AMCG - Hessen-Umwelttech

hessen.umwelttech.de

AMCG - Hessen-Umwelttech

AMCG

Innovationsradar Umweltrecht

Marktpotenziale für die Umwelttechnologie

Identifizierung und Nutzung der Marktpotenziale

für die Umwelttechnologie

Gießen, 19. September 2007

Christoph Genter

AMCG Unternehmensberatung GmbH International Management Consultants

Landshuter Allee 45, 80637 München, Tel. +49-89-130 757-0, Fax +49-89-130 757-50

www.amcg.de, E-Mail: christoph.genter@amcg.de

V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Inhalt

• Umweltrecht = markttreibender Faktor für die

Umwelt- und Entsorgungsindustrie

• Identifikation der Potenziale für Unternehmen:

Kriterien und Vorgehensweise

• Aktuelle Potenziale für Unternehmen in Hessen

2 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Umweltrecht ist ein markttreibender Faktor. Die Ausprägung wird determiniert durch die fallbezogen

angewandten Prinzipien/Instrumente des Umweltrechts.

Umweltrecht als markttreibender Faktor

Marktvolumen

Umsatz

Ergebnis

Beschäftigung

Prinzipien und Instrumente des Umweltrechts

Chancen

Verursacherprinzip, Gebote, Verbote

Grenzwerte für Emissionen, Entsorgungspfade

⇒ Separations-, Recycling-, Entsorgungsanlagen

⇒ Abgasreinigung (Verkehr)

Vermeidungsprinzip

⇒ Neue emissionsarme Produktions- und Fertigungsprozesse

⇒ CO 2 -freie Kohlekraftwerke

Vorsorgeprinzip, Förderung neuer Technologien

Erneuerbare Energien, Energieeffizienz

⇒ Windkraftanlagen, Photovoltaik, Solar-/Geothermie, Biogas,

Brennstoffzelle, weiße Biotechnologie

Zeit

Quelle: AMCG

3 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Umweltrecht als markttreibender Faktor bietet Chancen für Unternehmen aus vielen Industriebranchen.

Umwelt-/Entsorgungsindustrie: Segmentierung

• Abfall, Recycling

• Wasser, Abwasser

• Luftreinhaltung, Lärm

• Boden, Sanierung

• Naturschutz, Ökologie

Umweltsektoren

• Klassische Energieerzeugungs- und Umwandlungstechnologien

• Energieerzeugung durch neue, effiziente Umwandlungstechnologien,

Energieeffizienz

• Erneuerbare Energien

⇒ Chancen für eine Vielzahl von Industrien

Industriebranchen

• Hersteller von Produkten/Technologien

· Keramik-, Steine-/Erden-Industrie

· Metallerzeugung, -verarbeitung

· Chemie, Kunststoffe, Gummi

· Maschinenbau

· Elektrotechnik (inkl. Mess-/Steuer-/Regeltechnik)

· Anlagenbau, Systemintegration, Generalunternehmer

· Treib-/Brennstoffe (Hersteller von Holzpellets,

Biodiesel, Bioethanol etc.)

• Dienstleistungen

· Ingenieurbüros

· Handwerk (z.B. Sanitär, Heizung, Klima)

· Entsorger (Abwasser, Abfall)

· Wasser-, Energieversorger

• Handel (z.B. mit Holzpellets)

Quelle: AMCG

4 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Der Umweltmarkt ist in vielen Fällen nur ein Marktsegment für ubiquitär einsetzbare Aggregate, Komponenten

und Materialien.

Umwelt-/Entsorgungsanlagen:

Kostenstruktur (Beispiel)

Anwendbarkeit von Produkten/Leistungen

Generalunternehmer,

Inbetriebnahme

Planung, Engineering

Ca. 10 %

Ca. 10 %

Anwendbarkeit

Produkte/Leistungen

Generalunternehmer,

Inbetriebnahme

Umweltmarkt

Ubiquitär

Montage

Ca. 10 %

Planung, Engineering

Montage

Aggregate, Subsysteme

Komponenten

Materialien

Ca. 60 -

70 %

Aggregate, Subsysteme

Komponenten

Materialien

Quelle: AMCG

5 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Inhalt

• Umweltrecht = markttreibender Faktor für die

Umwelt- und Entsorgungsindustrie

• Identifikation der Potenziale für Unternehmen:

Kriterien und Vorgehensweise

• Aktuelle Potenziale für Unternehmen in Hessen

6 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Für die Auswahl neuer Geschäfte für Unternehmen sind die Attraktivität der Umweltmärkte sowie die

Erfahrungsnähe des Unternehmens entscheidend.

Erfahrungsnähe

Unternehmen XY

Hoch

B

• Nähe zum Stammgeschäft

• Kompetenzen des Unternehmens

XY

• Ähnlicher Geschäftstyp

• Passend zur Organisation

A

E

C

• Produkte

Gering

F

D

• Lebenszyklus

• Marktvolumen, -entwicklung

• Kunden

• Wettbewerbssituation

Gering

Hoch

• Profitabilität

Attraktivität der Neugeschäfte

• Markteintrittsbarrieren

⇒ Im folgenden Darstellung der Vorgehensweise zur Bewertung der Attraktivität von

Umweltmärkten, die durch Umweltrecht geschaffen werden

Quelle: AMCG

7 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

1. Art der umweltrechtlichen Forderung

• Eingesetztes Prinzip/Instrument, z.B. Verbot, Förderung neuer Technologien

• Verbindlichkeit für Betroffene: Direkte Gültigkeit für juristische und natürliche Personen versus

Empfehlung (z.B. Verordnung, Gesetz, Vorschlag)

• Verbindlichkeit auf der Zeitachse, z.B. Umsetzung der Richtlinie in nationales Recht

• Umsetzung des Rechtsaktes: Bisherige Praxis, zu erwartende Praxis

⇒ Realisierungschancen

Produktlebenszyklus

⇒ Produktlebenszyklus

Umsatz

Quelle: AMCG

Reife

Für die Auswahl und Bewertung attraktiver Umweltmärkte sind verschiedene Bewertungskriterien relevant.

Die Analyse des Rechtsaktes liefert Hinweise zu Realisierungschancen und Produktlebenszyklus.

Markteinführung

Wachstum

Sättigung

Phase

8 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Aus der Technologieanalyse ergeben sich Hinweise zu den potentiellen Produkten und zu deren Marktchancen.

2. Handlungsoptionen der „Betroffenen“

• Nachgeschaltete versus integrierte Lösungen (z.B. Anlagenbau)

• Einzellösungen versus Branchenlösungen (z.B. Dienstleistungen, REACH)

• Generische Lösungen (häufig bei Dienstleistungen)

• Invest-/Betriebskosten von Alternativen

⇒ Relevante Produkte und deren Marktchancen

Energiesparoptionen: Einfamilienhaus

Maßnahme

Kosten

(EUR)

Einspareffekt

(%)

Amortisationszeit

(a)

• Austausch von Standardheizkessel durch Brennwertkessel

• Einbau von Brennwertkessel und Solaranlage für Wasser

• Einbau von Brennwertkessel und Solaranlage für Wasser und Heizung

• Einbau einer Wärmepumpe

• Dachdämmung

• Außenwanddämmung

5.000

10.000

14.000

16.000

7.000

15.000

30

36

45

35

10

23

8

13

15

22

33

31

Quelle: Bundesverband Haus-, Energie-, Umwelttechnik

9 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Die Kundenaanalyse liefert die erforderlichen Daten für die Auslegung von Produkten und die Marketing-/Vertriebskonzeption.

3. Kundenpotenziale

• Lokale, nationale, internationale Gültigkeit des Rechtsaktes

• Kundenstruktur: Größe und Anzahl der Unternehmen, Konzentrationsgrad

Branchenstruktur (z.B. regionale Kapazitäten)

Quelle: AMCG

10 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Auf Basis von Kundenanforderungen und Wettbewerbsumfeld können Maßnahmen für die erfolgreiche

Markteinführung entwickelt werden.

4.1 Kundenanforderungen

4.2 Wettbewerbssituation

• Kaufentscheidende Faktoren

• Markteintrittsbarrieren

• Führende Anbieter bei Produkten, in der Wertschöpfungskette

• Potentielle Anbieter

• Marktanteile

Kaufentscheidende Faktoren

Bedeutung Sehr

wichtig

Nicht

wichtig

Kriterien

1 2 3 4

Unternehmen

• …

• …

• …

Produkt: Leistung

• …

• …

Produkt: Qualität

• …

• …

Dienstleistungen

• …

Preis

Marktanteile der Anbieter

– nach Herstellern –

13%

6% 6%

6% 6%

5% 5%

59%

2% 2% 2% 3%

2% 3%

je je 1% 1%

Quelle: AMCG

11 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Hinweise für eine erfolgversprechende Positionierung liefert die jeweilige Wertschöpfungskette.

5. Wertschöpfungskette nach Umweltsektoren

Umweltsektoren

Wertschöpfungskette

Abfall,

Recycling

Wasser,

Abwasser

Luftreinhaltung,

Lärm

Boden,

Sanierung

Energie-,

Wärmeerzeugung

Erneuerbare

Energien

Rohstoffe,

Brenn-, Treibstoffe

Abfall Wasser Abluft Altlast

Fossile Brennstoffe,

erneuerbare Energien

(Wind, Sonne, Biogas,

Biomasse etc.)

Raps, Mais

etc.

Materialien

Metall, Chemikalien, Kunststoffe etc.

Komponenten,

Aggregate

Pumpen, MSR etc.

Gesamtanlage

MVA, EBS,

MBA etc.

Trinkwasseranlage,

Kläranlage,

Umkehrosmose etc.

Rauchgasreinigung,

Biofilter, Wäscher etc.

Verbrennungsanlage

etc.

Umwandlung (Turbine

etc.), Windkraftanlage,

Photovoltaik,

Brennstoffzelle etc.

Biodieselanlage,

Fermentieranlage

(Bioethanol) etc.

Planung,

Engineering

Ingenieurbüros, Anlagenbauer

Betrieb der

Anlage

Private Entsorger,

öffentliche Hand,

Industrie

Private Entsorger/

Versorger, öffentliche

Hand, Industrie

Betreiber = Industrie

(meist)

Entsorger

Versorger, Industrie,

private Haushalte etc.

Treibstoffhersteller,

Landwirtschaft etc.

Output, Produkte

Strom/Wärme,

Rohstoffe, Abfall

Wasser Luft Boden Strom, Wärme

Biodiesel, Bioethanol,

Biogas

MVA - Müllverbrennungsanlage, EBS = Ersatzbrennstoffanlage, MBA = mechanisch-biologische Anlage, MSR = Mess-, Steuer-, Regelungstechnik

Quelle: AMCG

12 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Inhalt

• Umweltrecht = markttreibender Faktor für die

Umwelt- und Entsorgungsindustrie

• Identifikation der Potenziale für Unternehmen:

Kriterien und Vorgehensweise

• Aktuelle Potenziale für Unternehmen in Hessen

13 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Aktuelle Potenziale für Unternehmen der Umwelttechnik/Entsorgung in Hessen

• Markteinschätzung für regionale Absatzmärkte und Umweltsektoren

• Energiestrategie der EU, Marktchancen und Technologien

• Einzelmärkte für Unternehmen

• Wettbewerbsfähigkeit der hessischen Umweltindustrie

Quelle: AMCG

14 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Wachstumsfelder für Umwelttechnik in Mitteleuropa sind Energie-/Wärmeerzeugung und erneuerbare

Energien.

Umweltsektoren: Marktentwicklung und Wachstumsmärkte

Umweltsektoren

Märkte

Abfall,

Recycling

Wasser,

Abwasser

Luftreinhaltung,

Lärm

Boden,

Sanierung

Energie-,

Wärmeerzeugung

Erneuerbare

Energien

Marktentwicklung

in Mitteleuropa

2001 - 2006

+ / + + + / + + + / + + + / + + + + + + + + + +

Marktwachstum

in Mitteleuropa

2006 - 2011

+ + / + + + + +

+ + / + + +

(Bedarf bei Ersatz

des Kraftwerkparks)

+

+ + + +

(abhängig von

Subventionsregelung)

+ + + +

(abhängig von

Subventionsregelung)

Wachstumsmärkte

(Regionen)

• Osteuropa

• Asien

• Lateinamerika

• Osteuropa

• Asien

• Lateinamerika

• Osteuropa

• Asien

• Lateinamerika

Weltweit

• USA

• Brasilien

• Asien

+ rückläufig + + stagnierend + + + steigend + + + + stark steigend

Quelle: AMCG

15 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Produkt-/Prozeßtechnologie: Defizite (Beispiele)

Marktsegment

Marktchancen für Technologien

Energietechnik

• Windenergie

• Photovoltaik

• Biomasse

• Biogas

• Geothermie

• Kohlekraftwerke mit Carbonabscheidung/-speicherung

• Brennstoffzelle

• Meeresenergie (Wellen,

Strömung)

• Kernfusion

• Kernspaltung

Produktionstechnik

• Integrierte Prozesse (Zement,

Stahl, Metalle etc.)

• Weiße Biotechnologie

Verkehrstechnik

• Optimierung Motorentechnik

• Katalysatoren (NO X etc.)

• Hybridfahrzeuge

• Biokraftstoffe

• Synthetische Kraftstoffe aus

Biomasse/Erdgas

• Biokraftstoffe aus Cellulose

• Ultracaps

• Lithium-Ionen-Batterie

• Wasserstoff mit

Brennstoffzelle

Kurzfristig Mittelfristig Langfristig

Entwicklungsstand/Marktreife

Quelle: AMCG

16 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Einzelmärkte für Unternehmen der Umwelttechnik/Entsorgung in Hessen

• Entwurf Abfallverbringungsgesetz

⇒ Kleiner Markt für die Ausrüstung von Abfalltransportfahrzeugen mit A-Schildern

• EU-Richtlinie zur Einbeziehung des Luftverkehrs in das System für den Handle mit Treibhausgasemissionszertifikaten

⇒ Materialien und Maßnahmen zur Reduktion des Kerosinverbrauchs (z.B. Titan, Kunststoffe,

Triebwerke, Brennstoffzelle)

• Verordnung REACH: Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung chemischer Stoffe

⇒ Dienstleistungen für Gutachter, Ingenieurbüros, Labore (Gesamtausgaben 3 - 5 Mrd. EUR im Zeitraum

2007 - 2018 in Europa)

• Verordnung StVZO: Reduktion von Partikelemissionen bei Nutzfahrzeugen und mobilen Maschinen

⇒ Partikelfilter

• Änderung des Hessischen Wassergesetzes

⇒ Festsetzung und Sicherung von Überschwemmungsgebieten (Ausgaben in Höhe von 2 - 3 Mio. EUR

p.a. im Zeitraum 2008 - 2012 in Hessen)

Quelle: AMCG

17 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt


AMCG

Die hessischen Industrie hat in den Wachstumsmärkten eine gute Position

Umweltsektoren

Wertschöpfungskette

Abfall, Recycling

Wasser, Abwasser

Luftreinhaltung,

Lärm

Boden, Sanierung

Energie-,

Wärmeerzeugung

Erneuerbare

Energien

Rohstoffe, Brenn-,

Treibstoffe

+

Materialien

Chemie, Kunststoffe, Metalle: + + + / + + + +

Komponenten,

Aggregate

+ +

+ + + +

Gesamtanlage W

+ + + +

• Großanlagen: +

• Industrieanlagen:

+ + +

+ + + + + + + +

Planung,

Engineering

+ / + +

Betrieb der

Anlage

+* +*

+ + + +

Segment nicht relevant + schwach + + gut + + + sehr gut + + + + hervorragend * Bezug: private Entsorger (ohne öffentliche Hand)

Basis: 20 Expertengespräche

18 V-ha-umweltradar-1_9/07.ppt

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine