Downloaden Sie hier - OGL

grabenlos.at

Downloaden Sie hier - OGL

Informationen der ÖGL – AUGUST 11

JETZT VORMERKEN!

Das ÖGL Symposium Grabenlos findet am

18. und 19.Oktober 2011 im

Veranstaltungszentrum Museum Arbeitswelt

in Steyr, Oberösterreich statt.

Das Jahr 2011 steht bei der ÖGL ganz im

Zeichen des 20-jährigen Bestandsjubiläums.

Dieses wird auch im Rahmen des Symposium

Grabenlos gebührend gefeiert!

Das Symposium ist ein „Muss“ für all jene, die

auf umweltschonende und wirtschaftliche Technologien im Tiefbaubereich setzen. Programm &

Formulare für Anmeldung sowie Hotelreservierung finden Sie auf www.grabenlos.at!

DAS GRABENLOSE FOTO DES MONATS AUGUST 2011

Das grabenlose Foto des Monats August geht an Herrn Thomas Eichenberger von der

Jackcontrol AG.

Das Foto „Startschacht Kurvenvortrieb“

wurde von der ÖGL Fachjury aufgrund der

Fotoqualität und der einzigartigen Kulisse

zum Monatssieger gewählt.

Es handelt sich bei diesem Foto um einen

Kurvenvortrieb im großen Stiel!

Angaben zum Vortrieb: Druckleitung für

Kleinwasserkraftwerk-Spinnerei

Linthal_DN3000

Rohrdimensionen: DN 3000/ DA 3600

Rohrlänge: 2800mm

Min. Radius: 400m

Stollenlänge: 451m

Das grabenlose Foto des Monats August

„Startschacht Kurvenvortrieb“

Die ÖGL gratuliert Herrn Eichenberger

zum Monatssieg und freut sich auf

zahlreiche Einsendungen zum

Monatsfoto September!


Informationen der ÖGL – AUGUST 11

NEWS UNSERER MITGLIEDER

Druckleitungssanierung RS BlueLine DN 100 - DN 1000

Ende des vergangenen Jahres hat die RS Technik AG die Trinkwasserzulassung für das RS

BlueLine® Verfahren erhalten. Das Schlauchlinersystem ist für die Sanierung von Druckleitungen

entwickelt worden. Der RS BlueLine® ist ein grabenloses Verfahren, voll statisch tragfähig, die

erste vollständig geprüfte Rohr im Rohr Lösung für Druckleitungen im Schlauchlinerbereich.

Lesen Sie mehr zum RS BlueLiner® Schlauchlinersystem >>

Downloaden Sie hier Programm und Einladung zum Projekt Green Pipe - RSBlueLine®!

Weitere Informationen unter: www.mm-k-r-s.at


Informationen der ÖGL – AUGUST 11

Abwasserdruckleitung

In Forchheim (Deutschland) wurde von der Newo Bau GmbH eine

Abwasserdruckleitung mittels Horizontalspülbohren verlegt.

Sureline® II Rohre aus PE 100-RC (da 125 SDR 17)

E-Muffen aus PE 100-RC

Datum: Mai 2011

Bei dieser Abwasserdruckleitung wurde vom Auftraggeber eine wulstfreie Innenoberfläche

gefordert. Daher entschied sich die Verlegefirma Newo Bau GmbH E-Muffen aus PE 100-RC

einzusetzen. Es handelte sich dabei um eine einzigartige Anwendung da, trotz der E-Muffen, eine

grabenlose Verlegung mittels Horizontalspülbohren durchgeführt wurde.

Horizontalspülbohren stellt sehr hohe Anforderungen an die

Rohraußenoberfläche und auch an die E-Muffen. PE 100-RC ist

aufgrund des außergewöhnlich hohen Widerstandes gegenüber

langsamem Risswachstum das beste Material für diese Art der

Verlegung.

Als Ergänzung zum bestehenden E-Formteilprogramm bietet

AGRU auch E-Muffen aus PE 100-RC an. Obwohl diese das

gleiche Aussehen haben wie Standard E-Muffen, bieten sie ein

verbessertes Langzeitverhalten und signifikante Vorteile.

Grabenlose Verlegung einer

Abwasserdruckleitung

Einerseits sind E-Muffen aus PE 100-RC aufgrund des hohen

Widerstandes gegenüber langsamem Risswachstum für die

sandbettlose sowie grabenlose Verlegung geeignet. Andererseits

sind sie die optimale Ergänzung für qualitativ hochwertige

Rohrsysteme wie Sureline® und SurePEX.

ÖGL – KLIMATIPP

Richtig kompostieren ist aktiver Klimaschutz

In der Restmülltonne finden sich noch immer bis zu einem Drittel

an Garten- und Küchenabfällen. Dabei wäre es ganz einfach, aus

diesen Abfällen wieder wertvollen Humus zu erzeugen. Entweder

im eigenen Hausgarten auf dem Komposthaufen oder über die

Biotonne bzw. Kompostieranlagen in den Gemeinden.

Wer im eigenen Garten kompostiert, sollte allerdings beachten,

dass die Garten- und Küchenabfälle im richtigen

Mischungsverhältnis aufgesetzt werden und beim Rotteprozess

genügend Luft vorhanden ist. Verfaulen die Abfälle in Folge von

Sauerstoffmangel werden klimaschädliches Methan und Lachgas freigesetzt.

Ein falsch betriebener Hauskomposter ist ungefähr so klimaschädlich wie ein Auto auf 350

Fahrtkilometern. Durch richtiges Kompostieren der biogenen Abfälle könnten in Österreich pro

Jahr so viel Methan und Lachgas vermieden werden, das umgerechnet bis zu 40.000 Tonnen

CO2 entspricht.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine