Ausgabe Nr. 38 vom 20. September 2013 - Hirschhorn

hirschhorn.de

Ausgabe Nr. 38 vom 20. September 2013 - Hirschhorn

Jahrgang 52 Freitag, den 20. September 2013 Nummer 38


Hirschhorn - 2 - Nr. 38/13

Redaktionsschlussvorverlegung

Wegen des Feiertags „Tag der Deutschen Einheit“ muss der

Redaktionsschluss für die Ausgabe in Kalenderwoche 40

auf

Montag, 30. September 2013

vorverlegt werden. Bitte reichen Sie spätestens bis zu diesem

Termin Ihre Textbeiträge bei der Annahmestelle ein.

Später eingehende Beiträge können leider nicht mehr

berücksichtigt werden.

Die Redaktion

Amtliche Bekanntmachungen

Sperrmüllabfuhr

Die nächste Sperrmüllabfuhr wird im Bezirk 1 (linkes Neckarufer

und Langenthal) am Dienstag 24. September und im

Bezirk 2 (rechtes Neckarufer, Igelsbach und Unter-Hainbrunn)

am Mittwoch 25. September durchgeführt. Mit der

Abfuhr wird um 6.00 Uhr begonnen. Dabei sollte der Sperrmüll

erst am späten Nachmittag vor dem Abfuhrtag bereitgestellt

werden. Die Kosten sind in der Jahresrechnung enthalten.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei

Sperrmüll um sperrigen Hausmüll handelt, der wegen seiner

Größe nicht in die Müllgefäße passt (z.B. Matratzen, Teppiche,

Linoleum u.ä.).

Dabei sind folgende Hinweise zu beachten:

1. Es werden nur feste Gegenstände mitgenommen, d.h. in

Ölöfen dürfen keine Ölreste mehr vorhanden sein

2. Geschäftsmüll ist ausgeschlossen

3. Die Höchstmenge je Haushalt darf 1 cbm nicht überschreiten.

Die Beseitigung von größeren Mengen Sperrmüll und

mehreren Möbelstücken (Hausentrümpelung) ist Sache des

privaten Fuhrgewerbes

4. Die Gegenstände sind so bereitzustellen, dass sie schnell

aufgeladen werden können und den Verkehr nicht behindern.

Anwohner von nicht befahrbaren Straßen und Gassen

(Klostergasse usw.) müssen ihren Sperrmüll wie bisher an

die Hauptstraße bringen

5. Soweit unvermeidlich der Gehweg oder die Straße verunreinigt

wird, muss - sobald der Sperrmüll abgeholt ist - eine

sofortige Reinigung erfolgen

6. Sollte bis zum angegebenen Zeitpunkt das Sperrgut nicht

bereitgestellt und die Abfuhr in dieser Straße bereits erfolgt

sein, besteht kein Anspruch, das Sperrgut noch besonders

abzuholen

7. Es sind nur solche Behälter bereitzustellen, die auch abgefahren

werden sollen. Für evtl. mitabgefahrene Gefäße, die

zum Umleeren vorgesehen waren, können keine Ersatzansprüche

geltend gemacht werden

8. Die für die Abfuhr bereitgestellten Gegenstände dürfen in

keiner Weise die Sicherheit und Leichtigkeit des Fußgänger-

und Fahrzeugverkehrs beeinträchtigen

Zum Sperrmüll gehören nicht:

Kühlschränke, Fernsehgeräte, Elektrogeräte aller Art, Flüssigkeiten

aller Art, Bauschutt, Steine, explosions- und zündfähige

Stoffe, Erde, Straßenkehricht, Laub, Gartenabfälle, Autowracks,

Autoreifen und Autoteile, Fäkalien, ekelerregende Stoffe, Tierleichen,

Hausmüll (unterliegt der herkömmlichen Abfuhr), Papier

und Kartonage, gewerbliche Abfälle aller Art aus Fabriken,

Werkstätten und sonstigen Gewerbebetrieben.

Wichtiger Hinweis:

Elektro- und Elektronikschrott wird getrennt entsorgt. Dabei

werden Großgeräte nach Anmeldung (Tel. 06256 / 851 888)

abgeholt. Kleingeräte können jeweils an ersten Donnerstag

eines Monats im Bauhof in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr

abgegeben werden. Diese Gegenstände gehören nicht zur

Sperrmüllabfuhr. Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an

die Stadtverwaltung, Herr Wann, Tel. 06272 / 923 114 oder per

e-mail adolf.wann@hirschhorn.de.

Kindergarten GerneGross Langenthal

Elternversammlung mit Wahl

des Elternbeirates

Gemäß § 3 Abs. 1 der Satzung über Bildung und Aufgaben

von Elternversammlung und Elternbeirat für die Kindergärten

der Stadt Hirschhorn (Neckar) laden wir Sie zu einer Elternversammlung

für Donnerstag 26. September 2013 um 19.30 Uhr

in den Kindergarten GerneGross in Langenthal, Birkenweg 3,

recht herzlich ein.

Wir weisen heute bereits vorsorglich darauf hin, dass die

Elternversammlung nur dann beschlussfähig ist, wenn mindestens

die Hälfte der wahl- und stimmberechtigten Eltern bzw.

Personenberechtigten anwesend sind (§ 2 Abs. 6 Satz 1).

Die Eltern bzw. Personenberechtigten eines Kindes haben

zusammen nur eine Stimme. Dies bedeutet, dass

bei Gruppe 1 mindestens von 3 Kindern,

bei Gruppe 2 mindestens von 8 Kindern und

bei Gruppe 3 mindestens von 8 Kindern

ein Elternteil bzw. Personenberechtigter anwesend sein muss.

Ist die Elternversammlung beschlussunfähig, wird sie geschlossen

und ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Eltern

bzw. Personenberechtigten nach 15 Minuten erneut einberufen

(§ 2 Abs. 6 Sätze 2 und 3).

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht des scheidenden Elternbeirats

3. Feststellung der Beschlussfähigkeit

4. Wahl des Elternbeirats und der Stellvertreter

5. Verschiedenes

Kindertagesstätte Hirschhorn

Wahl des Elternbeirates

Am 11. September 2013 wurden folgende Personen in den

Elternbeirat der Kita gewählt:

Für die Gruppe 1 (rot):

1. Frau Ulrike Baumbusch

2. Frau Susanne Walter

Für die Gruppe 2 (gelb):

1. Frau Daniela Albert

2. Frau Bahar Irdam

Für die Gruppe 3 (blau):

1. Frau Lisa Freund

2. Frau Anouk Laurent

Für die Gruppe 4 (grün):

1. Frau Katrin Meidinger

2. Frau Diana Brunner

In der konstituierenden Sitzung am gleichen Tag wurde Frau

Katrin Meidinger zur 1. Vorsitzenden gewählt.

Vorschläge für Ehrungen

im Fürsorgebereich

Zusätzlich zu den bisher üblichen Ehrungen, möchte die Stadt

zukünftig auch Bürger ehren, die sich besonders um die Fürsorge

von unseren Mitmenschen verdient gemacht haben.

Geehrt werden können Personen, die die Betreuung von älteren


Hirschhorn - 3 - Nr. 38/13

oder kranken Bürgern übernehmen, sich in vielfältiger Weise

engagieren (Gespräche, Einkaufen, Begleitung bei Terminen,

Besuch von Veranstaltungen, Bewältigung des Haushalts etc.)

und somit viel von ihrer Freizeit für diese wichtige und ehrenamtliche

Aufgabe opfern.

Wer Vorschläge für eine Ehrung machen möchte, kann seine

Ideen telefonisch, per Fax oder E-Mail abgeben beim Hauptamt

Arne Endreß, Tel. 923 132, Fax 923 129, E-Mail arne.

endress@hirschhorn.de oder bei der Vorsitzenden des Kommunalen

Seniorenbeirats Elisabeth Burkard, Tel. 2151.

Eine Ehrung der Personen findet jährlich im Rahmen der Seniorenfeier

der Stadt Hirschhorn statt.

Forstbetriebsgemeinschaft

Brombach-Heddesbach

Einladung zur Hauptversammlung 2013

Am Freitag 11.10.2013 findet die diesjährige Hauptversammlung

im Schützenhaus Brombach statt, zu der wir Sie recht

herzlich einladen. Beginn ist um 19:30 Uhr.

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den Vorsitzenden Erwin Seib

2. Totengedenken

3. Geschäfts- und Kassenbericht 2012

4. Kassenprüfbericht

5. Entlastung des Vorstandes

6. Wahl Kassenprüfer

7. Haushaltsplan 2014

8. Referat Forstkammer Baden-Württemberg

9. Referat Herr Robens (Forstbezirksleiter Odenwald) - „Aktuelles

zum Naturschutz im Wald“

10. Holzmarkt

11. Lehrfahrt 2014

12. Verschiedenes - Waldverkauf

Änderungen der Tagesordnung vorbehalten.

Metropolregion Rhein-Neckar

Junge Botschafter gesucht

Das Schuljahr ist erst wenige Wochen alt, doch viele Jugendliche

den-ken bereits jetzt an 2014. Dies trifft besonders auf die

Gruppe der 14- bis 16-Jährigen in den Klassenstufen 8 bis 10

zu, die ein Schuljahr im Ausland planen. Denn wer sich diesen

Traum erfüllen will, muss sich frühzeitig um Organisation und

Finanzierung kümmern.

Jugendliche mit Wohnsitz in der Rhein-Neckar-Region können

dabei vom Stipendienprogramm „Junge Botschafter der

Metropolregion Rhein-Neckar“ profitieren, das zum siebten Mal

in Kooperation von SAP AG, AFS Interkulturelle Begegnungen

e.V. und Metropolregion Rhein-Neckar GmbH durchgeführt

wird. Den Stipendiaten winkt eine finanzielle Unterstützung,

die bis zu einem Drittel der Kosten ihres Auslandsjahrs deckt.

Im Gegenzug verpflichten sie sich, ihre Heimat-region Rhein-

Neckar als junge Botschafter im Ausland zu repräsentie-ren

und darüber in einem Internet-Tagebuch zu berichten. Die

Bewer-ber sollten sich daher sowohl durch schulisches und

außerschulisches Engagement als auch durch hohe interkulturelle

Aufgeschlossenheit auszeichnen.

Noch bis zum 15. Oktober haben Schüler Gelegenheit, sich

im Zuge einer Online-Bewerbung bei der Austauschorganisation

AFS auch für eine Aufnahme in das Förderprogramm zu

bewerben. Weitere Infos zu Programm, Bewerbung und den

Abenteuern der aktuellen Stipendiaten unter

www.botschafter-mrn.de.

Nachrichten aus dem

Landratsamt Heppenheim

Zweite und dritte Sitzung

des gemeinsamen Kreiswahlausschusses

Zur Ermittlung und Feststellung des endgültigen Ergebnisses

für die Wahl des Deutschen Bundestags im Wahlkreis 188

- Bergstraße - am 22. September 2013 habe ich den gemeinsamen

Kreiswahlausschuss zu seiner 2. öffentlichen Sitzung für

Freitag 27. September 2013 um 11.00 Uhr in den Nibelungensaal

des Landratsamtes, Gräffstraße 5, 64646 Heppen heim,

eingeladen.

Zur Ermittlung und Feststellung der endgültigen Ergebnisse

für die Wahl des Hessischen Landtags in den Wahlkreisen 54

- Bergstraße I - und 55 - Bergstraße II - am 22. September 2013

habe ich den gemeinsamen Kreiswahlausschuss zu einer weiteren

3. öffentlichen Sitzung für Mittwoch 2. Oktober 2013 um

16.00 Uhr, in den Nibelungensaal des Landratsamtes, Gräffstraße

5, 64646 Heppenheim, eingeladen.

Heppenheim, den 10. September 2013

Die Kreiswahlleiterin für die

Wahl des Deutschen Bundestags

im Wahlkreis 188 und des Hessischen Landtags

in den Wahlkreisen 54 und 55

Englert, Verwaltungsdirektorin

Sprechtage in und um Hirschhorn

Dementen-Gruppe

25.09.13 13 bis 16.30 Uhr

Altes Amtsgericht, Eingang Hauptstraße

Erziehungsberatungsstelle

25.09.13 14 bis 17 Uhr

Jugendzentrum Neckarsteinach, Neckarstraße

2, tel. Anmeldung unter 06252

/ 990 115 erbeten, aber nicht zwingend

erforderlich

DGB Info-Büro

26.09.13 16 bis 17 Uhr

Hauptstraße 34, Tel. 928 981, Fax 928

983, eMail: infobuero.hirschhorn@dgb.eu.

Es können auch individuelle Termine vereinbart

werden

Zum Geburtstag

Wir gratulieren

23. September

Ursula Albert, Michelberg 20

72 Jahre

29. September

Heinrich Steinbauer, Am Schlössel 7

86 Jahre

Johanna Ginthum, Rühlingstr. 5

84 Jahre

Die Stadt Hirschhorn (Neckar) gratuliert den Jubilaren recht

herzlich und wünscht ihnen für die Zukunft alles Gute, vor allem

Gesundheit.

Wassermeister

Bereitschaftsdienste

In dringenden Fällen: Tel. 0174/3439 168

DRK Hirschhorn

Kreisverband Bergstraße, Außenstelle Hirschhorn, Neckarsteinacher

Str. 82, Tag und Nacht einsatzbereit, Krankentransport-

Rettungsdienst, Tel. 06252/19222, Notruf 112


Hirschhorn - 4 - Nr. 38/13

Ökumenische Sozialstation

Hessisches Neckartal

Hauptstraße 17, 69239 Neckarsteinach

Telefon: 06229/960 808, Fax: 06229/960 809

Bürozeiten: montags bis freitags von 8.00 bis 15.00 Uhr, Termine

nach Vereinbarung.

Pflegedienst Regenbogen

Neckarsteinach, Tel. 06229/930551, 24 Stunden erreichbar,

Büroräume Hirschhorn, Hauptstr. 1, Tel. 06272/9205031

Ärztlicher Notfalldienst

Für Sonn- und Feiertage in Eberbach, Scheuerbergstraße 3 in

GRN-Klinik, Tel. 06271/19292

Mittwoch 25.09.13 (ab 12.00 Uhr)

Dr. Mikolaiczik, Facharzt für Allgemeinmedizin, Hauptstr. 15,

Tel. 06272/1484

Zahnärztlicher Notfalldienst (jeweils 10 bis 11

Uhr, bitte vorher unbedingt anmelden):

21./22.09.13

ZÄ Rauner, Kurmainzer Str. 2, Hirschhorn, Tel. 06272/929992

Alternativ barrierefreier Notfalldienst in Heidelberg, Sofienstraße

29, 1. OG, täglich von 19.00 Uhr bis 6.00 Uhr, an Wochenenden

Freitag von 19.00 Uhr bis Montag 6.00 Uhr (durchgehend),

gesetzliche Feiertage rund um die Uhr, Tel. 06221/354 4917

Notfalldienst Hessen Forst Beerfelden

21./22.09.13

Herr Grünberg, Tel. 0160/5340292 oder 06068/478263

Hebammenbereitschaftsdienst

Hebamme Michaela Falter, Tel. 06272/2699 oder Handy

0173/6879668

Hebamme Anne Müller, Tel. 06272/922658 oder Handy

0177/9619271

Notdienst der Apotheken

Die Dienstbereitschaft der Apotheken beginnt jeweils um 8.30

Uhr. Für die Zeit vom kommenden Samstag bis zum Freitag

nächster Woche haben Dienstbereitschaften:

Datum Apotheke

21.09. Stadt-Apotheke, Hauptstr. 12, Schönau, Tel.

06228/8241

22.09. Brücken-Apotheke, Bahnhofstr. 34, Neckargemünd,

Tel. 06223/2604

23./27.09. Christoph-Apotheke, Hauptstr. 47, Bammental,

Tel. 06223/95170

24.09. Itter-Apotheke, Itterstr. 8, Eberbach Tel.

06271/7576

25.09. Mohren-Apotheke, Bahnhofstr. 31, 69412 Eberbach,

Tel. 06271/2469

26.09. Römer-Apotheke, Bammentaler Str. 13, Wiesenbach,

Tel. 06223/970074

Kirchliche Nachrichten

Evangelische

Kirchengemeinde Hirschhorn

Wochenspruch:

Unser Glaube ist der Sieg, der die Welt überwunden hat.

1. Johannes 5,4

Freitag, 20.09.

9.00 Uhr Besuchsdienstkreis im Gemeindehaus

Samstag, 21.09.

Ab 20.15 Uhr „Nacht der offenen Kirchen“ mit einem vielfältigen

Programm bis ca. 23.00 Uhr in der Evangelischen

Kirche

Sonntag, 22.09., 17. Sonntag n. Trinitatis

8.15 Uhr Gottesdienst in Langenthal (Sabine Färber-

Awischus)

9.30 Uhr Gottesdienst in Hirschhorn (Sabine Färber-

Awischus)

Dienstag, 24.09.

16.30 Uhr Konfirmandenunterricht im Gemeindehaus

Donnerstag, 26.09.

20.00 Uhr Creativ-Treff im Gemeindehaus

Öffnungszeiten im evangelischen Pfarramt

Dienstag: .................................................. 9.00 Uhr - 12.00 Uhr

Freitag: ..................................................... 9.00 Uhr - 11.00 Uhr

Tel. 06272/2225

E-Mail: ev.kirchengemeinde.hirschhorn@ekhn-net.de

Termine des Ev. Dekanats Odenwald

22. September, Michelstadt, Stadtkirche, 17 Uhr: Reihe

„Michelstädter Bach-Konzerte 2013“: Orgelkonzert IV

„Zyklische Aufführung des Gesamtwerkes“. Mit Hans-Joachim

Dumeier (Orgel), Eintritt frei

Katholische Pfarrgruppe

Neckartal

Maria Immaculata Hirschhorn (Hi) -

Herz Jesu Neckarsteinach (Nst)

Samstag, 21.09., Fest des Hl. Apostels und Evangelisten Matthäus

Hi 7.30 Uhr Täglich außer Montag: Laudes in der Klosterkirche

13.00 Uhr Tauffeier in Ersheim; Täufling: Finja Albert

17.30 Uhr Beichtgelegenheit

18.00 Uhr Vorabendmesse; + Käthi Liehmann; + Familie

Keßler; + Eheleute Hans und Irmgard Steinbauer;

+ Eheleute Johann und Hilde Schoßmaier;

+ Gerhard Abelshauser

Herzliche Einladung zur Nacht der offenen

Kirchen!

19.00 Uhr „Kommt, seht und hört!“ bis 01.00 Uhr

Sonntag, 22.09., 25. Sonntag im Jahreskreis Caritassonntag

Nst 9.30 Uhr Messfeier

11.00 Uhr Gottesdienst mit Tauferinnerung (Kath. Kirche),

anschl. Brunch und Spiele im Pfarrheim

Hi 11.00 Uhr Messfeier

Dienstag, 24.09.

Hi 9.00 Uhr Messfeier

18.00 Uhr Rosenkranz

Nst 20.00 Uhr Gesprächskreis für Frauen im Pfarrheim


Hirschhorn - 5 - Nr. 38/13

Mittwoch, 25.09.

Nst 18.00 Uhr Messfeier

Hi 19.00 Uhr Aktion 60+ - Sitzung im Rathaus in Hirschhorn

Donnerstag, 26.09.

Hi9.45 Uhr Gottesdienst in der Seniorenresidenz

Freitag, 27.09.

Hi 9.00 Uhr Messfeier

Hi = Hirschhorn

Nst = Neckarsteinach

Caritassonntag -

Familie schaffen wir nur gemeinsam

Erziehen, bilden und pflegen: von Familien wird viel erwartet.

Doch nicht immer stimmen die Rahmenbedingungen, damit sie

allen Anforderungen gerecht werden können. Die Caritas fordert

eine auf Familien ausgerichtete Politik und Arbeitswelt. Die

bundesweiten Kampagnen der Caritas beleuchten jedes Jahr

die Situation von Menschen, die es schwer haben, die oft hinten

anstehen oder ganz vergessen werden. Caritas setzt sich

dafür ein, dass sie die gleichen Rechte bekommen wie alle

anderen auch. Nicht nur „die Politiker“ sind dafür zuständig,

sondern wir alle. Unterstützen Sie die Arbeit der Caritas bei den

Kollekten am 21./22. September2013. Die Hälfte des Geldes

bleibt in unserer Pfarrei und wird für soziale Zwecke benutzt.

Danke!

Öffnungszeiten und Daten Pfarramt

Kath. Pfarramt Hirschhorn, Pater Joshy und Pater Cyril

Telefon 06272/2234, Fax 06272/2532

Öffnungszeiten Pfarrbüro: Dienstag, Donnerstag und Freitag

8-11 Uhr

E-Mail: Kath.Kirche-Neckartal@t-online.de

Homepage: www.pfarrgruppe-neckartal.de

Ausstellungseröffnung:

Wann endet die Würde des Menschen?

Am vergangenen Sonntag eröffnete Marlis Flachs vom Oganisationsteam

der Nacht der offenen Kirchen am Ende des

Gottesdienstes in der Pfarrkirche Hirschhorn eine von ihr vorbereitete

Ausstellung zum Thema: „Wann endet die Würde des

Menschen - endet die Würde des Menschen mit dem Tod?“

unserer Verfassung. Auch die Bibel spricht von der Würde des

Menschen: Im Psalm 8 heißt es:

Was ist der Mensch, dass du an ihn denkst,

des Menschen Kind, dass du dich seiner annimmst?

Du hast ihn nur wenig geringer gemacht als Gott,

hast ihn mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt.

Und in der Osternacht-Liturgie betet der Priester nach der

ersten Lesung: Du hast den Menschen wunderbar erschaffen

und noch wunderbarer erlöst!

Wann also endet die Würde des Menschen? Diese Frage

wurde Personen aus der Politik, aus kirchlichen Gremien und

aus der Kommunalpolitik gestellt. Einige haben darauf geantwortet

und aus diesen Antworten wurde nun die gezeigte Ausstellung

zusammengestellt.

Hierzu noch ein kleiner Hinweis:

In einem kleineren Teil

der Ausstellung wird dieses

heikle Thema mit ein bisschen

Humor behandelt. Nehmen

Sie es also auch mit

Humor.

Frau Flachs lud dazu ein,

nicht nur die Ausstellung

anzuschauen, die Antworten

der Angefragten zu lesen,

sondern auch im Anschluss

im Vorraum der Kirche bei

einem Glas Wein mit den Veranstaltern

zu diskutieren.

Auch bei der Nacht der offenen

Kirchen am 21. 9. wird die Ausstellung noch zu sehen sein.

Dann können die Betrachter gern auch noch ihre Eindrücke

schriftlich mitteilen.

Ferienspiele 2013

Aus unserer Stadt

Abschlussfest -

„Zum Schluss tanzten die Elfen“

Foto: Christa Huillier, RNZ

In ihrer Einführung wies sie darauf hin, dass über dieses Thema

in der Gesellschaft nicht gerne gesprochen wird. Der erste Satz

unseres Grundgesetzes heißt: „Die Würde des Menschen ist

unantastbar.“ Diese Würde endet nicht mit dem Tod, sie gilt

über den Tod hinaus. Juristen sprechen von der sogenannten

postmortalen Wirkung dieser wichtigsten Wertentscheidung

Die Hirschhorner Ferienspiele gingen mit einem Fest zu Ende.

Ihren großen Auftritt hatte dabei die Tanzgruppe um Sonja

Schreyer von der „Tanzinsel“, die seit 2009 für Mädchen und

Jungen ab 6 Jahren einen fröhlichen und lustigen Nachmittag

mit dem Einstudieren eines Tanzes bietet. Das Besondere

daran, die Gruppe präsentiert ihren Tanz beim Abschlussfest.

Auch einige neue Vorschläge zur Feriengestaltung wurden den

Kindern in diesem Jahr geboten. Vereine, Gruppen, Betriebe

und Einzelpersonen luden die Kinder zu interessanten, span-


Hirschhorn - 6 - Nr. 38/13

nenden Stunden bei Spiel und Spaß ein. In Gruppen fuhren die

Ferienspielkinder Boot mit der DLRG, hatten viel Spaß beim

Angelsportverein, übten als Elfen einen Tanz ein, waren mit

Geo-Park-Rangern unterwegs im Weschnitztal, hörten in der

Stadtbücherei gruselige Geschichten, erlernten des Boulespiel,

besuchten das Museum, trainierten Selbstbehauptung, machten

Musik im Tonstudio, bauten ein Digeridoo, lernten Bogenschießen

und machten eine Expedition in die Grube Messel.

Des Weiteren überreichte Monika Hofmann dem Teilnehmer

Maxi Fink eine Urkunde, für die erfolgreiche Teilnahme beim

Bogenschießen.

Ein großes Dankeschön an alle Mitwirkenden, Gestalter und

nicht zuletzt den Praktikanten für ihr ehrenamtliches Engagement.

Erfolgreiche Ferienspieltage gingen zu Ende und ein

kleiner Ausblick auf 2014 schloss den Nachmittag in der Mark-

Twain-Stube ab. Das schönste Geschenk für die Organisatoren

der Ferienspieltage, war die Aussage eines der Kinder das

sagte: „Die Ferienspiele sind schöner als Computer spielen“.

Kunst im Rathaus -

Ausstellung Jens Hafner

Mit dem Ausstellungskonzept „Kunst im Rathaus“ unterstützt

die Stadt Hirschhorn regionale Künstler durch Ausstellungsmöglichkeiten.

Die zweite Ausstellungsreihe dieser Art mit Jens

Hafner läuft noch bis zum 29. September 2013. Zahlreiche

Gäste besuchten die Vernissage Mitte August. Das Interesse

an den Bildern ist ungebrochen und immer durch aufmerksame

Betrachter zu sehen.

Über die Auszeichnung freuten sich die stellvertretende Leiterin,

Elfriede Scholl, und Bürgermeister Rainer Sens mit dem

ganzen Team und den Kindern.

Veranstaltungen

Am kommenden Wochenende haben Interessierte am Sonntag

nach der Eröffnung der Kürbiswochen noch einmal ausgiebig

Gelegenheit die Kunstwerke anzuschauen.

„Kunst im Rathaus- KiR“ 2014 geht in die Planung. Sie dürfen

gespannt sein, was unsere Stadt an Künstlern und ihren Werken

im nächsten Jahr präsentiert.

Kindergarten GerneGross Langenthal

Tolle Auszeichnung erhalten

Am vergangenen Montag erhielt der Kindergarten aus der

Hand des hauptamtlichen Kreisbeigeordneten Matthias

Schimpf das KISS-Siegel des Landes Hessen. Damit wird

das nachhaltige Engagement der Einrichtung für das „Kindersprachscreening“

(kurz: KISS) ausgezeichnet.

Mit KISS sollen mögliche Defizite in der sprachlichen Entwicklung

der Kinder rechtzeitig erkannt werden, damit diese

sprachpädagogisch oder medizinisch betreut werden und mit

guter Sprachfähigkeit in ihre Schullaufbahn starten können.

Was ist los in Hirschhorn?

20.09.2013 ‚Axiom’ ab 20 Uhr im Atelier Enno Folkerts,

Waldmichelbacher Straße 2

21.09.2013 Führung durch die historische Altstadt um

10 Uhr, Treffpunkt: Tourist-Info

21.09.2013 Nacht der offenen Kirchen ab 19 Uhr in allen

Kirchen Hirschhorns

22.09.2013 Trödelmarkt ab 8 Uhr auf dem Château-Landon-Platz

22.09.2013 Eröffnung der Hirschhorner Kürbiswochen

um 11 Uhr am Eingang der Fußgängerzone

24.09.2013 Boulespielen mit dem Skiclub für Jedermann

um 18 Uhr, Treffpunkt: Château-Landon-

Platz

25.09.2013 Geführter Walking und Nordic-Walking-

Rundgang um 9 Uhr, Treffpunkt: Château-

Landon-Platz

Bis 28.09.2013 Kunst im Rathaus: Ausstellung der Gemälde

von Jens Hafner im Rathaus während der

Öffnungszeiten

Bis 06.10.2013 Kürbiswochen mit Kürbisgerichten in den

gastronomischen Betrieben

Öffnungszeiten

Tourist-Information und Alterthümer-Kabinett im Alleeweg 2

Mai bis September

Montag geschlossen

Dienstag.......................................................................14-17 Uhr

Mittwoch bis Freitag............................ 10-12 Uhr und 14-17 Uhr

Samstag.............................................. 10-12 Uhr und 15-17 Uhr

Sonntag........................................................................15-17 Uhr

Stadtbücherei

Hauptstraße 17 in der Kaffeemanufaktur

Montag bis Freitag 10-18 Uhr, Samstag 10-13 Uhr


Hirschhorn - 7 - Nr. 38/13

Kunstpflege Hirschhorn e.V.

Jazz mit „Axiom“

Heute um 20:00 Uhr präsentiert die „Kunstpflege

Hirschhorn“ im Atelier Enno Folkerts, Waldmichelbacher Str. 2

in Langenthal, Jazz mit „Axiom“ aus Dresden. Eintritt ist frei,

freiwillige Spenden sind willkommen.

Das engagierte Gitarrentrio „Axiom“ setzt sich aus Paul Peuker

- elektrische Gitarre, Florian Lauer - Schlagzeug und Eugen

Rolnik - Kontrabass zusammen.

Neben Vokal- und Instrumentalkonzerten verschiedener

Stilrichtungen gibt es besinnliche, meditative und biblisch

geprägte Angebote. Es reicht vom Raum der Stille und des

Gebetes, über szenische Darbietungen, Ausstellungen, Lichtinstallationen,

Mitmach-Angeboten, Musik der Klassik und der

Moderne bis hin zu Gespräch und Information. Lassen Sie sich

aber auch überraschen von den Menschen, denen Sie unterwegs

begegnen. Sie geben den Kirchen und Gemeinden ein

Gesicht.

Zu ihrer näheren Information liegt das vollständige Programm

bereits in den Hirschhorner ev. und kath. Kirchen, bei der

Tourist-Info und an vielen weiteren Stellen aus und wird in der

Tagespresse abgedruckt. Merken Sie sich diesen Termin vor

und genießen Sie an diesem Samstag das eindrucksvolle und

abwechslungsreiche Programm!

Ausstellung „Gute Arbeit“ - unser Anliegen

Mit der Aussage „Gute Arbeit“ ist meist eine Leistung gemeint.

Unser Anliegen ist, das Thema „Gute Arbeit“ aus dem Blickwinkel

derer zu betrachten, die arbeiten. Welche Kriterien muss

Arbeit erfüllen, um „Gute Arbeit“ zu sein?

Die drei haben es geschafft mit frischen Ideen und abwechslungsreichen

Stücken, die ihre Inspiration im Jazz und Rock,

aber auch in der Klassik oder neuen Musik gleichermaßen

gefunden haben, einen Sound zu finden, der sich deutlich von

anderen Vertretern ihres Genres abhebt.

Flohmarkt

rund um´s Kind in Neckarsteinach

Am Samstag 21. September findet von 14 bis 16 Uhr in der

Vierburgenhalle ein riesiger und toller Kinderflohmarkt statt.

Alle Kleider sind nach Größen und alle sonstige Waren nach

Themen sortiert. Schwangere Frauen haben bereits Einlass

ab 13.30 Uhr. Info´s unter Tel. 06229 / 2684. Kommen sie vorbei,

es lohnt sich, denn auch für das leibliche Wohl ist bestens

gesorgt.

Unsere Ausstellung regt auf zwölf Tafeln zur Auseinandersetzung

mit dieser Vision an und liefert konkrete Kriterien von

„Guter Arbeit“, die jeder nachprüfen kann. Aussagen der Bibel

und der katholischen Soziallehre bieten dazu Orientierung.

Besuchen Sie die Ausstellung!

Wir laden Sie ein, uns ihre Meinung zur Ausstellung mitzuteilen.

Schreiben Sie uns bitte, was für Sie „Gute Arbeit“ ist! Welche

Eindrücke haben Sie von der Ausstellung? Was spricht Sie

besonders an? Das Meinungsbild interessiert uns.

Flohmarkt

auf dem Château-Landon-Platz

Am Sonntag 22. September findet von 8 bis 17 Uhr auf dem

Château-Landon-Platz ein riesiger Trödelmarkt statt. Die Bewirtung

übernimmt wie immer der FC Hirschhorn, der sie mit Speis

und Trank bestens verwöhnen wird. Kommen sie vorbei, es

lohnt sich!

Zweite „Nacht der offenen Kirchen“

Eröffnung der Kürbiswochen

Am Samstag 21. September von 19.00-01.00 Uhr findet die

zweite Nacht der offenen Kirchen in Hirschhorn statt. An diesem

Abend werden die Türen der Kirchen geöffnet und durch

ein Programm mit vielen unterschiedlichen Akzenten ergänzt

um deutlich zu machen, wie vielfältig Kirche ist.

Die Hirschhorner Kürbiswochen werden am Sonntag 22. September

um 11.00 Uhr durch Bürgermeister Rainer Sens am

Eingang der Fußgängerzone eröffnet. Mit Evergreens auf der

Gitarre begleitet Richard Köhler die Eröffnung. Die gastronomischen

Betriebe bieten die Kürbisgerichte bis zum 6. Oktober

an.


Hirschhorn - 8 - Nr. 38/13

Generation 60+ ist gefragt

Veranstaltung im Rathaus

Wir sammeln ihre Ideen und Vorschläge für Programme und

Aktionen mit Ihnen und für Sie. Wir laden alle Hirschhorner und

Neckarsteinacher herzlich am Mittwoch 25. September um

19.00 Uhr ins Hirschhorner Rathaus, Mark-Twain-Stube, ein.

Die heutige „Generation 60+“ hat vielfältige Ansprüche und

Perspektiven. Ältere Menschen legen großen Wert auf Mobilität,

Gesundheit und Selbstbestimmung. Engagieren Sie sich

ehrenamtlich und gestalten Sie mit. Das Potenzial und Wissen,

das in älteren Menschen steckt, ist wertvoll für uns alle und die

Zukunft am Neckar. Nutzen Sie die Chance sich einzubringen.

Für ein wirksames Interesse ist ihre Meinung wichtig. Tragen

Sie mit ihren Ideen und ihrer Kreativität dazu bei, dass das

Neckartal eine Region ist, in der alle Generationen, Ansichten

und Religionen gerne leben; ganz unabhängig von der Herkunft

oder der Lebensgeschichte. Ein weltoffenes und vielfältiges

Leben braucht auch die Mitwirkung älterer Menschen.

Freunde der Neckartalschule

Hirschhorn

Kindersachen-Flohmarkt

Am Samstag 28. September

von 13.30 bis 15.30 Uhr veranstalten

wir wieder unseren

beliebten Kindersachen-Flohmarkt

im Bürgersaal des Rathauses

Hirschhorn.

Dort erhalten Sie Kinderkleidung und -schuhe (Winter) nach

Größen sortiert, Bücher, Spielzeug, Kinderfahrzeuge, Kinderwagen,

Babyausstattung und vieles mehr zu günstigen Preisen.

Außerdem gibt’s ab 13 Uhr im Foyer Kaffee und Kuchen,

auch zum Mitnehmen. Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Sportnachrichten

FC 1909 Hirschhorn e.V.

Spielvorschau

Am kommenden Sonntag 22.09.2013 trifft der FC Hirschhorn

auf den VfB St. Leon II. Spielbeginn ist um 15 Uhr in Hirschhorn.

Hirschhorn gewinnt erneut

SG Dielheim - FC Hirschhorn 0:2 (0:0)

Vergangenen Sonntag gewann der FC Hirschhorn - dank

zweier später Tore (83. bzw. 90.) erzielt durch Marcel Fink -

auswärts gegen die SG Dielheim und verteidigt damit vorerst

die Tabellenführung mit zwölf von 15 möglichen Punkten und

einem Torverhältnis von 13:5.

Startelf: TW Tobias Kuhn; Robert Petcu; Oliver Martin; Sören

Schreyer; André Kuhn; Florian Bergmann; Gregor Blaszczyk;

Michael Stelter; Simon Schön; Steffen Kittel; Ali Köklü

Eingewechselt: Marcel Fink (82.); Julian Willinger (83.)

Weiter im Kader: ETW Gerrit Mayer


Hirschhorn - 9 - Nr. 38/13

Alte Herren - Erster Punkt

gegen Marktoberdorf ergattert

FC Hirschhorn - FSV Marktoberdorf 1 : 1

Die erste Halbzeit hielten die Einheimischen hervorragend mit,

gegen die wie immer spielstarke Truppe aus dem Allgäu um

unseren ehemaligen Spieler Horst Seidel. Beide Mannschaften

zeigten ein gepflegtes Fußballspiel und Hirschhorn ging

durch ein Tor von Steffen Schellenberg nicht unverdient mit 1:0

in Führung, was gleichzeitig den Pausenstand wiederspiegelte.

Nach dem Seitenwechsel kam Hirschhorn immer mehr unter

Druck und die weitaus konditionsstärkeren Gäste erzielten

den verdienten Ausgleich. Wir hatten Glück danach nicht noch

einen weiteren Treffer zu kassieren und holten somit den ersten

Punkt überhaupt einer Hirschhorner Mannschaft gegen den

FSV Marktoberdorf.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein vor und im

Sportheim, zeigte die AH dann doch ihr wahres Gesicht und

hielt mit den Allgäuern sehr gut mit. Schön war´s.

Torschütze: Steffen Schellenberg

Auf dem Platz standen: Christian Wannowsky, Heinz Schmitt,

Wolfgang Schön, Dirk Grad, Steffen Bissdorf, Steffen Schellenberg,

Arne Endreß, Bayram Hancer, Andreas Albert, Florian

Beisel, Markus Kittel, Tomislav Jovic sowie Udo Gärtner

Trainingsbeteiligung

In den letzten Wochen ließ die Trainingsbeteiligung sehr zu

wünschen übrig. Vielleicht rafft sich der ein oder andere wieder

auf und besucht das unterhaltsame Training, mittlerweile in der

Sporthalle, pünktlich um 18.30 Uhr = Beginn!

Vereine und Verbände

CDU Stadtverband Hirschhorn

Infostand

Einen Infostand zum Thema Bundestags- und

Landtagswahlen kann am Samstag 21. September auf dem

Parkplatz der GH-Induction bei Edeka, Hainbrunnerstr. 10 von

9-13 Uhr besucht werden. Interessierte Bürgerinnen und Bürgen

können Sie hierbei vor Ort informieren.

Im Krankheitsfall kann sich jeder in unserem Land darauf verlassen,

dass jederzeit die richtigen Medikamente in ausreichender

Menge und Qualität zur Verfügung stehen. Ein Teil

dieser Produkte kann nicht synthetisch hergestellt werden und

muss deswegen aus natürlichen Quellen gewonnen werden.

Eine dieser Quellen ist unter anderem auch menschliches Blut.

Hier sorgt das Deutsche Rote Kreuz mit seinem Blutspendedienst

dafür, dass die Versorgung mit Blut und den daraus

gewonnenen Produkten immer gesichert ist. Helfen auch Sie

mit, dass diese Versorgung nicht unterbrochen wird. Gelegenheit

dazu bietet sich am Freitag 4. Oktober um 15:30 im Bürgersaal

Hirschhorn, wozu wir Sie herzlich einladen. Das Blutspendeteam

des DRK Hirschhorn freut sich auf ihre Teilnahme

und ist bis 20:00 für Sie da. Natürlich ist auch wieder bestens

für ihr leibliches Wohl danach gesorgt.

Haben Sie Fragen zur Blutspende oder möchten Sie uns bei

unserer Arbeit unterstützen? Wir geben Ihnen gerne Auskunft

und freuen uns über jeden neuen Helfer.

Freiwillige Feuerwehr

Hirschhorn

Bericht vom Ausflug

Auch in diesem Jahr trafen sich die Familien der Kameradinnen

und Kameraden am Samstag 7. September zu einem Ganztagesausflug.

Das Organisationsteam mit Georg Krebs, Britta

Kumpf und Urban Selzer hatte einen perfekten Tag für uns vorbereitet.

Trotz Start in Hirschhorn bei schlechtem Wetter ließ

man sich die Laune im Bus, geführt durch die Familie Heckmann,

nicht verderben.

Erste Station nach früher Abfahrt um 7.00 Uhr am Debo-Parkplatz

war Bad Homburg vor der Höhe. Hier hatten Kameraden

der dortigen Feuerwehr und Arbeitskollegen von Georg ein

sensationelles Frühstück mit kalten und warmen Speisen zu

unserer Stärkung vorbereitet. Nachdem wir dort mit 50 Personen

eingefallen waren, ging es am Buffet rund, denn alle

hatten richtig Hunger. Nach der Stärkung bildete als Abschluss

der ersten Etappe eine Führung durch das dortige Feuerwehrhaus

und die Fahrzeughalle, wo man aus dem Staunen nicht

mehr heraus kam, bei den vielen neuen Fahrzeugen und Gerätschaften,

die in den vergangenen Jahren dort angeschafft wurden.

DRK OV Hirschhorn

Einladung zur

Jahreshauptversammlung

Die Ortsvereinigung des Deutschen Roten Kreuzes in Hirschhorn

möchte hiermit zur Jahreshauptversammlung 2013 am

Freitag 20. September einladen. Beginn der Versammlung ist

um 19:00 Uhr im Restaurant „Poseidon“ in der Hauptstraße 38

in 69434 Hirschhorn. Alle Mitglieder und Freunde des Deutschen

Roten Kreuzes sind herzlich willkommen.

Die zweite Station war das nicht weit enfernte Römerkastell

in Saalburg im Taunus. Das Wetter schon besser werdend,

genossen wir dort in zwei Gruppen eine Führung durch

die alten Gebäude und lernten anschaulich die damalige

Geschichte, Lebens- und Arbeitsweise der Römer kennen. Gibt

es heute noch viele Kastelle am Rande des Limes, so ist dieses

Kastell eines der best erhaltenen seiner Art und Teil des

UNESCO Weltkulturerbe Limes und gewiss eine Reise wert, um

zweitausend Jahre alte Geschichte zu erleben.

Blutspendetermin


Hirschhorn - 10 - Nr. 38/13

Nachdem wir dort unsere Führung beendet hatten, ging es

weiter in die Metropole Hessens, in die Frankfurter Innenstadt.

Dort hatten wir die Möglichkeit im Maintower der Hessischen

Landesbank auf die Aussichtsplattform zu fahren und erhielten

auch dort von einem Arbeitskollegen von Georg und seiner

Frau interessante Geschichten über Frankfurt, seine Stadtteile,

die Historie und die akuellen Baumaßnahmen der Stadt im Rahmen

der Stadtentwicklung. Mit der Fahrt nach Frankfurt hatte

sich das Wetter nun auch komplett gedreht und wir konnten

den Nachmittag bei freier Verfügung bei schönstem Sonnenschein

genießen.

Anmeldung zum Ausflug

Das jährliche „Highlight“ (Ausflug), führt uns diesmal in die mittelalterliche

Stadt Berching im Naturpark Altmühltal. Die mehr

als 1100-jährige Stadt liegt idyllisch zwischen altem und neuem

Main-Donau-Kanal. Afahrt ist um 7.00 Uhr an der Schule und

um 7.10 Uhr am Freien Platz. Unterwegs gibt es Frühstück aus

der Hand. Ca. 11.00 Uhr klassischer Stadtrundgang in zwei

Gruppen. Wir gehen auf Entdeckungsreise in die verborgenen

Winkel Berchings. Anschließend Mittagspause auf reservierten

Plätzen in zwei guten Lokalen. Danach bleibt noch genügend

Zeit Berching auf eigene Faust zu entdecken. Natürlich kehren

wir auf der Rückfahrt nochmal gemütlich ein. Diesmal bei „alten

Bekannten“.

Im Preis von € 20,00 für Mitglieder bzw. € 25.00 für Nichtmitglieder

sind die Busreise in gehobener Ausstattung mit Heckmann-Reisen,

ein Frühstück aus der Hand und die Stadtführung

enthalten.

Es sind noch wenige Plätze frei! Anmeldungen bitte ausschließlich

bei Jürgen Münz, Tel. 06272-1250 oder 1380 oder 0172-

2739664, gerne auch im Geschäft in der Hauptstr. 50. Der

Anmeldezeitpunkt entscheidet über die Platzvergabe.

Besuchen Sie uns auch unter www.altstadtverein-hirschhorn.

de.

Und auch hier war an diesem Samstag Einiges „geboten“,

waren doch eine Demoveranstaltung des DGB, eine Kundgebung

der Salafisten sowie ein großes Fest verschiedener Rettungsorganisationen

um das Technische Hilfswerk am Mainufer

auf diesen Samstag terminiert. Letzteres war natürlich für uns

besonders interessant, wurden dort doch neue Gerätschaften

ausgestellt und eine schwimmende, begehbare Brücke über

den Main durch kleine Ponton-Boote aufgebaut.

Der Abschluss in Frankfurt bildete ein Besuch von Sachsenhausen,

wo wir in einer urigen Apfelweingaststätte unseren Tag

in Frankfurt bei Apfelwein und gutem Essen ausklingen ließen.

Gegen 19.30 Uhr ging es dann wieder mit dem Bus zurück

nach Hirschhorn und der ein oder andere ließ den Tag bei

einem weiteren Besuch Hirschhorner Lokalitäten ausklingen.

Der Vorstand und alle Teilnehmer bedanken sich nochmal

recht herzlich bei dem Organisationsteam für den gelungenen

Ausflug und dem schönen Tag in und um Frankfurt.

Internationales Frauentreffen

Hirschhorn

Jubiläumsvorbereitungen

Zu Beginn unseres Treffens am letzten Samstag gab es eine

äußerst erfreuliche Nachricht: Esma ist endlich Besitzerin eines

deutschen Passes! Spontaner Applaus der Frauen, Glückwünsche

und ein Blumenstrauß für die „frischgebackene Deutsche“.

Im weiteren Verlauf des Nachmittags wurde das Programm für

unsere Jubiläumsfeier erarbeitet und diverse Aufgaben verteilt.

Freunde der Hirschhorner

Altstadt

Neue Farbe für Hydranten

Unverzichtbare Elemente

für unsere Sicherheit in

der Altstadt sind die

Hydranten zur Brandbekämpfung.

Aber auch an

ihnen nagt der Zahn der

Zeit. So wurde kurzentschlossen

seitens des

Vereins Hand angelegt

und die Hydranten mit

neuer Farbe versehen.

Kalender 2014 - Erfolgreicher Verkaufsstart

Der Verkauf des Kalenders 2014 startete sehr erfolgreich.

Binnen zwei Stunden wurden bereits die Hälfte aller Kalender

verkauft. Die Restexemplare sind jetzt an folgenden Verkaufsstellen

erhältlich: Lotto- und Schreibwaren Münz, Sparkasse,

Volksbank, „Beim Ätsche“ und Gasthaus „Bermuda“.

Am Kürbisfest des HOGA-Verbandes am kommenden Sonntag,

werden wir ebenfalls noch einige Exemplare anbieten.

Unterstützen Sie durch den Kauf die Erhaltung unserer Altstadt!

Achtung Jubiläum

An alle am internationalen Frauengeschehen in Hirschhorn interessierten

Frauen: Am Samstag 19. Oktober 2013, feiern wir mit

Ihnen zusammen unser 20-jähriges Jubiläum. Einladung folgt.

Kleinkaliber-Schützenverein

Hirschhorn 1923 e.V.

Stadtmeisterschaften im Luftgewehrschießen

Am Sonntag 6. Oktober finden die diesjährigen Stadtmeisterschaften

im Luftgewehrschießen statt. Die Einladungen und

Ausschreibungen an die Hirschhorner Vereine, Vereinigungen


Hirschhorn - 11 - Nr. 38/13

und Gruppen sind bereits verschickt. Wir haben bereits einige

Anmeldungen erhalten, so dass wir auf einen spannenden

Wettkampf hoffen können.

Falls wir jemanden vergessen haben, bitte melden bei Holger

Kuhn, Tel. 559 9686. Eine Mannschaft besteht aus drei

Personen, wobei das Geschlecht egal ist. Mindestalter ist 12

Jahre. Für Speis und Trank wird an diesem Tag gesorgt sein.

Trainingsmöglichkeit für die Stadtmeisterschaft besteht ab

sofort, immer dienstags ab 19:30 Uhr im Schützenhaus. Hier

können auch die Mannschaften gemeldet werden.

HCV Lachsbachperle

Anmeldung zum Wandertag

Der diesjährige Wandertag führt uns am 19.

Oktober zur „Holzners Mühle“ in den Oberhöllgrund. Wir treffen

uns um 9:30 Uhr am Bahnhof und fahren mit dem Zug nach

Eberbach. Von dort aus geht es zu Fuß gemütlich zur „Holzners

Mühle“. Nach einer zünftigen Rast machen wir uns dann

wieder auf den Rückweg nach Hirschhorn. Wer nicht zu Fuß

gehen möchte, den erwarten wir um 12:30 Uhr zur Einkehr. Um

Anmeldung bei Nicole Heiß wird bis zum 17. Oktober unter Tel.

06272 / 3610 gebeten.

St. Nikolaus Schifferverein

Treffen im September

Unsere nächste Zusammenkunft findet statt am

Dienstag 24. September 2013. Wir treffen uns ab 16.00 Uhr

im Vereinsraum am Marktplatz. Nach einem kurzen Ausblick

auf das letzte Vierteljahr, werden wir wie immer mit Essen und

Trinken gemütlich Beisammensitzen. Wir freuen uns wieder auf

recht viele Mitglieder.

Ski-Club Hirschhorn

Einladung zur Pfalzwanderung

Unsere Wanderung findet am Samstag 5. Oktober

statt. Passend zum Wahljahr wollen wir diesmal zu der

„Wiege der Demokratie“ auf das Hambacher Schloss. Dort

kann man an einer Führung teilnehmen, danach geht es zum

Einkehren in die „Klausentalhütte“. Unsere Wanderung geht

dann weiter über St. Martin nach Rodt unter der Rietburg.

Treffpunkt Hirschhorn Bahnhof um 8:10 Uhr. Es besteht Schienenersatzverkehr,

bitte unbedingt bei Brigitte Gerhart, Tel.

1387 anmelden, damit die Fahrkarten besorgt werden können.

Die Veranstaltung erstreckte sich über mehrere Nachmittagsstunden

und endete mit einer Siegerehrung samt Aushändigung

von Siegerurkunden. Weil das Turnier bei den Spielern

großen Anklang fand, ist mit ähnlichen Veranstaltungen dieser

Art in Zukunft durchaus zu rechnen.

Einschulungsfeier

Schulnachrichten

Damit alle Kinder und das gesamte Team der Neckartalschule

gemeinsam in das neue Schuljahr starten konnten, versammelten

sich alle voller Vorfreude auf das Wiedersehen in der Turnhalle

zum ökumenischen Gottesdienst. Hier warteten bereits

Pfarrer Awischus und Pater Cyril auf die Schulgemeinschaft,

um ihnen Gottes Segen mit auf den Weg zu geben und die

Erkenntnis, wie wichtig es ist, an einem Strang zu ziehen und

füreinander da zu sein. Anhand einer Geschichte erläuterte

Pfarrer Awischus den Jungen und Mädchen auf sehr anschauliche

Weise: Solange ihr zusammenhaltet, werdet ihr stark sein

und viel erreichen können - alleine dagegen ist man anfälliger,

schwächer und kraftloser.

„Fit for Ski“ - Skigymnastik

Ab Dienstag 1. Oktober findet wieder unser wöchentliches Fitness-Training

für alle Wintersportfans - und solche, die es noch

werden wollen - statt. Wir treffen uns um 20:15 Uhr in der Turnhalle

in der Jahnstraße. Unter der Leitung von Harry Spieß wird

eine abwechslungsreiche Vorbereitung für die kommende Skisaison

angeboten.

SPD Ortsverein Hirschhorn

Erstes Hirschhorner Boule-Turnier

Vor wenigen Tagen lud der SPD Ortsverein Hirschhorn

zum ersten Hirschhorner Boule-Turnier ein. Auf dem

Kleinsportfeld in Ersheim kamen bei bewölktem, aber glücklicherweise

nicht regnerischem Wetter, einige Freunde dieses

Kugelsports zusammen. In Zweierteams wurde auf den eigens

hergerichteten Plätzen bei launiger Stimmung der Turniersieg

„ausgeworfen“.

Nicht nur montags wurde den Schülerinnen und Schülern im

Gottesdienst zum Schuljahresbeginn aufgezeigt, wie viel man

zusammen mit anderen bewirken kann. Auch am Dienstag bei

der Einschulung der neuen Erstklässler wurde auf vielfältige

Weise begreiflich gemacht, was man als Teil eines Ganzen


Hirschhorn - 12 - Nr. 38/13

leisten kann: So demonstrierte nach dem Einschulungsgottesdienst

in der Katholischen Kirche bei der anschließenden

Feierstunde in der festliche geschmückten Turnhalle gleich zu

Beginn die Musik-AG unter Leitung von Frau Münch und Frau

Lechner ihr Können. Dabei konnten alle kleinen und großen

Zuhörer wunderbar wahrnehmen, wie es ist, wenn viele Instrumente

zusammen erklingen und so einzelne zarte Klänge zu

einem gemeinsamen Lied verschmelzen.

Nun war es an der Zeit, dass sich alle Kinder in ihrer neuen

Klassengemeinschaft zusammenfanden! Und so nahmen Frau

Blumberg, Klassenlehrerin der 1a, und Frau Herbst, Klassenlehrerin

der 1b, ihre Schützlinge fürsorglich in ihre Obhut und

dann mit in die vorbereiteten Klassenräume. Auf ihrem Weg

ins Klassenzimmer wurden die Kleinen von ihren großen Paten

begleitet: Den Jungen und Mädchen der Klassen 4a und 4b,

die sich voller Vorfreude ihrer neue verantwortungsvolle Aufgabe

gestellt haben.

Auch die zweiten Klassen hatten mit ihren Klassenlehrerinnen

Frau Knoth und Frau Münch ein kleines Wiesenkonzert für die

Schulanfänger einstudiert, welches nur dadurch so ausgezeichnet

gelingen konnte, indem jeder auf den anderen achtete

und alle miteinander sangen und musizierten. Eltern und

Kinder der zweiten Klassen hatten außerdem bereits vor den

Sommerferien damit angefangen, Dekoration für die Feier zu

basteln und am Tage der Einschulung für das leibliche Wohl

aller zu sorgen. Hierbei sei dem Helfer-Team herzlich gedankt,

das sich auf liebevolle Art für das Gelingen des Festes eingesetzt

hat!

Dass es bei einer Gemeinschaft nicht auf das Alter ankommt,

sondern dass sogar schon die Kleinsten dazu in der Lage sind,

als Team aufzutreten, zeigten die Kinder des Kindergartens

Langenthal mit ihren Erzieherinnen. Mit ihrem Lied und Tanz

wünschten sie ihren ehemaligen Gruppenmitgliedern alles

Gute für den Eintritt in die Schule und alle damit verbundenen

Herausforderungen.

Den guten Wünschen schlossen sich auch der Bürgermeister

der Stadt Hirschhorn Rainer Sens sowie die Bürgermeister-

Stellvertreterin von Heddesbach Ursula Suermann an und

überreichten den Jungen und Mädchen der ersten Klassenstufe

kleine Geschenke.

Rektorin Herrmann, die sich sehr über die Neuankömmlinge an

ihrer Schule freut, wollte nun noch von den frischgebackenen

Erstklässlern erfahren, was sie sich von der Schule erhoffen.

Natürlich kamen hier verschiedenste Antworten, aber am häufigsten

nannten die Kinder das Lesen, Schreiben und Rechnen.

Bestimmt wird es nicht lange dauern, bis sich die ABC-Schützen

an ihre Lehrer und Paten gewöhnt haben und mit ihnen zu

einem Team zusammengewachsen sind, das gemeinsam stark

ist.

In diesem Sinne wünschen wir allen Kindern an der Neckartalschule,

dass sie diese Einigkeit und Gemeinschaft innerhalb

der Klassen und der ganzen Schule fühlen und leben können,

um daraus Zuversicht und Kraft zu schöpfen.

Hohenstaufen-Gymnasium Eberbach

Erster Schultag der 5. Klassen

Zu Beginn des neuen Schuljahres 2013/2014 wurden am

Hohenstaufen-Gymnasium (HSG) Eberbach über 90 Fünftklässler

von Oberstudiendirektor Helmut Schultz begrüßt.

Bei einer Feier in der Schulaula wurden die Schülerinnen und

Schüler dann auf ihre drei Klassen verteilt und lernten ihre Klassenlehrerinnen

Claudia Dub (Klasse 5a), Evelyn Aldag (Klasse

5b) und Ute Rassner (Klasse 5c) kennen.

Während sich die Fünftklässler gegenseitig beschnupperten,

wurden die zahlreich erschienenen Eltern und Großeltern vom

Verein der Freunde des HSG auf ein Glas Sekt zur Feier des

Tages eingeladen. In der verlängerten Großen Pause begrüßte

dann auch die Schülermitverantwortung (SMV) alle HSG-Schüler

nach den Sommerferien mit einem kleinen Fest zum neuen

Schuljahr.


Hirschhorn - 13 - Nr. 38/13

Informationen

Schule - Stress für den Rücken?

Kinder und Rückenschmerzen? Früher war das kein Thema,

heute klagen schon Grundschüler über Schmerzen entlang der

Wirbelsäule. Zu den Gründen zählen stundenlanges Sitzen im

Unterricht und wenig Bewegung in der Freizeit.

„Gerade an diesem Punkt können Eltern gut ansetzen und

gegensteuern“, sagt Bernd Fuhrländer, Geschäftsführer der

Unfallkasse Hessen. Denn Kinder im Grundschulalter sind von

Natur aus bewegungsfreudig. Sie haben nachmittags noch

genug Zeit für Sport und Spiel. Eltern können und sollten dies

fördern.

wehtun: Kinder wachsen an solchen Erlebnissen. Die meisten

Schrammen und Beulen sind bald verheilt, die Erfahrung

bleibt.

3. Bewegte Hausaufgaben im Liegen, Hocken oder Sitzen

tun dem Rücken gut. Auch die Fensterbank kann mal zum

Schreibtisch werden, die Couch zum Ort des Schulbuch-

Lesens. Nach 30 Minuten Hausaufgaben bringt eine Bewegungspause

neue Energie, und wenn es nur kurzes Kicken

auf dem Hof ist.

4. „Mama-Taxi“ abschaffen: Kinder sollten zur Schule laufen

oder, wenn sie älter sind, auch mit dem Rad fahren. Der

dabei getankte Sauerstoff tut auch den grauen Zellen gut.

5. Schwimmen lernen: Schwimmen ist eine der gesündesten

Sportarten überhaupt. Es trainiert auf gelenkschonende

Weise die Muskulatur. Mit fünf Jahren sind die meisten Kinder

alt genug für einen „Seepferdchen“-Kurs.

Die Unfallkasse hat dafür fünf Tipps zusammengestellt:

1. Schnupperstunden im Sportverein sind meistens kostenfrei.

Das Kind kann ausprobieren und wählt dann den passenden

Sport. Die Hemmschwelle sinkt, wenn der beste

Freund oder die beste Freundin mitkommt und die Kinder

sich gemeinsam für eine Sportart entscheiden.

2. Bäume, Mauern und Kästen reizen Kinder zum Klettern und

Balancieren. Gut so! Eltern sollten das zulassen, auch wenn

sie Angst haben, das Kind könnte herunterfallen und sich

Weitere Tipps bietet www.deinruecken.de, die offizielle Seite

der Präventionskampagne „Denk an mich. Dein Rücken“. Träger

sind die Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, die

Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau

(SVLFG) sowie die Knappschaft.

Die Kampagne hat das Ziel, Rückenbelastungen bei der Arbeit,

in der Schule und in der Freizeit zu verringern.

Impressum

Hirschhorner

Stadtanzeiger

Mit den amtlichen Mitteilungen der Gemeinde

Rothenberg

Wochenzeitung für die Stadt Hirschhorn/Neckar

und für die Gemeinde Rothenberg

Der Hirschhorner Stadtanzeiger erscheint wöchentlich jeweils freitags.

– Herausgeber, Druck und Verlag:

Verlag + Druck LINUS WITTICH KG,

Peter-Henlein-Straße 1, 91301 Forchheim, Telefon 09191/7232-0

P.h.G.: E. Wittich

– Verantwortlich für den redaktionellen Teil der Stadt Hirschhorn/Neckar:

Der Bürgermeister der Stadt Hirschhorn/Neckar Rainer Sens,

Hauptstr. 17, 69434 Hirschhorn/Neckar

für den amtlichen Teil der Gemeinde Rothenberg:

Der Gemeindevorstand der Gemeinde Rothenberg Hans Heinz Keursten,

Hauptstraße 23, 64757 Rothenberg/Odw.

für den sonstigen redaktionellen Inhalt und den Anzeigenteil:

Peter Menne in Verlag + Druck LINUS WITTICH KG.

– Kostenlose Verteilung an alle erreichbaren Haushalte im Bereich der Stadt

Hirschhorn, im Bereich der Gemeinde Rothenberg nur im Abonnement über

den Verlag zum Preis von € 5,25 im Vierteljahr erhältlich.

– Im Bedarfsfall Einzelexemplare durch den Verlag zum Preis von € 0,40

zzgl. Versandkostenanteil.

Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der

Redaktion wieder.

Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die allgemeinen

Geschäftsbedingungen und die z. Z. gültige Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte

Zeitungen infolge höherer Gewalt oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz

des Betrages für ein Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche,

insbesondere auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine