Handewitter - Grafik Nissen

grafik.nissen.de

Handewitter - Grafik Nissen

86 Sport

1. Handewitter Rummelpottlauf:

Bunte Verkleidungen auf dem Radweg

Es hatte auch etwas Gutes, dass

die Wege im Handewitter Staatsforst

vereist waren und die Veranstalter

des 1. Handewitter

Rummelpottlaufes einen neuen,

sicheren Parcours suchen mussten.

So fielen die 50 Teilnehmer,

bunt bis kurios verkleidet,

vielen Autofahrern angenehm

auf. Während die Starter auf

dem Radweg die Strecke von

Handewitt-Busch nach Hüllerup

und zurück bewältigten, ernteten

sie so manches Hup-Konzert.

Die Handewitter Premiere fand

am gleichen Tag wie der große

Silvesterlauf in Oeversee statt.

„Warum sollen wir dahin fahren

– das können wir auch selbst

machen“, dachten sich Frauke

und Andree Petersen („Der

Landhof“). So gesehen war die

neue Veranstaltung eine kleine

Konkurrenz zum Nachbar-Ereignis.

Andererseits aber auch

nicht: So bunt gekleidete und

wild bemalte Läufer sah man in

Oeversee gewiss nicht.

Kai Hensen, der Chef-Organisators

des „großen Bruders“,

des Handewitter Sommerlaufes,

hatte sich diesmal in einem

Elch-Kostüm „versteckt“. Am

Start winkte er dem Feld nach,

dann fungierte er als „Wendemarke“

an der Kreuzung in

Hüllerup. „Zum Laufen ist es darunter

viel zu warm“, verriet er.

Aber auch wenn sich Kai Hensen

bemüht hätte, eine offizielle Zeit

hätte es nicht gegeben. Auf die

hatte man allgemein verzichtet,

der pure Spaß stand im Vordergrund.

(ki) n

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine