REISEN 2014 - Nordwind Reisen

nordwindreisen

REISEN 2014 - Nordwind Reisen

NORDWIND

REISEN 2014


Island

Grönland-Island-Färöer Kombireise S. 04

Hotelreisen, Rundreisen S. 06 - 09

Aktiv- & Wanderreisen S. 10 - 13

PKW-Rundreisen S. 14 - 20

Mietwagen S. 21

Wohnmobile & 4x4 Camper S. 22 - 23

Hotels & Gästehäuser S. 24 - 25

Linienflüge mit ICELANDAIR S. 25

Fähre Smyril Line S. 26

Grönland

Grönland-Island-Färöer Kombireise S. 04

Hotel- und Gästehausreisen S. 28 - 41

Hotel- und Gästehausreisen ab Island S. 28 - 33

Bausteinprogramme Ilulissat S. 40

Aktivreise, Wandern & Trekking S. 42 - 59

Winterreisen, Hundeschlittentouren S. 50 - 51

Flüge, Schiff & Hotels S. 52 - 53

Färöer

Färöer -Island-Grönland Kombireise S. 04

Fähre Smyril Line S. 26

Hotelreise ab Island S. 54

Wanderreise S. 55

Hotel- oder Gästehausreise S. 56

PKW-Rundreise S. 57

Hotels, Flüge & Mietwagen S. 57

Lofoten, Norwegen

Wanderreise Lofoten S. 58

S/V Noorderlicht, Lofotenreise S. 59

Spitzbergen

Hütten- Wanderreise S. 61

Schiffsreisen Spitzbergen S. 62 - 65

S/V Noorderlicht, Schiffswanderreise S. 64

Anreisepakete, Hotels S. 64

Nordlichter in Spitzbergen, Schiffsreise S. 65

Winter, Hundeschlittentouren S. 66 - 67

Snowmobilreise S. 67

Finnland

Winter, Hundeschlittentouren S. 68

Antarktis, Südamerika

Hotelreise Patagonien S. 69

Schiffsreise Antarktis S. 70

Falkland & Antarktis Schiffsreise S. 71

Kanada, Alaska

Abenteuer Kanada S. 72

Yukon & Alaska S. 73

Weitere Programme finden Sie unter

www.NordwindReisen.de

Die NORDWIND Aktivreise!

Nahezu alle unsere Reisen sind so ausgearbeitet, daß Sie mit normaler, guter Kondition problemlos daran teilnehmen

können. Ein wichtiger Bestandteil zum Gelingen jeder Reise ist auch die Bereitschaft mit der Gruppe das gemeinsame

Ziel zu erreichen.

Sie erhalten mit der Reisebestätigung, auf Anfrage auch gerne früher, eine ausführliche und auf die Reise

abgestimmte Ausrüstungsliste mit unseren Empfehlungen. Spezielle Infos zu Ihrer Reise finden Sie unter der Rubrik

„Hinweise“ bei jeder unserer Reisen. Alle Reisen sind mit unserer jahrelangen Erfahrung sorgfältig geplant und

organisiert. Ein naturgemäß höheres Risiko bei Zelt-, Trekking- und Outdoor Reisen kann generell, trotz genauer

Planung, nicht restlos ausgeschlossen werden. Wir bitten Sie um Verständnis, daß eine Teilnahme an unseren Reisen

stets auf eigene Gefahr erfolgt. Um Ihnen einen Überblick über die Anforderungen zu geben, haben wir unsere

Wander- und Trekkingreisen in 3 Kategorien eingeteilt. Die Kategorie finden Sie bei jeder Aktivreise unter dem Punkt

Anforderungsprofil.

Reisen mit leichten Wanderungen:

Leichte Wanderungen von 1 bis 3 Stunden auf gekennzeichneten Wegen ohne größere Höhenunterschiede.

Trittsicherheit ist bei diesen Reisen nicht erforderlich.

Reisen mit längeren Tageswanderungen:

Bei Wanderreisen in arktischen Ländern bewegen wir uns meist in weglosem, hin und wieder anspruchsvollem

Gelände. Gesundheit, normale Kondition und Trittsicherheit müssen vorhanden sein. Trekkingstöcke sind

empfehlenswert. Bei diesen Reisen können die Wanderungen mit ausreichend Pausen zwischen 4 und 7 Std. dauern

und die zu bewältigenden Höhenunterschiede bis zu 800 m betragen. Dabei wird immer nur leichtes Tagesgepäck

getragen. Leichtere, alternative Wanderungen sind an manchen Tagen möglich.

• Trekkingtouren:

Unsere Trekkingtouren mit mehrtägigen Etappen von bis zu 8 Std. täglich führen in wegloses und anspruchsvolles

Gelände mit schwierigeren An- und Abstiegen, die zu bewältigenden Höhenunterschiede betragen bis zu 1000

m. Gesundheit, gute Kondition und Trittsicherheit sowie Outdoor Erfahrung sind unbedingt erforderlich. Stabile

Trekkingstiefel, allwettertaugliche Wanderausrüstung und Trekkingstöcke sind Voraussetzung. Bei diesen Reisen

muss über mehrere Tage das eigene Gepäck und zusätzlich Gruppenausrüstung und Verpflegung im Ruck sack selbst

getragen werden.

Reisemessen 2014

• Auf der

in Stuttgart vom 11. - 19.01.2014 finden Sie uns auf dem Island Stand in Halle 8, Stand C40

• Auf der in München vom 19. - 23.02.2014 finden Sie uns auf dem Island Stand in Halle A4, Stand 220

Spitzbergen Expedition - Vorschau 2015

Für 2015 hat NORDWIND REISEN wieder exklusiv eine Abfahrt

der S/V Noorderlicht in Spitzbergen mit erfahrener, deutschspr. Reiseleitung

gechartert. Frühbucherrabatt p. P. bei Buchung bis 31.03.2014: 125,- Euro

Reisetermin: 11.08. - 28.08.2015

Eine Optionsbuchung ist ab sofort möglich.

Der Reisepreis steht ab März 2014 fest.

Impressum:

Texte: Melanie Epp, Jörg Linhardt, Andreas Zettler

Titelfoto: Henning Werth

Landkarte Grönland: Air Greenland

Landkarte Island: IFH, Island

Katalog-Layout, EDV & Webdesign: Andreas Zettler

Druck & Litho: Fotolito Varesco, Auer

2


Liebe NORDWIND - Reisefreunde,

Wir verwirklichen Ihren Reisetraum!

wir freuen uns, dass Sie sich auch für das Jahr 2014 für unsere ausgewählten Reiseprogramme interessieren. Lassen Sie sich von unseren Progammen inspirieren und begleiten Sie uns

durch die faszinierenden Landschaften von Island, Grönland, Spitzbergen, Färöer und der Antarktis. Immer mehr besteht der Wunsch nach individuell arrangierten Reiseprogrammen, mit

unseren erfolgreichen PKW-Rundreisen in Island und den Bausteinprogrammen in Grönland bieten wir Ihnen die ideale Ausgangsbasis für eine gelungene Reise in Ihr gewünschtes Zielgebiet.

Mit sehr viel Engagement und Erfahrung organisieren wir, als einer der größten deutschsprachigen Grönland-Spezialveranstalter, seit 23 Jahren erfolgreich Reisen von der Arktis bis

in die Antarktis. Die verschiedenen Reisemöglichkeiten zu spannenden Urlaubs zielen reichen von Trekking- über Wander- bis hin zu Schiffsreisen und ergeben so eine größtmögliche

Angebotsvielfalt, die es unseren Gästen erlaubt, nach ihren Bedürfnissen und Wünschen unterwegs zu sein.

Auch zukünftig wird es unser erklärtes Ziel sein, einzigartige Reisen mit unvergleichlichen und unvergesslichen Erlebnissen und Eindrücken zu organisieren und durchzuführen. Erleben Sie

die Schönheiten der arktischen Natur in kleinen Reisegruppen oder ganz individuell nach Ihren persönlichen Reisewünschen. Wenn Sie Interesse an einer unserer Reisen oder Fragen hierzu

haben, stehen wir Ihnen natürlich gerne mit Rat und Tat zur Verfügung.

Ihr freundliches und erfahrenes Team von NORDWIND REISEN

Jörg Linhardt

(Geschäftsführung)

info@nordwindreisen.de

Melanie Epp

(Reiseorganisation, Beratung und Büroleitung)

Melanie@nordwindreisen.de

Rosemarie Graf

(Buchhaltung)

Office@nordwindreisen.de

Andreas Zettler

(Reiseorganisation und Beratung)

Andreas@nordwindreisen.de

Gabi Linhardt

(Büroorganisation)

info@nordwindreisen.de

NORDWIND REISEN - Ihr Spezialist für Grönland, Island und Spitzbergen

Gerne begrüßen wir Sie auf einer unserer Reisen

Rufen Sie uns an - wir beraten Sie gerne !

Wir stehen Ihnen für ein persönliches Beratungsgespräch gerne zur Verfügung

Tel.: 0049 (0) 8331 / 870 73

email: info@nordwindreisen.de

Mo - Fr von 09.00 - 17.00h

Und hier sind wir rund um die Uhr für Sie erreichbar: www.NordwindReisen.de

Fotos:

Melanie Epp, Peter Eberle, Henning Werth, Astrid Zauner, Martin Denk, Jörg Enderle,

Helmut Lieber, Henryk Wolski, Martin Becker, Armin Wirth, Rosi Graf, Felicitas Badstöber,

Helga Bieber, Jörg Linhardt, Andreas Zettler, Thomas Vieider, Rolf Stange, Jürgen Kuhn,

Gertraud Emrich, Spitsbergen Travel, Basecamp Spitzbergen, Oceanwide Expeditions,

Harriniva, Atlantic Airways.

3


Faszinierende Inseln im Nordatlantik

• 14 Tage, Hotels oder Gästehäuser

• FÄRÖER: Torshavn, Ausflug auf die Nordinseln

• ISLAND: Reykjavik, Blaue Lagune - Gullfoss - Geysir & Thingvellir Ausflug

• GRÖNLAND: Ilulissat Eisfjord Ausflug, Eqi Sermia Gletscher, Ilimanaq

Färöer - Island - Grönland

1. Tag:

Linienflug via Kopenhagen nach Vagar, Transfer zur Hauptstadt Torshavn.

Sehenswert ist die 1788 erbaute Kirche, die Altstadt mit den

kleinen bunten Holzhäuschen, das Museum und das Nordische Haus.

4 Nächte im Hotel oder Gästehaus in Torshavn.

2. Tag:

Sie unternehmen einen eindrucksvollen Tagesausflug auf die abgelegenen

Nordinseln mit Besuch des Hauptortes Klaksvik (inkl. Mittagessen).

Auf der Fahrt bieten sich Ihnen wundervolle Ausblicke auf die

Inseln Fugloy, Svinoy, Bordoy und Kunoy. Unterwegs besichtigen

Sie die ehemalige Wikingersiedlung in Leirvik, eine typische Färinger

Kirche sowie einen Betrieb, in dem typisch färingische Wollprodukte

hergestellt werden.

3. Tag:

Vormittags Zeit zur freien Verfügung in Torshavn. Mittags Ausflug zu

den Vogelfelsen und Höhlen von Vestmanna. Sie fahren mit dem Ausflugsboot

in tiefe Höhlen und durch schmale Felsspalten. Die Vogelfelsen

sind zum Greifen nah und neben Möwen, Lummen, Tölpeln und

Schwalben entdecken Sie die farbenprächtigen Papageitaucher. Vor

der Rückfahrt nach Torshavn besuchen Sie den seit der Wikingerzeit

bewohnten Ort Kvivik (Dauer ca. 5 Std.).

4. Tag:

Ein Tag für weitere, fakultative Ausflüge. Starten Sie zu einem Segeltörn

mit dem Holzschoner „Nordlysid“. Lehnen Sie sich zurück und genießen

Sie die atemberaubende Schönheit der Inselwelt rund um Torshavn.

• Segeltörn, ca. 3 Std., ab mind. 10 Pers., Preis 41,- Euro.

Am Nach mittag Gelegenheit zu einem Besuch von Kirkjuböur, dem

mittelalterlichen Bischofssitz und heutigen Kulturzentrum der Färöer.

• Kirkjuböur, ca. 2 Std., ab mind. 2 Pers., Preis inkl. Eintritt 54,- Euro.

• Auch Reitausflüge sind möglich. 1 Std., ca. 25,- Euro.

5. Tag:

Morgens Bustransfer von Torshavn zum Flughafen Vagar. Flug nach

Reykjavik. Transfer zum Hotel oder Gästehaus im Zentrum von Reykjavik.

4 Übernachtungen.

6. Tag:

Bei einer ca. 3-stündigen Stadtrundfahrt lernen Sie die wichtigsten

Sehenswürdigkeiten der nördlichsten Hauptstadt der Welt kennen. Sie

sehen die Altstadt mit den bunten Häusern, das Höfdi-Haus, die Hallgrimskirche,

das Rathaus, das Parlamentsgebäude und vieles mehr.

Nachmittag zur freien Verfügung. Am frühen Abend fahren Sie durch

die kargen Lavafelder der Halbinsel Reykjanes zur „Blauen Lagune“,

wo Sie im warmen Wasser unter freiem Himmel ein entspannendes

Bad nehmen können (Eintritt inkl.).

7. Tag:

Tagesausflug zum Wasserfall Gullfoss, dessen Wassermassen ungebändigt

in die Tiefe stürzen, und zu den Geysiren im Hochtemperaturgebiet

Haukadalur. Hier schleudert der aktive Geysir Strokkur

seine Wasserfontäne alle 3 - 5 Minuten in die Höhe. Abgerundet wird

dieser erlebnisreiche Tag mit einem Besuch von Thingvellir, der historischen

Parlamentsstätte in herrlicher Landschaft geprägt von zerklüfteten,

schwarzen Lavaformationen.

8. Tag:

Dieser Tag steht Ihnen für weitere Ausflüge zur Verfügung. Fakultativ

können Sie an einer Tour entlang der faszinierenden Südküste teilnehmen.

Zwischen den hoch aufsteigenden Bergen und dem rauschenden

Nordatlantik dehnt sich das fruchtbare Land der isländischen

Farmer aus. Sie sehen die schönen Wasserfälle Seljalandsfoss und

Skogafoss, die schwarzen Sandstrände bei Vik sowie den Vogelfelsen

von Dyrholaey und die Gletscherzunge des Solheimajökull.

Ein Besuch im Heimatmuseum in Skogar gehört ebenso zu diesem

Ausflug.

• Ausflug Faszination Südküste inkl. Eintritt Museum, ca. 10 Std. ab

Reykjavik. Preis 84,- Euro.

• Tagesausflug mit dem Linien-Hochlandbus in das Urstrom tal der

Thorsmörk. Preis ca. 60,- Euro (Busfahrt).

• Tagesausflug mit dem Linien-Hochlandbus in das farbenprächtige

Tal Landmannalaugar. Preis ca. 70,- Euro (Busfahrt).

9. Tag:

Transfer zum Stadtflughafen Reykjavik. Flug nach Ilulissat, der Siedlung

am fantastischen gleichnamigen Eisfjord. Transfer zum Hotel oder

Gäste haus. 4 Nächte in Ilulissat. Für den Nachmittag empfehlen wir

Ihnen einen Rundgang durch Ilulissat mit dem Besuch des Fischereihafens

und des Knut Rasmussen Museums.

10. - 12. Tag:

Entdecken Sie in diesen Tagen die einzigartige Region rund um Ilulissat.

Besichtigen Sie auf eigene Faust bei einer Wanderung das

Sermer miut Tal mit den Resten einer ehemaligen Eskimosiedlung.

Von diesem Tal aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die Eisberge

des Ilulissat Eisfjords. Während Ihres Aufenthaltes unternehmen

Sie einen Bootsausflug zum Eisfjord (inkl.): Eisberge, faszinierend

und hautnah - riesige Eistore, geheimnisvolle Eishöhlen, glitzernde

Eiswände und markante Eiszinnen - eine einmalige arktische Welt.

Die folgenden Ausflüge empfehlen wir für diese Tage in Ilulissat. Aus

Kapazitätsgründen ist es ratsam diese Ausflüge bereits zusammen mit

der Reise zu buchen.

• Bootsausflug Walbeobachtung (ca. 5 Std., Juli-Sept.).

Ab mind. 5 Pers. inkl. Lunchpaket Preis 145,- Euro.

• Bootsausflug zur typisch grönländischen Siedlung Ilimanaq, die

südlich des Ilulissat Eisfjord liegt. Nach einem Essen bei einer grönländischen

Familie, Rückfahrt nach Ilulissat. Dauer ca. 5 Std..

Ab mind. 6 Pers., Preis 150,-Euro.

• Bootsausflug Eqip Sermia Gletscher mit einem Stop inkl. Essen im

Sommercamp Ata (ca. 9-10 Std.). Ab mind. 8 Pers., Preis 280,- Euro.

• Fotosafari mit dem Kleinflugzeug über den Eisfjord und Ilulissat.

Ab mind. 4 Pers., Flugzeit ca. 35 Min. Preis inkl. 30 Euro nicht

erstattbarer Buchungsgebühr: 237,- Euro.

13. Tag:

Transfer zum Flughafen. Mittags Abflug ab Ilulissat und Ankunft in

Reykjavik gegen Abend. Transfer zur Unterkunft.

14. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik. Heimflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Eine Reiseleitung begleitet diese Reise nicht. Ausflüge können witterungsbedingt

auch an anderen Tagen stattfinden. Bei den örtl. Agenturen in

Tors havn, Reykjavik und Ilulissat erhalten Sie auch zusätzliche Informationen

über weitere Ausflüge. Bei der Reise mit Gästehäusern haben

diese nur einfachen Standard. Änderungen des Programmablaufes bedingt

durch arktische Wetterbedingungen sind vorbehalten.

Frankfurt

Kopenhagen

Leistungen:

• SAS Linienflug (Economy) Frankfurt/München - Kopenhagen

• Atlantic Airways Linienflüge Kopenhagen - Vagar - Reykjavik

• Air Iceland Linienflüge Reykjavik - Ilulissat - Reykjavik

• Icelandair Linienflug (Economy) Keflavik - Frankfurt/München

• Transfers laut Programm

• 2 Ausflüge Island: Gullfoss - Geysir - Thingvellir, Stadtrundfahrt

& Blaue Lagune inkl. Eintritt

• 2 Ausflüge Färöer: Nordinseln, Vestmanna Höhlen

• 1 Bootsausflug Grönland: Ilulissat Eisfjord

• Alle Ausflüge mit örtl. englischspr. Reiseleitung

• 13 Nächte in Gästehäusern im 2-Bettzimmer ohne DU/WC inkl.

Frühstück oder 13 Nächte in Mittelklassehotels im 2-Bettzimmer

mit DU/WC inkl. Frühstück

• 1 x Mittagessen 2. Tag

• Infomaterial Färöer, Island und Grönland

• pro Zimmer 1 Dumont Reiseführer Island oder Grönland

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• 12 x Mittag- & 13 x Abendessen (ca. 450,- Euro)

• Getränke • Fakultative Ausflüge • Persönliche Ausgaben

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• Reiseversicherungen

Reisetermine 2014: jeweils montags 16.06. - 11.08.

Reisepreise pro Person ab Frankfurt/München:

Reise mit Gästehäuser:

Doppelzimmer: 3.275,-

EZ-Zuschlag: 500,-

Reise mit Hotels:

Doppelzimmer: 3.770,-

EZ-Zuschlag: 850,-

Flugzuschlag:

ab Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Hannover: 120,-

ab Zürich: 145,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

4


ISLAND - Insel aus Feuer und Eis

N

n

0 50 100 km

= Farmgästehäuser in Island

Linienflüge nach Island

Zur Anreise nach Island buchen wir für Sie ausschließlich Flüge mit

Linienfluggesellschaften. Umsteigeverbindungen mit meist geringen

Übergangszeiten führen mit SAS über Kopenhagen. ICELANDAIR

bringt Sie im Sommer mit täglichen Direktflügen ab Frankfurt,

Hamburg, München, Zürich und Kopenhagen in wenigen Stunden

nach Island. Mit unserem zusätzlichen Rail&Fly Angebot auf den

Strecken der Deutschen Bahn erreichen Sie günstig Ihren gebuchten

Flughafen.

Flughafentransfers

Der internationale Flughafen Keflavík ist von der Hauptstadt Reykjavík

45km entfernt. Die offiziellen Transferbusse „FlyBus“ und „Greyline“

fahren alle Hotels in der Stadt an. Mit dem Transferbus erreichen

Sie auch das City-Terminal in Reykjavík und fahren dann mit dem

Taxi zu Ihrem Gästehaus. Bei einigen Reisen werden Sie von Ihrer

Reiseleitung direkt am Flug hafen abgeholt, bei anderen werden Sie

vor Beginn der Rundreise in Ihrem Hotel abgeholt.

Hotels und Gästehäuser in Reykjavik

In Reykjavík finden Sie Hotels aller Kategorien, die sich im Sommer

einer großen Nachfrage erfreuen. Die Ausstattung der Zimmer ist, im

Vergleich mit mitteleuropäischem Standard, meist einfacher gehalten.

Reykjavík bietet auch ein großes Angebot an Gästehäusern. Sie

befinden sich hauptsächlich im und um das Stadtzentrum. Die Zimmer

sind klein und zweckmäßig, Dusche und Toilette befinden sich auf der

Etage. Dreibettzimmer sind meist nur Zweibettzimmer mit Zustellbett

und daher räumlich sehr eng. Nähere Informationen finden Sie auf

Seite 24.

Farmen

Die Unterkünfte auf Bauernhöfen und Farmgästehäusern sind sehr

empfehlenswert, liegen sie doch oft nahe den Sehenswürdigkeiten

und meist in schöner Landschaft. Die Zimmer sind in unterschiedliche

Kategorien mit und ohne DU/WC eingeteilt und sind einfach aber

zweckmäßig ausgestattet. Nähere Infos zu den Farmunter künften

finden Sie auf Seite 25.

Edda-Sommerhotels

Auf dem Land finden Sie großteils Sommerhotels, die im Winter als

Internate genutzt werden. Als Hotel stehen sie von Anfang Juni bis

Ende August zur Verfügung. Die Sommerhotels verfügen hauptsächlich

über einfache aber zweckmäßig eingerichtete Zimmer mit

Etagendusche/WC. Sie bieten aber auch seit einigen Jahren Zimmer

mit DU/WC an. Nähere Informationen finden Sie auf Seite 24.

Fosshotels, Icelandair Hotels

Rund um Island befinden sich zahlreiche weitere, gute Hotels der

Kooperationen “Fosshotel” und “Icelandair Hotel”, die einen Mittelklasse

Standard sowie auch teilweise Delux Zimmer anbieten. Alle

Zimmer dieser Hotelgruppen sind mit DU/WC ausgestattet. Nähere

Informationen finden Sie auf Seite 25.

PKW-Rundreisen, Mietwagen und Wohnmobile

Unser langjähriger und zuverlässiger Partner für Mietwagen und

Camper ist „Europcar“, einer der größten Autovermieter in Island.

Service stationen finden Sie in den meisten größeren Orten rund

um die Insel. Dies gibt Ihnen eine höchstmögliche Sicherheit, in

dringenden Fällen auch eine schnelle Unterstützung zu bekommen.

Für Fahrten ins Hochland stehen Allradfahrzeuge und Pick Up Camper

für 4-5 Personen zur Verfügung.

Wir bieten auch große Wohnmobile für bis zu 6 Personen an, diese

sind aber nur für Fahrten rund um Island geeignet.

Nähere Informationen und Preise zu unseren Mietfahrzeugen finden

Sie auf den Seiten 21 - 23.

Durch sich ändernde Wetterbedingungen können sich die Straßenverhältnisse

im Landesinneren sehr schnell verändern und Hochland-

und Schotterpisten unpassierbar werden. Aktuell informieren

können Sie sich bei der isländischen Straßenwacht (Vegagerdin, Tel:

00354/522 1000, oder unter www.vegagerdin.is ), ob die einzelnen

Routen auch befahrbar sind.

Einreise

Island ist ein Schengen Mitgliedsland, wenn Sie für einen touristischen

Aufenthalt aus dem Gebiet und als Bürger der EU anreisen, benötigen

Sie nur einen gültigen Personalausweis zur Einreise.

Klima

Auch wenn der Name und die Lage der Insel es nicht vermuten lassen,

Island verfügt im Sommer über ein relativ mildes Klima, das durch den

Golfstrom geprägt ist.

Tageslicht (Std.) Höchsttemperatur (°C)

April 16 6

Mai 18 6

Juni 22 10

Juli 21 12

August 20 12

September 16 8

(Durchschnittswerte)

Zeitzone

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Island beträgt im

Sommer -2 Stunden.

Telefon / Mobiltelefon

In und um die meisten Orte und Städte in Island haben Sie guten

Empfang mit Mobiltelefonen. Dies gilt nicht für entlegene Regionen im

Hochland. Die Landesvorwahl für Island ist 00354.

www.NordwindReisen.de

Besuchen Sie uns auf unserer Homepage, hier haben wir viele

aktuelle und interessante Reiseinformationen für Sie bereitgestellt.

Island

5


Ring der Naturschönheiten

• 8 Tage, Hotelrundreise, meist Halbpension

• Dettifoss, Godafoss, Myvatn, Thingvellir und Gullfoss, Geysir

• Stadtrundfahrt Reykjavik und Akureyri

• Islandpferde Vorführung

Island

Unsere klassische einwöchige Islandrundfahrt, mit einem jetzt

noch eindrucksvolleren Programm, verbindet Höhepunkte aus Natur

und Kultur und vermittelt Ihnen einen unvergesslichen Eindruck von

dieser einzigartigen Insel

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Transfer zum Icelandair Hotel Natura in Reykjavik.

Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, je nach Ankunftszeit

zum Beispiel für einen Stadtbummel. 2 Nächte in Reykjavik.

2. Tag:

Bevor Sie Reykjavik verlassen, machen Sie eine Informationsrundfahrt

durch die Stadt. Es folgt die Besichtigung von Thingvellir, wo

die Isländer im Jahre 930 ihr Althing (Gerichtsstätte) gründeten. Eine

kleine Wanderung durch die herrliche Schlucht Almannagja rundet

diese ersten Eindrücke ab. Sie erreichen das Springquellengebiet, wo

der aktive Strokkur seine Wasserfontäne alle 3 - 5 Minuten in die

Höhe schleudert. Hier ist auch der berühmte Geysir zu besichtigen,

der den Springquellen in aller Welt den Namen gab. Danach fahren

Sie zu Islands schönstem Wasserfall Gullfoss, dessen Wassermassen

ungebändigt in die Tiefe stürzen. Anschließend werden Ihnen auf

einem Pferdehof die fünf Gangarten des Islandpferdes vorgestellt.

Ganz in der Nähe besichtigen Sie den Bischofssitz Skalholt, bevor Sie

nach Reykjavik zurück fahren.

3. Tag:

Weiterfahrt durch die fruchtbaren Weidelandschaften der Südküste.

Sie besichtigen die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogafoss. Über

unendlich erscheinende schwarze Sandflächen, durchzogen von Gletscherflüssen,

deren Wasser von Europas größtem Gletscher Vatnajökull

stammen, kommen Sie zum Nationalpark Skaftafell. Nach einer

Pause in Skaftafell geht es weiter zur Gletschezunge Svinafellsjökull.

Übernachtung in diesem Gebiet.

4. Tag:

Fahrt zum Gletschersee Jökulsarlon. Auf dem See treiben unzählige

Eisberge in einer bizarren Formenvielfalt und weißblau schimmernden

Farben. Fakultativ haben Sie die Möglichkeit zu einer Bootsfahrt

auf der Gletscherlagune (ca. 36,- Euro). Anschließend weiter in die

wildromantischen Ostfjorde. Vom Fischerort Höfn fahren Sie über

die Passhöhe Almannaskard in den geologisch ältesten Teil der Insel,

mit Gesteinsschichten, die bis zu 20 Millionen Jahre alt sind. Sie

unternehmen eine kleine Wanderung zum Leuchtturm bei Hvalsnes.

Übernachtung im Gebiet Ostfjorde.

5. Tag:

In Stödvarfjördur besichtigen Sie eine interessante Steinsammlung

(Eintritt inkl.). Durch tiefe Täler und entlang der Fjorde erreichen Sie

das Handelszentrum Egilsstadir. Über die wüstenähnliche Hochebene

Mödrudalur führt Sie die Ringstraße in den Norden. Der Höhepunkt

des heutigen Tages ist sicherlich Europas mächtigster Wasserfall Dettifoss.

Die reißenden Wassermassen des Gletscherflußes Jökulsa

stürzen hier mit lautem Getöse in die tiefe Schlucht. Am Nachmittag

erkunden Sie die Region um den Myvatn. Der See ist ornithologisch

und geologisch eines der interessantesten Gebiete der nördlichen Erdhalbkugel

mit anhaltend reger vulkanischer Aktivität. Sie machen eine

Wanderung durch das Lava Labyrinth von Dimmuborgir und einen

Spaziergang bei den bunten Solfataren und blubbernden Schlammlöchern

von Namaskard. Sie übernachten in Nordisland.

6. Tag:

Am Morgen bietet sich fakultativ die Möglichkeit, an einer Walbeobachtungsfahrt

ab Husavik teilzunehmen (wetterabhängig, ca. 3 Std.,

Preis ca. 58,- Euro). Auf dem Weg nach Akureyri besichtigen Sie den

Wasserfall Godafoss, auch Wasserfall der Götter genannt. In Akureyri

werden Sie mit einer kleinen Stadtrundfahrt mit der Hauptstadt

Nordislands bekannt gemacht. Übernachtung in Akureyri.

Seljalandsfoss

7. Tag:

Sie beginnen den Tag mit der Besichtigung des Torfbauernhofes

Glaumbaer (Eintritt inkl.), der Ihnen Eindrücke in das Leben der

Menschen der vergangenen Jahrhunderte vermittelt. Anschließend

fahren Sie durch Täler und über Gebirge, passieren kleine Ortschaften,

kommen zum Wasserfall Kolugljufur, überqueren den Pass Holtavörduheidi

und erreichen den wunderschönen Wasserfall Glanni,

der verborgen im 3000 Jahre alten Lavafeld des erloschenen Vulkans

Grabrok liegt. Über Borgarnes und den Tunnel unter dem Hvalfjord

erreichen Sie am Abend Reykjavik. Übernachtung in Reykjavik im Icelandair

Hotel Natura.

8. Tag:

Transfer zum Flughafen. Rückflug.

Hinweise:

Änderungen im Routenverlauf bedingt durch Wetter- und Straßenverhältnisse

sind vorbehalten. Bei den mit * gekennzeichneten Terminen

erfolgt der Reiseverlauf ab dem 3. Tag in umgekehrter Richtung, die

fakultative Walbeobachtungsfahrt wird hier ab Reykjavik, anstelle von

Husavik, angeboten. Der Reiseablauf verschiebt sich dadurch geringfügig,

nicht aber die besuchten Sehenswürdigkeiten.

Leistungen:

• Linienflüge Icelandair (Economy) nach Keflavik und zurück

• Transfers Flughafen Keflavik - Reykjavik und zurück

• Busrundreise laut Programm inkl. Stadtrundfahrt Reykjavik &

Akureyri

• 7 Nächte in Mittelklassehotels & Gästehäusern im DZ/DU/WC

• 7 x Frühstück

• 4 x Abendessen (3-Gänge oder Buffet) 3.Tag bis 6.Tag

• Eintritt Steinsammlung & Museum Glaumbaer

• Pferdevorführung

• deutschspr. Reiseleitung auf der Busrundreise

• alle Flugsteuern • 1 Dumont Reiseführer Island pro Zimmer

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Getränke • Abendessen 1., 2. & 7. Tag und alle Mittagessen

• fakultative Ausflüge • persönliche Ausgaben

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 15, max. 30 Personen

Reisetermine 2014:

10.06. - 17.06.* 24.06. - 01.07.* 15.07. - 22.07.

22.07. - 29.07.* 29.07. - 05.08. 12.08. - 19.08.*

* Reiseverlauf ab dem 3. Tag in umgekehrter Richtung

Reisepreise pro Person:

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge): 1.995,-

ab Hannover, Berlin, Düsseldorf (SAS/Icelandair via Kopenhagen): 2.225,-

ab Zürich (Direktflüge): 2.055,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Zuschläge:

Einzelzimmer: 450,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

6


Naturparadies Island - Land und Leute

• 13 Tage Reise, Farmgästehäuser

• 4 Termine mit garantierter Durchführung

• Rund um Island, Snaefellsnes Halbinsel, farbenprächtiges Landmannalaugar

• Walbeobachtung, Blaue Lagune, Islandpferde Show

• Bootsexkursion Gletscherlagune

Die schönsten Plätze rund um Island zusammen mit der einzigartigen

Snaefellsnes Halbinsel und dem eindrucksvollen Tal der Landmannalaugar,

teils mit leichten Wanderungen (1-2 Std), werden Sie

auf dieser Reise erleben. Sie übernachten auf ausgewählten isländischen

Farmen und erhalten dadurch einen guten Eindruck von Land

und Leuten. Die vielen bereits enthaltenen Aktivitäten und Programmpunkte

machen diese Reise zu einem echten Erlebnis.

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Transfer zum Hotel in Reykjavik. Der Rest des

Tages steht zur freien Verfügung, je nach Ankunftszeit zum Beispiel

für einen Stadtbummel durch Reykjavik.

2. Tag:

Sie beginnen den Tag mit einer interessanten Walbeobachtungstour

(inkl.). Anschließend Fahrt von Reykjavik zur historischen Stätte in Südisland,

dem Thingvellir Nationalpark. Sie spazieren durch die Allmannagja

Schlucht, die ihre Entstehung dem Auseinanderdriften der

Kontinentalplatten verdankt. Weiterfahrt zum Wasserfall Gullfoss,

der über zwei Stufen in eine Schlucht stürzt. Anschließend besuchen

Sie den noch aktiven Geysir „Strokkur“, der regelmäßig eine bis zu

20 Meter hohe Wasserfontäne in die Luft schleudert. Übernachtung

im Geysir-Gebiet.

3. Tag:

Über Borgarnes geht es weiter auf die im Westen gelegene Halbinsel

Snaefellsnes, mit ihrem eindrucksvollen Gletscher Snaefellsjökull.

Unterwegs besichtigen Sie die Heißwasserquellen von Deildartunguhver

und die zahlreichen aus einem Lavafeld sprudelnden Wasserfälle

Hraunfossar. Übernachtung auf der Halbinsel Snaefellsnes.

4. Tag:

Entlang der Südküste der Snaefellsnes Halbinsel erreichen Sie den

westlichsten Punkt, fahren weiter nordwärts und umrunden den Gletscher

Snaefellsjökull. Auf der Fahrt besuchen Sie den romantischen

Küstenort Arnarstapi, wo sich an den säulenförmigen Basaltfelsen

tausende Seevögel tummeln. Sie sehen die Felsen Londrangar und

wandern in der Bucht von Djupalonssandur, bevor Sie entlang der

Fjorde und vorbei an den Fischerorten Hellissandur und Olafsvik in

den Skagafjördur in Nordisland fahren. Übernachtung im Skagafjördur.

5. Tag:

Im Skagafjördur, dem bekannten Pferdezuchtgebiet, erleben Sie

eine Islandpferde Show (inkl.), bevor Sie zum Bauernhofmuseum

von Glaumbaer (inkl.) gelangen. Über die Hochebene Öxnadalsheidi

erreichen Sie Akureyri, die Hauptstadt Nordislands, in der Sie

die Gelegenheit zu einem Stadtbummel haben. Auf der Weiterfahrt

besichtigen Sie den Godafoss „Götterwasserfall“. 2 Übernachtungen

in der Region.

6. Tag:

Den heutigen Tag widmen Sie dem Nationalpark Jökulsargljufur.

Sie besuchen den Dettifoss, den gewaltigsten Wasserfall des Landes.

Anschließend besuchen Sie die hufeisenförmige Schlucht Asbyrgi

und wandern zwischen den Basalt Echofelsen Hljodaklettar. Westwärts

umfahren Sie die Halbinsel Tjörnes und statten dem Fischerort

Husavik einen Besuch ab.

7. Tag:

Sie verbringen den Tag im Naturparadies rund um den Myvatn mit

den einzigartigen geologischen Formationen, der reichen Pflanzenwelt

und den vielen Vogelarten. Sie sehen die brodelnden und dampfenden

Solfatarenfelder von Namaskard, bestaunen die Pseudokrater von

Skutustadir und wandern durch das Felsenlabyrinth Dimmuborgir.

Weiterfahrt in Richtung Osten zur Unterkunft bei Egilsstadir.

8. Tag:

Ostisland ist der geologisch älteste Teil des Landes. Die Reise führt

Sie über die Breiddalsheidi weiter zur Südküste und nach Höfn. Auf

dem Pass Almannaskard bietet sich Ihnen bei gutem Wetter eine

fantastische Sicht auf Europas größten Gletscher, den Vatnajökull.

Übernachtung in der Nähe des Gletschers.

9. Tag:

Sie erreichen die Gletscherlagune Jökulsarlon, in die unzählige Eisberge

der Gletscherzunge des Breidamerkurjökull kalben. Hier unternehmen

Sie eine Bootsfahrt durch die Eislandschaft (inkl.). Weiter

südlich erkunden Sie den Skaftafell Nationalpark, wo sich riesige

Gletscherarme fast bis zum Meer hin erstrecken. Über die fast endlosen,

schwarzen Sandflächen gelangen Sie nach Kirkjubaejarklaustur.

Landmannalaugar

10. Tag:

Über die Myrdalssandur geht die Fahrt nach Vik, dem südlichsten

Punkt von Island. In der Nähe befindet sich das Wahrzeichen von Südisland,

das Felsentor von Dyrholaey, wo im Sommer die bunten Papageitaucher

nisten (wegen der Brutzeit erst ab Mitte Juli zugänglich).

Weiter fahren Sie auf der Ringstraße zu den Wasserfällen Skogafoss

und Seljalandsfoss. 2 Übernachtungen in Südisland.

11. Tag:

Spannend ist die Fahrt ins Hochland zu den farbenprächtigen Rhyolithbergen

und den heißen Quellen von Landmannalaugar. Möglichkeit

zu einem Bad im warmen Flusslauf. Der Weg nach Landmannalaugar

führt durch das Thjorsardalur, das mehrmals durch Ausbrüche

des Vulkanes Hekla geprägt wurde. Unterwegs besichtigen Sie den

Wasserfall Hjalparfoss.

12. Tag:

Heute lernen Sie Südisland näher kennen. Sie besuchen u.a. die Fischerdörfer

Stokkseyri und Thorlakshöfn. Anschließend fahren Sie

nach Grindavik, wo Sie im geothermal erwärmten Wasser der „Blauen

Lagune“ ein Bad nehmen können (Eintritt inkl.). Am Nachmittag Rückkehr

nach Reykjavik zu Ihrem Hotel.

13. Tag:

Transfer nach Keflavik. Rückflug.

Leistungen:

• Linienflüge Icelandair (Economy) nach Keflavik und zurück

• Transfers Flughafen Keflavik - Reykjavik und zurück

• Busrundreise laut Programm • Bootsfahrt Gletscherlagune

• 2 Nächte im Stadthotel in Reykjavik im DZ/DU/WC inkl. Frühst.

• 10 Nächte in Farmgästehäusern im DZ/DU/WC

• Halbpension ab 2.Tag Abendessen bis 12.Tag Frühstück

• Pferde Show • Walbeobachtungsfahrt

• Eintritte Museum Glaumbaer, Blaue Lagune Bad

• deutschspr. Reiseleitung während der Busrundreise

• alle Flugsteuern • 1 Dumont Reiseführer Island pro Zimmer

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittagessen • Abendessen 1. & 12. Tag • Getränke

• Fakultative Ausflüge • Persönliche Ausgaben

• Getränke & Mahlzeiten auf den Flügen

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 15, max. 28 Personen

Reisetermine 2014:

10.06. - 22.06. 24.06. - 06.07.* 08.07. - 20.07.*

22.07. - 03.08.* 05.08. - 17.08.* 19.08. - 31.08.

* Garantierte Durchführung

Reisepreise pro Person:

ab Frankfurt, München (Direktflüge): 3.140,-

ab Hamburg (Hin direkt, Rück mit SAS/Icelandair via Kopenhagen): 3.255,-

ab Hannover, Berlin, Düsseldorf (SAS/Icelandair via Kopenhagen): 3.370,-

ab Zürich (Hin direkt, Rück SAS/Icelandair via Kopenhagen): 3.315,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Zuschlag Einzelzimmer: 575,-

Verlängerungsnächte in Reykjavik:

DZ/DU/WC inkl. Frühst. p.P.: 85,-

EZ/DU/WC inkl. Frühst.: 150,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

Island

7


Island - die große Rundreise

• 17 Tage, Hotels und Gästehäuser

• Alle Termine garantierte Durchführung

• Sprengisandur, Kjölur, Krater Askja, Landmannalaugar & Snaefellsnes

• Westfjorde, Vogelfelsen Latrabjarg und Bootsfahrt Jökulsarlon

Island

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Transfer zu Ihrem Hotel in Reykjavik. Der Abend

steht zur freien Verfügung. Übernachtung in Reykjavik.

2. Tag:

Beginn der Rundreise mit dem Besuch des Nationalparks Thingvellir,

hier wurde das älteste Parlament, das Althing, im Jahre 930 gegründet.

Weiterfahrt über die Hochlandpiste Kaldidalur (wetterabhängig)

oder die alternative Route in das Borgarfjördur Gebiet. Sie besichtigen

die Hraunfossar Wasserfälle und besuchen den historischen Ort

Reykholt.

3. Tag:

Fahrt entlang der Küste der Halbinsel Snaefellsnes nach Arnarstapi,

einem Ort mit ungewöhnlichen Felsformationen und markanten Vogelklippen.

Sie umrunden den majestätischen Gletscher Snaefellsjökull,

der unter anderem durch Jules Vernes Roman „Reise zum Mittelpunkt

der Erde“ bekannt wurde. Sie übernachten an der Nordküste

der Halbinsel.

4. Tag:

Fahrt mit der Fähre durch die zauberhafte Inselwelt des Breidafjördur

nach Brjanslaekur in den Westfjorden, von wo Sie den westlichsten

Punkt Europas, die bis zu 450 m hohen Vogelfelsen von Latrabjarg

besuchen. Eine der größten Seevogelbrutstätten auf Island befindet

sich hier. Während der Sommermonate nisten Basstölpel, Kormorane

und Papageitaucher in den steilen Felsen.

5. Tag:

Die Landschaft der Westfjorde ist durch steile Berge und enge Fjorde

gekennzeichnet. Im Arnarfjördur besichtigen Sie den einzigartigen

Wasserfall Dynjandi, der über zahlreiche Kaskaden am Ende des

Fjordes in die Tiefe stürzt. Weiter geht die Reise in das Zentrum der

Westfjorde, in die Stadt Isafjördur. Zuvor besichtigen Sie das alte Fischerdorf

Bolungarvik und das Maritimmuseum in Osvör.

8

Geysir

6. Tag:

Kennzeichnend für den Nordwesten ist die herrliche Fjordlandschaft

mit schönen, langen Küstenstreifen und einsamen Bergstraßen. Über

die Thorskfjardarheidi und entlang dem Hrutafjord erreichen Sie die

Nordwestregion Islands.

7. Tag:

Sie fahren in das Skagafjördur Gebiet, das bekannte Zentrum isländischer

Pferdezucht. Am Nachmittag haben Sie die Gelegenheit zum

Besuch des Heimatmuseums Glaumbaer, einem nach traditionellen

Vorgaben restaurierten Torfbauernhof (Eintritt ca. 10,- Euro). Gegen

Ende dieses Tages erfahren Sie bei einer Pferdevorführung alles Wissenswerte

über die einzigartigen Island Pferde.

8. Tag:

Ein weiterer Höhepunkt dieser interessanten Reise ist die Durchquerung

des Hochlandes auf der landschaftlich abwechslungsreichen

Kjölur Hochlandpiste. Bei einem Stopp im Thermalgebiet Hveravellir

bietet sich die Gelegenheit, ein Bad im warmen Naturbecken zu

nehmen. Weiter im Süden besuchen Sie den Wasserfall Gullfoss und

das Geysir Gebiet mit der Springquelle „Strokkur“, die regelmäßig ihre

Wasserfontäne in die Luft schleudert.

9. Tag:

Entlang der fruchtbaren Südküste fahren Sie zum Seljalandsfoss und

Skogafoss. Sie sehen den Gletscher Myrdalsjökull, unter dessen

Eispanzer der Vulkan Katla schlummert, sowie die steil in den Himmel

ragende, aus dunklem Basaltstein bestehende Felsformation Dyrholaey.

Weiterfahrt über den Ort Vik auf der Südostroute und über die

weitläufigen schwarzen Sandwüsten, sowie das von Pseudokratern

bedeckte Lavafeld Eldhraun.

10. Tag:

Im Nationalpark Skaftafell besuchen Sie den malerisch, mit Basaltsäulen

umringten Wasserfall Svartifoss. Ein weiteres Erlebnis dieses

Tages ist eine Bootsfahrt (inkl.) zwischen den Eisbergen auf der Gletscherlagune

Jökulsarlon.

11. Tag:

Weiterfahrt auf der schmalen Küstenstraße. Sie erleben die einsamen

Ostfjorde mit steilen Felsküsten und verträumten Fischerorten. Sie

erreichen Egilsstadir, die malerisch gelegene Hauptstadt Ostislands.

12. Tag:

Über eine wüstenähnliche Hochebene fahren Sie heute weiter gen

Norden. Weiter auf einer atemberaubenden und abenteuerlichen

Hochlandpiste geht es, entlang dem Tafelberg Herdubreid, in das

Landesinnere, wo sich der mächtige Krater Askja befindet. Wenn

genügend Zeit bleibt, sollten Sie ein Bad im warmen Kratersee Viti

nehmen (ca. 1 Std. Wanderung). Übernachtung im Myvatn Gebiet.

13. Tag:

Der Dettifoss, Europas wasserreichster Wasserfall, nimmt Sie in seinen

Bann. Zurück geht es durch die vulkanaktive Myvatn Region, mit

Stopp bei den Pseudokratern von Skutustadir und den Lava Formationen

Dimmuborgir. Weiterfahrt zum Eyjafjord mit Stopp am herrlichen

Wasserfall Godafoss.

14. Tag:

Kurzer Besuch in Akureyri, der Hauptstadt des Nordens. Anschließend

durchqueren Sie die größte Fels- und Sandwüste Islands, die

Hochlandpiste Sprengisandur. Auf der Fahrt nach Süden, zwischen

den Gletschern Hofsjökull und Vatnajökull, durch die Einöde und

die schwarze Lava- und Aschewüste wird es verständlich, warum viele

alte isländische Liedertexte von der unheimlichen Atmosphäre dort

berichten. Übernachtung südlich der Hochlandroute.

15. Tag:

Abstecher in das herrliche Landmannalaugar Gebirge mit den farbenprächtigen

Liparit Bergen. Der Weg zurück nach Reykjavik führt

über die Hochebene Hellisheidi mit Blick auf das Geothermalgebiet

am Berg Hengill. In Reykjavik kurze Stadtrundfahrt zur Orientierung

bevor Sie Ihr Hotel beziehen. 2 Übernachtungen in Reykjavik. Der

Abend steht zur freien Verfügung.

16. Tag:

Heute haben Sie die Möglichkeit die Hauptstadt Islands auf eigene

Faust zu erkunden oder nehmen Sie an einem fakultativen Ausflug teil,

wie z.B. an einer Fahrt zur einzigartigen Blauen Lagune mit einem Bad

im mineralhaltigen Freiluftbad (ca. 64,- Euro inkl. Eintritt) oder an einer

Walbeobachtungsfahrt ab/bis Hafen Reykjavik (52,- Euro).

17. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückflug.

Hinweise:

Änderungen im Routenverlauf bedingt durch Wetter- und Straßenverhältnisse

sind vorbehalten. Die Unterkunftsorte können leicht vari ieren.

Bis zu einer Gruppengröße von 16 Personen ist der Fahrer gleichzeitig

Reiseleiter.

Leistungen:

• Flüge (Economy) nach Keflavik und zurück

• Transfers Flughafen Keflavik - Reykjavik und zurück

• Busrundreise laut Programm • Bootsfahrt Gletscherlagune

• 16 Nächte in Touristen-/Mittelklassehotels und Gästehäusern

im DZ/DU/WC • Eintritt Museum in Osvör

• Halbpension ab 2. Tag Abendessen bis 15. Tag Frühstück

• Frühstück 2., 16. & 17. Tag • 4 Lunchpakete • Fährüberfahrt

• Pferde-Vorführung • alle Flugsteuern

• deutschspr. Reiseleitung während der Busrundreise

• 1 Dumont Reiseführer Island pro Zimmer

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittagessen außer 4 x Lunchpaket • Mittagessen 1., 2. & 15. Tag

• Fakultative Ausflüge • Abendessen 1., 15. & 16. Tag

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• Getränke • Persönliche Ausgaben • Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 10, max. 24 Personen

Reisetermine 2014:

10.06. - 26.06. 24.06. - 10.07. 01.07. - 17.07.

15.07. - 31.07. 22.07. - 07.08. 12.08. - 28.08.

19.08. - 04.09.

Reisepreise pro Person:

ab Berlin, Düsseldorf, Stuttgart (WOWair Flüge): 3.995,-

ab München, Frankfurt, Hamburg

(Icelandair Direktflüge Buchungsklasse S/L/H): 4.075,-

ab Zürich (Icelandair Direktflüge Buchungsklasse S/L/H): 4.115,-

Kinderpreis (bis einschl. 11 Jahre, im DZ der Eltern):

ab Berlin, Düsseldorf, Stuttgart (WOWair): 2.100,-

ab München, Frankfurt, Hamburg, Zürich

(Icelandair, Buchungsklasse S/L/H): 2.100,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Zuschläge:

Einzelzimmer: 925,-

Ermässigung (auch auf Kinderpreis):

Termin 19.08.14: 150,-

Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2.Kl. (bei Flug mit Icelandair): 100,-


Vulkane, Gletscher & Geysire

• 10 Tage Hotelreise, Kleingruppe 10 - 16 Pers.

• Alle Termine mit Durchführungsgarantie

• Leichte Wanderungen zu den Naturschauspielen Islands

• Mit dem Hochlandbus nach Landmannalaugar und durch die Sprengisandur

• Wasserfälle, Gletscherlagune Jökulsarlon, Myvatn, Snaefellsnes Halbinsel

Das Kräftespiel der Elemente zwischen Feuer, Eis, Wasser und Erde

zeigt sich stetig und gewaltig an vielen Orten Islands. Diese Reise

führt Sie neben den bekannten Höhepunkten des Landes auch in

abgelegene Gebiete, die nur mit geländegängigen Fahrzeugen erreicht

werden können. Täglich sind leichte bis mittlere Wanderungen

von ca. 1-2 Std. gesamt pro Tag geplant, um die einzigartige Natur

zu erkunden.

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Transfer zu Ihrem Hotel in Reykjavik. Der weitere

Tag ist zur freien Verfügung. Übernachtung in Reykjavik.

2. Tag:

Beginn der Rundreise mit dem Besuch des Geothermalgebiets Haukadalur

mit den Geysiren und dem Wasserfall Gullfoss. Sie fahren

entlang der Südküste zum Wasserfall Seljalandsfoss, hinter dessen

Wasserschleier Sie hindurch wandern und einmalige Bilder fotografieren

können. Unweit davon sehen Sie den 60m hohen Wasserfall

Skogafoss. Die beiden Wasserfälle liegen nahe dem Vulkanausbruchsgebiet

des Eyjafjallajökulls vom Frühjahr 2010.

3. Tag:

Heute fahren Sie zum eindrucksvollen Vatnajökull, Europas größtem

Gletscher (über 8.000 qkm). Im Nationalpark Skaftafell wandern Sie

zum Wasserfall Svartifoss. Anschließend geht die Reise durch die

Sandwüste Breidamerkursandur bis zur Gletscherlagune Jökulsarlon.

Hier unternehmen Sie eine eindrucksvolle Bootsfahrt (inkl.) zwischen

den treibenden Eisbergen. Übernachtung im Gebiet um den

Skaftafell Nationalpark.

4. Tag:

Bei Kirkjubaejarklaustur führt die heutige Etappe in Richtung Hochland.

Über eine Schotterpiste mit kleinen Flussdurchquerungen erreichen

Sie die Eldgja Schlucht und das farbenprächtige Liparitgebirge

Landmannalaugar. In diesem fantastischen Gebiet wandern Sie auf

den Aussichtspunkt des Berges Blahnukur (943m). Picknick-Lunch

unterwegs. Wer möchte, kann anschließend in einem durch eine heiße

Quelle erwärmten Flusslauf am Fuße des Berges baden. An den

Ausläufern des Vulkans Hekla entlang führt unsere Route zum malerischen

Wasserfall Hjalparfoss, der zwischen Basaltsäulen in zwei

Arme gespalten in die Tiefe stürzt. Unterkunft in der Region.

5. Tag:

Ein erlebnisreicher Tag voller Höhepunkte steht heute bevor. Auf

der Sprengisandur Hochlandpiste fahren Sie gen Norden. Sie

durchqueren die schwarze Lava- und Aschewüste, gesäumt von den

Gletschern Hofs- und Vatnajökull - Islands größte Einöde (Picknick-Lunch

inkl.). Traditionelle Lieder und Sagen berichten von der

unheimlichen Atmosphäre, von Trollen u. Elfen, die auch heute noch

ihr Unwesen treiben sollen. Letzter Stopp, bevor Sie die Zivilisation

wieder erreichen, ist beim Wasserfall Aldeyjarfoss mit den skurrilen

und faszinierenden Basaltsäulen. 2 Übernachtungen in Nordisland.

6. Tag:

Heute widmen Sie sich dem Gebiet rund um den See Myvatn. Die

Sehenswürdigkeiten dieser Gegend, die Vögel, die Vegetation und

die Lava Formationen machen den Myvatn zu einem Paradies für

Naturfreunde. Im Geothermalgebiet von Namaskard, wo es brodelnde

Schlammquellen, Sümpfe und dampfende Erde gibt, zeigt uns

die Natur ihre prächtigen Farben. Eine Wanderung zum Aschekrater

Hverfjall und den Lava Formationen von Dimmuborgir ist lohnend.

Im geothermal beheizten Myvatn Naturbad bietet sich Ihnen die Möglichkeit

zum Baden (Eintritt ca. 20,- Euro). Auf der Fahrt in die größte

Stadt Nordislands, Akureyri, ist ein Besuch des „Wasserfalls der Götter“,

dem Godafoss geplant.

7. Tag:

Nach einem kleinen Stadtrundgang durch Akureyri fahren Sie in die

Region Skagafjördur, der Hochburg der Islandpferdezucht. Über Varmahlid

erreichen Sie das Bauernhofmuseum Glaumbaer, das uns

das Leben der Isländer in früheren Zeiten veranschaulicht (inkl.).

8. Tag:

Umrundung der Snaefellsnes Halbinsel mit dem mächtigen Snaefellsjökull,

einem erloschenen Vulkangebiet, das von einer mächtigen

Gletscherlagune Jökulsarlon

Eiskappe bedeckt ist - in Jules Vernes Roman damals der Eingang

zum Mittelpunkt der Erde. An der südlichen Küste mit den Fischerdörfern

Hellnar und Arnarstapi erwarten Sie bizarre Felsformationen

und markante Vogelklippen. Eine Übernachtung auf der Halbinsel

Snaefellsnes.

9. Tag:

Auf dem Weg nach Reykjavik lädt die Region um den Hvalfjord zu

einer Wanderung ein. Anschließend fahren Sie zum Nationalpark

Thingvellir, ein Gebiet das historisch und geologisch interessant ist.

Hier wurde nicht nur Islands Parlament begründet, sondern auch die

Drift der Kontinentalplatten Amerikas und Eurasiens ist gut sichtbar.

Die Rundreise endet in Reykjavik mit einer kurzen Rundfahrt durch

die Hauptstadt Islands. Der Abend steht zur freien Verfügung.

10. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik. Rückflug.

Hinweise:

Änderungen im Reiseverlauf bedingt durch Hotelwechsel oder Wetterund

Straßenverhältnisse sind vorbehalten. Bei dieser Kleingruppenreise

ist der Fahrer auch gleichzeitig Reiseleiter. Bei den Terminen

24.06., 15.07. & 05.08. kann der Reiseverlauf auch in umgekehrter

Reihenfolge stattfinden.

Leistungen:

• Flüge (Economy) nach Keflavik und zurück

• Transfers Flughafen Keflavik - Reykjavik und zurück

• Rundreise im Geländebus laut Programm

• 9 Nächte in landestypischen Hotels & Gästehäusern im DZ/DU/WC

• Halbpension ab 2. Tag Frühstück bis 9. Tag Frühstück

• Lunchpaket 4. & 5. Tag • Frühstück 10. Tag

• 2 x Eintritt Museum • Bootsfahrt Gletscherlagune

• deutschspr. Reiseleitung/Fahrer während der Busrundreise

• 1 Dumont Reiseführer Island pro Zimmer

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittagessen, außer 2 x Lunchpakete

• Abendessen 1.& 9. Tag • Getränke • Fakultative Ausflüge

• Persönliche Ausgaben • Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 10, max. 16 Personen

Reisetermine 2014:

24.06. - 03.07. 01.07. - 10.07. 15.07. - 24.07.

22.07. - 31.07. 29.07. - 07.08. 05.08. - 14.08.

12.08. - 21.08.

Reisepreise pro Person:

ab Berlin, Düsseldorf, Stuttgart (WOWair Flüge): 2.655,-

ab München, Frankfurt, Hamburg

(Linienflüge ICELANDAIR Buchungsklasse S/L/H): 2.735,-

ab Zürich (Linienflüge ICELANDAIR Buchungsklasse S/L/H): 2.775,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Zuschlag Einzelzimmer: 535,-

Kinderpreis (bis einschl. 11 Jahre, im DZ der Eltern):

ab Berlin, Düsseldorf, Stuttgart (WOWair): 1.430,-

ab München, Frankfurt, Hamburg, Zürich

(Icelandair, Buchungsklasse S/L/H): 1.430,-

Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2.Kl. (bei Flug mit Icelandair):100,-

Island

9


Wandern in Islands Natur

• 13 Tage Gästehäuser und Farmen

• Rundreise mit leichten Wanderungen

• Gullfoss, Dettifoss, Godafoss, Svartifoss und Hengifoss

• Vatnajökull, Geysir, Myvatn, Gletscherlagune Jökulsarlon und Blaue Lagune

Island

Eine Reise für Naturliebhaber, bei der Sie viele Eindrücke vom Land

und seinen Bewohnern erhalten. Genießen Sie Islands unberührte

Natur, die klare Luft und die isländischen Highlights wie Gletscher,

Wasserfälle, Lava, Vulkane und vieles mehr. All dies erkunden Sie zu

Fuß und mit dem Bus.

1. Tag:

Flug nach Keflavik und anschließend Fahrt in den Nordwesten der

Insel entlang der Fjorde und steiler Felsformationen und durch moosbewachsene,

ca. 3000 Jahre alte Lava Felder. Sie verbringen 3 Nächte

auf der Gästefarm in Hvammstangi.

2. Tag:

Nach dem Frühstück erhalten Sie bei einer kurzen Wanderung eine

erste Einführung in die Vogel- und Pflanzenwelt Islands, sowie Einblicke

in die Lebensweise der Landbevölkerung. Nach dem Mittagessen

unternehmen Sie einen Ausflug um die Halbinsel Vatnsnes mit

seiner Seehundkolonie und den Vogelfelsen. Fakultativ bietet sich die

Gelegenheit das Seehundzentrum in Hvammstangi zu besichtigen.

3. Tag:

Ganztagesausflug ins nahegelegene Hochland. Hier wandern Sie

inmitten des weitläufigen und interessanten Hochmoorgebiets der

Arnarvatnsheidi mit seinen vielen Forellenseen. Picknick unterwegs.

Danach Entspannung in einem geothermal beheizten Schwimmbad.

4. Tag:

Weiterfahrt in den Norden, unterwegs Stopp am Wasserfall Goda -

foss. Nach einer kurzen Besichtigung der nordisländischen Stadt

Akureyri fahren Sie weiter in das Myvatn Gebiet. In dieser Region

genießen Sie ein Bad in der wunderschönen „Grünen Lagune“, mit

darauffolgendem Abendessen, bevor Sie Ihre Unterkunft für 2 Nächte

am Myvatn beziehen.

5. Tag:

Sie erkunden mit dem Bus und bei Wanderungen das Gebiet um

den Myvatn mit seinen einzigartigen Naturwundern, wie die Trollstadt

Dimmuborgir mit bizarren Lava Formationen, den Explosionskrater

Hverfjall und die blubbernden und nach Schwefel riechenden

Schlammquellen von Namaskard.

6. Tag:

Fahrt zum Wasserfall Dettifoss, bevor es weiter in Richtung Osten

geht. Unterwegs sehen Sie mit etwas Glück frei umherziehende

Rentiere. Stopp im Hochland an einem Gehöft und am Naturwunder

Grjotgardur. Heute übernachten Sie in einem zentral gelegenen Hotel

in Egilsstadir. Vorher Möglichkeit zur Entspannung im Schwimmbad.

7. Tag:

Dieser Tag beginnt mit einer Wanderung durch einen Birkenwald und

entlang dem See Lagarfljot, sowie zum beeindruckenden Wasserfall

Hengifoss. Mittagspause auf dem Hof Skriduklaustur, wo früher einmal

der bekannte isländische Schriftsteller Gunnar Gunnarsson wohnte.

Weiterfahrt über die Hochlandpiste Öxi zum ältesten Fischerort

Islands, Djupivogur, mit der Basaltpyramide Bulandstindur, die als

„Energiezentrum“ gilt. Am Abend Entspannung im „Hot Pot“. 2 Übernachtungen

in der Region.

8. Tag:

Sie verbringen den Tag bei Djupivogur mit erlebnisreichen Wanderungen

am Strand und den nahe gelegenen Fjorden und Bergen.

Zum Abschluss des Tages gehört ein Bad im geothermal beheizten

Schwimmbad.

9. Tag:

Heute fahren Sie an Europas größtem Gletscher, dem Vatnajökull

entlang und besuchen eine informative Ausstellung zum Thema Gletscher

in der Hafenstadt Höfn. 2 Übernachtungen im Südosten.

10. Tag:

Heute können Sie die großartige Gletscherlagune Jökulsarlon mit

ihren vielen Eisbergen bewundern. Weiters unternehmen Sie eine

Wanderung zu einer der Gletscherzungen des Vatnajökulls.

11. Tag:

Weiterfahrt in den Nationalpark Skaftafell mit seinen 3 gewaltigen

Thingvellir

Gletscherströmen und dem Wasserfall Svartifoss, den Sie bei einer

Wanderung bestaunen können. Hier sind weitere Wanderungen mit

unterschiedlichen Anforderungen möglich. Weiterfahrt über die großen,

schwarzen Sandwüsten zum flachen Farmland in Südisland.

12. Tag:

Sie besuchen den bekannten Geysir, den Wasserfall Gullfoss und

den Nationalpark Thingvellir. Danach fahren Sie zur Halbinsel Reykjanes,

wo ein Bad in der bekannten Blauen Lagune (fakultativ, Eintritt

ca. 33,-Euro) den Abschluss bildet. Übernachtung im Gästehaus in

Keflavík.

13. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik. Rückflug.

Hinweise:

Leichte, kurze Wanderungen über teils wegloses Gelände bis max.

4 Std.. Voraussetzung ist eine normale körperliche Konstitution und

geeignete Wanderausrüstung.

Anforderungsprofil der Reise:

Leistungen:

• Linienflüge Icelandair (Economy) nach Keflavik und zurück

• Transfers und Busrundreise laut Programm

• 12 Nächte in einfachen Gästehäusern / Farmen im DZ ohne DU/WC

• Eintritt Gletscherausstellung

• Halbpension ab 1.Tag Abendessen bis 12.Tag Frühstück

• Mittagessen 2. Tag & Picknick-Lunch 3. Tag

• Eintritt Freibäder am 3./4./6./7. & 8. Tag

• alle Flugsteuern

• deutsch-/englischspr. Reiseleitung während der Rundreise

• 1 Dumont Reiseführer Island pro Zimmer

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittagessen (außer 2./3. Tag), Abendessen 12. Tag &

Frühstück 13. Tag • Reiseversicherungen • Getränke

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen • Fakultative Ausflüge

• Persönliche Ausgaben

Teilnehmer:

Mind. 8, max. 16 Personen

Reisetermine 2014:

10.06. - 22.06. 24.06. - 06.07. 15.07. - 27.07.

29.07. - 10.08. 12.08. - 24.08.

Reisepreise pro Person:

ab Frankfurt, München (Direktflüge): 2.870,-

ab Hamburg (Hin direkt, Rück SAS/Icelandair via Kopenhagen): 2.985,-

ab Zürich (Hin direkt, Rück SAS/Icelandair via Kopenh.): 3.045,-

ab Hannover, Berlin, Düsseldorf (SAS/Icelandair via Kopenhagen):3.100,-

Zuschläge:

Einzelzimmer: 440,-

Abflüge 24.06., 15.07., 29.07.: 100,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

10


Wanderreise - Abenteuer Hochland

• 15 Tage, Wanderreise mit Hüttenunterkünften

• Einzigartige Hochlandgebiete abseits der Zivilisation

• Kjölur, Sprengisandur, Fjallabak und Gaesavötn Piste

Diese außergewöhnliche Reise führt uns zu den einzigartigsten Plätzen

Islands. Wir lernen die Hochlandrouten Kjölur, Sprengisandur,

Fjallabak und die raueste von allen, die Gaesavötn Piste nahe dem

Vatnajökull kennen. Zu Fuß erleben wir die mystische Schönheit der

Askja und das Urstromtal der Thorsmörk. Ob es die farbenprächtigen

Berge von Kerlingarfjöll und Landmannalaugar, oder die Gipfel des

Vatnajökulls sind, diese einmaligen Regionen beeindrucken jeden

Naturliebhaber auf unserer anspruchsvollen Wanderreise.

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Transfer zum Gästehaus in Reykjavik.

2. Tag:

Wir verlassen Reykjavik in Richtung Thingvellir Nationalpark. Nach

einer kurzen Wanderung, durch den von der UNESCO zum Weltkulturerbe

ernannten Park, fahren wir zum Geysir und besuchen auch den

Goldenen Wasserfall Gullfoss. Wir fahren weiter auf der Hochlandpiste

Kjölur, über die wir Kerlingarfjöll, eines der größten Geothermalgebiete

Islands erreichen. Wir wandern heute ca. 3 Stunden.

2 Übernachtungen in einer Berghütte.

3. Tag:

Wir unternehmen eine Wanderung (ca. 6-7 Std.) in dieser eindrucksvollen

Landschaft. Die Kontraste von Schnee und Eis sowie der

heißen Quellen erleben wir in der Farbenpracht dieses Gebietes mit

rotgelben und ockerfarbenen Rhyolithbergen des Kerlingarfjöll. Bei

klarer Sicht blicken wir auf die Gletscher Hofs- und Langjökull.

4. Tag:

Weiterfahrt auf der Kjölur Piste zum Heißquellengebiet von Hveravellir.

Bei einem Bad in der heißen Quelle genießen wir die wilde

Schönheit der Natur um uns herum. Von Hveravellir geht es weiter in

Richtung Norden zum Skagafjördur. Wir genießen die Basaltberge

auf unserer Weiterfahrt nach Akureyri. Wir besichtigen den Godafoss

(Götterwasserfall) und erfahren, warum er diesen Namen erhalten hat.

Anschließend fahren wir in das Gebiet des Myvatn. Wanderzeit ca. 2

Stunden. Übernachtung in einer Schlafsackunterkunft.

5. Tag:

Wir verbringen den ganzen Tag damit, das berühmte Naturschutzgebietes

des Myvatn zu entdecken. Zuerst wandern wir auf den Hverfjall

Kraterrand und von dort weiter zu den schwarzen Lavaformationen

von Dimmuborgir bevor wir uns auf eine leichte Wanderung im Gebiet

der Krafla aufmachen. Unterwegs halten wir bei den farbenprächtigen

Solfataren beim Namaskard. Das Krafla Gebiet hat zwischen 1975-

1984 neun Vulkanausbrüche erlebt und die Lava ist an einigen Orten

immer noch warm. Von der Krafla fahren wir Richtung Osten. Wanderzeit

ca. 5-6 Stunden. Übernachtung in der Schlafsackunterkunft.

6. Tag:

Wir erreichen heute das nordöstliche Hochland und kommen in das

faszinierende Naturschutzgebiet von Herdubreidarlindir mit seinen

kristallklaren Quellen. Am Nachmittag schnüren wir unsere Schuhe

und machen uns auf die Wanderung über das Dyngjufjöll. Am Rande

der Askja Kaldera angelangt, genießen wir die herrliche Aussicht über

die endlose Steilwüste und die erstarrten Lavaströme in dieser Region.

Bevor wir diesen magischen Ort verlassen, können wir ein Bad im „Höllenkrater“

Viti genießen (21-24°C). Wanderzeit ca. 3-4 Stunden.

7. Tag:

Heute fahren wir die wohl abenteuerlichste Hochlandpiste Islands, die

berüchtigte und daher selten befahrene Gaeavötnleid. Die Durchfahrt

dieser Wüste nördlich des Vatnajökulls ist eine echte Herausforderung

für unser Allradfahrzeug. Diese unebene Piste führt uns durch Lavafelder,

schwarze Sandwüsten, Gletscherflüsse und steinige Pisten.

Der majestätische Vatnajökull Gletscher ist heute unser ständiger

Begleiter. Wir besuchen den außergewöhnlichen Krater Urdarhals

bevor wir Nyidalur erreichen, das Tal ist mit seiner üppigen Vegetation

gleicht fast einer Oase in dieser enorm schwarzen Wüstenlandschaft.

Übernachtung in einer Berghütte.

8. Tag:

Auf der Hochlandpiste fahren wir weiter durch eine der größten Sandwüsten

Islands mit atemberaubenden Aussichten auf in die umliegenden

Gletscher and Berge. Wir erreichen das Naturschutzgebiet

Fjallabak und unternehmen eine mehrstündige Wanderung in dem

berühmten Liparith Massiv mit seinen großartigen Farben. Wanderzeit

ca. 3-4Stunden. Übernachtung in Berghütte in Landmannalaugar oder

Landmannahellir.

9. Tag:

Von Landmannalaugar führt uns eine Bergroute zur Eldgja Schlucht,

wo wir zum Ofaerufoss wandern. Wir fahren anschließend weiter in

Richtung Süden und erreichen nun wieder die Hauptstrasse Nr.1. Wir

biegen in Richtung Osten ab, durchqueren das weltweit größte Lavafeld

Eldhraun, bevor wir die riesigen Sander des Skeidara Flusses

und die Region von Skaftafell, am großen Vatnajökull Nationalpark

erreichen. Wanderzeit ca. 4-5 Stunden. Übernachtung in Schlafsackunterkunft

für 2 Nächte.

10. Tag:

Den ganzen Tag haben wir heute Zeit für die Erforschung dieses Teiles

des Nationalparks Vatnajökull. Das Königreich der Gletscher bietet

eine Menge an möglichen Wanderungen. Wir finden hier auch eine

üppige arktische Vegetation und sogar einen natürlichen Wald, der in

wunderbarem Kontrast zu den weißen Gletscherzungen und den endlosen

Sandflächen im Küstenbereich steht. Wanderzeit ca. 7 Stunden.

• geführte Gletscherwanderung, Preis ca. 50,- Euro

11. Tag:

Wir verlassen Skaftafell in Richtung Westen und besichtigen die

schwarze Sandküste und die Wasserfälle Skogafoss und Seljalandsfoss.

Am Fuße des Eyjafjallajökulls biegen wir wieder ins Hochland

ab. Auf einer abenteuerlichen Fahrt, wo wir zahlreiche kleine und größere

Flüsse mit unserem Fahrzeug durchqueren, erreichen wir unsere

Berghütte in der Thorsmörk, am Fuße dieser wilden Vulkankette.

Wanderzeit ca. 3 Stunden.

12. Tag:

Wir wandern hinauf zu den 2 neuen Kratern am Fimmvörduhals, die

vor dem großen Ascheregen im Gipfel des Eyjafjallajökuls ausgebrochen

sind. Unsere Wanderung führt durch atemberaubende Palagonit

Landschaften, durchschnitten von tiefen Schluchten, mit Felssäulen

und steilen Bergrücken. Bei unserem Aufstieg genießen wir fantastische

Aussichten auf die umliegenden Gletscher sowie auf das grüne

Tal der Thorsmörk. Wanderzeit ca. 7 Stunden. Übernachtung in der

gleichen Berghütte.

13. Tag:

Bevor wir dieses schöne Tal verlassen, unternehmen wir noch eine

Wanderung in der tiefen Stakkholtsgja Schlucht. Hier leben zahlreiche

Eisturmvögel in den steilen Wänden dieser spektakulären

Schlucht, die von Feuer, Eis und Wasser geformt wurde. Schon bald

erreichen wir die Ringstraße und fahren in Richtung Reykjavik. Bei

Hveragerdi unternehmen wir eine Wanderung in das farbenprächtige

Graendalur, zahlreiche heiße Quellen durchziehen dieses reizvolle

Hochtal. Wenn es die Zeit erlaubt, wandern wir noch in das Reykjadalur

hinunter, bevor wir weiter nach Reykjavik fahren. Wanderzeit

ca. 4-5 Stunden. Gästehausunterkunft für 2 Nächte.

14. Tag:

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Ein Bummel auf eigene Faust

durch Islands Hauptstadt ist ebenso möglich wie fakultative Ausflüge.

• Fahrt zur Blauen Lagune mit Bad in der Lagune, ca. 64,- Euro

• Walbeobachtungsfahrt ab Reykjavik für ca. 50,- Euro

15. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückflug.

Hinweise:

Tageswanderungen mit ca. 2 - 7 Std. in meist weglosem Gelände nur

mit Tagesrucksack. Ausdauer und Trittsicherheit sowie Schwindelfreiheit

sind Voraussetzung. Höhenunterschiede der Wanderungen ca.

400 - 700m. Komfortverzicht in den einfachen Berghütten und Schlafsackunterkünften

(Mehrbettzimmer). Eigener Schlafsack nötig. Mit hilfe

bei der Essenszubereitung. Der Reiseverlauf ist von den Wetterverhältnissen

abhängig und kann vor Ort geändert werden.

Anforderungsprofil der Reise:

Leistungen:

• Linienflüge Icelandair (Economy) nach Keflavik und zurück

• Transfers Flughafen Keflavik - Reykjavik und zurück

• 3 Nächte im Gästehaus in Reykjavik im DZ ohne DU/WC

inkl. Frühst. • alle Flugsteuern

• 11 Nächte in Schlafsackunterkünften (Herbergen / Farmen) und

Schlaflagern in einfachen Berghütten

• Vollverpflegung ab 2.Tag Mittagessen bis 13.Tag Mittagessen

(mittags Picknick) • Dumont Reiseführer Island

• Rundreise im 4x4-Bus laut Programm

• deutsch- /englischspr. Reiseleitung während der Rundreise

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Verpflegung 1., 14. und 15. Tag • Persönliche Ausgaben

• Getränke (außer Tee / Kaffee) • Fakultative Ausflüge

• Dusche in den Unterkünften (je ca. 3,- Euro)

• Getränke & Mahlzeiten auf den Flügen

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 6, max. 16 Personen

Reisetermine 2014:

01.07. - 15.07. 15.07. - 29.07.

29.07. - 12.08. 12.08. - 26.08.

Reisepreise pro Person:

ab Reykjavik (12 Tage): 2.420,-

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge): 3.170,-

ab Zürich (Direktflüge): 3.230,-

Zuschlag:

EZ-Zuschlag in Reykjavik (3 Nächte): 120,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

11

Island


Husafell & Arnarvatnsheidi

• 13 Tage Reise in kleiner Gruppe

• Kombinierte Wander- und Trekkingreise

• Hochlandhütten- und Schlafsackunterkünfte, Vollverpflegung

Island

Eine anspruchsvolle Wandertour abseits der Zivilisation mit Besichtigungen

vieler Attraktionen der isländischen Naturschauspiele

wie Gullfoss und Geysir, sowie der historischen Parlamentsstätte

Thingvellir. Das Gebiet Arnarvatnsheidi ist ideal für ausgiebige und

anspruchsvolle Wanderungen. Das Trekking führt uns im Hochland

von Hütte zu Hütte, weit abseits der Touristenpfade. Mit fast täglichen

Wanderungen von 4 - 10 Stunden ist diese Tour eine echte Herausforderung

für begeisterte Wanderer.

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Kurzer Transfer zum Gästehaus in Keflavik, wo

wir die erste Nacht verbringen. Bei Ankunft am Nachmittag besteht

fakultativ die Möglichkeit zum Baden im geothermal beheizten Wasser

der Blauen Lagune.

2. Tag:

Mit dem Kleinbus besuchen wir das Gebiet beim Geysir mit dem aktiven

Strokkur, den gigantischen Wasserfall Gullfoss und die historische

Parlamentsstätte Thingvellir. Unser Tagesziel ist Husafell, wo

wir die nächsten 3 Nächte in den kleinen, gemütlichen Sommerhäusern

verbringen.

3. - 4. Tag:

Tageswanderungen: Wir wandern in einem landschaftlich sehr reizvollen

Gebiet mit sprudelnden Quellen, sich dahinschlängelnden Bächen

und erkunden die Wasserfälle Hraunfossar, die an unzähligen Stellen

aus dem Lavagestein entspringen. Wir unternehmen eine längere

Wanderung auf die nahen Hügelketten mit schöner Aussicht auf die

sanften Täler und die Hochebenen rund um Husafell.

5. Tag:

Fahrt zur bekannten Höhle Surtshellir. Wir erkunden Islands größte

Lavahöhle, im Mittelalter lebten dort Gesetzlose. Danach starten

wir zur ersten Etappe unseres erlebnisreichen und abenteuerlichen

Hochland Trekkings (mit Gepäck, ca. 6 Std.) in der Hochebene Arnarvatnsheidi.

In dieser ursprünglichen Natur sind auch einige einfache Bäche und

kleinere Gletscherflüsse zu überqueren, bis wir die Hochlandhütte Alftakrokur

erreichen, in der wir übernachten.

6. Tag:

Über teils steiniges und zerklüftetes Gelände führt unsere heutige

Trekking Route (mit Gepäck, ca. 6 Std.) entlang des Lavastromes Hallmundarhraun.

2 Übernachtungen in der abgelegenen, nur über Hochmoorwiesen

und kleinere Bäche zu erreichenden Hütte Fljotsdrög.

7. Tag:

Von unserer Hütte aus unternehmen wir eine faszinierende Tageswanderung

in die Region zwischen dem Eiriksjökull und dem mächtigen

Langjökull Gletscher. Wir besteigen einen alten Krater aus dem bei

einem früheren Ausbruch der schier endlose, zu unseren Füssen liegende

Lavastrom geflossen ist.

8. Tag:

Über zahlreiche Moränenhügel wandern wir (mit Gepäck) am Arnarvatn

entlang zur Hochlandhütte Lonaborg, sie liegt inmitten der

landschaftlich wunderschönen Seenplatte Arnarvatnsheidi. Die Naturszenerie

ändert sich fortwährend und die subarktische Flora besticht in

diesem entlegenen Gebiet durch ihre einzigartige Schönheit.

2 Übernachtungen in Lonaborg.

9. Tag:

Ruhetag. Wir erkunden die nähere Umgebung, es bietet sich die Gelegenheit

in den nahen Flüssen und Seen zu angeln.

10. Tag:

Nach unserer heutigen, weiter nördlich führenden Wanderetappe

durch die Arnarvatnsheidi (mit Gepäck, ca. 3 Std.) erreichen wir das

Ende der befahrbaren Schotterpiste. Hier werden wir bereits erwartet

und fahren anschließend zum nahe gelegenen Hof Brekkulaekur.

2 Übernachtungen.

11. Tag:

Ausflug mit dem Bus zur Halbinsel Vatnsnes. Wir besuchen eine

Robbenkolonie und den Vogelfelsen Hvitiserkur. Wir gehen am einsamen

Strand der Halbinsel spazieren und entspannen uns anschliessend

im „Hot Pot“ des Freibads.

12. Tag:

Transfer nach Reykjavik. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Übernachtung im Gästehaus in Reykjavik.

13. Tag:

Transfer mit dem Flughafenbus zum Flughafen Keflavik, Rückflug.

Hinweise:

Wanderungen mit 4 - 10 Std. in unwegsamem Gelände, davon 4 Tage

mit dem persönlichen Gepäck von ca. 12-15 kg, die restlichen Tage

nur mit Tagesgepäck. Komfortverzicht in den einfachen Hütten, die

Gruppenausrüstung ist in den Hütten vorhanden. Nicht benötigtes Gepäck

kann während der Trekkingtage in den Hütten deponiert werden.

Eigener Schlafsack nötig.

Anforderungsprofil der Reise:

Hraunfoss

Leistungen:

• Linienflüge Icelandair (Economy) nach Keflavik und zurück

• Wanderreise und Transfers laut Programm

• 4 Nächte in DZ/Mehrbettzimmern inkl. Bettwäsche

• 8 Nächte in Schlafsackunterkünften in einfachen Hütten und

Sommerhäusern • deutschsprachige Wanderführung

• Vollverpflegung ab 2.Tag Frühstück bis 12.Tag Frühstück

• 1 x Eintritt Freibad • alle Flugsteuern

• Dumont Reiseführer Island • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Verpflegung 1., 12. & 13.Tag

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Persönliche Ausgaben • Fakultative Ausflüge

• Kurztransfer am 13. Tag vom Gästehaus zum Flughafenbus

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 8, max. 12 Personen

Reisetermine 2014:

15.06. - 27.06. 29.06. - 11.07. 13.07. - 25.07.

27.07. - 08.08. 10.08. - 22.08.

Reisepreise pro Person:

ab Keflavik (ohne Flug): 1.440,-

ab Frankfurt (Direktflüge): 2.050,-

ab München (Hinflug direkt, Rückflug SAS/Icelandair via Kopenhagen):2.165,-

ab Hamburg, Hannover, Berlin, Düsseldorf

(SAS/Icelandair via Kopenhagen): 2.280,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

12


Reise durch den Westen Islands

• 14 Tage Reise, Gästehaus- & Schlafsackunterkünfte

• Wanderungen durch Islands faszinierenden Westen

• Snaefellsnes Halbinsel, einsame Westfjorde und Kjölur Hochlandpiste

Eine faszinierende Rundreise für aktive Naturliebhaber durch den

westlichen Teil Islands. Auf leichten Wanderungen zu den interessanten

Lavahöhlen, über das endlose Hochland, in entlegene Fjorde mit

imposanten Steilküsten, zu zahlreichen Vogelkolonien sowie in die

einzigartigen Rhyolithberge.

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Transfer nach Reykjavik. Übernachtung im zentral

gelegenen Gästehaus.

2. Tag:

Vormittag zur freien Verfügung, zum Beispiel für einen Bummel durch

die hübsche Altstadt von Reykjavik. Nachmittags Fahrt (ca. 3 Std.)

nach Husafell in die Nähe des zauberhaften Quellgebietes vom Wasserfall

Hraunfossar. Wir beziehen die gemütlichen Sommerhäuschen

(Belegung je 2 Pers.). Möglichkeit zu einem Bad im geothermal beheizten

Whirlpool. 2 Übernachtungen.

3. Tag:

Wir unternehmen kurze Wanderungen in der Umgebung und erkunden

Europas größte Lavahöhle „Surtshellir“ mit einem Hauptgang

von 1,6 km Länge und vielen weiteren, kleinen seitlichen Höhlen.

Weiterhin besichtigen wir die Heißwasserquelle „Deildartunguhver“.

4. Tag:

Fahrt zur mystischen Halbinsel Snaefellsnes, wo wir am Fuße des

Gletschers Snaefellsjökull für zwei Nächte Quartier beziehen. Unterwegs

unternehmen wir kleinere Abstecher unter anderem besichtigen

wir eine ehemalige Schmugglerhöhle am felsigen Strand der Halbinsel.

Fakultativ ist der Besuch des Museums in Borgarnes möglich.

5. Tag:

Wir wandern beim malerischen Ort Arnarstapi an der herrlichen Küste

auf braunschwarzem Lavasand entlang sowie auf den Krater des alten,

farnbewachsenen Lavafeldes Budahraun.

6. Tag:

Die Fähre bringt uns heute von der Halbinsel Snaefellsnes über die

Breidafjördur Bucht, mit ihren unzähligen Inseln und Schären, nach

Brjanslaekur auf den Westfjorden. Wanderung über einen schmalen

Pfad zum natürlichen Hafen Skor. Weiterfahrt zu unserem Gästehaus

im Patreksfjördur für 2 Nächte.

7. Tag:

Wir wandern entlang der eindrucksvollen Steilküste Latrabjarg, dem

westlichsten Punkt Islands (ca. 8 Std.). Hier brüten Millionen von Seevögeln,

u.a. die bunten Papageitaucher, die uns hier im arktischen

Frühjahr und Hochsommer fast zum Greifen nahe sind und uns die

schönsten Fotomotive bieten.

8. Tag:

Über mehrere Bergpässe erreichen wir den schmalen Arnarfjördur

Fjord. Wir besichtigen den wunderschönen Wasserfall Dynjandi,

der in mehreren Kaskaden fächerförmig ca. 100 m in die Tiefe stürzt.

Übernachtung im Gästehaus.

9. Tag:

Wanderung zu einer Schlucht, in der wir schöne versteinerte Pflanzen

finden können. Anschließend fahren wir entlang der unbewohnten, fast

endlosen Bardaströnd Fjordküste. Am Abend erreichen wir den Reiterhof

Brekkulaekur. Wir verbringen hier 2 Nächte.

10. Tag:

Ausflug zum Meer. Wir besuchen eine Robbenkolonie und besichtigen

den Vogelfelsen Hvitiserkur. Vor der Rückkehr nach Brekkulaekur

entspannen wir uns im heißen Pool des Freibades von

Hvammstangi.

11. Tag:

Überquerung der Hochlandpiste Kjölur. Unser erster Halt mit der

Möglichkeit zu einem Bad ist im Thermal- und Naturschutzgebiet

Hveravellir. Wir wandern zum eindrucksvollen Schildvulkan Strytur

(ca. 6 Std.). Hüttenübernachtung.

12. Tag:

Weiter fahren wir zum Kerlingafjöll, einem der markantesten Gebirge

des Landes, mit bunten Rhyolithspitzen, Gletscherläufen und einem

großen Geothermalgebiet. Wir unternehmen in diesem herrlichen

Hochthermalgebiet eine Tageswanderung (ca. 8 Std.) inmitten der

farbenfrohen Rhyholithberge. Weiterfahrt gen Süden zu unserem

Quartier nahe des Wasserfalls Gullfoss.

13. Tag:

Kurze Fahrt zum bekannten Wasserfall Gullfoss, zum Springquellengebiet

des Geysirs und nach Thingvellir, Europas ältester Parlamentsstätte.

Anschließend Fahrt nach Reykjavik zum Gästehaus.

14. Tag:

Transfer zum Flughafen in Keflavik und Rückflug.

Hinweise:

Normale Kondition sowie Trittsicherheit für Wanderungen (3 - 4 Std.)

in teils weglosem Gelände. An 3 Tagen Wanderungen mit ca. 6 - 8

Stunden jeweils mit Tagesrucksack. Eigener Schlafsack nötig.

Keine Einzelzimmer auf dieser Reise möglich. Änderungen des Reiseverlaufes

aus Witterungs- und Sicherheitsgründen möglich.

Anforderungsprofil der Reise:

Leistungen:

• Linienflüge Icelandair (Economy) nach Keflavik und zurück

• Transfers und Rundreise laut Programm

• 4 Nächte in DZ/Mehrbettzimmern mit Bettwäsche

• 9 Nächte in Schlafsackunterkünften in Sommerhäusern,

Herbergen und Hütten • alle Flugsteuern

• Vollverpflegung ab 2.Tag Abendessen bis 13.Tag Frühstück

(mittags Picknick) • Frühstück 2. Tag

• deutschspr. Reiseleitung während der Busrundreise

• 1 Dumont Reiseführer Island pro Zimmer

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittagessen 2. & 13. Tag, Abendessen 13. Tag

• Getränke • Fakultative Ausflüge • Persönliche Ausgaben

• Getränke & Mahlzeiten auf den Flügen

• Transfer 14. Tag vom Gästehaus zum Flughafenbus (ca. 10,- Euro)

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 6, max. 16 Personen

Reisetermine 2014:

05.06. - 18.06. 19.06. - 02.07. 03.07. - 16.07.

17.07. - 30.07. 31.07. - 13.08. 14.08. - 27.08.

Island

Snaefellsnes Halbinsel

Reisepreise pro Person:

ab Keflavik (ohne Flug): 1.915,-

ab Frankfurt, München (Direktflüge): 2.525,-

ab Hamburg (Hin direkt, Rück SAS/Icelandair via Kopenhagen): 2.640,-

ab Hannover, Berlin, Düsseldorf (SAS/Icelandair via Kopenhagen): 2.755,-

ab Zürich (Direktflüge): 2.585,-

Zuschlag:

Termine 19.06., 03.07., 17.07., 31.07.: 100,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

13


Island Panorama

PKW Rundreise

• 15 Tage , Hotels und Farm-Gästehäuser, wenige Unterkunftswechsel

• Rund um Island mit 2 Ausflügen ins Hochland

• Walbeobachtungstour, Thorsmörk, Vatnajökull Super Jeep Tour

• Kombination mit Grönland Reisen möglich

Island

1. Tag:

Flug nach Keflavik, Mietwagenübernahme am Flughafen. Wir empfehlen

eine Fahrt zur Blauen Lagune (Eintritt ca. 33,- Euro) bevor Sie

Ihr Zimmer im 4* Hotel Keflavik beziehen.

2. Tag:

Erstes Etappenziel ist der Borgarfjord Distrikt, mit der größten Heißwasserquelle

Europas „Deildartunguhver“ und seinen Lavawasserfällen.

Besuchen Sie das Bad des berühmten Dichters Snorri Sturlurson

und den ehemaligen Bischofssitz Reykholt, bevor Sie Ihr Quartier

für die nächsten 2 Nächte in der Region beziehen.

3. Tag:

Die Attraktion der Halbinsel Snaefellsnes ist der Gletschervulkan

Snaefellsjökull, dem heute noch magische Kräfte zugesprochen werden.

Unternehmen Sie kleine Wanderungen in dieser wunderschönen

Landschaft. In Stykkisholmur starten Bootsfahrten in die Schärenwelt

des Fjordes (fakultativ ab 60,- Euro).

4. Tag:

Über Blönduos erreichen Sie den Skagafjord, bekannt für die robusten

Islandpferde, ohne die die Besiedlung des Landes nicht möglich

gewesen wäre. Der restaurierte Torfhof Glaumbaer gibt auf anschauliche

Weise einen Einblick in das frühere Leben der Isländer.

5. Tag:

Entlang der Ringstraße nach Akureyri, der Hauptstadt des Nordens.

Besuchen Sie bei einem Stadtbummel den botanischen Garten und

das „Nonni-Haus“. Auf der Weiterfahrt lohnt ein Stopp am Godafoss,

dem „Wasserfall der Götter“. Sie verbringen 3 Nächte in der Region

zwischen Akureyri und dem Myvatn.

6. Tag:

Ausflug ab Husavik zur Walbeobachtung (inkl.): Die ca. 3-stündige

Bootsfahrt startet mehrmals täglich ab Husavik in die Bucht Skjalfandi.

Auf den Fahrten der letzten Jahre sind oft Wale und Delphine gesichtet

worden (Durchführung wetterabhängig).

7. Tag:

Heute gilt es die Perlen des Nordens zu entdecken. Der Myvatn mit den

Pseudokratern in Skutustadir, fruchtbaren grünen Ebenen und einem

vielfältigen Vogelleben. Die dunklen Burgen von Dimmuborgir laden

zu einer kleinen Wanderung ein. Umrunden Sie die Halbinsel Tjörnes

bis zur Schlucht Asbyrgi. Der Besuch des gewaltigen Wasser falls

Dettifoss ist ein gelungener Abschluss eines erlebnisreichen Tages.

8. Tag:

Besuchen Sie die Solfataren und brodelnden Schlammkessel der

Krafla und Namaskard, bevor Sie durch karges Gebiet in die östliche

Stadt Egilsstadir fahren. Übernachtung in der Region.

9. Tag:

Fahren Sie entlang der einsamen Ostfjorde, dem geologisch ältesten

Teil Islands, zu dem malerischen Fischerort Höfn. Bei klarer Sicht genießen

Sie von Höfn einen wunderbaren Blick auf den größten Gletscher

Europas, den Vatnajökull. 2 Nächte in der Region.

10. Tag:

Abenteuer-Ausflug mit 4x4 Super Jeeps auf den Gletscher Vatnajökull

(inkl.). Auf dem Gletscher angekommen, unternehmen Sie eine

ca. 1-stündige Snowmobilfahrt (1 Snowmobil / 2 Pers.). Genießen

Sie die faszinierenden Ausblicke über die gewaltige Gletscherwelt.

Rückkehr nach ca. 3 Std. zum Ausgangspunkt der Tour nahe Höfn.

11. Tag:

Auf dem Weg nach Süden bietet sich eine Bootsfahrt zwischen

schwimmenden Eisbergen auf der Gletscherlagune Jökulsarlon

an (fakultativ ca. 36,- Euro). Im Skaftafell Nationalpark lohnt sich eine

kleine Wanderung zum Wasserfall Svartifoss. Vorbei an den Sanderebenen

erreichen Sie die Südküste mit Vik und Kap Dyrholaey,

dem Wahrzeichen des Südkaps. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören

auch Skogar mit dem Wasserfall Skogafoss und das Heimatmuseum

sowie der Wasserfall Seljalandsfoss. Sie fahren entlang der Küste,

gelangen zum Fuße des bekannten Eyjafjallajökulls und erreichen

den Ort Hella. 2 Nächte in Südisland in der Umgebung von Hella.

12. Tag:

Tagesausflug Thorsmörk (inkl.): Diese Fahrt mit dem Linien-Hochlandbus

bringt Sie in das Gletschertal Thorsmörk, mit atemberaubenden

Ausblicken auf die drei umliegenden Gletscher.

13. Tag:

Der Besuch des Goldenen Wasserfalls, der Geysire im Haukadalur

und des geologisch und historisch bedeutsamen Thingvellir Nationalparks

sind die Höhepunkte einer jeden Islandreise. Das Hengill

Gebiet lädt zu einer kleinen Wanderung ein. Sie fahren weiter zur

Hauptstadt Reykjavik, wo Sie 2 Nächte verbringen.

14. Tag:

Ein Tag für Reykjavik und die nähere Umgebung.

15. Tag:

Fahrt zum Flughafen Keflavik. Abgabe des Mietwagens und Rückflug.

Hinweise:

Fahrstrecke ca. 2.200 km in 14 Tagen.

Fahrzeug-Kategorie und Mietbedingungen siehe Mietwagenseite 21.

Mit den Mietwagenkategorien B, N und Z ist die Fahrt in das Hochland

(Thorsmörk) nicht erlaubt!

Leistungen:

• Linienflüge (Economy, Buchungsklasse S) nach Keflavik & zurück

• 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie inkl. unbegrenzte

km, Haftpflichtvers. und CDW-Versicherung

• Anmiet-/Rückgabegebühr Flughafen • alle Flugsteuern

• 1 Nacht im 4* Hotel Keflavik im DZ/DU/WC inkl. Frühstück

• 13 Nächte inkl. Frühstück im DZ/DU/WC in Hotels und

Farm- Gästehäusern

• 3 Ausflüge: Walbeobachtung, 4x4 Super Jeep u. Snowmobiltour,

Busausflug Thorsmörk

• 1 Straßenkarte 1:600.000 und 1 Dumont Reiseführer pro PKW

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen • Getränke • Fakultative Ausflüge

• Mietwagenselbstbet. im Schadensfall 1.260,- Euro (Kat. Z, B, N)

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Eintrittsgelder • Benzin • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

ab Keflavik: täglich 01.06. - 15.09.

ab Frankfurt: täglich 01.06. - 15.09.

ab München: Sa., So., Mo., Di., Mi., Do., 01.06. - 01.09.

ab Hamburg: Di., Do., 01.06. - 16.09.

ab Zürich: Sa., Di., Mi., Do., 01.06. - 31.08.

Nebensaison (NS): 01.06. - 19.06. & ab 21.08.

Hochsaison (HS): 20.06. - 20.08.

Skogafoss

Reisepreise pro Person

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse S*):

NS

HS

4 Pers./Autokategorie N: 2.295,- 2.450,-

3 Pers./Autokategorie B: 2.310,- 2.475,-

2 Pers./Autokategorie Z: 2.440,- 2.630,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

Flugzuschläge:

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 80,-

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 120,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse S*): 60,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 150,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 190,-

* Nur begrenzte Platzanzahl verfügbar

Ermäßigung pro Person:

ab Keflavik (ohne Flug): 400,-

- Kinderpreis (bis 11 Jh. im DZ mit 2 Erw.) auf Anfrage.

- Weitere Mietwagenkategorien buchbar (siehe Mietwagenseite 21)

- Abflüge ab anderen Orten auf Anfrage möglich.

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

14


Island Kompakt

PKW Rundreise

• 8 Tage Reise, Farmgästehäuser oder Hotels

• Höhepunkte entlang der Ringstraße

• Kombination mit Grönland Reisen möglich

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Mietwagenübernahme am Flughafen. Wir empfehlen

eine Fahrt zur Blauen Lagune (Eintritt ca. 33,- Euro), bevor Sie

nach Reykjavik fahren und Ihr Quartier beziehen.

2. Tag:

Sie beginnen heute mit dem Besuch des Nationalparks Thingvellir,

einem so wohl geologisch als auch historisch interessanten Ort. Hier

wurde bereits 930 n. Chr. das erste demokratische Parlament der Welt

gewählt. Richtung Westen geht es in das Gebiet Borgarfjördur mit

seinen Lava Wasserfällen und Heißwasserquellen. Übernachtung im

Nordwesten.

3. Tag:

Morgens fahrt nach Akureyri, der Hauptstadt des Nordens. Neben

dem hübschen Hafen empfiehlt sich ein Besuch des botanischen

Gartens. Beeindruckend ist auf dem Weg auch ein Besuch des Godafoss,

der „Wasserfall der Götter“. Weiterfahrt zum Myvatn, einem

Gebiet mit fruchtbaren Ebenen, aktiver Vulkanzone, Pseudokratern

bei Skutustadir, Schwefelquellen bei Namaskard sowie bizarren

Lavaformationen in Dimmuborgir. Hier erwartet Sie eine abwechslungsreiche

Landschaft mit vielfältigem Vogelleben. Übernachtung

Region Myvatn.

4. Tag:

Nach der Umrundung der Halbinsel Tjörnes und der Besichtigung

des kleinen Fischerortes Husavik gelangen Sie zur geologisch interessanten

Schlucht Asbyrgi, umgeben von 100 m hohen Felswänden.

Besichtigen Sie den Dettifoss, den mächtigsten Wasserfall Europas,

bevor Sie durch die unbewohnten und wüstenähnlichen Gegenden

der Mödrudalsöraefi in die Region von Egilsstadir weiterfahren. Übernachtung

in Ostisland.

5. Tag:

Der Osten besticht durch seine beeindruckende Fjordlandschaft. Auf

dem Weg Richtung Höfn haben Sie bei gutem Wetter eine wunderschöne

Aussicht auf Europas größten Gletscher, den Vatnajökull.

Übernachtung in der Region.

6. Tag:

Der Vatnajökull ist heute Ihr ständiger Wegbegleiter. Die beeindruckende

Gletscherlagune Jökulsarlon lädt zu einer Bootsfahrt (fakultativ

ca. 36,-Euro) ein. Unmittelbar an der Ringstraße liegt der Nationalpark

Skaftafell mit seinem in Basaltsäulen gerahmten Wasserfall

Svartifoss. Auf dem Weg nach Vik, der südlichsten Ortschaft Islands,

durchqueren Sie eine der größten Sanderebenen, die Skeidararsandur.

Übernachtung Südisland.

7. Tag:

An der Südküste lohnt sich ein Besuch der Wasserfälle Skogafoss

und Seljalandsfoss. Bestaunen Sie den bekannten Wasserfall Gullfoss

und die Geysire im Haukadalur, bevor Sie über Reykjavik zum 4*

Sterne Hotel Keflavik fahren.

8. Tag:

Fahrt nach Keflavik und Abgabe des Mietwagens. Rückflug.

Hinweise:

Fahrstrecke ca. 1.900 km in 7 Tagen.

Fahrzeug-Kategorien & Mietbedingungen siehe Mietwagenseite 21

Leistungen:

• Linienflüge (Economy, Buchungsklasse S) nach Keflavik & zurück

• 7 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie inkl. unbegr. km &

Haftpflicht-/CDW-Versicherung

• Anmiet-/Rückgabegebühr Flughafen

• 1 Nacht im 4* Hotel Keflavik im DZ/DU/WC inkl. Frühstück

• 6 Nächte inkl. Frühstück in gebuchter Kategorie: Gäste-/

Farmgästehäuser im DZ ohne DU/WC oder isländische

Landhotels u. Hotels im DZ/DU/WC

• 1 Straßenkarte 1:600.000 und 1 Dumont Reiseführer pro PKW

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen • Getränke • Fakultative Ausflüge

• Mietwagenselbstbet. im Schadensfall 1.260,- Euro (Kat. Z, B, N)

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Eintrittsgelder • Benzin • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

ab Keflavik: täglich 01.06. - 15.09.

ab Frankfurt: täglich 01.06. - 15.09.

ab München: Sa., So., Mo., Di., Mi., Do., 01.06. - 07.09.

ab Hamburg: Di., Do., 01.06. - 16.09.

ab Zürich: Sa., Di., Mi., Do., 01.06. - 15.09.

Nebensaison (NS): 01.06. - 19.06. & ab 21.08.

Hochsaison (HS): 20.06. - 20.08.

Island

Reisepreise pro Person

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse S*):

Rundreise in Gästehäusern im Zimmer ohne DU/WC

NS

HS

4 Pers./Autokategorie N: 1.125,- 1.195,-

3 Pers./Autokategorie B: 1.145,- 1.235,-

2 Pers./Autokategorie Z: 1.205,- 1.305,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

Rundreise in Hotels im Zimmer mit DU/WC

NS

HS

4 Pers./Autokategorie N: 1.275,-1.345,-

3 Pers./Autokategorie B: 1.295,-1.385,-

2 Pers./Autokategorie Z: 1.350,-1.450,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

Flugzuschläge:

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 80,-

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 120,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse S*): 60,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 150,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 190,-

* Nur begrenzte Platzanzahl verfügbar

Ermäßigung pro Person:

ab Keflavik (ohne Flug): 400,-

- Kinderpreis (bis 11 Jh. im DZ mit 2 Erw.) auf Anfrage.

- Weitere Mietwagenkategorien buchbar (siehe Mietwagenseite 21)

- Abflüge ab anderen Orten auf Anfrage möglich.

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

Hvalfjördur

15


Rund um Island

PKW Rundreise

• 13 Tage Reise, Farmgästehäuser oder Hotels

• Höhepunkte entlang der Ringstraße mit Snaefellsnes Halbinsel

• Ausflug Westmänner Inseln möglich

• Kombination mit Grönland Reisen möglich

Island

1. Tag:

Flug nach Keflavik, Mietwagenübernahme am Flughafen. Je nach Ankunft

bietet sich evtl. die Möglichkeit zum Baden in der Blauen Lagune

bei Grindavik. Fahrt zur nahen Unterkunft (ca. 15km).

2. Tag:

Fahrt via Reykjavik entlang dem Walfjord, in das Gebiet des Borgarfjördur,

mit Wasserfällen und geothermalen Quellen. Besuchen Sie

die Wasserfälle Hraunfossar, das Bad des historischen Schriftstellers

Snorri Sturluson und den historischen Ort Reykholt. Zwei Übernachtungen

in Südwest-Island.

3. Tag:

Verbringen Sie den Tag auf der Halbinsel Snaefellsnes und unternehmen

Sie kleine Wanderungen in dieser wunderschönen Landschaft. In

Stykkisholmur starten Bootsfahrten in die Schären u.a. zur Walbeobachtung

(fakultativ ab 60,- Euro). Lohnenswert ist eine Strandwanderung

bei Hellnar und zu den Seehundbänken bei Ytri-Tunga.

4. Tag:

Fahrt über Hochebenen nach Nordisland und weiter in den Skagafjördur.

Umrunden Sie die Halbinsel Vatnsnes und besichtigen Sie den

Torfbauernhof Glaumbaer (fakultativ, ca. 10,- Euro). Weiter zu Ihrer

Unterkunft in Nordisland bei Dalvik oder in der Umgebung.

5. Tag:

Sie erreichen Akureyri, die isländische Hauptstadt im Norden. Weiterfahrt

mit Stopp am Godafoss zum Myvatn. 2 Nächte am Myvatn

oder bei Husavik.

6. Tag:

Widmen Sie sich den Naturschauspielen am Myvatn mit Pseudokratern,

Lavaformationen und blubbernden Solfataren. Von Husavik aus

fahren täglich Boote hinaus zur Walbeobachtung (fakultativ, ca. 58,-

Euro, wetterabhängig). Weiters empfehlen wir Ihnen ein entspannendes

Bad in der wunderschönen „Grünen Lagune“.

7. Tag:

Über Husavik und entlang der Halbinsel Tjörnes in den Nationalpark

Jökulsargljufur, mit der Schlucht Asbyrgi und dem Wasserfall

Dettifoss, bevor es weiter nach Ostisland geht. Übernachtung nahe

Egilsstadir.

8. Tag:

Durch die einsamen Ostfjorde zum Fischerort Djupivogur. Weiterfahrt

in Richtung Vatnajökull, Europas größtem Gletscher. Übernachtung

nahe Vatnajökull oder Höfn.

9. Tag:

Entlang der Eismassen des Vatnajökulls zur Gletscherlagune Jökulsarlon,

mit Möglichkeit zu einer Bootsfahrt zwischen den Eisbergen

(fakultativ, ca. 36,- Euro). Weiter in den Nationalpark Skaftafell, wo

sich eine Wanderung zum Wasserfall Svartifoss und zu einem Aussichtspunkt

mit Blick auf den Gletscher Skaftafellsjökull lohnt. Übernachtung

in Skaftafell.

10. Tag:

Über die schwarze Sandwüste nach Vik, nach Skogar mit Stopp am

Skogafoss und zur Unterkunft nahe Hella in Südisland.für 2 Nächte.

11. Tag:

Nutzen Sie den Tag für weitere Erkundungen im Süden. Bei guter Witterung

lohnt es, mit der Fähre Herjolfur vom Hafen Landeyjahöfn auf

die Insel Heimaey, die einzige bewohnte Insel der Westmännerinseln,

überzusetzen (Hin- und Rückfahrt 2 Pers. und Fahrzeug ca. 45,-Euro.

Auch ohne Auto möglich). Eindrucksvoll ist eine Wanderung zum

Kraterrand des Vulkans mit den teils noch warmen Lava Löchern des

Vulkanausbruchs von 1973. Mit etwas Glück können Sie auch auf den

Klippen der Insel die Papageitaucher beobachten.

12. Tag:

Fahrt zum Gullfoss. Unweit davon befindet sich das Geysir-Gebiet

mit der Springquelle Strokkur. Spazieren Sie durch den Nationalpark

Thingvellir. Weiterfahrt zur Unterkunft nahe Keflavik, mit Stopp in

Reykjavik zu einem Bummel durch die Altstadt.

13. Tag:

Fahrt nach Keflavik und Abgabe des Mietwagens. Rückflug.

Hinweise:

Fahrstrecke ca. 2.400 km in 12 Tagen.

Fahrzeug-Kategorien und Mietbedingungen siehe Mietwagenseite 21.

Leistungen:

• Linienflüge (Economy, Buchungsklasse S) nach Keflavik & zurück

• 12 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie inkl. unbegr. km &

Haftpflicht-/CDW-Versicherung

• Anmiet-/Rückgabegebühr Flughafen

• 2 Nächte inkl. Frühstück im Hotel oder Gästehaus nahe Keflavik

im DZ/DU/WC

• 10 Nächte inkl. Frühstück in gebuchter Kategorie:

Farmgästehäuser im DZ ohne DU/WC oder

isländische Landhotels u. Hotels im DZ/DU/WC

• 1 Straßenkarte 1:600.000 und 1 Dumont Reiseführer pro PKW

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen • Getränke • Fakultative Ausflüge

• Mietwagen-Selbstbet. im Schadensfall 1.260,- Euro (Kat. Z, B, N)

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Eintrittsgelder • Benzin • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

ab Keflavik: täglich 01.06. - 15.09.

ab Frankfurt: täglich 01.06. - 15.09.

ab München: Sa., Mo., Di., Mi., Do., 01.06. - 01.09.

ab Hamburg: Do., 01.06. - 16.09.

ab Zürich: Sa., Mi., Do., 01.06. - 31.08.

Nebensaison (NS): 01.06. - 19.06. & ab 21.08.

Hochsaison (HS): 20.06. - 20.08.

Reisepreise pro Person

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse S*):

Rundreise in Gästehäusern im Zimmer ohne DU/WC

NS

HS

4 Pers./Autokategorie N: 1.595,- 1.720,-

3 Pers./Autokategorie B: 1.585,- 1.740,-

2 Pers./Autokategorie Z: 1.710,- 1.890,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

Rundreise in Hotels im Zimmer mit DU/WC

NS

HS

4 Pers./Autokategorie N: 1.835,- 1.955,-

3 Pers./Autokategorie B: 1.840,- 1.995,-

2 Pers./Autokategorie Z: 1.945,- 2.125,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

Flugzuschläge:

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 80,-

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 120,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse S*): 60,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 150,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 190,-

* Nur begrenzte Platzanzahl verfügbar

Islandpferd

Ermäßigung pro Person:

ab Keflavik (ohne Flug): 400,-

- Kinderpreis (bis 11 Jh. im DZ mit 2 Erw.) auf Anfrage.

- Weitere Mietwagenkategorien buchbar (siehe Mietwagenseite 21)

- Abflüge ab anderen Orten auf Anfrage möglich.

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

16


Die Große PKW-Rundreise

• 15/18 Tage Reise, Gästehäuser/Hotels

• Ringstraße, Snaefellsnes, Nordwestfjorde, Osten und Süden

• Verlängerungsmöglichkeit 18 Tage Reise mit Allradfahrzeug durchs Hochland

• Kombination mit Grönland Reisen möglich

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Übernahme des Mietwagens am Flughafen Keflavik

und Fahrt (ca. 15km) zur nahegelegenen Unterkunft.

2. Tag:

Nehmen Sie sich etwas Zeit für die Reykjanes Halbinsel, zum Beispiel

für eine kleine Wanderung zu den Leuchttürmen von Sandgerdi

oder zum Baden in der Blauen Lagune bei Grindavik. Fahrt via Reykjavik

in den Nationalpark Thingvellir. Besichtigen Sie Thingvellir,

die Geysire und den Gullfoss. Weiters sehenswert ist die Kirche im

historischen Ort Skalholt. Fahrstrecke ca. 200 km.

Übernachtung in der Geysir Region.

3. Tag:

Sie fahren entlang der Südküste und erreichen den Ort Hella, gelangen

zum Fuße des Eyjafjallajökulls. Sehenswert sind die Wasserfälle

Seljalandsfoss und Skogafoss sowie das Museum in Skogar. Am

Kap Dyrholaey (Ab Mitte Juli möglich) bietet sich ein wunderbarer

Blick über die schwarzen Sandstrände und den Myrdalsjökull. Sie

können einen Abstecher zum Myrdalsjökull machen, hier bietet sich

die Möglichkeit zu einer einstündigen Snowmobil Tour (fakultativ, ca.

110,- Euro). Von Vik und über das Lavafeld Eldhraun geht‘s nach Kirkjubaejarklaustur.

Fahrstrecke ca. 250km.

4. Tag:

Im Nationalpark Skaftafell lohnt sich eine Wanderung zum Svartifoss

und weiter zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf den Skaftafellsjökull.

In der Gletscherlagune Jökulsarlon besteht die Möglichkeit

zu einer Bootsfahrt zw. den Eisbergen (ca. 36,- Euro).

Übernachtung nahe Höfn. Fahrstrecke ca. 300km.

5. Tag:

In den Ostfjorden, dem geologisch ältesten Teil Islands gibt es herrliche

Gebiete zum Wandern. Besuchen Sie auch eines der idyllischen

Fischerdörfer entlang der schroffen Küste. Übernachtung nahe Egilsstadir.

Fahrtstrecke ca. 250km.

6. - 7. Tag:

Auf der Ringstraße erreichen Sie das Naturparadies Myvatn. Besuchen

Sie Asbyrgi und Hljodaklettar. Im Hafenstädtchen Husavik

fahren täglich Boote zur Walbeobachtung hinaus (wetterabhängig, ca.

58,- Euro). Am Myvatn bei Skutustadir sehen Sie einmalige Pseudokrater

und dampfende Erdspalten, fruchtbare Ebenen mit saftigem

Grün und ein vielfältiges Vogelleben.

2 Übernachtungen im Myvatn Gebiet. Fahrstrecke ca. 210 km.

Trockenfisch

8. Tag:

Der Godafoss liegt auf dem Weg nach Akureyri. Sehenswert in Akureyri

sind der Hafen, die schöne Kirche und der Botanische Garten.

Fahrstrecke ca. 100km. Übernachtung bei Akureyri.

9. Tag:

Im Skagafjördur Gebiet können Sie das Museum Glaumbaer und

die Torfkirche Vidimyri besichtigen, sowie die Vatnsnes Halbinsel mit

dem Drachenfelsen Hvitserkur erkunden.

Übernachtung nahe Holmavik. Fahrstrecke ca. 350km.

10. Tag:

Über ein Hochplateau und entlang mehrerer einsamer Fjorde fahren

Sie in den Nordwesten Islands, nach Isafjördur.

Fahrstrecke ca. 250km. Übernachtung in Isafjördur.

11. Tag:

Halten Sie am faszinierenden Wasserfall Dynjandi. Weiterfahrt nach

Latrabjarg, dem westlichsten Punkt Islands und Europas. Besuchen

Sie die Vogel klippen mit den bunten Papageitauchern.

Übernachtung nahe Bardaströnd. Fahrstrecke ca. 250km.

12. - 13. Tag:

Sie fahren entlang der zahlreichen Fjorde auf die Halbinsel Snaefellsnes

zu Ihrer Unterkunft für 2 Nächte (Fahrstrecke ca. 390km). Alternativ

können Sie die Fähre (2 Pers/1 Pkw ca. 100,- Euro, Fahrzeit

ca. 3 Std., Vorausbuchung empfohlen) von Brjanslaekur über den

Breidafjördur nach Stykkisholmur nehmen. Einer der Höhepunkte

auf Snaefellsnes ist der vergletscherte Snaefellsjökull. Arnarstapi ist

für seinen malerischen Hafen bekannt. 2 Nächte auf Snaefellsnes.

14. Tag:

Fahrt über Borgarnes zum historischen Ort Reykholt und zu den

Hraunfossar Wasserfällen. Weiterfahrt zur Unterkunft bei Keflavik,

mit Stopp in Reykjavik zu einem Bummel durch die Altstadt und am

Hafen. Fahrstrecke ca. 250km.

15. Tag:

Abgabe des Mietwagens am Flughafen Keflavik. Rückflug.

Verlängerung: Hochland mit 4x4 Fahrzeug

15. Tag:

Übernachtung vom 14.-15. Tag in Reykjavik, morgens wechseln

Sie in Reykjavik bei der Vermietstation auf einen Allrad-Mietwagen.

Fahrt über Südisland nach Landmannalaugar, einer farbenfrohen

Berglandschaft. Ein Erholungsbad in den natürlichen warmen Quellen

bietet sich an. Übernachtung im Hochlandquartier im Süden.

Fahrstrecke ca. 250 km.

16. Tag:

Weiterfahrt auf der Hochlandpiste Sprengisandur (F26) nach Norden.

Die Durchquerung der Wüste aus Stein und Sand bietet atemberaubende

Aussichten auf die Gletscher Hofsjökull und Vatnajökull.

Besichtigung des Aldeyjarfoss und Weiterfahrt zum Quartier nahe

Akureyri. Fahrstrecke ca. 240 km.

17. Tag:

Gegen Mittag Abgabe des Mietwagens am Flughafen Akureyri. Rückflug

nach Reykjavik. Transfer zur Unterkunft in Reykjavik.

18. Tag:

Transfer zum Flughafen und Rückflug.

Hinweise 15 Tage Reise:

Fahrstrecke ca. 3.000 km in 14 Tagen.

Fahrzeug-Kategorien und Mietbedingungen siehe Mietwagenseite 21

Hinweise 18 Tage Reise:

Fahrstrecke ca. 3.600 km in 17 Tagen.

Zu Fahrten ins Hochland siehe Hinweise Seite 21.

Fahrzeug-Kategorien und Mietbedingungen siehe Mietwagenseite 21

Mögliche Reisetermine ab 20.06 bis 15.08.

Leistungen:

• Linienflüge (Economy, Buchungsklasse S) nach Keflavik & zurück

• 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie inkl. unbegr. km,

Haftpflicht- und CDW-Versicherung

• Anmiet-/Rückgabegebühr Flughafen • alle Flugsteuern

• 2 Nächte inkl. Frühstück im Hotel oder Gästehaus nahe Keflavik

im DZ/DU/WC

• 8 Nächte inkl. Frühstück im DZ/DU/WC in Farmgästehäuser/Hotels

• 4 Nächte inkl. Frühstück im DZ ohne DU/WC in Farmgästehäuser

• Straßenkarte 1:600.000 und 1 Dumont Reiseführer pro PKW

• Reisepreissicherungsschein

Zusätzliche Leistungen 18 Tage Reise:

• 3 Tage 4x4 Mietwagen Kateg. G inkl. unbegr. km, Haftpflicht- &

CDW-Vers. ab 15. Tag Reykjavik bis 17. Tag Flughafen Akureyri

• Einweggebühr Mietwagen • Reservekanister

• 2 Nächte inkl. Frühstück im DZ/DU/WC in Farmgästehäuser/Hotels

• 1 Nacht inkl. Frühstück im DZ ohne DU/WC im Farmgästehaus

• Air Iceland Flug Akureyri - Reykjavik inkl. Flugsteuern

• Taxi Transfer Flughafen Reykjavik - Unterkunft

• Transfer Reykjavik - Flughafen Keflavik

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen • Getränke • Fakultative Ausflüge

• Eintrittsgelder • Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Mietwagen-Selbstbeteiligung Schadensfall 1.260,- Euro (Kat. Z,

B, N) und 2.300,- Euro (Kat. G)

• Benzin • Fähre • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

ab Keflavik: täglich 01.06. - 15.09.

ab Frankfurt: täglich 01.06. - 15.09.

ab München: Sa., So., Mo., Di., Mi., Do., 01.06. - 01.09.

ab Hamburg: Di., Do., 01.06. - 16.09.

ab Zürich: Sa., Di., Mi., Do., 01.06. - 31.08.

Nebensaison (NS): 01.06. - 19.06. & ab 21.08.

Hochsaison (HS): 20.06. - 20.08.

Reisepreise pro Person

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse S*):

15 Tage: NS HS

4 Pers./Autokategorie N: 1.965,-2.095,-

3 Pers./Autokategorie B: 1.985,- 2.145,-

2 Pers./Autokategorie Z: 2.135,-2.325,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

18 Tage: NS HS

4 Pers./Autokategorie N und G: 2.540,-2.720,-

3 Pers./Autokategorie B und G: 2.675,-2.835,-

2 Pers./Autokategorie Z und G: 2.865,-3.145,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

Flugzuschläge:

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 80,-

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 120,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse S*): 60,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 150,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 190,-

* Nur begrenzte Platzanzahl verfügbar

Ermäßigung pro Person:

ab Keflavik (ohne Flug): 400,-

- Kinderpreis (bis 11 Jh. im DZ mit 2 Erw.) auf Anfrage.

- Weitere Mietwagenkategorien buchbar (siehe Mietwagenseite 21)

- Abflüge ab anderen Orten auf Anfrage möglich.

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

17

Island


Traumziele Islands

PKW Rundreise

• 8 Tage Reise, Farmgästehäuser oder Hotels

• Ideal für Familien!

• Kap Dyrholaey, Snaefellsnes, Gullfoss-Geysir, Skaftafell und Vatnajökull

• Ausflugsmöglichkeiten: Reiten, Bootsexkursion, Westmänner Inseln

• Kombination mit Grönland Reisen möglich

Island

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Übernahme des Mietwagens am Flughafen und

Fahrt zur Unterkunft (ca. 15km/Teerstraße). Bademöglichkeit in der

„Blauen Lagune“ in Grindavik (fakultativ).

2. Tag:

Fahrt via Reykjavik, Möglichkeit zum Stadtbummel, nordwärts durch

den neuen Tunnel unter dem Hvalfjord in Richtung Akranes und Borgarnes.

Entlang der Südküste führt Ihre Reise auf die Snaefellsnes

Halbinsel zum Fuße des vergletscherten Vulkans Snaefellsjökull

(ca. 215km/Teerstraßen). Sie können eine kurze Wanderung zu den

Seehundbänken bei Ytri- Tunga und eine ausgedehnte Strandwanderung

bei Gardar unternehmen. 2 Übernachtungen auf der Snaefellsnes

Halbinsel.

3. Tag:

Besuchen Sie den kleinen Fischerort Arnarstapi, wo säulenförmige

Basaltfelsen vom schweren Wellengang geformt worden sind. Möglichkeit

zu einer Strandwanderung in Richtung Hellnar. Sie umrunden,

auf einer über Lava Felder führenden Schotterpiste, den majestätischen

Gletscher und besichtigen an der Nordküste die kleinen, romantischen

Fischerdörfer. In Stykkisholmur werden Bootsexkursionen in

den Breidafjördur angeboten.

• Bootsfahrt Breidafjördur, Juni - Sept., fakultativ, Preis ab ca. 60,-Euro.

Rückfahrt zur Unterkunft (ca. 150km / 80% Teerstraßen).

4. Tag:

Fahrt über Borgarnes in Richtung Süden. Bei genügend Zeit lohnt ein

Abstecher (ca. 140km) via Reykholt nach Husafell und zu den Lava

Wasserfällen Hraunfossar, bevor Sie in den Nationalpark Thingvellir

fahren. Hier wurde das älteste Parlament, das Althing, 930 n.

Chr. gegründet. Entlang des Thingvallavatn und des Laugarvatn erreichen

Sie das Geysir Gebiet, mit der Springquelle „Strokkur“ und dem

„goldenen Wasserfall“ Gullfoss. Übernachtung in der Geysir Region

oder bei Hella in Südisland (ca. 300km / 95% Teerstraßen).

5. Tag:

Sie fahren entlang der fruchtbaren und kontrastreichen Südküste zum

60m hohen Wasserfall Skogafoss. Genießen Sie den Blick auf die

weitläufigen Sandstrände und die beeindruckenden Felsenformationen

von Kap Dyrholaey (Besuch nur ab Mitte Juli möglich). In den

Felsen und Klippen haben unzählige Seevögel ihre Heimat gefunden.

Sie sehen den Gletscher Myrdalsjökull unter dessen Eispanzer der

noch aktive Vulkan Katla schlummert. Möglichkeit zum ausgedehnten

Strandspaziergang mit schönem Blick auf die Felsen von Dyrholaey.

Bei guter Witterung können Sie einen kurzen Abstecher zum Myrdalsjökull

unternehmen, hier bietet sich eine Möglichkeit zu einer einstündigen

Snowmobil Tour.

• Snowmobiltour Myrdalsjökull, fakultativ, Preis ca. 110,- Euro.

Weiterfahrt nach Vik (ca. 200km / 95% Teerstraßen).

2 Übernachtungen nahe Vik.

6. Tag:

Vom kleinen Ort Vik aus können Sie eine kurze Wanderung über

den schwarzen Lavastrand zu den nahen Vogelfelsen unternehmen.

Auf dem Weg zum Nationalpark Skaftafell passieren Sie die

Lavafelder von Myrdalssandur und Eldhraun. Im Nationalpark Skaftafell

erstrecken sich die weitläufigen Gletscherzungen fast bis zum

Meer. Unternehmen Sie eine Wanderung unterhalb des Vatnajökulls

zum beeindruckenden Svartifoss. Weiterfahrt zur Gletscherlagune

Jökul sarlon. Hier besteht die Möglichkeit einer Bootsfahrt oder einer

Wanderung entlang der Lagune zur Abbruchkante des Gletschers.

• Bootsfahrt Gletscherlagune Jökulsarlon, fakultativ, Preis ca. 36,-Euro.

Rückfahrt zum Gästehaus bei Vik (ca. 400km / Teerstraßen).

7. Tag:

Rückfahrt entlang der Südküste. Besichtigung des Seljalandsfoss.

Bei guter Witterung lohnt es mit der Fähre Herjolfur (fakultativ) vom

Hafen Landeyjahöfn auf die Insel Heimaey überzusetzen, die einzige

bewohnte Insel der Westmännerinseln (Ausflug auch ohne Auto möglich).

Fährpassage, Hin- & Rückfahrt 2 Pers. & Fahrzeug, Preis ca. 45,-

Euro. Eindrucksvoll ist eine Wanderung zum Kraterrand des Vulkans

mit den teils noch warmen Lava Löchern des Vulkanausbruchs von

1973. Über Selfoss und Hveragerdi erreichen Sie die Südküste der

Halbinsel Reykjanes. Herrliche Möglichkeit zu einer Wanderung im

Solfatarengebiet von Hveragerdi. Sie fahren zur Solfatarenregion von

Grindavik und können am Kleifarvatn eine ausgedehnte Wanderung

unternehmen. Auf einer Schotterpiste erreichen Sie Ihre Unterkunft

nahe Keflavik (ca. 260 km / 80% Teerstraßen). Lassen Sie den Tag im

Thermalbad von Grindavik ausklingen (fakultativ).

8. Tag:

Fahrt nach Keflavik (ca. 15 km). Abgabe des Mietwagens. Rückflug.

Hinweise:

Fahrstrecke ca. 1.700 km in 7 Tagen. Fahrzeug-Kategorien siehe

Seite 21. Bootsexkursion, Snowmobil-Fahrt, Fähre Westmänner Inseln

und Reitausflüge können auch vor Ort gebucht werden.

Leistungen:

• Linienflüge (Economy, Buchungsklasse S) nach Keflavik & zurück

• 7 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie inkl. unbegr. km,

Haftpflicht- & CDW- Versicherung

• alle Flugsteuern • Anmiet-/Rückgabegebühr Flughafen

• 7 Nächte inkl. Frühstück in gebuchter Kategorie: Gästehäuser/

Farmgästehäuser im DZ ohne DU/WC oder

landestypische Hotels/Farmgästehäuser im DZ/DU/WC

• 1 Straßenkarte 1:600.000 und 1 Reiseführer pro PKW

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen • Getränke • Fakultative Ausflüge

• Eintrittsgelder • Tunnelgebühr (ca. 20,- Euro) • Benzin

• Mietwagenselbstbet. im Schadensfall 1.260,- Euro (Kat. Z, B, N)

• Getränke & Mahlzeiten auf den Flügen

• Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

ab Keflavik: täglich 01.06. - 15.09.

ab Frankfurt: täglich 01.06. - 15.09.

ab München: Sa., So., Mo., Di., Mi., Do., 01.06. - 07.09.

ab Hamburg: Di., Do., 01.06. - 16.09.

ab Zürich: Sa., Di., Mi., Do., 01.06. - 15.09.

Nebensaison (NS): 01.06. - 19.06. & ab 21.08.

Hochsaison (HS): 20.06. - 20.08.

Reisepreise pro Person

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse S*):

Rundreise in Gästehäusern im Zimmer ohne DU/WC

NS

HS

4 Pers./Autokategorie N: 1.125,- 1.195,-

3 Pers./Autokategorie B: 1.145,- 1.235,-

2 Pers./Autokategorie Z: 1.205,- 1.305,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

Rundreise in Hotels im Zimmer mit DU/WC

NS

HS

4 Pers./Autokategorie N: 1.275,- 1.345,-

3 Pers./Autokategorie B: 1.295,- 1.385,-

2 Pers./Autokategorie Z: 1.350,- 1.450,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

18

Flugzuschläge:

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 80,-

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 120,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse S*): 60,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 150,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 190,-

* Nur begrenzte Platzanzahl verfügbar

Ermäßigung pro Person:

ab Keflavik (ohne Flug): 400,-

- Kinderpreis (bis 11 Jh. im DZ mit 2 Erw.) auf Anfrage.

- Weitere Mietwagenkategorien buchbar (siehe Mietwagenseite 21)

- Abflüge ab anderen Orten auf Anfrage möglich.

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-


Hochland Abenteuer

PKW Rundreise

• 10 Tage Reise, Farmgästehäuser oder Hotels

• 4 x 4 Allradfahrzeug

• Kjölur und Sprengisandur Hochlandrouten

• Geysir, Gullfoss, Myvatn und Landmannalaugar

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Fahrzeugübernahme am Flughafen. Fahrt zur

nahegelegenen Unterkunft (ca. 15km).

2. Tag:

Fahrt über Reykjavik in den Nationalpark Thingvellir mit der historischen

Parlamentsstätte Thingvellir, weiter in das Geysir-Gebiet und

zum Wasserfall Gullfoss. Übernachtung im Geysir-Gebiet (Südisland).

Fahrstrecke ca. 200km.

3. Tag:

Fahrt über die Kjölur Hochlandroute (Straße 35), zwischen den

beiden Gletschern Langjökull und Hofsjökull in Richtung Norden.

Stopp am Geothermalgebiet Hveravellir, Bademöglichkeit in einem

heißen Becken. Weiter in das Gebiet Skagafjördur zur Unterkunft.

Fahrstrecke ca. 200km.

4. - 5. Tag:

Über die Ringstraße und Akureyri in das von vulkanischer Aktivität

geprägte Myvatn Gebiet, mit vielen Möglichkeiten für Erkundungen

und Aktivitäten. Fahrstrecke ca. 260km.

Zwei Nächte in der Region Myvatn. Die Fahrt rund um die Tjörnes

Halbinsel ist ein schönes Erlebnis mit zahlreichen Höhepunkten, wie

Husavik, Asbyrgi, Hljoda klettar und dem mächtigen Wasserfall Dettifoss

(F862). Fahrstrecke ca. 220km.

Von Husavik ist es auch möglich, im Skjalfandi Fjord eine Walbeobachtungstour

(wetterabhängig) mit einem Kutter zu unternehmen.

• Walsafari, fakultativ Preis ca. 58,- Euro

6. Tag:

Fahrt auf der Hochlandpiste Sprengisandur - F26 (Witterungsbedingt

nur befahrbar ab Anfang Juli bis Ende August) in Richtung Süden.

Die Durchquerung der Wüste aus Stein und schwarzem Sand

bietet atemberaubende Aussichten auf die Gletscher Hofsjökull und

Vatnajökull. Picknick-Stopp bei der Hütte Nyidalur, weiter zum Hochlandquartier

im Süden. Fahrstrecke ca. 240km.

7. - 8. Tag:

Fahrt nach Landmannalaugar (F208) zu den farbenprächtigen Liparitbergen.

Weiter auf einer Schotterpiste über die Eldgja zur Ringstraße

und nach Kirkjubaejarklaustur. Fahrtstrecke ca. 170km. Empfehlung

für den folgenden Tag; ein Ausflug in den Nationalpark Skaftafell

(Fahrtstrecke ca. 160km), oder zu der Laki Spalte, einem Spaltenvulkan

mit etwa 120 Einzelkratern (F206, Fahrstrecke ca. 120km). 2

Nächte bei Kirkjubaejarklaustur oder in der Umgebung.

9. Tag:

Auf der Ringstraße entlang der Südküste über Vik, Skogafoss, Sellfoss,

Hveragerdi und Reykjavik zur Unterkunft nahe Keflavik. Fahrtstrecke

ca. 310km.

10. Tag:

Abgabe des Mietwagens am Flughafen Keflavik. Rückflug.

Hinweise:

Fahrstrecke ca. 1.700 km in 9 Tagen. Bedingungen für den Mietwagen

siehe Seite 21. Fahrkenntnis mit Geländefahrzeugen sowie Off

Road Erfahrung ist empfehlenswert. In Island ist es verboten abseits

der Straßen und Pisten, auch im Hochland, zu fahren. Für Schäden,

die am Unterboden des Fahrzeuges entstehen haftet der Mieter, siehe

Mietwagenseite „durch CDW nicht gedeckte Schäden“.

Die bei dieser Reise angegebenen Pisten sind offizielle Routen, die mit

dem Buchstaben F gekennzeichnet sind. Die Fahrt auf diesen Pisten

ist auf eigene Gefahr. In den Unterkünften erhalten Sie meist auch

Informationen über den aktuellen Zustand und die Befahrbarkeit der

Hochlandpisten.

Die Pisten können kurzfristig gesperrt oder unpassierbar sein, erkundigen

Sie sich daher immer vor Beginn jeder Fahrt nach dem aktuellen

Straßenzustand. Evtl. müssen dann vor Ort alternative Straßen gewählt

werden.

• Diese Reise ist kombinierbar mit der „Island KOMPAKT“ PKW

Rundreise.

• Ergänzung der Reise mit Ihrer individuellen Wunschroute möglich.

Leistungen:

• Linienflüge (Economy, Buchungsklasse S) nach Keflavik & zurück

• 9 Tage Allrad-Mietfahrzeug Kateg. G inkl. unbegr. km,

Haft- pflicht- & CDW-Vers.

• Anmiet-/Rückgabegebühr Flughafen • Reservekanister

• 9 Nächte inkl. Frühstück in gebuchter Kategorie: Gästehäuser/

Farmgästehäuser im DZ ohne DU/WC oder

landestypische Hotels/Farmgästehäuser im DZ/DU/WC

• Straßenkarte 1:600 000 und 1 Dumont Reiseführer pro PKW

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen • Getränke • Fakultative Ausflüge

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Mietwagen- Selbstbeteiligung im Schadensfall 2.300,- Euro

• Eintrittsgelder • Benzin • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

ab Keflavik: täglich 01.07. - 18.08.

ab Frankfurt: täglich 01.07. - 18.08.

ab München: Sa., So., Mo., Di., Do., 01.07. - 18.08.

ab Hamburg: Di., 01.07. - 19.08.

ab Zürich: Di., Do., 01.07. - 19.08.

Hochsaison (HS): 01.07. - 20.08.

Nebensaison (NS): ab 21.08.

Island

Reisepreise pro Person

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse S*):

Rundreise in Gästehäuser mit Zimmer ohne DU/WC

NS

HS

4 Pers./Autokategorie G: 1.425,- 1.550,-

3 Pers./Autokategorie G: 1.520,- 1.695,-

2 Pers./Autokategorie G: 1.745,- 1.995,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

Rundreise in Hotels/Gästehäuser mit Zimmer mit DU/WC

NS

HS

4 Pers./Autokategorie G: 1.640,- 1.765,-

3 Pers./Autokategorie G: 1.720,- 1.895,-

2 Pers./Autokategorie G: 1.965,- 2.215,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

Flugzuschläge:

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 80,-

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 120,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse S*): 60,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 150,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 190,-

* Nur begrenzte Platzanzahl verfügbar

Ermäßigung pro Person:

ab Keflavik (ohne Flug): 400,-

- Kinderpreis (bis 11 Jh. im DZ mit 2 Erw.) auf Anfrage.

- Weitere Mietwagenkategorien buchbar (siehe Mietwagenseite 21)

- Abflüge ab anderen Orten auf Anfrage möglich.

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

19


Ferienhaus PKW-Rundreise

• 15 Tage Reise, Ferienhäuser in Süd- und Nordisland

• Ideale Familienreise, Zeit für Ausflüge und Wanderungen

• Kombination mit Grönland Reisen möglich

Island

Ihre Ferienhäuser liegen im Süden und Norden Islands, meist außerhalb

der Orte, in unmittelbarer Nähe zu isländischen Farmen und nahe bei

den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Zu Beginn übernachten Sie bei

Keflavik und während der Rundfahrt zweimal auf Farmen. Die Ferienhäuser

sind ausgestattet mit 1-2 Schlafzimmern, Bad/WC, Aufenthaltsraum,

Kochgelegenheit und Geschirr. Mit den Reiseunterlagen

erhalten Sie Straßenkarte, Reiseführer sowie Informationen zu der

Fahrtstrecke und den Sehenswürdigkeiten.

1. Tag:

Flug nach Keflavik und Übernahme des Mietwagens am Flughafen

Kefla vik. Fahrt via Reykjavik, auf der Ringstraße über Hveragerdi

und Selfoss zu Ihrem ersten Ferienhaus im Süden (ca. 150 km / Teerstraße

/ ca. 3 Std.). Aufenthalt für 5 Nächte.

2. - 5. Tag:

Gestalten Sie Ihr eigenes Ausflugsprogramm in diesen Tagen. Sie

können Wandern, Reiten, Fischen sowie auch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten

des Südens besuchen, den einmaligen Wasserfall

Gullfoss, das interessante Geysir-Gebiet, den Nationalpark

Thingvellir, die Wasserfälle Skogafoss und Seljalandsfoss und

vieles mehr. Der Süden Islands bietet auch zahlreiche, wunderschön

gelegene Golfplätze. Einfache Golfausrüstung kann meist vor Ort

ausgeliehen werden. Bei guter Witterung sind zum Beispiel folgende

fakultativen Ausflüge lohnenswert:

• Die Westmänner Inseln mit der Fähre Herjolfur ab Hafen Landeyjahöfn.

Hin- und Rückfahrt 2 Pers. und Fahrzeug (Auch ohne Auto

möglich). Preis ca. 45,-Euro

• Ausritt mit Islandpferden ab der Region Selfoss.

Verschieden lange Ausritte möglich. 1 Std. ca. 40,- Euro

• Tagesausflug mit dem Linien-Hochlandbus in das fantastische

Urstromtal der Thorsmörk. Preis ca. 76,- Euro

• Tagesausflug mit dem Linien-Hochlandbus in das Tal von Landmannalaugar

mit seinen farbenprächtigen Hügeln und den erstarrten

Lavafeldern. Preis ca. 85,- Euro

• Ausritt mit Islandpferden in Landmannalaugar. 2 Std. ca. 100,- Euro.

• Lava-Höhlen Erkundungstour inkl. Taschenlampe, Handschuhe

und Helm. Ab Reykjavik ca. 3-4 Std., Preis ca. 60,- Euro

6. Tag:

Sie verlassen Ihr Haus im Süden und reisen zum Ferienhaus in Nordisland,

nahe des Myvatn Gebietes oder in der Umgebung von Akureyri

(ca. 450 km / Teerstraße / 7 -8 Std.). Aufenthalt für 5 Nächte.

7. - 10. Tag:

Das Gebiet um Akureyri und die geothermale Myvatn Region bieten

viele interessante, fakultative Ausflugsmöglichkeiten. Planen Sie auf

alle Fälle eine Fahrt zum faszinierenden Godafoss und zum abseits

der Ringstraße gelegenen Aldeyarfoss (nur mit Allrad Fahrzeug) in

Ihre Reiseroute mit ein. Die einmalige Myvatn Region zeichnet sich

durch eine Vielzahl von geologischen Formationen aus und ist ein

Eldo rado für Pflanzen- und Vogelfreunde. Besuchen Sie das brodelnde

und dampfende Solfatarenfeld von Namaskard, steigen Sie auf den

Explosionskrater Hverfjell und wandern Sie über die neuen Lavafelder

der Krafla (Ausbruch von 1984). Nahe dem See können Sie die Lavaformationen

von Dimmuborgir und die Pseudokrater von Skutustadir

besichtigen. Zum Abschluss eines erlebnisreichen Tages können Sie

ein entspannendes Bad (fakultativ) im „Myvatn Nature Bath“ www.

jardbodin.is genießen. Vom schön gelegenen, geothermal beheizten

Freibad haben Sie eine gute Sicht über den gesamten Myvatn. Nicht

zu vergessen der imposante Wasserfall Dettifoss sowie der Fischerort

Husavik. Folgende Möglichkeiten für fakultative Ausflüge bieten sich in

der Region an:

• Myvatn Nature Bath. Preis ca. 20,- Euro

• Walsafari ab Husavik, mehrmals täglich (wetterabhängig), Preis ab

ca. 58,- Euro.

• Ein besonderes Erlebnis ist ein Rundflug vom Myvatn aus über

das nördliche Hochland zur Askja und zum Herdubreid. 1 Std., bei

mind. 3 Teilnehmern, pro Person Preis ca. 200,- Euro

• Ausritt mit Islandpferden. Pro Std. ca. 45,- Euro

11. Tag:

Heute fahren Sie auf der Ringstraße #1 via Hrutafjördur auf die

Halbinsel Snaefellsnes. (ca. 350 km / ca. 80% Teerstraße und 20%

Schotterstraße / ca. 5-6 Std.). 2 Nächte in einem Farmgästehaus.

12. Tag:

Umrunden Sie auf einer über Lavafelder führenden Piste den vergletscherten

Vulkan Snaefellsjökull und besichtigen Sie an der Nordküste

die kleinen, romantischen Fischerdörfer.

Besuchen Sie den Ort Arnastapi, wo säulenförmige Basaltfelsen

vom schweren Wellengang geformt worden sind. Möglichkeit zu einer

Strandwanderung in Richtung Hellnar.

13. Tag:

Fahrt über Borgarnes und Akranes südwärts durch den Tunnel unter

dem Hvalfjord nach Reykjavik (ca. 200 km / Teerstraße / ca. 3-4

Std.), wo Sie 2 Nächte verbringen.

14. Tag:

Ein Tag für Reykjavik und die nähere Umgebung.

15. Tag:

Fahrt zum Flughafen Keflavik. Abgabe des Mietwagens, Rückflug.

Myvatn

Hinweise:

Fahrstrecke ohne zusätzliche Tagesausflüge ca. 1.500 km in 14 Tagen.

Zusätzliche Mietwagenversicherungen können bei Übernahme des

Fahrzeugs abgeschlossen werden. Fahrzeug-Kategorien und Mietbedingungen

siehe auf unserer Mietwagenseite 21. Falls Sie Fahrten

ins Hochland planen, ist ein Allradfahrzeug ab Kategorie G unbedingt

vorgeschrieben. Abhängig von der Verfügbarkeit der Unterkünfte kann

die Reise auch in umgekehrter Richtung stattfinden. Die Endreinigung

der Ferienhäuser muss immer durch den Mieter erfolgen. Eine Endreinigung

durch den Vermieter (falls gewünscht) ist nicht enthalten, je

nach Ferien hausgröße ist dies ein Betrag von 50,- bis 100,- Euro, der

vor Ort zu bezahlen ist.

Leistungen:

• Linienflüge Icelandair (Economy) nach Keflavik und zurück

• 14 Tage Mietwagen der gebuchten Kategorie inkl. unbegrenzte km,

Haftpflicht- & CDW-Versicherung

• Anmiet-/Rückgabegebühr Flughafen • alle Flugsteuern

• 4 Nächte im DZ/DU/WC inkl. Frühstück in Gästefarmen & Hotels

• 10 Nächte in Ferienhäusern mit Kochgelegenheit und 2 Betten

inkl. Bettwäsche

• 1 Straßenkarte 1:600.000 & 1 Dumont Reiseführer pro PKW

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Verpflegung außer Frühstück 12./13./14. und 15.Tag

• Getränke • Fakultative Ausflüge • Eintrittsgelder

• Getränke & Mahlzeiten auf den Flügen • Benzin

• Mietwagenselbstbet. im Schadensfall 1.260,- Euro (Kat. Z, B, N)

und 2.300,- Euro (Kat. G ) • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

ab Keflavik: täglich 01.06. - 15.09.

ab Frankfurt: täglich 01.06. - 15.09.

ab München: Sa., So., Mo., Di., Mi., Do., 01.06. - 01.09.

ab Hamburg: Di., Do., 01.06. - 16.09.

ab Zürich: Sa., Di., Mi., Do., 01.06. - 31.08.

Nebensaison (NS): 01.06. - 19.06. & ab 21.08.

Hochsaison (HS): 20.06. - 20.08.

Reisepreise pro Person

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse S*):

NS

HS

4 Pers./Autokategorie N: 1.642,- 1.797,-

3 Pers./Autokategorie B: 1.832,- 1.997,-

2 Pers./Autokategorie Z: 2.296,- 2.486,-

4 Pers./Autokategorie G (4x4): 1.799,- 1.979,-

3 Pers./Autokategorie G (4x4): 2.138,- 2.388,-

2 Pers./Autokategorie G (4x4): 2.784,- 3.154,-

3 Pers. = 1 DZ & extra Bett / 4 Pers. = 2 DZ

Flugzuschläge:

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 80,-

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 120,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse S*): 60,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse L/H*): 150,-

ab Zürich (Direktflüge Buchungsklasse V/T*): 190,-

* Nur begrenzte Platzanzahl verfügbar

Ermäßigung pro Person:

ab Keflavik (ohne Flug): 400,-

- Kinderpreis (bis 11 Jh. im DZ mit 2 Erw.) auf Anfrage.

- Weitere Mietwagenkategorien buchbar (siehe Mietwagenseite 21)

- Abflüge ab anderen Orten auf Anfrage möglich.

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

20


Mietwagen

Z 2 2 A 2 2 B 3 3 N/D 4 4

G 3-4 3 H 4 4 I 5 5 R 5 5

Anmietung:

Zur Anmietung eines Fahrzeuges müssen Sie mind. 20 Jahre alt, sowie

1 Jahr im Besitz des Führerscheines sein, der nationale Führerschein

genügt. Bei Übernahme des Fahrzeuges ist eine Kreditkarte

(Master card, VISA) erforderlich. Um an Tankstellen mit Kreditkarte

bezahlen zu können benötigen Sie Ihre PIN !! Bei Anmietung erhalten

Sie das Fahrzeug vollgetankt.

Die Übernahme/Rückgabe des Fahrzeuges erfolgt nach Ihrer Wahl

entweder am Flughafen Keflavik, bei der Vermietstation in Reykjavik

oder bei Ihrer Unterkunft in Reykjavik oder Akureyri.

• Bei Anmietung oder Rückgabe des Fahrzeuges am Flughafen

Keflavik oder Reykjavik fällt eine einmalige Gebühr von 31,- Euro

an, in der Nebensaison zw. 19.00 und 06.00h 54,- Euro.

• Bereitstellung oder Rückgabe im Hafen Seydisfjördur:

Kategorie Z, A, B, N, D 91,- Euro, Kategorie G - I, R 151,- Euro

• Die Wagen werden im 24 Std. Rhythmus angemietet und berechnet.

• Bonuskarte N1: Zu Ihrer Anmietung erhalten Sie bei Übernahme des

Fahrzeuges eine Bonuskarte der isländischen Bezingesellschaft N1.

Mit dieser Karte erhalten Sie 3 ISK Rabatt auf jeden Liter Treibstoff.

Rückgabe:

Die Rückgabe muss mit vollem Tank erfolgen. Wird das Fahrzeug

nicht vollgetankt zurückgegeben, erhebt die Mietstation die anfallenden

Spritkosten und zusätzlich eine Gebühr von 20,- Euro. Die

Abrechnung erfolgt über Ihre Kreditkarte.

Einwegfahrten:

Für Einwegfahrten zwischen Keflavik/Reykjavik, Akureyri, Borgarnes,

Egilsstadir, Hveragerdi, Höfn, Isafjördur, Olafsvik, Neskaupsstadur,

Saudarkrokur, Vopnafjördur, sowie zum Hafen in Seydisfjördur werden

folgende Zuschläge erhoben:

Kategorie Z, A, B, N und D:

91,- Euro

Kategorie G - I und R:

151,- Euro

Versicherungen:

Alle Wagen haben eine Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung mit

Selbstbeteiligung(CDW). Die Selbstbeteiligung pro Schadensfall für

am Fahrzeug entstandene Schäden liegt bei 1.260,- Euro (Kat. Z, A,

B, N & D) und 2.300,- Euro (Kat. G - I, R).

Folgende Schäden sind generell nicht abgedeckt:

• Schäden, die auf Hochlandpisten z. B. Kjölur, Kaldidalur, Sprengi

sandur, Thórsmörk, Askja, Landmannalaugar und Herdubreidarlindir

sowie auf allen mit F gekennzeichneten Straßen entstehen.

• Schäden an der Unterseite des Wagens und Reifenschäden.

• Motorschäden durch Wasser aufgrund von Fluss durch fahrten

• Steinschlagschäden an Scheinwerfern und Scheiben (außer bei

Abschluss der Super CDW Zero Excess)

• Schäden durch Sand- und Aschestürme (außer bei Abschluss der

Sand- und Ascheversicherung)

Mögliche Zusatzversicherungen:

Super CDW Zero Excess Versicherung:

Es kann zusätzlich zur enthaltenen CDW noch eine Super CDW Zero

Excess Versicherung inkl. Glasbruch (Scheiben und Lichter) für die Kategorien

Z, A, B, N & D in Höhe von 16,- Euro/Tag und für die Kategorien

G - I, R von 20,- Euro/Tag abgeschlossen werden. Mit dem Abschluss

dieser zusätzlichen Versicherung kann die Selbstbeteiligung ausgeschlossen

werden. Diese Versicherung kann auch noch vor Ort bei der

Wagenübernahme abgeschlossen werden. (Änderungen vorbehalten).

Sand- und Ascheversicherung:

Empfohlen für Schäden die durch Sand- und Aschestürme entstehen.

Zusätzliche Prämie für alle Fahrzeugkategorien 15,-Euro/Tag. Diese

Versicherung kann auch noch vor Ort bei der Wagenübernahme

abgeschlossen werden. (Änderungen vorbehalten).

Preise 20.06. - 20.08.14 inkl. 200 km*, inkl. CDW Unbegr. km, inkl. CDW

PKW in Euro p. Tag inkl. 25,5% isl. MwSt. ab 14 Tage 7 - 13 Tage 1 - 6 Tage ab 14 Tage 7 - 13 Tage 1 - 6 Tage

Z

A

B

N

D

G

H

I

R

VW UP, Kia Picanto o. ähnlich

3 Türer, 4 Sitzer, Benzin oder Diesel

Schaltgetriebe

Suzuki Swift, VW Polo, Toyota Yaris

5 Türer, 4 Sitzer, Benzin oder Diesel

Automatik oder Schaltgetriebe

VW Golf, Kia Ceed, Toyota Auris

5 Türer, 5 Sitzer, Benzin

Automatik oder Schaltgetriebe

Skoda Oktavia Station

5 Türer, 5 Sitzer, Diesel

Schaltgetriebe

Skoda Oktavia Station 4x4

5 Türer, 5 Sitzer, Diesel

Schaltgetriebe

Geländewagen 4x4 / 4WD

Suzuki Grand Vitara, VW Tiguan

5 Türer, 5 Sitzer, 4x4, Benzin

Autom. oder Schaltgetriebe

Kia Sorento

5 Türer, 5 Sitzer, 4x4, Diesel

Autom. oder Schaltgetriebe

Mitsubishi Pajero, Toyota Land Cruiser

5 Türer, 5 Sitzer, 4x4, Diesel

Automatik

Audi Q7, VW Touareg

5 Türer, 5 Sitzer, 4x4, Diesel

Automatik

Fahrzeuge:

Es können nur Fahrzeugkategorien bestätigt werden. Spezielle Fahrzeugtypen

können nur als Wunsch weitergegeben werden. Die Fahrzeuge

werden vollgetankt an den Mieter übergeben und müssen vollgetankt

abgegeben werden. Die Wagen der Kateg. Z , A, B, N und D sind

nicht hochlandtauglich!

= Unsere Empfehlung für die maximale Personenzahl

= Unsere Empfehlung für maximale Gepäckmenge

Zusatzfahrer:

Weitere Fahrer müssen bei Übernahme des Mietwagens dem

Vermieter genannt werden. Die Gebühr von 25,- Euro pro zusätzlichem

Fahrer und Mietdauer muss vor Ort bezahlt werden.

Saisonzeiten:

Hauptsaison: 20.06. - 20.08.2014

Nebensaison: bis 19.06. und ab 21.08.2014 25% Ermäßigung

Zusatzausrüstung:

Für Geländewagen können auf Anfrage Benzinkanister, Abschleppseil,

Schaufel und Straßenkarte kostenlos gestellt werden.

Gegen Aufpreis können angemietet werden:

• Mobiltelefon:

Preis auf Anfrage

• Kinder- oder Babysitz pro Tag 7,- Euro, max. 45,- Euro

• GPS Navi

pro Tag 14,- Euro

• WIFI, 3GB

pro Tag 9,- Euro, mind. 3 Tage

79,- 85,- 96,- 89,- 95,- 109,-

82,- 88,- 99,- 91,- 98,- 111,-

99,- 106,- 120,- 106,- 114,- 129,-

115,- 123,- 138,- 129,- 139,- 157,-

128,- 138,- 153,- 141,- 152,- 170,-

166,- 180,- 199,- 186,- 199,- 224,-

206,- 222,- 248,- 226,- 243,- 272,-

260,- 279,- 314,- 287,- 308,- 345,-

304,- 327,- 366,- 337,- 362,- 405,-

* Zusätzliche Mehrkilometer werden vor Ort abgerechnet, km Preis zw. 0,50 - 1,50 Euro

Treibstoffpreise: (ohne Gewähr, Stand 11/13)

Benzin 230 ISK/Liter ca. 1,55 Euro

Diesel 235 ISK/Liter ca. 1,59 Euro

NORDWIND Bonuspaket

Bei der Buchung eines Mietwagens von mind. 7 Tagen

erhalten Sie zusätzlich von uns:

• Straßenkarte 1:600.000

• Broschüre “Sicher fahren in Island”

• Audio CD (englisch) Reiseführer “Around Iceland”

• Hotel, Gästehaus und Campingplatz Broschüre Island

• Bonuskarte N1, Rabatt 3,- ISK pro Liter Treibstoff

Hochlandfahrten:

Voraussetzung für Fahrten im Hochland (z.B. Kjölur, Sprengisandur,

Thorsmörk, Kaldidalur) ist ein Geländefahrzeug mit Allradantrieb

(Kategorie G - I, R). Die Fahrt mit dem PKW durch das Hochland ist

vertraglich ausgeschlossen und nicht erlaubt, entstehende Schäden

gehen voll zu Lasten des Mieters.

Stornogebühren für Mietwagen:

Kategorie Z, A, B, N, D:

bis 31 Tage vor Anmietung 150,- Euro

30 Tage vor Anmietung bis Abgabetag 30% vom Mietpreis

Kategorie G, H, I & R:

bis 31 Tage vor Anmietung

150,- Euro

30 – 8 Tage vor Anmietung 75% vom Mietpreis

7 Tage vor Anmietung bis Abgabetag 90% vom Mietpreis

Island

21


4 x 4 Camper

Anmietung und Rückgabe:

Die Übernahme/Rückgabe des Wohnmobiles erfolgt bei der Vermiet

station bei Keflavik. Der Transfer vom Flughafen Keflavik zur

Ver miet station und zurück ist inklusiv. Anmietung und Rückgabe ist

täglich möglich. Bei Rückgabe muß das Fahrzeug innen und außen

sauber sowie vollgetankt sein. Bei Fahrzeugübernahme ist eine

Kreditkarte (Visa / Master card) erforderlich!

Alter und Führerschein des Fahrers:

Sie müssen mind. 20 Jahre alt sowie mind. 1 Jahr im Besitz des

Führerscheines sein. Der nat. PKW-Führerschein genügt für die

Anmietung des Fahrzeugs.

Mietdauer:

Die Mindestmietdauer ist 7 Tage. Die Fahrzeuge werden nur im Tages -

rhythmus (nicht 24 Std. Rhythmus) vermietet. Bei verspäteter Rückgabe

werden vor Ort Zusatz kosten berechnet.

Versicherungen:

Die Haftpflichtversicherung sowie die Voll kasko versicherung (CDW)

ist im Mietpreis enthalten. Die Selbst beteiligung im Schadens fall

beträgt max. 2.000,- Euro. Mit dem Abschluß der zusätzlichen Super-

CDW von pro Tag 15,- Euro kann die Selbstbeteiligung auf max.

500,- Euro reduziert werden. CDW und Super CDW decken keine

Schäden die am Unterboden oder durch Sand stürme entstehen.

Um den Selbstbehalt bei Unfall oder Diebstahl auf 0,- Euro zu

reduzieren ist zusätzlich der Abschluss der ELVIA CDW für 5,- Euro

pro Miettag möglich.

Mitsubishi L200 Camper 4x4

Hochlandtaugliches Allradfahrzeug mit Hubdach-

Camperkabine mit Stehhöhe, Diesel/Benzin, 4 Türen,

Doppelbett im Alkoven, Kompl. Ausstattung mit Gasherd,

Kühl schrank (Gas/ Strom), Gashei zung, Gasflasche, 40 Ltr.

Frisch wassertank, 12Volt und 220Volt An schluß, Spüle mit

el. Pumpe, Camping ausstattung (kompl. Bett wäsche, Geschirr

und Besteck für 4 Per sonen, Reini gungs utensilien).

4 Sitzplätze / 3 Schlafplätze

Camperkabine LxBxH: 3,70/2,20 x 2,04 x1,98m

Gesamtgewicht: 2850kg

Verbrauch:

ca. 15 - 20l Benzin oder Diesel

Bettgröße:

2,00 x 1,30 m


1,80 x 0,90 m

Ausstattungs- /Fahrzeugbeispiele

Folgende Schäden sind nicht abgedeckt:

• Schäden, die auf Hochlandpisten z. B. Kjölur, Kaldidalur, Sprengisandur,

Thórsmörk, Askja, Landmannalaugar und Herdu breidarlindir,

sowie auf allen mit F gekennzeichneten Straßen entstehen.

• Schäden an der Unterseite des Wagens und Reifenschäden.

• Motorschäden durch Eindringen von Wasser aufgrund von Flussdurchquerungen

• Steinschlagschäden an Scheinwerfern und Scheiben

• Schäden durch Sandstürme

Island

Saisonzeiten:

Nebensaison (NS): 01.05. - 16.06. & 26.08. - 01.10.14

Hauptsaison (HS): 17.06. - 25.08.14

Der gesamte Mietpreis richtet sich bei Überschneidung von Nebenund

Hauptsaison nach den jeweiligen Tagespreisen.

Nebenkosten / Zuschläge (Euro):

* Super CDW Versicherung pro Tag 15,-

* ELVIA CDW Selbstbehalt-Ausschluss, pro Tag 5,-

* Campingausstattung und Gasnachfüllung und

Endreinigungsgebühr (obligatorisch) 200,-

* Anmietung oder Rückgabe in Reykjavik jeweils 100,-

* Extra km zahlbar vor Ort, abhäng. vom Fahrzeug pro km ca. 2,-

* Jeder zusätzliche Fahrer 50,-

* Kindersitz pro Anmietung 30,-

* Stühle & Tische etc. sind vor Ort anmietbar und kostenpflichtig.

Stornogebühren für Camper:

bis 60 Tage vor Anmietung

30% vom Mietpreis

59 - 25 Tage vor Anmietung 60% vom Mietpreis

ab 24 Tage vor Anmietung

90% vom Mietpreis

Dodge Ram Pickup Camper 4x4

Hochlandtaugliches Allradfahrzeug mit fester Cam perkabine

mit Stehhöhe, V8 Motor, Benzin, Auto matik. 4 Türen,

Doppelbett im Alkoven, Kompl. Ausstattung mit Gas herd,

Kühl schrank (Gas/Strom), Gasheizung, Gas flasche, 40 Ltr.

Frischwassertank, 12Volt und 220Volt Anschluß, Spüle mit

el. Pumpe, Campingausstattung (kompl. Bettwäsche, Geschirr

und Besteck für 4 Per sonen, Reinigungs utensilien).

4 Sitzplätze / 3 Schlafplätze

Camperkabine LxBxH: 3,70/2,20 x 2,04 x 1,98m

Gesamtgewicht: 2850kg

Verbrauch:

ca. 20 - 25l Benzin

Bettgröße:

2,00 x 1,40 m


1,80 x 0,90 m

Ausstattungs- /Fahrzeugbeispiele

Preise 2014

in Euro pro Tag

inkl 25,5 % isl. Mwst

inkl. 200 km inkl. CDW

unbegrenzte km inkl. CDW

NS HS NS HS

7 - 10 Tage ab 11 Tage 7 - 10 Tage ab 11 Tage 7 - 13 Tage ab 14 Tage 7 - 13 Tage ab 14 Tage

Mitsubishi L200 247,- 215,- 324,- 298,- 265,- 248,- 349,- 325,-

Dodge Ram 275,- 245,- 365,- 325,- 310,- 274,- 405,- 365,-

22


4 x 4 Camper & Wohnmobile

Toyota Pick Up 4x4 Camper

Hochlandtauglicher Pick Up 4x4 Camper für max. 3 Erw.

oder 2 Erw. und 1 Kind. 12V Stromversorgung, Innen beleuchtung,

Gasflasche und Batterie außerhalb der Kabine,

Hubdach für Stehhöhe im Camper, Diesel Stand heizung,

Doppelbett im Alkoven, 2-flamm Gaskocher, Spüle mit fl.

Wasser und Wassertank, Kühlschrank 12V und Gasbetrieb,

Koch- und Essgeschirr für 4 Pers.

4 Sitzplätze / 3 Schlafplätze

Maße Kabine: L x B 3,07 x 2,05m

Gewicht: 2.800kg

Bettgröße: ca. 1,90 x 1,20m & ca. 1,90 x 0,90m

Anmietung:

Zur Anmietung eines Fahrzeuges müssen Sie mind. 25 Jahre alt und

im Besitz eines Führerscheins sein. Der nationale PKW-Führerschein

für Fahrzeuge bis 3500kg zul. Gesamt gewicht genügt. Um an Tankstellen

mit Kreditkarte bezahlen zu können benötigen Sie Ihre PIN !!

Bei Anmietung erhalten Sie das Fahrzeug vollgetankt. Bei Fahr zeugübernahme

ist eine Kreditkarte (Master card, VISA) erforderlich.

Die Übernahme/Rückgabe des Fahrzeuges erfolgt nach Ihrer Wahl entweder

am Flughafen Keflavik oder bei der Vermietstation in Reykjavik.

• Bei Anmietung oder Rückgabe des Fahrzeuges am Flughafen

Keflavik oder Reykjavik fällt eine einmalige Gebühr von 31,- Euro

an, in der Nebensaison zw. 19.00 und 06.00h 54,- Euro.

• Die Wagen werden im 24 Std. Rhythmus berechnet. Bei verspäteter

Rück gabe werden vor Ort die Zusatz kosten berechnet.

• Den Mietpreise für 1 - 6 Tage erhalten Sie gerne auf Anfrage.

• Bonuskarte N1: Zu Ihrer Anmietung erhalten Sie bei Übernahme

des Fahrzeuges eine Bonuskarte der isländischen Bezingesellschaft

N1. Mit dieser Karte erhalten Sie 3 ISK Rabatt auf jeden Liter Treibstoff.

Rückgabe:

Die Rückgabe muss mit vollem Tank erfolgen. Wird das Fahrzeug

nicht vollgetankt zurückgegeben, erhebt die Mietstation die anfallenden

Sprit kosten und zusätzlich eine Gebühr von 20,- Euro. Die Abrechnung

erfolgt über Ihre Kreditkarte.

Ausstattungs- /Fahrzeugbeispiele

Einwegfahrten:

Die Rückgabe erfolgt immer am Übernahmeort.

Ausstattungs- /Fahrzeugbeispiele

Fiat Ducato Wohnmobil oder ähnlich

Wohnmobil für max. 3 Erw. oder 2 Erw. und 1 Kind., Diesel

Motor, Schaltgetriebe. Komplette Ausstattung mit 2-Flamm -

herd, Kühl schrank, Gasheizung, Stau raum, Schränke, Spüle

mit elektr. Pumpe, 2 x 10Kg Gasflaschen, Frisch wassertank

100L, Abwasser tank 100L, 12L Heisswasserboiler, Strom -

anschluss, WC & Dusche, Rauchmelder, Radio/CD-Spieler,

Koch- und Essgeschirr für 4 Pers.

Campingstühle & Tisch inkl.

4 Sitzplätze / 3 Schlafplätze

L x B x H: ca. 6.28 x 2.35 x 2.70m

Gesamtgewicht: 3500 kg

Verbrauch:

ca. 14 l Diesel

Bettgröße: ca. 2,00 x 1,30m und 1,80 x 1,00m

Ausstattungs- /Fahrzeugbeispiel

Versicherungen:

Generell ist eine Haftpflicht- und Vollkaskoversicherung (CDW) bei

allen Fahrzeugen inklusive. Selbstbeteiligung im Schadensfall beträgt

2.300,- Euro. Mit dem Ab schluß einer zusätzlichen Super CDW Zero

Excess kann die Selbst beteiligung ausgeschlossen werden. CDW

und Super CDW Zero Excess decken generell keine Schäden, die

am Unterboden oder durch Sandstürme entstanden sind.

Folgende Schäden sind generell nicht abgedeckt.

• Schäden, die auf Hochlandpisten z. B. Kjölur, Kaldidalur, Sprengisandur,

Thórsmörk, Askja, Landmannalaugar und Herdubreidarlindir

sowie auf allen mit F gekennzeichneten Straßen entstehen.

• Schäden an der Unterseite des Wagens und Reifenschäden

• Motorschäden durch Wasser aufgrund von Fluss durch fahrten

• Steinschlagschäden an Scheinwerfern und Scheiben (außer bei

Abschluss der Super CDW Zero Excess)

• Schäden durch Sand- und Aschestürme (außer bei Abschluss der

Sand- und Ascheversicherung)

Mögliche Zusatzversicherungen:

Super CDW Zero Excess Versicherung:

Es kann zusätzlich zur enthaltenen CDW noch eine Super CDW Zero

Excess Versicherung inkl. Glasbruch (Scheiben und Lichter) in Höhe

von 20,- Euro/Tag abgeschlossen werden. Mit dem Abschluss dieser

zusätzlichen Versicherung kann die Selbstbeteiligung ausgeschlossen

werden. Diese Versicherung kann auch noch vor Ort bei der Wagenübernahme

abgeschlossen werden. (Änderungen vorbehalten).

Sand- und Ascheversicherung:

Empfohlen für Schäden die durch Sand- und Aschestürme entstehen.

Zusätzliche Prämie für alle Fahrzeugkategorien 15,-Euro/Tag. Diese

Versicherung kann auch noch vor Ort bei der Wagenübernahme

abgeschlossen werden. (Änderungen vorbehalten).

Hochland:

Die Wohnmobile sind nicht hochlandtauglich! Fahrten in das Hochland

sind vertraglich ausgeschlossen, dadurch entstehende Schäden

gehen voll zu Lasten des Mieters.

Island

Nebenkosten / Zuschläge (Euro):

* Gasfüllung pro Anmietung (obligatorisch): 70,-

* Super CDW Zero Excess Versicherung pro Tag: 20,-

* Sand- und Ascheversicherung, pro Tag 15,-

* Bettwäsche pro Person und ges. Mietdauer: 45,-

* Extra km zahlbar vor Ort. pro km: ca. 2,-

* Jeder zusätzliche Fahrer: 25,-

* Kinder- oder Babysitz pro Anmietung ab 7 Tage, ges.: 45,-

* Endreinigungsgebühr bei verschmutzter Rückgabe: 120,-

* Campingstühle & Tische (für 4x4 Camper), Mobiltelefone,

Babysitze, Grills können vor Ort gegen Gebühr angemietet werden.

Preise 2014

in Euro pro Tag

inkl 25,5 % isl. Mwst

inkl. 200 km inkl. CDW

unbegrenzte km inkl. CDW

NS HS NS HS

7 - 13 Tage ab 14 Tage 7 - 13 Tage ab 14 Tage 7 - 13 Tage ab 14 Tage 7-13 Tage ab 14 Tage

Toyota 4x4 Camper (X) 204,- 190,- 330,- 305,- 234,- 217,- 355,- 330,-

Fiat Ducato Wohnmobil 240,- 223,- 373,- 345,- 252,- 234,- 395,- 368,-

oder ähnlich (X20)

Stornogebühren:

Toyota 4x4 Camper und Wohnmobile

bis 61 Tage vor Anmietung 50%

60 –25 Tage vor Anmietung 75%

ab 24 Tage vor Anmietung bis Abgabetag 95% vom Mietpreis

Saisonzeiten:

Hauptsaison (HS): 20.06. - 20.08.2014

Nebensaison (NS): bis 19.06. und ab 21.08.2014

Der gesamte Mietpreis richtet sich bei Überschneidung von Nebenund

Hauptsaison nach den jeweiligen Saison-Tagespreisen.

23


Hotels und Gästehäuser

Keflavik

ICELANDAIR Hotels 01.06. -15.09.14

Island

Reykjavik

Hotel Northern Light Inn, Das Hotel liegt bei Grindavik: nahe der “Blauen Lagune”.

Zimmer mit DU/WC. Inkl. 2 x Airporttransfers Keflavik.

01.06.-31.08.14 Mai & September

DZ/DU/WC: 210,- 146,-

EZ/DU/WC: 160,- 105,-

DZ/DU/WC + Extrabett: 250,- 190,-

Preise inkl. Frühstück

Country Hotel Vogar, Vogar: Kleines, gut geführtes Hotel, ca. 15km vom

Airport Keflavik (Richtung Reykjavik) entfernt.

DZ ohne DU/WC: 130,- DZ/DU/WC: 160,-

EZ ohne DU/WC: 95,- EZ/DU/WC: 110,-

Dreibettz.: 170,- Dreibettz.: 200,-

Preise inkl. Frühstück

Hotel Keflavik****, Im Zentrum von Keflavik. Restaurant. Alle Zimmer mit

DU/WC, TV,Telefon, Minibar. Inkl. 2 x Airporttransfers Keflavik.

Standard DZ/DU/WC: 168,-

Standard EZ/DU/WC: 140,-

Gästehaus Keflavik, Im Zentrum von Keflavik: Kleines, einfaches Gästehaus

neben dem Hotel.

DZ ohne DU/WC: 90,-

EZ ohne DU/WC: 70,-

Alle Preise inkl. Frühstück

ICELANDAIR Hotel in Keflavik****

Hotel im Zentrum von Keflavik: Alle 42 Zimmer mit DU/WC, Telefon und TV. Preise

gültig für den Zeitraum 01.06. - 15.09.14

Standard DZ/DU/WC: 175,-

Standard EZ/DU/WC: 162,-

Frühstück pro Person: 16,-

Fosshotel Lind: Stadthotel in zentraler Lage. Alle Zimmer mit DU/WC.

01.06. - 31.08.14 01.05. - 31.05. & 01.09. - 30.09.14

Standard DZ/DU/WC: 154,- 123,-

Standard EZ/DU/WC: 132,- 106,-

Preise inkl. Frühstück

Hotel Reykjavik: Modernes Stadthotel unweit der Einkaufstrasse Laugarvegur

und dem Zentrum. 79 Zimmer, alle mit DU/WC.

Preise 01.06. - 31.08.14

DZ/DU/WC: 179,-

EZ/DU/WC: 153,-

Preise inkl. Frühstück

Hotel Natura**** (ehemals Loftleidir) Beliebtes, 2011 komplett renoviertes, Stadthotel

mit 2 Restaurants, unweit vom Zentrum. 220 Zimmer.

Preise 01.06. - 15.09.14

Standard DZ/DU/WC: 165,-

Standard EZ/DU/WC: 150,-

Art/Poet Superior DZ/DU/WC: 220,-

Art/Poet Superior EZ/DU/WC: 215,-

Frühstück pro Person: 17,-

Hotel Hamar***

Borgarnes

ca. 80 km nördlich von Reykjavik, alle 30 Zimmer mit DU/WC

sowie Telefon und TV.

Hotel Fludir *** Fludir

ca. 90km nordöstlich von Reykjavik, ideale Ausgangslage für

Gullfoss, Geysir, Thorsmörk und Thingvellir Touren. Alle 32

Zimmer mit DU/WC sowie Telefon und TV.

Hotel Klaustur*** Kirkjubaerklaustur,

An der Südostküste zwischen. Myrdals- und Vatnajökull gelegen,

alle 57 Zimmer mit DU/WC sowie Telefon und TV.

Hotel Herad*** Egilsstadir

Im Osten Islands gelegen, ideal bei An-/Abreise mit der Fähre,

alle 60 Zimmer mit DU/WC sowie Telefon und TV.

Hotel Akureyri Akureyri

Im Zentrum von Akureyri nahe dem Schwimmbad, alle 63

Zimmer mit DU/WC sowie Telefon und TV. (neu 2011)

Standard DZ/DU/WC: 175,-

Standard EZ/DU/WC: 162,-

Frühstück pro Person: 16,-

Edda Hotels Sommer 2014

Bei den 12 „Edda Hotels“ handelt es sich um Schulinternate, die

über das gesamte Land verteilt sind. Während der Schulferien

dienen die Internate als Sommerhotels. Die Zimmer sind mit zwei

getrennten Betten und mit einem Waschbecken ausgestattet.

DU/WC befinden sich auf dem Flur. Einzelne Häuser haben

Zimmer mit DU/WC.

DZ ohne DU/WC (ohne Frühstück): 84,-

EZ ohne DU/WC (ohne Frühstück): 65,-

DZ/DU/WC (ohne Frühstück): 148,-

EZ/DU/WC (ohne Frühstück): 119,-

Frühstück pro Person: 14,-

All Season Hotels 01.06. - 31.08.14

Gästehaus Borgartun: Gutes Gästehaus in der Nähe der Altstadt und dem

Frei bad Laugardalur. Alle Zimmer mit Dusche/WC.

01.06. - 31.08.14 Mai & September

DZ/DU/WC: 123,- 85,-

EZ/DU/WC: 96,- 64,-

Dreibettzimmer/DU/WC: 162,- 111,-

Preise inkl. Frühstück

Gästehaus Baldursbra: Gut geführtes Gästehaus in zentraler Lage. Zimmer

mit Waschbecken. Sauna und Hot-Pot im Haus.

15.05. - 30.09.14

DZ ohne DU/WC: 122,-

EZ ohne DU/WC: 86,-

Preise inkl. Frühstück

Hotel Ranga****, ca 1 Std. von Reykjavik entfernt zwischen den

Orten Hella und Hvolsvöllur. Gebaut im Blockhausstil liegt das Hotel

am Lachsfluss Eystri Ranga mit herrlichem Blick auf die Hekla und

die Westmänner Inseln. Gutes Restaurant und 2 Outdoor hot tubs mit

Blick auf den Fluss.

Standard DZ/DU/WC: 294,-

Standard EZ/DU/WC: 260,-

Hotel Highland. Nur im Sommer geöffnetes Hotel am südlichen

Rand des Hochlands gelegen. Ideal als Ausgangspunkt nach

Landmannalaugar und für die Sprengisandur Piste. Restaurant und

Outdoor hot tub.

Standard DZ/DU/WC: 238,-

Standard EZ/DU/WC: 209,-

Alle Preise inkl. Frühstück

24


Hotels und Linienflüge

ICELANDAIR

Flüge

Nonstop Flüge nach Keflavik

(Flugtage/Flugzeiten vorb. Änderung)

ab Frankfurt

täglich

15.03. - 25.10.

Hin: 14.00 - 15.35h

Rück: 07.25 - 12.50h

Do, Fr, So

05.06. - 07.09.

Hin: 22.30 - 00.05h +1

Rück: 16.05 - 21.30h

ab Hamburg Di, Do 15.05. - 07.10. Hin: 14.05 - 15.15h

Rück: 07.50 - 13.05h

ab München

Mo, Di, Mi, Do,

21.05. - 14.09.

Hin: 14.05 - 16.00h

Sa, So

Rück: 07.20 - 13.05h

Di, Do, Sa

ganzjährig

ab Zürich Di, Mi, Do, Sa 12.04. - 25.10. Hin: 14.00 - 15.50h

Rück: 07.20 - 13.00h

Bedingungen für Sonderflugtarif (Tarifänderungen vorbehalten)

Kinderermäßigung:

2 - 11 Jahre: 25%. (auf Flugpreis ohne Steuern)

Flughafensteuern:

Flugpreis inkl. Steuern & Treibstoffzuschlag

Aufenthaltsdauer:

Max. 1 Monat

Bezahlung:

Innerhalb 8 Tagen nach schriftlicher Buchungsbestätigung.

Ticketausstellung nach Zahlungseingang.

Umbuchungs- /Stornokosten:

150,- Euro bei Umbuchung vor Abflug

150,- Euro bei Stornierung bis 15 Tage vor Abflug. Ab 14 Tage vor Abflug 100% Stornokosten.

NORDWIND REISEN - Sondertarif

ab Frankfurt, Hamburg, München

ab 429,- *

*Inkl. 170,- Euro Flughafensteuern und

Treibstoffzuschlag (Stand 12/13)

Gültig nur auf Nonstop-Flügen der ICELANDAIR

in der Zeit vom 01.06. bis 08.09.14

Buchungsklasse mit begrenztem Sitzplatzangebot !

Fosshotels 16.06. -19.08.14

Die „Fosshotel“ sind ein Zusammenschluß von Touristenhotels rund um Island.

Hotel Dalvik, Dalvik

DZ/DU/WC: 165,-

EZ/DU/WC: 134,-

Hotel Reykholt, Reykholt; Hotel Westfjords, Patreksfjördur;

Hotel Laugar, Myvatn; Hotel Eastfjords, Faskrudsfjördur

DZ/DU/WC: 160,-

EZ/DU/WC: 140,-

Hotel Husavik, Husavik; Hotel Vatnajökull, Höfn;

Hotel Nupar, bei Kirkjubaejarklaustur

DZ/DU/WC: 188,-

EZ/DU/WC: 165,-

Island

Alle Preise inkl. Frühstück

Farm-Gästehäuser

Etwa 140 Bauernhöfe bieten auf Island Unterkünfte an:

- Bed & Breakfast - Schlafsackunterkünfte

- Ferienwohnungen - Ferienhäuser

Zimmerkategorien:

Kat. I Einfache Zimmer ohne fl. Wasser und DU/WC.

Kat. II Einfache Zimmer mit Waschbecken, ohne DU/WC

Kat. III Zimmer mit DU/WC

Kat. IV Zimmer mit DU/WC, Hotelstandard

Festreservierungen: 01.06. - 15.09.14

Kategorie: I II III IV

DZ: 115,- 129,- 166,- 184,-

EZ: 85,- 105,- 127,- 143,-

Für einzelne Farmen mit höherem Standard gelten

Zuschläge pro Zimmer/Tag zw. 30,- und 120,- Euro

• Preise gelten pro Zimmer/Tag

• Kinderermäßigung von 2 - 11 J. 50% im Zimmer mit 2 Erw.

• Alle Preise inkl. Frühstück

= Farmgästehäuser

25


Die MF Norröna fährt als einziges Personenfährschiff zwischen Dänemark

und Ostisland. Das Schiff kann ca. 1.480 Fahrgäste und ca. 800

Fahrzeuge befördern. Sprechen Sie mit uns! Wir beraten Sie gerne!

Island mit der Fähre

Fahrplan 23.03. - 13.06.2014

Kabinen:

Die Liegekategorie (Kabinen unterhalb des Fahrzeugdecks) ein Bett

ohne Bettwäsche (eigener Schlafsack) in einer 6- oder 9-Bettkabine mit

gemeinsamen Sanitäranlagen. Alle anderen Kabinenkategorien liegen

oberhalb des Fahrzeugdecks und verfügen jeweils über ein eigenes

Bad/WC sowie Fern seher. Doppelkabinen mit je einem unteren und

einem oberen Bett. Mehrbettkabinen mit je zwei unteren und ein oder

zwei oberen Betten. Rauchverbot in allen Kabinen.

So verwenden Sie die Preistabelle:

Das Abfahrtsdatum bestimmt den Preis für die einfache Fahrt, auch

bei Buchungen mit Hin- und Rückreise. Zum PKW-Fahrpreis kommt

zusätzlich der Preis für die Unterbringung. In den Preisen ist keine

Verpflegung enthalten. Ausnahme ist die Buchung der Liegekategorie,

hier sind bereits 1 (Färöer) bzw. 2 (Island) Mahlzeiten enthalten. Die

Liege kategorie kann bei Buchung von Fahrzeugen mit Überhöhe nicht

gebucht werden

Zur Buchung werden folgende Angaben aller Reisenden benötigt:

- Geburtsdatum und Paß-/Ausweisnummer

- Fahrzeugdaten: Länge, Breite und Höhe, Automarke- & Kennzeichen

Hinweise:

•Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren dürfen nur mit einer erwachsenen

Begleitperson reisen.

•Einzelbetten stehen nur in 4-Bett-Innenkabinen zur Verfügung. Die

Unterbringung erfolgt hier nach Geschlecht getrennt.

•Zur Einreise Ihres Kraftfahrzeuges benötigen Sie Ihren Kraftfahrzeug

schein und eine für Island gültige grüne Versicherungskarte.

•Der nationale Führerschein ist in Island ausreichend.

•Komplette 4-Bettkabine nur ab 3 Personen buchbar.

•Die Einführung von Treibstoffzuschlägen im Falle von Ölpreiser höhungen

behält sich die Reederei vor.

•Beachten Sie bei der Buchung, dass die angegebenen Begrenzungen

für die Gesamtmaße des Fahrzeuges inkl. Auf- und Anbauten

wie Dach gepäckträger oder Anhängerkupplung gelten!

•Verpflegungsgutscheine für Frühstück ( 14,- Euro p.P./Tag) und

Abend buffet (27,- Euro p.P./Tag) vorausbuchbar.

•Zusatzgebühr Ausreise Färöer Inseln pro Person 16,- Euro.

•Bei Buchung einer Oneway-Fahrt wird durch die Reederei eine

Buchungsgebühr in Höhe von 10,- Euro pro Person erhoben

Fahrplan 14.06. - 22.08.2014

Hinweis: 14. Juni Ankunft Hirtshals 10.00h

Fahrplan 23.08. - 21.10.2014

Hinweise: 23. August Ankunft Hirtshals 12.30h und Abfahrt 16.30h

Storno-/ Umbuchungsgebühren:

bis 31 Tage vor Abfahrt 75,- Euro pro Person

30 - 15 Tage vor Abfahrt 30 %

14 - 7 Tage vor Abfahrt 55 %

ab 6 Tage vor Abfahrt 100 % des PassageFahrpreises

NORDWIND - TOUR - PAKET

Zu Ihrer Buchung ab 2 Personen inkl. PKW

oder Motorrad nach Island erhalten Sie mit den

Reiseunterlagen von uns:

• 1 Isländ. Straßenkarte 1:600.000

• 1 Island Reiseführer

• 1 Farmhaus Unterkunfts-Verzeichnis

Island

Dänemark - Färöer oder Färöer - Dänemark

Dänemark - Island oder Island - Dänemark

26


GRÖNLAND - Land der Menschen

Der WESTEN

Das Gebiet von Sisimiut im Süden bis

Upernavik im Norden ist das Land der

Mitternachtssonne und der Schlittenhunde.

Im Sommer steht die Sonne

24 Stunden am Tag am Himmel und

je weiter nördlich Sie kommen, desto

länger dauert die Zeit mit Tageslicht an.

Wenn Sie nicht gerne fliegen möchten,

machen die großen Entfernungen

zwischen den Städten die Fahrt mit

Passagier schiffen zu einem groß artigen

Erlebnis. Zu sammen mit Grön ländern,

die unterwegs sind, können Sie in Ruhe

die abwechslungsreiche grönländische

Natur studieren. Freuen Sie sich darauf, die

Klippen und die flachen Felsen im Süden, die

monumentalen Basaltfelsen der Disko Insel,

hohe Felsen bei Uummannaq, Vogelfelsen

bei Upernavik mitsamt Gletschern und

Eisbergen auf dem Weg zu erleben. Einige

der am stärksten produzierenden und am

schnellsten wandernden Gletscher der Welt

können Sie bei Uummannaq und Ilulissat

aus der Nähe betrachten.

Der OSTEN

Die Natur, die Bevölkerung und Ortschaften geben ein

Gesamtbild einer Kultur ab, die ursprünglicher und traditioneller

als an irgendeinem anderen Ort in Grönland ist. Die Trennung

vom restlichen Grönland erkennt man noch immer an Sprache

und Kultur. Ostgrönland breitet sich über eine Fläche von

mehr als 1.451.000 qkm aus. In diesem Gebiet wohnen

weniger als 3.500 Menschen verteilt auf 2 größere Orte mit

9 kleineren Außensiedlungen, Tasiilaq und Ittoqqorttoormiit.

Die Bevölkerung lebt in großem Maße von, in und mit der

Natur. Im heimischen Kunsthandwerk, beispielsweise an den

geschnitzten Figuren aus Zahn oder Knochen, erkennt man

deutlich die mystische Inspiration durch die traditionelle

Kultur. Die Jagd stellt hier noch den Haupterwerb dar.

Der SÜDEN

Südgrönland ist fruchtbar, aus diesem Grund

beschloss auch Erik der Rote ca. im Jahre 985,

sich hier niederzulassen, und dem Land den

Namen Grönland zu geben. Sie haben hier auch

bei einem kürzeren Besuch, mit 2 - 4 Tagen von

Island aus, die Möglichkeit Städte, Ortschaften,

Fjorde, Gletscher, Eisberge sowie Geschichte

und nicht zuletzt die grönländische Kultur kennen

zu lernen. Aus der Zeit der Wikinger / Nordmänner

können Sie immer noch die interessanten Ruinen der

Kirchen- und Bauernhöfe besichtigen.

Kopenhagen

Grönland

Wissenswertes vor der Reise

Einreisebedingungen

Als Bürger der EU und der Schweiz benötigen Sie für einen touristischen

Aufenthalt von bis zu 3 Monaten einen gültigen Personalausweis zur

Einreise.

Einfuhrbeschränkungen

Grönland ist kein EU-Land.

Währung

Das Zahlungsmittel in Grönland ist die dänische Krone. Kreditkarten

können gegen Abwicklungsgebühren teilweise genutzt werden.

Gesundheitswesen

Es gibt Krankenhäuser in allen größeren Städten. Wir empfehlen eine

Reisekrankenversicherung abzuschließen.

Elektrizität

220 Volt

Flugdauer intern. Flugverbindungen (Std.)

Kopenhagen - Kangerlussuaq ca. 4h 40 min

Reykjavik - Kulusuk, Scoresbysund, Narsarsuaq ca. 2h

Reykjavik - Ilulissat, Nuuk

ca. 3h 15 min

Zeitzone

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und Grönland beträgt im

Sommer -4 Stunden, zu Island sind es -2 Stunden.

Tageslicht und Temperaturen

Tageslicht (Std.) April Mai Juni Juli August

Thule (Norden) 21 24 24 24 22

Ilulissat (Westen) 18 22 24 23 20

Kangerlussuaq (Westen) 18 21 24 23 20

Nuuk (Westen) 15 20 21 20 17

Tasiilaq (Osten) 16 21 24 22 18

Narsarsuaq (Süden) 15 18 21 19 16

(Durchschnittswerte)

Temperatur (°C) April Mai Juni Juli August

Ilulissat (Westen) -8 1 6 9 8

Kangerlussuaq (Westen) -8 3 9 11 9

Nuuk (Westen) -4 0 5 8 7

Tasiilaq (Osten) -5 1 5 8 7

Thule (Norden) -17 -5 2 5 4

Narsarsuaq (Süden) 0 6 9 11 10

(Durchschnittswerte)

Telefon / Mobiltelefon

In allen größeren Orten Grönlands haben Sie meist guten Empfang mit

Mobiltelefonen. Dies ist jedoch abhängig von Ihrem Vertrag/Anbieter.

Die Landesvorwahl für Grönland ist 00299.

Landkarten

Landkarten für Ihre Grönlandreise in verschiedenen Maßstäben finden

Sie auf unserer Katalogseite 53.

Hinweise zu unseren Grönland Reisen:

Alle Linienflugverbindungen führen über Kopenhagen oder über

Island. Generell ist eine Reise in und nach Grönland vom Wetter sehr

stark beeinflusst und daher der Reiseablauf auch Veränderungen

unterworfen und kann vor Ort kurzfristig geändert werden. Bei wetterbedingten

Flugverspä tun gen auf Flügen mit Air Greenland und Air

Iceland übernimmt die Airline nur die zusätzlichen Übernachtungsund

Verpflegungskosten vor Abflug. Bei Anschluss- und Weiterflügen

mit anderen Airlines müssen die zusätzlich entstehenden Unterkunftskosten

nach der Ankunft der Air Iceland oder Air Greenland am

Zielort von den Passagieren selbst getragen werden!!!

Reisen in arktischen Regionen, speziell in Grönland bedeutet

meist noch immer Verzicht auf gewohnten Komfort und es bedarf

der richtigen Einstellung auf die Lebensart der Inuit und auf die

klimatischen Bedingungen in unserem arktischen Gastland. Unternehmungen

mit Booten und Helikoptern sind hier sehr vom Wetter

abhängig. Änderungen und Verspätungen gehören deshalb zum

grönländischen Alltag.

Alle unsere Gruppenreisen sind mit unserer Erfahrung aus nun

23 Jahren touristischer Tätigkeit in Grönland sorgfältig geplant und

organisiert. Ein naturgemäß höheres Risiko bei Trekking-, Zelt- und

Outdoor-Reisen kann generell, trotz genauer Planung, nicht restlos

ausgeschlossen werden. Wir bitten Sie um Verständnis, daß eine

Teilnahme an unseren Reisen stets auf eigene Gefahr erfolgt.

Wir möchten Sie ebenfalls darauf hinweisen, daß alle fakultativ

angebotenen Ausflüge nicht unter unsere Veranstalterhaftung fallen.

Sie unternehmen solche Programme immer auf eigene Gefahr.

27


Kurs Nord - Zauberhafte Kontraste

• 15 Tage Hotel- und Schiffsreise, deutschspr. Reiseleitung

• Klassische Route mit der ARCTIC UMIAQ LINE

• Historische Wikinger Orte, Heiße Quellen, Eisberge und spektakuläre Fjorde

• Qaqortoq, Alluitsup Paa, Lichtenau, Nuuk, Ilulissat und Disko Bucht

• Eindrucksvolle Bootsfahrten, Hubschrauber Rundflüge

Grönland

Island

Island

Südgrönland, Eriks Fjord

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Transfer zu Ihrem Hotel in Reykjavik.

2. Tag: Narsarsuaq

Vormittag zur freien Verfügung, zum Beispiel für einen Bummel durch

die hübsche Altstadt von Reykjavik. Mittags Transfer zum Flughafen

in Reykjavik und Flug nach Narsarsuaq. Transfer zum Hotel Narsarsuaq,

wo Sie 2 Nächte verbringen. Zur Einstimmung bietet Ihnen Ihre

Reiseleitung bei guter Sicht eine kleine Wanderung hinauf zum Signalhöjen,

dem besten Aussichtspunkt in Narsarsuaq an. Genießen Sie

den Ausblick über die Landschaft, den azurblauen Fjord und über das

Inlandeis. Abends Begrüßungsessen im Hotel.

3. Tag: Qassiarsuk

Vormittags bringt Sie ein kleines Schiff über den Eriks Fjord nach

Qassiarsuk, einer Schafzüchtersiedlung auf der Narsaq Halbinsel.

Qassiarsuk, das ehemalige „Brattahlid“, wurde vor ca. 1000 Jahren

besiedelt. Sie besichtigen die noch erkennbaren Fundamente der

Nordmänner Siedlung mit der restaurierten Farm von „Erik dem Roten“

und der Thjodhilds Kirche. Weiters besteht fakultativ die Möglichkeit

zu zusätzlichen Programmen.

• Bootsfahrt zum Qooroq Gletscher.

Dauer ca. 3 Std., ab mind. 6 Pers.. Preis: 77,- Euro.

• Hubschrauberflug über Gletscher, das Inlandeis und die Fjorde.

Flugzeit ca. 20 Min., ab mind. 4 Pers.. Preis: 241,- Euro.

• Besuch im Narsarsuaq Museum, Preis ca. 3,- Euro.

4. Tag: Qaqortoq

Morgens verlassen Sie Narsarsuaq. Nach kurzer Schiffsfahrt, begleitet

von Eisbergen, sehen Sie die für diese Region typische rote Sandsteinküste.

Am Ende der Landzunge von Itilleq legt das Boot an. Auf dem

historischen Kongevej wandern Sie nach Igaliko (ca. 2 Std.).

Hier befindet sich der ehemalige Bischofssitz Gardar, eines der interessantesten

Zeugnisse der Wikinger aus dem 12. Jh..

Zurück in Itilleq, bringt Sie das Schiff durch den Eriks Fjord zur modernen

Siedlung Narsaq. Nach einer Ortsbesichtigung setzen Sie die

Fahrt nach Qaqortoq fort. Qaqortoq ist das kulturelle und wirtschaftliche

Zentrum in Südgrönland. Die traumhafte Lage der Stadt in der

großen Bucht, mit den vielen bunten Holzhäusern, hinterlässt einen

unvergesslichen Eindruck. 3 Nächte in Qaqortoq.

5. Tag: Qaqortoq

Bei einem Rundgang besichtigen Sie Qaqortoq`s Häuser aus der

Kolonialzeit, den Fischereihafen und die Erlöser-Kirche. Der weitere

Tag steht zur freien Verfügung. Fakultativ haben Sie die Möglichkeit

an folgendem Ausflug teilzunehmen:

• Bootsausflug zu den Ruinen der Hvalsey Kirche aus der Wikingerzeit.

Dauer ca. 3-4 Std., ab mind. 4 Personen. Preis: 83,- Euro.

6. Tag: Heiße Quellen - Lichtenau Fjord - Alluitsup Paa

Fakultativ bietet sich bei idealer Witterung die Möglichkeit zu einem

Bootsausflug zu den heißen Quellen der Insel Unartoq. Wer möchte,

kann in einem geothermal beheizten Naturbecken mit Blick auf die treibenden

Eisberge im Fjord ein Bad nehmen. Unterwegs haben Sie gute

Chancen, Wale und Seehunde zu sehen. Anschließend besuchen Sie

den Ort Lichtenau, der von Missionaren der Herrnhuter Gemeinschaft

im Jahr 1774 gegründet wurde. Mit dem Besuch der noch ursprünglichen

Fischer- und Jägersiedlung Alluitsup Paa schließt sich der Kreis

voller fantastischer Eindrücke.

• Ausflug Unartoq und Alluitsup Paa. Dauer ca. 7 Std., ab mind. 8

Pers.. Preis: 205,- Euro.

7. Tag: Arsuk, Paamiut

Früh morgens Einschiffung an Bord der M/S Sarfaq Ittuk. Sie beziehen

Ihre Kabine für 3 Nächte. Vor Ihnen liegen etwa 1.200 Kilometer.

Entlang der Küste reisen Sie in den Norden, mit kurzen Stopps in

Arsuk und Paamiut. Außerhalb der Fjorde bestehen gute Chancen

Wale zu sichten.

8. Tag: Qeqertarsuatsiaat, Nuuk

Früh morgens hält das Schiff für kurze Zeit in Qeqertarsuatsiaat be-

28


vor Sie auf die Hauptstadt Grönlands zusteuern. Am Nachmittag legt

das Schiff in Nuuk an. Schon von weitem ist das Wahrzeichen von

Nuuk, der mächtige Malene Bergrücken zu erkennen. Bei einer Stadtrundfahrt

sehen Sie verschiedene Stadtteile Nuuks, das moderne

Kulturhaus und den hübschen Hafen. Anschließend Zeit zur freien

Verfügung bis zur Weiterfahrt abends Richtung Norden.

9. Tag: Maniitsoq, Kangaamiut, Sisimiut

Sie passieren den nördlichen Polarkreis. Die Siedlungen Maniitsoq,

Kangaamiut und die Stadt Sisimiut werden heute angesteuert. In

Sisimiut ist der Übergang von der saftiggrünen südgrönländischen

Natur in die karge, felsige Landschaft der Westküste besonders gut

sichtbar. Auf einem Rundgang sehen Sie das erste Mal die grönländischen

Schlittenhunde.

10. Tag: Aasiaat, Ilulissat

Morgens legt das Schiff für kurze Zeit in Aasiaat an. Sie fahren weiter

durch die mit unzähligen Eisbergen gefüllte Disko Bucht und passieren

den atemberaubenden Eisfjord, bevor Sie gegen Mittag Ilulissat erreichen.

In den Gewässern der Diskobucht halten sich im Sommer häufig

Buckelwale auf. Transfer zum Hotel in Ilulissat, 4 Übernachtungen. Ilulissat

liegt direkt am weltbekannten Eisfjord. Auf einem ausgedehnten

Rundgang durch die Stadt genießen Sie immer wieder die Aussicht auf

die majestätischen Eisberge mit ihrer Formenvielfalt.

11. Tag: Ilulissat

Sie besichtigen bei einer Wanderung (ca. 3-5 Std.) in das Sermermiut

Tal alte Eskimogräber und Grundmauern ehemaliger Inuit Häuser. Von

der Bucht aus sehen Sie die fantastischen Eisberge. Die Wanderung

führt Sie bis vor den Ilulissat Eisfjord. Hier können Sie in aller Ruhe

die faszinierenden Eindrücke auf sich wirken lassen, untermalt durch

leises Krachen und Knarren der brechenden Eisgiganten. Nachmittags

haben Sie die Gelegenheit, den Ort auf eigene Faust zu erkunden.

Am Abend nehmen Sie an einer Bootsfahrt (ca. 2 Std.) in den

Ilulissat Eisfjord teil. Die gewaltigen Eistürme, mit ihren phantasievollen

Formen, im sanften Licht der Mitternachtssonne zu erleben und

deren Kälteausstrahlung zu spüren ist einmalig.

12. - 13. Tag: Ilulissat

Diese Tage stehen Ihnen in Ilulissat zur freien Verfügung. Vor Ort werden

fakultativ zusätzliche interessante Ausflüge angeboten.

• Fotosafari mit dem Kleinflugzeug über den Eisfjord und Ilulissat.

Mind. 4, Pers., Flugzeit ca. 35 Min. (Preis inkl. 30 Euro nicht erstattbarer

Buchungsgebühr). Preis: 237,- Euro

• Bootsausflug zum Eqi Sermia Gletscher. Ca. 40km nördlich von

Ilulissat liegt der kalbende Gletscher. Mit dem Ausflugsboot ist

es möglich nahe und sicher an die Abbruchkante zu fahren. Auf

der Weiterfahrt besuchen Sie die kleine Siedlung Ataa auf der

Arve Prinsens Insel. Nach einem gemütlichen Essen im dortigen

Sommercamp Rückkehr nach Ilulissat.

Dauer ca. 9 Std.. Ab mind. 8 Pers.. Preis inkl. Essen: 280,- Euro

• Bootsfahrt zur 15 Kilometer nördlich von Ilulissat gelegenen Grönländer

Siedlung Oqaatsut (dän. Rodebay). Dauer ca. 5 Std.. Ab

mind. 6 Pers.. Preis inkl. Essen: 150,- Euro

Am Abend des 13. Tages Abschiedsessen im Hotel Arctic.

14. Tag: Ilulissat, Island

Transfer zum Flughafen. Mittags Abflug ab Ilulissat und Ankunft in

Reykjavik gegen Abend. Transfer zum 4* Hotel Keflavik in Keflavik.

15. Tag: Abreise ab Island

Kurzer Transfer zum Flughafen Keflavik. Heimflug.

Hinweise (siehe auch seite 27):

Alle Hotels in Grönland sind keine klassischen Ferienhotels, sondern

Stadt- und Businesshotels mit verschiedenen Standards. Das Linienpassagierschiff

M/S Sarfaq Ittuk befördert Passagiere im Linienverkehr

entlang der grönländischen Westküste. Die für diese Reise

verwendeten Kabinen mit Dusche/WC liegen auf Deck 3 und 4. An

Bord befindet sich eine Cafeteria/Restaurant. Auf den Decks 4 und 5

können Sie die reine und frische arktische Luft und den einzigartigen

Ausblick genießen. Trittsicherheit erforderlich für leichte Wanderungen

in weglosem Gelände, teils auf Naturpfaden. Bei Bootsausflügen erfordert

das Ein- und Aussteigen in die Boote Beweglichkeit. Ausflüge in

Grönland können alternativ auch an anderen Tagen, als im Programm

genannt, stattfinden. Änderungen des Programmablaufes bedingt

durch arktische Wetterbedingungen sind vorbehalten.

Wir empfehlen aus Kapazitätsgründen fakultative Ausflüge frühzeitig

vorauszubuchen. Vorausbuchung bis 6 Wochen vor Abreise

vorbehaltlich Verfügbarkeit möglich.

Die Kabinenpläne siehe unter www.NordwindReisen.de

Leistungen:

• Icelandair Linienflüge (Economy) nach Keflavik und zurück

• Air Iceland Flüge Reykjavik - Narsarsuaq / Ilulissat - Reykjavik

• 3 Nächte in 2-Bettaußenkabine mit DU/WC

• alle Transfers in Island & Grönland zum/vom Flughafen o. Hafen

• 1 Nacht im 2-Bettzimmer/DU/WC im Stadthotel in Reykjavik

• 1 Nacht im 2-Bettzimmer/DU/WC im 4* Hotel Keflavik

• 9 Nächte in Hotels in Grönland im 2-Bettzimmer/DU/WC

• 3 x Mittagessen (7., 8. & 9. Tag)

• 4 x Abendessen (2., 7., 9. & 13. Tag)

• 14 x Frühstück

• alle Bootstransfers, Besichtigungen & Ausflüge lt. Programm

• Bootsausflug im Ilulissat Eisfjord

• deutschsprachige, erfahrene Reiseleitung in Grönland

• alle Flugsteuern und Hafentaxen

• pro Zimmer 1 Dumont Reiseführer Grönland

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• 11 x Mittag- & 10 x Abendessen (ca. 600,- Euro)

• Getränke • Fakultative Ausflüge

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Reiseversicherungen

Teilnehmer: Mind. 8, max. 12 Personen

Reisetermine 2014:

27.06. - 11.07. 25.07. - 08.08. 08.08. - 22.08.

Grönland

Ilulissat Eisfjord

Reisepreise pro Person:

ab Reykjavik Flughafen (13 Tage): 4.990,-

ab Frankfurt (Direktflüge Keflavik): 5.590,-

Zuschläge:

Einzelzimmer/-kabine (12 Nächte, ab/bis Reykjavik): 1.395,-

Einzelzimmer/-kabine (14 Nächte): 1.485,-

Abendessen in den Hotels in Grönland, 7 x 3-Gänge Menüs: 399,-

Flugzuschläge auf Frankfurt Preis:

ab Hamburg, Hannover, Berlin, Düsseldorf, München

(SAS/Icelandair via Kopenhagen): 230,-

ab Wien (AUA/Icelandair via Kopenhagen oder Frankfurt): 260,-

ab Zürich (SAS/Icelandair via Kopenhagen): 290,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

29


Höhepunkte Grönlands

• 10 Tage Hotelreise, Halbpension in Grönland

• Ilulissat Eisfjord - Bootsfahrt in der Mitternachtssonne

• Glacier Lodge Eqi Sermia – faszinierender Eqi Sermia Gletscher

• Ilimanaq - grönländische Lebensweise in einer kleinen Inuit Siedlung

• Ausflug zum Inlandeis in Kangerlussuaq

Grönland

Mit dieser Reise zeigen wir Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten

und Naturschauspiele in Nord-West Grönland! Den atemberaubenden

Ilulissat Eisfjord, die wildromantische Natur am Eqi Sermia Gletscher,

eine Grönländer Siedlung sowie das faszinierende grönländische Inlandeis

bei Kangerlussuaq.

Willkommen in Kalaallit Nunaat, im Herzen Grönlands.

1. Tag:

Linienflug nach Kopenhagen. Hotelübernachtung.

2. Tag:

Vormittags Flug ab Kopenhagen nach Kangerlussuaq und Weiterflug

nach Ilulissat am Eisfjord. Transfer zum Hotel Hvide Falk in Ilulissat,

wo Sie die kommenden 4 Nächte verbringen werden.

3. Tag:

Am Vormittag unternehmen Sie einen Rundgang durch Ilulissat. Die

Stadt am Eisfjord ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum in

Nord-Westgrönland, hat jedoch mit den bunten Holzhäusern seinen

typisch grönländischen Charakter erhalten. In Sichtweite liegt die Mündung

des beeindruckenden Eisfjordes, aus ihm entstammen die bis

zu 30m aus dem Wasser ragenden Eisberge in der Disko Bucht.

Mittags unternehmen Sie einen erlebnisreichen Bootsausflug (ca. 5

Std.), entlang der Mündung des Ilulissat Eisfjord mit seinen imposanten

Eisbergen in Richtung Süden. Nach ungefähr 2 Stunden Bootsfahrt

durch zahlreiche Eisberge, erreichen Sie die Siedlung Ilimanaq,

deren 100 Bewohner noch traditionell vom Fischfang und der Jagd

leben. Sie unternehmen einen Spaziergang durch die grönländische

Siedlung mit ihren bunten Holzhäusern, heulenden Schlittenhunden

und dem, auf Gerüsten aufgehängten Trockenfisch. Den Abschluss

bildet ein gemütliches, typisch grönländisches Kaffe-Mik mit Kaffee

und Gebäck bei einheimischen Gastgebern. Im Anschluss daran

Rückfahrt nach Ilulissat.

4. Tag:

Bei einer Wanderung (ca. 3-5 Std.) in das Sermermiut Tal besichtigen

Sie alte Eskimogräber und freigelegte Grundsteine alter Inuit Wohnstätten.

Von dieser Bucht aus sehen Sie die majestätischen Eisberge

im Ilulissat Eisfjord. Diese reizvolle Wanderung führt Sie bis direkt vor

den Eisfjord. Hier können Sie in aller Ruhe die faszinierenden Ein drücke

auf sich wirken lassen, untermalt durch leises Krachen und Knarren der

treibenden und brechenden Eisgiganten. Am Nachmittag haben Sie die

Möglichkeit den Ort auf eigene Faust zu erkunden. Typisch grönländische

Kunstgegenstände und Souvenirs werden in Ilulissat in mehreren,

gut sortierten Geschäften angeboten. Am Abend starten Sie zu einer

erlebnisreichen Bootsfahrt (ca. 2 Std.) in den Ilulissat Eisfjord. Die

gewaltigen Eistürme, mit ihren phantasievollen Formen im sanften Licht

der Mitternachtssonne zu erleben und die Kälteausstrahlung zu spüren

ist einmalig und wird unvergesslich bleiben.

5. Tag:

Während Ihres Aufenthaltes in Ilulissat werden fakultativ zusätzliche

interessante Ausflüge angeboten (Vorbuchung empfohlen, Preise

Stand 09/13).

• Fotosafari mit dem Kleinflugzeug über den Eisfjord und Ilulissat. Ab

mind. 4 Pers., Flugzeit ca. 35 Min. Preis inkl. 30 Euro nicht erstattbarer

Buchungsgebühr: 237,- Euro

• Einstündiger Rundflug mit dem Kleinflugzeug über den Eis fjord,

Isua Gletscher und die Randzone des Inlandeises.

Ab mind. 4 Pers., Flugzeit ca. 1 Std. Preis inkl. 30 Euro nicht erstattbarer

Buchungsgebühr: 359,- Euro

• Bootsausflug (ca. 4-5 Std.) zur ca. 15 Kilometer nördlich von Ilulissat

gelegenen Siedlung Oqaatsut (dän. Rodebay). Es bieten sich hier

viele Möglichkeiten zum Fotografieren. Ab mind. 6 Pers., Preis inkl.

Lunchpaket: 150,- Euro.

6. Tag:

Früh morgens erfolgt Ihr Transfer zum Hafen. Das Ausflugsboot mit

windgeschütztem Deck bringt Sie in ca. 3 - 4 Std. Richtung Norden,

durch die Eisberge der Disko Bucht, zum Eqi Gletscher. Die Gletscherfront

erstreckt sich über 3,4 km und hat eine Durchschnittshöhe

von fast 200 Metern. Mit dem Boot fahren Sie möglichst nah, aber

in sicherem Abstand, an die Gletscherabbruchkante heran. Mit etwas

Glück erleben Sie das Kalben des Gletschers ins Meer. Das Donnern

und der Anblick der Eisberge, die sich im Wasser wälzen, ist atemberaubend.

Am frühen Nachmittag läuft das Schiff die Bucht von Port

Victor an. Für eine Nacht beziehen Sie eine Ferienhütte der „Glacier

Lodge Eqi“. Die gemütlichen Holzhäuser liegen in unmittelbarer

Nähe und Sichtweite der Abbruchkante des Eqi Sermia Gletschers.

Von der Unterkunft aus können Sie die Eisberge im Fjord beobachten

sowie bei einer Wanderung die eindrucksvolle arktische Landschaft

erleben. Bei günstiger Witterung unternehmen Sie diese Wanderung

(Trittsicherheit erforderlich, Teilnahme freigestellt) in Richtung Gletscher.

Abendessen und Frühstück nehmen Sie im dortigen, gemütlichen

Cafe Victor ein. Kleine Snacks und Getränke für zwischendurch

sind ebenfalls dort erhältlich.

Die Standard-Ferienhütten verfügen über je 2 Betten, 1 Sofa, Trockentoilette,

Waschschüssel (ohne fl. Wasser), Gasheizung und einen Balkon.

Strom ist in den Häusern nicht vorhanden.

Gegen einen Zuschlag ist die Übernachtung auch in einer Komfort-

Ferienhütte mit fl. Wasser buchbar.

7. Tag:

Vormittags steht Ihnen heute in der Eqi Glacier Lodge die Zeit zur

freien Verfügung. Am frühen Nachmittag erfolgt die Rückfahrt mit dem

Ausflugsboot entlang der abwechslungsreichen Felsküste nach Ilulissat.

In der Passage zwischen dem Festland und der Arve Prinsens

Insel halten sich häufig auch Robben und Wale auf. Gegen 19.00 h

erreichen Sie Ilulissat, anschließend Transfer zum Hotel. Übernachtung

im Hotel Hvide Falk.

8. Tag:

Vormittags erfolgt Ihr Transfer vom Hotel zum Flughafen und anschließend

der Flug nach Kangerlussuaq.

Vom Flughafen Kangerlussuaq aus fahren Sie nachmittags mit einem

geländegängigen Bus auf der Sand- und Schotterpiste ca. 16 km durch

die Tundra Landschaft zum grönländischen Inlandeis. Sie erreichen

den Russel Gletscher oder den Punkt 660 (je nach Witterungsbedingungen),

von wo aus Sie die Abbruchkante des Inlandeises beobachten

und in aller Stille diese Kulisse genießen können.

Anschließend Rückfahrt nach Kangerlussuaq. Übernachtung im Hotel

Kangerlussuaq.

9. Tag:

Vormittags Flug von Kangerlussuaq nach Kopenhagen, Ankunft in Kopenhagen

um ca. 20.00h. Hotelübernachtung.

10. Tag:

Heimflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Leichte Wanderungen in weglosem Gelände teils auf Naturpfaden.

Änderungen des Programmablaufes bedingt durch arktische Wetterbedingungen

sind vorbehalten.

Alle Hotels in Grönland sind keine klassischen Ferienhotels, sondern

Stadt- und Businesshotels mit verschiedenen Standards. Bei Bootsausflügen

erfordert das Ein- und Aussteigen in die Boote Beweglichkeit.

Ausflüge in Grönland können alternativ auch an anderen Tagen,

als im Programm genannt, stattfinden.

Wir empfehlen Ihnen aus Kapazitätsgründen fakultative Ausflüge

frühzeitig vorauszubuchen. Vorausbuchung vorbehaltlich der

Verfügbarkeit bis 6 Wochen vor Abreise möglich.

Kopenhagen

Leistungen:

• SAS/LH Linienflüge (Economy) nach Kopenhagen & zurück

• Air Greenland Linienflüge (Economy) Kopenhagen - Kangerlussuaq

- Ilulissat - Kangerlussuaq - Kopenhagen

• alle Flugsteuern • alle Transfers in Grönland

• 2 Nächte im Hotel in Kopenhagen im DZ/DU/WC inkl. Frühstück

• 6 Nächte in Hotels in Grönland im Standard 2-Bettzimmer/DU/WC

• 1 Nacht in Standard Ferienhütte Eqi Glacier Lodge (ohne fl. Wasser)

• Bootsausflug im Ilulissat Eisfjord

• Halbpension ab 2. Tag Abendessen bis 9. Tag Frühstück

• Besichtigungen und Ausflüge laut Programm

• Bootsfahrt Ilulissat - Eqi - Ilulissat mit Stopp nahe Eqi Gletscher

• Bootsausflug Siedlung Ilimanaq inkl. Kaffe-Mik

• deutschsprachige erfahrene Reiseleitung in Grönland

• pro Zimmer 1 Dumont Reiseführer Grönland

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittagessen, Getränke • Fakultative Ausflüge

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• Transfers in Kopenhagen • Reiseversicherungen

Teilnehmer: Mind. 6, max. 12 Personen

Reisetermin 2014:

19.06. - 28.06. 10.07. - 19.07. 07.08. - 16.08.

Reisepreise pro Person ab Düsseldorf/Berlin:

Doppelzimmer: 4.790,-

Einzelzimmer-Zuschlag: 595,-

Zuschläge:

Glacier Lodge Komfort Hütte (1ÜN, begrenztes Kontingent):

DZ-Belegung p. P.: 85,-

EZ-Belegung: 155,-

Flugzuschläge/Abschläge:

ab Hamburg: 60,-

ab Frankfurt, Stuttgart, München: 100,-

ab Wien (AUA), Zürich (SAS/Swiss): 150,-

ab Kopenhagen (8 Tage Reise ohne 2 ÜN in Kopenhagen): - 350,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Zuschläge für 4* Hotel in Kopenhagen:

Airport Hotel Hilton

1 ÜN im DZ/DU/WC/F p. P.: 50,-

1 ÜN im EZ/DU/WC/F: 75,-

Stadthotel 71 Nyhavn

1 ÜN im DZ/DU/WC/F p. P.: 65,-

1 ÜN im EZ/DU/WC/F: 85,-

30


Naturwunder Grönland

• 8 Tage Reise, Erlebnisprogramm Ilulissat

• 2 Bootsausflüge inklusive!

• Verschiedene Hotelkategorien möglich

• Ilulissat Eisfjord, Disko Bucht

• Inuit-Siedlungen Oqaatsut & Ilimanaq

Ihr Reiseziel Ilulissat in der Disko Bucht, liegt an der Westküste

Grönlands, ca. 300km nördlich des Polarkreises. In unmittelbarer

Nähe der Stadt befindet sich der weltbekannte Ilulissat - Eisfjord mit

seinen riesigen Eisbergen. Ilulissat ist der ideale Ausgangspunkt für

Bootsausflüge zum Eisfjord und zum kalbenden Gletscher von Eqi.

Die Umgebung von Ilulissat bietet ein ausgezeichnetes Wandergebiet

mit Hügelketten und einem herrlichen Ausblick auf die mit Eisbergen

gefüllte Disko Bucht.

1. Tag:

Linienflug nach Kopenhagen. Hotelübernachtung.

2. Tag:

Morgens Flug ab Kopenhagen via Kangerlussuaq nach Ilulissat.

Transfer zu Ihrer gebuchten Unterkunft. 5 Nächte in Ilulissat.

3. Tag:

Begrüßung durch Ihre örtliche Agentur. Sie bekommen zudem Informationen

über die Ausflugsmöglichkeiten während Ihres Aufenthaltes

in Ilulissat. Die Stadt Ilulissat mit ihren ca. 4600 Einwohnern und gut

6000 Schlittenhunden liegt unmittelbar am Ilulissat Eisfjord. Für den

Nachmittag empfehlen wir Ihnen Sermermiut mit den Resten einer

ehemaligen Eskimosiedlung zu besichtigen. Von diesem Tal aus haben

Sie einen herrlichen Blick auf die weißen Spitzen der Eisberge im Eisfjord.

Nach kurzer Wanderung erreichen Sie die Hügel der Holms Bakke

und stehen nun direkt am bekannten Ilulissat.

Ausflug 1 (inkl.): Transfer vom Hotel zum Hafen in Ilulissat. Heute

Abend nehmen Sie an einem faszinierenden Bootsausflug (ca. 2

Std.) zum Eisfjord, mit seinen gigantischen Eisbergen, im Licht der

Mitternachtssonne teil. Anschließend Transfer vom Hafen in Ilulissat

zurück zu Ihrem Hotel.

4. Tag:

An diesem Tag haben Sie die Möglichkeit zu einem Bootsausflug

(fakul tativ) zum atemberaubenden Eqi Sermia Gletscher. Ca. 40km

nördlich von Ilulissat liegt der kalbende Gletscher. Mit dem Ausflugsboot

ist es möglich, nahe und sicher an die Abbruchkante zu fahren.

Auf der Weiterfahrt besuchen Sie die kleine Siedlung Ataa auf der Arve

Prinsens Insel. Nach einem gemütlichen Aufenthalt mit Essen in einem

der grönländischen Häuser im dortigen Sommercamp fahren Sie nach

Ilulissat zurück.

Dauer ca. 9-10 Std.. Ab mind. 8 Pers.. Preis: 280,- Euro.

5. Tag:

Ausflug 2 (inkl.): Transfer vom Hotel zum Hafen in Ilulissat. Für

heute steht ein erlebnisreicher Bootsausflug (ca. 5 Std.) zur 15 Kilometer

nördlich von Ilulissat gelegenen Siedlung Oqaatsut (Rodebay)

auf dem Programm. Sie unternehmen einen Rundgang durch das

malerische Dorf. Anschließend dann Rückfahrt (ca. 45 Min) mit dem

Ausflugsboot von Rodebay entlang der Küste nach Ilulissat. An Bord

erhalten Sie ein Lunchpaket. Transfer vom Hafen in Ilulissat zurück

zu Ihrem Hotel.

6. Tag:

Für den heutigen Tag haben wir für Sie die Möglichkeit der Teilnahme

an einem Bootsausflug (fakultativ) nach Ilimanaq vorgesehen. Die

Fahrt führt an den majestätischen Eisbergen des Ilulissat Eisfjordes

entlang. Südlich des Eisfjordes liegt die malerische Siedlung, deren

Einwohner noch überwiegend von Fischfang und Jagd leben.

Dauer ca. 5 Std. Ab mind. 6 Pers.. Preis inkl. Essen: 150,- Euro.

Ein weiteres besonderes Erlebnis ist eine Fotosafari (fakultativ) mit

dem Kleinflugzeug über den Eisfjord und Ilulissat. Flugzeit ca. 35 Min.,

Teilnehmerzahl je Flug mind. 4 / max. 5 Personen.

Preis 237,-Euro (Stand 10/2013).

Auch ein längerer Aussichtsflug über den Eisfjord und entlang der Abbruchkante

des Inlandeises (fakultativ) ist möglich. Flugzeit ca. 55 Min.,

Teilnehmerzahl je Flug mind. 4 / max. 5 Personen.

Preis 350,-Euro (Stand 10/2013).

Am heutigen Abend findet für Sie im bekannten Restaurant des Hotels

Hvide Falk ein grönländisches Spezialitätenessen statt (inkl.)

7. Tag:

Morgens Flughafentransfer. Flug via Kangerlussuaq nach Kopenhagen,

Ankunft abends. Hotelübernachtung.

8. Tag:

Heimflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Hotels in Grönland sind keine klassischen Ferienhotels, sondern Stadtund

Businesshotels mit verschiedenen Standards. Alle fakultativen

Ausflüge sind vom Wetter und von der Mindest teilnehmerzahl abhängig

und können alternativ auch an verschiedenen Tagen stattfinden.

Wir empfehlen Ihnen aus Kapazitätsgründen fakultative Ausflüge

frühzeitig vorauszubuchen. Die Vorausbuchung ist vorbe haltlich

der Verfügbarkeit bis 6 Wochen vor Abreise möglich.

Hotel ICEFIORD

Das Hotel in zentraler Lage bietet von der Sonnenterrasse einen wunderbaren

Ausblick auf den Eisfjord und die Eisberge der Disko Bucht. Es stehen

insgesamt 31Doppel- und 2-Bettzimmer mit DU/WC/TV zur Verfügung.

Alle Zimmer mit Meerblick. Die Zimmer der Standard PLUS Kategorie im

Obergeschoß bieten eine noch schönere Aussicht zur Bucht. Es gibt einen

Frühstücksraum/Restaurant sowie ein gemütliches Cafe mit Lounge. Hier wird

donnerstags (Juni - August) ein „Grönl. Abend - Buffet“ angeboten.

Hotel Arctic

4 Sterne Hotel etwas außerhalb von Ilulissat mit Blick über Ort und Eisfjord. 44

Standard Zimmer (DU/WC) teils Doppelbetten und teils 2 getrennten Betten.

22 geräumige Superior Zimmer (DU/WC) und 33 hochwertige Superior PLUS

Zimmer (DU/WC). Zimmer der Kategorie Superior und Superior Plus mit

Meerblick, teils Doppelbetten und teils 2 getrennte Betten. Alle Zimmer mit

TV/Radio/Telefon & Fön. Das Restaurant ist bekannt für seine gute Küche und

die grönl. Spezialitäten. Hier wird montags (02.06.-08.09.) das „Grönl. Abend

- Buffet“ sowie samstags (14.06.-16.08.) das „Grönl. Barbecue“ angeboten.

Kopenhagen

Leistungen:

• SAS/LH Linienflüge (Economy) nach Kopenhagen und zurück

• Linienflüge Air Greenland (Economy) Kopenhagen - Kanger lussuaq

- Ilulissat und zurück

• Transfers in Ilulissat, Flughafen - Unterkunft - Flughafen

• 2 Nächte im Hotel in Kopenhagen im DZ/DU/WC inkl. Frühstück

• 5 Nächte in Ilulissat im 2-Bettzimmer inkl. Frühstück

• Bootsausflug Ilulissat Eisfjord • örtliche Betreuung in Ilulissat

• Bootsausflug Siedlung Oqaatsut inkl. Lunchpaket

• 1 x grönl. Spezialitäten Abendessen im Hotel Hvide Falk

• pro Zimmer 1 Dumont Reiseführer Grönland

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

oder bei Buchung Hotel Arctic:

• inkl. 2 x Abendessen

Nicht enthalten:

• 7 x Mittag- & 6 x (4 x bei Htl. Arctic) Abendessen (ca. 350,- Euro)

• Transfers in Kopenhagen • Fakultative Ausflüge

• Getränke • Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• Reiseversicherungen

Reisetermine 2014: jeweils donnerstags 19.06. - 28.08.

Reisepreise pro Person ab Düsseldorf/Berlin:

Hotel Hvide Falk

Standard DZ/DU/WC: 2.810,-

EZ-Zuschlag: 360,-

Hotel Icefiord

Standard DZ/DU/WC: 2.815,-

EZ-Zuschlag: 465,-

Standard PLUS DZ/DU/WC: 2.880,-

EZ-Zuschlag: 520,-

Hotel Avannaa

DZ/DU/WC mit Meer-/Hafenblick: 2.870,-

EZ-Zuschlag: 375,-

Hotel Arctic

Standard DZ/DU/WC: 3.060,-

EZ-Zuschlag: 430,-

Superior DZ/DU/WC: 3.165,-

EZ-Zuschlag: 490,-

Superior PLUS DZ/DU/WC: 3.210,-

EZ-Zuschlag: 515,-

Zuschläge/Abschläge:

ab Hamburg: 60,-

ab Frankfurt, Stuttgart, München: 100,-

ab Wien (AUA), Zürich (SAS/Swiss): 150,-

ab Kopenhagen (6 Tage Reise ohne 2 ÜN in Kopenhagen): - 350,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Grönland

Hotel Avannaa

Touristenklasse Hotel mit Blick zur Stadt und auf die Bucht in Richtung

Flughafen gelegen. Gehzeit Zentrum ca. 10 - 15 Minuten. Es stehen 22

Doppel- und 2-Bettzimmer mit DU/WC/TV zur Verfügung, davon 14 Zimmer

zusätzlich mit kleiner Teeküche. Ein Teil der Zimmer ist mit Ausblick zum Fjord.

Frühstücksraum mit Balkon.

Hotel Hvide Falk

Hotel mit Flair der guten Mittelklasse im Ortszentrum von Ilulissat. Insgesamt

gibt es 46 Doppel- und 2-Bettzimmer, teils mit Ausblick auf die Disko Bucht und

den Hafen. Das oberste Stockwerk verfügt über einen durchgehenden Balkon.

Alle Zimmer mit DU/WC/TV. Gemütliches Hotelrestaurant vor allem bekannt

für seine grönl. Spezialitäten.

31


Highlights der Disko Bucht

ab Island

• 6 Tage, Privatunterkünfte und Ferienhütten

• Ilulissat - Ilimanaq - Ataa - Eqi - Rodebay

• Bootsexkursion in den Ilulissat Eisfjord

• Reisebetreuung in Ilulissat & Ataa

NEU

Grönland

1. Tag:

Flug ab Reykjavik nach Ilulissat, Transfer zur Unterkunft. Nachmittags

Begrüßung- & Toureninformation durch die örtliche Reise leitung.

1 Übernachtung in Ilulissat.

2. Tag:

Morgens Transfer zum Hafen Ilulissat. Fahrt mit dem Ausflugsboot

an der Mündung des berühmten Ilulissat Eisfjords, mit seinen imposanten

Eisbergen in Richtung Süden. Nach ca. 2 Std. Bootsfahrt

erreichen Sie die Siedlung Ilimanaq, deren etwa 100 Bewohner von

Robben- und Fischfang leben.

Eine typisch grönländische Siedlung mit bunten Häusern, heulenden

Schlittenhunden und dem, auf Gerüsten aufgehängten Trockenfisch.

Nach einem Rundgang durch den Ort werden Sie bei einer einheimischen

Familie zu Mittagessen (inkl.). Bei der anschließenden Fahrt in

Richtung Norden passieren Sie den eindrucksvollen Eisfjord noch einmal.

Mit etwas Glück können Sie Robben, Wale und einige arktische

Vogelarten beobachten. Nach ca. 5 Stunden erreichen Sie Ataa, eine

Ferienhüttensiedlung nördlich von Ilulissat, die gelegentlich auch von

den Inuit als Sommerquartier aufgesucht wird. Die wenigen Häuser

von Ataa stehen verstreut in der geschützten Bucht des Ataa Sundes,

nahe dem glasklaren Gebirgssee Tasersuaq. Von hier aus haben Sie

einen guten Blick auf den Ataa Sund mit seinen südwärts treibenden

Eisbergen. Sie verbringen 2 Nächte in Ataa.

3. Tag:

Das Ausflugsboot bringt Sie in ca. 1 - 2 Std. Richtung Norden, durch

die Eisberge der Disko Bucht, zum Eqi Gletscher. Die Gletscherfront

erstreckt sich über 3,4 km und hat eine Durchschnittshöhe von fast

200 Metern. Mit dem Boot fahren Sie möglichst nah, aber in sicherem

Abstand, an die Gletscherabbruchkante heran. Mit etwas Glück

erleben Sie das Kalben des Gletschers ins Meer. Das Donnern und der

Anblick der Eisberge die sich im Wasser wälzen, ist atemberaubend.

Nach Rückkehr am Nachmittag in Ataa ist Zeit zum Relaxen oder um

auch anderen Aktivitäten nachzugehen. Sie können Ihr Glück beim

Angeln versuchen (Angelausrüstung inkl.) oder die sehr vegetationsreiche

Umgebung bei einem Spaziergang erkunden.

Zudem besteht die Möglichkeit mit einem Kajak die Küste der Insel

zu erkunden (Kajak-/Ausrüstung inkl.)

4. Tag:

Morgens Bootsfahrt gen Süden durch die eisgefüllte Disko Bucht

nach Rodebay, eine kleine Inuit Siedlung nördlich von Ilulissat,

die von ca. 40 Inuit bewohnt wird. In dem kleinen Dorf leben noch

vorwiegend Jäger und Fischer, deren Häuser von Trockenfischgestängen,

Geweihen und zahlreichen Schlittenhunden umgeben sind.

Mittagessen in Rodebay (inkl.). Rückfahrt nach Ilulissat, mit Ankunft

am späten Nachmittag. Transfer zur Unterkunft. 2 Nächte in Ilulissat.

5. Tag:

Vormittags unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung (ca. 2,5 Std.)

durch Ilulissat. Die Stadt am Eisfjord ist das kulturelle und wirtschaftliche

Zentrum in Nord-Westgrönland, hat jedoch mit den bunten

Holzhäusern seinen typisch grönländischen Charakter erhalten.

Am Nachmittag Wanderung (ca. 2 - 3 Std.) in das Sermermiut Tal.

Dabei besichtigen Sie Eskimogräber und freigelegte Grundsteine alter

Inuit Wohnstätten. Von dieser Bucht aus sehen Sie die majestätischen

Eisberge im Eisfjord. Am Abend starten Sie zu einer erlebnisreichen

Bootsexkursion (ca. 2 Std.) zu den gewaltigen Eisbergen im Ilulissat

Eisfjord. Die weissen Eistürme, mit ihren phantasievollen Formen im

sanften Licht der Mitternachtssonne zu erleben und die Kälteausstrahlung

zu spüren ist einmalig und wird unvergesslich bleiben.

6. Tag:

Transfer zum Flughafen Ilulissat. Rückflug.

Island

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Unsere örtliche Agentur ist englischsprachig, teils aber auch deutschsprachig.

Hier erhalten Sie nach Ihrer Ankunft in Ilulissat ausführliche

Informationen zum Reiseablauf. Bei Buchung in einer Privatunterkunft

in Ilulissat (Bed & Breakfast) und in den Ferienhütten in Ataa werden

DU/WC zusammen mit anderen Personen benützt. Der Standard der

Ferienhütten ist einfach: Stockbetten, Trockentoilette ohne fl. Wasser.

Dusche (je 5,- Euro) ist möglich. Programmänderungen bedingt durch

arktische Wetterbedingungen sind möglich.

Rodebay

Leistungen:

• Air Iceland Linienflüge Reykjavik - Ilulissat & zurück

• alle Transfers in Grönland

• Bootsfahrten und Bootstransfers laut Programm

• 3 Nächte in Ilulissat in Privatunterkunft im 2-Bettzimmer inkl. Frühst.

• 2 Nächte im Hüttencamp in Ataa im 2-Bettzimmer

• Vollpension 2.Tag Mittagessen bis 4.Tag Mittagessen

• Bootsexkursion Ilulissat Eisfjord • Stadtführung Ilulissat

• Wanderung Sermermiut • örtliche Betreuung in Ilulissat & Ataa

• pro Zimmer 1 Dumont Reiseführer Grönland

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

oder bei Buchung im Hotel in lulissat

• 3 Nächte im Hotel im DZ/DU/WC inkl. Frühst.

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen in Ilulissat (ca. 150,- Euro)

• Getränke • Fakultative Ausflüge

• Getränke & Mahlzeiten auf den Flügen

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 2 Personen

Reisetermine 2014:

21.06., 26.06., 01.07., 07.07., 12.07., 17.07., 28.07., 02.08.,

09.08., 14.08., 19.08.

Reisepreise pro Person:

ab Reykjavik: 2.095,-

Kein EZ-Zuschlag (Privatunterkunft)

Zuschlag Hotel (3 Nächte Ilulissat):

DZ/DU/WC p. P.: 95,-

EZ/DU/WC: 240,-

32


Im Land der Mitternachtssonne

• 10/11 Tage, Individuelle Reise, Hotel oder Wanderheim

• Kangerlussuaq - Ilulissat - Disko Insel

• Ausflugsprogramme ab Kangerlussuaq und Ilulissat

• Hundeschlittenfahrt auf der Disko Insel möglich

Reise zu den Eiswelten der Disko Bucht, der bekanntesten Region

in West-Grönland. Erleben Sie die Faszination arktischer Natur, ihre

Menschen und deren einzigartige Inuit Kultur. Eine Reisevariante für

Individualisten die Ihr Programm vor Ort nach eigenen Interessen und

Wünschen gestalten möchten. In Ilulissat, Qeqertarsuaq, und Kangerlussuaq

können Sie zwischen Hotel- und Schlafsackunterkünften

wählen. Einzelne Ausflüge können bereits mit Ihrer Reiseanmeldung

vorab gebucht werden.

10 Tage: Ilulissat & Disko Insel

1. Tag:

Linienflug nach Kopenhagen. Hotelübernachtung.

2. Tag:

Flug ab Kopenhagen nach Kangerlussuaq und Weiterflug nach

Ilulissat. Die Stadt Ilulissat mit ihren ca. 4600 Einwohnern und gut

6000 Schlittenhunden liegt unmittelbar am Ilulissat Eisfjord. 4 Nächte

in Ilulissat. Für den Nachmittag empfehlen wir Ihnen Sermermiut

mit den Resten einer ehemaligen Eskimosiedlung zu besichtigen.

Von diesem Tal aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die weißen

Spitzen der Eisberge im Eisfjord. Nach kurzer Wanderung erreichen

Sie die Hügel der Holms Bakke und stehen nun direkt am bekannten

Ilulissat Eisfjord. Abends fakultativ Möglichkeit zu einem Bootsausflug.

• Bootsfahrt zum Eisfjord in der Mitternachtssonne.

Dauer ca. 2 Std., mind. 5 Pers., Preis: 82,- Euro.

3. - 5. Tag:

Von Ilulissat aus bieten sich folgende fakultative Ausflüge an. Aus Kapazitätsgründen

empfehlen wir Ihnen die Buchung mit Ihrer Reiseanmeldung

(Preise Stand 10/13).

• Bootsausflug Ilimanaq inkl. Essen (ca. 5 Std.).

Ab mind. 6 Pers., Preis: 150,- Euro.

• Bootsausflug Eqip Sermia mit Stopp inkl. Essen im Sommercamp

Ata (ca. 9-10 Std.). Ab mind. 8 Pers., Preis: 280,- Euro.

• Bootsausflug zur Siedlung Rodebay inkl. Lunchpaket (ca. 5 Std.).

Ab mind. 6 Pers., Preis: 150,- Euro.

• Fotosafari mit einem kleinen Flugzeug über den Eisfjord und

Ilulissat. Ab mind. 4, Pers., Flugzeit ca. 35 Min..

Preis inkl. 30 Euro nicht erstattbarer Buchungsgebühr: 237,- Euro

• Einstündiger Rundflug mit dem Kleinflugzeug über den

Eisfjord, Isua Gletscher und die Inlandeis Randzone. Ab mind.

4 Pers., Flugzeit ca. 1 Std..

Preis inkl. 30 Euro nicht erstattbarer Buchungsgebühr: 359,- Euro.

6. Tag:

Früh morgens bringt Sie ein kleines Linienschiff durch die eisgefüllte

Disko Bucht nach Qeqertarsuaq, dem alten Walfänger Ort auf der

Disko Insel. Schon von weitem sind die schnee- und gletscherbedeckten

Bergrücken der Insel zu erkennen. Mittags Ankunft in Qeqertarsuaq,

wo Sie 2 Nächte verbringen.

7. - 8. Tag:

Nur unweit von Qeqertarsuaq entfernt liegt auf ca. 950m Höhe der

einzige Gletscher Westgrönlands, der auch im Sommer die Möglichkeit

bietet eine Hundeschlittenfahrt zu unternehmen. Fakultativ können Sie

an einer Hundeschlittenfahrt teilnehmen. Vorabbuchung bei beiden

Ausflügen aus Kapazitätsgründen empfohlen! (Preise Stand 10/13).

• Beim Aufstieg zum Gletscher (ca. 3-4 Std.) haben Sie eine herrliche

Aussicht auf die Disko Bucht. Auf dem Lyngmark Gletscher

warten bereits die Schlittenhunde - los geht‘s zu einer ca. einstündigen

Hundeschlittenfahrt. Danach bleibt noch Zeit, den

Ausblick auf die unzähligen Eisberge zu genießen. Anschließend

Wanderung (3-4 Std.) zurück nach Qeqertarsuaq. Tour inkl. Führer,

Hundeschlittenfahrt, Verpflegung. Preis: 200,- Euro.

• Dieser Ausflug kann mit einer Übernachtung in einer einfachen

Hütte nahe dem Gletscher erweitert werden. Inkl. Führer, Hundeschlittenfahrt,

Hüttenübernachtung, Schlafsack, Verpflegung, Fellschutzkleidung.

Preis: 310,- Euro.

Kopenhagen

Am Abend des 8. Tages bringt Sie das Schiff nach Ilulissat, Ankunft

gegen 23.00h. Übernachtung Ilulissat.

9. Tag:

Flug via Kangerlussuaq nach Kopenhagen, Ankunft gegen 20.00h.

Hotelübernachtung.

10. Tag:

Heimflug.

11 Tage: Ilulissat, Disko Insel & Kangerlussuaq

1. Tag:

Flug nach Kopenhagen. Hotelübernachtung.

2. - 8. Tag:

Identischer Reiseablauf wie bei 10 Tage Reise.

9. Tag:

Morgens Flug von Ilulissat nach Kangerlussuaq. 1 Nacht in Kangerlussuaq.

Fakultativ stehen diese Ausflüge zur Auswahl.

• Busfahrt auf einer Sand- und Schotterpiste durch die Tundra Landschaft

zum Inlandeis am Point 660. Dauer 4-5 Std., mind. 4 Pers.,

Preis: 85,- Euro.

• Fahrt zum Russell Gletscher. Dauer 4-5 Std., mind. 4 Pers.,

Preis: 85,- Euro

10. Tag:

Flug Kangerlussuaq nach Kopenhagen, Ankunft gegen 21.45h.

Hotelübernachtung.

11. Tag:

Heimflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Bei unseren örtlichen Agenturen in Grönland können Sie Informationen

über zusätzliche Ausflüge erhalten. Eine Reiseleitung begleitet

diese Reise nicht. Die Wanderheime sind einfach, teils Mehrbettzimmer

(eigener Schlafsack) mit gemeinsamem Bad und WC, Kochgelegenheit

ist meist vorhanden. Änderungen des Programmablaufes

bedingt durch arktische Wetterbedingungen sind möglich.

Wir empfehlen aus Kapazitätsgründen fakultative Ausflüge frühzeitig

vorauszubuchen. Die Vorausbuchung ist bis 6 Wochen vor

Abreise vorbehaltlich der Verfügbarkeit möglich.

Wal in der Diskobucht

Leistungen 10 Tage Reise:

• SAS/LH Linienflüge (Economy) nach Kopenhagen & zurück

• Air Greenland Linienflüge (Economy) Kopenhagen -

Kangerlussuaq - Ilulissat - Kangerlussuaq - Kopenhagen

• 2 Nächte im Hotel in Kopenhagen im DZ/DU/WC inkl. Frühst.

• 7 Nächte in Ilulissat & Qeqertarsuaq in Wanderheimen ohne

Frühst. (eigener Schlafsack)

• Schiffstransfers Ilulissat - Qeqertarsuaq – Ilulissat

• alle Flugsteuern

• pro Zimmer 1 Dumont Reiseführer Grönland

• Reisepreissicherungsschein

oder bei Buchung in Hotels:

• 7 Nächte in Hotels im 2-Bettzimmer/DU/WC inkl. Frühst.

• Transfers in Ilulissat und Qeqertarsuaq

Zusätzliche Leistungen 11 Tage Reise:

• 1 Nacht in Kangerlussuaq im Wanderheim ohne Frühstück

(eigener Schlafsack)

oder bei Buchung in Hotels:

• 1 Nacht im Hotel Kangerlussuaq im DZ/DU/WC inkl. Frühst.

Nicht enthalten:

• Verpflegung in Grönland (ca. 350,- Euro)

• Fakultative Ausflüge • Reiseversicherungen

• Transfers in Ilulissat & Qeqertarsuaq bei Unterkunft im

• Wanderheim (ca. 60,- Euro) • Transfers in Kopenhagen

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

Reisetermine 2014:

10/11 Tage Reisen: jeweils sonntags 22.06. - 10.08.

Reisepreise pro Person ab Düsseldorf/Berlin:

10 Tage Reise Wanderheime:

DZ-/Mehrbettzimmer: 2.590,-

EZ-Zuschlag: 250,-

10 Tage Reise Hotels:

DZ/DU/WC: 2.995,-

EZ-Zuschlag: 495,-

11 Tage Reise Wanderheime:

DZ-/Mehrbettzimmer: 2.635,-

EZ-Zuschlag: 280,-

11 Tage Reise Hotels:

DZ/DU/WC: 3.115,-

EZ-Zuschlag: 555,-

Flugzuschläge/Abschläge:

ab Hamburg: 60,-

ab Frankfurt, Stuttgart, München: 100,-

ab Wien (AUA), Zürich (SAS/Swiss): 150,-

ab Kopenhagen (8 / 9 Tage Reise, ohne 2 ÜN Kopenhagen): - 350,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Grönland

33


Westgrönland Spezial

• 11 Tage Individualreise, Hotel oder Wanderheim

• Küstenschiffsreise Sisimiut - Ilulissat

• Sisimiut & Disko Bucht mit Ilulissat Eisfjord

• Verlängerung in Ilulissat & Kangerlussuaq möglich

Grönland

Eine Reise für Individualisten. Sie gestalten Ihr Programm vor Ort

flexibel nach Ihren eigenen Interessen, Wünschen und der aktuellen

Wetterlage. Durch die Anreise mit dem Küstenschiff in die Disko Bucht

ist ausreichend Zeit, die herrliche Fjord- und Inselwelt der Westküste

kennen zu lernen. Sie wählen zwischen Hotel- und Schlafsackunterkunft,

wir buchen für Sie alle nötigen Flüge, Schiffe und Unterkünfte.

Die Ausflüge können mit der Reiseanmeldung bei uns vorab gebucht

werden. Es besteht auch die Möglichkeit einer Ver längerung

in Ilulissat. Bausteinprogramme ab Ilulissat finden Sie auf Seite 40.

1. Tag:

Linienflug nach Kopenhagen. Hotelübernachtung.

2. Tag:

Morgens Flug ab Kopenhagen nach Kangerlussuaq und Weiterflug

nach Sisimiut. 2 Übernachtungen.

3. Tag:

In Sisimiut bietet sich die Gelegenheit zu einem Rundgang durch die

reizvolle Siedlung mit den bunten Holzhäusern unterhalb des mäch tigen

Berges Kaellinghaetten, sowie ein Besuch des örtlichen Museums.

4. Tag:

Erkunden Sie die Gegend um Sisimiut bei einer Wanderung, z.B. zur

Teleinsel (ca. 2 Std.). Auch Bootsausflüge werden fakultativ vor Ort

angeboten, wie z.B. zur verlassenen Siedlung Assaqutaq und der

Möglichkeit zur Walbeobachtung (Mind. 6 Personen, ca. 3 Std., Preis

ca. 124,- Euro). Sie verlassen Sisimiut gegen 21.00h mit dem Küstenpassagierschiff

M/S Sarfaq Ittuk in Richtung Norden.

5. Tag:

Früh morgens erreichen Sie die Siedlung Aasiaat. Ein kurzer Stopp,

schon geht die Fahrt weiter entlang der zerklüfteten Küste und später

in Richtung Disko Bucht mit geringem Abstand zu den riesigen Eisbergen.

Gegen 13.00h erreichen Sie Ilulissat. 5 Übernachtungen.

6. - 9. Tag:

Die Stadt Ilulissat mit ihren ca. 4600 Einwohnern und gut 6000

Schlittenhunden liegt unmittelbar am bekannten Ilulissat Eisfjord

und bietet attraktive Sehenswürdigkeiten. Die Besichtigung des

Fischer hafens, des Museums (ca. 5,- Euro) und der alten Kirche sind

lohnenswert. Besuchen Sie bei einer Wanderung das Sermermiut

Tal mit Resten einer ehemaligen Eskimosiedlung (2 Std., mind. 4

Pers., fakultativ p. P. 45,- Euro). Von diesem Tal aus haben Sie einen

herrlichen Blick auf die weißen Spitzen der Eisberge im Eisfjord. Sie

wandern weiter zu einer Hügelkette und stehen nun direkt am Ilulissat

Eisfjord. Ilulissat ist der ideale Ausgangspunkt für weitere Ausflüge zu

den arktischen Höhepunkten in der gesamten Disko Bucht. Ob es ein

Helikopterflug zur Abbruchkante des Inlandeises oder eine Bootsfahrt

in der Mitternachtssonne ist, Ilulissat läßt keine Wünsche nach faszinierenden

Naturschauspielen offen.

Aus Kapazitätsgründen empfehlen wir Ihnen, die Ausflüge bereits mit

Ihrer Reiseanmeldung vorab zu buchen. Während Ihres Aufenthaltes

können durch unsere örtliche Agentur folgende fakultativen Ausflüge

unternommen werden:

• Bootsausflug zum Eisfjord im Licht der Mitternachtssonne. Dauer

ca. 2 Std. Ab mind. 5 Pers., Preis: 82,- Euro.

• Bootsausflug zur Siedlung Rodebay inkl. Lunchpaket (ca. 5 Std.).

Ab mind. 6 Pers., Preis: 150,- Euro.

• Bootsausflug zum ca. 40km nördlich von Ilulissat liegenden, kalbenden

Eqip Sermia Gletscher. Mit einem Stopp und inkl. Essen im

Sommercamp Ataa. Dauer ca. 9-10 Std., ab mind. 8 Pers., Preis

inkl. Essen: 280,- Euro.

• Bootsausflug zur kleinen Siedlung Ilimanaq. Südlich des Eisfjordes

liegt die malerische Siedlung, deren wenige Einwohner noch überwiegend

vom Fischen und der Jagd leben. Dauer ca. 5 Std., ab

mind. 6 Pers., Preis inkl. Essen: 150,- Euro.

Flug über den Eisfjord

• Fotosafari mit dem Kleinflugzeug über den Eisfjord und Ilulissat. Ab

mind. 4 Pers., Flugzeit ca. 35 Min.. Preis inkl. 30 Euro nicht erstattbarer

Buchungsgebühr: 237,- Euro.

• Einstündiger Rundflug mit dem Kleinflugzeug über den Eis fjord,

Isua Gletscher und die Inlandeis Randzone.

Ab mind. 4 Pers., Flugzeit ca. 1 Std..

Preis inkl. 30 Euro nicht erstattbarer Buchungsgebühr: 359,- Euro.

10. Tag:

Rückflug ab Ilulissat via Kangerlussuaq nach Kopenhagen mit Ankunft

gegen Abend. Hotelübernachtung. Auf Anfrage Verlängerung in Kangerlussuaq

möglich.

11. Tag: Heimflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

4-Bettkabinen ohne DU/WC werden generell mit 4 Personen belegt,

daher sind auch Einzelplätze in 4-Bettkabinen buchbar. In 2-Bettkabinen/DU/WC

sind aber leider keine Einzelplätze buchbar. Eine Reiseleitung

begleitet diese Reise nicht. In Sisimiut und Ilulissat können Sie

bei unseren Agenturen zusätzlich Informationen über Ausflüge erhalten.

Die Wanderheimunterkünfte sind einfach, teils auch mit Mehrbettzimmern

(eigener Schlafsack nötig) mit gemeinsamen Bad und WC.

Kochgelegenheit ist meist vorhanden. Änderungen des Programmablaufes

bedingt durch arktische Wetterbedingungen sind möglich.

Wir empfehlen aus Kapazitätsgründen fakultative Ausflüge frühzeitig

vorauszubuchen. Die Vorausbuchung ist bis 6 Wochen vor

Abreise vorbehaltlich der Verfügbarkeit möglich.

Leistungen:

• SAS/LH Linienflüge (Economy) nach Kopenhagen und zurück

• Air Greenland Linienflüge (Economy) Kopenhagen - Kangerlussuaq

- Sisimiut / Ilulissat - Kangerlussuaq - Kopenhagen

• 2 Nächte im Hotel in Kopenhagen im DZ/DU/WC inkl. Frühst.

• 7 Nächte in Wanderheimen ohne Frühst. (eigener Schlafsack)

• 1 Nacht auf dem Arctic Umiaq Line Linienschiff in der 4-Bettkabine

ohne DU/WC • pro Zimmer 1 Dumont Reiseführer Grönland

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

oder bei Buchung in Hotels:

• 7 Nächte in Hotels im 2-Bettzimmer/DU/WC inkl. Frühst.

• 1 Nacht auf dem Arctic Umiaq Line Linienschiff in der

2- Bettkabine mit DU/WC • Transfers in Ilulissat

Nicht enthalten:

• Verpflegung (ca. 350,- Euro) in Grönland (außer Frühst. bei Hotelbuchung)

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Transfers in Sisimiut (ca. 20,- Euro) • Transfers in Kopenhagen

• Transfers in Ilulissat bei Unterkunft im Wanderheim (ca. 40,- Euro)

• Fakultative Ausflüge • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014: jeweils mittwochs 04.06. - 27.08.

Reisepreise pro Person ab Düsseldorf/Berlin:

Wanderheime & 4-Bettkabine (ohne DU/WC):

Doppel- oder Mehrbettzimmer: 2.645,-

EZ-Zuschlag nur für Wanderheime: 300,-

Hotels & 2-Bettkabine (mit DU/WC):

DZ/DU/WC: 3.190,-

EZ-Zuschlag Hotels & Einzelkabine: 810,-

Flugzuschläge/Abschläge:

ab Hamburg: 60,-

ab Frankfurt, Stuttgart, München: 100,-

ab Wien (AUA), Zürich (SAS/Swiss): 150,-

ab Kopenhagen (8 Tage Reise ohne 2 ÜN Kopenhagen): - 350,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

34


Land der Inuit

• 8 Tage Reise, Impressionen Ostgrönland

• Bootsexkursion zu den Eisbergen im Polarmeer

• Weitere erlebnisreiche Ausflüge vor Ort buchbar

• Verlängerung in Grönland & Island möglich

• NEU !! Komfortzimmer mit DU/WC gegen Aufpreis

Den Einklang von arktischer Natur und jahrtausende alter Inuit-Kultur

können Sie gerade bei dieser Reise sehr anschaulich miterleben.

Begegnen Sie im „Roten Haus“ der Inuit - Jägergemeinschaft des

Distriktes Tasiilaq, unternehmen Sie Ausfüge in die eisgefüllten Fjorde

Ostgrönlands, besuchen Sie kleine und abgelegene Siedlungen oder

wandern Sie durch moosgrüne Täler zu den klaren Gebirgsseen rund

um den Ort Tasiilaq.

1. Tag:

Flug nach Keflavik/Island. Transfer zur Unterkunft in Reykjavik.

2. Tag:

Transfer zum Flughafen in Reykjavik und Flug nach Kulusuk. Im

Anschluss Heliflug nach Tasiilaq. Schon hier erleben Sie Grönland

hautnah - klare Luft, Eisberge in allen erdenklichen Formen und Farben,

von weiß, silbern bis türkisgrün und blau. Ankunft in Tasiilaq (dän.

Amassalik) und Transfer zum Gästehaus. Sie erhalten erste, interessante

Informationen über Land, Leute und Kultur dieser Region und

auch ausführliche Details über die Ausflugsmöglichkeiten, um dieses

einmalige arktische Land in den Tagen Ihres Aufenthaltes im Tasiilaq

Distrikt optimal kennen zu lernen.

3. Tag:

Der Ort Tasiilaq hat ca. 1500 Einwohner und ist das kulturelle und

wirtschaftliche Zentrum an der Ostküste. Während eines geführten

Rundganges durch den Ort besichtigen Sie den kleinen Fischereihafen

und das Museum. Ein schönes Erlebnis ist ein Besuch des

rekonstruierten Erdhauses, eine traditionelle Wohnstätte der Inuit,

gebaut aus Erde, Moos und Steinen. Anschließend besuchen Sie

eine Schnitzwerkstatt, in der Grönländer nach alten Traditionen aus

Horn und Knochen Figuren und Tupilaks schnitzen, sowie einen

Handwerksladen mit Fellarbeiten. Der Nachmittag steht zur freien

Verfügung. Sie können eine Wanderung über Blumenwiesen, vorbei

an klaren Seen und Wasserfällen oder eine kurze Wanderung über

sanfte Hügel zum Aussichtspunkt auf den Polarstrom unternehmen.

4. Tag:

Heute unternehmen Sie einen Bootsausflug (inkl.) zwischen treibenden

Eisschollen und Eisbergen des Polarstromes. Das Boot verlässt

den geschützten Fjord und gleitet sicher zwischen den Eisbergen hindurch.

Die Fahrt (6 - 8 Std.) könnte in den Johan Petersen Fjord zu

den gigantischen Eisbrüchen aus 1.000m Höhe führen, doch auch ein

anderer interessanter Bootsausflug kann alternativ stattfinden. Im Juli

und August halten sich in diesen Gewässern gerne Wale auf.

5. - 6. Tag:

Für diese zwei Tage in Tasiilaq haben wir für Sie kein festes Ausflugsprogramm

vorgesehen. Sie können je nach Wetter, Lust und

Laune folgende Ausflüge vor Ort im „Roten Haus“ buchen (Mindestteilnehmer

4 Pers.).

• Bootsfahrt nach Ikatek, eine kleine Siedlung auf einer Insel im

Sermilik Eisfjord. Auf der Weiterfahrt besuchen Sie historische

Erdhäuser von Pupik, Akernernak oder Ukeriavajik. Ca. 6 - 8 Std.

Preis 115,- Euro.

• Reise zur Gletscherfront des Knud Rasmussen oder Karale

Gletschers bei Sermiligaaq. Hier erleben Sie mit etwas Glück die

Geburt eines Eisberges, wie er im Wasser untertaucht und blau

schimmernd aus den Fluten emporsteigt. Ca. 8 - 10 Std.. Preis

136,- Euro.

• Bootsfahrt um die gesamte Insel Amassalik. Sie besuchen das Dorf

Ikatek und die Erdhäuser von Pupik und Akernernak. Das Boot

schlängelt sich durch den eisgefüllten Sermilik Eisfjord zum Jägerdorf

Tiniteqilaq, das mit etwa 120 Einwohnern eine der größeren

Siedlungen außerhalb Tasiilaqs ist. Ca. 8 Std. Preis 136,- Euro.

• Fahrt in den faszinierenden Johann Petersen Fjord. 5 - 6 Eisströme

speisen mit unzähligen kleinen und großen, prächtig gefärbten

Eisbergen den Fjord. Ca. 6 - 8 Std. Preis 136,- Euro.

• Bootsfahrt entlang der Küste südwärts durch den Sermilik Fjord

nach Nagtiviit, dem Ausgangsort für zahlreiche Expeditionsteams

zur Überquerung des Inlandeises. Ca. 6 - 8 Std.. Preis 136,- Euro.

7. Tag:

Transfer zum Heliport und Flug nach Kulusuk, Weiterflug nach Reykjavik.

Transfer zur Unterkunft in Reykjavik.

8. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückflug, oder Verlängerungsprogramm

auf Island.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Ausflüge sind immer stark wetterabhängig. Die Bootsausflüge werden

meist mit kleinen, offenen Booten durchgeführt. Bei wetterbedingten

(Höhere Gewalt) Flugverspätungen der Air Iceland von/nach Grönland

übernimmt die Airline nicht die entstehenden Zusatzkosten für

Übernachtung und Verpflegung, diese Kosten müssen vom Reisenden

selbst bezahlt werden.

Hotel & Gästehaus „Rotes Haus“

Das gemütliche „Rote Haus“ liegt an einem Hang oberhalb der

Siedlung Tasiilaq mit schöner Aussicht auf den Fjord. Das gut geführte

Haus verfügt über neun 1 bis 3-Bettzimmer ohne Dusche/

WC die zweckmäßig eingerichtet sind. Das Haus besitzt einen Aufenthaltsraum

mit einer kleinen Bibliothek, einen Restaurantbereich

sowie eine Sauna und eine Sonnenterrasse. Internet (WLAN) ist

vorhanden.

NEU !! Seit 2013 bietet ein, ca. 120m vom „Roten Haus“ entferntes,

neues Gebäude zusätzlich 12 Betten in gut ausgestatteten Zimmern

jeweils mit Dusche/WC und Haartrockner. Frühstücksbuffet/

Restaurant im Haupthaus.

Island

Leistungen:

• Icelandair Linienflüge (Economy) nach Keflavik und zurück

• Flüge mit Air Iceland Reykjavik - Kulusuk und zurück

• Air Greenland Helikopterflüge Kulusuk - Amassalik und zurück

• alle Transfers in Island und Grönland • alle Flugsteuern

• 2 Nächte in Reykjavik im Gästehaus inkl. Frühst. im

2-Bettzimmer ohne DU/WC

• 5 Nächte in Tasiilaq im Gästehaus „Rotes Haus“ im

2-Bettzimmer ohne DU/WC

• Halbpension in Tasiilaq ab Abendessen 2. Tag bis Frühstück 7. Tag

• Bootsausflug 6-8 Std. inkl. Lunchpaket

• Ortsrundgang mit Eintritt für Museum und Erdhausbesuch

• deutschspr. örtliche Betreuung in Tasiilaq

• pro Zimmer ein Dumont Reiseführer Grönland

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen in Island (ca. 50,- Euro)

• Mittagessen & Getränke in Tasiilaq

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Fakultative Ausflüge • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014: jeweils dienstags 10.06. - 19.08.

Reisepreise pro Person:

ab Reykjavik Airport (6 Tage): 1.990,-

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge, 8 Tage): 2.590,-

Flugzuschläge auf Frankfurt Preis:

ab Zürich mit Icelandair (Direktflüge): 60,-

ab Hannover, Berlin, Düsseldorf

(SAS/Icelandair via Kopenhagen): 230,-

ab Wien (AUA/Icelandair via Kopenhagen/Frankfurt): 260,-

Zuschläge:

DZ mit DU/WC (6 Tage): 185,-

DZ mit DU/WC (8 Tage): 265,-

EZ ohne DU/WC (6 Tage): 260,-

EZ ohne DU/WC (8 Tage): 350,-

EZ mit DU/WC (6 Tage): 515,-

EZ mit DU/WC (8 Tage): 595,-

Verlängerung Tasiilaq pro Person/Tag:

DZ ohne DU/WC inkl. HP: 110,-

DZ mit DU/WC inkl. HP: 135,-

EZ ohne DU/WC inkl. HP: 140,-

EZ mit DU/WC inkl. HP: 175,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Grönland

35


Arktische Welten

• 15 Tage Reise, Island & Ostgrönland

• Island: 9 Tage PKW-Rundreise mit Gästehäusern oder Hotels

• Ostgrönland: 6 Tage Tasiilaq im Gästehaus, Halbpension

Grönland

Kontrastreiche Eindrücke erwarten Sie bei dieser Reise! Zuerst umrunden

Sie mit dem Mietwagen individuell die Ringstraße Islands

und besichtigen die schönsten Sehenswürdigkeiten, wie Wasserfälle,

Geysire, den Nationalpark Thingvellir, die Vulkanzone am See

Myvatn und die Metropolen Reykjavik und Akureyri. Im Anschluss

daran fliegen Sie ab Reykjavik in nur zwei Stunden nach Kulusuk in

Ostgrönland. Der Air Greenland Helikopter bringt Sie weiter nach

Tasiilaq, Ihrem Standort für die kommenden 6 Tage. Während dieser

Zeit nehmen Sie an einer Führung durch den Ort Tasiilaq sowie einem

erlebnisreichen Bootsausflug ins Polarmeer teil.

Zusätzliche fakultative Ausflüge in die einzigartige Natur Ostgrönlands

können direkt im Gästehaus gebucht werden.

1. Tag:

Flug nach Keflavik. Übernahme des Mietwagens am Flughafen und

Fahrt zur nahegelegenen Unterkunft (ca. 15 km).

2. Tag:

Fahrt über Reykjavik nach Thingvellir, zum Geysir und zum Wasserfall

Gullfoss. Über Skogar und Skogafoss zum Südkap. Übernachtung

nahe Vik (ca. 280km).

3. Tag:

Über das Lavafeld Eldhraun zum Nationalpark Skaftafell. Sehenswert

ist der Wasserfall Svartifoss und die Gletscherlagune Jökulsarlon

(fakultativ Bootsfahrt möglich).

Übernachtung nahe Höfn (ca. 270km).

4. Tag:

Über den Ort Höfn zum Pass Almannaskard mit Blick auf den Gletscher

Vatna jökull. Fahrt entlang der einsamen Ostfjorde. Übernachtung

nahe Egilsstadir (ca. 250km).

5. Tag:

Weiterfahrt in das Naturparadies am See Myvatn. 2 Übernachtungen

nahe dem Myvatn (ca. 240km).

6. Tag:

Dieser Tag steht ganz im Zeichen der aktiven Vulkanzone rund um den

Myvatn: dampfende Erdspalten, Solfatarenfelder, Vulkankegel, skurrile

Lavaburgen - aber auch fruchtbare, saftig grüne Wiesen. Entspannen

Sie sich nach einem abwechslungsreichen Tag im geothermalen

Naturbad nahe dem Myvatn.

7. Tag:

Besuch von Akureyri. Auf dem weiteren Weg liegen das Heimatmuseum

Glaumbaer und die Halbinsel Vatnsnes. Übernachtung nahe

Skagafjördur (ca. 210km).

8. Tag:

Fahrt in das Gebiet Borgarfjördur mit dem Vulkankrater Grabrok,

dem historischen Ort Reykholt, sowie den Wasserfällen. Übernachtung

in Reykjavik.

9. Tag:

Morgens Fahrt zum Flughafen Reykjavik und Abgabe des Mietwagens.

Flug mit Air Iceland nach Kulusuk. Im Anschluss daran Helikopterflug

nach Tasiilaq, Transfer zum Gästehaus. Sie erhalten erste,

interessante Informationen über Land, Leute und Kultur dieser Region

und ausführliche Details über die Ausflugsmöglichkeiten während Ihres

Aufenthaltes in Tasiilaq.

10. Tag:

Während eines geführten Rundganges durch den Ort Tasiilaq besichtigen

Sie den kleinen Fischereihafen, das Museum und das rekonstruierte

Erdhaus. Anschließend besuchen Sie eine Schnitzwerkstatt, in

der Grönländer nach alten Traditionen aus Horn und Knochen Figuren

und Tupilaks schnitzen, sowie eine Fellnäherei.

11. Tag:

Heute unternehmen Sie einen Bootsausflug (inkl.) zwischen treibenden

Eisschollen und Eisbergen des Polarstromes. Das Boot verlässt

den geschützten Fjord und gleitet sicher zwischen den Eisbergen hindurch.

Die Fahrt (6 - 8 Std.) könnte in den Johan Petersen Fjord zu

den gigantischen Eisbrüchen aus 1.000m Höhe führen, doch auch ein

anderer interessanter Bootsausflug kann alternativ stattfinden. Im Juli

und August halten sich in diesen Gewässern gerne Minkwale, Buckelwale,

Killerwale und Finnwale auf.

12. - 13. Tag:

Für diese Tage haben wir kein festes Ausflugsprogramm vorgesehen.

Sie können sich je nach Wetter, Lust und Laune verschiedenen

Ausflügen anschließen und diese bei unserer Agentur vor Ort buchen

(Mindestteilnehmer vor Ort 4 Pers.).

• Bootsfahrt nach Ikatek, einer kleinen Siedlung auf einer Insel im

Sermilik Eisfjord. Auf der Weiterfahrt besuchen Sie historische

Erdhäuser von Pupik, Akernernak oder Ukeriavajik. Ca. 6 - 8 Std.

Preis 115,- Euro.

• Reise zur Gletscherfront des Knud Rasmussen oder Karale Gletschers

bei Sermiligaaq. Hier erleben Sie mit etwas Glück die Geburt

eines Eisberges, wie er im Wasser untertaucht und blau schimmernd

aus den Fluten emporsteigt. Ca. 8 - 10 Std.. Preis 136,- Euro.

• Bootsfahrt um die gesamte Insel Amassalik. Sie besuchen das

Dorf Ikatek und die Erdhäuser von Pupik und Akernernak. Das Boot

schlängelt sich durch den eisgefüllten Sermilik Eisfjord zum Jägerdorf

Tiniteqilaq, das mit etwa 120 Einwohnern eine der größeren

Siedlungen außerhalb Tasiilaqs ist. Ca. 8 Std. Preis 136,- Euro.

• Fahrt in den faszinierenden Johann Petersen Fjord. 5 - 6 Eisströme

speisen mit unzähligen kleinen und großen, prächtig gefärbten

Eisbergen den Fjord. Ca. 6 - 8 Std. Preis 136,- Euro.

• Bootsfahrt entlang der Küste südwärts durch den Sermilik Fjord

nach Nagtiviit, dem Ausgangsort für zahlreiche Expeditionsteams

zur Überquerung des Inlandeises. Ca. 6 - 8 Std.. Preis 136,- Euro.

Skogafoss, Island

14. Tag:

Transfer zum Heliport, Flug nach Kulusuk und Rückflug nach Reykjavik.

Transfer zur Unterkunft in Reykjavik. Übernachtung.

15. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik. Rückflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

In den isländischen Farm-Gästehäusern und Hotels außerhalb von

Reykjavik erhalten Sie auf Wunsch Abendessen. Die Durchführung

von Ausflügen in Grönland ist stark wetterabhängig. Die Bootsausflüge

werden mit kleinen, offenen Booten durchgeführt. Bei wetterbedingten

(Höhere Gewalt) Flugverspätungen von/nach Grönland übernimmt Air

Iceland nicht die entstehenden Zusatzkosten für Übernachtung und

Verpflegung, diese Kosten müssen vom Reisenden selbst bezahlt

werden. Der Reiseablauf in Island kann auch durch Ihre individuelle

Wunschroute ersetzt oder ergänzt werden. Mietwagen in Island: Fahrzeugkategorien

und Mietbedingungen siehe Seite 21

Leistungen:

• Icelandair Linienflüge (Economy) nach Keflavik und zurück

• 8 Tage Mietwagen ab 1.Tag Flughafen Keflavik bis 9.Tag Flughafen

Reykjavik inkl. unbegr. km und Haftpflicht-/CDW-Versicherung

• Anmietgebühr Flughafen Keflavik

• 9 Nächte inkl. Frühstück in Island (1.-9. & 14./15. Tag) in

Gästehäusern/Farmen/Hotels im DZ ohne DU/WC oder

Gästehäusern/Farmen/Hotels im DZ mit DU/WC

• Air Iceland Flüge Reykjavik - Kulusuk - Reykjavik

• Air Greenland Heliflüge Kulusuk - Tasiilaq - Kulusuk

• Transfers in Grönland • Ortsrundgang inkl. Museumsbesuch

• 5 Nächte in Tasiilaq im Gästehaus im 2-Bettzimmer ohne

DU/WC oder im DZ mit DU/WC

• Halbpension ab Abendessen 9.Tag bis Frühstück 14.Tag

• 1 Bootsausflug 6-8 Std. inkl. Lunchpaket

• deutschspr. örtl. Betreuung nur in Tasiilaq

• 1 Straßenkarte Island & 1 Reiseführer Grönland pro PKW

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- und Abendessen Island, Mittagessen Grönland

• Getränke • Reisebetreuung Island • Fakultative Ausflüge

• Mietwagen-Selbstbeteiligung im Schadensfall 1.260,- Euro

• Benzin (Mietwagen Island) • Eintrittsgelder

• Getränke und Essen auf allen Flügen • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

ab Frankfurt, München, Hamburg, Zürich: Di, Do 03.06. - 21.08.

Reisepreise pro Person:

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Keflavik):

4 Pers./2 DZ & Fahrzeugkategorie. N: 3.130,-

3 Pers./DZ & extra Bett & Fahrzeugkategorie. B: 3.170,-

2 Pers./DZ & Fahrzeugkategorie. Z: 3.285,-

1 Pers./EZ & Fahrzeugkategorie. Z: 4.235,-

Flugzuschlag:

ab Zürich (Direktflüge Keflavik): 60,-

Zuschläge:

DZ/DU/WC p. P. (14 Nächte): 476,-

EZ/DU/WC. (14 Nächte): 970,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p.P./2.Kl.: 100,-

Preise ab anderen Abflugsorten sowie

für eine andere Mietwagenkategorie auf Anfrage.

36


Feuer & Eis - Island & Grönland

• 13 Tage individuelle Rundreise mit Hotelkomfort

• REYKJAVIK 3 Ausflüge auf der Feuerinsel inkl.

• NUUK

Grönlands Hauptstadt, Kultur & Geschichte

• KANGERLUSSUAQ Inlandeis, Moschusochsen Revier

• ILULISSAT Gletscher & Eisberge, inklusive Eisfjord Bootsausflug

1. Tag:

Flug nach Keflavik/Island. Transfer zum Hotel in Reykjavik. 4 Übernachtungen.

2. Tag:

Bei einer ca. 3-stündigen Stadtrundfahrt lernen Sie die interessantesten

Sehenswürdigkeiten der nördlichsten Hauptstadt der Welt

kennen. Sie sehen die Altstadt mit den bunten Häusern, das Höfdi

Haus, die Hallgrimskirche, das Rathaus, das Parlamentsgebäude

und vieles mehr. Nachmittag zur freien Verfügung. Am frühen Abend

fahren Sie durch die kargen Lavafelder der Halbinsel Reykjanes zur

„Blauen Lagune“, wo Sie im warmen Wasser unter freiem Himmel ein

entspannendes Bad nehmen können (Eintritt inkl.).

3. Tag:

Tagesausflug zum bekannten Wasserfall Gullfoss, dessen Wassermassen

unge bändigt in die Tiefe stürzen, und zu den Geysiren im

Hochtemperaturgebiet Haukadalur. Hier schleudert der aktive Geysir

Strokkur seine Wasserfontäne alle 3 - 5 Minuten in die Höhe. Abgerundet

wird dieser erlebnisreiche Tag mit einem Besuch von Thingvellir,

der historischen Parlamentsstätte in herrlicher Landschaft geprägt

von zerklüfteten, schwarzen Lavaformationen.

4. Tag:

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Folgende fakultativen

Ausflüge können mit Ihrer Reiseanmeldung gebucht werden.

• Tagesausflug entlang der faszinierenden Südküste, zwischen

hoch aufsteigenden Bergen und fruchtbarem Farmland. Sie sehen

die Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogafoss, die schwarzen

Sandstrände bei Vik sowie den Felsen von Dyrholaey und die

Gletscherzunge Solheimajökull. Ein Besuch im Heimatmuseum in

Skogar ist inkl.. Dauer 10 Std., ab mind. 2 Pers., Preis 84,- Euro.

• Tageausflug mit einem 4x4 Super-Jeep in das farbenprächtige

Landmannalaugar Tal, über Schotterstraßen und Pisten sowie

durch Flüsse hindurch ins Hochland und vorbei am Vulkan Hekla.

Unterwegs Stopp beim Wasserfall Hjalparfoss. In Landmannalaugar

können Sie im warmen Flusslauf ein Bad nehmen, daher sollten Sie

Ihre Badesachen einpacken. Dauer 10-12 Std., ab mind. 2 Pers.,

Preis 260,- Euro.

5. Tag:

Vormittags Transfer zum Stadtflughafen Reykjavik, Flug in etwa

3 Std. nach Nuuk. Transfer zum Hotel. 2 Übernachtungen im Hotel

Hans Egede (4*) im Zentrum von Nuuk. Die Hauptstadt von Grönland

liegt auf einer großen Halbinsel an der Mündung des Nuuk Fjords.

Nuuk ist eine pulsierende Kleinstadt, in der Tradition und Gegenwart

sich auf ganz besondere Art begegnen. Bei einer Stadtrundfahrt (inkl.)

sehen Sie den Hafen mit hübschen, alten Gebäuden sowie eine Verkaufsstelle

für den täglichen Fischfang und unweit davon entfernt die

modernen Büro- und Geschäftsgebäude. Nuuk ist die älteste Stadt

Grönlands, gegründet wurde sie 1728 durch Hans Egede. Die Hauptstadt

Grönlands liegt in Mitten einer herrlichen Natur landschaft. Im

Fjord treiben zahlreiche Eisberge, mit etwas Glück kann man Robben

Moschusochse, Grönland

und Wale während der Bootstouren (fakultativ) beobachten. Im Nuuk

Fjord befinden sich alte Siedlungen, Ruinen aus der Wikingerzeit, aufgegebene

Ortschaften und viele Jagdhütten.

6. Tag:

Dieser Tag steht zur freien Verfügung und kann für Besichtigungen

sowie fakultative Ausflüge genutzt werden. Ein Besuch (50,-DKK) des

vor wenigen Jahren eröffneten „Nuuk Art Museum“ (www.kunstmuseum.gl)

mit alten und modernen Kunstgegenständen der Grönländer

gibt interessante Einblicke. Ebenfalls einen Besuch (30,- DKK) wert ist

das „Greenland National Museum“ (www.natmus.gl) mit den bekannten

Mumien aus dem Uummannaq Bezirk und vielen traditionellen

Gegenständen und Funden aus ganz Grönland. Fakultativ Gelegenheit

zu einer Bootsfahrt bei der Sie entlang der Küste und im Fjord

nach Walen Ausschau halten können. Meist halten sich Buckelwale in

den Gewässern rund um Nuuk auf und ganz nebenbei können Sie die

wunderschöne Fjordlandschaft genießen. Dauer ca. 4 Std., ab mind. 6

Personen. Preis 90,-Euro.

7. Tag:

Vormittags Transfer zum Flughafen in Nuuk und Flug nach Kangerlussuaq.

Sie übernachten im Hotel Kangerlussuaq, einziges Hotel

des Ortes. Von Kangerlussuaq aus fahren Sie mit einem geländegängigen

Bus auf einer Sand- und Schotterpiste durch die Tundra Landschaft

ins Landesinnere zum Inlandeis. Ziel ist der mächtige Russell

Gletscher oder der Aussichtspunkt „Point 660“ (je nach Witterungsbedingungen),

von wo aus Sie die Abbruchkante des Inlandeises

beobachten und in aller Ruhe diese Kulisse genießen können.

8. Tag:

Weiterflug von Kangerlussuaq aus nach Ilulissat. Die Stadt Ilulissat

mit ihren ca. 4600 Einwohnern und gut 6000 Schlittenhunden liegt

unmittelbar am Ilulissat Eisfjord. Transfer zum Hotel, 4 Übernachtungen.

Für den Nachmittag empfehlen wir Ihnen einen Rundgang durch

Ilulissat mit dem Besuch des Fischereihafens und des Knut Rasmussen

Museums.

9. - 11. Tag:

Entdecken Sie in diesen Tagen die einzigartige Region rund um Ilulissat.

Besichtigen Sie auf eigene Faust bei einer leichten Wanderung

das Sermermiut Tal mit den Resten einer ehemaligen Eskimosiedlung.

Von diesem Tal aus haben Sie einen herrlichen Blick auf die

Eisberge des Ilulissat Eisfjords. An einem der kommenden 3 Abende

unternehmen Sie einen Bootsausflug (inkl.) zum faszinierenden

Eisfjord - eine einmalige arktische Welt mit schimmernden Eisbergen

in allen Größen und Formen. Wir empfehlen Ihnen für die Zeit Ihres

Aufenthalts in Ilulissat folgende fakultativen Ausflüge. Aus Kapazitätsgründen

ist es ratsam, diese Ausflüge bereits zusammen mit der Reise

zu buchen. Die Buchung dieser Ausflüge ist bis 6 Wochen vor Abreise

vorbehaltlich der Verfügbarkeit möglich.

• Bootsausflug Eqi Sermia Gletscher (ca. 9-10 Std.), anschließend

Besuch der kleinen Siedlung Ataa auf der Arve Prinsens Insel. Ab

mind. 8 Pers.. Preis inkl. Essen: 280,- Euro.

• Bootsausflug (ca. 4-5 Std.) zur ca. 15 Kilometer nördlich von Ilulissat

gelegenen Siedlung Oqaatsut (dän. Rodebay). Es bieten sich hier

viele Möglichkeiten zum Fotografieren.

Ab mind. 6 Pers., Preis inkl. Lunchpaket: 150,- Euro

• Fotosafari mit dem Kleinflugzeug über den Eisfjord und Ilulissat.

Ab mind. 4, Pers., Flugzeit ca. 35 Min. Preis inkl. 30 Euro nicht

erstattbarer Buchungsgebühr: 237,- Euro

• Einstündiger Rundflug mit dem Kleinflugzeug über den Eis fjord,

Isua Gletscher und die Inlandeis Randzone.

Ab mind. 4 Pers., Flugzeit ca. 1 Std. Preis inkl. 30 Euro nicht

erstattbarer Buchungsgebühr: 359,- Euro

12. Tag:

Transfer zum Flughafen Ilulissat und mittags Flug nach Reykjavik,

Ankunft gegen Abend. Transfer zum Hotel in Reykjavik. Übernachtung.

13. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik. Heimflug

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Bei unseren örtlichen Agenturen in Island und Grönland erhalten Sie

während Ihres Aufenthaltes auf Wunsch gerne Informationen über zusätzliche

Ausflüge. Eine Reiseleitung begleitet diese Reise nicht. Alle

Hotels in Grönland sind keine klassischen Ferienhotels, sondern nur

Stadt- und Businesshotels mit verschiedenen Standards. Ausflüge in

Island und in Grönland mit örtlicher, englischsprachiger Reiseleitung.

Änderungen des Programmablaufes bedingt durch arktische

Wetterbedingungen sind möglich.

Leistungen:

• Icelandair Linienflüge (Economy) nach Keflavik und zurück

• Air Iceland Flüge Reykjavik - Nuuk / Ilulissat - Reykjavik

• Air Greenland Inlandsflüge Nuuk - Kangerlussuaq - Ilulissat

• alle Transfers in Island und Grönland • alle Flugsteuern

• 5 Nächte inkl. Frühstück im zentralen Hotel in Reykjavik

im DZ/DU/WC

• 7 Nächte inkl. Frühstück in Hotels in Grönland im

2-Bettzimmer/DU/WC

• Ausflüge Island: Stadtrundfahrt Reykjavik, Blaue Lagune,

Gullfoss & Geysir

• Ausflüge Grönland: Stadtrundfahrt Nuuk, Inlandeis

Kangerlussuaq, Ilulissat Eisfjord

• pro Zimmer ein Dumont Reiseführer Grönland

• Landkarte Island • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen • Getränke • Fakultative Ausflüge

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

26.06. - 08.07. 03.07. - 15.07. 10.07. - 22.07.

17.07. - 29.07. 24.07. - 05.08. 31.07. - 12.08.

07.08. - 19.08. 14.08. - 26.08.

Reisepreise pro Person:

ab Frankfurt, München, Hamburg (Direktflüge Keflavik): 3.975,-

Zuschlag:

Einzelzimmer: 850,-

Flugzuschläge:

ab Zürich (Direktflüge Keflavik): 60,-

ab Hannover, Berlin, Düsseldorf

(SAS/Icelandair via Kopenhagen): 230,-

ab Wien (AUA/Icelandair via Kopenhagen o. Frankfurt): 260,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

37

Grönland


Island & Ilulissat - arktische Traumziele

• 13/14 Tage, Gästehäuser oder Hotels

• Island PKW-Rundreise, auch individuelle Wunschroute buchbar!

• Ilulissat, kalbende Gletscher, Bootstouren, Rundflüge

• Inklusive Bootausflug Ilulissat Eisfjord

• Verlängerung und zusätzliche Bausteinprogramme möglich

Grönland

ISLAND, die Insel aus Feuer und Eis und ILULISSAT in Westgrönland

zwei arktische Traumziele. Mit dem Mietwagen erkunden Sie zuerst

auf eigene Faust die Naturschönheiten Islands. Anschließend fliegen

Sie ab Reykjavik in nur 3 Stunden nach Ilulissat, der Stadt am weltbekannten

Eisfjord. Ilulissat ist der ideale Ausgangspunkt für erlebnisreiche

Ausflüge mit Booten oder mit einem Kleinflugzeug zu den

faszinierenden arktischen Landschaften Grönlands, den Eisbergen

und Gletschern.

1. Tag:

Flug nach Keflavik, Mietwagenübernahme am Flughafen und Fahrt

zur nahen Unterkunft (ca. 15km). Bademöglichkeit (ca. 20,- Euro) in

der „Blauen Lagune“ in Grindavik.

2. Tag:

Sie beginnen mit dem Besuch des Nationalparks Thingvellir einem,

sowohl geologisch als auch historisch interessanten Ort. Hier wurde bereits

930 n. Chr. das erste demokratische Parlament der Welt gewählt.

Richtung Westen geht es in das Gebiet Borgarfjördur mit seinen

Lava Wasserfällen und Heißwasserquellen.

Übernachtung im Nordwesten.

3. Tag:

Weiter nach Akureyri, der Hauptstadt des Nordens. Neben dem

hübschen Hafen empfiehlt sich ein Besuch des botanischen Gartens.

Beeindruckend ist der Godafoss, der „Wasserfall der Götter“, auf dem

Weg zum Myvatn Gebiet, einer aktiven Vulkanzone mit Pseudokratern,

Schwefelquellen, bizarren Lava Formationen sowie fruchtbaren

Ebenen. Hier erwartet Sie eine abwechslungsreiche Landschaft mit

vielfältigem Vogelleben. Übernachtung Myvatn Gebiet.

4. Tag:

Nach der Umrundung der Halbinsel Tjörnes gelangen Sie zur geologisch

interessanten Schlucht Asbyrgi, umgeben von 100 m hohen

Felswänden. Besichtigen Sie Dettifoss, den mächtigsten Wasserfall

Europas, bevor Sie durch die unbewohnten und wüstenähnlichen

Gegen den der Mödrudalsöraefi in die Region von Egilsstadir im

Osten weiterfahren. Übernachtung Ostisland.

5. Tag:

Der Osten besticht durch seine beeindruckende Fjordlandschaft. Auf

dem Weg Richtung Höfn haben Sie bei gutem Wetter eine wunderschöne

Aussicht auf Europas größten Gletscher, den Vatnajökull.

Übernachtung in der Region.

6. Tag:

Der Vatnajökull ist heute Ihr ständiger Wegbegleiter. Die beeindruckende

Gletscherlagune Jökulsarlon lädt zu einer Bootsfahrt (fakultativ

ca. 30,- Euro) ein. Unmittelbar an der Ringstraße liegt der Nationalpark

Skaftafell mit seinem, in Basaltsäulen gerahmten, Wasserfall

Papageitaucher

Svartifoss. Auf dem Weg nach Vik, der südlichsten Ortschaft Islands,

durchqueren Sie eine der größten Sanderebenen, die Skeidararsandur.

Übernachtung Südisland.

7. Tag:

An der Südküste lohnt sich ein Besuch der Wasserfälle Skogafoss

und Seljalandsfoss. Bestaunen Sie den bekannten Wasserfall Gullfoss

und die Geysire im Haukadalur bevor Sie weiter nach Reykjavik

fahren. Besichtigen Sie die Altstadt von Reykjavik und bummeln Sie

durch die Einkaufsgassen. Übernachtung in Reykjavik.

8. Tag:

Vormittags Fahrt zum Flughafen Reykjavik und Abgabe des Mietwagens.

Flug von Reykjavik direkt nach Ilulissat in Westgrönland, der

Stadt am Eisfjord. Transfer zur Unterkunft. 4 Übernachtungen. Für

den Nachmittag empfehlen wir Ihnen die Besichtigung von Ilulissat

mit dem Knud Rasmussen Museum, der alten Zions Kirche und dem

Fischereihafen.

9. Tag:

Besuchen Sie bei einer einfachen Wanderung das Sermermiut Tal,

von wo Sie einen herrlichen Blick auf die weißen Zacken der Eisberge

im Eisfjord genießen. Wenn Sie etwas weiter auf eine nahe Hügelkette

wandern, stehen Sie direkt am Eisfjord. Abends unternehmen Sie

einen ca. 2-stündigen Bootsausflug (inkl.) in den Ilulissat Eisfjord

und erleben aus nächster Nähe die grandiosen Eisgebilde im sanften

Licht der Mitternachtssonne.

10. - 11. Tag:

Diese Tage stehen zur freien Verfügung.

Ilulissat bietet interessante, fakultative Ausflüge (Stand 10/13):

• Bootsausflug Rodebay inkl. Lunchpaket (ca. 5 Std.).

Ab mind. 6 Pers.: 150,- Euro.

• Bootsausflug Eqi Sermia inkl. Stopp und Essen im Sommercamp

Ataa (ca. 9-10 Std.). Ab mind. 8 Pers.: 280,- Euro.

• Bootsausflug Walbeobachtung inkl. Lunchpaket (ca. 5 Std., Juli-

Sept.). Ab mind. 5 Pers.: 145,- Euro.

• Fotosafari mit einem kleinen Flugzeug über den Eisfjord und

Ilulissat. Ab mind. 4, Pers., Flugzeit ca. 35 Min..

Preis inkl. 30 Euro nicht erstattbarer Buchungsgebühr: 237,- Euro

• Einstündiger Rundflug mit dem Kleinflugzeug über den Eis fjord,

Isua Gletscher und die Inlandeis Randzone.

Ab mind. 4 Pers., Flugzeit ca. 1 Std. Preis inkl. 30 Euro nicht

erstattbarer Buchungsgebühr: 359,- Euro.

12. Tag:

Transfer zum Flughafen in Ilulissat und anschließend Rückflug nach

Reykjavik. Transfer zur Unterkunft in Reykjavik. Übernachtung.

13. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik. Rückflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

In den isländischen Farm-Gästehäusern und Hotels außerhalb von

Reykjavik erhalten Sie auf Wunsch auch Abendessen. Die Durchführung

von Ausflügen in Grönland ist sehr abhängig vom Wetter. Bei

Reisebeginn donnerstags sind 5 Nächte in Ilulissat enthalten und die

Reisedauer beträgt 14 Tage. Wir empfehlen aus Kapazitätsgründen

fakultative Ausflüge frühzeitig vorauszubuchen Vorausbuchung bis 6

Wochen vor Abreise vorbehaltlich der Verfügbarkeit möglich.

Routenskizze des Islandteils dieser Reise ist identisch mit der PKW

Rundreise Island Kompakt auf Seite 15.

Eine individuelle Wunschroute erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Mietwagen in Island: Fahrzeugkategorien und Mietbedingungen finden

Sie auf der Seite 21.

Leistungen:

• Icelandair Linienflüge (Economy) nach Keflavik und zurück

• Air Iceland Flüge Reykjavik - Ilulissat - Reykjavik

• alle Flugsteuern

• 7 Tage Mietwagen der Kategorie Z ab 1.Tag Flughafen Keflavik

bis 8.Tag Flughafen Reykjavik inkl. unbegr. km, Haftpflichtversicherung

und CDW-Versicherung

• Anmietgebühr Flughafen Keflavik

• 8 Nächte inkl. Frühstück in Island (1.-8. & 12./13. Tag) in

Gästehäusern/ Farmen/Hotels im DZ ohne DU/WC oder

Gästehäusern/ Farmen/Hotels im DZ/DU/WC

• Transfers Flughafen Ilulissat - Unterkunft und zurück

• 4 oder 5 Nächte inkl. Frühstück in Ilulissat in Privatunterkunft im

2-Bettzimmer ohne DU/WC oder Hotel im DZ/DU/WC

• 1 Straßenkarte Island & 1 Dumont Reiseführer Grönland pro PKW

• Bootsausflug Ilulissat Eisfjord

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- und Abendessen sowie Getränke • Eintrittsgelder

• Mietwagenselbstbeteiligung im Schadensfall 1.260,- Euro

• Benzin (Mietwagen Island) • Fakultative Ausflüge

• Essen und Getränke auf allen Flügen

• Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

ab Frankfurt, München: Di 03.06. - 19.08.

ab Frankfurt, München, Hamburg, Zürich: Do* 05.06. - 21.08.

* 14 Tage Reise inkl. 5 Nächte in Ilulissat

Reisepreise pro Person ab Frankfurt, München, Hamburg:

13 Tage Reise (Abflug Di)

2 Pers./DZ & Fahrzeugkateg. Z: 2.895,-

1 Pers./EZ & Fahrzeugkateg. Z: 3.770,-

14 Tage Reise (Abflug Do)

2 Pers./DZ & Fahrzeugkateg. Z: 2.980,-

1 Pers./EZ & Fahrzeugkateg. Z: 3.885,-

Flugzuschlag:

ab Zürich: 60,-

Zuschlag für Zimmer mit DU/WC:

13 Tage Reise:

DZ mit DU/WC p. P.: 345,-

EZ mit DU/WC: 640,-

14 Tage Reise:

DZ mit DU/WC p. P.: 390,-

EZ mit DU/WC: 685,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p.P./2.Kl.: 100,-

Preise ab 3 Personen, andere Mietwagenkategorien sowie

Verlängerung in Island und Grönland auf Anfrage möglich.

38


Südgrönland kennen lernen

• 6 Tage Reise ab Island, Hotels & Gästehaus

• Schillernde Eisberge, Grüne Wiesen und faszinierende Fjorde

• Narsarsuaq, Qaqortoq, Igaliko, Qassiarsuq, Brattahlid

• Ideal als Kombination mit unseren Island Reisen

NEU

Tikilluaritsi - Willkommen in Grönland

Dieses herrliche Land mit seinen grünen und blumenreichen Tälern,

tiefen Fjorden in denen gewal tige Eisberge treiben, endlosen Weiten

und riesigen Gletschern entzieht sich unserer Vorstellungskraft und

prägt sich tief ein. Speziell auf dieser Reise werden wir auf die Reste

alter Wikinger-Siedlungen stoßen.

1. Tag:

Flug von Reykjavik nach Narsarsuaq. Transfer zum Hafen, anschließend

bringt Sie ein kleines Linienschiff in ca. 2 Std. durch den Eriks

Fjord nach Qaqortoq. Der Ort Qaqortoq ist das kulturelle und wirtschaftliche

Zentrum in Südgrönland. 2 Nächte im Hotel Qaqortoq.

2. Tag:

Qaqortoq, diese typisch südgrönländische Siedlung mit ihrer traumhaften

Lage in einer Bucht des Julianehabsfjord, mit ihren vielen

bunten Häusern, hinterlässt einen unvergesslichen Eindruck.

Besichtigen Sie die historischen Holzhäuser aus der Kolonialzeit,

den Fischereihafen und die alte, ebenfalls aus Holz erbaute Erlöser-

Kirche. Fakultativ haben Sie die Möglichkeit an folgendem Ausflug

teilzunehmen:

• Bootsausflug zu den Ruinen der Hvalsey Kirche aus der Wikingerzeit.

Dauer ca. 3-4 Std., ab mind. 4 Personen. Preis: 83,- Euro.

3. Tag:

Bootsfahrt durch die Fjordlandschaft Südgrönlands, entlang der roten

Sandsteinküste in den Eriks Fjord. An der Landzunge von Itelleq legt

das Boot an und Sie wandern (ca. 1,5 Std.) auf dem historischen Kongevej

nach Igaliko.

Hier befindet sich der ehemalige Bischofssitz Gardar, eines der interessantesten

Zeugnisse der Wikinger aus dem 12. Jahrhundert.

2 Nächte in der Gästefarm Igaliko.

4. Tag:

Von Igaliko aus gibt es mehrere gute Wandermöglichkeiten. Gehen

Sie auf Entdeckungstour in diesem landschaftlich abwechslungsreichen

Gebiet mit grünen Weiden, weiten Tälern und malerischen

Fjorden. Von den leicht zu erreichenden Hochebenen rund um Igaliko

bieten sich Ihnen unvergessliche Ausblicke auf die treibenden Eisberge

in den Fjorden.

5. Tag:

Heute bringt Sie das Boot über den Eriks Fjord nach Qassiarsuk,

einer Schafzüchtersiedlung auf der Narsaq Halbinsel. Qassiarsuk,

das ehemalige „Brattahlid“, wurde vor über 1000 Jahren durch die

aus Island kommenden Wikinger besiedelt. Besichtigen Sie die noch

erkennbaren Fundamente der Nordmänner Siedlung mit der restaurierten

Farm von „Erik dem Roten“ und der Thjodhilds Kirche (Eintritt

Museum inkl.). Weiterfahrt nach Narsarsuaq, wo Sie eine Nacht im

Hotel Narsarsuaq verbringen.

6. Tag:

Morgens unternehmen Sie einen erlebnisreichen Bootsausflug durch

den Qooroq Eisfjord zum Qooroq Gletscher (ca. 3 Std.). Von der

Abbruchkante des Gletschers treiben zahlreiche kleine und große Eisberge

auf dem Qooroq Fjord und Eriks Fjord auf das offene Meer

hinaus. Im Anschluss an den Bootsausflug Transfer zum Flughafen in

Narsarsuaq und Rückflug nach Reykjavik.

ab/bis Island

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Eine Reiseleitung begleitet diese Reise nicht. Unsere örtliche Agentur

ist englischsprachig, teils aber auch deutschsprachig. Hier erhalten

Sie nach Ihrer Ankunft in Narsarsuaq ausführliche Informationen über

zusätzliche, vor Ort angebotene Ausflüge. In allen Unterkünften besteht

bei dieser Reise die Möglichkeit Mittag- & Abendessen zu bekommen.

Die Ausflüge mit Booten sind in Grönland sehr vom Wetter

abhängig. Programmänderungen bedingt durch arktische Wetterbedingungen

sind möglich.

Grönland

Wikingerstatue am Eriks Fjord

Leistungen:

• Air Iceland Linienflüge Reykjavik nach Narsarsuaq & zurück

• alle Transfers in Grönland

• 3 Nächte in Hotels im DZ/DU/WC inkl. Frühstück

• 2 Nächte Gästefarm Igaliko im DZ (ohne DU/WC) inkl. Frühstück

• Bootsfahrten und Bootstransfers laut Programm

• Bootsausflug Qooroq Gletscher

• Eintritt Museum Qassiarsuk

• alle Flugsteuern

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen (ca. 250,- Euro)

• Fakultative Ausflüge

• Getränke & Mahlzeiten auf den Flügen

• Reiseversicherungen

Reisetermine 2014: Do, Sa 03.07. - 28.08.

Reisepreise pro Person:

ab Reykjavik: 1.625,-

Zuschlag:

Einzelzimmer: 295,-

39


Bausteinprogramme

ab Ilulissat

• Gestalten Sie mit den Bausteinen Ihren individuellen Aufenthalt

• Diese Programme können meist miteinander kombiniert werden.

Zusätzliche Übernachtungen und Flüge können passend dazu gebucht werden

• Fragen Sie uns, wir sind Ihnen gerne bei der Realisierung Ihrer Wünsche behilflich

Uummannaq

2 & 3 & 4 Tage

Disko Insel

3 & 4 Tage

Das grönländische Dorf Uummannaq, gleichbedeutend mit „das Herz“, liegt am Fuße des herzförmigen

1175m hohen Berges und zählt zu den schönst gelegenen Siedlungen in Westgrönland. Schon der

Flug über die nördliche Disko Bucht, die eisgefüllten Fjorde und die Nuusuaq Halbinsel ist ein Erlebnis.

Die Insel Uummannaq ist umgeben von im Fjord treibenden Eisbergen in allen Größen, Formen und

schillernden Farben. Sie wohnen in Uummannaq in einem Ferienhaus mit Terrasse in 2-Bettzimmern,

sanitäre Einrichtung (Dusche/WC) im Haus, Küche.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Sofortige Bezahlung nach Buchungsbestätigung. Stornogebühr durch die Flugtarife 100%.

Reisetermine:

2 Tage: montags, dienstags, mittwochs, donnerstags 16.06. - 21.08.

3 Tage: montags, dienstags, mittwochs 16.06. - 20.08.

4 Tage: montags, dienstags, freitags 16.06. - 22.08.

Die riesige Disko Insel in der gleichnamigen Disko Bucht ist vulkanischen Ursprungs, mit einer

üppigen arktischen Pflanzenwelt. Auf der Disko Insel bietet sich in Westgrönland die im Sommer

einzige Möglichkeit zu einer Fahrt auf einem grönländischen Hundeschlitten.

Mögliche Ausflüge:

• Tagesausflug (20.06. - 10.08.): Geführte Wanderung auf den/vom Gletscher (jew. 3-4 Std.), inkl.

Hundeschlittenfahrt (ca. 1 Std.). Preis: 200,- Euro

• 2 Tage Ausflug (20.06. - 10.08.) Geführte Wanderung auf/vom Gletscher (jew. 3-4 Std.),

1 Hüttenübernachtung im Gletschercamp inkl. Schlafsack, Verpflegung,

Hundeschlittenfahrt (ca. 1 Std.). Nur mit Vorausbuchung möglich. Preis: 310,- Euro

• Walbeobachtungsfahrt (ca. 5-6 Std., Juli - Sept.). Mind. 6 Pers., Preis inkl. Lunch: 165,- Euro

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Ausdauer und Trittsicherheit sind für die Wanderung auf den Gletscher erforderlich.

Grönland

Leistungen:

• Linienflüge Air Greenland Ilulissat - Qaarsut - Uummannaq & zurück • alle Flugsteuern

• 1, 2 oder 3 Nächte im Ferienhaus im 2-Bettzimmer inkl. Bettwäsche

Nicht enthalten:

• Transfers in Ilulissat & Uummannaq • Verpflegung • Getränke

Reisepreise pro Person:

2 Tage: 2-Bettzimmer: 585,- EZ-Zuschlag: 80,-

3 Tage: 2-Bettzimmer: 655,- EZ-Zuschlag: 160,-

4 Tage: 2-Bettzimmer: 725,- EZ-Zuschlag: 240,-

Eqip Sermia Gletscher (Verl. möglich)

2 Tage

Das Ausflugsboot bringt Sie in Richtung Norden, durch die Eisberge der Disko Bucht, zu den Ferienhütten

„Glacier Lodge Eqi“. Die Standard-Ferienhütten verfügen über 2 Betten, Sofa, eigene Toilette,

Heizung und einen Balkon. Kein Strom in den Hütten. Waschgelegenheiten finden Sie in einer separaten

Hütte. Die Komfort-Ferienhütten sind zusätzlich mit privater Waschgelegenheit ausgestattet. Das

kleine Restaurant „Cafe Victor“, bietet ein komplettes Angebot an Speisen und Getränken. Die Hütten

liegen in unmittelbarer Nähe und Sichtweite der Abbruchkante des Eqip Sermia Gletschers. Von den

Hütten aus können Sie die Eisberge im Fjord beobachten sowie eine atemberaubende Landschaft

erleben. Eine individuelle Verlängerung ist möglich.

Mögliche Ausflüge:

• Wanderung ca. 4 Std. zur Lagune und der Moräne mit Ausblick auf den Gletscher Preis: 63,- Euro

• 2-tägige Wanderung zum / auf das Inlandeis (jeden 2. Tag vom 01.07.-15.08.). Zeltübernachtung in

Gletschernähe. Ausdauer u. Trittsicherheit erforderlich. Inkl. Führer, Sicherheitsausrüstung,

Zeltübernachtung, Isomatte, Schlafsack, Verpflegung. Preis: 249,- Euro

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Sofortige Bezahlung nach Buchungsbestätigung. Stornogebühr bis 100%.

Reisetermine: täglich 22.06. - 30.08.

Leistungen:

• Bootstransfers Ilulissat - Eqi - Ilulissat • Frühstück

• 1 Nacht in einfacher Ferienhütte bei Belegung mit 1 oder 2 Pers.inkl. Bettwäsche, Handtuch

Nicht enthalten:

• Mittag- ( ca. 18,-Euro) & Abendessen Buffet ( ca. 45,-Euro)

• Transfers in Ilulissat • Getränke • fakultative Ausflüge

Reisepreise pro Person:

Standard-Ferienhütte:

2-Bettbelegung: 405,- Verlängerungsnacht inkl. Frühst.: 140,-

1-Bettbelegung: 525,- Verlängerungsnacht inkl. Frühst.: 260,-

Komfort-Ferienhütte:

2-Bettbelegung: 492,- Verlängerungsnacht inkl. Frühst.: 223,-

1-Bettbelegung: 682,- Verlängerungsnacht inkl. Frühst.: 412,-

Reisetermine:

3 Tage, sonntags 22.06. - 03.08. & mittwochs, freitags 25.06. - 29.08.

4 Tage, sonntags 22.06. - 24.08. & dienstags 24.06. - 05.08.

Leistungen:

• Schiffahrt Ilulissat - Qeqertarsuaq - Ilulissat (Decksklasse)

• 2 oder 3 Nächte im Gästehaus im 2-Bettzimmer ohne DU/WC ohne Frühstück

oder im Hotel im 2-Bettzimmer/DU/WC inkl. Frühstück.

Nicht enthalten:

* Transfers in Ilulissat & Qeqertarsuaq * Verpflegung (außer Frühstück bei Hotelbuchung)

* Fakult. Ausflüge.

Reisepreise pro Person:

3 Tage: DZ (ohne Frühst.): 325,- EZ-Zuschlag: 100,-

4 Tage: DZ (ohne Frühst.): 415,- EZ-Zuschlag: 150,-

3 Tage: DZ/DU/WC/F: 405,- EZ-Zuschlag: 110,-

4 Tage: DZ/DU/WC/F: 485,- EZ-Zuschlag: 165,-

Ataa Camp (Verlängerung möglich)

3 Tage

Das Sommercamp Ataa, mit seinen typisch grönländischen Holzhütten, befindet sich nördlich von

Ilulissat, auf der Arveprinsen Insel. Das in herrlicher Natur gelegene Camp bietet verschiedene

Möglichkeiten, um aktive und zugleich erholsame Ferien zu erleben. Die Unterkünfte bestehen aus 2

einfachen, kleinen Hütten ohne Elektrizität mit mehreren 2- und 4-Bettzimmern (Stockbetten). Trockentoilette

ohne fl. Wasser und Duschen (5,-Euro) sind vorhanden. Die Verpflegung in dem kleinen „Camp-

Restaurant“ beinhaltet teils auch einheimische Spezialitäten. Die atemberaubende Natur ist ideal für

kürzere und längere Wanderungen ab dem Camp. Bei gutem Wetter lohnt sich eine Wanderung auf

einen nahen Aussichtsberg (Trittsicherheit notwendig). Bei klarer Sicht sehen Sie in der Ferne den Eqip

Sermia Gletscher und das Inlandeis. Im Ataa Sund können erlebnisreiche Kajaktouren in Eigenregie

(ohne örtliche Begleitung) unternommen werden. Für Angler bieten die umliegenden Seen und Flüsse

gute Bedingungen.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Die Kajak (Kajak/Paddel/Neoprenanzug/Schuhe und Schwimmweste) sowie Angelausrüstung sind bei

diesem Paket inklusive, aber abhängig von der Tagesverfügbarkeit.

Reisetermine: täglich 15.06. - 30.08.

Leistungen:

• Bootstransfers Ilulissat - Ataa - Ilulissat • Leihausrüstung zum Kajakfahren u. Angeln

• 2 Nächte in Ataa in 4-Bettzimmer oder in 2-Bettzimmer, inkl. Bettwäsche • Vollpension

Nicht enthalten:

• Transfers in Ilulissat • Getränke

Reisepreise pro Person:

4-Bettbelegung: 590,- Verlängerungsnacht inkl. VP: 145,-

2-Bettbelegung: 610,- Verlängerungsnacht inkl. VP: 160,-

40


Kurzreise Ilulissat

ab Island

• Reiseprogramm mit 4 / 5 / 6 / 7 oder 8 Tagen

• Weltkulturerbe - Ilulissat Eisfjord

• Ideal als Kombination mit unseren Island Reisen

• Island Flugpreise & Unterkünfte siehe Seiten 24 - 25

• Kombination mit Bausteinprogrammen auf Seite 40 möglich

Eine ideale Reise als Verlängerungsprogramm mit individuell wähl barer

Reisedauer. Direktflüge ab Reykjavik nach Westgrönland ermöglichen

eine spannende Ergänzung zu Ihrer Islandreise. In Ilulissat stehen mehrere

Hotels mit unterschiedlichen Kategorien zur Verfügung. Zahlreiche

faszinierende Ausflugsmöglichkeiten machen diese Reise zu einem

weiteren Highlight Ihres Urlaubs.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Unsere örtliche Agentur in Ilulissat ist englischsprachig, teils aber

auch deutschsprachig. Hier erhalten Sie auch gerne ausführliche Informationen

über zusätzliche Ausflüge. Die Ausflüge mit Booten und

Helikoptern sind in Grönland sehr vom Wetter abhängig. Programmänderungen

bedingt durch arktische Wetterbedingungen sind möglich.

1. Tag: Anreise

Flug gegen Mittag mit Air Iceland ab dem nationalen Flughafen von

Reykjavik nach Ilulissat. Transfer vom Flughafen zur Unterkunft.

2. - 3./4./5./6. oder 7. Tag:

Aufenthalt zur freien Verfügung in Ilulissat. Es können abhängig von

Verfügbarkeit und Wetter fakultative Ausflüge ab Ilulissat unternommen

werden. Aus Kapazitätsgründen bei den einzelnen Ausflügen empfehlen

wir diese bereits mit der Reiseanmeldung zu buchen. (Stand 10/13)

• Bootsausflug zum Eisfjord: Vom Hafen aus geht es zur Mündung

des Eisfjordes. Hier stranden die gigantischen Eis berge auf einem

Riff. Die riesigen Eisberge bilden eine phantastische Kulisse, in der

man umherfahren und die imposanten Eisriesen beobachten kann.

Dauer ca. 2 Std.. Ab mind. 5 Pers.: Preis: 69,- Euro.

• Bootsausflug abends zum Eisfjord: Erleben Sie den goldenen

Schein der Mitternachtssonne. Sie fahren mit dem Boot zwischen

die Eisberge des Kangia Gletschers, dem produktivsten Gletscher

der nördlichen Halbkugel. Bei Sonnenuntergang „glühen“ die Eisgiganten,

und die vielen Farben im Eis sind ein unvergesslicher

Anblick. Diese Eisberge, im Tageslicht noch kreideweiß, färben sich

jetzt in alle Nuancen, während die Sonne über dem Meer untergeht.

Dauer ca. 2 Std.. Ab mind. 5 Pers.. Preis: 82,- Euro.

• Tagesausflug zum Eqip Sermia: Von Ilulissat aus nordwärts,

nach 3 - 4 Stunden Bootsfahrt erreichen Sie den Eqi Gletscher, und

kreuzen langsam und in sicherem Abstand entlang der Abbruchkante,

hören das Donnern und sehen womöglich das Kalben des Eises. Auf

der Weiterfahrt besuchen Sie die kleine Siedlung Ataa auf der Arve

Prinsens Insel. Nach einem Essen im Sommercamp Rückkehr nach

Ilulissat. Dauer ca. 9-10 Std.. Ab mind. 8 Pers.. Preis: 280,- Euro.

• Siedlungsbesuch Ilimanaq: Sie fahren mit dem Boot an der Mündung

des Ilulissat Eisfjord mit seinen Eisbergen in Richtung Süden.

Nach ca. 2 Stunden erreichen Sie die Siedlung Ilimanaq, deren ca. 100

Bewohner von Jagd und Fischfang leben. Eine typisch grönländische

Siedlung mit bunten Häusern und heulenden Schlittenhunden. Nach

dem Essen bei einer grönländischen Familie, Rückfahrt nach Ilulissat.

Dauer ca. 5 Std.. Ab mind. 6 Pers.. Preis: 150,-Euro.

• Siedlungsbesuch Rodebay: Dieser eindrucksvolle Bootsausflug

führt Sie zur 15 Kilometer nördlich von Ilulissat gelegenen Siedlung

Oqaatsut (Rodebay).

Dauer ca. 5 Std.. Ab mind. 6 Pers.. Preis inkl. Lunchpaket: 150,- Euro.

• Walsafari mit dem Ausflugsboot. Inmitten der Eisberge halten sich

im Sommer regelmäßig Wale auf. Am häufigsten zu beobachten sind

Zwerg-, Buckel- und Finnwale.

Dauer ca. 5 Std., Juli - Sept.. Ab mind. 5 Pers.. Preis: 145,-Euro.

• Fotosafari mit einem Kleinflugzeug über den Eisfjord und Ilulissat.

Ab mind. 4, Pers., Flugzeit ca. 35 Min..

Preis inkl. 30 Euro nicht erstattbarer Buchungsgebühr: 237,- Euro

• Einstündiger Rundflug mit dem Kleinflugzeug über den Eisfjord,

Isua Gletscher und die Inlandeis Randzone. Ab mind. 4 Pers.,

Flugzeit ca. 1 Std..

Preis inkl. 30 Euro nicht erstattbarer Buchungsgebühr: 359,- Euro.

4./5./6./7. oder 8. Tag:

Transfer zum Flughafen in Ilulissat, gegen Nachmittag dann Rückflug

nach Reykjavik, Ankunft gegen Abend.

Hotel Avannaa

Touristenklasse Hotel mit Blick zur Stadt und auf die Bucht in Richtung Flug hafen

gelegen. Gehzeit Zentrum ca. 10 - 15 Minuten. Es stehen 22 DZ mit DU/WC/TV

zur Verfügung, davon 14 Zimmer zusätzlich mit kleiner Teeküche. Ein Teil der

Zimmer ist mit Ausblick zum Fjord. Frühstücksraum mit Balkon.

Hotel Hvide Falk

Hotel mit Flair der guten Mittelklasse im Ortszentrum von Ilulissat. Insgesamt gibt

es 46 DZ mit DU/WC/TV, teils mit Ausblick auf die Disko Bucht und den Hafen.

Das oberste Stockwerk verfügt über einen durchgehenden Balkon. Gemütliches

Hotelrestaurant vor allem bekannt für seine grönl. Spezialitäten.

Hotel ICEFIORD

Das Hotel in zentraler Lage bietet von der Sonnenterrasse einen wunderbaren

Ausblick auf den Eisfjord und die Disko Bucht. Es stehen insgesamt 31 DZ mit

DU/WC/TV zur Verfügung. Alle Zimmer mit Meerblick. Die Zimmer der Standard

PLUS Kategorie im Obergeschoß bieten eine noch schönere Aussicht zur

Bucht. Es gibt ein Restaurant sowie ein gemütliches Cafe mit Lounge. Hier wird

donnerstags (Juni - August) ein „Grönl. Abend - Buffet“ angeboten.

Leistungen:

• Air Iceland Linienflüge Reykjavik nach Ilulissat und zurück

• Transfers in Ilulissat vom/zum Flughafen

• je nach Aufenthaltsdauer, 3 - 7 Nächte im gebuchten Hotel im

DZ/DU/WC inkl. Frühstück

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen • Fakultative Ausflüge

• Getränke & Mahlzeiten auf den Flügen • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

4 Tage: täglich 01.07. - 28.08.

samstags 07.06. - 28.06.

5 Tage: täglich 01.07. - 27.08.

dienstags 03.06. - 24.06.

6 Tage: täglich 01.07. - 28.08.

donnerstags, samstags 05.06. - 28.06.

7 Tage: täglich 01.07. - 27.08.

8 Tage: täglich 01.07. - 30.08.

dienstags, donnerstags, samstags 03.06. - 28.06.

Reisepreise pro Person:

Hotel Avannaa

4 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.225,-

5 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.327,-

6 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.429,-

7 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.531,-

8 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.633,-

EZ-Zuschlag pro Nacht: 50,-

Zuschlag Zimmer mit Meerblick pro Ziimmer/Nacht: 25,-

Hotel Hvide Falk

4 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.235,-

5 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.338,-

6 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.441,-

7 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.544,-

8 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.647,-

EZ-Zuschlag pro Nacht: 65,-

Hotel ICEFIORD (Standard Zimmer)

4 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.247,-

5 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.351,-

6 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.455,-

7 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.559,-

8 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.663,-

EZ-Zuschlag pro Nacht: 70,-

4-Sterne Hotel Arctic (Standard Zimmer)

4 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.355,-

5 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.501,-

6 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.647,-

7 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.793,-

8 Tage, DZ/DU/WC/F: 1.939,-

EZ-Zuschlag pro Nacht: 60,-

Zuschlag Superior Kategorie pro Ziimmer/Nacht: 28,-

Zuschlag Superior Plus Kategorie pro Zi./Nacht: 48,-

Grönland

Hotel Arctic

4 Sterne Hotel etwas außerhalb von Ilulissat mit Blick über Ort und Eisfjord. 44

Standard Zimmer (DU/WC) teils Doppelbetten und teils 2 getrennten Betten.

22 geräumige Superior Zimmer (DU/WC) und 33 hochwertige Superior PLUS

Zimmer (DU/WC). Zimmer der Kategorie Superior und Superior Plus mit

Meerblick, teils Doppelbetten und teils 2 getrennte Betten. Alle Zimmer mit TV/

Radio/Telefon & Fön. Im Restaurant wird montags (02.06.-08.09.) das „Grönl.

Abend - Buffet“ und samstags (14.06.-16.08.) das „Grönl. Barbecue“ angeboten.

41


Natur- und Wandererlebnis Westgrönland

• 17 Tage Wanderreise mit Schlafsackunterkunft und Zelt

• Wanderungen nur mit Tagesgepäck

• 8 Nächte in Schlafsackunterkünften, 5 Nächte in Zeltcamps

• Möglichkeit einer Hundeschlittenfahrt

• Inlandeis - Sisimiut - Aasiaat - Disko Bucht - Disko Insel - Ilulissat - Eisfjord - Rodebay

Grönland

Unsere Reise durch Westgrönland ist ideal für Menschen mit einem

Hauch von Abenteuerlust, auf der Suche nach etwas Besonderem. Sie

erkunden auf leichten Wanderungen die schönsten Regionen dieser

grandiosen Natur, besuchen malerische Jäger- und Fischersiedlungen,

fahren mit kleinen Linienschiffen entlang der Eisberge der Disko

Bucht, pflegen die Gemeinschaft in der kleinen Gruppe und genießen

den Zauber der Mitternachtssonne.

1. Tag:

Linienflug nach Kopenhagen. Hotelübernachtung.

2. Tag:

Flug via Kopenhagen nach Kangerlussuaq in Westgrönland. Die wenigen

Gebäude des Flughafens haben wir schnell hinter uns gelassen

und unsere Wanderreise durch die arktische Natur kann beginnen.

Wir wandern (ca. 3 Std.) landeinwärts, entlang kristallklarer Seen und

zahlreichen Sandflächen durch ein weites Gletscherflussdelta zu unserem

Lagerplatz für die nächsten 3 Nächte. Der Gepäcktransfer zu

unserem Zelt-Camp erfolgt mit dem Fahrzeug.

3. - 4. Tag:

Unser Camp befindet sich hier in einer sehr milden Region Grönlands,

am Ende des Söndre Strömfjordes und nur wenige Kilometer entfernt

von den riesigen Gletscherzungen des Inlandeises. Auf den

sanften, mit Moos bewachsenen Hügeln dieser Landschaft gedeihen

zwischen kleinen Seen arktische Weiden und Birken. Auch die Herden

der zottigen Moschusochsen und die scheuen, grönländischen

Rentiere leben in der Region um Kangerlussuaq. Zwei Tage erkunden

wir vom Camp aus die Randzonen des Inlandeises. Wir erklimmen

Höhenzüge, von denen wir eine wundervolle Aussicht auf die Gletscherzungen

und die Abbruchkanten genießen können. Mit etwas

Glück erleben wir, wie sich vor unseren Augen Eistürme von der

mächtigen Abbruchfläche lösen und auf den Felsen zerbersten, ein

unbeschreibliches Erlebnis in arktischer Natur. Auf unseren Wanderungen

mit jeweils 5-8 Stunden ist es an einigen Stellen möglich, direkt

an die Abbruchkante des Gletschers zu gelangen.

5. Tag:

Früh morgens werden wir am Camp von einem Fahrzeug abgeholt

und fahren zurück nach Kangerlussuaq. Morgens erfolgt dann der

Flug mit Air Greenland an die Westküste nach Sisimiut. Transfer zu

unserer Unterkunft für 2 Nächte.

Sisimiut ist der zweitgrößte Ort in Grönland und liegt bereits über dem

„Arctic Circle“, dem Polarkreis. Fjorde, Graslandschaften und kleine

Siedlungen außerhalb Sisimiuts kennzeichnen diese reizvolle Landschaft

an der Westküste. Durch die klimatischen Bedingungen finden

wir hier eine üppige Flora und Fauna. Die zahlreichen Schlittenhunde

begleiten uns mit ihrem Heulen und Gebell auf unserem ausgedehnten

Rundgang durch diese typische Grönländer Siedlung. Wir besuchen

das liebevoll gestaltete Museum, das uns einen Einblick in die

Jahrtausende alte Kultur der Grönländer gibt.

6. Tag:

Von Sisimiut aus haben wir die Möglichkeit, (vorbeh. Mindestteilnehmerzahl

) fakultative Bootsausflüge in die Fjorde der Umgebung zu

unternehmen.

• Bootsausflug zur verlassenen Siedlung Assaqutaq und der Möglichkeit

zur Walbeobachtung. Preis ca. 120,- Euro.

7. Tag:

Eine Wanderung (ca. 6-8 Std.) führt uns unterhalb des Berges Kaellinghaetten

durch ein weites Tal auf den gegenüberliegenden Berg,

von hier aus bietet sich bei gutem Wetter ein herrlicher Blick über die

Fjordlandschaft und die Siedlung. Gegen Abend verlassen wir Sisimiut

mit dem Küstenpassagierschiff MS Sarfaq Ittuk. Entlang der

Küste geht die Fahrt in den Norden.

8. Tag:

Wir legen morgens in Aasiaat an und machen einen Rundgang durch

die Siedlung. Am Nachmittag bringt uns dann ein kleines Schiff auf

die Disko Insel in den kleinen Ort Qeqertarsuaq. Schon von weitem

42

sind die schneebedeckten Bergrücken der Disko Insel zu erkennen.

Diese riesige Insel in der Disko Bucht ist vulkanischen Ursprungs, hier

gedeiht eine üppige arktische Pflanzenwelt. Vor der Küste treiben die

großen Eisberge hinaus ins offene Meer. Abends Ankunft und Übernachtung

in unserem Zeltcamp in der Nähe des Ortes für eine Nacht.

9. - 10. Tag:

Nach einer kurzen Besichtigung der Siedlung beginnt unser Aufstieg

(ca. 3-4 Std.) zu dem auf 710-955m Höhe gelegenen Gletscher Lyngmarksbraen.

Unser Hauptgepäck haben wir in unserem Camp deponiert

und nach kurzer Zeit erstreckt sich vor unseren Augen bereits die

Gletscherzunge, auf der wir zum Gletscherlager weiterwandern. Für

eine Nacht richten wir unser Lager in einer einfachen Hütte auf dem

Felsplateau am Rande des Gletschers ein. Von unserem Gletschercamp

aus bietet sich, die in Westgrönland einzige Möglichkeit in dieser

Jahreszeit, eine kurze Fahrt auf einem grönländischen Hundeschlitten

(Wetterbedingte Änderung möglich) zu unternehmen. Fakultativ, Preis

ca. 110,- Euro (Stand 10/13). Vom Gletscher aus haben wir einen

herrlichen Blick auf die gesamte Disko Bucht. Nachmittags am 10. Tag

wandern wir zurück in die Bucht und weiter nach Qeqertarsuaq, wo

wir wieder in unserem Zeltcamp übernachten werden.

11. Tag:

Vormittags unternehmen wir eine kurze Wanderung (ca. 3 Std.)

entlang der Küste zu einem Wasserfall umgeben von malerischen

Basaltsäulen und einzigartiger grönländischer Flora. Am späten

Nachmittag bringt uns dann ein kleines Schiff von Qeqertarsuaq aus,

durch die Disko Bucht nach Ilulissat. Transfer zu unserer Unterkunft

für 5 Nächte.

12. Tag:

Ilulissat liegt direkt neben dem weltbekannten Eisfjord. Auf unserem

ausgedehnten Rundgang durch die Siedlung genießen wir immer

wieder die Aussicht auf die majestätischen Eisberge mit ihrer Formenvielfalt.

Knud Rasmussen, dem bekannten Arktisforscher und

Entdecker wurde in Ilulissat das Museum gewidmet; es beinhaltet

Dokumente aus der Zeit der großen Expeditionen zwischen 1902 und

1933. Von unserer Unterkunft aus wandern wir entlang des Eisfjordes

landeinwärts (ca. 5 Std.). Eine Vielzahl von arktischen Blumen wächst

und gedeiht hier an den windgeschützten Hängen und bietet einen

kontrastreichen Vordergrund zu den weißen Silhouetten der riesigen

Eisberge. Wir besichtigen die alte Siedlungsstätte im Sermermiut Tal.

13. Tag:

Östlich von Ilulissat liegt unser nächstes Wandergebiet (ca.4-6 Std.).

Von den Hügeln aus bietet sich ein herrliches Panorama vom Eisfjord

über Ilulissat, die Disko Insel bis hinauf zur schneebedeckten

Halbinsel Nuusuaq.

14. Tag:

Während des Aufenthaltes in Ilulissat können durch unsere örtliche

Agentur fakultativ zusätzlich interessante Ausflüge unternommen werden.

Die Vorausbuchung mit Ihrer Reiseanmeldung wird aus Kapazitätsgründen

empfohlen (die Vorausbuchung ist bis 6 Wochen vor

Abreise möglich).

• Bootstour in der Mitternachtssonne zum Eisfjord. Ein faszinierendes

Erlebnis - mit dem Boot in sicherem Abstand entlang der

gigantischen Eisberge zu fahren. Preis: 82,- Euro

• Bootsausflug Eqi Sermia Gletscher (ca. 9-10 Std.), anschließend

Besuch der kleinen Siedlung Ataa auf der Arve Prinsens Insel. Ab

mind. 8 Pers.. Preis inkl. Essen: 280,- Euro

• Fotosafari mit dem Kleinflugzeug über den Eisfjord und Ilulissat.

Ab mind. 4, Pers., Flugzeit ca. 35 Min. Preis inkl. 30 Euro nicht

erstattbarer Buchungsgebühr: 237,- Euro

15. Tag:

Am Vormittag beginnen wir unsere erlebnisreiche Wanderung (ca. 7

- 8 Std.) nach Oqaatsut (dän. Rodebay), der kleinen Inuit Siedlung

nördlich von Ilulissat. Zunächst bringt uns ein Taxi zum Flugplatz,

dem Ausgangspunkt unserer Wanderung. Wir laufen entlang der

Hangkante mit einem schönen Blick auf die Brede Bucht und folgen

dann nordwärts der alten Hundeschlittenroute. In Rodebay, mit dem

kleinen, geschützten Hafen und seinen bunten Holzhäusern leben

das ganze Jahr über nur sehr wenige Menschen, vorwiegend sind

Camp auf der Disko Insel


es Jäger und Fischer. Wir unternehmen einen Rundgang durch das

malerische Dorf. Anschließend Fahrt (ca. 45 Min) mit dem Ausflugsboot

von Rodebay zurück nach Ilulissat. Abends genießen wir dann

in einem Restaurant unser Abendessen mit grönländischen Spezialitäten,

ein schöner Abschluss unserer erlebnisreichen Reise durch das

Land der Inuit.

16. Tag:

Transfer zum Flughafen und Flug von Ilulissat via Kangerlussuaq nach

Kopenhagen. Hotelübernachtung.

17. Tag:

Rückflug.

Kopenhagen

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Alle Wanderungen nur mit Tagesgepäck/Tagesrucksack. Auf der

Disko Insel zum/vom Gletscherlager muss zusätzlich zum Tagesgepäck

noch der Schlafsack getragen werden. Meist bewegen wir uns

im Gelände ohne Wege und Stege. Steigungen sind bei guter Witterung

problemlos zu bewältigen. Unsere Wanderungen haben meist

nur Höhenunterschiede von max. 300 - 400m. Einzig die Wanderung

zum Gletscher der Disko Insel hat einen Höhenunterschied von ca.

800 - 900m. Die reinen Gehzeiten unserer Wanderungen liegen zw. 3

und 8 Stunden, wir machen dabei ausreichend Pausen, zum Erholen,

Genießen der Landschaft und zum Fotografieren. Die 2 Zeltcamps

befinden sich in freier Natur und auf Plätzen außerhalb der Orte mit

sehr einfacher Ausstattung.

Reisen in Grönland bedeutet noch immer Verzicht auf Komfort und

es bedarf der richtigen Einstellung zu der Lebensart der Inuit und zu

den klimatischen Bedingungen in unserem arktischen Gastland. Zur

Verpflegung gehört in den Zeltcamps Trekkingnahrung und in den Orten

vereinzelt die örtliche Kost mit Fisch oder Fleisch. Teamgeist und

Mithilfe bei den täglich anfallenden Tätigkeiten in den Unterkünften

und Camps sollte selbstverständlich sein. Sie benötigen für diese Tour

eine gute und solide Wanderausrüstung. Bei Buchung erhalten Sie

eine detaillierte Ausrüstungsliste für diese Reise.

Ausflüge mit Booten und Helikoptern sind in Grönland sehr vom Wetter

abhängig. Ihr erfahrener Grönland-Reiseleiter wird Sie vor Ort

frühzeitig auf die bestehenden Möglichkeiten hinweisen und versuchen

Sie auf die gewünschten fakultativen Ausflüge zu buchen. Bitte

beachten Sie, dass diese vermittelten Ausflüge von örtlichen Firmen

angeboten werden und die Durchführung immer vom Erreichen der

Mindestteilnehmerzahl abhängig ist. Eine Buchung vor Reisebeginn

ist daher sinnvoll.

In der Schlafsackunterkunft in Sisimiut, der Hütte auf der Disko Insel

sowie auf dem Linienschiff sind Einzelzimmer und Einzelkabinen nicht

verfügbar!

Bitte beachten Sie, dass eine Reise in Grönland generell sehr

stark vom Wetter beeinflusst wird und daher der Reiseablauf

auch Veränderungen unterworfen ist.

Anforderungsprofil dieser Reise:

Landkarten zur Reise (S. 53): Blatt F, H, J sowie # 8, 10, 11, 12

Leistungen:

• SAS/LH Direktflüge ab Düsseldorf oder Berlin (Economy)

nach Kopenhagen und zurück

• Air Greenland Flüge (Economy) ab Kopenhagen nach

Kangerlussuaq und zurück

• Air Greenland Flüge Kangerlussuaq - Sisimiut und Ilulissat -

Kangerlussuaq.

• Gepäcktransport vom Flugzeug/Schiff zu den Basiscamps/

Unterkünften und zurück

• Arctic Umiaq Line Schiffspassage Sisimiut - Aasiaat in

4-Bettkabine ohne DU/WC

• Disko Line Schiffsfahrt Aasiaat - Qeqertarsuaq - Ilulissat in

Decksklasse • Schiffspassage Rodebay - Ilulissat

• 2 Nächte im Hotel in Kopenhagen beim Flughafen im DZ/DU/WC/F

• 7 Nächte in Schlafsackunterkünften in Mehrbettzimmern in

Sisimiut und Ilulissat.

• 5 Nächte in Grönland in bewährten 2-Personen Zelt auf Plätzen

in freier Natur mit teilweise sehr einfacher Ausstattung

• 1 Nacht in einfacher Hütte im Gruppenschlafraum

• Küchenzelt in den Zeltcamps in Kangerlussuaq & Qeqertarsuaq

• Kochausrüstung in den Zeltcamps und Schlafsackunterkünften

• Vollverpflegung ab 2. Tag Abendessen bis 16. Tag Frühstück

• 1 Abendessen mit grönl. Spezialitäten

• 1 Transferfahrt vom Camp zurück zum Flughafen Kangerlussuaq

• 1 Transferfahrt in Ilulissat zu Beginn der Rodebay Wanderung

• deutschspr., erfahrene Reiseleitung in Grönland

• pro Zelt/Zimmer ein Dumont Reiseführer Grönland

• Reisepreissicherungsschein

• Alle Flugsteuern

Nicht enthalten:

• Eintrittsgelder für Museen in Sisimiut und Ilulissat (je ca. 5,- EUR)

• Fakultative Ausflüge und Hundeschlittenfahrt

• Alkoholische Getränke

• Mittagessen 02., 16. & 17. Tag. Abendessen 01. & 16. Tag

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• Transfers in Kopenhagen (ca. 40,- Euro)

• Reiseversicherungen

Grönland

Hundeschlittenfahrt auf dem Lyngmarksbraen

Teilnehmer:

Mindestens 7, max. 12 Personen

Reisetermine 2014:

29.06. - 15.07. 13.07. - 29.07. 27.07. - 12.08.

Reisepreis pro Person:

ab Düsseldorf, Berlin:3.995,-

Zuschläge/Abschläge:

ab Hamburg: 60,-

ab Frankfurt, Stuttgart, München: 100,-

ab Wien (AUA), Zürich (SAS/Swiss): 150,-

ab Kopenhagen (15 Tage Reise): - 300,-

Einzelzimmer-Zuschlag (2 Nächte im Hotel in Kopenhagen): 90,-

Einzelzimmer-Zuschlag 5 Nächte in Ilulissat): 135,-

Einzelzelt- Zuschlag (5 Nächte): 80,-

43


Wandern zur Wiege der Eisberge

• 15 Tage, Wanderherbergen und Hütten

• Ilulissat Eisfjord, Eqip Sermia Gletscher, Arve Prinsens, Disko Insel

• Wanderungen nur mit Tagesrucksack

• Ilulissat, Qeqertarsuaq, Rodebay und Ataa

• Möglichkeit einer Hundeschlittenfahrt

Grönland

Eqip Sermia

Wanderung Disko Insel

1. Tag:

Linienflug mit Icelandair nach Keflavik. Transfer zum Hotel Keflavik.

2. Tag:

Vormittags Transfer zum Flughafen in Reykjavik und Flug nach Ilulissat.

Am frühen Nachmittag erreichen wir Ilulissat. Wir besichtigen

den pulsierenden Ort mit seinem traditionellen Fischereihafen und den

zahlreichen kleinen Fischerbooten. 2 Übernachtungen in der Wanderherberge

in Ilulissat.

3. Tag:

Wir wandern entlang des Ilulissat Eisfjordes Richtung Osten (ca. 4

Std.). Nach kurzer Zeit liegt uns der eisgefüllte Fjord zu Füßen und wir

überblicken die riesigen Eismassen des ca. 45km langen und 6-8km

breiten Fjordes. Entlang einsamer Buchten mit angelandetem Eis und

immer neuen Ausblicken auf die unvorstellbare Vielfalt der Eisberge

ersteigen wir einen Höhenzug (ca. 230m), von dem wir bei idealer

Witterung bis zur Abbruchkante des Eisfjordes sehen können. Unterwegs

besichtigen wir Sermermiut, eine ehemals bedeutende Inuit

Siedlung der alten Saqqaq Kultur. Am Abend fakultativ Gelegenheit

zu einer Bootstour in der Mitternachtssonne zum Eisfjord.

• Faszinierende Bootstour in den Eisfjord im Licht der Mitternachtssonne.

Ab mind. 5 Pers., Preis: 82,- Euro (Stand 09/13).

• Fotosafari mit dem Kleinflugzeug über den Eisfjord und Ilulissat.

Flugzeit ca. 35 Min. Ab mind. 4 Pers., Preis (inkl. 30 Euro nicht

erstattbarer Buchungsgebühr): 237,- Euro (Stand 09/13).

4. Tag:

Früh morgens bringt uns ein kleines Küstenschiff auf die Disko Insel

in den alten Walfänger Ort Qeqertarsuaq. Die Fahrt durch die Disko

Bucht, an zahlreichen Eisbergen vorbei, dauert ca. 4 - 5 Stunden und

bereits von weitem sind die schnee- und eisbedeckten Bergrücken

der Disko Insel zu erkennen. Diese riesige Insel in der Disko Bucht

ist vulkanischen Ursprungs, hier gedeiht eine üppige arktische Pflanzenwelt.

Vor der Südküste der Insel, vorbei an Qeqertarsuaq, treiben

die großen Eisberge hinaus ins offene Polarmeer. Wir machen einen

Rundgang durch die schön gelegene Siedlung mit ihren bunten Holzhäusern.

Übernachtung in der Wanderherberge.

5. - 6. Tag:

Wir beginnen unseren Aufstieg (ca. 3 - 4 Std.) zum Gletscher Lyngmarksbraen,

der unweit von Qeqertarsuaq auf ca. 710-955m Höhe

liegt und bereits nach kurzer Zeit erstreckt sich vor unseren Augen

die Gletscherzunge. Es ist der einzige Gletscher Westgrönlands, der

auch im Sommer die Möglichkeit bietet eine kurze Fahrt auf einem

grönländischen Hundeschlitten (Wetterbedingte Änderung möglich) zu

unternehmen. Beim Aufstieg zum Gletscher haben wir eine herrliche

Aussicht auf die Disko Bucht und die unzähligen im Meer treibenden

Eisberge. Auf dem Lyngmark Gletscher warten bereits heulend die

Schlittenhunde auf den Start - los geht‘s zu einer etwa einstündigen,

fakultativen Hundeschlittenfahrt.

• Hundeschlittenfahrt, Preis ca. 135,- Euro (Stand 09/13)

Für eine Nacht richten wir unser Lager in einer einfachen Hütte auf

dem Felsplateau am Rande des Gletschers ein. Am nächsten Tag

wandern wir zurück in die Bucht und weiter nach Qeqertarsuaq. Übernachtung

in der Wanderherberge.

7. Tag:

Wir wandern (ca. 3 - 4 Std.) am Strand entlang zu den Basaltfelsen und

Wasserfällen. In diesem geschützten Hochtal findet eine für arktische

Verhältnisse üppige Flora den nötigen Schutz vor Wind und Wetter.

Am späten Nachmittag bringt uns das Linienschiff von Qeqer tarsuaq

aus, durch die Disko Bucht, wieder zurück nach Ilulissat, anschließend

Transfer zur Unterkunft.

8. Tag:

Morgens werden wir zum Hafen gebracht, unsere Bootsfahrt geht

nach Norden. Mit etwas Glück können wir Robben, Wale und einige

arktische Vogelarten beobachten. Wir legen in der Bucht des

44


Eqip Sermia Gletschers, einem der atemberaubendsten Plätze der

gesamten Disko Bucht an. Wir wandern auf der Randmoräne des

Gletschers zu einem Aussichtspunkt, von dem wir die Lagune und

die gewaltige Gletscherzunge einsehen können. Am Nachmittag holt

uns das Boot wieder ab und bringt uns nach Ataa, einer Ferienhüttensiedlung,

die in den Sommermonaten auch von den Inuit als Quartier

und Ausgangspunkt für Jagd und Fischfang genützt wird. Die wenigen

Häuser von Ataa stehen verstreut in der geschützten Bucht des Ataa

Sundes, nahe dem glasklaren Gebirgssee Tasersuaq. An diesem Ort

wurden einige Szenen des Films „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“

gedreht. Von hier aus haben wir einen guten Blick auf den Ataa Sund

mit seinen südwärts treibenden Eisbergen. 3 Hüttenübernachtungen.

9. - 10. Tag:

Unser Ziel ist eine der höchsten Erhebungen der Arve Prinsens Insel

(ca. 640m, ca. 8 Std.). Auf den kargen Hochflächen überqueren wir

auch kleinere Schneefelder. Ein unbeschreibliches Panorama zeigt

sich vom Gipfel aus. Wir können auf die Abbruchkanten des Inlandeises

im Osten sowie auf vergletscherte Teile der Disko Insel und Nussuaq

Halbinsel im Westen blicken. Wir erkennen mit dem Fernglas

auch die kleine Inuit Siedlung Saqqaq. Wir unternehmen eine längere

Wanderung entlang des Tasersuaq Sees in die nördliche Region der

Insel. Wer möchte, kann hier auch sein Glück beim Angeln versuchen

oder die sehr vegetationsreiche Umgebung erkunden. Es besteht

auch die Möglichkeit ein Kajak zu mieten und damit die Küste der Insel

zu erkunden.

• Miete für Kajak und Trockenanzug pro Std.: Preis ca. 20,- Euro

11. Tag:

Wir nehmen Abschied von Ataa. Nach ca. 3 Stunden Bootsfahrt erreichen

wir Oqaatsut (dän. Rodebay), eine kleine Inuit Siedlung im

Norden von Ilulissat, die von ca. 40 Inuit bewohnt wird. Für 2 Nächte

beziehen wir hier unsere gemütliche Hütte.

12. Tag:

Wir machen einen Rundgang durch das Dorf, in dem vorwiegend

Jäger und Fischer leben, deren Häuser von Trockenfischgestängen,

Geweihen und Schlittenhunden umgeben sind. Der Nachmittag steht

zur freien Verfügung. Wer sich gerne etwas Ruhe und Zeit nehmen

möchte, hat vom Ufer aus gute Chancen Wale zu beobachten.

13. Tag:

Vormittags beginnen wir unsere Wanderung zurück nach Ilulissat,

während unser Hauptgepäck mit dem Boot nach Ilulissat gebracht

wird. Zunächst folgen wir der alten Hundeschlittenroute und wandern

dann entlang der Hügelkette mit schönem Blick auf die Brede Bucht.

Nach ca. 7-8 Stunden und ohne große Höhenunterschiede erreichen

wir Ilulissat. Übernachtung in der Wanderherberge.

14. Tag:

Transfer zum Flughafen. Mittags Abflug ab Ilulissat, Ankunft in Reykjavik

gegen Abend. Transfer zum Hotel Keflavik.

15. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik. Heimflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Tageswanderungen mit ca. 4-8 Std. in weglosem Gelände nur mit

Tagesrucksack. Ausdauer und Trittsicherheit sind Voraussetzung. Höhenunterschiede

von max. ca. 900m. Komfortverzicht in den einfachen

Hütten, Wanderherbergen und Schlafsackunterkünften (Mehrbettzimmer,

Waschgelegenheit). Die Gruppe kocht an 5-6 Tagen gemeinsam,

an den restlichen Tagen Frühstück und Abendessen durch die Unterkünfte.

Generell ist eine Reise in Grönland vom Wetter sehr stark beeinflusst

und daher der Reiseablauf Änderungen unterworfen.

Anforderungsprofil der Reise:

Landkarten zur Reise (S. 53): Blatt F, H, J sowie # 8, 10, 11, 12

Leistungen:

• Icelandair Linienflüge (Economy) nach Keflavik und zurück

• Transfers in Island

• Linienflüge mit Air Iceland Reykjavik - Ilulissat - Reykjavik

• 2 Nächte inkl. Frühst. im Hotel Keflavik im 2-Bettzimmer/DU/WC

• Gepäcktransporte in Ilulissat und Qeqertarsuaq

• Linienschiff- und Bootstransfers laut Programm

• 12 Nächte mit eigenem Schlafsack in Wanderherbergen und

einfachen Hütten

• Halbpension ab Abendessen 2.Tag bis Frühstück 14.Tag

• erfahrene deutschsprachige Reiseleitung in Grönland

• Dumont Reiseführer Grönland • alle Flugsteuern

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittagessen • Abendessen in Island • Getränke

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• Fakultative Ausflüge • Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 8, max. 12 Personen

Island

Grönland

Reisetermine 2014:

03.07. - 17.07. 17.07. - 31.07. 31.07. - 14.08.

Reisepreise pro Person:

ab Reykjavik Flughafen (13 Tage): 3.697,-

ab Frankfurt, Hamburg, München (Direktflüge Keflavik): 4.297,-

Flugzuschläge auf Frankfurt Preis:

ab Zürich (Direktflüge Keflavik): 60,-

ab Hannover, Berlin, Düsseldorf

(SAS/Icelandair via Kopenhagen): 230,-

ab Wien (AUA/Icelandair via Kopenhagen o. Frankfurt): 260,-

Zuschlag:

Einzelzimmer Island (2 Nächte): 140,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Mitternachtssonne in Ilulissat

45


Scoresby Sund Entdeckerreise

• 10 Tage Reise mit den Segelschiffen S/V Hildur, S/V Opal

• Wanderungen in unberührter Natur

• Riesige Eisberge, zerklüftete Fjorde und eine bizarre Bergwelt

• Einzigartige Tier- und Pflanzenwelt in Nordostgrönland

Grönland

Der Scoresby Sund, ein nahezu unberührter und selten bereister

Fjord in einer der abgelegensten Polarregionen, gehört sicher zu den

faszinierendsten Naturschauspielen der Arktis. Mit den arktistauglichen

Segelschiffen S/V Hildur und S/V Opal ist es möglich, mit einer

Handvoll Gleichgesinnter, diese Fjordlandschaften zu erkunden. Die

erfahrene, isländische Crew kennt die Gewässer in Nordostgrönland

und bringt uns sicher durch die verzweigte Fjordlandschaft.

1. Tag:

Linienflug nach Keflavik. Transfer nach Reykjavik. Übernachtung im

Gästehaus.

2. Tag:

Transfer zum nationalen Flughafen in Reykjavik. Vormittags Flug

nach Constable Point in Nordostgrönland. Langsam schwebt das

Flugzeug über den Treibeisgürtel auf die Küste Grönlands zu. Das

Flugzeug dreht über das Hurry Inlet ein und landet auf dem kleinen

Flugplatz in Constable Point. Wir erhalten an Bord erste Informationen

über unsere Reiseroute sowie die Sicherheitsvorschriften. Von

Constable Point aus fahren wir zu der einzigen Siedlung in dieser

entlegenen Region. In Ittoqqortoormiit, der nördlichsten Siedlung

Ostgrönlands, legen wir an. Die traditionelle Jagd und der Fischfang

gehören hier noch zum täglichen Leben der Inuit. Diese Siedlung, mit

etwa 450 Einwohnern, ist die zweitgrößte Siedlung an der gesamten

Ostküste Grönlands nach dem 850 km entfernten Tasiilaq weiter im

Süden. Die bunten Häuser des Ortes stehen auf den kargen, felsigen

Hängen von Süd-Liverpool Land mit herrlicher Aussicht auf das

Kap Brewster und die Volquart Boons Küste im Süden. Wir machen

einen längeren Rundgang durch und um den Ort. Im örtlichen Laden

besteht evtl. die Möglichkeit lokale Handwerkskunst aus Knochen und

Speckstein zu kaufen. Den Abend verbringen wir zusammen mit Einheimischen

beim Abendessen.

3. Tag:

Der Scoresby Sund gilt als das größte Fjordsystem der Welt, gesäumt

von bizarren Bergketten, mit riesigen Eisbergen und unzähligen

Gletscherströmen. In den kommenden Tagen werden wir dieses grandiose

Fjordsystem, das bis heute nur von wenigen Menschen bereist

wurde, mit unserem robusten Segelschiff erkunden. Die Chancen auf

Sichtung von Robben, Walen, Moschusochsen und vielleicht sogar

eines Eisbären, sind hier besonders groß. Zunächst nehmen wir Kurs

gen Westen, um uns herum faszinierende Eisberge, die von den zahlreichen

hier ins Meer kalbenden Gletschern stammen.

Auf Danmarks Ø gehen wir bei Hekla Havn vor Anker. In dieser ehemaligen

Inuit Siedlung befand sich vor über 100 Jahren das Winterlager

der ersten wissenschaftlichen Expedition im Scoresby Sund.

An Bord der S/V Opal

Routenverlauf abhängig von Eis- und Wetterverhältnissen

4. Tag:

Bei einer Wanderung durch die in herbstliche Farben getauchte Tundra,

mit ihren arktischen Weiden und Birken sowie Moose und Blaubeere,

die den Boden bedecken, erkunden wir die Umgebung. Anschließend

segeln wir weiter westwärts durch den engen Føhn fjord.

Auf der einen Seite mit Blick auf die beeindruckenden Basaltberge

von Gaseland und auf der anderen Seite erheben sich die bis zu

2.000 m hohen Granitberge der Insel Milne Land im tiefen westlichen

Scoresby Sund. Weiter fahren wir nordwärts, durch den mit Treibeis

und Eisbergen gefüllten Rødefjord zum Harefjord und gehen hier für

2 Nächte vor Anker.

5. Tag:

Heute verbringen wir den Tag im Harefjord und halten nach Moschusochsen,

Schneehasen und Schneehühnern Ausschau. Anschließend

unternehmen wir eine Wanderung (ca. 6 Std.) auf einen Grat zwischen

Harefjord und Rypefjord. Belohnt werden wir mit einer atemberaubenden

Aussicht auf die Unberührtheit und endlose Weite des Inlandeises,

von dem unzählige Gletscherzungen hinab zum Meer fließen.

Gegen Abend werden wir am Strand ein gemütliches Lagerfeuer mit

Barbecue machen.

6. Tag:

Wir fahren nun Richtung Osten. Die heutige und sicher spektakulärste

Route führt durch den Øfjord mit einer atemberaubenden, durch die

Naturgewalten geformte Berglandschaft. Hier erwarten uns überwältigende

Gipfel und Granitwände, die bis zu 200 m senkrecht aus dem

Meer emporsteigen. Meist weht hier ein kräftiger Wind und wir können

auf dieser Strecke, entlang der Felswände und einer Gletscherfront,

auch die Segel setzen. Am Nachmittag erreichen wir Bjørneøe und

gehen bei Jyttes Havn vor Anker.

7. Tag:

Jyttes Havn liegt auf 71° Nord. Von hier aus unternehmen wir heute

eine leichte Wanderung auf einen Bergrücken in der einsamen, arktischen

Wildnis der Bear Islands mit herrlichem Blick auf den Fjord,

gefüllt mit seinen zahlreichen Eisbergen. Nach Rückkehr zum Schiff

steigen wir in die Zodiacs und fahren zum nördlichsten Punkt von

Milne Land. Am Abend sitzen wir am Strand, genießen unser Lagerfeuer

und lassen diesen spannenden Tag langsam ausklingen.

8. Tag:

Entlang der Bear Islands segeln wir nordwärts zur Mündung des

Northwest Fjords, um bei den Jägerhütten von Sydkap einen kurzen

Stopp zu machen. In dieser Region haben wir auch mit etwas

Glück die Möglichkeit, die zottigen Moschusochsen aus der Nähe

beobachten zu können. Durch das milde Klima in dieser Region hat

sich hier eine, für arktische Verhältnisse, üppige Vegetation entwickelt.

Island

Einige Inuit kommen in den Sommermonaten noch immer hierher zur

Moschus ochsen Jagd und auch zum Fang arktischer Saiblinge in den

Flussmündungen. Auf unserer Fahrt gelangen wir entlang dem Jameson

Land zum Hurry Inlet. Auf der letzten Route unserer Reise sichten

wir hier die wohl größten Eisberge der vergangenen Tage. Spät

in der Nacht erreichen wir unseren Ankerplatz bei Constable Point.

9. Tag:

Nach einem ausgiebigen Frühstück verlassen wir unser Segelschiff.

Transfer vom Schiff zum Flugplatz. Mittags Rückflug nach Reykjavik.

Transfer zum Gästehaus in Reykjavik. Übernachtung.

10. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik. Rückflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Unterbringung auf den Segel-/Motorschiffen S/V Hildur und S/V Opal

in Kojen oder Kajüten. Keine Einzelbelegung möglich. Dusche und WC

an Bord zur gemeinsamen Nutzung. Trittsicherheit für leichte bis mittlere

Wanderungen in weglosem Gelände. Anlandungen mit Schlauchbooten.

Das Ein- und Aussteigen in die Schlauchboote erfordert eine

gewisse körperliche Beweglichkeit. Das Ausfüllen des medizinischen

Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben. Änderungen des

Programmablaufes aufgrund örtlicher Gegebenheiten, Sicherheitsgründen

und arktischer Eis- und Wetterbedingungen vorbehalten.

Anforderungsprofil der Reise:

Leistungen:

• Linienflüge Icelandair (Economy) nach Keflavik & zurück

• Air Iceland Flüge Reykjavik - Constable Point & zurück

• Alle Transfers in Island und Grönland

• 2 Nächte in Reykjavik im Gästehaus im DZ (ohne DU/WC) inkl. Frühst.

• alle Flugsteuern

• englischspr. erfahrene Reiseleitung an Bord

• Schiffsreise, Landgänge, Schlauchbootfahrten und Wanderungen

laut Programm

• 7 Nächte in Kojen o. Kajütbetten inkl. Bettwäsche (Oberbett/Unterbett)

DU/WC an Bord

• Dumont Reiseführer Grönland • nicht alkoholische Getränke

• Vollverpflegung 2. Tag Abendessen bis 9. Tag Frühstück

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen in Island • alkoholische Getränke

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• fakultative Ausflüge • persönliche Ausgaben

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

S/V Hildur: max. 10 Personen

S/V Opal: max. 12 Personen

Reisetermine 2014:

S/V Opal: 29.07. - 07.08., 05.08. - 14.08., 09.09. - 18.09.

S/V Hildur: 19.08. - 28.08., 02.09. - 11.09.

Reisepreise pro Person:

ab Reykjavik (8 Tage): 4.190,-

ab Frankfurt, München, Hamburg, Zürich (Direktflüge Keflavik): 4.790,-

ab Düsseldorf, Hannover, Berlin (SAS/Icelandair via Kopenhagen): 5.020,-

ab Wien (AUA/Icelandair via Kopenhagen o. Frankfurt): 5.050,-

Zuschläge Gästehaus, Island:

Doppelzimmer inkl. DU/WC pro Person (2 Nächte): 65,-

Einzelzimmer ohne DU/WC (2 Nächte): 95,-

Einzelzimmer inkl. DU/WC (2 Nächte): 135,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

46


Einsame Pfade - genießen mit allen Sinnen

• 13 Tage Wander-Zeltreise in Ostgrönland

• Wanderungen von Basiscamps nur mit Tagesgepäck

• Helikopterflüge über die Eisberge im Polarmeer

• Sermilik Eisfjord - Tasiilaq Fjord - Johan Petersen Fjord - Tasiilaq

1. Tag:

Linienflug nach Keflavik/Island und Transfer zum Hotel.

2. Tag:

Transfer zum nationalen Flughafen in Reykjavik und Flug nach Kulusuk

in Ostgrönland. Unser erster, faszinierender Eindruck der Arktis entsteht

bereits beim Anflug auf Ostgrönland: Endlose weiße Gletscher, schroffe

Felsen und unzählige Eisberge und Packeisschollen im Polarmeer!

Kulusuk ist eine kleine Insel, den Fjorden des Distriktes Tasiilaq vorgelagert

und vermittelt uns bereits erste Eindrücke dieser einzigartigen

Landschaft. Im Anschluss Heliflug über den Kulusuk Fjord in die größte

Siedlung an der Ostküste Grönlands, nach Tasiilaq (dän. Amassalik).

Wir fliegen entlang der von kargen, mit vielen Eisfeldern und Schneerinnen,

gezeichneten Felskulisse Ostgrönlands. Eisfelder und Eisberge

begleiten uns auf dem Weg nach Tasiilaq. Transfer zum Camp, die

ersten beiden Nächte verbringen wir im Basiscamp in Tasiilaq.

3. Tag:

Heute erkunden wir Tasiilaq, die Hauptstadt dieser entlegenen Region.

Mit ca. 1500 Einwohnern ist Tasiilaq das Zentrum der Ostküste. Noch

immer leben hier die meisten Einwohner ausschließlich von der Jagd

und vom Fischfang. Die Region Amassalik ist bekannt für die kunstvollen

Horn- und Knochenschnitzereien der Inuits, diese „Tupilaks” sollen

(ein Relikt aus alten Zeiten) böse Geister beschwören. Während eines

geführten Rundganges durch den Ort besichtigen wir den kleinen

Fischereihafen und das Museum mit seinem traditionellen Erdhaus.

Wir erleben eine kontrastreiche Gesellschaft, die in einem kulturellen

Wandel steht. Es besteht auch die Möglichkeit, auf eigene Faust mit

dem Seekajak die geschützte Bucht des Kong Oscar Fjordes zu

erkunden (Kajakmiete pro Tag ca. 33,- Euro).

4. Tag:

Es ist soweit, wir packen unsere Zelte und fahren über den weiten

Angmagssalik Fjord, gesäumt von kühnen Bergriesen weiter in den

stillen, schmalen Ikasagtivaq Fjord mit einzigartiger Bergkulisse und

gelangen nach etwa 4 Stunden Bootsreise, in das Dorf Tiniteqilaq.

Das Dorf liegt direkt am Sermilik Fjord, den die Inuit den „Eisfjord“ nennen,

ein „Fjordmeer“ voll Eisschollen, kleinen und großen Eisbergen,

eine Farbenpracht in unvorstellbaren Formen. Wir erleben in Tiniteqilaq

das tägliche Leben in einem Jägerdorf im entferntesten Winkel von

Ostgrönland und errichten unser Lager etwas außerhalb vom Dorf.

5.Tag:

Von unserem Camp aus unternehmen wir eine Wanderung auf den

„Hausberg“, mit dem Rundblick in die einzigartige Fjordlandschaft in

die unsere Reise in den kommenden Tagen führen wird. Der gesamte

Sermilik Fjord liegt vor uns und dahinter das nahezu endlos scheinende

Inlandeis, der Welt größtes Eisplateau mit etwa 1,8 Millionen

Quadratkilometern.

6.Tag - 8. Tag:

Wir verlassen ein freundliches Inuit Dorf und unsere Boote schlängeln

sich durch die faszinierende Eiswelt des Sermilik Fjordes zu

unserem nördlichsten Ziel der Reise, dem malerischen Tasilaq Fjord,

was auf grönländisch so viel bedeutet wie „der nördlichste Fjord am

Sermilik der aussieht wie ein See“, mit seinen kleinen Buchten und

den mit Moos bewachsenen Küstenlinien. Der wild zerklüftete Gletscher

Apuserajik gleitet hier vom Inlandeis mit seinen Eismassen in

den Fjord. Igte, unser Basis Camp, liegt direkt am Sermilik Fjord an

der Mündung zum Tasilaq Fjord, ein uralter Jagdplatz der Inuit, mit

den noch sichtbaren Resten einer alten Besiedlung. Sollte die Eissituation

nicht zulassen, dass wir Igte erreichen, fahren wir in den nahe

gelegenen Tasilartik Fjord. Von Igte aus wollen wir auf Wanderungen

und Streifzügen Neues erkunden und erleben und weiter in diese magische

Welt der Arktis vorstoßen.

9. - 10. Tag:

Unsere Boote holen uns wieder ab und wir werden entlang des

Westufers vom Sermilik Fjord nach Süden fahren. Die Eisverhältnisse

bestimmen unsere Route und so gelangen wir um die Insel Qertartivatsiaq

herum und langsam, behutsam gleiten wir in den schmalen

und ca. 20 km langen Johan Petersen Fjord hinein. Ein Eisstrom

nach dem anderen fließt vom Inland herunter, grauweiß, blauweiß,

grünweiß, mal ganz glatt, mal ganz zerfurcht. Auf einer ebenen Grasfläche

am Nordufer errichten wir unser Camp, so ideal gelegen, dass

wir mehrere einzigartige Wanderziele haben. Leichte Wanderungen in

weglosem Gelände, bis hin zu anspruchsvolleren Touren sind von hier

aus möglich. Auch haben wir hier die Gelegenheit bis unmittelbar an

den Inlandeisstrom zu gelangen. Ein ständig sich änderndes Szenario

bietet sich uns hier in dieser arktischen Urlandschaft. Blumen und Eis,

klare Wasserläufe und Gletschermoränen, Moose und bunte Flechten,

Beeren und arktisches Wollgras und darüber ruhend und majestätisch,

das weiße Plateau des Inlandeises.

11. Tag:

Leider geht auch diese Zeit langsam vorbei und unsere Boote bringen

uns nach Süden bis an das Ende des Sermilik Fjordes. Wir besuchen

das verlassene Dorf Ikateq, sofern uns das Treibeis den Besuch erlaubt.

Hier vollzieht sich anschaulich der Abschied alter Kulturen mit Abwanderung

in eine neue Epoche. Die Menschen haben die Insel verlassen, die

wenigen bunten Holzhäuser stehen leer. Von Ikateq aus geht unsere

Fahrtrichtung nun nach Nordosten bis wir nach wenigen Stunden in

das ruhige Wasser des Kong Oskar Fjordes einlaufen. Wir erreichen

unser Basis Camp Ittumiit, dem ersten ursprünglichen Siedlungsgebiet

von Tasiilaq, dem größten Ort dieser entlegenen Region. Im

Sommer hängen hier immer noch Seehundfelle, Wal- und Robbenfleisch

auf den Trockengestängen. Im Gästehaus, dem “Roten Haus”

lassen wir bei unserem Abschiedsessen eine erlebnisreiche Reise in

das ewige Eis an der Ostküste Grönlands ausklingen.

12. Tag:

Vormittags Transfer zum Heliport und Flug nach Kulusuk und im

Anschluss Rückflug nach Reykjavik. Transfer zum Hotel.

13. Tag:

Transfer zum Flughafen. Rückflug.

Landkarten zur Reise (S. 53): Blatt E sowie # 19

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Gute Kondition, Outdoor Erfahrung und Trittsicherheit in weglosem

Gelände sind unbedingt erforderlich. Die reinen Gehzeiten unserer

Tageswanderungen liegen zw. 4 und 6 Stunden mit Höhenunterschieden

von max. 600m. Wir machen dabei ausreichend Pausen,

zum Erholen, Genießen der Landschaft und zum Fotografieren.Wanderungen

nur mit Tagesgepäck. Die Zeltcamps befinden sich in der Einsamkeit

und Wildnis Ostgrönlands in freier Natur und auf Plätzen außerhalb

der Orte mit sehr einfacher Ausstattung. Während des Aufenthalts

in Tasiilaq sind Toiletten und Duschmöglichkeiten im Ort vorhanden. Zur

Verpflegung gehört in den Zeltcamps Trekkingnahrung und vereinzelt, je

nach Verfügbarkeit auch örtliche Kost mit Fisch oder Fleisch.

Teamgeist und Mithilfe bei den täglich anfallenden Tätigkeiten in den

Camps sollte selbstverständlich sein. Die Fahrten und Transfers werden

mit kleinen, offenen Booten durchgeführt. Sie benötigen für diese

Tour eine gute und solide Wanderausrüstung. Bei Buchung erhalten

Sie eine detaillierte Ausrüstungsliste für diese Reise.

Bitte beachten Sie, dass eine Reise in Grönland generell sehr

stark von Eis- und Wetterverhältnissen beeinflusst wird. Der

Reiseablauf ist daher auch Veränderungen unterworfen und kann

vor Ort geändert oder in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt

werden.

Anforderungsprofil der Reise:

Island

Leistungen:

• Linienflüge mit Icelandair (Economy) nach Keflavik & zurück

• Linienflug mit Air Iceland von Reykjavik nach Kulusuk & zurück

• Helikopterflüge mit Air Greenland Kulusuk - Tasiilaq & zurück

• alle Transfers in Island und Grönland

• 2 Nächte in Island im Hotel im 2-Bettzimmer mit DU/WC/F

• 10 Nächte in Grönland bewährten 2-Personen Zelt auf Plätzen

in freier Natur mit sehr einfacher Ausstattung

• Bootstransfers laut Programm

• Kochausrüstung und Küchenzelt in den Basiscamps

• Vollverpflegung ab Abendessen 2. Tag bis Frühstück 12. Tag

• Abschiedsessen im „Roten Haus“

• Notfall-Satellitentelefon und Sicherheitsausrüstung

• deutschspr., erfahrene Reiseleitung ab/bis Tasiilaq

• pro Zelt ein Dumont Reiseführer Grönland

• alle Flugsteuern

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- und Abendessen sowie Getränke in Island

• Alkoholische Getränke • Persönliche Ausgaben

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• Eintritt in Museum und Erdhaus (ca. 3,- Euro)

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mindestens 8, max. 12 Personen

Reisetermine 2014:

10.07. - 22.07. 24.07. - 05.08. 07.08. - 19.08.

Reisepreise pro Person:

ab Reykjavik Airport (11 Tage): 2.495,-

ab Frankfurt, München, Hamburg, Zürich

(Direktflüge Keflavik): 3.095,-

Flugzuschläge auf Frankfurt Preis:

ab Düsseldorf, Berlin, Hannover

mit SAS/Icelandair via Kopenhagen: 230,-

ab Wien mit AUA/Icelandair via Kopenhagen oder Frankfurt: 260,-

Zuschläge:

Einzelzelt:

Kein Zuschlag

Einzelzimmer (2 Nächte in Island): 95,-

Schlafsackmiete für 11 Tage: 100,-

Isomatte für 11 Tage: 90,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p. P./2. Kl.: 100,-

Grönland

47


66° Nord - Abenteuer Ostgrönland

• 15 Tage Zeltreise, Vollpension in Grönland

• Tageswanderungen von 3 - 5 Std. nur mit Tagesgepäck

• Einsamste Fjorde und entlegene Siedlungen Ostgrönlands

• Helikopterflüge über Fjorde und Eisberge im Polarmeer

• Sermilik Eisfjord - Karale & Rasmussen Gletscher - Sermiligaaq - Kuummiuut - Tiniteqilaq

Die Fjordwelt im Tasiilaq Bezirk ist unsere Herausforderung, sie wollen

wir bei dieser abenteuerlichen und erlebnisreichen Reise erkunden.

Unsere Reiseleiter haben in dieser entlegenen Region Ostgrönlands

durch ihre erfolgreiche Durchführung unserer Touren bereits die nötige

Erfahrung, sie kennen die Besonderheiten der einsamen Fjorde und

die witterungsbedingten Gegebenheiten der Arktis. Nach alter grönländischer

Sitte reisen wir in unseren offenen Motorbooten in dieser

unglaublich abwechslungsreichen Fjordwelt. Auch heute noch fahren

die Inuit von Ostgrönland mit ihren Booten hinaus aufs Polarmeer

oder in die entlegenen Fjorde, um Beute für ihren Lebensunterhalt zu

finden. Wir wollen jeden Augenblick in dieser bizarren Welt aus Eis,

steilen Felsschluchten und blauem Wasser aktiv erleben und einsame

Regionen, unberührte Fjorde und Täler erkunden. Und nicht zu letzt

wollen wir den Inuit, den Jägern und Fischern, ein wenig näher kommen

in ihrem täglichen Leben in dieser unwirtlichen, arktischen Natur.

Grönland

1. Tag:

Linienflug nach Keflavik/Island und Transfer zum Hotel Keflavik.

2. Tag:

Transfer zum Flughafen in Reykjavik und Flug nach Kulusuk. Im Anschluss

Helikopterflug über den Kulusuk Fjord in die größte Siedlung

an der Ostküste Grönlands, nach Tasiilaq (dän. Amassalik). Willkommen

in der Arktis! Unser Reiseleiter empfängt uns am Flughafen von

Tasiilaq. Transfer zur Unterkunft. Die erste Nacht verbringen wir hier

im Schlafsackquartier.

3. Tag:

Der Startpunkt unserer abenteuerlichen Reise in die unbekannte Welt

Ostgrönlands ist Tasiilaq, das Verwaltungszentrum mit etwa 1.500

Einwohnern. Wir verlassen mit unserem Boot den geschützten Kong

Oscars Fjord und fahren westwärts entlang der felsigen Küste in den

etwa 60 km langen Sermilik Eisfjord. Auf unserer Fahrt dorthin besuchen

wir die, auf einer kleinen Insel gelegene, vor wenigen Jahren

verlassene Inuit Siedlung Ikateq. Wir befinden uns nun im atemberaubenden

Sermilik Eisfjord, unzählige Fotomotive bieten sich uns auf

unserer weiteren Fahrt bis zum malerisch gelegenen Ort Tiniteqilaq.

Wir errichten unser Camp für 3 Nächte etwas außerhalb der Siedlung

und haben von hier aus eine traumhafte Sicht auf den gegenüber liegenden

Tinit Gletscher.

4. -5. Tag:

Wir besichtigen die kleine quirlige Inuit Siedlung und unternehmen

eine Wanderung (3-5 Std.) ohne große Höhenunterschiede entlang

des mit unzähligen Eisbergen gefüllten Sermilik Fjordes. Wir erobern

auf einer weiteren Wanderung den nahen Hausberg (420m) von Tiniteqilaq

und werden mit der traumhaften Sicht auf das uns gegenüber

liegende, endlos scheinende Inlandeis belohnt. Die faszinierende

Eiswelt des „großen Eisfjordes“, wie ihn die Grönländer nennen, zieht

uns in ihren Bann, riesige Eisberge und zarte arktische Flora treffen

hier aufeinander.

6. - 8. Tag:

Unsere Reise geht weiter, durch den schmalen Felsfjord Ikasagtivak

gelangen wir in den Angmagssalik Fjord. Von hier aus fahren wir

nach Norden und erreichen Kuummiut, das zweitgrößte Dorf in dieser

Region mit ca. 500 Einwohnern. Die Menschen hier leben noch

im Rhythmus mit der Natur, sie leben vom Fischfang und der Jagd.

Wir besichtigen die kleine Gemeinde und nach einer kurzen Bootsfahrt

errichten wir unsere Zelte für 3 Nächte auf einer Halbinsel,

die bereits in früherer Zeit von Inuits bewohnt war. Die Ruinen alter

Erdhäuser sind noch gut sichtbar. Von unserem Basislager unternehmen

wir spannende Streifzüge entlang des Ammassalik Fjordes. Mit

Gletschern übersäte Berggipfel bieten einen faszinierenden Anblick.

Unsere nächste Tageswanderung führt uns in den Torsukattak Sund

mit seinen lieblichen Wollgraswiesen. Unzählige Fotomotive bietet uns

der Aussichtspunkt nordöstlich von Kuummiut.

9. - 12. Tag:

Unser Boot holt uns wieder ab und bringt uns aus der Stille und Ein-

48


samkeit nach kurzer Fahrt durch den Ikasak und Ikatek Fjord zur sehenswerten,

ehemaligen US Air Base Old Ikateq aus dem 2.Weltkrieg.

Wir besichtigen das Dorf, die wenigen, weit von einander entfernten

Dörfer im Tasiilaq Distrikt haben alle einen sehr unterschiedlichen

Charakter, Sermiligaaq ist von allen der sonnigste und am schönsten

gelegene Ort. Knapp 200 Inuit, offen und freundlich leben in diesem

arktischen Kleinod von Jagd und Fischfang. Unsere Reise nähert sich

dem Höhepunkt, das Boot bringt uns zum einzigartigen Sermiligaaq

Fjord - 66° Nord, wir haben unser nördlichstes Ziel erreicht. Geeignete

Lagerplätze gibt es hier viele, gegenüber dem Karale Gletscher

und Knud Rasmussen Gletscher bauen wir für 3 Nächte unsere

Zelte auf, nur wenige 100 Meter trennen uns von den tiefblauen und

türkisfarbenen Eistürmen.

Drei gewaltige Gletscherfronten befinden sich hier in unmittelbarer

Hörweite und wir genießen zu all dem die herrliche Aussicht auf die

markanten, bis zu 2000 m hohen Bergspitzen des ostgrönländischen

Küstengebirges. Glitzernde Eisberge im Fjord, rauschende Bäche mit

kristallklarem Wasser und sanftem arktischen Wiesenboden mit unzähligen

Wandermöglichkeiten um noch mehr einzigartige Eindrücke

und Kontraste zu sehen und zu erleben. Und über all dem das weiße,

endlose Inlandeis mit dem klaren, tiefblauen Horizont.

13. Tag:

Unser Boot holt uns nach diesen erlebnisreichen Tagen im Sermiligaaq

Fjord wieder ab. Zum Abschied aus dieser faszinierenden

arktischen Welt fahren wir mit dem Boot nun noch näher an die Abbruchkanten

der Karale und Knud Rasmussen Gletscher heran um

anschließend nach Tasiilaq zurückzukehren. Wir besichtigen Tasiilaq

und besuchen das Museum sowie das traditionelle grönländische

Erdhaus. Beim Abendessen im „Roten Haus“ mit grönländischen Spezialitäten

fällt es schwer Abschied zu nehmen von einer grandiosen

Landschaft in Ostgrönland. 1 Nacht im Schlafsackquartier.

14. Tag:

Vormittags Transfer zum Heliport und Flug nach Kulusuk und im Anschluss

Rückflug nach Reykjavik. Transfer zum Hotel.

15. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik und Rückflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Gute Kondition, Outdoor Erfahrung und Trittsicherheit in weglosem

Gelände sind unbedingt erforderlich. Die reinen Gehzeiten unserer

Tageswanderungen liegen zw. 4 und 6 Stunden mit Höhenunterschieden

von max. 600m. Wir machen dabei ausreichend Pausen,

zum Erholen, Genießen der Landschaft und zum Fotografieren. Wanderungen

nur mit Tagesgepäck. Die Zeltcamps befinden sich in der

Einsamkeit und Wildnis Ostgrönlands in freier Natur und auf Plätzen

außerhalb der Orte mit sehr einfacher Ausstattung. Während des Aufenthalts

in Tasiilaq Übernachtungen im Schlafsackquartier in Mehrbettzimmern.

Für diese Unterkünfte sind Toiletten und Duschmöglichkeiten

vorhanden, Einzelzimmer stehen leider nicht zur Verfügung. Zur

Verpflegung gehört in den Zeltcamps Trekkingnahrung und vereinzelt,

je nach Verfügbarkeit auch örtliche Kost mit Fisch oder Fleisch. Teamgeist

und Mithilfe bei den täglich anfallenden Tätigkeiten in den Camps

sollte selbstverständlich sein. Die Fahrten und Transfers werden mit

kleinen, offenen Booten durchgeführt. Sie benötigen für diese Tour

eine gute und solide Wanderausrüstung.

Bei Buchung erhalten Sie eine detaillierte Ausrüstungsliste für diese

Reise.

Bitte beachten Sie, dass eine Reise in Grönland generell sehr

stark von Eis- und Wetterverhältnissen beeinflusst wird. Der

Reiseablauf ist daher auch Veränderungen unterworfen und kann

vor Ort geändert oder in umgekehrter Reihenfolge durchgeführt

werden.

Landkarten zur Reise (S. 53): Blatt E sowie # 19

Anforderungsprofil dieser Reise:

Island

Leistungen:

• Icelandair Linienflüge (Economy) nach Keflavik & zurück

• Linienflug mit Air Iceland von Reykjavik nach Kulusuk & zurück

• Helikopterflüge mit Air Greenland Kulusuk - Tasiilaq und zurück

• alle Transfers in Island und Grönland

• 2 Nächte inkl. Frühstück in Island im Hotel im DZ mit DU/WC

• 10 Nächte in Grönland bewährten 2-Personen Zelt auf Plätzen

in freier Natur mit sehr einfacher Ausstattung

• 2 Nächte in Tasiilaq im Schlafsackquartier in Mehrbettzimmern

• Bootstransfers laut Programm

• Eintritt in Museum und Erdhaus

• Kochausrüstung und Küchenzelt in den Basiscamps

• Vollverpflegung ab Abendessen 2. Tag bis Frühstück 14. Tag

• Abschiedsessen im „Roten Haus“

• Notfall-Satellitentelefon und Sicherheitsausrüstung

• deutschspr., erfahrener Reiseleitung ab/bis Tasiilaq

• pro Zelt/Zimmer ein Dumont Reiseführer Grönland

• alle Flugsteuern

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- und Abendessen sowie Getränke in Island

• Alkoholische Getränke

• Persönliche Ausgaben

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mindestens 7, max. 12 Personen

Reisetermine 2014:

08.07. - 22.07. 22.07. - 05.08. 05.08. - 19.08.

Reisepreis pro Person:

ab Reykjavik Airport (13 Tage): 2.790,-

ab Frankfurt, München, Hamburg, Zürich (Direktflüge Keflavik): 3.470,-

Flugzuschläge auf Frankfurt Preis:

ab Düsseldorf, Berlin, Hannover

(SAS/Icelandair via Kopenhagen): 230,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Zuschläge:

Einzelzelt (10 Nächte):

Kein Zuschlag

Einzelzimmer (2 Nächte in Island): 95,-

Schlafsackmiete für 13 Tage: 100,-

Isomatte für 11 Tage: 90,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschl. p.P./2.Kl.: 100,-

Grönland

49


Winter - Abenteuer in Ostgrönland

• 10 Tage Reise, Gästehausunterkünfte

• 3 Tage Hundeschlittenfahrten, VP in Grönland

• Aktivprogramme wie Ski-, Langlauf- und Schneeschuhtouren möglich

• Gelegenheit zur Nordlicht-Beobachtung am klaren Polarhimmel

Grönland

In der entlegenen Tasiilaq Region Ostgrönlands ist der Hundeschlitten

auch heute noch ein wichtiges Transportmittel für die Inuit um im Winter

zu ihren Fang- und Jagdplätzen in den weit verzweigten Fjorden zu

gelangen. Meist bleiben sie an diesen traditionellen Plätzen mehrere

Tage um in den Wintermonaten ausreichend Nahrung für ihre Familien

zu finden. Für uns bietet diese Region ideale Voraussetzungen für

erlebnisreiche Hundeschlittenfahrten, für individuelle Schneeschuhoder

Langlauftouren. Und nach einem erlebnisreichen Tag besteht die

Möglichkeit in klaren, kalten Nächten am Polarhimmel die Nordlichter

über den Berggipfeln rund um den Fjord zu beobachten.

1. Tag:

Flug nach Keflavik, Transfer zur Unterkunft in Reykjavik. Übernachtung.

2. Tag:

Morgens dann Transfer zum Flughafen Reykjavik. Flug mit Air Iceland

an die Ostküste Grönlands, nach Kulusuk und Weiterflug mit dem

Helikopter der Air Greenland nach Tasiilaq. Nach Ankunft Transfer

zum nahen Gästehaus. Vor dem Abendessen im Restaurant des

Gästehauses erhalten Sie erste Informationen über die örtlichen Gegebenheiten,

über Land, Leute und Kultur dieser Region und über die

möglichen, interessanten Ausflüge in den kommenden Tagen.

3. Tag:

Für heute empfehlen wir Ihnen einen ausgedehnten Rundgang durch

den Ort Tasiilaq (dän. Amassalik). Der Ort Tasiilaq hat ca. 1500 Einwohner

und ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum an der Ostküste

Grönlands. Besuchen Sie die Schnitzwerkstatt, in der Grönländer

nach alten Traditionen aus Horn und Knochen Figuren und Tupilaks

schnitzen sowie den Handwerksladen mit Fellarbeiten und das örtliche

Museum. Besonders interessant ist das rekonstruierte Erdhaus, eine

traditionelle Wohnstätte der Inuit, gebaut aus Erde, Moos und Steinen.

Auf Ihrem Spaziergang sehen Sie den kleinen, komplett zugefrorenen

Fischereihafen mit den im Eis steckenden Fischerbooten. Ein weiteres

schönes Erlebnis ist eine Wanderung auf dem Packeis im Kong Oskar

Fjord oder auf den Aussichtspunkt oberhalb der Siedlung, mit Blick

auf die schier endlose Eisfläche des Polarmeers. Genießen Sie den

Blick auf die bunte Siedlung an den Hängen der verschneiten Hügel

und lauschen Sie dem Heulen der vielen Schlittenhunde des Ortes. In

klaren, kalten Nächten bestehen ideale Voraussetzungen zur Beobachtung

der Nordlichter. Unternehmen Sie einen nächtlichen Spaziergang

in den oberen Teil des Ortes und lassen Sie sich von den Formen

und Farben der Nordlichter verzaubern.

4. - 8. Tag:

In den kommenden 5 Tagen unternehmen Sie erlebnisreiche Hundeschlittenfahrten

zu entlegenen Inuit Siedlungen im zerklüfteten und

von Fjorden gekennzeichneten Amassalik Destrikt. Ausgangspunkt

der Fahrten ist immer der winterliche, zugefrorene Hafen von Tasiilaq.

Die Hundeführer bringen ihre Hunde aus dem ganzen Ort an diesen

Platz und bereiten den Schlitten vor. Jeder grönländische Hundeschlitten

hat Platz für mind. 2 Gäste und den Hundeführer.

Mit bis zu 15 Hunden startet nun Ihr Hundegespann zwischen den im

Polareis eingefrorenen Booten. Über das Packeis des Kong Oskar

Fjordes führt die abenteuerliche Route ihrer ersten Fahrt in ein weites

Tal. Entlang der Felsabhänge des Mittavaguat Gletschers und über

einen ca. 500m ansteigenden Berghang geht es in zügiger Fahrt zwischen

Felsbrocken und einem winterlichen Wasserfall hinunter zum

Sermilik Eisfjord und weiter zum, auf einer kleinen Insel liegenden,

ehemaligen Inuit Dorf Ikateq.

Die wenigen bunten, aber verlassenen Holzhäuser sind ein wunderbarer

Kontrast zum endlos scheinenden Eis im Sermilik Fjord. Für die

weiteren Tage können Sie nach Ihren Wünschen auswählen, ob Sie

die 2-tägige Hundeschlittenfahrt nach Tiniteqilaq mit Übernachtung

in einer Hütte, oder nur 2 eintägige Schlittentouren jeweils ab Tasiilaq

unternehmen möchten.

Das 2-tägige Hundeschlittenerlebnis führt nordwärts durch den Kong

Oskar Fjord, in ein Tal voller zugefrorener Seen. Die Fahrten dauern

täglich ca. 6-7 Stunden, ausreichend Pausen zum Fotografieren und

Genießen der arktischen Natur werden gemacht. Von weitem schon

zu erkennen, das kleine Dorf Tiniteqilaq. Sie besichtigen das abgelegene

Inuit Dorf mit seinen zahlreichen bunten Häusern an einem

Hügel im nördlichen Sermilik Fjord. Übernachten werden Sie in einer

einfachen, als Schlafsackunterkunft ausgestatteten, beheizten Hütte.

Am nächsten Tag geht es nach dem Frühstück über die alte Hundeschlittenroute

zurück nach Tasiilaq.

Für die Tage, an denen kein vorab gebuchtes Programm vorgesehen

ist, können Sie im Gästehaus Schneeschuhe für 10,- Euro pro Tag oder

Touren- und Langlaufski für jeweils ca. 29,- Euro pro Tag anmieten.

9. Tag:

Transfer zum Heliport und Flug nach Kulusuk, Weiterflug nach Reykjavik.

Transfer zur Unterkunft. Übernachtung.

10. Tag:

Transfer zum Flughafen Keflavik. Rückflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Die Tagesetappen mit dem Hundeschlitten über unwegsames Gelände

dauern je nach Strecke und Witterung zwischen 5 und 7 Stunden. Körperliche

Fitness ist Voraussetzung, da Sie zwischendurch an exponierten

Gelände stellen den Hundeführer beim Manövrieren des Schlittens unterstützen

können oder, um warm zu bleiben, kurze Strecken in steilem

Gelände im Schnee zu Fuß zurücklegen. Für die Hundeschlittenfahrten

erhalten Sie spezielle Winterbekleidung (Overall/Stiefel). Sofern Sie sich

für die 2-tägige Tour mit Hüttenübernachtung entscheiden, ist in Tiniteqilaq

die Mithilfe bei den anfallenden Arbeiten in der Hütte nötig. Zusätzliche

fakultative Ausflüge sind vor Ort buchbar. Bedingt durch Wettereinflüsse

kann es vor Ort zu Verschiebungen des Programms kommen, unvorhersehbare

Programmänderungen sind daher jederzeit möglich. Bei

wetterbedingten (Höhere Gewalt) Flugverspätungen der Air Iceland von/

nach Grönland übernimmt die Airline nicht die entstehenden Zusatzkosten

für Übernachtung und Verpflegung, diese müssen vom Reisenden selbst

bezahlt werden.

Anforderungsprofil dieser Reise:

Leistungen:

• Icelandair Linienflug (Economy) nach Keflavik & zurück

• alle Transfers in Island • Gepäcktransfer in Tasiilaq

• Air Iceland Flüge Reykjavik - Kulusuk und zurück

• Air Greenland Helikopterflug Kulusuk - Amassalik - Kulusuk

• 2 Nächte im DZ/F ohne DU/WC in Island

• 6 Nächte im DZ ohne DU/WC im Gästehaus

• 1 Hüttenübernachtung inkl. Schlafsackmiete

• Vollpension in Ostgrönland (mittags Lunchpaket)

• 3 Tage Hundeschlittenfahrten: 1 Schlittengespann mit Führer für

je 2 Teilnehmer • Ortsreiseleitung in Tasiilaq

• Leihausrüstung für die Hundeschlittenfahrten: Winteroverall, Stiefel

• pro Zimmer ein Dumont Reiseführer Grönland

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- und Abendessen in Island, ca. 100,- Euro

• Getränke • Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Fakultative Ausflüge • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

11.03., 18.03., 25.03.,

01.04., 04.04., 08.04., 11.04., 15.04., 22.04.

Reisetermine Vorschau 2015:

dienstags 10.03. bis 21.04.

Reisepreise pro Person:

ab Frankfurt, München (Direktflüge Icelandair): 3.240,-

Einzelzimmer Zuschlag (kein EZ in Tiniteqilaq): 320,-

Flugzuschläge:

ab München Termine 04.04. & 11.04.,

(Hinflug SAS/Icelandair via Kopenhagen): 125,-

ab Hamburg, Hannover, Berlin, Düsseldorf

(SAS/Icelandair via Kopenhagen): 230,-

ab Wien (AUA/Icelandair via Kopenhagen oder Frankfurt): 260,-

ab Zürich (SAS/Icelandair via Kopenhagen): 290,-

Zuschläge:

DZ mit DU/WC (8 Nächte): 275,-

EZ mit DU/WC (8 Nächte, kein EZ in Tiniteqilaq): 435,-

Abflüge in der Saisonzeit 02.04. - 19.04.: 70,-

Hundeschlitten mit Alleinbelegung (3 Tage): 250,-

DB - Rail & Fly Ticket inkl. ICE-Zuschlag p.P./2.Kl.: 100,-

50


Wintertraum in der Disko Bucht

• 10 Tage, Hotelreise

• Kangerlussuaq, Ilulissat und Eisfjord

• Hundeschlittentouren, Wanderungen

• Ausflüge zum Inlandeis und in die arktische Tundra

1. Tag:

Linienflug nach Kopenhagen.

Übernachtung im Hotel nahe dem Flughafen.

2. - 3. Tag:

Weiterflug nach Kangerlussuaq an der Westküste Grönlands. Der Ort

liegt in etwa auf Höhe des Polarkreises am Ende des ca. 200 km

langen Kangerlussuaq Fjords und ist nur ca. 25 km von den riesigen

Gletscherzungen des Inlandeises entfernt. 2 Nächte verbringen Sie

in Kangerlussuaq im Flughafenhotel.

Verschiedene fakultative Ausflüge können Sie, abhängig von Witterung

und Verfügbarkeit, vor Ort auswählen und buchen:

• Nordlicht Tour (Okt. - März). Mind. 6 Pers.. Ca. 2 Std.

Preis 375,- DKK (ca. 53,- Euro)

• Hundeschlitten Tour (Feb. - März). Ca. 2 Std.

Preis 995,- DKK (ca. 140,- Euro)

• Hundeschlitten Tour (Feb. - März). Ca. 4 Std.

Preis 1.485,- DKK (ca. 210,- Euro)

• Fotosafari in die Tundra. Mind. 4 Pers. Ca. 1 ½ Std.

Preis 260,- DKK (ca. 36,- Euro)

• Bustour Russell Gletscher. Mind. 4 Pers. Ca. 4 Std.

Preis 595,- DKK (ca. 85,- Euro)

• Bustour Inlandeis „Point 660“. Mind. 4 Pers. Ca. 5 Std.

Preis 595,- DKK (ca. 85,- Euro)

4. - 8. Tag:

Weiterflug von Kangerlussuaq nach Ilulissat. Nach Ankunft erfolgt der

Transfer zu Ihrer Unterkunft. 5 Nächte verbringen Sie in Ilulissat im

Hotel. In unmittelbarer Nähe der Stadt befindet sich der weltbekannte

Ilulissat - Eisfjord mit seinen riesigen Eisbergen. Die Umgebung von

Ilulissat mit ihren weichen Hügelketten bietet herrliche Ausblicke auf

die mit Eisbergen gefüllte Disko Bucht. Ganz nach Ihren Wünschen

können Sie Ihren Aufenthalt in Ilulissat gestalten. Wandern Sie auf

die verschneiten Hügel rund um Ilulissat, oder unternehmen Sie eindrucksvolle

Hundeschlittenfahrten in die arktische Winterlandschaft.

Während Ihres Aufenthaltes in Ilulissat können Sie zahlreiche, fakultative

Ausflüge bei den örtlichen Agenturen buchen. Die idealste Zeit

für Hundeschlittenfahrten ist erfahrungsgemäß von Februar bis Mitte

April, je nach Schnee- und Wetterlage. Nachfolgend einige Vorschläge

für Ihre Tage in Ilulissat:

• Hundeschlittenfahrt zu einem Aussichtspunkt über den Eisfjord. Ca.

2 Std., inkl. Wärmekleidung/Stiefel 1.100,-DKK (160,- Euro).

• Ausflüge mit Hundeschlitten (ca. 5 Std.) nach Oqaatsut oder in

das Hinterland von Ilulissat Richtung Eisfjord. Inkl. Wärmekleidung/

Stiefel 1.850,- DKK (ca. 270,- Euro)

• 2 Tage mit einem Jäger auf Hundeschlittenfahrt über zugefrorene

Fjorde Richtung Norden. Tagesziel ist eine sehr einfache Hütte

in Gletschernähe. Sie besuchen einen Fangplatz der Fischer.

Inkl. Wärmekleidung/Stiefel, Hütten- oder Zelt ÜN, Schlafsack,

Verpflegung. 4.100,- DKK (ca. 590,- Euro)

• Bootsausflug in den Eisfjord. Mind. 4 Pers. Ca. 2 Std. 500,- DKK

(ca. 70,- Euro)

9. Tag:

Transfer von Ihrer Unterkunft zum Flughafen in Ilulissat.

Rückflug via Kangerlussuaq nach Kopenhagen.

Übernachtung im Hotel nahe dem Flughafen.

10. Tag:

Rückflug.

Hinweise (siehe auch Seite 27):

Die Durchführung von fakultativen Ausflügen in Grönland ist abhängig

von der Witterung und den Schnee- und Eisbedingungen zum Zeitpunkt

der Reise. Änderungen sind jederzeit möglich und ausdrücklich

vorbehalten.

Eine Reiseleitung begleitet diese Reise nicht. Im Wanderheim gemeinsame

Benutzung von Bad/WC, Kochgelegenheit vorhanden.

Leistungen:

• SAS/LH Linienflüge (Economy) nach Kopenhagen & zurück

• Air Greenland Linienflüge (Economy) Kopenhagen - Kangerlussuaq

- Ilulissat und zurück • alle Flugsteuern

• Transfers in Ilulissat Flughafen - Unterkunft - Flughafen (nur bei

Hotelunterkunft)

• 2 Nächte im Hotel in Kopenhagen im DZ/DU/WC/F

• 2 Nächte im Hotel in Kangerlussuaq im DZ/DU/WC inkl. Frühstück

• 5 Nächte im Hotel in Ilulissat im DZ/DU/WC inkl. Frühstück

• Dumont Reiseführer Grönland • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- & Abendessen • Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Fakultative Ausflüge • Transfers in Kopenhagen

• Reiseversicherungen

Reisetermine 2014:

jeweils sonntags, montags, mittwochs, donnerstags 09.02. bis 13.04.

Reisepreise pro Person ab Berlin/Düsseldorf:

Hotel inkl. Frühst., DZ/DU/WC: 2.775,-

Hotel inkl. Frühst., EZ/DU/WC: 3.150,-

Zuschläge/Abschläge:

ab Hamburg, Frankfurt: 60,-

ab Stuttgart, München: 100,-

ab Wien (SAS/AUA), Zürich (Swiss): 120,-

ab Kopenhagen

(8 Tage bzw. 11 Tage Reise, ohne 2 ÜN Kopenhagen): - 300,-

Andere Abflugsorte auf Anfrage.

Grönland

Wintertraum in der Disko Bucht

Budget Version

7 Nächte in Grönland in Wanderheimen in DZ (Stockbetten).

Keine Verpflegung und keine Transfers in Grönland enthalten.

Reisepreise pro Person ab Berlin/Düsseldorf:

Wanderheim, DZ: 2.290,-

Wanderheim, EZ: 2.590,-

Nordlichter über Ilulissat

51


Flugverbindungen Grönland

Kangerlussuaq (ab Kopenhagen)

01.07. - 22.08.14 täglich und 15.06. - 06.06.14 Mo - Sa

Kopenhagen - Kangerlussuaq: 09.00 - 09.40h // Kangerlussuaq - Kopenh.: 11.40 - 20.00h

Sonderflugpreis ab 907,-

* Hin- und Rückflug inkl. Flughafensteuern & Treibstoffzuschlag (Stand 12/13, vorbeh. Änderung)

* 100% Stornokosten, nicht umbuchbar, Ticketausstellung sofort

* Nur begrenztes Sitzplatzangebot verfügbar

* Flugzeiten und Flugtage vorbehaltlich Änderung

Narsarsuaq (ab Island)

15.06. - 30.09.14 Di, Sa und 01.07. - 31.08.14 Mo, Do

Reykjavik - Narsarsuaq: 13.00 - 10.00h // Narsarsuaq - Reykjavik: 14.45 - 19.45h

Flugpreis Hin- und Rückflug: ab 709,-

* Flugpreise inkl. Flughafensteuern & Treibstoffzuschlag (Stand 12/13, vorbeh. Änderung)

* 100% Stornokosten, nicht umbuchbar, Ticketausstellung sofort

* Flugzeiten und Flugtage vorbehaltlich Änderung

* Bootsverbindungen nach Narsaq, Qaqortoq, Nanortalik, Alluitsup Paa auf Anfrage

Nuuk (ab Island)

01.06. - 31.08.14 Mo, Do

Reykjavik - Nuuk: 12.30 - 13.50h // Nuuk - Reykjavik: 14.35 - 19.55h

Flugpreis Hin- und Rückflug: ab 709,-

* Flugpreise inkl. Flughafensteuern & Treibstoffzuschlag (Stand 12/13, vorbeh. Änderung)

* 100% Stornokosten, nicht umbuchbar, Ticketausstellung sofort

* Flugzeiten und Flugtage vorbehaltlich Änderung

Ilulissat (ab Island)

Kulusuk (ab Island)

02.01. - 31.05. & 08.09. - 30.09.14 Mi und 02.04. - 23.04.14 & 08.09. - 30.09.14 Sa

Reykjavik - Kulusuk: 12.00 - 11.50h // Kulusuk - Reykjavik: 12.40 - 16.30h

01.06. - 31.08.14 Mo - Sa

Reykjavik - Kulusuk: 10.15 - 10.05h // Kulusuk - Reykjavik: 10.50 - 14.40h

Reykjavik - Kulusuk: 13.40 - 13.30h // Kulusuk - Reykjavik: 14.15 - 18.05h

Flugpreise Hin- und Rückflug:

02.01. - 31.05. & 01.09. - 31.12.14: ab 499,-

01.06. - 30.08.14 ab 595,-

* Flugpreise inkl. Flughafensteuern & Treibstoffzuschlag (Stand 12/12, vorbeh. Änderung)

* 100% Stornokosten, nicht umbuchbar, Ticketausstellung sofort

* Flugzeiten und Flugtage vorbehaltlich Änderung

* Helikopterflüge Tasiilaq jeweils direkt im Anschluß zu den Air Iceland Flügen.

Constable Point

(ab Island)

02.01. - 20.04.14 Mi und 01.05. - 26.06.14 Do (alle Flüge via Akureyri)

Reykjavik - Constable P.: 08.30 - 15.30h // Constable P. - Reykjavik: 16.30 - 19.25h

Flugpreis Hin- und Rückflug: 1.319,-

Grönland

01.07. - 31.08.14 täglich und 01. - 30.06.14 Mo - Sa

Reykjavik - Ilulissat 11.15 - 12.30h // Ilulissat - Reykjavik 13.15 - 19.25h

Flugpreis Hin- und Rückflug: ab 919,-

* Flugpreise inkl. Flughafensteuern & Treibstoffzuschlag (Stand 12/13, vorbeh. Änderung)

* 100% Stornokosten, nicht umbuchbar, Ticketausstellung sofort

* Flugzeiten und Flugtage vorbehaltlich Änderung

* Flugpreise inkl. Flughafensteuern & Treibstoffzuschlag (Stand 12/13, vorbeh. Änderung)

* 100% Stornokosten, nicht umbuchbar, Ticketausstellung sofort

* Flugzeiten und Flugtage vorbehaltlich Änderung

* Helikopterflüge Scoresbysund / Ittoqqortoormiit im Anschluß zu den Air Iceland Flügen.

Flugpreise (Inlandsflüge)

Kangerlussuaq - Sisimiut ab 131,-

Kangerlussuaq - Ilulissat ab 222,-

Kangerlussuaq - Nuuk ab 252,-

Nuuk - Narsarsuaq ab 363,-

Kulusuk - Nuuk ab 470,-

Ilulissat - Uummannaq ab 227,-

Kulusuk - Amassalik /Tasiilaq 124,-

Constable Point - Scoresbysund 129,-

* Stornokosten: 100%

* Umbuchung: keine Umbuchung möglich

* Ticketgebühr pro Flugstrecke 15,- Euro

* Weitere Preise in andere Orte auf Anfrage

* Oneway Flugpreise inkl. Flughafensteuern in Euro

Schiffsverbindungen

52

Europreise,

von/nach,

p. Person

Qaqortoq

Deck/4-Bett*

Nuuk

Deck/4-Bett*

Sisimiut

Deck/4-Bett*

Aasiaat

Deck/4-Bett*

lulissat

Deck/4-Bett*

Narsaq 40 / - 340 / 454 495 / 668 595 / 815 649 / 877

Qaqortoq 340 / 454 495 / 668 595 / 815 649 / 877

Nuuk - / - 176 / 289 262 / 432 327 / 495

Sisimiut 157 / 204 217 / 269

Aasiaat 89 / -

Zuschläge für Kabinen mit DU/WC:

4-Bett DU/WC + 15% 3-Bett DU/WC + 25%

2-Bett DU/WC + 50% 1-Bett DU/WC + 100%

(Basispreis 4-Bettkabine ohne DU/WC, keine Einzelplätze buchbar)

Es stehen folgende Kategorien zur Verfügung:

Decks-/Liegekategorie: mit eigenem Schlafsack

Kabinenklasse: 4-Bettkabinen ohne DU/WC *

4-/3-/2- & 1-Bettkabinen mit DU/WC

Preise und Zeiten vorbehaltlich Änderung durch Arctic Umiaq Line. Weitere

Verbindungen und Preise in kleinere Orte erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Preisangaben vorbehaltlich Änderungen. Stand 12/13

M/S Sarfaq Ittuk 30.05. - 29.08.2014 (Stand 12/13)

Ort Tag Ankunft Abfahrt

Qaqortoq Do 08.00

Paamiut Do 23.00 23.30

Nuuk Fr 15.00 21.00

Maniitsoq Sa 07.00 08.00

Sisimiut Sa 18.30 21.00

Aasiaat So 08.00 08.30

Ilulissat So 13.00 17.00

Aasiaat So 21.30 22.00

Sisimiut Mo 09.00 11.00

Maniitsoq Mo 21.30 22.30

Nuuk Di 07.30 14.00

Paamiut Mi 06.00 06.30

Narsaq Mi 21.30 22.00

Qaqortoq Mi 24.00


Hotels in Grönland

(Preise pro Zimmer/Nacht in Euro)

Hotels in Kopenhagen

(Preise pro Zimmer/Nacht in Euro)

Ilulissat

Hotel Arctic, 4* 16.06. - 17.08.14

Standard 2-Bettzimmer/DU/WC 280,-

Standard EZ/DU/WC 197,-

7 Superior DZ/DU/WC 297,-

Superior EZ/DU/WC 215,-

Superior Plus DZ/DU/WC 311,-

Superior Plus EZ/DU/WC 248,-

Ilulissat

Ilulissat

Ilulissat

Qaqortoq

Sisimiut

Kangerlussuaq

Preise inkl. Frühstück und 2 Transfers Airport oder Hafen

Hotel Hvide Falk

2-Bettzimmer/DU/WC 210,-

EZ/DU/WC 163,-

Preise inkl. Frühstück und 2 Transfers Airport oder Hafen

Icefjord Hotel

Juni - September

Standard 2-Bettzimmer/DU/WC 214,-

Standard EZ/DU/WC 176,-

Standard Plus 2-Bett/DU/WC 241,-

Standard Plus EZ/DU/WC 199,-

- Oktober bis Mai 20 % Ermäßigung

Preise inkl. Frühstück und 2 Transfers Airport oder Hafen

Hotel Avannaa

2-Bettzimmer/DU/WC 196,-

EZ/DU/WC 146,-

Zimmer mit Meerblick,

Zuschlag pro Nacht/Zimmer 25,-

Preise inkl. Frühstück

Hotel Qaqortoq

Standard 2-Doppelzimmer/DU/WC 239,-

Standard EZ/DU/WC 182,-

Junior Suite, DZ/DU/WC 266,-

Preise inkl. Frühstück und 2 Transfers Airport oder Hafen

Hotel Sisimiut

Standard 2-Bettzimmer/DU/WC 216,-

Standard EZ/DU/WC 182,-

Suite, DZ/DU/WC 266,-

Preise inkl. Frühstück

Hotel Kangerlussuaq

2-Bettzimmer/DU/WC 194,-

EZ/DU/WC 169,-

Preise inkl. Frühstück

Kopenhagen-Kastrup


Kopenhagen-Zentrum

Quality Airport Hotel Dan

Gutes Stadthotel mit Restaurant und Bar, ca 700m vom

Flughafen entfernt.

Standard 2-Bettzimmer/DU/WC 111,-

Standard EZ/DU/WC 97,-

Superior 2-Bettzimmer/DU/WC 143,-

Superior EZ/DU/WC 114,-

Preise inkl. Frühstück

Hotel Wakeup Copenhagen

Neues, modernes Stadthotel nähe Zentrum und Bahnhof.

01.05. - 26.06. & 27.06. -03.08.

04.08. - 09.10.

Standard 2-Bettzimmer/DU/WC 140,- 134,-

Standard EZ/DU/WC 125,- 118,-

Sky 2-Bettzimmer/DU/WC 149,- 139,-

Sky EZ/DU/WC 133,- 125,-

Preise inkl. Frühstück

Kopenhagen-Zentrum 4* Hotel 71 Nyhavn

Sehr gutes und ideal gelegenes Hotel in der Innenstadt

nahe der Fußgängerzone an einem Seitenkanal.

01.05. - 26.06. & 27.06. -03.08.

04.08. - 09.10.

Standard 2-Bettzimmer/DU/WC 237,- 216,-

Standard EZ/DU/WC 189,- 180,-

Superior 2-Bettzimmer/DU/WC 260,- 248,-

Superior EZ/DU/WC 231,- 212,-

7 Preise inkl. Frühstück

Landkarten Shop

Zur Vorbereitung Ihrer Grönlandreise bieten wir Ihnen ein umfassendes Angebot an Landkarten. Die wichtigsten

Karten haben wir vorrätig und senden sie Ihnen auf Bestellung per Nachnahme umgehend zu.

Folgende Karten sind im Sortiment:

Wanderkarten (Versand nur per Nachnahme): 14,50*

• Maßstab 1:100.000 mit Erklärungen in Deutsch/Englisch

A) Narsarsuaq B) Narsaq

C) Qaqortoq D) Nanortalik

E) Tasiilaq / Kulusuk F) Kangerlussuaq

G) Pingu H) Sisimiut

I) Nuuk J) Ilulissat

SAGA Maps (Versand nur per Nachnahme): 13,50* :

• Ideale Gebietskarten für die Reiseplanung im Maßstab 1:250.000.

02. Ivittuut - Narsarsuaq - Qaqortoq 04. Paamiut - Ivittuut

06. Nuuk 07. Maniitsoq

08. Sisimiut - Kangerlussuaq 10. Disko Bucht

11. Qeqertarsuaq / Disko Insel 12. Uummannaq / Nuusuaq

15. Upernavik 18. Qaanaaq / Thule

19. Tasiilaq / Angmagssalik 20. Ittoqqortoormiit / Scoresbysund

Special Edition SAGA Maps (Versand nur per Nachnahme): 16,50* :

Grönland

Nuuk

Tasiilaq, Kulusuk

Hotel Angmassalik

Hotel Hans Egede, 4*

Budget EZ/DU/WC 165,-

Standard DZ/DU/WC 280,-

Standard EZ/DU/WC 210,-

Superior DZ/DU/WC 338,-

Superior EZ/DU/WC 280,-

Preise inkl. Frühstück

Hotel Angmassalik, Hotel Kulusuk

Standard 2-Bettzimmer/DU/WC 152,-

Standard EZ/DU/WC 125,-

Deluxe 2-Bett/DU/WC 210,-

Deluxe EZ/DU/WC 176,-

Preise inkl. Frühstück und 2 Transfers Airport oder Hafen

• Übersichtskarte im Maßstab 1:500.000.

I. Südgrönland IV. Kangerlussuaq bis Disko Bay

II. Ivigtut bis Nuuk

V. Disko Bay

III. Nuuk bis Kangerlussuaq

VI. Upernavik

Arctic Sun Maps (Versand nur per Nachnahme): 14,50*

• Wanderkarten im Maßstab 1: 50.000

M1 Narsarsuaq - Qassiarsuk - Igaliku

M3 Kangerlussuaq (mit Ortsplan Kangerlussuaq)

• Übersichtskarte im Maßstab 1:250.000.

M4 Kangerlussuaq - Sisimiut (mit Arctic Circle Trail Route)

M2 Südgrönland (Nanortalik, Tasiusaq, Qaqortoq, Narsaq, Narsarsuaq)

M5 Disko Bucht (Aasiaat, Qasigiannguit, Ilulissat, Ataa, Eqip Sermia & Disko Insel mit Qeqertarsuaq)

* zzgl. Versandkosten pro Sendung: 5,-

* Versand außerhalb EU zzgl. Versandkosten pro Sendung: 10,-

NEU

53


Färöer Inseln

Die Färöer Inseln

18 Inseln und davon sind 17 ständig bewohnt.

Lage und Größe

Die Inselgruppe ist 1.399 qkm groß und liegt mitten im Nordatlantik

auf 62° nördl. Breite, nordwestlich von Schottland und auf halbem

Weg zwischen Norwegen und Island. Kein Punkt auf den Inseln ist

weiter als 5 km vom Meer entfernt. Die höchste Erhebung, der Berg

Slaettaratindur, ist 882m hoch.

Straßen und Fähren

Das Straßennetz ist sehr gut ausgebaut und nahezu komplett geteert.

Straßentunnel verbinden einzelne Inseln untereinander oder queren

Inseln, um eine schnellere Verbindung zwischen den Orten zu

ermöglichen. Die meisten Tunnel sind gebührenpflichtig. Auf die weiter

entfernten Inseln gibt es regelmäßige Fährverbindungen für Personen

und PKW.

Klima

Das Seeklima bedingt ein meist sehr wechselhaftes Wetter, manchmal

lösen sich in rascher Folge strahlender Sonnenschein, Nebelbänke

und Regenschauer ab. Die Durchschnittstemperatur im Sommer

beträgt 11°C.

Bevölkerung und Staat

Auf den Inseln leben ca. 49.000 Färinger. Die Sprache ist Färingisch,

das sich aus dem Altnorwegischen entwickelt hat. Etwa 20.000

Färinger leben in der Hauptstadt Torshavn.

Die Färöer Inseln sind seit 1948 ein Selbstverwaltungsgebiet innerhalb

des dänischen Königreichs und besitzen ein eigenes Parlament. Die

Färöer Inseln sind nicht Mitglied der EU.

Währung

Die dänische Krone ist die Landeswährung. Kreditkarten (MasterCard/

VISA) werden größtenteils akzeptiert. Geldautomaten für EC-Karten

und Kreditkarten sind vielerorts vorhanden.

Zeitzone

Der Zeitunterschied zwischen Deutschland und den Färöer Inseln

beträgt -1 Stunde.

Einreise

Wenn Sie aus dem Schengen-Gebiet und als Bürger der EU einreisen,

benötigen Sie für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 3 Monaten

einen gültigen Personalausweis oder Reisepass.

Telefon

Auf allen bewohnten Inseln haben Sie meist guten Empfang mit Mobiltelefonen.

Die Landesvorwahl für die Färöer Inseln ist 00298.

Elektrizität

220 Volt. Die Steckdosen haben meist europäischen Standard.

Färöer

Straße

Tunnel

Fähre

1. Tag:

Flug mittags von Reykjavik nach Vagar, Bustransfer zur Hauptstadt

Torshavn. Der weitere Tag steht zur freien Verfügung. Sehenswert

ist die Kirche, die Altstadt mit den kleinen bunten Holzhäuschen, das

Museum und das Nordische Haus. 4 Nächte in Torshavn.

2. Tag:

Sie unternehmen einen Tagesausflug auf die abgelegenen Nordinseln

mit Besuch des Ortes Klaksvik (inkl. Mittagessen). Auf der Fahrt

bieten sich Ihnen wundervolle Ausblicke auf die Inseln Fugloy, Svinoy,

Bordoy und Kunoy. Unterwegs besichtigen Sie die ehemalige

Wikingersiedlung Leirvik, eine typische Färinger Kirche, sowie einen

Betrieb in dem färingische Wollprodukte hergestellt werden.

3. Tag:

Tag zur freien Verfügung. Starten Sie zu einem Segeltörn mit dem

Holzschoner „Nordlysid“. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie

54

Die Färöer Inseln

• 5 Tage Reise, Gästehaus

• Island & Färöer - Inseln der Kontraste

• Ausflüge Nordinseln & Vestmanna

ab Island

die atemberaubende Schönheit der Inselwelt rund um Torshavn. Vormittags

ca. 3 Std., ab mind. 10 Pers., Preis: 41,- Euro. Es bietet sich

auch die Gelegenheit zu einem Reitausflug. 2 Std., Preis: 48,- Euro.

4. Tag:

Heute besuchen Sie die Vogelfelsen von Vestmanna. Mit einem Ausflugboot

fahren Sie in Höhlen und durch schmale Felsendurchfahrten.

Neben Möwen, Lummen, Tölpeln und Schwalben entdecken Sie auch

die farbenprächtigen Papageitaucher. Vor der Rückfahrt nach Torshavn

besuchen Sie den Ort Kvivik.

5. Tag:

Transfer mit dem Bus von Torshavn nach Vagar. Rückflug nach Island.

Hinweise:

Alle Färöer Reisen sind von den Wetterverhältnissen abhängig, Änderungen

im Programmablauf sind daher möglich.

Einfache Zimmer im Wanderheim, Frühstück in einem nahen Hotel.

Leistungen:

• Atlantic Airways Linienflüge (Economy) Reykjavik - Vagar & zurück

• Transfers und Ausflüge lt. Programm • Lunchpaket 2. Tag

• 4 Nächte im Wanderheim in Torshavn im DZ/Bettwäsche (ohne

DU/WC) inkl. Frühstück oder 4 Nächte im Hotel in Torshavn im

2-Bettzimmer mit DU/WC inkl. Frühstück

• örtl. englischspr. Reiseleitung auf den Ausflügen

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittag- (außer 1 x Lunchpaket) & Abendessen

• Getränke • Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Fakultative Ausflüge • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014: montags 16.06. - 25.08.

Reisepreise pro Person ab Reykjavik:

Reise mit Wanderheim:

DZ ohne DU/WC: 875,-

Keine EZ-Belegung möglich.

Reise mit Hotel:

DZ/DU/WC/F: 1.075,-

EZ/DU/WC/F: 1.340,-


Wandererlebnis auf den Färöer Inseln

• 10 Tage Wanderreise, Gästehäuser

• Besuch der Inseln Vagar, Mykines, Streymoy, Eysturoy, Nolsoy

• Wanderungen und Vogelbeobachtungen in einzigartiger Natur

• Vogelfelsen - die Kinderstube der Papageitaucher

• Max. 11 Teilnehmer

NEU

National Geographic stufte die Färöer 2007 als „schönste und lohnendste

Inselgruppe der Welt, unberührt vom Massentourismus“ ein.

Ein echter Geheimtipp also für all jene, die bereit sind sich auf die

Ursprünglichkeit, die reiche Kultur, auf den unvorstellbaren Vogelreichtum

und das nordatlantische Wetter einzulassen. Ein absolutes

Muss für alle Nordland Fans! Die Färöer Inseln auf 62° nördl. Breite,

zwischen Schottland im Süden, Norwegen im Osten und Island im

Nordwesten, sind u.a. vulkanischen Ursprungs. Zunächst wurden die

Färöer um das Jahr 625 von irischen Mönchen besiedelt, die auch die

Schafe mit auf die Insel brachten. Im Jahre 825 eroberten dann die Wikinger

die Inseln. Heute leben etwa 48.000 Färinger auf den Inseln im

Nordatlantik. Bekannt ist die Tierwelt der Färöer mit ihren zahlreichen

Brutvogelarten wie Austernfischer, Eissturmvogel, Papageitaucher,

Sturmschwalbe und Trottellumme. Auf jeder Insel begleiten uns auf

den Wanderungen die Wind und Wetter trotzenden zottigen Schafe.

1. Tag:

Linienflug via Kopenhagen nach Vagar auf den Färöer Inseln.

Transfer nach Sörvagur, von wo aus uns ein Fährschiff entlang

der grandiosen Steilklippen (Tindholmur und Gasholmur) in den

Naturhafen der Vogelinsel Mykines bringt. Hier gibt es die wohl

weltweit größte Dichte an Papageitauchern. Die farbenprächtigen

Vögel haben auf ihrer Insel nur 19 Färinger als Nachbarn. Kurze

Besichtigung des kleinen Dorfes. 2 Übernachtungen.

2. Tag:

Heute unternehmen wir eine Wanderung zur Westspitze der Insel

Mykines. Unser Ziel ist der Leuchtturm, in dessen Nähe sich eine

der drei größten Basstölpel Kolonien befindet. Wir beobachten die

eleganten Flugakrobaten und entdecken am Ufer unter den Klippen

einige Kegelrobben, vielleicht auch in den Wellen vereinzelt Kleinwale.

Unsere Wanderung führt uns zu den Brutplätzen der Papageitaucher,

von denen mehrere Hunderttausende auf der kleinen Insel

brüten. Auch Dreizehenmöwen, Raubmöwen und Eissturmvögel

haben hier ihre Nester. Wanderung ca. 5-6 Std. mit Beobachtungsund

Fotopausen.

3. Tag:

Ein Hubschrauber (alternativ die Fähre) bringt uns zurück nach Vagar.

Von hier erfolgt ein Bustransfer ins traumhafte Gjogv auf der Insel

Eysturoy. Wir spazieren durch den Ort und besichtigen den reizvollen

Naturhafen. 4 Übernachtungen.

4. Tag:

Bei guten Sicht- und Witterungsverhältnissen wandern wir heute auf

den höchsten Berg der Färöer Inseln, den Slaettaratindur (882m).

Im felsigen Gipfelbereich finden wir eine alpine Vegetation wie z. B.

den Gletscher-Hahnenfuß. Bei guter Sicht können wir vom Gipfel

aus über große Bereiche der Färöer Inseln blicken, vielleicht sogar

bis nach Mykines! Wanderung ca. 4-5 Std.

5. Tag:

Wir gehen gen Süden über saftiggrüne Schafweiden und an der

Steilküste entlang. Der spektakuläre Blick auf Kalsoy begleitet uns

auf fast der gesamten Tour. An einigen Stellen nahe der Nordspitze

von Streymoy werden wir immer mal wieder von den bussardgroßen

Skuas (Raubmöwen) attackiert. An unserem Zielpunkt können wir in

der Ferne die beiden eindrucksvollen aus dem Wasser ragenden Basaltsäulen

Risin und Kellingin erkennen. Wanderung ca. 4-5 Std.

6. Tag:

Ein Bus bringt uns heute durch das malerische und längste Tal der

Färöer nach Saksun. Im kleinsten Dorf von Streymoy leben nur 30

Menschen. Am letzten Hof der Ortschaft startet unsere Wanderung

Richtung Norden. Vorbei an Wasserfällen und Weiden haben wir viele

faszinierende Tiefblicke. Die Wanderung führt uns nach ca. 6 km und

600 Höhenmetern (ca. 4 Std.) nach Tjörnuvik. Der Ort bietet eine

ganz besondere Aussicht auf die Basaltsäulen Risin und Kellingin. Ein

Bus holt uns in Tjörnuvik ab und bringt uns nach Gjogv zurück.

7. Tag:

Wir verlassen Gjogv, ein Bus bringt uns nach Torshavn, die Hauptstadt

der Faröer Inseln. Die Stadt ist die politische und wirtschaftliche

Metropole des Landes und besitzt eine ebenso gute Infrastruktur wie

vergleichbare mitteleuropäische Städte. Wir erkunden die Altstadt und

den schönen Park mit den, auf den Färöer Inseln doch sehr seltenen

Bäumen. Wir besuchen das Nordische Haus, den Bereich des ehemaligen

Regierungssitzes und den früheren Thingplatz Tinganes, den

alten Hafen und die Halbinsel Skansin. 3 Übernachtungen.

8. Tag:

Mit der Fähre geht es heute auf die nahegelegene Insel Nolsoy.

Unser Ziel ist der Leuchtturm im Süden. Nach einem steileren

kurzen Aufstieg wandern wir relativ eben in ca. 2 Std. zum Ziel.

An Vögeln sind in dieser Region Austernfischer, Regenbrachvogel,

Schmarotzerraubmöwe und Eiderente zu beobachten. Anschließend

besichtigen wir die kleine Siedlung, die sich trotz der Nähe

zur Hauptstadt ihre Eigentümlichkeit bewahrt hat. Am späten Nachmittag

Rückfahrt mit der Fähre nach Torshavn.

9. Tag:

Mit dem Linienbus fahren wir heute nach Kirkjuböur, das zu den

wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes zählt und

möglicherweise 2014 in die UNESCO-Liste als Weltkulturerbe aufgenommen

wird. Einst war Kirkjuböur das geistliche und kulturelle Zentrum

der Färöer Inseln. Etwa ab dem Jahre 1100 bis zur Reformation

auf den Färöer Inseln im Jahre 1538 residierten hier die färingischen

Bischöfe. Nach der Besichtigung des Ortes wandern wir zurück nach

Torshavn mit schönem Blick auf die beiden abgelegenen Inseln Koltur

und Hestur. Wir erreichen auf unserer Wanderung auch das Haus des

berühmten Glaskünstlers Tróndur Patursson. Vielleicht ist er zuhause

und erklärt uns seine neuesten Kunstprojekte. Wanderung ca. 3-4 Std..

10. Tag:

Linienbus Transfer zum Flughafen Vagar. Rückflug.

Anforderungsprofil dieser Reise siehe Seite 2:

Hinweise:

Leichte Wanderungen von 3 - 6 Stunden nur mit Tagesrucksack, normale

Kondition und vor allem Trittsicherheit sind Voraussetzung. Die

Wanderrouten führen teils über wegloses Gelände und Grashänge.

Die Höhenunterschiede liegen zw. 250 und 600m. Die Wanderungen

und Tagesausflüge sind abhängig vom Wetter und können vor Ort

geändert werden. Generell sind Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten.

2 Übernachtungen auf Mykines im einzigen, sehr einfachen

Gästehaus der Insel.

Färöer

Leistungen:

• SAS/Atlantic Airways Linienflüge (Economy) nach Vagar & zurück

• alle Transfers mit Bus, Fähren oder Hubschrauber laut Programm

(wetterbedingt) • Reisepreissicherungsschein

• 9 Nächte im DZ ohne DU/WC in Gästehäusern & Wanderherbergen

• Halbpension ab 1. Tag Abendessen bis 10. Tag Frühstück

• deutschspr. erfahrene Wanderreiseleitung

• alle Flugsteuern • Informationsmaterial Färöer Inseln

Nicht enthalten:

• Mittagessen (ca. 160,- Euro) • Getränke

• Persönliche Ausgaben • Fakultative Ausflüge

• Eintrittsgelder für Museen und Kirchen

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• Reiseversicherungen.

Teilnehmer:

Mind. 6, max. 11 Personen

Reisetermin 2014: 23.06. - 02.07.

Reisepreise pro Person:

ab Hamburg: 2.575,-

ab Düsseldorf, Frankfurt, München: 2.625,-

Zuschlag:

Einzelzimmer: 225,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

55


Zauber der Färöer Inseln

• 8 Tage Reise, Hotels oder Gästehäuser

• Nordinseln

• Vogelfelsen Vestmanna

• Vogelinsel Mykines mit Hubschrauber und Boot

Färöer

1. Tag:

Flug via Kopenhagen nach Vagar, Bustransfer zur Hauptstadt Torshavn.

Der weitere Tag steht Ihnen in Torshavn zur freien Verfügung.

Sehenswert ist die 1788 erbaute Kirche, die Altstadt mit den kleinen

bunten Holzhäuschen, das Museum und das Nordische Haus.

6 Nächte in Torshavn.

2. Tag:

Sie unternehmen einen Tagesausflug auf die abgelegenen Nordinseln

mit Besuch des Hauptortes Klaksvik (inkl. Mittagessen). Auf der

Fahrt bieten sich Ihnen wundervolle Ausblicke auf die Inseln Fugloy,

Svinoy, Bordoy und Kunoy. Unterwegs besichtigen Sie die ehemalige

Wikingersiedlung in Leirvik und eine typische Färinger Kirche.

3. Tag:

Dieser Tag dient Ihnen zur individuellen Programmgestaltung mit mehreren

fakultativen Ausflugsmöglichkeiten von Torshavn aus:

• Starten Sie zu einem Segeltörn mit dem Holzschoner „Nordlysid“.

Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die atemberaubende

Schönheit der Inselwelt rund um Torshavn. Vormittags ca. 3 Std., ab

mind. 10 Pers., Preis: 41,- Euro.

• Es bietet sich auch die Gelegenheit zu einem Reitausflug in der

Umgebung von Torshavn. 2 Std., Preis: 48,- Euro.

• Am Nachmittag besteht die Gelegenheit zu einem Besuch von Kirkjuböur,

dem mittelalterlichen Bischofssitz und heutigen Kulturzentrum

der Färöer, mit der eindrucksvollen Ruine der Magnus Kathedrale,

dem Museum „Roykstovan“ und der St. Olavskirche. Ca. 2 Std., ab

mind. 2 Pers., Preis inkl. Eintritt: 54,- Euro.

4. Tag:

Heute besuchen Sie die Vogelfelsen von Vestmanna. Mit einem Ausflugsboot

fahren Sie in tiefe Höhlen und durch schmale Felsenschluchten.

Neben Möwen, Lummen, Tölpeln und Schwalben entdecken Sie

die für die Färöer Inseln so typischen, farbenprächtigen Papageitaucher.

Vor der Rückfahrt nach Torshavn besuchen Sie den seit der Wikingerzeit

bewohnten Ort Kvivik.

5. Tag:

Morgens Transfer mit dem Linienbus von Torshavn zum Flughafen

Vagar. Mit dem Hubschrauber fliegen Sie in ca. 10 Minuten auf die

bezaubernde Vogelinsel Mykines. Unter den Färingern gilt diese Insel

als einer der schönsten Plätze der Färöer Inseln. Nach Ihrer Landung

können Sie das kleine Dorf zunächst auf eigene Faust erkunden.

Anschließend wandern Sie mit einem Führer zum Mykinesholm und

erleben die vielfältige Vogelwelt (u.a. Papageitaucher) und die einzigartige

Landschaft mit vielen Motiven zum Fotografieren. Der Ausflug

beinhaltet ein Lunchpaket. Rückfahrt mit dem Fährschiff entlang

der grandiosen Steilklippen, mit Ankunft am Hafen Sorvagur gegen

18.00h. Transfer mit dem Linienbus nach Torshavn. Die Durchführung

dieses Ausfluges ist sehr stark abhängig vom Wetter.

6. Tag:

Fakultativ ist an diesem Tag ein Besuch der zweitgrößten Insel Eysturoy

möglich.

• Sie halten im historischen Ort Funningur mit seiner färöischen

Holzkirche aus dem Jahre 1847. Im Norden von Eysturoy erreichen

Sie das, in eindrucksvoller Umgebung gelegene, typisch färingische

Dorf Eidi. Östlich davon erhebt sich mit dem Slaettaratindur (882m)

der höchste Berg der Färöer. Dort entlang führt die Straße in das

idyllisch gelegene Dorf Gjógv. Auf der Fahrt sehen Sie bei guter Sicht

die aus dem Meer aufragenden Basaltfelsen Risin und Kellingin. Auf

der Rückfahrt nach Torshavn besuchen Sie das abgelegene Dorf

Saksun mit seinem sehenswerten Bauernhaus-Museum aus dem

17. Jahrhundert. Ca. 7 Std. inkl. Busfahrt/ Mittagessen ab Torshavn.

Preis: 109,- Euro.

7. Tag:

Ein ebenfalls sehr lohnenswerter, fakultativer Ausflug auf die Insel

Sandoy bietet sich für den heutigen Tag an.

• Hier erhalten Sie Einblicke in den färingischen Lebensstil. Mit der

Fähre setzen Sie von Gamlaraett nach Sandoy über. Bei einer

Rundfahrt besichtigen Sie interessante Plätze, wie zum Beispiel die

spektakulären Vogelklippen. Rückfahrt mit der Fähre und Rückkehr

nach Torshavn. Ca. 8 Std. inkl. Busfahrt/Fähre/Lunchpaket ab

Torshavn. Preis: 120,- Euro.

Gegen späterem Nachmittag erfolgt dann der Transfer mit dem Bus

von Torshavn nach Vagar, wo Sie die letzte Nacht im Flughafenhotel

verbringen. Da es ab Torshavn mehrere Abfahrtszeiten gibt kann dieser

Tag sehr flexibel gestaltet werden.

8. Tag:

Rückflug.

Hinweise:

Einfache Wanderungen auf Naturpfaden, Schafspfaden, weglosem

Gelände und Wanderwegen, die eine normale Kondition und Trittsicher

heit erfordern. Die Reise ist sehr von den Wetterverhältnissen

abhängig, Änderungen im Programmablauf sind daher möglich.

Leistungen:

• SAS/Atlantic Airways Linienflüge (Economy) nach Vagar & zurück

• Transfers Vagar - Torshavn - Vagar

• 6 Nächte im Gästehaus in Torshavn im DZ ohne DU/WC inkl.

Frühstück oder 6 Nächte im Hotel in Torshavn im 2-Bettzimmer

mit DU/WC inkl. Frühstück

• 1 Nacht inkl. Frühstück im Flughafenhotel Vagar im DZ/DU/WC

• 2 x Lunchpaket, 2.& 5. Tag

• 3 Ausflüge: Nordinseln, Vestmanna Höhlen, Vogelinsel Mykines

• örtliche englischspr. Reiseleitung während der Ausflüge

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• 5 x Mittag- und 7 x Abendessen (ca. 250,- Euro)

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Getränke • Fakultative Ausflüge • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014: montags 26.05. - 18.08.

Reisepreise pro Person ab Hamburg, Berlin:

Reise mit Gästehaus:

DZ ohne DU/WC: 1.650,-

EZ-Zuschlag: 270,-

Reise mit Hotel:

DZ/DU/WC: 1.865,-

EZ-Zuschlag: 495,-

Zuschläge:

ab Frankfurt, Düsseldorf, München: 50,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

56


Inselwelt der Färöer

PKW-Rundreise

• 8 Tage Gästehäuser oder Hotels

• Mietwagen Rundreise von Insel zu Insel

• Die klassische Reise zu den Höhepunkten der Inselgruppe

1. Tag:

Flug via Kopenhagen nach Vagar auf den Färöer Inseln. Übernahme

des Fahrzeuges am Flughafen, ein Abstecher in das benachbarte Dorf

Böur bietet einen ersten Einblick in das Leben auf den Färöer Inseln.

Erste Übernachtung auf der Insel Vagar.

2. Tag:

Auf der Fahrt nach Norden haben Sie die Möglichkeit (fakultativ), die

eindrucksvollen Vogelfelsen und Grotten von Vestmanna auf einer

Bootsfahrt (ca. 2 Std.) zu besuchen. Weiter nach Tjörnuvik, von wo

Sie die aus dem Meer aufragenden Basaltfelsen Risin & Kellingin

sehen. Fahrt über Streymoy weiter auf die Insel Eysturoy, wo Sie

ganz im Norden das in eindrucksvoller Umgebung gelegene, typisch

färingische Dorf Eidi mit dem Heimatmuseum besuchen können.

Tagesziel ist das idyllisch gelegene Dorf Gjogv mit der tiefen Schlucht,

die einen Naturhafen bildet. 2 Nächte nahe dem Ort Gjogv.

3. Tag:

Unternehmen Sie heute eine Wanderung zum Beispiel (ca. 3 Std.)

über die Berge ins Ambadalur, nordwestlich von Gjogv mit herrlichem

Ausblick auf den Felsen Bugvin (188 m). Bei gutem Wetter ist

ebenfalls ein Aufstieg auf den Slaettaratindur (Trittsicherheit), den

höchsten Berg der Färöer (882 m) lohnenswert.

4. Tag:

Fahrt durch den Tunnel auf die Nordinseln. Hier bietet sich ein Besuch

der Orte Klaksvik und Vidareidi an. Übernachtung bei Klaksvik.

5. Tag:

Morgens empfiehlt sich ein Abstecher nach Kunoy mit Ausblick auf die

Insel Kalsoy. Zurück auf der Insel Eysturoy fahren Sie weiter nach

Soldafjordur. Lernen Sie auf Ihrer Reise die Menschen auf diesen

wilden Inseln im Nordatlantik näher kennen. Im Haus von färingischen

Gastgebern erwartet Sie dazu eine Einladung zu Kaffee und Kuchen

(inkl.). Nach einem erlebnisreichen Tag erreichen Sie Torshavn auf

der Hauptinsel Streymoy. 2 Nächte in Torshavn.

6. Tag:

Besuch auf der „grünen“ Insel Sandoy, wo Sie weitere Einblicke in

den färingischen Lebensstil erhalten. Mit der Fähre setzen Sie vom

Hafen Gamlaraett nach Sandoy über. Hier lohnt sich ein Besuch

der kleinen Dörfer Dalur und Husavik, die von einer bezaubernden

Natur umgeben sind. Im Ort Skalavik besteht die Möglichkeit in

einem neuen Restaurant einzukehren. Rückfahrt mit der Fähre und

Rückkehr nach Torshavn. In Torshavn gibt es zahlreiche interessante

Plätze und Winkel zu besichtigen: das Haus des Nordens, den

historischen Altstadtkern Tinganes, verschiedene Museen und die

alte Hafenfestung Skansin.

7. Tag:

Vormittags empfehlen wir Ihnen einen Ausflug in die Vergangenheit

der Inselgruppe. Besuchen Sie Kirkjuböur, den mittelalterlichen

Bischofssitz und das heutige Kulturzentrum der Färöer Inseln, mit

der eindrucksvollen Ruine der Magnus Kathedrale, dem Museum

Roykstovan und der St. Olavskirche. Auf der Fahrt nach Vagar können

Sie entlang dem Sörvagsvatn, dem größten See der Färöer, zum

bezaubernden Wasserfall Bösdalafossur wandern. Übernachtung

in Vagar.

8. Tag:

Rückgabe des Mietwagens am Flughafen Vagar. Rückflug.

Hinweise:

Gültiger Pkw Führerschein notwendig. Die Hauptstraßen der Färöer

Inseln sind alle geteert, Nebenstraßen sind aber teils schmal.

Fahrstrecke ca. 400km in 7 Tagen. Fahrzeug-Kategorien siehe unten.

Die Ausflüge sind von den Wetterverhältnissen abhängig.

Leistungen:

• SAS/Atlantic Airways Linienflüge (Economy) nach Vagar & zurück

• 7 Tage Mietwagen Kateg. B inkl. unbegr. km und Haftpflichtsowie

CDW-Versicherung • Anmiet-/Rückgabegebühr Flughafen

• 7 Nächte in Privat-/Gästehäusern im DZ ohne DU/WC inkl.

Frühstück oder 7 Nächte in landestypischen Hotels im DZ mit

DU/WC inkl. Frühstück

• 2 Fährepassagen nach/von Sandoy

• 1 x Kaffee/Kuchen bei örtl. Gastgebern

• Infomaterial Färöer Inseln • alle Flugsteuern

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• 7 x Mittag- und 7 x Abendessen, Getränke

• Fakultative Ausflüge • Eintrittsgelder

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen

• Tunnelgebühr Vagar-Streymoy-Vagar & Eysturoy-Nordinseln

ca. 30,- Euro • Benzin • Reiseversicherungen

Reisetermine 2014: täglich 15.05. - 01.09.

Reisepreise pro Person ab Hamburg, Berlin:

Reise mit Gästehäusern:

2 Pers./Autokategorie B (Suzuki Liana o. ähnlich): 1.635,-

1 Pers./Autokategorie B (Suzuki Liana o. ähnlich): 2.065,-

Reise mit Hotels:

2 Pers./Autokategorie B (Suzuki Liana o. ähnlich): 1.870,-

1 Pers./Autokategorie B (Suzuki Liana o. ähnlich): 2.450,-

Flugzuschläge:

ab Frankfurt, Düsseldorf, München: 50,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Färöer

Färöer individuell

MIETWAGEN 01.05. - 30.09.2014

Leistungen:

• Anmietung/Rückgabe am Flughafen Vagar und in Torshavn möglich.

• Preise pro Fahrzeug und Tag inkl. unbegrenzte km • inkl. örtliche Steuern

• inkl. Haftpflichtversicherung • inkl. Vollkaskoversicherung (CDW) mit Selbstbeteiligung

Nicht enthalten:

• Tunnelgebühr: Vagar - Streymoy - Vagar bzw. Eysturoy - Bordoy - Eysturoy

je ca. 110,- DKK (ca. 20,- Euro). Zahlbar vor Ort an die Autovermietung.

Kategorie ab 8 Tagen 3-7 Tage 1-2 Tage

A Kia Picanto oder ähnlich 75,- 95,- 110,-

B Suzuki Liana oder ähnlich 85,- 104,- 117,-

C Kia Carnival oder ähnlich 114,- 124,- 160,-

Zuschläge:

Übernahme am Flughafen: 35,-

Zusätzlicher Fahrer: 25,-

Einweggebühr: 90,-

Versicherungen:

Selbstbeteiligung im Schadensfall für am Fahrzeug entstandene Schäden liegt bei 850,- Euro. Es

kann eine Super CDW Versicherung zusätzlich für 14,- Euro/Tag abgeschlossen werden. Mit dem

Abschluss dieser Versicherung kann die Selbstbeteiligung pro Schaden am Fahrzeug auf 500,- DKK

(ca. 70,- Euro) reduziert werden.

HOTELS / GÄSTEHAUS Preise pro Zimmer/Nacht

Torshavn

Torshavn

Torshavn

Gästehaus Kerjalon

Wanderheim etwas außerhalb der Stadt in

unmittelbarer Nähe zum Hotel Föroyar.

Frühstück im nahen Hotel Föroyar inkl.

DZ/Bettwäsche: 94,-

Preis inkl. Frühstück

City Hotel Torshavn

3-Sterne Hotel im Zentrum von Torshavn.

Alle Zimmer mit DU/WC, Telefon, TV.

DZ/DU/WC (Budget): 172,-

EZ/DU/WC (Budget): 125,-

DZ/DU/WC (Standard): 212,-

EZ/DU/WC (Standard): 147,-

DZ/DU/WC (Hafen-/Meerblick): 277,-

EZ/DU/WC (Hafen-/Meerblick): 179,-

Preise inkl. Frühstück

4-Sterne Hotel Föroyar

Das Hotel liegt an einem Hang oberhalb und etwas

außerhalb der Stadt, mit schönem Blick auf Torshavn

und das Meer. Alle Zimmer mit DU/WC, Telefon, TV/Radio.

01.05. - 15.09.2014

DZ/DU/WC: 210,-

EZ/DU/WC: 170,-

Preise inkl. Frühstück

57


Wandern auf den Lofoten

• 15 Tage Reise mit Hüttenübernachtungen

• Wanderungen nur mit Tagesgepäck, kleine Gruppe max. 8 Personen

• Walsafari, Hurtigrutenfahrt durch den Trollfjord

Lofoten

Die Lofoten und Vesterålen - das sind Berge und spitze Gipfel, offenes

Meer und geschützte Buchten, Strände und große unbewohnte

Landgebiete. Diese großartige Landschaft soll Ziel unserer Wanderreise

sein. Unsere Tageswanderungen auf den, der norwegischen Küste

vorgelagerten Inseln, führen über markierte Wanderwege, wie auch

teilweise über Schafpfade, wegloses Gelände und Geröllfelder. Dabei

bieten wildromantische Berge phantastische Aussichten und türkisblaue

Strände faszinieren in abgelegenen Tälern. Die nicht untergehende

Sonne während der Mittsommerzeit zaubert in den Nachtstunden

phantastische Lichtspiele in die uns umgebende Inselwelt. Neben

unseren Wanderungen auf der faszinierenden Inselwelt besuchen wir

natürlich auch deren bekannte Sehenswürdigkeiten.

1. Tag:

Flug nach Evenes. Am Flughafen erfolgt die Begrüßung durch den

Reiseleiter und wir fahren nach Nyksund, einem kleinen, einst verlassenen

und heute mit neuem Leben erfüllten Ort, an der Westküste der

Vesterålen. In der „Holmvik Brygge“ befindet sich unsere Unterkunft

für die nächsten Tage.

2. Tag:

Heute unternehmen wir unsere erste Wanderung in dieser einzigartigen

Inselwelt. Wir wandern auf dem Königinnenweg von Stø,

einem kleinen Fischerort, nach Nyksund (ca. 3-5 Std. / Höhenunterschied

600m). Unsere Tour führt entlang der Küste mit sehr

schönen Aussichtspunkten.

3. Tag:

Für den heutigen Tag steht eine Walsafari auf dem Programm. Im

Sommer halten sich vor der Küste der Vesterålen zahlreiche Pottwale

auf, um dort auf Nahrungssuche zu gehen. Wir können diese riesigen

Kolosse von unserem Boot aus gut beobachten, wo sie für kurze Zeit

auftauchen, um dann wieder in der Tiefe zu gleiten. Es ist ein unvergessliches

Erlebnis, die Fluke dieser Giganten vor dem Panorama der

nahen Küste zu sehen. Mit etwas Glück entdecken wir auf der 6 - 7

Std. dauernden Bootsfahrt auch Finn-, Zwerg-, Buckel- und Schwertwale

sowie Delphine. Unser Boot hält außerdem bei Anda Fyr, wo

sich zahlreiche Robben und tausende von Seevögeln aufhalten.

4. Tag:

Dieser Tag ist als Reservetag für eine weitere Waltour vorgesehen.

Falls am Vortag der seltene Fall eintritt, dass keine Wale gesichtet

wurden, können wir kostenlos bei dieser Tour mitfahren. Sonst steht

der Tag zur freien Verfügung, mit der Möglichkeit für eine weitere Bergtour,

für eine interessante Seevögel- und Robbenbeobachtung oder

für den kurzen Aufstieg zum Nyken, den Hausberg unseres Ortes.

5. Tag:

Fahrt in Richtung Lofoten. Zwischen Stokmarknes und Svolvær

benutzen wir die Postschiffe der Hurtigrute, um durch den Raftsund

in den bekannten „Trollfjord“ zu fahren. Ankunft in Svolvaer gegen

Abend. Nach kurzer Fahrt erreichen wir unsere Unterkunft in Sandsletta.

Von hier aus sind, falls das Wetter mal nicht zum Wandern einlädt,

die Orte Svolvaer und Kabelvag mit unserem Fahrzeug gut zu

erreichen. In diesen Orten gibt es interessante Galerien und Museen

sowie ein Meeresaquarium.

6. Tag:

Heute gelangen wir auf einer längeren Bergtour auf den Matmora,

unseren mit 780m höchsten Berg auf dieser Reise. Oben angelangt,

haben wir einen fantastischen Panoramablick über die umgebende

Gebirgswelt bis hinüber zu den Vesterålen (ca. 6 Std. / Höhenunterschied

900m).

7. Tag:

Nach der anspruchsvollen Tour am Vortag werden wir etwas länger

schlafen, um je nach Jahreszeit, die faszinierende Mitternachtssonne

oder den Sonnenuntergang am Nordmeer erleben zu können. Zunächst

fahren wir in die typische Fischersiedlung Henningsvær. Hier

arbeitet eine Meeresbiologin, die sich in Norwegen für Wale engagiert.

Sie bietet einen Vortrag mit interessanten Bildern und mit akustischen

58

Eindrücken von den Stimmen der Wale an. Im Anschluss daran

fahren wir noch etwas weiter durch das Inselreich und wandern auf

einem steilen Weg mit leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad auf

den Hoven. Dieser, auf der Insel Gimsoy gelegene Berg, liegt sehr

exponiert an der Nordseite der Lofoten und bietet eine der besten Aussichten

auf die „Lofotenwand“, wie die Seefahrer diese Insel nennen

(ca. 3 - 5 Std. / Höhenunterschied 400m). Heute Abend genießen wir

die norwegische Küche mit örtlichen Spezialitäten oder einem abwechslungsreichen

Fischbüfett.

8. Tag:

Wanderung in das abgelegene Innere der Insel Austvagoya. Wir werden

auf den Wanderwegen und Pfaden unterwegs sein, die uns die

Hügelketten, Berge und Seen dieser besonderen Landschaft zugänglich

machen (ca. 6 Std. / Höhenunterschied 300m).

9. Tag:

Fahrt über Kabelvåg und Leknes, entlang einer schönen Küstenstraße

mit herrlichen Ausblicken zu unserer Unterkunft im Fischerort

Hamnøy. Auf halbem Weg liegt das interessante Wikingermuseum

in Borg. Das Museum ist etwas Außergewöhnliches, es zeigt eine

Rekonstruktion eines bedeutenden Häuptlingssitzes mit einem typischen

Wikinger Langhaus. Beim Betreten des von offenen Feuern

und Tran Lampen beleuchteten Wohnraums fühlt man sich in die Zeit

um 900 n. Ch. versetzt.

10. Tag:

Eine erlebnis- und abwechslungsreiche Wanderung führt uns heute

über die Djupfjordheia nach Moskenes (ca. 5-6 Std. / Höhenunterschied

500m). Von hier aus bietet sich uns eine herrliche Fernsicht bis

zum Hermannsdaltind.

11. Tag:

Fahrt nach Fredvang und Wanderung von Krystad zur Kvalvika

Bucht (ca. 4 - 5 Std./ ca. Höhenunterschied 300m). Der Weg führt

durch eine Schlucht, vorbei an mehreren Seen, zu einer Meeresbucht

mit langen Sandstränden. In früheren Zeiten war dieser abgelegene

Ort noch bewohnt. Bei ausreichend Kondition ist noch der leichte

Aufstieg zum Ryten zu empfehlen, mit schöner Sicht über die Strände

und den Nordteil der Insel Moskenes und Flakstad (ca. 3 Std. /

Höhenunterschied 500m).

12. Tag:

Fahrt nach Nesland und Wanderung von diesem abgelegenen, ehemaligen

Fischerdorf mit seinen bunten Holzhäusern zum viel besuchten

Nussfjord.

Auf der Wanderung entlang der Felsenküste bieten sich immer wieder

herrliche Ausblicke auf den Vestfjord und die Höhenzüge des norwegischen

Festlands (ca. 5 Std. / Höhenunterschied 200m).

13. Tag:

Wanderung von Reine auf den Reinebringen, einem Aussichtspunkt

mit einem atemberaubenden Panorama (ca. 3 Std. / Höhenunterschied

450m). Fahrt nach Å, einem Fischerdorfmuseum mit Tran

Kocherei, Bäcker, Schmiede, sowie einem Museum mit allem Wissenswerten

über den Trockenfisch, dem wohl bekanntesten regio nalen

Produkt der Lofoten.

14. Tag:

Dieser Tag steht uns zur freien Verfügung. Fakultativ besteht die Möglichkeit

eine Seekajaktour (geführt oder ungeführt) oder eine Bootstour

auf dem Reinefjord zu unternehmen. Dabei ist es möglich von einer

der abgelegensten Ortschaften der Lofoten zu einem Sandstrand in

der heute unbesiedelten Region der Lofoten zu wandern.

15. Tag:

Fahrt von Hamnøy nach Evenes und Rückflug nach Deutschland.

Hinweise:

Unsere Tageswanderungen führen auf markierten Wanderwegen,

wie auch teilweise über Schafpfade, wegloses Gelände und Geröllfelder.

Wanderungen nur mit Tagesrucksack. Normale Kondition,

Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung. Schlafsack

wird benötigt. Die gesamte Tour ist auf Selbstverpflegung ausgelegt,

aus der Gruppenkasse wird die Grundverpflegung (Einzahlung in

norwegischen Kronen) vor Ort gekauft. Die Gruppe kocht gemeinsam,

außerdem können wir das eine oder andere Mal die norwegische

Küche ausprobieren. Änderungen des Reiseverlaufes aus

Witterungs- und Sicherheitsgründen möglich.

Anforderungsprofil der Reise:

Leistungen:

• SAS/LH Linienflüge (Economy) Frankfurt - Evenes - Frankfurt

• Rundreise im Kleinbus laut Programm • Walsafari 6 - 7 Std.

• 14 Nächte in Hütten in Zwei- & Mehrbettzimmern

• geführte Wanderungen • deutschspr. Reiseleitung

• Hurtigrutenfahrt durch den Trollfjord

• Norwegen Reiseführer • Flughafensteuern

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Verpflegung und Getränke, ca. 200,- Euro

• fakultative Ausflüge • Seekajaktour

• Eintrittsgelder, ca. 50,- Euro • Reiseversicherungen

Teilnehmer: Mind. 5, max. 8 Personen

Reisetermine 2014:

01.06. - 15.06. 08.06. - 22.06. 15.06. - 29.06.

22.06. - 06.07. 29.06. - 13.07. 06.07. - 20.07.

13.07. - 27.07. 20.07. - 03.08. 27.07. - 10.08.

03.08. - 17.08. 10.08. - 24.08. 17.08. - 31.08.

24.08. - 07.09.

Reisepreise pro Person ab Frankfurt:

Termine 01.06., 17.08., 24.08.: 1.990,-

Termine 08.06., 15.06., 22.06., 29.06., 06.07., 13.07.,

20.07., 27.07., 03.08., 10.08.: 2.090,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.


Lofoten - Herbstfarben und Polarlichter

• 8 Tage Reise mit dem Segelschiff S/V Noorderlicht

• Nordlichtbeobachtungen am Polarhimmel

• Schiffsreise durch die Inselwelt der Lofoten

NEU

Unsere Fahrten mit dem Segelschiff S/V Noorderlicht in der faszinierenden

Welt der Lofoten finden im skandinavischen Spätherbst statt.

Die Tage sind wieder kürzer und manchmal sinkt die Lufttemperatur

nachts nahe an den Gefrierpunkt, aber dafür lockt uns diese Region

mit ihren warmen Herbsttönen und der Möglichkeit Nordlichter (Aurora

Borealis) am nächtlichen Polarhimmel zu beobachten.

1. Tag:

Fluganreise nach Evenes oder individuelle Anreise nach Lødingen.

Nach einer ca. einstündigen Fahrt im Linienbus (zahlbar vor Ort in

NOK) vom Flughafen Evenes gehen Sie im Hafen von Lødingen an

Bord der S/V Noorderlicht.

2. Tag:

Fahrt in den Tysfjord. Am Nachmittag ist eine Anlandung geplant, um

bei Skarvberget einen Hügel zu besteigen, den auch Dutzende von

Seeadlern als Aussichtspunkt benutzen um im Fjord Heringe jagen zu

können. Die Nacht verbringen wir im kleinen Hafen von Korsnes, ein

Dorf am Eingang des Tysfjordes gelegen.

3. Tag:

Morgens wandern wir zu den steinzeitlichen Felszeichnungen in Leiknes.

Abbildungen von Tieren, wie zum Beispiel Killerwal und Elch,

wurden in den harten Stein des Gebirges gemeißelt. Am Nachmittag

segeln wir zur Insel Skrova, wo wir die Nacht verbringen. Auf dieser

kleinen, schroffen Insel leben noch heute die ca. 200 Einwohner vom

Fischfang.

4. Tag:

Eine leichte Wanderung führt uns zu einer schönen Bucht auf der

gegenüber liegenden Seite der Insel Skrova. Es bietet sich die Möglichkeit,

einen 255 Meter hohen Aussichtsgipfel zu besteigen, von wo

man einen einzigartigen, 360º Rundblick hat. Gute Chancen bestehen,

dass wir auch Seeadler beobachten können. Nachmittags nehmen

wir Kurs auf Kabelvåg. Dieses idyllische und uralte Fischerdorf

südöstlich im Vestfjord, mit dem bekannten Lofoten Museum, war bis

zum Anfang des 20. Jahrhunderts das Zentrum der Kabeljaufischerei

auf den Lofoten.

5. Tag:

Wer möchte, kann von Kabelvåg aus auf einem Pfad durch die phantastische

Hügellandschaft nach Svolvær auf der Insel Austvågøy wandern.

Svolvær ist mit ca. 4.000 Einwohnern das größte Städtchen auf

den Lofoten. Die anderen Teilnehmer folgen mit dem Segelschiff. Den

weiteren Tag widmen wir uns der Besichtigung dieses reizvollen Ortes.

6. Tag:

Heute segeln wir in den mystischen Trollfjord mit seinen steil aufragenden

Bergen. Die Südseite des Trollfjords wird durch den etwa über

1000m hohen Trolltindan begrenzt, an der Nordseite ragen der knapp

1000m hohe Blafjell und Litlkorsnestinden fast senkrecht aus dem

Wasser. Weiter führt uns die Reise zum norwegischen Festland nach

Tranoy. Hier verbringen wir die Nacht.

7. Tag:

Am Morgen wandern wir zum Leuchtturm von Tranoy und bewundern

anschließend die Kunstwerke im kleinen Künstlerdorf. Tranoy wurde

bekannt durch den norwegischen Schriftsteller und Nobelpreisträger

Knut Hamsun. Bei gutem Wind besteht die Chance, bevor wir Lødingen

erreichen, Hustadgaard in Vestbygd mit der faszinierenden

Skulptur „øye i stein“ zu besichtigen. Dieses 37 Tonnen schwere

Kunstwerk wurde vom indischen Künstler Anish Kapoor geschaffen.

8. Tag:

Am Morgen gehen Sie in Lødingen von Bord des Schiffes und fahren

mit dem Linienbus zum Flughafen von Evenes (zahlbar vor Ort in NOK).

Hinweise:

Die Reisen auf den Lofoten hängen sehr stark vom Wetter ab. Deshalb

sind die Ausführungen zum Reiseverlauf nur als ungefähre Richtlinie

zu verstehen. Reiseablauf und Landgänge (2-5 Std. täglich) sind sehr

abhängig vom Wetter, Änderungen des Reiseverlaufes möglich, es

wird dann eine alternative Route befahren. Es gibt für Nordlichter

natürlich keine Garantie, doch sind die Chancen gut, dieses Naturphänomen

zu dieser Jahreszeit in klaren Nächten beobachten zu können.

Wer mag, ist herzlich eingeladen, die Besatzung beim Führen des

Schiffes zu unterstützen. Keine Einzelkabinenbelegung möglich.

S/V Noorderlicht

Leistungen:

• Segeltörn mit „SV Noorderlicht“ in 2-Bettkabine/Waschbecken

• Vollpension an Bord • Landgänge mit Schlauchbooten

• englischsprechende Reiseleitung • alle Flugsteuern

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Linienbustransfers Evenes - Lødingen & zurück (ca. 50,- Euro)

• Persönliche Ausgaben • Getränke • Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 14, max. 20 Personen

Reisetermin 2014: 30.10. - 06.11.

Reisepreise pro Person:

ab Lødingen (ohne Flug): 1.530,-

Lofoten

An- und abreise Evenes

Wir buchen für Sie die zu Ihrer Reise passenden und verfügbaren

Flüge. Die genauen Daten erhalten Sie mit Ihrer Reisebestätigung.

Die Flugbuchung erfolgt zu einem zum Zeitpunkt der Buchung aktuellen

Sondertarif. Hierbei steht nur eine begrenzte Anzahl von

Plätzen in den Sondertarifklassen zur Verfügung.

Auf Wunsch können Zwischenübernachtungen in Oslo oder in anderen

Orten Norwegens in die An- und Abreise mit eingebaut werden.

Preise auf Anfrage.

Leistungen:

• Linienflüge ab Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München

(Economy) mit LH/SAS via Oslo nach Evenes und zurück

• alle Flugsteuern

Nicht enthalten:

• Getränke & Mahlzeiten auf allen Flügen • Reiseversicherungen

Sonderflugpreis ab Frankfurt: ab 410,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

59


SPITZBERGEN

Spitzbergen

Die Inselgruppe Svalbard mit ihren ca. 61.000

km² liegt zwischen 74° - 81° Nord und 10° -

35° Ost. Die größten Inseln sind Spitsbergen,

Nordaustlandet, Barents øya, Edgeøya und

Prins Karls Forland. Die Inselgruppe wird auf

der Grundlage des Spitzbergenvertrages von

Norwegen aus verwaltet. Es gibt mehrere kleinere

Orte auf Spitzbergen und der größte Ort ist die

norwegische „Hauptstadt“ Long earbyen mit etwa

2000 Einwohnern. In Ny-Ålesund, einem internationalen

Forschungs zentrum, gibt es ca. 50-100

Bewohner (je nach Jahreszeit). Barentsburg ist der

Haupt sitz der russischen Bergbau aktivitäten und

hat ca. 500 Einwohner. Zwischen den einzelnen

Siedlungen gibt es keine Straßenver bindungen.

Nachdem der Polarforscher Willem Barentsz

Spitzbergen im Jahre 1596 entdeckte, wurde hier

von vielen Nationen Walfang betrieben. Während

der Winter monate lebten russische und norwegische

Jäger und Trapper im 18. und beginnenden

19. Jahrhundert auf Spitzbergen. Im Jahre 1906

errichtete der Amerikaner John M. Longyear das

erste Bergwerk und war Namensgeber für den

Ort Longyear byen. 1916 übernahm dann die

Store Norske Spits bergen den Grubenbetrieb in

Longyearbyen. Fast 40 Länder signierten 1920

den Spitz bergen vertrag und Norwe gen erhielt

1925 die Souveränität. 2002 wurde eine erweiterte

kommunale Selbst verwaltung für Longyearbyen

nach einem eigenen, an die örtlichen

Gegebenheiten angepassten Modell, eingeführt.

Die Verantwortung für kommunale Dienste und

Verwaltungs auf gaben wurde damit vom Staat

auf die gewählte Lokalver waltung übertragen.

Die kleine, farbenfrohe Gemeinde Longyearbyen

hat sich von einer typischen Grubengesell schaft

zu einem Ort mit vielfältiger Wirtschaft und einer

Reihe an Kultur-, Aktivitäts- und Dienstleistungsangeboten

entwickelt.

Longyearbyen hat eine junge Bevölker ung,

heute gibt es Kindergärten und eine Schule

mit allen Stufen bis hin zum Gymnasium.

Außerdem können Fächer wie arktische Biologie,

Geologie, Geophysik und Tech nologie am

«Universitätszentrum auf Spitz bergen studiert

werden. Hüttentouren und Aktivitäten im Freien

sind bei den Einheimischen beliebt. Da es keine

Wege zwischen den Siedlungen Spitzbergens

gibt, werden oft Motorschlitten und Boote als

Fort bewegungsmittel benutzt. Forschung und

Tourismus ziehen Menschen aus vielen Ländern

an und unter der örtlichen Bevölkerung in Long yearbyen sind etwa 40

Nationalitäten vertreten. Die Dauer von Polarnacht und Mitternachtssonne

variiert abhängig vom Breitengrad, und in Longyearbyen scheint

die Mitternachtssonne vom 19. April bis 22. August. Im Zeitraum vom

28. Oktober bis 14. Februar steigt die Sonne in Longyearbyen nicht

über den Horizont und die Polarnacht dauert vom 14. November bis

29. Januar.

Ostgrönland

Frühling und Sommer

Im Gleichklang mit der Rückkehr des Lichts wachsen die Aktivitäten

- März bis Mai sind spannende Monate, die Tage werden immer

länger und ab Ende April scheint die Mitternachtssonne, während

die Landschaft noch ins Winterkleid gehüllt ist. Die Zugvögel kehren

zurück und die Felswände und Klippen füllen sich mit geschäftigem

Leben, während Robben die Sonnenstrahlen auf dem Meereis genießen.

Der Arktissommer ist kurz und hektisch. Trotz des permanenten

Tages lichtes hat man den Eindruck, dass die Tage nicht lang genug

sind, um alles mitzubekommen.

Herbst und Winter

Die Landschaft legt das Herbstkleid an und orange Farbtöne füllen die

Täler während der Boden langsam wieder gefriert. Die Temperaturen

sinken auf um 0° Celsius. Die Tage werden kürzer, und an einem

schönen Morgen erwacht man, und Neuschnee hat die Bergspitzen

überzuckert. Eine Wanderung in dieser Jahreszeit vermittelt bleibende

Eindrücke. Der gefrorene Boden ist leicht zu begehen, die Luft ist

kristallklar und die orangerote Abendsonne beschließt einen schönen

Herbsttag in der Hocharktis. Ende Oktober wirft die Sonne ihre letzten

Strahlen des Jahres auf die Landschaft, für mehr als zwei Monate

ist es nun den ganzen Tag dunkle Nacht. An Wintertagen mit gutem

N

n

Pyramiden

Adolfbucht

Camp Diabas

Wetter, Vollmond, Sternenhimmel und tanzendem Nordlicht kann man

aber trotzdem das wunderbare Licht erleben, das die Polarnacht so

einzigartig macht. Im Februar, dem vielleicht schönsten Monat des

Jahres, weicht die Nacht und es wird von Tag zu Tag länger hell.

Wetter

Trotz der nördlichen Lage hat die Inselgruppe ein relativ mildes Klima,

verglichen mit anderen Regionen auf gleicher Breite. In Longyearbyen

variiert die Durchschnittstemperatur zwischen -14°C im Winter und

+6°C im Sommer. Im Winter sind längere Perioden mit Temperaturen

zwischen -20 bis –30 Grad nicht ungewöhnlich. Im Sommer kann es

häufig Nebelperioden geben. Der Jahresniederschlag auf Spitzbergen

beträgt meist nur 200-300 mm. Das Wetter in Spitzbergen kann sehr

schnell umschlagen und sich örtlich stark unterscheiden.

Landschaft

Ca. 60 % der Fläche Svalbards werden von einer Vielzahl kleiner und

großer Gletscher eingenommen. Nur 6 - 7 % des Areals sind vegetationsbedeckt.

Die fruchtbarsten Gebiete finden sich in den inneren

Fjordbereichen Spitzbergens. In Spitzbergen herrscht Dauerfrost,

so daß nur die Oberfläche des Bodens im Sommer auftaut. Die

Pflanzenwelt wird von einer kurzen Wachstumsperiode, mit wenig

Niederschlägen und nährstoffarmen Boden geprägt. Trotzdem findet

sich eine Vielzahl arktischer Pflanzen in Spitzbergen, allein um

Longyearbyen sind über 100 Arten registriert. Insgesamt findet man

auf Svalbard ca. 170 Pflanzenarten. Die Pflanzenwelt ist äußerst

empfindlich, wenn die Vegetationsdecke beschädigt wird, kann das

bleibende Spuren verursachen. Deshalb steht die gesamte Vegetation

unter Naturschutz.

Routenverläufe

abhängig von Eis- und

Wetterverhältnissen

Routenskizze

Abenteuer Arktis ........................... S. 61

Rund um Spitzbergen ................... S. 62

Auf der Fährte der Eisbären .......... S. 63

Expedition mit dem Segelschiff ...... S. 64

Nordlichter am Polarhimmel ........... S. 65

Tierwelt Spitzbergens

Die Barentssee bildet die Nahrungsgrundlage der meisten

Tierarten Spitzbergens. Hier finden sich die größten Vogelfelsen

des Nordatlantiks mit vielen Millionen Paaren der häufigsten

Brutvogelarten – Lummen, Dreizehenmöwen und Eissturmvogel.

In den großen Tälern finden sich große Bestände von Gänsen und

Watvögeln und Eiderenten brüten auf der gesamten Inselgruppe. Die

meisten Vögel Spitzbergens sind Zug- oder Streifvögel, die entlang

der norwegischen Küste oder auf dem Kontinent überwintern. Das

Spitzbergen Schneehuhn ist die einzige Vogelart, die nicht im Winter

von der Inselgruppe wegzieht. Das Spitzbergen Rentier und der

Polarfuchs sind die einzigen Landsäugetiere, die auf Spitzbergen heimisch

sind. Um Spitzbergen herum gibt es Ringelrobben, Bartrobben,

Seehunde, Walrosse sowie vereinzelt auch Wale. Der Eisbär befindet

sich meist auf den östlichen Inseln des Archipels, aber einzelne Tiere

können überall in Spitzbergen angetroffen werden. Sie bekommen

ihre Jungen in Schneehöhlen an Land und die Jungen bleiben mit der

Mutter zusammen, bis sie etwa 2 Jahre alt sind. Es ist verboten, Tiere

zu stören, zu fangen oder zu töten. Alle Vögel sind in der Brutsaison

geschützt, Eier und Nistplätze sind ebenfalls geschützt.

60


Spitzbergen - Abenteuer Arktis

• 14 Tage exklusive Wander- und Erlebnisreise

• Kleingruppe max. 10 Teilnehmer

• Tageswanderungen in die unberührte arktische Natur

• 2 Basiscamps, 5 Nächte in Wildnishütte und 3 Nächte im Zelt

• Fjorde und Gletscher, arktische Tierwelt, Mitternachtssonne, Gletscherwanderung

Spitzbergen - die Arktische Inselwelt verzaubert mit der Stille und

unberührten Natur, mit einzigartigen Gebirgszügen, gewaltigen Gletschern

und weiten Fjorden mit blühenden Tälern. Von 2 Basiscamps

aus, der Wildnishütte nahe am faszinierenden Nordenskjöld Gletscher,

einem Ausläufer des stark vergletscherten Olav V Landes, und

dem Zeltcamp am Sassenfjord unternehmen wir abwechslungsreiche

Tageswanderungen in einer faszinierenden Landschaft.

1. Tag:

Ankunft in Longyearbyen. Transfer zum Gästehaus. 3 Übernachtungen.

2. Tag:

Longyearbyen ist das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Spitzbergens.

Auch landschaftlich und geologisch hat diese Gegend einiges

zu bieten und so ist der Ort ein guter Ausgangspunkt für einen Ausflug

in die naheliegenden Täler Adventdalen und Bjorndalen. Für dieses

Gebiet prägend sind die typischen graubraunen Plateauberge mit

weiten Hochebenen in 400-500 m Höhe, Schmelzwasserbäche, Gletscher

und Moränen und sumpfige Tundra Gebiete. Mit dem Fahrzeug

und zu Fuß erreichen wir verschiedene Plätze, um möglichst viele hier

beheimatete arktische Tierarten beobachten zu können. Dazu zählen

die reichen Vorkommen an Seevögeln wie Krabbentaucher, Küstenseeschwalben,

Dreizehenmöwen und Prachteiderenten. Mit etwas

Glück entdecken wir Polarfüchse und die scheuen Svalbard Rentiere.

Zudem lohnt sich ein Blick auf den Pflanzenreichtum in dieser

Umgebung. Nach Rückkehr in Longyearbyen steht der Nachmittag zur

freien Verfügung, zum Beispiel für einen ausgiebigen Einkaufsbummel

durch die zahlreichen Geschäfte der Stadt.

3. Tag:

Auch heute wandern wir durch die abwechslungsreiche Natur mit

Schmelzwasserbächen, Gletschern und Moränen, farbenprächtigen

Tundra Gebieten und markanten Tälern. Bei günstiger Witterung

steigen wir auf einen der Berge um Longyearbyen, wie zum Beispiel

den Trollsteinen (849 m) mit einer Begehung der Lars und Longyear

Gletscher (ca. 6 - 7 Std.). In den bis zu 60 Millionen Jahre alten Sandsteinschichten

und den Gletschermoränen befinden sich zahlreiche

Fossilien. Belohnt werden wir durch eine wundervolle Aussicht über

den Ort Longyearbyen mit seinen bunten Holzhäusern und den tiefblauen

Isfjord.

4. Tag:

Ein Boot bringt uns von Longyearbyen durch den Isfjord, bevor wir

Kurs in Richtung Nordosten nehmen. Ziel ist der Billefjord, eine der

reizvollsten Gegenden Spitzbergens. Charakteristisch sind die bizarren

Strukturen des Gesteins in den unterschiedlichsten Farben. In der

herrlichen Tundra gedeiht, dank der geschützten Fjordlage und dem

fruchtbaren Boden eine üppige hocharktische Vegetation. Ein Besuch

in Pyramiden gibt uns die Gelegenheit für einen Rundgang durch die

verlassene russische Bergbausiedlung in der bis 1998 Steinkohle

abgebaut wurde, heute gleicht der Ort einer Geisterstadt. Nach etwa

6 Stunden Fahrt mit dem Boot erreichen wir die Adolfbukta (Adolfsbucht),

sie wird dominiert vom großartigen Nordenskjöld Gletscher.

Wir werden abgesetzt und beziehen in etwa 500m Entfernung vom

Gletscher für die kommenden 5 Nächte unsere gemütliche Wildnishütte.

Die fantastische Lage unseres Quartiers ermöglicht uns ein

unvergessliches Gletscherpanorama.

5. Tag:

Die heutige Wanderung (ca. 8 Std.) führt uns entlang der Küstenlinie

zum Rundmosepynten, von hier bietet sich uns ein großartiger

Blick auf den Billefjord. In den kristallklaren Gewässern tummeln

sich Seehunde und auch Wale halten sich hier gerne auf. Abhängig

von der Witterung steigen wir auf einen weiteren Bergrücken mit noch

besserem Ausblick, oder wir wandern durch die Tundra zu einer alten,

einsam gelegenen Holzhütte in der nördlichen Adolfbukta, der

historischen Scottehytta. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts, als die

Kohlevorkommen Spitzbergens immer mehr Bergbaugesellschaften

anlockten, begab sich der schottische Polarforscher William Spiers

Bruce auf eine Expedition in dieses abgelegene Gebiet und errichtete

diese Hütte. Nach einem erlebnisreichen Tag genießen wir am Abend

die wohltuende Sauna in unserem Camp.

6. Tag:

Nach dem Frühstück beginnen wir unsere Tageswanderung auf

einen der Berge in der näheren Umgebung (6 - 8 Std.). In diesem

herrlichen Fjord gibt es überall große Seevogelkolonien. Vor allem

Dickschnabellummen und Dreizehenmöwen sind hier zu Hause, auch

die in Spitzbergen eher seltenen Papageitaucher sind im Vorbeiflug zu

sehen. Bei gutem Wetter erwartet uns auf dem Gipfel eine fantastische

Aussicht über die Küste der Adolfbukta, mit ihren einsamen Fjorden,

Bergen und Gletschern.

7. Tag:

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des großen Nordenskjöld

Gletschers. Von der Abbruchkante dieses Eispanzers brechen knirschend

und krachend die Eismassen in das arktische Polarmeer.

Unsere nahegelegene Hütte ist der ideale Ausgangspunkt für eindrucksvolle

Wanderungen zum und auf den Gletscher. Die Chancen,

das Kalben eines Eisberges zu erleben, stehen gut. Soweit es die

Wetterverhältnisse erlauben, brechen wir gut ausgerüstet zu einer

Wanderung (ca. 5 - 6 Std.) auf das Gletscherplateau auf. Nachmittags

erhalten wir eine ausführliche Einweisung im Kajak fahren, für unsere

kombinierte Kajak- und Wandertour am folgenden Tag.

8. Tag:

Zwischen Adolfbukta und dem südlicheren Tempelfjord finden wir

zahlreiche Steilklippen, die von der Erosion zu gleichmäßigen, senkrechten

Türmen geformt wurden. In sicherem Abstand zu der gewaltigen

Gletscherfront unternehmen wir eine erlebnisreiche Kajaktour

durch die im Wasser treibenden Eisberge und die kleinen Felsinseln

zu unserer Anlegestelle in der Adolfbukta (ca. 3 km). Mit etwas Glück

erleben wir die Geburt eines neuen Eisberges „hautnah“. Am Ufer der

Bucht angekommen, wandern wir nach Brucebyen, einem weiteren

historischen Ort des Forschers William Spiers Bruce (1919-20). Hier

stehen noch immer einige historische Hütten und in der nahen Tundra

finden sich auch noch vereinzelt Relikte der ersten Versuche, in dieser

abgelegenen Gegend Steinkohle zu fördern. Rückfahrt mit den Kajaks

zum Camp.

9. Tag:

Ein kleines Schiff nimmt uns an Bord, wir nehmen Kurs nach Süden.

Mit etwas Glück entdecken wir unterwegs sogar Wale. Unser Ziel ist

der Sassenfjord, wo wir bei Diabasodden mit unserer Zeltausrüstung

abgesetzt werden, um unser Basiscamp in der Nähe vom Strand für

die kommenden 3 Nächte zu errichten. Zu unseren Begleitern gehören

auch Huskys, die wir nachts vor den Zelten anbinden. Sollten sich

Eisbären unserem Camp nähern, dann werden dies die Hunde rechtzeitig

melden. Uns erwartet hier ein ideales Wandergebiet, das wir in

den nächsten Tagen vom Camp aus erkunden werden. Umgeben sind

wir hier von Bergen, atemberaubenden Steilklippen und weitläufigen

Tundra Gebieten.

10. - 12. Tag:

Bei unseren Tageswanderungen (ca. 6 - 8 Std.) entlang der Küste und

durch die Tundra, oder auf einen der majestätischen Berge genießen

wir den Blick über das Nordpolarmeer. Das Programm wird jeden Tag

aufs Neue nach Wetterlage festgelegt. Wir wandern zu der basaltartigen

Steilklippe von Diabasodden auf der große Seevogelkolonien,

unter anderem auch Papageitaucher beheimatet sind. Weitere Touren

führen in die küstennahen Gebiete des Sassendalen und De Geerdalen,

wo das arktische Rentier, der Polarfuchs sowie Eisbären leben.

Diese Gebiete haben durch die fossilen Funde auch bei Forschern

großes Interesse geweckt. Die Abende genießen wir in vollkommener

Einsamkeit am Lagerfeuer in der Mitternachtssonne. Am 12. Tag

holt uns das Schiff ab und bringt uns durch den Isfjord zurück nach

Longyearbyen. 2 Übernachtungen im Gästehaus.

13. Tag:

Der Tag steht zur freien Verfügung. Es bietet sich die Besichtigung des

sehenswerten Museums an (fakultativ). Rund um Longyearbyen sind

die markanten Reste der ehemaligen Bergwerksanlagen und Transportseilbahnen

zu sehen. Abschiedsabendessen.

14. Tag:

Transfer mit dem Flughafenbus zum Flughafen Longyearbyen.

Hinweise:

Wanderungen (6 - 8 Std.) nur mit Tagesrucksack, in weglosem Gelände

und teils auf Gletschern (Grödel/Steigeisen werden bei Bedarf

vor Ort gestellt) und schneebedecktem Untergrund, jeweils ausgehend

von den Basisunterkünften. Ausdauer und Trittsicherheit sowie

Schwindelfreiheit sind Voraussetzung. Höhenunterschiede der Wanderungen

bis max. ca. 850m. Das Kajakfahren mit dem Zweierkajak

ist für Anfänger geeignet. Schwimmkenntnis wird vorausgesetzt. Bei

den kurzen Kajakfahrten kann die Wanderkleidung unter den Trockenanzügen

getragen werden, wer möchte kann diese auch im Kajak mit

transportieren. Die Wanderreiseleitung führt auf allen Wanderungen

die entsprechende Sicherheitsausrüstung mit. Die Wildnishütte für

5 Nächte ist ausgestattet mit 2-Bettzimmern (keine Einzelbelegung

buchbar), einer Wohnküche, einer kleinen mit Holz beheizten Sauna,

sowie einer Trockentoilette und Waschmöglichkeit im Saunabereich. 3

Nächte im Gruppenzelt in der Wildnis Spitzbergens (keine Duschmöglichkeit).

Mithilfe bei den täglichen Arbeiten im Hütten- und Zeltcamp,

wie auch bei der „Bärenwache“ wird erwartet. Die Verpflegung ist

einfach. Alle Reisen nach und in Spitzbergen unterliegen den arktischen

Eis- und Wetterbedingungen, Änderungen im Programm

sind ausdrücklich vorbehalten.

Routenverlauf siehe Seite 60.

Weitere Bilder zu dieser Reise finden Sie unter

www.NordwindReisen.de

Anforderungsprofil der Reise:

Leistungen:

• Transfers Flughafen Longyearbyen - Gästehaus und zurück

• 5 Nächte im Gästehaus in Longyearbyen im DZ ohne DU/WC

• 5 Hüttenübernachtungen in 2-Bettzimmer inkl. Schlafsack

• 3 Zeltübernachtungen im Gruppenzelt inkl. Isomatte & Schlafsack

• Camping-Gruppenausrüstung mit Küchenzelt für die Tage mit

Zeltübernachtungen • Schiffsfahrten laut Programm

• Kajakmiete inkl. Ausrüstung (Trockenanzug-/Schuhe, Handschuhe)

• Vollverpflegung 2. Tag Frühstück bis 13. Tag Frühstück (mittags

Picknick) • 13. Tag Abendessen

• erfahrene deutsch-/englischspr. örtliche Tourenleitung mit

Sicherheitsausrüstung

• pro Zimmer ein Reiseführer Spitzbergen

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Mittagessen 13.Tag und Frühstück 14.Tag

• Getränke in Longyearbyen • Persönliche Ausgaben

• Fakultative Ausflüge • Reiseversicherungen

Teilnehmer: Mind. 6, max. 10 Personen

Reisetermine 2014: 29.06. - 12.07. 02.08. - 15.08.

Reisepreise pro Person:

ab Longyearbyen: 3.875,-

Zuschlag:

Einzelzimmer (5 Nächte, nur in Longyearbyen möglich): 260,-

Das Anreisepaket für Longyearbyen finden Sie auf Seite 64.

61

Spitzbergen


Rund um Spitzbergen mit dem Polarschiff

• 10 Tage Schiffsreise mit Expeditionscharakter

• Polarschiffe M/V Plancius, M/V Ortelius

• Ostspitzbergen - Packeis - Eisberge - Gletscher

• Eisbären, Walrosse und Robben

• Zodiac- Ausflüge und Wanderungen

Spitzbergen

Der Schwerpunkt dieser Reise liegt in der Erkundung der arktischen

Natur und deren Tierwelt. Daher ist Flexibilität des Expeditionsteams

und der Teilnehmer von größter Bedeutung. Der beschriebene beispielhafte

Expeditionsverlauf dient nur zur groben Orientierung, welche

Ziele und Möglichkeiten bei dieser Reise bestehen! Der Reiseverlauf

kann variieren, einerseits durch den Einfluss der arktischen Eis- und

Wetterbedingungen, andererseits auch, um auf aktuelle Ereignisse

und Tierbeobachtungen spontan reagieren zu können.

1. Tag:

Zwischen 16.00 - 17.00 Uhr erfolgt die Einschiffung im Hafen von

Longyearbyen. Vorher haben Sie noch ausreichend Zeit für einen

Rundgang durch Longyearbyen. Evtl. bietet sich auch die Besichtigung

des kleinen und sehr sehenswerten Museums an. Sie können

rund um Longyearbyen Reste der ehemaligen Bergwerksanlagen

sehen und in den örtlichen Läden evtl. noch Souvenirs kaufen. Am

frühen Abend beginnt dann die Schiffsreise durch den Isfjord in Richtung

Norden.

2. - 9. Tag:

Das erste Ziel auf der Fahrt entlang der Westküste Spitzbergens ist

der landschaftlich schöne Krossfjord. Von hier aus fahren Sie mit

den Zodiacs entlang des spektakulären 14.-Juli Gletschers. Mit

den Schlauchbooten (Zodiacs) des Polarschiffes gelangen Sie auf

dieser Reise zu den schönsten Punkten der Küstenregion rund um

Spitzbergen. Die Wanderungen während der Landgänge führen Sie

zu herrlichen Aussichtspunkten über die Gletscherwelt der arktischen

Inselgruppe. Sie besuchen auch die Forschungsstation Ny Alesund.

Zu sehen gibt es hier neben anderen interessanten Zeitzeugen historischer

Arktisexpeditionen den eisernen Ankermast des Luftschiffes

von Nobile. In unmittelbarer Nähe der Häuser befinden sich die Brutplätze

von Weißwangen- und Kurzschnabelgänsen sowie von Küstenseeschwalben.

Am Eingang des Liefdefjorden unternehmen Sie eine Tundrawanderung

auf der Insel Andøya. Viele Eiderenten und Kurzschnabelgänse

nisten hier, und auch die seltenere Prachteiderente läßt sich hin und

wieder blicken. Am Ende des Liefdefjordes kreuzen Sie entlang der

beeindruckenden Abbruchkante des Monacogletschers. Dreizehenmöwen

zu Tausenden fischen hier, und vor oder sogar auf der mächtigen

Gletscherkante sieht man gelegentlich Eisbären.

Sie erreichen bei Phippsøya in den Siebeninseln, nördlich von Nordaustlandet

gelegen, den nördlichsten Punkt dieser Reise. Unsere

Position beträgt hier 81° nördliche Breite - die Entfernung zum geografischen

Nordpol beträgt noch 540 Meilen. Walrosse, Eisbären und

Elfenbeinmöwen bewohnen diese Inseln. Bei optimalen Bedingungen

verbringen Sie einige unvergessliche Stunden im Packeis.

Im Sorgfjord sehen Sie mit etwas Glück eine Walrossherde am

Strand nahe der Walfängergräber aus dem 17. Jahrhundert. Dann

heisst es Kurs Süd.

Die Fahrt führt in die Hinlopen Strasse, sie trennt Westspitzbergen

von der zweitgrössten Insel des Archipels, dem beinahe vollständig

vom Eis bedeckten Nordaustlandet. Bei Kinnvika gehen Sie auf Entdeckungstour

in der polaren Kältewüste von Nordaustlandet.

Auf den Treibeisfeldern entlang der Küste haben Sie gute Chancen

Eisbären zu sehen. Verschiedene Landgänge sind geplant; u.a. eine

Zodiacfahrt zum Vogelfelsen Alkefjellet und in die Augustabucht, mit

der Möglichkeit Svalbard Rentiere zu beobachten. Häufig können hier

auch Ringelrobben und Walrosse beobachtet werden. Die Fahrt führt

entlang einer wunderschönen Küste, welche von unzähligen im Laufe

der Jahrtausende vom Meerwasser gerundeten Steinen, bedeckt ist.

Nahe Torellneset wandern Sie entlang der Küste und sehen mit etwas

Glück wieder Walrosse.

Sie gehen auf der Barentsinsel im Freemansund an Land und

wandern durch die einzigartige, arktische Tundra. Wenn die Eisbedingungen

einen Vorstoss mit den Zodiacs in die Diskobucht an der

Westseite von Edgeøya zulassen, können Sie hier auf einer schönen

Wanderung die zahlreichen Vogelkolonien besuchen. Direkt unter den

Nistplätzen warten oft Polarfüchse und manchmal auch Eisbären mit

ihrem Nachwuchs auf leichte Beute aus den Vogelfelsen.

Im Hornsund, in Südspitzbergen beeindrucken die zahlreichen Fjorde

mit Gletschern die sich an den Hängen hinab ins Meer wälzen.

Weiterhin gehen Sie am Van Keulenfjord auf der beeindruckenden

Halbinsel Ahlstrandhalvöya an Land, auf der die Überreste der Belugas

liegen, die hier Anfang des 20. Jahrhunderts gejagt wurden. Ein

weiterer Anlaufpunkt ist der Recherchefjord, wo am Fjordende häufig

Rentiere in der weitläufigen Tundra nach Nahrung suchen. Weiterfahrt

in Richtung Longyearbyen.

10. Tag:

Morgens Ausschiffung am Hafen von Longyearbyen.

Routenverlauf siehe Seite 60.

Walrosse

Hinweise:

Basierend auf den Erfahrungswerten der letzten 20 Jahre sind die

Chancen einer kompletten Umrundung von Spitzbergen in der ersten

Juli Hälfte bei ca. 30%, in der zweiten Juli Hälfte bei 60% und im August

bei 90%. Ist die Umrundung bedingt durch die Eisverhältnisse

nicht möglich konzentriert sich das Programm auf den Nordosten oder

Südosten von Spitzbergen. Bei sehr günstigen Eisbedingungen kann

die Fahrt auch um Nordaustlandet statt durch die Hinlopenstraße

führen, auch andere alternative Routen sind möglich. Der Ablauf der

Reise sowie die Landgänge mit den Zodiacs sind generell von den

Wetter- und Eisbedingungen abhängig, der angegebene Reiseverlauf

kann sich vor Ort ändern. Einzelplätze in 2-/3-/4-Bettkabinen sind bei

Verfügbarkeit buchbar. Die Wanderungen und Ausflüge sind für Ungeübte

zu bewältigen. Das Ein- und Aussteigen in die Zodiacs erfordert

körperliche Beweglichkeit. Das Ausfüllen des medizinischen Fragebogens

vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.

Leistungen:

• Schiffsreise in gebuchter Kabinenkategorie inkl. VP an Bord

• Landgänge mit Schlauchbooten • Reiseführer Spitzbergen

• englischspr. (deutschspr. Abfahrten 10.07., 28.07.)

• Reiseleitung an Bord • Leihgummistiefel

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Persönliche Ausgaben • Getränke • Trinkgelder

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

M/V Ortelius: mind. 60 Personen

M/V Plancius: mind. 70 Personen

Reisetermine 2014:

M/V Plancius:

10.07. - 19.07. deutsch / englischspr. Reiseleitung

28.07. - 06.08. deutschspr. Reiseleitung

M/V Ortelius:

18.07. - 27.07. 27.07. - 05.08.

05.08. - 14.08.

Reisepreise pro Person ab Longyearbyen:

M/V Ortelius

4-Bett-Kabine/DU/WC, Etagenbetten, Bullauge, Deck 3: 3.490,-

3-Bett-Kabine/DU/WC, 1 Etagenbett, 1 Unterbett, Bullauge, Deck 3: 4.240,-

2-Bettkabine/DU/WC, 2 Unterbetten, Bullauge, Deck 3 / 4: 4.990,-

2-Bettkabine/DU/WC, 2 Unterbetten, Fenster, Deck 5: 5.190,-

2-Bett-Superior Außenkabine,

getr. Wohn- u. Schlafraum, Doppelbett, Deck 5: 6.200,-

Einzelkabine/DU/WC, Bullauge, Deck 3 / 4: 8.480,-

Einzelkabine DU/WC, Fenster, Deck 5: 8.820,-

M/V Plancius:

4-Bettkabine/DU/WC, Etagenbetten, Bullauge, Deck 2: 3.490,-

3-Bettkabine/DU/WC, 1 Etagenbett & 1 Unterbett, Bullauge, Deck 2: 4.240,-

2-Bettkabine/DU/WC, 2 Unterbetten, Bullauge, Deck 2/3: 4.990,-

2-Bettkabine/DU/WC, 2 Unterbetten, Fenster, Deck 4: 5.190,-

2-Bett-Deluxe/DU/WC, 2 Unterbetten, Fenster, Deck 4: 5.550,-

2-Bett-Superior/DU/WC, Doppelbett, Fenster, Deck 4/5/6: 6.200,-

Einzelkabine/DU/WC, Bullauge, Deck 2/3: 8.480,-

Einzelkabine/DU/WC, Fenster, Deck 4: 8.820,-

Das Anreisepaket für Longyearbyen finden Sie auf Seite 64.

Treibstoffzuschlag Schiffsreise (Stand 08/13):

Bei einem Ölpreis von pro Barrel 120,- US$ ab 90 Tage vor

Abreise berechnet die Reederei noch zusätzlich einen

Treibstoffzuschlag von pro Person 162,-Euro.

62


Auf der Fährte des Eisbären

• 8 Tage Schiffsreise mit M/V Plancius / M/V Ortelius

• Spitzbergen mit erfahrenen naturkundlichen Reiseleitern

• Spektakuläre Gletscher in Nord-Ost Spitzbergen

• Schlauchbootausflüge und kleine Wanderungen

1. Tag:

In West-Spitzbergen, der größten Insel des Archipels, liegt Longyearbyen.

Vor der Einschiffung im Hafen von Longyearbyen (zw. 16.00

- 17.00 Uhr) besteht die Möglichkeit, noch etwas durch die Siedlung

mit den bunten Holzhäusern und zahlreichen Geschäften zu streifen.

Die Pfarrkirche und das Svalbard-Museum mit interessanten Ausstellungen

zu Bergbauindustrie und Polargeschichte sind ebenfalls einen

Besuch wert. Am frühen Abend lichten wir den Anker und fahren durch

den Isfjord.

2. Tag:

Fahrt nach Norden entlang der Westküste Spitzbergens in den nördlichen

Raudfjord. Dieser landschaftlich schöne Fjord wird von spektakulären

Gletschern dominiert. Ringel- und Bartrobben sind hier zu

Hause. An den Klippen und Küstenlinien des Fjordes sind sehr viele

Seevögelarten beheimatet und an geschützten Stellen hat sich eine

überraschend vielfältige Pflanzenwelt entwickelt. In diesem Gebiet

sind häufig schon Eisbären zu sehen.

3. Tag:

Wenn das Wetter es erlaubt, fahren wir in den Liefdefjord, um dort

für eine Tundra Wanderung auf der Insel Andøya an Land zu gehen.

Eiderenten und Kurzschnabelgänse nisten hier. Hin und wieder ist

auch die Prachteiderente anzutreffen. Mit etwas Glück können wir tiefer

in den Fjord hineinfahren und dem imposanten Monacogletscher

einen Besuch abstatten. Vor der 5 km langen Gletscherfront finden wir

tausende von Dreizehenmöwen, die auf Futter lauern. Auch Eisbären

sind schon vor der mächtigen Gletscherkante gesehen worden und

könnten hier herrliche Fotomotive bieten.

4. Tag:

Wir nehmen Kurs in die Hinlopenstraße, Heimat von Eisbär, Elfenbeinmöwe,

Ringel- und Bartrobbe. Auf der Ostseite der Lomfjordshalvøya

unternehmen wir eine Schlauchbootfahrt durch Treibeisfelder

zu den Klippen des Alkefjellets. An diesem Vogelfelsen nisten

Tausende von Dickschnabellummen in spektakulärer Umgebung. Die

über hundert Meter hohen Basaltsäulen und die überhängende Eiskappe

mit ihrem Wasserfall sind ein Ehrfurcht gebietender Anblick. Auf

der Ostseite der Hinlopenstraße erwartet uns die Palanderbukta auf

Nordaustlandet. Wir hoffen auf Svalbard Rentiere zu treffen, die die

spärliche Vegetation dieser größtenteils eisbedeckten Insel abweiden.

5. Tag:

Auf der Phippsøya, in der Sieben-Insel-Gruppe erreichen wir den

nördlichsten Punkt unserer Reise. Hier auf 81° nördlicher Breite befinden

wir uns nur noch 540 Meilen vom geografischen Nordpol entfernt.

Eisbären streifen über die Inseln, immer begleitet von Elfenbeinmöwen.

Bei optimalen Bedingungen verbringen wir unvergessliche Stunden im

Packeis, wo wir nach der Rosenmöwe Ausschau halten können.

6. Tag:

Wir folgen unserem Weg zurück nach Westen, wobei wir die meiste Zeit

der Eisgrenze folgen, auf stetiger Suche nach Eisbären und dem seltenen

Grönlandwal. Ca. 40 nautische Meilen westlich von Spitzbergen

segeln wir entlang des kontinentalen Eisschelfs, wo Finnwale nährstoffreiche

Futterquellen in der auftreibenden Strömung finden. Westlich

des Kongsfjordes hoffen wir auf die Sichtung von Buckelwalen.

7. Tag:

Wir landen an der Nordspitze von Prinz Karls Forland nahe Fuglehuken,

wo der Überlieferung nach der Niederländer Willem Barents

im Jahre 1596 zum ersten Mal in Spitzbergen Land betrat. Seevögel

nisten an den Klippen, und an den Küsten lebt die einzige Population

von Seehunden in Spitzbergen. Auch historische Überreste aus der

Zeit der Bärenjagd, wie etwa Selbstschußanlagen und Fallen, sind

noch überall zu sehen.

Am gegenüberliegenden Ufer des Forlandsundet, bei Sarstangen,

befindet sich ein Ruheplatz von Walrossen. Als Alternative zu diesem

Programm können wir auch weiter nach Süden zum Eingang des Isfjordes

fahren und der Vogelkolonie bei Alkhornet einen Besuch abstatten.

Hier nisten Seevögel an den Klippen, und Polarfüchse suchen

am Fuße der Felswände nach herabgestürzten Jungvögeln und Eiern.

Spitzbergen Rentiere grasen ungestört auf den relativ saftigen Weiden.

In der Nacht erreichen wir Longyearbyen.

8. Tag:

Ausschiffung.

Routenverlauf siehe Seite 60.

Eisbär

Hinweise:

Einzelplätze in 2-/3-/4-Bettkabinen sind bei Verfügbarkeit buchbar. Der

Ablauf der Reise sowie die Landgänge mit den Schlauchbooten sind

von den Wetter- und Eisbedingungen abhängig, der angegebene Reiseverlauf

kann sich vor Ort ändern. Falls die Eisverhältnisse im Meer vor

Nordspitzbergen ein Durchkommen entlang der Nordküste nicht zulassen,

würden wir zuerst in den Hornsund und Bellsund in Südspitzbergen

fahren. Dort stehen die Chancen sehr gut, Eisbären auf dem Fjord-Eis

zu beobachten. Die angebotenen Wanderungen und Ausflüge sind auch

für Ungeübte zu bewältigen. Das Ein- und Aussteigen in die Schlauchboote

erfordert eine gewisse körperliche Beweglichkeit. Das Ausfüllen

des medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.

Leistungen:

• Schiffsreise in gebuchter Kabinenkategorie inkl. VP an Bord

• Landgänge mit Schlauchbooten

• englischspr. (deutschspr. Abfahrten16.06., 24.06.)

• Reiseleitung an Bord • Leihgummistiefel

• Reiseführer Spitzbergen • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Persönliche Ausgaben • Getränke • Trinkgelder

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

M/V Ortelius: mind. 60 Personen

M/V Plancius: mind. 70 Personen

Reisetermine 2014:

M/V Ortelius

16.06. - 23.06. englisch-deutschspr. Reiseleitung

23.06. - 30.06.

24.08. - 31.08. Termin mit geänderter Route in Nord-Ost Spitzbergen

M/V Plancius

17.06. - 24.06.

24.06. - 01.07. deutschspr. Reiseleitung

Reisepreise pro Person ab Longyearbyen:

M/V Ortelius

4-Bett-Kabine/DU/WC, Etagenbetten, Bullauge, Deck 3: 2.740,-

3-Bett-Kabine/DU/WC, 1 Etagenbett, 1 Unterbett, Bullauge, Deck 3: 3.340,-

2-Bettkabine/DU/WC, 2 Unterbetten, Bullauge, Deck 3 / 4: 3.900,-

2-Bettkabine/DU/WC, 2 Unterbetten, Fenster, Deck 5: 4.050,-

2-Bett-Superior Außenkabine,

getr. Wohn- u. Schlafraum, Doppelbett, Deck 5: 4.800,-

Einzelkabine/DU/WC, Bullauge, Deck 3 / 4: 6.630,-

Einzelkabine DU/WC, Fenster, Deck 5: 6.885,-

M/V Plancius:

4-Bettkabine/DU/WC, Etagenbetten, Bullauge, Deck 2: 2.740,-

3-Bettkabine/DU/WC, 1 Etagenbett & 1 Unterbett, Bullauge, Deck 2: 3.340,-

2-Bettkabine/DU/WC, 2 Unterbetten, Bullauge, Deck 2/3: 3.900,-

2-Bettkabine/DU/WC, 2 Unterbetten, Fenster, Deck 4: 4.050,-

2-Bett-Deluxe/DU/WC, 2 Unterbetten, Fenster, Deck 4: 4.350,-

2-Bett-Superior/DU/WC, Doppelbett, Fenster, Deck 4/5/6: 4.800,-

Einzelkabine/DU/WC, Bullauge, Deck 2/3: 6.630,-

Einzelkabine/DU/WC, Fenster, Deck 4: 6.885,-

Zusätzliche Aktivprogramme:

Termine: 16.06., 17.06., 23.06., 24.06.

Schneeschuhwanderung inkl. Leihschneeschuhe: kostenfrei

Das Anreisepaket für Longyearbyen finden Sie auf Seite 64.

Treibstoffzuschlag Schiffsreise (Stand 08/13):

Bei einem Ölpreis von pro Barrel 120,- US$ ab 90 Tage vor

Abreise berechnet die Reederei noch zusätzlich einen

Treibstoffzuschlag von pro Person 126,-Euro.

Spitzbergen

63


Expedition mit dem Segelschiff

• 16 Tage Reise mit S/V Noorderlicht

• Robben, Walrosse und Eisbären

• Anlandungen mit Schlauchbooten

• Wanderungen in einzigartiger arktischer Natur

• Frühzeitige Buchung dringend empfohlen !

Spitzbergen

1. Tag:

Zwischen 16.00 - 17.00 Uhr erfolgt die Einschiffung am Hafen von

Longyearbyen. Vor dem Einschiffen besteht die Möglichkeit eines

Rundgangs durch die Siedlung. Die Pfarrkirche und das Svalbard

Museum mit interessanten Ausstellungen zu Bergbauindustrie und

Polargeschichte sind ebenfalls einen Besuch wert. Am Abend setzen

wir Segel und nehmen Kurs auf Trygghamna.

2. Tag:

Wir wandern von Tryghamna zum markanten Vogelfelsen Alkhornet.

Manchmal sieht man Polarfüchse, die die Hänge unterhalb des

Vogelfelsens nach Eiern und Jungvögeln absuchen. Auch Rentiere

grasen hier sehr häufig. Wir segeln durch den Forlandsundet. Je

nach Wetterbedingungen besuchen wir Fuglehuken an der nördlichsten

Spitze des Prinz Karls Forland. Um das Jahr 1596 setzte hier

erstmalig ein europäischer Seefahrer, Wilhelm Barents, seinen Fuß

auf Spitzbergen. Vielleicht können wir hier bereits Seehunde und Walrosse

beobachten.

3. Tag:

Heute besuchen wir die „Tran Stadt“ Smeerenburg, die größte aller

Walfangstationen auf Spitzbergen aus dem 17. Jahrhundert. Auf der

Insel Ytre Norskøya finden wir die Gräber aus der Walfangzeit vor.

4. - 15. Tag:

Wir segeln entlang der Nordküste Spitzbergens. An diesem und auch

den kommenden Tagen wird das Programm kurzfristig an die sich

schnell ändernden Eis- und Wetterbedingungen sowie an die Gelegenheiten

zur Tierbeobachtung angepaßt. Unser Ziel ist entweder der

Sorgfjord, wo sich häufig Walrosse aufhalten, oder die Murchison

Bucht, an deren Nordufer sich eine weite, trockene Tundra erstreckt.

Hier leben zahlreiche Svalbard Rentiere. Sobald wir die Hinlopen

Straße erreichen, sind wir von Treibeis umgeben. Wir steuern den

von hohen Bergen umsäumten Lomfjord an. Weiterer Anlaufpunkt

könnte die Augustabucht sein, eine schöne Bucht nahe eines Gletschers,

dessen Oberfläche spaltenfrei ist und es uns erlaubt, gefahrlos

über das Eis zu gehen. Häufig können in diesem Gebiet Eisbären

und Walrosse gesichtet werden. Wir segeln zum beeindruckenden

Bråsvell-Gletscher. Vielleicht unternehmen wir einen Landgang

auf Svartknausflya, einer polaren Kältewüste, oder wir besuchen

die Wilhelmøya mit den Überresten alter, halbfossiler Walskelette.

Der Heleysundet, zwischen Spitzbergen und der Barentsinsel, kann

nur gegen die Strömung passiert werden - eine spannende Etappe.

Sollte dies nicht möglich sein segeln wir durch den Freemansundet.

Am Kapp Lee auf der Insel Edgeøya besichtigen wir die Vogelfelsen

und machen uns zu einer Wanderung in das Rosenbergdalen auf. In

der Diskobucht besiedelt eine große Kolonie von Dreizehenmöwen

eine Schlucht. Eisfüchse und Eisbären mit Jungtieren durchstreifen

manchmal diese Schlucht auf der Suche nach jungen, noch nicht flugfähigen

Vögeln, die häufig aus den Nestern fallen. Uralte, subfossile

Walskelette liegen auf den erhöhten, ehemaligen Strandlinien weit im

Landesinnern. Wir segeln im südlichen Spitzbergen und befahren das

Labyrinth der Seitenfjorde im Hornsund. Bei gutem Wetter kreuzen

wir hinter Brepollen - einer großen Gletscherablagerung im hintersten

Teil des Fjordes - entlang einer eindrucksvollen Gletscherfront, mit der

Chance auf Eisbären und Bartrobben zu treffen. Eventuell können wir

noch die polnische Forschungsstation in diesem Gebiet besichtigen.

Wir fahren in den Bell Sund, um dort Ahlstrandhalvøya mit seinen interessanten

geologischen Formationen und Überresten der Walfangzeit

auf den Belugawal im 20igsten Jahrhundert einen Besuch abzustatten.

Wenn die Zeit es erlaubt, gehen wir an Land in Barentsburg,

der einzigen von Russen bewohnten Siedlung auf Spitzbergen, oder in

Colesbukta, einer verlassenen russischen Kohlesiedlung.

16. Tag:

Morgens Ausschiffung am Hafen von Longyearbyen.

Hinweise:

Reiseablauf und Landgänge (2-6 Std. täglich) sind abhängig von den

Wetter- und Eisbedingungen, daher sind Änderungen vor Ort ausdrücklich

vorbehalten. Die Mithilfe bei den einfachen Arbeiten an Bord

wird erwartet. Ist die Umrundung bedingt durch die Eisverhältnisse

nicht möglich konzentriert sich das Programm auf Nord-Spitzbergen.

Der Expeditionsleiter besitzt umfassende Kenntnisse über Spitzbergen.

Keine Einzelkabinenbelegung möglich.

Routenverlauf siehe Seite 60.

Spitzbergen Expedition - Vorschau 2015

Für 2015 hat NORDWIND REISEN wieder exklusiv eine Abfahrt

der S/V Noorderlicht in Spitzbergen mit erfahrener, deutschspr.

Reiseleitung gechartert.

Frühbucherrabatt p. P. bei Buchung bis 31.03.2014: 125,- Euro

Reisetermin: 11.08. - 28.08.2015

Eine Optionsbuchung ist ab sofort möglich.

Der Reisepreis steht ab März 2014 fest.

Wanderung Alkhornet

Leistungen:

• Segeltörn in 2-Bettkabine mit Waschbecken (DU/WC auf Deck)

• Vollpension an Bord • Landgänge mit Schlauchbooten

• englischsprechende Reiseleitung • Reiseführer Spitzbergen

Nicht enthalten:

• Persönliche Ausgaben • Getränke • Trinkgelder

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 14, max. 20 Personen

Reisetermine 2014: 12.08. - 27.08. 27.08. - 11.09.

Reisepreis pro Person:

ab Longyearbyen: 4.350,-

Das Anreisepaket für Longyearbyen finden Sie unten.

An- und Abreise Longyearbyen

Wir buchen für Sie die zu Ihrer Reise passenden und verfügbaren Flüge und Hotels hinzu. Die genauen Daten erhalten Sie mit Ihrer Reisebestätigung.

Die Flugbuchung erfolgt zu einem zum Zeitpunkt der Buchung aktuellen Sondertarif. Hierbei stehen nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen in den Sondertarifklassen zur Verfügung.

Auf Wunsch können weitere zusätzliche Zwischenübernachtungen in Oslo oder zusätzliche Übernachtungen in Longyearbyen in das An- und Abreisepaket mit eingebaut werden.

Preise hierzu finden Sie unter der Rubrik Hotels und Gästehäuser in Oslo und Longyearbyen.

Leistungen:

• LH/SAS Linienflüge (Economy) via Oslo nach Longyearbyen und zurück

• alle Flugsteuern (Stand 08/13)

• 2 Nächte im DZ/DU/WC inkl. Frühstück vor und nach der Schiffsreise im Touristclass Hotel nähe Flughafen Oslo

• 2 Transfers in Longyearbyen

Nicht enthalten:

• Transfers in Oslo (bei Übernachtung in Oslo). • Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen. • Reiseversicherungen.

Sonder-Paketpreis pro Person (Juli - Oktober 2014)

ab Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München: ab 790,-

Einzelzimmerzuschlag: 105,-

Weitere Abflugsorte auf Anfrage.

64


Nordlichter am Polarhimmel

NEU

• 8 Tage Segelreise mit S/V Noorderlicht

• Einsame Fjorde, Gletscher und Packeis

• Eisbären, Bartrobben und Walrosse

• Anlandungen mit Zodiacs

• Wanderungen in arktischer Natur

Spitzbergen Fahrten im Herbst, kurz vor dem Einzug des Winters,

eignen sich ideal um in klaren Nächten Nordlichter am Polarhimmel

zu beobachten, die Aurora Borealis.

1. Tag:

Nachmittags erfolgt die Einschiffung im Hafen von Longyearbyen.

Vor der Einschiffung besteht auf eigene Faust die Möglichkeit zum

Rundgang durch die Siedlung. Die bunten Holzhäuser im Tal entlang

bis in Richtung des Gletschers Lyngmarkbreen, bilden einen wunderbaren

Kontrast zu den kargen Tafelbergen und dem blauen, meist

mit kleinen Eisbergen gefüllten Isfjord. Auf Schritt und Tritt begegnen

wir hier dem wahren Zweck dieser Ansiedlung, dem seit Jahrhunderten

andauernden Abbau der Kohle. An den Berghängen rund

um Longyearbyen finden sich zahlreiche Seilbahnen zum Transport

der Kohle aus den abseits liegenden Förderschächten. Das kleine

Kohlekraftwerk liegt oberhalb der Siedlung und in einem Bereich des

Hafens wird noch Kohle auf Schiffe verladen. Ein kurzer Spaziergang

durch den Ortskern lohnt sich immer, ob zum Kauf von Souvenirs,

zum verweilen in einem Cafe oder einfach nur, um die Bewohner des

Ortes bei ihren Aktivitäten zu beobachten. Die Pfarrkirche und das

Svalbard Museum mit einer interessanten Ausstellung zur Bergbauindustrie

und der Polargeschichte sind ebenfalls sehr lohnenswert. Am

Nachmittag setzen wir Segel und fahren, unterstützt vom Schiffsmotor,

nach Alkhornet, einem großen Vogelfelsen mit zahlreichen Kolonien

von Dreizehenmöwen und den Höhlen der hier beheimateten, vierbeinigen

Jäger, den Polarfüchsen. Bei Trygghamna besichtigen wir

die historischen Reste einer englischen Walfangstation aus dem 17.

Jahrhundert und die Ruinen und Überreste einer russischen Siedlung

aus dem 18. Jahrhundert.

2. - 5. Tag:

Morgens lichten wir den Anker, verlassen Trygghamna und setzen

unsere Reise fort zur Nordseite des Bellsundes. Der Bellsund ist ein

verzweigtes Fjordsystem mit zwei großen Nebenfjorden, dem Van

Mijenfjord und Van Keulenfjord sowie dem eindrucksvollen Recherchefjord.

Der Gletscher Recherchebreen endet in der Lagune, die

durch ihr ruhiges Gewässer meist im Oktober bereits zufriert. Die Geologie

dieser Region ist faszinierend, mit wunderschönen Landschaften,

wie zum Beispiel die lange, schmale Insel Akseloya die fast den

gesamten Van Mijenfjord einnimmt. In Fridtjofhamna befindet sich der

kalbende Gletscher Fridtjofbreen umrundet von traumhaften Gipfeln

der nahen Fjordberge. In den Weiten der Fjordlandschaft des faszinierenden

Bellsundes leben zahlreiche Eisbären. Mit etwas Glück können

wir vom Schiff aus evtl. einen der Bären aus sicherer Entfernung

beobachten. Auch Belugas halten sich häufig in den Gewässern rund

um den Fjord auf. Kein Wunder also, dass das reiche Tierleben dieser

Region früher zahlreiche Jäger und Walfänger anlockte. Wir gehen auf

unserer Reise durch die Fjorde Spitzbergens an mehreren Stellen an

Land, wandern auf den historischen Pfaden der damaligen Jäger und

Walfänger und entdecken dabei die Überreste ihrer Lagerstätten wie

z.B. bei Ahlstrandhalvoya.

Die Region um den Recherchefjord ist eines der Gebiete Spitzbergens

mit den meisten historischen Orten mit alten Hinterlassenschaften

aus der Zeit der Walfänger im 17. Jahrhundert und auch

aus späteren Epochen mit Gebäuden und Resten des Kohleabbaus

im 20. Jahrhundert.

6. Tag:

Bei idealen Witterungsverhältnissen besuchen wir den Ort Barentsburg,

die einzige auch heute noch von Russen bewohnte Siedlung

auf Spitzbergen. Einige der großen und alten, in russischem Baustil

errichteten Holzhäuser werden seit kurzem wieder restauriert. Sie

geben, zusammen mit den noch in Betrieb befindlichen Förderstätten,

einen guten Einblick in den harten Alltag der Menschen in dieser

arktischen Bergbausiedlung, weit ab der russischen Heimat. Alternativ

landen wir in der flachen und meist windgeschützten Colesbukta an.

Hier finden wir noch Holzhäuser und Gebäude einer alten, verlassenen

russischen Siedlung in der noch bis ins letzte Jahrhundert hinein

Kohle gefördert wurde.

7. Tag:

Wir befahren heute nun den inneren, nordöstlich von Longyearbyen

gelegenen Bereich des Isfjords. In wolkenlosen Nächten und bei

Temperaturen von teils unter -10° C erleben wir hier, im durch die

Tafelberge der Küstenregion geschützten Fjord, bereits die Bildung

von neuem, dünnen Meereis.

8. Tag:

Morgens Ausschiffung am Hafen von Longyearbyen.

Hinweise:

Die Mithilfe bei den anfallenden Arbeiten an Bord wird erwartet. Reiseablauf

und Landgänge (2-5 Std. täglich) dienen zur groben Orientierung,

welche Ziele und Möglichkeiten bei dieser Reise bestehen. Der

Reiseverlauf kann variieren, einerseits durch den Einfluss von Eis- und

Wetterbedingungen, andererseits auch um auf aktuelle Ereignisse und

Tierbeobachtungen spontan reagieren zu können. Daher sind Änderungen

vor Ort ausdrücklich vorbehalten, auch alternative Routen sind

möglich. Es gibt für Nordlichter keine Garantie, doch sind die Chancen

hoch dieses Naturphänomen in klaren Nächten zu beobachten.

Der Expeditionsleiter besitzt umfassende Kenntnisse über Spitzbergen.

Wer mag, ist herzlich eingeladen, die Besatzung beim Führen

des Schiffes zu unterstützen. Keine Einzelkabinenbelegung möglich.

Spitzbergen

S/V Noorderlicht

Routenverlauf siehe Seite 60.

Leistungen:

• Segeltörn in 2-Bettkabine mit Waschbecken (DU/WC auf Deck)

• Vollpension an Bord • Landgänge mit Schlauchbooten

• englischsprechende Reiseleitung • Reiseführer Spitzbergen

• ausführliche Ausrüstungscheckliste

• Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Persönliche Ausgaben • Getränke • Trinkgelder

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 14, max. 20 Personen

Reisetermin 2014: 10.10. - 17.10.

Reisepreise pro Person:

ab Longyearbyen: 1.850,-

Das Anreisepaket für Longyearbyen finden Sie auf Seite 64.

65


Hundeschlitten Erlebnis Spitzbergen

• 7 Tage Reise

• 3-tägige Hundeschlittentour in der Wildnis Spitzbergens

• Jeder Teilnehmer führt sein eigenes Gespann mit 5 - 6 Hunden

• Verlängerung in Longyearbyen mit Tagesausflügen möglich

Spitzbergen

Anfang März steht die Sonne noch sehr flach über dem Horizont, der

Grund für die einzigartigen Lichtverhältnisse auf Spitzbergen, ab Ende

März haben wir dann schon nahezu 24 Stunden Tageslicht. Unsere

erlebnisreiche Hundeschlittentour führt uns von Longyearbyen aus

an den Tempelfjord auf Sabine Land, wo im Frühjahr der 3-Mast-

Schooner SV Noorderlicht im Eis eingefroren liegt und als „Hotel“

dient. Unsere komfortable Basisstation „Schiff im Eis“, in der wir zwei

Nächte verbringen, ist der ideale Ausgangspunkt für erlebnisreiche

Hundeschlittentouren in die eisige Wildnis Spitzbergens.

1. Tag:

Flug nach Oslo. Hotelübernachtung nähe Flughafen.

2. Tag:

Morgens Flug nach Longyearbyen. Transfer mit dem Flughafenbus

zum rustikalen und gemütlichen Basecamp Trappers Hotel. Der weitere

Tag ist zur freien Verfügung. Möglichkeit zum Besuch des interessanten

Svalbard Museums oder zu einer individuellen Wanderung bis kurz

hinter den Ortsrand in Richtung Nordenskiöldfellet mit schönem Blick

über die Siedlung mit ihren bunten Häusern und den Adventfjorden.

3. - 5. Tag:

Vormittags treffen wir unseren Tourenführer im Basecamp Trappers

Hotel. Nach der Begrüßung und einem kurzen Einführungsgespräch

Mögliche Ausflüge bei Verlängerung in Longyearbyen

Hundeschlittentour zur Eishöhle

Tagestour zum Scott Turner Gletscher, mit guten Chancen Rentiere

und Polarfüchse zu sehen. Das Hundeschlittengespann wird abwechselnd

von 2 Teilnehmern geführt. Mittags wird der Einstieg zu

einer Eishöhle erreicht. Die Gespanne werden gesichert, um ausgerüstet

mit Helm und Stirnlampe die fantastische Eiswelt im Inneren

des Gletschers zu erkunden. Picknick bei oder in der Eishöhle, Rückfahrt

zum Husky Camp. Das Füttern und Versorgen der Hunde erfolgt

durch die Teilnehmer. Dauer ca. 7 Std.

Leistungen:

• 1 Hundeschlittengespann für je 2 Personen

• Leihausrüstung: Kälte- und Nässeschutzoverall, Stiefel, Mütze,

Stirnlampe/Helm und Handschuhe • Picknick Lunch

• Tourenführung mit Sicherheitsausrüstung

• Transfers ab/bis Hotel in Longyearbyen.

Preis pro Person (ab mind. 2 Pers.): 290,- Euro

Snowmobil Safari zur Siedlung Barentsburg

Übernahme des Snowmobils und Einweisung in die Fahrtechnik. Die

Tour führt in Richtung Osten nach Barentsburg, einer noch bewohnten

russischen Bergarbeitersiedlung und Polarstation im Isfjord. Sie

wurde 1932 gegründet und ist nach Longyearbyen der zweitgrößte

Ort auf der Insel. Fahrtstrecke ca. 130km. Dauer ca. 8 - 9 Std. Hinweise:

Der Fahrer muss einen PKW-Führerschein mitbringen.

Leistungen:

• 1 Snowmobil pro Person • Benzin

• Leihausrüstung: Kälte- und Nässeschutzoverall, Helm,

Sturmhaube, Stiefel und Handschuhe • Mittagessen

• Snowmobil- und Bergungskostenversicherung

• Tourenführung mit Sicherheitsausrüstung

• Transfers ab/bis Hotel in Longyearbyen

Preis pro Person (ab mind. 2 Pers.):

Fahrer: 360,- Euro Mitfahrer: 225,- Euro

packen und überprüfen wir unsere Ausrüstung. Transfer zum Husky

Camp Bolterdalen etwas außerhalb von Longyearbyen. Wir erhalten

eine ausführliche Einweisung in die Technik des Hundeschlittenfahrens.

In den kommenden Tagen lernen wir vieles über den Umgang

und die Führung unserer dynamischen, aber friedlichen Schlittenhunde.

Die Schlitten werden bepackt, die Hunde eingeschirrt und die

Startleinen gelöst - unser 3-tägiges Hundeschlittenabenteuer beginnt.

Der erste Schlitten des Tourenführers gibt die Richtung an. Wir

gleiten dahin über Eis und Schnee mit Blick auf die atemberaubenden

Berge und Gletscher des Nordenskjöld Land. Mittags machen wir Pause

und genießen unser Picknick. Nach unserer ersten Tagesetappe

von ca. 60km erreichen wir unser Base Camp „Segelschiff im Eis“.

Gemeinsam füttern wir die Hunde, dann beziehen wir unsere Kabinen

und freuen uns auf das gemeinsame Abendessen. Für den nächsten

Tag ist die Erkundung des eindrucksvollen Tempelfjords geplant.

Unsere Hundeschlitten gleiten fast lautlos über die endlose, weiße

Landschaft. Bei idealen Witterungsbedingungen erreichen wir die

Abbruchkante des von Post Gletschers. Mit etwas Glück können wir

Rentiere und auf den verschneiten Hügeln das Svalbard Schneehuhn

beobachten. Vielleicht sind auf dem Fjordeis auch einzelne Robben

neben ihren eisfreien Löchern beim auf- und abtauchen zu sehen. Am

3. Tag fahren wir mit unseren Gespannen in einer faszinierenden Winterlandschaft

zurück zum Husky Camp. Es heißt Abschied nehmen

von unseren lieb gewonnenen vierbeinigen Freunden. Transfer zum

Trappers Hotel. Der Abend ist zur freien Verfügung. In Longyearbyen

stehen verschiedene Restaurants zur Verfügung, um den Abend gemütlich

ausklingen zu lassen. Übernachtung.

6. Tag:

Flughafentransfer, Flug nach Oslo. Hotelübernachtung nähe Flughafen.

7. Tag:

Rückflug.

Hinweise:

Jeder Teilnehmer führt ein Gespann, die Führung des Hundegespanns

ist schnell erlernbar. Diese Tour kann auch von Anfängern mit durch -

schnittlicher Kondition gemeistert werden. Kälteschutzkleidung wird

vor Ort gestellt. Teamgeist und die Bereitschaft sich auf etwas Neues

einzulassen, sind Voraussetzung. Ebenso benötigt man ein gewisses

Durchhaltevermögen und den Willen Kälte zu ertragen. Die Tagesetappen

liegen bei ca. 40 - 60 km und einer Dauer je nach Länge der

Pausen und Witterung zw. 6 - 8 Stunden. Das Ein- und Ausspannen,

Versorgen und Füttern der Hunde erfolgt durch die Gruppe. Bedingt

durch Wettereinflüsse kann es zu Programmverschiebungen kommen.

Leistungen:

• SAS/LH Linienflüge (Economy) ab Hamburg/Frankfurt/

Düsseldorf/München via Oslo nach Longyearbyen und zurück

• 2 Nächte im DZ/DU/WC/Frühstück im Hotel nähe Flughafen Oslo

• 2 Transfers in Longyearbyen vom/zum Flughafen mit dem Bus

• 2 Nächte im DZ/DU/WC inkl. Frühstück im Basecamp Trappers

Hotel in Longyearbyen

• 2 Nächte im Segelschiff im Eis in 2-Bettkabinen (Stockbetten)

inkl. Bettwäsche

• Vollpension ab 3.Tag mittags bis 5.Tag mittags (mittags Picknick)

• 3 Tage Hundeschlittengespann mit 5-6 Hunden pro Teilnehmer

• Leihausrüstung: Kälte- und Nässeschutzkleidung (Jacke, Hose,

Stiefel, Handschuhe, Mütze, Skibrille)

• englischspr. erfahrene Tourenführung mit nötiger Sicherheitsausrüstung

während der Tour • Infomaterial Spitzbergen

• alle Flugsteuern • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Shuttlebus Transfers Flughafenhotel Oslo-Gardermoen (ca. 20,-Euro)

• Verpflegung in Oslo/Longyearbyen (außer Frühstück)

• Getränke im Schiff im Eis (außer Tee/Kaffee)

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 2 Personen

Reisetermine 2014:

sonntags: 02.03., 09.03., 16.03., 23.03., 30.03., 06.04.,

13.04., 20.04., 27.04., 04.05., 11.05.

dienstags: 04.03., 11.03., 18.03., 25.03., 01.04., 08.04.,

15.04., 22.04., 29.04., 06.05., 13.05.

Reisepreise pro Person:

ab Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München: 3.490,-

Preise ab anderen Abflugsorten auf Anfrage.

Zuschläge:

ab Stuttgart, Berlin, Hannover: 195,-

Einzelzimmer Hotel in Longyearbyen & Oslo (4 Nächte): 370,-

Verlängerung Basecamp Trappers Hotel pro Person/Nacht:

DZ/DU/WC/F: 185,-

EZ/DU/WC/F: 320,-

66


Snowmobil Abenteuer Spitzbergen

• 6 Tage Reise

• Snowmobil Fahrten über Gletscher und Fjorde

• Russische Siedlung Barentsburg

1. Tag:

Flug nach Oslo. Hotelübernachtung.

2. Tag:

Flug nach Longyearbyen. Transfer (zahlbar vor Ort) zum Gästehaus

Spitsbergen nahe Longyearbyen. Der Nachmittag steht für einen Spaziergang

durch Longyearbyen zur Verfügung, die Fußgängerzone des Ortes

hat zahlreiche Geschäfte mit Outdoorausrüstung und Souvenirs.

3. Tag:

Wir ziehen unsere Schutzkleidung an und packen die Ausrüstung für die

kommenden Tage. Bei Übernahme der Snow mobile erhalten wir eine

ausführliche Einweisung in die Fahrtechnik sowie den Ablauf der Tour und

die Details über die mitgeführte Notfallausrüstung. Von Longyearbyen

aus fahren wir durch enge Täler, flache Küstenabschnitte und über weite

Tundra zur russischen Siedlung Barentsburg. Nach dem Mittagessen

und einer kurzen Besichtigung der russischen Siedlung gehts weiter in

Richtung Varsolbucht an der Mündung des Van Mijenfjord. Unterwegs

überqueren wir den Gletscher Vestre Gronfjord. Von hier aus genießen

wir den Ausblick auf das Nordenskjöld Land. Rückkehr nach

Barentsburg. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

4. Tag:

Fahrt entlang gefrorener Fjorde, über schneebedeckte Anhöhen und

durch einsame Täler zum spektakulären Fritjof Gletscher und in den

Van Mijenfjord. Weiter entlang am Fjord, über Eis und Schnee mit

Blick auf die faszinierenden Berge und Gletscher ins weite Rein dalen.

1. Tag:

Flug nach Oslo. Hotelübernachtung nähe Flughafen.

2. Tag:

Flug ab Oslo nach Longyearbyen. Transfer zum Gästehaus nahe

Longyearbyen. Der weitere Tag ist zur freien Verfügung. Möglichkeit

zum Besuch des Svalbard Museums (fakultativ) oder für einen Einkaufsbummel

in Longyearbyen.

3. - 7. Tag:

Am Vormittag treffen wir unseren Tourenführer zu einem kurzen

Einführungsgespräch, danach packen und überprüfen wir unsere

Ausrüstung. Transfer zum Husky Camp Bolterdalen etwas außerhalb

von Longyearbyen. Wir erhalten eine Einweisung in die Technik des

Hundeschlittenfahrens und die Führung unserer dynamischen, aber

sehr friedlichen Schlittenhunde. Unser Tourenführer hat die nötige

Sicherheitsausrüstung wie Gewehr, GPS und Zusatzverpflegung bereits

auf seinem Hundeschlitten verstaut. Die Schlitten werden bepackt,

die Hunde eingespannt und die Startleinen gelöst - unser 5-tägiges

Hundeschlittenabenteuer beginnt.

Wir gleiten dahin über Eis und Schnee mit Blick auf Berge und Gletscher.

Im Nordenskjöld Land werden wir dann von gänzlich unberührter

Natur empfangen. Hier legt der erste Schlitten unseres Tourenführers

die Spur in die arktische Winterlandschaft. Gegen Mittag machen wir

Pause und genießen unser Picknick. Nach unserer ersten Tagesetappe

von ca. 40km errichten wir unsere Zelte, jeder packt mit an und so sind

auch die Fütterung der Hunde und die Zubereitung unseres Abendessens

schnell geschafft. Wir genießen die Ruhe und Stille der arktischen

Winterlandschaft und können beruhigt die Nacht verbringen, denn die

Hunde werden uns mit ihrem Gebell wecken, sollte sich ein Eisbär dem

Camp nähern. Morgens füttern wir unsere vierbeinigen Kameraden, erst

dann sind wir an der Reihe. Weiter geht es zur ca. noch 50km entfernten

Isfjord Radio Station, unserem Quartier für zwei Nächte, wo uns

Betten und zubereitete Mahlzeiten erwarten. Von hier aus unternehmen

Unser Ziel ist die Spitsbergen Expedition Lodge, wo wir die kommende

Nacht verbringen. Abendessen in der Lodge.

5. Tag:

Wir werden die heutige Route abhängig von den Schnee- und

Wetterbedingungen auswählen. Unser Ziel ist die spektakuläre

Ostküste. Abenteuerlich und unvergesslich sind die Momente, wenn

wir mit dem Snowmobil über das endlos scheinende Meereis zu einem

eingefrorenen Eisberg fahren oder über die flachen Ebenen der

verschneiten Gletscher in einsame Hochebenen gelangen. Mit etwas

Glück können wir in dieser Region, aus sicherer Entfernung, evtl. auch

einen Eisbären beobachten. Am späten Nachmittag kehren wir zurück

nach Longyearbyen. Übernachtung im Gästehaus.

6. Tag:

Transfer zum Flughafen Longyearbyen und Rückflug via Oslo.

Hinweise:

Gute körperliche Verfassung ist Voraussetzung. Der Fahrer des Snowmobils

muss seinen PKW-Führerschein vorweisen. Fahrtstrecke ca.

400km. Fahrpraxis mit Snowmobilen ist nicht nötig. Schutzkleidung mit

Overall, Stiefel, Handschuhe, Sturmhaube & Helm wird gestellt. Einfacher

Standard in den Unterkünften auf Spitzbergen. Alle Reisen nach und in

Spitzbergen unterliegen den arktischen Wetterbe dingungen, Änderungen

im Programmablauf sind möglich. Weitere Bilder zu dieser Reise finden

Sie unter www.NordwindReisen.de

• 9 Tage Reise, 5-tägige Hundeschlittentour in der Wildnis Spitzbergens

• Jeder Teilnehmer führt ein eigenes Gespann mit 6 - 8 Hunden

wir eine Tagestour in die atemberaubende Weite der winterlichen Fjordlandschaft.

Das tägliche Vorankommen mit unseren Gespannen hängt

von den Witterungs- und Schneeverhältnissen ab. Vielleicht müssen wir

den Schlitten zwischendurch mitschieben oder, um warm zu bleiben,

teils kurze Steigungen zu Fuß zurücklegen. Dies bedeutet natürlich für

Mensch und Tier manch anstrengende und abenteuerliche Passage,

aber Gespann und Hundeführer sind nun schon zu einer Einheit zusammengewachsen.

Am 6. Tag fahren wir zurück nach Longyearbyen. Wir übernachten

unterwegs noch einmal im Gruppenzelt. Nach unserer erlebnisreichen

Hundeschlittentour in einer faszinierenden Winterlandschaft geht unsere

Expedition langsam dem Ende entgegen. Nachmittags kehren wir zurück

zum Husky Camp. Der Abend ist zur freien Verfügung. In Longyearbyen

gibt es mehrere Restaurants, um den Abend gemütlich ausklingen

zu lassen. Übernachtung im Gästehaus.

8. Tag:

Flughafentransfer und Flug nach Oslo. Übernachtung nähe Flughafen.

9. Tag:

Rückflug.

Hinweise:

Jeder Teilnehmer führt ein Gespann. Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren

sind nicht nötig, die Führung des Gespanns ist schnell erlernbar.

Körperliche Fitness und Teamgeist sind Voraussetzung, ebenso ein

gewisses Durchhaltevermögen und der Wille, Kälte zu ertragen. Tagesetappen

liegen bei ca. 40 - 60 km und einer Dauer je nach Strecke,

Länge der Pausen zw. 6 - 8 Stunden pro Tag. Das Ein- und Ausspannen,

Versorgen und Füttern der Hunde erfolgt durch die Gruppe. Kälteschutzkleidung,

Campingausrüstung, arktistauglichen Schlafsack & Isomatte

werden vor Ort gestellt. Durch Wettereinflüsse kann es zu Programmänderungen

kommen.

Bilder zu dieser Reise finden Sie unter www.NordwindReisen.de

Leistungen:

• SAS/LH Linienflüge (Economy) nach Longyearbyen & zurück

• 1 Nacht im DZ/DU/WC inkl. Frühstück im Hotel in Oslo

• 2 Nächte im DZ ohne DU/WC inkl. Frühstück in Longyearbyen

• 2 Nächte im 2-Bettzimmer (Stockbett) ohne DU/WC auf der Tour

• VP mittags 3. - 5.Tag mittags • Reisepreissicherungsschein

• pro Pers 1 Snowmobil für 3 Tage. • alle Flugsteuern

• Snowmobilversicherung (keine Selbstbeteiligung bei Schäden)

• Treibstoff, Snowmobilausrüstung, Bergungskostenversicherung

• Schutzkleidung: Jacke, Hose, Stiefel, Handschuhe, Helm, Brille

• englischspr. Tourenführung mit Sicherheitsausrüstung

Nicht enthalten:

• Flughafentransfers Oslo und Longyearbyen (ca. 40,-Euro)

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

• Verpflegung in Oslo/Longyearbyen (außer Frühstück)

• Getränke • Persönliche Ausgaben • Reiseversicherungen

Teilnehmer:

Mind. 4, max. 10 Personen

Reisetermine 2014:

25.03. - 30.03. 01.04. - 06.04. 08.04. - 13.04.

Reisepreise pro Person: ab Frankfurt: 2.545,-

Zuschlag / Ermäßigung:

Einzelzimmer Longyearbyen & Oslo (3 Nächte): 130,-

2. Person/Mitfahrer auf dem Snowmobil: - 380,-

ARCTIC TRAIL - Hundeschlitten Expedition

Leistungen:

• SAS Linienflüge (Economy) via Oslo nach Longyearbyen & zurück

• 2 Nächte im DZ/DU/WC inkl. Frühstück im Hotel nähe Airport Oslo

• 4 Transfers auf Spitzbergen • alle Flugsteuern

• 2 Nächte im DZ ohne DU/WC im Gästehaus Longy. inkl. Frühstück

• 2 Nächte im DZ ohne DU/WC in der Isfjord Radio Station

• 2 Nächte im Gruppenzelt inkl. Schlafsack & Isomatte

• Vollpension ab 3.Tag mittags bis 7.Tag mittags (mittags Picknick)

• 5 Tage Hundeschlittengespann mit 6-8 Hunden pro Teilnehmer

• Schutzkleidung, Jacke, Hose, Stiefel, Handschuhe, Mütze, Brille

• englischspr. erfahrene Tourenführung mit Sicherheitsausrüstung

• Reiseführer Spitzbergen • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

• Transfers in Oslo (ca. 20,-Euro)

• Verpflegung in Oslo/Longyearbyen (außer Frühstück)

• Getränke (außer Tee/Kaffee während der 5 TageTour)

• Museumseintritt Longyearbyen • Reiseversicherungen

• Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen

Teilnehmer:

Mind. 3, max. 7 Personen

Reisetermin 2014: 13.04. - 21.04.

Reisepreise pro Person:

ab Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München: 3.970,-

Flüge und Preise für andere Abflugsorte auf Anfrage.

Zuschläge:

Einzelzimmer Longyearbyen & Oslo (4 Nächte): 220,-

Bei Buchung des Trappers Hotels in Longyearbyen:

Basecamp Trappers Hotel, DZ/DU/WC/F (2 Nächte p. P.): 190,-

Basecamp Trappers Hotel & Oslo, EZ/DU/WC/F(4 Nächte): 460,-

Spitzbergen

67


Finnland Winterreisen

• weitere Finnland Reisen finden Sie unter www.NordwindReisen.de

Finnland

Hundeschlitten Safari in Lappland

• 7 Tage Reise, 5-tägige Hundeschlittentour

• Pro Teilnehmer ein Gespann

• Möglichkeit zur Verlängerung

Erleben Sie eine Hundeschlittensafari in der herrlichen Winterlandschaft am Rande des Pallas-Ylläs-

Nationa lparks. Mit dem selbstgeführten Hundeschlitten werden Tages etappen von 25 - 40 km zurückgelegt.

Während der Pausen haben Sie genügend Zeit die unberührte Natur zu beobachten, zu

fotografieren, oder einfach der unbeschreiblichen Stille zu lauschen. Während der Tour übernachten

Sie in einfachen Wildnishütten.

1. Tag:

Ankunft am Flughafen Kittilä. Transfer nach Muonio zum Ferienzentrum Harriniva. Vorstellung des

Programms der nächsten Tage. Übernachtung in einer der Ferienhütten nahe Harriniva.

2. - 6. Tag:

Nach dem Frühstück Übernahme der Ausrüstung und erste Kontaktaufnahme zu den Hunden Ihres

Gespanns. Packen der Ausrüstung und Einweisung in das Führen der Schlitten. Beginn der Hundeschlitten

tour. Die Tour führt Sie in abwechslungsreichem Gelände durch herrliche Waldlandschaften, teilweise

am Rande des baumlosen Fjällgebiets, mal auf zugefrorenen Seen, mal den Fluss entlang. Fast täglich

übernachten Sie in einer anderen einfachen Hütte mit Mehrbettzimmern ohne Dusche und Elektrizität.

Die abendliche Sauna ist entspannend. Die Mahlzeiten werden gemeinsam zubereitet, die Hunde werden

von jedem selbst versorgt. Frühstück und Abendessen in den Hütten, leichtes Mittagessen unterwegs am

offenen Feuer. Während der Fahrt werden nach Wunsch Pausen gemacht. Am Nachmittag des 6. Tages

Rück kehr nach Harriniva, Sauna und Abschiedsessen. Übernachtung in einer der Ferienhütten.

7. Tag:

Frühstück und Transfer zum Flughafen Kittilä.

Hinweise:

Das Führen des Hundegespanns ist leicht erlernbar, körperliche Fitness ist Voraussetzung. Mindestalter

15 Jahre. Die Tagesetappen variieren zw. 25 - 40 km, die Streckenlänge ist abhängig vom Wetter und