aktuelle Vorschau (PDF) - Hamburger Institut für Sozialforschung

his.online.de

aktuelle Vorschau (PDF) - Hamburger Institut für Sozialforschung

Hamburger Edition

Frühjahr 2014

Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Hamburger

Institut für

Sozialforschung

Edition


4 Bücher, Lesen, Reden etc. Es gibt ein Bild von R.B. Kitaj, das »Unpacking

My Library« heißt. Ein Mann ist darauf dargestellt, der aussieht, als wendete er sich

voll schuldbehafteten Schreckens von einer weiblichen Person ab, die, eine (unbedruckte)

Zeitung vor sich haltend, in der offenen Tür zu dem Zimmer steht, in welchem

er, Bücherkartons links und rechts von ihm, einige Bücher auf dem Boden, nun

eben: seine Bibliothek auspackt. Wo vor uns eine Situation erscheint, die der Alltag

nun einmal mit sich bringen kann, sieht er eine Katastrophe, die ihm die Trümmer

einer Intimität vor die Füße schleudert. Er möchte wohl in dem, was er tut, fortfahren,

aber es weht ein Sturm von der offenen Tür her, vor dem er sich duckt. Dieser Sturm

verwandelt die Ordnung seines Herzens und Kopfes in bloßes Gerümpel. Was wir

Realität nennen, ist dieser Sturm. (Und der Mann ist so erschrocken, dass ihm nicht

einmal der bekannte Satz einfällt, dass nur die Fantasielosen in die Realität flüchten

und – wie billig – zerschellen.)

Jan Philipp Reemtsma


4 Novitäten Hamburger Edition

Hamburger Edition Novitäten 5

Sebastian J. Moser

Pfandsammler

Erkundungen einer urbanen Sozialfigur

© Mara Klein

Sebastian J. Moser

An Bahnhöfen, vor Fußballstadien, in Stadtgärten und Fußgängerzonen, überall kann

man sie antreffen: die Pfandsammler. Es sind Männer und Frauen, alte und junge und

sie gehören spätestens seit der Einführung des Pfandes auf Einweggetränkeverpackungen

im Jahre 2006 zum Bild einer jeden deutschen Großstadt. Verdienen kann

man mit dem Aufklauben von Dosen und Flaschen kaum etwas, diese nur vordergründig

rein ökonomische Aktivität erlaubt es noch nicht einmal, die eigene Existenz auf

minimale Weise selbstständig zu sichern. Zudem werden diese Menschen, die mit

ihren Händen tief in die Abfalltonnen der Innenstädte greifen, die öffentliche Plätze

vom Unrat der anderen reinigen und dann mit dem signifikanten Klappern der

Flaschen in ihren Tüten weiterziehen, zumeist nur toleriert oder gar vor aller Augen

erniedrigt. Ihnen haftet das Etikett des »Drecksarbeiters«, Penners und Schmarotzers

an. Die vermeintlich einfache Frage, warum Menschen trotz all dieser widrigen

Umstände tagtäglich aufs Neue durch die Straßen der Großstädte ziehen, was die Betrachtung

dieser Sozialfigur in Bezug auf Prekarität und Marginalität, auf Armut und

Einsamkeit in unserer modernen Gesellschaft zum Ausdruck bringt, erkundet die

vorliegende Studie.

Bei diesem Buch handelt es sich um die bisher einzige wissenschaftliche Auseinandersetzung

mit der Figur des Pfandsammlers. Es räumt mit gängigen Klischees

auf, ermöglicht einen Einblick in die Welt der Pfandsammler und führt zu überraschenden

Einsichten in die Verfasstheit unserer modernen Gesellschaft.

Sebastian Moser studierte von 2001 bis 2008 Soziologie, Sozialanthropologie und Wirtschaftswissenschaften an der

Universität Bielefeld. Seit 2008 in Lyon lebend, arbeitete er für die französische Éducation nationale als Lehrer für Deutsch

als Fremdsprache an verschiedenen Einrichtungen. Im Jahr 2012 Mitbegründer des Labo Co-Errance, das sich mit Fragen

alternativer Forschung und Lehre beschäftigt.

Wilfried Gandras

Sebastian J. Moser

Pfandsammler

Erkundungen einer urbanen Sozialfigur

Klappenbroschur, ca. 270 Seiten

€ 22,-/ € (A) 22,70 ISBN 978-3-86854-276-9

edition online Erscheint im März 2014 9 783868 542769


6 Novitäten Hamburger Edition

Hamburger Edition Novitäten 7

Manfred Berg

Lynchjustiz in den USA

© Manfred Berg

Manfred Berg

Lynchjustiz – bis heute verbunden mit Rassismus, Terror und Gewalt, mit dem berühmt-berüchtigten

Ku-Klux-Klan und dem amerikanischen Süden – kostete im Lauf

der amerikanischen Geschichte Zehntausende Menschen das Leben. Im Namen der

»Gerechtigkeit«, der »Selbstverteidigung des Volkes« und der »Vorherrschaft der weißen

Rasse« wurden Menschen geteert und gefedert, gefoltert, gehängt oder verbrannt.

Mehr oder weniger organisierte Gruppen, die den Anspruch erhoben, im Namen

lokaler Gemeinschaften und einer höheren Gerechtigkeit zu handeln, nahmen sich

das Recht heraus, angebliche Verbrecher zu bestrafen.

Manfred Berg erzählt die Geschichte der Lynchjustiz von ihren Anfängen in der

Kolonialzeit und während der Revolution bis in die Gegenwart. Die rassistische Lynchjustiz

gegen schwarze Amerikaner nimmt breiten Raum ein, aber der Historiker erinnert

auch an andere, lange Zeit vergessene Opfergruppen wie Mexikaner und

Chinesen. Er berichtet vom Widerstand gegen die Lynchjustiz und untersucht, warum

sie um die Mitte des 20. Jahrhunderts aufhörte und welches Erbe sie in der amerikanischen

Kultur hinterlassen hat.

Wer verstehen will, warum das staatliche Gewaltmonopol in den USA eine vergleichsweise

geringe Akzeptanz findet und die USA die drakonischste Strafjustiz

der westlichen Welt praktizieren, aber auch welche Kontinuitäten zwischen dem

Lynchen und der Praxis der Todesstrafe bestehen, findet in diesem Buch Antworten.

Manfred Berg legt die erste deutschsprachige Gesamtdarstellung der Geschichte

der Lynchjustiz in den USA vor, erweitert den Blick aber auch auf die

aktuelle und weltweit geübte Praxis des Lynchens.

Manfred Berg, Curt-Engelhorn-Stiftungsprofessor für Amerikanische Geschichte am Historischen Seminar und am Heidelberg

Center for American Studies der Universität Heidelberg. Als Wissenschaftler war er u.a. am John F. Kennedy-Institut

für Nordamerikastudien der Freien Universität Berlin und am Deutschen Historischen Institut in Washington, D.C.,

tätig. Von 2003 bis 2005 war Berg Direktor des Zentrums für USA-Studien an der Stiftung Leucorea der Martin-Luther-

Universität Halle-Wittenberg.

Die englischsprachige Originalausgabe »Popular Justice. A History of Lynching in America« wurde vom Autor selbst ins

Deutsche übertragen; sie erschien 2011 bei Ivan R. Dee Publisher, Chicago.

picture alliance/Everett Collection, 21105643

Manfred Berg

Lynchjustiz in den USA

Aus dem Englischen von Manfred Berg

Gebunden, 274 Seiten mit 13 Abb.

€ 32,-/ € (A) 32,90 ISBN 978-3-86854-273-8

edition online Erscheint im März 2014

9 783868 542738


8 kleine reihe Hamburger Edition

Hamburger Edition kleine reihe 9

Flüchtige Zeiten. Leben in der Ungewissheit. Die Stärkung des Sozialen. Leben im neuen Wohlfahrtsstaat. Politische Gleichheit – ein Ideal? Bierzelt oder Blog? Politik im

digitalen Zeitalter. Kritik der politischen Philosophie. Eine Streitschrift. Die Bundes republik als Idee. Zur Legitimationsbedürftigkeit politischer Ordnung. Die UNO. Idee

und Wirklichkeit. Das Tötungsverbot im Krieg. Die Gegenwart des Anti semitismus. Islamistische, demokratische und antizionistische Judenfeindschaft. Andreas Baader

und die RAF. Vandalismus als Alltagsphänomen. Einsatz ohne Ziel? Die Politikbedürftigkeit des Militärischen. Kulturen sprechen nicht. Die Politik grenzüberschreitender

Dialoge. Folter im Rechtsstaat? Die Staatsbedürftigkeit der Ge-

Demo gra fie und Demokratie. Zur Politisierung des Wohlfahrts-

Leben im neuen Wohlfahrtsstaat. Politische Gleich-

der politischen Philosophie. Eine Streit-

schrift. Die Bundesrepublik als Idee. Zur Legitimationsbedürftigkeit

politi scher Ord-

nung. Die UNO. Idee und Wirklichkeit. Das Tötungsverbot

im Krieg.

Islamistische, demokra-

Judenfeindschaft. An-

Vandalismus als All-

ohne Ziel? Die Politik-

bedürftigkeit des Militärischen.

Kulturen sprechen

sellschaft. Aufruhr der Ausgebildeten. Vom Arabi schen Frühling zur Occupy-Bewegung

staates. Flüchtige Zeiten. Leben in der Ungewissheit. Die Stärkung des Sozialen.

heit – ein Ideal? Bierzelt oder Blog? Politik im digitalen Zeit alter. Kritik

Die Gegenwart des Antisemitismus.

tische und anti zionistische

dreas Baader und die RAF.

tagsphänomen. Einsatz

nicht. Die Politik grenzüberschreitender

Dialoge. Folter im Rechtsstaat? Die

Staatsbedürftigkeit der Gesellschaft.

Vom Arabischen Frühling zur Occupy-

und Demokratie. Zur Politisierung des

Wohlfahrtsstaates. Flüchtige

Zeiten. Leben in der Ungewissheit.

Leben im neuen Wohlfahrtsstaat. Politische

Bierzelt oder Blog? Politik im digitalen Zeital-

Philosophie. Eine Streitschrift. Die Bun-

Legitimationsbedürftigkeit politischer Ord-

und Wirklichkeit. Das Tötungsverbot im

des Antisemitismus. Islamistische, demokra-

tische und antizionistische

Judenfeindschaft. Andreas Baader und

die RAF. Vandalismus

als Alltagsphänomen. Einsatz ohne Ziel? Die

Politikbedürftigkeit

des Militärischen. Kulturen sprechen nicht. Die

Politik grenzüberschreitender

Dialoge. Folter im Rechtsstaat? Die Staatsbe-

dürftigkeit der Gesellschaft.

Aufruhr der Ausgebildeten. Vom Arabischen Frühling

Demografie und Demokratie. Zur Politisierung des Wohlfahrtsstaates.

Ungewissheit. Die Stärkung des Sozialen. Leben im neuen Wohlfahrtsstaat. Po-

oder Blog? Politik im digitalen Zeitalter. Kritik der politischen Philosophie. Eine Streit-

Legitimationsbedürftigkeit politischer Ordnung. Die UNO. Idee und Wirklichkeit. Das Tö-

tungsverbot im Krieg. Die Gegenwart des Antisemitismus.

Islamistische, demokratische und antizionistische Judenfeindschaft. Andreas Baa-

Aufruhr der Ausgebildeten.

Bewegung. Demografie

Die Stärkung des Sozialen.

Gleichheit – ein Ideal?

ter. Kritik der politischen

desrepublik als Idee. Zur

nung. Die UNO. Idee

Krieg. Die Gegenwart

zur Occupy-Bewegung.

Flüchtige Zeiten. Leben in der

litische Gleichheit – ein Ideal? Bierzelt

schrift. Die Bundesrepublik als Idee. Zur

der und die RAF. Vandalismus als Alltagsphänomen.

Einsatz ohne Ziel? Die Politikbedürftigkeit des Militärischen. Kulturen sprechen nicht. Die Politik grenzüberschreitender Dialoge. Folter im Rechtsstaat? Die Staatsbedürftigkeit

der Gesellschaft. Aufruhr der Ausgebildeten. Vom Arabischen Frühling zur Occupy-Bewegung. Demografie und Demokratie. Zur Politisierung des Wohlfahrtsstaates.

Flüchtige Zeiten. Leben in der Ungewissheit. Die Stärkung des Sozialen. Leben im neuen Wohlfahrtsstaat. Politische Gleichheit – ein Ideal? Bierzelt oder Blog?

Politik im digitalen Zeitalter. Kritik der politischen Philosophie. Eine Streitschrift. Die Bundes republik als Idee. Zur Legitimationsbedürftigkeit politischer Ordnung. Die

UNO. Idee und Wirklichkeit. Das Tötungsverbot im Krieg. Die Gegenwart des Anti semitismus. Islamistische, demokratische und antizionistische Judenfeindschaft.

Andreas Baader und die RAF. Vandalismus als Alltagsphänomen. Einsatz ohne Ziel? Die Politikbedürftigkeit des Militärischen. Kulturen sprechen nicht. Die Politik

grenzüberschreitender Dialoge. Folter im Rechtsstaat? Die Staatsbedürftigkeit der Gesellschaft. Aufruhr der Ausgebildeten. Vom Arabi schen Frühling zur Occupy-

Bewegung Demo gra fie und Demokratie. Zur Politisierung des Wohlfahrtsstaates. Flüchtige Zeiten. Leben in der Ungewissheit. Die Stärkung des Sozialen. Leben im

neuen Wohlfahrtsstaat. Politische Gleichheit – ein Ideal? Bierzelt oder Blog? Politik im digitalen Zeit alter. Kritik der politischen Philosophie. Eine Streitschrift. Die

Bundesrepublik als Idee. Zur Legitimations bedürftigkeit politi scher Ordnung. Die UNO. Idee und Wirklichkeit. Das Tötungsverbot im Krieg. Die Gegenwart des Antisemitismus.

Islamistische, demokratische und anti zionistische Judenfeindschaft.

edition online edition online

edition online edition online

9 783868 542462

9 783868 542530

9 783868 542561

Auf den Punkt gebracht

9 783868 542639

jeder Band

€ 12,-

Tim B. Müller

Nach dem Ersten Weltkrieg

Lebensversuche moderner Demokratien

Der Erste Weltkrieg war die »Urkatastrophe« des 20. Jahrhunderts. In der Zeit danach

entwickelte sich die moderne Demokratie: Das allgemeine Wahlrecht wurde eingeführt,

der Wohlfahrtsstaat etabliert, die moderne Wissensgesellschaft geboren. Viele »alte«

Demokratien wandelten sich erst jetzt vollends in Demokratien, »neue« Demokratien

entstanden europaweit in rasendem Tempo. Auf unterschiedlichen sozialpolitischen

Fundamenten wurde nun begonnen, den demokratischen Wohlfahrtsstaat zu schaffen.

Diese Sicht verlangt Korrekturen am vorherrschenden Bild der Zwischenkriegszeit,

das sich allzu oft auf Krisen und die Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges reduziert.

Denn während in manchen Staaten die Demokratie schon bald in die Defensive geriet

und die modernste Demokratie jener Zeit, die Weimarer Republik, scheiterte, was im

Zentrum Europas zur erneuten Katastrophe ungeheuren Ausmaßes führte, bauten

Skandinavien, die USA oder Großbritannien die soziale Demokratie weiter aus.

Wer wissen will, warum moderne Demokratien scheitern können und was sie

aber gleichzeitig in den größten Krisen lebendig erhält, muss in die Zwischenkriegszeit

schauen – in die Zeit, in der unsere heutige politische und

soziale Welt geboren wurde.

Tim B. Müller ist Historiker am Hamburger Institut für

Sozialforschung; seit 2007 Redaktionsmitglied der Zeitschrift

für Ideengeschichte. In der Hamburger Edition erschien

zuletzt seine Monografie »Krieger und Gelehrte.

Herbert Marcuse und die Denksysteme im Kalten Krieg«.

Tim B. Müller

Nach dem Ersten Weltkrieg

Lebensversuche moderner Demokratien

Gebunden, ca. 120 Seiten

€ 12,-/ € (A) 12,30 ISBN 978-3-86854-279-0

edition online Erscheint im März 2014

© Antonia Müller-Renz

Tim B. Müller

9 783868 542790


10 Novitäten Hamburger Edition

Hamburger Edition Novitäten 11

Klaas Voß

Washingtons Söldner

Verdeckte US-Interventionen im Kalten Krieg

und ihre Folgen

Bodo Dretzke © HIS

Klaas Voß

Die Privatisierung des Krieges ist in den letzten Jahren stetig vorangeschritten, nicht

zuletzt durch den Einsatz von privaten »Söldnerfirmen« wie Blackwater in Afghanistan

und im Irak. Doch es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Söldner erst mit

dem Aufstieg der großen Militärdienstleister nach dem Ende des Kalten Krieges wieder

zu einem wichtigen Konfliktakteur wurden. Tatsächlich fanden sie im Konflikt

der Supermächte mit seinen verdeckten Operationen und Stellvertreterkriegen einen

idealen Nährboden. Während man in Washington glaubte, dass Söldner risikofreie

Interventionen in der »Dritten Welt« ermöglichten, brachte ihr Einsatz in Wirklichkeit

eine erhebliche politisch-moralische Hypothek mit sich und bot eine ideale

Angriffsfläche für kommunistische Propaganda.

Dieses Buch erzählt die wenig beachtete Vorgeschichte der aktuellen Rückkehr

des Söldnertums und führt die Leser dabei über die Schlachtfelder halb vergessener

Konflikte in Afrika (Simba-Rebellion in Kongo, angolanischer Bürgerkrieg, rhodesischer

»Buschkrieg«) und Lateinamerika (Contra-Krieg in Nicaragua) in die Welt

der Geheimdienste, Karrieresöldner, antikommunistischen Kreuzfahrer und kühl

kalkulierenden Geostrategen des Kalten Krieges.

Weit verbreitete Annahmen zu Geheimdiensten, verdeckten Operationen und

dem Management öffentlicher Meinung werden hinterfragt: Der Einsatz von

Söldnern verweist darauf, dass echte Geheimhaltung weitaus weniger wichtig

war, als die Möglichkeit für die amtierende US-Administration, zumindest formal

die Verantwortung für die verdeckten Kriege im Ausland abstreiten zu können.

Klaas Voß, Dr. phil., studierte Geschichte, Politikwissenschaft und Amerikanistik in Hamburg und in den USA. Seit 2012

ist er Historiker am Hamburger Institut für Sozialforschung. Er ist Mitherausgeber (zus. mit B. Greiner, und T. B. Müller) des

Sammelbandes »Erbe des Kalten Krieges«, Hamburger Edition 2013.

Klaas Voß

Washingtons Söldner

Verdeckte US-Interventionen im Kalten Krieg und ihre Folgen

Gebunden, ca. 550 Seiten

€ 38,-/ € (A) 39,10 ISBN 978-3-86854-274-5

edition online Erscheint im März 2014 9 783868 542745


12 Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts Hamburger Edition

Hamburger Edition Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts 13

Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts

Herausgegeben von Jörg Baberowski | Bernd Greiner | Michael Wildt

jeder Band

€ 28,-

Felix Schnell

Räume des Schreckens

Gewalt und Gruppenmilitanz

in der Ukraine 1905–1933

Klappenbroschur, 575 Seiten,

mit 27 Abbildungen und 3 Karten

ISBN 978‐3‐86854‐244‐8

9 783868 542448

Gerhard Wolf

Ideologie und

Herrschaftsrationalität

Nationalsozialistische

Germanisierungspolitik in Polen

Klappenbroschur, 528 Seiten,

mit 19 Abbildungen und 1 Karte

ISBN 978‐3‐86854‐245‐5

9 783868 542455

Andreas Stucki

Aufstand und

Zwangsumsiedlung

Die kubanischen

Unabhängigkeitskriege

1868–1898

Klappenbroschur, 413 Seiten,

mit 12 Abbildungen

ISBN 978-3-86854-252-3

9 783868 542523

Alexander Korb

Im Schatten des Weltkriegs

Massengewalt der Ustaša gegen

Serben, Juden und Roma in

Kroatien 1941–1945

Klappenbroschur, 510 Seiten,

mit 33 Abbildungen und Karten

ISBN 978-3-86854-259-2

9 783868 542592

Sara Berger

Experten der Vernichtung

Das T4-Reinhardt-Netzwerk

in den Lagern Belzec, Sobibor

und Treblinka

Klappenbroschur, 622 Seiten,

mit 23 Abbildungen

ISBN 978-3-86854-268-4

9 783868 542684

Robert Kindler

Stalins Nomaden

Herrschaft und Hunger in Kasachstan

In Stalins Sowjetunion durfte es keine Nomaden geben. Sie waren weder politisch noch

ökonomisch kontrollierbar; staatliche Herrschaft ließ sich daher kaum durchsetzen.

Deshalb begannen die Bolschewiki Ende der 1920er Jahre damit, die multiethnische

Bevölkerung Kasachstans mittels Sesshaftmachung, Kollektivierung und Dekulakisierung

zu unterwerfen.

Die Requirierung der landwirtschaftlichen Ressourcen, vor allem der Viehherden,

zerstörte die Lebensgrundlagen der kasachischen Nomaden. Die Ökonomie der Steppe

brach zusammen. Eine präzedenzlose Hungerkatastrophe, die zwischen 1930 und 1934

mehr als eineinhalb Millionen Menschen das Leben kostete und Hunderttausende zu

Flüchtlingen machte, war die Folge.

Sowjetisierung durch Hunger – so nennt Robert Kindler das Projekt der Bolschewiki,

Menschen durch die Inszenierung von Krisen in gehorsame Untertanen zu verwandeln.

Je größer die Krise, je schlimmer Chaos und Elend waren, desto größer wurde

die Macht der Herrschenden.

Robert Kindler untersucht nicht nur, was diese Hungersnot auslöste, sondern auch,

was sie über die Herrschaftsdurchsetzung an der sowjetischen Peripherie aussagt. Kasachstan

war der eigentliche Ort des Stalinismus,

und Kindlers innovative Analyse

führt zum Kern stalinistischer Herrschaft.

Robert Kindler, Dr. phil., wissenschaftlicher Mitarbeiter

am Lehrstuhl Geschichte Osteuropas der Humboldt-

Universität zu Berlin und Redakteur für ost- europäische

Geschichte bei H-Soz-u-Kult. 2013 erhielt er für seine

Dissertation den Johann-Gustav-Droysen-Preis vom

Förderverein des Instituts für Geschichtswissenschaften

der Humboldt-Universität zu Berlin.

Robert Kindler

Stalins Nomaden

Herrschaft und Hunger in Kasachstan

Klappenbroschur, 381 Seiten, mit 14 Abb. und 3 Karten

€ 28,-/ € (A) 28,80

ISBN 978-3-86854-277-6

edition online Erscheint im März 2014

© Robert Kindler

Robert Kindler

9 783868 542776


14 Novitäten Hamburger Edition

Hamburger Edition Novitäten 15

Martin Schaad

Die fabelhaften Bekenntnisse

des Genossen Alfred Kurella

Eine biografische Spurensuche

© Martin Schaad

Martin Schaad

Was muss geschehen, damit ein Mann vom Freigeist zum Berufsrevolutionär und

dogmatischen Stalinist wird? Der Schriftsteller und DDR-Kulturfunktionär Alfred

Kurella (1895–1975) glaubte, dass Menschen nach einer festgelegten Parteilinie geformt

werden müssen, und zählte sich selbst zu den Auserwählten, die das Formen

übernehmen können. Abweichungen hat er bekämpft, er hat Karrieren zerstört und

Menschen an ihrem künstlerischen Schaffen gehindert. Wie wurde er der, der er war?

Um diese Frage zu beantworten, nimmt Martin Schaad detektivische Ermittlungen

zu Kurellas Leben auf. Alfred Kurella selbst hat keinen Text verfasst, der darüber

Aufschluss geben könnte, jedoch hat er Mitte der 1930er Jahre in Moskau einen

Roman geschrieben – »Die Gronauer Akten«. Vordergründig wird darin ein Kriminalfall

in einem kleinen niedersächsischen Dorf zur Zeit des Nationalsozialismus

geschildert. Bei genauem Lesen jedoch weist dieser Roman starke autobiografische

Züge auf – was Kurella allerdings stets leugnete.

Martin Schaad hat den Roman genau interpretiert, hat unterschiedlichste Indizien

zusammengetragen und kann sowohl den Zeitpunkt als auch die Gründe für

Kurellas Verwandlung in einen dogmatischen Großinquisitor der DDR-Kultur benennen.

Die Auseinandersetzung mit der Person Kurella und die biografische Spurensuche

im Subtext seines Romans vermitteln spannende Einblicke und neue

Erkenntnisse zur Aufarbeitung der DDR-Geschichte anhand eines signifikanten

Einzelschicksals.

Martin Schaad ist Stellvertretender Direktor des Einstein Forums in Potsdam. Er studierte Geschichte, Volkswirtschaft

und Philosophie an der University of Stirling in Schottland und promovierte in Neuerer Geschichte am St Antony’s College,

Oxford. Seinen MBA absolvierte er an der Heriot-Watt University, Edinburgh. Neben diversen Aufsätze zu zeitgeschichtlichen

Themen ist er Autor der Monografien »Bullying Bonn: Anglo-German Diplomacy on European Integration, 1955–61«,

Basingstoke 2000, und »›Dann geh doch rüber‹. Über die Mauer in den Osten«, Berlin 2009.

Wie wird man der, der man ist – Spurensuche in Moskau und der DDR

Martin Schaad

Die fabelhaften Bekenntnisse des Genossen Alfred Kurella

Eine biografische Spurensuche

Gebunden, 182 Seiten mit 11 Abb.

ca. € 22,-/ € (A) 22,70 ISBN 978-3-86854-275-2

edition online Erscheint im März 2014

9 783868 542752


16 Neuausgaben Hamburger Edition

Hamburger Edition Neuausgaben 17

Neuausgaben – wieder lieferbar

»Susan Neiman ist eine Linke. Mehr noch, sie gehört

zu jener Spezies idealistischer Linker, die

man hierzulande verächtlich ›Gutmenschen‹

nennt. Wer aber glaubt, ein Gutmensch könne einem

nichts über die philosophischen Grundlagen

der Moral beibringen, der sollte dieses Buch

lesen. Er wird darin eines Besseren belehrt.«

Alan Posener, Die Welt

Broschur

€ 20,-

Klappenbroschur, 496 Seiten

€ 20,-/ € (A) 20,60

ISBN 978-3-86854-271-4 edition online

9 783868 542714

Broschur

€ 16,-

Klappenbroschur, 140 Seiten

€ 16,-/ € (A) 16,50

ISBN 978-3-86854-269-1 edition online

9 783868 542691

Vollkommen überarbeitete Neuausgabe

»Wer in den kommenden Jahren

vernünftig über Gewalt sprechen

will, wird an diesem Buch nicht

vorbei kommen.«

Jens Bisky, Süddeutsche Zeitung

Klappenbroschur, 575 Seiten

€ 20,-/ € (A) 20,60

ISBN 978-3-86854-270-7 edition online

9 783868 542707

Broschur

€ 20,-

Muhammad Ali ist der berühmteste Boxer aller Zeiten. Er war ein Großmaul,

konnte gleichzeitig unwiderstehlich und charmant sein, konvertierte

zum Islam, verweigerte den Kriegsdienst und fügte sich in keine Rolle.

Seine heute legendären Kämpfe gegen Liston, Frazier oder Foreman verfolgten

viele, die dem Boxsport eigentlich nichts abgewinnen konnten.

Jan Philipp Reemtsma beschreibt die schillernde Persönlichkeit und den

a ußergewöhnlichen Stil des Gesamtkunstwerks Muhammad Ali.

»Eine ganz andere, atemberaubende

Interpretation des Boxens.«

Elke Schubert, Süddeutsche Zeitung


18 Gesamtverzeichnis Hamburger Edition

Hamburger Edition Gesamtverzeichnis 19

edition online

= E-Book

edition online

= E-Book

Akçam, Taner: Armenien und der Völkermord. Die Istanbuler

Prozesse und die türkische Nationalbewegung l

br., 430 S., € 16,‐ l 978‐3‐930908‐99‐8

Alperovitz, Gar: Hiroshima. Die Entscheidung für den

Abwurf der Bombe l aus dem Englischen von Jürgen

Bauer, Fee Engemann, Suzanne Annette Gangloff,

Cornelia Langendorf, Annegrete Lösch und Edith

Nerke l geb., 963 S., € 40,‐ l 978‐3‐930908‐21‐9

Angrick, Andrej: Besatzungspolitik und Massenmord.

Die Einsatzgruppe D in der südlichen Sowjetunion

1941–1943 l geb., 796 S., 35 Abb., 4 Karten, € 35,‐ l

978‐3‐930908‐91‐2

Arce, Luz: Die Hölle. Eine Frau im chilenischen Geheimdienst.

Eine Autobiographie l aus dem Spanischen von

Astrid Schmitt‐Böhringer l br., 406 S., € 16,‐ l

978‐3‐930908‐65‐3

August, Jochen (Hg.): »Sonderaktion Krakau«. Die Verhaftung

der Krakauer Wissenschaftler am 6. November

1939 l geb., 349 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐28‐8

Badie, Bertrand: Souveränität und Verantwortung. Politische

Prinzipien zwischen Fiktion und Wirklichkeit l

aus dem Französischen von Ronald Voullié l geb.,

319 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐77‐6

Balibar, Étienne: Der Schauplatz des Anderen. Formen

der Gewalt und Grenzen der Zivilität l aus dem Französischen

von Thomas Laugstien l geb., 324 S., € 35,‐ l

978‐3‐936096‐71‐2

Balibar, Étienne: Sind wir Bürger Europas? Politische

Integration, soziale Ausgrenzung und die Zukunft des

Nationalen l aus dem Französischen von Olga Anders,

Holger Fliessbach und Thomas Laugstien l geb.,

290 S., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐86‐8

Bauman, Zygmunt: Flaneure, Spieler und Touristen.

Essays zu postmodernen Lebensformen l aus dem

Englischen von Martin Suhr l br., 270 S., € 18,‐ l

978‐3‐936096‐78‐1

Bauman, Zygmunt: Flüchtige Zeiten. Leben in der Ungewissheit

l aus dem Englischen von Richard Barth l

kleine reihe l geb., 168 S., € 12,‐ l

978‐3‐936096‐92‐7 l

Bauman, Zygmunt: Die Krise der Politik. Fluch und

Chance einer neuen Öffentlichkeit l aus dem Englischen

von Edith Boxberger l geb., 295 S., € 25,‐ l

978‐3‐930908‐60‐8

Bauman, Zygmunt: Leben als Konsum l aus dem Englischen

von Richard Barth l br., 204 S., € 15,‐ l

978‐3‐86854‐211‐0

Bauman, Zygmunt: Moderne und Ambivalenz. Das Ende

der Eindeutigkeit l aus dem Englischen von Martin

Suhr l br., 451 S., € 18,‐ l 978‐3‐936096‐52‐1

Bauman, Zygmunt: Postmoderne Ethik l aus dem Englischen

von Ulrich Bielefeld und Edith Boxberger l

br., 381 S., € 20,‐ l 978‐3‐86854‐206‐6

Bauman, Zygmunt: Unbehagen in der Postmoderne l

aus dem Englischen von Wiebke Schmaltz l geb.,

375 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐45‐5

Bauman, Zygmunt: Verworfenes Leben. Die Ausgegrenzten

der Moderne l aus dem Englischen von

Werner Roller l geb., 196 S., € 20,‐ l

978‐3‐936096‐57‐6

Berg, Manfred: Lynchjustiz in den USA l aus dem

Englischen von Manfred Berg l geb., 274 S.,

€ 32,‐ l 978-3-86854-273-8 l

Berger, Sara: Experten der Vernichtung. Das T4-

Reinhardt-Netzwerk in den Lagern Belzec, Sobibor

und Treblinka l Studien zur Gewaltgeschichte des

20. Jahrhunderts l br., 622 S., 23 Abb., € 28,‐ l

978-3-86854-268-4 l

Bielefeld, Ulrich: Nation und Gesellschaft. Selbst -

thematisierungen in Deutschland und Frankreich l

geb., 416 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐83‐7

Bielefeld, Ulrich (Hg.): Das Eigene und das Fremde.

Neuer Rassismus in der Alten Welt? l br., 338 S.,

€ 14,‐ l 978‐3‐930908‐35‐6

Bielefeld, Ulrich / Bude, Heinz / Greiner, Bernd (Hg.):

Gesellschaft – Gewalt – Vertrauen. Jan Philipp

Reemtsma zum 60. Geburtstag l geb., 703 S., € 30,- l

978-3-86854-255-4

Bielefeld, Ulrich / Engel, Gisela (Hg.): Bilder der Nation.

Kulturelle und politische Konstruktionen des Nationalen

am Beginn der europäischen Moderne l

geb., 440 S., 32 Abb., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐40‐0

Blitz, Hans‐Martin: Aus Liebe zum Vaterland. Die deutsche

Nation im 18. Jahrhundert l geb., 437 S., € 30,‐ l

978‐3‐930908‐56‐1

Boltanski, Luc / Thévenot, Laurent: Über die Rechtfertigung.

Eine Soziologie der kritischen Urteilskraft l

aus dem Französischen von Andreas Pfeuffer l

geb., 493 S., € 40,‐ l 978‐3‐936096‐85‐9

Bonß, Wolfgang: Vom Risiko. Unsicherheit und Ungewißheit

in der Moderne l geb., 358 S., € 25,‐ l

978‐3‐930908‐20‐2

Bourguignon, François: Die Globalisierung der

Ungleichheit l aus dem Französischen von Michael

Halfbrodt l kleine reihe l geb., 127 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐263‐9 l

Brubaker, Rogers: Ethnizität ohne Gruppen l aus dem

Englischen von Gabriele Gockel und Sonja Schuhmacher

l geb., 343 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐84‐2

Brubaker, Rogers: Staats‐Bürger. Deutschland und

Frankreich im historischen Vergleich l aus dem Englischen

von Wiebke Schmaltz l geb., 303 S., € 30,‐ l

978‐3‐88506‐234‐9

Bucaille, Lætitia: Generation Intifada l aus dem Französischen

von Ilse Utz l geb., 207 S., 2 Karten, € 20,‐ l

978‐3‐930908‐93‐6

Bude, Heinz: Die ironische Nation. Soziologie als Zeitdiagnose

l geb., 186 S., € 16,‐ l 978‐3‐930908‐47‐9

Bude, Heinz / Greiner, Bernd (Hg.): Westbindungen.

Amerika in der Bundesrepublik l geb., 358 S., € 25,‐ l

978‐3‐930908‐50‐9

Bude, Heinz / Medicus, Thomas / Willisch, Andreas

(Hg.): ÜberLeben im Umbruch. Am Beispiel Wittenberge:

Ansichten einer fragmentierten Gesellschaft l

geb., 360 S., 155 farbige Abb., Großformat, € 39,‐ l

978‐3‐86854‐233‐2

Bude, Heinz / Willisch, Andreas (Hg.): Das Problem der

Exklusion. Ausgegrenzte, Entbehrliche, Überflüssige l

geb., 394 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐69‐9

Castel, Robert: Die Krise der Arbeit. Neue Unsicherheiten

und die Zukunft des Individuums l aus dem

Französischen von Thomas Laugstien l geb., 383 S.,

€ 32,‐ l 978‐3‐86854‐228‐8 l

Castel, Robert: Negative Diskriminierung. Jugendrevolten

in den Pariser Banlieues l aus dem Französischen

von Thomas Laugstien l br., 122 S., € 15,‐ l

978‐3‐86854‐201‐1

Castel, Robert: Die Stärkung des Sozialen. Leben im

neuen Wohlfahrtsstaat l aus dem Französischen von

Michael Tillmann l kleine reihe l geb., 136 S., € 12,‐ l

978‐3‐936096‐51‐4

Chlewnjuk, Oleg W.: Das Politbüro. Mechanismen der

Macht in der Sowjetunion der dreißiger Jahre l aus

dem Russischen von Ruth und Heinz Deutschland l

geb., 422 S., € 35,‐ l 978‐3‐930908‐38‐7

Collins, Randall: Dynamik der Gewalt. Eine mikrosoziologische

Theorie l aus dem Englischen von Richard

Barth und Gennaro Ghirardelli l geb., 736 S., 51 Abb.,

€ 39,‐ l 978‐3‐86854‐230‐1 l

Colliot‐Thélène, Catherine: Demokratie ohne Volk l aus

dem Französischen von Ilse Utz l geb., 251 S., € 28,‐ l

978‐3‐86854‐232‐5 l

Dahl, Robert A .: Politische Gleichheit – ein Ideal? l aus

dem Englischen von Gabriele Gockel l kleine reihe l

geb., 141 S., € 12,‐ l 978‐3‐936096‐72‐9

Des Forges, Alison: Kein Zeuge darf überleben. Der

Genozid in Ruanda l aus dem Englischen von Jürgen

Bauer, Fee Engemann, Renate Hardt, Edith Nerke,

Carmen von Samson‐Himmelstjerna, Gisela Schwarz l

geb., 947 S., 42 Abb., 10 Karten, € 40,‐ l

978‐3‐930908‐80‐6

Domenach, Jean‐Luc: Der vergessene Archipel. Gefängnisse

und Lager in der Volksrepublik China l aus dem

Französischen von Cornelia Langendorf l geb., 637 S.,

2 Karten, € 35,‐ l 978‐3‐930908‐01‐1

Dubet, François: Ungerechtigkeiten. Zum subjektiven

Ungerechtigkeitsempfinden am Arbeitsplatz l aus dem

Französischen von Thomas Laugstien l geb., 515 S.,

€ 38,‐ l 978‐3‐936096‐94‐1

Dürrschmidt, Jörg: Rückkehr aus der Globalisierung?

Der Heimkehrer als Sozialfigur der Moderne l geb.,

303 S., € 32,- l 978-3-86854-265-3 l

Ehn, Billy / Löfgren, Orvar: Nichtstun. Eine Kulturanalyse

des Ereignislosen und Flüchtigen l aus dem

Englischen von Michael Adrian l geb., 303 S., € 24,‐ l

978‐3‐86854‐240‐0 l

Elter, Andreas: Bierzelt oder Blog? Politik im digitalen

Zeitalter l kleine reihe l geb., 139 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐216‐5 l

Finzsch, Norbert / Horton, J.O. / Horton, L.E.: Von

Benin nach Baltimore. Die Geschichte der African

Americans l geb., 673 S., 25 Abb., 6 Karten, € 35,‐ l

978‐3‐930908‐49‐3

Fredrickson, George M.: Rassismus. Ein historischer

Abriß l aus dem Englischen von Horst Brühmann und

Ilse Utz l geb., 194 S., € 18,‐ l 978‐3‐930908‐98‐1

Georgi, Viola B.: Entliehene Erinnerung. Geschichtsbilder

junger Migranten in Deutschland l geb., 344 S.,

€ 30,‐ l 978‐3‐930908‐89‐9

Gerlach, Christian: Kalkulierte Morde. Die deutsche

Wirtschafts‐ und Vernichtungspolitik in Weißrußland

1941 bis 1944 l br., 1232 S., € 25,50 l

978‐3‐930908‐63‐9

Gerlach, Christian: Krieg, Ernährung, Völkermord.

Forschungen zur deutschen Vernichtungspolitik im

Zweiten Weltkrieg l br., 308 S., € 15,‐ l

978‐3‐930908‐39‐4

Geulen, Christian: Wahlverwandte. Rassendiskurs und

Nationalismus im späten 19. Jahrhundert l geb.,

411 S., € 35,‐ l 978‐3‐930908‐95‐0

Geuss, Raymond: Kritik der politischen Philosophie.

Eine Streitschrift l aus dem Englischen von Karin

Wördemann l kleine reihe l geb., 143 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐229‐5 l

Greiner, Bernd: Krieg ohne Fronten. Die USA in Vietnam

l br., 596 S., 67 Abb., 4 Karten, € 20,‐ l

978‐3‐86854‐207‐3

Greiner, Bernd: Die Morgenthau‐Legende. Zur

Geschichte eines umstrittenen Plans l geb., 441 S.,

66 Abb., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐07‐3

Greiner, Bernd / Müller, Tim B. / Voß, Klaas (Hg.):

Erbe des Kalten Krieges l Beiträge aus dem Engli schen

von Felix Kurz und Daniel Fastner l

Studien zum Kalten Krieg l geb., 507 S., € 35,‐ l

978-3-86854-258-5 l

Greiner, Bernd / Müller, Christian Th. / Walter, Dierk

(Hg.): Angst im Kalten Krieg l Beiträge aus dem Englischen

von Felix Kurz l Studien zum Kalten Krieg l

geb., 527 S., € 35,‐ l 978‐3‐86854‐213‐4 l

Greiner, Bernd / Müller, Christian Th. / Walter, Dierk

(Hg.): Heiße Kriege im Kalten Krieg l Studien zum

kalten Krieg l geb., 514 S., 12 Karten, € 35,‐ l

978‐3‐936096‐61‐3 l

Greiner, Bernd / Müller, Christian Th. / Walter, Dierk

(Hg.): Krisen im Kalten Krieg l Beiträge aus dem Englischen

von Felix Kurz l Studien zum Kalten Krieg l

geb., 547 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐95‐8 l

Greiner, Bernd / Müller, Christian Th. / Weber, Claudia

(Hg.): Ökonomie im Kalten Krieg l Beiträge aus dem

Englischen von Felix Kurz l Studien zum Kalten Krieg

l geb., 528 S., € 35,‐ l 978‐3‐86854‐225‐7 l

Greiner, Bernd / Müller, Tim B. / Weber, Claudia (Hg.):

Macht und Geist im Kalten Krieg l Beiträge aus dem

Englischen von Felix Kurz l Studien zum Kalten Krieg l

geb., 544 S., 9 Abb., € 35,‐ l 978‐3‐86854‐237‐0 l

Greiner, Bettina: Verdrängter Terror. Geschichte und

Wahrnehmung sowjetischer Speziallager in Deutschland

l geb., 525 S., 38 Abb., € 35,‐ l

978‐3‐86854‐217‐2 l

Greiner, Bettina / Kramer, Alan (Hg.): Welt der Lager.

Zur »Erfolgsgeschichte« einer Institution l geb.,

359 S., € 32,- l 978-3-86854-267-7 l

Hacke, Jens: Die Bundesrepublik als Idee. Zur Legitimationsbedürftigkeit

politischer Ordnung l kleine reihe l

geb., 129 S., € 12,‐ l 978‐3‐86854‐214‐1 l

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.):

200 Tage und 1 Jahrhundert. Gewalt und Destruktivität

im Spiegel des Jahres 1945 l br., 256 S.,

56 Abb., € 7,‐ l 978‐3‐930908‐02‐8

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.):

Besucher einer Ausstellung. Die Ausstellung »Vernichtungskrieg.

Verbrechen der Wehrmacht 1941 bis

1944« in Interview und Gespräch l geb., 230 S., € 25,‐ l

978‐3‐930908‐42‐4

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.): Eine

Ausstellung und ihre Folgen. Zur Rezeption der Ausstellung

»Vernichtungskrieg. Verbrechen der Wehrmacht

1941 bis 1944« l geb., 322 S., 55 Abb., € 21.50 l

978‐3‐930908‐48‐6

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.): Krieg

ist ein Gesellschaftszustand. Reden zur Eröffnung der

Ausstellung »Vernichtungskrieg. Verbrechen der

Wehrmacht 1941 bis 1944« l br., 214 S., € 10,‐ l

978‐3‐930908‐37‐0

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.):

Verbrechen der Wehrmacht. Dimensionen des Vernichtungskrieges

1941–1944 Ausstellungskatalog l

geb., 765 S., 590 Abb., 371 Faks., 46 Karten, durchgehend

farbig, Großformat, € 30,‐ l 978‐3‐930908‐74‐5

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.):

Verbrechen der Wehrmacht. Dimensionen des Vernichtungskrieges

1941–1944 l DVD‐ROM, € 48,‐ l

978‐3‐930908‐96‐7

Hamburger Institut für Sozialforschung (Hg.):

»Wie weiter mit …?« l 8 Bde i. Kass., € 15,‐ l

978‐3‐936096‐97‐2

Hankel, Gerd: Die Leipziger Prozesse. Deutsche Kriegsverbrechen

und ihre strafrechtliche Verfolgung nach

dem Ersten Weltkrieg l geb., 550 S., 19 Abb., € 30,‐ l

978‐3‐930908‐85‐1

Hankel, Gerd: Das Tötungsverbot im Krieg l kleine reihe

l geb., 131 S., € 12,‐ l 978‐3‐86854‐224‐0 l

Hankel, Gerd: Die UNO. Idee und Wirklichkeit l kleine

reihe l geb., 127 S., € 12,‐ l 978‐3‐936096‐64‐4 l

Hankel, Gerd (Hg.): Die Macht und das Recht. Völkerrecht

und Völkerstrafrecht am Beginn des 21. Jahrhunderts

l geb., 462 S., 9 Abb., € 35,‐ l

978‐3‐936096‐83‐5

Hankel, Gerd / Stuby, Gerhard (Hg.): Strafgerichte gegen

Menschheitsverbrechen. Zum Völkerstrafrecht 50

Jahre nach den Nürnberger Prozessen l geb., 536 S.,

€ 35,‐ l 978‐3‐930908‐10‐3

Hartgers, Sacha: Irreguläre Grenzen in Europa. Ein

Fotobericht l mit einem Text von Ulrich Bielefeld und

Victoria von Flemming l geb., 96 S., Großformat,

Duotondruck, € 30,‐ l 978‐3‐930908‐43‐1

Harvey, Elizabeth: „Der Osten braucht dich!“ Frauen

und nationalsozialistische Germanisierungspolitik l

aus dem Englischen von Paula Bradish l geb., 479 S.,

35 Abb., 7 Karten, € 35,‐ l 978‐3‐86854‐218‐9

Haury, Thomas: Antisemitismus von links. Kommunistische

Ideologie, Nationalismus und Antizionismus in

der frühen DDR l geb., 527 S., € 35,‐ l

978‐3‐930908‐79‐0

He, Qinglian: China in der Modernisierungsfalle l aus

dem Chinesischen von Helmut Forster‐Latsch l

geb., 550 S., € 40,‐ l 978‐3‐936096‐68‐2

Heer, Hannes: Tote Zonen. Die deutsche Wehrmacht an

der Ostfront l geb., 326 S., 45 Abb., € 25,‐ l

978‐3‐930908‐51‐6

Hettling, Manfred / Ulrich, Bernd (Hg.): Bürgertum

nach 1945 l geb., 438 S., 3 Abb., € 35,‐ l

978‐3‐936096‐50‐7

Holz, Klaus: Die Gegenwart des Antisemitismus. Islamistische,

demokratische und antizionistische Judenfeindschaft

l kleine reihe l geb., 113 S., € 12,‐ l

978‐3‐936096‐59‐0 l

Holz, Klaus: Nationaler Antisemitismus. Wissenssoziologie

einer Weltanschauung l br., 616 S., € 24,‐ l

978‐3‐86854‐226‐4

Horne, John / Kramer, Alan: Deutsche Kriegsgreuel

1914. Die umstrittene Wahrheit l aus dem Englischen

von Udo Rennert l geb., 741 S., 41 Abb., 8 Karten,

€ 40,‐ l 978‐3‐930908‐94‐3

Jean, François / Rufin, Jean‐Christophe: Ökonomie der

Bürgerkriege l aus dem Französischen von Birgit

Sommer l geb., 478 S., 8 Karten, € 35,‐ l

978‐3‐930908‐46‐2

Juergensmeyer, Mark: Die Globalisierung religiöser

Gewalt. Von christlichen Milizen bis al‐Qaida l aus

dem Englischen von Helmut Dierlamm und Thomas

Pfeiffer l geb., 485 S., € 35,‐ l 978‐3‐86854‐209‐7

Jureit, Ulrike / Wildt, Michael (Hg.): Generationen.

Zur Relevanz eines wissenschaftlichen Grundbegriffs

l geb., 354 S., 2 Abb., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐58‐3

Jureit, Ulrike: Das Ordnen von Räumen. Territorium und

Lebensraum im 19. und 20. Jahrhundert l geb., 445 S.

mit einem farbigen Extraheft, € 38,‐ l

978‐3‐86854‐248‐6

Kahnert, Gabriele: Bühnen der Macht. Bilder aus Bonn.

Mit einem Text von Heinz Bude l geb., 80 S., 81 farbige

Abb., € 18,‐ l 978‐3‐930908‐55‐4

Kersten, Jens / Neu, Claudia / Vogel, Berthold: Demografie

und Demokratie. Zur Politisierung des Wohlfahrtsstaates

l kleine reihe l geb., 152 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐253‐0 l

Kindler, Robert: Stalins Nomaden. Herrschaft und Hunger

in Kasachstan l Studien zur Gewaltgeschichte

des 20. Jahrhunderts l br., 381 S., 14 Abb.,

3 Karten, € 28,‐ l 978-3-86854-277-6 l

Kiza, Ernesto / Rathgeber, Corene / Rohne, Holger‐C.:

Victims of War. An Empirical Study on War‐Victimization

and Victims’ Attitudes towards Addressing

Atrocities l 210 S. (Text in englischer Sprache) l

978-3-936096-73-6 l nur als kostenloses Download

erhältlich l

Kizny, Tomasz: Gulag l mit Vorworten von Norman

Davies, Sergej Kowaljow und Jorge Semprun l aus

dem Französischen von Michael Tillmann l geb.,

495 S., 431 s/w-Abb., 13 farbige Abb., 13 Karten,

Großformat, € 49,‐ l 978‐3‐930908‐97‐4

Klärner, Andreas / Kohlstruck, Michael (Hg.): Moderner

Rechtsextremismus in Deutschland l geb., 344 S.,

€ 35,‐ l 978‐3‐936096‐62‐0 l

Klärner, Andreas: Zwischen Militanz und Bürgerlichkeit.

Selbstverständnis und Praxis der extremen Rechten

l geb., 348 S., € 25,‐ l 978‐3‐936096‐93‐4 l


20 Gesamtverzeichnis Hamburger Edition

Hamburger Edition Gesamtverzeichnis 21

edition online

= E-Book

edition online

= E-Book

Klein, Peter: Die »Gettoverwaltung Litzmannstadt«

1940 – 1944. Eine Dienststelle im Spannungsfeld von

Kommunalbürokratie und staatlicher Verfolgungspolitik

l geb., 683 S., 16 Abb., 3 Karten, € 38,‐ l

978‐3‐86854‐203‐5

Klein, Thoralf / Schumacher, Frank (Hg.): Kolonialkriege.

Militärische Gewalt im Zeichen des Imperialismus

l geb., 369 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐70‐5 l

Knoch, Habbo: Die Tat als Bild. Fotografien des Holocaust

in der deutschen Erinnerungskultur l

geb., 1120 S., 157 Abb., € 50,‐ l 978‐3‐930908‐73‐8

Koenig, Matthias / Willaime, Jean‐Paul (Hg.): Religionskontroversen

in Frankreich und Deutschland l Beiträge

aus dem Französischen von Thomas Laugstien l

geb., 475 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐96‐5

Korb, Alexander: Im Schatten des Weltkriegs. Massengewalt

der Ustaša gegen Serben, Juden und Roma in

Kroatien 1941–1945 l Studien zur Gewaltgeschichte

des 20. Jahrhunderts l br., 510 S., 33 Abb. und Karten,

€ 28,‐ l 978-3-86854-259-2 l

Kraushaar, Wolfgang: 1968 als Mythos, Chiffre und

Zäsur l geb., 370 S., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐59‐2

Kraushaar, Wolfgang: Der Aufruhr der Ausgebildeten.

Vom Arabischen Frühling zur Occupy‐Bewegung l

kleine reihe l geb., 255 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐246‐2 l

Kraushaar, Wolfgang: Die Bombe im Jüdischen

Gemeindehaus l geb., 300 S., 31 Abb., € 20,‐ l

978‐3‐936096‐53‐8

Kraushaar, Wolfgang: Fischer in Frankfurt. Karriere

eines Außenseiters l geb., 256 S., 70 Abb., € 18,‐ l

978‐3‐930908‐69‐1

Kraushaar, Wolfgang: Frankfurter Schule und Studentenbewegung.

Von der Flaschenpost zum Molotowcocktail

1946 bis 1995 l CD‐ROM, € 38,‐ l

978‐3‐930908‐92‐9

Kraushaar, Wolfgang: Verena Becker und der Verfassungsschutz

l br., 202 S., 3 Abb., € 16,‐ l

978‐3‐86854‐227‐1 l

Kraushaar, Wolfgang (Hg.): Die RAF und der linke Terrorismus

l geb., 2 Bände im Schuber, 1415 S., € 78,‐ l

978‐3‐936096‐65‐1

Kraushaar / Reemtsma / Wieland: Rudi Dutschke

Andreas Baader und die RAF l kleine reihe l geb.,

143 S., € 12,‐ l 978‐3‐936096‐54‐5 l

Liulevicius, Vejas Gabriel: Kriegsland im Osten. Eroberung,

Kolonisierung und Militärherrschaft im Ersten

Weltkrieg l aus dem Englischen von Jürgen Bauer, Fee

Engemann und Edith Nerke l geb., 374 S., 5 Karten,

€ 35,‐ l 978‐3‐930908‐81‐3

Lorenz, Maren: Kriminelle Körper – Gestörte Gemüter.

Die Normierung des Individuums in Gerichtsmedizin

und Psychiatrie der Aufklärung l geb., 495 S., 23 Abb.,

€ 30,‐ l 978‐3‐930908‐44‐8

Lorenz, Maren: Vandalismus als Alltagsphänomen l

kleine reihe l geb., 158 S., € 12,‐ l

978‐3‐86854‐204‐2 l

Maase, Kaspar: BRAVO Amerika. Erkundungen zur

Jugendkultur der Bundesrepublik in den fünfziger

Jahren l br., 312 S., 40 Abb., € 25,‐ l

978‐3‐88506‐181‐7

Mailänder Koslov, Elissa: Gewalt im Dienstalltag.

Die SS‐Aufseherinnen des Konzentrations‐ und Vernichtungslagers

Majdanek 1942 – 1944 l geb., 520 S.,

20 Abb., € 35,‐ l 978‐3‐86854‐212‐7

Mann, Michael: Die dunkle Seite der Demokratie. Eine

Theorie der ethnischen Säuberung l aus dem Englischen

von Werner Roller l geb., 861 S., 3 Karten,

€ 40,‐ l 978‐3‐936096‐75‐0

Martin, Peter: Schwarze Teufel, edle Mohren. Afrikaner

in Geschichte und Bewußtsein der Deutschen l br.,

588 S., 70 Abb., € 20,‐ l 978‐3‐930908‐64‐6

Moser, Sebastian J.: : Pfandsammler. Erkundungen einer

urbanen Sozialfigur l geb., ca. 250 S., € 20,90 l

978‐3‐86854‐276-9 l

Mühlenberg, Jutta: Das SS‐Helferinnenkorps. Ausbildung,

Einsatz und Entnazifizierung der weiblichen Angehörigen

der Waffen‐SS 1942 – 1949 l br., 576 S., 53

Abb., € 39,90 l 978‐3‐86854‐239‐4 l

Mühlhäuser, Regina: Eroberungen. Sexuelle Gewalttaten

und intime Beziehungen deutscher Soldaten in

der Sowjetunion 1941 – 1945 l geb., 416 S., 37 Abb.,

€ 32,‐ l 978‐3‐86854‐220‐2 l

Müller, Reinhard: Herbert Wehner – Moskau 1937 l

geb., 570 S., 17 Abb., € 35,‐ l 978‐3‐930908‐82‐0

Müller, Reinhard: Menschenfalle Moskau. Exil und stalinistische

Verfolgung l geb., 501 S., 17 Abb., € 35,‐ l

978‐3‐930908‐71‐4

Müller, Tim B.: Nach dem Ersten Weltkrieg. Lebensversuche

moderner Demokratien l kleine reihe l

geb., ca. 120 S., € 12,‐ l 978-3-86854-279-0 l

Müller, Tim B.: Krieger und Gelehrte. Herbert Marcuse

und die Denksysteme im Kalten Krieg l geb., 736 S.,

€ 35,‐ l 978‐3‐86854‐222‐6 l

Nagler, Jörg: Nationale Minoritäten im Krieg. »Feindliche

Ausländer« und die amerikanische Heimatfront

während des Ersten Weltkriegs l geb., 758 S., 30 Abb.,

€ 35,‐ l 978‐3‐930908‐61‐5

Nationale Kommission zu politischer Haft und

Folter (Hg.) »Es gibt kein Morgen ohne Gestern«.

Vergangenheitsbewältigung in Chile l aus dem Spanischen

von Katharina Förs, Barbara Reitz und Maria

Zybak l geb., 424 S., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐91‐0

Naumann, Klaus: Der blinde Spiegel. Deutschland im

afghanischen Transformationskrieg l geb., 204 S.,

€ 30,- l 978-3-86854-264-6 l

Naumann, Klaus: Einsatz ohne Ziel? Die Politikbedürftigkeit

des Militärischen l kleine reihe l geb., 138 S.,

€ 12,‐ l 978‐3‐936096‐98‐9 l

Naumann, Klaus: Generale in der Demokratie. Gene rationsgeschichtliche

Studien zur Bundeswehrelite l

geb., 383 S., € 28,‐ l 978‐3‐936096‐76‐7

Naumann, Klaus: Der Krieg als Text. Das Jahr 1945 im

kulturellen Gedächtnis der Presse l geb., 353 S., 50

Abb., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐41‐7

Naumann, Klaus (Hg.): Nachkrieg in Deutschland l

geb., 576 S., 1 Abb., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐72‐1

Neiman, Susan: Moralische Klarheit. Leitfaden für

erwachsene Idealisten l aus dem Englischen von

Christiana Goldmann l br., 496 S., € 20,‐ l

978‐3‐86984‐271-4 l

Orth, Karin: Das System der nationalsozialistischen

Konzentrationslager. Eine politische Organisationsanalyse

l geb., 396 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐52‐3

Paris, Roland: Wenn die Waffen schweigen. Friedenskonsolidierung

nach innerstaatlichen Gewaltkonflikten

l aus dem Englischen von Doris Gerstner l

geb., 483 S., € 33,‐ l 978‐3‐936096‐79‐8

Paugam, Serge, Die elementaren Formen der Armut l

aus dem Französischen von Andreas Pfeuffer l

geb., 336 S., € 30,‐ l 978‐3‐936096‐90‐3

Polk, William R.: Aufstand. Widerstand gegen Fremdherrschaft:

vom Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg

bis zum Irak l aus dem Englischen von Ilse Utz l

geb., 340 S., € 32,‐ l 978‐3‐86854‐210‐3

Priemel, Kim C. / Stiller, Alexa (Hg.): NMT. Die Nürnberger

Militärtribunale zwischen Geschichte, Gerechtigkeit

und Rechtschöpfung l geb., 928 S., 2 Karten,

€ 49,‐ l 978-3-86854-260-8 l

Prunier, Gérard: Darfur. Der »uneindeutige« Genozid l

aus dem Englischen von Gennaro Ghirardelli l geb.,

275 S., 2 Karten, € 25,‐ l 978‐3‐936096‐66‐8

Radtke, Frank‐Olaf: Kulturen sprechen nicht. Die Politik

grenzüberschreitender Dialoge l kleine reihe l

geb., 151 S., € 12,‐ l 978‐3‐86854‐238‐7 l

Reemtsma, Jan Philipp: Folter im Rechtsstaat? l kleine

reihe l geb., 153 S., € 12,‐ l 978‐3‐936096‐55‐2 l

Reemtsma, Jan Philipp: Im Keller l geb., 222 S., € 16,‐ l

978‐3‐930908‐29‐5

Reemtsma, Jan Philipp: Mehr als ein Champion. Über

den Stil des Boxers Muhammad Ali l br., 140 S., € 16,‐ l

978‐3‐86854-269-1 l

Reemtsma, Jan Philipp: Mord am Strand. Allianzen von

Zivilisation und Barbarei, Aufsätze und Reden l

geb., 407 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐34‐9

Reemtsma, Jan Philipp: Vertrauen und Gewalt. Versuch

über eine besondere Konstellation der Moderne l

br., 576 S., € 20,‐ l 978‐3‐86854-270-7 l

Rerrich, Maria S.: Die ganze Welt zu Hause. Cosmobile

Putzfrauen in privaten Haushalten l geb., 168 S.,

9 Abb., € 16,‐ l 978‐3‐936096‐67‐5

Rolf, Malte: Das sowjetische Massenfest l geb., 454 S.,

27 Abb., € 35,‐ l 978‐3‐936096‐63‐7

Rosanvallon, Pierre: Demokratische Legitimität. Unparteilichkeit

– Reflexivität – Nähe l aus dem Französischen

von Thomas Laugstien l geb., 304 S., € 32,‐ l

978‐3‐86854‐215‐8

Rosanvallon, Pierre: Die Gesellschaft der Gleichen l

aus dem Französischen von Michael Halfbrodt l

geb., 384 S., € 33,‐ l ISBN 978-3-86854-257-8 l

Satz, Debra: Von Waren und Werten. Die Macht der

Märkte und warum manche Dinge nicht zum Verkauf

stehen sollten l aus dem Englischen von Michael Adrian

und Bettina Engels l geb., 318 S. € 32,- l

978-3-86854-262-2

Schaad, Martin: Die fabelhaften Bekenntnisse des

Genossen Alfred Kurella. Eine biografische Spurensuche

l geb., 182 S., 11 Abb., € 22,- l

978-3-86854-275-2 l

Schabas, William A .: Genozid im Völkerrecht l aus dem

Englischen von Holger Fliessbach l geb., 792 S.,

€ 40,‐ l 978‐3‐930908‐88‐2

Schabas, William A .: Kein Frieden ohne Gerechtigkeit?

Die Rolle der internationalen Strafjustiz l kleine reihe l

aus dem Englischen von Edith Nerke und Jürgen Bauer l

geb., 104 S., € 12,‐ l 978-3-86854-256-1 l

Schneider, Christian / Stillke, Cordelia / Leineweber,

Bernd: Das Erbe der Napola. Versuch einer Generationengeschichte

des Nationalsozialismus l br., 394 S.,

€ 20,‐ l 978‐3‐86854‐205‐9

Schneider, Wolfgang (Hg.): Vernichtungspolitik. Eine

Debatte über den Zusammenhang von Sozialpolitik

und Genozid im nationalsozialistischen Deutschland l

br., 199 S., € 14,‐ l 978‐3‐88506‐187‐8

Schnell, Felix: Räume des Schreckens. Gewalt und

Gruppenmilitanz in der Ukraine 1905 – 1933 l

Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts

l br., 575 S., 27 Abb., 3 Karten, € 28,‐ l

978‐3‐86854‐244‐8 l

Schobin, Janosch: Freundschaft und Fürsorge. Bericht

über eine Sozialform im Wandel l geb., 264 S.,

€ 30,- l 978-3-86854-266-0 l

Schwarz, Gudrun: Eine Frau an seiner Seite. Ehefrauen

in der »SS‐Sippengemeinschaft« l geb., 304 S.,

39 Abb., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐32‐5

Sémelin, Jacques: Säubern und Vernichten. Die politische

Dimension von Massakern und Völkermorden l

aus dem Französischen von Thomas Laugstien l

geb., 450 S., € 40,‐ l 978‐3‐936096‐82‐8

Siebert, Renate: Im Schatten der Mafia. Die Frauen,

die Mafia und das Gesetz l aus dem Italienischen von

Renate Heimbucher l geb., 384 S., € 30,‐ l

978‐3‐930908‐31‐8

Sponeck, Hans‐C. Graf: Ein anderer Krieg. Das Sanktionsregime

der UNO im Irak l aus dem Englischen von

Michael Bayer l geb., 365 S., 2 Abb., € 35,‐ l

978‐3‐936096‐56‐9

Sreberny, Annabelle / Khiabany, Gholam: Blogistan.

Politik und Internet im Iran l mit einer Einschätzung

zur aktuellen internationalen Lage von Jan‐Hinrik

Schmidt l aus dem Englischen von Richard Barth l

br., 285 S., 20 Abb., € 22,‐ l 978‐3‐86854‐236‐3 l

Stucki, Andreas: Aufstand und Zwangsumsiedlung. Die

kubanischen Unabhängigkeitskriege 1868 – 1898 l

Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts

l br., 413 S., 12 Abb., € 28,‐ l

978‐3‐86854‐252‐3 l

Supiot, Alain: Der Geist von Philadelphia. Soziale Gerechtigkeit

in Zeiten entgrenzter Märkte l aus dem

Französischen von Ilse Utz l br., 143 S., € 18,‐ l

978‐3‐86854‐231‐8 l

Taguieff, Pierre‐André: Die Macht des Vorurteils. Der

Rassismus und sein Double l aus dem Französischen

von Astrid Geese l geb., 618 S., € 35,‐ l

978‐3‐930908‐62‐2

Ternon, Yves: Der verbrecherische Staat. Völkermord im

20. Jahrhundert l aus dem Französischen von Cornelia

Langendorf l geb., 344 S., € 30,‐ l

978‐3‐930908‐27‐1

Tietze, Nikola: Imaginierte Gemeinschaft. Zugehörigkeiten

und Kritik in der europäischen Einwanderungsgesellschaft

l geb., 494 S., € 38,‐ l

978‐3‐86854‐249‐3 l

Tietze, Nikola: Islamische Identitäten. Formen muslimischer

Religiosität junger Männer in Deutschland

und Frankreich l aus dem Französischen von Ilse Utz l

geb., 277 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐68‐4

Todorov, Tzvetan: Die Angst vor den Barbaren. Kulturelle

Vielfalt versus Kampf der Kulturen l aus dem

Französischen von Ilse Utz l br., 287 S., € 22,‐ l

978‐3‐86854‐221‐9 l

Traverso, Enzo: Auschwitz denken. Die Intellektuellen

und die Shoah l aus dem Französischen von Helmut

Dahmer l geb., 368 S., € 30,‐ l 978‐3‐930908‐57‐8

Verhey, Jeffrey: Der »Geist von 1914« und die Erfindung

der Volksgemeinschaft l aus dem Englischen von

Jürgen Bauer und Edith Nerke l geb., 416 S., 8 Abb.,

€ 30,‐ l 978‐3‐930908‐58‐5

Vogel, Berthold: Die Staatsbedürftigkeit der Gesellschaft

l kleine reihe l geb., 134 S., € 12,‐ l

978‐3‐936096‐77‐4 l

Vogel, Berthold: Wohlstandskonflikte. Soziale Fragen,

die aus der Mitte kommen l geb., 348 S., € 25,‐ l

978‐3‐86854‐200‐4

Voß, Klaas: Washingtons Söldner. Verdeckte US-Interventionen

im Kalten Krieg und ihre Folgen l geb., ca.

550 S., ca. € 38,‐ l 978‐3‐86854‐274-5 l

Walter, Dierk: Zwischen Dschungelkrieg und Atombombe.

Britische Visionen vom Krieg der Zukunft

1945 – 1971 l geb., 538 S., € 35,‐ l

978‐3‐86854‐202‐8 l

Walter, Dierk / Kundrus, Birthe (Hg.): Waffen Wissen

Wandel. Anpassung und Lernen in transkulturellen

Erstkonflikten l geb., 302 S., 4 Karten, € 32,‐ l

978‐3‐86854‐241‐7 l

Wax, Steven T.: Kafka in Amerika. Wie der Krieg gegen

den Terror Bürgerrechte bedroht l aus dem Englischen

von Werner Roller l geb., 496 S., 10 Abb., € 29,90 l

978‐3‐86854‐208‐0

Weiss, Yfaat: Verdrängte Nachbarn. Wadi Salib – Haifas

enteignete Erinnerung l aus dem Hebräischen von

Barbara Linner l geb., 286 S., € 25,‐ l

978‐3‐86854‐243‐1 l

Welzer, Harald (Hg.): Das soziale Gedächtnis. Geschichte,

Erinnerung, Tradierung l 350 S., l

978‐3‐936096‐88‐0 l nur als kostenloses Download

erhältlich l

Wieviorka, Michel: Die Gewalt l aus dem Französischen

von Michael Bayer l geb., 230 S., € 25,‐ l

978‐3‐936096‐60‐6

Wieviorka, Michel: Kulturelle Differenzen und kollektive

Identitäten l aus dem Französischen von Ronald

Voullié l geb., 246 S., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐90‐5

Wildt, Michael (Hg.): Nachrichtendienst, politische Elite

und Mordeinheit. Der Sicherheitsdienst des Reichsführers

SS l br., 387 S., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐84‐4

Wildt, Michael: Generation des Unbedingten. Das Führungskorps

des Reichssicherheitshauptamtes l

br., 966 S., 29 Abb., € 25,‐ l 978‐3‐930908‐87‐5

Wildt, Michael: Volksgemeinschaft als Selbstermächtigung.

Gewalt gegen Juden in der deutschen Provinz

1919 bis 1939 l geb., 412 S., 16 Abb., € 28,‐ l

978‐3‐936096‐74‐3

Winter, Jay / Parker, Geoffrey / Habeck, Mary R. (Hg.):

Der Erste Weltkrieg und das 20. Jahrhundert l aus dem

Englischen von Ilse Utz l geb., 352 S., € 30,‐ l

978‐3‐930908‐76‐9

Wolf, Gerhard: Ideologie und Herrschaftsrationalität.

Nationalsozialistische Germanisierungspolitik in Polen

l Studien zur Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts

l br., 582 S., 19 Abb., 1 Karte, € 28,‐ l

978‐3‐86854‐245‐5 l

Young, James E.: Nach‐Bilder des Holocaust in zeitgenössischer

Kunst und Architektur l aus dem Englischen

von Ekkehard Knörer l geb., 291 S., 126 Abb.,

€ 30,‐ l 978‐3‐930908‐70‐7


22 Zeitschrift des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Mittelweg 36

Die Zeitschrift Mittelweg 36 begleitet seit mehr als 20 Jahren die

Arbeit des Hamburger Instituts für Sozialforschung mit den

thematischen Eckpfeilern Gewalt, Geschichte und Gesellschaft.

Zweimonatlich präsentiert sie in Essays und Aufsätzen, in

Interviews und Interventionen die jüngsten Resultate aus der

zeit geschichtlichen und sozialwissenschaftlichen Forschung

innerhalb und außerhalb des Instituts.

Verlag

Hamburger Edition HIS Verlagsges. mbH

Mittelweg 36, 20148 Hamburg

T 040-41 40 97-0

F 040-41 40 97-11

verlag@hamburger-edition.de

www.hamburger-edition.de

Verlagsleitung: Birgit Otte

T 040-41 40 97-15, Birgit.Otte@his-online.de

Lektorat: Dr. Sabine Lammers

T 040-41 40 97-72, Sabine.Lammers@his-online.de

Presse und Öffentlichkeit: Jürgen Determann

T 040-41 40 97-34, Juergen.Determann@his-online.de

Vertrieb/Werbung: Hannes Sieg

T 040-41 40 97-37, Hannes.Sieg@his-online.de

Foreign Rights: Paula Bradish

T 040-41 40 97-36, Paula.Bradish@his-online.de

Ein Zitat bildet den Auftakt jeder Ausgabe der Zeitschrift. Es kann mal als Motto zum

thematischen Schwerpunkt des Hefts gelesen werden, kommentiert aber auch aktuelle

Ereignisse in ironischer Brechung.

Bilder als eigenständige Quelle

zeitgenössischer Erkenntnis sind fester

Bestandteil des Mittelweg 36.

Literaturessays besprechen wichtige Neuerscheinungen, machen auf Trends

in der nationalen und internationalen Forschung aufmerksam und würdigen

Autorinnen und Autoren, an deren Werk zu erinnern ist.

Vertreterinnen und Vertreter

Außendienst Süd

Silke Trost

T 0177-290 66 59

trost@forum-independent.de

Außendienst Nord

Walter Vogel

T / F 02734-16 42

vogel@forum-independent.de

Außendienst

Baden-Württemberg

Michael Jacob

T 07482-9 11 56

F 07482-9 11 57

jacob@forum-independent.de

Key Account Management

Silvia Maul

T 0221-92 428 230

T 0221-92 428 232

maul@forum-independent.de

Innendienst

Melanie Steinbach

T 0221-92 428 230

F 0221-92 428 232

steinbach@forum-independent.de

Österreich

Helga Schuster

Verlagsvertretungen

Schönbrunner Str. 133/4

1050 Wien

Österreich

T+F (0043) 676-529 16 39

helga.b.schuster@gmail.com

Schweiz

Beat Eberle

Schützenweg 205

8195 Wasterkingen

Schweiz

T (0041) 44-869 17 06

F (0041) 44-869 09 82

be_eberle@bluewin.ch

Mittelweg 36

Zeitschrift des Hamburger

Instituts für Sozialforschung

2014 im 23. Jahrgang

Einzelheft € 9,50

Jahresabo € 48,-

Miniabo € 20,- (3 Hefte)

ISSN 0941-6382

Erscheint zweimonatlich

Die Protest-Chronik beleuchtet

in Schlag lichtern bedeutende

Episoden der nationalen wie

inter nationalen Protestbewegung.

Auslieferungen

Deutschland und Österreich

Brockhaus/Commission

Kreidlerstr. 9

70806 Kornwestheim

T 07154-13 27-0

F 07154-13 27-13

forum@brocom.de

Ansprechpartnerin:

Petra Bofinger

T 07154-13 27 25

p.bofinger@brocom.de

Schweiz

AVA Verlagsauslieferung AG

Centralweg 16

8910 Affoltern a.A.

Schweiz

T (0041)44-762 42 60

F (0041)44-762 42 10

avainfo@ava.ch

Vertriebskooperation

forum independent GmbH

Lindenstraße 14

50674 Köln

T 0221-9 24 28-230

F 0221-9 24 28-232

forum-independent.de

Kostenloses

Probeheft jetzt

bestellen!

Bestellen Sie zum Kennenlernen der Zeitschrift ein

kostenloses Probeheft direkt bei der Redaktion.

Redaktion: Martin Bauer, Dr. Stefan Mörchen,

Dr. Christina Müller

E-Mail: zeitschrift@mittelweg36.de

Die nächsten Ausgaben des Mittelweg 36 erscheinen

am15. Februar (1/2014), 15. April (2/2014) und

15. Juni (3/2014).

Die Themen der bereits erschienenen Ausgaben sowie

Abstracts und Leseproben finden Sie auf unserer Website

www.mittelweg36.de

Preisänderungen und Irrtümer vorbehalten. Stand Dezember 2013 ı Gestaltung: Wilfried Gandras, Hamburg ı Druck: Langebartels & Jürgens Druck GmbH, Hamburg


Hamburger Edition

Verlag des Hamburger Instituts für Sozialforschung

Abonnieren Sie unseren Newsletter unter www.hamburger-edition.de

Hamburger

Institut für

Sozialforschung

Edition

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine