Elternbrief Nr. 10 30.mai 2011

bss.b.de

Elternbrief Nr. 10 30.mai 2011

Bachschloss-Schule Bühl-Lichtenau

Grund- und Werkrealschule

Liebe Eltern,

Elternumfrage zum Bedarf eines

offenen Ganztagesschulangebotes

an der Bachschloss-Schule

Bühl, den 30.05.2011

Am 19. Mai erarbeitete das Kollegium im Rahmen des Pädagogischen-Tages das pädagogische

Konzept für die mögliche Einführung einer Ganztagesschule an der Bachschloss-Schule.

Um für Ihre Kinder bedarfsgerecht planen zu können, wird diese Elternbefragung

durchgeführt. Die Ergebnisse werden in das pädagogische Konzept einfließen und dann der

Gesamtlehrerkonferenz und der Schulkonferenz zur Abstimmung vorgelegt.

Um Ihnen das Ausfüllen zu erleichtern, gebe ich Ihnen anbei einige grundlegende

Informationen:

Die Einführung der offenen Ganztagesschule bedeutet, dass für Ihr Kind wie bisher

Pflichtunterricht stattfindet. Darüber hinaus hat es die Möglichkeit, montags bis

donnerstags freiwillig an einem Mittagessen in der Schule teilzunehmen. Außerdem kann Ihr

Kind mittags an Angeboten wie z.B. Fußball, Chor, Flötenkurs, Tanz, Förderkurs, PC-AG,

teilnehmen bzw. in Ruhe- und Aufenthaltsräumen seine Freizeit verbringen.

Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind auch nur an einzelnen Angeboten und/oder auch an

einzelnen Tagen zum Mittagessen anzumelden. Die Anmeldung ist jeweils für ein

Schulhalbjahr verbindlich.

Der Schulbetrieb wird voraussichtlich um 8.00 Uhr beginnen. Für Grundschüler gibt es

weiterhin die Möglichkeit der Kernzeitenbetreuung ab 7.30 Uhr. Am Vormittag werden vier

Unterrichtsstunden in der Grundschule bzw. fünf Unterrichtsstunden in der Werkrealschule

stattfinden. Diese werden durch zwei „Große Pausen“ unterbrochen.

Die Bachschloss-Schule stellt damit grundsätzlich auf einen schülergerechten und modernen

Schulbetrieb um. Diese Umstellung wird sehr sorgfältig vorbereitet und kann deshalb

frühestens zum übernächsten Schuljahr 2012/13 stattfinden.

Sollten Sie weitere Informationen brauchen, bevor Sie den Fragebogen ausfüllen, lade ich Sie

herzlich zu einem gemeinsamen Informationsabend

für die Grundschule am Montag, 6. Juni 2011 um 19.00 Uhr,

für die Werkrealschule am Dienstag, 7. Juni 2011 um 19.00 Uhr ein.

Damit Ihre Antwort in die Erhebung mit einfließen kann, bitte ich Sie, diese bis zum

10.06.2011 ausgefüllt bei der/ bei dem Klassenlehrer/in oder am Elternabend abzugeben.

Mit freundlichen Grüßen

H. Moll, Rektor Umfrage auf der Rückseite =>


Bachschloss-Schule Bühl-Lichtenau

Grund- und Werkrealschule

Wochenplan, wie er bei einer/einem Schüler/in (Klasse 6) aussehen könnte:

Stunde / Zeit Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag

1.

2.

8.00 - 9.35

D D Ma Ma Ma

Ma Religion Ma D D

9.35 – 9.55 Frühstückspause

3. 9.55 - 11.30

4.

MSG MSG E E MSG

E MSG Religion E MSG

11.30 - 11.45 Bewegungspause

5. 11.45 - 12.30 WZG WZG WZG MSG D

Essensausgabe

und Betreuung

durch die

Gemeinde

12.00 – 13.30

6. 13.30- 14.15

7. 14.15- 15.00

(8. 15.00- 15.45)

Essen 12.05 Essen 12.15 Essen 12.15 Essen 12.15

13.00 – 13.30 Spiele / Hausaufgabenbetreuung

Werken mit

Holz

Fußball

MNT / Info.

MNT / Info.

WAG

WAG

WAG

Handball

Arbeit am PC

Blau: Pflichtbereich

Grün: Freiwillige Teilnahme

�----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte beantworten Sie die Fragen aus heutiger Sicht, d.h. von der aktuellen Situation ausgehend und

von der Klassenstufe betrachtet, die Ihr Kind in diesem Schuljahr besucht.

Haben Sie mehrere Kinder in der Bachschloss-Schule, bitte ich Sie, für jedes Kind einen Bogen

auszufüllen:

Mein Kind besucht derzeit die Klasse in der Bachschloss-Schule.

� Gäbe es die Ganztagesschule heute schon, würde mein Kind an

weniger als drei Tagen drei Tagen vier Tagen

am Ganztagesangebot der Schule teilnehmen. (Einschließlich Pflichtunterricht am Nachmittag.)

� Gäbe es die Ganztagesschule heute schon, würde mein Kind an

weniger als drei Tagen drei Tagen vier Tagen

am Mittagessen (Preis ca. 3,50 Euro pro Essen) teilnehmen.

� Ich begrüße die Einführung einer offenen Ganztagesschule.

� Alles sollte beim „Alten“ bleiben.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine