Herzliche Einladung zum Tanzcafé - Grafenau

grafenau.wuertt.de

Herzliche Einladung zum Tanzcafé - Grafenau

Nummer 16 Donnerstag, 18. April

Jahrgang 2013

Herzliche Einladung zum Tanzcafé

„Das Leben lebenswert gestalten" für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. Wir

laden Sie ganz herzlich ein, einen tollen Nachmittag mit uns zu verbringen. Haben Sie

Lust zu tanzen? - dann bringen Sie ein Familienmitglied mit und kommen

am 27.04.2013, um 14.30 Uhr

in das Zentrum für Senioren und Begegnung Adrienne von Bülow,

Döffinger Straße 30, Grafenau-Dätzingen.

Unterstützt werden wir vom Tanzsportclub im VFL Sindelfingen, der ein besonderes Highlight

für uns bereithält. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Familienangehörigen!

Keppler-Stiftung in Grafenau & Gemeinde Grafenau


2 Nummer 16 Gemeindenachrichten Grafenau Donnerstag 18.04.2013

Wir gratulieren

Wir gratulieren auch den Jubilaren, die in dieser Woche

Geburtstag haben und hier nicht genannt werden möchten.

18.04.

Frau Margarete Bosch, Döffinger Str. 40, zum 79. Geburtstag

Herrn Walter Schröder, Dätzinger Str. 80, zum 76. Geburtstag

20.04.

Frau Margarete Heske, Eichenweg 15, zum 73. Geburtstag

21.04.

Herrn Roland Kolb, Meisenweg 5, zum 82. Geburtstag

22.04.

Herrn Erich Kappeler, Bülowstr. 54, zum 82. Geburtstag

Frau Anna Strauß, Döffinger Str. 123, zum 80. Geburtstag

23.04.

Frau Ernestine Trick, Bülowstr. 32, zum 81. Geburtstag

Herrn Johann Watzek, Schafhauser Weg 8,

zum 75. Geburtstag

Sonntagsdienste

Ärztliche Notfalldienste sind jetzt im

Krankenhaus Sindelfingen integriert

Die nachstehend genannten Ortschaften sind in die ärztliche

Notfallpraxis im Krankenhaus Sindelfingen integriert.

Ehningen, Aidlingen, Grafenau, Sindelfingen-Darmsheim

und Böblingen-Dagersheim.

Das heißt: von samstags 8 Uhr bis montags 8 Uhr und

an Feiertagen ist die Notfallpraxis im Krankenhaus Sindelfingen

unter folgender Telefonnummer 07031 9813131

erreichbar.

Bitte ab 20 Uhr zwingend mit telefonischer Anmeldung.

Adresse: Arthur-Gruber-Straße 70, 71065 Sindelfingen

Zahnärzte

Der zahnärztliche Notfalldienst kann abgefragt werden unter

Tel. 0711 7877722.

Kinderärzte

Ambulanz im Krankenhaus Böblingen ohne Voranmeldung

Tierärzte

Telefonische Anmeldung erforderlich:

20.04./21.04.2013 Dr. Hahmann, Heimsheim,

Tel: 07033/33698

Apotheken

Samstag, 20. April 2013

Graf-Eberhard-Apotheke in Grafenau-Döffingen,

Zum Ulrichstein 3,

Tel. 07033/45072

Internationale Apotheke in Sindelfingen-Mitte, Böblinger Str. 1,

Tel. 07031/815787

Sonntag, 21. April 2013

Paracelsus-Apotheke in Böblingen-West, Berliner Str. 28,

Tel. 07031/227333

Sozialstation Grafenau

Krankenpflegeverein Grafenau e.V.

Krankenpflege - Nachbarschaftshilfe

Bettina-von-Arnim-Weg 2, Grafenau-Dätzingen

Bürozeiten der Station: Mo-Fr 9 Uhr - 14 Uhr

Außerhalb dieser Zeiten nimmt der Anrufbeantworter Ihre

Wünsche und Anliegen auf. Wir werden Sie umgehend zurückrufen.

Telefon 44024 oder 464566, Fax 460504

Info@sozialstation-grafenau.de

Geschäftsführerin: Dubravka Gurgel

Pflegedienstleiterin: Michaela Adams und Inge Bamberger

Stellvertr. Pflegedienstleiterin: Angela Banzer

Krankenpflegeverein Grafenau e.V. Förderverein

Vorsitzender: Peter Maier, Telefon 130355

Terminkalender

vom 18.04.2013 bis 28.04.2013

Donnerstag, 18. April 2013

14.30- 17.00 Uhr Bürger–Café im Seniorenzentrum Dätzingen

15.00 – 17.00 Uhr Bücherei Schule Döffingen geöffnet

Freitag, 19. April 2013

15.00 - 18.00 Uhr Wertstoffhof geöffnet

Samstag, 20. April 2013

09.00 - 15.00 Uhr Wertstoffhof geöffnet

Sonntag, 21. April 2013

09.00 Uhr Eucharistiefeier, kath. Kirche Döffingen

09.00 Uhr Predigtgottesdienst, ev. Gemeindehaus Dätzingen

10.00 Uhr Kinderkirche, ev. Gemeindehaus Dätzingen

10.00 Uhr Familiengottesdienst, ev. Kirche Döffingen

10.00 Uhr Kinderkirche XXL, ev. Kirche Döffingen

10.30 Uhr Wort-Gottes-Feier, kath. Kirche Dätzingen

Montag, 22. April 2013

14.00 – 16.00 Uhr Hausaufgabenbetreuung Schule Döffingen

Dienstag, 23. April 2013

14.30 Uhr Seniorengymnastik, kath. Gemeindehaus Dätzingen

15.00 – 18.00 Uhr Bücherei Schule Döffingen geöffnet

Mittwoch, 24. April 2013

09.00 Uhr Eucharistiefeier, kath. Kirche Dätzingen

14.00 – 16.00 Uhr Hausaufgabenbetreuung Schule Döffingen

14.30 – 17.00 Uhr Café Usambara, Wiesengrundhalle

15.00 - 18.00 Uhr Wertstoffhof geöffnet

20.00 Uhr Gottesdienst, neuapost. Kirche Döffingen

Donnerstag 25. April 2013

15.00 – 17.00 Uhr Bücherei Schule Döffingen geöffnet

Freitag, 26. April 2013

15.00 - 18.00 Uhr Wertstoffhof geöffnet

Samstag, 27. April 2013

09.00 - 15.00 Uhr Wertstoffhof geöffnet

14.30 Uhr Tanzcafe, "Das Leben lebenswert gestalten"

Seniorenzentrum Dätzingen

19.00 Uhr "Akkordeon querbeet", Graf-Ulrich-Bau Döffingen

Sonntag, 28. April 2013

09.00 Uhr Eucharistiefeier, kath. Kirche Dätzingen

09.30 Uhr Gottesdienst, neuapost. Kirche Döffingen

09.30 Uhr Gottesdienst zur Konfirmation, ev. Kirche Döffingen

10.00 Uhr Kinderkirche, ev. Gemeindehaus Dätzingen

10.00 Uhr Kinderkirche XXL, ev. Kirche Döffingen

10.30 Uhr Kindergottesdienst, kath. Kirche Dätzingen

10.30 Uhr Eucharistiefeier, kath. Kirche Döffingen

17.00 Uhr MINI-MITMACH-KIRCHE, ev. Kirche Döffingen


Donnerstag 18.04.2013 Gemeindenachrichten Grafenau Nummer 16 3

Einladung

zum Elterngesprächsabend

Einladung zum Elterngesprächsabend

„Gelassen durch die Trotzphase“

„Gelassen Ein Impulsvortrag durch die von Trotzphase“ Verena

Ellmer mit anschließender offener

Gesprächsrunde und der Möglichkeit

sich auszutauschen.

Ein Impulsvortrag von Verena Ellmer mit

anschließender offener Gesprächsrunde

und der Möglichkeit sich auszutauschen.

Der Vortrag hat besonders Kinder

Der im Vortrag Alter hat von besonders ca. 2 Kinder Jahren im Alter im

von ca. 2 Jahren im Blick.

Blick.

Ellmer ist von Beruf Sozialpädagogin

und

Verena

eine erfahrene

Ellmer

Referentin

ist von

bei

Beruf

Familie

Sozialpädagogin

in Sindelfingen. und eine erfahrene

am

Start

Referentin bei Familie am Start in

Termin: Sindelfingen. Donnerstag, 18.4.2013

Beginn: 20:00 Uhr

Wo: Termin: In der Kita Donnerstag, am Schloss, Alte 18.4.2013 Steige 5, in Dätzingen

Beginn: 20:00 Uhr

Wir bitten um eine kurze telefonische Anmeldung bei Nadine Schubert im Rathaus

Wo: In der Kita am Schloss, Alte Steige 5, in Dätzingen

Dätzingen, unter der Nummer 07033 5474-30.

Eine

Wir

Teilnahme

bitten um

ist aber

eine

auch

kurze

ohne Voranmeldung

telefonische

möglich.

Anmeldung

Der Abend ist

bei

kostenfrei.

Nadine Schubert im Rathaus Dätzingen, unter der Nummer

Im Namen

07033

aller Kindertageseinrichtungen

5474-30.

lädt die Gesamtleitung Sie herzlich zu

dieser Veranstaltung ein. Wir freuen uns, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

Eine Teilnahme ist aber auch ohne Voranmeldung möglich.

Der Abend ist kostenfrei.

Monika Haug

Im Namen aller Kindertageseinrichtungen lädt die Gesamtleitung

Sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein. Wir

freuen uns, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

Monika Haug

Zu unserem BÜRGER-CAFÉ

am Donnerstag, 18. April 2013,

von 14.30 - 17.00 Uhr

laden wir alle Heimbewohner und unsere

älteren Mitbürger sehr herzlich ein.

Herr Walter Herrmann und seine Tochter

werden uns mit der Drehorgel musikalisch

begleiten.

Bei Kaffee und Kuchen wollen wir den Winter

endlich verabschieden, und wir freuen uns

auf einen unterhaltsamen Nachmittag.

Der Vorstand


4 Nummer 16 Gemeindenachrichten Grafenau Donnerstag 18.04.2013

Interesse an betrieblicher

Kindertagesbetreuung?

Sie möchten ein familienfreundlicher Arbeitgeber sein?

Sie sind Arbeitnehmer und benötigen eine zuverlässige Kinderbetreuung?

Arbeitgeber erkennen immer häufiger die Vorteile und die Notwendigkeit sich für eine

betriebliche Kinderbetreuung zu engagieren. Eltern, die ihre Kinder in einer guten und

qualifizierten Kinderbetreuung wissen, können ihre Arbeit mit freiem Kopf und geringen

Fehlzeiten ausüben. Die Kindertagespflege zeichnet sich durch eine hohe Flexibilität und

überschaubare und familienähnliche Strukturen aus.

Wir laden alle Interessierte herzlich zu einer unserer Informationsveranstaltungen in die Untere

Burggasse 1 in Sindelfingen ein (wir bitten um kurze Voranmeldung):

Dienstag, 23. April 2013 von 10:00 Uhr – 11:00 Uhr oder

Donnerstag, 25. April 2013 von 17:30 Uhr – 18:30 Uhr

Nähere Informationen erhalten Sie beim Tages- und Pflegeeltern e.V. Kreis Böblingen:

www.tupf.de 07031/ 21371-0 skutschke@tupf.de

Der Tages- und Pflegeeltern e.V. Kreis Böblingen nimmt am Aktionsprogramm Kindertagespflege – Förderung

von Festanstellungsmodellen teil, welches vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

(BMFSFJ) und dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert wird.

Gefördert von:

Evangelische Kirchengemeinde Döffingen-Dätzingen

MANGO VERKAUFSAKTION 2013

Samstag, 04. Mai, ab 8.00 Uhr

(Verkauf solange der Vorrat reicht!)

Döffingen:

Parkplatz Reinigung „Schurer“

Dätzingen:

Parkplatz Supermarkt Netto

1


Donnerstag 18.04.2013 Gemeindenachrichten Grafenau Nummer 16 5

Einladung zum XXXV. Grafenauer Vatertagsmarkt

Unser XXXV. Vatertagsmarkt rückt langsam näher. Am

Mittwoch und Donnerstag, 08. Mai und 09. Mai 2013, findet

er in diesem Jahr statt. Auch diesmal wird sich die "Döffinger

Altstadt" in eine große Budenlandschaft verwandeln, die

ihren besonderen Reiz hat.

Trotz der schon zahlreich vorliegenden Anmeldungen von

gewerblichen Händlern - wir werden auch in diesem Jahr

mit Sicherheit wieder "ausgebucht" sein - haben Vereine

und Privatpersonen Gelegenheit, mit einem Vereins- oder

Flohmarktstand etwas Geld zu verdienen und dem Markt

das notwendige Lokalkolorit zu verleihen.

Für Vereine und Flohmarktverkäufer, die sich noch anmelden

wollen, gelten folgende Bestimmungen:

Nur wer angemeldet ist - Vordruck siehe unten - und eine

schriftliche Zusage vorweisen kann, bekommt einen

Standplatz. Standplatzbewerbungen sollten unbedingt sofort

beim Bürgermeisteramt eingebracht werden. Die Bewerbungen

werden im Zweifelsfall in der Reihenfolge des

Eingangs genehmigt: Dem üblichen Brauch entsprechend

sollten bei Flohmarktständen möglichst keine neue Waren,

sondern "Gebrauchtes und Antikes" mit Pfiff und Seltenheitswert

angeboten werden.

Die Standgebühr beträgt bei gewerblichen Anbietern und

Vereinsständen je 5,00 € pro laufendem Meter Standlänge,

bei Flohmarktständen 1,50 €/m; die Standgebühren

beinhalten nicht den Verkaufsstand selbst, dieser ist vom

Aussteller mitzubringen. Die Gebühren werden im Laufe

des Markttages (Donnerstag) von uns in bar kassiert, sie

sind also nicht bei

der Anmeldung im Voraus zu bezahlen.

Die Verkäufer werden auf gesetzliche Verbote bzw. Gebote.

hinsichtlich des Verkaufs bestimmter Waren (z.B.

nach dem Waffengesetz, dem Sprengstoffgesetz und

dem Arzneimittelgesetz) hingewiesen. Die Bestimmungen

des Jugendarbeitsschutzgesetzes und des Mutterschaftsgesetzes

im Hinblick auf die Arbeitszeiten an

Werktagen und an Feiertagen sind einzuhalten. Jeder Inhaber

eines Verkaufsstandes von Speisen und Getränken,

die zum sofortigen Verzehr geeignet sind, benötigt

dazu eine Wirtschaftserlaubnis. Vereine und Privatpersonen

bekommen diese Erlaubnis gegen 6,00 € Gebühr

beim Bürgermeisteramt (Ortspolizeibehörde).

Die Platzzuteilung erfolgt am Donnerstagmorgen durch

unser Personal nach folgendem Zeitplan: von 6.00 bis

6.30 Uhr beziehen Stammhändler die bisherigen Plätze;

von 6.30 bis 7.30 Uhr Platzzuteilung für neue Gewerbehändler

und Vereine; 7.15 bis 7.45 Uhr Platzzuteilung für

Flohmarktstände.

Stammhändler unseres Marktes Gewerbehändler und

Vereine - können ihren Stammplatz bereits am Mittwoch

(Eröffnungstag) ab 13.00 Uhr beziehen. Es werden im

Übrigen nur ganze Meter zugeteilt (und abgerechnet).

Flohmarktstände werden in der Regel in Lücken zwischen

die großen Stände platziert.

Die Eröffnung des Vatertagsmarktes findet am Mittwochabend

um 18.00 Uhr durch den Bürgermeister am Stand

des Musikvereins in der Marktmitte statt. Zur Eröffnung

und dem anschließenden gemütlichen Beisammensein

ist die ganze Bevölkerung sehr herzlich eingeladen.

Bereits aufgestellte Vereins- und Gewerbestände können

an diesem Tag ab 17.00 Uhr zum Verkauf öffnen.

Offizielle Verkaufs- und Marktöffnungszeiten:

Mittwoch, 08. Mai 2013, 17.00 bis 22.00 Uhr Donnerstag,

09. Mai 2013, 9.00 bis 22.00 Uhr

Marktgebiet: Wittumstraße, (unterer Teil von Dätzinger

Straße bis zur Maichinger Straße), Kurze Gasse, Hirschplan,

Bei der Linde, Brandstraße, Maichinger Straße. Die

Anlieger, die immer in so dankenswerter Weise mitgearbeitet

haben, bitten wir wieder um Verständnis, dass dieses

Gebiet am Markttag ab 5.30 Uhr morgens für Fahrzeuge

gesperrt werden muss und Fahrzeuge der Anlieger

nicht mehr auf der Straße abgestellt werden dürfen.

Es ist jedoch möglich, bis Donnerstag, 09. Mai, 6.00 Uhr,

die Marktstraße mit dem Fahrzeug zu verlassen (nicht

jedoch, in die Straße wieder hinein zu fahren).

Während der Zeit des Gottesdienstes in der ev. Kirche

(von 9:00 bis 10.30 Uhr) ist jeder ruhestörende Lärm zu

unterlassen.

8. Weitere Auskünfte erteilt das Bürgermeisteramt (Fr.

Pfänder, Rathaus Döffingen, Zimmer 14, Tel. 403-22; Fax

403-21).

……………………………………………….Bitte hier ausschneiden…………………………………………………

An das Bürgermeisteramt, Postfach 11 34, 71117 Grafenau

Bewerbungen um einen Verkaufsplatz beim Vatertagsmarkt am 09. Mai 2013

Ich bitte um Zuteilung von…….... Meter (bitte nur volle Meter) Standlänge /Stand wird mitgebracht

zum Verkauf von (bitte kurz angeben, was verkauft werden soll)

…………………………………………………………………………………………………………………………………..

als Gewerbestand / Flohmarktstand / Vereinsstand (Nichtzutreffendes ist zu streichen).

Außerdem werden von der Gemeinde benötigt (Zutreffendes bitte ankreuzen):

eine Gaststättenkonzession für Ausschank /Speisenausgabe

ein Geschirrmobil (soweit möglich).

Von der Marktinformation der Gemeinde Grafenau habe ich Kenntnis genommen.

Absender mit Telefonnummer (bei Vereinen bitte immer Name und Adresse einer Kontaktperson angeben!)

…………………………………………………………………………………………………………………………………….

Datum, Unterschrift: ………………………………………………………………………………………................


6 Nummer 16 Gemeindenachrichten Grafenau Donnerstag 18.04.2013



und jetzt a schönes

kühles Weizen ond a

Wurscht vom Grill

beim HC Dätzingen












An die örtlichen Kirchen, Vereine, Feuerwehr, DRK und sonstige Gruppen

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Sommerferien 2013 kommen bestimmt und es würde mich freuen, wenn wir für unsere

Kinder und Jugendlichen wieder ein tolles Freizeitprogramm zusammenstellen könnten.

In diesem Zusammenhang danke ich Ihnen für die große Unterstützung auch im letzten Jahr.

Um Fragen und Termine abzuklären, wenden Sie sich bitte an Frau Sarah Rauschmaier, Tel.:

07033/403-13, E-Mail: s.rauschmaier@grafenau.kdrs.de. Einreichen können Sie den ausgefüllten

Meldevordruck mit Ihrer Veranstaltung bis zum 26. April 2013 (Formular unter www.grafenauwuertt.de

abrufbar).

Für Ihre Bemühungen darf ich mich im Namen der Kinder und Jugendlichen unserer Gemeinde

bereits jetzt ganz herzlich bedanken. Ich bin überzeugt, für diese jungen Menschen lohnt sich

unsere Mühe.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

gez. Martin Thüringer

Bürgermeister


Donnerstag 18.04.2013 Gemeindenachrichten Grafenau Nummer 16 7

Bürger und Gemeinde

Parken im öffentlichen Straßenraum

Bei unserer Führerscheinprüfung haben wir es alle gewusst:

Nach § 12 Abs. 1 Nr. 1 Straßenverkehrsordnung ist das

Halten an engen Straßenstellen verboten.

Mindestdurchfahrtsbreite gewährleisten

Wann eine Straßenstelle als eng zu bezeichnen ist, wurde in

der gängiger Rechtsprechung festgelegt: beim Halten muss

eine Mindestdurchfahrtsbreite von 3 Metern auf der Fahrbahn

frei bleiben. Dies ist natürlich auch bei gegenüber parkenden

Fahrzeugen zu beachten. Diese Mindestdurchfahrtsbreite

errechnet sich aus der max. Breite der zum Straßenverkehr

zugelassenen Fahrzeuge einschließlich der Außenspiegel.

Der Zweck dieser Vorschrift dient dem Freihalten der Durchfahrt

für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge ohne Zeitverzögerung,

vor allem auch in nicht allzu breiten Straßen und um

die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten.

Da sich der Gesetzgeber bewusst für ein gesetzliches Verbot

entschieden hat, um den Schilderwald nicht noch größer

werden zu lassen, werden an diesen Stellen durch die

Straßenverkehrsbehörde auch keine Halteverbotsschilder zur

Verdeutlichung angebracht.

Bitte beachten Sie daher in Ihrem eigenen Interesse dieses

Verbot und halten Sie die Mindestdurchfahrbreite von 3 m ein!

Keine persönlichen Parkplatzprivilegien

Ansprüche, das eigene Fahrzeug auf öffentlicher Straße vor

dem eigenen Grundstück abstellen zu können, besteht nicht.

Zwar ist das Parken mit zugelassenen Kraftfahrzeugen auch

für längere Zeit auf der öffentlichen Verkehrsfläche im Rahmen

der StVO erlaubt, doch sollte jeder Kfz-Halter bestrebt sein,

sein Fahrzeug auf privater Grundstücksfläche abzustellen, dafür

sind die privaten Kfz-Stellplätze und Garagen bestimmt!

Glemstal Classic Rallye,

Samstag, den 20.04.2013

Am Samstag, den 20.04.2013 findet die “Glemstal Classic

Rallye” in den beiden Landkreisen Calw und Böblingen

statt. Diese Glemstal Classic ist eine Rallye für Old- und

Youngtimer. Die Fahrzeuge, die dort mitfahren, sind durch ihr

Design, ihre Historie oder ihre Technik besonders wertvoll.

Die Route der Rallye verläuft durch Aidlingen über Dätzingen

und die L1183. Anschließend geht es Richtung Schafhausen

auf der L1182 weiter. Wir bitten die Verkehrsteilnehmer um

Vorsicht.

Gemeindeverwaltung

Zu verschenken

Die Gemeindeverwaltung bietet hier die kostenlose Möglichkeit,

Gegenstände anzubieten. Interessenten können sich dann über

Ihre Telefonnummer mit Ihnen in Verbindung setzen.

Mostfass aus Kunststoff 30 l Inhalt und ein schmiedeeiserner

Kerzenständer/leuchter für 8 Kerzen, Telefon 44476

Cirka 33 m² Doppel-T-Verbundplastersteine 60 mm auf

Paletten,gebraucht, Telefon 43047

7 guterhaltene Fondueteller und 3 passende Soßenkännchen,

4 Bierkrüge mit Deckel, Telefon 44084

Verschenkangebote nehmen wir unter Telefon 40312 entgegen.

Fundamt

Ohrring auf dem Schulgelände in Dätzingen gefunden

Auskünfte erhalten Sie im Rathaus Döffingen unter Tel: 40313

Verkehrsüberwachung Gemeinde Grafenau

Datum Zeit Straße

Montag

01.04.2013

Montag

01.04.2013

Samstag

06.04.2013

zulässige

km/h

Fahrzeuge

gesamt

zu

schnell %

max.

kmh

9.29-

12.00 L 1183 50 410 47 11,5 76

12.10-

13.30 Zum Ulrichstein 30 30 5 16,6 43

20.50-

0.40 L 1182 70 583 89 15,3 102

Amtliche

Bekanntmachungen

Gemeindeverwaltungsverband

Aidlingen-Grafenau

E i n l a d u n g

zu der am Dienstag, 23. April 2013, um 19:30 Uhr, im

Schloss Dätzingen, Maltesersaal, stattfindenden – öffentlichen

- Sitzung der Verbandsversammlung des Gemeindeverwaltungsverbands

Aidlingen-Grafenau (GVV)

T a g e s o r d n u n g

1. Feststellung der Jahresrechnung 2012

2. Beschluss über die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan

2013

3. Anstellung der beiden beim GVV beschäftigten Mitarbeiter

(Verbandsbaumeister und Verbandsbautechniker) direkt bei

der jeweiligen Gemeinde

4. Verschiedenes

5. Bekanntgaben, Anfragen

Aidlingen, den 17.04.2013

Verbandsvorsitzender

gez. Fauth

Erläuterung zur Tagesordnung der Sitzung des Gemeindeverwaltungsverbands

Aidlingen-Grafenau

am 23. April 2013

Zu TOP 1.: Die Haushaltsrechnung 2012 wurde von der Verwaltung

aufgestellt. Diese ist von der Verbandsversammlung

zu beschließen.

Zu TOP 2.: Die Haushaltssatzung und der Haushaltsplan

2013 wurden von der Verwaltung erstellt. Die

Verbandsversammlung hat diese zu beschließen.

Zu TOP 3.: Die beim Gemeindeverwaltungsverband Aidlingen-

Grafenau beschäftigten Mitarbeiter (Verbandsbaumeister

und Verbandsbautechniker) sollen eventuell

künftig direkt bei der jeweiligen Gemeinde

angestellt werden.

Aidlingen, den 17.04.2013

Verbandsvorsitzender

gez. Fauth

Bauausschusssitzung

Die nächste öffentliche Sitzung des Bauausschusses findet

am Montag, 06.05.2013 um 19.30 Uhr im Schloss Dätzingen

statt.

Baugesuche die in dieser Sitzung behandelt werden sollen,

müssen bis spätestens Montag, 29.04.2013 bei der Gemeinde

eingereicht werden.


8 Nummer 16 Gemeindenachrichten Grafenau Donnerstag 18.04.2013

Pfüfung: Standsicherheit von Grabmalen

2. dem Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen

für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen

(Kreditermächtigung) in Höhe von 700.000 €

3. dem Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen

in Höhe von 351.000 €

§ 2 Kassenkreditermächtigung

Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf 2.500.000 €

festgesetzt.

Eine Unfallgefahr lauert auf den Friedhöfen: Die Rede ist von

lockeren Grabsteinen. Manche festen Steine werden z.B.

auch durch den Winter gelockert. Wasser sickert in die Erde

und gefriert zwischen dem Mörtel des Fundaments und dem

Grabstein. Es kommt zu einer so genannten „Frostsprengung“

und der Stein beginnt zu wackeln.

Lose Grabsteine stellen nicht nur für die Mitarbeiter auf den

Friedhöfen eine Gefahr dar, sondern auch für Besucher. Um solchen

Unfällen vorzubeugen, führt die Gemeindeverwaltung ab Mai

Standfestigkeitsprüfungen auf den Grafenauer Friedhöfen durch.

In der Zeit ab 01.05.2013 wird die Standsicherheit der

Grabsteine getestet. Die Gemeinde ist als Friedhofsträger

gemäß § 7 des Bestattungsgesetzes für Baden-Württemberg

für die Verkehrssicherungspflicht auf dem Friedhof zuständig.

Die Verkehrssicherheit umfasst u.a. die Sorge für die Standsicherheit

der Grabausstattungen, insbesondere der Grabsteine.

Aufgestellte Grabsteine müssen deshalb in regelmäßigen

Abständen auf ihre Standsicherheit geprüft werden. Die

Prüfung erfolgt entsprechend den Vorgaben der zuständigen

Berufsgenossenschaft als so genannte "Druckprobe". Neben

der Gemeinde als Friedhofsträger sind vor allem die Nutzungs-

und Verfügungsberechtigten der Grabstätten für den

verkehrssicheren Zustand der Grabmale und der sonstigen

Grabausstattung verantwortlich. Die Grabmale, deren Sicherheit

nicht mehr gewährleistet ist, werden durch Aufkleber

gekennzeichnet. Die Nutzungs- und Verfügungsberechtigten

der betreffenden Gräber werden gebeten, die Grabsteine

dann umgehend durch einen Steinmetzbetrieb fachgerecht

befestigen zu lassen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen,

dass die Nutzungs- und Verfügungsberechtigten für alle

Unfälle haften, die durch das Umstürzen von nicht mehr

standfesten Grabsteinen verursacht werden.

Wird der Aufforderung nicht nachgekommen, sichert die

Gemeinde auf Kosten der Angehörigen den Grabstein, um

Unfallgefahren vorzubeugen. Wir bitten alle Angehörige um

Verständnis für diese notwendige Prüfung.

Haushaltssatzung

für das Haushaltsjahr 2013

Aufgrund von § 79 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg

in der Fassung vom 9. November 2010 (Ges.Bl. S.

793) hat der Gemeinderat am 20.3.2013

folgende Haushaltssatzung

für das Haushaltsjahr 2013 beschlossen:

§ 1 Haushaltsplan

Der Haushaltsplan wird festgesetzt mit

1. den Einnahmen und Ausgaben

in Höhe von je 16.432.000 €

davon

im Verwaltungshaushalt 13.870.000 €

im Vermögenshaushalt 2.562.000 €

§ 3 Realsteuerhebesätze

Die Hebesätze werden festgesetzt

1. für die Grundsteuer

a) für die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe

(Grundsteuer A) auf

360 v.H.

b) für die Grundstücke (Grundsteuer B)

auf der Steuermessbeträge:

380 v.H.

2. für die Gewerbesteuer auf 380 v.H.

der Steuermessbeträge

Grafenau, den 21.3.2013

gez. Thüringer

Bürgermeister

Wirtschaftsplan Wasserversorgung

für das Wirtschaftsjahr 2013

Aufgrund von § 14 Abs. 1 des Eigenbetriebsgesetzes in

Verbindung mit § 39 Abs. 2 der Gemeindeordnung hat der

Gemeinderat am 20.3.2013 folgenden

Wirtschaftsplan für das Wirtschaftsjahr 2013 beschlossen.

§ 1 Wirtschaftsplan

Der Wirtschaftsplan wird festgesetzt mit

1. den Erträgen und Aufwendungen in Höhe

von je 995.000 €

davon

im Erfolgsplan 660.000 €

im Vermögensplan 335.000 €

2. dem Gesamtbetrag der vorgesehenen Kreditaufnahmen

für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen

(Kreditermächtigung) in Höhe von 150.000 €

3. dem Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen

in Höhe von -.- €

§ 2 Kassenkreditermächtigung

Der Höchstbetrag der Kassenkredite wird auf500.000 €

festgesetzt

Grafenau, den 21.3.2013

gez. Thüringer

Bürgermeister

Genehmigung

Die vorstehende Haushaltssatzung der Gemeinde Grafenau

mit Wirtschaftsplan der Wasserversorgung wurde durch

Erlass des Landratsamts Böblingen vom 4. April 2013 -

AZ.: 02 - 902.41 - genehmigt.

Öffentliche Auslegung

Die Haushaltssatzung 2013 und der Wirtschaftsplan der Wasserversorgung

für das Wirtschaftsjahr 2013 werden gemäß §

81 Abs. 4 der Gemeindeordnung wie folgt in der Zeit von

Freitag, 19. April 2013 bis Montag, 29. April 2013

- je einschließlich - auf dem Rathaus Döffingen, Zimmer 23,

während der Dienststunden öffentlich ausgelegt.


Donnerstag 18.04.2013 Gemeindenachrichten Grafenau Nummer 16 9

Jugendreferat Grafenau

Martina Strobel, Klaus Dongus

Stegmühle 19

71120 Grafenau

Telefon 07033 137362

Fax 07033 130330

E-Mail: jugendreferat-grafenau@gmx.de

Unsere Treffs in der Stegmühle

Mädchentreff (Mädels von 6 - 9 Jahren):

Dienstags, 15 - 16.30 Uhr

Jungstreff (Jungs von 6 - 9 Jahren ):

Donnerstags, 14.30 - 16 Uhr

Teenietreff (Mädels und Jungs von 10 - ca 14 Jahren):

Donnerstags, 16.30 - 18 Uhr

Treffpunkt in den Räumen des Jugendreferats, Stegmühle 19

Es freuen sich auf euch

Martina Strobel und Klaus Dongus

Kindergärten

Kindertageseinrichtungen in Grafenau

Gesamtleitung

Monika Haug

Rathausplatz 1

71120 Grafenau-Dätzingen

Telefon: 07033 547428

Fax: 07033 547421

E-Mail: kiga-grafenau@gmx.de

Sprechzeiten donnerstags von 9 - 13 Uhr und nach Vereinbarung

VHS Böblingen-Sindelfingen

Außenstelle Grafenau, Döffinger Straße 50,

71120 Grafenau (Dätzingen)

Telefon 07033 137270, Fax 07033 42505

E-Mail grafenau@vhs-aktuell.de

Mo. 17.00 - 19.00 Uhr und Mi. 09.00 - 11.00 Uhr

vhs-Team: Sabine Langensiepen und Petra Schmidt

vhs.Kundenzentrum

Telefon 07031 6400-0, Fax 07031 6400-49

Internet www.vhs-aktuell.de, E-Mail info@vhs-aktuell.de

Infoabend zum Geprüften Betriebswirt (IHK)

Interessieren Sie sich für unsere Aufstiegsfortbildung zum/r

Geprüften Betriebswirt/in (IHK)?

Wir informieren Sie über Aufbau, Organisation und Inhalte der

Lehrgänge sowie über die Förderungsmöglichkeiten. Außerdem

stellen sich Dozentinnen und Dozenten vor.

Bitte melden Sie sich zu dem kostenlosen Infoabend unter

07031 6400-0 an.

572 10 201 Dozententeam

Montag, 22. Apr., 19:00 - 20:30 Uhr

Böblingen, vba, Schafgasse 14

gebührenfrei

Geocaching und GPS verstehen und anwenden

(mit Garmin und Smartphone)

für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren

Geocaching ist eine Art moderne Schnitzeljagd mit GPS-

Empfängern. Die Rätselbeschreibungen und die für das

Finden der versteckten Behälter (Geocaches) notwendigen

Informationen bekommt man über das Internet. Im Großraum

Böblingen gibt es schon jetzt mehrere hundert Geocaches,

die von jedermann gesucht werden können.

Der praxisorientierte Kurs erklärt zuerst die Grundlagen des

GPS und Geocachings, als auch die Fachbegriffe und Handhabung

der Modelle und der Internet-Suche. Dann werden

wir im Rahmen einer spannenden Schatzsuche einen versteckten

Geocache finden. Bei der Suche werden diverse

praktische Übungen mit den Geräten eingebaut.

Falls vorhanden, sollte das eigene Garmin-Gerät bzw. Smartphone

mitgebracht werden. (Bei Smartphone bitte die kostenpflichtige

App "Geocaching" von "Groundspeak" vor dem Kurs

installieren und auf einen vollständig geladenen Akku achten).

Festes Schuhwerk sowie Spaß und Freude beim Durchwandern

von Wald und Natur sollte vorhanden sein.

541 18 310 Oliver Metz

Samstag, 18. Mai, 13:00 - 18:15 Uhr

Dätzingen, Seniorenzentrum Adrienne von Bülow

EUR 18,00 (7- bis 12-Jährige EUR 9,00)

Smartphone, iPhone, Tablet, iPad

Geräte verstehen und beurteilen

Smartphones gibt es massenweise im Regal. Die Werbung

wirbt mit unverständlichen Schlagworten. Aber worin unterscheiden

sich Smartphones und Tablets von Apple, Google,

Windows, Samsung? Wie kann ich sicherstellen, dass ich aktuelle

Modelle für meine individuelle Anforderung bekomme und

nicht unnötig Geld für Dinge ausgebe, die ich nicht benötige?

Smartphones bieten viele Möglichkeiten, wichtige Informationen

auch unterwegs einfach und schnell abrufen zu können. In diesem

Kurs erfahren Sie, wie Sie sich aus der Fülle der Möglichkeiten

Ihr ganz persönliches Menü zusammenstellen können.

Im Kurs werden die unterschiedlichen Betriebssysteme vorgestellt

und Sie lernen was Apps sind, wie Sie sie bekommen

und ausführen. Technische Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Inhalte:

- Vom Handy zum Smartphone

- Unterschiede zwischen Smartphones und Tablets

- Welche Apps sind für mich interessant

- Erleben Sie das Smartphone live

Bitte mitbringen: Schreibzeug und ggf. Ihr Smartphone/iPhone

541 10 311 Rainer Kauffmann

Donnerstag, 27. Juni, 18:00 - 21:00 Uhr

Böblingen, vhs im Höfle, EUR 18,00

Restmüllheizkraftwerk Böblingen

Energie aus über 150.000 Tonnen Müll. - Seit der Inbetriebnahme

im Jahr 1999 wird die aus Müll freigesetzte Energie

in Strom und seit 2002 in Fernwärme umgewandelt. 2008

vervollständigte das Biomasseheizkraftwerk mit der Feinholzverbrennung

das Anlagenpotential. Ein innovatives Projekt,

das Maßstäbe setzt, denn erstmals werden Strom und Wärme

aus Häckselfeinmaterial erzeugt.

Festes Schuhwerk und robuste Kleidung sind erforderlich.

139 29 261 N.N.

Freitag, 3. Mai, 15:00 - 17:30 Uhr

Böblingen

EUR 8,00 (EUR 3,00 für 8- bis 17-Jährige)

8- bis 12-Jährige nur in Begleitung Erwachsener

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine