Allgäuer Herz- und Gefäßtage 17. – 19. Februar 2011 Vorprogramm

herzstiftung.de

Allgäuer Herz- und Gefäßtage 17. – 19. Februar 2011 Vorprogramm

Allgäuer

Herz- und Gefäßtage

17.19. Februar 2011

Vorprogramm

Abstractdeadline: 11. November 2010


Inhaltsverzeichnis

Vorwort 4

Donnerstag, 17. Februar 2011 5

Freitag, 18. Februar 2011 6

Samstag, 19. Februar 2011 9

Allgemeine Informationen 11

Rahmenprogramm 15

Abstracteinreichung 16

Impressum

Herausgeber

Herr Andreas Ruland

Professor Dr. med. Jan Torzewski, MBA

Priv. Doz. Dr. med. habil Wulf D. Ito

Priv. Doz. Dr. med. habil Martin Karch

Herz- und Gefäßzentrum Oberallgäu-Kempten

Klinikverbund Kempten-Oberallgäu

Im Stillen 3 | 87509 Immenstadt | www.kliniken-oa.de

Verlag, Satz & Layout

Wecom Gesellschaft für Kommunikation mbH & Co. KG

Lerchenkamp 11 | 31137 Hildesheim

Fon 0 51 21 20 666-0 | Fax 0 51 21 20 666-12 | E-Mail info@wecom.org

Der Verlag übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.

Druckdatum: 19. Mai 2010

Bildnachweis

Titel: © arsdigital.de - Fotolia.com

3


Vorwort

4

Sehr geehrte, liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Referentinnen und Referenten, liebe Teilnehmer,

am 1. Oktober 2008 haben wir das Herz- und Gefäßzentrum

Oberallgäu an der Klinik Immenstadt gegründet. Im Mai 2009

fanden inmitten der Allgäuer Alpen die ersten „Allgäuer Herzund

Gefäßtage“ statt. Nach einer inzwischen eineinhalbjährigen

Erfolgsgeschichte und der Gründung des Klinikumverbundes

Kempten-Oberallgäu gGmbH mit den Kliniken Kempten, Immenstadt,

Sonthofen und Oberstdorf wurde im Jahr 2010 das „Herzund

Gefäßzentrum Oberallgäu-Kempten“ gegründet.

Wir freuen uns außerordentlich darauf, zur Feier dieser Fusion

und der Gründung unseres neuen großen Herz- und Gefäßzentrums

mit Ihnen zusammen die zweiten „Allgäuer Herz- und

Gefäßtage“ veranstalten zu können. Ziel dieser Tage ist es, uns

alle inmitten der wunderschönen Landschaft der Allgäuer Alpen

hinsichtlich einiger hochaktueller Themen der Herz- und

Gefäßmedizin auf den neuesten Stand zu bringen. Wir sind sehr

erfreut, führende Kardiologen, Kardiochirurgen, Gefäßchirurgen,

Neurologen, Neuroradiologen und Angiologen aus Deutschland,

Österreich und der Schweiz als Referenten und Vorsitzende im

Allgäu begrüßen zu dürfen. Zudem hoffen wir, durch die erneute

Ausschreibung des „Allgäuer Posterpreises“ den kardiovaskulären

Nachwuchs in den südlichsten Landkreis Deutschlands zu

locken, um für die Zukunft des Wissenschaftsstandorts Deutschland

einen Beitrag in unserem Fachgebiet zu leisten.

Wir hoffen, dass Sie mit uns zusammen einige unvergessliche

wissenschaftliche aber auch gesellschaftliche Erlebnisse vor

der winterlichen Kulisse der Allgäuer Alpen genießen werden.

Ihre

Andreas Ruland

Geschäftsführer des Klinikverbundes Kempten-Oberallgäu

Priv. Doz. Dr. med. Wulf Ito

Chefarzt des Herz- und Gefäßzentrums Oberallgäu-Kempten

Priv. Doz. Dr. med. Martin Karch

Chefarzt des Herz- und Gefäßzentrums Oberallgäu-Kempten

Professor Dr. med. Jan Torzewski

MBA, Chefarzt des Herz- und Gefäßzentrums Oberallgäu-Kempten


Donnerstag, 17. Februar 2011

bis 18.00

Anreise über Flughafen Memmingen

18.15 – 18.30 Begrüßungsrede des Geschäftsführers

des Klinikverbundes Kempten-Oberallgäu

A. Ruland, Kempten & Immenstadt

18.30 – 19.30 Festrede „Von Fischen und Menschen“

W. Rottbauer, Ulm

ab 19.30

„Get together” Hotel Sonnenalp

s. Seite 15

5


Freitag, 18. Februar 2011

08.30 – 09.00 Begrüßung beim Frühstücksbuffet

W. Puhl, Ulm/Oberstdorf

W. Ito, Kempten & Immenstadt

J. Torzewski, Kempten & Immenstadt

M. Karch, Kempten & Immenstadt

n.n.

09.00 – 10.30 Der akute Schlaganfall

Vorsitzende: A. Scheule, Tübingen

A. Schleyer, Immenstadt

09.00 – 09.30 Intrazerebrale Stentimplantation zur Akutbehandlung des

Schlaganfalls: Ist die Zeit reif für zereberale Akutinterventionen?

J. Gralla, Inselspital Bern (CH)

09.30 – 10.00 Live Case Übertragung TEA Arteria carotis, Dr. J. Rogg

Kommentar: A. Scheule, Tübingen

10.00 – 10.30 „State of the Art“

Therapie des akuten Schlaganfalls

B. Weder, St. Gallen (CH)

10.30 – 10.45 Kaffeepause

6


Freitag, 18. Februar 2011

10.45 – 12.15 Koronare Herzerkrankung

Vorsitzende: K.-N. Doll, Stuttgart

H. Katus, Heidelberg

10.45 – 11.15 Der transradiale Zugang für koronare Interventionen:

Schonender für den Patienten?

H. Katus, Heidelberg

11.15 – 11.45 „Live Case“-Übertragung aus dem Herz- und Gefäßzentrum

Oberallgäu: PTCA und DE-Stenting

U. Seitzer, Kempten & Immenstadt

Kommentar: H. Katus, Heidelberg

11.45 – 12.15 PCI vs. Bypass-OP – SYNTAX-Trial

K.-N. Doll, Stuttgart

12.15 Mittagspause, Finger Food

16.00 – 17.00 „Moderated Poster“-Session with hot drinks

Vorsitzende: T. Eschenhagen, Hamburg

Z. Kaya, Heidelberg

H. Schunkert, Lübeck

O. Zimmermann, Ulm

• Myokarditis

• Stammzellen

• Genetik kardiovaskulärer Erkrankungen

• Inflammation und Atherogenese

• Arteriogenese

• Experimentelle und klinische Elektrophysiologie

7


Freitag, 18. Februar 2011

17.00 – 18.30 Herzrhythmusstörungen

Vorsitzende: M. Karch, Kempten & Immenstadt

K-H. Kuck, Hamburg

17.00 – 17.30 Ablation vs. Medikamentöse Therapie bei Vorhofflimmern

K.-H. Kuck, Hamburg

17.30 – 18.00 Live Case: ICD-Implantation

J. Torzewski, Kempten & Immenstadt

Kommentar: K.-H. Kuck, Hamburg

18.00 – 18.30 Kardiale Resynchronisationstherapie bei dilatativer

Kardiomyopathie

M. Karch, Kempten & Immenstadt

19.00 – 24.00 Bayerischer Abend in der Weltcuphütte

„Bavarian Get Together“

Grußworte

Landrat G. Kaiser und Oberbürgermeister Dr. U. Netzer

22.00 „Candlelight Talk“: Therapie der chronischen Herzinsuffizienz:

Gibt es Licht am Ende des Tunnels?

T. Eschenhagen, Hamburg

Teilnahme: 20,– E pro Person

Voranmeldung erforderlich, Platzangebot begrenzt!

8


sAMstag, 19. Februar 2011

08.30 – 09.30 „Pro and Con”-Sessions

Aortenstenting ist die Therapie der Wahl

bei thorako abdominellen Aortenerkrankungen

Stanford B

Vorsitzender: A. Scheule, Tübingen

08.30 – 08.50 Pro

H. Ince, Rostock

08.50 – 09.10 Con

G. Fraedrich, Innsbruck (A)

09.10 – 09.30 Panel Diskussion mit den Experten

9


sAMstag, 19. Februar 2011

09.30 – 13.10 „Quo vadis“-Sessions

Vorsitzende: A. Aschoff, Kempten

R. Sterk, Kempten

09.30 – 10.00 Genetische Analysen von Herz/Kreislauferkrankungen: Quo vadis?

H. Schunkert, Lübeck

10.00 – 10.10 Diskussion mit dem Experten

10.10 – 10.30 Kaffeepause

10.30 – 11.00 Below the knee Interventions: Quo vadis?

W. Ito, Kempten & Immenstadt

11.00 – 11.10 Diskussion mit dem Experten

11.10 – 11.40 Kardiovaskuläre Prävention: Quo vadis?

H. Hahmann, Isny

11.40 – 11.50 Diskussion mit dem Experten

11.50 – 12.20 Mitralklappenklipping: Quo vadis?

N.N.

12.20 – 12.30 Diskussion mit dem Experten

12.30 – 13.00 Kardiorenales Syndrom: Quo vadis?

B. Remppis, Bad Bevensen

13.00 – 13.10 Diskussion mit dem Experten

13.10 – 13.20 Verabschiedung, Posterpreis

A. Ruland, Immenstadt

13.20 – 14.30 Lunch

ab 14.30

Heimreise

10


Allgemeine Informationen

Veranstaltungsort

Tagungspräsidenten

Ofterschwanger Haus

Panoramaweg 11 A

87527 Ofterschwang (Oberallgäu)

Professor Dr. med. Jan Torzewski, MBA

Priv. Doz. Dr. med. habil Wulf D. Ito

Priv. Doz. Dr. med. Martin Karch

Herz- und Gefäßzentrum Oberallgäu-Kempten

Klinikverbund Kempten-Oberallgäu

Im Stillen 3

87509 Immenstadt

www.kliniken-oa.de

Kongress- und Congrex Deutschland GmbH

Ausstellungs- Hauptstraße 18

organisation D-79576 Weil am Rhein

Fon: +49 7621 98 33 0

Fax: +49 7621 7 87 14

E-Mail: weil@congrex.com

Projektleitung/ Marion Stielicke

Sponsoring Fon +49 7621 98 33 44

E-Mail: marion.stielicke@congrex.com

Ausstellung

Henriette Brabec

Fon +49 7621 98 33 33

E-Mail: henriette.brabec@congrex.com

Abstractdeadline 11. November 2010

Anmeldung zur

Teilnahme

Bitte melden Sie sich auf beigefügtem Anmeldeformular

bis zum 17.12.2010 zum ermäßigten Tarif an.

Anmeldungen und Zahlungen, die nach diesem Datum

eintreffen, werden zum normalen Tarif angenommen.

11


Allgemeine Informationen

Teilnahmegebühren

Bezahlung der

Teilnahmegebühren

Bankverbindung

Internet/

Online Anmeldung

Bestätigung

Abmeldung/

Rückerstattung

Anmeldung und Zahlungseingang

bis 17.12.2010 ab 18.12.2010

komplette Kongressgebühr E 80,– E 100,–

Tageskarte Fr E 50,– E 50,–

Tageskarte Sa E 50,– E 50,–

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

• Banküberweisung

• Kreditkarte (Mastercard, Visa, American Express)

• Lastschrifteinzug

Deutsche Bank, Filiale Weil

79576 Weil am Rhein

Konto-Nr. 079 009 710 (BLZ 683 700 24)

www.congrex.de/herz2011

Nach Eingang Ihrer Zahlung wird Ihnen Ihre Anmeldung

schriftlich bestätigt.

Bei Abmeldung bis einschl. 17.1.2011 wird eine Bearbeitungsgebühr

von 25% des Gesamtbetrags erhoben.

Ab dem 18.1.2011 kann keine Rückerstattung mehr erfolgen.

Der Teilnehmer nimmt zur Kenntnis, dass er gegenüber

dem Veranstalter keine Schadensersatzansprüche

stellen kann, wenn die Durchführung des Kongresses

durch unvorhergesehene politische oder wirtschaftliche

Ereignisse oder allgemein durch höhere Gewalt erschwert

oder verhindert wird oder wenn durch Absage von Referenten

usw. Programmänderungen erforderlich sind. Mit

seiner Anmeldung erkennt der Teilnehmer diesen Vorbehalt

an.

12


Allgemeine Informationen

Hotelreservierung

Anreise

Ihre Hotelreservierung ist Online über den Hotel Reservation

Service HRS (www.hrs.de) möglich. Den entsprechenden

Link finden Sie auch unter www.congrex.de/herz2011.

Mit dem PKW erreichen Sie Ofterschwang in der Region

Hörnerdörfer über zwei mögliche Richtungen:

Von Norden und Osten kommend über die A7 Ulm – Kempten

bis zum Autobahnkreuz Allgäu und dort weiter auf die

A980 bis zur Ausfahrt Waltenhofen, dort auf der B19 in

Richtung Oberstdorf.

Aus westlicher Richtung entweder über die B12, die ebenfalls

auf die A980 bis Ausfahrt Waltenhofen führt, oder

über die deutsche Alpenstraße (B308) von Oberstaufen.

Beide Varianten treffen bei Immenstadt auf der B19 aufeinander.

Folgen Sie der B19 in Richtung Sonthofen/Oberstdorf.

Auf Höhe Sonthofen ist Ofterschwang bereits angeschrieben.

Seit dem 28.06.2007 können Sie auch bequem mit dem

Flugzeug zu uns ins Allgäu kommen. Weitere Informationen,

auch zu den Anschlussverbindungen, erhalten Sie

direkt auf der Homepage des Flughafens „Allgäu Airport“:

http://www.allgaeu-airport.de/

13


Allgemeine Informationen

Ausstellung

Im Rahmen des Kongresses findet eine attraktive Industrieausstellung

statt, deren Besuch wir Ihnen sehr empfehlen.

Die ausstellenden Firmen tragen wesentlich zum

Gelingen dieser Tagung bei. Für Informationen zur Ausstellung

wenden Sie sich bitte an:

Frau Henriette Brabec

c/o Congrex Deutschland GmbH

Hauptstraße 18

79576 Weil am Rhein

Fon: +49 7621 98 33 33

Fax: +49 7621 78 714

E-Mail: henriette.brabec@congrex.com

Fortbildungspunkte

Posterpreis

Preisverleihung

Die Zertifizierung bei der Weiter- und Fortbildungs-

Akademie „Kardiologie“ der Deutschen Gesellschaft für

Kardiologie wird beantragt.

Es wird ein Posterpreis des Klinikverbundes Kempten-

Oberallgäu vergeben, der mit E 2000,– dotiert ist.

Freitag, 19. Februar 2011 in der Schlussveranstalung

(11.30 – 12.30 Uhr)

14

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine