GEOROC Produkteübersicht (PDF-Datei, 785 KB) - Holcim Schweiz

holcim.ch

GEOROC Produkteübersicht (PDF-Datei, 785 KB) - Holcim Schweiz

Injektionen

SPINOR

Anwendung

SPINOR ist ein hydraulisches Feinstbindemittel. Suspensionen

aus SPINOR eignen sich besonders zum

Verpressen von Hohlräumen sowie zur Verfestigung

von Lockergesteinsböden und Felsgesteinen geringster

Durchlässigkeit. Die SPINOR Produkte sind in ihrer

Mahlfeinheit und Zusammensetzung speziell auf

Anforderungen bei Injektionsarbeiten in Bereichen

geringster Durchlässigkeit abgestimmt.

Eigenschaften

SPINOR wird aus Zement und Hochofenschlacke nach

EN 197-1 hergestellt. Es weist einen hohen Sulfatwiderstand

auf und setzt wie Zement bei der Hydratation

Calciumhydroxid frei, das für einen alkalischen

Korrosionsschutz sorgt.

Spinor A12 Suspensionen können selbst sehr feine

Böden gut injiziert werden.

Verarbeitung

SPINOR kann in allen branchenüblichen Aggregaten

mit Wasser angemischt werden. Es ist darauf zu achten,

dass intensiv und homogen gemischt wird.

Den SPINOR Suspensionen können bei Bedarf Zusatzmittel

wie Betonverflüssiger, Fliessmittel, Quellmittel,

Verzögerer oder andere geeignete Injektionshilfen

zugemischt werden.

SPINOR darf wie alle hydraulischen Bindemittel nicht

in Gewässer eingeleitet werden, da es im nicht erhärteten

Zustand den pH-Wert des Wassers erhöht.

Spinor A32 besitzt bei einer abgestuften Kornverteilung,

mit einem Blainewert von 5 300 cm 2 /g und

einem Grösstkorn bei d 85

von ≤ 14 µm, eine sehr hohe

Mahlfeinheit. Suspensionen aus Spinor A32 besitzen

ein hohes Eindringvermögen und lassen sich gut in

feine Böden injizieren.

Sicherheitshinweis

SPINOR ist ein hydraulisches Bindemittel und wirkt

zusammen mit Wasser ätzend. Haut und Augen sind

zu schützen. Bitte beachten Sie die Hinweise auf den

entsprechenden Sicherheitsdatenblättern.

Spinor A12 besitzt bei einer abgestuften Kornverteilung,

mit einem Blainewert von 10 000 cm 2 /g und

einem Grösstkorn bei d 85

von ≤ 5 µm, eine allerhöchste

Mahlfeinheit. Durch das Eindringvermögen der

18

Spezialbindemittel

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine