November 2013 - GT-Info

gt.info.de

November 2013 - GT-Info

November 2013 | Nr. 448 | 38. Jahrgang | Auflage 44.000 | gt-info.de

In dieser Ausgabe:

Spezial

Homing

Güterslohs Stadtmagazin

Gastro-Aus

Stadthallen-Chef Andreas Kimpel

über das Ende des Friedrichs

Neue Feuerwache

Geplanter Standort Marktplatz –

Konsequenzen für die Kirmesbosse

Foto: Eduardo Patin

Ailey II

Tanz-Company kommt gleich zweimal im November ins Theater


Unser Treuetarif

ist nicht vergleichbar!

Stadthallen-Gastronomie vor dem Aus

Guten Tag!

EDITORIAL | 3

Vor einem Jahr präsentierte Kulturdezernent Andreas Kimpel (gemeinsam

mit Bürgermeisterin Maria Unger) Kurt Biesel als Nach -

folger der Familie Sieweke. Es sollte der „große Wurf “ werden. Am

1. Januar 2014 wirft Biesel nun aus wirtschaftlichen und privaten

Gründen bereits das Handtuch. Im Rückblick gesehen war es dann

doch eher ein Flop. Wer trägt aber dafür die Verantwortung? Auf einer

denkwürdigen Pressekonferenz (diesmal ohne Bürgermeisterin

Maria Unger) hatte Stadthallen-Chef Andreas Kimpel die Gründe für

das Scheitern des Experiments Biesel schnell ausgemacht.

Foto: Petra Heitmann

Gerüchteküche, Mobbing, üble Nachrede, mangelnde Aufgeschlossenheit

der Gütersloher gegenüber dem neuen Mann aus dem fernen

Saarland – das seien die Ursachen, warum Kurt Biesel aufgeben

musste. Mehr noch: Die negativen Veröffentlichungen in einer

Gütersloher Tageszeitung, die er in diesem Fall gerne mit exklusiven

Informationen versorgte, hätten zum Aus der Stadthallen-Gastronomie

beigetragen.

BITel Treuetarif

Telefon und DSL einfach und schnell

Mtl.

32,90 € *

sinkend!

Andreas Kimpel hat vermeintlich alles im Griff, präsentiert auf der

Pressekonferenz bereits die Schuldigen und weist im anschließenden

Interview mit GT-INFO und GÜTERSLOH TV jede Verantwortung

für das gastronomische Schlamassel von sich. Unsere Fragen

watscht er als „schlichten Journalismus“ ab und wittert eine Kampagne

gegen sich und die Kultur Räume.

Sicherlich ist Andreas Kimpel nicht der „Schwarze Peter“ für das

Scheitern der Gastronomie in der Stadthalle alleine zuzuschieben,

dennoch macht er es sich ziemlich einfach. Ich hätte mir etwas mehr

Sensibilität und Selbstkritik bei der Aufarbeitung der „Ära Biesel“

gewünscht. Davon war aber nichts auf der Pressekonferenz und im

Gespräch mit Peter Bunnemann und mir zu spüren. – Null Fehler,

Herr Kimpel?

Kann es sein, dass der Verantwortliche Andreas Kimpel die Situation

im vergangenen Jahr einfach unterschätzt hat? Warum hat er nicht

bereits damals schon nach einer anlassbezogenen Lösung in der

Stadthalle gesucht? Dann hätte man Kurt Biesel den Ausflug nach Gütersloh

ersparen können ...

Bilden Sie sich selbst eine Meinung und lesen Sie zu diesem Thema unser

Stadtgespräch, das in kompletter Länge auf GÜTERSLOH TV läuft.

»Null Fehler?«

Technik und Service – verlässlich vor Ort

Infos unter 05 21 | 51 51 55 · www.bitel.de

www.facebook.com/BITel.de

In diesem Sinne,

Ihr Markus Corsmeyer

* Der „BITel Treuetarif“: Als Analog- oder ISDN-Mehrgeräteanschluss inkl. Flatrate ins deutsche Festnetz (ausgenommen: Sonderrufnr./ Mehrwertdienste) und DSL-Flatrate von

768 kBit/s bis zu 16 MBit/s | DSL-Modem/ Splitter kostenlos bei Selbstmontage | Der Tarif beinhaltet drei automatische Rabattstufen nach 2, 4 und 6 Jahren | Mtl. Grundpreis

32,90 € sinkend bis mtl. 26,90 € | Bei ununterbrochener Vertragslaufzeit in diesem Tarif – keine Anrechnung aus anderen BITel-Tarifen | Online-Rechnung | Mindestvertragslaufzeit

24 Monate | kein Call-by-Call/ Preselection | Einmaliger Anschlusspreis/ Neuanschluss: 39,90 € | Anschlussübernahme/ aktiver Anschluss: 0,- € | Alle Preise inkl. 19% MwSt. |

Anbieter: BITel GmbH, Berliner Str. 260, 33330 Gütersloh


INHALT | 5

14 42

BETTEN BECKORD

10

26

20% AUF ALLE NICHT REDUZIERTEN ARTIKEL !

Wir bedanken uns bei all unseren Kunden, die es uns

ermöglicht haben, dieses Haus, bereits in fünfter Generation,

in Gütersloh zu einem Zentrum für gesunden und erholsamen Schlaf zu

etablieren. Jahrelange Erfahrungen und kundenorientiertes Arbeiten

versprechen kompetente und individuelle Beratung

bei einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis.

BETTEN BECKORD

Kaiserstr. 54 in Gütersloh Telefon: 05241 90205

Montag-Freitag: 9.00 - 19.00 Uhr Samstag: 10.00-16.00 Uhr

www.betten-beckord.de

B-Man 6

Leserbriefe 8

Stadtgespräch 10

Andreas Kimpel über das Gastro-Aus

in der Stadthalle

Stadtgespräch 14

Die Kirmes gehört in die Innenstadt

Trends 18

Zahl und Zitat des Monats

Leute 20

Rohbaufest am Kolbeplatz

Serie: Westheider trifft ... 22

... Ute Cordes und Albrecht Rineck

Lesespaß 24

Information

Die November-Ausgabe von GT-INFO

mit 44.000 Exemplaren erscheint

Donnerstag, 21. November 2013

Redaktionsschluss: Montag, 4. November 2013

Anzeigenschluss: Mittwoch, 6. November 2013

Sie erreichen uns in der Schulstraße 10,

33330 Gütersloh, Telefon 05241-860860,

oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de,

oder anzeigen@gt-info.de

GT-INFO-Download unter www.gt-info.de

Kleinanzeigen können Sie direkt

auf unserer Website aufgeben.

Homing 26

Mit allen Sinnen genießen

Gesundheit 42

Sprachentwicklung | Zahngesundheit

Sport 53

Klosterpforten-Cup | Skifreunde | Dart

Kultur 56

Ailey II | Hotspots | GT-Rockt

Medientipps 64

Aktuelle CDs, Bücher und Filme

News 66

Infos aus Gütersloh

Gastronomie 70

Ausbildung im Alex

Mobil 74

Der Nissan Qashqai 360

Termine 80

Bis zum 21. November 2013

56

Kultur

Shakin’ Gütersloh

Promotion 84

Service 90

Notfalltelefon, Hochzeiten,

Geburten, Impressum

Kleinanzeigen 92

Tacheles 97

Peter-Christian König redet „Tacheles“

Monatszeugnis 98

Gute und schlechte lokale Leistunge


6 | B-MAN | SATIRE

Super‐City

Gütsel dank GTM 1

SATIRE | B-MAN | 7

Gütersloh hat die

attraktivste Fußgängerzone 2 Gütersloh hat Zukunftspotential 3

B-Man ist

100% Gütsler

4

Popotessen nur

in Gütersloh 5

Vollgas auf

Gütsels Straßen 6

Gütersloh hygienisch

einwandfrei 7

Gütsel hat die

geilsten Püffs 8 Aparte Managerinnen rocken GT 9 Weltkulturerbe Gütersloher Schinkenmarkt 10

Gütersloh ist

jede Reise wert 11 Systemgastronomie-Award geht nach Gütsel 12 Weberei auf Platz 1 in OWL 13

Amen!

Gütersloh 14

Presseamt GT übernimmt

Bundespressekonferenz in Berlin 15

Marktführer

Gütersloh 16

GT Skylobby

topp in BRD 17

Gütersloher Dschungelcamp

feiert Erfolge 18

Gütersloh

ist sexy 21

SUV-Hochburg trägt

GT-Kennzeichen 23

Gütersloh voll

bedröhnt 25

Indoor-Zirkus in GT

wieder neu eröffnet 19

Gütersloh kriegt 1. Preis

für Gutachten-Aktivitäten 22

GT führt eigene Winterzeit ein 24

Parken ohne

Kohle in GT 26

Gütersloh hat

besten Kaffee 27

Glücks-Drogen in

GT frei verkäuflich 20

1 Mit finanzieller Unterstützung durch GüterslohMarketing 2 Gesponsert von der Interessengemeinschaft

Berliner Straße 3 Gesponsert von der Ratsplattform CDU/UWG/Grüne/BfGT 4 Gesponsert

von ihm selbst 5 und 6 Gesponsert vom Ordnungsamt Gütersloh 7 Gesponsert durch die

Kläranlage Putzhagen 8 Gesponsert von den Mitarbeiterinnen ohne Mindestlohn 9 Mit finanzieller

Unterstützung von Miele, Bertelsmann und Mestemacher 10 Gesponsert durch den Verkehrsverein

Gütersloh 11 Gesponsert von den Gütersloher Reisebüros 12 Gesponsert von Bankery,

McDonald’s, Alex und BarCelona 13 Gesponsert von den Böning-Brothers 14 Abgegolten

durch die evangelische und katholische Kirchengemeinde Gütersloh 15 Gesponsert von Susanne

Zimmermann (Presseamt) 16 Gesponsert von den Marktbeschickern 17 Gesponsert von Andreas K.

(Kulturträume Gütersloh) 18 Gesponsert vom Verkehrsverein Gütersloh 19 Gesponsert vom Rat

der Stadt Gütersloh 20 Gesponsert von den örtlichen Drogenhändlern 21 Gesponsert von der

Bahnhofsbuchhandlung 22 Gesponsert vom Rathaus 23 Gesponsert von den Mercedes/BMW/

Audi-Händlern 24 Gesponsert von GüterslohMarketing 25 Gesponsert von GTownMusic 26 Gesponsert

vom Ordnungsamt 27 Gesponsert von den Kaffeeautomaten-Cafés

Endlich mal nette Schlagzeilen über Gütersloh!!! Da wird einem ja übel. Und dann auch noch auf der

ansonsten brettharten Nestbeschmutzer-Satireseite??? Der geschätzte Leser reibt sich verwundert die

Augen und stellt sich die Frage: Was ist mit B-Man passiert? Hat er Bewusstseins erweiternde Drogen

genommen? Wird er altersmilde? Nein, nein, nein! Das ist alles nur Fiktion. Es zeigt nur, dass er auch

anders könnte, wenn er wollte, will er aber nicht. Macht keinen Spaß!

(Wie die Redaktion erfahren hat, brütet B-Man für die nächste Ausgabe schon wieder liebevolle Gemeinheiten

aus. Gott sei Dank! Ich hatte mir schon Sorgen gemacht. Markus Corsmeyer, GT-INFO Chefredakteur)


1

1

8 | LESERBRIEFE

„Miesepetrige Gönnenichtse“

Betreff: Wapelbeats

Unsäglicher Rüpelfußball

Betreff: Interview mit Andreas Kimpel, GT-INFO Stadtgespräch auf GüterslohTV

Kritischer Journalismus ist wichtig. Das hier ist jedoch ein journalistisches

Desaster. Herr Bunnemann gleicht einem übermotivierten, profilneurotischen

Einwechselspieler, der mangels spielerischer Mittel nur durch

Foulspiel auf sich aufmerksam machen kann, schon während des Spiels

marktschreierisch darum bettelt, ihn als besten Spieler (Volksvertreter?)

zu wählen, seinen Verein bloßstellt, indem er sich über den Trainer

(Corsmeyer) erhebt und seine Stadt durch sein provinzielles Gehabe diskreditiert.

Aber die Gütersloher werden hoffentlich keinen Gefallen an

solch unsäglichem Rüpelfußball finden, sondern Bunnemann nach diesem

Beitrag die dunkelgelbe Karte

zeigen (in meinen Augen war das

glatt rot – und Bunnemann gehört

für einige Spiele gesperrt). Potentielle

Biesel-Nachfolger, die sich via

GüterslohTV informieren wollen,

werden durch einen unfehlbar „Fehler,

Fehler, Fehler!“ plärrenden Bunnemann

sicher nicht angelockt – sie

denken sich wohl eher: „Oh Gott,

was ist denn das für ein Kaff – da

gehe ich sicher nicht hin und hab'

dann diesen Typen über meinem

Herd hängen, der auch dann noch

Haare in der Suppe sucht, wenn die Gäste schon längst zufrieden nach

Hause gegangen und alle Töpfe gespült sind." Einzig der sachlichen Professionalität

des von Bunnemann fälschlicherweise als ultimativen Gegenspieler

ausgemachten Kimpel war es zu verdanken, dass dennoch so etwas

wie ein Fußballspiel entstehen konnte. Bunnemann trat und trat, doch

Kimpel blieb stehen. Selbst bei Corsmeyer schien mit der Zeit das Bedürfnis

zu entstehen, sich bei Kimpel für Bunnemanns Kindergartengehässigkeiten

zu entschuldigen. Fürchterlich! Und wenn ich schon dabei bin: In

meinen Augen, lieber Herr Corsmeyer, wird dieser B-Man, der Boshaftigkeit

und populistisches Verwaltungsdissen mit gutgemachter Satire

verwechselt und sich mit seinem Geschreibsel regelmäßig über zwei Seiten

in GT-INFO ausbreiten darf, der Stadt nicht gerecht. Wenn Sie tatsächlich

an einem positiven Image der Stadt mitarbeiten wollen, schaffen Sie

Bei der Veranstaltungsreihe „Wapelbeats“ im

Wapelbad wird nur über Anwohner, Lärm

und Geld diskutiert. Es wird völlig übersehen,

dass es sich beim Wapelbad um ein

Generationenbad handelt! Ohne die Wapelbeats-

Serie würden die Jugend und junge Erwachsene

im Wapelbad fehlen. Kindergärten,

Schulklassen,Vereine dürfen dort feiern und

ab der 10. Klasse ist Schluss. Das Wapelbad bekommt

dutzende Anfragen für Oberstufenfeste

oder 18. Geburtstage, die alle abgelehnt

werden. Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen

von 16 bis 26 Jahren sind nirgendwo erwünscht und können

auch nirgendwo feiern. Mit der Wapelbeats-Serie hält das Wapelbad gegen

diese Entwicklung – und der Erfolg gibt uns Recht. Das Wapelbad

ist voll mit jungen Menschen und es wird mit Respekt behandelt. Selbst

nächtliche Besucher nehmen ihren Müll wieder mit und stellen Liegestühle

zurück. Das nennt man eine Win-Win-

Situation. Wapelbeats ist nur mit den vielen ehrenamtlichen

Helfern zu stemmen. In diesem

Jahr sind 10.000 Euro Gewinn zur Finanzierung

des Wapelbades übrig geblieben. Müssten

wir alle Helfer bezahlen, würde es Wapelbeats

nicht mehr geben. Zitat einer Besucherin: „Wapelbeats

sind und bleiben vier absolute Highlights

des Jahres! Einzigartig gute Atmosphäre,

immer alles friedlich und so schrecklich laut

doch wohl auch nicht. Noch dazu finde ich es

lachhaft, sich am Lärm hochzuziehen, da ja

immer um 23 Uhr Feierabend ist! Ich verstehe einfach nicht, warum miesepetrige

‚Gönnenichtse’ da nen Lerry drum machen müssen. Traurig,

wirklich traurig! Bedauernswert und armselig ist das meiner Meinung

nach. Sorry, aber ich kann es einfach nicht verstehen.

Matthias Markstedt, Gütersloh

als erstes diesen Quatsch ab oder verdonnern Sie B-Man als Strafe für sein

gockelhaftes Auftreten zumindest dazu, sich kürzer zu fassen und endlich

mal wirklich witzig zu werden.

Horst Süß, Gütersloh

Ziehen wir doch mal eine kurze Bilanz, Herr Kimpel: Seitdem ich ihr

Schaffen in Gütersloh beobachte, ist das Jugendcafe im Wasserturm geschlossen

worden, die Weberei zum zweiten Mal Konkurs, die Skylobby

von Vorzeigegastronomie zur privaten Event-Lokalität verkommen,

die Stadthalle zum zweiten Mal ohne Pächter, der Jugendkulturring

nicht mehr aktiv, sind ihre Pensionsansprüche

und ihr beruflicher

Wechselwille mehr in der Öffentlichkeit

als die Kulturarbeit, haben

Sie ein Theater mit Auflagen des

Architekten, die einen vernünftigen

Umgang damit verbieten, haben

ein nagelneues Theater mit

baulichen Mängeln ... und Sie tragen

für all diese Dinge keinerlei

Verantwortung?!

Verdi wie, Verdi wo, Verdi was??

Ihrer Aussage im Interview, dass aus der Verdi-Plakatierung am Theater

klar eine Ausstellung hervorgeht, ist eine klare Lüge. Da steht überhaupt

nichts von Ausstellung. Nur einmal so nebenbei bemerkt. Vor einem

Jahr hieß es noch, Herr Biesel sei die Wahl aus 20 Bewerbern.

Heute: Herr Biesel war der einzige, der das Restaurant übernehmen

wollte. Rhetorisch sind Sie ja ein Fuchs, aber inhaltlich doch daneben,

Herr Kimpel!

Jörn Stenkamp, Gütersloh

Liebe Leser, schreiben Sie Ihre Meinung zu den Themen in diesem Heft und den Inhalten auf

GüterslohTV – bitte unbedingt mit Angabe Ihrer Adresse und Telefonnummer: GT-INFO, Schulstraße

10, 33330 Gütersloh oder per E-Mail: redaktion@gt-info.de. Die Redaktion behält sich

das Recht auf Kürzungen vor. Leserbriefe geben nicht die Meinung der Redaktion wider.

1963 – 2013

Alaska-

Seelachsfilet im

Knuspermantel

gebraten mit

Remouladensauce und

Petersilienkartoffeln

Schenken Sie doch

mal

einen Geschenkgutschein

von Meyer Menü

für Ihre Liebsten!

Alle weiteren Infos

erhalten Sie unter

0800-150 150 5

vom: 11.11. – 17.11.2013

/ 46. Woche

Donnerstag, 14.11.2013

Freitag, 15.11.2013

Samstag, 16.11.2013

13.11.2013

Montag, 11.11.2013

Dienstag, 12.11.2013

Mittwoch,

1

1

Def tiger Grünkohl

mit Mettwurst

1

Hausg emachte

Linsensuppe

1Ungarisches

1 1 Spaghet ti 1

Gulasch

Bolognese

und Salzkartoffeln

2 Wiener Würstchen,

dazu 1 Brötchen

Spaghetti mit herzhafter

Hackfleisch-Tomaten-

sauce und Kräutern der

italienischen Küche

mit Champignons

und But

ternudeln

Menü 1

9

, 10

2, 8

2, 8

10

10

5,90 €

Gebratene

Hähnchenkeule

in feiner Sauce mit Rotkohl und

Salzkartoffeln

· 3,8 BE

2

2

4 Badisches Rahm- 4 FETTARM

Gebratenes 4 Hähnchenschnitzel 4 FETTARM T Grießflammer ie 4

geschnetzeltes

P angasiusfilet in

Art “Cordon bleu”

mit eingelegten

mit Möhrengemüse und

Senfsauce

in Sauce mit Salzkar-

Sauerkirschen

Nudeln

dazu Petersilienkartoffeln

toffeln, dazu Erbsen

und Möhren

2 2 Papr aprika-

2

Rahmbraten

2

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

Gefüllte

Paprikaschote

mit Hackfleisch,

9, 10

Schlemmerpfanne

Hähnchenfilet und

Schweineschinkenmedaillons

in Champignonrahmsauce,

Broccoli-

Karottengemüse und

Rancher Steak

mit Kräuterbutter und

Speckböhnchen, dazu

Salzkartoffeln

dazu Tomatensauce

und But terreis

mit Rosenkohl und

Salzkartoffeln

Schweineschnitzel

“Mailänder Art”

mit Tomatenspaghet

omatenspaghetti

armesankäse

und Parmesankäse

ex

tra, dazu Salat

Samstags-Menü (gekühlt)

en

2 Röstieck

2

8

5,90 €

½ gegrillte

Schweinshaxe

auf Sauerkraut mit

Kartoffelpüree

3

Currybratwurst

mit Röstkartoffeln

und Krautsalat

3

Albondigas

Spanische Fleischbällchen

3 Bigos - P 3 Zitronenhähnchen 3

Krauttopf

„T

itronenhähnchen

Toscana“

mit Bohnen und

eis

in feurig-scharfer

Tomatensauce mit R

mit Bohnen und

h ymiankartoffeln

T

Menü 3

Menü

2

mit Weißk

kraut, Schw

Speck und Cabanossi,

dazu P

etersilienkartoffeln

os - Polnischer

topf

eißkohl und Sauer-

, Schweinegulasch,

Speck und Cabanossi,

Schweinerollbraten

in herzhafter Sauce mit Blumenkohl,

dazu 5 Kartoffelklößchen

2, 8

8

10

5,90 €

ikadelle 6,40

€ · 3,9 B E

8, 9

Meisterfrikadelle

mit Rotkohlohl

.11.2013

Sonntag, 17.

in Pfefferrahmsauce,

dazu Salzkartoffeln

Menü

4

1

9

· 4,3 BE

· 4,7 BE

2, 9 , 10

· 4,3 BE

10

· 4,2 BE

9

E

· 3,9 B

6,40 €

Champignonpfanne

5

T omaten-

Makkaroni (veg.)

5

Due Pasta

(veg.)

Bandnudeln mit

Champignoncrème und

Rigatoni in würziger

5 Kräuterrührei

5

Bunte R

5

(veg.)

in Sahnesauce

mit Knoblauch und

mit Ziegenkäse

gratiniert

Bunte Reispfanne

(v eg.)

mit Paprika und

Mais, dazu eine Tomaten-

Basilikumsauce garniert

(veg.)

mit Blattspinat

toff

und Kar

Vegetarisch

5,90 €

6

6

6 elschnitzel 6 6

FETTARM

2

Info: Wochenend-Menüs werden am Freitag angeliefert.

Mais, dazu eine T

Basil

mit Hir

tenkäse

tspinat

toffelpüree

Geschnetzeltes

“Züricher Art”

mit hausgemachten Spätzle

bunten Nudeln

Nur in Einzelverpackungen

lief erbar!

e

Tomatensauc

E

· 6,6 B

Sonntags-Menü (tiefgekühlt)

Geflügelsalat

mit Spargel,

Champignons und

Gebratenes

Schweinekotelett

mit Senf und

Eiersalat

mit Mandarinen,

Kochschinken und

Mais, dazu But ter

und Brot

2 hausgemachte

rikadellen

mit Tsatsiki und

2 hausg

Fr

mit T

Geflügelschnitzel

mit ½ Pfirsich und

mit ½ Pfirsich und

Nudelsalat

Ananas, dazu Brot

und Butter

artoffelsalat

iechischem Bauernsalat

gr

Kaltes Menü

K

9

, 10

9

2, 9

6

9 , 10

5,90 €

Salat Sunny

Surprise

Salat mit Pute, Pfirsich,

FETTARM

7

Salat Provencale

frischer Blattsalat

Putenschnitzel “natur”

in Sahnesauce mit Möhrengemüse

und Salzkartoffeln

mit Tomaten, Rucola,

in Speck gebratenen

6,40 €

7 Sportler Salat 7 Thunfisch Salat 7

FETTARM Tropical Dream 7

bunter Blattsalat mit

bunter Salat mit

Frischer Salat mit gebratener

Pute, Walnüssen, Kürbis-

Thunfisch, Zwiebelringen

Hähnchenbrust und Mango-

und Pinienkernen, dazu

und Mais, dazu Cocktail-

würfeln, To omaten, Gurken

Cocktail-Dressing und

Dressing und 1 kleines

und Mandelblättern garniert,

kleines Brötchen

Brötchen

dazu Cocktail Dressing und

10

1 k leines Brötchen

Salat

, 10

€ · 3,4 BE

9

Gurke und feinem

Lollo Rosso, dazu Joghurt-

Dressing und 1 kleines

Brötchen

10

2

Champignons, dazu

Balsamico-Dressing und

kleines Brötchen


5,90 €

0800-150 150 6 oder im Internet unter www.meyer-menue.d de

Bestellen Sie einfach kostenlos telefonisch unter 0800-150 150 5, per Fax


10 | STADTGESPRÄCH

STADTGESPRÄCH | 11

Gestörte Vertrauenskultur

Andreas Kimpel (Kultur Räume) über das Gastro-Aus in der Stadthalle

Null Fehler – trotz des Scheiterns der Gastronomie

sieht der schmallippige Andreas Kimpel keine Fehler

in seinen Entscheidungen.

Auf einer denkwürdigen Pressekonferenz wurde jüngst die Trennung in beiderseitigem Vernehmen von Kultur Räume-Chef

Andreas Kimpel und Gastronom Kurt Biesel verkündet: Zum 1. Januar 2014 wird Kurt Biesel, seit rund einem Jahr Pächter der

Stadthallen-Gastronomie, das Restaurant „Friedrichs“ aufgeben und wieder in das Saarland zurückkehren. Veranstaltungen

sollen von Biesel und seinem Team noch bis April 2014 betreut werden – das Catering sei damit gesichert.

Foto: Carsten Borgmeier

Markus Corsmeyer: Herr Biesel geht im kommenden

Jahr in das Saarland zurück. Die

Idee, die Stadthallengastronomie nach vorne

zu bringen, war ein Flop. Haben Sie Fehler

gemacht?

Wir bedauern, dass am 1.1.2014 der Pachtvertrag

im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst

wird. Herr Biesel hat sehr gekämpft,

um erfolgreich zu sein. Es gibt eine Vielzahl

von Umständen, die dazu geführt haben,

dass er diese Entscheidung getroffen hat.

Dazu zählen sicherlich auch private und gesundheitliche

Gründe, die man respektieren

muss. Dazu zählt aber auch, dass es in der

kritischen Selbsteinschätzung die eine oder

andere nicht so optimale Leistung gegeben

hat. Was ich persönlich noch viel schwerwiegender

finde, ist das, was wir alle hier in

diesem einen Jahr erleben durften. Ich stelle

mir die Frage: Hat Kurt Biesel von Anfang an

eine ehrliche und faire Chance gehabt, in die

Fußstapfen der Familie Sieweke zu treten,

die ja nun 30 Jahre sehr erfolgreich diese

Gas tronomie betrieben hat? Die Frage hängt

sicherlich damit zusammen, wer über Herrn

Biesel wie und in welcher Form gesprochen

hat. Das war nicht immer sehr freundlich,

nicht immer sehr höflich und nicht immer

sehr fair und gerecht.

Markus Corsmeyer: Sie sprachen in der

Pressekonferenz von einer Kampagne.

– Ist das richtig?

Das Wort Kampagne habe ich nicht in den

Mund genommen. Aber wie nennt man so

etwas? Gerüchteküche? Mobbing? Üble

Nachrede? Ich weiß nicht, welche Wörter

man dafür finden soll. Auf jeden Fall ist

hinter vorgehaltener Hand, selten Face to

Face, kritisch über das Restaurant, die Küche,

die Leistung gesprochen worden. Ich

finde, nicht berechtigt. Auch von Menschen,

die selbst nie einen Fuß in dieses

Restaurant gesetzt haben. Er hatte es wirklich

sehr, sehr schwer. Das Gegenteil zu beweisen,

hat sicherlich auch an den Kräften

gezehrt und es hat dazu geführt, dass der

eine oder andere Fehler entstanden ist. Und

am Ende des Tages ist durch das Hinzutreten

von privaten und gesundheitlichen

Gründen der Wunsch nach einer vorzeitigen

Beendigung gekommen.

Markus Corsmeyer: Meine ursprüngliche

Frage: Haben Sie Fehler bei der Auswahl gemacht?

Hätten Sie im vergangenen Jahr nicht

eine andere Lösung finden können?

Wir sind im Bereich der Ausschreibung bei

einer Dienstleistungskonzession und unterliegen

einem komplexen Ausschreibungsverfahren.

Wir hatten seinerzeit den

Gesamtkomplex Kultur Räume mit Gastronomie

ausgeschrieben. Es gab ein großes Interesse

an dem Objekt, aber nur ein geringes

Interesse an dem ganzjährigen Betrieb eines

eigenen Restaurants. Kurt Biesel war seinerzeit

der einzige, der diese Ausschreibungskriterien

erfüllt hat und dementsprechend

auch den Zuschlag erhalten hat. Ich hege

schon die Meinung, dass ein Restaurantbetrieb

sicherlich eine der schwierigsten Aufgaben

in Kenntnis der Vorgeschichte ist. Ich

denke, dass es zukünftig eine regionale Lösung

sein muss mit jemandem, der gastronomisch

etabliert und vernetzt ist. Wir haben

gesehen, dass es jemand schwer hat, der

aus dem Saarland kommt.

Peter Bunnemann: Der Kollege Corsmeyer

hat jetzt zweimal die Frage gestellt, ob Sie

Fehler gemacht haben. Der fragt nicht zum

dritten Mal. Es ist doch ganz einfach zu beantworten:

„Ich habe Fehler gemacht. Ich

habe keine Fehler gemacht. Oder – ich bin

nicht ganz unschuldig an dieser Situation.“

Sie sind doch der führende Mann für alles.

Sie bewegen vor und hinter den Kulissen sehr

viel. Sie müssten sich von der ganzen Situation

hier doch etwas anziehen. Haben Sie

nun Fehler gemacht – oder nicht?

Ich sehe es nicht so, dass ich fehlerhaft

daran beteiligt sein soll – auch wenn Sie

und ihr Medium den Hang haben, den

„Schwarzen Peter“ immer Richtung Kultur

Räume und Andreas Kimpel zu schieben.

Das zeichnet sie ja auch aus.

Lust auf

neue Haare?

Für

Damen

Waschen, Schneiden, Fönen,

Farbe und Strähnen

Euro59.90

Zu den Gründen erklärte Kurt Biesel: „Nach

nunmehr einem Jahr gastronomischer Erfahrung

in Gütersloh ziehen wir auch selbstkritisch

Bilanz – und wir müssen feststellen, dass

einerseits unsere geschäftlichen Erfahrungen

nicht erfüllt wurden. Andererseits haben uns

gesundheitliche und aktuelle persönliche

Gründe dazu bewogen, die Zusammenarbeit

mit den Kultur Räumen zum 1. Januar zu beenden.“

Man habe bei Abwägung der Gesamtumstände

erkannt, dass eine Fortsetzung des

Betriebes nicht mehr möglich sei.“ Dazu erklärte

Andreas Kimpel: „Wir erkennen den

Wunsch der Gastronomie Biesel an, den Vertrag

vorzeitig zu beenden und respektieren

diese Entscheidung vor dem Hintergrund der

geschäftlichen Situation als auch den persönlichen

und privaten Hintergründen.“ Das Res -

taurant „Friedrichs“ bleibe nach dem 1. Januar

zunächst für eine unbestimmte Zeit geschlossen.

Die Räume könnten aber nach wie vor für

geschlossene Gesellschaften, Familienfeiern,

Konferenzen und andere Gelegenheiten genutzt

werden. Die gastronomische Bewirtung

könnte dann anlassbezogen angeboten werden.

Dies gilt auch für die Bewirtung bei den

Veranstaltungen in der Stadthalle. Kimpel:

„Als Hauptcaterer für die Interimszeit wird

uns die Viveno Group zur Verfügung stehen,

die sich bereit erklärt hat, sowohl die Pausenbewirtschaftung

bei Veranstaltungen zu übernehmen

als auch das Catering für Feste, Messen,

Tagungen und Kongresse anzubieten.“

Zum weiteren Verfahren erklärte Kimpel, dass

im Laufe des kommenden Jahres die Vergabe

einer gastronomischen Dienstleistungskonzession

für die Kultur Räume neu ausgeschrieben

werden soll. Grundlage hierfür werde eine modifizierte

Form der letzten Ausschreibung

bilden, die auf anlassbezogene Gas tronomie

Bezug nimmt. Als Option soll aber auch zukünftig

die Perspektive einer festen Tagesgastronomie

im Restaurant erhalten bleiben.

„Alle bisher erfolgten Erneuerungen in der

Gastronomie sind auch in dieser Konstellation

richtig und sinnvoll, denn sie sind sowohl

für die anlassbezogene Restaurantnutzung als

auch für das Veranstaltungscatering eine unabdingbare

Voraussetzung“, so Kimpel. GT-

INFO-Chefredakteur Markus Corsmeyer und

Redakteur Peter Bunnemann trafen sich mit

Andreas Kimpel, um über die Hintergründe

des Scheiterns der Gastronomie in der Stadthalle

zu sprechen. Das gesamte Interview

wurde bereits auf GüterslohTV gesendet (siehe

auch Leserbriefe), es ist durch einen QR-Code

am Ende des Gespräches verlinkt.

Peter Bunnemann (links) und Markus Corsmeyer (rechts) im Gespräch mit Andreas Kimpel.

Foto: GüterslohTV

Für Herren

Trocken Schneiden

Euro13.50

Ihr Friseur

Karsten Gries

Neuenkirchener Straße 75 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 9985066 mit Voranmeldung

Dienstag bis Freitag 9-19 Uhr · Samstag 9-14 Uhr

Rhedaer Str. 3 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 51150 ohne Voranmeldung

Dienstag bis Freitag 8.30-18 Uhr · Samstag 8-13 Uhr


ONLINE

?

GT-INFO Frage des Monats

Zuletzt haben wir gefragt:

Hoffen Sie, dass bald andere

Straßenzüge in Gütersloh dem

Beispiel folgen?

Die neue Frage:

Am 1. Januar 2014 schließt das

Restaurant Friedrichs, Kurt Biesel

geht zurück ins Saarland.

Braucht die Stadthalle Gütersloh

dauerhaft eine feste

Gastronomie?

1. Ja

2. Nein

Stimmen Sie ab unter

www.gt-info.de

oder schreiben Sie uns einen

Leserbrief an redaktion@gt-info.de

oder per Brief an das GT-INFO,

Schulstraße 10, 33330 Gütersloh.

!

Ja

61 %

Nein

39 %

Top-Klicks Gütersloh TV

Immer da, wo was los ist ...

1. Das „Friedrichs“

wird geschlossen

Stadthalle verliert ihre Gastronomie

2. GTownMusic Acoustic Session

Musikalischer Hochgenuss

3. Sportlich mit dem FC Gütersloh

Starke Saison geht weiter

4. Die „Musikgalerie“ eröffnet

Pilgerort für Akustik-Fans

5. Büdel kocht

Seeteufel mit gebratener

Melone

www.gueterslohtv.de

12 | STADTGESPRÄCH

Kurt Biesel kehrt nach rund einem Jahr Gütersloh den Rücken und geht zurück in seine Heimat, das Saarland.

Peter Bunnemann: ... jetzt sind Sie aber

auf einmal sehr empfindlich!

Das ist für mich relativ schlichter Journalismus. Ich

bin dafür, dass man sich die Sache differenziert

anschaut. Ich habe noch einmal gesagt, Herr Bunnemann,

dass es sich um ein Ausschreibungsverfahren

gehandelt hat, wo bestimmte Grundsätze

eine Rolle spielen. Herr Biesel hat alle diese Kriterien

erfüllt, und er ist in einer konsensualen Entscheidung

zwischen Politik und Verwaltung ausgewählt

worden. Es ist auch nicht so, dass Herr Biesel

das Gefühl hat, in ein kaltes Wasser geschmissen

worden zu sein. Er hat schon die Situation eingeschätzt

– er ist ja auch kein blauäugiger Gastonom.

Peter Bunnemann: Sie wollen sich also komplett

aus jeder Verantwortung rausziehen?

Ich finde es gut, wenn Sie die Fähigkeit hätten,

mich aussprechen zu lassen, denn dann hätte ich

Ihnen jetzt gesagt, dass Herr Biesel als professioneller

Gastronom sehr wohl den Markt in Gütersloh

sondiert hat. Er war sich im Klaren darüber,

dass es keine sehr einfache Aufgabe wird. Das ist

ein unternehmerisches Herangehen an so ein

Thema. Davor habe ich Respekt. Aber auch Unternehmen

können scheitern. An dieser Stelle muss

man sagen, dass es gescheitert ist. Aber das hängt

nicht mit den Kultur Räumen und meiner Person

zusammen – oder nur mit Kurt Biesel. Es sind die

Gesamtumstände.

Peter Bunnemann: Jeder Koch darf kochen wie er

möchte. Dafür gibt es zigtausende Köche. Es kommt

auf das gegenseitige Spiel an. Hier sind es – wie Sie

eingangs gesagt haben – besondere Gründe und besondere

Situationen, für die Sie nie verantwortlich

sind. Sie schlingen sich da immer irgendwie raus.

Sie sind doch wesentlich daran beteiligt. Auf der

Pressekonferenz haben Sie gesagt, dass die Politik

so entschieden habe. Wer hört denn nun auf wen?

Die Kultur Räume verpachten diese Gastronomie.

Die Kultur Räume kochen nicht – und sie bedienen

nicht die Kunden. Wir haben aber natürlich

das Interesse, dass das Zusammenspiel zwischen

den Kultur Räumen und der Gastronomie optimal

läuft, weil wir uns gegenseitig bedingen und wir in

einem Boot sitzen. Eine gute Gastronomie ist auch

gut für das Veranstaltungs- und Tagungsgeschäft

– und umgekehrt.

Markus Corsmeyer: Wir haben über die Vergangenheit

gesprochen. Wie sieht die Zukunft der Stadthallengastronomie

aus, wenn Kurt Biesel geht?

Bis zum 1. Januar 2014 wird das Restaurant durch

Herrn Biesel in gewohnt guter Qualität betrieben,

so dass Kunden keine Angst haben müssen, hier

nicht mehr hingehen zu können. Ab dem 1. Januar

werden wir das Restaurant schließen und es dann

zunächst nur anlassbezogen öffnen. Wir werden

kommissarisch in der Interimszeit mit der Viveno

Group, einem Tochterunternehmen der Bertelsmann

Gruppe, zusammenarbeiten, um auch die

Pausenbewirtschaftung und das Tagungsgeschäft

dann entsprechend bewerkstelligen zu können.

Richtung Frühjahr werden wir eine neue Ausschreibung

vorbereiten, das Objekt dann noch einmal

anbieten und nach einer festen Lösung suchen.

Markus Corsmeyer: Sollten Sie keinen neuen Gas -

tronomen finden, wäre das nicht ein Schritt zurück?

Sie bauen doch gerade die Stadthalle um und „hübschen“

sie auf, um neue Kunden zu generieren und

am Markt noch professioneller zu bestehen.

Das Veranstaltungscatering ist ja gesichert. Es bezieht

sich auf die Pausenbewirtschaftung, aber

auch auf große Galas, Feste und Kongresse: da

wird sich nichts verändern. Auch in der Interimszeit

zwischen dem Abgang von Herrn Sieweke

und dem Beginn von Herrn Biesel haben wir mit

verschiedenen Caterern die Stadthalle gastronomisch

gut bewirten können. Da sehe ich kein

Manko. Das Restaurant anlassbezogen zu betreiben

kann auch eine Chance bieten. Es gibt verschiedenste

Objekte, an denen man das beobachten

kann. Ich verweise einmal auf das Beispiel des

Lessinghauses in Bielefeld, das im Prinzip nur anlassbezogen

vermietet wird. Mein Wunsch ist es

nach wie vor, dass dieses Restaurant auch wieder

eine Perspektive erhält. Vielleicht nicht von heute

auf morgen, aber langfristig finde ich es persönlich

gut, wenn es mit einer gastronomischen Konzeption

auch gelingen kann, die Symbiose von Cateringgeschäft

und fester Restauration im Herzen

der Innenstadt mit anbieten zu können.

Markus Corsmeyer: Was muss der Gastronom machen,

der hier zukünftig Gastronomie betreibt? Er

wird ein schweres Erbe haben. Wie kann er gegen

Siewekes konkurrieren?

Fotos: Carsten Borgmeier

Das ist in der Tat so. Ich denke, ein gutes

Netzwerk wäre sicherlich von Nöten. Die

Kenntnis der regionalen gastronomischen

Szenerie ist wichtig. Es ist auch wichtig,

Gütersloh lesen und verstehen zu lernen

und auf Menschen zuzugehen. Ein gutes

Preisleistungsverhältnis gehört dazu – auch

die eine oder andere pfiffige Idee. Das sind

alles wichtige Kriterien, die ein Gastronom

mitbringen sollte. Jemand, der keine Affinität

zu Veranstaltungen hat, tut sich damit

keinen Gefallen. Man muss das Geschäft

mögen.

Markus Corsmeyer: Hätte man mit Sieweke

nicht vernünftig sprechen können? Und

hätte man die alte Lösung nicht weiterführen

können?

Dieses Gespräch ist erfolgt. Das ist genauso

eine Mär, die in Gütersloh kurisert, wie die

Mär, dass das Restaurant Friedrichs nicht

sehr attraktiv sein soll. Die Mär heißt: Kimpel

habe nicht mit Sieweke verhandelt, es

habe Probleme mit dem Pachtzins gegeben.

Es ist jetzt einmal eine gute Gelegenheit,

das in dieser Klarheit von mir zu weisen. Es

hat seinerzeit intensive Gespräche mit dem

Haus Sieweke gegeben. Es hat auch die Bereitschaft

von uns gegeben, den Vertrag zu

unveränderten Konditionen fortzusetzen.

Die Frage ist eher innerfamiliär bei den Siewekes

zu suchen als in den Kultur Räumen.

Peter Bunnemann: Es ist teilweise richtig,

was Sie sagen. Am Anfang haben die Gespräche

stattgefunden. Dann muss wohl eine Seite

– ich sage nicht welche – wohl irgendwie

überdreht haben. Dann habe es eine Eigendynamik

angenommen, so dass Siewekes gesagt

haben, in diesem Fall Olaf: „Wir machen

nicht mehr weiter.“ Heute ist er ganz glücklich

über diese Situation. Haben Sie dem

Herrn Biesel gesagt, dass Olaf Sieweke in

Gütersloh weitermacht?

Noch mal, Herr Bunnemann. Glauben Sie

es mir, Herr Biesel wusste sehr genau, auf

was er sich einlässt, wie die Situation vor Ort

ist. Und dass es auch eine Nachfolgegastronomie

hier im Amadé gibt. Wenn wir in

STADTGESPRÄCH | 13

Erklärungsansätze – Andreas Kimpel zwischen Ralph Fritzsche und Kurt Biesel.

die Vergangenheit schauen wollen: Zu dieser

Zeit ist die Pachtvertragsverlängerung

deutlich artikuliert worden.

Peter Bunnemann: Sie haben auch in diesem

Fall die Schraube nicht zu eng gezogen?

Ganz bestimmt nicht. Ohne mich in die innerfamiliären

Verhältnisse der Familie Sieweke

einzumischen, glaube ich schon, wenn

Olaf Sieweke die Chance haben kann, sich

eigenständig gastronomisch auszuleben,

dann hat er diese Chance nicht in der Stadthalle,

sondern nur in einem anderen Objekt.

Ich denke, er hat das in dem Amadé so gesehen,

denn auch für Olaf Sieweke ist der

Schatten des Vaters sehr groß.

Peter Bunnemann: Sie haben in der Pressekonferenz

erklärt, dass wir – die Teilnehmer

– und auch Gütersloh in sich gehen sollen.

Man solle nicht immer das Glas halb leer

sehen. Meine Frage, Herr Kimpel, gehen auch

Sie in sich?

Ich frage mich jeden Tag, was ich für diese

Stadt tun kann. Mein Auftrag – und so bin

ich gewählt worden – ist: tue Gutes für Gütersloh.

Das ist auch mein Credo. Gutes für

Gütersloh zu tun ist aber schwer in dieser

Stadt. Schwer insofern, dass auch eine sehr

kritische und teilweise zu skeptische Grundhaltung

gegenüber Vertretern der öffentlichen

Hand und der Politik an den Tag gelegt

wird. Ich habe das Gefühl, dass es eine gestörte

Vertrauenskultur gibt und dass es

Energien gibt, Menschen bewusst in der Öffentlichkeit

schlecht aussehen zu lassen.

Dass finde ich bemerkenswert. Wir legen in

Gütersloh eine selbstmasochistische Art an

den Tag, uns schlecht zu reden.

Das ausführliche Interview gibt es auch

als Video auf www.gueterslohtv.de

Neu:

Wohn-Riester

jetzt für alle

Eigentümer.

Jetzt können Sie

auch als Eigentümer

Wohn-Riester* für

Ihre laufende Baufinanzierung

nutzen.

Sichern Sie sich noch

bis zum 31.12. die

volle Förderung für

dieses Jahr und optimieren

Sie direkt Ihre

Baufinanzierung.

Bis zu 50.000 ¤ *

günstiger finanzieren.

* Es gelten Fördervoraussetzungen: Beispiel Ehepaar

(27 und 23 Jahre), 1 Kind (1 Jahr), Bruttoeinkommen

55.000 ¤ und 25.000 ¤, Bausparsumme

58.000 ¤ und 67.000 ¤.

LBS-Gebietsleiter

Andreas Stöppler

Eickhoffstraße 42

33330 Gütersloh

Telefon: 0 52 41/1 33 72

info@lbs-guetersloh.de

Finanzgruppe · www.lbswest.de

Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause.

Bausparen · Finanzieren · Immobilien


14 | STADTGESPRÄCH

STADTGESPRÄCH | 15

Albert Ritter und August Schneider (v.l.) im Gespräch mit GT-INFO-Redakteurin Petra Heitmann.

„Die Kirmes gehört in die Innenstadt“

August Schneider und Albert Ritter über den Flächenverlust durch den Neubau der Feuerwache

Die Gütersloher Kirmes gehört zu den größten Volksfesten in Ostwestfalen. Allein zur diesjährigen Michaeliskirmes auf dem

Gütersloher Marktplatz kamen mehr als 350.000 Menschen. Ein starker Wirtschaftsfaktor für die Stadt, zumal viele Besucher

den Kirmesbesuch gerne mit einem Einkauf in der Innenstadt verbinden. GT-INFO-Redakteurin Petra Heitmann sprach mit

Albert Ritter, Präsident des Deutschen Schaustellerbundes und August Schneider, Vorsitzender des Schaustellervereins

Gütersloh-Lippstadt sowie Veranstalter der Gütersloher Pfingst- und Michaeliskirmes, über den geplanten Neubau einer

Feuer- und Rettungswache auf dem Marktplatz Gütersloh. Dort droht den Schaustellern ein erheblicher Flächen- und

Attraktivitätsverlust für die Kirmesveranstaltungen.

Fotos: Wolfgang Sauer

Als Zugeständnis könnte die Bismarckstraße

während der Kirmesveranstaltungen gesperrt

werden. Wäre dies eine Möglichkeit, den Flächenverlust

auszugleichen?

August Schneider: Das kann gar kein Ausgleich

sein, weil ich an dieser Stelle nur Fressoder

Ausschrankbuden hinstellen kann. Ich

will ja aus dieser Kirmes, die eine Veranstaltung

mit Fahrgeschäften ist, keine Fresskirmes

machen. Dafür haben wir den Schinkenmarkt

mit seinen Fressbuden und Geschäften. Die

Kirmes ist etwas ganz anderes.

Bestände nicht auch die Möglichkeit, eine

Innenstadtkirmes mit Beginn am Rathaus

durchzuführen? Wäre das eine Alternative?

August Schneider: Wir haben einmal im

Jahr eine viertägige und einmal eine neuntägige

Veranstaltung. Dazu muss man die

Gegebenheiten der Stadt prüfen. Die Frage

ist, ob es auf Dauer überhaupt tragbar wäre,

unter Umständen mit Auf- und Abbau 15

Tage in der Innenstadt zu stehen. Dann will

ich das nicht ausschließen. Das wäre dann

eine Alternative.

Könnte die Kirmes auch auf einem anderen

Gelände, beispielsweise dem Flughafen oder

den Mansergh Barracks an der Verler Straße

stattfinden? Die Briten ziehen demnächst ab.

Dort werden Flächen frei, die zur Verfügung

gestellt werden könnten.

Albert Ritter: Kirmes kommt ja von Kirchmesse

oder Kirchweih, hat also einen kirchlichen

Ursprung. Eine Kirmes gehört also

nicht an den Stadtrand, sondern in die Innenstadt

rund um die Kirchtürme, dorthin

wo die Menschen die Kirmes leicht erreichen

können. Kirmes ist tiefes Kulturgut in

Deutschland. Und gerade in Nordrhein-

Westfalen ist sie außerdem ein wichtiger

Wirtschaftsfaktor. Wir brauchen zusammenhängende

Flächen, um eine adäquate

Kirmes auch in Gütersloh aufzubauen. Herr

Schneider hat es gerade schon erwähnt, eine

Aneinanderreihung von kleinen Verkaufsständen

ist keine Kirmes. Es müssen sich

Karusselle drehen, es muss auch die Möglichkeit

gegeben sein, eine etwas größere

Achterbahn aufzubauen. Ob das in der Fußgängerzone

in der Innenstadt gegeben ist,

wage ich zu bezweifeln. Man könnte es vielleicht

kombinieren, aber es muss ein großer

Platz vorhanden sein, um eine attraktive

Kirmes in dieser Stadt aufzubauen.

Die Stadt schlägt vor, die Wohn- und Gerätewagen

an einen anderen Standort auszulagern.

Wie bewerten Sie diese Möglichkeit?

Albert Ritter: Selbstverständlich kann man

die rollenden Sozialräume teilweise auslagern.

Aber zum Teil gehören sie unmittelbar

dazu, damit sich die Mitarbeiter pflegen

können, damit die Hygienevorschriften eingehalten

werden können. Dennoch brauchen

wir eine große Fläche. Ich kann die

Entscheidung für die Feuer- und Rettungswache

an diesen Standort grundsätzlich

nicht verstehen. In anderen Städten werden

Landesmittel in Millionenhöhe in Anspruch

genommen, um die Innenstädte zu beleben.

Man will damit der Verödung der Innenstädte

entgegentreten. Und in dieser Stadt

will man die Verödung fördern, indem man

eine Veranstaltung, die die größte Besucherzahl

erzeugt an die Peripherie, womöglich

auf ein ehemaliges Flughafengelände auslagert.

Das kann einfach nicht sein. Die Kirmes

gehört in die Innenstadt, dorthin wo die

Menschen sind, wo sie feiern wollen.

»Kirmes ist

tiefes Kulturgut«

Foto: iStock Photo © Brian McEntire

ADVENTS

GEWINNSPIEL

Die beliebte Oetker-

Eisbahn hat wieder

ihre Pforten geöffnet.

Passend dazu verlost

GT-INFO eine Saisonkarte

im Wert von 150

Euro! Wer eine ganze

Saison lang freien Eintritt

genießen will, muss also einfach

diese Frage richtig beantworten:

Gewinnen

Sie eine Jahreskarte

oder 2 von

20 Freikarten

In welchem Bielefelder Stadtteil

liegt die Oetker-Eisbahn?

a) Schildesche

b) Brackwede

Herr Schneider, wann haben Sie von dem geplanten

Neubau für die Feuer- und Rettungswache

in Gütersloh erfahren?

August Schneider: Ich habe viel zu spät davon

erfahren. Sonst hätte ich ja etwas unternehmen

können und mich schon in der

Vorplanung dazu äußern können.

Gab es für die Schausteller Vorabinforma -

tionen von Seiten der Stadt Gütersloh?

August Schneider: Erst viel später. Die Planung

war bereits abgeschlossen und erst

danach wurde ich in die Stadtverwaltung

eingeladen. Dort hatte man mir die Zeichnungen

präsentiert und mich gefragt, ob

ich damit einverstanden wäre.

Wie viele Schausteller vertreten Sie?

August Schneider: 120 Schaustellerunternehmen,

die ein- bis zweimal im Jahr nach

Gütersloh kommen und hier ihr Geld verdienen.

Das hier ist ihre Arbeitsstätte.

Welche Auswirkungen hätte die Reduzierung der

Bespielfläche auf die Kirmesveranstaltungen?

August Schneider: Ich kann aus dieser Veranstaltung

keine Fresskirmes machen. Das

ist unmöglich. Die Attraktivität steht an erster

Stelle, indem ich eine Achterbahn habe oder

eine Wildwasserbahn und große neue Fahrgeschäfte.

Und genau das ist es, was die Bevölkerung

nach Gütersloh bringt, Schließlich

lassen die Gäste auch viel Geld in der Stadt

und wollen dafür etwas geboten bekommen.

Die Stadt spricht von einem Flächenverlust

von rund 15 Prozent durch den Neubau der

Feuer- und Rettungswache für die Gütersloher

Kirmesveranstaltungen. Trifft das zu?

August Schneider: Nein. Das stimmt nicht.

Es ist mehr als die Hälfte. Das habe ich im

Plan gesehen.

Einsendungen per Mail an gewinnspiel@gt-info.de bis

Mittwoch, 6.11.2013. Bei mehreren richtigen Einsendungen

entscheidet das Los. Außerdem werden die ersten zehn

Teilnehmer mit je zwei Freikarten belohnt, die zum einmaligen

Eintritt berechtigen. Mitarbeiter der beteiligten Unternehmen

sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der

Gewinner der Jahreskarte kann diese Freikarten nicht gewinnen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Oetker-Eisbahn

Duisburger Straße 8, 33647 Bielefeld

Telefon 0521-511485

Laufzeiten unter www.bbf-online.de


16 | STADTGESPRÄCH

STADTGESPRÄCH | 17

Was ist ihre Forderung?

Albrecht Ritter: Diese Fläche zu erhalten,

sich mit den örtlichen Schaustellern an einen

Tisch zu setzen, nach einer Alternative

zu suchen und nicht ein fertiges Produkt

anzubieten. Stattdessen zu überlegen, wie

können wir gemeinschaftlich eine Lösung

finden. Wo gibt es noch Flächen, um auch

hier eine bürgerfreundliche Kirmes zu gestalten.

Ich darf an dieser Stelle sagen: Zuerst

stirbt die Kirmes, dann stirbt die Stadt.

Und eine Stadt ohne Kirmes ist eine Stadt

ohne Kinderlachen.

Herr Ritter, zum Abschluss noch ein paar

allgemeine Fragen an Sie als Präsident des

Deutschen Schaustellerbundes. Die enorme

Kostensteigerung ist ein zunehmendes Problem

für die Schausteller. Die Ausgaben für

Transport und Energie nehmen weiterhin zu.

Die Stadt berechnet rund 20.000 Euro plus

Nebenkosten allein für Standgebühren während

der Michaeliskirmes. Hinzu kommen

die Nebenkosten. Hat der Deutsche Schaustellerbund

nicht auch das Recht auf Gegenleistungen?

Oder müssen die Schausteller

nur zahlen?

Albrecht Ritter: Manchmal hat man in der

Tat den Eindruck, dass es nur eine Einbahnstraße

ist. Die Volksfeste und Kirmesveranstaltungen

in Nordrhein-Westfalen sind tiefes

immaterielles Kulturgut. Trotzdem

werden wir als reine Gewerbetreibende eingestuft,

die für alles zu zahlen haben. Die

20.000 Euro Standgeld hier in Gütersloh wären

der geringste Verlust für die Stadt, wenn

es die Kirmes nicht mehr geben würde.

Denn eine Studie des Bundeswirtschaftsministeriums

sagt aus, dass pro Kirmesbesucher

Minimum ein Euro Gewerbesteuer im

kommunalen Säckel verbleibt, ohne dass die

Kirmes die Stadt irgendetwas kostet. Sämtliche

Kosten werden von den teilnehmenden

Schaustellern bezahlt. Von A bis Z, von Abwasser

bis Zuwasser sowie Strom, Reklame

oder Straßensperrmaßnahmen. Daher haben

wir sehr wohl auch das Recht zu fordern.

Es kann nicht sein, dass die Schausteller

nur einzahlen, um den Menschen

Freude zu bereiten. Denn das tun sie mit

ihrem Fest. Der Platz ist voll, die Kirmes ist

beliebt und deswegen müssen Rat, Politik

und Verwaltung sehr wohl darüber nachdenken,

so eine beliebte Veranstaltung wir

die Kirmes einfach zu vernichten. Das darf

nicht sein.

Kirmesveranstaltungen sind traditionelle

Volksfeste – sie sind Kulturgut. Trotzdem sind

in Gütersloh mehrmals Anträge auf Verlängerungen

der Öffnungszeiten am

Wochenende abgelehnt worden.

Schützenfeste haben es da einfacher,

sie dürfen bis drei Uhr

gefeiert werden.

»Viel zu spät

davon erfahren«

Albrecht Ritter: Die Kirmesveranstaltungen

in Gütersloh können nicht dadurch verbessert

werden, dass die Öffnungszeiten bis drei Uhr

in der Nacht verlängert werden. Entscheidend

ist, wie viele Wochenenden eine Kirmes

hat, die Werktage werden immer schwächer

sein. Da könnte man geöffnet haben bis

Ultimo. Irgendwann gehen die Leute nach

Hause, weil sie am nächsten Tag arbeiten

müssen. Wichtig ist einfach hier das Hauptproblem:

wir brauchen einen adäquaten Platz,

eine Fläche, wo eine vernünftige, dieser Stadt

angemessene Kirmes aufgebaut werden kann.

Wenn man diesen Platz beschneidet,

dann haben wir hier demnächst

eine Dorfkirmes

und dann hat

keiner mehr

Freude in dieser

Stadt.

Foto: Wiolfgang Sauer

➲ Favorisierter Standort für die Feuerwache

Die Kirmes auf dem Marktplatz,

in direkter Nachbarschaft

zur Innenstadt

könnte bald Vergangenheit

sein. Wenn es nach den

Plänen der Stadt geht, soll

dort ab Mitte 2016 mit

dem Bau der neuen Feuerund

Rettungswache begonnen

werden. Eine

Machbarkeitsstudie kommt

zu dem Schluss, dass der

favorisierte Standort auf

dem Marktplatz zwischen

Friedrich-Ebert-Straße, Bismarck-

und Vennstraße die

Visualisierung des Feuerwehrstandortes auf dem Marktplatz.

besten Realisierungsmöglichkeiten biete. Für Großveranstaltungen wie die Pfingst- und die Michaeliskirmes

bedeutet der Flächenverlust durch den Neubau möglicherweise erhebliche Einschränkungen.

Dennoch empfiehlt die Studie ausdrücklich die Realisierung auf diesem Grundstück.

Wie kann der Deutsche Schaustellerbund den

Schaustellerverein unterstützen, damit die

Gütersloher Kirmes weiterhin für die Besucher

attraktiv bleibt?

Albrecht Ritter: Wir haben 97 Regionalverbände,

so wie den Gütersloh-Lippstädter-Verband,

hier im Deutschen Schaustellerbund.

Wir sind aufgestellt seit 1949 als

Bundesverband und auch seit 1954 auf europäische

Ebene. Wir versuchen natürlich

bei allen politischen Verhandlungen, entsprechend

auch bei Gesetzgebern, dem Gewerbe

verträgliche Maßnahmen zu erreichen.

Zurzeit läuft die Anerkennung bei der

UNESCO, dass Kirmes und Volksfeste in

Deutschland immaterielles Kulturgut sind

und somit schützenswert, weil es etwas ganz

Besonderes sind. In dieser Art und Weise

werden Kirmes und Volksfeste nur in

Deutschland gefeiert. Diese Argumentation

bringen wir natürlich mit ein, wenn vor Ort

etwas zu entscheiden ist. Und: wir versuchen

den Rat, die Politik und die Fraktionen

von der Wichtigkeit dieser Argumentation

zu überzeugen.

Das ausführliche Interview

gibt es auch als Video auf

www.gueterslohtv.de

➲ CDU will Gütersloher Kirmes in die Zukunft führen

Grafik: FB Bauordnung und Vermessung

Für ein gutes Gefühl –

den ganzen Tag lang.

Unterstützung kommt ganz aktuell von der CDU. Sie will die Gütersloher Kirmes in die Zukunft führen

und hat ein Projekt zur Umgestaltung der Kirmes in ein Stadtfest angeregt. Innovativ, niveauvoll

und beliebt bei den Bürgern soll die Gütersloher Kirmes der Zukunft aussehen und mit einem

Antrag des CDU-Stadtverbandes an den Hauptausschuss angestoßen werden. Ab 2016 könnte dann

ein Stadtfest entstehen, das für die breite Mehrheit der Besucher ein attraktives Angebot bietet.

„Besondere Kreativität soll dabei auf der Wahl des Standortes oder der Standorte liegen – durchaus

könne sich ein solches Fest ja auch über mehrere Plätze der Innenstadt erstrecken“, erläutert

Raphael Tigges, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes. „Im Rahmen der Diskussion über die zukünftige

Nutzung des Marktplatzes ist auch der Wunsch nach einer Neugestaltung der Kirmes laut geworden.

Dem wollen wir mit unserem Antrag Rechnung tragen.“

Avenwedder Str. 70

33335 Gütersloh

Telefon: 0 52 41/7 48 11

P

direkt am Haus!

Antrag an den Hauptausschuss

Im Antrag an den Hauptausschuss heißt es: „Die Verwaltung wird nicht zuletzt vor dem Hintergrund

des Bauvorhabens Feuer- und Rettungswache Marktplatz Gütersloh beauftragt, ein „Zukunftsprojekt

Kirmes Gütersloh 2016ff als Stadtfest: innovativ-bürgernah-beliebt“ als gemeinsame Planungsaufgabe

aller Innenstadtakteure zu initiieren ...“ Die Begründung: Kirmesveranstaltungen und Stadtfeste

leisten einen Beitrag zur Identitätsfindung der Stadt sowie zur Identifikation der Bürgerinnen

und Bürger mit ihrer Stadt ... Die Kirmesveranstaltungen der Zukunft ... sollten sich durch eine besondere

Kreativität bei der optimalen Standortfindung und in der Planung und Ausgestaltung auszeichnen.

Sie sollten von der breiten Bevölkerung getragen werden.“

Um ihrer Überzeugung Nachdruck zu verleihen, regt die CDU an, die Verleihung des diesjährigen

Preises der Stiftung Lebendige Stadt im Auge zu behalten, da der Stiftungspreis in diesem Jahr unter

dem Motto „Das schönste Stadtfest“ vergeben wird.

Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh

Telefon 0 52 41/86 08-27 · Fax 0 52 41/86 08-61

katharina.roll@floettmann.de · www.floettmann.de


18 |TRENDS

Zitat des Monats:

„Das bedeutet jeden Tag Spannung,

Spaß und viel Arbeit“.

Geschäftsführer Roland Draier brennt für seine neue

Geschäftsidee, die er beim Unternehmerfrühstück einer

interessierten Öffentlichkeit präsentieren konnte.

Die topocare GmbH wurde im Oktober 2012 gegründet.

Mit den Gründern Roland Draier, Michael

Schulz, Josef Marx, Burkhardt Arnold und

der Christoph Mohn Internet Holding GmbH

steht ein starkes und erfahrenes Team hinter

den Zielen und Ideen des Unternehmens.

Diese Schläuche haben es in sich

Startup-Unternehmen Topocare beim Unternehmerfrühstück

Weltweit unterwegs mit einer Idee aus Gütersloh:

Das Startup-Unternehmen Topocare hat weltweit

Patente angemeldet. Die Deichbaumaschine

mit geotextiler Wickeltechnik soll zukünftig in

einem Pilotprojekt bei Bünde erprobt werden.

Ein weiteres Pilotprojekt gibt es im Wallis

(Schweiz). Topocare ist außerdem in Gesprächen

mit Kanada, Frankreich und Tschechien

und tummelt sich auch in Peking und in Indien.

Den Weg des Unternehmens „Von der Idee zum

Produkt“ zeigte Geschäftsführer Roland Draier

am Mittwochmorgen im Parkhotel beim Unternehmerfrühstück

auf. Zu diesem zwanglosen

Gedankenaustausch zu früher Stunde hatte

Wirtschaftsförderer Rainer Venhaus rund 20

Gütersloher Firmenchefs, Chefinnen oder Bereichsleiter

aus ganz unterschiedlichen Branchen

zusammengebracht. Mit der innovativen

Technik von Topocare können Schläuche mit

Sand gefüllt und da abgelegt werden, wo es nötig

ist. Mann oder Maschine: Was schneidet im

Notfall besser ab? Das Technische Hilfswerk hat

das getestet und ist zu dem Schluss gekommen,

dass die Deichbaumaschine erheblich schneller

Foto: Stadt Gütersloh

Zahl des Monats:

157.000

und kostengünstiger arbeiten kann, wenn der

nötige Platz zur Verfügung steht. Während 6

Personen 70 Stunden benötigen, um einen 100

Meter langen und 75 cm hohen Damm zu

bauen, schafft die Maschine dieses in nur einer

Mit einer anteiligen Förderung in

Höhe von 157.000 Euro vom Wirtschaftsministerium

des Bundes konnte

die Entwicklung der Idee vorangetrieben

werden. In dem Verler Automatisierungsspezialisten

Beckhoff und der

Paderborner Maschinenbaufirma Löseke

& Marx fanden sich Partner zur

Umsetzung.

Roland Draier, Geschäftsführer des Startup-Unternehmens Topocare, war Gast beim Unternehmerfrühstück,

zu dem Wirtschaftsförderer Rainer Venhaus ins Parkhotel eingeladen hatte.

Stunde mit nur einem Maschinenführer. Gute

Ideen brauchen auch entsprechenden Anschub.

Zum Unternehmensstart wurde Topocare vom

Zentralen Innovationsprogramm des Mittelstandes

unterstützt.

Foto: Stadt Gütersloh Foto: goodluz - Fotolia.com

Redaktionelle

Imagefilme

Fotos: Matthias Kirchhoff

GüterslohTV bei Dreharbeiten zu einem redaktionellen Imagefilm in der Musikgalerie am Dreiecksplatz in Gütersloh. Bild oben: Dominique Osea und Stephan Unkrüer (v.l.).

Das mittlere Bild zeigt Dominique und Musikgalerieinhaber Michael Tucker.

Wenn Sie den Wunsch haben, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren, und dazu ein virales Marketinginstrument in die Hand bekommen möchten, ist ein redaktioneller

Imagefilm von GüterslohTV genau das Richtige. Wir setzen Ihre Person, Ihre Veranstaltung, Ihr Produkt oder Ihr Unternehmen mit bewegten

Bildern journalistisch in Szene und schaffen Ihnen die Möglichkeit, die viralen Multiplikatoren wie GüterslohTV und die „Social Networks“ nutzen zu

können, um Ihre Inhalte via Internet einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Gertjan Verbeek und Felix Krull

Albrecht Diekötter und Franz Beckenbauer

Benedict Cumberbatch und Matthias Kirchhoff

Von Geburt an getrennt …

Dabei gibt es zwei Varianten, einen redaktionellen Imagefilm entstehen zu lassen. Zum einen sind wir mit einem Kamerateam vor Ort, um Impressionen

und alle wichtigen und relevanten Dinge aufzuzeichnen, Interviews und Stimmen einzufangen und daraus einen interessanten und informativen Beitrag

entstehen zu lassen. Unterlegt mit GEMA-freier Musik und einem Sprechertext, der alle nötigen Aspekte anspricht und erklärt, entsteht so ein informatives

Marketinginstrument, das keine Wünsche offen lässt. In einer zweiten Variante stellen wir Ihnen gerne einen unserer Redakteure zur Verfügung,

der Ihre Themen und Bedürfnisse aufgreift, durch den gesamten Videobeitrag moderiert und Sie durch professionelle Interviewsituationen begleitet.

Ab 800 Euro werden wir Ihre Wünsche und Ideen in einem redaktionellen Imagefilm individuell auf Ihre Ansprüche abstimmen,

Kosten und Nutzen ausbalancieren und am Ende das optimale Produkt für Sie gestalten.

Interesse bekommen? – dann kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner für Imagefilme.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr · Telefon: 05241 99 360 31

www.gueterslohtv.de


20 | LEUTE IN GÜTERSLOH

LEUTE IN GÜTERSLOH | 21

Rohbaufest

Interessierte Besucher zu Gast am Kolbeplatz

Nach einer kleinen Einstimmung und einer Präsentation mit Fotos vom Baubeginn bis jetzt begrüßte Heike Winter alle

Besucher ganz herzlich zum Rohbaufest Kolbeplatz. Heike Winter hieß im Namen der Bauherrin, der Geno-G eins, zahl -

reiche Gäste willkommen. Die G eins ist das Team mit und um den Architekten Walter Hauer und die Geno Immobilien

als hundertprozentige Tochtergesellschaft der Volksbank Gütersloh. Zu den Gästen zählten auch Bürgermeisterin Maria

Unger, Modeeinzelhändler Ferdinand Klingenthal und die Familie Finke.

10 11

1 2

Fotos: Wolfgang Sauer, Matthias Kirchhoff, Geno

12 13

3

1 Eheleute Bullmann 2 Pianist Ludwig Büsing

3 Martin Dodt, Rainer Schorcht (v.l.) 4 Bürgermeis

terin Maria Unger 5 Heike Winter

6 Markus Finke, Jan-Erik Weinekötter (v.l.)

7 Ferdinand Klingenthal, Rainer Schorcht (v.r.)

8 Michael Deitert, Marcus Dodt (v.l.) 9 Birgit

Melisch 10 Ferdinand Klingenthal 11 Uwe Bulk

(rechts) mit einem neuen Mieter 12 Heike

Winter, Erika Dodt, Bürgermeisterin Maria

Unger 13 Im Vordergrund: Walter Hauer (re.)

und Heike Winter (li.) 14 Patrick Rehhage, Dr.

Knut Hermjacob, Marcus Dodt (v.l.) 15 Blick

aus dem Rohbau auf den Kolbeplatz

14 15

Gewinnen Sie einen Motivring!

4

Schutzengelringe mit fantasievollen Engelmotiven in den

Farben Schokobraun, Creme, Brombeer, Schneeweiss,

Weinrot und Nachtblau. Weihnachtringe mit stimmungsvollen

Weihnachtsmotiven in Weinrot, Nachtblau.

Ringe von ZEBRA Design – Fur liebevolle Menschen

in präziser Handarbeit gefertigt. 925 Sterlingsilber in

Kombination mit Hightech Ceramic – Manufaktur seit 1990.

5 6 7

8 9

Inh. Annemarie Jahnke

Königstraße 10_Gütersloh

Telefon (05241) 2123113

www.juwelierjahnke.de

Öffnungszeiten:

Mo-Fr 9.30-18.30 Uhr_Sa 10-16 Uhr

& nach Vereinbarung

GEWINNCOUPON

Einfach ausfüllen und im Geschäft abgeben!

Name

Str.

PLZ/Ort

Tel.

Von der Teilnahme ausgeschlossen sind die Mitarbeiter

der beteiligten Firmen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendedatum ist der 20.11.2013.


22 | SERIE – WESTHEIDER TRIFFT ... SERIE – WESTHEIDER TRIFFT ... | 23

„Mit Seelsorge wenig zu tun“

Westheider trifft ... Ute Cordes und Albrecht Rineck

Seit Ende vergangenen Jahres leiten Ute Cordes und Albrecht Rineck die ehrenamtlich

tätige Gruppe der Grünen Damen und Herren im Klinikum Gütersloh.

Rolf Westheider traf sie bei Ihrem Einsatz für die Patientinnen und Patienten.

Frau Cordes und Herr Rineck, Sie und Ihre

Gruppe arbeiten ehrenamtlich im Rahmen der

„Evangelischen und Ökumenischen Krankenhaushilfe“.

Das hört sich erst einmal nach Seelsorge

an. Es geht aber auch wohl um praktische

Hilfeleistungen für die stationären

Patienten. Wie ist das Verhältnis zwischen der

Hilfe für „Leib und Seele“?

Unsere Gruppe besteht seit mehr als 30 Jahren

am Klinikum. Mit Seelsorge hat unser Dienst

weniger zu tun. Natürlich sprechen wir auch

über Glaubensangelegenheiten, aber nur

dann, wenn der Patient dies wünscht beziehungsweise

es sich aus dem Gespräch ergibt.

Unsere Tätigkeit bezieht sich eher auf die seelische,

sprich psychische Unterstützung. Wir

haben Zeit zum Zuhören und können dadurch

helfen, Ängste abzubauen. Selbstverständlich

machen wir auch Besorgungen im

Haus, und sei es, eine Zeitung zu kaufen oder

das Telefon anzumelden. Bei Bedarf sorgen

wir aus unserem Depot für Wäsche. Hin und

wieder setzen wir uns mit Fachabteilungen

zum Beispiel dem Sozialdienst oder der Pas -

torin, Frau Westrupp, in Verbindung.

Oft wird darüber Klage geführt, dass die Beanspruchungen

des pflegenden Personals unzumutbar

groß geworden sind und zu Lasten der

Patienten gehen. Können Sie diese Entwicklung

bestätigen?

Dies können wir nicht beurteilen. Wir spüren

nur, dass die Patienten sich freuen, dass wir

ihnen die Zeit schenken, die das Pflegepersonal

heute nicht mehr hat. Gerne wird unser

Dienst in Anspruch genommen, und viele

gute Wünsche begleiten uns. Oft heißt es,

wenn wir in ein Krankenzimmer kommen:

„Danke, ich bin gut versorgt, aber es gibt sicher

einsame Menschen, die sich freuen, dass

es Sie gibt…“ Und plötzlich fängt genau dieser

Patient an zu erzählen, über seine Krankheit,

seine Ängste, seine Familie etc., etc. Wir

hören ihm zu, lassen ihn reden, und helfen

damit auch, seine Ängste beispielsweise vor

bestimmten Untersuchungen abzubauen.

Beim Verabschieden heißt es dann häufig:

„Oh, das hat aber gut getan, mit Ihnen über

das, was mich bewegt, zu sprechen, jetzt fühle

ich mich viel besser.“

Natürlich widmen wir gerne den Patienten,

die wenig Besuch haben oder einsam sind,

unsere Zeit; reden oder schweigen ganz einfach

mit ihnen, je nachdem, wie es die Situation

erfordert. In sehr emotionalen Momenten,

wenn die Tränen rollen, tut es schon gut,

die Hand auf die Schulter zu legen, den Patienten

Nähe spüren zu lassen.

Ich stelle es mir nicht leicht vor, die Anteile der

Betreuung zwischen den „Profis“ und den Ehrenamtlichen

abzustimmen. Wie wird Ihr Einsatz

koordiniert?

Der Einsatz wird von uns – unabhängig von

der Station – koordiniert. Hier gibt es keinerlei

Reibungspunkte. Die Stationen werden

zweimal wöchentlich besucht, und zwar

montags und donnerstags oder dienstags

und freitags. Das Pflegepersonal der jeweiligen

Station weiß, an welchen Tagen eine

Grüne Dame oder Herr kommt und oft wird

ein Hinweis gegeben, um wen wir uns besonders

kümmern möchten; sei es persönlich

oder wegen einer Besorgung, Versorgung mit

Wäsche usw.

Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein,

um solche Dienste zu leisten? Gibt es dafür

Schulungen oder reicht die Nächstenliebe als

innerer Antrieb aus?

Nächstenliebe und Menschenkenntnis sind

für unseren Dienst Voraussetzung, ebenso

wie absolute Verschwiegenheit. Unbedingt

wichtig ist es, zuzuhören, das heißt der Patient,

an dessen Bett wir gerade stehen, hat

unsere ungeteilte Aufmerksamkeit. Weiterbildungsmaßnahmen

werden regelmäßig von

der eKH – unserem Verband – angeboten.

Unabhängig davon erhalten neue Kolleg/Innen

gesonderte Schulungen und Seminare.

Gewiss werden Sie außer Dankbarkeit auch gelegentlich

Belastungen verspüren, die Ihnen als

freiwillige Helferinnen und Helfer „an die Nieren

gehen“. Tauschen Sie sich darüber in der

Gruppe aus?

Ja, wir treffen uns an jedem ersten Montag im

Monat. Hier können wir dann über unsere

Erfahrungen sprechen, über Dinge die uns

beschäftigen, oder auf der Seele liegen. Dieser

monatliche Erfahrungsaustausch ist sehr

wichtig; daher ist die Teilnahme aller Ehrenamtlichen

– mit Ausnahme von Urlaub,

Krankheit etc. – erwünscht.

Bezieht sich das Ökumenische auch auf Angehörige

anderer Religionen? Konkret gefragt:

Können auch muslimische Patienten Ihre Hilfe

in Anspruch nehmen?

Selbstverständlich sind wir für jeden Patienten

da, egal welcher Religionszugehörigkeit

und helfen dort, wo es gewünscht wird.

Herr Rineck, Sie sind der einzige Mann zwischen

den Grünen Damen. Das entspricht ja in

etwa dem Geschlechteranteil des Pflegepersonals.

Wäre es nicht wünschenswert, Sie bekämen

männliche Verstärkung in Ihrem Team?

Es wäre schön, wenn noch weitere Männer in

unserer Gruppe ehrenamtlich tätig sein würden.

Aus meiner persönlichen Erfahrung

muss ich sagen, Männer tun sich da etwas

schwer. Auch bei mir war es so. Ich wurde bereits

im Jahre 2002 von einer Grünen Dame

auf dieses Ehrenamt angesprochen. Zu diesem

Zeitpunkt hatte ich mein aktives Arbeitsleben

beendet. Ich fand auch Gründe,

diesen Gedanken erst einmal „auszublenden“

– Umbauarbeiten im Haus und andere Dinge.

Erst im Jahre 2010 habe ich mich dann dieser

Gruppe angeschlossen. Ich werde oft von

Patienten angesprochen. Viele wussten nicht,

dass auch Männer diesen Dienst ausüben.

Wenn ich dann mal einen Patienten anspreche,

ob er sich vorstellen könne in unserer

Gruppe mitzuarbeiten, dann wird dies mit

ähnlichen Argumenten wie den meinen verdrängt.

- Interessierte Damen und Herren

können sich gerne bei uns melden.

ERINNERUNG

1

2

3

Ein sehr häufig niedergeschriebener Wunsch:

„Lieber Gott, bitte mach, dass ich wieder

gesund werde und beschütze meine Familie.“

Alles was man freiwillig tut, das tut man gern.

Was würden Sie sich dennoch wünschen, um

Ihren Einsatz noch optimaler gestalten zu können?

Mit unserem derzeitigen Einsatz sind wir

sehr zufrieden. Unser Dienst wird von der

Krankenhausleitung und Pflegedirektion unterstützt

und geschätzt.

1

2

Helmut Gatzen

Novemberpogrom 1938 in Gütersloh

Nachts Orgie der Gewalt –

tags organisierte Vernichtung

€ 10,00

Helmut Gatzen

Befehl zum Abtransport

Juden und „Mischlinge“ 1. Grades –

1933-1945 in und um Gütersloh

€ 11,50

3

Helmut Gatzen und Wilhelm Pollmann

Der Herzbergbericht –– NS-Terror in

Gütersloh und Buchenwald

€ 5,80

Foto: Marvin Kramer

Erhältlich in allen

Buchhandlungen und

im Flöttmann Verlag

Schulstraße 10 | Gütersloh

Fon (0 52 41) 86 08-27

katharina.roll@floettmann.de


24 | LESESPASS

Ohren auf !

„Ohren auf!“

Vorlesemarathon

Stadtbibliothek Gütersloh

Freitag, den 15. November 2013

10.00–18.00 Uhr

Vorlesemarathon am 15. November in der Stadtbibliothek Gütersloh












Finanzberater

Ralf Thies

selbstständiger Handelsvertreter für Swiss Life Select

Vossenstraße 4

33332 Gütersloh

Telefon: 05241-60 07 00

Sonntag

3. November 2013

13–18 Uhr

GT-INFO | 25

Acht Stunden lang lesen Schülerinnen und Schüler aus

den Gütersloher Schulen beim Vorlesemarathon aus

aktuellen Büchern und spannenden Klassikern vor. Kinder,

Jugendliche, Eltern und alle Gütersloher sind herzlich

dazu eingeladen!

Geschichten fürs Ohr

Die Initiative Lesespaß prämiert die lustigsten, spannendsten, kreativsten

selbstgemachten Hörspiele. Bis zum Einsendeschluss des Hörspielwettbewerbs

LesenHören am 18. November 2013 haben Kinder, Jugendliche,

Kitas, Schulen, Freizeitgruppen sowie Familien noch die Gelegenheit, ihre

eigenen Geschichten in einem Hörspiel in Szene zu setzen.

Mitmachen lohnt sich!

Neben tollen Preisen erwartet die Gewinner noch etwas ganz Besonderes:

Die Hörspiele werden von Radio Gütersloh ausgestrahlt!

Kostenlose Workshops:

Auch in den Herbstferien findet der wöchentliche Workshop statt, bei

dem man gemeinsam mit anderen Hörspiele produzieren und sich bei

technischen Fragen helfen lassen kann.

Wann: Jeden Dienstag, 15 - 16.30 Uhr

Wo: Stadtbibliothek Gütersloh

Die Teilnahme an einem Workshop ist keine Voraussetzung für die Mitwirkung

am Wettbewerb.

Nichts wie los und erzählt eure eigene Geschichte!

Einsendeschluss ist der 18. November 2013. Teilnehmen können alle bis

Der „Vorlesemarathon“ ist eine gemeinsame Aktion von

16 Jahre – Familien, Freizeitgruppen, Schulen, Kitas etc.

„Lesespaß“ in Gütersloh, den Schulbibliotheken in Gütersloh

und der „AG-Lesepartner“ der Gütersloher Schulen.

Am 15. November findet zum 10. Mal der Bundesweite Vorlesetag mit

über 50.000 Vorleseaktionen in ganz Deutschland statt. Auch Gütersloh

beteiligt sich an diesem bundesweiten Aktionstag: In der Stadtbibliothek

wird nicht nur eine Geschichte vorgelesen, sondern wie in den Jahren zuvor

gleich ein ganzer Vorlesemarathon veranstaltet, der acht Stunden

non-stop (Vor-)Lesespaß verspricht. Von 10 bis 18 Uhr lesen Schülerinnen

und Schüler von den Gütersloher Schulen aus aktuellen Büchern und

(modernen) Klassikern vor. Autoren wie Gottfried Keller und Andreas

Steinhöfel versprechen ebenso viel Abwechslung wie Freundschaftsgeschichten

und Comic-Romane. Eröffnet wird der Vorlesemarathon von

Bürgermeisterin Maria Unger und Landrat Sven-Georg Adenauer. Es moderieren

von 10 bis 14 Uhr die Journalistin Brigitte Büscher und von 14

bis 18 Uhr Philipp Leitner von Radio Gütersloh. Der Vorlesemarathon ist

eine gemeinsame Veranstaltung von „Lesespaß“ in Gütersloh, den Schulbibliotheken

in Gütersloh und der AG-Lesepartner der Gütersloher

Schulen. Eingeladen sind alle Gütersloherinnen und Gütersloher, die

Spaß an guten Geschichten und gemeinsamem (Vor-)Lesen haben.

Nähere Information zum Wettbewerb unter

www.lesespaß-gt.de/lesenhören

Jede Stimme zählt!

Ab dem 22. bis 29. November stehen die eingesendeten

Hörspiele auf www.lesespaß-gt.de/lesenhören

zur Abstimmung zum „Publikumsliebling“ online.

Hör dir die Hörspiele an und stimm für dein

Lieblingshörspiel!

Jede Stimme zählt!

Ab dem 22. bis 29. November stehen die eingesendeten Hörspiele auf

www.lesespaß-gt.de/lesenhören zur Abstimmung zum „Publikumsliebling“

online. Hör dir die Hörspiele an und stimm für dein Lieblingshörspiel!

www.lesespaß-gt.de/lesenhören

© Fotolia, Fotograph: Vladimir Melnikov

ralf.thies@swisslife-select.de

www.swisslife-select.de/ralf-thies

RÄUMUNGSVERKAUF

Letzter verkaufsoffener Tag:

30. November 2013

Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 9.30-18 Uhr · Sa. 9.30-14 Uhr

(im Nov. am Samstag bis 16 Uhr)

Telefon 05241-12152

www.thiesbrummel.de

Ladeneinrichtung

zu verkaufen!

50%

AUF

ALLES!

80%

Noch Auswahl an:

• Füller u. Kugelschreiber

von Montblanc

Graf Faber Castell

Pelikan/Lamy

Waterman/Parker

• Farbiges Briefpapier

• Glückwunschkarten

• Ölmalfarben

• Acrylfarben

• Aquarellfarben

• Filofax – Timer

• Kalender 2014

• Vasen

• Geschenk - Dekoartikel

• Geschenke aller Art

• Etiketten

• Farbiges Druckerpapier

• Formularbücher aller Art

• Fotoalben

• Schleifenband

• Geschenkpapier

• Ordner

• Kladden/Blöcke

• Promarker für Mangazeichnung

und Architekten

• Buntstifte/Filzstifte

• Visitenkartenpapier

• Bewerbungsmappen

• Künstlerpinsel

• Foto- und Tonzeichenkarton

• Jaxon Öl- und

Pastellkreiden


26 |HOMING

HOMING | 27

OFFENE

SONNTAGE:

17.11. UND 24.11.

VERKAUF 13.00-18.00 UHR

Mit allen

Sinnen Genießen

Kaum sind die ersten Herbststürme ins Land gezogen, haben wir es uns Zuhause so richtig schön

gemütlich gemacht. Mit kuscheligen Kissen und Decken auf dem Sofa vertreiben wir uns die Sonntage

mit einem guten Buch und einer heißen Tasse Tee, und an den Abenden verströmen Kerzen

behagliches Licht. Wir verstauen die eingemachten Köstlichkeiten des Sommers in dekorativen

Gläsern, stöbern in Rezeptbüchern nach jahreszeitlichen Gerichten und genießen das

gemeinsame Kochen zu zweit oder mit Freunden.

zauberhafte

WEIHNACHTSWELT

ENTDECKEN SIE UNSERE

WINTERWELT IN ISSELHORST

FREITAG, 15.11. LICHTERZAUBER

19.00-22.00 Uhr

floristische Inspirationen für die Sinne

SONNTAG, 17.11. WINTERWELT

Dekorationen, Bastelartikel

und weihnachtliche Geschenkideen

SONNTAG, 24.11. TANNENDUFT

Frisch gefertigte adventliche Kränze und

Gestecke mit neuen Formen und Materialien

Es ist die Zeit der Einladungen in die eigenen vier Wände. Gemütliches Beisammensein wird jetzt

groß geschrieben – und nicht selten steht dabei der heimische Tisch im Mittelpunkt. Ob in kleiner,

geselliger Runde mit Freunden und Familie oder bei einem opulenten Mal an der festlich geschmückten

Tafel. Und auch hier heißt es jetzt, mit jahreszeitlichen Accessoires und Dekorationen

Akzente zu setzen und eine dem Anlass entsprechende Stimmung zu schaffen. Wie wäre es zum

Beispiel mit einer feinen schimmernden Glasdekoration zu edlem Geschirr mit feinen Designs oder

mit poppig bunten Accessoires auf feinem Filz.

GT-INFO hat sich bei einigen Gütersloher Händlern umgeschaut und mit ihnen die schönsten herbstlichen

und winterlichen Accessoires und Dekorationen rund um den Tisch zusammengestellt.

Foto: Shop&Friends

Haller Straße 150 . 33334 Gütersloh-Isselhorst

Fon 05241-67752 . www.krull-pflanzen.de

Mo.- Fr. 8.30 - 18.30 Uhr, Sa 8.00 - 16.00 Uhr


28 |HOMING

HOMING | 29

Natürlichkeit ist Trumpf

Fotos: ParkhausBerlin.

Gesehen bei Einrichtungshaus

Volker Grett

Fröhliches Kunterbunt

Wer es nicht so edel mag, setzt in diesem Herbst und Winter auf fröhlich bunte Akzente bei

der Tischdekoration. Auch hier stehen bunte Wollfilze hoch im Kurs. Ein besonderes Hightlight

sind dabei knallbunte Sitzauflagen und Kissen. Neben allerlei Accessoires wie Obstkörbe und

Platzsets sorgen Kaffeebecher in allen Farben für ein weiteres Highlight auf dem Tisch und

versprühen bereits beim Frühstück jede Menge gute Laune.

Nicht nur im Wohnbereich, sondern auch auf dem gedeckten Tisch spielen in diesem

Jahr Accessoires mit natürlichem Charakter die Hauptrolle. Schalen, Vasen und Hocker sehen

aus, als wären sie direkt aus einem Stück Holz herausgeschnitten und versprühen so

ihren ursprünglichen, spröden Charme. Besonders schön wirken sie im Mix mit coolem

Metall oder edlem Silber. Für die nötigen Farbtupfer sorgt jahreszeitliches Obst- und Gemüse,

das jetzt in den Schalen nicht nur für den nötigen Vitaminschub sorgt, sondern

zudem auch dekorative Akzente setzt.

Fotos: Zoeppritz.

Gesehen bei Einrichtungshaus

Volker Grett

Foto: kleinundmore.

Gesehen bei Pro Objekt

Einrichtungen

Wohlig mit Wolle

Fotos: ParkhausBerlin.

Gesehen bei Einrichtungshaus

Volker Grett

Wollfilze stehen derzeit hoch Kurs. Sie dienen als Untersetzer, Besteckordner und Platzsets,

sorgen als Tischläufer für einen puren Look auf dem Tisch und wirken mit den aktuellen

Holzschalen und -Vasen am schönsten.

MODERNE KLASSIKER! DIE AKTUELLEN HIGHLIGHTS

SCHAU-SONNTAG*

17.NOVEMBER 2013 VON 14 – 18 UHR

*ohne Beratung und Verkauf

Schreibtischleuchte

John von

Gelenkarmleuchte mit

leistungsstarker LED,

optischer Linse und Dimmtaste.

In Weiß oder Schwarz und

zwei versch. Lichtfarben

erhältlich.

395,- Euro inkl. MwSt.

Stuhl Silver von

ÖFFNUNGZEITEN

Mo - Fr: von 7.00 – 12.00 Uhr,

13.00 – 16.30 Uhr

Sa: von 9.00 – 12.30 Uhr

oder nach Terminabsprache

Volker Grett Einrichtungshaus · Berliner Straße 200 · 33330 Gütersloh · Fon 05241-237555 · Fax 05241-237556 · Mail info@volkergrett.de

Möbelwerkstätten Buschsieweke GmbH

Industriestr. 1 · 33415 Verl-Sürenheide · Tel.: (0 52 46) 42 33 · www.mb-moebel.de


30 |HOMING

Ein Fest für die Sinne

Feinstes Porzellan hat jetzt Hochkonjunktur. Abgestimmt mit edlen

Gläsern, Kerzenleuchtern und Besteck bildet es den stilvollen Rahmen für

ein festliches Essen im Familien- und Freundeskreis. Und auch beim traditionellen

Weihnachtsessen spielt es neben dem Gericht ganz klar die Hauptrolle.

Fotos: Driade. Gesehen bei

Einrichtungshaus Pro Objekt

Einrichtungen

Fotos: Zoeppritz.

Gesehen bei Einrichtungshaus

Volker Grett

Glaskares Understatement

Was wäre der gedeckte Tisch ohne edles Glas in all seinen Schattierungen und

Formen. Vom Windlicht über den Kerzenleuchter und die Tortenplatte bis hin zur

feinen Gläser-Serie setzen sie die festlichen Glanzpunkte einer jeden Tafel.

Die Welt der Kochprofis

für Sie zu Hause!

Jetzt neu

in Verl !

24

Abfahrt

Gütersloh-Verl

A2

hDortmund

Hannoverf

hGütersloh

Verler Straße

Am Ölbach

Verlf

Thaddäusstraße

Schinkenstraße

NEU: Schinkenstraße 9 · 33415 Verl · Tel: (0 52 46) 50 300-0

Montag bis Freitag von 7.30 bis 17.30 Uhr

KUSCHELIGER

HERBST

*AKTION GÜLTIG FÜR SOFAS, SESSEL, STÜHLE UND BETTEN

IN JEDER STOFFKATEGORIE, LEDER IST AUSGESCHLOSSEN.

Blessenstätte tte 14

|

33330

Gütersloh

|

05241.222890

22 28

www.pro-objekt.de

w.

VOM

1. OKTOBER 2013

BIS

31. JANUAR 2014

PRO| | OBJEKT

EINRICHTUNGEN


32 |HOMING

HOMING | 33

Eine Stilfrage

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Wohntrends gibt es viele, Dekorationen rund um den gedeckten Tisch noch viel mehr. Doch wie schaffe ich es, meinen eigenen

Wohnstil gekonnt umzusetzen oder aktuelle Trends auf den Tisch zu zaubern, ohne gleich ein Vermögen auszugeben.

GT-INFO hat zwei Einrichter aus Gütersloh um Tipps für eine gelungene Dekoration rund um den heimischen Esstisch gebeten.

Foto: Wolfgang Sauer

Volker Grett,

Einrichtungshaus Volker Grett

Bei den aktuellen Farben ist weniger

oft mehr. Statt vieler bunter Farben

sollte man sich für eine Lieblingsfarbe

entscheiden. Zu einer schlichten

Couch passen farbig platzierte Kissen

und Plaids oder ein hervorstechender,

farbiger Sessel in ungewöhnlicher

Form. Wer Lust auf Abwechslung hat,

sich aber nicht gleich neue Möbel zulegen

möchte, kann sich mit ein paar

einfachen Tricks behelfen: Stoffe, Kissen

oder ein schönes kuscheliges Plaid

zur Winterzeit sind austauschbare Accessoires.

Foto: Birgit Compin

Udo Demnick

Pro Objekt Einrichtungen

Wie in jeder Saison gibt es auch jetzt

im Herbst wieder viele wunderschöne

neue Accessoires für den gesamten

Wohnbereich. Dabei stehen natürliche

und wollige Materialien – auch

im Mix mit coolem Metall und edlem

Silber – im Vordergrund. Bei den Farben

ist für jeden etwas dabei, von

schlichtem Weiß, Grau und Schwarz

bis hin zu zahlreichen bunten Tönen

in allen möglichen Schattierungen.

Doch sollte man sie nicht wahllos mixen,

sondern auf ausgewählte, farbliche

Akzente setzen.

Bei der Tischdekoration empfehlen wir: Der Mix macht’s. Eine Kombination

verschiedener Materialien sorgt für Abwechslung auf dem Tisch.

Zu schlichtem Geschirr und Gläsern passen in dieser Saison natürliche

Elemente wie rustikale Holzschalen, aber auch farbige Akzente. Dabei setzen

Porzellan, Stahl und Holz einen derben, interessanten Kontrast.

Stoffe und Teppiche in aufeinander abgestimmten Farben runden eine

stilvolle Einrichtung rund um den Tisch ab. Zusätzliche Deko-Elemente

wie Vasen, Schalen, Kerzen oder Sitzkissen sorgen in den passenden

Farben für ein harmonisches Gesamtbild. Wichtig ist, nicht zu viele verschiedene

Elemente zusammenzustellen, damit jedes einzelne Stück

seine Wirkung entfaltet.

Mehrere dezente Lichtquellen sorgen für eine stimmungsvolle Atmosphäre

rund um den Tisch. Dabei setzen Wandleuchten und beleuchtete

Möbelelemente spannende Akzente. Kombinationen sind gewünscht,

aber auch hier sollte man einer Linie treu bleiben.

Auch bei den Tischaccessoires hat man oft die Qual der Wahl. Sowohl bei

der langen Tafel für ein gemütliches Essen mit Freunden als auch beim

romantischen Candlelight-Dinner zu zweit – die Anlässe sind vielfältig

und den Dekorationen sind keine Grenzen gesetzt. Deshalb empfehlen

wir ein mutiges Ausprobieren und Neues mit Klassikern und Altem zusammenzustellen.

So können die Teller aus der neuen Driade-Kollektion

geerbte Geschirre oder Bestecke perfekt ergänzen. Auch liebgewonnene

Deko-Elemente, wie Vasen und Kerzenleuchter wirken im Mix mit den

aktuellen puristischen Formen besonders kontrastreich. Schön in Szene

gesetzt, bildet ein solcher Stilmix den Mittelpunkt einer individuell gestalteten

Tischdekoration. Und auch das Essen schmeckt einfach besser

von Tellern die man lieb gewonnen hat. Wer diesen Stil auch um den Esstisch

herum weiterführen möchte, setzt auf einen Mix aus unterschiedlichen

Stühlen verschiedener Epochen und mischt Design-Klassiker mit

schönen, edlen oder außergewöhnlichen Fundstücken.

Die ganze Welt des Bauens – 5x in Ihrer Nähe

www.diebaustoffpartner.de

Ursprünglich und auffallend

In besten Händen!

Gestalten Sie

besondere Wohnwelten

und erleben Sie

die gegebene Vielfalt in

unseren Ausstellungen

Vielseitig, Verlässlich, Versprochen.

Hochbau

Dach

Fliesen

Garten

Innenausbau

Tiefbau

Bauelemente

Pflasterung

Bauen ist Leben. Bauen ist Freiheit. Bauen ist Zukunft. Bauen ist Familie. Bauen ist Vielfalt.

0 52 41. 210 353

Oststraße 188

33415 Verl

Telefon 0 5207. 990-0

Hans-Böckler-Str. 25-27

33334 Gütersloh

Telefon 052 41. 5001-0

Berliner Straße 490

33334 Gütersloh-Avenwedde

Telefon 052 41. 96 90 30

Franz-Claas-Straße 11

33428 Harsewinkel

Telefon 052 47. 92 39-0

Lübberbrede 10

33719 Bielefeld-Oldentrup

Telefon 0521. 92623-0


34 |HOMING

Inspiration beim Ideen-Treff

Tischlerei Birkenhake lädt ein

Ideenwerkstatt

Anzeige

Anzeige

HOMING | 35

Fotos: Tischlerei Birkenhake

Fotos: Interstuhl

Individuelle Lösungen für die eigenen vier Wände bietet die Tischlerei Birkenhake an.

Möbel, Innenausbau, Raumgestaltung – diesen „Dreiklang“schreibt sich die Tischlerei Birkenhake

bereits seit 1931 auf die Fahne. In dem modernen Handwerksbetrieb werden alle Tischlerarbeiten

im Bereich Möbel und Innenausbau geplant und produziert.

Advents- & Weihnachtsausstellung

Freitag, 1. November (Allerheiligen)

12-17 Uhr mit Verkauf

Ob Raumkonzepte, Modernisierung aus einer

Hand, Möbel für den Wohn-, Schlaf-, Ess- oder

Badbereich, Innentüren und Raumteiler,

Gleittürsysteme, Parkett und Holzböden – Birkenhake

entwickelt individuelle Ideen. Mit

handwerklichem Können, jahrzehntelanger

Erfahrung und Liebe zum Detail werden Kundenwünsche

verwirklicht. Professionelle Beratung

und höchste Produktqualität stehen dabei

an erster Stelle. In der Ideenwerkstatt der Tischlerei

Birkenhake können sich die Kunden

anhand ausgewählter Musterstücke über die

Vielfalt der Gestaltungsmöglichkeiten informieren

und in einem persönlichen Gespräch

beraten lassen. Ab sofort laden wir während

unserer Öffnungszeiten oder nach Terminabsprachen

in unsere Ideenwerkstatt ein. Dort

können sich die interessierten Kunden inspirieren

und in Ruhe rund um das Thema Möbel

und Raumgestaltung beraten lassen.

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag von 7.30 bis 16.45 Uhr

Birkenhake – Ihre Ideen-Tischler

Vennstraße 45

33330 Gütersloh

Telefon 05241-13920

Telefax 05241-25089

info@birkenhake-gt.de

www.birkenhake-gt.de

Ideen Raum geben

Oase der Inspiration

Dialog am Herzstück des Büros

Konferenzräume sind in der modernen Unternehmensstruktur

eine Oase der Inspiration

und des erfolgreichen Dialogs. Mit ihrem ansprechenden

Ambiente, dem passenden Interieur

und einem ausgefeilten Lichtkonzept geben

sie diesem ganzheitlichen Ideal Raum und

Ausdrucksstärke. Dabei kommt dem Herzstück

– dem repräsentativen oder multifunktionalen

Konferenztisch mit seinen einladenden, bequemen

Sitzmöbeln – eine besondere Bedeutung

zu, denn sie fördern durch ihre Flexibilität

und entsprechende Ergonomie die Entwicklung

einer lebendigen Unternehmens- und Gesprächskultur.

Foto: Tobias Grau

Die Produktlinie Silver von Interstuhl umfasst ein Stuhlprogramm, Büro- und Konferenztische, erweiternde Möbel und ist in vielen Ausführungen erhältlich.

Die Anforderungen an die Konferenzräume

sind vielschichtig und unterliegen den unterschiedlichsten

Bedürfnissen. So benötigen

Agenturen oftmals andere Raumkonzepte als

Kanzleien oder Architekturbüros. Die Ausstattung

dieser Besprechungszentren auf hohem

Niveau zu erfüllen, ist der Anspruch der Office-

Partner Volker Grett und Brüggershemke und

Reinkemeier. Auf einer großzügigen Ausstellungsfläche

des Einrichtungshauses Volker

Grett präsentieren sie immer wieder innovative

Raumkonzepte für den modernen Büroalltag.

Zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Kunden

erarbeiten die Experten mit ihrem Team individuelle

Konzepte – von der Planung über die

Realisierung bis hin zur fachgerechten Lieferung

und Montage.

Multifunktionales Miteinander

Das Design der Produktlinie Silver wurde für

den Arbeitsbereich geschaffen und schlägt

durch seine Linienführung die Brücke ins Lebhafte,

Private und in die Stille. Hier hat der

Hersteller Interstuhl ein variables Nutzobjekt

geschaffen, das sich überall und in vielen Formen

einfinden, einfügen, oder solitär wirken

kann und durch Beschaffenheit, Kurven und

Details zum Befühlen reizt. Der ausdrucksstarke

Konferenztisch der Serie besticht als

großzügiger Chefarbeitsplatz und eignet sich

ebenso als multifunktionaler Besprechungsmittelpunkt

in kleineren Konferenzräumen.

Ergonomie in Vollendung

Die Bürostuhlserie Silver fügt sich harmonisch

in das Design des Konferenztisches ein. Neben

höchsten Designansprüchen wurde hier auf

die perfekte Ergonomie am Arbeitsplatz geachtet.

Die Synthese aus Gestaltung, Technik

und Funktion führt bei der Serie zu einem

Höchstmaß an Qualität. Ob als Chef-Sessel mit

hoher Rückenlehne oder als Drehstuhl – alle

Bedienelemente bieten innovative Nutzerführung

für Rückenlehnen-Arretierung und Sitzhöhenverstellung.

Inhaber: Ludwig Großebrummel

Verkaufsoffene

Sonntage:

10., 17. und

24. November,

12-17 Uhr

Gütersloher Straße 182 · 33415 Verl · Telefon 0 52 46 / 93 20 41

www.gartenland-grossebrummel.de

Wir beraten Sie gerne in unseren Verkaufsräumen

oder auf Wunsch auch bei Ihnen zu Hause.

Vorhänge

Sonnenschutz

Bodenbeläge

Accessoires

Polsterarbeiten

Avenwedder Straße 77 | 33335 Gütersloh | Fon (05241) 77120

oesterwinterkern@aol.com | Mo.-Fr. 8-18 Uhr | Sa. nach Vereinbarung

Licht im Büro

Das XT-A Büroleuchtenprogramm von Tobias

Grau ist ein perfekter Partner der Silver-Serie.

Ausgestattet mit der OSA-Entblendungstechnik,

hat der Leuchtenkopf der XT-A Ceiling

mit seiner Kombination aus Aluminium und

Kunststoff eine neue, sehr flache und elegante

Ästhetik. Die Licht- und Entblendungswerte

sind sehr hoch und optimal.

Die Büroleuchte

XT-A Ceiling von Tobias Grau.

Volker Grett Einrichtungshaus

Berliner Straße 200 · 33330 Gütersloh

Fon 05241-237555 · Fax 05241-237556

E-Mail: info@volkergrett.de


36 |HOMING

Wärme statt Heizung

Stadtwerke Gü tersloh bieten neuen Wärmeservice an

Anzeige

Anzeige

Innovatives Einzelhandelskonzept

Musterring Gallery bietet komplettes Wohnambiente

HOMING | 37

Wer für sein Haus eine neue Heizung benötigt, braucht neben viel Zeit für

die Beschaffung der notwendigen Informationen auch das nötige Kleingeld für

die meist doch eher ungeplante Investition. Im Anschluss an die Installation

fallen Wartungskosten und Instandhaltungskosten für die gesamte Laufzeit der

Heizung an. Wer für all das nichts übrig hat, für den ist der neue Wärmeservice

der Stadtwerke Gütersloh eine echte Alternative.

Die Stadtwerke bieten mit dem neuen Service

eine „Rundum-Dienstleistung“ an! Sie beraten

kompetent und herstellerunabhängig, die Kos -

ten der Heizungsanlage werden langfristig kalkulierbar.

Weder um das Gerät, noch um dessen

Wartung oder Reparatur braucht man sich

zu kümmern.

Der SWG-WärmeService ist gedacht für Einund

Mehrfamilienhäuser, Hausverwaltungen

und Gewerbebetriebe im gesamten Versorgungsbetrieb

der Stadtwerke Guẗersloh und in

den Gemeinden Rheda-Wiedenbrück, Rietberg,

Langenberg, Verl, Schloß Holte-Stukenbrock

und Herzebrock-Clarholz.

Das Angebot umfasst unter anderem:

• Ermittlung des Wärmebedarfs,

• Planung und Finanzierung, sowie Installation

und Betrieb Ihrer neuen Anlage

• Kontrolle, Wartung und

bei Bedarf Reparatur

• eine Garantie für die

nächsten 15 Jahre!

Stadtwerke Gütersloh GmbH

Berliner Straße 260

33330 Gütersloh

Telefon: 05241-823410

E-Mail: waermeservice@stadtwerke-gt.de

Internet: www.stadtwerke-gt.de

Wärme clever kalkuliert.

Mit dem SWG-WärmeService

einfach wohlfühlen.

www.stadtwerke-gt.de

Musterring gehört zu den bekanntesten und

populärsten Einrichtungsmarken. Bei der Mus -

terring Gallery in Rheda-Wiedenbrück handelt

es sich um ein innovatives Einzelhandelskonzept:

Hier werden nicht nur aktuelle

Möbelkollektion angeboten, sondern ein perfekt

auf die Programme abgestimmtes Wohnambiente

offeriert. So kann sich der Kunde die

Wirkung seiner Wunscheinrichtung in den eigenen

vier Wänden vorstellen.

Das Gesamtprogramm umfasst neben Möbeln

passende Teppiche, Heimtextilien wie Gardinen

und Tischdecken, Leuchten, Accessoires

und vieles mehr. Hinzu kommen dekorative

Rahmen und Spiegel, Porzellan und Gläser,

Geschenk- und Dekoartikel, Trends und Neuheiten

– stets mit Charme und Esprit zusammengestellt.

Das Wohnen wird schließlich erst dann zum

Erlebnis, wenn die individuellen Möbel um

stimmige Zutaten ergänzt werden. Wer für sein

Zuhause Inspiration sucht und seine Räume

harmonisch gestalten möchte, findet in der

Musterring Gallery alles Nötige. Das Konzept

findet seine Abrundung in einer individuellen

und versierten Beratung mit fünf qualifizierten

Einrichtungsberaterinnen, auf Wunsch auch

vor Ort. Eine computergestützte Planung erlaubt

die dreidimensionale Präsentation der

In der Musterring Gallery kann man sich die Wirkung seiner Wunscheinrichtung in den eigenen vier Wänden vorstellen.

gewünschten Einrichtung in den eigenen vier

Wänden. Für die Musterring Gallery ist der

Liefer- und Montageservice genauso selbstverständlich

wie der Nähservice.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag durchgehend

von 10 bis 18.30 Uhr und samstags von

10 bis 16 Uhr, im November und Dezember bis

18 Uhr. Parken ist direkt vor dem Hause möglich.

Foto: Musterring

Verkäufer

Gestalten Sie etwas Schönes

oder Außergewöhnliches. Das

Kreativlädchen für Hobbykünstler

und Designer, die etwas verkaufen

möchten. Präsentieren

Sie Ihre Unikate und mieten Sie

bei uns ein Fach für einen Monat

oder länger. Bei Interesse sprechen

Sie uns an, wir freuen uns

auf Ihren Besuch.

Käufer

In gemütlicher Umgebung finden

Sie bei uns selbstgemachte

Unikate für sich oder als Geschenk.

Opal Sockenwolle in frischen

Farben im Kreativlädchen erhältlich.

Wir laden Sie ein zum Stöbern

und Kaufen!


Möbel


Accessoires

s


Heimtextilien


Wohnberatung uvm.

Musterring Gallery

Hauptstraße 134 –

140

33378 Rheda-Wiedenbrück

Tel.: 05242.592250

59 22 50

Fax: 0 52 42 . 59 21 49

Blessenstätte 18 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-236004 · Fax 05241-24148

Verkaufszeiten

Mo.– Fr.

10.00 bis 18.30 Uhr

Samstag

10.00 bis 16.00 Uhr

www.musterring-gallery.de

.de


38 |HOMING

Im Jubiläums-

Jahr bedankt sich

Betten Beckord

bei seinen Kunden mit

einem attraktiven

Jubiläumsverkauf.

125 Jahre Betten Beckord

Jubiläum einer Gütersloher Erfolgsgeschichte

Anzeigen

Foto: Baretti-Unternehmensgruppe

Anzeige

Berauschende Stoffkollektionen

Rickmann gestaltet Wohnräume

Seit mehr als 60 Jahren bietet das traditionsreiche

Familienunternehmen Rickmann in Gütersloh seinen

Kunden anspruchsvolle Wohnraumlösungen an. Was zunächst

als Malerbetrieb begann, entwickelte sich schnell

zum kompetenten Partner für Bodenbeläge, Wandgestaltung,

Dekoration und Polsterei. Bereits in dritter Generation

von Patrick und Julia Rehage erfolgreich geführt, steht Rickmann

heute für die ganzheitliche Wohnraumgestaltung.

Dabei steht den Inhabern ein kompetentes und vielseitiges

Team aus Beratern, Malern, Bodenlegern, Polsterern und

Dekorateuren zur Seite.

HOMING | 39

Foto: Kretschmer

Das Fachgeschäft Betten Beckord

feiert sein 125-jähriges Bestehen

und spiegelt mit seiner Firmengeschichte

die Historie Güterslohs

wider. Friederike „Riekchen“

Westheermann gründete 1888 ein

Manufakturwaren- und Bettengeschäft

an der Alten Avenwedder

Straße. Damals war die Aussteuer

der Stolz eines jeden Mädchens,

und wer sie nicht selbst nähen

konnte, bemühte die Aussteuernäherei,

die auch Westheermann

betrieb. Bald schon kam die erste

Nähmaschine und später dann die

erste Dampf-Bettfedern-Reinigungsmaschine,

die Schwiegersohn

Friedrich Beckord 1914 ins -

tallieren ließ. In diesem Jahr

wurde auch mit dem Bau des jetzigen

Hauses an der Kaiserstraße

begonnen, dessen Bezug sich allerdings

durch die Kriegswirren

verzögerte. 1932 übernahm Carl

Baretti, der Vater des jetzigen Inhabers

Rüdiger Baretti, von seinen

Schwiegereltern die Firma.

Hildegard Baretti, geborene Be -

ckord, führte in den Kriegsjahren

das Geschäft weiter. Der Zweite

Weltkrieg hinterließ ein von Bom-

Das Fachgeschäft Betten Beckord im Jahre 2013: Ein modernes und einladendes Ambiente an der Kaiserstraße.

ben beschädigtes Haus und ein

leeres Warenlager. Der Wiederaufbau

erforderte große Anstrengungen,

wurde jedoch 1958 mit

dem ersten Erweiterungsbau von

etwa 300 Quadratmetern Verkaufsfläche

belohnt, eine weitere

Die Federreinigung von Betten Beckord im Jahre 1935.

erfolgte im Jahre 1967. 1973 baute

Sohn Rüdiger Baretti den alten

Teil des Geschäftes um. Im Laufe

der folgenden Jahre wurden von

ihm einige Bettenfachgeschäfte in

Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen

übernommen. Betten

Beckord ist somit der Ursprung

der Baretti-Unternehmensgruppe,

die heute zu einem der größten

Bettenfachhandelsunternehmen

in Deutschland gehört. Baretti

gründete einen Einkaufsverband

für Bettwaren mit Zentrale in Gütersloh

und entwickelte acht

Patente und Gebrauchsmustereintragungen,

die unter dem Markennamen

„Baretti“ verkauft werden.

Betten Beckord

Kaiserstr. 54 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-90205

Festliche Stimmung mit Stoffen

Besonders zur kalten Jahreszeit

wird aus den heimischen vier

Wänden ein wohlig warmes Refugium

für die ganze Familie. Mit

schönen Wohnaccessoires und

Stoffen lässt sich im Handumdrehen

die perfekte Stimmung erzeugen

und die Räume erhalten

ein völlig neues Gesicht. Hier verfügt

der Innenausstatter Rickmann

über ein umfangreiches

Sortiment namhafter Hersteller.

Dabei sprechen die aktuellen

Stoffkollektionen alle Sinne an.

Die Farbpalette reicht von intensiven,

dunklen Tönen bis hin zu

flirrend metallischen Farbgebungen

und Schattierungen. Ob klassisch

fein, bunt opulent oder im

aktuellen Allover-Print – die

Wahl der Stoffe unterstreicht den

Stil eines Zimmers und seiner Bewohner.

Auf einer großzügig gestalteten

Ausstellungsfläche präsentiert

Rickmann die aktuellsten

Dekorationsstoffe für Fenster und

Möbel. Hier bilden führende Hersteller

wie Zimmer und Rohde,

Creation Baumann, JAB und

SAHCO das noble Umfeld für

kreative Design-Labels wie Wood

& Washi, Nya Nordiska, Dedar

Milano und viele mehr.

Rickmann-Rehage GmbH

Wiedenbrücker Straße 54

33330 Gütersloh

Telefon 05241 51678

www.rickmann-rehage.de

Die stilvolle Farbgebung der Wandgestaltung wird mit einem Vorhang

im Allover-Print perfekt in Szene gesetzt.

Kreatives für schöne Räume

Sonderöffnungszeiten im Herbst

Foto: Schäfer Tapeten

Seit Jahrzehnten ist Schäfer Tapeten in Isselhorst ein bekannter Anbieter

von Tapeten und Wandbelägen. Vor einem Jahr hat das Unternehmen seine

Räumlichkeiten um- und ausgebaut, um das Sortiment mit Bodenbelägen

zu erweitern. In 30 tapezierten Räumen können sich die Kunden Anregungen

und Beispiele für die eigenen vier Wände holen und sich ausführlich

beraten lassen. Ein umfangreiches Zierleistenprogramm komplettiert die

Ausstellung und zeigt die verschiedenen Möglichkeiten der Komplettgestaltung

von Wand, Boden und Decke. In der aktuellen Herbstsaison wurden

die Öffnungszeiten an den Freitagen bis 20 Uhr verlängert.

www.schaefer-tapeten.de

In 30 Räumen gibt Schäfer Tapeten einen Überblick über die

Komplettgestaltung von Wand, Boden und Decke.

Weil‘s Zuhause immer noch

am schönsten ist. www.rickmann-rehage.de

Alles für Boden, Wand, Sonnenschutz // Polsterei //

exklusiver Showroom // eigener Malerbetrieb

Mo – Fr 9 bis 19 Uhr, Sa 9.30 bis 14 Uhr

DIE SCHÖN-MACHER

Rickmann-Rehage GmbH

Wiedenbrücker Straße 54

33332 Gütersloh

Tel. 0 52 41 - 5 16 78


40 |HOMING

Foto: Brockmeyer

Bezaubernde Dekoration

Handgearbeitete Krippenkugeln

Anzeigen

Anzeigen

Einstimmung in den Advent

Adventsausstellung bei Blumen Grawe

HOMING | 41

Bei uns finden Sie Weihnachtsdeko in den verschiedensten Stilrichtungen.

Brockmeyers Gartentipp

Gartencenter Brockmeyer eröffnet Weihnachtsmarkt

Traditioneller Glanz trifft auf stilvolles Gloria! Die neuesten

Trends zum Advent werden bei Brockmeyer gesetzt. Wer

wissen will, welche Deko in diesem Jahr für besondere

Glanzpunkte sorgt, findet ab sofort viele tolle Anregungen

für ein festliches Zuhause und eine kuschelige Adventszeit.

In drei riesigen Themenwelten präsentieren die

Brockmeyer-Dekoexperten alles, was leuchtet, duftet,

glitzert und schön aussieht. Vorhang auf für den

Brockmeyer Weihnachtsmarkt.

„Für viele Deko-Fans beginnt jetzt

die schönste Zeit des Jahres und

unser Anspruch ist es, die Erwartungen

unserer Kunden jedes Mal

aufs Neue zu übertreffen“, sagt

Silke Brockmeyer. Schon seit Monaten

ist sie mit ihrem Deko-

Team auf der Suche nach neuen

Ideen. „Die Kunst besteht darin,

Bekanntes mit Neuem so zu kombinieren,

dass jeder für sein Zuhause

die richtige Inspiration findet.

In diesem Jahr sind Sterne

ein „Muss“ in der Advents- und

Weihnachtszeit.“

Wie das funktioniert, zeigt eindrucksvoll

die Themenwelt „Tradition

trifft Stil“. Hier treffen

Goldsterne und Zapfen auf pures

Design. Hirsche und Felle werden

mit klassischem Weiß kombiniert,

dazu gibt es ausgefallene

Lichtarrangements und Gefäße.

Für alle, die schlichte Eleganz

mögen ist „Tradition trifft Stil“

die erste Anlaufstelle.

Bunter und flippiger geht es in der

Ausstellung „Silber trifft Farbe“

zu. Hier werden Vasen und ausgefallene

Figuren mit knalligen Kugeln

in Pink, Grün oder Orange

arrangiert. Dazu passen perfekt

edle Laternen und Kugeln in Silber.

Geradliniges Design wird mit

bunten Elementen aufgewertet.

Kinder und Freunde des traditionellen

Weihnachtens werden die

Ausstellung „Nikolaus trifft Weihnachtsbaum“

lieben. Hier haben

die Brockmeyer-Experten die klassischen

Farben Rot und Grün zu

einer wunderbaren Themenwelt

vereint. Nikoläuse aus verschiedenen

Materialien, kuschelige Felle,

duftende Zapfen und Weihnachtsbäume

sorgen für natürliche Gemütlichkeit.

Hier werden Kindheitserinnerungen

wach.

Natürlich gibt es bei Brockmeyer

neben passenden Deko- und Bas -

telartikeln zu jeder Themenwelt

auch alles, um die festlichen Tage

ins richtige Licht zu rücken. Eine

riesige Auswahl an Kerzen, Lichterketten

für drinnen und draußen,

illuminierte Zweige und weitere

Accessoires lassen Haus,

Wohnung und Garten in einem

leuchtenden Glanz erstrahlen.

Die Weihnachstausstellungen an

den Standorten Halle, Gütersloh

und Detmold sind jeweils

Mo. bis Sa. von 9 bis 19 Uhr und

So. von 11 bis 16 Uhr geöffnet.

www.brockmeyer.de

Die Krippe unter dem Weihnachtsbaum

dekorieren kann jeder.

Aber die berühmten Charaktere

der Weihnachtsgeschichte in

den Baum zu hängen, ist neu. Die

exklusiv bei Ambiente am Kolbeplatz

erhältlichen außergewöhnlichen

Krippenkugeln erzählen

die Weihnachtsgeschichte auf ihre

Art: Im unverwechselbaren

Alessi-Stil gestaltet, bezaubert jede

Kugel mit ihrem ganz besonderen

Charme. Die schönen Unikate

sind mundgeblasen und liebevoll

von Hand verziert, dekoriert und

bemalt. Maria, Josef, Jesus, Esel,

12 handbemalte Krippenkugeln erzählen die Weihnachtsgeschichte.

„Schön für mich“

Shop & Friends eröffnet Ladenlokal

Ochse, Schaf – die Krippe im

Baum besteht aus zwölf beliebten

Motiven und ist in zwei Größen

bei Ambiente am Kolbeplatz verfügbar.

Die Kugeln sind einzeln

oder im Set erhältlich.

Ambiente am Kolbeplatz

Kolbeplatz 4 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-212421

In dem neuen Ladenlokal Unter den Ulmen zeigt Shop & Friends Produkte

aus natürlichem Wollfilz in modernem Look und vielen schönen Farben.

Das Label Shop & Friends ist Filz-Liebhabern schon seit längerem ein Begriff.

In ihrer Manufaktur kreieren die Designer Produkte aus natürlichem

Wollfilz in modernem Look, die sie ständig um neue Artikel und aktuelle

Farben erweitern. Nun hat Shop & Friends Unter den Ulmen 31 ein Ladenlokal

mit dem großen Sortiment an ausgewählten Produkten eröffnet.

Das Angebot reicht von Bestecktaschen über Serviettenringe, Tischsetsund

Läufer bis hin zu Schälchen und Brotkörben. Neben Artikeln rund

um die Tischkultur findet man hier auch fein gestaltete Bucheinbände, Taschen,

Schmuck- und Brillen-Etuis und vieles mehr. In dem gemütlichen

Ambiente Unter den Ulmen liebt man es natürlich und schön – für die

schönen Momente im Leben, getreu dem Motto: „Schön für mich!“

www.shopandfriends.net

Fotos: Alessi

Foto: Shop & Friends

Zur Einstimmung in den Advent wird es bei

Blumen Grawe jetzt besonders festlich. Ab dem

15. November zeigen die Spezialisten um Inhaber

Cornelius Grawe in ihrer Adventsausstellung

neben ausgefallenen Adventskränzen eine

große Auswahl aktueller Trends. Und so heißt

es in diesem Jahr „back to the roots“, denn das

klassische Rot kehrt in die weihnachtliche Dekoration

zurück. Aber auch Edles in Silber und

Schwarz glänzt in den Adventskränzen. Natürliche

Materialien in Kombination mit festlichen

Cremetönen sind der dritte Schwerpunkt

der diesjährigen Trends.

Ein weiteres und besonderes Highlight sind in

diesem Jahr Engel und andere Figuren, die jeder

Dekoration eine ganz besondere Note verleihen.

Die Ausstellung von Blumen Grawe ist

seit Jahren bekannt für individuell gefertigte

Einzelstücke – ganz nach dem Motto: Wer das

Besondere sucht, wird hier fündig. Zur Ausstellungseröffnung

am Freitag, 15. November erwartet

die Besucher ab 17 Uhr ein Lichterabend

bei traditionellem Weihnachtspunsch.

Adventsausstellung

Eröffnung: 15. November

Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr

Samstag von 9 bis 13.30 Uhr

Zauberhafte Weihnachtswelten

Dekorations- und weihnachtliche Geschenkideen

Pflanzen, Geschenke und Wohnaccessoires für

Haus und Garten – das ganze Jahr über zeigt

der Florist Krull in Isselhorst wie schön ein

Leben mit Pflanzen sein kann. Doch besonders

zur Weihnachtszeit wird es in dem exklusiven

Ambiente festlich, denn dann eröffnet Krull

seine Adventsausstellung. Ab dem 15. November

können die Besucher eine stimmungsvolle

Reise durch die zauberhafte Weihnachtswelt

erleben. Unter dem Motto Lichterzauber zeigen

die Floristen die aktuellen Trends und Highlights.

So wird in diesem Jahr Silber und Aluminium

in allen Variationen die weihnachtliche

Dekoration zum strahlen bringen. Krull

zeigt die Klassiker modern und elegant in

Kombination mit edlem Grau und Weiß oder

ganz natürlich mit warmen Holzelementen.

Doch auch die traditionelle Weihnachtsfarbe

kommt in diesem Winter zurück. So versprühen

Rottöne in allen Schattierungen eine wohlige,

nostalgische Kaminstimmung.

Mit vielen Anregungen für den Advent zeigt

die Ausstellung frisch gefertigte adventliche

Kränze und Gestecke aber auch Christrosen

in herausragender Qualität und unterschiedlichen

Größen. Am Eröffnungsabend können

die Kunden bei einem Glas Wein und Kerzenschein

die ganze Vielfalt der weihnachtlichen

Dekoration erleben.

Zur Einstimmung in den Advent wird es bei

Blumen Grawe jetzt besonders festlich.

Blumen Grawe

Herzebrocker Straße 210 · 33334 Gütersloh

Telefon 05241-27431 · www.blumen-grawe.de

Silber und Aluminium in allen Variationen bringen

die weihnachtliche Dekoration zum strahlen.

Adventsausstellung

Eröffnung: 15. November, 19 – 22 Uhr

Sonderausstellung:

17. und 24. November, 13 – 18 Uhr

Montag bis Freitag von 8.30 – 18.30 Uhr

Samstag von 8 – 14 Uhr

Krull – Wohnen & Leben

mit Pflanzen

Haller Straße 150

33334 Gütersloh

Telefon 05241-67752

www.krull-pflanzen.de

Foto: Corinna Gissemann - Fotolia.com

Foto: Krull

SONDERÖFFNUNGSZEIT

An jedem FREITAG im November bis 20 Uhr!

[Studiozeiten: Mo. – Fr. von 9 bis 17 Uhr]

> BODENBELAGSSTUDIO

Mit Boden-Mall

> TAPETENSTUDIO

Neue Ideen für Ihre Räume!

reinschauen

Einfach mal

Schäfer Tapeten GmbH

Karl-Benz-Straße 2 (Nähe Bhf. Avenwedde)

33334 Gütersloh

FON: (0 52 41) 96 5000

MAIL: info@schaefer-tapeten.de

- es

lohnt

sich!

www.schaefer-tapeten.de


42 | GESUNDHEIT

GESUNDHEIT | 43

Sie benötigen Zahnersatz

und befürchten

hohe Kosten?

Gesundheit

Fit und gesund durch die dunkle Jahreszeit. Wer

möchte das nicht. Doch in den kalten Herbst- und

Wintermonaten schleichen sich leicht Gewohnheiten

ein, die der Gesundheit wenig bekommen.

Wetter- und Lichtverhältnisse laden eher zu einem

Sofaabend als zu sportlichen Betätigungen im

Freien ein. Und selbst kurze Strecken werden von

vielen Menschen bei ungemütlichen Witterungsverhältnissen

bevorzugt mit dem Auto zurückgelegt.

Motivationsfaktor Nummer 1, um mehr Sport

zu treiben ist vor allem der Spaß an Bewegung. Im

Freien oder im Gesundheits- und Fitnessstudio,

allein oder mit Gleichgesinnten. Erlaubt ist, was

Spaß macht und fit hält. Und zwischendurch eine

wohltuende Massage oder ein Besuch in der

Therme, der Sauna oder im Schwimmbad sind

einfach nur gut für Körper und Seele.

Logopädie und Zahngesundheit sind weitere

Schwerpunktthemen auf den folgenden Seiten.

Kinderärztin Dr. med. Sabine Kloß gibt im Interview

Auskunft über eine altersgerechte Sprachentwicklung

und Zahnärztin Dr. med. dent. Georga

Weiß rät unter anderem zur zahnärztlichen Prophylaxe

bereits im Kindesalter.

Mit ZERO-DENTAL

sparen Sie bis zu

70%

Ihres Eigenanteils.

Als Patient sind Sie in der Wahl

des Zahnlabors frei. So bekommen

Sie „Zahnersatz zum Spartarif“:

· bei einer Zero-Dental-Partner-Praxis

· bei einem Zahnarzt in Ihrer Nähe

· bei Ihrem Zahnarzt.

Senden Sie uns den Heil- und Kostenplan

per Fax, E-Mail oder Post. Wir werden

Ihnen – kostenlos und unverbindlich –

einen alternativen Kostenvoranschlag

über die Material- und Laborkosten

erstellen, den Sie dann mit Ihrem Zahnarzt

besprechen.

Driburger Straße 4 a · 33647 Bielefeld

Info-Telefon 0521-9503540

Fax 0521-9503541

www.zero-dental.de · info@zero-dental.de


44 | GESUNDHEIT

Sprachentwicklung

Frühförderung für den späteren Erfolg in der Schule

IHRE RÜCKENSCHMERZEN

möchten wir haben!

1 Woche

GRATIS-

TRAINING

Schnell Entschlossene

sparen satte

100 Euro!

Telefon 05241-34888 | Kahlertstraße 84 | 33330 Gütersloh | www.fitness-gym-gt.de

Gulosus saburre conubium santet lascivius matrimonii, quod pessimus gulosus ossifragi fortiter vocificat aegre u

Spätestes seit der PISA-Studie ist klar: Im internationalen Vergleich muss Deutschland

seine Bildungsanstrengungen erhöhen. Die Förderung aller Kinder muss früher einsetzen,

um gute Startchancen für den späteren Erfolg in Schule und Beruf zu schaffen.

Vor allem die Förderung der Sprachentwicklung im Kindesalter ist hier im Blickpunkt.

Deshalb wird seit 2007 bei allen Kindern in Nordrhein-Westfalen bereits zwei Jahre vor

der Einschulung eine „Sprachstandsfeststellung“ durchgeführt. Dieser sogenannte

Delfin-4-Test hat nichts mit Flipper und Co zu tun, sondern meint „Diagnostik,

Elternarbeit und Förderung der Sprachkompetenz 4-Jähriger in NRW“.

Dr. med. Sabine Kloß, Kinderärztin und

Leiterin des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes

des Kreises Gütersloh.

Foto: Petra Heitmann Foto: Fotolia

GT-INFO sprach mit Dr. med. Sabine Kloß, Kinderärztin und Leiterin

des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes des Kreises Gütersloh,

über die altersgemäße Sprachentwicklung, die neben zahlreichen

anderen Aspekten eine zentrale Rolle für erfolgreiches Lernen

und das schulische Fortkommen spielt.

Welche Erfahrungen machen Sie bei diesen Sprachstandsfeststellungen?

Ist der Bedarf an vorschulischer Sprachförderung

überhaupt gegeben?

Ein sprachförderliches Umfeld ist für alle Kinder wichtig, denn

Kommunikation durch Sprache ist nun mal der Schlüssel, um mit

anderen Menschen in Kontakt treten zu können. Der Kindergarten

und die besondere Sprachförderung dort leisten da einen wesentlichen

Beitrag. Besonders profitieren davon Kinder, die

Deutsch erst im Kindergarten lernen. Kinder, die ihre sprachlichkommunikativen

Fähigkeiten nicht altersgerecht entwickeln und

eine Störung der Sprachentwicklung haben, benötigen eine Sprachtherapie.

Was sollten Eltern tun, wenn sie sich Sorgen über

die Sprache ihres Kindes machen?

Wenn Eltern Auffälligkeiten in der Sprachentwicklung ihres Kindes

feststellen, sollten sie in Ruhe die Entwicklung des Kindes mit

dem Kinderarzt oder der Kinderärztin besprechen. Tatsächlich verläuft

die Sprachentwicklung sehr variabel, bei dem einen Kind früher

oder schneller, bei dem anderen später und mühsamer. Bei vielen

Kindern wechseln sich Phasen von großen Fortschritten mit

Phasen scheinbarer Stagnation ab. Eltern, die nicht durch eigene

existentielle Probleme abgelenkt sind, haben meist ein sehr gutes

Gespür dafür, wann ihr Kind ein echtes Problem entwickelt.

Wann lässt sich feststellen, ob ein Kind Sprachtherapie braucht?

Das ist bereits mit etwa zwei bis drei Jahren möglich. Es gibt inzwischen

wissenschaftlich gut überprüfte, kindgerechte Sprachtests,

die in dieser Entscheidung weiterhelfen. Sprachauffälligkeiten

werden oft im Kindergarten oder im Rahmen der kinderärztlichen

Vorsorgeuntersuchungen festgestellt. Die häufigsten Sprachstörungen

bei Kindern sind Artikulationsstörungen. Hier können

Kinder Laute nicht richtig bilden beziehungsweise in Wörtern

nicht richtig verwenden. Wenn neben der Lautbildung weitere

Sprachfähigkeiten wie der Satzbau, der Wortschatz und/oder das

Sprachverstehen gestört sind, spricht man von Sprachentwicklungsstörungen.

Spricht ein Kind nicht flüssig, hat Blockaden

beim Sprechen oder wiederholt Wörter oder Wortteile, kann eine

Redeflussstörung vorliegen.

Alle Kinder eines Jahrganges müssen bis zum 15. November

eines Jahres zur Schule angemeldet werden. Heißt: die

Einschulungsuntersuchungen laufen gerade auf Hochtouren.

Wie gehen Sie bei Sprachauffälligkeiten vor?

Es ist eher selten, dass Sprachauffälligkeiten erstmals kurz vor der

Einschulung festgestellt werden. Dies sind vor allem Kinder in besonderen

familiären Belastungssituationen. Kinder, die nicht den

Kindergarten besuchen oder nicht zur Vorsorgeuntersuchung

waren. Dann drängt die Zeit sehr. Hier ist eine gute Kooperation

mit dem Kindergarten, der Schule, dem Kinderarzt und den Eltern

gefragt.

Welche Möglichkeiten zur Förderung der

Sprachentwicklung gibt es über die Einschulung hinaus?

Lesen und solange das Kind dies noch nicht kann Vorlesen, ist das

Allerbeste. Und natürlich mit dem Kind reden, ihm zuhören.

Auch Hörkassetten/CDs mit spannenden Geschichten sind hilfreich

und machen den Kindern Spaß. Vom Fernsehen profitiert

das Kind sprachlich wenig. Zuviel Fernsehen wirkt sich da eher

nachteilig aus. Falls bei der Einschulung weiter Sprachauffälligkeiten

bestehen, unterstützt die Schule, eventuell auch durch Sonderschulpädagogen

im inklusiven oder gemeinsamen Unterricht oder

in einer Förderschule. Eine logopädische Begleitung ist auch schulbegleitend

möglich.

PRAXIS FÜR LOGOPÄDIE

Bärbel Gaisendrees

Klinische Linguistin M. A., Logopädin

Diagnostik und Therapie von

Sprach-, Sprech-, Schluck- und Stimmstörungen

aller Altersstufen

Kooperationspartner der Frühförderung

der Lebenshilfe Gütersloh

GESUNDHEIT | 45

Elisabeth-Carrée · Stadtring Kattenstroth 128 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 2124911 · Mobil (0172) 2304736

www.logopaedie-gaisendrees.de

Ihre Parkgebühr übernehmen wir für Sie!

Behandlungen von Störungen:

· des Sprechens

· der Sprache

· der Stimme

· des Schluckens

Alle Altersklassen –

vom Säugling bis

zum Erwachsenen

Martina Handelmann · Spexarder Postweg 1 · 33332 Gütersloh

Telefon 05241.2121660 · Termine nach Absprache


46 | GESUNDHEIT

Gesund beginnt im Mund

Dr. Georga Weiß zu zahnärztlichen Vorsorgeuntersuchungen

Anzeige

Lernen statt Pauken

Außerschulische Förderung durch gezielte Lerntherapie

GESUNDHEIT | 47

Nicht alle Menschen freuen sich auf den Zahnarztbesuch. Doch einmal im Halbjahr

sollte jeder einen Zahnarzt aufsuchen, denn zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen

sind wichtig für den langfristigen Erhalt der Zähne. Und: sie werden vollständig

von den Krankenkassen übernommen.

Foto: Fotolia

Egal, welches Fest Sie rocken ...

Zur allgemeinen Lebensqualität

und zur Gesundheit gehört eine

gute Kaufunktion – auch im Hinblick

darauf, dass wir immer älter




Entspricht die Schulleistung

Ihres Kindes dem Übungsaufwand?

Gibt Ihr Kind beim Lernen

vorschnell auf?

Träumereien, Zappelphilipp,

agressiv?

Leidet Ihr Kind unter Schulangst

und psychosomatischen

Beschwerden?

Täglicher Kampf um die

Hausaufgaben?

Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen?

Trotz Übens schlechte Noten?

Lese-Rechtschreib- oder

Rechenschwäche?

Dann sollten wir uns

unbedingt mal

kennenlernen!



Norma Schmalenstroer

Diplom-Lerntherapeutin

Kahlertstr. 84, 33330 Gütersloh

Tel: 05241-533259

Fax: 05241-5272683

www.gewusstwie-lerntherapie.de

werden. Der Gang zum Arzt ist oft

mit aktuellen Beschwerden verbunden.

Zum Zahnarzt sollte jeder

auch vorbeugend gehen, um

Neueröffnung

Praxis für Logopädie

Frauke Tiedemann

Früherkennung, Wiederherstellung

Erweiterung oder Kompensation

der beeinträchtigten kommunikativen

Fähigkeiten.

Montag - Freitag 8:00 – 18:00 Uhr

nach Vereinbarung

www.praxis-fuer-logopaedie-tiedemann.jimdo.com

Sprach-, Sprech- und Stimmtherapie

kann von Menschen jeden Alters benötigt werden.

Störungsbilder bei Kindern:

Dyslalien | Sprachentwicklungsstörungen

Störungen der auditiven Wahrnehmung und Verarbeitung

Lese-Rechtschreib-Schwächen | Redeunflüssigkeiten

Kindliche Stimmstörungen

Myofunktionelle Störungen | Sprach- und Sprechstörungen

Sprach- und Sprechstörungen | Zustand nach Operationen

im Kopf- und Halsbereich | Störungen der auditiven

Verarbeitung und Wahrnehmung

Logopädische Praxis Monika Reimann

Berliner Straße 87 | 33330 Gütersloh | Telefon 05241-237385

info@logopaedie-reimann.de | www.logopaedie-reimann.de

Wir sind Kooperationspartner der Frühförderstelle der Lebenshilfe

Kahlertstraße 157

33330 Gütersloh

Fon 05241-7415563

Mobil 0152-34218693

mögliche Schmerzen oder sogar

Zahnverlust zu vermeiden. Ist der

Zahnschmerz jedoch erst eingetreten,

sollte man zügig handeln, damit

aus einem harmlosen Schmerz

keine chronische Entzündung

wird. Bei akuten Zahnschmerzen

kann der Zahnarzt mit seinem Praxisteam

durch moderne Schmerzausschaltung

mittels entsprechender

Medikation oder bei Bedarf

durch örtliche Betäubung helfen.

Seit vielen Jahren ist auch die zahnärztliche

Prophylaxe ein wichtiges

Thema – von Kindheit an. Einen

ersten Zahnarztbesuch kann man

schon mit zweijährigen Kindern

unternehmen, denn auch in diesem

Alter ist kompetente Prävention

möglich. Gesunde Milchzähne

sind für die frühkindliche Entwicklung

sehr wichtig, sowohl für das

Erlernen der Sprache als für die

Kaufunktion. Bei sechsjährigen

Kindern bietet die Individualprophylaxe

große Erfolge. Bleibende

Backenzähne werden versiegelt

und effektives Zähneputzen trainiert.

Auch diese Vorsorgeuntersuchungen

werden von den gesetzlichen

Krankenkassen übernommen.

In Bezug auf Kariesfreiheit

sind wir in Deutschland dank langjähriger

Prophylaxe bei 12-Jährigen

Weltspitze. Gesunde bleibende

Zähne sind für den menschlichen

Organismus von großer Bedeutung.

Denn auch Zusammenhänge

zwischen chronischen Erkrankungen

und Zahngesundheit sind inzwischen

gut erforscht.

Nicht die Defizite und Schwächen der Schüler stehen bei der Lerntherapie

im Vordergrund, sondern seine Kompetenzen und Stärken.

Lernen statt pauken lautet das

Motto für einen dauerhaften

Schulerfolg. Dabei stellt die Lerntherapie

eine spezielle pädagogisch-psychologische

Förderung

für Menschen mit Lern- und Leis -

tungsstörungen dar. Sie wird unterstützt

durch wissenschaftliche

Erkenntnisse aus der Pädagogik

und Didaktik, der Psychologie

und der Medizin, der Linguistik

oder der Mathematik. Diplom-

Lerntherapeutin Norma Schmalenstroer

setzt mit ihrem Team in

der Kahlertstraße 84 gezielt wissenschaftlich

fundierte Konzepte

ein, die individuell auf die jeweiligen

Stärken und Schwächen der

Schüler ausgerichtet sind.

Die Lerntherapie zeigt Wege zu

sinnvollerem, motiviertem und

leichterem Lernen auf und hilft

damit Vorschulkindern, Schul -

kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

mit Schulproblemen,

mangelnder Motivation und Leis -

tungsbereitschaft, Lern- und Leis -

tungsstörungen, sozialen Auffälligkeiten,

Teilleistungsstörungen

(Legasthenie/Dyskalkulie), Kindern

mit ADS/ADHS, Lernblo -

ckaden, Prüfungsängsten, Kon-

zentrationsschwierigkeiten, sowie

Eltern, für die Hausaufgaben und

Klassenarbeiten zum Familienproblem

geworden sind. Neben

allgemeiner Entwicklungsförderung

(Wahrnehmung, Psychomotorik,

Sprache), psychologischer

Betreuung (Selbstwert, Selbstins -

truktion, Motivation) und Fachdidaktik

in den einzelnen Lernfächern,

beinhaltet Lerntherapie

auch die lösungsorientierte Be -

ratung, um die elterlichen Möglichkeiten

für den alltäglichen

häuslichen Umgang mit der

schwierigen Lern- und daraus resultierenden

Lebenssituation zu

verbessern.

Während der gesamten Lerntherapie

wird nicht nur ein bestimmtes

Schulfach trainiert oder Wissenslücken

aufgefüllt, sondern es

geht um die langfristige Beseitigung

von Lernschwierigkeiten,

die meistens tiefer gehende Ur -

sachen haben und um die Erar -

beitung von Lernstrategien und

Lernmotivation für einen dauerhaften

Schulerfolg.

www.gewusstwielerntherapie.de

Fragen Sie nach unseren kostenlosen Testbehand-

lungen und Xmas-Geschenkgutscheinen!

Derma Concept Sie & Ihn

Eckendorfer Str. 91 . Bielefeld

Telefon: 0521 9679 888

www.derma-bielefeld.de


48 | GESUNDHEIT

Mini-Implantate

Anzeige

Anzeige

Orthopädie Knappe

GESUNDHEIT | 49

Orthopädie

Knappe

Nie wieder eine lockere Zahnprothese

Ein kompetenter Ansprechpartner

Foto: fotolia

Fotos: Knappe

Ihr Partner

bei Fußproblemen

Viele Patienten leiden unter schlecht sitzenden Zahnprothesen. Sie klagen über das umständliche Rein- und Rausnehmen

der Prothese ebenso über die Angst, sie in der Öffentlichkeit sogar zu verlieren. Häufig sind auch die Aussprache oder der

Geschmack stark eingeschränkt, denn gerade im vorderen Bereich des Gaumens liegen viele Geschmackszellen. Eine

attraktive, aber vielen Patienten unbekannte Alternative bietet die Stabilisierung der Zahnprothese durch Mini-Implantate.

Die Option, eine schlecht sitzende Zahnprothese

weiterzutragen, birgt nach Einschätzung

zahnmedizinischer Wissenschaft außerdem die

Gefahr dauerhafter Kau- und Sprechfunktions-Störungen.

Der fortschreitende Rückgang

der zahnlosen Kieferknochen aufgrund der

fehlenden Belastung der knöchernen Strukturen

ist vor allem auch im Hinblick auf die Ästhetik

nicht zu unterschätzen.

Ein Plus an Lebensqualität

Mini-Implantate sind die perfekte Lösung, damit

lockere Prothesen sicher und verlässlich

genau da halten, wo sie sitzen sollen. Sie sind

mit 1,8 bis 2,4 Millimeter deutlich schlanker als

klassische Implantate und können daher minimalinvasiv

in den Kiefer eingebracht werden.

Heißt: Der vergleichsweise unspektakuläre Eingriff

wird unter örtlicher Betäubung, ohne

Schnitt und ohne Naht, in der Regel sogar in

nur einer Sitzung vorgenommen.

Klassische Stabilisierung einer Oberkieferprothese:

Sechs Mini-Implantate.

Dr. Fabienne Köhler

Fotos: Praxis Dr. Köhler

Ein strahlendes Lächeln dank modernster Implantate.

Mehr Freiheit, mehr Sicherheit,

mehr Lebensfreude

Für die Stabilisierung von Unterkiefer-Prothesen

genügen im Allgemeinen vier Mini-Implantate.

Für den Oberkiefer sind meist sechs

dieser Implantate notwendig. Im Unterkiefer ist

oftmals sogar eine sofortige Belastung der Prothese

möglich, so dass der Patient schon wenige

Stunden nach dem Eingriff die wiedergewonnene

Lebensqualität genießen kann. Die bereits

vorhandene Prothese, die in vielen Fällen

weiterverwendet werden kann, findet über einen

Schnapp-Mechanismus auf den Mini-Implantaten

festen Halt und lässt sich jederzeit

einfach einsetzen und wieder herausnehmen.

Auch fällt der finanzielle Aufwand deutlich geringer

aus als bei einer konventionellen Implantat-Behandlung.

So belaufen sich die Kos -

ten für eine derartige Prothesenstabilisierung

durchschnittlich auf rund 50 Prozent oder weniger

gegenüber den Kosten einer Versorgung

mit klassischen Implantaten wie beispielsweise

der Steg- oder Teleskopversorgung.

Neues Lebensgefühl durch nur einen

Behandlungstermin

Über die Stabilisierung einer Unter- bzw. einer

Oberkieferprothese hinaus, eignen sich Mini-

Implantate unter Umständen auch für den Ersatz

einzelner, verloren gegangener Zähne. So

lohnt es sich in vielen Fällen, sich beim Zahnarzt

über diese Behandlungsoption gründlich

zu informieren und gegebenenfalls im Beratungsgespräch

gemeinsam eine Entscheidung

dafür zu treffen.

Zahnarztpraxis Dr. Fabienne Köhler

Südring 104

33332 Gütersloh

Telefon 05241 55000

www.zahnarzt-praxis-drkoehler.de

Orthopädie Knappe – ein Traditionsunternehmen, das bereits in der vierten

Generation besteht, entwickelt sich stetig weiter. Seit inzwischen drei Jahren

sitzt das Team am neuen Standort an der Kahlertstraße 150.

Das moderne, speziell konzipierte Gebäude

mit über 500 Quadratmetern, sorgt für eine

angenehme Atmosphäre und schafft Freiräume

für spezielle Fertigungen durch innovative

Techniken. Im Erdgeschoss befinden sich, neben

Wartezone und Verkaufsbereich, mehrere

Anamneseräume. Wo früher der klassische

Blauabdruck zur Analyse verwendet wurde,

hat längst der Computer Einzug erhalten. Die

inzwischen fast 20-jährige Erfahrung in der

Analyse von Füßen und Rücken bei Leistungssportlern

kommt heute vielen Patienten mit

schweren orthopädischen Leiden zugute.

Die rasante Entwicklung bringt neue Verfahren

und Methoden mit sich. Durch traditionelles

Handwerk und innovative Technik entstehen

dadurch sinnvolle, medizinische Hilfsmittel.

Der Motor der Weiterentwicklung ist die ständige

Auseinandersetzung mit Krankheitsbildern

wie Rheuma, Schlaganfall, Multiple Sklerose,

Durchblutungsstörungen, neurologischen

Veränderungen und den damit verbundenen

Ausfallsleiden, Verletzungen im Fuß- und

Beinbereich und spastischen Erkrankungen bei

Kleinkindern. Vor allem auch das diabetische

Fußsyndrom erfordert immer wieder neue

Ideen zur Versorgung.

In einem speziellen Lauflabor werden Gelenkstellungen

und Bewegungsabläufe mit bis zu

vier Videokameras aufgezeichnet und analysiert

– das Ergebnis: Fehlstellungen, sowie Ursachen

für Beschwerden lassen sich besser erkennen

und versorgen. Diese Technik wird

auch häufig von Sportlern genutzt. Das

Das individuell für Orthopädie Knappe gebaute Haus an der Kahlertstraße 150 in Gütersloh.

Knappe-Team arbeitet interdisziplinär mit Ärzten,

Physiotherapeuten und Reha-Einrichtungen

zusammen, um für den Patienten das bestmögliche

Ergebnis zu erzielen.

Im Lauflabor werden Fußstellung und Bewegungsablauf

mit Videokameras aufgezeichnet und analysiert.

In der hochmodernen Werkstatt fertigt das

Knappe-Team spezielle orthopädische Hilfsmittel,

klassische Maßschuhe, löst Probleme

bei Reparaturen und passt konfektionierte

Schuhe an. Die Versorgung rund um Fuß und

Bein wird durch eine Bandagen- und Kompressionsversorgung

komplettiert. Dazu gehört

die seit Jahren etablierte CNC-Frästechnik die

zur Versorgung z.B. bei sensomotorischen Einlagen

dient.

Das Credo des Knappe-Teams: „Wir sehen uns

als Partner, der auf der einen Seite den Kunden

mit einer passgenauen Schuhversorgung das

ideale Laufen ermöglicht und auf der anderen

Seite durch enge Zusammenarbeit mit Ärzten

und Therapeuten für den Patienten das möglichst

optimale Versorgungsergebnis erzielen

will“.

Unsere Leistungen

•Orthopädische Schuhe

•Maßschuhe und Maßkonfektion

•Arbeitsschutzschuhe

•Diabetes-, Rheuma-, Sportlerund

Kinderversorgung

•Einlagen für Erwachsene

und Kinder

•Sensomotorische Einlagen

•Orthopädische Zurichtungen

•Reparaturen

•Bandagen

•Konfektionsund

Funktionsschuhe

•Lauflabor im Haus

•Kompressionsstrümpfe

Öffnungszeiten

Mo-Fr: 08:30 – 13:00 Uhr und

14:30 – 18:00 Uhr

Sa: 08:00 – 12:30 Uhr

Mi: nachmittags geschlossen

Kahlertstraße 150

33330 Gütersloh

Tel.: (05241) 220 960

info@orthopaedie-knappe.de

www.orthopaedie-knappe.de


50 | GESUNDHEIT

Foto: Fotolia

Anzeige

Erweitertes Kursprogramm

Sanus Therapiezentrum vergrößert sich

GESUNDHEIT | 51

Foto: Wolfgang Sauer

Bleiben

Sie

gesund

In Bewegung bleiben

Mit Schwung durch den Herbst

Früher galt: Wer krank ist, soll sich

schonen. Doch heute sind Rückenschmerzen,

Gelenkprobleme oder

Bluthochdruck keine Ausrede

mehr. Gleichzeitig fällt es vielen

Menschen schwer, Sport und Bewegung

in ihren Tagesablauf einzubauen.

Dabei ist körperliche Aktivität

eine wichtige Voraussetzung

dafür, dass lebenswichtige Prozesse

und Vorgänge im Körper funktionsfähig

bleiben.

Umgekehrt belohnt uns der Körper

für jeden Moment, in dem wir ihn

in Schwung bringen. Sport stärkt

das Herz und die Muskeln, er

schützt das Adernetz, baut Fettpols -

ter ab und bringt ein besseres Lebensgefühl.

Erst kürzlich konnten

Studien belegen, dass Sport selbst

das Hirn verändern kann – und

zwar so, dass er einen neuen, aktiven

Lebensstil fördert. Heißt: Sport

bringt genau jene Areale auf Trab,

die besonders wichtig sind, um alte

Gewohnheiten zu durchbrechen,

also die Systeme für Lernen, Gedächtnis

und Verhaltenskontrolle.

Denn nicht nur Muskeln nehmen

zu, auch Neuronen sprießen, neue

Verknüpfungen entstehen und die

Durchblutung verbessert sich. Jeder

Schritt stärkt die Selbstkontrolle

und den Willen zu einem gesünderen

Leben. Damit ist regelmäßige

Bewegung eine der wichtigsten

Triebfedern für ein wirklich

selbstbewusstes Leben.

Im Dienste

Ihrer Gesundheit

Kompressionsstrümpfe & -strumpfhosen

Miederwaren · Maß-Leibbinden

Schicke Bademoden · Brustprothesen

Reha- und Krankenpflege-Artike

Warme Wäsche · Einlagen · Bruchbänder

Maßanfertigung in eigener Werkstatt

Med. Bandagen

Sanitätshaus

A. KASKE

33330 Gütersloh · Kökerstraße 6

Telefon 05241-20249

Lieferant aller Krankenkassen und Behörden

Heilsame Wirkung

Die heilsame Wirkung der Bewegung

zeigt sich ermutigend

schnell. Schon mit den ersten zusätzlichen

Treppenstufen passt

sich der Körper den neuen Herausforderungen

an. Das Herz arbeitet

ökonomischer, die Muskeln

werden effizienter. Bereits nach

kurzer Zeit senken zwei Stunden

moderater Sport pro Woche das

Risiko für einen Herzinfarkt

durchschnittlich um ein Viertel.

Wer sich regelmäßig so bewegt,

ist besser vor Diabetes und

Schlaganfall geschützt. Oder vor

Brust-, Darm- und Lungenkrebs.

Der Blutdruck sinkt, das gute

Cholesterin HDL im Blut steig an,

das ungesunde LDL nimmt ab.

Die Knochen werden stabiler.

Und sobald wir aktiv sind, wird

die Hirndurchblutung um bis zu

30 Prozent stärker. Schon nach

zwei bewegten Tagen steigt im

Körperliche Aktivitäten sind wichtige Voraus -

setzungen, um lebenswichtige Prozesse und

Vorgänge im Körper funktionsfähig zu halten.

Blut die Konzentration eines Botenstoffs,

der das Wachstum von

Nervenzellen und deren Verbindung

fördert. Nach einem Jahr ist

das Lern- und Gedächtniszentrum

im Kopf, der Hippocampus,

um zwei Prozent gewachsen. Erste

Studien wecken die Hoffnung,

dass Sport sogar altersbedingte

Demenz hinauszögern kann. Und:

Je öfter und länger wir in Bewegung

sind, desto eher holen sich

die Muskeln ihre Energie aus den

Fettdepots. Das geht zum Beispiel

mit Ausdauertraining wie längerem

Joggen oder Walken. So steigen

die Chancen, mit der Zeit

auch überschüssiges Körperfett zu

verbrennen.

GT-INFO Tipp: Die Messlatte am

Anfang nicht zu hoch hängen, sie

kann sonst zu schnell reißen.

Wenn man oft genug drüber gekommen

ist, kann man sich immer

noch allmählich steigern.

Das Plus für Ihre Fußgesundheit!

+ orthopädische Schuhe und Einlagen nach Maß

+ individuell von Meisterhand für Sie gefertigt

+ Diabetikerversorgung + Kompressionsstrümpfe

+ orthopädische Schuhzurichtungen + Bandagen

Haupt-Geschäft: Grenzweg 37

33334 Gütersloh · Tel. (05241) 14137

Uns finden Sie auch in der Münsterstraße 7!

33330 Gütersloh · Tel. (05241) 14144

Das Sanus Therapiezentrum in

der Schledebrückstraße hat sich

seit mehr als vier Jahren in Gütersloh

zu einer festen Größe etabliert.

Auf mehr als 450 Quadratmetern

stehen acht großzügige

Behandlungsräume, ein Therapieraum

sowie zwei Gruppenräume

für Sport- und Gesundheitskurse

zur Verfügung. An dem modern

und großzügig ausgestatteten Gerätepark

können Patienten und

Gesundheitsbewusste neben dem

medizinischen Training ein individuelles

Programm nach eigenen

speziellen Wünschen und Bedürfnissen

durchführen. Die Geräte

eignen sich für Ausdauer- und

Krafttraining gleichermaßen. Für

die Inhaber Sven Ilgenstein und

Mark Lechtenfeld steht die individuelle

Betreuung jedes einzelnen

Patienten und Trainingsbesuchers

im Mittelpunkt. Die fachlich sehr

gut ausgebildeten Physiotherapeuten

bieten in ihren Behandlungsräumen

ein umfassendes

Angebot an manuellen Therapiemöglichkeiten,

Krankengymnastik

(neuro, PNF), D1, K-Taping,

➲ Beratungstermine

Das Team des Sanus Therapiezentrums (v.l.n.r.): Sven Ilgenstein,

Sabine Komossa, Lea Neumann und Mark Lechtenfeld.

Freitag, 6. Dezember, 11 – 12.30 Uhr

Dienstag, 17. Dezember, 17 – 18.30 Uhr

Golf-Physio-Therapie, Akupunkturmassage

nach Penzel, CMD

und zahlreiche weitere Maßnahmen

für die verschiedensten Beschwerde-

und Krankheitsbilder.

Seit Januar ergänzt nun Physiotherapeutin

Lea Neumann das

Team um die Inhaber und Mitarbeiterin

Sabine Komossa. Neben

den klassischen physiotherapeutischen

Behandlungsmaßnahmen

erweitert sie das Angebot im Sanus

Therapiezentrum um Hot

Stone- und Thai-Massagen. Neu

im Programm sind ab sofort auch

Kurse wie Pilates, Bauch-Beine-

Po, Flow Tonic, Nordic Walking,

Ausdauertraining und das klassische

Zirkeltraining.

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag

von 8 bis 20 Uhr. Freitag

von 8 bis 14 Uhr. Termine nach

Vereinbarung.

NEU: Pilates, Bauch-Beine-Po, Flow Tonic, Nordic Walking,

Ausdauertraining und Zirkeltraining

Sanus Therapiezentrum

Schledebrückstraße 5

33332 Gütersloh

Telefon 05241-9987199

www.sanus-gt.de

Haut im Gleichgewicht

Die Haut als größtes Organ des Menschen bildet eine

Barriere zwischen Umwelt und dem Körperinneren.

Mit gesunder und geschmeidiger Haut fühlen wir uns

wohl. Trocknet sie aus und spannt, fühlen wir uns

auch unwohl und angespannt.

Vor allem in der kalten Jahreszeit wird die Haut durch den Wechsel

von warmen Innenräumen und kühlen Außentemperaturen beansprucht.

Häufig hat man bereits eine Veranlagung zu trockener

Haut. Sie kann durch Kälte, Hitze, falsche Pflegegewohnheiten, Sonneneinstrahlung

und weitere äußere Einflüsse ebenso gereizt werden

wie durch Flüssigkeitsmangel, einseitige Ernährung, Tabak- und

Alkoholkonsum, Hormonschwankungen oder psychische Faktoren.

Auch das Lebensalter spielt eine Rolle: mit zunehmendem Alter

wird die Haut „dünner“ und neigt eher dazu, auszutrocknen.

Wenn Sie zu trockener Haut neigen, dann kann eine ausgewogene

Ernährung und viel trinken bereits helfen, der Austrocknung vorzubeugen.

Auf Ihren Hauttyp abgestimmte Pflege- und Reinigungsprodukte

und eine Veränderung der Pflegegewohnheiten können ebenfalls

helfen, die Haut wieder geschmeidig zu machen und eine

weitere Austrocknung zu vermeiden.

Sollten Sie unter anhaltend trockener Haut leiden, bei der auch

nach dem Eincremen das Spannungsgefühl bald wieder einsetzt,

sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Auch Haarausfall, eine Veränderung

der Nägel, Flechten und Ekzeme gehen über eine saisonal bedingte

Austrockung der Haut hinaus und sollten von einem Arzt begutachtet

werden.

Hauttrockenheit kann sich auch als eine Nebenwirkung von Medikamenten

herausstellen. Zu den Risiken und Nebenwirkungen Ihrer

verordneten Arzneien, aber auch zu Pflege- und Reinigungsprodukten,

die für Ihren Hauttyp geeignet sind, beraten wir Sie gerne in

unseren Apotheken.

Adler-Apotheke am Klinikum

Hochstraße 44 · 33332 Gütersloh

Telefon 05241-987660

Adler-Apotheke

Berliner Straße 122 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-98760

www.adlerapotheken-gt.de

Es grüßt Sie herzlich Ihr

Apotheker Peter Isenbort.


52 | GESUNDHEIT

Schlafstörungen

Hinter Schlafstörungen stecken oft psychische Ursachen

Schlafstörungen treten sehr häufig als ein Symptom

anderer psychischer Erkrankungen auf. Deshalb sollten

hartnäckige Schlafstörungen immer Anlass sein, sich

von psychiatrischer Seite untersuchen zu lassen.

Warum schlafen wir?

Der Schlaf dient einerseits der

körperlichen Erholung, andererseits

der Verarbeitung des tagsüber

Erlebten. Hierunter ist vor

allem das „Abspeichern“ von Erinnerungen

und Lernprozessen zu

verstehen. Der Körper holt sich

den Schlaf, den er braucht! Die

Mindestmenge von zwei bis drei

Stunden Schlaf in 24 Stunden

kann nur mit „Gewalt“ verhindert

werden. Bei diesen zwei bis drei

Stunden ist es egal, ob dies am

Stück oder in mehreren Etappen

geschlafen wird.

Es ist wichtig zu wissen, dass wir

die Dauer unseres Schlafes nicht

einschätzen können, da wir keinen

Zeitsinn haben, wenn wir

schlafen. Das heißt nur durch äußere

Umstände, insbesondere natürlich

über eine Uhr, können wir

abschätzen, ob wir nur für Sekunden

oder mehrere Stunden geschlafen

haben.

Dementsprechend schätzen Menschen

mit Schlafstörungen grundsätzlich

ihre Schlafdauer falsch,

nämlich zu niedrig ein. Menschen,

die die Bedeutung des

Schlafes überschätzen, neigen

dazu, auf Störungen des Schlafes

mit Stress zu reagieren.

Suchtmittel und Schlaf

Alkohol und die verschreibungspflichtigen

Schlafmittel verbessern

das Einschlafen und verlängern

in der Regel die Schlafdauer,

führen aber zu einer Verschlechterung

der Schlafqualität und somit

zur verminderten Erholung.

Tipps für einen guten Schlaf

• Nicht tagsüber schlafen

• Zimmer kühl und dunkel halten

• Keine körperlichen Anstrengungen

vor dem Schlafengehen

• Keine aufputschenden Getränke

abends – eventuell bereits

nachmittags weglassen

• Keine schweren Mahlzeiten am

Abend

• Die „Bettschwere“ abwarten,

d. h. nicht zu früh zu Bett gehen

• Zu-Bett-Geh-Ritual einführen

• Bett ausschließlich zum

Schlafen aufsuchen

• Feste Zeiten – insbesondere feste

morgendliche Aufstehzeit

• Wecker/Uhren aus Sichtweite

• Wenn Sie wieder wach werden:

Liegen bleiben und sich sagen:

„Der Körper holt sich den

Schlaf, den er braucht – auch nur

so zu liegen erholt mich ...“

• Wenn Sie nachts aufstehen:

Licht auslassen

Foto: Fotolia.com

Training mit System

Anzeigen

Präventionszentrum mobilo mit umfangreichen Leistungen

Das mobilo in Gütersloh bietet die Möglichkeit, in einem angenehmen

Ambiente zu trainieren und die Gesundheit aktiv

zu fördern. Neben modernen Trainingsgeräten setzt das mobilo

dabei vor allem auf hoch qualifiziertes Personal. Speziell

ausgebildete Sportwissenschaftler und Physiotherapeuten

betreuen auf der Trainingsfläche in Kleingruppen und stehen

auch als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung, wenn

Patienten aufgrund von Vorerkrankungen einen an ihre besonderen

Bedürfnisse angepassten Trainingsplan benötigen.

Medizinische Fitness, Leistungsdiagnostik und Physiotherapie gehören zum Leistungs -

umfang des mobilo. Neu im Programm sind Reha-Sport und Präventionskurse.

Besondere Kompetenz bietet das mobilo beim Thema Rückenschmerz.

Es ist offizieller Partner von „FPZ – Deutschland den Rücken stärken“,

dem marktführenden Therapiekonzept zur Behandlung von chronischen

Rückenschmerzen.

Basis jeder Therapie- und Trainingsplanung ist eine professionelle Leis -

tungsdiagnostik nach wissenschaftlichen Standards, die aufzeigt, wo

man derzeit steht und wie sich das optimale Training zusammensetzt.

Das Team des mobilo steht Montag bis Freitag von 8 bis 21 Uhr sowie

Samstag von 10 bis 15 Uhr für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Ein Patient trainiert die HWS-Muskulatur im Cervikaltrainer.

Fotos: Wolfgang Sauer

Klosterpforten Cup 2013

Deutsche Post-Nationalmannschaft siegte beim Charity-Turnier

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Herzlich willkommen!

Wir machen den Weg frei.

Geschäftsstellenleiter Steffen Peter und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch

in unserer Geschäftsstelle in der Moltkestraße.

SPORT | 53

Parallel zum Klosterpforten Cup spielte der Nachwuchs beim LVM Kids Cup.

Rund 3.000 Zuschauer ließen sich dieses Ereignis

nicht entgehen. Treu dem Motto „Kick for

Kids“ hatten im alljährlichen Wettstreit um den

begehrten Wanderpokal 24 Firmenmannschaften

die Gelegenheit, sich mit acht Bundesliga-

Traditionsmannschaften für den guten Zweck

zu messen. Auf dem WM-Rasen der Hotel-Residenz

Klosterpforte in Marienfeld war es nach

64 spannenden Spielen schließlich die Deutsche

Post-Nationalmannschaft, die sich im Finale

mit einem klaren 4:0-Sieg gegen die Traditionsmannschaft

von Bayer 04 Leverkusen

durchsetzte. Das Spiel um Platz 3 konnte Alemannia

Aachen mit einem 4:3 nach Elfmeterschießen

gegen die Traditionself des FC Gütersloh

für sich entscheiden. Mit insgesamt

neun Toren sicherte sich Cetin Güner (Arminia

Bielefeld) die Torjägerkanone. Wie auch in

den vergangenen Jahren werden die Einnahmen

am Turniertag selbst und die Einnahmen

durch die Anmeldegebühren an verschiedene

Einrichtungen gespendet. In diesem Jahr kam

durch den Cup ein Betrag für das Kinderhospiz

in Bethel zusammen.

Parallel zum Klosterpforten Cup wartete auf

den Fußball-Nachwuchs der LVM Kids Cup

(ehm. Vitalis Cup). Die Neuauflage bot 16 F-Junioren-Mannschaften

die Chance, neben ehemaligen

Fußballprofis zu kicken und den begehrten

Turniersieg ihr Eigen zu nennen. Am

Ende war es die F-Jugend des SC Wiedenbrücks,

die die Trophäe in die Luft ragte. In einem

spannenden Finale vor ca. 300 Zuschauern

setzten sich die Jungs aus Wiedenbrück

mit 1:0 gegen den BV Werther durch.

www.klosterpfortencup.de · www.lvmkidscup.de

Foto: Klosterpforte

LWL Klinikum

Prof. Dr. med.

K.-T. Kronmüller

Buxelstraße 50

33334 Gütersloh

Telefon 05241-502-2210

mobilo GmbH & Co. KG · mobilo.med GbR

Berliner Straße 83-85 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241 5059792 · www.mobilo-med.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook!

facebook.com/VolksbankGuetersloh

www.volksbank-guetersloh.de


54 |SPORT

Saisonstart für Skifreunde

Skibasar und Anbretteln im Spexarder Bauernhaus

Start der Dart Abteilung

SCE-Darter in der OWL Liga

Anzeige

Körper und Geist fördern

Tea Kwon Do, Lady-Kickboxen & Co.

SPORT | 55

Foto: jogyx - Fotolia.com

Foto: SCE Gütersloh

Foto: Sporttempel

Der Winter steht vor der Autotür.


Aufrüstkit Standheizung

Die Skifreunde Gütersloh starten im November in die kommende Wintersaison.

Die Skifreunde Gütersloh starten mit dem traditionellen Skibasar und Anbretteln

in die kommende Wintersaison. Den Anfang macht der Verkauf

gebrauchter Wintersportausrüstung und -bekleidung am 3. November im

Spexarder Bauernhof. Die Veranstaltung beginnt um 10.30 Uhr.

Offiziell in die neue Saison starten die Skifreunde dann am Samstag,

23. November, mit dem Anbretteln. Ab 20 Uhr gibt es zur Musik vom DJ

ein kleines und später eine gut bestückte Tombola. Alpinskifahrer als auch

Snowboarder fühlen sich angesprochen, wenn es vom 7. bis 15. März 2014

nach Saalbach-Hinterglemm in Österreich geht. Anmeldungen für die

Fahrt im Reisebus mit Halbpension im Hotel, 6-Tage-Skipass und Skibetreuung

können ab sofort entgegengenommen werden.

www.skifreunde-gt.de

FESTE FEIERN

Wir bieten Ihnen den Fullservice für:

Auf Vorschlag von Mitglied Torsten Fabian rief der SC Eintracht Gütersloh

eine Steel-Dart Abteilung ins Leben. Schnell fanden sich 13 Darter,

die den Ligabetrieb in der aus dreizehn Mannschaften bestehenden

OWL Liga aufnahmen. Auch die entsprechende ligataugliche Anlage

wurde bereits fertiggestellt. Nun können die „Ostfeld-Darters“ bereits

erste Erfolge verbuchen: Nach einer ersten, knappen 7:5 Niederlage in

Lemgo bei den dortigen „Flying Darts“, gewannen die Gütersloher die

nächsten drei Spiele in Folge und schlugen die Wizards“ (8:4) und

Irish Pup Steelfighters (9:3), beide aus Bielefeld und die „Blue Hats“

(7:5) aus Bünde. Aktuell stehen die Ostfeld Darters auf einem guten

vierten Platz.

www.sce-guetersloh.de

MALERBETRIEB

Die Mannschaft der Ostfeld-Darters auf Erfolgskurs in der OWL Liga.

GmbH & Co. KG

Düppelstraße 3 · Gütersloh · ☎ 0 52 41/2 08 98

● Maler- und Tapezierarbeiten

● Gardinen- und Sonnenschutz

● Beton-Versiegelung & -Beschichtung

● Industrieanstrich

● Fußbodenverlegung

● Beton-Sanierung

● Wärmedämm-Verbundsystem

Medet Altan bietet nun auch spezielle Kurse für Teilnehmer ab fünf Jahren an.

Schon in frühester Jugend begann Trainer Medet Altan sich der Selbstverteidigung,

Tea Kwon Do und Kickboxen zu widmen. Das Wissen um

die Vielfältigkeit dieser Sportarten gibt er seit vielen Jahren an Schulen

und auch im Privatunterricht weiter. Der mehrmalige Deutsche und Europameister

im Kickboxen hat sich zum Ziel gesetzt, besonders Jugendliche

durch Training und Unterricht körperlich und geistig zu fördern. In

seinem Studio im „Sportpark Elan“ bietet Altan nun spezielle Kurse und

Trainingseinheiten für Teilnehmer ab fünf Jahren an. Dabei sind dem Alter

nach oben keine Grenzen gesetzt, und auch Lady-Kickboxen bietet

Medet Altan in seinem Studio an.

Der Sporttempel bietet montags und mittwochs von 15.30 bis 16.30 Uhr

Tea Kwon Do für Kinder ab 5 Jahren (Anfänger), ab acht Jahren von 16.30

bis 17.30 Uhr und ab zehn Jahren (Fortgeschrittene) von 17.30 bis 18.30

Uhr. Das Lady-Kickboxen ist Selbstverteidigung speziell für Frauen und

findet dienstags und freitags von 17.30 bis 18.30 Uhr statt. Kickboxtraining

für Erwachsene und Jugendliche ist montags, mittwochs und freitags

ab 19 Uhr und sonntags von 14 bis 15.30 Uhr.

Interessierte können sich im Sportpark Elan für private und Gruppenstunden

anmelden oder erst ein einwöchiges Probetraining vereinbaren

– in allen Disziplinen. Und wer es richtig individuell mag, kann bei Medet

Altan auch Privattraining nehmen.

Sporttempel Gütersloh · Im Sportpark Elan

Westfalenweg 2 · 33332 Gütersloh · www.sporttempel-gt.de

Taut die Scheiben ab

Heizt den Motor schonend vor





Paket-Kit inkl. Einstelluhr

• Climatic

Unser Angebot:


• Climatronic


Für Fahrzeuge mit Dieselmotor:



ab 688,- €

zzgl. Einbau


Standheizung für den Golf VII

Nachrüstung der Original-Standheizung

ab Werk.









Unser Angebot:

ab 1.199,- €

zzgl. Einbau

Partys | Abibälle | Betriebsfeiern

Weihnachtsfeiern | Hochzeiten

Silberhochzeiten | 50-1000 Personen

Vollklimatisierung

stüwe

weissenberg

Tanzschule &

Gesellschaftshaus

www.stuewe-weissenberg.de

Kirchstraße 22

33330 Gütersloh

Telefon 05241-1815

Copyshop | T-Shirt-Druck | Werbeartikel

Wir drucken und

binden Ihre

Diplom-Arbeit

zum Pauschal-Preis von

19,80 Euro

(unabhängig der Seitenzahl

in Farbe und s/w)

Kapuzen-Puller

von B&C

inkl. individuellen

A4 Flexadruck (einfarbig)

statt 31,50 Euro

26,50 Euro

Strenger Str. 26 | 33330 Gütersloh | Telefon 05241-2120144 | Telefax 05241-2120145

www.colexx.com | info@colexx.com

Öffnungszeiten Montag-Freitag 9.30-18 Uhr Samstag 10-13 Uhr

Unser Team berät Sie gerne, welche Variante für Ihr Fahrzeug

in Frage kommt.


möglich. Fragen Sie uns nach einem individuellen Angebot.

Wir beraten Sie gerne ausführlich.

Alle Angebote gültig bis 31.12.2013.

Ihr Volkswagen Partner: Autohaus Karl Thiel GmbH & Co. KG

Bielefelder Str. 55, 33378 Rheda-Wiedenbrück, Tel. +49 5242 5905-0

www.thiel-gruppe.de

die thiel-gruppe gefällt mir: www.facebook.com/thielgruppe


56 |KULTUR

Shakin’ Gütersloh

Blues, Swing, Rock und Jazz im Brauhaus

Ailey II

Eine der berühmtesten Tanz-Companies gleich zweimal in Gütersloh

KULTUR | 57

Die Junior Company des Alvin Ailey American Dance Theater vereint die Energie

der talentiertesten jungen Tänzer mit der Leidenschaft und Kreativität heraus -

ragender Choreographien. Ailey II ist eine außergewöhnliche Company, die im

Jahr 1974 sich unter dem Namen „Alvin Ailey Repertoire Ensemble“ gründete.

Nach den erfolgreichen „Brauhaus Boogie Nights“ der vergangenen

Jahre kommt es nun zur Neuauflage dieser außergewöhnlichen

Musikveranstaltung. Concerteam-Chef Ulrich Bongartz

präsentiert am 16. November ab 20 Uhr im Gütersloher

Brauhaus die neue Musikreihe „concerteam musicXsession“. Neben

der bereits erfolgreich etablierten „Gütersloh Music Night“

wird jetzt diese neue Veranstaltungsreihe unter dem Motto „Shakin’

Gütersloh“ etabliert, in der neben Boogie Woogie auch Blues,

Swing, Rock und Jazz zu hören sein werden.

Hierfür konnte als künstlerischer Leiter der Österreicher Richie

Loidl gewonnen werden, der mit seinem Boogie-Festival „Shake

the Lake“ in ganz Europa Bekanntheit erlangt hat. Neben ihm

werden die Jazz- und Boogie Pianisten Johnny Schütten, Chris -

toph Steinbach und Anke Angel die Tasten der beiden Flügel

zum Glühen bringen. In dieser Formation wird man die international

renommierten Künstler nur in Gütersloh erleben

können. Sie werden begleitet von Rocky Knauer

am Bass und Lokalmatador Uli Twelker am Schlagzeug.

Und auch die Gütersloher „Sazerac Swingers“

werden im Laufe des Abends in die Session einsteigen,

um gemeinsam mit ihren Mitstreitern das Brauhaus

zum Beben zu bringen. Im Anschluss an das Konzert

werden sie auch die Aftershow Party musikalisch bestreiten.

Wie immer fließt der Überschuss der Einnahmen in soziale

und kulturelle Projekte in und um Gütersloh.

www.concerteam.de · www.guetersloh-music-nights.de

Richie Loidl, Jonny Schütten,

Christoph Steinbach und Anke Angel

treten im Gütersloher Brauhaus auf.

Fotos: concerteam

Tanzperformance vom Feinsten erwartet die Zuschauer am 19. und 20. November im Theater Gütersloh.

Damals initiierte der revolutionäre Choreograf

Alvin Ailey einen Workshop und wählte die

meistversprechenden Stipendiaten der Ailey

School persönlich aus. Hinter Ailey II steckt

der Pioniergeist ihres Gründers, Tanz als

Kunstform zu etablieren und die Idee, Tanzperformances,

Training und Gemeinschaftsprogramme

für ein breites Publikum zur Verfügung

zu stellen. Und dies funktioniert so gut,

dass Ailey II heute zu den berühmtesten Tanz-

Companies der Vereinigten Staaten zählt.

Innovative Choreografen wie Robert Battle,

Donald Byrd, Jessica Lang, Darrel Grand Moultrie

und Kevin Wynn reißen sich um ein Engagement.

Neben Alvin Ailey arbeiteten Tanzmeister

wie Talley Beatty, Ulysses Dove, George

Faison und Lar Lubovich an dem charakteristischen

Repertoire von Ailey II. Der Idee seines

Gründers nachkommend, bringt die Tanz-

Company Ailey II aufregenden Tanz und innovative

Kontaktprogramme zu Colleges und

Universitäten, als auch zu Grund-, Mittel- und

höheren Schulen in ganz Nordamerika.

Seit dem 17. September ist die außergewöhnliche

Tanz-Company auf Welttournee. Der

künstlerische Leiter Troy Powell hat eigens

hierfür mehrere Choreographien in Auftrag

gegeben, die der Company optimale Entfaltungsmöglichkeiten

eröffnen. Mit Auftritten

in den USA, Polen, Deutschland, Luxemburg,

Frankreich und Kanada ist Ailey II in 31 Städten

bis zum 28. März 2014 zu sehen.

Am 19. und 20. November werden wir Tanzperformance

vom Feinsten erleben können. Zu

sehen sind Choreographien von Thang Dao,

der ausgezeichnet mit Princess Grace Awards

unter anderem für die Metropolitan Opera in

New York arbeitete. Von der jungen Choreographin

Jennifer Archibald, selbst Absolventin

der Ailey School und erfolgreiche Tänzerin auf

dem Broadway, wird als Neueinstudierung

Wings uns in die Welt des Musicals entführen.

Die Tanznotationen vom Franzosen Benoit-

Swan Pouffer nehmen das Publikum mit auf

eine choreografische Reise, die die unbegrenzten

Möglichkeiten der Kombination von Bewegung

und Multimedia erkundet. Vereint werden

hier athletische Bewegungen und Ballett zu

zeitgenössischen und populären Formen. Und

selbstverständlich Choreographien von Alvin

Ailey: zum Abschluss jedes Abends wird Revelations

zur Aufführung kommen. Diese Choreographie

wurde 1960 erstmals aufgeführt

und ist heute noch das Herzstück der Company.

Thematisiert werden die Geschichte und

der Befreiungskampf der afroamerikanischen

Bevölkerung. Im kulturellen Erbe der afroamerikanischen

Bevölkerung sah Alvin Ailey einen

der größten Schätze Amerikas.

Karten für das zweitägige Gastspiel dieser herausragenden

Tanz-Company aus New York

sind erhältlich im Theater Gütersloh.

www.theater-gt.de

Foto: Eduardo Patino

LAGERVERKAUF

DO 7. - SA 9. NOVEMBER 2013

DO+FR

SA

9-19 Uhr

9-14 Uhr

Rheda - Wiedenbrück Nonenstr. 3

(gegenüber COR)

www.annettegoertz.com


58 |KULTUR

KULTUR | 59

KULTUR

HOTSPOTS

Wie man den

November übersteht

Grau, regnerisch, launisch, nebelig, dunkel – so kommt der November meist daher. Genau der richtige

Monat, um die ersten Plätzchenrezepte auszuprobieren, die Wohnung umzugestalten, die Weihnachtsdeko

zu entstauben? Ach nö, da würde ich ja das Schreiben der Ausrufezeichen verpassen!

Fangen wir an mit Andrea Sawatzki und Christian Berkel gefolgt von Wladimir Kaminer und drei

Männern in einer Badewanne. Der Herz-Schmerz-November: der Klassiker einer deutschen Familiengeschichte

„Der Eiserne Gustav“ kommt aus der Hauptstadt zu uns oder Mr. Morgans Last

Love und Frau Ella im Kino. Musikalisch stehen die Zeichen auf „durchpusten“ und interessante

Ausstellungen warten auch noch auf einen Besuch. Und da wären noch ...

Michaela Schulze, freie Mitarbeiterin,

berichtet monatlich über Kultur in Gütersloh.

Foto: Wolfgang Sauer

GT-Rockt mit AnimiVox

GüterslohTV stellt aufstrebende jungen Musiker vor

GT-Rockt-Moderator Stephan Unkrüer traf sich mit den vier

Musikern aus Minden im Garten der Gütersloher Kultkneipe

BlueFox. Der Sieg bei dem diesjährigen Waldmeister Bandcontest

des Stereo Bielefeld ist nur ein Indiz für die stetig

wachsende Beliebtheit und den Erfolg der Band. Normalerweise

mit einer Menge Effekten, Synthesizern und E-Gitarren

ausgestattet, spielte die Band exklusiv für GüterslohTV

ihre beiden aktuellen Singles „Falling Stars“ und „Babylon“

ausnahmsweise rein akustisch.

Fotos: GüterslohTV/fotolia

Man(n) liest lieber gute Bücher in der Badewanne.

Foto: Buchhandlung Markus

Der Magier Wittus Witt präsentiert das Neujahrskonzert.

Foto: Westf. Kammerphilharmonie

Immer lohnenswert: Acoustic-Session.

Foto: Michaela Schulze

Sie zeigten überzeugend, dass sie auch ohne Effekte ihr Publikum begeistern

können. Lupenreiner, tanzbarer Indie-Pop wie er im Buche

steht. Selten harmonieren rockige Gitarren-Riffs und poppige Ohrwurm-Melodien

so gut zusammen. „Abgehen“ soll das Publikum, tanzen

und Spaß haben und im nächsten Moment atmosphärisch dahinschweben

– das ist nicht nur ein Wunsch, sondern Realität. Gerade

veröffentlichten sie ihre neue Maxi Single „Falling Stars“ und produzierten

ein atemraubendes Video. Viel hören wird man in der Zukunft

noch sicherlich von den Jungs.

Ein Grund mehr, sich die aktuelle Folge GT-Rock, inklusive einem

netten Plausch mit den Jungs, im GT-Rockt-Kanal auf www.gueterslohtv.de

anzuschauen.

AnimiVox: vier junge Musiker aus Minden starten durch.

Hier geht’s direkt zum Video

www.gueterslohtv.de

Die Ente muss draußen bleiben!

Drei Männer und eine Badewanne: eine unterhaltsame

Reise durch die spannendsten Verlagsprogramme

des Jahres. Auf unvergessliche

Art und Weise werden in Gesprächen, Bildern

und Kurzfilmen am 26. November in der Stadtbibliothek

die schönsten Bücher des Jahres präsentiert.

Egal, wo sie am liebsten lesen, hier

werden die meisten der Entdeckungen jenseits

des üblichen Mainstreams gemacht.

www.buchhandlung-markus.de

Ohne Silikon und Botox: Jazzduo „Frau Contra Bass“.

Jazziger Herbst

Das Duo „Frau Contra Bass“ kommt am 9. November

in der Reihe „Jazz in Gütersloh“ ins

Theater. Ihr Repertoire entnehmen sie aus der

Welt des Jazz, Soul und Pop. Frau Contra Bass

Ziel: die Songs zum Ursprung zurückzuführen

und ihnen gleichzeitig ein neues, natür -

liches Gesicht zu geben.

www.theater-gt.de

Foto: Jörg Steinmetz

Magisches Neujahrskonzert

Der Vorverkauf für das Neujahrskonzert 2014

hat begonnen. Schon zum 13. Mal findet das

traditionelle Neujahrskonzert der Westfälischen

Kammerphilharmonie Gütersloh im

großen Saal der Stadthalle statt. Am 12. Januar

2014 um 11 Uhr veranstalten der Förderverein

Gütersloher Kammerorchester und die Kultur

Räume in Kooperation mit dem Modehaus

Klingenthal das Konzert.

www.kammerphil.de

Harmonic Brass München weiß zu unterhalten.

Highlights in Blech

Harmonic Brass München sind die erstklassigen

Vermittler der musikalischen Edelmetall-Indus -

trie. Das sympathische Bläserquintett im Frack

begeistert jährlich mit über 100 Konzerten in

Deutschland, aber auch in Südafrika, Namibia

und Tschechien. Am 10. Nov. machen sie einen

Tour-Stop in der Martin-Luther-Kirche.

www.erloeserblaeser.de

Foto: Harmonic Brass München

Acoustic-Session

„anstatt Blumen“ eröffnen am 7. November die

Acoustic-Session in der Weberei. Der deutschsprachige

Pop des Duos schafft es mit seinen

vielschichtigen Arrangements dennoch von

großer Leichtigkeit zu sein. Dabei bleibt viel

Raum für die ergreifende Lyrik, die von Lilli

Born’s klarer Stimme direkt in den Herzkreislauf

getragen wird. Anschließend können sich

Musiker auf der Bühne frei präsentieren.

www.gtownmusic.de

Messerscharfe Bläsersätze mit lyrischen Passagen.

Talking Horns

Vier Männer, ein bisschen Holz, viel Blech: am

24. November im Theater. Die Talking Horns

erzählen unterhaltsame Geschichten für Jazzkenner,

Kammermusikfreunde und alle, die

lieben, wenn es „groovt“. Ein fast schon exotisches

Erlebnis musikalischer Tiefe ohne Verstärkung,

ohne Pomp und Pixel.

www.theater-gt.de

Foto: Michael Wiegmann

Jubiläums-Spenden-Adventskalender

der Sparkasse Gütersloh.

Jeden Tag unterstützen wir Vereine oder Organisationen in Gütersloh oder Harsewinkel

mit 1.863 €.

1

Ingeborg Wiele,

Mitarbeiterin des

Geschäftsbereiches

Marktfolge Passiv,

überreicht

die Spende von

1.000 € an:

Kinder- und Jugendchöre

St. Pankratius

Gütersloh

Anna Wald,

Mitarbeiterin des

Sparkassen-

ImmobilienZentrums,

überreicht die Spende

von je 500 € an:

Förderverein der

Overbergschule e.V.

sowie an den

Förderverein der

Elly-Heuss-Knapp-

Realschule e.V.

Benjamin Bischof,

Kundenberater in der

Geschäftsstelle

Friedrichsdorf,

überreicht die Spende

von je 500 € an:

Diakonie Gütersloh e.V.

"Haus im Pfarrgarten"

sowie an die

Kath. Kindertagesstätte

St. Friedrich

2 3

8 9 10

15

Susanne Fischer,

Mitarbeiterin des

Geschäftsbereiches

Firmenkunden,

überreicht

die Spende von

1.000 € an:

Notfallseelsorge im

Kreis Gütersloh

16

Yvonne Ewers,

K denberaterin in

Axel Schillenkamp,

Mitarbeiter des

Geschäftsbereiches

Marktfolge Aktiv,

überreicht

die Spende von

1.000 € an:

Dt. Rheuma-Liga NRW

e.V. Arbeitsgemeinschaft

Harsewinkel

Christa Grittern,

Mitarbeiterin des

Geschäftsbereiches

Organisation,

überreicht die Spende

von je 500 € an:

Boxer-Klub-Gruppe

Gütersloh e.V.

sowie an den Schäferhundverein

OG

Gütersloh e.V.

4

Benedikt Peters,

Kundenberater in der

Geschäftsstelle

Isselhorst,

überreicht die Spende

von je 500 € an:

Förderverein der

Josefschule e.V.

sowie an den Förderverein

der Grundschule

Nordhorn e.V.

11

Martina Dammann,

Kundenberaterin in

der Geschäftsstelle

Harsewinkel,

überreicht die Spende

von je 500 € an:

Astrid-Lindgren-

Schule Harsewinkel

sowie an den

Förderverein der

Städt. Realschule

Harsewinkel

17

Kundenberaterin in

ll

t i Jäkel Silke Steinberg,

Petra Laue,

Kundenberaterin in

der Geschäftsstelle

A enwedde,

5

Bettina Kämpf,

Vorstandsassistenz,

überreicht

die Spende von

1.000 € an:

faba-naturprojekt

"Familien in Balance"

Stefanie Wördemann,

Kundenberaterin in

der Geschäftsstelle

Carl-Bertelsmann-Str.,

überreicht

die Spende von

1.000 € an:

Förderverein Kirchenmusik

der Ev. Kirchengemeinde

Isselhorst

12 13

18 19

Detlef Witte,

Kundenberater in der

Hauptgeschäftsstelle,

überreicht die Spende

von je 500 € an:

Philipp Christ,

Leiter der Geschäftsstelle

Blankenhagen,

überreicht die Spende

j 500 € an:

6

Daniel Engbert,

Kundenberater in der

Geschäftsstelle

Harsewinkel,

überreicht die Spende

von je 500 € an:

PALAH Partnerschaftsverein

Les Andelys/

Harsewinkel

sowie an den

St. Paulus Kindergarten

Harsewinkel

CANTUS 20 10

Vokalensemble

sowie an die

Singing Company

Gesangsverein Isselhorst

1898

20

Verena Terlutter,

Mitarbeiterin des

Geschäftsbereiches

Private Banking,

überreicht

die Spende von

7

Agnes Beckmann,

Mitarbeiterin des

Geschäftsbereiches

Marktfolge Aktiv,

überreicht

die Spende von

1.000 € an:

Arbeitskreis für Soziales

Miteinander e.V.

14

Tatjana Bairit,

Kundenberaterin

in der Hauptgeschäftsstelle,

überreicht die Spende

von je 500 € an:

Freundeskreis des

Ev. Kindergartens

Feldstr. e.V.

sowie an den

FV der Kindertageseinrichtungen

St. Pankratius

Gütersloh

Bewerben Sie sich

um ein Türchen

aus unserem

Jubiläums-Spenden-

Adventskalender.

Anlässlich unseres 150-jährigen Jubiläums

liegen in diesem Jahr 24 mal 1.863 €

zur Verteilung in unserem Spendentopf

bereit.

Bewerben Sie sich bis zum 31. Oktober

2013, wenn Sie folgende Punkte erfüllen:

• Sie sind ein Verein oder eine andere

Wir wünschen Ihnen

ein frohes Weihnachtsfest

und alles Gute

für das neue Jahr.

Wir wünschen Ihnen

ein frohes Weihnachtsfest

und alles Gute

für das neue Jahr.

Organisation aus Gütersloh oder

Harsewinkel

• Sie benötigen finanzielle Unterstützung

zur Verwirklichung eines besonderen

Projekts

Sparkasse Gütersloh, Vorstandsstab,

Stichwort: Adventskalender

Konrad-Adenauer-Platz 1,

33330 Gütersloh oder per E-Mail unter

info.vost@sparkasse-gueterloh.de

Ihre Sparkasse Gütersloh

Ihre Sparkasse Gütersloh

21

Silke Erichlandwehr,

Mitarbeiterin des

Geschäftsbereiches

Personal,

überreicht die Spende

von je 500 € an:

Kindergarten

t aße

Jetzt bewerben:

Einsendeschluss:

31. Oktober 2013

22

Manuela Brockmann,

Mitarbeiterin der Abteilung

Außenhandel,

überreicht

die Spende von

1.000 € an:

Hospiz- und Palliativ-

23

Rebecca Müller,

Mitarbeiterin des

Geschäftsbereiches

Private Banking,

überreicht die Spende

von je 500 € an:

Trotz Allem e.V.

sowie an den

Literaturverein

Gütersloh e.V.

s

S

S

24

Helga Losch,

Mitarbeiterin des

Geschäftsbereiches

Marktfolge Passiv,

überreicht

die Spende von

1.000 € an:

Bürger für Jugend

und Ausbildung e.V.


60 |KULTUR

KULTUR | 61

Neues von gestern –

aus dem Stadtmuseum Gütersloh

Kunst aus Hamburg – Die Schlumper in Gütersloh

Die Hamburger Ateliergemeinschaft „Die Schlumper“ entstand vor 33 Jahren auf Anregung

des Hamburger Künstlers Rolf Laute. Der Name „Die Schlumper“ geht zurück

auf die Straße „Beim Schlump“ in Hamburg. In den Kellerräumen des „Stadthauses

Schlump“ kamen erstmals Frauen und Männer mit unterschiedlichen

Behinderungen zusammen, um zu malen. Seit nunmehr fünfzehn Jahren befinden

sich die Atelierräume in St. Pauli in der Alten Rinderschlachthalle, Neuer Kamp 30.

„Das Leben ist kurz, lang währt die Kunst.“ Dieser berühmte Sinnspruch wird dem

bekanntesten Arzt der Antike, Hippokrates, zugeschrieben. Gemeint ist, dass man

nicht nur auf die Person, sondern auch darüber hinaus schaue. So zeigt die Kunst der

Schlumper eine eigenwillige Weltsicht, aber sie verführt auch zu einem lebhaften Dialog

zwischen den Bildern und ihren Betrachtern.

Das Stadtmuseum Gütersloh freut sich über die künstlerischen Ergänzungen zum

Thema Medizin. Acht der 19 beteiligten Künstlerinnen und Künstler waren zur Ausstellungseröffnung

nach Gütersloh gereist. Ihre Arbeiten wollen entdeckt werden ...

... bis zum 17. November

Eine Serie von 10 Postkarten – exklusiv für Gütersloh –

gibt es für 10 Euro im Museumsshop.

Mi – Fr 15 – 18; Sa, So 11 – 18 Uhr · www.stadtmuseum-guetersloh.de

Das Museum des Heimatvereins Gütersloh e.V.

BMW Walkenhorst präsentiert

Horst Wäßle ist mit einer Arbeit

aus dem Jahr 2010 vertreten.

„Kunst der Steinzeit“ von Rohullah Kazimi.

Fotos: Stadtmuseum Gütersloh

Dämonisch und tiefgründig

Die Kultur Räume im November

Passend zur Jahreszeit präsentieren sich viele Aufführungen

der Kultur Räume Gütersloh im November tiefgründig und

hintersinnig. So treibt eine alte Dame als Gespenst ihr

boshaftes Spiel und ein unsterblich gewordener Autor geht

mit seinen Gegnern hart ins Gericht. Eine Ente schließt

Freundschaft mit dem Tod, und ein Musiker begibt sich mit

seinem Trio auf eine feurige Seelenwanderung.

Seelenfeuer

Peter Horton und Slava Kantcheff entfachen am 16. November um 20 Uhr

im kleinen Saal der Stadthalle zusammen mit Andreas Keller ein wahres

Seelenfeuer. Virtuosität und klingende Stille bilden die Pole der Musik des

Trios. Die drei Künstler verbinden Spielfeuer, kontemplative Melodik und

griffige Rhythmen mit Klangschönheiten voller Weite und Erinnerung.

Pique Dame von Tschaikowsky

Die Moldawische Nationaloper ist mit Pjotr Iljitsch Tschaikowskys „Pique

Dame“ am 2. und 3. November um 19.30 Uhr im Theater Gütersloh zu

Gast. Die Oper in sieben Bildern nach der Novelle von Alexander Puschkin

wurde 1890 in St. Petersburg uraufgeführt.

Ungewöhnliche Freundschaft

Wie jeden Morgen erwacht Ente und begrüßt den Tag: Wetterlage che -

cken, in die Sonne gucken, prüfen, ob der Bach noch da ist. Doch irgendetwas

ist heute anders als sonst. Ente wird bei allem, was sie tut, verfolgt.

„Schleichst Du hinter mir her?", fragt sie die merkwürdige Gestalt. Die

Aufführung „Ente, Tod und Tulpe“ des Rheinischen Landestheaters

Neuss beschäftigt sich mit der Frage „Warum muss man eigentlich sterben“

und basiert auf dem Bilderbuch von Wolf Erlbruch. Zu sehen am

3. November um 15 Uhr in der Studiobühne.

Wir danken

unseren Sponsoren

und Förderern!

19.30 UHR, THEATERSAAL

FANTASTISCHES ERLEBEN

Jetzt

Karten

sichern!

Mi, 19. Februar 2014 | Varieté Avantgarde

So, 16. März 2014 | Varieté mit Trio Olé

Mi, 30. April 2014 | Varieté mit Coloro

Di, 13. Mai 2014 | Die große Varietégala

HERZEBROCKER

BEGRÄBNIS

WALD

WWW.HERZEBROCKER-BEGRAEBNISWALD.DE

ALD.DE

Der Begräbniswald

im Kreis Gütersloh.

Alles von Karl May

In einem satirischen Parforceritt begibt sich

der inzwischen unsterblich gewordene

Erfolgsautor Karl May auf posthume

Vortragsreise. Er bindet

sein Pferd am Radebeuler

Hauptbahnhof an einen

Zaun, stoppt per Handzeichen

einen ICE und reitet seinen

Bewunderern entgegen.

„Durchgeritten, alles von Karl

May - Director’s Cut“

am 7. November

um 19.30 Uhr.

Das Kindertheater

erzählt von einer

ungewöhnlichen

Freundschaft.

Informationen + Karten unter:

(0 52 41) 2 11 36 36

www.theater-gt.de

an allen bekannten VVK-Stellen

und online unter www.eventim.de

Fürstlich zu Bentheim-Tecklenburgisches Forstamt

Steinweg 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Telefon +49 (0) 5242/94 71 20

Telefax

+49 (0) 5242/94 71 22

info@herzebrocker-begraebniswald.de

er-begraebniswald.de

www.herzebrocker-begraebniswald.de

www.theater-gt.de

www.stadthalle-gt.de

Foto: Björn Heckmann Stage Picture


62 |KULTUR

KULTUR | 63

RELAX & GO

Frisiersalon mit und ohne Termin!

Malerei im Museumscafé

Kunstmaler Wolfgang Mies stellt aus

WinterWunderVarieté

Faszinierende Show im außergewöhnlichen Ambiente

Preisliste

Kinderhaarschnitt (bis 10 Jahre) 9,50

Haarschnitt 10,00

Waschen, Fönen ab 19,00

Ansatzfarbe ab 19,00

Foliensträhnen 1,00

Dauerwelle ab 29,00

Haarkur 5,00

Wimpern färben 7,00

Augenbrauen färben 7,00

Augenbrauen zupfen (Faden) 5,00

Gesichtshaare zupfen(Faden) ab 10,00

Hochsteckfrisur ab 25,00

Make-Up 15,00

Wimpernverlängerung 25,00

Echthaarextension 4,00

Haarverlängerung

von Hairtalk Preis nach Absprache

Inhaberin: Kristina Gök

Moltkestr. 18 (gegenüber der ehem. Moltke-Apotheke) · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-8679901 · Öffnungszeiten: Di.-Fr. 9-18 Uhr · Sa. 9-16 Uhr

Light Sheer

Diodenlaser

Laser Epilation

Im Salon RELAX & GO · Inhaberin Linda Özyavas

Termine nach Vereinbarung unter Telefon 0176-59747959

ab 19,-

Euro

Regina Klocke, Leiterin des Museumscafés und Kunstmaler Wolfgang Mies.

Das Museumscafé in der Gütersloher Innenstadt ist um eine Attraktion

reicher: seit Mitte Oktober zieren die Bilder des Kunstmalers Wolfgang

Mies das kleine Fachwerkhaus in direkter Nachbarschaft zum Stadtmuseum.

Vor allem Herbstmotive, Stillleben und Porträts sind es, die der

Künstler hier thematisiert. In Anlehnung an das sich abends ins Weinchen

verwandelnde Stadtcafé hat Wolfgang Mies entsprechende Motive

ausgewählt: Weinflaschen, Weingläser und kleine Köstlichkeiten, die

zum Genießen einladen. Insgesamt 14 Bilder hat er dem Stadtcafé für

diese Ausstellung zur Verfügung gestellt. Sein Lieblingsthema, die Porträtmalerei,

kommt darin auch nicht zu kurz. Die Bilder sind während der

Öffnungszeiten des Stadtcafés unter der Regie von Regina Klocke dienstags

bis sonntags ab 12.30 Uhr zu besichtigen. Ab 18 Uhr übernimmt von

Dienstag bis Samstag Dieter Schmidt das Weinchen – Ende offen.

Foto: Petra Heitmann

Bereits zum vierten Mal präsentiert das Autohaus

Markötter das WinterWunderVarieté.

Bereits zum vierten Mal kehrt das GOP im

Winter zurück ins Autohaus Markötter und

verwandelt den kühlen Bau spektakulär in einen

Varieté-Saal der ganz besonderen Art.

35.000 Zuschauer ließen sich hier in den letzten

drei Jahren von Weltklassekünstlern in die

Welt des Varietés entführen. Und es sollen noch

viel mehr werden.

Vom 29. November bis zum 12. Januar 2014 erwartet

die Gäste hier eine Show mit jeder

Menge Comedy und Artistik. Ob Jonglage mit

Mila Roujilo, Antipodenkunst gezeigt von

Wang Fei, Comedy-Akrobatik mit den Mustache

Brothers, einmalige Darbietungen mit Medizinbällen

und bunten Röhren vom Duo

„Green Gift“ oder coole Diabolo-Jonglage zu

heißen HipHop-Beats – auch in diesem Jahr ist

für jeden etwas dabei. Neu im Ensemble ist

Ernest Palchykov, der mit seiner beeindruckenden

Handstand-Akrobatik zu rockigen Klängen

nicht nur die Frauenwelt faszinieren wird.

Durch den Abend führt mit Charme und Lokalkolorit

der Rietberger Martin Quilitz. Ebenfalls

neu in diesem Jahr ist der angeschlossene

Buffetbereich. Dort bietet das GOP Catering-

Team jeden Abend ein winterliches Buffet und

sonntagnachmittags ein Kuchenbuffet an. Eine

weitere Neuerung gilt dem Wunsch vieler Gäs -

te, die Show auch im Januar besuchen zu können.

So wird das Varieté bis zum 12. Januar in

Gütersloh zu sehen sein.

Jugendkantorei auf Chorfreizeit

Reise in die Landesmusikakademie

Foto: GOP

Wir

begleiten

Sie!

Unsere Qualität spricht für sich!

Russische Weihnachtsrevue

Szenen aus „Zauber der Zarenzeit“

Foto: Ivushka

Foto: Kantorbüro

Trauerhalle

Abschiedsbereich

Individuelle Trauerreden

Kostenlose Vorsorgeberatungen

Erledigung aller Formalitäten:

Behörden | Krankenkassen

Renten | Versicherungen

Überführungen

Reisen in die Landesmusikakademie: die Mädchen der Jugendkantorei Gütersloh.

Unsere

Trauerhalle

mit 60 Plätzen

Immer dabei, wenn es

gut werden muss!

Elastische Siliconfugen innen und außen

Gütersloh 05241-2103654

Bielefeld 0521-77251907

Das Ensemble Ivushka führt in die versunkene Zeit von Zar Peter dem Großen.

Die „charmantesten Botschafter Russlands“, das Staatsensemble Ivushka,

kommt auf Einladung des Forums Russische Kultur und der Stadthalle

Gütersloh am 28. November zum fünften Mal nach Gütersloh. Der Auftritt

im großen Saal der Stadthalle beginnt um 19 Uhr mit einem neuen

Programm, das auch Szenen aus dem „Zauber der Zarenzeit“ enthält. Die

Künstler kommen aus der zentralrussischen Stadt Tambow. Das vor vierzig

Jahren gegründete Ensemble Ivushka, das übersetzt „Das Weidenbäumchen“

bedeutet, war in fast allen Ländern des Ostblocks und Europas

zu Gast. Die Besten der Besten sind in diesem Jahr bei der Tournee auf

Deutschlands Bühnen zu sehen. Die opulent ausgestattete Show vor einer

verträumten Winterlandschaft, lässt den Zauber der Zarenzeit wieder

auferstehen. Spektakulär und akrobatisch präsentieren sich die Tänzer in

Perfektion zum Detail.

22 Mädchen der Jugendkantorei Gütersloh reisen

vom 1. – 3. November in ein Chorwochenende

in die Landesmusikakademie NRW in

Heek/Burg Nienborg. Geprobt werden zwei

Partien aus der romantischen und modernen

Oratorienliteratur: aus dem Requiem von Gabriel

Fauré op. 48 das „In paradisum“ und aus

dem „In terra pax“ von Frank Martin die Partie

des „Choeur des jeunes filles“. Beide Partien

sind nicht allzu groß, haben aber wegen Ihrer

vokalen Expansion (Fauré) und wegen der modernen

Tonsprache (Martin) einen hohen

Schwierigkeitsgrad. Die Proben in der Landesmusikakademie

NRW werden von KMD Sigmund

Bothmann geleitet, die Mädchen erhalten

außerdem zusätzlichen Gesangsunterricht

von Bettina Pieck und Gregor Stachowiak. Gesungen

werden die beiden Partien in einem

Konzert des Städtischen Musikvereins am

24. November in der Stadthalle Gütersloh.

Nach dem Konzert am 24. November nimmt

die Jugendkantorei Gütersloh wieder Sängerinnen

auf: Die Probenarbeit findet donnerstags

von 18 bis 19.30 Uhr im Haus der Kirche

statt. Aufgenommen werden Mädchen im Alter

von 12 bis 17 Jahren mit einer gesunden

und schönen Stimme, mit einem guten Gehör

und Freude am Chorgesang. Außerdem wird

die Bereitschaft erwartet, in den Gottesdiensten

und Konzerten mitzuwirken.

05241-2229271 oder www.bachchor-gt.de

seit 80 Jahren

Diekstraße 42 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241 - 51264

info@bermpohl-bestattungen.de

www.bermpohl-bestattungen.de


64 | MEDIENTIPPS

MEDIENTIPPS | 65

Haim

Days Are Gone

CD des Monats

The Head And The Heart || Let’s Be Still

Die drei Haim-Schwes -

tern aus Kalifornien

sind mit reichlich Vorschusslorbeeren

ins Jahr

gestartet, galten Pop-

Propheten als einer der heißesten Tipps für

2013. Und kurz bevor dieser Hype ins Vergessen

gerät, bannen sie jetzt endlich ihren leidenschaftlichen,

gitarrenlastigen Westcoast-Rock

auf CD. Live mögen sie rockiger sein, hier klingen

sie cleverer. (H.P.M.)

cleverer Rockpop

Namensgeber der Band ist ein Song von ... Chris de Burgh! Bevor man nun

auf den musikalischen Horizont schließt: Das Sextett aus Seattle spielt einen

wunderbar charmanten Indie-Folk-Pop. Noch vor vier Jahren verkaufte die Band ihre selbst

gebrannte Debüt-CD bei Konzerten, Bekanntheit erreichten ihre Songs aber im Rahmen bekannter

US TVSerien. Und nun kommt der Nachfolger: 13 Songs, in denen man die ganze Unwiderstehlichkeit

einer eng zusammengeschweißten Band spürt. Prägendes Element ist der dreistimmige

Gesang der beiden Gitarristen und der Violinistin, die Arrangements sind aus feinstem Americana-

Stoff. Allein dem mitreißenden Rollen der Single „Shake“ kann man sich kaum entziehen, auch der

Titeltrack und das pianogeführte „Another Story“ sind echte Perlen. (H.O.)

Dianne Reeves

Beautiful

unwiderstehlich; Anspieltipp: Shake; Infos: www.theheadandtheheart.com

Die große Jazz-Lady

begeisterte vor fünf Jahren

mit dem zarten Album

„When You Know“.

Jetzt endlich kehrt sie

mit tief berührendem Soul-Jazz zurück. Einfach

wunderschön, wie sie mit Kollegen wie

Gregory Porter, Lalah Hathaway oder George

Duke Songs von Marvin Gaye, Fleetwood Mac,

Ani Di Franco oder den Jazzstandard „Stormy

Weather“ interpretiert. (H.P.M.)

wunderschön

Buch des Monats

Joël Dicker || Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert

Fettes Brot

3 ist ne Party

Schluss mit Alleingängen.

Die Hamburger

Hip-Hop-Institution

macht nur 18 Monate

nach ihrer „Trennung

auf Probe“ Party. Dafür braucht’s nur drei. Die

lassen es krachen und betreten mal wieder musikalisches

Neuland. Mit ihnen wackelt die

Crazy World unter den Füßen. Ausgefeilte

Soundfiles, starke Lyrics. Am 22.1.14 sind sie in

Bielefeld in der Stadthalle. (C.B.)

Partyzone

Ein Schriftsteller in der Schaffenskrise – das ist sicherlich keine neue Idee. Doch wie rasant

und humorvoll Joël Dicker vom Abstieg seines Helden Marcus Goldman vom umschwärmten

Autor zum ideenlosen Häufchen Elend erzählt, nimmt sofort für den Roman

ein. Und der perfekte Pageturner für ange Herbstabende geht ebenso tempo- wie

wendungsreich weiter. Denn als Marcus Goldman auf der Suche nach Inspiration zu seinem langjährigen

Freund und Mentor Harry Quebert reist, schlittert er mitten in einen Mordfall. Der gefeierte Schriftsteller

soll vor 33 Jahren seine blutjunge Geliebte getötet haben und bald ist Goldman der Einzige, der noch an die

Unschuld seines Freundes glaubt. Am Ende geht es aber längst nicht mehr „nur“ darum, wer in Wahrheit

der Täter ist, sondern wie weit ein Mensch gehen würde, um Autoren-Ruhm zu erlangen. Und das wiederum

ist der ideale Stoff für einen Schriftsteller auf der Suche nach Inspiration für einen neuen Roman … (S.G.)

Pageturner; Piper, 22,99 Euro; Infos:www.piper.de/autoren/joel-dicker-3727

Am Mittwoch, den 13. November: Mach

dich bereit für den Showdown der Action-

Giganten Sylvester Stallone und Arnold

Schwarzenegger – hol‘ dir dazu zwei Bier

(0,5l) zum Preis von einem!

Ray Breslin ist ein Spezialist darin, aus Gefängnissen

auszubrechen. Die dazu benötigten

Fähigkeiten allerdings stammen nicht etwa

aus einer Vergangenheit als chronischer Verbrecher,

sondern rühren von seiner Tätigkeit

als gefragter Sicherheitsexperte – Breslin mimt

für Auftraggeber rund um die Welt den Ausbrecher

und stellt hinterher die Schwächen

des Systems zusammen.

Als er inkognito in ein besonders sicheres

Bauwerk dieser Art, genannt „das Grab“, eingeliefert

wird, beschleicht Breslin ein ungutes

Escape Plan

Tickets auch

online bestellen

www.cinestar.de

Gefühl, und schnell stellt sich heraus, dass er

nicht hier ist, um die Sicherheitsmaßnahmen

zu testen. Irgendjemand will, dass Breslin tatsächlich

den Rest seines Lebens hinter den

Gittern und Maschendrahtzäunen verbringt

– jetzt ist es an ihm, eine Lücke innerhalb

des perfekten Systems zu finden, um die Hintermänner

des perfiden Plans ausfindig zu

machen.

Die Eiskönigin – Völlig unverfroren

Die mächtige Schneekönigin Elsa hat das

Königreich Arendelle in eine neue Eiszeit

gestürzt. Um Arendelle vor den Schneeund

Eismassen zu retten, macht sich Elsas

Schwester, die Königstochter Anna, auf den

Weg zu ihr. Diese Reise ist in der gefährlichen,

schneebedeckten Gegend allerdings

gar nicht so einfach, und so schlittern

Anna, der Eisklotzverkäufer Kristoff und

das Rentier Sven von einem Abenteuer in

das nächste, und der Kampf um die Zukunft

des Königreichs entwickelt sich zum

Wettlauf gegen die Zeit.

Die Tribute von Panem – Catching Fire

Katniss und Peeta haben die 74. Hungerspiele

gewonnen und kehren in ihre Heimat

zurück. Lange währt die Freude jedoch

nicht, denn die Sieger werden von

der Regierung zu einer Propagandatour

gezwungen, während der sie durch alle Distrikte

Panems ziehen müssen. Unterwegs

realisieren die beiden, dass die gewalttätige

Unterdrückung der Bevölkerung das Land

Schritt für Schritt einer Rebellion näherbringt,

was auch der Regierung nicht verborgen

bleibt. Als Gegenmaßnahme beschließt

Präsident Snow, dass die beliebte

Katniss entgegen aller Regeln zum zweiten

Mal in Folge an den gefährlichen Hungerspielen

teilnehmen muss.

Clemens Meyer

Im Stein

Das Thema: gewagt; der Stil:

brillant. Clemens Meyer hat

sich das Rotlicht als Szenerie

seines epochalen Gesellschaftsromans

ausgesucht.

Deutschland mit seinem liberalen

Prostitutionsgesetz ist zu einem Zentrum

des Menschenhandels geworden. Meyer beleuchtet

die Figuren der Nacht und erzählt ganz

nebenbei eine hochemotionale Geschichte.

(H.O.)

Jussi Adler Olsen

Erwartung

Im 5. Fall des Sonderdezernats

Q schickt der dänische

Bestseller-Autor das Team

um Carl Mørck in die Niederungen

der Kopenhagener

Unterwelt. Eine Bande von

zur Kriminalität gezwungener Kinder treibt in

Dänemarks Hauptstadt ihr Unwesen, bis der

15-jährige Marco aussteigt und eine Lawine

unvorhergesehener Ereignisse auslöst. Die Jagd

beginnt. (E.B.)

Paul Auster

Winterjournal

Der US-Schriftsteller zieht

eine höchstspannende Bilanz

seines bewegten Lebens.

Der Leser lernt den

Menschen Paul Auster kennen,

die Karriere bleibt bewusst

außen vor. Seine Begegnungen mit

Krankheit und Tod sind nicht nur fesselnd,

sondern hohe Kunst. Und wie auch in seinen

Romanen fragt sich Auster, ob das Leben insgesamt

ein Zufall ist. (E.B.)

Sonntag | 03. November

14.45 Uhr

DAS KLEINE

GESPENST

Happy Familiy Premiere: Juhu, es spukt:

Alle Familienmitglieder, die Kinder (unter

12 Jahren) in den Film begleiten, zahlen

vor 18 Uhr ebenfalls nur den Kinderpreis!

kraftvoll, S. Fischer, 19,99 Euro

politisch, dtv, 19,90 Euro

hohe Kunst, Rowohlt, 19,95 Euro


66 |NEWS

NEWS | 67

Zahlreiche Infos

Sparkassen-Forum für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

75 Jahre Venjakob

12.000 Euro Spende für Gütersloher Kitas

So schön kann Heiraten sein

17. Gütersloher Hochzeitsmesse in der Stadthalle

Foto: Sparkasse

Foto: Steinecke

Im kommenden Jahr lädt das Fotostudio Clemens am 25. und 26. Januar zur

17. Hochzeitsmesse in die Gütersloher Stadthalle ein. GT-Info schloss einen langfristigen

Kooperationsvertrag mit dem Veranstalter und sicherte sich somit auch

die Exklusivrechte für das Messe- und Hochzeitsmagazin.



Das Foto zeigt v.l.n.r.: Andreas Kemper, Leiter Private Banking, Hans Günter Christoffel

und Vorstandsmitglied Rainer Langkamp.

Zu einer weiteren Veranstaltung ihrer Reihe „Sparkassen-Forum für

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer“ hatte die Sparkasse Gütersloh

jüngst Hans Günter Christoffel, Diplom-Finanzwirt und Steuerberater

aus Bornheim zu Gast. Die steuerberatenden Berufe müssen sich immer

wieder vielen neuen Herausforderungen und Aufgaben stellen. Alle Jahre

wieder werden sie mit umfangreicher neuer Gesetzgebung konfrontiert.

Um sie bei diesen umfassenden Aufgaben zu unterstützen, lädt die Sparkasse

Gütersloh zu ihrem Forum ein. Hans Günter Christoffel informierte

die Teilnehmer über die wichtigsten Reformen und Gesetzesänderungen

sowie die „Auswirkungen des Jahressteuergesetzes 2013“. Er stellte den

Anwesenden wichtige Neuerungen vor und gab viele Hinweise für die

tägliche Beratung.



















>


> pers. Weihnachtskarten

>

Bilder auf Leinwand & Acryl

An der Scheckübergabe nahmen Bürgermeisterin Maria Unger (3.v.r.), Firmenchef Helmut

Venjakob (3.v.l.), Mitarbeiterin Claudia Rotthaus (r.) sowie Vertreter der Kitas und Kinder teil.

Jubiläen sind willkommene Gelegenheiten Gutes zu tun. Und so spendete

die Firma Heizung-Sanitär Venjakob anlässlich ihres 75-jährigen

Betriebsjubiläums 12.000 Euro an zwei Gütersloher Kindertagesstätten.

Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten bat Inhaber Helmut

Venjakob seine Gäste anstelle von zugedachten Geschenken, für einen

guten Zweck zu spenden. Und so kamen durch die großzügige Spendenbereitschaft

der Geschäftspartner auch insgesamt 10.500 Euro zusammen,

die die Venjakob GmbH auf 12.000 Euro aufstockte. Das Geld

wurde zu gleichen Teilen an die Kindertagesstätten Spielkiste und St.

Bruder Konrad überreicht.

www.bad-komplett-venjakob.de

•Schule

öffentlichen

Rechts

•gebührenfrei

•BAföG-fähig

Wir nehmen Ihre

Gesprächswünsche

am Montag und

Mittwoch in der Zeit

von 16.30 bis 18 Uhr

gerne entgegen.

Ansprechpartner:

Frau van Bremen

(Sekretariat)

StD Dr. Schulte

(Abendgymnasium)

Frau Bock

(Abendrealschule)

Wollen Sie in Ihrem Job immer so weiter arbeiten oder

wollen Sie alle Chancen nutzen? Sie brauchen die

Fachoberschulreife? Sie brauchen das (Fach-) Abitur?

Am 1.2.2014 starten

die neuen Kurse. (gebührenfrei!)

Abendschulzentrum

Gütersloh

(Abendrealschule und

Abendgymnasium)

Das Abendschulzentrum im Gebäude

des Städtischen Gymnasiums Gütersloh

Schulstraße 18 · 33330 Gütersloh

Tel. 05241-822319

Abendrealschule

Als die Fotografin Susanne Clemens 1998 zusammen

mit der Stadthalle Gütersloh die ers -

te Gütersloher Hochzeitsmesse ins Leben rief,

konnte niemand den Erfolg dieser Messe voraus

ahnen. Von Jahr zu Jahr stiegen Ausstellerund

Besucherzahlen. „So schön kann Heiraten

sein“, ein Motto, das inzwischen Besucher

aus ganz Ostwestfalen in die Gütersloher

Stadthalle lockt. Viele Aussteller sind von der

ersten Stunde an dabei und sehr zufrieden

mit den Besucherzahlen und natürlich auch

ihren Umsätzen.

In 16 Jahren hat sich diese Veranstaltung auf

mehr als 3200 Quadratmetern zu einer der

größten und schönsten Hochzeitsmessen Ostwestfalens

entwickelt. In ansprechendem Ambiente

in modernsten, hellen Räumen gehört

sie inzwischen zu einer der größten dieser Art

in ganz Ostwestfalen.

Heiratswillige finden auf der Hochzeitsmesse

alles unter einem Dach. Die Aussteller setzen

für das „Fest der Feste“ alljährlich neue Akzente.

Hotels und Restaurants, Designer, Modefachleute,

Fotografen und Stylisten und sogar

die Kirchen sind vertreten. Gemäß der Devise

von A wie Antrag bis Z wie Zeremonie offenbart

sich die Messe immer wieder als ein einzigartiges

Informationsforum. Keine Wünsche

der Brautpaare und Interessierten bleiben offen

und die Besucher lassen sich von dem vielseitigen

Angebot inspirieren den Tag der Tage zu

einem einmaligen Erlebnis zu gestalten.

Gedenken zum Novemberprogrom

Trilogie von Helmut Gatzen im Flöttman Verlag

An zwei Tagen im November gedenkt die Stadt

Gütersloh des Novemberprogroms 1938. Am

9. November um 19.30 Uhr laden Bürgermeisterin

Maia Unger und der Christenrat der Stadt

Gütersloh ein zum Vortrag des Tübinger Professors

Dr. Jürgen Kampmann mit dem Thema

„Kirchliche Reaktion zum Novemberprogrom

1938“ im Stiftischen Gymnasium. Am 10. November

um 11.30 Uhr findet eine Gedenkfeier

am Synagogengedenkstein in der Daltropstraße

vor dem Gymnasium statt. Im Anschluss führt

Stadtarchivar Stefan Grimm über den „Weg der

Stolpersteine“. Über die Ereignisse des Jahres

1938 liegt eine Trilogie von Helmut Gatzen vor,

mit den Titeln: „Novemberprogrom 1938 in

Gütersloh – Nachts Orgie der Gewalt, tags organisierte

Vernichtung“, „Befehl zum Abtransport.

Juden und Mischlinge 1. Grades in Gütersloh

Die Hochzeitsmesse findet im kommenden Jahr

am 25. und 26. Januar statt.

Nach dem ersten Rundgang kann man seine

Eindrücke im gemütlichen Messecafe Revue

passieren lassen und die Herren können sich in

der eigens für sie eingerichteten „Männerruhezone“

bei TV und Lektüre erholen, während

die Damen ihren „Traum in Weiß“ anprobieren.

Für die 17. Gütersloher Hochzeitsmesse

lässt sich das Fotostudio Clemens wieder Besonderheiten

einfallen, über GT-INFO noch

ausführlich berichten wird.

Ausstelleranmeldungen sind ab sofort

möglich unter Telefon 05241-860848

Die Trilogie zum Novemberprogrom in Gütersloh von

Helmut Gatzen ist im Flöttmann Verlag erschienen.

und Umgebung“ und „Der Herzbergbericht

über den NS-Terror in Gütersloh und Buchenwald“.

Alle Publikationen sind im Flöttmann

Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich.

Sie sind anschaulich und verständlich geschrieben

und eignen sich zur Information über

die Gütersloher Geschichte, und zur politischen

und religiösen Auseinandersetzung in Schulen.

Foto: Fotostudio Clemens

Grafiken: Flöttman Verlag

Entspannt einkaufen!

Frisches Gemüse und Brote aus eigener

ökologischer Herstellung finden Sie im

Kiebitzhof-Laden. Eine große Auswahl

feinster Käse und ein attraktives aktives Natur-

kosmetik-Sortiment machen Ihren Besuch

besonders lohnenswert.

Kommen Sie und genießen Sie die ruhige,

natürliche Atmosphäre auf dem Kiebitzhof.

Angebote

Angebote im Juni

im November

Frische Tomaten

2,20

€ /St

St.

..............................................................

Senfgurken

Zitronenrolle mit Sahne

aus eigener Herstellung

2,20 € /St

St.

..............................................................

Müslibrötchen

2,20

€ /St.

..............................................................

Grillmeisterbrot

2,20 € /St

St.

Kiebitzhof-Laden

en

380 ml 2,99 €

Hokkaido und Butternut

Kürbis

Plattelandkaas

Rhedaer Str.

220


33334 Gütersloh

E-Mail kiebitzladen@gt-net.de

Fon 0 52 41 / 50 00-111

Öffnungszeiten:

Mo – Fr 8:00 bis 18:30 Uhr

Samstag 8:00 bis 14:00 Uhr

kg 1,99 €

100 g 1,79 €

www.kiebitzhof.de


68 |NEWS

NEWS | 69

Die Saison kann beginnen

Stadthalle „voll auf Empfang“

Die Mitarbeiter der Stadt Gütersloh Peter Woste und Christa von der Lippe, Architekt

Andreas Grube, Ralph Fritzsche und Andreas Kimpel von der Stadthalle und Bürgermeis -

terin Maria Unger im Informationsbereich des neuen Haupteingangs.

Foto: Stadt Gütersloh

Aktion Kinder in Not

Weihnachtspäckchen im Schuhkarton

Seit mehr als 20 Jahren bescheren die vielen, von Güterslohern gespendeten

Weihnachtspäckchen bedürftigen Kindern in Rumänien und Ungarn

eine willkommene Überraschung zum Fest. Auch in diesem Jahr bitten die

Organisatoren um Ulrich Franzke wieder um diese kleine Geste, die so

große Freude zum Fest bereitet. Die Päckchen gehen rechtzeitig zum Fest

an Straßen- und Waisenkinder in Timisoara/Rumänien sowie Roma- und

Sinti-Kinder in Komló/Ungarn. Die Verteilung vor Ort wird direkt von

Frau Gollnick in Rumänien und über die Caritas durch Frau Anikó in Ungarn

sichergestellt. Wer sich an der Aktion beteiligen möchte, sollte einen

stabilen, weihnachtlich verpackten Schuhkarton ab Größe 42 verwenden,

der für den Transport fest verschnürt werden muss. Unterstützt wird die

Aktion auch durch GT-INFO: Auf dem Parkplatz des Flöttmann Verlages,

Schulstraße 10, findet am Samstag, 7. Dezember, von 9 bis 12.30 Uhr, die

Päckchenannahme und ein kleiner Weihnachtsmarkt statt. Darüber hinaus

können ab sofort Päckchen an folgenden Annahmestationen in Gütersloh

abgegeben werden: Flöttmann Verlag, Schulstraße 10; Dr. Herbert

Weiß, Unter den Ulmen 47 und Heiden Medien, Berliner Straße 153.

Zahlreiche Pakete helfen bedürftigen Kindern.

➲ Ein Päckchen sollte folgenden Inhalt haben:

2-3 Tafeln Schokolade, 2-3 Marzipanbrote (oder Marzipankartoffeln),

2-3 Tüten geknackte Nüsse oder Mandeln,

2-3 Tüten Bonbons, 1-2 Tüten Lakritz, Gummibärchen o.Ä.,

Bunt- und Bleistifte, Kugelschreiber, kleine Papierblocks

(bitte keine Kuscheltiere)

Foto: Jeanette Dietl - Fotolia.com

Ihr Profi für Türen und Tore

Frank de Carnée

Webereistraße 17

33330 Gütersloh

Fon: 05241-7412380

Fax: 05241-7412383

E-Mail: info@decarnee.de

Internet: www.decarnee.de

Für Sauberkeit und Frische seit über 60 Jahren!

Textilreinigung

Wäscherei

Heißmangel

Feuerbornstr. 30 | 33330 Gütersloh | Tel. 0 52 41-5 13 64

Pünktlich zum Saisonstart verfügt die Stadthalle nun über ein rundum

renoviertes Foyer und einen vorgebauten Haupteingang, der seinen Namen

auch verdient. Neben der optischen Rundum-Erneuerung dienten

die Arbeiten auch dazu, die technische Infrastruktur den aktuellen Anforderungen

anzupassen. So wurde unter anderem eine neue Brandmeldeanlage

installiert, die Sprinkler- und Löschwasseranlage auf den aktuellen

Stand der Technik gebracht, Kabeltrassen und Belüftungsschächte

neu verlegt und systematisiert. In dem neu angebauten Bereich ist ein

Ticket- und Informationszentrum entstanden, das montags bis freitags

von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr Ticketvorverkauf sowie Infos zu

den Veranstaltungen in Stadthalle und Theater, anbietet.

Helfen und Gewinnen

Adventskalender der Bürgerstiftung jetzt erhältlich



Kalender-Nr.: 2587





Der Adventskalender 2013 der Bürgerstiftung mit vielen Gewinnen.

Er geht in die dritte Runde: der Adventskalender der Bürgerstiftung Gütersloh.

Nachdem die ungewöhnliche Spendenaktion der Bürgerstiftung zwei

sehr erfolgreiche Jahre hingelegt hat, scheint die Beliebtheit des Kalenders

ungebrochen. Noch mehr Sponsoren, noch mehr Preise – und deshalb auch

noch mehr Kalender, die alle Fans der Aktion in diesem Jahr ab dem 26. Oktober

für fünf Euro pro Stück kaufen können. Der Erlös ist für das Projekt

„Demenz-Coach“ bestimmt. Die 24 Türchen des Adventskalenders werden

wieder gut und wertvoll gefüllt sein. Die Gewinne des Kalenders haben 134

Gütersloher Händler gesponsert. Der Erlös der Aktion ist für das Projekt

„Demenz-Coach“ der Bürgerstiftung Gütersloh bestimmt. Der Kalender ist

in der Bürgerstiftung Gütersloh erhältlich. Dort erfahren die auch die

Adressen der mehr als 70 weiteren Verkaufsstellen.

Foto: Bürgerstiftung Gütersloh

Der OPEL CORSA

COOL &

GÜNSTIG.

Unsere Barpreisangebote

Abb. zeigt Sonderausstattungen.

für den Opel Corsa Selection, 3-Türer mit 1.2 ecoFLEX,

51 kW/70 PS, Kurzzulassung 09/13, weiß, Klimaanlage,

Radio CD30, ZV, ESP, ABS, Servolenkung, Front- & Seitenairbags,

Lenksäule höhen- und längsverstellbar, u.v.m.

Unser Aktionspreis 9.990,– € *

für den Opel Corsa Selection, 5-Türer mit 1.2 ecoFLEX,

51kW/70 PS Kurzzulassung 09/13, weiß, inkl. Klimaanlage,

Radio CD40 mit USB, ZV, Front-und Seitenairbags, ESP, ABS,

Servolenkung, Lenksäule höhen- und längsverstellbar, u.v.m.

Unser Aktionspreis 10.790,– € *

Weitere Corsa Modelle als Kurzzulassung in anderen Farben

und Ausstattungen ab Lager verfügbar.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km, innerorts: 7,2, außerorts: 4,5,

kombiniert: 5,5; CO2-Emissionen, kombiniert: 129 g/km

(gemäß VO (EG) Nr. 715/2007).

*inklusive Überführungskosten

Autohaus Knemeyer GmbH, Marienstrasse 18, 33332 Gütersloh,

Tel.: 05241-9038-0, info@autohaus-knemeyer.de

Feiern Sie mit uns!

…am 7.12. ab 22 Uhr Nikolausparty

…am 13.12. ab 20 Uhr

Feiern Sie mit in weihnachtlichem Ambiente

mit DJ! Kalt-Warm-Buffet inkl. Getränke

(Sekt, Wein, Bier, Softdrinks)

All inclusive p. P. 39,50 Euro

…am 26.12. 11.30 bis 14 Uhr

Weihnachtliches Buffet: Vorspeise, Suppe und

Dessert am Tisch serviert. Ab 17 Uhr à la Carte.

Reservieren Sie unter Telefon 05241-25166

Unter den Ulmen 9 · Gütersloh

www.guetersloher-brauhaus.de

…Große Silvesterparty

mit Spezialitäten-Buffet

und Getränken.

All-inclusive p. P. 75,- Euro

Late-Night-Ticket

ab 23.30 Uhr 39,- Euro

Tipp! Übernachtung im

inkl. Frühstück

im DZ p. P. 35,- Euro


70 | GASTRONOMIE

Fotos: Wolfgang Sauer

Vive la France in Gütersloh

Französische Spezialitäten in der Innenstadt

GASTRONOMIE | 71

Palmenhaus-Café schließt

Ein idyllisches Kleinod verabschiedet sich

Foto: Gütersloh Marketing

Foto: Wolfgang Sauer

Die Ausbilder

Alex fokussiert auf Mitarbeiter, Service und Gäste

Die Ausbilder: Manuel und Ralf Schubert, Heike Bruns und Ahmet Göceci (hi.v.li.), mit Azubi Eda Dagdelen.

Französische Leckerbissen erwarten die Besucher am 2. und 3. November.

Vom 2. bis zum 3. November steht der Vorplatz der Martin-Luther-Kirche

wieder ganz im Zeichen der französischen Lebensart. In der gemütlichen

Atmosphäre bieten Händler eine Auswahl typisch französischer

Speisen und Getränke zur Verkostung und zum Verkauf an. Herzhaftes

wie Brot, Käse und Wurst, feinste Weine, süße Gebäckspezialitäten und

Crêpes gehören zu den angebotenen Köstlichkeiten genauso wie edle Seifen.

Der Akkordeonspieler Matthieu Pallas rundet am Sonntag das französische

Flair ab und sorgt für die passende Stimmung.

Am Samstag ist der französische Markt von 10 bis 18 Uhr geöffnet, zum

verkaufsoffenen Sonntag am 3. November öffnet er zeitgleich mit dem

Gütersloher Einzelhandel von 13 bis 18 Uhr.

Das Palmenhaus-Café schließt seine Pforten.

Ruhe finden, den Gedanken nachhängen, mit allen Sinnen genießen, das

kann man seit fast 100 Jahren im Botanischen Garten in Gütersloh – und

seit einigen Jahren auch mit einem Dach über dem Kopf. Das Palmenhaus-Café

im Herzen des Stadtparks wurde nach dem Vorbild des 1938

erbauten und in den siebziger Jahren abgerissenen Palmenhauses wieder

errichtet. Seit August 2004 war das historische Palmenhaus ein attraktiver

Anziehungspunkt in Güterslohs grüner Oase. Das ganze Jahr

über konnten die Besucher bei Kaffee und Kuchen hier die Seele baumeln

lassen und es war der Treffpunkt der Sonntagsausflügler. Neun

Jahre lang führten Andrea und Andreas Kerkhoff das idyllisch gelegene

Kleinod am Botanischen Garten. Am Ende des Jahres verabschieden sich

nun die Gas tronomen.

Dass das Gütersloher Alex so beliebt und erfolgreich

ist, liegt vor allem am engagierten

Alex-Team. Qualifizierte und gut ausgebildete

Mitarbeiter leben von früh bis spät den Gedanken

der unterhaltenden Freizeitgastronomie

und vermitteln den unkomplizierten, offenen

Umgang mit den Gästen.

Alex-Inhaber Ralf Schubert weiß aus langjähriger

Gastronomieerfahrung, worauf es ankommt.

„Motivierte Mitarbeiter sind unser Kapital.

Darauf setzen wir. Und darum bieten wir

allen Auszubildenden und Mitarbeitern echte

berufliche Perspektiven.“ Schubert selbst engagiert

sich seit 1989 als Ausbilder für junge Menschen

im Gastronomiegewerbe. Inzwischen ist

er auch im Prüfungsausschuss der IHK für die

Abnahme der Zwischen- und Abschlussprüfung

tätig. Derzeit beschäftigt Schubert zwölf

Auszubildende und insgesamt rund 30 Mitarbeiter

am Standort Strenger Straße 11. Dem

stehen vier Ausbilder gegenüber. Einer davon

ist Sohn Manuel Schubert, der, genau wie sein

Vater, staatlich geprüfter Betriebswirt für das

Hotel- und Gaststättengewerbe und darüber

hinaus im Prüfungsausschuss der IHK tätig ist.

„Wir bilden im Alex drei Berufe aus. Den Helfer

und die Fachkraft des Gastgewerbes sowie

die/den Fachfrau/mann für Systemgastronomie.“

Auszubildende Eda Dagdelen absolviert

hier gerade ihre dritte Ausbildung. „Das ist

wirklich eine Besonderheit“, erklärt Manuel

Schubert stolz. „2010 begann Eda ihre zweijährige

Ausbildung zur Helferin des Gastgewerbes.

Aufgrund ihres Engagements und ihrer Qualifikation

konnte sie nach einem weiteren Jahr

die Ausbildung zur Fachkraft des Gastgewerbes

abschließen. Inzwischen ist sie im zweiten

Lehrjahr als Fachfrau für Systemgastronomie.“

Die 21-Jährige scheint damit noch nicht alles

erreicht zu haben. „Vielleicht kann ich nach

der bestandenen Ausbildung auch noch den

Betriebswirt schaffen“, erklärt Eda bescheiden.

Im Alex ist eine Laufbahn vom Praktikanten

zum Betriebsleiter keine Seltenheit. Ahmet Göceci

hat dies unter Beweis gestellt. Heute ist er

als Ausbilder nicht nur kompetenter Ansprechpartner

für die Azubis, sondern außerdem Betriebsleiter

der Abendschicht. Unterstützt wird

er durch Kollegin Heike Bruns, Ausbilderin

und Betriebsleiterin der Frühschicht. Sie gehört

bereits seit 14 Jahren zum Gütersloher Alex-

Team. Nicht zuletzt unterstreicht sie dadurch

den positiven Zusammenhalt und das gute Arbeitsklima

im Alex-Team. Vom Chef bis zum

jüngsten Azubi ist man hier per Du und dokumentiert

damit, dass die Hierarchien flach sind.

Denn: Der Gast ist es, der zählt.

Last but not least bildet Bankery-Inhaber Ralf

Schubert in der Kökerstraße 5 zwei weitere Gas -

tronomieberufe aus. Neun Auszubildende für

die Berufe Koch und Restaurantfachfrau/mann

sorgen neben gutem Essen für professionellen

und freundlichen Service.

Eda Dagdelen, Auszubildende zur Fachfrau der Systemgastronomie.

partyservice

Feiern Sie mit uns auf Lükings Hof

Partyservice-Telefon 05241/12500

partyservice@schenke.de

www.schenke.de

Venezianische

SILVESTER IM BANKERY

Nacht

Einlass 19.30 Uhr

Komplettpreis 99,- p.P.

Cocktailempfang mit Fingerfood | Köstlichkeiten

Zauberhafte Dekorationen | Künstler in original Kostümen

Italienische Vorspeisen am Tisch serviert

Großes Buffet »rondo veneziano« mit vielen Spezialitäten

Illuminiertes Dessert-Eisbüffet | Getränke inklusive!


72 | GASTRONOMIE

Adventszeit!

Flussbett Hotel: Jetzt Ihre Weihnachtsfeier planen und

die schönste Zeit des Jahres entspannt genießen!

Mit lauschigem Glühweinstand

Marsch der Gänse

Beliebter Markt auf dem Dreiecksplatz

Foto: Werbekreis Gütersloh

Anzeige

Eiscafé am Kirchplatz

Auch im Herbst einen Besuch wert

GASTRONOMIE | 73

Fotos: Markus Aydin

Ein Unternehmen von

Wiesenstraße 40

33330 Gütersloh

Inhaber Andreas Kerkhoff

Das Café im Botanischen Garten

Parkstraße 57 · 33332 Gütersloh

Telefon (05241) 2119430

Telefax (05241) 2119431

mail@palmenhaus-guetersloh.de

www.palmenhaus-guetersloh.de

Dienstag bis Sonntag 9-18 Uhr

Mehr Info?

www.fl ussbett-hotel.de

Fon 05241/21137- 0

Fax 05241/21137- 99

Abschlussveranstaltung

Gänsemarsch am 30. November 2013

Kulinarischer Fackelzug

zum Appelbaum mit

4-Gänge-Gänsemenü

p. P. Euro 29, 50

Wild genießen!

Wild genießen!

Die Gänse sind die Hauptattraktion beim Gänsemarkt auf dem Dreiecksplatz.

Zum fünften Mal findet der beliebte Gänsemarkt auf dem Dreiecksplatz zum

verkaufsoffenen November-Sonntag statt. So wird es dort am 3. November

von 13 bis 18 Uhr wieder „tierisch“ zugehen. Die Ladengeschäfte und Cafés

haben geöffnet und an vielen Ständen wird Kulinarisches geboten. Wie

in jedem Jahr werden die Gänse mit ihrem Geschnatter dem Treiben das

richtige Flair verleihen. Ab 14 Uhr sind die Kinder eingeladen, unter Anleitung

ihre persönliche Gänse-Laterne zu basteln, damit sie um 16.30 Uhr,

angeführt von dem Dudelsackspieler Mac Rogalski, im Gänsemarsch um

den Dreiecksplatz spazieren. Lecker geht es an den Ständen rund um den

Dreiecksplatz zu: Es gibt süße Struwen und Waffeln, selbstgebackene Gänsekekse,

Geflügelwurst und Thaigerichte. Und auch die Getränke haben es

in sich, denn es stehen heißer Hugo, Feuerzangenbowle, Glühwein, Kinder-

Apfelpunsch und alkoholfreier Orangencocktail auf dem Programm.

Unsere Empfehlung im Oktober:

Szegediner Gulasch

mit Salzkartoffeln

€8, 90

Berliner Straße 158

33330 Gütersloh

Telefon (05241) 25787

Täglich ab 18 Uhr geöffnet

Die letzten Sonnenstrahlen im Oktober sorgen noch einmal für Andrang an den

Eisdielen. Eine besondere Adresse ist dabei das Eiscafé am Kirchplatz, das mit

120 Sitzplätzen auf der Außenterrasse eine wunderbare Gelegenheit zum Genießen

von allerlei Eisspezialitäten und mehr bietet – und die Auswahl ist groß.

Von Eissorten mit oder ohne Alkohol, mit Pralinen

verfeinert, erfrischend und mit frischen

Früchten garniert oder spezielle Kreationen für

die Kleinen – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Neben den beliebten klassischen Eissorten

halten jetzt zum Herbst und Winter hin auch

der Jahreszeit angepasste Kreationen Einzug

auf die Karte. Mascarpone, Nutella und geröstete

Mandeln heißen die Spezialitäten, die das

Eiscafé am Kirchplatz in Eigenregie zaubert.

Gerade in den kalten Monaten sind die warmen

Speisen zu empfehlen. Auch hier finden sich

viele eigene Ideen wieder, so das Crêpe mit After

Eight oder Baileys, die Waffel mit Yogurette

oder Spaghett-Eis und für den größeren Appetit

auch frisch belegtes Ciabatta, zum Beispiel

mit Serrano-Schinken, Rucola und Tomate.

Ein besonderes Highlight bildet zudem die

Auswahl an Kuchen und Torten. Diese reicht

vom klassischen Apfelstrudel über Nusstorte

hin zu verschiedenen Tiramisu-Variationen

und wird vornehmlich selbst hergestellt. Einen

Besuch ist das Eiscafé am Kirchplatz auch an

trüben Tagen wert. Im hellen und frisch renovierten

Innenbereich finden nochmals 120

Gäste Sitzgelegenheiten, um in angenehmer

Atmosphäre das fast komplett aus eigener

Herstellung bestehende Angebot zu genießen.

Zudem können Reservierungen bis zu 50 Personen

vorgenommen werden, zum Beispiel

für Kindergeburtstage oder Familienfeiern.

Das Eiscafé am Kirchplatz stellt zu solchen

Anlässen gerne ein individuelles Angebot zusammen.

Der renovierte Innenbereich der Eisdiele am Kirchplatz.

Die Spezialitäten des Hauses –

vom freundlichen Service präsentiert.

Neueröffnung Neueröffnung Neueröffnung Neueröffnung

Elbrachtsweg 41

ehemals Sundernklause

33332 Gütersloh

Fon 05241-5272668

Neueröffnung

Aktionsangebot vom 1. bis 10. November

Ein Heißgetränk (Kaffee, Milchkaffee, Cappucchino oder Latte Macchiato) mit einem Stück Kuchen

oder einem Stück Torte nach Wahl zum Kennenlernangebot von nur 4,50 Euro.

Crêpe Apfelkuchen Ciabatta Tiramisu

Brockweg 108 · Tel. (05241) 51036

Eiscafé am Kirchplatz · Berliner Straße 2 · 33330 Gütersloh · Telefon 05241-2109494 · Öffnungszeiten in Herbst und Winter: täglich von 10-19 Uhr · Sonn- und Feiertag von 11-19 Uhr


74 |MOBIL

Anzeige

MOBIL | 75

Fahrbericht von Wolfgang Sauer.

Der Nissan Qashqai 360

Panoramablick und umfangreiche Serienausstattung

In der heutgen Zeit sind Autos herstellerübergreifend

technisch kaum noch zu toppen. Sei es im Bereich der

passiven Sicherheit, der Umweltfreundlichkeit oder der individuellen

Ausstattung. Da muss man sich als Ingenieur

schon was einfallen lassen, um wenigsten für eine

gewisse Zeit ein Alleinstellungsmerkmal zu haben. Bei

dem Nissan Qashquai ist es die Rundum-Kameratechnik,

die ihm auch den Namen „Qashqai 360“ gab.

Man kann ihn mit zugeklebten Scheiben rangieren: Im Display des Cockpits zeigt das Rundum-Kamera-System alle vier Seiten bis zu einer Tiefe von zwei Metern.

Die Minikameras sind vorne im Herstellerlogo, in den Außenspiegeln und neben dem Griff der Heckklappe versteckt.

Fotos: Wolfgang Sauer

Nach den letzten Tests von Familien-

und Kultautos und PS-Boliden

gab mir das Autohaus

Aschentrup in Gütersloh die Gelegenheit,

den Nissan Qashqai

360 als etablierten Vertreter der

Kompakt-SUVs zu fahren. Dabei

interessierte mich besonders die

Rundum-Kameratechnik. Die

Nissan-Modell-Politik sieht keine

umfangreichen Sonderausstattungen

vor; dafür ist ein Nissan

von Haus aber schon sehr gut

ausgestattet.

360-Grad-Rundumsicht

Das interessanteste Ausstattungsmerkmal

unseres Testwagens ist

das Rundum-Kamerasystem.

Trotzdem der Qashqai durch

große Außenspiegel und gute

Sicht nach hinten sowieso sehr

übersichtlich ist, hilft die Kamera

natürlich zusätzlich, wenn es eng

wird. Im Display erscheinen auf

Knopfdruck zwei verschiedene

Darstellungen: Je nach Fahrtrichtung

eine Front- bzw. Rückfahr-

Einstellung mit Abstandsmarken.

So ist der Fahrer in der Lage, das

Auto auf wenige Zentimeter zu

rangieren. Bei Lenkradeinschlag

wird anhand der Linienführung

auf dem Display der voraussichtliche

Fahrweg dargestellt. Daneben

zeigen die vier versteckten

Minikameras den Bereich des Autos

bis auf eine Entfernung von

zwei Metern. So ist man in der

Lage, das Auto auch mit völlig zugefrorenen

Scheiben zu rangieren.

Man muss sich allerding schon auf

die Technik einlassen. Darüber

hinaus zeigt das Display auf

Wunsch den genauen Abstand des

Reifens nach vorn und zur Seite.

Das ist für den ansehnlichen Zustand

der Felgen auf Dauer sicher

sinnvoll und hilfreich.

Das Auto an sich ist ein tadelloser

und übersichtlicher Kompakt-

SUV, der bei dieser Motorisierung

von 130 PS in der Stadt sehr

agil ist und auch immer notwendige

Leistungsreserven bereithält.

Der Kofferraum ist ausreichend

groß, um auch längere Reisen mit

Gepäck bequem hinter sich zu

bringen.

Apropos Autobahn

Hier ist der Nissan Qashqai 360

erstaunlich leise, sprintfreudig

und sicher. Der serienmäßige

Tempopilot und das serienmäßige

Navi bringen die Familie außerdem

entspannt an ihr Ziel.

Die Serienausstattung

Wie eingangs gesagt ist der Nissan

Qasqai 360 schon von Haus aus

gut ausgestattet. Das reicht vom

Bose-Soundsystem über das Navi,

dem Bordcomputer, Einparkhilfe,

Lenkradfernbedienung, geschwindigkeitsabhängige

Servolenkung

bis hin zur Zentralver-

➲ Unser Testwagen

Nissan Qashqai 360

· Motor: 1.6 dCi

· Kraftstoff: Diesel

· 96 kW/130 PS

· 6-Gang-Schalt-Getriebe

Besonderheiten: Rundum-

Kamerasystem, Navi, Bose-

Soundsystem, Tempopilot,

Wärme- und UV-abweisende

Scheiben, u.v.w.

riegelung mit Funkfernbedienung

und dem sog. „intelligent Key“.

Ebenso punktet der Qashqai mit

Panorama-Glasdach, Regensensor,

Wärme- und UV-absorbierenden

Scheiben rund um und getönten

Scheiben ab der B-Säule.

Fazit

Der Nissan Qashqai ist ein tadelloser

Kompakt-SUV für den täglichen

Gebrauch. Er ist sicher

und komfortabel. Schade nur,

dass die erwähnten Sicherheitsfeatures

zum Teil nur mit Aufpreis

erhältlich sind. Liebe Volkswagen-Leute,

geht das nicht auch

anders. Trotzdem: unbedingt

Probefahren.

www.aschentrup.de


76 |MOBIL

BOXENSTOPP

BEIM FACHMANN

Vom 28.10.-23.11.13

Anzeige

Sewerin Service GmbH

Hier wird Service großgeschrieben

MOBIL | 77

Fotos: Wolfgang Sauer

Sewerin Service GmbH: Garantiert schlüsselfertiger Fahrzeugausbau nach individuellen Kundenwünschen.

Komplettradsatz ab

649

Kattenstroth

Automobile e.K.

www.kattenstroth-automobile.de

BMW + Mini Service • Autorisierte Vertragswerkstatt

Telefon (0 52 41) 93 68-0

Kahlertstraße 145-147

33330 Gütersloh

Für den

BMW 1er.

Alle Preise inkl. MwSt. und gültig bis 30.11.2013.

Lieferung nur solange der Vorrat reicht.

Bereiten Sie Ihr Fahrzeug auf die veränderten Wetterbedingungen vor. Ob auf

Eis oder Schnee, nasser oder trockener Fahrbahn – bereits bei Temperaturen

unter 7° C sind Winterräder für Ihre Sicherheit unerlässlich. Sie sorgen für

einen optimalen Fahrkomfort und höchste Stabilität bei kritischen Straßenverhältnissen.

Daher kommen Sie rechtzeitig zum Reifenwechsel zu Kattenstroth.

Ihre Sommerreifen lagern wir für Sie preiswert und bequem ein –

machen Sie direkt einen Termin aus. Bei uns bekommen Sie in Sachen

Winterreifen das Rundum-Sorglos-Paket!

In nunmehr vierter Generation ist die Gütersloher Hermann Sewerin GmbH ein international erfolgreiches,

technisch innovatives Familienunternehmen. Mehr als 80 Jahre Erfahrung bei der Entwicklung von Messgeräten für die

Gas- und Wasserlecksuche sind die Grundpfeiler des Erfolgs. Seit 1999 ist der individuelle Fahrzeugausbau des

Tochterunternehmens Sewerin Service GmbH fester Bestandteil der Unternehmensgruppe.

Ob Versorgungsunternehmen,

Baugewerbe, Sanitär- oder Elektrotechnik:

die Sewerin Service

GmbH hat für jedes Gewerbe im

Handwerk passende Lösungen für

einen vielfältigen und sicheren

Einsatz von Firmenfahrzeugen im

Arbeitsalltag. Dabei steht der

schlüsselfertige Fahrzeugausbau

nach individuellen Kundenwünschen

an erster Stelle.

Vorausschauende Planung

Michael Jaschke, seit zehn Jahren

im Vertrieb der Sewerin Service

GmbH tätig, weiß worauf es beim

professionellen Fahrzeugausbau

ankommt. „Unsere Kunden sind

auf Ihre Fahrzeuge angewiesen.

Daher ist eine gemeinsame vorausschauende

Planung wichtig.

Egal, ob es um den Umbau eines

Gebrauchten, um Nachrüstung

oder um die Anschaffung eines

Neufahrzeuges geht. Ob Transporter,

Van, Pkw oder Lkw – alle

Fahrzeuge werden in unserer eigenen

Werkstatt zuverlässig und

zeitnah für den Arbeitseinsatz fit

gemacht“, erklärt der Geschäftsbereichsleiter

aus seiner Praxis.

„Im Vorfeld kann jede Einrichtung

individuell nach den Kundenansprüchen

am Computer simuliert

und ausgedruckt werden.

Dadurch garantieren wir einen

reibungslosen Arbeitsablauf. Und:

Wenn die Kundenfahrzeuge unsere

Werkstatt verlassen, können

sie immer durch einen aufgeräumten

Auftritt überzeugen.“

Hochwertige Fahrzeugtechnik

Durch die Einrichtungspartner

bott und Sortimo stehen der Sewerin

Service GmbH individuelle

Fahrzeugeinrichtungen für die

speziellen Anforderungen der

Kunden zur Verfügung. Ganz

gleich welcher Fahrzeughersteller

oder welche Branche - die unterschiedlichen

Einrichtungssysteme

ermöglichen eine effiziente

Nutzraumorganisation, absolut sichere

Verladung von Werkzeugen

und Arbeitsmaterialien, flexible

Stauraumkonzepte und höchste

Sicherheit für die Insassen. Auf

engstem Raum kann dadurch alles

sicher transportiert werden.

Denn vor Ort beim Kunden sind

der schnelle Zugriff und eine

übersichtliche Anordnung aller

Utensilien für produktives Arbeiten

unerlässlich.

Alles aus einer Hand

Über die individuellen Einrichtungssysteme

und den professio-

Michael Jaschke: „Durch professionelle Planung werden die Fahrzeuge

zuverlässig und zeitnah für den Arbeitseinsatz fit gemacht!“

nellen Einbau hinaus hat die Sewerin

Service GmbH noch weit

mehr zu bieten. Spezialisiert auf

Komplettlösungen für Handwerksbetriebe

und Versorgungsunternehmen

bieten die Fahrzeug-Spezialisten

alles aus einer

Hand. Von der Beschriftung über

Dachträgersysteme, vom Telefonanschluss

bis zur Stromversorgung

mit bis zu 230 Volt oder vom

Serieneinbau bis zur individuellen

Einrichtung und mehr. „Wir

beraten Sie gerne und planen mit

Ihnen, wie Sie Ihre Fahrzeuge optimal

nutzen. Durch unseren besonderen

Service sind die Produkte

und Dienstleistungen von

Sewerin einzigartig“, so Michael

Jaschke.

Service GmbH

Sewerin Service GmbH

Robert-Bosch-Str. 3

33334 Gütersloh

Telefon: 05241-934-0

Internet: www.sewerin.com


78 |MOBIL

Range Rover Sport

Gelungene Präsentation des Autohauses Markötter

Anzeigen

Anzeige

Erfolgreicher Projektabschluss

Induktives Laden von Elektroautos hat Potenzial

MOBIL | 79

Engländer sind berühmt für ihr Understatement,

doch dieser Brite stand bei der gelungenen

Präsentation auf dem Hof Steffen eindeutig

im Mittelpunkt. Aus gutem Grund, denn

der neue Range Rover Sport ist nicht einfach

nur ein Auto, sondern ein echtes Statement.

Im September feierte der komplett neue

Range Rover Sport zeitgleich seine Premiere

in den Ausstellungsräumen der deutschen

Land Rover Vertragshändler. Fast 200 Gäste

folgten der Einladung des Autohauses Markötter,

um den neuen Spross der britischen

Vorzeige-Automarke kennenzulernen. Sie alle

waren begeistert von der Innovationskraft

des außergewöhnlichen Fahrzeugs, denn mit

übergroßer Bescheidenheit hält sich die Neuentwicklung

nicht auf. Der neue Range Rover

Sport trumpft vielmehr mit Superlativen auf:

Beste Straßendynamik und herausragende Fähigkeiten

im Gelände vereinen sich mit modernster

Sport-SUV-Technik, einem hochwertigen

und flexiblen Innenraum und einem

Autohaus Mense baut Audi-Standort aus

VW-Zentrum bleibt erhalten

Die Präsentation des neuen Range Rover Sport lockte zahlreiche Gäste an.

muskulösen und zugleich eleganten Karosseriedesign.

Schneller, agiler und fahraktiver

lautet das Fazit für den dynamischen Engländer,

dessen Fülle an Wahlmöglichkeiten für

den persönlichen Geschmack kaum Grenzen

gesetzt sind.

Foto: Wolfgang Sauer

Die Volvo Car Group hat als Partner eines Forschungsprojekts

Möglichkeiten zum induktiven

Laden von Elektrofahrzeugen untersucht. Das

Ergebnis: Das Übertragen von Energie mit Hilfe

eines elektromagnetischen Felds besitzt eine vielversprechende

Zukunft. „Das induktive Laden

hat großes Potenzial“, ist sich Lennart Stegland,

Vice President Electric Propulsion Systems bei

der Volvo Car Group, sicher. „Die kabellose

Technik ermöglicht den Energietransfer auf

komfortable, effektive und sichere Weise. Allerdings

gibt es bislang noch keine gemeinsamen

Standards für induktives Laden. Wir werden die

Forschungen fortsetzen und Einsatzmöglichkeiten

für unsere Hybrid- und Elektroprojekte untersuchen.“

Beim induktiven Laden wird die

Energie nicht mit einem Kabel von einem Objekt

zum anderen übertragen, sondern über ein elektromagnetisches

Feld. Eine Induktionsspule erzeugt

an der Ladestation ein elektromagnetisches

Wechselfeld. Eine zweite Induktionsspule

befindet sich im Fahrzeug, empfängt die Leis -

tung aus dem elektromagnetischen Feld und

wandelt sie zurück in elektrische Energie, mit der

dann die Batterie geladen wird. Diese Ladetechnik

kommt beispielsweise bereits bei elektrischen

Zahnbürsten zum Einsatz, ist aber bislang noch

nicht für Elektrofahrzeuge verfügbar.

Beim induktiven Laden wird die Energie nicht mit einem Kabel von einem Objekt zum anderen übertragen,

sondern über ein elektromagnetisches Feld.

Foto: Volvo Car Group

Das Autohaus Mense hat sein Areal an der B61

erweitert: Auf dem alten Nüßing-Gelände am

Fritz-Birkhan-Ring sind die Arbeiten fast abgeschlossen.

Matthias Mense, der das Autohaus

1992 von seinem Vater Hugo Mense übernahm,

erwarb die 7.500 Quadratmeter große

Fläche Anfang 2012. Hier soll schon bald ein

reiner Audi-Standort mit 15 Mitarbeitern entstehen.

1,5 Millionen Euro wird der 49-Jährige

dafür investieren. Dies sei ein wichtiger Schritt

in die Zukunft, so Mense, da es für Hersteller

komfortabler sei, möglichst wenige Ansprechpartner

zu haben. Das Gelände an der Gneisenaustraße

bleibt als LKW- und VW-Standort

erhalten. Doch auch hier hat sich viel getan: gerade

wurde die Werkstattfläche auf rund 2.500

Quadratmeter vergrößert und modernisiert.

Sie bleibt weiterhin Sitz der Verwaltung und

auch eine neue Ausstellungshalle ist in Planung.

Die Maßnahmen sind Teil einer ganzen

Reihe von Umbauten, die das Autohaus aufgrund

eines kontinuierlichen Wachstums in

den vergangenen Jahren vornahm. Mit knapp

200 Mitarbeitern gehört das 1964 gegründete

Unternehmen heute zu den größten Autohäusern

im Kreis. Allein in den vergangenen drei

Jahren haben sich die Verkaufszahlen verdop-

Matthias Mense präsentiert die ersten Pläne des neuen Audi-Standortes.

pelt. „Wir werden in diesem Jahr 5.500 Fahrzeuge

verkaufen", schätzt der Geschäftsführer.

www.autohaus-mense.de

Foto: Wolfgang Sauer

Autoversicherung

in Gütersloh

jetzt vergleichen!

Kündigungsstichtag

30.11.

Holen Sie sich jetzt Ihr Angebot ab

und wechseln Sie zur HUK-COBURG.

Kundendienstbüro

Monika Glöckner

Telefon 05241 238510

Berliner Straße 146

33330 Gütersloh

Öffnungszeiten:

Mo.–Fr. 9.00–12.30 Uhr

Mo., Di., Do. 15.30–18.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Geprüfter

Dellentechniker BVAT

Die HUK-COBURG versichert Sie gut und günstig.

Hier ein Preisbeispiel für 33330 Gütersloh:

HUK-COBURG-Allgemeine AG AXA LVM

Classic Tarif

mobil kompakt

382,62 EUR 583,47 EUR 558,22 EUR

Kfz-Haftpfl icht (100 Mio.) inkl. Schutzbrief, inkl. Vollkasko mit 300 € und Teilkasko mit 150 € Selbst beteiligung,

VW Golf V 1.6 TDI (HSN 0603/TSN BJH), Jahresfahrleistung 15.000 km, VN (40 Jahre alt) und Ehepartner

(39 Jahre alt) fahren das Fahrzeug, Erstzulassung und Zulassung auf Versicherungsnehmer 15.05.2012, Garage,

Angestellter Einzelhandel (TG Normal), SF-Klasse 10, Prämien werden per Rechnung bezahlt, private Nutzung,

Halter ist VN. Quelle: NAFI Version 17.10. Stand: 14.10.2013.


80 | TERMINE

Weihnachten auf hoher See

Neue Modellbahnanlage

GT-INFO | 81

Zu den schönsten Traditionen der Seefahrt zählt die gekonnte Wiedergabe

der alten Seemannslieder und Shantys. Seit 1992 hat sich der

Shanty-Chor Gütersloh diesen traditionellen Gesängen verschrieben

und mittlerweile eine überregionale Fangemeinde erreicht. Das diesjährige

maritime Weihnachtskonzert des Shanty-Chors findet am 8.

Dezember um 16 Uhr in der Gütersloher Stadthalle statt. Der Vorverkauf

für die Karten beginnt ab sofort bei allen Lokalzeitungen, an der

Stadthalle, im Reisebüro Wittenstein Neuenkirchner Straße 52 und bei

den Chormitgliedern.

Seit 2006 wurde die neue Modellbahnanlage der Eisenbahn- und Modellbahnfreunde

Gütersloh geplant und konzipiert. Nun präsentieren

die Mitglieder die neu entstehende Anlage einem breiten Publikum.

Am 2. November von 14 Uhr bis 18 Uhr und am 3. November von

10 Uhr bis 18 Uhr können Interessierte sich ein Bild von der Anlage,

einer Spur 1 Modelanlage und einer Spielanlage für Kinder machen.

Die Ausstellung mit Bordbistro findet in den Räumen des Bahnhofs

Gütersloh-Avenwedde statt.

www.emf-guetersloh.de

Dienstag | 29 | OKTOBER

Kunst & Kultur

Heimatbilder Stadtmuseum

Gütersloh, Bilder von Otto

Winkelsträter und Paul

Westerfrölke, bis 12.1.2014

Bilder des Kunstmalers

Wolfgang Mies Museumscafé,

bis Ende November

Kunst aus Hamburg die

Schlumper, Stadtmuseum

Gütersloh, 17.11.2013

Weberei

20:00 Cäthe Konzert, VVK

19,-Euro, AK 22,- Euro Eintritt

Mittwoch | 30 | OKTOBER

... und sonst

14:00 Führung im Herzebrocker

Begräbniswald

Treffpunkt: Parkplatz der

Andachtshalle am neuen

Friedhof in Herzebrock,

Gütersloher/Ecke Groppeler

Str., mit Voranm. unter

05242-9471-20

19:30 Stammtisch Für Geschiedene,

getrennt lebende

u. Menschen in ihrer Nähe,

Gütersloher Brauhaus, Infos

unter GT 12925

Stadtbibliothek

15:30 Gütersloh liest vor

für Kinder ab 5 J., kostenlos

Donnerstag | 31 | OKTOBER

... und sonst

10:00 Frauenfrühstück Frauenberatungsstelle

Gütersloh

16:30 Halloweenparty

Die Welle

19:00 Mitternachtssauna

Die Welle, bis 1 Uhr

15:00 Schadstoffsammlung

Entsorgungsamt Gütersloh,

bis 18 Uhr

VERENA UNGER

MASSSCHNEIDEREI - BESPOKE TAILORING

HERRENANZÜGE

DAMENGARDEROBE

ÄNDERUNGEN

VEREDELUNGEN




TERMINE

vom 29. Oktober bis 21. November 2013

Gottesdienste

20:00 Festgottesdienst zum

Reformationstag

Predigt: Pfarrerin Antje

Rösener, Dortmund,

Martin-Luther-Kirche

Senioren

14:30 Kontakt-Café f.

Menschen ab 50 Jahre bis...

Begegnungszentrum Diakonie,

Kirchstr. 14 a

Freitag | 1 | NOVEMBER

... und sonst

10:00 Aquarien- u.

Terrarienausstellung Vereinsheim,

Nottebrocksweg

6, GT, bis 19 Uhr, bis 3.11.13

Kino

20:00 Gabel statt Skalpell

Green Cinea/Veggietag Gütersloh,

Bambi & Löwenherz

Musik

18:30 Geistliche Abendmusik

St.-Clemens-Kirche,

RH-WD

Weberei

23:00 Adults Only Eintritt,

Halle/Kesselhaus/Traverse

... und sonst

17:30 (Un)typisch westfälisch

- kulinarischer Abendspaziergang

Gütersloh

Marketing, Infos Tel. GT

2113636

Samstag | 2 | NOVEMBER

... und sonst

10:00 Französischer Markt

Vorplatz Martin-Luther-Kirche

7:00 Gartenabfallaktion

Am Kompostwerk und

Recyclinghof

14:00 Modellbahnausstellung

Eisenbahn- u. Modellbahnfreunde

Gütersloh e. V.,

Isselhorster Str. 248, bis 18

Uhr

Familie

14:00 Kim-Spiele für alle

Sinne für Eltern, Großeltern

u. Kinder ab 4 J., Teilnahmegebühr:

6 Euro pro Person,

Treffpunkt: namu Museum,

Kreuzstr. 20, Bi., jeden

Samstag, Infos unter

www.namu-ev.de

Flohmärkte

8:00 Flohmarkt Hallenflohmarkt,

Windelsbleicher Bhf.

Kids und Co.

17:30 Kinderdisco

Fun-Sport Palfner, für Kinder

zw. 5 u. 10 Jahren, Infos

unter GT 7088880

Kunst & Kultur

11:00 Stadtrundgang. Der

Klassiker - in 90 Minuten

durch die Innenstadt

Gütersloh Marketing,

www.gueterslohmarketing.de

Musik

19:30 Pique Dame Oper von

Peter I. Tschaikowsky,

Theater GT

17:00 UniJAZZity - Kinder-

JazzOrchester Münsterland

Konzert, Kulturgut Haus

Nottbeck, Oelde-Stromberg,

www.kulturgut-nottbeck.de

Weberei

23:00 Jamaican Vibez -

Rum Night Kesselhaus,

Eintritt

Sonntag | 3 | NOVEMBER

... und sonst

11:00 Immobilia Immobilienmesse,

Sparkasse

Gütersloh, bis 17 Uhr

13:00 Französischer Markt

Vorplatz Martin-Luther-Kirche

13:00 Gänsemarkt Dreiecksplatz,

mit Gewinnspiel

10:00 Modellbahnausstellung

Eisenbahn- u.

Modellbahnfreunde

Gütersloh e. V., Isselhorster

Str. 248, bis 18 Uhr

13:00 Verkaufsoffener

Sonntag Innenstadt

Gütersloh

Flohmärkte

11:00 Floh- und Trödelmarkt

Parkplatz Marktkauf

13:00 Skibasar

Skifreunde Gütersloh,

Spexarder Bauernhaus, bis

14.30 Uhr

13:00 Trödelmarkt

Reethus, RH-WD

Gottesdienste

18:00 Ökumenischer Gottesdienst

zum Hubertusfest

Hegering Gütersloh, Martin-

Luther-Kirche

Kids und Co.

15:00 Ente, Tod und Tulpe

für Kinder ab 4 J., Theater GT

Kino

17:30 Gabel statt Skalpell

Green Cinea/Veggietag Gütersloh,

Bambi & Löwenherz

Kunst & Kultur

14:00 Öffentliche

Museumsführung Wiedenbrücker

Schule Museum

11:00 Öffentliche Stadtführung

Adenauerplatz, RH-WD

Musik

15:00 Bibi Blocksberg -

Das Musical Gerry Weber

Event Center

19:30 Pique Dame Oper

von Peter I. Tschaikowsky,

Theater GT

Sport

1. Gütersloher DJK

Halbmarathon Start/Ziel:

LAZ Nord Gütersloh, Info unter

www.djkguetersloh.de

14:00 Frauen-Fußball FSV

Gütersloh 2009 - Magdeburger

FFC, Tönnies-Arena,

RH-WD

14:30 Fußball SV Zweckel -

FC Gütersloh, Auswärtsspiel

Weberei

10:00 Sonntagsfrühstück

ab 11 Uhr Kindertheater:

Rotkäppchen, Eintritt 5 Euro

Montag | 4 | NOVEMBER

... und sonst

20:00 Der Treff um 8: Das

Kinderhospiz in Bethel Saal

des Neubaus am Klinikum,

Eintritt frei

... und sonst

15:30 Deutschland-Europa

und die Welt frau und

kultur, mit Frau I. Verhoeven,

Parkhotel GT, Infos

www.frauundkultur.de

Kunst und Kultur

15:30 Ausstellung: Die

25 „schönsten Deutschen

Bücher“ Buchhandlung

Markus, bis 30.11.2013,

anschl. in der Stadtbibliothek

Gütersloh bis Jahresende

Kids und Co.

10:00 Ente, Tod und Tulpe

für Kinder ab 4 J., Theater GT

Kino

20:00 Mr. Morgan´s Last

Love Verfilmt! Die Literaturreihe

in Kooperation mit der

Buchhandlung Markus,

Bambi & Löwenherz

Musik

21:00 Wohnzimmersoul

Gaststätte Alte Heuwaage

Dienstag | 5 | NOVEMBER

... und sonst

15:00 Blutspenden

St.-Elisabeth-Hospital,

bis 20 Uhr

9:00 Brücken bauen in den

Beruf Rathaus GT

Gesundheit

19:00 Gesundheitsgespräch:

„Chronische

Schmerzen bewältigen -

Diagnostik und Behand-

WERKSVERKAUF

Auslaufmodelle,

Restposten, Messeware,

Prototypen, …

COUCHTISCHE, ESSTISCHE, STÜHLE/SESSEL UND SPEISEZIMMERMÖBEL

Öffnungszeiten: freitags von 15.00 - 19.00 Uhr, samstags von 10.00 - 14.00 Uhr

Alfons Venjakob GmbH & Co. KG, Friedrichsdorfer Str. 220

33335 Gütersloh, Tel.: 0 52 09-59 21 30, www.venjakob-moebel.de

lungansätze“Dr. Thomas

Kloß u. Dr. Carl Schreiner,

Zentrum f. seelische

Gesundheit in Halle Westf.,

Moltkestr. 4 a

Jugend

16:00 Spielclub I Theaterworkshop,

Theater GT,

Spielclub II um 18 Uhr

Stadtbibliothek

16:30 Vorlesen in türkischer

Sprache für Kinder ab 5 J.,

Kinderbibliothek

VHS

19:30 Nutzen Sie Ihr Gehirn

optimal?! Axel Bürger,

www.vhs-gt.de

Mittwoch | 6 | NOVEMBER

... und sonst

20:00 Bernd Stelter

Stadthalle GT

Gesundheit

19:30 Ich fühle mich sicher

Früherkennung mit

Fingerspitzengefühl, Sankt

Elisabeth Hospital, Anm.

unter GT 507-7410

Stadtbibliothek

15:30 Gütersloh liest vor

für Kinder ab 5 J., kostenlos

VHS

19:00 Außergewöhnliche

Frauen - im Schatten u. im

Licht Vortrag, Sabine Förster,

www.vhs-gt.de

19:30 Biologisch ergänzende

Krebstherapie Vortrag,

Jens Keisinger, www.vhsgt.de

15:30 Szenische Lesung aus

der Romantrilogie „Der

Laden“ von Erwin Strittmatter

Marianne

Schmid, www.vhs-gt.de

Weberei

15:00 Offenes Atelier Macht

doch, was Ihr wollt: denken,

drucken, fragen, malen,

reden, zeichnen, jeden Mittwoch,

6-13 J. bis 17 Uhr und

ab 14 J. 15-19.30 Uhr

Donnerstag | 7 | NOVEMBER

... und sonst

15:00 FH Bielefeld bietet

Studienberatung in Gütersloh

an Schulstr. 10 (Flöttmanngebäude)

10:00 Frauenfrühstück

Frauenberatungsstelle Gütersloh

14:00 Kostenloser

Beratungstermin zum

Energiesparen Umweltamt

Gütersloh, Eickhoffstr. 33, bis

20 Uhr, Anm. unter 0163-

8184270

17:00 Rechtsberatung in

der Frauenberatungsstelle

Gütersloh Münsterstr. 17, bis

19 Uhr, nur nach vorh. Anm.,

Tel. GT 25021

15:00 Schadstoffsammlung

Entsorgungsamt Gütersloh,

bis 18 Uhr

Gesundheit

20:00 Hand aufs Herz

Reanimationsschulung

Grundkurs, Klinikum Gütersloh,

Anm. unter GT 8325102,

kostenlos

Kino

20:00 Hannah Arendt

Kirchen & Kino, Bambi &

Löwenherz

Stadtbibliothek

16:00 Vorlesen in aramäischer

Sprache für Kinder

ab 4 J., Kinderbibliothek

Theater

19:30 Durchgeritten. Alles

von Karl May - Director´s

Cut Taschentheater, Theater

GT

VHS

19:30 Das Rätsel Richard

Wagner Vortrag, Ludger

Funke, www.vhs-gt.de

15:30 Salonnachmittag

Vortrag u. Gespräch, Leben

u. Werk des Literaturnobelpreisträgers

2013, Sabine

Plaumann-Wulfert,

www.vhs-gt.de

TERMINE

vom 29. Oktober bis 21. November 2013

19:30 „Was uns gesund

und glücklich macht“

Vortrag, Susanne Rose Marie

Krahl, www.vhs-gt.de

Weberei

20:00 GTownMusic -

Acoustic Session: Duo „anstatt

Blumen“ Eintritt frei,

Kesselhaus

Freitag | 8 | NOVEMBER

... und sonst

15:00 Aktives Arbeiten im

Passivhaus Architekturbüro,

Grüne Str. 8, GT, bis 19 Uhr,

Anm. unter GT 25701

... und sonst

19:00 Original Krimidinner

Hotel & Restaurant

Appelbaum

Musik

19:30 Banda Unica Konzert,

Kulturgut Haus Nottbeck,

Oelde-Stromberg, www.kulturgut-nottbeck.de

20:00 Konzert 2013 Chorgemeinschaft

Buchfinken-

Werkmeister, Aula des Städt.

Gymnasiums Gütersloh

Theater

11:00 Die Nibelungen

Ein modernes Heldenepos,

Theater GT, auch um 19.30

Uhr

Weberei

18:00 Paradance Eintritt

Samstag | 9 | NOVEMBER

... und sonst

9:30 4. MINT-Mitmach-Tag

2013 im Carl-Miele-

Berufskolleg, bis 16 Uhr

11:00 Industriegebäude

erneuerbar heizen und

kühlen Stelter Bautechnik,

Schinkenstr. 2, Verl, Anm.

unter GT 96040

11:30 Gedenkfeier am

Synagogengedenkstein

Häusliche Kranken-, Alten- und

Familienpflege sowie Palliativpflege

Wir unterstützen Sie bei der Pflege und führen die vom

Arzt verordneten Maßnahmen durch. Wir vermitteln auch

weitere Hilfen, z. B. Hausnotruf, Haushaltshilfen, Kurzzeitund

Tagespflege, seniorengerechtes Wohnen, Senioren-

Wohngemeinschaften, Seniorenreisen und Familienpflege.

Gesprächstermine können Sie jederzeit mit

uns vereinbaren.

Daltropstr., vorm Stift.

Gymnasium, anschl. zum

„Weg über die Stolpersteine“,

mit Stephan Grimm

11:00 Lösungen und Tipps

zum Passivhaus Busrundfahrt

ab Busbahnhof Halle,

Anm. bei der VHS Ravensberg

unter 05201-81090

19:30 Vortrag: Kirchliche

Reaktionen auf das Novemberpogrom

1938 mit Prof.

Dr. Jürgen Kampmann,

Tübingen, Stift. Gymnasium

... und sonst

Workshop Entspannen und

Wohlfühlen Kneipp-Verein

GT, Eintauchen in die Welt

der Klangschalen, Infos GT

34321

Flohmärkte

8:00 Flohmarkt Hallenflohmarkt,

Windelsbleicher Bhf.

Musik

21:00 Adam Rafferty

Sazerac Swingers bei VerLive

im Club/Café Olé in Verl,

International Fingerstyle

20:00 Jazz in Gütersloh

Frau Contra Bass, Theater GT

Theater

19:30 Herbert Knebels

Affentheater Der Letzte

macht dat Licht aus, Gerry

Weber Event Center

VHS

14:00 Jüdisches Leben

Stadtrundgang, Norbert

Ellermann, www.vhs-gt.de

Weberei

22:00 Mit einem Bein im

Grab Halle/Kesselhaus,

Eintritt

Sonntag | 10 | NOVEMBER

... und sonst

9:30 3. Unternehmerinnen-

Tag Kreis Gütersloh

Kreishaus Gütersloh, Herzebrocker

Str. 140, bis 17 Uhr

Caritas Sozialstation

Stadtring Kattenstroth 130

33332 Gütersloh

Telefon: 05241 5079911

„Rund um die Uhr“

Mobil: 0171 3087387

11:30 Gedenkfeier am

Synagogengedenkstein

Daltropstr., vorm Stift.

Gymnasium, anschl. zum

„Weg über die Stolpersteine“,

mit Stephan Grimm

Fitness

10:00 Tag der offenen Tür

bei soma.fit Berliner Str.

504. Infos GT 708930 od.

www.soma-fit.de

Kids und Co.

11:00 Auf die Plätze, fertig,

los! - Musik und Sport

Bielefelder Philharmoniker,

Kinderkonzert, ab 5 J.,

Stadttheater Bielefeld

15:30 COOLissimo - Kindertheater

Hokus Pokus Holderbusch,

Reethus, RH-WD

Kino

17:30 Hannah Arendt

Kirchen & Kino, Bambi &

Löwenherz

11:00 Mamma Mia

Sonntags-Kino, Bambi &

Löwenherz, Eintritt 15

Euro/Erw. u. 12 Euro/Ki. bis

12 J. inkl.Snacks u. Getränke

Musik

18:00 18 at the watch

tower Musikschule Gütersloh,

Schülerkonzert, Wasserturm

Gütersloh, Eintritt frei

18:00 Highlight Blech

Bläserkonzert „Harmonic

Brass München“ Martin-

Luther-Kirche, Eintritt

16:00 Jugendmusikkorps

Avenwedde Konzert,

Stadthalle GT

Sport

11:00 Frauen-Fußball

SV/BW Hohen Neuendorf -

FSV Gütersloh 2009, Auswärtsspiel

14:30 FußballFC Gütersloh -

Hammer SpVg, Heidewaldstadion

17:00 HSG Gütersloh - HSV

Minden-Nord Handball,

Heimspiel, Neue Sporthalle

Städtisches Gymnasium

Theater

19:30 Der eiserne Gustav

nach H. Fallada, Theater GT

17:00 Griechisches

Balladenkonzert Theater Extra,

Theater GT

Weberei

10:00 Sonntagsfrühstück

bis 13 Uhr

Montag | 11 | NOVEMBER

Gesundheit

19:30 Gesund in GT Blick ins

Körperinnere - Keine Angst

vor Magen-Darm-Spiegelungen,

Klinikum Gütersloh,

ohne Anm.

Kids und Co.

17:30 Martinsumzug durch

die Gütersloher Innenstadt

Musik

20:00 Astor Bielefelder

Philharmoniker, Kammerkonzert,

Rudolf-Oetker-Halle, Bi.

Theater

19:30 Rot Schauspiel von

John Logan, Theater GT

Dienstag | 12 | NOVEMBER

... und sonst

17:00 Ein Genuss ohne

Sucht Frauenberatungsstelle,

Münsterstr. 17, neue Wege

gehen, gemeinsam mit anderen

Frauen, bei Interesse

bitte unter GT 25021 melden

Gesundheit

20:00 Hand aufs Herz

Reanimationsschulung für

Fortgeschrittene, Klinikum

Gütersloh, Anm. unter GT

8325102, kostenlos

Jugend

16:00 Spielclub I Theaterworkshop,

Theater GT,

Spielclub II um 18 Uhr

Kino

20:00 Leben mit der

Energiewende Partner:

Energiewende GT/Umweltamt

Stadt Gütersloh, Bambi

& Löwenherz

20:00 Leben mit der

Energiewende Dokumentarfilm,

Bambi & Löwenherz

Musik

20:00 Musica da camera

Reinhold Friedrich u. Erika

Takezawa, Orangerie, RH-WD

Stadtbibliothek

15:30 Gütersloh liest vor

für Kinder ab 5 J., kostenlos

Theater

20:00 Jürgen Bangert:

„Nimm´s Light“ Reethus,

RH-WD

Vereine

18:00 Mitgliedertreffen

des Berliner Kreises im

Türmer, Königstr. 35, Info

unter Tel. GT 29334.

Weberei

19:30 Väteraufbruch für

Kinder

Mittwoch | 13 | NOVEMBER

... und sonst

16:30 Blutspenden

DRK-Heim, Güthstr. 8,

Avenwedde, bis 20.30 Uhr

14:00 Führung im Herzebrocker

Begräbniswald

Treffpunkt: Parkplatz der

Andachtshalle am neuen

Friedhof in Herzebrock,

Gütersloher/Ecke Groppeler

Str., mit Voranm. unter

05242-9471-20

Kino

20:00 Goldrausch - Die

Geschichte der Treuhand

Kino mit Gästen: Lions Club

Gütersloh, Bambi &

Löwenherz

Musik

18:30 Feruza Ochilova

Klangkosmos Weltmusik,

Theater GT

Geprüfte Qualität:

„gut“


82 | TERMINE

Gütersloher Energieaktionstage

Im November bieten die Gütersloher Energieaktionstage wieder ein

buntes Programm mit Beispielen und Informationen zum Energiesparen

und Klimaschutz sowohl für private Hauseigentümer und Mieter

als auch für Wohnbaugesellschaften, Inhaber von Büro- und Geschäftsgebäuden

sowie Handwerksbetriebe. Ein Informationsblatt mit den

Veranstaltungsterminen vom 7. bis 9. November sowie am 20. November

liegt im Fachbereich Umweltschutz, in den Geschäftsstellen

der Sparkasse und der Volksbank oder auch in Baumärkten aus.

www.klimaschutz.guetersloh.de

Anzeigen

Lütkemeyer ausgezeichnet

Buch des Gartengestalters unter den ersten fünf

Foto: Lütkemeier

Für Freunde der Akustik

Musikgalerie am Dreiecksplatz eröffnet

PROMOTION | 83

Foto: Wolfgang Sauer

TERMINE

vom 29. Oktober bis 21. November 2013

Weberei

20:00 Wladimir Kaminer -

Onkel Wanja kommt...

Halle, Eintritt

Donnerstag | 14 | NOVEMBER

... und sonst

10:00 Frauenfrühstück Frauenberatungsstelle

Gütersloh

... und sonst

15:00 Schadstoffsammlung

Entsorgungsamt Gütersloh,

bis 18 Uhr

... und sonst

20:00 SchlaDo: Matthias

Brodowy - In Begleitung

Stadthalle GT, kl. Saal

Weberei

21:00 Barfly Eintritt frei,

Traverse

Familie

Andreaskirmes Rheda

Krammarkt am 15.11.

von 8-15 Uhr, bis

Freitag | 15 | NOVEMBER

Gesundheit

Workshop EFT-Klopfakupressur

Kneipp-Verein GT,

Infos GT 34321

Stadtbibliothek

16:00 Lesekrümel Vorlesen

für Zweijährige,

Kinderbibliothek

Weberei

23:00 Adults Only Eintritt,

Halle/Kesselhaus/Traverse

Samstag | 16 | NOVEMBER

... und sonst

19:00 Kriminal Bankett:

Das Geheimnis der bärtigen

Nonne Hotel-Residence

Klosterpforte, Marienfeld,

www.kriminalbankett.de

... und sonst

19:00 Spexarder Heimatabend

Haus Müterthies

Familie

11:30 Herbstmarkt An der

Freien Waldorfschule Gütersloh.

Kulinarische Genüsse u.

Verkaufsstände f. jedes Alter.

Eine Stunde vorher: „Schule

auf der Bühne.“ Bis ca.

17.30 Uhr

Flohmärkte

8:00 Flohmarkt Hallenflohmarkt,

Windelsbleicher Bhf.

Kunst & Kultur

11:00 11. Hobbykünstler-

Ausstellung „VERL CREATIV“

Grundschule am Bühlbusch,

bis 18 Uhr, Eintritt frei

15:00 Mit Herz, Courage

und Biss - Gütersloher Frauen

im 19./20. Jahrhundert

Führung, ab Stadtmuseum, 7

Euro, Tickets beim Gütersloh

Marketing

Literatur

20:00 Vier Jahreszeiten

Andrea Sawatzki u. Christian

Berkel, Lesung, Theater GT

Musik

18:00 20 Jahre Chor „After

Eight“ Jubiläumskonzert.

Veranstaltungsort: Matthäuskirche,

Auf der Haar.

21:00 Acoustic Friends

„Liveparty“ GTown Music

OWL, Stereo Bielefeld

20:00 Blues, Swing, Rock &

Jazz Gütersloher Brauhaus,

Reihe „Shakin Gütersloh“

www.guetersloh.vomfass.de

20:00 Peter Horton &

Symphonic Trio Stadthalle GT

18:00 Stilmix Konzert des

Chores „After Eight“

Matthäuskirche, Auf der Haar

Sport

17:30 LIT Handball NSM 2 -

HSG Gütersloh Handball,

Auswärtsspiel

Stadtbibliothek

11:00 Gütersloh liest vor

für Kinder ab 5 J., kostenlos

Theater

19:30 CASH - und ewig

rauschen die Gelder Komödie,

Theatergruppe TriBühne

der ev. Kirchengemeinde

Gütersloh, Elly-Heuss-Knapp-

Realschule, Moltkestr.

Weberei

20:30 2nd Sound Of Cable

Street Beat Halle, Eintritt frei

Sonntag | 17 | NOVEMBER

... und sonst

18:00 Spexarder Heimatabend

Haus Müterthies

14:00 Trauercafé

Hospiz- u. Palliativ-Verein

Gütersloh, für trauernde

Menschen, Bibliothek im

Haus an der Hochstr. 19, GT

Fitness

19:00 Tanzen für Jeden

Tanzsportclub Flair

Flohmärkte

11:00 Floh- und Trödelmarkt

Parkplatz Real-Markt

11:00 Trödelmarkt Marktkauf

Gottesdienste

18:00 Gottesdienst mit Hinführung

zur Ausstellung

Wir sind

24 Stunden

für Sie da!

„Die Stimme der Bibel...“

Martin-Luther-Kirche

Kids und Co.

11:00 Fidolino - Konzert für

Kinder Und nun - das Wetter,

Theater GT

Kino

17:30 NRW Kinotag - Frohes

Schaffen Bambi & Löwenherz

Kunst & Kultur

13:00 11. Hobbykünstler-

Ausstellung Grundschule am

Bühlbusch, bis 18 Uhr, Eintritt

frei

Musik

17:00 Orgel Plus Menü

St. Pankratius-Kirche

11:30 Podium junger

Künstler Musikschule

Gütersloh, Kammermusik-

Matinée, Haus der Musikschule,

Kirchstr. 18

Sport

14:30 FußballSC Westfalia

Herne - FC Gütersloh,

Auswärtsspiel

Theater

16:00 Weisse Pracht

Komödie von Stefan Vögel,

Theater GT, auch um 19.30

Uhr

Weberei

10:00 Sonntagsfrühstück

bis 13 Uhr

Montag | 18 | NOVEMBER

... und sonst

15:30 Vorsorgevollmacht

mit Betreuungs- u. Patientenverfügung

frau und

kultur, mit Frau RA J. Hiersemann,

Parkhotel GT, Infos

www.frauundkultur.de

Theater

20:00 Die Großen Sieben -

Das Verhör Münchner Tournee,

Ratsgymnasium, RH-WD

19:30 Weisse Pracht

Komödie von Stefan Vögel,

Theater GT

Dienstag | 19 | NOVEMBER

... und sonst

19:00 41. Grünkohlessen

der FDP mit Kai Abruszat

MdL, Gütersloher Brauhaus,

mit Anm. durch Zahlung an:

Konto 27202, BLZ 47850065,

Sparkasse Gütersloh, bis

12.11.13

19:00 Info-Abend

St. Elisabeth Hospital, mit

dem Chefarzt der Frauenklinik,

Hebamme u. Stationsleitung

Kunst und Kultur

19:30 Tanzperformance aus

New York: Ailey II

Choreographien von Alvin

Aily und anderen,

künstlerischer Leiter: Troy

Powell, Theater GT

Jugend

16:00 Spielclub I

Theaterworkshop, Theater

GT, Spielclub II um 18 Uhr

Mittwoch | 20 | NOVEMBER

... und sonst

16:00 Blutspenden Alte

Volksschule, Haller Str. 104,

Isselhorst, bis 20 Uhr

19:00 Energetische Sanierung

im Bestand Bürger-

Die Formel für günstiges Heizen:

2xV=W

Kessel zu besonders

günstigen Tarifen.

haus Bahnhof Avenwedde,

Anm. unter GT 822089

Gottesdienste

20:00 Gottesdienst zum

Buß- und Bettag Martin-

Luther-Kirche

Kunst und Kultur

19:30 Tanzperformance aus

New York: Ailey II

Choreographien von

Alvin Aily und anderen,

künstlerischer Leiter: Troy

Powell, Theater GT

Stadtbibliothek

17:00 Literaturkreis des

Literaturvereins Eintritt frei

Donnerstag | 21 | NOVEMBER

... und sonst

15:00 FH Bielefeld bietet

Studienberatung in Gütersloh

an Schulstr. 10 (Flöttmanngebäude)

10:00 Frauenfrühstück Frauenberatungsstelle

Gütersloh

18:00 Führung durch das

Theater Theater GT

15:00 Schadstoffsammlung

Entsorgungsamt Gütersloh,

bis 18 Uhr

Kino

20:00 Irland Bambi &

Löwenherz

20:00 Paulette - Französisch

m. dt. Untertiteln Aus der

Reihe französische Filme

OmU. Veranstaltungsort:

Bambi/Löwenherz.

Stadtbibliothek

15:30 Gütersloh liest vor für

Kinder ab 5 J., kostenlos

Weberei

20:00 Slam GT mit Eintritt

Dank der ausführlichen Porträts regt das Praxisbuch zu neuen Gartenideen an.

Das Buch „Gartengestaltung mit Stein“ des Gütersloher Gartengestalters Roland

Lütkemeyer und seiner Kollegin Daniela Toman wurde vom Kuratorium

der Deutschen Gartenbau-Gesellschaft (DGG) unter die Top 5 der bes -

ten Gartenbücher 2013 gewählt. Auf 228 Seiten zeigen die Autoren, wie

Granit, Schiefer, Beton und vieles mehr im Grünen am besten zum Einsatz

kommen. Dank der ausführlichen Porträts verschiedener Steinarten mit umfangreichen

Informationen zu Form, Oberfläche und Farbe regt das Praxisbuch

zu neuen Gartenideen an und dient gleichermaßen als Orientierungshilfe

für Gartenbesitzer und Inspirationsquelle für Fachleute. In An -

erkennung und Würdigung besonderer literarischer Leistungen auf dem Gebiet

des Gartenbaus und der Gartenkultur kürt die Deutsche Gartenbaugesellschaft

jedes Jahr die fünf besten Gartenbücher. So sollen Autoren ausgezeichnet

werden, die Veröffentlichungen von herausragender Qualität

erstellt haben.

Daniela Toman/Roland Lütkemeyer: Gartengestaltung mit Stein

Neuerscheinung September 2012, gebundene Ausgabe 228 Seiten,

Preis 29,95 Euro

BLV Buchverlag, München

ISBN-10: 3835409786

ISBN-13: 978-3835409781

www.luetkemeyer.de

Im September öffnete „die Musikgalerie

am Dreiecksplatz“ ihre

Pforten. Inhaber Michael Tucker

präsentiert hier ein neues Musikfachgeschäft

mit einem exklusiven

Angebot an Akustik-Instrumenten.

Neben kompetenten Beratungs-

und Fachgesprächen umfasst

sein Konzept auch einen

Reparaturservice, Workshops und

kleine, feine Konzerte. Für einen

regen Austausch der Musikszene

wurde ein gemütlicher Lounge-Bereich

eingerichtet.

Mehr als 100 Gitarren der Marken

Lakewood, Sonor und Martin

schmücken die Wände und für

Neueinsteiger stehen viele Anfängermodelle

bereit. Aber auch weitere

Instrumente wie Ukulelen und

Michael Tucker präsentiert ein neues Musikfachgeschäft.

Unser Angebot

auf einen Blick:

● Unfallreparatur

● Design- & Effektlackierung

● Industrielackierung

● Oldtimerlackierung

● Unfallreparaturlackierung

● Mietwagen

Wir helfen Ihnen! Auch

in schwierigen Fällen.

Percussions finden hier ihren

Platz. In einem separaten Raum

können die Instrumente angespielt

und ausprobiert werden. Das Angebot

wird komplettiert mit Verstärkern

von AER und Vox und

Zubehör wie Gitarrentaschen, Saiten

und Plektren.

Tucker bietet eine Mischung aus

Noten, allgemeinem Musikzubehör,

Geschenkartikeln und Akustik-Instrumenten

und hebt sich

bewusst von dem Internethandel

ab: „Wir setzen auf Persönlichkeit

und gute Beratung, denn ein fachkundiges

Gespräch kann kein Internetportal

ersetzen“, ist sich der

Inhaber sicher.

www.musikgalerie.com

Königstr. 28 · GT · Fon GT 2219531

Verlsteffen-Haustechnik GmbH

Friedrichsdorfer Straße 42 · 33335 Gütersloh

www.verlsteffen-haustechnik.de

Telefon 05241.79780 · Mobil 0172/5207239 + 0172/5207240

AUTOLACKIEREREI Gerks

Wir verarbeiten

Meisterbetrieb

Auf’m Kampe 17 · 33334 Gütersloh

Fon/Fax 05241-54556 / 533649

autolackiererei-gerks@gtelnet.net


84 | PROMOTION

Immobilien hoch im Kurs

Immobilia am 3. November in der Sparkasse Gütersloh

Das Jahr 2013 ist

gekennzeichnet

durch eine nach

wie vor hohe

Nachfrage nach

Neubau- und Gebrauchtimmobilien.

Die Preise

sind nach Beobachtung

der SKW

SKW Haus & Grund Geschäftsführer

Rüdiger Kramer.

insgesamt noch

einmal gegenüber

2012 leicht gestiegen.

Die Immobilientochter

der Sparkasse Gütersloh hat in 2013

bis heute über 200 Grundstücke, Wohnungen

und Häuser verkauft und die Daten im Vergleich

zum Vorjahr ausgewertet. „Die Preisentwicklung

ist nicht bei allen Immobilienarten

leicht steigend. Die Preise für Neubau- (+7 %)

und Gebrauchtwohnungen (+3 %) haben sich

zum Beispiel weiter nach oben entwickelt, die

Preise bei gebrauchten Häusern und Bauplätzen

stagnieren, nachdem sie seit 2009 kontinuierlich

gestiegen sind“, berichtet SKW-Geschäftsführer

Rüdiger Kramer.

Highlight auf der Immobilia:

Neubaugebiet zwischen Kreishaus und

Pavenstädter Weg „Auf dem Stempel“

Nachdem die bauträgerfreien Bauplätze bereits

verkauft sind, präsentieren wir auf der Immo-

bilia erstmals Eigentumswohnungen,

Reihenhäuser

und Doppelhäuser,

so Geschäftsführer

Ansgar Stahl. Das

Baugebiet zeichnet

sich durch eine

sehr gute Infrastruktur

(KITA,

Kirche, Grundschule

und den in

kürze neuem

Nachversorger)

und dem sehr hohen Grünflächenanteil aus.

„Das Gebiet bietet alles was generationsübergreifendes

nachhaltiges Wohnen können

muss“, so Ansgar Stahl, „Alle Immobilien sind

energetisch besonders hochwertig in KfW-70

oder KfW-55 Standard gebaut.“ In der Klimaschutzsiedlung

wird ein Musterhaus im 3-Liter-

Haus-Standard gebaut. Eine Lüftungsanlage

mit Wärmerückgewinnung, eine zeitgemäße

moderne Gasbrennwertheizung inklusive Solarunterstützung

und einer Photovoltaikanlage

mit Speicherbatterie im Keller, wird installiert.

Das Musterhaus soll ein Haus zum Anfassen

sein, mit moderner Technik, die einfach und

unkompliziert zu bedienen ist. Hier sollen Bauherrengespräche,

Finanzierungsberatungen

und interessante Gespräche und Veranstaltungen

zum Thema Energie stattfinden.

Neubauvorhaben erstmals auf der Immobila zu sehen

Neubau-Komforteigentumswohnungen

im Baugebiet „Auf dem Stempel“.

Wohnungsgrößen 73 bis 134 Quadratmeter,

bequemer Aufzug, gehobene Ausstattung, Stellplätze.

Doppelhaushälften in der Klimaschutzsiedlung

in Pavenstädt. 3-Liter-Haus-Standard,

Finanzierungskonditionen gemäß KfW 55

Energieeffizienzstandard, 101 Quadratmeter

lichtdurchflutetes und intelligentes Wohnkonzept

für moderne Familien, Vollkeller.

SKW Haus & Grund

Geschäftsführer Ansgar Stahl.

Moderne Reihenhäuser im Baugebiet „Auf dem Stempel“.

110 bis 113 Quadratmeter, Energieeffizienzstandard

KfW 70, offenes Wohnkonzept, Vollkeller,

Fußbodenheizung, Carport oder Garage.

City-Wohnen Deluxe in der Nähe des Gütersloher

Kulturzentrums, Wilhelm-Baumann-Straße,

Neubau von 8 Eigentumswohnungen, Wohnungsgrößen

van 66-96 m², transparente, moderne Architektur,

bequemer Aufzug.

Fotos: SKW Haus & Grund

➲ Fachvorträge

Anzeige

Auf der IMMOBILIA am 3. November 2013 im

„IMMOBILIA-Studio“ im 1. Obergeschoss der

Sparkasse Gütersloh

14 Uhr: „Erben und Vererben“ - Referent:

Holm Hiller, Fachanwalt für Erbrecht, Gütersloh

15 Uhr: „Wie viel ist meine Immobilie heute

und morgen noch wert?“ – Referent: Rüdiger

Kramer, Geschäftsführer SKW Haus & Grund

16 Uhr: „Ob Neubau oder Modernisierung -

Machen Sie Ihr Haus energetisch fit mit Sa-

BInE“ - Referentin: Simone Bille, Leiterin Immobilienzentrum

Sparkasse Gütersloh

Aktueller Finanz-Tipp der Sparkasse

Gütersloh: Gut beraten mit SaBInE

Der Grundstücksmarktbericht

der

Stadt Gütersloh

aus dem Jahr 2012

zeigt auf, dass rund

59 % des Gebäudebestandes

aus den

Baujahren bis 1978

stammt. Der Wert -

erhalt der eigenen

Immobilie und die

Simone Bille

Senkung der Energiekosten

ist für jeden Immobilieneigentümer

ein Thema. Sofern ein Haus 35 Jahre und älter

ist, besteht hier in der Regel Handlungsbedarf.

Frau Bille, was ist der Hintergrund dieses Angebotes

mit dem gut einprägsamen Namen?

Simone Bille: SaBInE (Sanieren, Bauen, Inves -

tieren, Energiesparen), ist ein Kooperationsprojekt

zwischen der Stadtwerke Gütersloh

GmbH und der Sparkasse. Der Kunde wählt,

ob er zuerst eine Finanzierungsberatung, eine

Energieberatung oder beides parallel haben

möchte. Mit seinem Einverständnis stellen die

Stadtwerke der Sparkasse die Ergebnisse ihrer

Beratung, z. B. den Energieausweis, zur Verfügung.

Dies bildet dann die ideale Grundlage für

ein maßgeschneidertes Finanzierungsangebot.

Auf den Punkt gebracht gilt:

„Gemeinsam machen wir das für Sie“.

Simone Bille: Genau. SaBInE gibt dem Kunden

den notwendigen Rahmen, um sich bei Fragen

der energetischen Modernisierung oder auch

des energetischen Neubaus zu orientieren.

Gleichzeitig leistet jeder mit den durchgeführten

Maßnahmen seinen persönlichen Beitrag

zum Klimaschutz und stärkt durch die Beauftragung

des lokalen Handwerks die lokale

Wirtschaft.

Was empfehlen Sie unseren Lesern,

die sich für SaBInE interessieren?

Simone Bille: Interessierte können sich beim

e.point der Stadtwerke oder bei uns in der Sparkasse

beraten lassen. Die Leistungen der Stadtwerke

und der Sparkasse beinhalten mehrere

Bausteine. www.sabine-gt.de.

3. November

IMMOBILIA

11.00 bis 17.00 Uhr

Sparkasse Gütersloh

Konrad-Adenauer-Platz

2013

• Neubau- und

Gebrauchtimmobilien

• Bauplätze

• Neubaugebiet Pavenstädt

• Baufinanzierungsberatung

• Förderprogramme für

Neubau und die Sanierung von

Bestandsimmobilien

• Fachvorträge

• Messecafé


86 | PROMOTION

Reform des Reisekostenrechts

Vereinfachung durch den Gesetzgeber

Anzeigen

Anzeigen

Foto: Wolfgang Sauer

PROMOTION | 87

Her mit den alten „Gurken“!

Sonderaktion „Macht Eure Altgeräte zu Geld“

Wo man werben sollte

Insgesamt 25 Branchen wurden von SEOlytics

hinsichtlich der Relevanz von Branchendiens -

ten für die Auffindbarkeit kleiner und mittelständischer

Unternehmen untersucht. Hierzu

wurden fast 90.000 Kombinationen aus Suchworten

und Suchorten gebildet. Die daraus resultierende

Auswertung der ersten Ergebnisseite

bei Google berücksichtigt rund 800.000

Der Autor Sebastian Reckeweg ist Steuerberater

in der Kanzlei Wortmann & Partner & Co. KG.

In einer aktuellen Analyse erzielt www.dasoertliche.de den ersten Rang

Foto: Wortmann & Partner & Co. KG

Das Reisekostenrecht hat aus steuerlicher Sicht

für Arbeitgeber und Arbeitnehmer gleichermaßen

Relevanz. Dabei wird der Anwender

mit einer Vielzahl verschiedener Fachbegriffe

konfrontiert, die es zu unterscheiden gilt. Im

Einzelfall kommt der zutreffenden Beurteilung

eines Sachverhalts eine erhebliche Bedeutung

zu.

Der Gesetzgeber vereinfacht nun dieses Rechtsgebiet

durch eine Reform des Reisekostenrechts,

um den Umgang in der Praxis zu erleichtern.

Reisekosten sind zunächst von

Fahrtkosten zu unterscheiden, die für die Fahrt

von der Wohnung zu einer dauerhaften ortsfes -

ten betrieblichen Einrichtung des Arbeit gebers

anfallen. Nun wird der Begriff der „regelmäßigen

Arbeitsstätte“ von der „ersten Tätigkeitsstätte“

abgelöst. Insbesondere rückt die arbeitsrechtliche

Festlegung durch den Arbeitgeber in

den Vordergrund.

Im Bereich der Verpflegungsmehraufwendungen

wurden die Pauschalen vereinfacht. So besteht

bei einer Auswärtstätigkeit ab acht Stunden

ein Anspruch von zwölf Euro, bei einer

ganztägigen Abwesenheit von 24 Euro. Weitere

Neuregelungen betreffen die Erstattung

von Verpflegungs- und Übernachtungskosten

durch den Arbeitgeber und die Aufwendungen

einer beruflich veranlassten doppelten Haushaltsführung.

Hier hat der Bundesfinanzhof in

einem aktuellen Urteil klargestellt, dass Familienheimfahrten

aufwandsunabhängig mit der

Entfernungspauschale berücksichtigt werden

können. Die Neuregelung wird ab dem 1. Januar

2014 gültig sein.

Am Reckenberg 1

33378 Rheda-Wiedenbrück

Fon: 05242-9288-0

Fax: 05242-9288-50

www.wortmannpartner.de

Suchergebnisse für die Relevanz-Analyse. Die

Suchbegriffe erstreckten sich über ein weites

Feld verschiedenster Branchen von Ärzten über

Gebäudereinigung bis hin zu Versicherungen

und Umzügen. Dabei zeigte sich, dass Einträge

in Das Örtliche in den meisten Fällen weit oder

ganz oben auf der ersten Seite von Google angezeigt

werden und über alle Branchen hinweg

die höchste Relevanz für werbetreibende Unternehmen

besitzen. Damit wird deutlich, dass

Unternehmen nicht nur direkt durch Ihren

Eintrag bei Das Örtliche profitieren, sondern

ebenfalls indirekt: auch bei Suchen über Google

sind sie durch eben diesen Eintrag gut sichtbar

auf den vorderen generischen Trefferpositionen

vertreten. Diese Analyse zeigt wieder

einmal, welchen Wert Werbung in Das Örtliche

für Klein- und mittelständische Unternehmen

haben kann.

Das Örtliche

Für rund 1,2 Millionen Werbetreibende ist

Das Örtliche der Partner für die lokale und regionale

Werbung in Deutschland. Das führende

kostenlose Telekommunikationsverzeichnis

für die lokale Suche ist mehr als

90 Prozent der Deutschen bekannt und wird

über 4 Millionen Mal pro Tag zur Suche von

Dienstleistern und Privatpersonen genutzt.

Nutzer haben dabei die Wahl zwischen Buch,

Online- und mobiler Suche sowie der Suche

über Apps für aktuelle Smartphones (iPhone,

Android, WindowsPhone) und Tablets.

Das Team der Tanzschule Step by Step freut sich auf viele interessierte Besucher

zum Tag der offenen Tür am 3. November.

Zwei Jahre Step by Step

Tag der offenen Tür

Die Tanzschule „Step by Step“ vermittelt

mit humorvollem Unterricht

und aktueller Musik Jung

und Alt den Spaß am Tanzen. Neben

Standardtänzen liegt ein besonderes

Augenmerk auf Tänzen,

die auf privaten Feiern und Partys

getanzt werden können.

Moderne Tanztrends wie Zumba,

Bokwa, Hip Hop und Breakdance

ergänzen das Programm. Anlässlich

ihres zweijährigen Bestehens

veranstaltet die Tanzschule „Step

by Step“ Sonntag, 3. November,

einen Tag der offenen Tür. Interessierte

können an Probestunden

und Workshops teilnehmen, attraktive

Kursrabatt gewinnen und

die beliebten Weihnachtsgutscheine

erwerben.

Ein Teil der Einnahmen dieses Tages

geht an die „Aktion Lichtblicke

e.V.“.

Tanzschule Step by Step

Wiedenbrücker Straße 56

33332 Gütersloh

Telefon 05241 - 2201888

www.tanzschule-stepbystep.de

➲ Das Programm

10 Uhr: Fitness-Mix (Step

Aerobic + Bauch-Beine-Po) für

Erwachsene*

11 Uhr: Orientalischer Tanz für

Erwachsene mit Show, Tee mit

orientalischen Spezialitäten*

12 Uhr: Zumba Gold f. Senioren*

12.30 Uhr: Zumba Fitness für

Erwachsene*

13 Uhr: Bokwa für

Erwachsene*

13.30 Uhr: Minidisco und

Kinderschminken für Kinder

von drei bis sieben Jahre

14 Uhr: Hip Hop für Kinder

ab acht Jahre und Jugendliche

14.45 Uhr: Breakdance für Kinder

ab acht Jahre und Jugendl.

16 Uhr: Discofox für Paare*

16.30 Uhr: Salsa für Paare*

17 Uhr: Tango Argentino für

Paare*

17.30 Uhr: Standard f. Paare**

18.15 Uhr: Latein für Paare**

19 Uhr: Tanzparty für Paare

ohne Vorkenntnisse * Fortgeschrittene **

Eine schöne Aktion startet am 1. Dezember beim Mobil-

Punkt in Gütersloh. Hier kann man im November nun seine

alten Handys und Festnetzgeräte zu „Geld“ machen. Dazu

Mitarbeiter Ioannis Streviniotis: „Jeder von uns hat doch zu

Hause noch ausrangierte Festnetztelefone oder Handys in

der Schublade liegen und weiß nicht wohin damit. Das

sind zum einen ungenutzte Wertstoffe, zum anderen sind

die Akkus sogar Sondermüll.“

Und so funktioniert’s: Jeder Kunde,

der im November 2013 in der Filiale

ein neues Festnetzgerät kauft,

erhält für sein Altgerät eine Gutschrift

von 5-10 Euro auf sein neu

erworbenes Telefon. Aber noch

mehr lohnt sich das Tauschgeschäft

bei alten Mobilfunkgeräten.

Hier bekommt man bei einer Vertragsverlängerung

oder einem

Neuvertrag bis zu 100 Euro für

sein Altgerät gutgeschrieben. So

können wichtige Rohstoffe wiederverwertet

werden, der Sonder-

Call & Surf Comfort

Die Doppel-Flatrate zum Surfen und Telefonieren.

Internet-Flatrate

Surfen mit bis zu 16 MBit/s

Festnetz-Flatrate

Ins gesamte deutsche Festnetz

2

monatlich nur 34, 95 € *





Telekom Mobilfunk-Flat

100 Minuten inklusive

SMS Flat

inklusive

Datenflat mit 500 MB

und bis zu 16 MBit/s

3

nur

29,95 € €1

in den ersten 6 Monaten

danach 34,95 € 1 /Monat

SAMSUNG

Galaxy SIII mini

200 €

monatlich nur 34, 95 €









2

Auszahlung!

5

4

JETZT DOPPELT ABRÄUMEN!

SICHERN SIE SICH BIS ZU 320 €!

120 € WECHSEL-

BONUS !!! 1

SAMSUNG

Galaxy S4

219,X95 €

X

müll wie z. B. die

Akkus werden

fachgerecht

entsorgt und

zusätzlich

erhält jeder

Kunde dafür

noch eine

„Entlohnung“.

So macht Umweltschutz

Spaß.

Das Team vom

MobilPunkt freut

sich auf Ihren Besuch!

Beide Geräte im Tarif

Complete Comfort S

mit Handy 1,-€

3)

Foto: Fotolia.com


88 | PROMOTION MARKTPLATZ

Anzeigen

Anzeigen

PROMOTION MARKTPLATZ | 89

Foto: Wulfhorst

Foto: Lichtmoment Fotografie

Foto: Petra Heitmann

Foto: Petra Heitmann

Foto: WT-Service GmbH

Foto: fotolia

Neuer Bosch-Mittelmotor

Der Zauber der Natur

Express in die Zukunft

Duran Delikatessen

Schimmelpilz in Wohnräumen

Junge Erwachsene

Das Fahrrad-Fachgeschäft Wulfhorst bietet

jetzt den neuen Bosch-Mittelmotor an.

Mit dieser Motoren-Generation liefert Bosch

eine vielseitige Maßanfertigung für E-Bikerinnen

und E-Biker. Mit jeder Umdrehung, jedem

Meter, jeder Steigung und mit jeder einzelnen

Fahrt ist so die Freude am Fahren spürbar.

Der neue Mittelmotor ermöglicht längere

Strecken und mehr Mobilität im Alltag und ist

optional auch mit Rücktritt ausgestattet. Von

harmonisch-ausgeglichen bis kraftvoll-dynamisch

– das Hightech-Antriebssystem bietet

Power auf jedem Terrain. Die intelligente

Technik erfüllt kompromisslos jeden Unterstützungswunsch

und vermittelt ein unvergleichliches

Fahrgefühl. Das übersichtliche

Display informiert mit neuen Features wie Assistenzmodi,

Schiebehilfe, Motorleistung, Geschwindigkeit

und ist ausgestattet mit einem

USB-Port mit Ladefunktion. Die Unterstützung

lässt sich während der Fahrt bequem und

einfach per Daumenschalter regeln.

„Leichter weiterkommen” lautet die Devise der

hocheffizienten Akkus, die nicht nur mit ihrem

geringen Gewicht punkten, sondern vor

allem auch mit ihrer optimierten Reichweite.

Die Power Packs sind in zwei Versionen erhältlich.

Ein schnellstes Nachladen ist ebenfalls

garantiert. Das Fahrradgeschäft Wulfhorst ist

ein wahrer Spezialist auf dem Gebiet der elektronischen

Mobilität. Geschulte Mitarbeiter

beschäftigen sich ausschließlich mit der Beratung,

Wartung und Reparatur von Pedelecs.

Dabei beschränkt sich das Motor-Angebot

nicht nur auf den Bosch-Antrieb. Es gibt eine

Vielzahl verschiedener Motorsysteme diverser

Fahrradhersteller, deren unterschiedliche

Eigenschaften bei einer Probefahrt ausführlich

erklärt wird.

www.wulfhorst.de

„Seit über einem Jahr lege ich mein ganzes

Herz in meinen kleinen Betrieb. Handarbeit,

Kreativität und meine ganze Leidenschaft machen

ihn zu dem, was er heute ist. Ich möchte

mit meiner Arbeit ein Gefühl dafür schaffen,

was die Fotografie möglich macht: Gefühle in

Bildern festzuhalten. Mein Stil ist romantisch,

manchmal verträumt und vor allem natürlich“,

erklärt Inhaberin Jessica Bochinski ihre Arbeit.

„Für meine Aufnahmen verwende ich fast

ausschließlich natürliches Licht bei Außenaufnahmen

und im Studiobereich. Die Bilder bekommen

dadurch eine gewisse Leichtigkeit,

die eine normale Studiofotografie nie bieten

könnte. Das ist der Zauber der Natur, den ich

mir auch als Leitspruch für meine Arbeit ausgewählt

habe.

Meine Aufnahmen entstehen in der Natur, bei

den Kunden Zuhause oder in meinem kleinen

Home-Studio. Dazu habe ich mich bewusst

entschieden. Mein Studio hat diesen Wohnzimmercharakter

und die Kunden, die zu mir

kommen, betrachte ich in diesem Moment

mehr als meine Gäste. Die Fotos entstehen

dann in einer ungezwungenen Atmosphäre.“

Nur so lassen sich diese Aufnahmen erstellen,

die natürlich sind und Gefühle zeigen. Das

könne eine normale Studiofotografie mit verschiedenen

Posen wie beim Fotografieren nach

einem Katalog-Schema nie ermöglichen, so die

Fotografin weiter.

Lichtmoment Fotografie steht für natürliche,

gefühlvolle und hochwertige Aufnahmen und ist

daher das optimale Geschenk zu Weihnachten.

Herbst und Winter bieten eine wunderschöne

Kulisse für Außenaufnahmen mit einem ganz

besonderen Charme oder einer persönlichen

Weihnachtskarte mit eigenem Foto. Und wem es

draußen zu kalt ist, den lädt die Fotografin in ihr

Home-Studio ein. Jetzt einen Termin vereinbaren

oder Gutschein sichern.

www.lichtmoment-fotografie.de

Die Ehlert GmbH & Co.KG ist erneut auf

Wachstum eingestellt: Wie geplant, bedient der

Traditionsbetrieb seit 7. Oktober den neuen

Standort in der Schinkenstraße 9 in Verl. „Das

ist eine Punktlandung“, erklärt Martin Ehlert,

der das Unternehmen nun in dritter Generation

führt. „Am Lupinenweg in Gütersloh sind wir

an unsere räumlichen Grenzen gestoßen.“ Mit

dem dritten Firmenneubau in knapp 40 Jahren

ist ein neues Logistikzentrum mit einer Grundfläche

von 9.800 Quadratmetern, mit zehn Rampen

und rund 12.000 Palettenplätzen entstanden.

„Damit können wir unseren Kunden auch

zukünftig Lieferfähigkeiten, Schnelligkeit und

Flexibilität garantieren und unsere Leistungsstärke

weiter verbessern.“

Dies kommt auch dem seit April 2013 unter

www.ehlert-express.de betriebenen Online-Versand

zugute. Mehr als 19.000 Artikel in neun

Warengruppen, von der Stechschutzschürze bis

zu kundenindividuellen Gewürzmischungen

müssen gelagert und jederzeit ausgeliefert werden

können. Berufsbekleidung, Messer, Gewürze,

Maschinen, Wursthüllen und Verpakkungen

gehören von jeher zum Sortiment des

Hauses, das seinen Vertriebsradius inzwischen

auf ganz Deutschland ausgedehnt hat. Schnelligkeit,

Fachkenntnisse und vor allem die Einführung

international anerkannter Standards und

Zertifizierungen haben dem Großhändler einen

führenden Namen in seiner Branche beschert.

Mit insgesamt 80 Mitarbeitern nimmt

Ehlert nun am neuen Standort die Herausforderungen

der Zukunft an.

Verbesserte Gewürzproduktion

Komplett neu ist auch die Gewürzproduktion:

Durch die massive Erweiterung der Kapazitäten

geht das Mahlen, Mischen, Abfüllen und Verpacken

jetzt viel schneller. Dabei geht es nicht

allein um Wachstum, sondern vor allem um

eine verbesserte Qualität. Und: last but not least

um eine marktgerechte Preisgestaltung.

www.ehlert-express.de

Duran Delikatessen heißt die neue Feinschme -

cker-Adresse im Vorkassenbereich des Gütersloher

Marktkauf in der Hans-Böckler-Straße

14. Seit Anfang Oktober werden hier Kunden

mit mediterranen und internationalen Spezialitäten

verwöhnt – von einer unschlagbaren

Auswahl an Salaten und Tapas bis hin zu täglich

wechselnden Mittagsgerichten. Die mediterrane

Küche gilt als eine der besten Küchen überhaupt.

Das weiß auch Inhaberin Arife Duran

aus ihrer langjährigen Erfahrung im Delikatessen-Geschäft.

Entsprechend bietet die Salat-

Auswahl alles, was das Feinschmecker-Herz begehrt:

vom grünen Linsensalat über Bulgurund

Spaghettisalat bis hin zum landestypischen

Bauernsalat, Krautsalat, Tunfischsalat oder dem

klassischen mediterranen Salat, der wahlweise

warm oder kalt serviert werden kann. Auch die

Auswahl an Tapas lässt keine Wünsche offen.

Regelmäßig im Angebot sind gefüllten Paprika

und Champignons, eingelegte und gefüllte Oliven,

verschiedene Schafskäse, Spitzkohl mit Reis

gefüllt und viele weitere Spezialitäten. Auch

Partyplatten für bis zu 50 Personen können auf

Bestellung vorbereitet werden.

Mediterrane Spezialitäten und mehr

An der Seite von Arife Duran steht Tochter

Nilgün. „Wir sind ein typischer Familienbetrieb“,

erklärt die Inhaberin. Und das wissen die

Gäste zu schätzen. Ab Mittag gibt es – außer

samstags – täglich wechselnde Mittagsgerichte.

Besonders beliebt ist der Döner – als Tellergericht

mit Pommes Frites oder Reis und mit

Krautsalat oder zum Mitnehmen in der typischen

Teigtasche. Sitzgelegenheiten für bis zu

zehn Personen sind auch vorhanden, um in

Ruhe seine Mittagspause zu genießen. Dazu

gibt es wahlweise warme und kalte Getränke

wie Cola, Wasser, Espresso, Cappuccino oder

türkischen Tee. Und das ist nur eine kleine

Auswahl an Speisen und Getränken. Vorbeischauen

und Probieren lohnt auf jeden Fall.

Duran Delikatessen

im Marktkauf Gütersloh

Hans-Böckler-Str. 14 · 33332 Gütersloh

Die Ingenieure der WT-Service GmbH nehmen

sich der zunehmenden Problematik von

Schimmelbefall in Wohnungen und Häusern

an. Wohnraumschimmel ist neben der Bausubstanzschädigung

zualler rst ein nicht zu unterschätzendes

Thema rund um die menschliche

Gesundheit.

Der Feuchtigkeitsschimmel in Wohnräumen

kann durch nutzungsbedingte aber auch bauliche

Mängel entstehen. Die Pilze wachsen in

dauerfeuchtem Klima, bilden wachsende Geflechte

auf Oberflächen und in Wänden. Bei

dauerhaftem Schimmelbefall kann es zu Pilzsporenbildung

in der Raumluft kommen, die

gesundheitsschädliche bis toxische Wirkung

haben. Zudem schädigt und zerstört das Pilzgeflecht

dauerhaft die Bausubstanz und kann

bei starker Ausbildung bis zum Abbruch der

befallenen Baumaterialien führen.

Mit moderner messtechnischer Ausrüstung

und langjährige Erfahrung kommen die Experten

der Schimmelentstehung auf die Spur und

bieten Lösungen, Gutachten sowie bautechnische

Hilfestellungen bei der Beseitigung an. Ergänzt

wird das Knowhow durch den direkten

Kontakt zum Bereich Umweltingenieurwesen

„Klima und Energie“ der FH Höxter. Die WT-

Service GmbH erarbeitet verlässliche Informationen

mit Baukostenbudgets. Damit können

die Kunden Rentabilitäts-, Investitions-, und

Finanzierungsplanungen solide steuern.

Die Projektierung und Baubetreuung von Industrie-,

Gewerbebauten sowie Lärmschutzwände,

sind eines der Schwerpunkte von WT-

Service GmbH. Bautechnisch berät und betreut

das Unternehmen seit vielen Jahren Mietimmobilien

in Belangen sinnvoller und wirtschaftlicher

Renovierungen- sowie Modernisierungen.

WT-Service GmbH

Haselstraße 18 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241 33591

E-Mail: wt-service@gmx.de

www.wt-service-gmbh.de

Der Versicherer Huk-Coburg hat persönliche

Einblicke von Azubis, Studenten und Berufsanfängern

zusammengetragen – so wie die von

Sandra L. aus Ostwestfalen: „Ach, das hat Zeit“,

sagt eine Freundin von mir. Die Altersvorsorge

scheint ihr zu weit weg. „Das heißt ja, dass ich

für die nächsten 30 Jahre für etwas spare, das

sich erst auszahlt, wenn ich alt und klapprig bin

– ich brauche das Geld aber jetzt.“ Sie möchte

ihre Wohnung einrichten und plant für den

Sommer eine große Reise. Doch nur weil man

für die Rente spart, ist nicht gleich ein halbes

Gehalt weg. Es geht doch meist um kleine Beiträge

innerhalb einer langen Zeitspanne. Damit

aus den vielen kleinen Einzahlungen über die

Jahre hinweg eine ansehnliche Rente entsteht.

Ich selbst zahle schon seit einigen Jahren in

die private Altersvorsorge ein. Während meiner

Ausbildung verdiente ich mehr Geld, als ich damals

brauchte. Der Finanzberater meiner Eltern

schlug mir eine private Rente vor, die mir

später monatliche Auszahlungen garantiert.

„Auf die gesetzliche Rente allein kann man

sich nicht mehr verlassen“, begründete er seinen

Vorschlag. Also habe ich einen Betrag festgelegt,

den ich mir monatlich gut leisten kann

und entschied mich für die private Rente bei

der Huk-Coburg. Ich bin froh darüber, dass

ich schon so lange spare. Denn die Zinsen, die

sich über die Jahre angesammelt haben, könnte

ich heute nicht mehr aufholen.

Deshalb habe ich meiner Freundin geraten,

jetzt mit der Altersvorsorge anzufangen, denn

je länger sie einzahlt, desto mehr hat sie am

Ende angespart. Und wenn sie heiratet, ein

Kind bekommt oder sich eine Wohnung kauft,

kann sie mit den Einzahlungen aussetzen oder

sogar Teilbeträge abheben.

www.huk-coburg.com


90 | PROMOTION

Modernes Ambiente

Relax & Go in neuen Räumlichkeiten

Das Relax & Go-Team hat die neuen Räumlichkeiten in der Moltkestraße 18 bezogen.

Der Friseursalon Relax & Go ist

umgezogen. Ein Jahr nach Beginn

ihrer Selbständigkeit bezog Chris -

tina Gök vor vier Jahren in der

Hohenzollernstraße ihr eigenes Geschäft.

Nun zog die gelernte Friseurmeisterin

mit ihrem Team in

einen Neubau an der Moltkestraße

18 gegenüber der alten Moltke-

Apotheke. In den neuen Räumen

stehen die Expertinnen ihren Kundinnen

und Kunden nach wie vor

in allen Fragen rund um den klassischen

oder modernen Haarschnitt

bis zur Haarverlängerung

zur Seite. Aber auch bei sensiblen

Themen wie Perücken nach schweren

Erkrankungen sind die Kunden

hier in den besten Händen. Haarentfernung

ist ein weiterer Schwerpunkt.

Hier bietet die zertifizierte

Kosmetikerin Linda Özyavas unter

dem Namen „Hfrei“ ihren Kunden

eine spezielle und schonende Laser-Epilation

für dauerhafte Haarentfernung

und Waxen an.

Relax and go

Moltkestraße 18 · 33330 Gütersloh

Telefon 05241-8679901

Reparaturen in der eigenen Werkstatt –

natürlich von Meisterhand

z.B.

Flachbildschirme

Hifi-Anlagen und Multimedia

Computer und Bildschirme

Empfangstechnik (vor Ort)

Inh. Bernhard Bücker

Berliner Straße 63 · 33330 Gütersloh

Tel. 05241-92480 · www.bueckerteam.de

Foto: Wolfgang Sauer

Service & Impressum

Geburten in Gütersloh

12.9. Simay Tayircik, Hofbrede 77

15.9. Yousif Jamal Sikhriya, Ohlbrocksweg 68

19.9. Mila Fee Rudnick, Carl-Zeiss-Str. 21; Sami Atalan,

Klessmannsweg 31

23.9. Antonia Timmer, Kahlertstr. 175

24.9. Niclas Schade, Hermelinweg 23

26.9. Levi Wolharr, Immelstr. 42

28.9. Aiden Wieland, Am Depenbrock 12; Kilian

Müller, Astridstr. 11; Mila Caceres Perez, Karslweg 6

30.9. Viktoria Rempel, Am Anger 81

1.10. Julian Rifert, Auf dem Knüll 52; Lian Neufeldt,

Friedrichsdorfer Str. 84

6.10. Emilia Gün, Elisabethstr. 12a

8.10. Alexia Flora Pappas, Schlüterstr. 30

10.10. Luka Linh Safaric, Hümmlingweg 13

Hochzeiten in Gütersloh

27.9. Sandra Causemann geb. Köhler und Ludwig Manß

geb. Meier, Mühlenweg 33

5.10. Simone Emde und Nils Reiprich,

Unter den Eichen 14

Apotheken-Notdienst

Um zu Erfahren, welche Apotheke 24 Stunden geöffnet

hat, erkundigen Sie sich bitte folgendermaßen:

Telefon: 0800 00 22 8 33 (Gebührenpflichtig)

SMS: 22 8 33 (Gebührenpflichtig)

Web: www.akwl.de

Im Notfall …

Anzeige

Polizei 110

Feuerwehr 112

Notarzt 112

(in lebensbedrohlichen Situationen)

Krankentransporte 19222

Feuerwehr & Malteser Hilfsdienst

NOTDIENSTE

Ärztlicher Bereitschaftsdienst 116117

(NEU: bundesweite kostenlose Hotline)

Ärztlicher, augen- & HNO-ärztlicher und kinder-

& jugendmed. Notfallnummer

Mo, Di & Do. 18-8 Uhr, Mi & Fr 13-8 Uhr,

Sa, So & an Feiertagen 8-18 Uhr, gebührenpflichtig

bis max. 14 ct/min aus dem Festnetz, 42

ct/min aus Mobilnetzen 0180-5044100

Zahnärztl. Notdienst 26284 o. 26222

DRK 98860

Kreisverband Gütersloh, Dr.-Kranefuß-Str. 3

Stadtwerke Gütersloh

Entstörung (0800) 0330010

Gas/Trinkwasser (0800) 0330020

KRISENTELEFONE

Telef.-Seelsorge (0800) 1110-111 u. 1110-222

Weißer Ring (05242) 9089163

Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung

v. Kriminalitätsopfern u. zur Verhütung von

Straftaten, Außenstelle für den Kreis GT,

Leitung Ulrich Deppe, Fax (05242) 57117

Sozialpsychiatrischer Dienst 851718

Kreishaus, Herzebrocker Str. 140, Mo.-Do. 8-17

Uhr, Fr. 8-15 Uhr, Fax 851717

Psychosozialer Krisendienst 531300

Mo.-Fr. 19-7 Uhr, Sa., So.

und an Feiertagen rund um die Uhr

Frauenhaus Gütersloh 34100

Frauenberatungsstelle

und Frauen-Notruf 25021

Berliner Str. 46, Di. 10-12 Uhr,

Mi. 14-16 Uhr, Do. 17-19 Uhr und außerhalb der

Sprechzeiten nach Terminabsprache

Hospiz-Bewegung Gütersloh e. V. 2339340

Ambulante Hilfe bei Sterben, Tod und Trauer, Unter

den Ulmen 31, Sprechzeiten nach Vereinbarung

(AB)

Hospiz- u. Palliativ-Verein

Gütersloh e. V. 7089022

Hochstraße 19, Mo., Mi. u. Fr. 8-12 Uhr,

Di. 12-16 Uhr, außerhalb der Bürozeiten AB

Anonyme Alkoholiker 77000

Treffen jeden Mo., Marienstr. 4, 20-22 Uhr

AIDS-Hilfe e.V. 221344

Hohenzollernstr. 26, Fax 38055

Babyfenster der Kath. Kirche 337433

Blankenhagener Weg 138 od. 9049867

Sprechstunde f. Angehörige

v. Demenzkranken 98673520

Diakonie Gütersloh

Evangelische Beratungsstelle 98674100

Carl-Bertelsmann-Str. 105-107

TIERÄRTZLICHER NOTDIENST

Tierärztliche Klinik 94410

Dr. Suschka

WEITERE

Feuerwehr Gütersloh 822000

Malteser Hilfsdienst 9980629

Technisches Hilfswerk 33761

Herausgeber: Flöttmann Verlag GmbH · Gütersloh Redaktionsanschrift: Schulstraße 10 · 33330 Gütersloh

Postfach 1653 · 33246 Gütersloh Telefon GT 860860 Telefax GT 860861 E-Mail Redaktion: redaktion@ gtinfo.de

E-Mail Anzeigen: anzeigen@gt-info.de E-Mail Kleinanzeigen: kleinanzeigen@gt-info.de

Chefredakteur: Markus Corsmeyer (V.i.S.d.P.) Redak tion: Peter Bunnemann · Birgit Compin · Petra

Heitmann · Michaela Schulze Anzeigenleitung: Wolfgang Sauer Grafik und Produktion: Marvin Kramer

(Art-Direktor) · Maike Helling · Jenny Kröger Kleinanzeigen: Florian Sädler · Eingabe von Kleinanzeigen

über www.gt-info.de, per Post oder per sönlich in der Redaktion Termine für die Ausgabe Nr. 449,

Dez. 2013: Redaktions- und Terminschluss: Mo., 4.11.2013; Anzeigen- und Klein anzeigenschluss: Mi.,

6.11.2013; die nächste Ausgabe erscheint am: Do., 21. November 2013 (Falls bei Gewinnspielen nicht

anders ange geben, ist Anzeigenschluss gleichzeitig Einsendeschluss.) Auflage: 44.000 Exem plare

werden kostenlos an die Haushalte in Gütersloh verteilt Erscheinungs weise: monatlich Dru ckerei:

Boni fatius Druckerei · Paderborn Verteilung: Domus Werbung GmbH · Tel. 05732-682550

Dieses Magazin ist mit großer Sorgfalt und Ge wissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit

und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Jegliche Ansprüche wegen etwaiger Fehler müssen ab -

gelehnt werden. Eventuelle Änderungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse. Für unverlangt eingesandte

Manuskripte, Fotos und Druckvor lagen wird keine Haftung übernommen. Kürzungen behalten

wir uns vor. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung des

Heraus gebers überein. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise nur mit schriftlicher

Genehmigung des Herausgebers. Dies gilt insbesondere für die Anzeigen. Für eventuelle Schäden

durch fehlerhafte Anzeigen wird eine Haftung nur bis zur Höhe des entsprechenden Anzeigenpreises

übernommen. Für nicht erschienene Anzeigen und Beilagen wird keine Haftung übernommen. Es gilt

Anzeigenpreisliste Nr. 16, die Ihnen gern zugesandt wird. © 2013

Angebote gültig solange der Vorrat reicht!

mega

kauf

COCA COLA

LIGHT & ZERO

1,5 Ltr. Flasche

1 Ltr. = 0,37€

0, 55

zzgl. Pfand

3 GLÄSER

SPARGEL

180g Glas

110g Abtropfg.

100g = 0,90€

1,-

CAFÉ HAG

500g KLASSISCH mild

100g = 0,62€

175g | 100g = 0,74€

184g Versch. | 100g = 0,70€

KOCHTOPFSET 6-TEILIG

HENGSTENBERG SAUERKRAUT & ROTKOHL VERSCH.

VERSCH. SAUCEN

400g Beutel

680g Glas

300g Dose

235ml

100g = 0,12€

650g Abtropfg.

285g Abtropfg.

100ml = 0,42€

100g = 0,15€

100g = 0,16€

UVP 2,10

0, 49 0, 99

0, 99 0, 49

3, 11 CHRISTMAS GLÜHWEIN

MILKA KAKAO PADS

1, 99

2-STUFIGER

KLAPPTRITT

6, 99

Preis!

knaller

Preis!

164,5g

100g = 1,20€

Knaller

ACHTUNG

ACHTUNG

knaller

Preis!

WRIGLEY'S HUBBA BUBBA TAPE &

EXTRA PROFESSIONAL

ADIDAS WOMAN

PFLEGE DUSCHE

250ml

100ml = 0,75€

46 Dragees

1,- 1, 59

Markenware Lebensmittel Süsswaren Haushaltswaren

12, 22

1, 29

0, 99

130g

100g = 0,76€

WEIHNACHTSDEKOARTIKEL

AUS LAGERRÄUMUNG SCHON

TEILWEISE REDUZIERT!!!

140g

100g = 0,92€

NIVEA STYLING

VERSCHIEDENE

150-250ml

100ml = 0,80-1,33€

1, 88 1, 99

Drogerieartikel Technik Und noch vieles Mehr

BROCKWEG 24 // 33332 GÜTERSLOH

ÖFFNUNGSZEITEN

KELLOGGS

CEREALIEN

350g-375g

Verschiedene

100g = 0,42€-0,59€

1, 49

& KINDER PUNSCH

1 Liter

1,5 Liter

1ltr. = 0,66€

HENKEL

XTRA

25 Wäschen

0,12€ (1W)

MO – FR 9.30 –18.00 UHR

SA 9.00 -14.00 UHR

Oh, Du schöne

Glühweinzeit!

0, 99

DEO VERSCHIEDENE

Preis!

Preis!

2, 99 0, 99

unglaublicher

unglaublicher

1, 99 150ml | 100ml = 1,33€ 150ml | 100ml = 0,66€

Preis!

Knaller


92

| GT-INFO KLEINANZEIGEN

KLEINANZEIGEN | 93

Kleinanzeigen-Markt

Der große GT-INFO Kleinanzeigen-Markt für Gütersloh mit 210 Klein anzeigen in dieser Ausgabe.

Übrigens: Kleinanzeigen können Sie auch ganz bequem online unter www.gt-info.de aufgeben.

Anzeigenschluss für die November-Ausgabe am Donnerstag, 21. November: Mittwoch, 6. November, um 16 Uhr!

■ Verkäufe

Schon mal Verdi-Puccini-

Mozart-Strauss-Wagner im

Chor gesungen? Oper, Operette

u. Musical - die grossen

Chorpartien. Das geht nur mit

viel Übung u. Durchhaltevermögen.

Interesse? Tel. GT

74686 od. 0151-303008.

Puppentheater, Mass.-Holz,

rot, 9 Handpuppen (Jako-o),

wunderschön bemalte Köpfe

aus Holz, liebevoll genähte

Kleider aus BW u. Filz, 180

Euro; Kaufladen, Mass.-Holz

Natur, m. Theke, Kasse, Holzwaage,

viel Zubeh. (u.a. Haba),

140 Euro. Tel. GT 212530.

Playmobil-Krankenhaus m.

Rettungswagen, OP, Kinderstation,

100 Euro; Prinzessinnenschloß

m. Hochzeitskutsche,

viel Zubeh., 120 Euro;

Autositz Cybex Solution,

Gr.II/III, schwarz, Isofix, 2 J.,

topp Zust., unfallfrei, 60 Euro.

Tel. GT 212530.

Hülsta Wohnwand, Locanda

Birke massiv, super erh. Maße

L 368 B 54 (61) H 216 cm

kurzfr. abzug. VHB 890 Euro

(NP 6.000 Euro). Tel. GT

703399 od. 0170-4530384.

Hörnum/Sylt. Komfortabler

Ferienbungalow in traumhaft

schöner Lage in den Dünen.

120 m 2 /6 Pers. Tel. 0521-

440970. www.ferienbungalow-sylt.de

Einbauherd, Firma Elektrolux,

vierflammig 30 Euro; Kieferkleiderschrank,

2-tür., H

185 B 100 T 60 cm 20 Euro.

Tel. GT 14181.

Schreibtisch, neu, Buche,

140/75/65 cm, 39 Euro; Regal

u.Schrank auch vorhanden,

Steh-, Kommunikationstisch,

weiß, neu, VHB 169

Euro. Tel. 05244-401693 od.

01577-1966749.

Yamaha Keyboard PSR-290

m. Zubeh. (Ständer, Netzteil)

f. 60 Euro zu verk. Tel. GT

13393.

Klavier z. verk. Marke: Helmholz

aus dem Jahr 1916, VHB

400 Euro; Bosch Gefr.-Schr., 7

Fächer f. 99 Euro abzug. Info

unter Tel. GT 27853 od. 0172-

5204989.

Kostenlose Schrottentsorgung

in GT. Waschmaschinen,

Herde, Heizungen, Motoren,

Kabel, alles an Eisenteilen

usw. Keine Kühlgeräte. Tel. GT

5272665 od. 0173-4089354.

Teutonia Mistral S Ki.-Wg. m.

v. Zubeh., topp Zust., VHB 280

Euro; MaxiCosi Babyschale 45

Euro; Storchenmühle Babysch.

25 Euro; Stillnachthemd,

Gr. 36/38; Wickeltisch-Heizstrahler;

Babybadewanne

m. Waschschüssel u.

Wanneneinsatz; 2 Roba Türschutzgitter

(neu). Tel. GT

51008.

Wir kaufen Ihren gebr.

Kleinwagen an! ALTUNTAS,

Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

390 cm 2 Renn-Kart Honda,

28 PS VHB, BMX-Rad, Gr. 20,

gut erh. 80 Euro; Wave Board,

neuw. 35 Euro; Wave Board

20 Euro; 2 Einräder, 16/18""

je 15 Euro; Märklin Schienen

HO, gr. Auswahl VHB; Mä.-Bücher,

Lola-Serie u. Freche

Mädchen Bücher je 3,50 Euro.

Tel. 01573-7039099.

Da.-Fahrr., silber, sehr guter

Zust., m. Korb u. Ständer.

Marke: Herkules, 110 Euro.

Tel. GT 51657.

2 Stressless-Sessel m. Ho -

cker. Preis nach Vereinbarung.

Tel. 0171-7707616.

Flohmarkt m. Flair! So.

10.11. in u. an der Verler

Schützenhalle, Paderborner

Str., Schnäppchenjagd bei jedem

Wetter. So. 1.12. am 1.

Advent großer Weihnachts-

Floh- u. Trödelmarkt in der

Ostwestfalenhalle sowie auf

dem Außengelände um die

Halle herum. Weihnachtsschnäppchen

ohne Ende. Info

u. Anmeldung unter 05246-

8494 bei Fam. Kleinehelftewes.

Echt gewachsener Lammfell-Ledermantel

in dkl.-anthrazit,

Gr. 56, kaum getr. zu

verk., Preis VHB. Tel. GT

16180.

Ki.-Fahrr. Pegasus Avanti,

grau, Federgabel, 7-G., 26",

RH 50 cm f. 120 Euro, NP

2011 340 Euro; Basketballkorb,

transportabel u. höhenverstellb.

20 Euro; Sitzschlitten,

Kunststoff, rot, m. Lenkrad

15 Euro; Sitzsack, rot,

groß 25 Euro; Keyboard Bontempi,

neuw. 30 Euro; Setzkasten

in Ü-Ei-Form, weiß, H ca.

100 cm 25 Euro. Tel. GT

238383.

Natur pur, Pelze die Spaß

machen. Pelzstudio Barbara

Janßen. Melanchthonstr. 24,

Gütersloh. Tel. GT 24310.

Alles rund ums Auto. ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

1 He.-Fahrr., 28", weinrot, 3-

G.-Nabenschaltg., gut erh.,

55 Euro. Tel. GT 12738.

Playmobil Ritterburg m. Ergänzung

u. Zubeh. zu verk.,

VHB. Tel. GT 460758.

Seniorenbettgestell, inkl.

gut erh. Matr., ohne Lattenrost

(Maß 100x200 cm); Chippendalesofa,

Tisch u. 4 Sessel,

Preis VHB. Tel. GT 28321.

Ölwechsel??? Erledigen wir

sofort. ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Insektenschutzgitter f. Fens -

ter, Türen u. Lichtschächte.

Tel. GT 400704, www.insektenschutz-walter.de

Holz-Kaufladen m. Zubeh.

(Einkaufswg., Waage, Kasse)

35 Euro; Spielküche 15 Euro;

Concord Autositz, 3-12 J., dkl.-

grau 20 Euro; Holz-Puppenhaus

m. Einrichtung 25 Euro;

Janosch-Lampe 5 Euro. Tel. GT

47537.

Nagelneue Matr., 160x200

cm; nagelneue Kommode,

gelaugt, H 100 B 140 cm; Jugendstil-Schrank,

H 167 T 40

B 82 cm; Silberbesteck, 12-

tlg.; Persianerjacke, schw., Gr.

44; Eichentisch u. 4 Stühle,

restauriert, antik. Tel. GT

78411.

Benzin Heckenschere, fast

neu 85 Euro; Gitarre 45 Euro;

Mandolinenzitter VHB 55

Euro; Single-Küche VHB 110

Euro; Nerzjacke, 3/4 Arm, Gr.

40-42, VHB 45 Euro; Wagenradstehlampe

VHB 50 Euro;

8-armige Deckenlampe, Messing

65 Euro; Orient-Teppich,

rot gemustert VHB 210 Euro;

He.-Fahrr., 28er, guter Zust.,

18 Gänge VHB 65 Euro. Tel. GT

20278.

Elektr. Einkochkessel, m.

Gläsern u. Klammern f. 20

Euro abzug.; 30 Teller zu verschenken.

Tel. 0175-

7633730.

RuckZuck Küchenmodernisierung.

Matthias Heitwerth.

Auf-, Um- u. Abbau.

Tel. 05209-980762,

www.heitwerth.de

12-teiliges Kaffeeservice

aus Nachlass m. Zubehör, Manufaktur

Kloster Vessra (Thüringen)

von ca. 1926 u.

sechseckige Tassen m. Goldr.

f. 100 Euro. Tel. GT 36470.

Bett, weiß (90x200 cm) m. 3

Schubkästen, in Ahorn u. Lattenrost

100 Euro. Tel. GT

27320.

Kindergeburtstag mit Fußball

u. Hüpfburg. www.sportgeburtstag.de

Satellitenschüssel, Durchm.

150 cm, 13 J. alt, 160 Euro,

NP 298 Euro. Tel. 0176-

45159865.

Lack- und Dellendoktor! AL-

TUNTAS, Verler Straße 190.

Tel. GT 29099.

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck, Spiekergasse 8.

www.zweiradhaus-krax.de

Schonen Sie Ihr Auto (Handwäsche!).

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Über 2.000 Fahrräder am Lager!

Fulland Zweiräder, Verl.

Tel. 05246-703884.

Das SparRegal... der etwas

andere Flohmarkt, Melanchthonstr.

14, 33334, GT.

www.dassparregal.de

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse

8.

Waren aus fairem Handel im

Eine-Welt-Laden, Kirchstr.

14, Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Do. u.

Sa. 10-13 Uhr, www.ekgt.de

Wir rüsten Ihr Auto auf Gas

um!!! ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Nähmaschinen, Verkauf u.

Reparaturen, Handwerk. Tel.

GT 48882.

www.zweiradhaus-krax.de

Die richtige Pflege auch für

ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Ein Kanal nur für Vereine auf

www.gueterslohtv.de. Kos -

tenlose Teilnahme. Infos unter

vereine@gueterslohtv.de

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige

auch über das Internet,

bequem von zu Hause aus!

www.gt-info.de

www.gueterslohtv.de

6 dicke Stuhlauflagen (Tiefsitzer,

teracotta) je 10 Euro;

gr. Ventilator 10 Euro; O.Jagrill

(neu) 19 Euro; Ki.-Schreibtisch,

verstellb. 45 Euro;

Kunststoff-Rollschuhe u. Inliner

(Kleinkind) je 4 Euro;

Achatedelstein m. Wassereinschluss

79 Euro; Baby Born

Junge u. zusätzl. 33 Euro;

Neoprenanzug, Kind M, 20

Euro; Unterwasserkamera,

Canon 90 Euro; Ricoh XR Kamera

(Spiegelreflex) 90 Euro;

Pentax M76 u. Objektiv 110

Euro; Trockenhaube, 250 u.

500 W, 7 Euro. Tel. GT

7049499 (AB).

Fußball + Hüpfburg: 2 Stunden

- 99 Euro. www.funsport-palfner.de

BMW Dachträger/Grundträger

f. E39 u. E46, original f.

jeweils 35 Euro VHB; BMW-

Dachbox m. Schlüssel, original,

Baujahr 2000 f. 70 Euro

VHB. Tel. GT 13231.

■ Kaufgesuche

KiTa sucht gut erhaltene u.

stabile Bollerwagen, gebraucht

od. neu. Tel. GT

5052080.

Akkordeon u. Zieharmonika

zu kaufen ges. Tel. 0176-

78119562.

Altgold-Ankauf zum fairen

Preis. Europa-Schmuck, Spiekergasse

8.

Ankauf von Edelmetallen.

Juwelier Opal, Kaiserstr. 19

(direkt am ZOB). Tel. GT

235759.

Pfandhaus GT beleiht/

kauft: Uhren, Gold, Handys.

PCs, Hi-Fi. Tel. GT 9618690.

■ Handwerk

Kostenlose Schrottentsorgung

in GT. Waschmaschinen,

Herde, Heizungen, Motoren,

Kabel, alles an Eisenteilen

usw. Keine Kühlgeräte. Tel. GT

5272665 od. 0173-4089354.

Baumfällung u. Baumpflege

Dorenkamp,

www.climbtek.de, Problembäume,

Klettertechnik, Beratung

u. Angebot. Tel. 0173-

5709484.

40 Jahre Nähmaschinen -

Seit 40 Jahren existiert Firma

Nähmaschinen Handwerk in

Gütersloh Spexard. Angeboten

werden Industrie- und

Haushaltsnähmaschinen verschiedener

Hersteller. Außerdem

werden Nähmaschinen

aller Art repariert. Das Jubiläum

wird an 3 Aktionstagen

vom 7.-9.11.2013 mit interessanen

Produktvorführungen

und Sonderangeboten

gefeiert. Weitere Infos unter

www.nhgt.de

Gartenzwerg Gartendienstleistungen.

GT - Tel. 0160-

4144458.

Landschaftsgärtner GT Tel.

0160-4144458.

Fensterreinigung. Tel. GT

687999.

Renovierung. Tel. GT

687999.

Heckenschnitt. Tel. GT

687999.

Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen

aller Art, kos -

tenlose Schrottabholung,

Umzugsdienstltg., Kleintransporte

u. Hausmeisterservice

günstig von HJS-Dienstleistungen.

Tel. GT 5058783;

0151-53362497.

Ihr Malerteam an Ihrer Seite.

Rufen Sie uns an. Tel. GT

904350.

Fenster- u. Wintergartenreinigung.

Tel. GT 687999.

Jan Fliesenverlegung. Tel.

0157-85290368.

Putze Ihre Fenster preiswert

u. gut. Tel. 05204-80350 (ab

15 Uhr).

Aufarbeiten u. Neubeziehen

v. Polstermöbeln (Sessel,

Sofas, Stühle, Eckbänke …).

W. Findeklee, Haller Str. 135.

Tel. GT 79497.

Ein schöner Garten ist kein

Zufall! Wir planen, gestalten

u. pflegen … Sie genießen!

Stefan Schubert, Garten-Gestaltung.

Tel. 05201-734701.

Verlege preiswert u. gut Laminat,

Parkett, Kork, Verlegeplatten

u. v. m. u. Einbau v.

Zimmertüren. Tel. 05245-

834953 od. 0171-5288956.

Ihr Spezialist f. Antikuhren

u. Uhr-Rep. jeder Art, gut u.

günstig. Uhrmachermeister

R.-J. Bentlage. Tel GT 29695.

Gärtnerin bietet Gartenpflege.

Tel. GT 4031225.

Malerarbeiten aller Art. Tel.

0162-4977483.

Fenster putzen - sauber, zuverl.,

günstig. Tel. GT

2339549.

Entrümpelungen aller Art

gut u. preiswert. Tel. 05242-

48401.

■ Mobil

KFZ-Klima-Befüllung/Service,

59 Euro. ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Vespa/Piaggio Motorroller-

Vertragshändler, Fulland

Zweiräder, Verl. Tel. 05246-

703884.

Günstig Transporter mieten.

Tel. GT 687999.

Der KFZ-Meisterbetrieb für

Ihr Auto! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Elektro-Fahrrad-Center –

machen Sie eine Probefahrt.

Fulland-Zweiräder, Leinenweg

2, 33415 Verl. Tel.

05246-703884.

Geschenke-Gutschein (Autopflege)!!!

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Transportervermietung. Tel.

GT 687999.

PKW-Unfallschäden??? (Barankauf).

ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Autopflege und Wartung

vom Profi! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Auto-Point, Baran- u. Verkauf

v. Gebrauchtwagen. Tel.

GT 4033344.

KFZ-Reparaturen aller Art

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190, Tel. GT 29099.

■ Jobs

Nette Frau sucht Putzstelle

im Raum GT, ca. 3-4 Std. wöchentl.

Tel. GT 5059120.

Gartenhilfe (Rasen mähen,

Laub haken, Hecke schneiden,

etc.) auf Std.-Basis v.

priv. f. Grundstück in Nähe GT

Stadtpark gesucht. Auch

Schüler willk. Tel. GT 402881.

Kindertagespflege „Kimoclub“

hat noch Plätze frei.

Wir, zwei Tagesmütter, betreuen

Kinder im Alter von ca.

1-3 Jahren in einer kl. Gruppe

von max. 9 Kindern. Ein kindgerechter

Tagesablauf, viel

Spaß u. Freude erwarten

Euch. Tel. 0152-22793308.

Firma aus Gütersloh sucht

Monteure für Haus- und Zimmertüren.

Tel. GT 5057690.

www.vr-tueren.de

Kleine Eroberer zwischen 0-

3 J. gesucht. Meine Kollegin

u. ich (bd. Tagesmütter) starten

am 1.2.2014 unsere Kindertagespflege

„Spielpiraten“

am Mohnspark in GT. Wir

freuen uns auf ihren Anruf.

Tel. 0163-3260287.

www.spielpiraten.jimdo.com

Tagesmutter/-vater auf 450

Euro Basis ges. 1-2 Mal/Wo.

u. als Urlaubs-/Krankheitsvertretung.

Wir freuen uns

auf ihren Anruf. Das Spielpiraten-Team.

Tel. 0176-

30608385. Infos unter

www.spielpiraten.jimdo.com

Krankenpflegerin sucht Stelle

auf 450-Euro-Basis als

Nachtbetreuung. Tel. GT

532173.

Ich bügele Ihre Sachen, auch

Hemden. Tel. 0157-

81969405.

Bügeln Sie gut und gerne?

Dann brauchen wir Sie! (Minijob)

bügelservice für Gütersloh.

Tel. GT 35937.

Suche eine deutschsprachige

Putzfrau in Isselhorst

vorm. alle 2 Wo., Tag egal.

Tel. 0175-7633730.

Neuer Glanz für Ihre teuren

Ledermöbel

Reinigen • Färben

Polstern • Ändern

Neue Schönheit für hochwertige

Polstermöbel

Neubezug • Umpolstern

Neuanfertigung • Umarbeiten

Polster

Partner

H. Hengstmann GmbH

Leinenweg 4 • 33415 Verl

Fon (05246) 709630

Fax (05246) 709631

Im November:

Gans-Sattessen

Jeden Mittwoch-Abend p. P. Euro19, 50

Ganze Gänse

Im November und Dezember: Mit Apfel-

Mandel-Rosinenfüllung, Rotkohl und

Kartoffelklößen. Nach Vorbestellung

ab 4 Personen p. P. Euro 21,-

Gänsemarsch

Samstag, 30.11.13 - Start im Palmenhaus

Inhaber Andreas Kerkhoff

Neuenkirchener Straße 59

33332 Gütersloh

Telefon (05241) 9551-0

Telefax (05241) 9551-23

appelbaum@hotel-appelbaum.de

www.hotel-appelbaum.de

Beratung

à la carte

Auch außerhalb unserer

Geschäftszeiten beraten wir Sie

gerne nach Vereinbarung.

Sprechen Sie uns bitte an.

Inh. Ulrich Bauch

Königstraße 38 • 33330 Gütersloh

Tel.: 0 52 41. 2 88 73

www.hoerbar-besser.de

Textsupport in OWL

für Profis und Laien

Schreibbegleitung

Interviewbiografie

Biografische Seminare

Familiengeschichte

Firmengeschichte

Manuskriptservice

Lektorat

Private Bücher

kontakt@textundleben.de

Tel. 05241-3385339


94 | KLEINANZEIGEN

KLEINANZEIGEN | 95

Nette, zuverl. Putzhilfe

sucht Putzstelle in GT (nicht

Avenwedde od. Isselhorst).

Putze auch Fenster od. übernehme

Einkäufe. Tel. 0176-

29213300.

Suche Putzstelle in GT f. 2-4

Std./Wo. Tel. 0163-6725639.

Für Senioren: Liebe, zuverlässige

und legale 24h Betreuung

aus der Ost EU – für

die eigenen vier Wände. Beratung

und Vermittlung von

erfahrenen Mitarbeitern:

Ariane Goßens. Tel. 0170-

5535322.

Lust auf Job in Gastronomie?

Suche Servicekraft in

Avenwedde. Gastronomie-Erfahrung

erwünscht. Tel. GT

3071966.

Sportlich eigenes Geld verdienen.

Zusteller (m/w) zum

Verteilen von Werbematerial

ges. Domus Werbung GmbH,

Tel. 05732-68255-34,

info@domus-werbung.de

Wir suchen zur Verstärkung

unseres Team eine Erzieherin

f. Kindergeburtstage. Tel. GT

7088880.

Wir suchen zur Verstärkung

unseres Team eine Erzieherin

f. Kindergeburtstage. Tel. GT

7088880.

Ich suche Arbeit im Haushalt,

3 St. jeden Mi. vormittag, GT

Spexard. Tel. GT 2326008.

■ Mietsachen

& Immobilien

Suche ca. 60 m 2 großen

Raum f. 1 bis 2 Std./Woche

am späten Nachmittag in

zentr. Lage in GT f. Gesundheitskurs

zu mieten. Tel.

0179-8575911.

Ich, 47 J., m., suche möblierte

Whg. bis 45 qm in GT zu

mieten. Tel. GT 2207750.

Kleinanzeigencoupon

Bitte kreuzen Sie an, unter welcher

Rubrik Ihre Anzeige erscheinen soll!

Privatanzeigen für verschiedene

Rubriken kosten jeweils 3,50 Euro.

Verkäufe

Kaufgesuche

Mobil

Tiere & Co

Mietsachen & Immobilien

Jobs

Unterricht & Kurse

Musik

Kontakte

Freizeit

Fitness

Handwerk

... und sonst

Den Betrag für private Anzeigen

in Euro oder Briefmarken beilegen.

Für gewerbliche Kleinanzeigen

wird eine Rechnung ausgestellt.

Gepflegtes Wohnhaus m.

schönem Garten u. Gewerbefläche.

Gesamtfläche 200

qm., 2 Eingänge, 2 Garagen.

GT - Wiesenstr., KM 1435

Euro. Infos unter 0171-

4701913.

2-3 ZKB m. Badewanne, Garten

od. Balkon in GT o. Rh-

Wd. Festanstellung, keine

Haustiere. Tel. 0173-

9968007.

2 ZKB, ca. 40 m 2 , EG, Bj.

1997, saniert, neuer Korkboden,

helles Tageslicht-Dusch-

Bad, Terasse, Parkplatz, ruhige

top Wh.-Lage, nähe

Mohnspark, 290 Euro kalt,

plus NK., ab sofort. E-Mail:

Lu.ka@arcor.de

Carport zu vermieten. Mtl.

30 Euro, ab sofort. Tel. GT

9610855.

Neue Wohnmöglichkeit gesucht.

Wir (w + 2 K.) suchen

WG od. Interessierte zur WG-

Gründung od. 3-Zi.-Whg. m.

Garten bzw. Gartennutzung.

Bitte melden unter: westport99@gmx.net

Freundl. Familie, 3 Pers.,

sucht 4-Zi.-Whg., gerne EG, in

GT od. RH-WD zum 1.12. oder

später. Tel. 05203-901741.

Flexible Lagerflächen f. Privat

u. Gewerbe in zentr. Lage

in GT sicher u. günstig zu vermieten,

1-200 qm, kurz- u.

langfristig. Tel. GT 5058783

od. 0151-53362497.

■ Fitness

& Wellness

Die sanfte Dorn-Breuss-

Massage - Entspannung für

Nacken, Rücken u. Gelenke.

Kurzfristige Termine möglich.

Gabriele Przybylla, im NHZ.

Tel. GT 5271833.

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

Name und Adresse

Gewerbliche Kleinanzeige (4,- h/Druckzeile zzgl. MwSt.)

Datum

Einmalige Schaltung

Kleinanzeigentext

Telefon:

Stress reduzieren - Gesundheit

erhalten. Tel. GT

2205860, www.pahl-gesundes-leben.de

Muay Thai, Luta Livre, MMA,

Kickboxen nach K1-Regeln:

Kampfsport für die Fitness,

als Wettkampfsport oder zur

Selbstverteidigung in GT-Zentrum.

Infos unter 0170-

5286333 oder infomtfg@gmx.de

Körper, Geist und Seele im

Einklang. Lösen Sie jetzt Ihre

Blockaden. Energetische

Heilbehandlung Susanne

Venjakob, Heiltherapeutin.

Tel. GT 58308.

■ Freizeit

& Urlaub

Tanz mit uns von Standard /

Latein bis Streetdance, Line

Dance, Salsa, Zumba und

und... kommt mal schnuppern,

siehe auch www.gwcgt.de

oder Tel. GT 5240826.

Rügen. Sonnige, mod. NR-

Ferienwhg., 2-4 Pers., Balkon,

beste Lage, 1.Reihe z.

Meer, ruhig, zentral, im hübschen

Ort Göhren v. privat zu

verm. Lange Sandstrände,

Wellness, Radfahren direkt

v.d. Haustür, ab 39 Euro/Tag.

Mehr Infos unter Tel. GT

995271.

KunstDienstag. Spaß an

Acrylmalerei f. Anfänger u.

Wiedereinsteiger. An jedem

zweiten und vierten Dienstag

von 9.30 bis 12.30 Uhr. Infos

gern in der „Schule für Musik

& Kunst… Wellness für

die Augen“, Feldstr. 33. Tel.

GT 12590.

Urlaub in Greetsiel an der

Nordsee. Infos unter

www.apartmentgreetsiel.de.

Gutes Tanzen in Gütersloh?

www.tsc-flair.de

Anzeigenschluss der Dezember-Ausgabe am Do., 21. November 2013: Mi., 6. November 2013

Schaltung bis auf Widerruf*

Unterschrift

Mallorca, Ferienhausvermietung.

www.mallorca.monkenbusch.de

oder Tel. 0170-

5869735.

Toskana – Schöne Ferienhäuser

u. Wohnungen in der südl.

Toskana zu vermitteln – im

Landesinneren od. am Meer.

www.toscana-vacanza.de –

Tel. GT 3007741.

AIDA Seereisen - Fragen Sie

nach den jeweils aktuellen

VARIO und JUST AIDA Angeboten.

Nur bei uns: AIDA Seereisen,

inkl. Bustransfer u. eigener

„Groeneveld“-Reiseleitung

buchbar. Fordern Sie

unseren Prospekt an. ontravel

Reisen, Rathausplatz 11,

Rheda-Wiedenbrück. Tel.

05242-946222.

Kühlungsborn: Komf. Ferienwhg.

(ca. 50 m 2 ) f. 4 Pers.,

4-Sterne-Wellnessanlage (Eröffnung

2005), direkt am Ostseestrand.

Tel. 05247-

404230, www.romavers.de

Haben Sie eine Feier? Hansi’s

Disco-Team macht die

Musik dazu! Tel. GT 14329 od.

0171-7797685.

Vereinspräsentation, kostenlos

auf www.gueterslohtv.de

■ Kontakte

M, 46, 183, NR+NT, aus Verl,

leichte Gehbehdrg., sucht Sie,

NR, m. Zeit, ungebunden, f.

mehr als nur das eine. Bin

kein Partylöwe, mag Kino,

Garten, Essen gehen, das gemütliche

Heim. Miteinander

Ziele verfolgen. Trau Dich.

haucky@gmx.de od. Tel.

0177-8927121.

Hallo, suche eine ganz normale,

sympathische Frau, die

mit beiden Beinen im Leben

steht. Ich (Mitte 50 J.) 1,85 m,

NR, graumeliert, gepflegt,

liebt Kultur, Wellness u. Sport.

Chiffre-Nr. 111302.

*gilt NICHT für Privat- oder Chiffre-Anzeigen

Chiffre

Weibl., 61/1,70, NR, natürlich,

sympathisch, humorvoll

u. vorzeigbar, möchte netten,

zuverl. Herrn m. Niveau, 61

+/- zum gemeins. Tanzen,

Reden, Lachen, spazieren gehen,

Sauna usw. kennenlernen.

Bei Sympathie auch

mehr. Bitte SMS od. Anruf unter

0160-5245585, ab 19 Uhr.

Er, 29, humorvoll, sportl.,

1,85 m, schlank, spontan u.

vielseitig interessiert, sucht

zu seinem vollständigen

Glück nur noch eine humorvolle,

liebe u. ehrliche Frau.

Wenn du Interesse hast, mich

kennenzulernen, dann melde

dich bitte. Chiffre-Nr. 111301.

Jung gebl. Mann, 180 gr.,

schl., 63 J. verh., sucht: Die

tolerante Dame für eine leidenschaftliche,

erlebnisreiche,

tolle Beziehung. Mobil:

0151-51216952.

Rentner, 68 J., sucht nette

Sie zum Klönen u. Spazierengehen.

Tel. GT 2123075.

■ Musik

Du weißt noch nicht, welches

Instrument Du erlernen

möchtest? Die Antwort gibt

Dir unser Instrumenten-Kanon.

Willkommen in der

„Schule für Musik &

Kunst…und Dein Ohr freut

sich“, Feldstr. 33. Tel. GT

12590."

Violin-Grundausbildung. Der

Einstieg in den Streicherklang

für Kinder ab 5 Jahren. Willkommen

in der „Schule für

Musik & Kunst… Spiel mit

Deinem Talent“, Feldstr. 33.

Tel. GT 12590.

Gitarrenunterricht (Heim).

Tel. 0162-4786486.

Klavierstimmungen u. -rep.

R. Malecki, M'feld. Tel.

05247-8137.

Bitte senden Sie den Kleinanzeigen-Coupon an: GT-INFO · Postfach 1653 · 33246 Gütersloh

www.gt-info.de – unter dieser Adresse in der Rubrik Kleinanzeigen können Sie auch online inserieren!

Klavierspielen - einfach zur

Freude, für den Hausgebrauch

oder zur Studienvorbereitung.

Studierter Klavierlehrer

erteilt qualifizierten

Klavier-/Keyboard-Unterricht

für Kinder, Jugendliche, Erwachsene,

Anfänger u. Fortgeschrittene

bequem bei Ihnen

zu Hause. Tel. 0151-

58884543.

Klavierunterricht im Zentrum.

Tel. GT 35793.

Sie suchen Ablenkung, Entspannung

u. ein Hobby zur

sinnvollen Freizeitgestaltung?

Dann sind Sie bei uns richtig,

denn wir unterrichten Senioren

ebenso gern wie Kinder.

Willkommen in der Schule

für Musik & Kunst, Feldstr.

33. Tel. GT 12590.

Klavierstimmung durch gelernten

Klavierbauer f. 70

Euro. Junkmann. Tel. 05244-

8459.

www.GTrommeln.de

Du weißt noch nicht, welches

Instrument Du erlernen

möchtest? Die Antwort

gibt Dir unser Instrumenten-

Kanon. Willkommen in der

„Schule für Musik & Kunst…

und Dein Ohr freut sich“,

Feldstr. 33. Tel. GT 12590.

Gitarrenschule - Klassik, Flamenco,

Jazz, auch E-Gitarre,

E-Bass u. Violine. Hausbesuche

mögl. Tel. 05201-

8741804 od. 0177-7644786.

Drum-Unterricht. Rock - Pop

- Funk - Soul - Jazz - Latin -

Tanzmusik. Dieter Thiesbrummel.

Kontakt u. Termine:

Tel. 0171-1890287. Komme

zu Ihnen ins Haus!

Die ersten Celloklänge im

Ensemble erleben - ein guter

Einstieg für Kinder ab 6 Jahren.

Willkommen in der Schule

für Musik & Kunst, Feldstr.

33. Tel. GT 12590.


Privatanzeige

(3,50 h pauschal*)

Chiffre-Anzeige

(9,- h pauschal*)

*gilt nur für einmalige Schaltung

■ Unterricht

& Kurse

Wir suchen dringend kurzfris -

tig eine neue Trainerin für unsere

Gardetanzgruppe des

Kattenstrother-Karnveval-

Clubs (KKC). Kontakt:bianca@kkcgt.de

Qigong-Kurs f. Anf. u. Fortgeschr.

startet in Kürze in GT.

Interesse? Bitte melden Sie

sich unter Tel. 0179-

8575911.

Kompetente u. günstige

Nachhilfe/Schulvorbereitung

f. Kinder v. 5-11 Jahren,

angeboten von den Kulturvereinen

Wasilissa e.V. u. Die

Brücke e.V., 10 Euro p. Monat.

Tel. 0176-65151453 od.

0177-8651804.

Qualitativer Einzelunterricht/

Nachhilfe in Latein,

Engl., Franz., Spanisch,

Deutsch, bus.-engl. (Cambridge)

- alle Stufen - erteilt

v. erf. Lehrerin. Tel. GT 34802.

Mit 66 Jahren sind Sie zu alt?

Da fängt das Musizieren erst

an. Wir bieten m. unserem

sechswöchigen Erwachsenen-Schnupperkurs

den idealen

Einstieg an Cello, Violine,

Gitarre, Klavier od. Keyboard.

Beginn: 6. Juni, Anmeldung

gern unter Tel. GT 12590.

Willkommen in der Schule

für Musik & Kunst, Feldstr.

33.

Mathenachhilfe f. meine

Tochter, Realschule, 6. Kl. gesucht,

nähe Kampstr./Real.

Tel. 0176-72555843 (bitte

nach 18 Uhr).

Universitätsdozent bietet

Nachhilfe u. Prüfungsvorbereitung

in Mathematik, Physik

u. Chemie f. Studenten u.

(angehende) Abiturienten.

Tel. GT 2209188.

Lernpunkt - erfahrene Lehrkräfte

erteilen Nachhilfe -

Grundschule-Abitur! Berliner

Str. 36-38. Tel. GT 12027.

Biete Nachhilfe in Englisch

bis Kl. 12. Tel. GT 56010.

www.inlingua-guetersloh.de

– Telefontraining Englisch,

Übersetzungen. Tel. GT

14325.

Erf. Lehrer erteilt Nachhilfe in

Mathe u. Engl. bis Kl. 9. Tel.

GT 221220.

Lehrer erteilt Intensiv-Einzelunterricht

in Deutsch,

Engl., Franz., Spanisch, Latein,

Mathe, Chemie, Bio, Physik,

BWL, VWL, Orga, Rewe, Klasse

5-13. Tel. GT 59124.

■ Tiere & Co.

Hundeschule-Blank.de

Neue Kurse. Tel. GT 4032555.

Ferien für Ihr Tier, Hof Niedergassel.

Hunde- u. Katzenpension.

Tel. GT 68236/6555.

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-

82405.

■ und sonst…

Wir verkaufen neue 250

Watt Photovoltaikmodule in

GT. 150 Euro pro Stück. Tel.

0177-2419444.

Willkommen in der Schule

für Musik & Kunst. Hier erfahren

Sie, was wir schon

wissen. Feldstr. 33. Tel. GT

12590.

Herzliche Einladung zur

„Woche der Offenen Tür“

vom 18.–23. November, jeweils

14-18 Uhr. „Streichen,

Zupfen, Malen – alles ohne

Qualen“. Willkommen in der

Schule für Musik & Kunst,

Feldstr. 33. Tel. GT 12590.

Nikolaus/Weihnachtsmann.

Termine jetzt vereinbaren.

Tel. 0173-4534888 oder GT

48873 (ab 19 Uhr).

Kommen Sie ins Team – werden

Sie Sponsor beim FC Gütersloh

2000. Dietmar Starke.

Tel. 0171-6273505.

Wir sind ein Ehepaar, 83 J.,

aus GT und noch rüstig. Welche

Frau oder Ehepaar, ca. 60

J., nur aus GT Stadtnähe, mit

PKW, möchte mit uns sonntags

nachm. zum Kennenlernen

zusammen sein. Bei guter

Harmonie spätere Betreuung

mögl. Chiffre-Nr. 111303.

Dipl.Paed. bietet ab 4. Nov.

kostenlos u. vertraulich qualifizierte

Beratung für viele Lebenssituationen

an (z. B.

Winterdepression, schwierige

familiäre Situation, Trennung,

Erziehung, Arbeitslosigkeit).

Kontakt per E-Mail: Beratung.paed@gmx.net

Bar An- und Verkauf. ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

Mal wieder aufräumen. Hole

kostenlos Trödel ab, auch

Einzelteile. Kein Sperrmüll,

keine Entrümpelung. Freue

mich über jeden Anruf. Tel. GT

20278.

Kleinumzüge/Transporter.

Tel. GT 687999.

Günstig Transporter mieten.

Tel. GT 687999.

Ihr Malerteam - Gemütlichkeit

durch Gestaltungen besonderer

Art. Rufen Sie uns

an. Tel. GT 904350.

Vereine aus Gütersloh stellen

sich vor. Der Vereinskanal

auf GüterslohTV, Infos unter

vereine@gueterslohtv.de

Professionelle Autopflege

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Die glücklichen u. schönen

Momente des Lebens sollte

man von Herzen genießen u.

sich die Seite www.poesiedes-herzens.jimdo.com

ansehen.

Auch Sie können dabei sein!

Werden Sie Förderer des FC

Gütersloh 2000. Dietmar

Starke. Tel. 0171-6273505.

Vom Erbstück zum Schmuckstück!

– die goldschmiede –

am Dreiecksplatz. Tel. GT

236981.

KFZ-Unfallschäden??? (Festpreis).

ALTUNTAS, Verler Straße

190. Tel. GT 29099.

Sie haben ein Problem? Ich

hab die Lösung! Umzugshilfen,

Möbel- u. Zimmertürenmontagen,

Kurier u. Flughafenzubringer,

Garten- u.

Hausmeisterdienste usw.

Rautenberg Dienstleistungen,

Schlingbreede 1 a,

33332 GT, Tel. GT 75070 od.

0172-5249435. Immer wieder

gut.

Trauringe zum Selberschmieden!

– die goldschmiede

– am Dreiecksplatz.

Tel. GT 236981.

Lass doch den Meister ran!

Anfertigung, Umarbeit, Neuanfertigung.

– die goldschmiede

– am Dreiecksplatz.

Tel. GT 236981.

Gold- u. Silber-Barankauf.

Wir kaufen Bruchgold, neuen

u. alten Schmuck, Zahngold,

Münzen, Taschenuhren, Ketten,

Ringe, Silberbestecke,

Industriesilber usw. Büro f.

Edelmetallankauf E. Kirchner.

Bielefeld, Feilenstr. 2

(am Willy-Brandt-Platz). Tel.

0521-179076.

Schalten Sie Ihre Kleinanzeige

auch über das Internet,

bequem von zu Hause aus!

www.gt-info.de

Werbung im Gütersloher

Heidewald. Dietmar Starke.

Tel. 0171-6273505.

Wir polieren Ihr Auto auf

Hochglanz! ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

Trauringe in großer Auswahl.

Trau dich bei Europa-

Schmuck, Spiekergasse 8.

Waren aus fairem Handel im

Eine-Welt-Laden, Kirchstr.

14, Mo.-Fr. 15-18 Uhr, Mi. u.

Sa. 10-13 Uhr, www.ekgt.de.

PC-Probleme? Reparaturen,

Internet! www.low-budgetpc.de-Tel.

GT 58532.

www.gueterslohtv.de

Malerarbeiten - Ihr Malerteam.

Tel. GT 904350.

„Das Schnäppchen“, eine

gemeinnützige Einrichtung f.

ehem. Patienten der NLK,

sucht gut erh. Kleiderspenden

(Da.-, He.-, Ki.-Kldg. u.

Schuhe). Mo.-Fr. 10-13 Uhr,

Schulstr. 5. Tel. GT 26644.

Perlenschmuck. Zauberhaft

und Wunderschön bei

Europa-Schmuck. Spiekergasse

8.

Fußpflege auch mobil med.

u. kosmetisch. Tel. GT

3072690.

www.humania-tierkrematorium.de.

Tel. 05246-

82405.

KFZ-Inspektionen – TÜV/AU

(Festpreis). ALTUNTAS, Verler

Straße 190. Tel. GT 29099.

PC-Hilfe f. jedes Alter! Brauchen

Sie Hilfe am PC, im Internet,

bei E-Mails? Viren-

Schutz? Tel. GT 4367.

www.zweiradhaus-krax.de

PKW-Kleinwagen Verkauf???

Barankauf! ALTUN-

TAS, Verler Straße 190. Tel. GT

29099.

Supervisorin in Ausbildung

bietet Einzel- u. Teamsupervision

in GT an. Andrea Füchtemeier.

Tel. 0521-40023847.

Entsorge Ihre alte Miele

Waschmaschine kostenlos

(GT). Tel. 0152-52796790.

OWLs große

Nähmaschinenausstellung

Aktionstage

zum 40-jährigen Jubiläum

Ständig über

50 Maschinen

aufgebaut!

Nähvorführungen

im Bereich

Nähen + Sticken

7.-9. 11. 2013

9–18Uhr

Sonderangebote!

HAUSHALT

INDUSTRIE

Nähmaschinen Handwerk GmbH

Spexarder Bahnhof 9

33334 Gütersloh I Tel. 0 52 41-4 88 82

www.nhgt.de

Herbst

Angebot

Design Belag Moduleo

30 Klebe-Variante

Europäische Herstellung!

VK 27,95 €

-20 %

Höcker Bodenbeläge

Brockweg 84 · 33332 Gütersloh

Telefon (0 52 41) 58 01 56

Öffnungszeiten:

Mo.–Fr. 15–18.30 Uhr

Sa. 11–13 Uhr und nach Vereinbarung

www.hoecker-bodenbelaege.de

Terrassenüberdachung

Auch bei Regen den

Tag genießen

Seit über 12 Jahren

ProfessioNails

by Susi

Der Herbst ist da!

Die neuen

Farbgele und

Pflegeprodukte

auch!

Termine nach telefonischer

Vereinbarung unter

Telefon 05241-58308

Saturnweg 3 · 33332 Gütersloh

• Apple-Service und Support

• Beratung · Planung · Vertrieb

• Softwarepflege Administration

• Internet-Anbindungen

• Netzwerke · Schulungen · Kaufberatung

Fon (0 52 41) 2 10 18 90 · Fax (0 52 41) 2 10 18 91

Mobil 0 170/2 35 76 64 · macundmehr.info@t-online.de

Auf der Heide 2 · 33334 Gütersloh

Bäder aus

einer Hand

zum Festpreis!

Friedrichsdorfer Str. 42

33335 Gütersloh

Fon 05241.79780

Mobil 0171/5207239

www.verlsteffen-haustechnik.de

Salon

Über 45 Jahre!

Edith Gieselmann

Friseurmeisterin

Dahlienweg 4 · 33330 Gütersloh

Telefon 0 52 41/3 55 13


96 | GT-INFO

TACHELES | 97

ISS

Industrieservice GmbH

■ Abbrucharbeiten

■ Mauerabbrüche

■ Stemmarbeiten

■ Rückbauten

■ Entkernungen

■ Altbausanierung

■ Asbestsanierung

Wir führen aus:

■ Tiefbau u. Erdarbeiten

■ Elektroinstallationen

■ Mobile Brecheranlage

■ Mobile Siebanlage

■ Teichentschlammung

■ Lieferung

von Baustoffen

Wir schaffen Vertrauen und

bereiten den Weg zu Ihrem Erfolg!

Tilhägerweg 63 Fon: 0 52 46 - 7 09 40 86

33415 Verl Fax: 0 52 46 - 7 09 40 87

www.iss-industrieservice.de

info@iss-industrieservice.de

Feiern im Gütersloher Brauhaus

Familienfeiern und Firmenfeste

Seit Jahren gehört unser modern gestalteter Saal zu den

beliebtesten Top-Adressen in Gütersloh. Genießen Sie unsere Gastlichkeit

mit unserem hauseigenem Bier oder dem Bier Ihrer Wahl.

Art-Director (m/w)

Der Flöttmann Verlag gehört zu

den bekanntesten Verlagshäusern

in der Region. Unser Portfolio

umfasst zahlreiche Publikationen,

die seit Jahren marktführend und

qualitativ hochwertig sind.

Zur Unterstützung unserer

Magazine suchen wir ab sofort

eine neue Kollegin oder einen

neuen Kollegen auf freiberuflicher

Basis oder in einer Teilzeitbeschäftigung.

Ihr Profil Sie verfügen über ein

abgeschlossenes Studium in Grafik-,

Medien- oder Kommunikationsdesign

(oder über eine vergleichbare

Ausbildung) und mindestens zwei

Jahre Berufserfahrung in einer

Agentur oder in einem Verlag.

Editorial Design ist Ihre Stärke. Sie

sind darüber hinaus konzeptionsund

ideenstark und haben ein gutes

Gespür für Layout und Typografie.

Qualitätsbewusstsein zeichnet Sie

ebenso aus wie technisches

Verständnis, hohe Leistungsbereitschaft

und Organisationsstärke. Sie

überzeugen durch Ihre Routine

und Ihre Team- und Kommunikationsfähigkeit.

Sie verfügen über

einen sicheren Umgang mit allen

gängigen Grafikprogrammen

(QuarkXPress, InDesign, Photoshop,

Illustrator).

Täglich ab 17 Uhr geöffnet

Fon 05241-25166

Unter den Ulmen 9 · Gütersloh

Ihre Aufgaben Gestaltung und

Weiterentwicklung unserer Magazine.

Koordination der Produktion der

Publikationen.

Unser Angebot Spannende neue

Projekte und Aufgaben, bei denen

Ihre Kreativität und Ihre Ideen

gefragt sind. Mitarbeit in einem

professionellen und unkomplizierten

Team. Angenehmes Arbeitsumfeld.

Flache Hierarchien und kurze

Entscheidungswege.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung

mit Angabe eines möglichen

Eintrittstermins.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen inklusive Arbeitsreferenzen – bevorzugt elektronisch, Stichwort: Bewerbung als Art-Director (m/w) – an

friedrich.floettmann@floettmann.de oder an Flöttmann Verlag GmbH, Schulstraße 10, 33330 Gütersloh, Telefon 05241-86080

Wen stört das eigentlich?

Seit dem 14. Oktober gilt in den Wohnquartieren zwischen

Friedrich-Ebert-Straße, Bismarckstraße und Hohenzollernstraße

eine Parkzeitbegrenzung. Eine weitere ist in den Wohnquartieren

zwischen Barkeystraße, Bohlenstraße, Alsenstraße und Gutenbergstraße

um das Theater durch den Fachbereich Ordnung

der Stadt Gütersloh herum eingerichtet worden. Mit dieser Lösung

soll Beschwerden Rechnung getragen werden, die sich in den vergangenen Wochen sowohl im Bereich des Marktplatzes

als auch am Theater gehäuft haben sollen. Gerade im Umfeld des Theaters soll es vermehrt Beschwerden von Anwohnern

gegeben haben. Darf man der Stadt Gütersloh Glauben schenken, sei hier der öffentliche Parkraum weitestgehend

blockiert worden – sowohl von Berufspendlern als auch von Besuchern von Theater und Stadthalle. Mehr noch: Durch das Abfahren

geparkter Fahrzeuge nach Beendigung einer Vorstellung oder einer Veranstaltung sei es angeblich immer wieder zu

Lärmbeeinträchtigungen der Bewohner gekommen. Der Gütersloher Peter-Christian König kann diese Bedenken überhaupt

nicht teilen. Er lebt seit nunmehr sieben Jahren mit seiner Familie in der Alsenstraße, in einem der erwähnten Quartiere. Für

die neue Regelung hat er – wie viele andere direkt Betroffene – nur ein Kopfschütteln übrig: „Die Stadt schießt hier mit Kanonen

auf Spatzen“. König redet in dieser Ausgabe daher „Tacheles“.

Als wir vor ungefähr sieben Jahren ein Haus in

der Alsenstraße bezogen haben und in Höhe

des englischen Spielplatzes um verkehrsberuhigende

Maßnahmen für diese Wohnstraße baten,

argumentierte man seitens der Stadt, die

Parkbuchten dienten der Verkehrsberuhigung.

Darüber hinaus sei die Zahl der zu schnell fahrenden

„Abkürzer“ (Prinzenstraße – Herzebrocker-Straße)

nicht signifikant genug für

weitere verkehrsberuhigende Maßnahmen.

Das haben wir als Eltern kleiner Kinder, die

auch mal draußen spielen dürfen, akzeptiert –

wir haben in dieser Zeit uns über jedes parkende

Auto gefreut, das die Fahrbahn für die

Durchrasenden verengte, ihre Geschwindigkeit

reduzierte. In eben diesen sieben Jahren

haben wir von keinem Nachbarn Beschwerden

gehört. Niemand hat sich tagsüber hier

über parkende Fahrzeuge mokiert. Exemplarisch

dazu unser Tagesablauf: Wir verlassen

früh das Haus, um zur Arbeit zu fahren und

kommen nachmittags beziehungsweise abends

zurück. Während dieser Zeit werden die Parkplätze

von Menschen genutzt, die in der Stadt,

bei der Bundesagentur für Arbeit oder den umliegenden

Schulen tätig sind. – Na und? Wen

stört das eigentlich? Wenn wir als Anwohner

nach der Arbeit nach Hause kommen, sind

wieder ausreichend Parkplätze vorhanden. Und

wenn mal ein Konzert in der Stadthalle oder

eine Veranstaltung im Theater stattfindet, hat

auch das meiner Kenntnis nach nie zu einem

Verkehrschaos in unserer Wohnstraße geführt.

Wir befürchten, dass durch die neuen Sanktionen

Autofahrer ins neue Parkhaus gespült werden

sollen. Soll heißen: Die neue sogenannte

Parkzonenbewirtschaftung gibt es nur, weil das

neue Parkhaus an der AOK überhaupt nicht

ausgelastet ist und auch nicht den gewünschten

wirtschaftlichen Erfolg verspricht. Jüngst noch

wurde im Rat der Stadt ein „Blitzer“ im Friedrich-Ebert-Straße-Tunnel

mit dem Argument

der „Wegelagerei“ abgelehnt. Gleichzeitig wird

die Zahl der Mitarbeiter, die den „ruhenden

Verkehr“ überwachen sollen, aufgestockt und

es werden neue „Parkraumbewirtschaftungszonen“

eingerichtet. Wenn das keine Wegelagerei

ist! Wir bezahlen Grundsteuer und Straßenreinigungsgebühr,

kehren das städtische Laub zusammen,

mähen und pflegen die kleine öffentliche

Rasenfläche vor unserem Haus. Und jetzt

zahlen wir auch noch für unsere beiden Autos

zweimal 34 Euro, damit wir sie vor unserem eigenen

Haus abstellen dürfen. Besucher, die länger

als zwei Stunden oder auch über Nacht

bleiben möchten, fordern wir wohl jetzt am

besten auf, ihr Fahrzeug ins Parkhaus AOK zu

stellen ...

Die Gütersloher Innenstadt soll belebt werden.

Auch gerade durch Familien, die hier leben.

Diese Form der Gütersloher „Parkraumbewirtschaftungspolitik“

lädt dazu nicht

aber wirklich ein. Die klassischen Gütersloher

Wohnstraßen östlich des

Nordrings sind nicht zu vergleichen

mit den Innenstädten von großen

Metropolen in Deutschland, in denen

man zum Schutz der dort lebenden

Menschen Anwohnerparkzonen

einrichten muss.

»Mit Kanonen

auf Spatzen!«

Peter-Christian König wohnt in der

Alsenstraße, für die neuen Parkraumwirtschaftszonen

der Stadt hat er als

Anwohner kein Verständnis.

Foto: Petra Heitmann

Foto: Markus Corsmeyer


98 | MONATSZEUGNIS

Das Monatszeugnis

Die GT-INFO-Noten für gute und schlechte lokale Leistungen

Foto: Archiv

Foto: Jens Dünhölter

Foto: Petra Heitmann

Verzicht

Handlungsbedarf

Fallen

Maria Unger verzichtet nach 21 Jahren als

ehren- und hauptamtliche Bürgermeisterin

auf eine erneute Kandidatur für diesen nervenaufreibenden

„Fulltime-Job“. Zwar ist die

oberste Gütersloher Repräsentantin noch

nicht amtsmüde, wenn sie sich am 20. Oktober

2015 mit dann 63 Jahren nicht mehr zur

Wahl stellt, aber einige wichtige Projekte

möchte sie vorher noch anstoßen und nach

Möglichkeit auch verwirklicht sehen. Dazu

zählt die Gewerbeflächenentwicklung im

Rahmen der Konversion, der Ausbau der

U3 Kita-Plätze und der Bau der Feuerwache

für die hauptamtliche Wehr. Ob die Bürgermeisterin

den Abschluss der Maßnahmen

noch persönlich im Amt erleben wird, darf

bei der Komplexität der Aufgaben bezweifelt

werden. Zum einen, weil sich die Ratsvertreter

bei den Gewerbeflächen immer noch nicht

einig sind, zum anderen steht bei der Feuerwehr

das „Areal ohne Alternative“ an der

Friedrich-Ebert-Straße unter Beschuss unterschiedlicher

Interessenverbände. Unger wird

viel Beharrlichkeit, Stehvermögen und Verhandlungsgeschick

aufbringen müssen, um

die beiden Herkulesaufgaben erfolgreich auf

den Weg zu bringen. Für den U3-Kita -Ausbau

sind Befürchtungen unbegründet. Als

zweifache Großmutter weiß sie sicherlich eine

Lösung, wenn demnächst einmal der Schuh

drücken sollte. Den Historikern wird es überlassen

bleiben, die Verdienste der Bürgermeis -

terin zu beurteilen. Dazu wird in jüngster

Vergangenheit sicherlich das Theater als Positivum

zählen – genauso wie die fehlende

Positionierung bei der Weberei.

Noch ist die Tinte nicht trocken, mit denen

die Böning-Brüder den Weberei-Vertrag unterschreiben

sollen, da tut sich für den Kulturräume-Chef

Andreas Kimpel schon wieder

eine vermeintlich geschlossene Baustelle auf.

Nach gut einem Jahr steigt Restaurant-Pächter

Kurt Biesel aus seinem Vertrag aus und

bricht seine Zelte in der Stadt ab.

33 Jahre erfolgreiche „Kneipen- und Veranstaltungsgeschichte“

könnten ein unrühmliches

Ende finden, wenn kein neuer Pächter

gefunden wird. Und damit steht auch die Zukunft

der Stadthalle – gerade im 1. Bauabschnitt

aufwändig renoviert – auf dem Spiel.

Wer soll in naher Zukunft mit Messen und

Festen die Räumlichkeiten der Halle buchen,

wenn es keine exzellente Gastronomie mehr

gibt? Und so ganz nebenbei haben die Siewekes

mit weit mehr als 200.000 Euro Umsatzpacht

im Jahr in nicht unerheblichem Maß

dazu beigetragen, das Millionen-Defizit der

Stadthalle in Grenzen zu halten. Es wird

schwierig für Andreas Kimpel dieses Dilemma

zufriedenstellend zu lösen. In diesem

Fall sollte er sich aber auch zuerst an die eigene

Nase packen, bevor er andere für Fehler

verantwortlich macht.

5

mangelhaft

Da hat die Gütersloher Stadtkämmerin Chris -

tine Lang die Rechnung ohne den Wirt gemacht.

Bis auf die Bündnis Grünen verweigerte

ihr der Umweltausschuss die Gefolgschaft,

im Tunnel der Friedrich-Ebert-Straße

einen Starenkasten zu installieren. Da halfen

auch die Anregungen aus dem Bürgerhaushalt

und das neue Parkraumbewirtschaftungskonzept

wenig, um die Ratsvertreter von

der Notwendigkeit der Verkehrsüberwachung

zu überzeugen, eine neue Einnahmequelle zu

generieren. Im gleichen Atemzug, in dem

Christine Lang einen neuen „Blitzer“ montieren

wollte, baut Landrat Sven-Georg Adenauer

„Radarfallen“ ab, da an den besagten

Stellen kein Unfallschwerpunkt mehr gegeben

ist. Aber auch so sind die Überwachungen

des ruhenden und fließenden Verkehrs eine

überaus lukrative Einnahmequelle für die

Stadt und den Kreis. In diesem Jahr rechnet

die Kommune mit mehr als 800.000 Euro an

Einnahmen aus Verwarn- und Bußgeldern –

und der Kreis mit 3,6 Millionen Euro für sogenannte

Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Und dazu zählen nun einmal die fest installierten

und mobilen Überwachungsanlagen.

Wenn es sich dort um einen Unfallschwerpunkt

mit mindestens drei Unfällen im Jahr

handelt. Das ist im Tunnel der Friedrich-

Ebert-Straße nicht der Fall, wie Christine

Lang eingestehen musste. Also haben die Mitglieder

des Umweltausschuss nicht Unrecht

mit ihren Äußerungen über Wegelagerei und

Abzocke, auch wenn einige wenige Zeitgenossen

dieses ganz anders sehen.

Alles für den Eintopf u.v.m.

1A Jubiläumsbratwurst

Gold-prämiert, Stück 100 g

Schweinefiletköpfe

frisch

ab 0,43€

1 kg 5,99€

Gelderl. Bauchspeck

mild geräuchert

1 kg 6,49€

Bruchware

z. B. Katenbauch, Mettenden,

Lachsschinken u.v.m.

1 kg ab 2,49€

1A Schweine-Nacken

ohne Knochen

Gulasch

halb & halb

1 kg 5,95€

Riesige Auswahl von täglich frischen

Fleisch- und Wurstwaren.

Dauertiefpreise und täglich frische Bruchware.

Salate, Brotauswahl, Ketchup und Soßen,

Grillzubehör und vieles mehr. Über 1000 Artikel!

1 kg 4,49€

Mettenden 1. Wahl

rauchfrisch

Kasseler Nacken

mild geräuchert ohne Knochen

1 kg 4,44€

1 kg 4,99€

Kasseler Steakfleisch

mild geräuchert 1 kg

5,95€

2

gut

3

befriedigend

Montag bis Samstag von 8 bis 19 Uhr für Sie geöffnet!

Kleinemas Fleischwaren GmbH & Co. KG

Industriestraße 35 · 33415 Verl-Sürenheide · Telefon 05246-921129 · www.kleinemas.de


33334 Gütersloh

Westring 93

www.kuzka.de

Telefon: 0 52 41 / 95 75 -0

guetersloh@kuzka.de

Montag – Freitag 8 –18 Uhr,

Samstag 9 –13 Uhr

Bremsen-

Service

Fahrwerksoptimierung

Hauptuntersuchung

Klima-

Service

Glas-

Service

Öl-Service

Winterreifen

ab 59,-

Wir sind

BOSCH-Service-

Partner

Inspektion

Stoßdämpfertest

Winter-

Check

Reservieren Sie sich jetzt

Ihren Wunschtermin!

Auspuff-

Service

Profitieren Sie von unserem kompetenten Reifen- und Auto-Service!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine