Presse: Medienmitteilung des GVU: Gewerbeverband Uster ...

gvuster.ch

Presse: Medienmitteilung des GVU: Gewerbeverband Uster ...

Presse:

Medienmitteilung des GVU:

Gewerbeverband Uster veranstaltet Politarena im Stadthofsaal:

Am 17. November 2009 findet im Stadthofsaal in Uster eine grosse

Podiumsdiskussion im Stile der Arena des Schweizer Fernsehens statt. Der

Gewerbeverband Uster möchte feststellen, wie gewerbefreundlich die amtierenden

und die kandidierenden Exponenten der Lokalpolitik wirklich sind. Die

Gesprächsleitung übernimmt Nationalrat Filippo Leutenegger.

Unmut und Unzufriedenheit bei den Mitgliedern:

Immer mehr Mitglieder des Gewerbeverbandes traten mit Missmut und offenen

Fragen über die politische Ausrichtung der lokalen Behörden an den Präsidenten

des Gewerbeverbandes, Eric Köchli sowie an die übrigen Vorstandsmitglieder. So

beschloss man diesen Fragen in einer Podiumsdiskussion auf den Grund zu gehen.

Gesprächsleiter Filippo Leutenegger:

Das Podium wird im Stile der Arena des Schweizer Fernsehens

durchgeführt werden. Als absoluten Wunschgesprächsleiter kam man

einstimmig auf Nationalrat und ehemaligen Arena Moderator Filippo

Leutenegger (FDP). Ein Gesprächsleiter mit einmaligem Format und ein

Kenner der Anliegen von Gewerbetreibenden und KMU‘s. Trotz übervollem

Terminkalender zeigte sich Leutenegger bereit, den Gewerbeverband in

seinem Vorhaben zu unterstützen. Die spontane Zusage bewog den

Vorstand, dem Wunsch Leuteneggers, die Veranstaltung am frühen Abend

durchzuführen, zu entsprechen.

Stadtentwicklung und Verkehr als zentrale Themen:

Büro-lektro lüscher, Urs Lüscher, Brunnenwiesenstr. 4, 8610 Uster, 044/940 93 10, info@buero-lektro.ch


Aus den vorgebrachten Anliegen der Gewerbeverbandsmitglieder ergaben

sich folgende Themenschwerpunkte: Einerseits die Stadtentwicklung und

der darin enthaltene Platz für Gewerbetreibende und andererseits die

Verkehrs- und Parkplatzentwicklung in Uster. Sicherlich werden die daraus

resultierenden Fragestellungen bis zum Podium den aktuellen

Entwicklungen noch angepasst.

Amtierende und kandidierende Stadträte:

Um die Themen kompetent und kontrovers diskutieren zu können wurden

folgende Teilnehmer eingeladen: Thomas Kübler (Stadtrat FDP), Hans

Streit (Stadtrat SVP), Martin Bornhauser (Stadtpräsident SP), Benno

Scherrer Moser (Kanditat GLP). Sicherlich wird auch der Kandidat der SVP

für den frei werdenden Sitz von Heinz Wolfensberger eingeladen. Um das

Thema Verkehr vollumfänglich behandeln zu können wünscht sich der

Vorstand des GVU auch eine Teilnahme eines Vertreters des Kantons und

der SBB. Im weiteren hofft der Gewerbeverband, dass natürlich alle

Executiv- und Legislativmitglieder der Ustermer Behörde teilnehmen

werden. Sie werden sich über den Publikumsvertreter Remo Civatti zu

Wort melden können.

Eric Köchli erwartet vollen Stadthofsaal:

Am Dienstag, den 17. November 2009 wird diese Politarena im Stadthofsaal Uster

stattfinden. Ab 17.00 Uhr werden die Besucher mit einem Begrüssungsapéro

erwartet. Ab 17.45 wird der Saal geöffnet und um 18.00 Uhr wird die

Podiumsdiskussion beginnen. Nach dem Podium, um 20.00 Uhr, besteht die

Möglichkeit, mit den einzelnen Parteivertretern in individuellen Gesprächen noch

vertieft zu diskutieren. Selbstverständlich wird während diesem zweiten Teil ein

kleiner Imbiss offeriert. Um ca. 22.00 Uhr wird die Veranstaltung beendet. Dank

diesem einzigartigen und höchst spannenden Programm hofft der Präsident des

Gewerbeverbands, Eric Köchli, auf eine rege Beteiligung sowohl von den Mitgliedern

des Gewerbeverbandes, wie auch von der ganzen Ustermer Bevölkerung. Köchli

bedauert den frühen Zeitpunkt der Veranstaltung, hofft aber, dass die Detaillisten

einen Weg finden werden, trotz offener Läden teilnehmen zu können. Er ist

überzeugt, mit diesem Event einen informativen und klärenden Beitrag zu den im

darauffolgenden Februar stattfindenden Wahlen leisten zu können. Weitere

Informationen werden folgen.

Urs Lüscher

Büro-lektro lüscher, Urs Lüscher, Brunnenwiesenstr. 4, 8610 Uster, 044/940 93 10, info@buero-lektro.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine