnik (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Elektrotechnik

oder einem vergleichbaren Studiengang

Entwicklungs- und Simulationsmethoden im Maschinenbau (Master of Science,

90 ECTS-Credits/cr, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 cr); mind.

einjährige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Facility Management (HTW mit Beuth-Hochschule für Technik Berlin, Bewerbung über

HTW; Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Facility

Management

Fahrzeugtechnik (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Fahrzeugtechnik

oder einem vergleichbaren Studiengang

Finance, Accounting, Corporate Law and Taxation (Master of Arts, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

BWL, Recht oder einem vergleichbaren Studiengang

Finanzdienstleistungen – Risikomanagement (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

BWL, Wirtschaftsmathematik, Mathematik oder einem vergleichbaren Studiengang

Gebäudeenergie- und -informationstechnik (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Gebäudeenergieund

-informationstechnik oder einem vergleichbaren Studiengang

Industrial Sales and Innovation Management (Master of Arts, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

Wirtschaft (z. B. BWL) oder einem vergleichbaren Studiengang

Informations- und Kommunikationstechnik (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Informationstechnik

/ Vernetzte Systeme, Nachrichtentechnik oder einem vergleichbaren

Studiengang

International and Development Economics (Master of Arts, 90 resp. 120 ECTS credits/

cr, 1,5 resp. 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree (210 resp. 180 cr); min. 60 cr in

Economics and Business Administration (15 cr in Economics); English proficiency

(TOEFL 580/96p)

International Business (Master of Arts, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Business Administration, Economics,

or in a related subject (210 ECTS credits); English proficiency (TOEFL 580/96p)

Konservierung und Restaurierung (Master of Arts, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

Konservierung und Restaurierung / Grabungstechnik oder einem vergleichbaren

Studiengang

Konservierung und Restaurierung (Master of Arts, 90 ECTS-Credits, sechs Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem geeigneten

Studiengang

Landschaftsarchäologie (HTW mit Freier Universität Berlin, Bewerbung über HTW;

Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

Konservierung und Restaurierung/Grabungstechnik oder einem vergleichbaren

altertums- und geographiewissenschaftlichen Studiengang

KA V P E –

KA V P D –

W T F D +

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P E +

KA V P E –

KA V P D –

W T F D +

KA V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

50 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Life Science Engineering (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Life Science

Engineering oder einem vergleichbaren Studiengang

Maschinenbau (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Maschinenbau

oder einem vergleichbaren Studiengang

MBA General Management (Master of Business Administration, 90 ECTS-Credits, vier

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

einem nicht wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang; mind. einjährige Berufspraxis

nach dem ersten Hochschulabschluss

Medieninformatik, Internationaler Studiengang (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Medieninformatik

oder einem vergleichbaren Studiengang

Modedesign (Master of Arts, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

Modedesign oder einem vergleichbaren Studiengang

Museumsmanagement und -kommunikation (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Museumskunde

oder einem vergleichbaren Studiengang (z. B. Kulturwissenschaften)

Nonprofit-Management und Public Governance (HTW mit der Hochschule für Wirtschaft

und Recht Berlin / HWR, Bewerbung über HWR; Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Public Management

oder einem vergleichbaren Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Regenerative Energien (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

Regenerative Energiesysteme oder in einem vergleichbaren Studiengang

Regenerative Energien (Master of Engineering, 120 ECTS-Credits, sechs Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Elektrotechnik,

Verfahrenstechnik, Maschinenbau oder in einem vergleichbaren Studiengang; mind.

einjährige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Systems Engineering (Master of Engineering, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits)

in Computer Engineering, Mikrosystemtechnik oder einem vergleichbaren

Studiengang

Wirtschaftsinformatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschaftsinformatik

oder einem vergleichbaren Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

Wirtschaftsingenieurwesen oder einem vergleichbaren Studiengang

Wirtschaftskommunikation (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschaftskommunikation

oder einem vergleichbaren Studiengang

Wirtschaftsrecht (Master of Laws LL.M., drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

Wirtschaftsrecht oder einem vergleichbaren Studiengang

KA V P D –

KA V P D –

W T F D +

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

W T F D +

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA Konsekutiv (Variante A)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

51


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Badensche Straße 52, 10825 Berlin

Tel. 030 30877-0

www.hwr-berlin.de

Immatrikulierte

ca. 9 500

Weiterführende Studiengänge

www.hwr-berlin.de/studium/studienangebot/

Informationen für internationale Studierende

www.hwr-berlin.de/en/study-at-hwr-berlin/

application-enrolment

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR) ist 2009 aus dem Zusammenschluss der Fachhochschulen für Wirtschaft

sowie für Verwaltung und Rechtspflege entstanden. In Schöneberg und Lichtenberg wird an fünf Fachbereichen und

zwölf Instituten in den Wirtschafts-, Sozial-, Verwaltungs-, Rechts- und Ingenieurwissenschaften anwendungsorientiert gelehrt

und geforscht. Die HWR ist Spezialistin für privates und öffentliches Management und zeichnet sich durch ein besonders

umfangreiches und fachlich differenziertes Angebot an internationalen, überwiegend in englischer Sprache angebotenen

Masterstudiengängen in den Wirtschaftswissenschaften aus.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Accounting and Controlling (Master of Arts, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree; evidence of having completed

undergraduate courses in Financial Accounting and Managerial Accounting; English

proficiency (B2 CEFR)

Betreuung/Vormundschaft/Pflegschaft (Master of Laws LL.M., 120 ECTS-Credits/cr,

davon 40 cr aus Praxisphasen, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

Rechts-, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften

Chinese-European Economics and Business Studies (HWR with Southwestern University

of Finance and Economics in Chengdu / China, application to HWR; Master of

Arts, 2 years: 1st and 2nd semester in Berlin, 3rd semester in Chengdu, 4th semester

either in Berlin or in Chengdu)

Entry requirements: a recognized first degree in a relevant subject; English proficiency

(B2 CEFR); min. 1 year of relevant work experience or a solid background in

Economics and Business

Europäisches Verwaltungsmanagement (HWR mit Technischer Hochschule Wildau,

Bewerbung über HWR; Master of Arts, 90 bzw. 120 ECTS-Credits/cr, drei/vier bzw.

sechs/acht Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 bzw. 180 cr);

i.d.R. mind. einjährige Berufspraxis; Englischkenntnisse (B2 GER)

International Business and Consulting: Human Resource Management (Master of Arts,

1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree; evidence of having completed 3

undergraduate courses (min. 15 ECTS credits) in Human Resource Management,

Organization and Labour Law; English proficiency (B2 CEFR)

KA V P E –

W T F D +

W V P E +

W V T F D E +

KA V P E –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Fr

Deutschsprachig

Englischsprachig

Französischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

52 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

International Business and Consulting: International Strategic Management (Master

of Arts, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree; evidence of having completed

undergraduate courses in Strategic Management, Financial and Managerial Accounting

and Operations Management; English proficiency (B2 CEFR)

International Economics (Master of Arts, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree; evidence of having completed

undergraduate courses in Microeconomics, Macroeconomics and International

Economics; English proficiency (B2 CEFR)

International Finance (Master of Science, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree; evidence of having completed

undergraduate courses in Basic Lectures in Finance and Investment Theory, Corporate

Finance, Macroeconomics; English proficiency (B2 CEFR)

Internationales Management / Management International (HWR mit École Supérieure

du Commerce Extérieur in Paris / Frankreich, Bewerbung über HWR; Master of Arts

und Diplôme ESCE, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss im HWR-Studiengang Internationales

Management / Management International

International Marketing Management (Master of Arts, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree; evidence of having completed

undergraduate courses in Marketing (min. 15 ECTS credits); English proficiency (B2

CEFR)

Labour Policies and Globalisation (offered by The Global Labour University Network,

HWR with Universität Kassel, application to Universität Kassel; Master of Arts;

1 year: 1st semester in Kassel, 2nd semester in Berlin)

Entry requirements: a recognized first degree in Business/Economics, Law, Education,

Social Sciences; min. 1 year work experience in trade union work or related

fields; English proficiency (B2 CEFR)

MBA Change Management (Master of Business Administration, 90 ECTS-Credits, vier

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; mind. dreijährige

einschlägige Berufspraxis; Englischkenntnisse (B2 GER)

MBA Entrepreneurship (Master of Business Administration, 90 ECTS credits, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree; min. 3 years relevant work experience;

English proficiency (B2 CEFR)

MBA European-Asian Management (Master of Business Administration, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree; min. 3 years relevant work experience;

English proficiency (B2 CEFR)

MBA European Management (Master of Business Administration, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree; min. 3 years relevant work experience;

English proficiency (B2 CEFR)

MBA Health Care Management (Master of Business Administration, 90 ECTS-Credits,

vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; mind. dreijährige

einschlägige Berufspraxis nach dem Studium vorzugsweise in Einrichtungen des

Gesundheitswesens; Englischkenntnisse (B2 GER)

MBA International Management (Dual Award with Anglia Ruskin University in Cambridge

/ UK, 90 ECTS credits, Master of Business Administration, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree; min. 3 years relevant work experience;

English proficiency (B2 CEFR)

MBA Pharmaceutical Management (Master of Business Administration,

90 ECTS-Credits, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; mind. dreijährige

einschlägige Berufspraxis; Englischkenntnisse (B2 GER)

KA V P E –

KA V P E –

KA V P E –

KA V P D

Fr

KA V P E –

W V P E +

W T P D E +

W T P E D +

W V P E +

W V P E +

W T P D +

W T P E D +

W T P D +

Fortsetzung auf der folgenden Seite


KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Fr

Deutschsprachig

Englischsprachig

Französischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

53


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

MBA Transatlantic Management (Master of Business Administration, 90 ECTS credits,

1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree in a relevant subject; min. 3 years

relevant work experience; English proficiency (B2 CEFR)

Nachhaltigkeits- und Qualitätsmanagement (Master of Arts, 90 ECTS-Credits,

vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; mind. zweijährige

Berufspraxis

Nonprofit-Management und Public Governance (HWR mit Hochschule für Technik und

Wirtschaft Berlin, Bewerbung über HWR; Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Public Management

oder einem vergleichbaren Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Political Economy of European Integration (Master of Arts, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree; evidence of having completed

undergraduate courses in Economics, Political and Social Science; English

proficiency (B2 CEFR)

Prozess- und Projektmanagement (Master of Arts, 90 ECTS-Credits, vier Semester,

duales Studium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits);

mind. einjährige Berufspraxis

Public Administration (Master of Public Administration, 120 ECTS-Credits/cr,

vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; mind. einjährige

Berufspraxis (wird mit bis zu 30 cr angerechnet)

Recht für die öffentliche Verwaltung (Master of Laws LL.M., vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Öffentlicher Verwaltungswirtschaft

oder Äquivalent in einem verwandten rechts- oder verwaltungswissenschaftlichen

Studiengang

Sicherheitsmanagement (Master of Arts, 120 ECTS-Credits, vier Semester Vollzeitoder

acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; mind. einjährige

Berufspraxis

Unternehmensrecht im internationalen Kontext (Master of Laws LL.M., drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Rechtswissenschaften

(z. B. Erste juristische Prüfung); Englischkenntnisse (B2 GER)

Wirtschaftsingenieur/-in – Energie und Umweltressourcen (HWR mit Beuth-

Hochschule für Technik Berlin / BHT, Bewerbung über BHT; Master of Science,

drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

W V P E +

W T P D +

KA V P D –

KA V P E –

W T P D +

W T F D +

KA V P D –

W V T F D +

KA V P D –

KB V P D –

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Fr

Deutschsprachig

Englischsprachig

Französischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

54 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Humboldt-Universität zu Berlin

Unter den Linden 6, 10099 Berlin

Tel. 030 2093-0

www.hu-berlin.de

Immatrikulierte

ca. 30 060 (ohne Charité)

Weiterführende Studiengänge

http://studium.hu-berlin.de/beratung/sa

Informationen für internationale Studierende

www.international.hu-berlin.de/an_die_hu/wegweiser

Die Humboldt-Universität zu Berlin (HU) versteht sich als das „moderne Original“ der 1810 nach dem Konzept Wilhelm von

Humboldts gegründeten Reformuniversität. Mit ihren Einrichtungen ist sie in vielen Teilen Berlins und Brandenburgs präsent.

Der HU-Campus Mitte vereint rund um den Prachtboulevard Unter den Linden fast alle geistes-, sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen

Fakultäten. Auf dem Campus Nord sind die Lebenswissenschaften als grüne Oase nahe der Charité, dem

Museum für Naturkunde, dem Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie und dem Deutschen Rheumaforschungszentrum

angesiedelt, und der Campus Adlershof, bekannt als „Stadt der Wissenschaft, Wirtschaft und Medien“, beherbergt die beiden

mathematisch-naturwissenschaftlichen Fakultäten.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Afrikawissenschaften (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

Afrikawissenschaften, einer anderen Regionalwissenschaft oder anderen Geistesoder

Sozialwissenschaften

Agrarökonomik (Agricultural Economics) (Master of Science, vier Semester Vollzeitoder

acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Agrarwissenschaften

oder einem verwandten Studiengang (z.B. Gartenbau-, Ernährungs-, Umweltwissenschaften

oder in einem wirtschafts- oder sozialwissenschaftlichen Studiengang;

Abschlussnote mind. „gut“ bzw. ECTS-Grad C; Englischkenntnisse (C1 GER)

Alte Geschichte (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geschichte oder

einem altertumswissenschaftlichen Studiengang mit mind. 10 ECTS-Credits in Alter

Geschichte; Latinum oder Graecum; Englischkenntnisse (B2 GER)

Amerikanistik (Master of Arts, 2 years full-time or 4 years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree in American or British Studies or

English Literatures; English proficiency (C1 CEFR)

Applied Epidemiology

KA V T P D –

KA V T P D E –

KA V T P D –

KA V T P E –

siehe unter Charité

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

55


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Humboldt-Universität zu Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Archäologie und Kulturgeschichte Nordostafrikas (Master of Arts, vier Semester

Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit mind. 30 ECTS-Credits in Archäologie bzw. Kulturgeschichte Nordostafrikas

oder einem verwandten Fach (z.B. Ägyptologie, Antike Kulturen Europas, Ur- und

Frühgeschichte, Christliche Archäologie und/oder Vorderasiatische Archäologie

sowie Sprachwissenschaften)

Arid Land Studies (Double degree program, HU with Texas Tech University / USA and

University of Sheffield / UK, application to HU; Master of Science, 2 years, application

for even years only)

Entry requirements: a recognized first degree in Agricultural, Horticultural, Environmental

or Geological Sciences, or a related subject; English proficiency (B1 CEFR,

max. 2 years old)

Betriebswirtschaftslehre (Master of Science, 2 years full-time or 4 years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree in Business Administration or a related

subject with min. 120 ECTS credits/cr in Business Administration (min. 24 cr in

Mathematics, Statistics, Econometrics, Microeconomics) and in fields of Law related

to Economics; English proficiency (C1 CEFR)

Bibliotheks- und Informationswissenschaft (Master of Arts, vier Semester Vollzeitoder

acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent mit mind. 60 ECTS-

Credits in einem bibliotheks- und informationswissenschaftlichen Studiengang

Bibliotheks- und Informationswissenschaft (Master of Arts, vier Semester Vollzeitoder

acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; mind. einjährige

einschlägige Berufspraxis

Biodiversity Management and Research (Joint Degree, HU with the University of

Namibia, Windhoek/Namibia, application to HU or University of Namibia, application

for odd years only; Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Biology, Geography, Geoecology,

Agronomics, or a related subject; English proficiency

Biophysik (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Biowissenschaften

(Biologie, Biochemie, Biophysik) oder Physik

British Studies (Master in British Studies, 90 resp. 120 ECTS credits/cr, 1,5 resp. 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree (210 resp. 180 cr); English proficiency

(TOEFL 600/100p)

Cerebrovascular Medicine

Chemie (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Chemie oder einer

verwandten Naturwissenschaft mit mind. je 12 ECTS-Credits/cr aus einem Fortgeschrittenen-Synthesepraktikum,

aus Praktika in Organischer und Bioorganischer

Chemie sowie aus Physikalischer und/oder Theoretischer Chemie (davon mind. 8 cr

aus Praktika), dazu 10 cr aus der Analytik (davon mind. 8 cr aus Praktika)

Computational Neuroscience (HU with Technische Universität Berlin / TU, application

to TU; Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in a subject from Science, Engineering

or in Mathematics; min. 24 ECTS credits/cr in Mathematics (6 cr each in Linear

Algebra, Analysis, Probability Theory and Statistics); Graduate Record Examinations

General Test; English proficiency (TOEFL 570/88p)

KA V T P D –

KA V P E D –

KA V T P E D –

KA V T P D –

W V T F D +

W V P E +

KA V T P D –

KB V P E –

siehe unter Charité

KA V T P D –

KA V P E –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

56 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Humboldt-Universität zu Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Consumer Health Care

Deutsch als Fremdsprache (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem philologischen,

linguistischen oder einem anderen sprachbezogenen Studiengang

Deutsche Literatur (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Deutscher Literatur,

einem medien- oder kulturwissenschaftlichen oder einem neusprachlich-philologischen

Studiengang mit literaturwissenschaftlichem Schwerpunkt im Umfang von

mind. 60 ECTS-Credits

Deutsches Recht (Master of Laws LL.M., zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: anerkannter überdurchschnittlicher rechtswissenschaftlicher

Studienabschluss außerhalb des Geltungsbereichs des Grundgesetzes; mind.

einjährige Berufspraxis

Deutsches und Europäisches Recht und Rechtspraxis (Master of European Law and

Legal Practice, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: anerkannter überdurchschnittlicher rechtswissenschaftlicher

Studienabschluss außerhalb des Geltungsbereichs des Grundgesetzes; mind.

einjährige Berufspraxis

Digital Information and Asset Management (Joint Degree, HU with King's College

London / UK, application to King's College; Master of Arts, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Library and Information Science or a

related discipline; strong applicants with majors in other fields will also be considered;

English proficiency (C1 CEFR)

Economics and Management Science (Master of Science, 2 years full-time or 4 years

part-time)

Entry requirements: a recognized first degree in Economics or Business Administration,

Social Science, Political Science, Law, Mathematics or Statistics; English proficiency

(TOEFL 570/89p)

English Literatures (Master of Arts, 2 years full-time or 4 years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree in English Literatures (Anglistik) or in

Comparative Literature with focus on English Literatures, or in a related subject;

English proficiency (C1 CEFR)

Epidemiologie

Erwachsenenpädagogik / Lebenslanges Lernen (Master of Arts, vier Semester Vollzeitoder

acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Erziehungswissenschaften (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Erziehungswissenschaften

als Erst- oder Zweitfach (mind. 60 ECTS-Credits, erziehungswissenschaftliche

Schwerpunktbildung)

Europäische Ethnologie (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Europäischer

Ethnologie, Kulturanthropologie, Volkskunde, Empirischer Kulturwissenschaft oder

einem vergleichbaren Studiengang mit mind. 10 ECTS-Credits/cr in Theorien der

Europäischen Ethnologie / Sozial- und Kulturanthropologie, mind. 5 cr in Methoden

der Europäischen Ethnologie sowie mind 20 cr in Themenfeldern der Europäischen

Ethnologie

siehe unter Charité

KA V T P D –

KA V T P D –

W V P D +

W V P D +

W V P E –

KA V T P E D –

KA V T P E –

siehe unter Charité

KB V T P D –

KA V T P D –

KA V T P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

57


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Humboldt-Universität zu Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Europäische Geschichte, Moderne (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht

Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geschichte mit

mind. je 10 ECTS-Credits in Vormoderner Geschichte (Alte Geschichte / Mittelalterliche

Geschichte) und in Moderner Geschichte; Kenntnisse in Englisch (B2 GER) und

einer weiteren lebenden Fremdsprache (B1 GER)

Europäische Literaturen (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Europäisches Recht und Rechtsvergleich (HU / Humboldt European Law School mit

King’s College London / UK, Università La Sapienza, Rom / Italien, Université Panthéon-

Assas, Paris / Frankreich, Bewerbung nur über die Partnerhochschulen; Master of Laws

LL.M., zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: anerkannter rechtswissenschaftlicher Studienabschluss

im Rahmen des gemeinsamen europäischen Studienangebots „Juriste Européen“

(Berlin/London/Paris) an einer der drei Partneruniversitäten

Europawissenschaften (HU mit Freier Universität Berlin / FU und Technischer

Universität Berlin, Bewerbung über FU; Master of European Studies, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent, i.d.R. einjährige

einschlägige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

European History (International Master Program at two or three universities, Joint

Degree, HU with King’s College London / UK, University College Dublin / Ireland,

Università degli Studi di Roma Tre and Roma Tor Vergata / Italy and associated

members, application to any of the four universities; Master of Arts, 2 years full-time

or 4 years part-time,)

Entry requirements: a recognized first degree in a subject from the Humanities or

Social Sciences (History, International Relations, Politics, European Studies, Economics,

Sociology, or Modern Languages); English proficiency (C1 CEFR); a second

modern foreign language (B2 CEFR)

Fishery Science and Aquaculture (Master of Science, 2 years full-time or 4 years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree in Agricultural, Horticultural or Forest

Science or a related subject like e. g. Nutritional Science, Environmental Science,

Ecology, Biology or Geography with min. 10 ECTS credits from basic courses in

Biology/Science (ECTS grade C); English proficiency (C1 CEFR)

Französische und Frankophone Studien, Euromaster für (Master Européen en Études

Françaises et Francophones) (HU mit Università Ca’ Foscari Venezia / Italien, Université

Sorbonne Nouvelle – Paris 3 / Frankreich und Université de Lausanne / Schweiz,

Bewerbung an allen Universitäten möglich; Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder

acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem romanistischen

oder komparatistischen Studiengang mit französischem Schwerpunkt;

Französischkenntnisse (C1 GER)

Gebärdensprachdolmetschen (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht

Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Deaf Studies oder

einem vergleichbaren Studiengang; Gebärdensprachkompetenz (C1 GER)

Geographie der Großstadt – Humangeographie (Master of Arts, vier Semester Vollzeitoder

acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geographie oder einem

vergleichbaren Studiengang

KA V T P D –

KB V T P D –

KA V P D –

W V P D E +

KA V T P E –

KA V T P E –

KA V T P D Fr –

KA V T P D –

KA V T P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

58 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Humboldt-Universität zu Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Geschichtswissenschaften (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent mit mind. 60 ECTS-

Credits/cr in Geschichte, davon jeweils mind. 10 cr in Vormoderner Geschichte (Alte

Geschichte / Mittelalterliche Geschichte) und in Moderner Geschichte; Kenntnisse in

Englisch (B2 GER) und einer weiteren Fremdsprache (B1 GER)

Geschlechterstudien / Gender Studies (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder

acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent mit insgesamt mind.

30 ECTS-Credits/cr aus den Bereichen „Kategorie Geschlecht“ bzw. „Analyse von

Geschlechterverhältnissen“ und/oder in „Gender-Kompetenzen in Praxisfeldern“

(daraus anrechenbar sind max. 10 cr)

Gesundheitswissenschaften / Public Health

Global History (HU with Freie Universität Berlin / FU, application to FU; Master of Arts,

2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in a subject from History or Area

Studies; English proficiency (C1 CEFR)

Global Studies Programme (Joint Degree, HU with University of Cape Town / South

Africa, FLACSO, Buenos Aires / Argentina, Jawaharlal Nehru University, New Delhi /

India, Chulalongkorn University, Bangkok / Thailand, application to HU; Master of Arts,

2 years full-time or 4 years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree in Social Science, Political Science,

Sociology, Area Studies, or Ethnology with min. 60 ECTS credits; English proficiency

(C1 CEFR)

Gräzistik (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Gräzistik oder

einem vergleichbaren Studiengang; Latinum

Health and Society: International Gender Studies Berlin

Historische Linguistik (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Historischer

Linguistik oder einem philologischen Fach mit linguistischer Schwerpunktsetzung

oder altsprachlicher Ausrichtung

Horticultural Science (Master of Science, 2 years full-time or 4 years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree in Horticultural or Agricultural Science,

or in a related subject, e. g. Nutritional or Environmental Science, Economics,

Business Administration or Social Science; English proficiency (C1 CEFR)

Immaterialgüterrecht und Medienrecht (1. Semester: Qualifikation als Fachanwalt für

Gewerblichen Rechtsschutz, 2. Semester: Qualifikation als Fachanwalt für Urheberund

Medienrecht, 3. Semester: Vertiefung zum Master of Laws LL.M., drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (Die erwähnten

Qualifikationen können nur bei entsprechender juristischer Vorbildung erworben

werden.)

Informatik (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Informatik oder

einem verwandten Fach (mind. 100 ECTS-Credits/cr in Informatik, davon mind. 10 cr

in mathematischen Grundlagen sowie mind. 12 cr aus der Bachelorarbeit mit

überwiegend informatischem Thema); Englischkenntnisse (B2 GER)

Integrated Natural Resource Management (Master of Science, 2 years full-time or

4 years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree in Agricultural Science, or in a related

subject, e. g. Horticultural Science, Nutritional Science, Environmental Science,

Economics, Business Administration, or Social Science; English proficiency (C1 CEFR)

KA V T P D –

KA V T P D –

siehe unter Charité

KA V P E –

KA V T P E +

KA V T P D –

siehe unter Charité

KA V T P D –

KA V T P E D –

W V P D +

KA V T P D –

KA V T P E –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

59


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Humboldt-Universität zu Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

International Health

Internationale Beziehungen (HU mit der Freien Universität Berlin und der Universität

Potsdam / UP, Bewerbung über UP; Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Politikwissenschaft

oder einem anderen Studiengang, wenn darin ein erheblicher Teil der Studienleistungen

einen thematischen Bezug zu internationalen Beziehungen bzw. politikwissenschaftliche

Relevanz aufweist (z.B. Soziologie, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften,

Geschichte, Rechtswissenschaft); Englischkenntnisse (TOEFL 600/100p)

Klassische Archäologie (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Archäologie oder

einer anderen Altertumswissenschaft (mind. 60 ECTS-Credits/cr) oder in Architektur

mit Schwerpunkt (antike) Baugeschichte (mind. 40 cr)

Klassische Philologie (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Latinistik, Gräzistik,

Klassischer Philologie oder einem vergleichbaren Studiengang; Latinum und

Graecum bzw. vergleichbare Kenntnisse

Kulturen Mittel- und Osteuropas (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht

Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einer Philologie;

Kenntnisse einer slawischen Sprache oder des Ungarischen auf dem Niveau eines

abgeschlossenen slawistischen oder hungarologischen Studiums

Kulturwissenschaft (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Kulturwissenschaft

mit mind. 60 ETCS-Credits/cr (davon mind. 10 cr in Kulturtheorie der Moderne)

Kunst- und Bildgeschichte (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Kunstgeschichte

oder in Kunst- und Bildgeschichte mit mind. 60 ECTS-Credits in Kunstgeschichte

Latinistik (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Latinistik oder

einem vergleichbaren Studiengang; Graecum

Lehramtsbezogener Masterstudiengang (Master of Education, zwei Semester; Unterricht

in Klassen 1–10) in zwei Fachdidaktiken aus Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch,

Ethik, Evangelischer Theologie, Französisch, Geographie, Geschichte, Grundschulpädagogik,

Informatik, Mathematik, Physik, Russisch, Spanisch, Sport oder ggf. einem

geeigneten zweiten Fach an einer anderen Berliner Universität (Kombination wie im

vorausgegangenen Bachelorstudiengang)

Zugangsvoraussetzungen: lehramtsbezogener Bachelorabschluss in den beiden

gewählten Fächern; im Fach Grundschulpädagogik müssen mind. 2 Lernbereiche

(Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, musisch-ästhetische Erziehung) nachgewiesen

werden

Lehramtsbezogener Masterstudiengang (Master of Education, drei Semester; Unterricht

in Klassen 1–10 vorzugsweise in Sonderschulen oder Integrationsklassen) im

Erstfach Sonderpädagogik sowie in einem der Zweitfächer Biologie, Chemie, Deutsch,

Englisch, Französisch, Geographie, Geschichte, Informatik, Mathematik, Physik, Sport

oder ggf. einem geeigneten zweiten Fach an einer anderen Berliner Universität

(Kombination wie im vorausgegangenen Bachelorstudiengang)

Zugangsvoraussetzungen: lehramtsbezogener Bachelorabschluss in den beiden

gewählten Fächern, im Fach Rehabilitationswissenschaften/Sonderpädagogik

müssen zwei Förderschwerpunkte nachgewiesen werden.

siehe unter Charité

K* V P D E –

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V P D –

KA V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

60 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Humboldt-Universität zu Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Lehramtsbezogener Masterstudiengang (Master of Education, vier Semester; Unterricht

in Klassen 5–13 bzw. 7–13) in zwei Fächern aus Betriebliches Rechnungswesen

(nur mit Erstfach Wirtschaftspädagogik mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften),

Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Evangelische Theologie, Französisch, Geographie,

Geschichte, Griechisch, Informatik, Italienisch, Land- und Gartenbauwissenschaften

(nur Erstfach), Latein, Mathematik, Philosophie/Ethik (nur Zweitfach), Physik,

Sonderpädagogik (nur mit beruflicher Fachrichtung als Erstfach), Russisch, Spanisch,

Sport, Wirtschaftspädagogik mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften oder ggf.

einem geeigneten zweiten Fach an einer anderen Berliner Universität (Kombination

wie im vorausgegangenen Bachelorstudiengang)

Zugangsvoraussetzungen: lehramtsbezogener Bachelorabschluss in den beiden

gewählten Fächern; für Land- und Gartenbauwissenschaften und Wirtschaftspädagogik

mit Schwerpunkt Wirtschaftswissenschaften zusätzlich mind. 26-wöchige

einschlägige Berufspraxis; für Latein ist das Graecum und für Griechisch das

Latinum nachzuweisen.

Linguistik (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Germanistischer

Linguistik oder einem anderen neusprachlich-philologischen Fach mit linguistischem

Schwerpunkt

Mathematik (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Mathematik oder

einem anderen naturwissenschaftlichen oder mathematikbezogenen Fach

Medical Neurosciences

Medienwissenschaft (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent mit mind. 60 ECTS-

Credits in Medienwissenschaft oder einem verwandten Fach (z.B. Technikwissenschaften,

Medienökonomie, Mediengeschichte und/oder Medienperformance/

-dramaturgie)

Mind and Brain (according to specialization, either Master of Science or Master of

Arts, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Psychology, Philosophy, Neuroscience,

Linguistics, Biology, Cognitive Science or a related subject; English proficiency

(B2 CEFR)

Mittelalterliche Geschichte (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geschichte mit

mind. 15 ECTS-Credits/cr in Mittelalterlicher Geschichte; Latinum, Graecum oder

Hebraicum oder Nachweis über mind. 15 cr in Alt- oder Mittelhochdeutsch, Altfranzösisch,

Altspanisch, Altisländisch, Altnorwegisch oder Altschwedisch; Kenntnisse

einer modernen Fremdsprache (B1 GER)

Molecular Medicine

Molekulare Lebenswissenschaft (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht

Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Biologie, Biochemie,

Biophysik, Molekularbiologie, Biologie der Zellen, Biologie/Chemie, Biologie/

Physik, Biologie der Organismen, Chemische Biologie oder Molekulare Zellbiologie

Musikwissenschaft (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Musikwissenschaft

oder einem anderen Studiengang mit mind. 60 ECTS-Credits in Musikwissenschaft

(z. B. Schulmusik, Instrumentalmusik, Musiktheorie)

KA V P D –

KA V T P D –

KA V T P D –

siehe unter Charité

KA V T P D –

KA V P E –

KA V T P D –

siehe unter Charité

KA V T P D –

KA V T P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

61


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Humboldt-Universität zu Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Organismische Biologie und Evolution (Master of Science, vier Semester Vollzeitoder

acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Biologie, Biochemie,

Molekularbiologie, Biologie der Zellen, Biologie der Organismen, Biologische

Diversität und Ökologie, Biologie/Chemie oder Biologie/Physik

Philosophie (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Philosophie oder

einem verwandten Studiengang mit mind. 60 ECTS-Credits in Philosophie

Physik (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Physik oder einem

verwandten mathematischen, natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengang

mit mind. je 10 ECTS-Credits/cr in Quantentheorie und Elektrodynamik sowie mind.

5 cr Physikalisches Praktikum

Physische Geographie von Mensch-Umwelt-Systemen (Master of Science, vier

Semester Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geographie oder

einem vergleichbaren Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Polymer Science (HU with Freie Universität Berlin, Technische Universität Berlin and

Universität Potsdam / UP, application to UP; Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Chemistry, Physics, or Engineering;

English proficiency (TOEFL 577/90p)

Prozess- und Qualitätsmanagement (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Agrarwissenschaften

oder einem verwandten Studiengang wie Gartenbau-, Ernährungs- und Umweltwissenschaften

mit 12 ECTS-Credits/cr in Grundlagen von Pflanzenbau-, Gartenbau- und

Nutztierwissenschaften und mind. 10 cr in mathematisch-statistischen Grundlagen

Psychoanalytische Kulturwissenschaft (Master of Arts, 120 ECTS-Credits, acht Semester;

Kooperation mit dem Berliner Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse e. V.)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem geistesoder

kulturwissenschaftlichen Studiengang; mind. einjährige einschlägige

Berufspraxis

Psychologie (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Psychologie oder

einem verwandten Studiengang mit einem psychologischen Anteil von mind. 100

ECTS-Credits

Psychologische Psychotherapie (Staatliche Prüfung, Approbation als Psychologische/-r

Psychotherapeut/-in, sechs Semester Vollzeit- oder zehn Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor- und Masterabschluss oder Diplom im Fach

Psychologie

Public Policy (deutschsprachig; HU mit Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder,

Bewerbung über Humboldt-Viadrina School of Governance; Master of Public Policy,

90 ECTS-Credits, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Public Policy (English language program; HU with Europa-Universität Viadrina Frankfurt/Oder,

application to Humboldt-Viadrina School of Governance; Master of Public

Policy, 90 ECTS credits, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree; Englisch proficiency (C1 CEFR)

Rehabilitationspädagogik (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Rehabilitationswissenschaften

oder -pädagogik oder einem verwandten Studiengang mit einem

rehabilitationswissenschaftlichen Anteil von mind. 60 ECTS-Credits/cr; mind. 10 cr in

Statistik und Forschungsmethoden

Religion und Kultur / Religion and Culture (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V T P D E –

K* V P E –

KA V P D –

W T P D +

KA V T P D –

W V T P D +

W T F+P D +

W T F+P E +

KA V T P D –

KB V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

62 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Humboldt-Universität zu Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Romanische Kulturen (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem romanistischen

oder komparatistischen Studiengang; Kenntnisse in zwei der drei Sprachen

Französisch, Italienisch, Spanisch (erste Sprache C1 GER, zweite Sprache A2 GER)

Skandinavistik/Nordeuropastudien (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht

Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Skandinavistik oder

einem anderen kultur-, geistes- oder sozialwissenschaftlichen Studiengang; Kenntnisse

in einer festland-skandinavischen Sprache (C1 GER)

Slawische Literaturen (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem philologischen

Studiengang; Kenntnisse einer slawischen Sprache auf dem Niveau eines

abgeschlossenen slawistischen Studiums

Slawische Sprachen (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem slawistischen

Studiengang; Kenntnisse einer slawischen Sprache auf dem Niveau eines

abgeschlossenen slawistischen Studiums

Social Sciences, German-Turkish Masters Program (Dual Degree, HU with Middle East

Technical University METU, Ankara/Turkey, application to HU or METU; Master of Arts,

2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in History, Social Science, Law, Economics,

or a related subject; English proficiency (TOEFL 550/79p)

Social Science, Research Training Program in (Master of Arts, 2 years full-time or

4 years part-time )

Entry requirements: a recognized first degree (240 ECTS credits/cr) in Social

Science, or a related field (e.g. Law, History, Economics, Political Science or Sociology),

with a min. of 10 cr each in Theories in Social Science and Empirical Social

Science Research Methods; English proficiency (B2 CEFR)

Sozialwissenschaften (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sozialwissenschaften

oder einem verwandten Studiengang mit mind. je 10 ECTS-Credits/cr in Soziologischer

Theorie und Politischer Theorie sowie 15 cr in Methoden empirischer Sozialforschung

Sportwissenschaft (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sportwissenschaft/

Sport

Statistik (HU mit Freier Universität Berlin und Technischer Universität Berlin, Bewerbung

über HU; Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit quantitativer Ausrichtung (z.B. Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen,

Informatik, Mathematik einschließlich Finanz- und Wirtschaftsmathematik)

mit insgesamt mind. 30 ECTS-Credits in Grundlagen der Mathematik,

Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik oder weiteren quantitativen Fächern;

Englischkenntnisse (B1 GER)

Süd- und Südostasienstudien, Moderne (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder

acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem geistes-,

sozial-, gesellschafts- oder kulturwissenschaftlichen oder betriebswirtschaftlichen,

touristischen oder geographischen Studiengang

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V P E –

KA V T P E –

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V T P D –

KA V T P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

63


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Humboldt-Universität zu Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Toxikologie

Volkswirtschaftslehre (Master of Science, 2 years full-time or 4 years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree in Economics, or a related field with a

min. of 24 ECTS credits in Economic Methodology (Mathematics, Statistics, Informatics,

Econometrics); English proficiency (C1 CEFR)

Wirtschaftsinformatik (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschaftswissenschaften,

Informatik, Wirtschaftsinformatik oder einem vergleichbaren Studiengang mit

insgesamt mind. 120 ECTS-Credits/cr in Wirtschaftswissenschaften, davon mind. 24 cr

in Methoden (Mathematik, Informatik, Statistik, Ökonometrie); Englischkenntnisse

(C1 GER)

Wissenschaftsforschung (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; Kenntnisse in Statistik

(mind. 10 ECTS-Credits)

Zentralasienstudien / Central Asian Studies (Master of Arts, vier Semester Vollzeitoder

acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

Zentralasienstudien, Afrikawissenschaften oder anderen Regionalstudien oder in

einem sonstigen geistes- bzw. sozialwissenschaftlichen Studiengang

siehe unter Charité

KA V T P E D –

KA V T P D E –

KA V T P D E –

KA V T P D –

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

64 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Katholische Hochschule

für Sozialwesen Berlin

Köpenicker Allee 39–57, 10318 Berlin

Tel. 030 501010-0

www.khsb-berlin.de

Immatrikulierte

ca. 1 350

Weiterführende Studiengänge

www.khsb-berlin.de/studium/studieren-an-der-khsb/

masterstudiengaenge

Die Katholische Hochschule für Sozialwesen Berlin (KHSB) wurde 1991 gegründet. Sie steht in der Trägerschaft des Erzbistums

Berlin, einer Körperschaft des öffentlichen Rechts, und ist staatlich anerkannt. Ihr Engagement im sozialen Ausbildungsbereich

gründet im Auftrag der Kirche, sich an der Gestaltung des gesellschaftlichen Lebens zu beteiligen und zur

Lösung sozialer Probleme beizutragen. Das Studienangebot richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber aller Weltanschauungen,

die als qualifizierte Fachkräfte in den verschiedensten Bereichen personennaher sozialer Dienstleistungen tätig werden

wollen.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Heilpädagogik (Master of Arts, 90 ECTS-Credits, fünf Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Heilpädagogik,

Rehabilitationspädagogik, Sonderpädagogik (Lehramt) oder einem vergleichbaren

Studiengang, alternativ in Sozialer Arbeit oder einem entsprechenden Studiengang

mit jeweils mind. dreijähriger Berufspraxis (mind. Halbtagstätigkeit) in einem heilpädagogischen

Arbeitsfeld

Klinische Sozialarbeit (Master of Arts, 90 ECTS-Credits, fünf Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sozialer Arbeit /

Sozialwesen, Heilpädagogik, Human-, Sozial- oder Gesundheitswissenschaften oder

einem vergleichbaren Studiengang (Mindestgesamtnote); mind. einjährige einschlägige

Berufspraxis; einschlägige studienbegleitende Tätigkeit von mind. 20 Wochenstunden

während der gesamten Studiendauer

Sozialarbeit als Menschenrechtsprofession (KHSB mit der Evangelischen Hochschule

Berlin, der „Alice-Salomon“-Hochschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Berlin

u. a., Bewerbung über das hochschulgemeinsame Zentrum für postgraduale Studien

Sozialer Arbeit; Master of Social Work, 90 ECTS-Credits/cr, fünf Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sozialer Arbeit bzw.

Sozialpädagogik oder in Human-, Sozial- oder Kulturwissenschaften (210 cr)

Soziale Arbeit mit Wahlprofil Intercultural Community Work oder Bildung und Beratung

(Master of Arts, 90 ECTS-Credits, fünf Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sozialer Arbeit,

Sozialwissenschaften, Pädagogik, Psychologie oder einem vergleichbaren

Studiengang

KA T P D –

W T P D +

W T P D +

KA T P D –

KA Konsekutiv (Variante A)

W Weiterbildend

T

P

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

D

Deutschsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

65


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Kunsthochschule Berlin (Weißensee)

– Hochschule für Gestaltung

Bühringstraße 20, 13086 Berlin

Tel. 030 47705-0

www.kh-berlin.de

Immatrikulierte

ca. 840

Die Kunsthochschule Berlin (Weißensee) – Hochschule für Gestaltung (KHB) wurde 1946 von bauhausnahen Künstlerinnen

und Künstlern gegründet. Dieser Einfluss existiert bis heute in Form des einjährigen fachübergreifenden Grundlagenstudiums,

der hochschuloffenen Werkstätten und des umfangreichen theoretischen Lehrangebotes. Die KHB ist ein einzigartiger

Ort, an dem Kunst, Gestaltung und Bildung zusammengeführt werden. Kreativität und Fantasie sind dabei von ebenso großer

Bedeutung wie grenzüberschreitendes Denken und der verantwortungsvolle Umgang mit gesellschaftlich relevanten

Fragen.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Kunsttherapie (Master of Arts, 120 ECTS-Credits, sechs Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Bildender Kunst

oder Kunstpädagogik (bei anderen Fächern nur mit zusätzlichem Nachweis kontinuierlicher

qualifizierter künstlerischer Praxis); Mindestalter 25 Jahre; mind.

einjährige Berufspraxis im sozialen Bereich; künstlerische Begabung

Mode-Design (Master of Arts, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem vergleichbaren

künstlerischen Studiengang; künstlerische Begabung

Produkt-Design (Master of Arts, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem vergleichbaren

künstlerischen Studiengang; künstlerische Begabung

Raumstrategien (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (mind. 240 ECTS-Credits);

Mindestalter 24 Jahre; mind. einjährige Berufspraxis; künstlerische und wissenschaftliche

Eignung

Textil- und Flächen-Design (Master of Arts, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem vergleichbaren

künstlerischen Studiengang; künstlerische Begabung

Visuelle Kommunikation (Master of Arts, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem vergleichbaren

künstlerischen Studiengang; künstlerische Begabung

W T P D +

KA V P D –

KA V P D –

W V P D +

KA V P D –

KA V P D –

KA Konsekutiv (Variante A)

W Weiterbildend

V

T

P

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

D

Deutschsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

66 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Regionalzentrum Berlin

der FernUniversität in Hagen

SpreePalais am Dom

Anna-Louisa-Karsch-Straße 2, 10178 Berlin

(Besucheradresse: Sankt-Wolfgang-Straße)

Tel. 030 2123 0918

www.fernuni-hagen.de/berlin

Immatrikulierte am Regionalzentrum Berlin

ca. 7 700

Weiterführende Studiengänge

www.fernuni-hagen.de/studium/studienangebot/

masterundzusatzstudiengaenge/

Das Regionalzentrum Berlin der FernUniversität in Hagen (FernRB) vertritt die FernUniversität in Hagen in der Region Berlin

und Brandenburg. Die FernUniversität in Hagen wurde 1974 gegründet. Sie ist die einzige öffentlich-rechtliche Fernuniversität

Deutschlands und mit insgesamt fast 85 000 Immatrikulierten auch die größte deutsche Hochschule. Die Studierenden

und Studieninteressierten aus der Region werden hier persönlich beraten und betreut. Viele administrative Angelegenheiten

des Studiums können direkt vor Ort mit Hilfe der Mitarbeiterinnen geregelt werden. Zudem finden kursbegleitende

Abend- und Wochenendveranstaltungen sowie Präsenzveranstaltungen der Studiengänge in den Räumlichkeiten statt. Das

Regionalzentrum Berlin bietet auch diverse Informationsveranstaltungen und Workshops für die Studierenden an.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Anwaltsrecht und Anwaltspraxis (Master of Laws LL.M., zwei Semester Vollzeit- oder

vier Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Erste juristische Prüfung; mind. einjährige einschlägige

Berufspraxis

Bildung und Medien – eEducation (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht

Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Erziehungs- oder

Bildungswissenschaft oder Sozialpädagogik, ersatzweise in Soziologie, Psychologie,

Soziale Arbeit, Medien- oder Kommunikationswissenschaft mit zusätzlichem Nachweis

zweier Grundlagenmodule aus dem Bachelorstudiengang Bildungswissenschaft der

FernUniversität (können ggf. an der FernUniversität nachgeholt werden)

Europäische Moderne – Geschichte und Literatur (Master of Arts, vier Semester

Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einer Geistes- oder

Sozialwissenschaft (Mindestnote 2,49) oder in einem anderen Studiengang mit mind.

16 ECTS-Credits aus Geschichts- oder Literaturwissenschaften (können ggf. an der

FernUniversität nachgeholt werden)

W V T F D +

K* V T F D –

K* V T F D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Nordrhein-Westfalen)

W Weiterbildend

V

T

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Fernstudium

D

Deutschsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

67


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Regionalzentrum Berlin der FernUniversität in Hagen

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Europäischer Gewerblicher Rechtsschutz (Master of Laws LL.M., 63 ECTS-Credits, vier

Semester; Zulassung über Patentanwaltskammer in München)

Zugangsvoraussetzungen: Zulassung als Patentanwältin/-anwalt

Governance (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Politik-, Sozial-,

Verwaltungs-, Wirtschafts-, Rechts-, Medien- oder Kommunikationswissenschaften,

Geschichte oder Soziologie

Informatik (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Informatik oder

Computer Science

Management (Master of Science, 78 bzw. 102 ECTS-Credits/cr, vier bzw. fünf

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 bzw. 180 cr);

mind. einjährige Berufspraxis

Mathematik (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Mathematik

Mediation (Master of Mediation, 60 ECTS-Credits, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; mind. einjährige

einschlägige Berufspraxis oder Nachweis mediationsaffiner Kenntnisse und

Fähigkeiten

Philosophie – Philosophie im europäischen Kontext (Master of Arts, vier Semester

Vollzeit- oder acht Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent mit mind.

30 ECTS-Credits in Philosophie (ggf. an der FernUniversität nachzuholen)

Praktische Informatik (Master of Science, drei Semester Vollzeit- oder sechs Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits/cr)

mit mind. 27 cr in Informatik und mind. 13 cr in Mathematik (können ggf. an der

FernUniversität nachgeholt werden)

Psychologie (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Psychologie

(Mindestnote 2,49)

Rechtswissenschaft (Master of Laws LL.M., drei Semester Vollzeit- oder sechs

Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Laws oder Erste juristische Prüfung oder

Abschluss eines anderen Studiengangs mit mind. 120 ECTS-Credits aus vergleichbaren

rechtswissenschaftlichen Lehrveranstaltungen

Umweltwissenschaften (Master of Science, 90 bzw. 120 ECTS-Credits/cr, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 bzw. 180 cr);

mind. einjährige Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Volkswirtschaft (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder sechs Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent mit mind. 90 ECTS-

Credits/cr in Wirtschaftswissenschaften, davon mind. 30 cr in VWL

W T F D +

K* V T F D –

K* V T F D –

W T F D +

K* V T F D –

W T F D +

K* V T F D –

K* V T F D –

K* V T F D –

K* V T F D –

W T F D +

K* V T F D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Nordrhein-Westfalen)

W Weiterbildend

V

T

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Fernstudium

D

Deutschsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

68 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Regionalzentrum Berlin der FernUniversität in Hagen

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Wirtschaftsinformatik (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder sechs Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschaftsinformatik

oder Informatik oder einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang mit mind.

30 cr aus Wirtschaftsinformatik oder Informatik

Wirtschaftswissenschaft (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder sechs

Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent mit mind. 90 ECTS-

Credits aus den Wirtschaftswissenschaften (einschl. Mathematik, Statistik, Wirtschaftsinformatik,

Recht)

K* V T F D –

K* V T F D –

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Nordrhein-Westfalen)

W Weiterbildend

V

T

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Fernstudium

D

Deutschsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

69


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Technische Universität Berlin

Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Tel. 030 314-0

www.tu-berlin.de

Immatrikulierte

ca. 30 500

Weiterführende Studiengänge

www.tu-berlin.de/?id=7519

Weiterführende Studiengänge in El Gouna / Ägypten

www.campus-elgouna.tu-berlin.de

Informationen für internationale Studierende

www.tu-berlin.de/?id=78365

Mit rund 30 500 Studierenden und 100 Studiengängen ist die Technische Universität Berlin (TU) eine der größten technischen

Universitäten Deutschlands. Sie wurde 1946 neu gegründet. Ihr Schwerpunkt liegt im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich,

wobei jedoch planungs-, sozial-, geistes- und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge das Studienangebot bereichern.

Die acht Zukunftsfelder Energie, Gestaltung von Lebensräumen, Gesundheit und Ernährung, Information und Kommunikation,

Mobilität und Verkehr, Wasser, Wissensmanagement sowie Zivile Sicherheit prägen nicht nur das Forschungsprofil

der TU, sondern spiegeln sich auch im Fächerspektrum wider.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Architektur mit den Studienrichtungen Architektur allgemein, Architektur im Bestand,

Standort- und Projektentwicklung sowie Entwurf-Tragwerk-Energie (Master of Science,

vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Architektur oder

einem vergleichbaren Studiengang wie z. B. Stadt- und Regionalplanung, Landschaftsplanung

oder Bauingenieurwesen; mind. 18-wöchige einschlägige

Berufspraxis

Audiokommunikation und -technologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem natur-,

geistes- oder gesellschaftswissenschaftlichen, einem künstlerisch-wissenschaftlichen,

betriebswirtschaftlichen oder juristischen Studiengang; Nachweis von

Studienleistungen in Höherer Mathematik (Analysis und Lineare Algebra auf dem

Niveau der Grundvorlesungen eines natur- bzw. ingenieurwissenschaftlichen

Studiengangs) sowie einer Programmiersprache oder eines Computer-Algebra-

Systems; Englischkenntnisse

Automotive Systems mit den Studienrichtungen Electronic System Engineering, Energiemanagement

sowie Fahrzeugtechnik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Informatik, Verkehrswesen/Maschinenbau

mit Schwerpunkt Fahrzeugtechnik oder einem vergleichbaren

Studiengang; Englischkenntnisse (TOEFL 550/80p)

Bauingenieurwesen (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Bauingenieurwesen

oder einem vergleichbaren Studiengang; zusätzlich mind. je 5 ECTS-Credits in

Mathematik, Mechanik, Bauinformatik und Bauphysik

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D E –

KA V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

S Sonstiger Studiengang

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

70 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Technische Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Bildungswissenschaft – Organisation und Beratung (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Erziehungswissenschaft,

Psychologie, Soziologie, Kultur- oder Sozialwissenschaften oder einem

vergleichbaren Studiengang; Kenntnisse in Methoden der Empirischen Sozialforschung

und in SPSS

Biomedizinische Technik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Science in Maschinenbau, Elektrotechnik/

Elektronik oder einer anderen fachnahen Ingenieurwissenschaft

Biotechnologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Biotechnologie

oder einem vergleichbaren Studiengang mit mind. 20 ECTS-Credits/cr in Mathematik,

je 15 cr in Chemie und Verfahrenstechnik sowie 25 cr in Biowissenschaften

Bühnenbild – Szenischer Raum (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in (Innen-)Architektur,

Bauingenieurwesen, Design, Kostümbild, Kunst, Markenkommunikation oder einem

vergleichbaren Studiengang

Brauerei- und Getränketechnologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Brauerei- und

Getränketechnologie oder einem vergleichbaren Studiengang mit mind. 20 ECTS-

Credits/cr in Mathematik, 15 cr in Chemie, 15 cr in Brauerei- und getränketechnologischen

Wissenschaften oder Biowissenschaften sowie 10 cr in Verfahrenstechnik

Chemie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Science in Chemie oder einem vergleichbaren

Studiengang

Computational Neuroscience (TU with Humboldt-Universität zu Berlin, application to

TU; Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in a subject from Science, Engineering

or in Mathematics; min. 24 ECTS credits/cr in Mathematics (6 cr each in Linear

Algebra, Analysis, Probability Theory and Statistics); Graduate Record Examinations

General Test; English proficiency (TOEFL 570/88p)

Denkmalpflege (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem historischen,

planerischen, ingenieurwissenschaftlichen oder einem anderen fachnahen Studiengang;

mind. zweijährige einschlägige Berufspraxis

Elektrotechnik mit den Studienrichtungen Elektrische Energietechnik, Automatisierungstechnik,

Informationstechnologie, Kommunikationssysteme, Mikrosystemtechnik

sowie Integrierte Systeme (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

Elektrotechnik oder einem vergleichbaren Studiengang; Englischkenntnisse (TOEFL

550/80p)

Energieeffiziente urbane Verkehrssysteme (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem wirtschafts-,

ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studiengang mit verkehrstechnischem

oder -wissenschaftlichem Bezug oder einem vergleichbaren Studiengang; mind.

einjährige einschlägige Berufspraxis

Energieeffizientes Bauen und Betreiben von Gebäuden (Master of Science, vier

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Architektur,

Bauingenieurwesen, Energietechnik oder einem wirtschafts-, ingenieur- oder

naturwissenschaftlichen Studiengang mit Baubezug; mind. einjährige einschlägige

Berufspraxis

Energie- und Verfahrenstechnik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Energie- und

Prozesstechnik oder einem vergleichbaren Studiengang

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

W V P D +

KA V P D –

KA V P D –

KA V P E –

KA V P D –

KA V P D E –

W V P D +

W V P D +

KA V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

S Sonstiger Studiengang

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

71


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Technische Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Environmental Planning (Umweltplanung) (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Landschaftsplanung

und Landschaftsarchitektur, Stadt- und Regionalplanung, Raumplanung,

Geographie oder Biologie (mit Schwerpunkt Ökologie/Naturschutz) oder Politikwissenschaft

(mit Bezügen zur Umweltplanung) oder in einem vergleichbaren Studiengang;

Englischkenntnisse (TOEFL 550/80p)

Epidemiologie

Europawissenschaften (TU mit Freier Universität Berlin / FU und Humboldt-Universität

zu Berlin, Bewerbung über FU; Master of European Studies, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; i.d.R. einjährige

Berufspraxis nach dem ersten Hochschulabschluss

Fahrzeugtechnik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Science in Maschinenbau, Verkehrswesen,

Physikalischer Ingenieurwissenschaft oder einer anderen fachnahen Ingenieurwissenschaft

Geodesy and Geoinformation Science (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Geodesy, Surveying, Geoinformatics,

Geomatics, or a related subject like e. g. Mathematics, Physics, Computer

Science, Civil Engineering, Geological Sciences, Geography, Cartography; English

proficiency (TOEFL 550/80p)

Geotechnologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geotechnologie,

Geowissenschaften, Geologie, Geophysik, Mineralogie oder einem vergleichbaren

Studiengang

Geschichte und Kultur der Wissenschaft und Technik (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Studiengängen mit

geschichtlichen bzw. wissenschafts-, technik- oder kunstgeschichtlichen, philosophischen,

literatur-, medien-, natur- oder technikwissenschaftlichen Inhalten

Gesundheitswissenschaften / Public Health

Global Production Engineering with specialization either in Manufacturing or Solar

(Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in an Engineering Science; min. 1 year

work experience; English proficiency (TOEFL 525/70p)

Historische Urbanistik / Historical Urban Studies (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem mit dem

Thema „Stadt“ befassten geistes-, sozial-, wirtschafts-, natur- oder ingenieurwissenschaftlichen

Studiengang

Human Factors (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einer Ingenieurwissenschaft,

Informatik, Psychologie oder einer anderen Kognitionswissenschaft

ICT Innovation (Double degree program, TU with 18 other leading technical universities

and business schools in Europe, application to Kungliga Tekniska Högskolan

Stockholm / Sweden; Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Computer Science, Electrical

Engineering, Computer Engineering, or a related subject; English proficiency

(TOEFL 580/92p)

Industrial and Network Economics (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Economics, or in a related subject

with credits in Mathematics, Quantitative Methods, Microeconomics, Macroeconomics,

Game Theory and Industrial Economics; English proficiency (TOEFL 577/90p)

KA V P D E –

siehe unter Charité

W V P D E +

KA V P D –

KA V P E –

KA V P D –

KA V P D –

siehe unter Charité

W V P E +

KA V P D –

KA V P D –

KA V P E –

KA V P E –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

S Sonstiger Studiengang

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

72 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Technische Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Informatik mit den Studienrichtungen Systems Engineering, Verlässliche Systeme,

Intelligente Systeme sowie Kommunikationsbasierte Systeme (Master of Science, vier

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Informatik oder

einem vergleichbaren Studiengang; Englischkenntnisse (TOEFL 550/80p)

Informationstechnik im Maschinenwesen / Computational Engineering Sciences

(Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Science in Informationstechnik im Maschinenwesen

/ Computational Engineering Sciences oder einem vergleichbaren

Studiengang

Innovation Management and Entrepreneurship (Double degree program, TU with

University of Twente / The Netherlands, application for winter term to TU, for summer

term to University of Twente; Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Social Science, Economics, Engineering,

or in a related field; English proficiency (B2 CEFR)

Kommunikation und Sprache mit dem Schwerpunkt Deutsch als Fremdsprache

(Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem geistes-,

sozial-, wirtschafts-, natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengang oder in

Rechtswissenschaft; mind. 20 ECTS-Credits in Sprachwissenschaft (Germanistische

Sprachwissenschaft, Allgemeine Sprachwissenschaft, Angewandte Sprachwissenschaft

etc.)

Kommunikation und Sprache mit dem Schwerpunkt Medienwissenschaft (Master of

Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem geistes-,

sozial-, wirtschafts-, natur-, ingenieurwissenschaftlichen Studiengang oder in

Rechtswissenschaft; abgeschlossenes insgesamt 12-wöchiges Vollzeitpraktikum in

den Medienbereichen Print, Film, Radio, Fernsehen, Software-Design oder Internet

Kommunikation und Sprache mit dem Schwerpunkt Sprach- und Kommunikationswissenschaft

(Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem geistes-,

sozial-, wirtschafts-, natur-, ingenieurwissenschaftlichen Studiengang oder in

Rechtswissenschaft; mind. 60 ECTS-Credits in Synchroner Sprachwissenschaft /

Linguistik

Kunstwissenschaft und Kunsttechnologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Kunstgeschichte/

Kunstwissenschaft, in Kultur und Technik mit Kernfach Kunstwissenschaft oder in

einem vergleichbaren Studiengang

Landschaftsarchitektur (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Landschaftsplanung,

Landschaftsarchitektur oder einem vergleichbaren Studiengang wie z.B.

Landschaftsbau, Architektur oder Stadt- und Regionalplanung; mind. sechsmonatige

Berufspraxis; mind. 24 ECTS-Credits aus projektorientierten Veranstaltungen im

landschaftsarchitektonischen, architektonischen oder raumplanerischen

Entwurfsbereich

Lebensmittelchemie (Diplom, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Abschluss der Hauptprüfung (Teil A) des Staatsexamens

in Lebensmittelchemie

Lebensmitteltechnologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Lebensmitteltechnologie

oder einem fachnahen Studiengang mit mind. 15 ECTS-Credits/cr in Mathematik,

15 cr in Chemie, 20 cr in Verfahrenstechnik und 30 cr in Lebensmittelwissenschaften

KA V P D E –

KA V P D –

KA V P E –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

S V P D –

KA V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

S Sonstiger Studiengang

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

73


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Technische Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Lehramtsbezogener Masterstudiengang (Master of Education, zwei Semester;

Unterricht in Klassen 1–10) in Arbeitslehre in Kombination mit einem geeigneten Fach

an einer anderen Berliner Universität

Zugangsvoraussetzungen: lehramtsbezogener Bachelorabschluss in den beiden

gewählten Fächern

Lehramtsbezogener Masterstudiengang (Master of Education, vier Semester; Unterricht

in Klassen 11–13) im Erstfach Bautechnik/Bauingenieurtechnik, Elektrotechnik,

Ernährung/Lebensmittelwissenschaft, Land- und Gartenbauwissenschaften / Landschaftsgestaltung

oder Metalltechnik in Kombination mit einem geeigneten Zweitfach

an einer anderen Berliner Universität

Zugangsvoraussetzungen: lehramtsbezogener Bachelorabschluss in den beiden

gewählten Fächern

Luft- und Raumfahrttechnik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Science in Verkehrswesen, Maschinenbau,

Physikalischer Ingenieurwissenschaft oder einer anderen fachnahen Ingenieurwissenschaft

Maschinenbau (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Science in Maschinenbau oder einer anderen

fachnahen Ingenieurwissenschaft

Mathematik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Mathematik,

Technomathematik, Wirtschaftsmathematik oder einem vergleichbaren Studiengang

Philosophie des Wissens und der Wissenschaften (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Philosophie oder in

einem anderen Studiengang mit mind. 60 ECTS-Credits in Philosophie

Physik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Physik oder einem

vergleichbaren Studiengang

Physikalische Ingenieurwissenschaft (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Science in Physikalischer Ingenieurwissenschaft

oder einer anderen fachnahen Ingenieurwissenschaft

Planung und Betrieb im Verkehrswesen (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Science in Verkehrswesen, Bauingenieurwesen

oder einer anderen fachnahen Ingenieurwissenschaft

Polymer Science (TU with Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin and

Universität Potsdam / UP, application to UP; Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Chemistry, Physics, or Engineering;

English proficiency (TOEFL 577/90p)

Process Energy and Environmental Systems Engineering (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Chemical, Energy or Environmental

Engineering, or a related subject; English proficiency (TOEFL 550/80p)

Produktionstechnik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Science in Maschinenbau oder einer anderen

fachnahen Ingenieurwissenschaft

Real Estate Management (Master of Science in Real Estate Management, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Architektur, Stadtund

Regionalplanung, Bau- und Wirtschaftsingenieurwesen, Rechtswissenschaft,

Betriebs- oder Volkswirtschaftslehre; mind. zweijährige einschlägige Berufspraxis

Regenerative Energiesysteme (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Energie- und

Prozesstechnik oder einem vergleichbaren Studiengang

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

K* V P E –

KA V P E D –

KA V P D –

W V P D +

KA V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

S Sonstiger Studiengang

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

74 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Technische Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Schiffs- und Meerestechnik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of Science in Bauingenieurwesen, Maschinenbau,

Physikalischer Ingenieurwissenschaft, Verkehrswesen oder einer anderen

fachnahen Ingenieurwissenschaft

Scientific Computing (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Mathematik oder

einem Studiengang mit starker mathematischer Komponente; Englischkenntnisse

(TOEFL 550/80p)

Soziologie technikwissenschaftlicher Richtung (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Soziologie oder

einem vergleichbaren Studiengang mit mind. 60 ECTS-Credits in soziologischer

Theorie, Techniksoziologie, Organisationssoziologie oder äquivalenten Leistungen

Stadtökologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Technischem

Umweltschutz, Environmental Sciences and Technology, Landschaftsplanung und

Landschaftsarchitektur, Geowissenschaften oder anderen Natur- bzw. Umwelt- oder

Planungswissenschaften mit umweltwissenschaftlichen Studieninhalten; Englischkenntnisse

(TOEFL 550/80p)

Stadt- und Regionalplanung (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Stadt- und Regionalplanung,

Raumplanung oder einem anderen fachnahen Studiengang; mind.

zehnwöchige einschlägige Berufspraxis

Statistik (TU mit Freier Universität Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin / HU,

Bewerbung über HU; Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

mit quantitativer Ausrichtung (z.B. Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen,

Informatik, Mathematik einschließlich Finanz- und Wirtschaftsmathematik)

mit insgesamt mind. 30 ECTS-Credits in Grundlagen der Mathematik,

Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik oder weiteren quantitativen Fächern;

Englischkenntnisse (B1 GER)

Technische Informatik mit den Studienrichtungen Technische Anwendungen, Nachrichtentechnik,

Mikroelektronik, Software Engineering, Informationssysteme sowie Rechnertechnik

(Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

Technischer Informatik, Elektrotechnik oder einem vergleichbaren Studiengang;

Englischkenntnisse (TOEFL 550/80p)

Technischer Umweltschutz (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Technischem

Umweltschutz oder einem vergleichbaren Studiengang

Technomathematik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Technomathematik,

Mathematik, Wirtschaftsmathematik oder einem vergleichbaren Studiengang

Urban Design (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Architektur, Stadtund

Regionalplanung, Landschaftsplanung oder einem vergleichbaren Studiengang;

mind. 18 Wochen einschlägige Berufspraxis

Urban Management (Master of Science in Urban Management, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Geography, Architecture, Landscape

Architecture, Urban Planning, or a related subject; min. 2 years work practice

in Urban Management; English proficiency (TOEFL 550/80p)

KA V P D –

KA V P D E –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V T P D –

KA V P D E –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D E –

W V P E +

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

K* Konsekutiv (nach den

Regeln des Landes

Brandenburg)

W Weiterbildend

S Sonstiger Studiengang

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

75


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Technische Universität Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Urbane Versorgungsinfrastrukturen (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Maschinenbau,

Verfahrenstechnik, Elektrotechnik, Energie- und Umwelttechnik oder in anderen

Ingenieur- bzw. Natur- oder Wirtschaftswissenschaften mit Energie- und Infrastrukturbezug;

i.d.R. mind. einjährige einschlägige Berufspraxis

Werkstoffwissenschaften (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Werkstoffwissenschaften

oder einem vergleichbaren Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschaftsingenieurwesen

oder einem vergleichbaren Studiengang mit jeweils mind. 36

ECTS-Credits in BWL/VWL/Recht, ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen sowie

Mathematik und quantitativen Methoden

Wirtschaftsmathematik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschaftsmathematik,

Technomathematik, Mathematik oder einem vergleichbaren Studiengang

Wissenschaftsmarketing (Master of Science in Communications and Marketing,

90 ECTS-Credits, vier Semester, Abend- oder Online-Studium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

W V P D +

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

W T P F D +

76 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Universität der Künste Berlin

Allgemeine Studienberatung

Einsteinufer 43–53, 10587 Berlin

Tel. 030 3185-2204

www.udk-berlin.de

Immatrikulierte

ca. 3 600

Weiterführende Studiengänge

www.udk-berlin.de/sites/content/themen/studium/

studien_gaenge/index_ger.html

Seit 1696 wird an der Universität der Künste Berlin (UdK) und ihren Vorgängerinstitutionen die klassische akademische Lehre

in Bildender Kunst, Gestaltung, Musik und Darstellender Kunst geboten. In den über 300 Jahren ihrer Geschichte ist die UdK

zur größten künstlerischen Hochschule Deutschlands und zu einer der renommiertesten künstlerischen Universitäten der

Welt herangewachsen. Mit ihren rund 30 weiterführenden Studiengängen, darunter innovative Angebote wie Sound Studies,

Kulturjournalismus oder Leadership in Digitaler Kommunikation, die zum Teil in enger Kooperation mit externen Partnern

durchgeführt werden, bietet die UdK ein bundesweit einmaliges Fächerspektrum.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Architektur (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (240 ECTS-Credits) in

Architektur; künstlerische Begabung

Art in Context (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder sechs Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem künstlerisch-gestalterischen

Studiengang; mind. einjährige einschlägige Berufspraxis;

künstlerische Begabung

Bühnenbild (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Bühnenbild;

besondere künstlerische Begabung

Chor- und Ensembleleitung (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; künstlerische

Begabung

Chordirigieren (Ergänzungsstudium, Diplom, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Musik mit Nachweis

über mind. vier Semester Chorleitung (Mindestnote Chorleitung: 2); besondere

künstlerische Begabung

Dirigieren (Master of Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Dirigieren; besondere

künstlerische Begabung

KA V P D –

W V T P D –

KA V P D –

KB V P D –

S V P D –

KA V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

W Weiterbildend

S Sonstiger Studiengang

V

T

P

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

77


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Universität der Künste Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Elementare Musikpädagogik, Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung (Master of Arts,

vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; künstlerische

Begabung

Gesang: Lied/Oratorium/Konzert (Master of Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sologesang;

besondere künstlerische Begabung

Gesang: Oper (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sologesang;

besondere künstlerische Begabung

Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Gesellschafts- und

Wirtschaftskommunikation oder einem vergleichbaren Studiengang; konzeptionellgestalterische

Fähigkeiten

Instrumentalausbildung, künstlerische: Cembalo/Hammerflügel (Master of Music,

vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Cembalo/Hammerflügel;

besondere künstlerische Begabung

Instrumentalausbildung, künstlerische: Instrumentalsolist/-in (Master of Music,

vier Semester) in Flöte, Blockflöte, Traversflöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Waldhorn,

Trompete, Saxophon, Posaune, Tuba, Schlagzeug, Pauke, Violine, Viola, Barockvioline,

Violoncello, Barockcello, Kontrabass, Konzertgitarre, Harfe

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent im jeweiligen

Instrument; besondere künstlerische Begabung

Instrumentalausbildung, künstlerische: Kammermusik (nur für schon bestehende

Ensembles; Master of Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent im jeweiligen

Instrument; besondere künstlerische Begabung

Instrumentalausbildung, künstlerische: Klavier, mit Schwerpunkt Kammermusik

und/oder Liedbegleitung (Master of Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent im Hauptfach Klavier;

besondere künstlerische Begabung

Instrumentalausbildung, künstlerische: Klavier-Solist (Master of Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent im Hauptfach Klavier;

besondere künstlerische Begabung

Instrumentalausbildung, künstlerische: Orchestermusiker/-in (Master of Music, vier

Semester) in Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott, Waldhorn, Trompete, Posaune, Tuba, Schlagzeug,

Pauke, Violine, Viola, Barockvioline, Violoncello, Barockcello, Kontrabass, Harfe

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent im jeweiligen

Instrument; besondere künstlerische Begabung

Instrumentalausbildung, künstlerische: Orgel/Orgelimprovisation (Master of Music,

vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Orgel/Orgelimprovisation;

besondere künstlerische Begabung

Jazz (am Jazz-Institut Berlin; Master of Music, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (240 ECTS-Credits);

besondere künstlerische Begabung in Bezug auf den Studiengang

Kirchenmusik (Master of Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Kirchenmusik

(Gesamtnote mind. 2,0); besondere künstlerische Begabung

Komposition (Master of Music, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Komposition;

besondere künstlerische Begabung

KB V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KA V P D –

KB V P D –

KA V P D –

KA V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

W Weiterbildend

S Sonstiger Studiengang

V

T

P

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

78 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Berlin – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Universität der Künste Berlin

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Kostümbild (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Kostümbild;

besondere künstlerische Begabung

Kulturjournalismus (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; künstlerisch-gestalterische

Begabung; mind. einjährige journalistische Berufspraxis

Lehramtsbezogener Masterstudiengang („M.A. 2“) Bildende Kunst oder Musik mit

einem geeigneten Zweitfach an einer anderen Berliner Universität (Master of

Education, zwei Semester, Unterricht in Klassen 1–10)

Zugangsvoraussetzungen: lehramtsbezogener Bachelorabschluss in den beiden

gewählten Fächern

Musiktheorie, Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; künstlerische

Begabung

Musiktherapie (Master of Arts, 120 ECTS-Credits, sechs Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem musikalischen,

psychologischen, pädagogischen, medizinischen oder sozialwissenschaftlichen

Studiengang; mind. einjährige einschlägige Berufspraxis; mehrwöchiges

klinisches Vorpraktikum

Solo/Dance/Authorship (Master of Arts, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree; in exceptional cases: sustained

professional practice or comparable equivalent; special artistic talent; English

proficiency (C1 CEFR)

Sound Studies (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; Berufspraxis im

Arbeiten mit Klang; künstlerisch-gestalterische Begabung

Tonmeister (Master of Music, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss Tonmeister oder Äquivalent; künstlerische

Begabung

Theaterpädagogik (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; Erfahrungen im

Bereich Spiel und Theater

Visuelle Kommunikation (Master of Arts, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (240 ECTS-Credits)

in Visueller Kommunikation oder einem vergleichbaren Studiengang; künstlerische

Begabung

KA V P D –

W V P D +

KA V P D –

KB V P D –

W T P D +

KB V P E –

W V P D +

KA V P D –

KB V P D –

KA V P D –

KA Konsekutiv (Variante A)

KB Konsekutiv (Variante B)

W Weiterbildend

S Sonstiger Studiengang

V

T

P

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

79


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg

– weiterführende Studiengänge

80 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Brandenburgische

Technische Universität Cottbus

Platz der Deutschen Einheit 1, 03046 Cottbus

Tel. 0355 69-0

www.tu-cottbus.de

Immatrikulierte

ca. 6 700

Weiterführende Studiengänge

www.tu-cottbus.de/btu/de/studienbewerberportal/

studienwahl/master.html

Informationen für internationale Studierende

www.tu-cottbus.de/btu/de/auslandsamt/

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus (BTU), 1991 gegründet und einzige Technische Universität des Landes

Brandenburg, ist eine junge, international ausgerichtete Hochschule, die in ihrem überwiegend ingenieur- und naturwissenschaftlichen

Fächerspektrum mit neuestem technischem Equipment eine praxisnahe, zukunftsorientierte Ausbildung und

beste Studienbedingungen garantiert. Die kleine Campus-Universität im Herzen der Stadt Cottbus mit ihrem exzellenten

Standort auf halbem Wege zwischen Berlin und Dresden bietet ihren Studierenden in fast familiärer Atmosphäre eine hervorragende

Betreuung. Alle Masterstudiengänge können unter bestimmten Voraussetzungen auch im Teilzeitstudium belegt

werden. Zum 1. Juli 2013 fusionieren die BTU Cottbus und die Hochschule Lausitz (FH) zur BTU Cottbus-Senftenberg. Für das

Studienangebot des Wintersemesters 2013/14 ergeben sich daraus keine Änderungen.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Angewandte Mathematik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Mathematik,

Wirtschaftsmathematik oder einem anderen mathematiknahen Studiengang

Architektur (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Architektur oder

einem verwandten Studiengang

Bauen und Erhalten (Master of Science, vier Semester Vollzeit- oder acht Semester

Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Architektur,

Bauingenieurwesen, Stadt- und Regionalplanung, Landschaftsplanung, Kunstgeschichte

oder einem verwandten Studiengang; mind. einjährige einschlägige

Berufspraxis

Betriebswirtschaftslehre (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem wirtschaftswissenschaftlichen

Studiengang

Civil Engineering (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Bauingenieurwesen

oder einem verwandten Studiengang

eBusiness (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in eBusiness oder

einem verwandten Studiengang

K V P D –

K V P D –

W V T P D +

K V P D –

K V P D –

K V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

D

E

R

Deutschsprachig

Englischsprachig

Russischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

81


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Elektrotechnik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Elektrotechnik

oder einem verwandten Studiengang

Environmental and Resource Management (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Environmental and Resource

Management, or in a related subject from Science or Engineering; English

proficiency (TOEFL 550/80p)

Euro Hydro-Informatics and Water Management (Erasmus Mundus Program, Joint

Degree, BTU with University of Nice Sophia Antipolis / France, Budapest University of

Technology and Economics / Hungary, Polytechnic University of Catalonia / Spain,

University of Newcastle upon Tyne / UK, application to University of Nice; Master of

Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in a relevant subject; English

proficiency (TOEFL 575/89p)

Forensic Sciences and Engineering (Master of Science, zwei Semester Vollzeit- oder

vier Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; mind. einjährige

einschlägige Berufspraxis

Informatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Informatik oder

einem verwandten Studiengang

Informations- und Medientechnik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem IMT-nahen

Studiengang

Kultur und Technik (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem geistesund/oder

kulturwissenschaftlichen Studiengang oder einem natur- und/oder

technikwissenschaftlichen Studiengang mit mind. 30 ECTS-Credits in Kultur-, Sozialoder

Geisteswissenschaften

Landnutzung und Wasserbewirtschaftung (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

aus den Umweltwissenschaften, der Landnutzung oder der Wasserbewirtschaftung

Maschinenbau (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Maschinenbau

oder einem verwandten Studiengang

Nachwachsende Rohstoffe und erneuerbare Energien (Master of Science, vier

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

Umweltingenieurwesen oder Verfahrenstechnik oder in einem anderen stoff- und/

oder energiewirtschaftlich ausgerichteten ingenieurwissenschaftlichen

Studiengang

Physik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Physik oder einem

verwandten Studiengang

Power Engineering with specialization in Electrical Power Engineering, Power Plant

Technology or Sustainable Energy Supply (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Power Engineering (Electrical or

Thermal), or in a related engineering field; professional experience or knowledge in

Power Engineering if the degree is in another field of study; English proficiency

(TOEFL 550/79p)

Stadt- und Regionalplanung (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Stadt- und Regionalplanung

oder einem verwandten Studiengang

K V P D –

K V P E –

K V P E –

W V T P D +

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P E –

K V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

D

E

R

Deutschsprachig

Englischsprachig

Russischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

82 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Brandenburgische Technische Universität Cottbus

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Structural Engineering (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Bauingenieurwesen

oder einem verwandten Studiengang

Umweltingenieurwesen (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem ingenieurwissenschaftlichen

Studiengang

Verarbeitungstechnologien der Werkstoffe (Double Degree, BTU mit der Staatlichen

Polytechnischen Universität Sankt Petersburg / Russland, Bewerbung über BTU;

Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem ingenieurwissenschaftlichen

Studiengang; Russischkenntnisse (A1 GER)

Verfahrenstechnik / Prozess- und Anlagentechnik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem ingenieurwissenschaftlichen

Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

Wirtschaftsingenieurwesen oder in einem anderen ingenieur- und wirtschaftswissenschaftlichen

Studiengang

Wirtschaftsrecht für Technologieunternehmen (Master of Business Law, drei Semester

Vollzeit- oder fünf Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschafts-,

Ingenieur- oder Rechtswissenschaften; Grundkenntnisse in Recht (besonders im

Zivilrecht); mind. einjährige qualifizierte Berufspraxis (z. B. juristisches

Referendariat)

World Heritage Studies (Master of Arts, vier Semester)

Entry requirements: a recognized first degree in Cultural Studies, or a related subject;

English proficiency (TOEFL 550/80p)

K V P D –

K V P D –

K V P D R –

K V P D –

K V P D –

W V T P D +

K V P E –

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

D

E

R

Deutschsprachig

Englischsprachig

Russischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

83


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Europa-Universität Viadrina

Frankfurt (Oder)

Große Scharrnstraße 59, 15230 Frankfurt (Oder)

Tel. 0335 5534-4444

www.europa-uni.de

Immatrikulierte

ca. 6 700

Weiterführende Studiengänge

www.europa-uni.de/de/studium/studienangebot/master

Informationen für internationale Studierende

www.europa-uni.de/de/internationales/interessenten

Seit ihrer Wiedergründung im Jahr 1991 hat sich die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (EUV) zu einer international gefragten

Adresse an der deutsch-polnischen Grenze entwickelt. Internationalität und Interdisziplinarität sind ihr Konzept. Gelehrt

wird an drei Fakultäten – der Rechts-, der Wirtschafts- und der Kulturwissenschaftlichen Fakultät. Rund 6 700 Studierende

aus allen Teilen der Welt haben die Europa-Universität wegen ihres besonderen Konzepts als Studienort gewählt; etwa

ein Viertel ihrer Studierenden kommt aus dem Ausland. Mit der Betonung des integrierten Fremdsprachenunterrichts befähigt

die Viadrina ihre Absolventinnen und Absolventen in besonderem Maße für internationale und interkulturelle Aufgaben.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Europäische Kulturgeschichte (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; Kenntnisse in zwei

modernen Fremdsprachen (B2 GER), ersatzweise Latinum sowie zwei moderne

Fremdsprachen (erste Sprache B2 GER, zweite Sprache B1 GER)

Europäisches Wirtschaftsrecht (Master of European Economic Law LL.M., zwei

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Hochschulabschluss in Rechtswissenschaft oder einem

gleichwertigen Studiengang; Nachweis hinreichender Kenntnisse im Europarecht

(mind. 8 ECTS-Credits)

European Studies (möglicher Doppelabschluss mit der Adam-Mickiewicz-Universität

Poznań / Polen, dem Institut des Études Européennes Strasbourg / Frankreich oder

der Universität Bilgi / Türkei, Bewerbung über EUV; Master of Arts in European Studies,

vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; Englischkenntnisse

(B2 GER); ggf. Französisch- oder Polnischkenntnisse

German and Polish Law (Master of German and Polish Law, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelor of German and Polish Law oder Äquivalent mit

Nachweis von Grundkenntnissen im deutschen und polnischen Recht;

Polnischkenntnisse

K V P D –

K V P D –

K V P D

E

Fr

Pl

K V P D

Pl



Fortsetzung auf der folgenden Seite

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Fr

Pl

Deutschsprachig

Englischsprachig

Französischsprachig

Polnischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

84 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Human Rights & Genocide Studies (EUV with Collegium Civitas Warsaw / Poland,

Kingston University London / UK, and Università degli Studi di Siena / Italy, application

to Kingston University London / UK; Master of Arts, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree in an area appropriate to the content

of the Master's; English proficiency (IELTS 6.5)

Intercultural Communication Studies (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem geistesoder

sozialwissenschaftlichen Studiengang; Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen

(B2 GER), ersatzweise Latinum und zwei moderne Fremdsprachen (erste

Sprache B2 GER, zweite Sprache B1 GER)

International Business Administration (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem wirtschaftswissenschaftlichen

Studiengang mit mind. 20 ECTS-Credits/cr in Mathematik,

Statistik, Wirtschaftsinformatik, Mikro- oder Makroökonomie; alternativ: Bachelorabschluss

oder Äquivalent in einem mathematischen, ingenieur- oder rechtswissenschaftlichen

Studiengang oder in Informatik, wenn die o. g. 20 cr und außerdem 15 cr

in BWL nachgewiesen werden; Englischkenntnisse (B2 GER)

International Human Rights and Humanitarian Law (Master of International

Human Rights and Humanitarian Law LL.M., 1,5 years full-time or 3 years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree in Law, or in a related subject;

min. 1 year relevant work experience; English proficiency (IELTS 6.0)

Kultur und Geschichte Mittel- und Osteuropas (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem sozial- oder

geisteswissenschaftlichen Studiengang; zwei moderne Fremdsprachen, davon eine

mit B2 GER sowie eine osteuropäische Sprache mit B1 GER

Kulturmanagement und Kulturtourismus (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (240 ECTS-Credits);

mind. einjährige qualifizierte, möglichst kunst- und kulturbezogene Berufspraxis

Kulturwissenschaften und Komplementäre Medizin (Master of Arts, 60 ECTS-

Credits/cr, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: anerkannter Hochschulabschluss in Medizin, Psychologie,

Pharmazie oder einem anderen gesundheitswissenschaftlichen Studiengang mit

240 cr; Approbation bzw. Berufszulassung; mind. einjährige qualifizierte Berufspraxis;

Englischkenntnisse (B2 GER)

Literaturwissenschaft: Ästhetik, Literatur, Philosophie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem geeigneten

fachnahen Studiengang; Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen (B2 GER)

Magister legum: Deutsches Recht (Magister legum LL.M., zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Abschluss eines rechtswissenschaftlichen Studiums im

Ausland, welcher der Ersten juristischen Prüfung gleichwertig ist

MBA Management for Central and Eastern Europe (Collegium Polonicum of the

European University Viadrina with the Adam Mickiewicz University Poznań / Poland,

application to EUV; Master of Business Administration, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree; a minimum period of 3 years relevant

work experience; English proficiency (IELTS 6.5)

Mediation (Master of Arts, 60 ECTS-Credits, drei, optional vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; mind. einjährige

qualifizierte berufs- oder organisationspraktische Erfahrung; Englischkenntnisse

(B2 GER )

W V P E +

K V P D –

K V P D E –

W V T F+P E +

K V P D –

W V P D +

W T P D +

K V P D –

K V P D –

W T P E +

W T F D +

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Fr

Pl

Deutschsprachig

Englischsprachig

Französischsprachig

Polnischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

85


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Public Policy (deutschsprachig; EUV mit Humboldt-Universität zu Berlin, Bewerbung

über Humboldt-Viadrina School of Governance; Master of Public Policy, 90 ECTS-

Credits, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent

Public Policy (English language program; EUV with Humboldt-Universität zu Berlin,

application to Humboldt-Viadrina School of Governance; Master of Public Policy,

90 ECTS credits, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree; Englisch proficiency (C1 CEFR)

Schutz europäischer Kulturgüter (Collegium Polonicum der EUV mit der Adam

Mickiewicz University Poznań / Polen, Bewerbung über EUV; Master of Arts,

60 ECTS-Credits/cr, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (240 cr) in einem

kultur-, geistes-, sozial-, wirtschafts- oder rechtswissenschaftlichen Studiengang

oder einem anderen für den Masterstudiengang wesentlichen Fach; mind.

einjährige qualifizierte Berufspraxis

Soziokulturelle Studien (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem sozial- oder

kulturwissenschaftlichen Studiengang; Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen

(B2 GER), ersatzweise Latinum sowie zwei moderne Fremdsprachen (erste

Sprache B2 GER, zweite Sprache B1 GER)

W T F+P D +

W T F+P E +

W T F D +

K V P D –

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Fr

Pl

Deutschsprachig

Englischsprachig

Französischsprachig

Polnischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

86 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fachhochschule Brandenburg

Magdeburger Straße 50

14770 Brandenburg an der Havel

Tel. 03381 355-0

www.fh-brandenburg.de

Immatrikulierte

ca. 2 980

Weiterführende Studiengänge

www.fh-brandenburg.de/studienangebote.html

Informationen für internationale Studierende

www.fh-brandenburg.de/315.html

Die 1992 gegründete Fachhochschule Brandenburg (FHB) in der über 1000 Jahre alten Stadt Brandenburg an der Havel bietet

auf ihrem schönen Campus ein breit gefächertes Spektrum weiterführender Studiengänge einschließlich Fern- und Online-

Programme. Die drei Fachbereiche Wirtschaft, Technik sowie Informatik und Medien wenden zeitgemäße praxisorientierte

Lehrmethoden an und verfügen über moderne Labore und Hörsäle. Dazu gehört auch das Zentrum für Information, Medien

und Kommunikation, in dem aktuellste Bücher und Zeitschriften verfügbar sind. Das direkt auf dem Campus gelegene Studentenwohnheim

bietet preiswerte Wohnmöglichkeiten.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

BWL – Innovativ – Integrativ – International (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in

Betriebswirtschaftslehre

Digitale Medien (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Informatik

(Eignungsfeststellungsprüfung)

Energieeffizienz technischer Systeme (Master of Engineering, drei Semester Vollzeitoder

fünf Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem ingenieuroder

naturwissenschaftlichen Studiengang (210 ECTS-Credits/cr) oder in einem vergleichbaren

Studiengang mit Technikmodulen in einem Umfang von mind. 60 cr

Informatik mit den Studienrichtungen Angewandte Informatik (Security and Forensics

oder Network and Mobile Computing) und Medizininformatik (Telemedizin oder

Klinisch-wissenschaftliches Datenmanagement); (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Informatik

Medieninformatik (Master of Science, vier Semester Vollzeitstudium, Teilzeitstudium

entsprechend länger, Online-Studium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Medieninformatik

oder einem vergleichbaren Studiengang

Photonik (FHB mit der Technischen Hochschule Wildau / THW, Bewerbung über THW;

Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

einem natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengang

K V P D –

K V P D –

K V T P D –

K V P D –

K V T F D +

K V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

87


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Fachhochschule Brandenburg

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Security Management (Master of Science, drei Semester Vollzeitstudium, Teilzeitstudium

entsprechend länger)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sicherheitsmanagement,

Informatik, Wirtschaftsinformatik, Nachrichtentechnik, Elektrotechnik

oder einem vergleichbaren Studiengang; mind. einjährige Berufspraxis im Bereich

IT-Sicherheit oder Gebäudesicherheit; Englischkenntnisse

Technologie- und Innovationsmanagement (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem ingenieuroder

naturwissenschaftlichen Studiengang oder in Informatik; erste Berufspraxis;

Englischkenntnisse (B2 GER)

Wirtschaftsinformatik mit den Spezialisierungen Betriebliche Anwendungssysteme,

Kooperative Systeme und Informationssicherheit (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschaftsinformatik

oder einem vergleichbaren Studiengang

W V T P D +

K V P D E –

K V P D –

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

88 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fachhochschule der Polizei

des Landes Brandenburg

Bernauer Straße 146, 16515 Oranienburg

Tel. 03301 850-2222

www.internetwache.brandenburg.de/fhpol

Immatrikulierte

ca. 550

Die Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg (FHPol) besteht seit 1998. Sie widmet sich der Pflege und Entwicklung

der polizeibezogenen Wissenschaften durch Lehre, Studium, Fortbildung und Forschung. Zu ihren Aufgaben gehören

die Ausbildung der Beamtinnen und Beamten des gehobenen und mittleren Polizeivollzugsdienstes des Landes Brandenburg,

die Aufstiegsausbildung zum gehobenen und höheren Polizeivollzugsdienst sowie die zentrale Weiterbildung der

Brandenburger Polizei. Für den höheren Polizeivollzugsdienst werden Ratsanwärterinnen und -anwärter der Länder Berlin

und Brandenburg gemeinsam in einem Masterstudiengang ausgebildet.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Öffentliche Verwaltung – Polizeimanagement (Master of Public Administration, vier

Semester, zweites Studienjahr an der Deutschen Hochschule der Polizei in Münster)

Zugangsvoraussetzungen für externe Bewerberinnen und Bewerber: anerkannter

Bachelorabschluss oder Äquivalent; Alter nicht über 32 Jahre (mit Zweiter juristischer

Staatsprüfung nicht über 35 Jahre)

K V P D –

K Konsekutiv V Vollzeitstudium

P Präsenzstudium

D

Deutschsprachig

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

89


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fachhochschule Potsdam

Campus Pappelallee

Pappelallee 8–9, 14469 Potsdam

Tel. 0331 580-00

www.fh-potsdam.de

Immatrikulierte

ca. 3 350

Weiterführende Studiengänge

www.fh-potsdam.de/studienangebot.html

Informationen für internationale Studierende

www.fh-potsdam.de/international.html

Das ungewöhnlich breite fachliche Spektrum der 1991 gegründeten Fachhochschule Potsdam (FHP) umfasst gesellschaftswissenschaftliche,

technische und gestalterische Masterstudiengänge. Die Forschungsschwerpunkte der FHP liegen vor

allem in den Bereichen Kommunikationsgestaltung und Wissensmanagement, soziale und kulturelle Gestaltung der Gesellschaft,

Europäische Bau- und Kulturlandschaft sowie Kreativwirtschaft als Wachstumsfaktor. Forschendes Lernen, studienbegleitende

Projekte, internationale Exkursionen und Vorträge renommierter Expertinnen und Experten bieten den Studierenden

Raum für den fachübergreifenden Austausch. Die FHP engagiert sich besonders dafür, ihren Studierenden ein familienfreundliches

Studienumfeld zu bieten.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Architektur und Städtebau (Master of Arts, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (240 ECTS-Credits) in

Architektur und Städtebau

Archivwissenschaft (Master of Arts, 90 ECTS-Credits, sechs Semester, Bewerbung

nur in ungeraden Jahren)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geschichte,

Germanistik, Volkskunde oder einem anderen für Archivwissenschaft wesentlichen

Studiengang; mind. einjährige Berufserfahrung in einem Archiv oder einer vergleichbaren

Einrichtung; Nachweis einer einschlägigen studienbegleitenden Tätigkeit in

einem Archiv zum Zeitpunkt der Zulassung

Bauerhaltung – Bauen im Bestand und Bauwerkserhaltung (Master of Engineering,

drei Semester Vollzeit- oder vier Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Bauingenieurwesen,

Restaurierung oder Architektur mit technisch-ingenieurwissenschaftlichem

Schwerpunkt oder (i.d.R. mit Auflagen) vergleichbaren Studiengängen, die sich mit

bestehender Bausubstanz und ihrer Erhaltung befassen; mind. einjährige Berufspraxis

im Baubereich

Bauforschung – Forschen in Architektur, Bauingenieurwesen oder Restaurierung

(Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Architektur,

Bauingenieurwesen, Restaurierung oder einem vergleichbaren Studiengang

K V P D –

W T F D +

W V T P D +

W V P D +

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

Deutschsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

90 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Fachhochschule Potsdam

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Design mit den Studienrichtungen Kommunikationsdesign, Produktdesign sowie

Interfacedesign (Master of Arts, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (mind. 240 ECTS-

Credits) in Design oder einem anderen gestaltungsorientierten Studiengang

Europäische Medienwissenschaft (FHP mit Universität Potsdam / UP,

Bewerbung über UP; Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Europäischer Medienwissenschaft

an der UP oder Äquivalent; Englischkenntnisse (C1 GER); Kenntnisse einer weiteren

(in der Regel europäischen) Fremdsprache (B2 GER)

Informationswissenschaften (Master of Arts, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (mind. 210 ECTS-

Credits) in Informationswissenschaften oder einem anderen informationswissenschaftlichen

Studiengang insbesondere aus den Bereichen Archiv, Bibliothek oder

Dokumentation; Erfahrung in Projektarbeit; XML-Kenntnisse

Konservierung und Restaurierung (Master of Arts, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 ECTS-Credits) in

Konservierung und Restaurierung; theoretische und praktische Grundlagen der

Konservierung und Restaurierung von Objekten (Holz, Metall, Stein, Wand)

Soziale Arbeit, Schwerpunkt Familie (Master of Arts, 120 ECTS-Credits, sechs

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sozialer Arbeit

oder einem vergleichbaren Studiengang; mind. halbjährige Berufspraxis in Sozialer

Arbeit und in Bildung und Erziehung in der Kindheit (bei anderen sozialwissenschaftlichen

Studiengängen mind. zweijährige einschlägige Berufspraxis; keine Berufspraxis

für Absolventen des FHP-Fernstudiums Soziale Arbeit oder eines anderen

berufsbegleitenden Fernstudiengangs mit gleichen Inhalten); Nachweis einer

einschlägigen Tätigkeit von mind. 15 Wochenstunden während des gesamten

Studiums

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K T F D –

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

Deutschsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

91


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Hochschule für Film und Fernsehen

„Konrad Wolf“

Marlene-Dietrich-Allee 11

14482 Potsdam (Babelsberg)

Tel. 0331 6202-0

www.hff-potsdam.de

Immatrikulierte

ca. 600

Weiterführende Studiengänge

www.hff-potsdam.de/de/studium/master-studiengaenge.html

Die Hochschule für Film und Fernsehen „Konrad Wolf“ (HFF) ist die einzige Kunsthochschule des Landes Brandenburg und

die älteste und eine der größten Medienhochschulen in Deutschland. Die HFF ist eine künstlerische Medienhochschule mit

Ausbildungsschwerpunkten in Film und Fernsehen. Neue Medientechnologien sind ebenso ein integraler Bestandteil der

Ausbildung wie die kulturellen Wurzeln dieser Medien und die wissenschaftliche Reflexion ihrer historischen und aktuellen

Erscheinungsformen. Besonderes Anliegen der Hochschule ist die Verbindung von künstlerischen und wissenschaftlichen

Studiengängen mit einem theoriegeleiteten praxisbezogenen Studium.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Filmmusik (Master of Music, sechs Semester, davon vier im Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in der Regel in

Musik; künstlerische Eignung

Medienwissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem medienoder

kommunikationswissenschaftlichen Studiengang oder in einem gesellschaftsoder

geisteswissenschaftlichen oder künstlerischen Studiengang mit kulturund/oder

kunstwissenschaftlichen Leistungsnachweisen (bei anderen als medienoder

kommunikationswissenschaftlichen Abschlüssen: Nachweis von Grundkenntnissen

in mind. vier der folgenden Bereiche: Medientheorie, Medienanalyse,

Medienästhetik, Mediengeschichte, Methoden der empirischen Sozialforschung,

deutsches Mediensystem); mind. achtwöchige einschlägige Berufspraxis; künstlerische

Eignung

K V+T P D –

K V P D –

K Konsekutiv V Vollzeitstudium

T Teilzeitstudium

P Präsenzstudium

D

Deutschsprachig

– Keine Studiengebühren

92 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Hochschule für nachhaltige Entwicklung

Eberswalde (FH)

Friedrich-Ebert-Straße 28, 16225 Eberswalde

Tel. 03334 657-0

www.hnee.de

Immatrikulierte

ca. 2 000

Weiterführende Studiengänge

www.hnee.de/master-studiengaenge

Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH) (HNEE), auch als „grünste Hochschule Deutschlands“ gelobt,

wurde 1830 als Höhere Forstlehranstalt gegründet und hat sich seit der Wiederaufnahme des Studienbetriebs 1992 vollständig

dem nachhaltigen Wirtschaften verschrieben: Ihre vier Fachbereiche Holztechnik, Landschaftsnutzung und Naturschutz,

Wald und Umwelt sowie Nachhaltige Wirtschaft beschäftigen sich vorrangig mit dem ländlichen Raum und bieten ein bundesweit

einmaliges Fächerspektrum. Dieses reicht von international ausgerichteten Masterstudiengängen wie z. B. Forest

Information Technology oder Global Change Management bis zu Studienangeboten mit regionalem Bezug wie Kommunalwirtschaft

oder Regionalentwicklung und Naturschutz.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Forest Information Technology (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Engineering, Forestry, Biology,

Agriculture, Landscape Planning, or related subject; English proficiency (B2 CEFR)

Global Change Management (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree e.g. in Biology, Ecology, Landscape

Planning, Nature Conservation, Forestry or Agriculture; English proficiency (B2 CEFR)

Holztechnik (Master of Science, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Holztechnik oder Äquivalent (mind.

210 ECTS-Credits)

Kommunalwirtschaft (Master of Arts, 60 ECTS-Credits/cr, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (240 cr); mind.

einjährige einschlägige Berufspraxis

Marketing-Management (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem wirtschaftsbezogenen

Studiengang mit mind. 90 ECTS-Credits aus dem Bereich betrieblicher

Kernmodule

Nachhaltiges Tourismusmanagement (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem landschaftsbezogenen

oder planerisch ausgerichteten Studiengang; Englischkenntnisse

(B1 GER)

K V P E –

K V P E –

K V P D –

W T F D +

K V P D –

K V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

93


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH)

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Öko-Agrarmanagement (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Landwirtschaft

oder einem anderen landschafts-, betriebswirtschafts- oder lebensmittelbezogenen

Studiengang

Regionalentwicklung und Naturschutz mit den Spezialisierungen Management,

Umweltbildung / Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) sowie Boden- und

Ressourcenschutz (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem landschaftsund

umweltbezogenen Studiengang

Strategisches Nachhaltigkeitsmanagement (Master of Arts, 60 ECTS-Credits/cr, vier

Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Hochschulabschluss (240 cr); mind. einjährige einschlägige

Berufspraxis

K V P D –

K V P D –

W T F D +

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

94 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Hochschule Lausitz (FH)

Studienort Senftenberg

Großenhainer Straße 57, 01968 Senftenberg

Tel. 03573 85-0

www.hs-lausitz.de

Studienort Cottbus-Sachsendorf

Lipezker Straße 47, 03048 Cottbus

Tel. 0355 5818-0

www.hs-lausitz.de

Immatrikulierte

ca. 3 500

Weiterführende Studiengänge

www.hs-lausitz.de/studium/

informieren-bewerben/studiengaenge

Die 1991 gegründete Hochschule Lausitz (FH) (HL) bietet an ihren Standorten Senftenberg und Cottbus exzellente Studienbedingungen.

Die großzügigen Campusanlagen ermöglichen ein Studium der kurzen Wege und für Studierende mit Behinderungen

und chronischen Krankheiten weitestgehende Barrierefreiheit. In ihrem Studienangebot verbindet die Hochschule

Lausitz technische und naturwissenschaftliche Studiengänge mit Betriebswirtschaftslehre oder Sozialwesen. Zu ihren

attraktiven Angeboten zählen z.B. Masterstudiengänge wie Klimagerechtes Bauen und Betreiben und der englischsprachige

Masterstudiengang Biotechnology. Zum 1. Juli 2013 fusionieren die BTU Cottbus und die Hochschule Lausitz (FH) zur BTU

Cottbus-Senftenberg. Für das Studienangebot des Wintersemesters 2013/14 ergeben sich daraus keine Änderungen.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Architektur (Master of Arts, vier Semester Vollzeit- oder sechs Semester Teilzeitstudium;

Studienort Cottbus-Sachsendorf)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Architektur;

Eignungsprüfung

Biotechnology (Master of Science, 1,5 years resp. 2 years; location Senftenberg)

Entry requirements: a recognized first degree in a relevant subject (210 resp. 180

ECTS credits); English proficiency

Chemie (Master of Science, drei Semester; Studienort Senftenberg)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Chemie oder

einem vergleichbaren Studiengang

Elektrotechnik (Master of Engineering, 90 bzw. 120 ECTS-Credits/cr, drei bzw.

vier Semester; Studienort Senftenberg)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Kommunikationsund

Elektrotechnik oder einem vergleichbaren Studiengang (210 bzw. 180 cr)

Informatik (Master of Science, vier Semester; Studienort Senftenberg)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Informatik oder

einem vergleichbaren Studiengang

Klimagerechtes Bauen und Betreiben (Master of Engineering, 90 bzw. 120 ECTS-

Credits/cr, drei bzw. vier Semester; Studienort Cottbus-Sachsendorf)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Architektur,

Bauingenieurwesen, Civil and Facility Engineering, Gebäudetechnik, Versorgungstechnik

oder einem vergleichbaren Studiengang (210 bzw. 180 cr)

K V T P D –

K V P E –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K Konsekutiv V Vollzeitstudium

T Teilzeitstudium

P Präsenzstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

95


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Hochschule Lausitz (FH)

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Maschinenbau (Master of Engineering, 90 bzw. 120 ECTS-Credits/cr, drei bzw. vier

Semester; Studienort Senftenberg)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Maschinenbau

oder einem vergleichbaren Studiengang (210 bzw. 180 cr)

Soziale Arbeit (Master of Arts, vier Semester; Studienort Cottbus-Sachsendorf)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Sozialer Arbeit

oder einem vergleichbaren Studiengang

Wirtschaftsingenieurwesen (Master of Engineering, 90 bzw. 120 ECTS-Credits/cr, drei

bzw. vier Semester; Studienort Senftenberg)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschaftsingenieurwesen

oder einem vergleichbaren Studiengang (210 bzw. 180 cr)

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K Konsekutiv V Vollzeitstudium

T Teilzeitstudium

P Präsenzstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

– Keine Studiengebühren

96 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Technische Hochschule Wildau (FH)

Bahnhofstraße 1, 15745 Wildau

Tel. 03375 508-300

www.th-wildau.de

Immatrikulierte

ca. 4 250

Weiterführende Studiengänge

www.th-wildau.de/vor-dem-studium/studienangebot/

masterstudiengaenge.html

Informationen für internationale Studierende

www.th-wildau.de/vor-dem-studium/internationales/aaa/

internationalebewerber.html

„Exzellent studieren, entspannt leben“ – dafür steht die Technische Hochschule Wildau (FH) (THW). Im grünen Gürtel Berlins

gelegen, verfügt die 1991 gegründete praxisverbundene, gut vernetzte Hochschule mit modernster technischer Ausstattung

über beste Voraussetzungen, um vielfältige Interessen miteinander zu verbinden. Schwerpunkte der THW sind die

Zukunftsbranchen Maschinenbau, Telematik und Logistik, aber auch die Wirtschafts- und Verwaltungswissenschaften. Als

Campushochschule punktet sie nicht nur mit kurzen Wegen, sondern auch mit intensiver individueller Betreuung durch die

Lehrkräfte in einer persönlichen Atmosphäre.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Aviation Management (Master of Aviation Management, 60 ECTS credits, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Engineering, Business

Administration or Economics; min. 1 year relevant work experience; English proficiency

(TOEFL 577/90p)

Biosystemtechnik/Bioinformatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

Biochemie oder Biotechnologie oder einem vergleichbaren Studiengang

Business Administration mit der Spezialisierungsrichtung Luftverkehrsmanagement

(Master of Business Administration, 60 ETCS-Credits, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

einem ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Studiengang; mind. zweijährige

einschlägige Berufspraxis; Englischkenntnisse (TOEFL 550/80p)

Business Management (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Betriebswirtschaft

oder einem vergleichbaren Studiengang

Europäisches Management (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem wirtschafts-,

wirtschaftsrechts- oder managementorientierten Studiengang; Auslandspraktikum;

Kenntnisse in Wirtschaftsenglisch (C1 GER)

Europäisches Verwaltungsmanagement (THW mit der Hochschule für Wirtschaft und

Recht Berlin / HWR, Bewerbung über HWR; Master of Arts, 90 bzw. 120 ECTS-Credits/

cr, drei/vier bzw. sechs/acht Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent (210 bzw. 180 cr);

i.d.R. mind. einjährige Berufspraxis; Englischkenntnisse (B2 GER)

W T P E +

K V P D –

W T F D E +

K V P D –

K V P D –

W V T F D E +

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

97


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Technische Hochschule Wildau (FH)

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Luftfahrttechnik/Luftfahrtlogistik (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

einem vergleichbaren Studiengang

Maschinenbau (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Maschinenbau

oder einem vergleichbaren Studiengang

Photonik (THW mit Fachhochschule Brandenburg, Bewerbung über THW; Master of

Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

einem natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Studiengang

Renewable Energies (Master of Engineering, 60 ETCS credits, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Engineering, Business

Administration or Economics; min. 1 year relevant work experience; English

proficiency (TOEFL 550/80p)

Technisches Management und Logistik (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Wirtschaftsingenieurwesen,

Logistik oder einem vergleichbaren Studiengang

Telematik (Master of Engineering, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Telematik, Informatik

oder einem vergleichbaren Studiengang

Wirtschaft und Recht (Master of Laws LL.M., vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem Studiengang

aus den Bereichen Wirtschaft oder Recht; Englischkenntnisse (C1 GER)

Wirtschaftsinformatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschaftsinformatik,

Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang

K V P D –

K V P D –

K V P D –

W T F E +

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Deutschsprachig

Englischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

98 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Universität Potsdam

Am Neuen Palais 10, 14469 Potsdam

Tel. 0331 977-1715

www.uni-potsdam.de

Immatrikulierte

ca. 21 000

Weiterführende Studiengänge

www.uni-potsdam.de/studium/studienangebot/

masterstudium.html

Informationen für internationale Studierende

www.uni-potsdam.de/studium

Die Universität Potsdam (UP) ist nicht nur die größte Hochschule in Brandenburg und die einzige, an der künftige Lehrerinnen

und Lehrer des Landes studieren, sondern auch eine der am schönsten gelegenen akademischen Einrichtungen

Deutschlands. Die Universität hat sich zu einer Topadresse moderner Forschung und Lehre und des intensiven Technologieund

Innovationstransfers entwickelt, der zahlreiche außeruniversitäre Einrichtungen in Potsdam und Umgebung besonderes

Profil geben. Praxisnahe und interdisziplinäre Studiengänge sind ihr Markenzeichen und machen sie für Studierende und

Wissenschaftler aus dem In- und Ausland attraktiv.

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Anglophone Modernities in Literature and Culture (Master of Arts, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in a relevant subject; English

proficiency (C1 GER)

Betriebswirtschaftslehre (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Biochemie und Molekularbiologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Biowissenschaften

oder einem anderen naturwissenschaftlichen Studiengang mit mind. 60 ECTS-Credits in

Biologie oder Biochemie; Englischkenntnisse (C1 GER)

Bioinformatik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Biowissenschaften

oder einem anderen naturwissenschaftlichen Studiengang (z. B. Bioinformatik, Informatik,

Physik oder Mathematik) mit mind. 60 ECTS-Credits in Biologie oder Biochemie;

Englischkenntnisse (C1 GER)

Chemie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Chemie oder einem

anderen naturwissenschaftlichen Studiengang mit mind. 60 ECTS-Credits in Chemie (in

diesem Fall Zugang nach Auswahlgespräch); Englischkenntnisse (B2 GER)

Clinical Exercise Science (Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in a relevant subject; English proficiency

(TOEFL 550/80p)

K V P E –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P E –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Fr

R

Deutschsprachig

Englischsprachig

Französischsprachig

Russischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

99


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Universität Potsdam

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Computational Sciences (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Ernährungswissenschaft (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Ernährungswissenschaft

oder einem in wesentlichen Teilen vergleichbaren naturwissenschaftlichen

Studiengang; Englischkenntnisse (TOEFL 553/82p)

Erziehungswissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Erziehungswissenschaft

oder einem anderen für das Masterstudium wesentlichen Studiengang

mit mind. 10 ECTS-Credits in sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden; Englischkenntnisse

(B2 GER)

Europäische Medienwissenschaft (UP mit der Fachhochschule Potsdam, Bewerbung

über UP; Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss in Europäischer Medienwissenschaft

an der UP oder Äquivalent; Kenntnisse in Englisch (C1 GER) und einer weiteren (in

der Regel europäischen) Fremdsprache (B2 GER)

European Governance and Administration (Dual Degree, UP mit Universität Paris I

Panthéon-Sorbonne und anderen deutschen und französischen Institutionen, Bewerbung

über Bundesakademie für öffentliche Verwaltung; Master of European Governance

and Administration, zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Universitätsabschluss (Master, Diplom, Maîtrise oder

Äquivalent); mind. dreijährige einschlägige Berufspraxis; Nachweis der Fähigkeit, in

deutscher und französischer Sprache zu arbeiten und zu verhandeln

European Masters in Clinical Linguistics (Erasmus Mundus Program, UP with the

Universities of Groningen / The Netherlands and Joensuu / Finland, application to UP;

Master of Science, 15 months)

Entry requirements: a recognized first degree in a subject with an emphasis on

Speech and Language Pathology, Linguistics, Biomedical Sciences, Psychology,

Special Education, or a related subject; English proficiency (TOEFL 600/100p)

Executive Master of Public Management (Joint Degree, UP with Hertie School of

Governance, application to Hertie School of Governance; Executive Master of Public

Management, 1 year full-time or 2 years part-time)

Entry requirements: a recognized first degree in a relevant subject; min. 2 years of

relevant work experience; English proficiency (TOEFL 550/80p)

Experimental Clinical Linguistics, International M.Sc./Ph.D. Program (Master of

Science, 1,5 years)

Entry requirements: a recognized first degree in a relevant subject; English

proficiency (C1 GER)

Fremdsprachenlinguistik in zwei der folgenden Fächer: Deutsch als Fremdsprache,

Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch sowie Sprache in

Erwerb und Kommunikation (keine Kombination der eigenen Muttersprache mit dem

Fach Sprache in Erwerb und Kommunikation) (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Kenntnisse in den Sprachen, die Studiengegenstand

sind (jeweils C1 GER)

Geoinformation und Visualisierung (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geografie, Geoökologie,

Geowissenschaften, Geoinformatik, Geomatik, Kartografie, Regionalwissenschaften,

Informatik oder einem vergleichbaren Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Geoökologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geoökologie oder

Ökologie, Geowissenschaften oder einer umweltbezogenen Naturwissenschaft;

Englischkenntnisse (B2 GER)

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

W V P D

Fr

K V P E +

W V T P E +

K V P E –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

+

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Fr

R

Deutschsprachig

Englischsprachig

Französischsprachig

Russischsprachig

Fortsetzung auf der folgenden Seite

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

100 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Universität Potsdam

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Geowissenschaften mit den Vertiefungsrichtungen Geologie, Geophysik sowie

Mineralogie/Petrologie (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang mit mind. 24 ECTS-Credits/cr in Geowissenschaften,

Erdwissenschaften, Mineralogie, Geologie, Geophysik oder verwandten

Fachrichtungen sowie insgesamt mind. 36 cr aus Mathematik, Chemie und Physik

(mind. 6 cr je Fach); Englischkenntnisse (B2 GER)

Germanistik (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Germanistik;

Englischkenntnisse (B2 GER)

Internationale Beziehungen (UP mit Freier Universität Berlin und Humboldt-Universität

zu Berlin, Bewerbung über UP; Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Politikwissenschaft

oder einem anderen Studiengang, wenn darin ein erheblicher Teil der Studienleistungen

einen thematischen Bezug zu internationalen Beziehungen bzw. politikwissenschaftliche

Relevanz aufweist (z. B. Soziologie, Sozial- oder Wirtschaftswissenschaften,

Geschichte, Rechtswissenschaft); Englischkenntnisse (TOEFL 600/100p)

IT-Systems Engineering (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang, in dem Kenntnisse und Erfahrungen in

Grundlagen des IT-Systems Engineering sowie in arbeitsteiligen Prozessen der

systematischen Herstellung komplexer IT-Systeme vermittelt wurden; Englischkenntnisse

(B2 GER)

Jüdische Studien (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Kulturelle Begegnungsräume der Frühen Neuzeit (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER); Kenntnisse

einer weiteren modernen Fremdsprache (B2 GER); Lateinkenntnisse (B2 GER), wobei

diese auf Antrag durch eine andere Fremdsprache ersetzt werden können

Lehramt an Gymnasien in zwei der folgenden Fächer: Arbeitslehre bzw. Wirtschaft –

Arbeit – Technik, Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geografie, Geschichte,

Informatik, Italienisch (nur als Zusatzfach wählbar), Latein, Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde,

Mathematik, Musik, Physik, Politische Bildung, Polnisch,

Russisch, Spanisch, Sport (Master of Education, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: ein dem Bachelor of Education für das Lehramt an

Gymnasien des Landes Brandenburg gleichwertiger Abschluss einer entsprechenden

Fächerkombination

Lehramt für die Bildungsgänge der Sekundarstufe I und der Primarstufe an allgemeinbildenden

Schulen (Schwerpunktsetzung Primarstufe ist möglich) in zwei bzw. drei

(bei Schwerpunktsetzung Primarstufe) der folgenden Fächer: Arbeitslehre bzw.

Wirtschaft – Arbeit – Technik, Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch,

Geografie, Geschichte, Informatik, Italienisch (nur als Zusatzfach wählbar), Kunst,

Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde, Mathematik, Musik, Physik, Politische

Bildung, Polnisch, Russisch, Sachunterricht, Spanisch, Sport sowie Lernbereich

Musisch-ästhetische Erziehung (Master of Education, drei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: ein dem Bachelor of Education für das Lehramt für die

Bildungsgänge der Sekundarstufe I und der Primarstufe an allgemeinbildenden

Schulen des Landes Brandenburg gleichwertiger Abschluss einer entsprechenden

Fächerkombination

Linguistik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

K V P D –

K V P D –

K V P D E –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Fr

R

Deutschsprachig

Englischsprachig

Französischsprachig

Russischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

101


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Universität Potsdam

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Linguistik: Kommunikation – Variation – Mehrsprachigkeit (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Magister legum: Deutsches Recht (LL.M., zwei Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Abschluss eines rechtswissenschaftlichen Studiums im

Ausland, welcher der Ersten juristischen Prüfung gleichwertig ist

Master of Business Administration mit den Profilfächern Biotechnologie und Medizintechnik,

Informationstechnologie sowie Innovative Technologien (Master of Business

Administration, 65 ECTS-Credits, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent; mind. zweijährige

einschlägige Berufspraxis; Englischkenntnisse (TOEFL 600/100p)

Mathematik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Mathematik oder

einem vergleichbaren Studiengang mit mind. 90 ECTS-Credits in mathematisch

ausgerichteten Lehrveranstaltungen; Englischkenntnisse (B2 GER)

Military Studies – Militärgeschichte/Militärsoziologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Ökologie, Evolution und Naturschutz (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent vorzugsweise in

Biowissenschaften oder einem anderen für das Masterstudium wesentlichen

Studiengang mit mind. 60 ECTS-Credits in Naturwissenschaften oder Mathematik;

Englischkenntnisse (C1 GER)

Osteuropäische Kulturstudien (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Philosophie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Physik (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Physik oder einem

vergleichbaren Studiengang mit mind. 60 ECTS-Credits/cr in physikalisch ausgerichteten

und 20 cr in mathematisch ausgerichteten Lehrveranstaltungen; Englischkenntnisse

(B2 GER)

Politikwissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem sozialwissenschaftlichen

Studiengang mit insgesamt mind. 30 ECTS-Credits/cr in drei der Bereiche

Politische Theorie, Politisches System Deutschlands, Vergleichende Politikwissenschaft,

Internationale Politik bzw. Verwaltung und Public Policy sowie insgesamt 12 cr in

Statistik / Methoden der empirischen Sozialforschung und Methoden des politikwissenschaftlichen

Arbeitens; Englischkenntnisse (C1 GER)

Polymer Science (UP with Freie Universität Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin and

Technische Universität Berlin, application to UP; Master of Science, 2 years)

Entry requirements: a recognized first degree in Chemistry, Physics or Engineering;

English proficiency (TOEFL 577/90p)

Psychologie mit dem Schwerpunkt (1) Arbeits- und Organisationspsychologie, (2)

Klinische Psychologie, Psychotherapie und Beratungspsychologie, (3) Pädagogische

Psychologie oder (4) Grundlagenvertiefung Kognition und Handeln über die Lebensspanne

(Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Psychologie oder einem

für das Masterstudium wesentlichen Teilgebiet der Psychologie, wenn Prüfungen in

Methodenlehre oder Statistik sowie in allen klassischen Grundlagenfächern (Allgemeine

Psychologie, Biologische Psychologie, Entwicklungspsychologie, Persönlichkeitspsychologie

und Sozialpsychologie) nachgewiesen werden; Englischkenntnisse (B2 GER)

K V P D –

W V P D –

W T F D E +

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K V P E –

K V P D –

Fortsetzung auf der folgenden Seite

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Fr

R

Deutschsprachig

Englischsprachig

Französischsprachig

Russischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

102 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Öffentliche Hochschulen in Brandenburg – weiterführende Studiengänge

Fortsetzung Universität Potsdam

Studiengänge und Zugangsvoraussetzungen (Erläuterungen siehe Seite 24–26)

Public Management with specialization in Public Policy and Administration, Global

Public Policy and GeoGovernance (Master of Public Management, 14 months)

Entry requirements: a recognized first degree in a subject from Economics, Business

or Social Sciences; min. 2 years work experience in an executive position of the

public sector; English proficiency (TOEFL 550/80p)

Romanische Philologie mit den Schwerpunkten Literatur- und Kunstwissenschaft, Sprachwissenschaft

oder Literatur-, Kultur- und Sprachwissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Soziologie (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

Unternehmens- und Steuerrecht (Master of Laws LL.M., drei Semester Vollzeit- oder

fünf Semester Teilzeitstudium)

Zugangsvoraussetzungen: Hochschulabschluss in Rechtswissenschaft oder in einem

anderen rechts- oder wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang mit entweder mind. 30

ECTS-Credits aus Rechtswissenschaft oder mind. einjähriger einschlägiger Berufspraxis;

mind. einjährige Berufspraxis

Vergleichende Literatur- und Kunstwissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Allgemeiner und

Vergleichender Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte, Kulturwissenschaft (mit

Schwerpunkt Literatur- und/oder Kunstwissenschaft), Kulturelle Praktiken oder einem

philologischen Studiengang; Kenntnisse in Englisch (C1 GER) und einer weiteren

europäischen Sprache (B2 GER)

Verwaltungswissenschaft (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem sozialwissenschaftlichen

Studiengang mit mind. 30 ECTS-Credits/cr aus drei der Bereiche Politische

Theorie, Politisches System Deutschlands, Vergleichende Politikwissenschaft, Internationale

Politik bzw. Verwaltung und Public Policy sowie insgesamt 12 cr in Statistik /

Methoden der empirischen Sozialforschung und Methoden des politik- oder verwaltungswissenschaftlichen

Arbeitens; Englischkenntnisse (C1 GER)

Verwaltungswissenschaft, Deutsch-Russischer Master (UP mit Universität der Völkerfreundschaft

Moskau RUDN / Russland; Doppelabschluss: an der UP als Master of

Arts und an der RUDN als Magister der Politikwissenschaft mit der Spezialisierung

Public Administration – Politische Wissenschaften, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Verwaltungs- oder

Politikwissenschaft mit mind. 30 ECTS-Credits/cr aus drei der Bereiche Politische

Theorie, Politisches System Deutschlands, Vergleichende Politikwissenschaft,

Internationale Politik bzw. Verwaltung und Public Policy sowie insgesamt 12 cr in

Statistik / Methoden der empirischen Sozialforschung und Methoden des politikoder

verwaltungswissenschaftlichen Arbeitens; Russischkenntnisse (B2 GER)

Volkswirtschaftslehre (International Economics) (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in einem für das

Masterstudium wesentlichen Studiengang; Englischkenntnisse (C1 GER)

Wirtschaftsinformatik – Electronic Government (Master of Science, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Wirtschaftsinformatik

oder einem vergleichbaren Studiengang, alternativ in BWL mit mind.

24 ECTS-Credits/cr in Wirtschaftsinformatik oder Informatik, alternativ in Politik- und/

oder Verwaltungswissenschaft mit mind. 24 cr in BWL, Wirtschaftsinformatik oder

Informatik, alternativ in Informatik mit mind. 24 cr in BWL, Public Management oder

Wirtschaftsinformatik; Englischkenntnisse (C1 GER)

Zeitgeschichte (Master of Arts, vier Semester)

Zugangsvoraussetzungen: Bachelorabschluss oder Äquivalent in Geschichte, Politikwissenschaft

oder einem vergleichbaren Studiengang; Englischkenntnisse (B2 GER)

W V P E +

K V P D –

K V P D –

W V T P D +

K V P D –

K V P D –

K V P D R –

K V P D –

K V P D –

K V P D –

K

W

Konsekutiv

Weiterbildend

V

T

P

F

Vollzeitstudium

Teilzeitstudium

Präsenzstudium

Fernstudium

D

E

Fr

R

Deutschsprachig

Englischsprachig

Französischsprachig

Russischsprachig

+ Studiengebühren

– Keine Studiengebühren

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

103


Private Hochschulen in Berlin und Brandenburg

Private Hochschulen in Berlin *

Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften

Am Köllnischen Park 1, 10179 Berlin

Tel. 030 8092332-0

info@akkon-hochschule.de

www.akkon-hochschule.de

bbw-Hochschule

Leibnizstraße 11–13, 10625 Berlin

Tel. 0800 0800229

info@bbw-hochschule.de

www.bbw-hochschule.de

Berliner Technische Kunsthochschule (btk)

Bernburger Straße 24–25, 10963 Berlin

Tel. 030 3385395-00

info@btk-fh.de

www.btk-fh.de

BEST-Sabel-Hochschule Berlin

Rolandufer 13, 10179 Berlin

Tel. 030 84710789-0

hochschule@best-sabel.de

www.best-sabel.de

BSP Business School Berlin Potsdam

Hochschule für Management

Villa Siemens, Calandrellistraße 1–9, 12247 Berlin

Tel. 030 76683753-10

info@businessschool-berlin-potsdam.de

www.businessschool-berlin-potsdam.de

Dekra Hochschule Berlin

Ehrenbergstraße 11–14, 10245 Berlin

Tel. 030 290080-200

info@dekra-hochschule-berlin.de

www.dekra-hochschule-berlin.de

design akademie berlin

Paul-Lincke-Ufer 8 E, 10999 Berlin

Tel. 030 616548-0

info@design-akademie-berlin.de

www.design-akademie-berlin.de

Deutsche Film- und

Fernsehakademie Berlin

Potsdamer Straße 2, 10785 Berlin

Tel. 030 25759-0

info@dffb.de

www.dffb.de

Deutsche Universität für Weiterbildung

Katharinenstraße 17–18, 10711 Berlin

Tel. 0800 9333111

info@duw-berlin.de

www.duw-berlin.de

EBC Hochschule

Campus Berlin

Alexanderplatz 1, 10178 Berlin

Tel. 030 3151935-0

berlin@ebc-hochschule.de

www.ebc-hochschule.de

ECLA of Bard

Platanenstraße 24, 13156 Berlin

Tel. 030 437330

info@ecla.de

www.ecla.de

ESCP Europe

Heubnerweg 8–10, 14059 Berlin

Tel. 030 32007-0

info.de@escpeurope.eu

www.escpeurope.eu

ESMOD Berlin

Internationale Kunsthochschule für Mode

Görlitzer Straße 51, 10997 Berlin

Tel. 030 6112-214

info@esmod.de

www.esmod.de

ESMT European School of

Management and Technology

Schlossplatz 1, 10178 Berlin

Tel. 030 21231-0

info@esmt.org

www.esmt.org

GoBS Hochschule für

Wirtschaft und Verwaltung

Bismarckstraße 107, 10625 Berlin

Tel. 0800 5012345

studienberatung@go-bs.de

www.go-bs.de

Hertie School of Governance

Quartier 110, Friedrichstraße 180, 10117 Berlin

Tel. 030 259219-0

info@hertie-school.org

www.hertie-school.org

Hochschule der populären Künste

Otto-Suhr-Allee 24, 10585 Berlin

Tel. 030 36702357-30

studienberatung@hdpk.de

www.hdpk.de

* mit staatlicher Anerkennung des Landes Berlin

104 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Private Hochschulen in Berlin und Brandenburg

Hochschule für Medien,

Kommunikation und Wirtschaft

Ackerstraße 76, 13355 Berlin

Tel. 030 20215-157

info-berlin@hmkw.de

www.hmkw.de

Hochschule für Wirtschaft,

Technik und Kultur

Friedrichstraße 189, 10117 Berlin

Tel. 030 206176-70

info@hwtk.de

www.hwtk.de

H:G Hochschule für

Gesundheit und Sport

Vulkanstraße 1, 10367 Berlin

Tel. 030 5779737-0

info@my-campus-berlin.com

www.my-campus-berlin.com

IB-Hochschule Berlin

Gerichtsstraße 27, 13347 Berlin

Tel. 030 259309-220

info@ib-hochschule.de

www.ib-hochschule.de

International Psychoanalytic

University Berlin

Stromstraße 3, 10555 Berlin

Tel. 030 300117-500

info@ipu-berlin.de

www.ipu-berlin.de

Mediadesign Hochschule für Design

und Informatik

Lindenstraße 20–25, 10969 Berlin

Tel. 030 399266-0

info-ber@mediadesign-fh.de

www.mediadesign.de

Medical School Berlin

Villa Siemens, Calandrellistraße 1-9, 12247 Berlin

Tel. 030 76683753-60

studienberatung@medicalschool-berlin.de

www.medicalschool-berlin.de

Psychologische Hochschule Berlin

Am Köllnischen Park 2, 10179 Berlin

Tel. 030 209166-201

kontakt@psychologische-hochschule.de

www.psychologische-hochschule.de

Quadriga Hochschule Berlin

Werderscher Markt 13, 10117 Berlin

Tel. 030 44729-400

info@quadriga.eu

www.quadriga.eu

SRH Hochschule Berlin

Ernst-Reuter-Platz 10, 10587 Berlin

Tel. 030 922535-45

info@srh-hochschule-berlin.de

www.srh-hochschule-berlin.de

Steinbeis-Hochschule Berlin

Gürtelstraße 29a/30, 10247 Berlin

Tel. 030 293309-0

shb@stw.de

www.steinbeis-hochschule.de

Touro College Berlin

Am Rupenhorn 5, 14055 Berlin

Tel. 030 300686-0

info@touroberlin.de

www.touroberlin.de

Private Hochschulen

und Berufsakademien

in Brandenburg *

Fachhochschule für

Sport & Management

Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam

Tel. 0331 90757-105

info@sportfh-esab.eu

www.sportfh-esab.eu

Hoffbauer Berufsakademie

Hermannswerder 7, 14473 Potsdam

Tel. 0331 2313-439

info@hoffbauer-berufsakademie.de

www.hoffbauer-berufsakademie.de

Theologisches Seminar Elstal

Johann-Gerhard-Oncken-Straße 7,

14641 Wustermark

Tel. 033234 74-306

theolsem@baptisten.de

www.theologisches-seminar-elstal.de

* mit staatlicher Anerkennung des Landes Brandenburg

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

105


Studentenwerke in Berlin und Brandenburg

Studentenwerk Berlin

Das Studentenwerk Berlin ist zuständig für alle

öffentlichen und einige staatlich anerkannte private

Hochschulen in Berlin.

www.studentenwerk-berlin.de

InfoPoints

InfoPoint Hardenbergstraße (Charlottenburg)

Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin

info@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-70

Sprechzeit Mo–Fr 8:00–18:00

InfoPoint Behrenstraße (Mitte)

Behrenstraße 40/41, 10117 Berlin

info@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-70

Sprechzeit Mo–Mi 8:00–16:00,

Do 10:00–18:00, Fr 8:00–15:00

InfoPoint Otto-von-Simson-Straße (Dahlem)

Otto-von-Simson-Straße 26, 14195 Berlin

info@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-70

Sprechzeit Mo–Fr 10:00–14:00

Amt für Ausbildungsförderung

Das beim Studentenwerk Berlin eingerichtete Amt für Ausbildungsförderung

ist für alle Studierenden an öffentlichen

und staatlich anerkannten Hochschulen in Berlin zuständig.

Behrenstraße 40/41, 10117 Berlin

info@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-70

Sprechzeit Di 10:00–12:00 + 13:30–15:30, Do 15:00–18:00

Arbeitsvermittlung Heinzelmännchen

Studifon/Vermittlung Tel. 030 93939-9033,

Tel. Sprechzeit Mo–Fr 8:00–16:00

Arbeitgeber-Tel. 030 93939-9030,

Tel. Sprechzeit Mo–Fr 8:00–18:00

Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin

heinzelmaennchen@studentenwerk-berlin.de

Sprechzeit (Anmeldung/Vermittlung/Abrechnung)

Mo, Di, Mi, Fr 8:30–15:45, Do 8:30–17:45

Sprechzeit (Lohnsteuerbüro)

Mo 9:00–12:00, Di 13:00–15:45,

Do 14:00–17:45, Fr 9:00–12:00

Tel. 030 93939-9037

lohnsteuerbuero@studentenwerk-berlin.de

BAföG-Beratung an Berliner Hochschulen*

ASH

Raum 125, Alice-Salomon-Platz 5, 12627 Berlin

Sprechzeit Di 9:00–10:30

BHT

Raum B 07, Haus Grashof

Luxemburger Straße 10, 13353 Berlin

Sprechzeit Mo 10:30–12:30

EHB

Raum A 110, Teltower Damm 118–122, 14167 Berlin

Sprechzeit Mo 14:00–16:00

FU

Zentraleinrichtung Studienberatung

und Psychologische Beratung

Raum 033, Brümmerstraße 50, 14195 Berlin

Sprechzeit Do 14:30–16:00

„MensaCounter“,

Otto-von-Simson-Str. 26, 14195 Berlin

Sprechzeit Do + Fr 10:00–14:00

HTW

Raum HG 153, Treskowallee 8, 10318 Berlin

Sprechzeit Mi 13:30–15:00

Raum 102, Wilhelminenhofstr. 75 A, 12459 Berlin

Sprechzeit Mi 15:30–17:00

HU

Studierenden-Service-Center im HU-Hauptgebäude

Lichthof West, Unter den Linden 6, 10117 Berlin

Sprechzeit Mi 9:00–11:00 + 13:00–16:00

HWR

AStA-Büro, 1. OG

Badensche Straße 50/51, 10825 Berlin

Sprechzeit Mo 8:00–9:30

KHSB

Raum 304, Köpenicker Allee 39–57, 10318 Berlin

Sprechzeit Di 11:30–13:00

TU

„Campus Center“ im TU-Hauptgebäude

Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin

Sprechzeit Di 14:00–17:00, Mi 9:30–12:00

Beratung für behinderte und

chronisch kranke Studierende*

Studierende der ASH, BHT, HfM, HfS, HTW,

HU, HWR, KHB und KHSB

Franz-Mehring-Platz 2, 10243 Berlin

beh.beratung.f-mehring-pl@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8441,-8442

Sprechzeit Do 10:00–13:00 und nach Vereinbarung

Studierende der TU und der UdK

Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin

beh.beratung.hardenbergst@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8416

Sprechzeit Di 10:00–13:00 und nach Vereinbarung

* Abkürzungen der Hochschulen siehe Seite 27

106 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Studentenwerke in Berlin und Brandenburg

Studierende der EHB und der FU

Thielallee 38, 14195 Berlin

beh.beratung.thielallee@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-9020

Sprechzeit Mo 10:00–13:00 und nach Vereinbarung

Psychologischpsychotherapeutische

Beratung

Sprechzeit nach Vereinbarung

Mo–Do 9:00–16:30, Fr 9:00–15:00

Standort Franz-Mehring-Platz

Franz-Mehring-Platz 2, 10243 Berlin

beratung@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8438

Standort Hardenbergstraße

Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin

beratung@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8401

Schwangerschaftskonfliktberatung

Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin

beratung@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8401

Sprechzeit nach Vereinbarung

Mo–Do 9:00–16:30, Fr 9:00–15:00

Sozialberatung*

Studierende der ASH, BHT, HfM, HfS,

HTW, HU, KHB, KHSB

Franz-Mehring-Platz 2, 10243 Berlin

sozialb.f-mehring-pl@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8437,-8440

Sprechzeit Mo, Do 8:30–11:30

Studierende der TU und UdK

Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin

sozialb.hardenbergst@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8403,-8405,-8406

Sprechzeit Di, Do 8:30–11:30

Studierende der EHB, FU, HU (Charité) und HWR

Thielallee 38, 14195 Berlin

sozialb.thielallee@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-9022,-9024

Sprechzeit Mo, Mi 8:30–11:30

Kindertagesstätten*

Kindertagesstätte an der BHT

Triftstraße 67, 13353 Berlin

kitabhtb@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8490

Sprechzeit Di 13:30–15:00 und nach Vereinbarung

Kindertagesstätte an der FU

Königin-Luise-Straße 86, 14195 Berlin

kitafu@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8470

Sprechzeit Di 13:00–14:30 und nach Vereinbarung

Kindertagesstätte an der HWR

Badensche Straße 50/51, 10825 Berlin

kitahwrb@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8460

Sprechzeit Di 13:00–15:00 und nach Vereinbarung

Kindertagesstätte an der TU

Marchstraße 8, 10587 Berlin

kitatu@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8450

Sprechzeit Di 13:30–15:00 und nach Vereinbarung

Kindertagesstätte an der TU und der UdK

Siegmunds Hof 17 A, 10555 Berlin

kitaudk-tu@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8480

Sprechzeit Do 13:30–15:00 und nach Vereinbarung

Wohnheimverwaltungen

Sprechzeit für alle Wohnheimverwaltungen

Mo 9:00–11:00, Di 10:00–12:00 + 15:00–18:00,

Do 9:00–11:00 + 13:00–15:00

(Anrufe bitte außerhalb der Sprechzeit)

Wohnheimverwaltung Franz-Mehring-Platz

Franz-Mehring-Platz 2, 10243 Berlin

whv-franz-mehring-platz@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8180

Wohnheimverwaltung Hardenbergstraße

Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin

whv-hardenbergstrasse@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8320

Sprechzeit Mo 9:00–11:00, Do 13:00–15:00

Wohnheimverwaltung Sewanstraße

Sewanstraße 219, 10319 Berlin

whv-sewanstrasse@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8280

Wohnheimverwaltung Siegmunds Hof

Siegmunds Hof 2, 10555 Berlin

whv-siegmunds-hof@studentenwerk-berlin.de

Tel. 030 93939-8080

* Abkürzungen der Hochschulen siehe Seite 27

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

107


Studentenwerke in Berlin und Brandenburg

Studentenwerk Frankfurt (Oder)

Das Studentenwerk Frankfurt (Oder) ist zuständig für

Studierende der Brandenburgischen Technischen

Universität Cottbus, der Europa-Universität Viadrina

Frankfurt (Oder), der Hochschule für nachhaltige

Entwicklung Eberswalde (FH) und der Hochschule Lausitz

(FH) mit ihren Standorten in Cottbus und Senftenberg.

www.studentenwerk-frankfurt.de

Amt für Ausbildungsförderung

Standort Frankfurt (Oder)

Studentenhaus, Räume 401–407

Paul-Feldner-Straße 8, 15230 Frankfurt (Oder)

bafoeg@studentenwerk-frankfurt.de

Tel. 0335 56509-22

Sprechzeit Di, Do 8:00–12:00 + 13:00–16:00

Standort Cottbus

Studentenhaus

Universitätsstraße 20, 03046 Cottbus

bafoeg.cb@studentenwerk-frankfurt.de

Tel. 0355 7821-351

Sprechzeit Di, Do 8:00–12:00 + 13:00–16:00

Sprechzeit in Eberswalde

Sprechtage der BAföG-Beratung auf dem Stadtcampus

(Haus 5, Raum 207) zu ausgewählten Terminen (siehe

www.studentenwerk-frankfurt.de unter „Eberswalde“)

Sprechzeit in Senftenberg

Sprechtage der BAföG-Beratung in der Mensa

(Beratungsraum) zu ausgewählten Terminen (siehe

www.studentenwerk-frankfurt.de unter „Senftenberg“)

Psychologische Beratung

Standort Frankfurt (Oder)

Studentenhaus, Raum 105

Paul-Feldner-Straße 8, 15230 Frankfurt (Oder)

Termine nach Vereinbarung,

Tel. 0335 56509-17,-18

Standort Cottbus

Studentenhaus

Universitätsstraße 20, 03046 Cottbus

Termine nach Vereinbarung,

Tel. 0335 56509-17,-18

Standort Eberswalde

Haus 5, Raum 207

Friedrich-Ebert-Straße 28, 16225 Eberswalde

Termine nach Vereinbarung,

Tel. 0335 56509-17,-18

Soziales

Standort Frankfurt (Oder)

Studentenhaus, Raum 207

Paul-Feldner-Straße 8, 15230 Frankfurt (Oder)

personal@studentenwerk-frankfurt.de

Tel. 0335 56509-17,-18

Sprechzeit Di, Do 9:00–12:00 + 13:00–16:00

Standort Cottbus

Studentenhaus

Universitätsstraße 20, 03046 Cottbus

personal@studentenwerk-frankfurt.de

Tel. 0335 56509-17,-18

Sprechzeit Di, Do 9:30–12:00 + 13:00–15:30

Studentisches Wohnen

Standort Frankfurt (Oder)

Studentenhaus, Raum 104

Paul-Feldner-Straße 8, 15230 Frankfurt (Oder)

wohnen@studentenwerk-frankfurt.de

Tel. 0335 56509-52,-53,-57

Sprechzeit Di, Do 8:00–12:00 + 13:00–16:00

Standort Cottbus

Studentenhaus, Räume 14, 15

Universitätsstraße 20, 03046 Cottbus

wohnen.cb@studentenwerk-frankfurt.de

Tel. 0355 7821-454,-456

Sprechzeit Di, Do 8:00–12:00 + 13:00–16:00

Kulturbüro

Studentenhaus, Raum 107

Universitätsstraße 20, 03046 Cottbus

kultur@studentenwerk-frankfurt.de

Tel. 0355 7821-550

Sprechzeit Di 13:00–15:00

Kinderbetreuung

Kindertagesstätte „Anne Frank“

Universitätsstraße 21, 03046 Cottbus

kita@studentenwerk-frankfurt.de

Anmeldung über Tel. 0355 7821-556

108 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Studentenwerke in Berlin und Brandenburg

Studentenwerk Potsdam

Das Studentenwerk Potsdam ist zuständig für Studierende

der Universität Potsdam, der Hochschule für Film und

Fernsehen „Konrad Wolf“ in Potsdam, der Fachhochschule

Potsdam, der Technischen Hochschule Wildau (FH) und

der Fachhochschule Brandenburg.

www.studentenwerk-potsdam.de

Service Point im Foyer

Potsdam

Babelsberger Straße 2, 14473 Potsdam

(Eingang Lange Brücke)

Tel. 0331 3706-225

Sprechzeit Mo, Mi, Do 9:00–16:00,

Di 9:00–18:00, Fr 9.00–14:00

Brandenburg, Wildau

Monatliche Sprechstunden (BAföG- und Sozialberatung,

Studentisches Wohnen, Jobvermittlung) in Brandenburg

an der Havel und Wildau siehe unter:

www.studentenwerk-potsdam.de

Amt für Ausbildungsförderung

Babelsberger Straße 2, 14473 Potsdam

(Eingang Lange Brücke)

bafoeg@studentenwerk-potsdam.de

Tel. 0331 3706-301

Sprechzeit Di 9:00–12:00 + 13:00–18:00,

Do 13:00–16:00

BAföG-Beratungsbüro

Babelsberger Straße 2, 14473 Potsdam

(Eingang Lange Brücke)

bafoeg@studentenwerk-potsdam.de

Tel. 0331 3706-320

Sprechzeit Mo–Do 9:00–15:00, Fr 9:00–14:00

Sozialberatung

Babelsberger Straße 2, 14473 Potsdam

(Eingang Lange Brücke)

kozur@studentenwerk-potsdam.de

Tel. 0331 3706-254

Sprechzeit Di 9:00–12:00 + 13:00–18:00,

Do 9:00–12:00 + 13:00–16:00

Psychotherapeutische Beratungsstelle

Babelsberger Straße 2, 14473 Potsdam

(Eingang Lange Brücke)

hermanns@studentenwerk-potsdam.de

Tel. 0331 3706-252

Sprechzeit Di 16:00–18:00, Do 13:00–16:00

Sprechzeit an der FH Brandenburg und TH Wildau unter:

www.studentenwerk-potsdam.de/

psychotherap-beratungsst.html

Jobvermittlung

Babelsberger Straße 2, 14473 Potsdam

(Eingang Lange Brücke)

jobs@studentenwerk-potsdam.de

Tel. 0331 3706-251

Sprechzeit Di 9:00–12:00 + 13:00–18:00,

Do 9:00–12:00 + 13:00–16:00

Studentisches Wohnen

Babelsberger Straße 2, 14473 Potsdam

(Eingang Lange Brücke)

wohnen@studentenwerk-potsdam.de

Tel. 0331 3706-501

Sprechzeit Di 9:00–12:00 + 13:00–18:00,

Do 9:00–12:00 + 13:00–16:00

Kinderbetreuung

Potsdam und Wildau

Kindertagesstätte des Studentenwerks Potsdam

in Trägerschaft der Kinderwelt GmbH

Kita „klEinstein“

Kaiser-Friedrich-Straße 135, 14469 Potsdam

Tel. 0331 5054-542

Anmeldung für die Kita und für die Kindertagespflege

an den Hochschulstandorten Potsdam und Wildau

Babelsberger Str. 2, 14473 Potsdam

(Eingang Lange Brücke)

Sprechzeit Di 16:00–18:00

Brandenburg an der Havel

Anmeldung zur Kinderbetreuung für

Studierende der FH Brandenburg

(im Studentenwohnheim Zanderstraße)

bei der Stadtverwaltung Brandenburg

Sachgebiet Kindertagesbetreuung

Raum 329, Wiener Straße 1, 14772 Brandenburg

Tel. 03381 5851-64

Sprechzeit Di 9:00–12:00 + 13:00–18:00,

Do 7:30–12:00

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

109


Verkehrsverbindungen in Berlin und Brandenburg

110 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Verkehrsverbindungen in Berlin und Brandenburg

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

111


Verkehrsverbindungen in Berlin und Brandenburg

112 Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Verkehrsverbindungen in Berlin und Brandenburg

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

113


Thema

Impressum

Die Broschüre „Studieren in Berlin und Brandenburg – Vom Bachelor zum Master“ wird herausgegeben von der

Arbeitsgruppe „Studienberatung” der Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten der Berliner Hochschulen

sowie den Studienberatungsstellen der Hochschulen Brandenburgs.

Redaktion: Dr. Sabina Bieber, Nicola Pridik, Klaus Scholle

Mitarbeit: Karin Gavin-Kramer, Christine Oymann, Susanne Rothmund

Verantwortlich: Klaus Scholle, Koordinationsbüro „Studieren in Berlin und Brandenburg“, Freie Universität Berlin,

Malteserstraße 74–100, 12249 Berlin

Gestaltung: atelier-Leonhardt.de (Konzept/Umsetzung)

Fotos: Koordinationsbüro „Studieren in Berlin und Brandenburg“, Studentenwerk Berlin sowie Pressestellen der

Hochschulen. Einzelne Copyrights können bei der Redaktion erfragt werden.

Stand: April 2013

Alle Angaben nach bestem Wissen auf Basis von Informationen der Hochschulen, aber ohne Gewähr.

Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion.

114

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master


Thema

Studieren in Berlin und Brandenburg 2013 – Vom Bachelor zum Master

115


Studienfächer in

Berlin und Brandenburg

suchen und finden:

www.studieren-in-bb.de/studiengangsuche

www.studieren-in-bb.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine