Aufrufe
vor 4 Jahren

Mittelhochdeutsche Grammatik - booksnow.scholarsportal.info

Mittelhochdeutsche Grammatik - booksnow.scholarsportal.info

Mittelhochdeutsche Grammatik -

^. * f: c fer.#' .. -•»«s ^.^'^

  • Seite 2: '/ ' ^
  • Seite 7: JULIUS ZACHER IN ERINNERUNG VERGANG
  • Seite 10 und 11: VI Bei den Consonanteu liess ich di
  • Seite 12 und 13: VIII ' . 474—489 Seite Zweiter Ab
  • Seite 14 und 15: X Floyris — Trierer Bruchstücke
  • Seite 16 und 17: XII Schoneb. — Das hohe Lied Brun
  • Seite 18 und 19: § 2. Gaumenkonsonanten in der Rege
  • Seite 20 und 21: § 4. Fränkischen auf die mhd. Sch
  • Seite 22 und 23: Erster Haupttheil. Die Lautlehre. E
  • Seite 24 und 25: § 7. Nasal -\- Muta förderten sel
  • Seite 26 und 27: : 10 § 9. Umlaut, wenigstens in de
  • Seite 28 und 29: I 12 §11. In Folge des vocalischen
  • Seite 30 und 31: 14 14. Grein (Ablaut Reduplication
  • Seite 32 und 33: Eigenthümlieh wirkt die Inclinatio
  • Seite 34 und 35: 18 16. Walth. 81, 23. Nib. C. 1837,
  • Seite 36 und 37: ferner 20 § 18. Hcrgere 26, 20. sl
  • Seite 38 und 39: : 22 § 19. Die Negation ne lehnt s
  • Seite 40 und 41: . 24 § 21. im ganzen freilich mit
  • Seite 42 und 43: 26 24. Liquida bedingt.^) In slä (
  • Seite 44 und 45: : §27. §27. Im Mitteldeutschen bi
  • Seite 46 und 47: 1 eine 30 % 28. ever (aber) scheint
  • Seite 48 und 49: : 32 l § 29. eyg^^ Lac. III, 80. e
  • Seite 50 und 51: 34 § 32. Herbort von Fritslar ande
  • Seite 52 und 53:

    i Es : : § 33. gesait : rait 345,

  • Seite 54 und 55:

    \ wägen .- banden J 38 Zl.( Diesem

  • Seite 56 und 57:

    40 § 39. Dagegen hat sich e gegen

  • Seite 58 und 59:

    § 42. i vereinzelt in ingeside = i

  • Seite 60 und 61:

    44 § 45, schwand dann, das guttura

  • Seite 62 und 63:

    ' 46 § 46. Amst. Ml. 7, 8. brengen

  • Seite 64 und 65:

    48 § 48. bach 767. Wüheylni HU. I

  • Seite 66 und 67:

    : 50 § 50. Karlra. 335,60. kunt :

  • Seite 68 und 69:

    52 § 52. gesen : jen : flen : verj

  • Seite 70 und 71:

    54 I. § 54. § 54. Das oberdeutsch

  • Seite 72 und 73:

    : § 56. § 56. Bei der ausgeprägt

  • Seite 74 und 75:

    : § 58. gebunden, yeschrunden, yes

  • Seite 76:

    : 60 § 60. tvorten : warten Angeng

  • Seite 79 und 80:

    I 68 ' Horb. 284ß. (ptc.) ./'rum«

  • Seite 81 und 82:

    : t. B. CiMen Lar. III, 886. geulde

  • Seite 83 und 84:

    : 7 J09. 28. Krone 6081. 21606. Bit

  • Seite 85 und 86:

    : (luH oin ungoHchicktos Übertrage

  • Seite 87 und 88:

    71 tunlosen Stellen der Rede Btehn

  • Seite 89 und 90:

    73 UnbetonteH e naoh langer hochton

  • Seite 91 und 92:

    75 mide, ferner Verbalformen wie di

  • Seite 93 und 94:

    : :; 77 In der Übergangszeit vom A

  • Seite 95 und 96:

    71)

  • Seite 97 und 98:

    . 107, : 81 Nachklang hintur verbun

  • Seite 99 und 100:

    ' 88 20, 14ß. jöreii : tören Alt

  • Seite 101 und 102:

    : 85 iniUfliiiij,'- doH A (ior Stam

  • Seite 103 und 104:

    , 87 Ausser Kipuarion trat' ich oi

  • Seite 105 und 106:

    • dM k : : 89 hequAme : blAtne Se

  • Seite 107 und 108:

    VI übonictiintin. DiuHi; vuc^ulitt

  • Seite 109 und 110:

    : 5>3 Beitr. IV, 20. — «n Alox.

  • Seite 111 und 112:

    (febiene Roth. 1601. wimm 2418. 242

  • Seite 113 und 114:

    97 Diesen Kamen in -fier vergleicht

  • Seite 115 und 116:

    (der Steigerung und dem Umlaut -iu)

  • Seite 117 und 118:

    : in dor zweiten Hlilito namentlich

  • Seite 119 und 120:

    103 Jüd(!l, PfjUVoiilobdii und Tod

  • Seite 121 und 122:

    i()r> Liegnitz hut 1370/82 ou einze

  • Seite 123 und 124:

    107 /unüchBt daneben fori. Diu üb

  • Seite 125 und 126:

    : : 101» § 111. Der Umlaut des b

  • Seite 127 und 128:

    III \ U(U'.kort Entw. 118. — Ripu

  • Seite 129 und 130:

    In den ablanUüKlnn Zw. süfen suff

  • Seite 131 und 132:

    : tiii, hiÜN (12(i2) Lnc. 11,680.

  • Seite 133 und 134:

    117 Aus der oft'enon AuHsprache de

  • Seite 135 und 136:

    11!) DiüBor Wechsel zwinchon iu un

  • Seite 137 und 138:

    121 bedmm {:leuu) Pbhh. K. 100,44.

  • Seite 139 und 140:

    128 IM. Pf. (nebst Conj. und Partie

  • Seite 141 und 142:

    : \2t> schon früh, um! im 12. l>i.

  • Seite 143 und 144:

    12< kioiilni i»()(>. 21581. schiiv

  • Seite 145 und 146:

    12« 8ohr ontwiokclt iHt on,

  • Seite 147 und 148:

    : l.'U 1()2!)U. wirde:Mirde9Cmi. li

  • Seite 149 und 150:

    : . I.W rrir II, 112. eklich Lac II

  • Seite 151 und 152:

    : i;j5 7M i udor S (§§ 134. 135)

  • Seite 153 und 154:

    : l.{7 ;;»}/• HI9ß. vi'ire.rmit

  • Seite 155 und 156:

    139 § 148. In dem il und ö ist ju

  • Seite 157 und 158:

    Zweites Biicli. Die Coiisoiianteii.

  • Seite 159 und 160:

    g 143 Am vollHtÄndigHton int die V

  • Seite 161 und 162:

    11') \m Kulm /tulKihr. II, B21— 8

  • Seite 163 und 164:

    147 luMvor; im Inlaut und Auulaut e

  • Seite 165 und 166:

    : «tämmo in d oder t wirkte es ni

  • Seite 167 und 168:

    I aut'Vocale I "' § 154. Consonant

  • Seite 169 und 170:

    I.W weit, vordem vodern, dornntag d

  • Seite 171 und 172:

    155

  • Seite 173 und 174:

    157 § U>1. Mitteldeuttoh. Aulauton

  • Seite 175 und 176:

    15*J cig-(Miili(li 111(1. KoriiKMi

  • Seite 177 und 178:

    § 1()5. MitteldeutBchesp ontHprich

  • Seite 179 und 180:

    . XV, :171. wrstopprt Klifl. l.'MM.

  • Seite 181 und 182:

    : 1(1;') In entschieden deutschen W

  • Seite 183 und 184:

    : I«i7 In- und iiuHhuitnnd bogUüt

  • Seite 185 und 186:

    : Das alto i n luu t«Mi tlo v (lÜ

  • Seite 187 und 188:

    171 harff-n 5()U>. 55)04. har/c Uyn

  • Seite 189 und 190:

    : 173 (felwen. (ßelolwen. nebven,

  • Seite 191 und 192:

    1 7:> Im HiuriHohon IhI WechHol /wi

  • Seite 193 und 194:

    : 177 vdrlrutdii. i; IHl. DaH Md. l

  • Seite 195 und 196:

    171) mh iiHHitnilirt hIcIi iiuI. mi

  • Seite 197 und 198:

    : § 185. Iniauto ndos obd. d ontHi

  • Seite 199 und 200:

    : : 1 .s;{ ind. quintfan hosoncUir

  • Seite 201 und 202:

    18:) Ifarir M», H. alslr III, 1012

  • Seite 203 und 204:

    187 iiiK^li nach Li(|ui(la olxl. di

  • Seite 205 und 206:

    IHK a20. 1. piffithe Diiit. 2, .'K)

  • Seite 207 und 208:

    I'.'l 'JJH, -IH. brsat Htnt Piihh.

  • Seite 209 und 210:

    : : 193 AiiHiull dos t iHt thuÜH i

  • Seite 211 und 212:

    : 1 ür) l)r,son(i(M'(i Erwähnung.

  • Seite 213 und 214:

    197 Morkwilrdig wäre z für Ä;, d

  • Seite 215 und 216:

    : auch blosues 8 {swinge, swiende L

  • Seite 217 und 218:

    201 wird andeutoD, wie der dem s ve

  • Seite 219 und 220:

    2()a . (zb. PasB. H. 5ß, 25. K. 11

  • Seite 221 und 222:

    L 205 2H(»2. Kriim. UdOf). minte :

  • Seite 223 und 224:

    207 § 212. Im MittohlüutHchnn bie

  • Seite 225 und 226:

    80 iu vodeni voder (Österreich, ni

  • Seite 227 und 228:

    211 I eondern der im Nd. bekannte Z

  • Seite 229 und 230:

    :: 21 li (jesUzf : hitze Klorc 11)3

  • Seite 231 und 232:

    : 215 Dialüct, (lin Rcimbindung mt

  • Seite 233 und 234:

    217 hanfimdinii llcuineb. U. II, 13

  • Seite 235 und 236:

    wunden 219 A\ich (ItiH oinfacho n k

  • Seite 237 und 238:

    221 Hi-siitiiH : }t/lii(/en Piirz.

  • Seite 239 und 240:

    228 ,. (fhehnuwefmtucke (1817) obtl

  • Seite 241 und 242:

    : : 225 zwif/c, f'rUf(\ srhrh/m (fe

  • Seite 243 und 244:

    : 227 flcif (M. Sax. II. (1, 44. ii

  • Seite 245 und 246:

    220 iuü' dun Rückgang des ahd. /.

  • Seite 247 und 248:

    : 231 Das h doH WurzulaimlautH hat

  • Seite 249 und 250:

    ; 2HH CH. § 2ii'>i. Die harto gutt

  • Seite 251 und 252:

    235 liuime zwiHohün auslautundum v

  • Seite 253 und 254:

    : 237 bo^of^not im Md. bosondorH in

  • Seite 255 und 256:

    : 289 VorHchinbnnj^ von f zu ch im

  • Seite 257 und 258:

    : 241 dio in (iinor iilUMtn IN-riod

  • Seite 259 und 260:

    243 Seltener ist der Abfall (Apheer

  • Seite 261 und 262:

    245 1) hmt Honnob. ü. II, 102. gel

  • Seite 263 und 264:

    scal 247 En. 8247. : Magdälinä Tu

  • Seite 265 und 266:

    249 Dor Antritt eines äufflxeM ver

  • Seite 267 und 268:

    : 251 Vülkämundarten ist je läng

  • Seite 269 und 270:

    : : 253 zu hlou/mi, trihon zu tnbmi

  • Seite 271 und 272:

    255 durohgreifendHton geHchiohi dii

  • Seite 273 und 274:

    2r)7 Suffix -in Uli beroitH Huttigi

  • Seite 275 und 276:

    : : 259 a) S t a m m tt u B 1 a u t

  • Seite 277 und 278:

    : : 2«1 I.) ('(illcctiva: fiebcirl

  • Seite 279 und 280:

    263 Da» ^M-aiiiiuiitiHclu) (JcHchl

  • Seite 281 und 282:

    : 2B5 Nurli BuhHtantivstäminen iu

  • Seite 283 und 284:

    2t) 7 DiiH Suffix trd bildet Bachli

  • Seite 285 und 286:

    269 , 8.3356. weidefi : bescheiden

  • Seite 287 und 288:

    § 276. Suffix -ng-. §270. In dem

  • Seite 289 und 290:

    273 Dir Atljüciiva in 'isch (a -f-

  • Seite 291 und 292:

    : ; 275 (I). PI. ermrlrlirn, srhcpp

  • Seite 293 und 294:

    277 bairiBche in -leu weiBen auf di

  • Seite 295 und 296:

    279 mit Imperativ oder der ZuHammen

  • Seite 297 und 298:

    281 , Ablatives Verhältnis (woher)

  • Seite 299 und 300:

    283 nahtachUh hirnurhal htwetohaie

  • Seite 301 und 302:

    285 Hubstuiitiu svhaff, md. in (\v.

  • Seite 303 und 304:

    ; 287 er- vgl. Mr. vet' (ahd. far,

  • Seite 305 und 306:

    289 indtlei'c inbis •blic -bot -h

  • Seite 307 und 308:

    : ; 2Ü1 iiihnr -bot -bü -dtiht -d

  • Seite 309 und 310:

    298 gavcheil helleheiz vUttshrvU' i

  • Seite 311 und 312:

    295 troestefil. weidenl. verwerrenl

  • Seite 313 und 314:

    2:>7 § 29!). im- in der Kegel hoch

  • Seite 315 und 316:

    299 . •metten -reden -recken -rih

  • Seite 317 und 318:

    : 301 sperren 'Hprieeen -npretu/en

  • Seite 319 und 320:

    303 ,.,.-,,^ NoininibuH, wie (fcUmp

  • Seite 321 und 322:

    805 Eine nicht liiiufi^o, nur von D

  • Seite 323 und 324:

    307 _» da» geschloohtlicli noch u

  • Seite 325 und 326:

    309 (Konr. V. Wirzb.) — diet (md.

  • Seite 327 und 328:

    ; 311 b) die gemoinrahd. Noutra §8

  • Seite 329 und 330:

    313 lativen in ost gewührun unsre

  • Seite 331 und 332:

    315 § 314. 8yDcope und Apooope dos

  • Seite 333 und 334:

    817 ist: Hopp vorgl. Gr. § U«l>.

  • Seite 335 und 336:

    : 311> auHf^onommon das», würo ni

  • Seite 337 und 338:

    ; (livl. Kr. 2700. heider wegen 405

  • Seite 339 und 340:

    323 Aco. P. 8 g. alle- deheine vart

  • Seite 341 und 342:

    825 B. Pronominale Adverbien. § 32

  • Seite 343 und 344:

    : 327 lociitivm

  • Seite 345 und 346:

    § 331. Aul' den UoinouMtnitivHiuin

  • Seite 347 und 348:

    : 881 » Das Neutrnm des durch Coro

  • Seite 349 und 350:

    838 Loysor Vr. bii, SO) vgl. W. Gri

  • Seite 351 und 352:

    885 b) Jüngere FräpoRitionen. §

  • Seite 353 und 354:

    ;W7 5. vimf vinf (noch im 12. Jh.);

  • Seite 355 und 356:

    331» 50. vunfeic vunfzuc (Friedb.

  • Seite 357 und 358:

    341 M. O iMÜuulzuh lüD. i? -MiH.

  • Seite 359 und 360:

    848 1 ()()(). ( i'isendrstcjHsmtist

  • Seite 361 und 362:

    inner leie, drier leie, vier leiye,

  • Seite 363 und 364:

    347 lodircundle AISH. 3, 445\ * §8

  • Seite 365 und 366:

    349 neind, nicht bloss vornoinoudor

  • Seite 367 und 368:

    351 l'ortoct durch Hrdupliciition l

  • Seite 369 und 370:

    353 zurück, währond die Stammeilb

  • Seite 371 und 372:

    355 «ich dieser Vorgang auH der Ht

  • Seite 373 und 374:

    357 Wie binden gehn die V'urba auf

  • Seite 375 und 376:

    : 35U Dio Hoinmcljo Krklilnin^r wnn

  • Seite 377 und 378:

    ; tloin 12. 13. Jh. obd. wio md. er

  • Seite 379 und 380:

    308 stüt, ahor r.ft..r gä mit ati

  • Seite 381 und 382:

    Der Imporat. stant standet dugcf^^o

  • Seite 383 und 384:

    : 3(i7 von Lmlwi^jfH Kn;u/,tjilirt,

  • Seite 385 und 386:

    iWJ WiHj^v-n !M!I. : iIouivch Küln

  • Seite 387 und 388:

    dur Grund des (Übertritts zu den r

  • Seite 389 und 390:

    878 2. Sjf. Iml. «7«» geiat MuHk

  • Seite 391 und 392:

    ;j7r) cntsprochend) zuweilen /ien V

  • Seite 393 und 394:

    ;{77 findot sich die Nbf, hiuwen (:

  • Seite 395 und 396:

    37J> Im (!onj. ist iilom. eine erwe

  • Seite 397 und 398:

    381 I'liiralform auf don Sg. orschu

  • Seite 399 und 400:

    ' \on 383 {!m est (crt), ugs. com e

  • Seite 401 und 402:

    385 § 3()5. AuH dur W. was entspra

  • Seite 403 und 404:

    : 387 Pto. Pre. gibanti IVrf. Ind.

  • Seite 405 und 406:

    Uli.. 14070. JoroBch. 21976. gta (g

  • Seite 407 und 408:

    ; ; 391 rrwindmt (: Undent) ülr. W

  • Seite 409 und 410:

    898 ; libtH Alex. 6498. Pariser Tag

  • Seite 411 und 412:

    . : : 895 , Dio Hprache neigt sich

  • Seite 413 und 414:

    : 397 Im Hiiiriscli- ()8torruicliiH

  • Seite 415 und 416:

    399 Seit dorn 12. Jh. /.oifcl HJch

  • Seite 417 und 418:

    401 II (Um* A. im. nariiwiMHun ; do

  • Seite 419 und 420:

    ; »Tli«"il (l(Mi AcciiHiitiv «'i

  • Seite 421 und 422:

    405

  • Seite 423 und 424:

    : : 407 Kl. C. 760. entwdpendt Hito

  • Seite 425 und 426:

    : 401* , dorn Sutfix-o Umlaut haben

  • Seite 427 und 428:

    . 411 .. h) die lang8tömmigen (in

  • Seite 429 und 430:

    : 413 iiifitiiiilfH AVi^jiil. 283,

  • Seite 431 und 432:

    AL 41.«» Zu (loiii IM'. (Ii'thtr

  • Seite 433 und 434:

    : 417 .Junk. u. lleinr. 2()

  • Seite 435 und 436:

    J^ .- bewart : vant aHoinr. 4. 18.

  • Seite 437 und 438:

    kündet 421 htreitet : geleitet Tri

  • Seite 439 und 440:

    423 Der tStammvocal wird dadurch in

  • Seite 441 und 442:

    : 425 , roimun, bruucliüu iimorbal

  • Seite 443 und 444:

    427 , Alox. 6468. vrägen (: betrü

  • Seite 445 und 446:

    42ii Bei den Zw. in Lingualis goHoh

  • Seite 447 und 448:

    431 Diu 2. PI. ondüt in -et, -t, m

  • Seite 449 und 450:

    : 433 .' lebende LoyRor Prtul. 66,

  • Seite 451 und 452:

    435 .? leitestr Honed. Pr. 67. lade

  • Seite 453 und 454:

    : : 437 , III. MÜMchrmg- istarlcei

  • Seite 455 und 456:

    439 2. Vtrba prsettritopraesentia,

  • Seite 457 und 458:

    : 441 Versuoho, die anomalo Präson

  • Seite 459 und 460:

    443 , Das Part. Per f. Paes. bildet

  • Seite 461 und 462:

    : 445 AlomanuiBch beliebte KürzuDg

  • Seite 463 und 464:

    : 447 Soit dem 14. Jh. kommen die F

  • Seite 465 und 466:

    : 449 10,26. :unde Herb. 4460. - 8.

  • Seite 467 und 468:

    : 451 Osw. 292. gRoro. 53. dart [d.

  • Seite 469 und 470:

    : : 4bH UmgelautoteR mikste im Indi

  • Seite 471 und 472:

    455 Auch die andern md. Dichter bra

  • Seite 473 und 474:

    : 457 Die mhd. naohweiBbaren Forino

  • Seite 475 und 476:

    459 Hchwacho Präsens auf das Mitte

  • Seite 477 und 478:

    461 Wir verzeichnen hier aus der mh

  • Seite 479 und 480:

    4»;a vergthen schw. Pf. vorzihete

  • Seite 481 und 482:

    465 IV, XJiiiNcliriel>ene "F'oriiie

  • Seite 483 und 484:

    : 467 DioHe Form kommt aohon im Anf

  • Seite 485 und 486:

    469 Um 80 bedeutsamer wird die Kraf

  • Seite 487 und 488:

    471 Hlr.lltirn holiubt, und in dur

  • Seite 489 und 490:

    473 Im allgemeinen Terbinden aich d

  • Seite 491 und 492:

    475 thoilungen der Substantiva mach

  • Seite 493 und 494:

    477 mittelhoohdeutsch ist sie vollz

  • Seite 495 und 496:

    : 479 , Aut'hobung doH floxiven -8,

  • Seite 497 und 498:

    : 481 Der biiiriHcli-ÖHturroichiHc

  • Seite 499 und 500:

    : 483 A|)oco])e und Syncopo de» e

  • Seite 501 und 502:

    485 -' iverlte zUe AGr. § 398.') D

  • Seite 503 und 504:

    : : 487 und auch für den Nom. Acc.

  • Seite 505 und 506:

    : 489 , iuis 111(1. Quollen sind ob

  • Seite 507 und 508:

    491 «>:. PI.

  • Seite 509 und 510:

    ; 493 A

  • Seite 511 und 512:

    | 495 ruom Murt. 123, 4. M6«. sal

  • Seite 513 und 514:

    4S>7 kernen : meräen 20, 156. pluo

  • Seite 515 und 516:

    4yu helle D. 8g. hellen: allen mfrk

  • Seite 517 und 518:

    ; 501 § 4G2. §462. Stamm in -jnn

  • Seite 519 und 520:

    3. SchwacheR Neutram. § 4

  • Seite 521 und 522:

    505 Von den hiorhor gehörigen mhd.

  • Seite 523 und 524:

    507 O. I^eolinatlon der Blgennaxn«

  • Seite 525 und 526:

    : 509 mit schwacher Endung Honorie

  • Seite 527 und 528:

    011 II. I>ie pi:*onoiTiinn.lo I>ecl

  • Seite 529 und 530:

    Accus, mich berHcht durchaus; nur i

  • Seite 531 und 532:

    51 r> dy Kath. 166. die Volkoinmenh

  • Seite 533 und 534:

    517 Über das etymologische ( W. sv

  • Seite 535 und 536:

    gern, vgl. Eroc J>7i). bHU). r)«21

  • Seite 537 und 538:

    ie : gie 521 Wack. Vr. 5, 48. GrioH

  • Seite 539 und 540:

    : 523 4782. Marioiil. o. Liw.. II,

  • Seite 541 und 542:

    525 Roth. 1101 : Sidin Biter. 5804

  • Seite 543 und 544:

    527 in dor 8traH8burf

  • Seite 545 und 546:

    nie 520 2504. Marienl. o. — Nobon

  • Seite 547 und 548:

    :>;{ 1 Loseb. (^ 326, 4). uifrk. Le

  • Seite 549 und 550:

    zien 533 dei Ilöfor II, 18. Lac. I

  • Seite 551 und 552:

    585 diesse, deisse. — Apooopirtes

  • Seite 553 und 554:

    687 , Mit Syncopo disme Nbf. diesme

  • Seite 555 und 556:

    539 dirre, md. Nbf. derre zb. Roth.

  • Seite 557 und 558:

    f) 1 1 : Uch, während in altn. hvt

  • Seite 559 und 560:

    : 12. .111. in md. IUh. iillor, /h.

  • Seite 561 und 562:

    Dio häofigstoD Pronominalbildungim

  • Seite 563 und 564:

    547 Fundgr. IT. 1(5, 7. Bened. Pr.

  • Seite 565 und 566:

    549 hlich Roth. 4726. Lac. HI, 460.

  • Seite 567 und 568:

    551 • bewahrt wird, ist sehr selt

  • Seite 569 und 570:

    668 , § 498. Aus dem Interrogativ

  • Seite 571 und 572:

    555 £. Das Adjeotivuni. § 500. Da

  • Seite 573 und 574:

    557 michelr 8Ö02.

  • Seite 575 und 576:

    559 23. 2[. solicha Mom. 23. — In

  • Seite 577 und 578:

    : 561 Wir habon hior lornür noch e

  • Seite 579 und 580:

    563 Nominal-vocaliBche Declinstion.

  • Seite 581 und 582:

    505 MF. !K), !{2. hoeur inilcnit Wn

  • Seite 583 und 584:

    507 mnffet Kiiraj. 21, 1). ein heim

  • Seite 585 und 586:

    5Ü« i; r)Kl Attributives Adjectiv

  • Seite 587 und 588:

    071 — dem edelm heiser Mart Roien

  • Seite 589 und 590:

    ((hiz killt) i'if (jesnnih'r Lumpr.

  • Seite 591 und 592:

    575 hrlede fföde Kn. 8))25. stohe

  • Seite 593 und 594:

    677 § 520. Nach diser wird üuh tb

  • Seite 595 und 596:

    : Ä7'J Nur aasnaniflwoiso orschoin

  • Seite 597 und 598:

    581 rtuporlativor Steigerung, zb. e

  • Seite 599 und 600:

    583 stt Muflk. 21, 1. der heiliger

  • Seite 601 und 602:

    — Nachweis. Die Zififem beziehen

  • Seite 603 und 604:

    587 bie 888. blauen 426. bo Präfix

  • Seite 605 und 606:

    589 zu rit 124, ri für frzn. ai, o

  • Seite 607 und 608:

    T)!»! grammatisohor Wechsel 151. 1

  • Seite 609 und 610:

    598 — itewiz 104. tu iilter Dipht

  • Seite 611 und 612:

    595 r mngedin 282. marfet 452. mäh

  • Seite 613 und 614:

    — 597 '>i( imip'lautt't 12(!. 1U8

  • Seite 615 und 616:

    )9ij 471. 178. 476. 490. aelbt 490.

  • Seite 617 und 618:

    (;oi u uinK(*linit

  • Seite 619 und 620:

    mi wnt 197. 480. waz 489. wv irei w

  • Seite 623 und 624:

    3 00 CVi a> u o

Grammatik des Altfranzösischen - booksnow.scholarsportal.info
Grammatik der romanischen Sprachen - booksnow.scholarsportal.info
Grammatik des Jüdisch-Palästinischen Aramäisch nach den ...
Mittelniederdeutsche Grammatik nebst Chrestomathie und Glossar
Grundzüge der geschichtlichen Grammatik der deutschen Sprache ...
Vergleichende Grammatik des Sanskrit, Send, Griechischen ...
Grammatik des Jdisch-Palstinischen Aramisch nach den Idiomen ...
Grundzüge der geschichtlichen Grammatik der deutschen Sprache ...
Grundriss der vergleichenden Grammatik der indogermanischen ...
Altisländische und altnorwegische Grammatik unter ...
Grammatik der syrjänischen Sprache - booksnow.scholarsportal.info
Einführung in die vergleichende Grammatik der Indogermanischen ...
Indogermanische Grammatik, Volume 3, Das Nomen