Wirtschaftsschule - HBS

hans.boeckler.schule.de

Wirtschaftsschule - HBS

Schuljahr 2013/14: 36 Klassen:

19 RS + 17 WS


Wirtschaftsschule

Schuljahr 2013/14: 17 Klassen 413 Schüler 34 Lehrkräfte


Vierstufige WS

Dreistufige WS

Zweistuf. WS

Mittelschule

Klasse 6 + 7

Umsteiger

Gymnasium + Realschule

+ M-Zug

Mittelschule

Klasse 7 + 8

Umsteiger

Gymnasium + Realschule

+ M-Zug

Mittelschule

9. Klasse mit „Quali“

Umsteiger

Gymnasium + Realschule

+ M-Zug

7. Klasse

8. Klasse

8. Klasse

9. Klasse

10. Klasse

Mittlerer

Schulabschluss

9. Klasse

10. Klasse

Mittlerer

Schulabschluss

10. Klasse

11. Klasse

Mittlerer

Schulabschluss


Das Aufnahmeverfahren

Aufnahmeverfahren:

7./8. Jahrgangsstufe

Wirtschaftsschule

Ohne

Probe-

Unterricht

Ø D/E/M

2,66

oder besser

Zwischenzeugnis:

(oder Jahreszeugnis)

Mit

Probe-

Unterricht

Ø D/E/M

3,00

oder schlechter

- Mittelschüler nur in die Eingangsstufe

- Realschüler, Gymnasiasten, M-Zug-Mittelschüler :

Vorrückungserlaubnis oder D/M/E Note 4 oder nur 1x Note 5 in einem Fach der WS


Der dreitägige Probeunterricht:

- SCHRIFTLICHE PRÜFUNG (1. u. 2. Tag)

Deutsch

Mathematik (Text- und Zahlenrechnen)

- MÜNDLICHE PRÜFUNG (3. Tag)

Deutsch/Mathematik (Unterrichtsgespräche)

(Aufsatz, Textverständnis und Sprachbetrachtung)

Auswahlkriterien:

Noten und pädagogische Beurteilung durch die Lehrkräfte

Prüfungsstoff:

Nur behandelter Stoff der

Jahrgangsstufe, aus der

die Schüler kommen

Durchführung:

Nur Lehrer

der Wirtschaftsschule


Probeunterricht bestanden bei:

a) mindestens einmal die Note 3 und

einmal die Note 4

b) auf Antrag der Erziehungsberechtigten,

wenn Deutsch Note 4

sonst nicht!

Mathe Note 4


Unterrichtsangebot:

- Allgemeinbildende Fächer:

D, E, M,

Rel., G/Soz., Mensch und Umwelt, Sport, Musik

- Berufliche Pflichtfächer:

Übungsunternehmen

Kaufmännische Steuerung und Kontrolle

Informationsverarbeitung

- Wahlpflichtfächer:

Übungsfirma (D+Z), Mathe (D+Z), Franz. (DELF), *Ph/Ch


Übungsfirmenarbeit an unserer Schule

– das macht Spaß!

Böckler-Line

GmbH

Global Insurance

GmbH

Kleeblatt-

Powershop

GmbH

Pillenstein

GmbH


Kostenlose Förderkurse in ...


Wahlfächer Sport:

- Klettern

- Basketball

- Fitness

- Fußball

- Tanz

- Cheerleading

- Bewegte Pause

- u.a.


Kreativ/Musisch:

- Theater

- Schulhausgestaltung

- Kreativwerkstatt

- Schulband

- Chor

- Zaubern

Weitere Wahlfächer:

IT / Computer: Sozial:

- Homepage - Streitschlichter

- Medienscouts - Coolrider

Berufsorientiert:

- Finanzlotsen


Ganztagsbetreuung

als

offene Ganztagsschule

• Hausaufgabenbetreuung

durch unsere Lehrkräfte

und zusätzl. Tutoren

13:10 – 15:30 Uhr

• Freizeitgestaltung 15:30-17:00

• Kostenlos (Mittagessen € 3,50)


Das bieten wir zum Thema Ausbildungsplatzwahl + -suche

• Im Unterricht zum Thema Bewerbung:

Deutsch, Informationsverarbeitung und Übungsunternehmen

• Bewerbungstraining / Assessmentcenter:

ERGO Direkt, RVB, Aktivsenioren,

• Ausbildungsmessen:

Vocatium, Speeddating, Parentum, Berufsbildungsmesse

• Verpflichtendes Betriebliches Praktikum

• Berufsinfo in der HBS, Gäste:

Uvex, Siemens, RVB, METRO, Sparkasse, Telekom, Polizei, Daimler,

Pillenstein, ERGO Direkt, usw.

• Sprechstunden der Berufsberaterin im Schulhaus

• girls` / boys`day


Sie sind herzlich eingeladen!

Donnerstag,

06.02.2014

Donnerstag,

27.02.2014


Sie sind herzlich eingeladen!

Freitag,

14.März 2014


Höchstaltersgrenze

Am 30. Juni des jeweiligen Kalenderjahres:

a) für vierjährige WS: noch nicht 15 Jahre

alt

b) für dreijährige WS: noch nicht 16 Jahre

alt


Zweistufige Wirtschaftsschule (Z):

Wirtschaftsschulabschluss

11

Eingangsklasse

10

9. Klasse

Quali-MS oder

„Erfolgreicher

Abschluss“ der MS

- Quali ca. Ø 2,66

- Englisch Note 3

- Aufnahmegespräche

9. Klasse M-Zug-

Mittelschüler

- Vorrückungserl.

oder

- D/E Note 4;

9. Klasse

Realschule

- Vorrückungserl.

oder

- D/E Note 4;

9. Klasse

Gymnasium

- Vorrückungserl.

oder

- D/E Note 4;


Kontinuierliche Prozesse der Schulentwicklung

dokumentiert durch Auszeichnungen und Preise


… und so kann es nach der WS weitergehen:

Universität

Fachhochschule

(FH)

Weiterqualifikation

Universität/

Fachhochschule

Berufsoberschule

(BOS)

Berufsausbildung

Fachakademie

Berufsausbildung

Fachoberschule

(FOS)

Berufsfachschule

Gymnasium

Mittlerer Schulabschluss an der Wirtschaftsschule


Ausstattung an der HBS

Textverarbeitung

• ergonomische Schulmöbel

• Fachsäle für

• Textverarbeitung

• Datenverarbeitung

• Übungsfirmenarbeit

• Projektarbeit

• modernste Computertechnik

• ca. 250 PC`s

> in den Klassenzimmern:

• Internetanschluss

• Beamer

• teils elektronische Tafeln

mobile elektronische Tafel


Wirtschaftsschule – was ist anders?

Abgrenzung zur Mittelschule

*

*

*

*

Fachlehrerprinzip,

mehr Stoffinhalt,

höheres Arbeitstempo,

höherer häuslicher Aufwand


Berufsleben - weiterführende Schule - Studium

13

12

11

Wirt-

schafts-

10 Real- Wirt- Wirt- schule M-Zug

9 schule schafts- schafts- Mittel- Mittel- Gym-

8 schule schule schule schule nasium

7

6

5

4

3

2

1

Grundschule

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine