Magazin 196409

gsb.download.bva.bund.de

Magazin 196409

Die übermittlung von Anordnungen, Mitteilungen und

Meldungen erfolgt häufig am schnellsten und zweckmäßigsten

durch Zeichen. Dabei sind

- Zeichen, die Führer (Zug-, Staffel- oder Truppführer) an

Helfer geben, Anordnungen oder Kommandos,

- Zeichen, die sich Gleichgestel1te geben, Mitteilungen,

- Zeichen, die Helfer an Führer geben, Meldungen.

Als Zeichen können Sichtzeichen (Wink- oder Armzeichen,

Lichtzeichen), Schallzeichen und Leinenzugzeichen gegeben

werden. Zu unterscheiden ist weiter zwischen Führungszeichen,

die allgemein für den Selbstschutzzug gelten, sogenannte

"allgemeine Führungszeichen", und zwischen Führungszeichen,

die nur für Teile des Selbstschutzzuges gelten,

z. B. nur für die KraftspritzenstafIeL In der Anlage 5 der

BLSV- Dv. III/5 "Dienstvorschrift für die Ausbildung der

Selbstschutzzüge" sind bereits die Führungszeichen für die

Kraftspritzenstaffel, und zwar Schall-, Wink- und Leinenzugzeichen,

enthalten.

Nunmehr wurden in Anlehnung an die vorläufigen Führungszeichen

(übennitUungszeichen) für den Luftschutzhilfsdienst,

Teil I Allgemeine Fühnmgszeichen, auch für die

Selbstschutzzüge allgemeine Führungszeichen festgelegt. Dabei

handelt es sich ausschließlich um Wink- und Lichtzeichen.

Die Winkzeichen werden durch die Stellung oder Bewegung

eines Annes oder bei der Arme gegeben, wobei die Geschwindigkeit

beim Geben ausdrückt, wie schnell oder langsam

die Anordnung ausgeführt wenlen soll. Winkzeichen

können durch ein Geräuschzeichen (z. B. Pfiff) angekündigt

werden. Bei Lichtzeichen bedeutet grundsätzlich Weiß

"Achtung!", Grün "Marsch!" und Rot "Halt!". Es dürfen nur

solche Lichtzeichen gegeben werden , dere n Bedeutung einwandfrei

erkannt werden kann, und auf Eisenbahnanlagen

oder in deren Wlmittelbarer Nähe dürfen Lichtzeichen nur

dann gegeben werden, wenn dadurch der Bahnbetrieb nicht

gefährdet wird.

Folgende allgemeine Führungszeichen sind vorgesehen:

Zeichen

Ausführung

Bedeutung

Zeichen

Ausführung

Bedeutung

o

..

+_"

+_ ..,

~II IIIIIIIIIIIIIIII I I II IIIIIIIII

-

Mit ausgestrecktem

Arm Kreisbewegung

über dem

Kopf

Lidll: weiß,

dreimal blinken

Sammeln und

antreten!

oder

Antreten!

~1111 ''''II II1IIII IIIIIIIIIIIIII~

_ 0

-

- -

Arm seitwärts nach

unten abwinkeln

und aus Schulterhöhe

mehrmals

nach unten stoßen

Licht: rot,

mit gleicher Bewegung

des Armes

Halt! Halten!

-

illlllllllllllllllllill 1 1IIIIIIIii

111111111111 11 11111111111111 111111

." ,11 11 , ,111111111111111'1111'111

~ ® ~

+" + ~

-

TlllIIlIllIlIlllllIlllllllllllllii

Beide Arme. Handflächen

nach vorn.

in Schulterhöhe

mehrmals zur Seite

stoßen

Licht entfällt

Auseinander!

oder

Straße/Weg frei!

~ 1I 1 1I1I11I1I1II1I11I1I1I1I111II~'

e

-

-

-

-

-

-

-

-

-

- -

1111111111111111111111111111111111,

Waagerecht seitwärts

ausgestreckter

Arm, Handfläche

nach unten

mehrmals senken

Licht: rot,

mit gleicher Bewegung

des Armes

Langsamer!

gllll"lllll"'lllll'llll'llll'~

+00+

Arm, Handfläche

nach vorn, in Schulterhöhe

mehrmals

zur Seite stoßen

Licht: grün,

mit gleicher Bewegung

des Armes

Redlts (links) heran!

oder

Weiter nach rechts

(links)!

:" ;I'llllll l 'I'III"'I"111~

-

Rechte offene Handfläche

hoch über

dem Kopf halten.

Faust der linken

Hand mehrmals

dagegen schlagen

Licht: entfällt

Schaden!

Ausfall!

-

iilll"IIII""III"'II"IIIII",n

-

~'1I1I111I11111111111111111111I1il

!.'IIIIIIIII"IIIII"IIIIIIIII' II ~

Arm seitwärts nach

oben abwinkeln

und aus Schulterhöhe

mehrmals

hochstoßen

a) nach dem

Summeln

(Antreten)

b) in der Bewegung

a) Marsd1!

Folgen!

b) Schneller!

111I11 1I 1I1II11111I1I11II11 1II !,!

Zivilschutzmaske

Z 56 uufsetzen und

leel'e Tragetasche

hochhalten

Lidlt: wird noch

festgelegt

ABC-Alarm!

-

-

Allllllllllllllllllllllllllllliln

Licht: grün,

mit gleicher Bewegung

des Armes

1 11111 11111111111 1II1111H1111 ij

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine