Geschäftsbericht 2012 R+V Allgemeine Versicherung AG

ruv.de

Geschäftsbericht 2012 R+V Allgemeine Versicherung AG

Lagebericht 4

Jahresabschluss 35 Weitere Informationen 69 13

Geschäftsverlauf der

R+V Allgemeine Versicherung AG

im Überblick

HAFTPFLICHTVERSICHERUNG

in Mio. Euro

KRAFTFAHRTVERSICHERUNG

in Mio. Euro

440

330

220

375

393

271

414

290

446

328

467

328

354

1000

750

500

698

724

690 679

667

791

735

841

780

764

110

250

0

2008

2009

2010

2011

2012

0

2008

2009

2010

2011

2012

Gebuchte Bruttobeiträge

Brutto-Geschäftsjahresschadenaufwand

Gebuchte Bruttobeiträge

Brutto-Geschäftsjahresschadenaufwand

Die ausgewiesenen Bruttoaufwendungen für Versicherungsfälle

reduzierten sich um 1,7 % auf 307,0 Mio. Euro.

Die Bruttoaufwendungen für den Versicherungsbetrieb sanken

um 10,5 % auf 99,5 Mio. Euro. Mit 37,8 Mio. Euro konnte wieder

ein sehr gutes versicherungstechnisches Bruttoergebnis

erreicht werden (2011: 48,5 Mio. Euro). Nach einer Entnahme

aus der Schwankungsrückstellung und ähnlicher Rückstellungen

schloss die Sparte mit einem versicherungstechnischen

Nettogewinn in Höhe von 38,3 Mio. Euro.

Haftpflichtversicherung

Durch den Ausbau des Mittelstandsgeschäftes im Bereich Produzierendes

Gewerbe/Handel/Handwerk/Bau sowie weiteren

Abschlüssen in freien Berufen konnte der Firmenkundenbestand

weiter ausgebaut werden. Die Sparte Vermögensschadenhaftpflicht

ist nun Bestandteil der R+V-Unternehmenspolice,

was weitere Impulse im Vertriebsweg Banken setzt.

Die im ersten Halbjahr nachwirkende Beitragsangleichung aus

2011 wirkte sich sowohl auf den Firmenkundenbestand als

auch auf den Privatkundenbestand positiv aus.

Aufgrund dieser Zuwächse konnte der gebuchte Bruttobeitrag

um 21,7 Mio. Euro (4,9 %) auf 467,5 Mio. Euro gesteigert werden,

womit wieder ein über Marktniveau liegendes Beitragswachstum

realisiert werden konnte. Die bilanzielle Bruttoschadenquote

betrug 66,7 % (2011: 55,0 %). Diese beinhaltete

Bruttoschadenaufwendungen für Versicherungsfälle des Geschäftsjahres

in Höhe von 353,8 Mio. Euro sowie einen Gewinn

aus der Abwicklung der aus dem Vorjahr übernommenen Rückstellungen

von 41,5 Mio. Euro.

Das Bruttoergebnis vor Veränderung der Schwankungsrückstellung

und ähnlicher Rückstellungen lag bei 0,7 Mio. Euro.

Es wurde ein versicherungstechnisches Nettoergebnis von

18,1 Mio. Euro erzielt.

Kraftfahrtversicherung gesamt

Der Gesamtmarkt in der KFZ-Versicherung zeigte mit einem

Plus von 5,4 % ein weiter erhöhtes Beitragswachstum (2011:

3,5 %). Die gebuchten Bruttobeiträge der R+V Allgemeine Versicherung

AG beliefen sich auf 841,1 Mio. Euro. Dies bedeutete

einen Zuwachs um 6,4 %. Die Anzahl der Kfz-Verträge blieb

etwas unter dem Niveau des Vorjahres. Die Durchschnittsbeiträge

je Vertrag konnten wiederum deutlich erhöht werden.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine