ÕVVMV ;QM [QKP 1PZ XZQ^I\M[ 3WUNWZ\JIL - Das WIR-Magazin ...

wir.in.gg.de

ÕVVMV ;QM [QKP 1PZ XZQ^I\M[ 3WUNWZ\JIL - Das WIR-Magazin ...

Alles was Lust macht von S bis XXXL

XL

EROTIK

STORE

��������������������������������

xl-erotikstore.de

Mo.-Fr. 10 - 20 h, Sa. 10 - 18 h

���%�������������������������

����������������������������� �

www.wir-in-gg.de

und der Seelendoktor (1)

Schatz, der

Wasserhahn tropft

Dr. Gerd Heyde ist

Diplom-Psychologe

mit Wohnsitz in

Wallerstädten;

Gerd.Heyde@gmx.net

Stellen Sie sich vor, ein Ehepaar macht

einen gemütlichen Fernsehabend.

Plötzlich sagt sie: „Schatz, der Wasserhahn

tropft.“ Darauf er: „Dreh ihn

doch selbst zu!“ Und schon ist der Streit in

vollem Gange.

Menschen können nicht klar kommunizieren.

Was auch immer sie sagen,

ob es beim Gegenüber so ankommt, wie

es gemeint war, ist oft reine Glückssache.

Nach einem einfachen, aber bedeutenden

Modell der menschlichen Kommunikation

hat alles, was wir jemand anderem mitteilen,

vier Aspekte: Sachinhalt (worüber informiere

ich), Selbstoffenbarung (was sage

ich über mich), Beziehung (was halte ich

von dir) und Appell (was möchte ich von

dir). (Für interessierte Leser: Vier-Seiten-

Modell der Kommunikation, Schulz von

Thun, 1981). Was bedeutet das im Einzelnen,

welchen Nutzen birgt diese Erkenntnis?

Nehmen wir das Beispiel vom Anfang

vor dem Fernseher, sie zu ihm: „Schatz,

der Wasserhahn tropft.“

Die reine Sachaussage ist vollkommen

klar: Der Wasserhahn tropft. Die Selbstoffenbarung

der Ehefrau könnte sein:

„Mich stört das Geräusch beim Fernsehen!“

Nun wird es langsam kritisch. Auf

der Beziehungsseite kann es bedeuten:

„Du (sie meint ihren Mann) bist dafür zuständig,

dass das Getropfe aufhört!“ Und

der Appell könnte lauten: „Steh auf und

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine