PROJEKTIERUNG | PLANUNG ... - bit Gmbh

bitgermany

PROJEKTIERUNG | PLANUNG ... - bit Gmbh

PROJEKTIERUNG | PLANUNG | GENERALUNTERNEHMUNG

Infrastruktur von Rechenzentren

Errichtung von Datennetzen

Industrie- und Anlagenbau

Technische Gebäudeausrüstung

www.bit-germany.de


„ Wir freuen uns, mit Ihnen

der Zeit immer einen Schritt

voraus zu sein“

Gunther ter Bahne

Geschäftsführer bit GmbH

GESELLSCHAFT

Die bit GmbH wurde im Januar 1999 gegründet.

Das Stammkapital beträgt 205.200,- € und

wird von fünf Einzelgesellschaftern gehalten.

Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer

ist Dipl.-Ing. (FH) Gunther ter Bahne.

Sitz der Gesellschaft ist Karlstein am Main

(Nähe Aschaffenburg, 30 Min. von Frankfurt

entfernt). In der Lessingstraße 6 haben wir

Ende Mai 2008 unser eigenes frisch renoviertes

Büroobjekt mit einer Bürofl äche von 450

qm und einer Nutzfl äche von 400 qm bezogen.

Die bit GmbH ist seit mehr als 10 Jahren Planer

und Generalunternehmer für die Errichtung von

Rechenzentren. Wir entwickeln Konzepte, die

den Widerspruch von Verfügbarkeit und Green-IT

aufl ösen.

Projektierung / Planung / Generalunternehmung

… Infrastruktur von Rechenzentren

… Errichtung von Datennetzen

… Industrie- und Anlagenbau

… Technische Gebäudeausrüstungg

Kernkompetenzen / Schwerpunkte te 2009

… Energieeffi zientes Rechenzentrum rum

… Energiecontrolling

… Kühlung über Brunnenanlage

… Bewertung der Verfügbarkeit von on Rechenzentren

Die bit GmbH hat über 19 Mitarbeiter, bestehend

aus Maschinenbauingenieuren, Klimatechniker,

Elektroingenieure, Elektromeister,

Elektrotechniker, Bauingenieure, Statikern,

Datentechniker, techn. Zeichner und dem Personal

in der Administration.

Unser Erfolg gründet sich auf exzellentes

Know-How, Flexibilität und eine optimierte

Kostenstruktur.

PHILOSOPHIE

Das stärkste Bindeglied zu unseren Auftraggebern

heißt Vertrauen. Wir sind davon überzeugt,

dass Loyalität die wertvollste Basis für

eine gute Partnerschaft ist.

Unabhängigkeit von Herstellern und Lieferanten

garantieren wir durch eigenes Know-How in

allen Disziplinen.

Durch zielorientiertes Projektmanagement können

wir stets einen reibungslosen Ablauf sämtlicher

Projektphasen garantieren. Wir arbeiten

mit effi zienten und professionellen Strukturen,

die einfach, klar und übersichtlich sind. Anhand

dieser Strukturen wird jeder Projektablauf von

Anfang an zeitlich genau gesteuert.

PROJEKTIERUNG | PLANUNG | GENERALUNTERNEHMUNG

Wir legen auf ein gutes Konzept bei gleichzeitiger

Kosten-Nutzen-Transparenz für unsere

Auftraggeber sehr viel Wert. Bei der Auswahl

des besten Konzeptes stimmen wir gemeinsam

mit Ihnen stets das technisch Notwendige und

das kaufmännisch Mögliche perfekt aufeinander

ab.

Das Ergebnis: Optimale Kundenorientierung,

die sich durch effektives Qualitäts- und Kostenbewußtsein

sowie kurze Realisierungszeiten

gleich mehrfach für unsere Auftraggeber

auszahlt.


Produkte

und

Leistungen

ANALYSEN

ELEKTROTECHNIK

• Mittelspannungsanlagen

• Niederspannungsanlagen

• Schaltanlagen/Verteilungen

• Netzersatzanlagen

• USV – Anlagen

• Beleuchtungsanlagen

• Äußerer und Innerer Blitzschutz

LÜFTUNGS-, KLIMATECHNIK

• Kälteanlagen (Direktverdampfer,

Absorber, Kaltwasser, freie Kühlung)

• Umluftkühlsysteme

• Brunnenanlagen

• Lüftungsanlagen

• Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (BHKW)

Projektkreislauf

BETRIEB

(SERVICE / WARTUNG)

HEIZUNG/SANITÄR

• Heizungsanalgen

• Wärmepumpen

• Fernwärmestationen

• Wasseraufbereitung und Behandlung

• Entwässerungssysteme

SICHERHEITSTECHNIK

• Brandmeldeanlagen

• Brandfrühsterkennung (RAS)

• Einbruchmeldeanlagen

• Zutrittskontroll- und Schließsysteme

• Videoüberwachungssysteme

PROJEKT- / KONZEPT-

ENTWICKLUNG

REALISIERUNG

BAUTECHNIK

• Doppelboden

• Türen mit besonderen Anforderungen

• Tragwerksplanung (Statik)

• Konstruktiver Ingenieurbau (Stahlbeton-

und Spannbetontragwerke, Stahlbau,

Mauerwerksbau)

• Bauphysikalische Berechnung (Wärme-,

Schall- und Brandschutznachweise)

• Mobilfunkstationen

Projektierung | Planung | Generalunternehmung

FEUERLÖSCHTECHNIK

• Sauerstoffreduktionsanlagen

• Gas-Löschanlagen

• Sprinkleranlagen

• Wassernebelanlagen

DATENVERKABELUNG

• LWL-Netzwerke (Backbone / Campusverkabelung)

• Kupfernetzwerke

• Tiefbau (öffentlicher- und nichtöffentlicher

Bereich)

• Kabelabschlusstechnik

• Geographische Netzplanung

• Faserplanung

PLANUNG

GEBÄUDELEITTECHNIK

• Alarmmanagement

• Gebäudemanagement

• Energiecontrolling

BEWERTUNGEN UND ANALYSEN

• Verfügbarkeitsanalyen

• Sicherheitsanalysen / Risikobewertungen

• Energieeffi zienzanalysen

• Energienetzanalysen

• Thermoanalysen

• Geothermische Analysen

OPTIMALE KUNDENORIENTIERUNG, DIE SICH DURCH EFFEKTIVES QUALITÄTS- UND KOSTENBEWUSSTSEIN AUSZAHLT


80% Energieeinsparung

durch Kühlung des

Rechenzentrums über eine

Brunnenanlage

Einsparpotentiale

RZ Fläche benötigte

Kühlleistung

Kältegewinnung aus

Brunnenanlagen

Die beste Kälteerzeugung braucht

keinen Strom.

Dies gelingt durch den Einsatz der freien Kühlung

auch im Sommer und somit für das ganze

Jahr. Im Vergleich zu einem Rechenzentrum

ohne freie Kühlung (100% Kälteerzeugung

durch Kompression) kann so 80% der Kühlungsenergie

eingespart werden.

UNSERE LÖSUNG: BRUNNENANLAGE

Bei einer Brunnenanlage wird Grundwasser mit

einer Temperatur von ca. 10 Grad Celsius zur

Kühlung des Rechenzentrums aus dem Zugbrunnen

gewonnen und mit einer Wärme von

1. Voruntersuchung:

a. Prüfung ob und ggf. in welchen Mengen

Grundwasser vorhanden ist. In welcher

Lage es sich befi ndet und wie die Fließrichtung

des Grundwassers ist.

b. Prüfung der behördlichen Genehmigungsfähigkeit

einer Brunnenanlage

c. Prüfung der Möglichkeit einer Integration in

ein vorhandenes Kaltwassersystem

2. Aufschlußbohrung:

a. Erstellen von Aufschlußbohrungen bis zur

wasserführenden Schicht

b. Pumpversuch mit Ergebnisanalyse

3. Brunnenbohrung:

a. Brunnenbohrungen bis 150 m Tiefe und

1.2 m Durchmesser.

b. Brunnenpumpentechnik mit Meß- und

Zähleinrichtungen.

ca. 15 Grad Celsius wieder in einen Schluckbrunnen

in die Grundwasserschicht zurückgeführt.

Diese Temperaturdifferenz reicht aus,

um kaltwasserbetriebene Klimaanlagen mit

ausreichend Kühlungsenergie zu versorgen.

Die elektrische Leistung wird zur Zirkulation

des Wassers und nicht mehr zur Kühlung benötigt.

Ein Beispiel: In einem Rechenzentrum mit 100

kW Kälteleistung (Größe: 80 - 200 m ) werden

ca. 50.000 Euro pro Jahr nur für den Stromverbrauch

der Klimatisierung benötigt. Dies entspricht

einem CO2-Ausstoß von 13,9 Tonnen (t)

pro Jahr. Die Einsparung: 40.000 Euro pro Jahr

und 11,12 Tonnen CO2 .

Energiekosten für die Mögliche Einsparung durch

eine Brunnenanlage

Klimatisierung** ohne freie Kühlung Ventilation und Pumpen

m2 kW bei 1.000 W/m2 Euro / Jahr* Euro / Jahr* Euro / Jahr*

100 100 61.758,00 € 15.768,00 € 45.990,00 €

250 250 147.825,00 € 32.850,00 € 114.975,00 €

500 500 289.080,00 € 59.130,00 € 229.950,00 €

* Energiekosten 15 Cent / kWh, ** inkl. Ventilation und Pumpen

Ausgehend von einer vorhandenen Klimaanlage

auf Kaltwasserbasis kann in Durchschnitt

von einem „return on investment“ innerhalb

von zwei Jahren ausgegangen werden. Neben

den ökologischen Argumenten auch ein starkes

ökonomisches Argument.

Wir bauen Ihren Brunnen und binden ihn in Ihre

Rechenzentrums-Klimatisierung sinnvoll ein.

Projektierung | Planung | Generalunternehmung

4. Einbindung in Ihr Klimatisierungskonzept:

a. Einbau von Wärmetauschern im laufenden

Betrieb

b. Regelungstechnische Einbindung

c. Integration der möglichen Funktionen

1. Als freie Kühlung

2. Als Unterstützung der freien Kühlung

3. Als Notkühlfunktion

„WIR ENTWICKELN KONZEPTE, DIE DEN WIDERSPRUCH VON VERFÜGBARKEIT UND GREEN-IT AUFLÖSEN“


Betreiber von Rechenzentren

im Blindfl ug – nur die

wenigsten wissen, wo sie welche

Energie benötigen

Energiecontrolling ist der

Schlüssel zur Green IT

Ohne die Erkenntnis, wo sie wieviel Energie benötigen,

bleibt Green IT ein kurzfristiges Strohfeuer

und wird nicht zu einer ständigen und in

alle Prozesse hineinwirkenden Aufgabe.

UNSERE LÖSUNG: ENERGIECONTROLLING.

Wir erfassen die Leistungsaufnahmen der

Anlagenteile im Rechenzentrum in Form einer

dauerhaften Langzeit-Messung und können

diese über unterschiedliche Zeiträume grafi sch

abbilden, sortieren und zusammenfassen.

Mit dieser Erkenntnis können Sie prüfen und

steuern, z. B.:

Aus den VDI Nachrichten vom 6. Febr. 2009

Interview mit Hans Bernhard Beus

(Bundesbeauftragter für IT)

VDI: „Wo sehen Sie Mängel?“

BEUS: „Wir haben nicht genug Transparenz

bei der gesamten IT des Bundes. Mich würde

z.B. die Frage: „Wie ist der IT-Energieverbrauch

des Bundes?“ sehr interessieren.

Solche Informationen brauchen wir, weil

wir Einsparungen wollen und auch messen

müssen.“

UNSERE LEISTUNGEN:

• Aufnahme der Infrastruktur

• Erstellen eines Energienetzplanes

• Identifi kation der Messpunkte und

Messstellen

• Installation der Messgeräte und Sensoren

• Implementierung der für Sie geeigneten

Softwarelösung

• Erstellen von individuellen Berichten,

Trendlinien und Statuslisten

• Datenanalyse und Bewertung

• Aufzeigen von Optimierungspotenzialen

Projektierung | Planung | Generalunternehmung

… Hat der Energieversorger richtig abgerechnet?

… Entspricht der Wirkungsgrad Ihrer Anlagenteile

den versprochenen Angaben?

… Ist die Konfi guration Ihrer Anlagenteile optimal

aufeinander abgestimmt?

… Welche Maßnahmen haben tatsächlich welchen

Effekt erzielt?

… Macht es nicht Sinn, die Energiekosten den

unterschiedlichen Kostenstellen zuzuweisen,

um damit notwendigen Druck in den

Abteilungen zu erzeugen?

Kein Entscheider verzichtet auf Controlling in

seinem Unternehmen. Dies muss in Zukunft auch

für den Teilbereich Rechenzentrum gelten.

OPTIMALE KUNDENORIENTIERUNG, DIE SICH DURCH EFFEKTIVES QUALITÄTS- UND KOSTENBEWUSSTSEIN AUSZAHLT


www.bit-germany.de

bit GmbH

Lessingstraße 6

D-63791 Karlstein

Telefon: +49 (0) 6188 / 95 93-0

Telefax: +49 (0) 6188 / 95 93-10

offi ce@bit-germany.de

www.bit-germany.de

REFERENZLISTE

Aareon Deutschland

GmbH

BSI - Bundesamt für

Sicherheit in der

Informationstechnik

Arcor KG & Co. AG BT (Germany) GmbH &

Co. OHG

I.T.E.N.O.S. GmbH Kaup GmbH & Co. KG Deutsche Börse AG Orange Business Germany

GmbH

Deutsche Börse AG Heraeus Holding

GmbH

SAF-Holland GmbH Verlagsgruppe Weltbild

GmbH

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine