Programm für das 1. Halbjahr 2014

greven.net

Programm für das 1. Halbjahr 2014

www.ki-greven.de

Sa, 11.01.14

20:00 Uhr, GBS, Kulturschmiede

VVK 13,- E, erm. 11,- E, AK 15,- E, erm. 13,- E

Kitt y Hoff & Forêt-Noire

»Argonautenfahrt«

„Ach, die liebenswert-neurotische Kitty Hoff! Sie ergreift einen immer wieder; und zwar gerade

dann, wenn man sie am Nötigsten hat“ seufzte die Presse wohlig zum letzten Album der charmanten

Berliner Chansonjazz-Sängerin Kitty Hoff und ihrer Band Forêt-Noire.

Und voilà: sie sind wieder da! Zwischen Nulllösungen, Wutbürgern und Stresstests gehen Kitty

und die Schwarzwaldherren seelenruhig und guter Dinge auf große Reise: „Argonautenfahrt“

nennen sie das. Weil es nach glänzendem Abenteuer schmeckt, nach kauzig knarrenden

Segelmasten, zerlesenen Reclam-Heftchen, geknoteter Sinnsuche, analogem Steuerkompass

und irgendwie auch nach Raumfahrerglück (wenn man zu flüchtig gelesen hat). Eine unwiderstehliche

Kombination, findet Kitty. Und klopft mit dem Fernrohr die Lieblingsrhythmen

ihres neuen Albums auf das Schiffsparkett: Samba im Dreivierteltakt, 5-Achtel-Swing, Off-

Beat-Ballade, Stampfwalzer und Triolen-Pop. Umspült von erfrischenden deutschsprachigen

Textwellen zwischen sophistischem Seemannsgarn, ozeanischer Logik und luftiger Romantik.

Live schaukelt das Ganze als musikalisch- glitzerndes See-Abenteuer mit Charme, Witz und

skurrilen Showeinlagen in die rote Abendsonne. Larguez les amarres - Leinen los!

Sa, 01.02.14

20:00 Uhr, GBS, Kulturschmiede

VVK 13,- E, erm. 11,- E, AK 15,- E, erm. 13,- E

Gut gegen Nordwind

nach dem E-Mail-Roman von Daniel Glattauer

Ein einziger versehentlich eingetippter Buchstabe – und schon landet Emmis e-Mail mit

der Kündigung eines Zeitschriftenabos irrtümlich bei Leo Leike. Wir erleben, wie sich eine

Homepage-Designerin und ein beziehungsgeschädigter Sprachpsychologe zögernd näher kommen.

Es entsteht eine ganz besondere „Brieffreundschaft“ im Zeitalter von e-Mail und Internet.

Kann sich daraus auch eine echte Verliebtheit oder sogar Liebe entwickeln oder würden diese

virtuellen Liebensgefühle einer persönlichen Begegnung nicht standhalten?

Zärtlich bis schroff, einfühlsam bis ungeschickt, hingebungsvoll bis verzweifelt, unendlich

traurig bis unfassbar komisch – alle Momente der Gefühlsskala lotet Daniel Glattauer in

seinem Bestseller „Gut gegen Nordwind“ aus.

Eine moderne digitale Love-Story, geistreich und witzig, einer der zauberhaftesten und klügsten

Liebesdialoge der Gegenwartsliteratur (Volker Hage - DER SPIEGEL)

So, 09.03.14

16:00 Uhr, GBS, Kulturschmiede

VVK 5,- E, TK 5,- E

Sa, 15.03.14

20:00 Uhr, GBS, Kulturschmiede

VVK 13,- E, erm. 11,- E, AK 15,- E, erm. 13,- E

Theater Don Kid`schote präsentiert:

MA XX Wolke Traumreparaturen aller Ar t!

MAXX lebt in Himmelshausen in den Wolken direkt über dem Himmelaya,

dem höchsten Berg der Erde. „Traumreparaturen jeder Art!“ steht auf seinem

großen Eingangsschild. MAXX ist

Traumtüftler von Beruf. Jeden Tag

bekommt er neue Aufträge und

muss die Träume der kleinen und

großen Menschen auf der Erde wieder

in Ordnung bringen. Mit viel

Musik und in einem wunderbar

phantasievollem Bühnenbild der

Kinderbuchillustratorin Selda

Soganci.

Für Kinder ab 4 Jahren und die ganze Familie.

www.theater-don-kidschote.de

Buenos No Jaz z

Buenos No Jazz spielen instrumentale

Eigenkompositionen an der Schnittstelle

von Jazz und Pop, die Hörer der verschiedensten

Musikrichtungen begeistern. Der

Popfan erfreut sich an eingängigen Melodien,

der Rocker ist begeistert von der Energie der

Musik und der Jazzfreak entdeckt subtile

Feinheiten in den Arrangements und dem

Zusammenspiel der Band. In den Konzerten von Buenos No Jazz treffen handwerkliches

Können und ungebremste Spielfreude aufeinander.

Besetzung: Judith Krischke - Bass

Michael Ressel - Gitarre

Heiner Bartsch - Keyboards

Dietmar Bohne – Schlagzeug


Sa, 12.04.14

20:00 Uhr, GBS, Kulturschmiede

VVK 13,- E, erm. 11,- E, AK 15,- E, erm. 13,- E

TOMMY Schneller

Funk, Soul und Blues

… mit einer „soulful performance“, die in die Beine geht. Bandleader Tommy Schneller wurde

mehrfach mit dem „German Blues Award“ ausgezeichnet und gewann 2012 die „German

Blues Challenge“. Sein Album „Smiling for a reason“ bekam 2012 den Preis der deutschen

Schallplattenkritik. An der Seite von Tommy Schneller (Sax/Voc) stehen Künstler wie Jens Filser

(Git/Voc), der mit Musikern wie Rob Strong, Jeff Healey und Birthcontrol auf der Bühne stand.

Gregory Barrett (Keys/Voc) ist dem Publikum als Sänger und Frontmann von „Supercharge“ in

Erinnerung und arbeitete mit Stars wie Johnny Cash und Willie Nelson zusammen. Gary Winters,

Weltklasse an Trompete und Flügelhorn, ist Bandmember bei Fred Wesley und Bootzy Collins.

Der Multiinstrumentalist Dieter Kuhlmann (hier: Trombone /Sax) ist seit über zehn Jahren Teil

der Band. Raishaus (Bass/Voc) und Bernhard Weichinger (Drums) bilden die Rhythmusgruppe.

Weichinger spielte mit Candy und Hans Dulfer.

Die Presse schreibt: „Mit lässigem, wohltemperiertem sowie mitreißendem Gesang, brillanten

Saxofonsoli und vor allem durch geschickt platzierte Songs aus seinem abwechslungsreichen

Repertoire gelang es Schneller mühelos, das Publikum auf seine Seite zu ziehen…“

(Generalanzeiger Bonn)

Sa, 26.04.14

20:00 Uhr, GBS, Ballenlager

VVK 21,- E, erm. 18,- E, AK. 24,- E, erm. 21,- E

Katerina Lekka (Griechenland), Aziz Ali Elyagutu (Türkei),

Ge Zhang (China), Krzysztof Dobrek (Polen),

Servais Haanen (Niederlande)

Begleitung:

Nora Thiele (Deutschland) - Rahmentrommel Darbuka

Christoph Pfändler (Schweiz) - Hackbrett

Akkordeonale 2014

Mittlerweile hat sich herumgesprochen, dass das Akkordeon ein echt cooles Instrument ist. Kaum

ein Kulturkreis, den die eigenwillige Wunderkiste nicht erobert hat, kaum eine Stilart, in der es

sich nicht zu Hause fühlt. Erneut lädt der Niederländer Servais Haanen Musiker aus aller Herren

Länder, die kulturelle Vielfalt des Akkordeons zu zelebrieren.

Und einmal mehr taucht die Akkordeonale ein in die Klangwelten eines Weltbürgers unter den

Instrumenten, fernab vom einschlägigen Klischee gemütlicher volkstümelnder Biederkeit. Hier

bekommt man seinen prallen musikalischen Reichtum zu hören: von traditionell bis zeitgenössisch,

folkloristisch, exotisch, virtuos und temperamentvoll..

Dieses Jahr führt die musikalische Reise von West-, Ost- und Südeuropa in den nahen und fernen

Osten. Ungerade Rhythmen aus Griechenland treffen auf mikrotonalen Seelenbalsam aus der

Türkei, chinesische Hirtenmusik und Peking Oper begegnen polnischem Tasten-Adrenalin und niederländischer

Klangästhetik, umrahmt von Rahmentrommel, Darbuka und Hackbrett. Politische

Differenzen erscheinen unwichtig, Grenzen werden beiseite geschoben, wenn der frische globale

Wind aus fünf Akkordeonbälgen die Kulturen vermischt und die Musiker in der gemeinsamen

Sprache der Musik kommunizieren. Mit trockenem Humor, Anekdoten über die Musiker und allerlei

Wissenswertem über die Instrumente und Stile rundet Servais Haanen das Programm ab.

Fr, 09.05.14

20:00 Uhr GBS, BALLENLAGER

VVK 17,- E, erm. 15,- E, AK 19,- E, erm. 17,- E

Simone Solga

„Im Auftrag Ihrer Kanzlerin“

Sind Sie gut vorbereitet? Freuen Sie sich auf die Zukunft? Leben Sie in einem schönen Ort? Sicher?

Bringen Sie alles mit, was Zweifel ausräumen könnte: Geburtsurkunde, Erdbebennachweis

für die Doppelhaushälfte, Organspendeausweis, Steuerbescheid und ein Maßband. Die

Kanzlersouffleuse Simone Solga kommt heute, um Ihnen eine wichtige Mitteilung zu machen.

Die Politik will den Bürger künftig bei drängenden Entscheidungen mehr mitnehmen, und

wer wäre geeigneter, das Bildungsbürgertum in den Kleinkunsttempeln mit einzubinden,

als Simone Solga. Sie hat ihren Weg gemacht. Nun kommt sie, direkt aus Berlin, ausgestattet

mit nordkoreanischer Machtfülle und russischem Humor, um den Bürgern von Greven eine

Nachricht von ganz oben zukommen zu lassen, die für manche ein gutes Geschäft sein könnte.

Für die Meisten eher nicht. Seien Sie auf alles gefasst, und behaupten Sie hinterher nicht, wir

hätten Sie nicht gewarnt!

Ein Abend der hinterhältigen Unterhaltung, der unverblümten Beschreibung, des schonungslosen

Miteinanders. Und, liebe Mitbürger, haben Sie keine Angst: Simone Solga kratzt nicht...

sie schlägt zu.

Vorverkaufsstellen:

• Schreib- und Tabakwaren Dübjohann,

Saerbecker Str. 49

• Buchhandlung Cramer + Löw, Marktstr. 28

• Greven Marketing e.V., Alte Münsterstr. 23

• Stadtbibliothek Greven, Kirchstraße 3

• Moro Neno, Grevener Landstraße 1

• WN-Ticketshop, Prinzipalmarkt (Münster)

Kartenreservierungen:

• Online über unsere Homepage www.ki-greven.de

• Telefonisch über die Westfälischen Nachrichten,

Telefon 02571/936875

Die reservierten Karten bitte spätestens 30 Minuten

vor Veranstaltung an der Abendkasse abholen!

Das Freizeitmagazin der Westfälischen Nachrichten

WN live

Veranstaltungstipps Empfehlenswerte Events

Lesestoff Information, Service, Unterhaltung

Buntes Gewinnspiele, Verlosungen, Tipps und Trends

www.wn.de/freizeit

JETZT NEU:

Jeden Monat in

Ihren WN!

„Ermäßigte“ Preise für: Schüler, Studenten,

Personen mit Behinderungen, Rentner – nach

Vorlage eines Aus weises, ALGII-Empfänger.

Kinder u. Jugendliche bis 16 Jahre zahlen den

halben regulären Eintrittspreis.

Sitzplätze: Die Veranstaltungen finden in der Regel

bestuhlt statt. Es besteht freie Platzwahl sowohl

im Ballenlager als auch in der Kulturschmiede. Ein

Anspruch auf einen Sitzplatz besteht nicht.

Kontakt und weitere Informationen:

Greven Marketing e.V. · Alte Münsterstr. 23

48268 Greven · Tel. 02571/1300

info@ki-greven.de · www.ki-greven.de

FREIZEITTIPPS AUS DEM

MÜNSTERLAND

Veranstaltungsort: (sofern nicht anders angegeben)

Kulturzentrum GBS

Friedrich-Ebert-Straße 3-5

48268 Greven

Fördern Sie die kulturelle Vielfalt in Greven.

Werden Sie Mitglied bei der „KI“ !

© Dieter Schürhaus· www.schuerhaus.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine