Geschäftsbericht 2012 R+V Allgemeine Versicherung AG

ruv.de

Geschäftsbericht 2012 R+V Allgemeine Versicherung AG

Lagebericht 4 Jahresabschluss 35 Weitere Informationen 69

69

Sonstige Angaben

Sonstige Angaben

Überschussbeteiligung der

Versicherungsnehmer

1. Unfallversicherungen mit Beitragsrückgewähr

1.1 Entstehung, Ermittlung und Verteilung der

Überschüsse

Unfallversicherungen mit Beitragsrückgewähr werden langfristig

abgeschlossen und haben für die gesamte Vertragslaufzeit

garantierte Beiträge. Um die vertraglich zugesagten

Leistungen auf Dauer gewährleisten zu können, müssen die

Beiträge unter vorsichtigen Annahmen kalkuliert werden.

Wirtschaftliches Handeln, über dem Rechnungszins liegende

Kapitalerträge und ein günstiger Risikoverlauf führen dann zu

Überschüssen, die zum überwiegenden Teil an die Versicherungsnehmer

in Form der Überschussbeteiligung entstehungsgerecht

und zeitnah weitergegeben werden.

Jede einzelne Versicherung erhält Anteile an den oben

genannten Überschüssen. Die Höhe dieser Anteile wird vom

Vorstand unter Beachtung der maßgebenden aufsichtsrechtlichen

Bestimmungen und des Vorschlags des Verantwortlichen

Aktuars jährlich festgelegt und im Geschäftsbericht veröffentlicht.

1.2 Überschussbeteiligung für das Geschäftsjahr 2013

Für das Geschäftsjahr 2013 hat der Vorstand folgende Überschussanteilsätze

festgelegt:

1.2.1 Überschussverband S

Der Überschussverband S umfasst alle UR-Versicherungen mit

Beginn vor April 1997.

Verträge im Überschussverband S erhalten nach Ablauf von

drei Versicherungsjahren bei Tod, Ablauf oder Rückkauf einen

nicht garantierten Schlussgewinnanteil und eine Mindestbeteiligung

an den Bewertungsreserven in Prozent der erreichten

Rückgewährsumme beziehungsweise des erreichten Rückkaufswertes,

sofern mindestens 3 Jahresbeiträge entrichtet

wurden. Der Prozent-Wert ergibt sich dabei als Summe der für

die einzelnen Versicherungsjahre festgelegten Überschussanteilsätze.

Schlussüberschussbeteiligung

Für das Jahr 2013 betragen die Überschussanteilsätze für die

Schlussüberschussbeteiligung

1,620 % für jedes voll abgelaufene beitragspflichtige beziehungsweise

vertragsgemäß beitragsfreie Versicherungsjahr,

das 2000 oder früher endet, beziehungsweise

1,215 % für jedes voll abgelaufene beitragspflichtige beziehungsweise

vertragsgemäß beitragsfreie Versicherungsjahr,

das 2001, 2002, 2003 oder 2004 endet,

0,630 % für jedes voll abgelaufene beitragspflichtige beziehungsweise

vertragsgemäß beitragsfreie Versicherungsjahr,

das 2005 oder 2006 endet,

0,270 % für jedes voll abgelaufene beitragspflichtige beziehungsweise

vertragsgemäß beitragsfreie Versicherungsjahr,

das 2007, 2008, 2009 oder 2010 endet,

0,180 % für jedes voll abgelaufene beitragspflichtige beziehungsweise

vertragsgemäß beitragsfreie Versicherungsjahr,

das 2011 oder 2012 endet,

0,360 % für jedes voll abgelaufene beitragspflichtige beziehungsweise

vertragsgemäß beitragsfreie Versicherungsjahr,

das 2013 endet

und zusätzlich

0,630 % für jedes voll abgelaufene Versicherungsjahr, das

2004 oder früher endet,

0,360 % für jedes voll abgelaufene Versicherungsjahr, das

2005 oder 2006 endet,

0,270 % für jedes voll abgelaufene Versicherungsjahr, das

2007, 2008, 2009 oder 2010 endet,

0,180 % für jedes voll abgelaufene Versicherungsjahr, das

2011 oder 2012 endet,

0,360 % für jedes voll abgelaufene Versicherungsjahr, das

2013 endet

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine