Bericht als Pdf - Haiti-Care e.V.

haiticare.de

Bericht als Pdf - Haiti-Care e.V.

* HaitiCare e.V.* - DIE EHRENAMTLICHEN - * HaitiCare e.V.*

e-mail: Michael.Kaasch@HaitiCare.de – internet: www.HaitiCare.de

* schluchseestrasse 57 * 13469 berlin * tel: 030 402 2418 * fax 402 5907 *

* 1. Vorsitzender Michael Kaasch * stv. Vorsitzende Barbara Kaasch *

Liebe Interessenten, Paten, Spender und Freunde unserer Arbeit in Haiti!

Berlin und Port-au-Prince, im April 2006

Wir haben hier für Sie einen aktuellen Bericht der UNICEF vom 22. März 2006:

Die Kinder in Haiti haben die schlechtesten Überlebenschancen in der gesamten westlichen

Hemisphäre. Chronische Mangelernährung, fehlende Gesundheitsversorgung und die

weltweit höchste HIV-Infektionsrate außerhalb Afrikas führen dazu, dass von 100

Neugeborenen nicht einmal 12 ihren fünften Geburtstag erleben. Die Kinder von Haiti

leiden besonders unter der jahrelangen politischen Instabilität, der Gewalt und der extremen

Armut in Haiti. Weil das öffentliche Schulwesen verfallen ist und viele Eltern das

Schulgeld nicht aufbringen können, vergrößert sich täglich das Heer arbeitsloser

Jugendlicher ohne Ausbildung und Hoffnung.

Was unternimmt HaitiCare dagegen? Die Instabilität in Haiti hält seit Jahren an. Und wann

immer wir die Hoffnung auf eine Verbesserung der Situation hatten, wurde es schlimmer.

Aus dieser Erkenntnis heraus haben wir seit 15 Jahren unsere Selbsthilfeprojekte solide

aufgebaut und Kinder, Jugendliche vom Elend in eine würdige Armut begleiten können.

Gehen wir doch einfach mal alle UNICEF Punkte durch:

Chronische Mangelernährung: die Kinder unserer Schulen erhalten altersgerechtes,

ausgewogenes Schulessen. Unterernährte Kinder werden Schritt für Schritt unter Aufsicht an

die „normale“ Kost herangeführt. Nur gesunde Kinder können richtig lernen.

Fehlende Gesundheitsvorsorge: unsere Kinder sind durchweg krankenversichert, was in

Haiti selten ist. Unsere Kinder werden gesundgepflegt, so dass sie problemlos am Unterricht

teilnehmen können. Also nicht nur die Gesundheitsvorsorge, sondern auch die

Gesundheitsversorgung der Menschen ist wichtig! Diesem Anspruch kommen wir nach.

Miniklassen: von 1000 Kindern erleben 117 ihren fünften Geburtstag nicht! Natacha hat

früh erkannt, dass wir Kinder in diesem Alter zu uns nehmen und tagsüber versorgen

müssen. So retten wir das Leben vieler kleiner Menschen und geben ihnen eine Chance,

die sie sonst nie hätten. Praktizierte Lebensrettung in kleinem Rahmen.

HIV-Infektionsrate: Die Aufklärung der Kinder und Jugendlichen ist extrem wichtig. Aber wir

dürfen auch die (sexuell) aktiven Eltern nicht vergessen. Die Aufklärung von Kindern,

Jugendlichen und Erwachsenen ist beispielhaft in unseren Projekten, und sie wird auch

von den Erwachsenen angenommen.

Öffentliches Schulwesen: Jeder in Haiti darf ohne den Nachweis einer Qualifikation eine

Schule eröffnen. Immerhin können dadurch viele Kinder wenigstens etwas Lesen und etwas

Schreiben und rechnen lernen. Jedoch: Die Abschlüsse in diesen Schulen sind wertlos auf

einem Arbeitsmarkt mit rd. 80 % Arbeitslosen. Besser ist den andere Weg:

HaitiCare hat zwei staatlich anerkannte Schulen: Die von Natacha im Projekt Zwei

geleitete Schule wird nach dem weltweit anerkannten Montessori System betrieben. Die

Qualität beider Schulen ist unbestritten hoch. Den Kindern und Jugendlichen geben wir damit

eine unwiederbringliche Chance fürs Leben!

* HaitiCare * nur viele Tropfen kühlen einen heißen Stein

* Spendenkonto * HaitiCare e.V.*, Commerzbank AG * Nr. 877 0000 * BLZ 100 400 00 *


* HaitiCare e.V.* - DIE EHRENAMTLICHEN - * HaitiCare e.V.*

e-mail: Michael.Kaasch@HaitiCare.de – internet: www.HaitiCare.de

* schluchseestrasse 57 * 13469 berlin * tel: 030 402 2418 * fax 402 5907 *

* 1. Vorsitzender Michael Kaasch * stv. Vorsitzende Barbara Kaasch *

Schulgeld: wir achten darauf, dass die Eltern einen Beitrag für ihre Kinder aufbringen, um

den Wert der Ausbildung hervorzuheben. In Haiti gilt: „was nichts kostet, ist auch nichts

wert“! Eltern, die zeitweise das – wirklich sehr geringe – Schulgeld einfach nicht aufbringen

können, genießen den Schutz der Elterngemeinschaft. Jedem geht es mal schlecht.

Unsere Geschwisterkinder zahlen kein Schulgeld. Wir schicken kein Kind nach Hause,

dessen Eltern das Schulgeld nicht aufbringen können. Patenschaften und Spenden

helfen uns dabei sehr und sind elementarer Bestandteil unserer Hilfe – Dank Ihrer Hilfe!

Arbeitslose Jugendliche: inzwischen kann man unsere Projekte in kleinem Rahmen als

„Jobmaschine“ bezeichnen. Es bringt wenig, wenn man junge Menschen nur

Schulausbildet, um sie dann chancenlos ins chaotisch-haitianische Arbeitsleben zu

entlassen. Privilegierte Unterprivilegierte helfen diesem Land nicht. Deshalb haben wir

unser Berufsausbildungszentrum ins Leben gerufen. Es ist zwar (noch) klein, ABER: wir

bilden junge Frauen zu Schneiderinnen und viele Jugendliche an Computerprogrammen aus.

So schaffen wir mit beiden Ausbildungsgängen eine reelle Chance, nachhaltig junge

Menschen von unserer Hilfe unabhängig zu machen. Wir haben daneben eine Reihe von

erfolgreichen Stipendien vergeben. Unsere Rechnung geht auf: Unabhängigkeit junger

Menschen von uns!

Warum warten? Wir dürfen nicht warten, bis die Kinder in den Brunnen gefallen sind.

HaitiCare arbeitet seit Jahren präventiv und rettet Kinder und junge Menschen BEVOR sie in

größere Bedrängnis geraten. Das ist weniger spektakulär, aber dafür erfolgreich!

Hilfe aus der Not: Wir sind uns im klaren, dass die Rettung aus der Not mit

dramatischen Bildern (die wir ebenfalls liefern könnten) viel medienwirksamer wäre.

Wir bitten Sie aber auch zu bedenken, dass die Arbeit im Kleinen zur Verhinderung großer

Not viel Engagement, Geld, Kraft und Mühe erfordert. Und wir fragen uns warum wir von

HaitiCare das in kleinem Rahmen schaffen – und die großen dieser Welt offensichtlich nicht?

Zusage: Wir von HaitiCare verwenden Ihre Spenden nicht für Plakatwände, Werber,

Zeitungsanzeigen, Radio- und Fernsehspots. Wir verwenden Ihre Spende zu hundert

Prozent für unsere Projektarbeit – also für die Menschen in Haiti. Die Nebenkosten

tragen die Gründer von HaitiCare. Ihr Spendeneuro ist 100 Cent wert! Und um diesen

Spendeneuro bitten wir Sie von Herzen. Wir brauchen Ihre Hilfe – dringend – sehr,

sehr dringend!!!! Helfen ist nicht immer einfach – und gerade in diesem Moment sind

wir auf Ihre Spenden sehr angewiesen. Wir können und wollen weitermachen – mit Ihnen!

Danke für die Zeit, die Sie sich genommen haben. Bis zum nächsten Mal verbleiben wir

mit herzlichen Grüßen

Ihr/Ihre

Michael und Barbara Kaasch, Gründer und Vorstand von HaitiCare e.V.

* HaitiCare * nur viele Tropfen kühlen einen heißen Stein

* Spendenkonto * HaitiCare e.V.*, Commerzbank AG * Nr. 877 0000 * BLZ 100 400 00 *


* HaitiCare e.V.* - DIE EHRENAMTLICHEN - * HaitiCare e.V.*

e-mail: Michael.Kaasch@HaitiCare.de – internet: www.HaitiCare.de

* schluchseestrasse 57 * 13469 berlin * tel: 030 402 2418 * fax 402 5907 *

* 1. Vorsitzender Michael Kaasch * stv. Vorsitzende Barbara Kaasch *

Die Möglichkeiten Ihrer nachhaltigen Hilfe:

ÜBERLEBENSPAKETE, die Sie bei uns bestellen können. Mit Ihrer Spende

können Sie einer kompletten Familie zu einem Weihnachtsfest in Würde

verhelfen – ohne dass an diesen Tagen die immerwährende Not zu Hause ist.

Dreißig Euro (oder auch gern ein Teilbetrag) bringt viel Freude in eine kleine Hütte.

Es ist einfach ein schönes Geschenk, dass Sie virtuell verschenken können, in dem

Sie Menschen Hoffnung geben....

AUSBILDUNGSPAKETE: ein solches Paket hilft jungen Mädchen ab fünfzehn

Jahren eine Ausbildung zur Schneiderin zu absolvieren. Der Inhalt dieses

Ausbildungspaketes enthält Erstausstattung und Zubehör für eine Ausbildung zur

Schneiderin. Die Erstausstattung kann das Mädchen nach erfolgter Ausbildung

mitnehmen. Ein solches Ausbildungspaket kostet einmalig 25 EURO. Es gibt

einer jungen Frau eine solide Grundlage für ein besseres Leben!

POSTKARTEN mit Motiven aus Haiti liegen auch in diesem Jahr wieder für Sie

bereit. Für 1,30 Euro das Stück erhalten Sie Karten, die von jungen Menschen u.a.

aus Bananenblättern gefertigt worden sind. Der Erlös dieser Karten fließt in das

Projekt und hilft Jugendlichen, zu ihrem Lebensunterhalt beizutragen. Wir freuen uns

auf Ihre Bestellungen!

IHRE KLASSISCHE SPENDE: Der Euro sitzt nicht mehr so locker. Auch wenn die

Spende nicht so hoch ausfallen kann: jeder Euro zählt! Bitte denken Sie an unsere

Schützlinge!

IHRE PERSÖNLICHE PATENSCHAFT: sie garantiert den Weg eines Kindes in eine

Zukunft voller Hoffnung, den Sie verfolgen können. Eine persönliche Patenschaft ist

die intensivste Form der Hilfe für einen kleinen Menschen auf dem Weg in ein

würdiges Leben.

IHRE PROJEKTPATENSCHAFT: sie hilft bei der Unterstützung unserer gesamten

Projekte und unterstützt das notwendige und kontinuierliche Wachstum unserer

wichtigen Arbeit.

Ich freue mich auf Ihr Engagement – in welchem dieser Bereiche auch immer und

verbleibe mit Grüßen aus Port-au-Prince und Berlin

Ihr/Ihre

Michael und Barbara Kaasch, der Vorstand von HaitiCare e.V.

* HaitiCare * nur viele Tropfen kühlen einen heißen Stein

* Spendenkonto * HaitiCare e.V.*, Commerzbank AG * Nr. 877 0000 * BLZ 100 400 00 *


* HaitiCare e.V.* - DIE EHRENAMTLICHEN - * HaitiCare e.V.*

e-mail: Michael.Kaasch@HaitiCare.de – internet: www.HaitiCare.de

* schluchseestrasse 57 * 13469 berlin * tel: 030 402 2418 * fax 402 5907 *

* 1. Vorsitzender Michael Kaasch * stv. Vorsitzende Barbara Kaasch *

IHRE persönlichen Möglichkeiten der Hilfe!

FaxNr. 030 4025907

Ausbildungspaket: ein solches Paket hilft einem jungen Mädchen ab fünfzehn Jahren eine

Ausbildung zur Schneiderin zu absolvieren. Der Inhalt dieses Ausbildungspaketes enthält

Erstausstattung und Zubehör für eine Ausbildung zur Schneiderin. Die Erstausstattung kann das

Mädchen nach erfolgter Ausbildung mitnehmen. Ein solches Ausbildungspaket kostet einmalig 25

EURO. Es gibt einer jungen Frau eine solide Grundlage für ein besseres Leben!

Überlebenspaket: das gesamte Jahr über können Sie ein virtuelles Überlebenspaket verschenken.

Dieses Paket hilft ärmsten Familien mindestens vier Wochen lang zu überleben. Den Inhalt dieser

Pakete kaufen wir bei Kleinhändlerinnen auf dem Markt (und helfen damit auch den Händlerinnen). So

ein Paket enthält wertvolle Nahrungsmittel wie Reis, Öl, Bohnen, Trockenmilch, Proteinprodukte sowie

Seife, Zahnpasta, Toilettenpapier. Ein solches Paket kostet einmalig 30 EURO für eine bedürftige

Familie! Auch Teilbeträge sind jederzeit gern gesehen und möglich!

Postkarten: wir haben für Sie handgefertigte Postkarten aus Haiti. Diese schönen Postkarten mit

Motiven aus Haiti stehen wieder für eine Spende von 1,30 zur Verfügung zzgl. Porto.

Patenschaften: Übernehmen Sie bitte eine Patenschaft für das Projekt oder persönlich für ein

Kind, dessen positive Entwicklung sie verfolgen können. 31 Euro sind der Richtwert. Den Betrag,

den Sie für Ihr Kind spenden möchten legen Sie bitte fest. Sprechen Sie mit uns darüber!

Ja, ich bestelle ________ Stück Überlebenspaket(e) und überweise EURO _________________

Ja, ich bestelle ________ Stück Ausbildungspaket(e) und überweise EURO ________________

Ja, meine Spende beträgt EURO__________ , die ich überweisen werde.

Ja, ich übernehme eine Patenschaft für_____ Kind(er) / für das Projekt. Der Richtwert für eine

persönliche Patenschaft beträgt 31 Euro, ich kann auch weniger zahlen. Nehmen Sie Kontakt auf.

Nicht zutreffendes bitte streichen

Ja, ich bestelle ______ Postkarten aus Bananenblättern für 1,30 Euro/Stck für Euro________

Ja, ich bestelle______ die Fotostory CD gegen eine Spende, deren Höhe ich selbst festlege.


Für alle Spenden erhalten Sie natürlich eine Spendenquittung. Ihre Spenden sind steuerlich als

Sonderausgaben absetzbar. Hundert Cent von Ihrem Spendeneuro werden ohne Abzüge für die

Projektarbeit verwendet. Damit kommt Ihre Spende den Bedürftigen in Haiti zugute.

Ihre Spenden sind wertvoll – und das wissen wir!

Mein Name:___________________________________________________________________________

Straße:_______________________________PLZ/Ort__________________________________________

Tel.: Vorwahl: _________Nummer:______________________, Fax:_______________________________

e-mail:_______________________________________________________________________________

Bitte per Fax, per Post oder per Mail unterschrieben an HaitiCare e.V. – Vielen Dank

* HaitiCare * nur viele Tropfen kühlen einen heißen Stein

* Spendenkonto * HaitiCare e.V.*, Commerzbank AG * Nr. 877 0000 * BLZ 100 400 00 *


* HaitiCare e.V.* - DIE EHRENAMTLICHEN - * HaitiCare e.V.*

e-mail: Michael.Kaasch@HaitiCare.de – internet: www.HaitiCare.de

* schluchseestrasse 57 * 13469 berlin * tel: 030 402 2418 * fax 402 5907 *

* 1. Vorsitzender Michael Kaasch * stv. Vorsitzende Barbara Kaasch *

Warum Überlebenspakete?

HaitiCare e.V. hilft ärmsten Familien in Haiti zu einem Leben in würdiger Armut. Wir verschenken –

das ganze Jahr an die Bedürftigsten - Überlebenspakete. Nein, diese Pakete sind nicht in

Geschenkpapier gewickelt und enthalten auch keinen Schmuck, Spielzeug oder Krawatten. Diese

Pakete sind Überlebenspakete für bitterarme Familien, die unter dem von der UNO festgelegten

Existenzminimum leben und nicht von unserem Projekt partizipieren können. Der Inhalt der Pakete

besteht aus wertvollen Nahrungsmitteln, wie Reis, Öl, Bohnen, Trockenmilch und hochwertigen

Proteinprodukten sowie Dingen des täglichen Bedarfs, also Seife, Zahnpasta, Toilettenpapier usw.,

eben aus vielen Dingen, an denen es in gerade diesen bitterarmen Familien fehlt.

Mit einem solchen Paket helfen Sie einer Familie im armen Haiti zu überleben – mindestens einen

Monat lang. Haiti liegt im Lebensstandard der Länder auf Position 152 und ist damit das ärmste nicht

kriegführende Land der Erde (die nachfolgenden 20 Länder führen alle Krieg). Quelle: United Nations.

Für ein Überlebenspaket bitten wir Sie um eine Spende von EURO 30 (eine Teilmenge oder auch

um ein Mehrfaches davon). Diese Pakete werden auch nicht in Deutschland gepackt. Auf

Haitianischen Märkten werden die Lebensmittel und Gegenstände von Kleinhändlerinnen erstanden,

denen damit ebenfalls geholfen wird. Und natürlich können Sie Ihre Spenden voll steuerlich als

Sonderausgaben geltend machen!

Warum Ausbildungspakete?

Ein Ausbildungspaket garantiert die Ausbildung zur Schneiderin (zweijähriger Ausbildungsgang).

Daneben bilden wir junge Frauen und Männer and Computerprogrammen aus. Wenn Sie ein

Ausbildungspaket verschenken, finanzieren Sie die Ausbildung einer/eines Jugendlichen, die/der sich

diese Ausbildungsgänge niemals leisten könnte. Sie schaffen ein Stück Zukunft mit Ihrer Hilfe!

Mit einem Ausbildungspaket geben Sie jungen Menschen die Chance auf dem schwierigen

Arbeitsmarkt in Haiti, was ein Segen ist. Es gibt kein soziales Netz in Haiti. Wir bitten Sie um eine

Spende für ein Ausbildungspaket in Höhe von EURO 25,--, und wir freuen uns über jede

Bestellung!

So ziemlich einmalig ist, dass von Ihren Spenden Euro genau 100 Cent in die Projektarbeit

gelangen – ohne Abzüge natürlich, denn die Kosten werden von den ehrenamtlichen Organisatoren

unseres kleinen gemeinnützigen Vereins aus eigener Tasche getragen.

Schicken Sie uns einfach Ihren Antwortbogen per Post, Mail oder Fax ausgefüllt an HaitiCare

e.V. zurück. Und wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns doch einfach an!

Herzlichen Dank für Ihre Hilfe

Ihr Team von HaitiCare e.V.

Michael und Barbara Kaasch, der Vorstand von HaitiCare e.V.

Weitere Informationen über unsere Arbeit finden Sie unter www.HaitiCare.de

* HaitiCare * nur viele Tropfen kühlen einen heißen Stein

* Spendenkonto * HaitiCare e.V.*, Commerzbank AG * Nr. 877 0000 * BLZ 100 400 00 *


* HaitiCare e.V.* - DIE EHRENAMTLICHEN - * HaitiCare e.V.*

e-mail: Michael.Kaasch@HaitiCare.de – internet: www.HaitiCare.de

* schluchseestrasse 57 * 13469 berlin * tel: 030 402 2418 * fax 402 5907 *

* 1. Vorsitzender Michael Kaasch * stv. Vorsitzende Barbara Kaasch *

Zweiitte Möglliichkeiitt der Hiillffe

Förderkreiis Freunde ffür

Projjet De

""LLaa MMaai iissoonn ddeess EEnnf faannt tss dduu VVi iil lll llaaggee ddee ll' l''AAvveenni

iir r""

„das Haus der Kinder im Dorf der Hoffnung“

JA, ich erkläre mich bereit, Projet De – unsere neue Montessori Vorschule in Carrefour Feuilles

in Port-au-Prince / HAITI – als Fördermitglied, Projektpate oder persönlicher Pate -

unverbindlich - regelmäßig mit:

€ /monatlich, oder

bitte wählen Sie den von Ihnen gewünschten Betrag selbst:

€ /vierteljährlich, oder

€ /jährlich

zu unterstützen.

Ich werde den von mir gewählten o.a. Betrag auf das Spendenkonto von HaitiCare e.V. überweisen.

Die Fördermitgliedschaft bzw. Patenschaft entsteht durch die schriftliche Beitrittserklärung

und durch die Annahme des Vorstandes. Sie erlischt automatisch, wenn das Fördermitglied

bzw. der Pate keine Beiträge mehr entrichtet. Eine Ansagefrist hierfür besteht nicht. Es besteht

keine rechtliche Verpflichtung, nicht gezahlte Beiträge zu entrichten. Bereits bezahlte Beträge

können nicht zurückgefordert werden.

Fördermitglieder bzw. Paten gelten nicht als Vereinsmitglieder im Sinne des Vereinsrechts und

gem. Satzung von HaitiCare e.V.. Fördermitglieder bzw. Paten besitzen den Status von

Spendern, die regelmäßig über unsere Aktivitäten informiert werden. Fördermitglieder bzw.

Paten erhalten im neuen Jahr eine Spendenbescheinigung über das abgelaufene Jahr.

Fördermitglieder können auch Spender und Paten gleichzeitig sein.

Mein Name:________________________________________________________________________ ___.

Straße:_______________________________PLZ/Ort__________________________________________.

Tel.: Vorwahl: _________Nummer:______________________, Fax:______________________________ .

e-mail:______________________________________________________________________________ _ .

Ort, Datum

; Unterschrift: ________________________________________

Bitte per Fax, per Post oder per Mail unterschrieben an HaitiCare e.V. – Vielen Dank!

* HaitiCare * nur viele Tropfen kühlen einen heißen Stein

* Spendenkonto * HaitiCare e.V.*, Commerzbank AG * Nr. 877 0000 * BLZ 100 400 00 *

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine