Datacolor Check - Hesse Lignal

hesse.lignal.de

Datacolor Check - Hesse Lignal

Akzente in Sachen Oberflächen

Informationen für das holzverarbeitende Handwerk

Nr. 28 1/2007

• Farbmetrik für Lacke, Beizen + Lasuren • Lignal Compakt-Grund • Seminare/Schulungen • Beizmusterkollektion • Paint Express • Wenn Lack zur Kunst wird • Referenz-Objekt

Farbmetrik für Lacke, Beizen + Lasuren!

In enger Zusammenarbeit mit der Fa. Datacolor ist es uns gelungen,

ein vorhandenes Farbmetrikprogramm zu modifizieren.

Neben der bisherigen Rezeptur und Korrektur von

deckenden Farblacken ist dies nun auch für

Beizen und Lasuren möglich.

Datacolor Check

(umfasst Hardware + Software +

Schulung in Hamm)

Den sensationellen Angebotspreis

können Sie erfragen

unter: +49 2381-963-815

Was bieten wir Ihnen?

• durch das tragbare Farbmessgerät, können

Sie Messungen direkt bei Ihren Kunden

vor Ort durchführen

• benutzerfreundliche Bedieneroberfläche

• zahlreiche Farbtonkarten werden Ihnen

zur Verfügung gestellt

• regelmäßige Updates von neuen

Farbtonkarten-Tönen möglich

• Rezeptierung von Hydrofarblacken/

Beizen nach BMS/PUR Farblacke etc.

Nach Ablauf der 12-monatigen Werksgarantie

empfehlen wir den Abschluss eines

Wartungsvertrages mit der Fa. Datacolor.

Um die gleiche exakte Mess-Qualität

sicherzustellen ist es wichtig, dass die

Messgeräte einmal pro Jahr gewartet

werden.

Selbstverständlich gehört beim Kauf dieses

Gerätes eine gründliche Einarbeitung in

Hamm zum Angebot.

Dieses innovative Programm unterscheidet

sich zu den bereits auf dem

Markt befindlichen Systemen dahin

gehend, dass es sich hier um eine

lernfähige Software handelt.

Das bedeutet für Sie, um so mehr

mit dem Programm gearbeitet wird,

um so schneller kommen Sie an ihr

ZIEL!

Ziel = hohe Treffsicherheit bei der

Erstrezeptierung

Haben Sie eine Pastenmischanlage

von uns?

Dann haben wir eine weitere Option für Sie. Die Software

ist in der Lage, dort rezeptierte, deckende Farblacke

direkt mit unserer Pastenmischanlage zu dosieren!

Das ist zur Zeit weltweit

einzigartig!

Wenn wir Ihr Interesse an diesem unverzichtbaren

Tool geweckt haben, setzen

Sie sich bitte mit Herrn Dirk Reckert

d.reckert@hesse-lignal.de oder

Tel.: 02381/963 815 in Verbindung.

Je nach Zahl der Interessenten werden wir

dann Einzelgespräche führen oder eine

Informationsveranstaltung anbieten.

Wir sind überzeugt und

Sie werden es bald sein!


2

Rationell und mehr …

Lignal

Compakt-Grund

DG 468-1

Kann man die sehr guten Eigenschaften

vom Lignal Compakt-Grund

DG 468 noch toppen?

Intensive Entwicklungsarbeit und

Praxiserprobung machten es möglich!

Besonders hervorzuheben ist die hohe

Transparenz, die schnellere Durchtrocknung

und der rationelle Aufbau

einer geschlossenporigen Grundierschicht.

In Kombination mit Lignal PUR

Isoliergrund DG 572 werden so z.B.

brillante Hochglanzoberflächen mit

geringer Neigung zum Nachfallen des

Gesamtlackaufbaus möglich.

Die Grundierung lässt sich mit vielen

gängigen Überzugs- und Schichtlacken

nach ordnungsgemäßem

Anschleifen problemlos überlackieren.

Lignal Compakt-Grund DG 468-1

MV 2 : 1 mit

Lignal PUR Härter DR 435

Weitere Infos unter:

www.hesse-lignal.de>

Handel/Handwerk>Sortiment

DG 468-1 ist

IMO-zertifiziert,

also zur Lackierung

im Schiffsinnenausbau

zugelassen!

Seminare/Schulungen

Fit für die Praxis

Das neue Schulungsprogramm

Grund-Seminar

Farblose Lackierungen und Beizen

12./13. September 2007

1. Tag 09:30 – ca. 17:00 Uhr

2. Tag 08:30 – ca. 15:30 Uhr

Teilnahmegebühr ohne Übernachtung;

195,00 EUR Person/Seminar

Teilnahmegebühr mit Übernachtung:

250,00 EUR Person/Seminar

Grund-Seminar

Farbige Lackierungen, Effekte

und Glaslackierungen

10./11. Oktober 2007

1. Tag 09:30 – ca. 17:00 Uhr

2. Tag 08:30 – ca. 15:30 Uhr

Teilnahmegebühr ohne Übernachtung;

195,00 EUR Person/Seminar

Teilnahmegebühr mit Übernachtung:

250,00 EUR Person/Seminar

Aufbau-Seminar

Oberflächenstörungen

Fehler mit System vermeiden

21. Juni 2007

Beginn/Ende: 09:30 – ca. 17:00 Uhr

Teilnahmegebühr ohne Übernachtung:

150,00 EUR Person/Seminar

Teilnahmegebühr mit Übernachtung:

205,00 EUR Person/Seminar

Aufbau-Seminar

Hochglanzlackierung

Schwabbeln und Polieren

27. September 2007

Beginn/Ende: 09:30 – ca. 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr ohne Übernachtung:

150,00 EUR/Person/Seminar

Teilnahmegebühr mit Übernachtung:

205,00 EUR/Person/Seminar

LACKE & BEIZEN

Grund-Seminar

Natürliche Oberflächen mit Proterra

29. November 2007

Beginn/Ende: 09:30 Uhr – ca. 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr ohne Übernachtung:

110,00 EUR/Person/Seminar

Teilnahmegebühr mit Übernachtung:

165,00 EUR Person/Seminar

• Die Seminare beinhalten Theorie,

Praxis sowie Betriebsrundgang!

Hinweise:

• Damit jeder Teilnehmer einen optimalen

Nutzen hat, begrenzen wir die Teilnehmerzahl

je Seminar. Melden Sie sich deshalb

bitte möglichst früh an.

Weitere Infos auch im Internet unter:

www.hesse-lignal.de> Handel/Handwerk

> Seminare

• Terminänderungen wegen höherer Gewalt

oder aus anderen Gründen, die sich unserem

Einfluss entziehen, müssen wir uns vorbehalten.

In solchen Fällen werden wir Sie

rechtzeitig benachrichtigen.

• Im Seminarpreis sind enthalten:

Teilnehmerunterlagen, Schulungsmaterialien,

Musterflächen, Urkundenerstellung,

Bewirtung.

• Bitte Arbeitskittel/Arbeitsschuhe mitbringen!

Infos: Frau Scholz, Tel.: 0 23 81-96 38 00

Die Lignal Beizmusterkollektion

Bestehend aus insgesamt drei Versionen!

Hier noch einmal im Überblick:

Classic:

Die Beizmusterkarte Classic enthält klassische,

dunkle Hydro-Edelholzbeizen in

Kirschbaum, Mahagoni und Nussbaum

sowie rustikale Hydro-Beizen auf Eiche.

Ergänzt um eine Fülle an Hydro-Beizen

speziell für die Holzart Buche. Insgesamt

enthält diese Karte 60 Beizmustertöne.

Bestell-Nummer: XBK 01

Schutzgebühr: 25,00 EUR zzgl. Mwst.

Style:

Diese Kartenversion beinhaltet neben einer

Vielzahl von Positivbeizen auf Nadelholz auch

spezielle „Effektbeizen“ auf Nadelholz wie

Reliefbeize, Markotex-Effekt, Verwitterungseffekt

und Laugeneffekt. Die Beizmusterkarte

Style enthält zudem verschiedene Muster,

die alle mit Lasurlacken hergestellt wurden.

Kirschbaum-Antikeffekt, Eiche gekälkt und

einige Muster der Trend-Holzart. Bambus

runden das umfangreiche Sortiment ab.

Insgesamt umfasst diese Karte 48 Muster.

Bestell-Nummer: XBK 02

Schutzgebühr: 25,00 EUR zzgl. Mwst.

Effect:

Diese Karte umfasst auf 52 Musterflächen nahezu

alle momentan in unserem Sortiment befindlichen

Effektlackierungen. Metallic-Effektlacke ob klassisch,

eingefärbt, als „Sanded-Metallic“, als Perlmutteffekt,

Multicolor oder Reflexeffekt bieten eine Fülle von

Möglichkeiten. Marmor-,

Icecrack- und Spinnweben-Effekte

in unterschiedlichen

Ausführungen:

ob als einfacher

Effekt, in moderner oder

antiker Anmutung sowie

Struktur- und Noppenlacke

in unterschiedlichen

Körnungen sowie verschiedene

Muster unseres

Raindrop-Effekts ergänzen

die Auswahl.

Bestell-Nummer: XBK 03

Schutzgebühr:

35,00 EUR zzgl. Mwst.

Weitere Infos

im Internet unter:

www.hesse-lignal.de > Aktuell


Weiterbildung

Paint-Express

New > Skarabäus-Effektlack > New > Skarabäus-Effektlack

Wenn Lack zur Kunst wird

3

Erstmals wurden zwei regionale Paint-

Express Schulungen außer Haus durchgeführt.

Im Norden, am 13.12.2006

in Walsrode und im Süden, am

22.01.2007 in Bad Windsheim.

Die Themenschwerpunkte lagen in der

Vorbereitung und Einarbeitung in die

ab Januar 2007 in Kraft getretende

Deco-Paint Verordnung.

Die neuen Produkte sowie die aktuelle

Rechtsprechung wurden von unserem

technischen Gebietsleiter Herrn Rainer

Hetfeld vorgestellt.

Als weiteres High-light präsentierte

Herr Dirk Reckert die neu entwickelte

Hesse Farbmetrik. (Einzelheiten zur

Farbmetrik im aktuellen Hauptteil)

Das Messgerät sowie die gezeigten

Muster überzeugten im Einzelnen.

Die gute Teilnahme und die

spontanen Zusagen bestätigen

uns für diese Entscheidung.

Auch in der Zukunft werden wir

weitere regionale Veranstaltungen/

Schulungen anbieten.

Möchten auch Sie ihr eigener

Chef sein?

Dann bewerben sie sich bei Paint-

Express, www.paint-express.de

Ein Franchisesystem mit Zukunft!

Ansprechpartner

Dirk Reckert

Tel. 02381-963815

Eine absolute Neuentwicklung der

Hesse Design-Technik ist der Skarabäus-Effektlack.

Ein Eyecatcher…und außergewöhnlich

dekorativ!

Je nach Blickwinkel wechselnde

Farben > ein wahres Farbenspiel.

Zudem auch sehr vielseitig ...

Einmal als Zweikomponenten-Hydro-

Acryl-PUR-Effekt Lignal-Hydro-PUR

HDB 54504-(Farbton)

Merkmale: - wasserverdünnbar

- lichtecht

- enthält Spezialpigmente

Einsatzgebiet: im gesamten

Innenausbau

Verarbeitung: spritzen

Lignal QS geprüft,

DIN EN 71-3,

DIN 53160 Teil 1 u. 2,

DIN 68861 1B, PVC-fest,

formaldehydfrei

Zum anderen auch für die Glaslackierung

geeignet. Lignal-PUR-

Skarabäus-Effektlack DB 46344-

Farbton

Sie möchten mehr zu diesem neuen

Effekt erfahren?

Gerne! Technische Informationen

finden Sie unter: www.hesse-lignal.de

Handel/Handwerk>Sortiment>Lignal-

Sortiment> Effekt-Lacke

Tischlerei Norbert Löring

Referenz-Objekt

Norbert Löring

• Massivholzmöbel & Innenausbau

• Haustüren-, Fenster- und Treppenbau

• Restaurierungen & Reparaturen

Restaurierung einer Jugendstil-Treppenanlage in Eiche-

Massivholz unter Gesichtspunkten des Denkmalschutzes.

Die Tischlerei Norbert Löring übernimmt

alle erdenklichen Tischlerarbeiten

aus einer Hand, wobei vorrangig

Massivhölzer und selbst furnierte

Tischlerplatten mit ausgewählten

Furnieren in allen erdenklichen Oberflächen-Gestaltungen

zum Einsatz

kommen. Gefertigt auf modernsten

Maschinen werden somit die individuellsten

Kundenwünsche erfüllt.

Restaurierung eines Jugendstiltreppenhauses

mit Eichen-Massivholzstufen.

Die historischen Stufen wurden mit

Eichen-Massivholz von unten aufgedoppelt,

gehobelt und neu profiliert.

Das sich über 4 Stockwerke erstreckende

Treppenhaus befand sich durch

die Jahrhunderte lange Benutzung

sowie wiederholt getätigter Farbanstriche

in einem nicht mehr ansprechenden

Zustand.

Im Rahmen der gesamten Treppenhaus-Sanierung

stand u.a. neben der

Neugestaltung von Wänden und

Decken die Überarbeitung der historischen

Treppe an. Dem Wunsch des

Kunden entsprechend und verpflichtend

gegenüber der historischen Substanz

galt es, ein Maximum an alter

Substanz zu wahren und diese im

Rahmen des Erscheinungsbildes des

neuen Treppenhauses optimal in Szene

zu setzen.

Bei der Oberflächenausführung

entschied man

sich gegen die klassischen

2 K-Treppenlacke und

nahm stattdessen ein

Produkt auf Ölbasis von

ChemVOC

FarbV

Decopaint

fähig

der Firma Hesse, Hesse-Öl-Siegel

OE 80-7 mit Härter-Zusatz.

Die damit erzielten Oberflächen zeichnen

sich durch ein warmes Erscheinungsbild,

angefeuerte Maserung,

ansprechendem Glanzgrad sowie

durch höchste Abriebfestigkeit aus.

Blick ins Treppenauge vor der Restaurierung

Blick ins Treppenauge nach der Restaurierung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine