CM 10 DORTMUND.indd - 1. FC Nürnberg

fcn.de

CM 10 DORTMUND.indd - 1. FC Nürnberg

DAS STADIONMAGAZIN AGA

A

IN

DES 1. FC NÜRNBERG 10 | 2011/2012 | 1 1

BORUSSIA

DORTMUND


2 1. FC NÜRNBERG EDITORIAL 3

Liebe Club-Fans,

herzlich willkommen zum 20. Spieltag der Saison 2011/12 gegen

Borussia Dortmund, dem 1.002. Bundesliga-Spiel in der Geschichte

unseres 1. FC Nürnberg. Dazu begrüße ich ganz herzlich unsere Gäste

aus dem Ruhrpott mit ihrem Trainer Jürgen Klopp, der Vereinsführung

um Hans Joachim Watzke und Michael Zorc, sowie die mitgereisten

Anhänger des BVB.

Mit drei Punkten aus den ersten beiden Partien des

Jahres 2012 hat die Rückrunde für unseren Club durchwachsen

angefangen. Nach zuvor zwei Siegen in Folge

gegen Bayer 04 Leverkusen und Hertha BSC musste

die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking beim 0:1

in Hannover in der vergangenen Woche einen Rückschlag

hinnehmen.

Mit 21 Punkten befinden wir uns nun auf dem 13. Platz

und in unmittelbarer Nähe zu den Tabellennachbarn –

nach oben UND unten. Denn: Gerade einmal drei Punkte

trennen den achten, Hoffenheim, von der Hertha aus

Berlin auf Position fünfzehn! Um sich in dieser Gruppe nach oben

zu orientieren und sich in Richtung „gesicherten Mittelfeldplatz“ zu

bewegen, wäre jeder Punkt in der heutigen Partie gegen den amtierenden

Meister aus Dortmund also sicherlich ein großer Schritt.

Wir freuen uns sehr, dass Sie, liebe Club-Fans, trotz der eisigen Temperaturen

so zahlreich hier im easyCredit-Stadion erschienen sind

und drücken die Daumen, dass heute im schwierigen Spiel gegen den

amtierenden Deutschen Meister etwas Zählbares für unseren Club

herauskommt.

In der heutigen Ausgabe des CLUBmagazins blicken wir zurück auf

die vergangenen zwei Wochen beim Club, stellen unseren heutigen

Gegner vor und erinnern uns natürlich noch einmal an unseren Sieg

in der Jubiläumspartie vor zwei Wochen, das 1.000. Spiel in der Bundesliga-Geschichte

des 1. FC Nürnberg. Auf dass noch viele folgen

werden!

Herzlichst, Ihr

Klaus Schramm

1. FC NÜRNBERG

Deutscher Meister 1920 · 1921 · 1924 · 1925 · 1927 · 1936 · 1948 · 1961 · 1968 DFB-Pokalsieger 1935 · 1939 · 1962 · 2007


4 CLUBszene

CLUBszene

5

Instinkt, der

Sicheres Gefühl eines Menschen für etwas.

Samstag, 21. Januar 2012 | 1. FC Nürnberg – Hertha BSC 2:0 (0:0) |

(Fußball-)Göttliche Eingebung zum Jubiläum: Kurz vor Anpfiff und nur

für den Bruchteil einer Sekunde sichtbar, ist der Spielball mit dem

90 Minuten später realen Endergebnis von 2:0 im 1.000. Bundesliga-

Spiel in der Geschichte des 1. FC Nürnberg goldrichtig beschriftet.


6 INHALT / IMPRESSUM

INHALT / IMPRESSUM

SUM

7

Impressum Inhalt Poster

HERAUSGEBER:

1. FC NÜRNBERG e.V.

Valznerweiherstraße 200

90480 Nürnberg

Fon (+49) 911/9 40 79-0

Fax (+49) 911/9 40 79-77

REDAKTION:

Luana Valentini (Chefredaktion),

Katharina Wildermuth (V.i.S.d.P),

Arndt Sonneck, Jürgen Ramspeck,

Michael Gihr

MITARBEIT:

Bernd Siegler, Christian Biechele,

Björn Benke, Jürgen Bergmann,

Maja Hummel, Stephan Kallass

FOTOS:

1. FCN, Thomas Langer, Sportfoto Zink,

Jens Ballon, Arndt Sonneck,

Daniel Marr, bayernpress, imago

ANZEIGEN:

SPORTFIVE GxmbH & Co. KG

– Team 1. FC Nürnberg

Fon (+49) 911/5 97 25-0,

Fax (+49) 911/5 97 25-22

www.sportfive.com

ABO-INFO: www.fcn.de

LAYOUT & SATZ:

TV SATZSTUDIO GmbH

Neidhardswinden 63

91448 Emskirchen

Fon (+49) 9102/93 92-0

Fax (+49) 9102/93 92-20

www.tvsatzstudio.de

E-Mail: clubmagazin@tvsatzstudio.de

DRUCK:

Onlineprinters GmbH

Rudolf-Diesel-Straße 10

91413 Neustadt a. d. Aisch

Fon (+49) 9161/620 9800

www.diedruckerei.de

ERSCHEINUNGSWEISE:

mindestens 17 Ausgaben pro Saison.

„CLUBmagazin“ ist das offizielle

Stadionheft des 1. FC Nürnberg e. V.

Für unverlangt eingesandte Manuskripte,

Fotos, Dias, Bücher usw. keine

Haftung. Weiterverwertung in jeglicher

Form nur mit schriftlicher Zustimmung

des Herausgebers.

Editorial 3

CLUBszene 4

Inhalt/Impressum 6

Unser Tagebuch 10

Wir sind der Club 20

Fan-Shop-News 30

Hier gibt’s den Club 32

Heute im easyCredit-Stadion 38

Unser Gast 40

Tore, Punkte, Meisterschaft 48

Entscheidend ist auf dem Platz 50

Club-Junioren 57

Mitfieberzentrale 65

Fan-News 68

Mitglieder-News 70

Damals 85

Spielplan 92

So geht’s weiter 94

PRESSing 96

Das Beste zum Schluss 98

10

Unser Tagebuch

40 58

20 Wir sind der Club 72

88

Fan-Blitzlicht

Unser Gast Club-Junioren Damals

Das Poster zum Herausnehmen

in der Heftmitte !

AREVA präsentiert die

Schussenergie-Messung

Ballspeed

km/h

Besten-Liste seit 2009/2010

Spieler Tor aus Spiel

1. FCN :

Datum

TORE

119,1 Eigler 2:3 Bor. Dortmund 24.04.10

110,5 Chandler 1:0 Kaiserslautern 26.11.11

108,3 Ottl 1:0 1. FC Köln 08.05.10

107,6 Schieber 1:0 Eintracht Frankfurt 18.02.11

102,4 Simons 1:0 Hamburger SV 29.01.11

99,9 Frantz 1:1 Bor. Dortmund 24.04.10

99,1 Frantz 1:0 1. FSV Mainz 05 03.04.10

98,4 Eigler 1:0 Leverkusen 05.02.11

91,9 Bunjaku 3:0 Hertha BSC Berlin 17.10.09

91,8 Mak 1:3 Kaiserslautern 20.11.10

TORSCHÜSSE (OHNE TORERFOLG)

115,6 Mintal Hoffenheim 07.05.11

111,0 Mak Kaiserslautern 20.11.10

110,8 Pinola Bor. M’gladbach 15.01.11

109,2 Hegeler Augsburg 27.08.11

108,9 Gündogan Kaiserslautern 20.11.10

106,2 Gündogan 1. FSV Mainz 05 03.04.10

104,7 Wolf Kaiserslautern 20.11.10

101,8 Ekici Bayern München 09.04.11

101,4 Risse 1. FSV Mainz 05 03.04.10

100,4 Risse VfL Wolfsburg 11.04.10

AUFWÄRMEN

132,5 Esswein Werder Bremen 17.09.11

132,5 Mak Bayern München 09.04.11

130,0 Wollscheid Bayern München 09.04.11

129,8 Schieber Hoffenheim 07.05.11

128,6 Nilsson 1. FC Köln 06.11.10

128,2 Wollscheid Werder Bremen 17.09.11

128,0 Mintal 1. FC Köln 08.05.10

126,6 Wollscheid Hoffenheim 07.05.11

126,6 Schieber Eintracht Frankfurt 18.02.11

125,9 Schieber Bor. Dortmund 05.12.10

Mit Energie zum Erfolg


8

1. FC NÜRNBERG

1. FC NÜRNBERG 9

HAUPTSPONSOR

AUSRÜSTER

STADIONWir sind Der Club


10 UNSER TAGEBUCH

UNSER TAGEBUCH 11

Unser

Tagebuch

Lest hier noch einmal, was sich zuletzt

so alles beim beliebtesten Fußball-Club

in ganz Franken getan hat.

Samstag, 21. Januar


Alex Esswein inmitten der Jubeltraube nach seinem Führungstreffer

im Jubiläumsspiel gegen Hertha.

Fanprojekt on Tour

Jetzt zur U16-Mädchenfahrt des Fanprojekt

Nürnberg anmelden.

Zum Rückrundenauftakt schlägt der

Club die Hertha aus Berlin mit 2:0 im Jubiläumsspiel.

Bei anhaltendem Schneeregen

empfängt der 1. FC Nürnberg ausgerechnet

Hertha BSC, gegen den am

24. August 1963 die Premierenpartie in

der Bundesliga bestritten wurde (siehe

Seite 28/29). In der Anfangsphase wechseln

die Kontrahenten sich mit Strafraumszenen

weitestgehend ab, bis der

erlösende Führungstreffer zwei Minuten

vor dem Pausenpfiff die Club-Fans aus

den Sitzen hebt: Esswein zieht links mit

Tempo nach innen und schüttelt gleich

zwei Berliner ab, aus 22 Metern sucht

er den Abschluss und der Ball schlägt

unhaltbar im langen Eck ein. So geht es

mit 1:0 in die Pause. Nach dem Wechsel

kommt es zu einer Schrecksekunde für

alle Cluberer: Almog Cohen rettet gleich

doppelt auf der Linie (66.), doch auch

bei aufkommender Hektik behalten die

Hausherren die Kontrolle. In der Schlussphase

bieten die Gäste dem Club Raum

zum Kontern: Nach einem Gegenstoß

wird Neuzugang Adam Hlousek gelegt,

der Gefoulte tritt selbst zum Freistoß

an und seine Hereingabe findet den

mitaufgerückten Dominic Maroh, der

völlig frei am langen Pfosten steht und

keine Mühe hat, den Ball aus kürzester

Distanz über die Linie zu drücken (85.).

Damit ist das Spiel entschieden und der

Club kann im 1.000. Bundesligaspiel einen

Dreier einfahren.

Sonntag, 22. Januar

Am Tag nach dem Rückrunden-Auftakt

gegen Hertha BSC feiert Mittelfeld-Spieler

Jens Hegeler seinen 24. Geburtstag. In der

vergangenen Spielzeit absolvierte der 1,93

Meter-Schlaks alle 34 Spiele, in der aktuellen

Saison kam er in 16 Bundesliga-Spielen

zum Einsatz. Die CLUBfamile wünscht dir,

lieber Jens, alles Gute fürs neue Lebensjahr

und natürlich Gesundheit!

Jens Hegeler

Trotz Geburtstag geht es ohne freien Tag in die Vorbereitung

auf das Auswärtsspiel bei Hannover 96. Mit bei der sonntäglichen

Trainingseinheit dabei: Per „Pelle“ Nilsson. „Jetzt

habe ich endlich wieder ein Bundesliga-Spiel auf meinem

Konto“, strahlt der 29-jährige Schwede am Tag nach seinem

Kurzcomeback gegen die Hertha. Mit von der Partie sind auch

wieder Juri Judt und Markus Feulner. Erfreuliche Nachrichten

für einen zuletzt gebeutelten Club, der vor dem Heimsieg

ganze 19 einsatzbereite Spieler zählte.

24

Nach fünfmonatiger Pause macht „Pelle“ Nilsson gegen

Hertha BSC sein Comeback.


Du bist zwischen zwölf und 15 Jahre alt und

möchtest deinen Lieblingsverein auch mal

auswärts anfeuern? Das Fanprojekt Nürnberg

bietet in dieser Saison jungen „Fan-Mädels“

die Möglichkeit, für kleines Geld eine Auswärtsfahrt

mitzumachen: Die so genannte

U16-Fahrt. Extra für euch hat das Fanprojekt

Plätze in einem der 1. FCN-Busse für das Auswärtsspiel

in Augsburg am Sonntag, 12.02.12,

reserviert, der euch sicher ans Ziel bringt.

Die Reisen werden immer von mindestens

einer/m pädagogischen Mitarbeiter/-in des

Fanprojekts begleitet. Die Bewerbungsfrist

für die Fahrt nach Augsburg endet am Mittwoch,

08.02.12. Wichtig: Ihr müsst euch

beim Fanprojekt Nürnberg anmelden. Also

kommt noch heute zum Fanprojekt-Container

in der Nordkurve, wo ihr ab zwei Stunden vor

Spielbeginn das Anmeldeformular abholen

könnt oder meldet euch im Fanprojekt-Büro

(Montag, Dienstag und Donnerstag von 9.30-

12.30 Uhr). Gerne schicken wir euch die Anmeldung

auch per Fax oder E-Mail zu.

Das Fanprojekt freut sich, mit euch gemeinsam

das Augsburger Stadion zu „entern“!

Fanprojekt Nürnberg

Frauentorgraben 73

90443 Nürnberg

Mobil: 0160/7025184

Telefon: 0911/2022790

Fax: 0911/2022777

fanprojekt-nuernberg@xit-online.de


12 UNSER TAGEBUCH

UNSR TAGEBUCH 13

Fragen an

3 Martin Bader

CLUBmagazin: Herr Bader, Borussia Dortmund

ist heute Abend zu Gast im easyCredit-Stadion.

Trotz aller Unterschiede verfolgen der Club und

der BVB im sportlichen Bereich ein ähnliches

Konzept….

Martin Bader: Das ist richtig. Der Club setzt wie Borussia Dortmund

in der Bundesliga auf eine sehr junge Mannschaft. In der vergangenen

Saison betrug das Durchschnittsalter beim BVB nur 24,2 Jahre,

die Club-Mannschaft ist in dieser Saison mit 24,3 Jahren nur ein wenig

älter. Wir erinnern uns noch gut an unser Spiel im Frühjahr 2011

im Dortmunder Stadion, als der BVB mit dieser Mannschaft Meister

geworden ist. Seit Jahren verfolgt der 1. FC Nürnberg ein ähnliches

Konzept: Auch wir setzen auf talentierte, junge und hungrige Spieler,

die bei uns schon früh Bundesliga-Luft schnuppern können. In der

aktuellen Saison hat der Club 14 Auswahlspieler, die international

im Trikot des DFB unterwegs waren. Damit sind wir in den deutschen

Top fünf der Bundesliga-Vereine auf Platz 2! Dortmund auf der anderen

Seite hat nur neun Spieler in DFB-Teams.

CLUBmagazin: Noah Korczowski – ebenfalls Nationalspieler – aus

der Schalker U19 wird im Sommer zum Club wechseln. Wie konnten

Sie Noah überzeugen, beim Club zu unterschreiben?

Martin Bader: Erst einmal freuen wir uns, dass wir mit Noah ein

weiteres Talent an den 1. FC Nürnberg binden konnten. Wir hatten

Noah schon längere Zeit auf dem Zettel. Bei der U17-Weltmeisterschaft

in Mexiko hat er in der deutschen Nationalmannschaft als

Innenverteidiger eine sehr gute Rolle gespielt. Unser Konzept hat

Noah überzeugt: Der 1. FCN ist dafür bekannt, dass junge Spieler

hier schon früh Erfahrungen sammeln können. So hat er, wie Patrick

Rakovsky im vergangenen Sommer, den Schritt von einem großen

deutschen Verein nach Nürnberg gemacht.

CLUBmagazin: Eine weitere Komponente im Konzept des 1. FC

Nürnberg ist das Jugendinternat im neuen Funktionsgebäude, das

auch mehr und mehr Formen annimmt. Welche Rolle spielt die Infrastruktur,

die der Club bald zur Verfügung stellen kann?

Martin Bader: Wir arbeiten auf der Baustelle sprichwörtlich an

der Zukunft des 1. FC Nürnberg, denn im Südflügel des Gebäudes

entsteht das Jugendinternat des Club. Ich hatte diese Woche die

Gelegenheit, mir ein Bild vom Neubau zu machen – es geht gut

voran auf unserer Baustelle. Das neue Funktionsgebäude wird ein

weiterer Mosaikstein in der ohnehin schon guten Arbeit des NLZ

werden, die der DFB mit drei Sternen zertifiziert hat. Mit einem

modernen Internat gehen wir einen Schritt voran und machen den

1. FC Nürnberg noch wettbewerbsfähiger.

Donnerstag,

26. Januar

Happy Birthday,

„Platte“! Youngster

Marvin Plattenhardt

wird stolze

20 Jahre alt. Der

Marvin

gebürtige Schwabe Plattenhardt

gehört seit Ende

2010 zum Kader von Trainer Dieter

Hecking, lief in dieser Saison

neun Mal für den Club auf und

überzeugte vor allem als guter

Flankengeber: Als Vertreter von

Javier Pinola bereitete er drei

Tore vor. Nachdem Marvin 2008

in die Jugend des 1. FC Nürnberg

aufgenommen wurde, durchlief

er in den folgenden Jahren auch

alle U-Nationalmannschaften,

wurde 2009 U17-Europameister,

nahm an der U17-Weltmeisterschaft

in Nigeria teil und war in

mehreren U19-Spielen Kapitän

der DFB-Elf. Aktuell ist er im Kader

der U21-Nationalmannschaft

zu finden. Die CLUBfamilie

wünscht dir, lieber „Platte“, alles

Gute!

Freitag, 27. Januar

„Was wir heute gezeigt haben,

war einfach viel zu wenig. Wir

müssen es schaffen, uns zwei

Halbzeiten gut zu präsentieren“,

erklärt Philipp Wollscheid

nach Abpfiff der Partie des

1. FC Nürnberg bei Hannover 96

selbstkritisch. Zu Recht, denn

der Club braucht 45 Minuten

Anlauf, um ins Spiel zu finden.

In der 18. Minute bringt Abdellaoue

mit einer Volley-Abnahme

die Gastgeber verdient in Führung,

erst in Halbzeit zwei findet

20

der Club mit der Systemumstellung auf 4-1-4-1 die Mittel, um

96 in die Bredouille zu bringen und erspielt sich Torchancen.

Die beste Möglichkeit gibt es kurz vor Schluss: Nach einem

Noah Korczowski wird Cluberer

Schalker Abwehrtalent wechselt im Sommer

2012 ablösefrei an den Sportpark Valznerweiher.

Der Club hat mit dem talentierten Innenverteidiger

einen Dreijahresvertrag geschlossen.

Aktuell spielt Noah mit dem FC Schalke 04 in

der A-Junioren-Bundesliga West und hat in der

laufenden Spielzeit zehn Spiele absolviert. Seit

der U15 hat der 1,85m-Verteidiger alle Jugendnationalmannschaften

im DFB durchlaufen. Im

Sommer 2011 errang er mit der deutschen U17-

Nationalmannschaft den dritten Platz bei der

U17-WM in Mexiko.

„Wir freuen uns, dass wir einen weiteren hoch

talentierten Junioren-Nationalspieler vom 1. FC

Nürnberg überzeugen konnten“, kommentierte

Martin Bader, Vorstand Sport und Öffentlichkeitsarbeit

beim Club: „Es zeigt sich, dass das

Konzept des 1. FC Nürnberg, mit jungen Spielern

zu arbeiten, gut ankommt. Der 1. FCN steht für

gute Jugendarbeit und die Möglichkeit, sich fußballerisch

weiterzuentwickeln.“


Bitter: Gegen Hannover wollte der Ausgleich –

trotz Fehlentscheidung – auch aus eigener Kraft

nicht gelingen.

Freistoß von Adam Hlousek stehen sich

Daniel Didavi und Jens Hegeler aber im

Torraum von 96 gegenseitig im Weg,

der Ball geht nur wenige Zentimeter am

Gehäuse vorbei. Für Aufregung sorgt im

Nachgang aber eine ganz andere Szene:

Schiedsrichter Marco Fritz sieht eine

einseitige Rangelei zwischen Pogatetz

und Wollscheid im Strafraum nicht, verwehrt

dem Club damit Ausgleichschance

(Elfmeter) und Überzahl (Rote Karte)

in einem (59.). So bleibt der 1. FCN im

Flutlichtspiel ohne Punkte.

Herzlich Willkommen beim Club, Noah!


14 UNSER TAGEBUCH

UNSER TAGEBUCH 15

Samstag, 28. Januar

Bader, Balitsch und Bergmann unterwegs:

Nach dem Hannover-Spiel steht

der Besuch des Neujahrsempfangs im

Bezirk 5 auf dem Terminkalender der

Fan-Betreuung, Gastgeber ist der 1. FCN

Fan-Club „Jahn-Wölfe ’92 Güntersleben“

(OFCN-Nr. 156). Unter der Leitung

von Christian Wolf sind derzeit über 50

Fan-Clubs überwiegend aus Unterfranken

im Bezirk 5 gemeldet. Wie immer

stillt die Nürnberger Delegation den

Wissensdurst der anwesenden Cluberer

und vor allem Neuzugang Hanno Balitsch

steht für die zahlreichen Foto- und

Autogrammwünsche zur Verfügung.

Derweil war Tomas Pekhart noch am

Freitagabend mit Teammanager Boban

Pribanovic nach Berlin ins Unfallkrankenhaus

zu einem Spezialisten gedüst,

um sich nach einer Fraktur des linken

Daumengrundgelenkes einer Operation

zu unterziehen. „Die OP ist planmäßig

verlaufen, Tomas kann aller Voraussicht

nach am Dienstag wieder ins Mannschaftstraining

einsteigen“, erklärt

Teamarzt PD Dr. Matthias Brem am Tag

der Operation. „Peki“ hatte sich die Verletzung

im Abschlusstraining vor der

Partie bei Hannover 96 zugezogen. Die

CLUBfamilie wünscht dir, lieber „Peki“

gute Besserung!

Montag, 30. Januar

Doppelgeburtstag beim Club: Sowohl

Meisterspieler Horst Leupold als auch

Club-Keeper Raphael Schäfer feiern Geburtstag!

Leupold absolvierte seine Laufbahn

in den verschiedenen Schüler- und

Jugendmannschaften des Club und gab

seinen Beruf als technischer Zeichner

auf, als er mit 18 Jahren von Herbert Widmayer

in die erste Mannschaft des 1. FC

Nürnberg berufen wurde. Seinen größten

Urkundenübergabe für 20 Jahre treue Club-Leidenschaft. Von links: Hanno

Balitsch, Fan-Betreuer Jürgen Bergmann, OFCN-Vorsitzender Christian Wolf

und Vorstand Martin Bader.

Erfolg feierte er mit dem Club in der Saison 1967/68, als das

Team unter Max Merkel die Meisterschaft gewann. „Leo“, wie

Leupold meist genannt wird, absolvierte insgesamt 402 Einsätze

im Club-Trikot, Block 10 des easyCredit-Stadion wurde nach

dem Neu-70-Jährigen benannt. Die ganze CLUBfamilie gratuliert

ganz herzlich zum Runden, lieber Horst Leupold!

Das zweite Geburtstagskind heißt Raphael

Schäfer. Kurz nach Beginn der Hinrun-

33

de hatte sich „Rapha“ einen Syndesmosebandriss

zugezogen, der ihn zu einer

dreimonatigen Spielpause zwang. Seit acht

Spieltagen steht der Mannschaftskapitän

inzwischen wieder auf dem Platz und ist

der gewohnt starke Rückhalt für die Mannschaft

von Trainer Dieter Hecking. Die

Raphael Schäfer

CLUBfamilie wünscht dir, lieber Rapha, weiterhin starke Spiele

im Club-Tor und natürlich alles Gute zum 33. Geburtstag!

Horst Leupold (2.v.l.) feierte inmitten von ehemaligen Weggefährten, Club-

Vertretern und Familie seinen 70. Ehrentag. Von links: Heiner Müller, Geburtstagskind

Horst Leupold, Dieter Nüssing, Franz Brungs und Karl-Heinz Ferschl.


Am Nachmittag startet der 1. FC Nürnberg mit einem 2:0

(1:0)-Sieg im Testspiel gegen den Karlsruher SC in die Woche

vor dem Spiel gegen Borussia Dortmund. Gegen den Zweitligisten

treffen Timothy Chandler (32.) und Robert Mak (59.).

„Das Spiel diente vor allem dazu, den Rückkehrern Spielpra-

Trotz eisiger Temperaturen herrscht vor dem Testspiel gegen den KSC gute Laune bei der Club-Mannschaft.

xis zu geben“, verrät Dieter Hecking. So schickt der das Knie und muss verletzt ausgewechselt werden.

Trainer die wieder genesenen Juri Judt (knöcherne Auch die Youngster Philipp Klement, Patrick Rakovsky,

Markus Mendler, e Jann George, Sebastian a

thy Chandler (Muskelfaserriss) und Per Nilsson

Gärtner und Nicolas Görtler durften sich dem Trai-

(Achillessehnenreizung) auf den Platz – allerdings

nerteam anbieten.

verdreht sich der Schwede bei einer Abwehraktion

Absprengung g im rechten Mittelfußbereich), e Timo-


16 UNSER TAGEBUCH

UNSER TAGEBUCH 17

Dienstag, 31. Januar

Was für ein Pech! Per Nilsson hat sich beim Test

gegen den KSC eine Zerrung am Innenband im linken

Knie zugezogen. Der Innenverteidiger war in

der 32. Minute nach einer Rettungsaktion im eigenen

Strafraum liegengeblieben. „Er wird damit

wahrscheinlich vier Wochen ausfallen“, sagt Club-

Mannschaftsarzt PD Dr. Matthias Brem knapp eine

Woche nach Nilssons Comeback nach einer MRT-

Untersuchung im Südklinikum. Die CLUBfamilie

wünscht dir, lieber „Pelle“, gute Besserung!

Am Abend fährt ein brandneuer fahrbarer Untersatz

für die Profis vor: Der schnittige neue MAN-Mannschaftsbus

ist in schwarz gehalten, das Club-Logo

prangt beidseitig in traditionsreichem Weinrot und

es gibt auch ein ganz besonderes Schmankerl: Die

Worte „Der Club“ sind durch die Namen ALLER bis

dato eingesetzten Spieler und ehemaligen Profis

aus fast 112 Jahren Vereinshistorie geformt. Mögen

Udo, Lemmi und der heilige Christophorus unsere

Jungs immer heil an ihr Ziel bringen!

Feierliche Schlüsselübergabe: Bernd Schmidt (Verkaufsbeauftragter Bus),

des MAN Truck & Bus Centers Nürnberg), Ralf Woy, Reinhard Pöllmann

Deutschland GmbH) und Udo Rauh (v.l.).

Norbert „Lemmi“ Lehmeyer, Michael Rebl (Verkaufsleiter

(Vorsitzender der Geschäftsführung MAN Truck & Bus

Trauer um

Fred Zippmann

Am 24. Januar 2012 verstarb Eduard Fred Zippmann, ehemaliger

Vize-Präsident des 1. FC Nürnberg, im Alter von

82 Jahren an den Folgen eines im August 2011 erlittenen

Schlaganfalls in Boxdorf.

Am 22. November 1929 in Remscheid geboren, führte der

Weg Zippmanns als Spieler und Trainer von Remscheid

über Potsdam und Berlin bis Nürnberg, wo er beim Club

1979 zum Vize-Präsidenten gewählt wurde und als Abteilungsleiter

für den Profi-Fußball fungierte. Ein Spiel absolvierte

Zippmann sogar als Trainer auf der Bank des 1. FC

Nürnberg, als Amateurtrainer war er vor allem beim ASC

Boxdorf sehr erfolgreich.

In der St. Georgs Kirche in Kraftshof machten Aufsichtsratsvorsitzender

Klaus Schramm und der ehemalige Präsident

Franz Schäfer am Freitag, 31.01.12, anlässlich der

Beisetzung ihre Aufwartung im Namen des 1. FC Nürnberg.

Das Mitgefühl der CLUBfamilie gilt den

Hinterbliebenen Fred Zippmanns.

18. Spieltag | Samstag, 21.01.2012

1. FC Nürnberg 2

Hertha BSC 0

1. FC Nürnberg

Raphael Schäfer – Jens Hegeler (90.+2 Per Nilsson),

Dominic Maroh, Philipp Wollscheid, Adam Hlousek

– Almog Cohen, Timmy Simons – Daniel Didavi (90.

Mike Frantz), Alexander Esswein – Christian Eigler,

Tomas Pekhart (82. Albert Bunjaku)

Trainer: Dieter Hecking

Hertha BSC

Thomas Kraft – Christian Lell (83. Tunay Torun), Roman

Hubnik, Christoph Janker, Levan Kobiashvili –

Andreas Ottl, Peter Niemeyer (76. Marco Djuricin)

– Patrick Ebert, Ronny (46. Änis Ben-Hatira), Adrian

Ramos – Pierre-Michel Lasogga

Trainer: Michael Skibbe

Tore: 1:0 Esswein (43.)

2:0 Maroh (85.)

Zuschauer: 39.117

Schiedsrichter: Peter Gagelmann (Bremen)

Gelbe Karte: Pekhart – Niemeyer, Ebert

19. Spieltag | Freitag, 27.01.2012

Hannover 96 1

1. FC Nürnberg 0

Hannover 96

Ron-Robert Zieler – Steven Cherundolo, Mario Eggimann,

Emanuel Pogatetz, Christian Pander – Manuel

Schmiedebach, Sergio Pinto (90.+2 Sofian Chahed) –

Lars Stindl, Konstantin Rausch – Jan Schlaudraff (84. Moritz

Stoppelkamp), Leon Abdellaoue (89. Artur Sobiech)

Trainer: Mirko Slomka

1. FC Nürnberg

Raphael Schäfer – Markus Feulner, Dominic Maroh,

Philipp Wollscheid, Adam Hlousek – Almog Cohen

(46. Tomas Pekhart), Timmy Simons – Daniel Didavi,

Jens Hegeler – Christian Eigler (73. Albert Bunjaku),

Alexander Esswein (82. Mike Frantz)

Trainer: Dieter Hecking

Tor: 1:0 Abdellaoue (18.)

Zuschauer: 35.400

Schiedsrichter: Marco Fritz (Korb)

Gelbe Karte: Abdellaoue, Schlaudraff, Pinto –

Wollscheid, Eigler


18 1. FC NÜRNBERG

1. FC NÜRNBERG

19

EXKLUSIVPARTNER

CLUBPARTNER

Raiffeisenbank Altdorf-Feucht eG

Volksbank Forchheim eG

Raiffeisenbank Großhabersdorf-Roßtal eG

Vereinigte Raiffeisenbanken

Gräfenberg-Forchheim-Eschenau-Heroldsberg eG

Raiffeisenbank Hersbruck eG

Volksbank Raiffeisenbank Nürnberg eG

Raiffeisenbank Oberferrieden-Burgthann eG

Raiffeisenbank Seebachgrund eG


20 WIR SIND DER CLUB 21

Raphael Schäfer hat sich mit dem CLUBmagazin

auf dem A-Platz des schneebedeckten

Sportpark Valznerweiher getroffen,

wo der 1. FC Nürnberg in den

Wintermonaten hauptsächlich die Vorbereitung

auf den Bundesliga-Alltag

bestreitet. Bei einem keinesfalls unterkühlten

Plausch erzählte der frisch gebackene

33-Jährige, wie er die aktuelle

Saison erlebt, von Altersvorlieben und

dem Wunsch, die „Großen“ zu ärgern.

CLUBmagazin: Hallo, Rapha! Erst einmal

natürlich herzlichen Glückwunsch

und alles Gute nachträglich zum Geburtstag!

Raphael Schäfer: Vielen Dank!

CLUBmagazin: Wie hast du gefeiert?

Raphael Schäfer: Ganz ruhig zuhause

mit meiner Familie und Freunden. Ich

habe niemanden speziell eingeladen,

sondern jeder, der wollte, durfte kommen.

Sozusagen „open house“, wie

man Neudeutsch sagt (lacht). Meine älteste

Tochter, die inzwischen schon ein

bisschen schreiben kann, hat mir zum

Beispiel ein paar nette Zeilen geschrieben

– das war sehr schön.

CLUBmagazin: Gemeinsam mit Timmy

Simons gehörst du zu den ältesten

Spielern in einer jungen Mannschaft.

Merkt man auf dem Platz den Altersunterschied?

Raphael Schäfer im Interview

Ganz der Alte

Raphael Schäfer: Nein, nicht wirklich.

Wir halten innerhalb des Teams trotz

des teils großen Altersunterschieds gut

zusammen. Es war im Fußball schließlich

schon immer so, dass ältere und

jüngere Spieler in einer Mannschaft

kicken. Die Jugend überwiegt zurzeit si-


24 WIR SIND DER CLUB

WIR SIND DER CLUB

25

CLUBmagazin: Wie hast du die Szene zwischen

Pogatetz und Philipp Wollscheid gesehen?

Raphael Schäfer: Während des Spiels habe ich

das gar nicht mitbekommen und bisher hatte ich

auch noch nicht die Gelegenheit, mir die Fernsehbilder

anzusehen.

CLUBmagazin: In der Presse war in der Folge zu

lesen, dass es inzwischen sieben Schiedsrichterfehlentscheidungen

gegen den Club gegeben hat.

Wie stehst du als Mannschaftskapitän solchen

„Nachweisen“ gegenüber?

Seit acht Spieltagen mischt der Kapitän wieder in der Bundesliga mit und ist der gewohnt starke Rückhalt für die junge Club-Elf.

Raphael Schäfer: Als wechselhaft würde ich das

nicht bezeichnen, wenn man aus sechs Spielen drei

Siege holt. Würde man das auf die Saison hochrechnen,

wären das 51 Punkte. Das wäre für den

Club nicht schlecht, mit so einer Quote könnte

ich absolut leben (lacht). Das andere ist wirklich

schwer zu erklären, warum wir in den ersten 45

Minuten zum Teil schlecht spielen. Wir wissen

selbst nicht, woran es liegt, dass wir nach der

Halbzeit aus der Kabine kommen und auf einmal

alles funktioniert.

Raphael Schäfer: Auch wenn es so war, glaube ich

trotzdem, dass sich solche Fehlentscheidungen im

Großen und Ganzen ausgleichen. So etwas ist natürlich

ärgerlich, aber das macht für mich auch den

Reiz des Fußballs aus. Dem Schiedsrichter kann man

da kaum einen Vorwurf machen, wenn er innerhalb

von Sekunden eine Entscheidung treffen muss.

CLUBmagazin: In der Liga geht es – oben wie

unten – sehr eng zu, alles sehr dicht beieinander.

Macht das die Mission Klassenerhalt schwieriger

oder ist das sogar ein Vorteil?

CLUBmagazin: Womit wir auf das Auswärtsspiel

in Hannover zu sprechen kommen: Im Nachhinein

eine verdiente Niederlage?

Raphael Schäfer: Man muss den Gegner da abholen,

wo er ist, und Hannover war nicht so überragend,

dass man da nichts hätte mitnehmen können.

Aber auch wenn die zweite Halbzeit besser war –

und das musste sie sein! – haben wir aufgrund der

ersten Hälfte definitiv verdient verloren, denn man

muss über 90 Minuten eine gute Leistung abliefern.

CLUBmagazin: Wie ärgerlich ist es dann, wenn

Jens Hegeler in den letzten Minuten Daniel Didavi

anschießt und somit den Ausgleich quasi selbst

verhindert?

Raphael Schäfer: Das hat natürlich zum Spiel

gepasst. Nichtsdestotrotz war es wichtig, dass

wir uns in der zweiten Halbzeit gesteigert haben

und uns Chancen erarbeitet haben. Wenn wir diese

Leistung über das ganze Spiel gebracht hätten,

wäre mit Sicherheit mehr drin gewesen.

Das Interview mit Raphael Schäfer in voller

Länge gibt es ab sofort auf CLUBtv, dem

Internet-Fernsehen des 1. FC Nürnberg.

Jetzt einschalten!

Raphael Schäfer: Ich denke es ist sehr gut, dass

alle Mannschaften bis zum Schluss immer alles geben

müssen und keine Spiele verschenken können.

Wenn wir als Verein und als Team in so einer Situation

unsere Hausaufgaben machen, steht am Ende

auch der Klassenerhalt.

CLUBmagazin: Wenn man an die Abstiege Frankfurts

und der Hertha in den letzten beiden Jahren

denkt: Wird es deiner Meinung nach Überraschungen

geben?

Raphael Schäfer: Das ist mir völlig egal. Hauptsache

ist, dass wir den 15. Platz belegen oder sogar


26 WIR SIND DER CLUB

WIR SIND DER CLUB 27

AVIA-Club-Card

besser abschneiden. Welche drei Mannschaften

am Ende dann hinter uns stehen,

interessiert mich nicht. Das können

dann auch richtige Überraschungen wie

Bayern München oder Dortmund sein –

was natürlich nicht passieren wird.

Wir geben Gas für den Club.

CLUBmagazin: Wer wird das Rennen

um die Meisterschaft machen?

Raphael Schäfer: Ich denke, dass es

sich letztlich zwischen Bayern und Dortmund

entscheiden wird. Sie werden sich

mit ihren Qualitäten, die sie ohne Frage

haben, über die verbliebenen Spiele

durchsetzen.

CLUBmagazin: Die Vorbereitung auf

das Spiel gegen den BVB begann mit

eisigen Temperaturen. Wie trainiert es

sich da?

tung und es wäre doch auch schön, wenn der

1. FC Nürnberg es schaffen würde, eine der Topmannschaften

ein bisschen zu ärgern.

Treue wird belohnt.

Raphael Schäfer: Das war tatsächlich

nicht sehr angenehm, aber das gehört

eben dazu. Viel schlimmer ist es, wenn

ich mich mit euch hier zum Interview

treffe und mich nicht bewegen kann

(lacht). Bei unseren Einheiten bewegen

wir uns genug, um uns aufzuwärmen.

Hol Dir jetzt Deine kostenlose

AVIA-Club-Card mit tollen Vorteilen

für Cluberer:

an der Zapfsäule – 1 Cent

pro Liter auf alle Kraftstoffsorten

CLUBmagazin: Hast du Tipps für Leute,

die bei diesem Wetter draußen Sport

treiben?

Wahrscheinlichkeit zu punkten nicht so groß wie bei einem

Gegner auf Augenhöhe, aber im Fußball ist bekanntlich alles

möglich.

im AVIA-Shop – 10%

Ermäßigung auf Öl, Frostschutz

und Scheibenklar

Raphael Schäfer: Es gibt kein falsches

Wetter, nur falsche Kleidung!

CLUBmagazin: Auch am Freitagabend

soll es gegen den BVB ziemlich kalt

werden. Wie schätzt du den Gegner ein?

Raphael Schäfer: Ich denke, diese

Mannschaft spielt zurzeit den besten

Fußball in Deutschland, meiner Meinung

nach sogar besser als Bayern

München. Das wird eine riesengroße

Aufgabe für uns und natürlich ist die

CLUBmagazin: Dortmund hat eine starke Offensive. Ist das

für dich als Keeper eine besondere Herausforderung?

Raphael Schäfer: Ich werde sicherlich mehr zu tun bekommen

und auch die Abwehr wird im Fokus stehen. Vielleicht

können wir auch besser damit umgehen, wenn wir das Spiel

nicht machen müssen und uns eher auf die Defensive konzentrieren,

um dann ein paar Nadelstiche setzen zu können.

CLUBmagazin: Was tippst du?

Raphael Schäfer: Wenn wir ‘was mitnehmen können, wäre

das super. Ein Punkt wäre schon eine sehr, sehr gute Leis-

DAMALS…

„Auf diesem Foto seht ihr mich mit meiner

großen Schwester Annette im Garten unseres

Elternhauses. Ich müsste hier etwa acht Monate

alt sein und wie man sieht, wurde ich in

einer Zeit geboren, als Digitalfotografie noch

in weiter Ferne war .“

in der Waschstraße –

3 € Nachlass auf die beste Wäsche

im Backshop – Cluberer-

Frühstück: 1 Tasse Kaffee und 1

Croissant für 1,50 €

Einfach unter www.avia-braun.de

Antrag ausfüllen und

Preisvorteile genießen.


28 WIR SIND DER CLUB

WIR SIND DER CLUB 29

Jubel zum Jubiläum

Es war das 1.000. Spiel in der Bundesliga-Geschichte

des 1. FC Nürnberg, zu

dem der Club im easyCredit-Stadion ein

würdiges Programm bot und die Deutsche

Fußball Liga (DFL) eine Ehrenurkunde

überreichte. Das CLUBmagazin

blickt zurück.

In Zahlen ausgedrückt hat der 1. FC

Nürnberg in 30 Jahren Bundesliga eine

Meisterschaft erreicht (1968), seine

neunte, hat 2009 und 2010 zwei Relegationsduelle

für sich entschieden und

musste sich sieben Mal aus der ersten

Liga verabschieden, um sich ebenso viele

Male wieder in ihr zurückzumelden. Dieter

Hecking trainiert den größten fränkischen

Traditionsverein als 31. Trainer im

Oberhaus in insgesamt 111 Jahren Vereinshistorie.

Über Hertha BSC wurde am

Samstag, 21.01.12, der 319. Sieg in der

Bundesliga gefeiert, womit die Punkte

1.206, 1.207 und 1.208 eingefahren und

die Tore 1.306 und 1.307 erzielt wurden.

Fünf der elf Männer, die bei der allerersten

Bundesliga-Minute am 24. August

1963 dabei waren, fanden sich anlässlich

dieses besonderen Jubiläums im ea-

Andreas Nagel, Direktor Spielbetrieb der DFL (2.v.r.), übergab Vertretern der

1963er Premieren-Mannschaft eine Urkunde. Von links: Gustav Flachenecker,

Stefan Reisch, Karl-Heinz Ferschl, Richard Albrecht und Heini Müller.

syCredit-Stadion ein. Karl-Heinz Ferschl, Gustav Flachenecker,

Stefan Reisch, Richard Albrecht und Heini Müller gehörten zu

jener Club-Mannschaft, die beim Debüt im Fußball-Oberhaus

vor 49 Jahren im Berliner Olympiastadion auf dem Rasen

stand. Heini Müller erinnert sich: „Wir wussten nicht, wie

stark die anderen Mannschaften sind, als wir zum ersten Spiel

in der Bundesliga angetreten sind. Das war absolutes Neuland

für uns.“

DIE ELF DER PIONIERE UND IDOLE DER NEUZEIT

Neben den Meisterspielern von 1968 kamen Thomas Brunner,

Dieter Eckstein und Sasa Ciric in die Heimstätte des

1. FC Nürnberg – drei Cluberer, die Besonderes erreicht haben.

Thomas Brunner war von 1980-1996 (!) während seiner

gesamten Profi-Karriere beim Club aktiv und absolvierte sagenhafte

328 – interner Club-Rekord – seiner insgesamt 402

Club-Spiele in der höchsten deutschen Spielklasse.

Hinter dem 1986 verstorbenen Heinz Strehl (76 Tore) erzielte

Dieter Eckstein (1984-89 und 1990-94 beim Club) mit 66 Buden

die meisten erstklassigen Treffer für Nürnberg und Sasa

Ciric (1998-99 und 2002-04 beim Club) markierte am 14. September

2002 den 1.000. Bundesliga-Treffer per Elfmeter für

den 1. FCN gegen keinen geringeren als Oliver Kahn vom FC

Bayern München: „So etwas vergisst man nie“, blickt Ciric zurück:

„Ich erinnere mich daran, als wäre es gestern gewesen.“

DEVOTIONALIEN KOMMEN INS MUSEUM

Mit Christian Eigler stand derjenige auf dem Platz, der am

16. April 2011 das 500. Auswärtstor für den Club erzielt hatte

und geschenkt, dass der Premierengegner Hertha BSC auch

als Jubiläumsgegner fungieren durfte. Anders als im Sommer

1963, als die Partie nach dem zwischenzeitlichen Führungstreffer

durch Max Morlock 1:1-Unentschieden endete, durfte

die Mannschaft Dieter Heckings und alle Club-Anhänger am

21. Januar 2012 einen 2:0-Sieg bejubeln.

Siegesdevotionalien hebt man natürlich am liebsten auf und so

sicherten sich die Verantwortlichen des Club-Museums direkt

Legenden unter sich: Müller, Ferschl, Ciric, Flachenecker, Brunner, Albrecht,

Eckstein und Leupold (v.l.).

Auch die Stadt Nürnberg feierte „ihren“ Club und

hisste am Spieltag 1. FCN-Flaggen am Rathaus.

nach Abpfiff die Jerseys (mit Sonderflock

1.000. Bundesliga-Spiel“) der Torschützen

zum 1:0, Alexander Esswein, und

2:0, Dominic Maroh. Auch der Spielball,

in fußballgöttlicher Eingebung mit einem

2:0 beschriftet (siehe CLUBszene), wird

einen Platz im Museum finden und Trainer

Dieter Hecking hat zur Erinnerung

an das 1.000. Spiel auch seinen „Matchplan“

zur Verfügung gestellt.

Auch Paul Derbfuß ist aus der Elf der Pioniere noch am Leben

und dürfte sich ebenso für seinen Club gefreut haben,

diese besondere Marke – nur 13 „Dinos“ von 51 Klubs verzeichnen

einen vierstelligen Bereich in der ewigen Tabelle

– erreicht zu haben. Und zur Feier des Tages hatte der 1. FC

Nürnberg auch Club-Legenden aus der jüngeren Vereinshistorie

eingeladen.

Sasa Ciric (l.) und Thomas Brunner gut gelaunt im Pressebereich des

easyCredit-Stadions im Vorfeld der 1.000. Bundesliga-Partie.


30 FAN-SHOP-NEWS

FAN-SHOP-NEWS

31

Jetzt mitbieten!

Ab sofort habt ihr die Möglichkeit, euch

ganz besondere Fan-Artikel zu sichern.

Ob für euch selbst, Familienmitglieder

oder Freunde, mit den personalisierten

FAN-Produkten des 1. FC Nürnberg liegt

ihr goldrichtig – zu jedem Anlass.

Ob auf der Bandenwerbung im Stadion

oder auf dem Rücken eines Spielers

beim Torjubel – euer Name kommt groß

raus! Seht euren Namen auf der Eckfahne

oder im Wolkenhimmel über dem

easyCredit-Stadion – wir machen es

möglich!

Zum einen gibt es einen personalisierten

FAN-Kalender in zwei Formaten.

Er ist als Wandkalender im Format DIN

A3 mit Spiralbindung und Aufhänger erhältlich

oder als Aufsteller im CD-Format.

Bei beiden Kalendern sind sowohl

Tassen

Personalisierte FAN-Produkte

das Titelmotiv, als auch die zwölf Monatsmotive mit dem von

euch gewählten Wunschnamen gestaltet. Jede Kalenderseite

zeigt einmalige, glänzende Fotos, auf denen ihr oder der Beschenkte

zum Star werdet. Ihr könnt euch den Kalender auch

ab dem von euch gewünschten Startmonat erstellen lassen.

Sollte also das Geburtstagskind oder der Beschenkte seinen

Kalender im April erhalten, dann läuft dieser vom 1. April 2012

bis 31. März 2013.

Weiter erhältlich ist ein 4er Tisch-Set, das vier wasserfeste Tischauflagen

in einer Größe von ca. 45 x 32 cm mit verschiedenen

Namen und Motiven umfasst. Auch ein personalisiertes

Poster auf hochwertigem Fotopapier oder eine Leinwand mit

großformatigem Digitaldruck im Format von ca. 60 x 40 cm

ist jetzt ganz neu im Sortiment. Die Zettelbox mit Stiftablage

und bildpersonalisierter Banderole schmückt jeden

Schreibtisch auf individuelle Art und Weise mit rot-schwarzem

Fan-Gefühl. Startet mit einer bildpersonalisierten Tasse

munter in den Tag. Die Tasse ist hochweiß glänzend, spülmaschinengeeignet,

hat einen Durchmesser von ca. 8 cm und

eine Höhe von ca. 9,5 cm.

Unter www.bildperso.de/fcn könnt ihr die Personalisierungen

kostenlos testen und die Produkte direkt bestellen.

Poster

CD-Kalender

Wärmekissenen

Mit diesem Begleiter müssen Club-Fans nie mehr

frieren.

Neu in den Fan-Shops erhältlich ist das praktische

Wärmekissen. Es besteht aus einer schwarzen Tasche

sowie einem herausnehmbaren Kunststoff-Pad

und hat eine Größe von ca. 32 x 27 cm, passt also

zum Beispiel perfekt auf die Stadionsitze. Die Tasche

aus doppellagigem Fleece hat einen Reißverschluss

und einen längenverstellbaren Tragegurt.

Zudem ist sie mit dem 1. FCN-Logo bestickt. Das

Kunststoff-Pad mit Gelfüllung erwärmt sich nach

leichtem Biegen oder Knicken des Aktivators und

gibt ca. 2 Stunden lang eine Wärme von ca. 56°C

ab. Nach Reaktivierung des Gel-Pads im Ofen oder

Heißluftherd bei ca. 100°C, solange bis die Füllung

wieder transparent ist, kann das Kissen wieder verwendet

werden.

Die Bundesliga hat den Dreh raus!

Topps präsentiert die hochwertigen und neuen

Bundesliga-Chipz.

Pünktlich zum Rückrundenstart sind die Bundesliga

Chipz zur Saison 2011/12 erhältlich: Sammelt Kapitäne,

Superstars, Star-Spieler und Club-Chipz – die

neue Kollektion bietet jede Menge Abwechslung.

Die insgesamt 234 Chipz erstrahlen in hochwertigem

Design und „werden die Herzen aller Fußballund

Sammelfans höher schlagen lassen“, so Thomas

Schmitz, Marketing- und Salesmanager von

Topps. Alle 18 Vereine der Bundesliga sind selbstverständlich

mit Spielchips ihrer Stars wie Philipp

Wollscheid oder Markus Feulner vertreten. In der

praktischen Sammel-Mappe (UVP: 9,90 ) finden

alle Chipz ihren Platz und können perfekt transportiert

werden. So kann überall und jederzeit gesammelt,

getauscht und vor allem gespielt werden.

Versteigerung von Bildern aus dem Spielergang

Ab dem heutigen Heimspiel haben Club-Fans die

Möglichkeit, etwas ganz Besonderes zu ersteigern:

Bilder direkt aus dem Spielergang im Stadion. Während

das erste Bild mit Raphael Schäfer und Christian

Eigler von unseren VIP-Besuchern ersteigert

werden kann, können beim Bild von Mike Frantz,

das ab unserem Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg

am 17. März 2012 unter den Hammer kommt,

dann alle Club-Fans mitbieten. Dieses Bild wird im

Max-Morlock-Treff für euch ausgestellt sein.

Die Bundesliga-Chipz (fünf Chipz pro Päckchen)

gibt es ab sofort für 1,90 im Zeitschriften-

und Spielwarenhandel. Die Spielregeln

aller Spielformen befinden sich als Beilage in

den Päckchen oder online auf der Homepage

www.toppsfussball.de.

Alle Neuheiten zur brandaktuellen Kollektion sind

im Sammler-Magazin zusammengefasst, das Teil des

Starterpacks ist ein absolutes Muss für jeden Fan.

Leinwand Zettelbox Tisch-Sets A3 Kalender


32 1. FC NÜRNBERG 1. FC NÜRNBERG 33

Ticket-

Agenturen

Tageskarten

Vorverkauf

1 Service-Center, Max-Morlock-Platz 3

Max-Morlock-Treff am Stadion · 90471 Nürnberg

Tel. 0911/21 73-333

2 1. FCN Fan-Shop, Valznerweiherstraße 200

am Vereinsgelände

90480 Nürnberg · Tel. 0911/21 73-200

3 1. FCN Fan-Shop, Ludwigstraße 46 in der Innenstadt

90402 Nürnberg · Tel. 09 11/21 73-100

11 Morlock, Wendlerstraße 1, 90459 Nürnberg, Tel.: 0911-442002 | 12 Reisch, Äußere Sulzbacher

Straße 175, 90491 Nürnberg, Tel.: 0911-593744 | 15 Lottemann, Hubert Müller, Eichendorffstraße 1,

91522 Ansbach, Tel.: 0981-89790 | 16 Ticket Paradise im Huma, Einkaufszentrum, Am Falbenholzweg

15, 91126 Schwabach, Tel.: 09122-12303 | 18 Franken Ticket, Kohlenmarkt 4, 90762 Fürth, Tel.:

0911-749340 | 20 Reichels Fan-Shop, Wittelsbacherstr. 3, 91126 Schwabach, Tel.: 09122-888235 |

21 Brungs, Pillenreuther Straße 59, 90459 Nürnberg, Tel.: 0911-440894 | 22 H & E Ticketservice oHG,

Marktplatz 1, 91301 Forchheim, Tel.: 09191-320066 | 23 Scheer, Herrenstraße 4, 96179 Mürsbach, Tel.:

09533-427 | 25 Erlangen Ticket, Rathausplatz 5, 91052 Erlangen, Tel. 09131-22195 | 27 Olgas Kartenservice,

Nürnberger Straße 22, 90579 Langenzenn, Tel.: 09101-903434 | 28 Südstadt Lotto Beiersdorfer und Habelt

GmbH, GdR, Weißenburger Straße 87, 91710 Gunzenhausen, Tel.: 09831-881866 | 29 Amberger Zeitung

Kar tenservice, Mühlgasse 2, 92224 Amberg, Tel.: 09621-306230 | 30 Sport-Hoffmann, Zeppelinstraße 1,

91074 Herzogenaurach, Tel.: 09132-781921 | 31 Der Neue Tag, Weigelstraße 1, 92637 Weiden,

Tel.: 0961-85550 | 32 Vereinigte Raiffeisenbank Eschenau, Eschenauer Hauptstraße 20, 90542 Eckental, Tel.:

09126-2898999 | 33 Neustädter Tabakecke, Wilhelmstraße 13, 91413 Neustadt/Aisch, Tel.: 09161-8839326

| 35 Neumarkter Wochenblatt, Obere Marktstraße 52, 92318 Neumarkt, Tel.: 0918 1-2380 | 36 Gong 97.1,

Senefelderstraße 7, 90409 Nürnberg, Tel.: 0911-5191106 | 37 City Paper, Bahnhofstr. 4, 91207 Lauf, Tel.:

09123-960210

1. FCN Fan-Shop

Ludwigstraße 46 in der Innenstadt

90402 Nürnberg · Tel. 09 11/21 73-100

fan-shop@fcn.de

Mo–Fr 9.30–19.00 · Sa 9.30–18.00

1. FCN Fan-Shop

Valznerweiherstraße 200 am Vereinsgelände

90480 Nürnberg · Tel. 0911/21 73-200

fan-shop-valznerweiher@fcn.de

Mo–Fr 9.30–19.00 · Sa 9.30–16.00

Service-Center

Max-Morlock-Platz 3

Max-Morlock-Treff am Stadion

90471 Nürnberg · Tel. 0911/2173-333

service-center@fcn.de

Mo-Fr 9.30-19.00 · Sa 9.30-16.00

Online-Shop

www.fcn.de

Haupttribüne Kat. 1

(36, 39, 40)

Haupttribüne Kat. 2

(34, 37, 41, 42)

Haupttribüne Kat. 3

(35, 43)

Rollstuhlfahrer

Gegentribüne Kat. 1

Gegentribüne Kat. 2

Stehplatz Nordkurve

Sitzplatz Nordkurve

Sitzplatz Südkurve Kat. 1

Familienblock (33)

NEU!

Vorkaufsrecht für Mitglieder

Exklusiver Tageskarten-Vorverkaufszeitraum

von 3 Tagen für alle Club-Heimspiele

(inkl. aller Top-Spiele, z. B. Schalke 04,

Bayern München)


34 1. FC NÜRNBERG 1. FC NÜRNBERG 35


36 1. FC NÜRNBERG 1. FC NÜRNBERG 37

Deutschlands

große legale

Sportwette

AUFWACHEN!

DIE BUNDESLIGA MIT ODDSET.

Anpfiff

Spielteilnahme erst ab 18 Jahren. Glücksspiel kann

süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de


38 HEUTE IM easyCredit-STADION

1. FC NÜRNBERG 39

1. FC Nürnberg

Borussia Dortmund

Freitag • 3. Februar 2012 • 20.30 Uhr

Leben retten durch Stammzellspende

18.30 Uhr St

adionöffnungng

19.30 Uhr Start CLUBtv

mit

den

Stadionsprechern

Guido Seibelt und Martin

Siegordner

19.39 Uhr

CLUBtv

zeigt

die

Ankunft

der

Mannschaftsbussese

19

.41 Uh

r Begrüßung der neuen Mitglieder in

der CLUB

familie

19.43 Uh

r Club-Classic:

Portrait Meisterspie

iele

ler Hors

rst Leup

old

19.5

1 Uhr

CL

UBtv-Gästeinfoblock:

Al

les über

uns

erenen Gast aus Dortmund

20.03 Uhr

CLUB

UBin

info

fobl

bloc

ock mi

t alle

len Neuigk

eite

ten

aus unse

sere

rer Mann

sc

haft

20.0

.08 Uh

r Inte

terv

iew mit den Ei

nl

aufk

fkin

inde

rn

des

TSV

Röthen

bach

und

des

SC Elte

ters

rsdo

rf

20.1

.13 Uh

r CLUB

UBtv

tv: Inte

tervie

iew mit den Club

uble

lege

gend

nden

aus

1.00

0 Bund

ndes

liga

ga-S

-Spi

piel

en

20.1

6 Uhr Club

ub-F

-Fan

ans grüß

üßen

Clu

lubb-Fa

Fans

(si

ehe Info

foka

kast

sten

en)

20

.25 Uhr

„Die

Leg

egen

ende

leb

ebt“

20.2

.28 Uhr

Einlaufe

fen der Ma

nnschaften

20.3

.30 Uhr

Anpf

iff der Begegn

gnun

g

1. FC

rnberg

rg – Bor

ussia si

Dort

rtmu

mund

22

:20 Uhr Tabe

lle vom 20. Spielt

ltag

GEBURTSTAGSWÜNSCHE,

HEIRATSANTRAG ODER

EINFACH NUR „HALLO IN

BLOCK X“?

Grüßt eure Lieben auf der Anzeigetafel!

Schickt den Text

mit maximal 140 Zeichen an

club@gong971.de. Einsendeschluss

ist jeweils fünf

Tage vor dem nächsten Heimspiel.

Und beeilt euch, denn

wir haben Platz für nur rund

15 Grüße pro Spiel!

DEIN CLUB KÄMPFT

GEGEN LEUKÄMIE

du mit!

Mach auch

Das Programm

im easyCredit-Stadion

Mehr Info:

www.akb-germany.de


40 UNSER GAST

UNSER GAST

41

Der Meister gibt Anscha uungsunterricht

Obere Reihe (v. l.): Physiotherapeut Peter Kuhnt, Physiotherapeut Thorben Voeste, Patrick Owomoyela,

Neven Subotic, Mats Hummels, Felipe Santana, Marc Hornschuh, Sven Bender, Athletiktrainer

Oliver Bartlett, Torwarttrainer Wolfgang de Beer, Co-Trainer Florian Wangler

Zweite Reihe (v. l.): Physiotherapeut Thomas Zetzmann, Mannschaftsarzt Dr. Markus Braun,

Zeugwart Frank Gräfen, Marcel Schmelzer, Damien Le Tallec, Julian Koch, Kevin Großkreutz,

Robert Lewandowski, Ivan Perisic, Lukasz Piszczek, Antonio da Silva, Marvin Bakalorz, Florian

Kringe, Co-Trainer Peter Krawietz, Co-Trainer Zeljko Buvac, Chef-Trainer Jürgen Klopp, Maskottchen

Emma

Vordere Reihe (v. l.): Moritz Leitner, Chris Löwe, Mario Götze, Jakub Kuba Blaszczykowski,

Johannes Focher, Roman Weidenfeller, Mitchell Langerak, Mohamed Zidan, Ilkay Gündogan,

Shinji Kagawa, Sebastian Kehl

Die Dortmunder Bilanz in diesem

noch jungen Jahr liest sich beeindruckend:

zwei Spiele, zwei

Siege, sechs Punkte und acht zu

zwei Tore. Nicht zu vergessen,

dass sich hinter diesem tollen

Zahlenwerk etwas verbirgt, was

die Borussia im vergangenen

Frühjahr überraschend souverän

zu Meisterehren kommen ließ:

Kombinationsfreudiger Hochgeschwindigkeits-Fußball,

vorgetragen

mit großer jugendlicher

Begeisterung und Elan. Eigenschaften,

die Jürgen Klopps „Rasselbande“

zu Beginn dieser Spielzeit

ein wenig abhandenkam. Im

Vergleich zur vorausgegangenen

Meistersaison wirkte die Borussia

gehemmt, was wiederum Wasser

auf den Mühlen derjenigen war,

die den Dortmundern eine schwere

Saison vorhersagten. An die

Spitze zu stürmen, sei das eine,

argumentierten sie, sich oben zu

halten und den Erfolg zu bestätigen,

sei wiederum das andere,

weitaus schwierigere. Und als die

Schwarz-Gelben dann auch noch

in der Champions League gewaltig

Lehrgeld zahlten und trotz

zum Teil ansehnlicher Leistungen

sang- und klanglos ausschieden,

schienen sich alle Unkenrufe zu

bestätigen.

Die Dortmunder Verantwortlichen

wie auch die Spieler beeindruckte

all dies im Wissen um ihr

Vermögen wenig bis gar nicht.

So sehr sie der ungeplante wie

unnötige vorzeitige Abschied

von der internationalen Bühne

schmerzte, so wenig traf er sie

ins Mark. Mund abputzen, die

positiven Ansätze herausziehen

und Weitermachen lautet ohne-


42 UNSER GAST

UNSER GAST 43

hin eine der zentralen Devisen des Fußballlehrers

Jürgen Klopp – sie griff auch dieses Mal erfolgreich,

je länger die Vorrunde dauerte, umso besser wie

auch selbstredend erfolgreicher wurde sein Team.

Und daran hat es wie eingangs beschrieben auch

nach der Winterpause nahtlos angeknüpft, obwohl

es in der Woche nach dem 5:1-Auswärtserfolg beim

HSV erst einmal einen Schock zu verdauen galt. Der

von internationalen Top-Klubs beäugte Jungstar

Mario Götze (19) meldete sich ab – und dies wegen

einer Schambeinentzündung gleich für sechs

bis acht Wochen. Ausgerechnet Götze, ein laut

Klopp „superwichtiger Spieler“ für den Meister!

Doch Klopp fügte umgehend auch hinzu, dass bei

aller Wichtigkeit Götzes das Dortmunder Ensemble,

das ohnehin von der Fuß- bis zur Haarspitze auf

Kollektiv getrimmt ist, bestens darin geschult sei,

längere Ausfälle von Stammkräften wegzustecken.

Worte, denen seine Jungs prompt Taten folgen ließen:

Gegen den Angstgegner Hoffenheim, gegen

den es zuvor als einzigen Bundesliga-Kontrahenten

viermal in Serie keinen Sieg gab, setzte es ein 3:1,

das auf dem Papier nicht ausdrückt, wie deutlich

der BVB auf dem grünen Rechteck die Kraichgauer

beherrschte. „Meine Spieler haben heute einen Anschauungsunterricht

bekommen, wie man modernen,

schnellen Fußball praktiziert“, schwärmte Hoffenheims

Trainer Holger Stanislawski anschließend.

Kurzum: Die Borussia präsentiert sich exakt in

der Form der Vorsaison, also in einer meisterlichen.

Und doch ist nicht alles wie gehabt: Im

Gegensatz zu einst zieht sie nicht mehr einsame

Kreise an der Tabellenspitze, sondern ist in einem

Vierkampf verstrickt. Und: Ihr im Vorjahr gebetsmühlenartig

nach außen vorgetragenes „Wir sind

Die letzten zehn Spiele von Borussia Dortmund im Überblick

Sieg

Remis

Niederlage

noch nicht reif für den Titel“ nimmt ihnen nun

garantiert keiner mehr ab. Wobei, stand im vergangenen

Jahr der Begriff „Meisterschaft“ auf

dem Index, so nehmen sie ihn heute wenigstens

in den Mund, die Dortmunder. Allerdings in dem

Kontext, dass die Favoriten ganz klar die Bayern

seien. „Wir können Meister werden, aber uns Ziel

ist das internationale Geschäft“, schallte es zuletzt

aus Westfalen. Mögen die Bayern finanziell

noch mehr Möglichkeiten oder die Wolfsburger mit

VW einen Weltkonzern als Geldgeber haben, so

sind auch die Ressourcen der Dortmunder gelinde

ausgedrückt nicht von schlechten Eltern. Es gibt

jedenfalls nicht allzu viele Klubs in Deutschland

wie auf diesem Planeten, die den Bayern einen

Marko Reus vor der Nase wegschnappen können.

Damit dies jetzt nicht falsch, weil als Neiddebatte

verstanden wird: Die finanzielle Ausgangslage

der Dortmunder ist kein Zufall, sondern nach ihren

existenzgefährdenden Problemen inmitten der

90er-Jahre das Produkt guter und weitsichtiger

Vereinspolitik in puncto Finanzen wie auch Sport.

Beides geht im Profibereich übrigens längst Hand

in Hand. So mag es sicher ein Wettbewerbsvorteil

sein, ein 80.000 Zuschauer fassendes Stadion zu

besitzen. Doch dieses auch Woche für Woche zu

füllen, ist alles andere als ein Selbstläufer, sondern

ein respektables Kunststück, hinter dem wiederum

ein verdammt hartes Stück an Arbeit steckt.

Letzteres wiederum ist heute für die Club-Elf nötig,

wenn sie den seit 13 Spielen ungeschlagenen Borussen-Express

stoppen will. Wie bitte, unmöglich

sei dies? Da halten wir es mit BVB-Coach Jürgen

Klopp, der auf Fragen über Favoritenrollen oder Titelchancen

gerne antwortet: „Im Fußball ist nichts

unmöglich.“ Also, auf geht’s 1. FCN!

Dinge, die man über

4 Dortmund wissen sollte…

Jugend hier, Jugend dort

1

– die Borussia setzt ganz

bewusst auf eben diese Komponente,

wie die Zahl 24,3 belegt.

Mit diesem Durchschnittsalter

wurde die Klopp-Elf in der vergangenen

Saison der jüngste

Deutsche Meister aller Zeiten Roman Weidenfeller

– und älter ist der Kader auch in dieser Spielzeit

nicht geworden, die ältesten Neuzugänge waren

im Sommer Ivan Persic und Chris Löwe mit 22

Jahren. Ein Trend übrigens der ligaweit gerade

auf der Torhüterposition zu beobachten ist, die ter

Stegens (19), Lenos (19) oder Zielers (22) lassen

schön grüßen. Doch genau auf dieser Position

verfährt die Borussia andersherum, baut mit dem

31-jährigen Roman Weidenfeller auf einen Routinier,

der zudem als Vertreter der alten, nicht so

sehr aufs Mitspielen bedachten Torwartschule gilt.

Nur, ob jung oder alt, modern oder klassisch, in

diese Diskussion bringt Weidenfeller Argumente

ein, die alles sagen: In der vergangenen Saison

kassierte er mit 22 Gegentoren die wenigsten in

der Liga, in dieser Spielzeit sind es bislang 13 –

nur der Gladbacher ter Stegen weist mit 12 einen

besseren Wert auf.

Der FC Bayern dachte vor rund vier Jahren

2

lange und intensiv über Jürgen Klopp nach,

entschied sich dann aber für Jürgen Klinsmann. Ob

er sich deswegen heute noch in den Hintern beißt,

ist nicht bekannt, alles andere schon. Klinsmann

musste gehen, und Klopp, der im Sommer 2008

vom FSV Mainz zum BVB ging, schlug in Westfalen

top ein. Nun lehrt die Bundesliga, dass man gewisse

Entscheidungen später revidieren kann. Der

Name Klopp wurde in der fast durchgängig unter

Volldampf stehenden Gerüchteküche Ende des

vergangenen Jahres immer mal wieder mit dem

FC Bayern in einen Topf geworfen. Anfang dieser

Woche jedoch entzog der BVB-Coach diesem

Gerücht jede Grundlage: Vorzeitig verlängerte er

seinen bis 2014 laufenden Vertrag um zwei Jahre.

Apropos Bayern und BVB.

3

Die Aussage des Münchner

Flügelflitzers Ribéry, dass

Dortmunds Stürmer Lewandowski

den Roten mehr helfen würde

als der nun verletzte Jungstar

Götze, machte die Branche hellhörig.

Doch während bundesweit

das Grübeln einsetzte, was da wohl am Laufen

Robert Lewandowski

sei, lief Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc den

Steilpass Ribérys ab und grätschte ihn getreu der

Devise „der Wunsch bleibt Vater des Gedankens“

resolut ab. Kleiner Nachtrag, um der Vollständigkeit

Genüge zu tun: Zorc verlängerte seine Arbeitspapiere

ebenfalls vorzeitig bis 2016.

Und zur Vollständigkeit

4

fehlt? Richtig, die Rubrik

„den Club vergisst man nie“.

Darunter fällt selbstredend Mittelfeldstratege

Ilkay Gündogan,

der im Sommer ins Westfälische

wechselte und sich beim BVB

zunächst sogar einen Stammplatz

eroberte. Dass der 21-Jährige zuletzt häufi-

Ilkay Gündogan

ger von der Bank kam, ist kein Makel, die Konkurrenz

ist schließlich riesengroß und er erst wenige

Monate in Dortmund. Und es gibt noch einen Ex-

Cluberer beim BVB, der weder Tore schießt noch

welche verhindert, aber dennoch eminent wichtig

ist: Gemeint ist Physio Peter Kuhnt. Umgekehrt

kann der 1. FCN mit Sommerneuzugang Markus

Feulner und Chef-Physio Günter Jonczyk derzeit

zwei Ex-Dortmunder vorweisen.


44 UNSER GAST

1. FC NÜRNBERG 45

„Auswärts ist man nie klarer Favorit“

Michael Zorc, ehemaliger Mittelfeldspieler

von Borussia

Dortmund, ist tief mit dem BVB

verwurzelt: Von 1978 bis 1998

schnürte er die Fußballschuhe

für die Schwarz-Gelben, wurde

zweimal Deutscher Meister,

DFB-Pokal-, Weltpokal- und

Champions-League-Sieger, und

zieht seit seinem Karriere-Ende

beim amtierenden Deutschen

Meister als Sportdirektor die Fäden.

Das CLUBmagazin hat sich

zur Partie mit dem 49-Jährigen

unterhalten.

CLUBmagazin: Der BVB hat in

den vergangenen Jahren viele

Dinge richtig gemacht. Der Gewinn

der Deutschen Meisterschaft

vergangene Saison war

sicher kein Zufall. Was sind die

Hauptgründe für den Erfolg?

Michael Zorc: Der wichtigste

Grund ist die Kontinuität in den

Führungspositionen des BVB sowie

ein Trainer, der es liebt, sei-

ne Spieler weiter zu entwickeln.

Dazu kommt unsere klare Strategie,

mit jungen und ambitionierten

Spielern zu arbeiten.

CLUBmagazin: Leider lief es

in der Champions League nicht

ganz so gut für Sie. Ist Ihr junges

Team für solche internationale

Aufgaben noch zu unerfahren?

Michael Zorc: Mit den Auftritten

in der Champions League

waren wir selber auch unzufrieden.

Wir haben Lehrgeld bezahlt

und dabei wichtige Erfahrungen

gesammelt. Ich bin zuversichtlich,

dass wir bei einer erneuten

Qualifikation für die Champions

League den Anforderungen besser

gerecht würden.

CLUBmagazin: Nach dem Gewinn

des Meistertitels sind die

Erwartungen der euphorischen

BVB-Fans nicht kleiner geworden.

Spüren Sie diese Saison

einen größeren Druck als in der

letzten?

Michael Zorc: Nein, überhaupt

nicht, weil wir die Situation alle

realistisch einschätzen. Natürlich

merken wir, dass die Gegner den

BVB als amtierenden Deutschen

Meister anders wahrnehmen als

noch im Jahr zuvor. Aber die Leistungen

und Ergebnisse unserer

Mannschaft zeigen, dass sie gut

damit gut klarkommt.

CLUBmagazin: Viele Ihrer Spieler

waren oder sind aktuell bei

der Konkurrenz sehr begehrt.

Dennoch konnten Sie fast alle

Leistungsträger halten. Wie ist

Ihnen das gelungen?

Michael Zorc: Es ist sicher der

ganz normale Mechanismus im

Bundesligageschäft, dass gute

Leistungen einer jungen Mannschaft

Begehrlichkeiten wecken.

Aber wir haben unsere Hausaufgaben

gemacht und wichtige

Spieler langfristig an uns gebunden.

Wir sagen auch selbstbewusst,

dass es nicht viele bessere

Adressen als den BVB gibt, wo

auf sportlich höchstem Niveau in

einer tollen Gemeinschaft Fußball

gespielt wird.

CLUBmagazin: Mit Marco Reus

haben Sie einen Transfer in einer

Größenordnung getätigt, den es

so in den letzten Jahren nicht

beim BVB gab. Bleiben solche

Transfers die Ausnahme oder

wollen Sie weiter in Ihr Team investieren?

Michael Zorc: Wir haben hart

und wirtschaftlich sehr vernünftig

gearbeitet, um diesen Transfer

realisieren zu können. Allerdings

wird ein solcher Transfer

nicht jedes Jahr möglich, aber

auch nicht notwendig sein.

CLUBmagazin: Natürlich sind

Sie mit dem BVB klarer Favorit

beim Club. Was erwarten Sie für

ein Spiel?

Michael Zorc: Klarer Favorit ist

man in der Bundesliga bei einem

Auswärtsspiel nie. Ich erwarte

ein eng umkämpftes Spiel in

Nürnberg.

www.fcn-vr-sparcard.de


46 UNSER GAST

1. FC NÜRNBERG 47

Borussia Dortmund

DEUTSCHER MEISTER 1956 · 1957 · 1963 · 1995 · 1996 · 2002 · 2011

DFB-POKALSIEGER 1965 · 1989 EUROPAPOKALSIEGER DER POKALSIEGER 1966

CHAMPIONS LEAGUE-SIEGER 1997 WELTPOKALSIEGER 1997



Club-Bilanz in der Bundesliga

Cheftrainer

ANSCHRIFT

Borussia Dortmund

Rheinlanddamm 207-209

44137 Dortmund


INTERNET

www.bvb.de

GRÜNDUNG

19.12.1909

MITGLIEDER

50.000

454 km

Dortmund

13 Siege

17 Remis

29 Niederlagen

Jürgen Klopp









VEREINSFARBEN

Schwarz-Gelb

Website

Trikotfarben


STADION

Signal Iduna Park

80.720 Zuschauer


PRÄSIDENT

Dr. Reinhard Rauball

VORSITZENDER DER

GESCHÄFTSFÜHRUNG

Hans-Joachim Watzke

www.bvb.de

Heim

Auswärts

SPORTDIREKTOR

Michael Zorc

CHEFTRAINER

Jürgen Klopp

CO-TRAINER

Zeljko Buvac

Peter Krawietz

Stadion

Signal Iduna Park, Dortmund

Saisonergebnisse

2010/11 BL Platz 1

2009/10 BL Platz 5

2008/09 BL Platz 6

2007/08 BL Platz 13

2006/07 BL Platz 9

2005/06 BL Platz 7

2004/05 BL Platz 7

2003/04 BL Platz 6

2002/03 BL Platz 3

2001/02 BL Platz 1


48 TORE · PUNKTE · MEISTERSCHAFT

TORE · PUNKTE · MEISTERSCHAFT 49

Die Bundesliga 2011 / 2012 · Alle Spiele, Ergebnisse, Aufstellungen und Torschützen des 1. FC Nürnberg

Datum Spiel Ergebnis Zusch. Auswechslung 1 Auswechslung 2 Auswechslung 3

06.08.11 Hertha BSC – 1. FCN 0:1 (0:1) 61.118 Schäfer Chandler Wollscheid Klose Pinola Simons Mendler Feulner Cohen Eigler Pekhart 71. Esswein /Eigler 80. Hegeler/Feulner 90. Didavi/Mendler

13.08.11 1. FCN – Hannover 96 1:2 (0:2) 37.212 Schäfer Chandler Wollscheid Klose Pinola Simons Cohen Feulner Mak Esswein Pekhart 46. Hegeler/Cohen 46. Eigler/Mak 76. Mendler/Esswein

20.08.11 Borussia Dortmund – 1. FCN 2:0 (0:0) 78.400 Rakovsky Chandler Wollscheid Klose Pinola Simons Hegeler Cohen Feulner Eigler Pekhart 68. Wießmeier/Feulner 77. Mak/Hegeler 77. Mendler/Cohen

27.08.11 1. FCN – FC Augsburg 1:0 (0:0) 43.071 Rakovsky Chandler Wollscheid Klose Pinola Simons Cohen Wießmeier Hegeler Eigler Pekhart 60. Esswein/Eigler 73. Mendler/Hegeler 84. Maroh/Wießmeier

11.09.11 1. FC Köln – 1. FCN 1:2 (1:2) 45.000 Stephan Chandler Wollscheid Klose Pinola Simons Feulner Hegeler Mendler Esswein Pekhart 46. Eigler/Mendler 72. Plattenhardt/Hegeler 90. Cohen/Esswein

17.09.11 1. FCN – SV Werder Bremen 1:1 (0:1) 43.121 Stephan Chandler Wollscheid Klose Pinola Simons Feulner Hegeler Mendler Esswein Eigler 46. Bunjaku/Pinola 60. Mak/Mendler 78. Wießmeier/Esswein

24.09.11 Bor. Mönchengladbach – 1. FCN 1:0 (0:0) 51.117 Stephan Chandler Wollscheid Klose Pinola Simons Feulner Hegeler Mendler Esswein Pekhart 46. Cohen/Mendler 78. Eigler/Hegeler 81. Bunjaku/Esswein

01.10.11 1. FCN – 1. FSV Mainz 05 3:3 (2:2) 38.107 Stephan Chandler Wollscheid Klose Pinola Simons Cohen Mak Feulner Bunjaku Pekhart 62. Frantz/Cohen 65. Esswein/Bunjaku 84. Kamavuaka/Feulner

15.10.11 VfL Wolfsburg – 1. FCN 2:1 (1:0) 27.112 Stephan Chandler Wollscheid Klose Plattenhardt Simons Mak Feulner Hegeler Esswein Pekhart 58. Eigler/Mak 68. Frantz /Hegeler 72. Kamavuaka/Eigler

22.10.11 1. FCN – VfB Stuttgart 2:2 (1:0) 46.846 Stephan Chandler Wollscheid Klose Plattenhardt Simons Cohen Mak Hegeler Esswein Pekhart 46. Maroh/Klose 69. Judt/Mak 90.+2 Kamavuaka/Hegeler

29.10.11 FC Bayern München – 1. FCN 4:0 (3:0) 69.000 Stephan Judt Wollscheid Klose Plattenhardt Simons Chandler Cohen Kamavuaka Esswein Pekhart 46. Hegeler/Judt 62. Wießmeier/Cohen 71. Frantz/Esswein

05.11.11 1. FCN – SC Freiburg 1:2 (1:1) 38.026 Schäfer Chandler Wollscheid Klose Pinola Simons Feulner Eigler Frantz Esswein Pekhardt 46. Stephan / Schäfer 66. Hegeler/Feulner 74. Didavi/Frantz

19.11.11 FC Schalke 04 – 1. FCN 4:0 (2:0) 61.673 Schäfer Chandler Wollscheid Klose Plattenhardt Hegeler Simons Eigler Didavi Frantz Esswein 72. Mak/Didavi 78. Cohen/Hegeler –

26.11.11 1. FCN – 1. FC Kaiserslautern 1:0 (1:0) 37.266 Schäfer Chandler Maroh Wollscheid Plattenhardt Simons Hegeler Eigler Didavi Esswein Pekhart 75. Cohen /Didavi 89. Feulner /Hegeler 90.+2 Kamavuaka/Eigler

04.12.11 Hamburger SV – 1. FCN 2:0 (1:0) 45.473 Schäfer Chandler Maroh Wollscheid Plattenhardt Hegeler Simons Eigler Esswein Didavi Pekhart 60. Mak/Eigler 75. Feulner/Simons 85. Cohen/Hegeler

10.12.11 1. FCN – TSG 1899 Hoffenheim 0:2 (0:1) 35.389 Schäfer Chandler Maroh Wollscheid Plattenhardt Hegeler Simons Eigler Didavi Esswein Pekhart 46. Feulner/Eigler 68. Cohen/Didavi 68. Bunjaku/Esswein

17.12.11 Bayer 04 Leverkusen – 1. FCN 0:3 (0:2) 29.239 Schäfer Feulner Maroh Wollscheid Plattenhardt Cohen Simons Hegeler Didavi Eigler Pekhart 76. Mak/Didavi 81. Wießmeier/Hegeler 83. Esswein/Pekhart

21.01.12 1. FCN – Hertha BSC 2:0 (1:0) 39.117 Schäfer Hegeler Maroh Wollscheid Hlousek Cohen Simons Didavi Esswein Eigler Pekhart 82. Bunjaku/Pekhart 90. Frantz/Didavi 90.+2 Nilsson/Hegeler

27.01.12 Hannover 96 – 1. FCN 1:0 (1:0) 35.400 Schäfer Feulner Maroh Wollscheid Hlousek Cohen Simons Didavi Hegeler Eigler Esswein 46. Pekhart/Cohen 73. Bunjaku/Eigler 82. Frantz/Essein

03.02.12 1. FCN – Borussia Dortmund

12.02.12 FC Augsburg – 1. FCN

18.02.12 1. FCN – 1. FC Köln

25.02.12 SV Werder Bremen – 1. FCN

04.03.12 1. FCN – Bor. Mönchengladbach

10.03.12 1. FSV Mainz 05 – 1. FCN

17.03.12 1. FCN – VfL Wolfsburg

25.03.12 VfB Stuttgart – 1. FCN

31.03.12 1. FCN – FC Bayern München

07.04.12 SC Freiburg – 1. FCN

11.04.12 1. FCN – FC Schalke 04

14.04.12 1. FC Kaiserslautern – 1. FCN

21.04.12 1. FCN – Hamburger SV

28.04.12 TSG 1899 Hoffenheim – 1. FCN

05.05.12 1. FCN – Bayer Leverkusen

Alle Club-Einsätze auf einen Blick

Spielername Einsätze komplett Aus Ein Einsatzminuten

Tore Vorlagen Gelb Gelb

Rot

38 Wollscheid, Philipp 19 19 0 0 1.710 2 0 3 0 0

2 Simons, Timmy 19 18 1 0 1.696 3 2 2 0 0

9 Pekhart, Thomas 17 14 2 1 1.422 4 4 4 1 0

26 Chandler, Timothy 16 16 0 0 1.393 1 1 2 0 1

13 Hegeler, Jens 18 3 11 4 1.275 1 1 1 0 0

33 Esswein, Alexander 18 7 7 4 1.257 2 0 3 0 0

15 Klose, Timm 13 12 1 0 1.125 0 0 2 0 0

8 Eigler, Christian 16 6 6 4 1.055 1 1 3 0 0

7 Feulner, Markus 14 7 4 3 988 1 3 5 0 0

1 Schäfer, Raphael 10 9 1 0 855 0 0 1 0 0

18 Cohen, Almog 16 5 5 6 841 0 0 4 0 0

25 Pinola, Horacio Javier 9 8 1 0 757 0 0 2 0 0

21 Plattenhardt, Marvin 9 8 0 1 738 0 3 1 0 0

30 Stephan, Alexander 8 7 0 1 675 0 0 1 0 0

Rot

Alle Club-Einsätze auf einen Blick

Spielername Einsätze komplett Aus Ein Einsatzminuten

Tore Vorlagen Gelb Gelb

Rot

6 Maroh, Dominic 8 6 0 2 591 1 0 0 0 0

20 Didavi, Daniel 9 2 5 2 578 1 0 0 0 0

14 Mak, Robert 9 1 3 5 367 1 1 1 0 0

27 Mendler, Markus 7 0 4 3 284 0 0 0 0 0

17 Frantz, Mike 7 1 1 5 242 1 0 2 0 0

22 Rakovsky, Patrick 2 2 0 0 180 0 0 1 0 0

23 Hlousek, Adam 2 2 0 0 180 0 1 0 0 0

10 Bunjaku, Albert 6 0 1 5 166 0 0 0 0 0

31 Wießmeier, Julian 5 0 1 4 155 0 0 1 0 0

24 Kamavuaka, Wilson 5 1 0 4 116 0 0 0 0 0

16 Judt, Juri 2 0 1 1 66 0 0 0 0 0

3 Nilsson, Per 1 0 0 1 1 0 0 0 0 0

Mit 19 Einsätzen und 1.710

Minuten hat Philipp Wollscheid

als einziger die

komplette Distanz in der BL

absolviert.

Tomas Pekhart ist an 8

der 19 Club-Treffer beteiligt

(4 Tore, 4 Vorlagen) und damit

Top-Scorer beim 1. FCN.

Rot

Gegen den BVB eröffnet der

Club zum zweiten Mal in

Folge den Spieltag, das hat

es seit Wiedereinführung der Freitagsspiele

2000/01 noch nie gegeben.


50 ENTSCHEIDEND IST AUF DEM PLATZ

DER CLUB-KADER WIRD PRÄSENTIERT VON

DER CLUB-KADER WIRD PRÄSENTIERT VON

ENTSCHEIDEND IST AUF DEM PLATZ 51

Tor

Angriff

Tor

1 Roman Weidenfeller 06.08.1980

20 Mitchell Langerak 22.08.1988

41 Johannes Focher 20.01.1990

Abwehr

2 Julian Koch 11.11.1990

1 Raphael Schäfer

geb. 30.01.1979

Abwehr

22 Patrick Rakovsky

geb. 02.06.1993

30 Alexander Stephan

geb. 15.09.1986

Mittelfeld

32 Benjamin Uphoff

geb. 08.08.1993

8 Christian Eigler

geb. 01.01.1984

9 Tomas Pekhart

geb. 26.05.1989

10 Albert Bunjaku

geb. 29.11.1983

4 Neven Subotic 10.12.1988

15 Mats Hummels 16.12.1988

24 Chris Löwe 16.04.1989

25 Patrick Owomoyela 05.11.1979

26 Lukasz Piszczek 03.06.1985

27 Santana Felipe 17.03.1986

28 Marc Hornschuh 02.03.1991

29 Marcel Schmelzer 22.01.1988

14 Robert Mak

geb. 08.03.1991

27 Markus Mendler

geb. 07.01.1993

31 Julian Wießmeier

geb. 04.11.1992

Mittelfeld

3 Per Nilsson

geb. 15.09.1982

15 Timm Klose

geb. 09.05.1988

6 Dominic Maroh

geb. 04.03.1987

21 Marvin Plattenhardt

geb. 26.01.1992

2 Timmy Simons

geb. 11.12.1976

13 Jens Hegeler

geb. 22.01.1988

5 Hanno Balitsch

geb. 02.01.1981

16 Juri Judt

geb. 24.07.1986

7 Markus Feulner

geb. 12.02.1982

17 Mike Frantz

geb. 14.10.1986

33 Alexander Esswein

geb. 25.03.1990

Cheftrainer

Trainerstab

5 Sebastian Kehl 13.02.1980

6 Florian Kringe 18.08.1982

7 Moritz Leitner 08.12.1992

8 Antonio da Silva 13.06.1978

11 Mario Götze 03.06.1992

14 Ivan Perisic 02.02.1989

16 Jakub Blaszczykowski 14.12.1985

19 Kevin Großkreutz 19.07.1988

21 Ilkay Gündogan 24.10.1990

22 Sven Bender 27.04.1989

23 Shinji Kagawa 17.03.1989

31 Marvin Bakalorz 13.09.1989

Angriff

9 Robert Lewandowski 21.08.1988

25 Javier Pinola

geb. 24.02.1983

26 Timothy Chandler

geb. 29.03.1990

18 Almog Cohen

geb. 01.09.1988

20 Daniel Didavi

geb. 21.02.1990

23 Adam Hlousek

geb. 20.12.1988

Dieter Hecking

geb. 12.09.1964

Armin Reutershahn

geb. 01.03.1960

Co-Trainer

Dirk Bremser

geb. 01.10.1965

Co-Trainer

10 Mohamed Zidan 11.12.1981

13 Damien Le Tallec 19.04.1990

18 Lucas Barrios 13.11.1984

Borussia Dortmund

Die Schiedsrichter werden vom DFB

kurzfristig bekannt gegeben.

38 Philipp Wollscheid

geb. 06.03.1989

24 Wilson Kamavuaka

geb. 29.03.1990

28 Manuel Zeitz

geb. 01.08.1990

Adam Matysek

geb. 19.07.1968

Torwart-Trainer

Andreas Beck

geb. 25.02.1976

Athletik- & Reha-Trainer


52 TORE · PUNKTE · MEISTERSCHAFT

1. FC NÜRNBERG 53

Die Tabelle vor dem 20. Spieltag

Sp g u v Tore Diff Pkt

1. FC Bayern München 19 13 1 5 46:13 33 40

2. Borussia Dortmund 19 12 4 3 43:14 29 40

3. FC Schalke 04 19 13 1 5 45:24 21 40

4. Borussia Mönchengladbach 19 12 3 4 31:12 19 39

5. SV Werder Bremen 19 9 4 6 31:32 -1 31

6. Bayer 04 Leverkusen 19 8 6 5 26:25 1 30

7. Hannover 96 19 6 9 4 21:24 -3 27

8. TSG 1899 Hoffenheim 19 6 5 8 20:22 -2 23

9. VfL Wolfsburg 19 7 2 10 24:36 -12 23

10. VfB Stuttgart 19 6 4 9 24:26 -2 22

11. Hamburger SV 19 5 7 7 24:33 -9 22

12. 1. FSV Mainz 05 19 5 6 8 27:33 -6 21

13. 1. FC Nürnberg 19 6 3 10 19:29 -10 21

14. 1. FC Köln 19 6 3 10 28:40 -12 21

15. Hertha BSC 19 4 8 7 25:30 -5 20

16. 1. FC Kaiserslautern 19 3 9 7 15:23 -8 18

17. FC Augsburg 19 3 7 9 17:31 -14 16

18. SC Freiburg 19 4 4 11 23:42 -19 16

Heimtabelle

Auswärtstabelle

Sp g u v Tore Pkt Sp g u v Tore Pkt

1. FC Bayern München 10 8 0 2 32:3 24 1. Borussia Dortmund 10 5 3 2 17:8 18

2. FC Schalke 04 10 8 0 2 29:10 24 2. Bayern München 9 5 1 3 14:10 16

3. Mönchengladbach 10 7 3 0 21:7 24 3. FC Schalke 04 9 5 1 3 16:14 16

4. Borussia Dortmund 9 7 1 1 26:6 22 4. Bayer Leverkusen 10 4 4 2 14:12 16

5. SV Werder Bremen 9 7 1 1 21:10 22 5. Mönchengladbach 9 5 0 4 10:5 15

6. Hannover 96 10 5 5 0 15:10 20 6. Hamburger SV 9 3 3 3 10:16 12

7. VfL Wolfsburg 9 6 1 2 15:9 19 7. Hertha BSC 10 2 5 3 13:18 11

8. VfB Stuttgart 10 4 2 4 15:12 14 8. 1899 Hoffenheim 10 3 0 7 11:16 9

9. TSG 1899 Hoffenheim 9 3 5 1 9:6 14 9. 1. FC Nürnberg 10 3 0 7 7:17 9

10. 1. FC Köln 10 4 2 4 15:14 14 10. Werder Bremen 10 2 3 5 10:22 9

11. Bayer 04 Leverkusen 9 4 2 3 12:13 14 11. 1. FSV Mainz 05 9 1 5 3 12:15 8

12. 1. FSV Mainz 05 10 4 1 5 15:18 13 12. 1. FC Kaiserslautern 10 1 5 4 8:12 8

13. 1. FC Nürnberg 9 3 3 3 12:12 12 13. VfB Stuttgart 9 2 2 5 9:14 8

14. SC Freiburg 10 3 2 5 12:14 11 14. Hannover 96 9 1 4 4 6:14 7

15. Hamburger SV 10 2 4 4 14:17 10 15. 1. FC Köln 9 2 1 6 13:26 7

16. FC Augsburg 9 2 4 3 10:13 10 16. FC Augsburg 10 1 3 6 7:18 6

17. 1. FC Kaiserslautern 9 2 4 3 7:11 10 17. SC Freiburg 9 1 2 6 11:28 5

18. Hertha BSC 9 2 3 4 12:12 9 18. VfL Wolfsburg 10 1 1 8 9:27 4


54 TORE · PUNKTE · MEISTERSCHAFT

1. FC NÜRNBERG 55

Zuschauertabelle

Erste Bundesliga

insgesamt Spiele Schnitt

1. Borussia Dortmund 723.420 9 80.380

2. FC Bayern München 690.000 10 69.000

3. FC Schalke 04 611.281 10 61.128

4. VfB Stuttgart 567.024 10 56.702

5. Hertha BSC 474.937 9 52.771

6. Hamburger SV 520.002 10 52.000

7. Borussia Mönchengladbach 509.298 10 50.930

8. 1. FC Köln 466.200 10 46.620

9. Hannover 96 447.135 10 44.714

10. 1. FC Kaiserslautern 376.415 9 41.824

11. SV Werder Bremen 366.213 9 40.690

12. 1. FC Nürnberg 357.795 9 39.755

13. 1. FSV Mainz 05 329.076 10 32.908

14. FC Augsburg 271.298 9 30.144

15. Bayer 04 Leverkusen 258.797 9 28.755

16. TSG 1899 Hoffenheim 254.800 9 28.311

17. VfL Wolfsburg 251.213 9 27.913

18. SC Freiburg 220.000 10 22.000

THOMAS SABO SHOPS NÜRNBERG | KÖNIGSTRASSE 2 / ECKE KAISERSTRASSE | FLUGHAFEN NÜRNBERG | ONLINE-SHOP UNTER: WWW.THOMASSABO.COM/FCN

DIE EXKLUSIVE CLUB BEGEGNUNG


Freistoß

56 1. FC NÜRNBERG 1. FC NÜRNBERG 57

Wir sind der

offizielle EISpartner

des 1. FC Nürnberg.

Club-Junioren

unterstützt von

www.fcn-vr-sparcard.de


58

CLUB-JUNIOREN

CLUB-JUNIOREN

59

SERIE

Bei der zweiten offiziellen Zertifizierung

der Nachwuchsleistungszentren

durch ein von DFB und DFL beauftragtes

unabhängiges Unternehmen

(FootPASS Deutschland) hat das NLZ

des 1. FCN die maximal mögliche Auszeichnung

von drei Sternen für die

Talentausbildung erhalten. Das CLUBmagazin

stellt hier die Bestandteile der

Ausbildung im Nürnberger Nachwuchs-

LeistungsZentrum vor. Heute: Einsatz

im Nationalteam.

Vor 400 Anwesenden Gästen zeigten die Cluberer Besar Halimi, Tevfik Öztürk,

Marco Schad und Pascal Itter ihre Ballfertigkeiten gemeinsam mit Ballkünstler

Alfred Reindl (v.l.).

Im Historischen Rathaussaal nahmen 141 Sportlerinnen und Sportler, darunter 16 Cluberer,

die Ehrungen der Stadt Nürnberg entgegen.

Cluberer für inter nationalen Einsatz geehrt

Die Kicker im NachwuchsLeistungsZentrum

des 1. FC Nürnberg geben ihr Bestes

nicht nur bei ihren Einsätzen für den

Club, sondern zeigen ihr Talent auch in

den Junioren-Nationalmannschaften

des DFB. Bei der diesjährigen Sportlerehrung

der Stadt Nürnberg wurden sie

für diese doppelte Herausforderung

ausgezeichnet.

Das Ziel des NachwuchsLeistungsZentrum ist es, die jungen Spieler

auf ihrem Weg zum Fußballprofi zu begleiten und ihnen hierfür

die bestmögliche Ausbildung zu bieten. Die Leistungsteams

des Club spielen in den jeweils höchsten Ligen, um die obersten

Tabellenplätze mit. Zur Förderung gehört aber nicht nur der regionale

Einsatz, sondern auch der Wettbewerb um einen Platz

im Nationalteam. 16 Eigengewächse können 2011 bereits Spielzeiten

in den verschieden U-Nationalmannschaften aufweisen.

Am Freitag, 20.01.12, wurden diese 16 Auswahlspieler und

die Leistungssportler verschiedenster Disziplinen (insgesamt

141 Athletinnen und Athleten) von der Stadt Nürnberg im

Historischen Rathaussaal von Oberbürgermeister

Dr. Ulrich Maly für ihre Teilnahmen an internationalen

Wettbewerben mit Urkunden und Medaillen

ausgezeichnet. Albert Üblacker, Spielleiter der

U23 und ehrenamtlicher Mitarbeiter im NLZ, war

für den Club bei der Sportlerehrung vor Ort und

zeigte sich im Gespräch mit Moderatorin Tanja

Collischon anlässlich der hohen Zahl von 16

Nationalkickern keineswegs überrascht: „Das ist

das Resultat jahrelanger, guter Jugendarbeit und

schließlich ist es die Aufgabe des NLZ, Talente auf

den Weg zu bringen.“

Auch ist das NLZ des 1. FC Nürnberg stolz, die

Stadt Nürnberg im Fußballjahr 2011 so zahlreich

repräsentiert zu haben, zumal der Wettbewerb

um einen Platz im Nationalteam zwischen den

besten Spielern Deutschlands die Entwicklung eines

jungen Kickers ungemein fördert. So sind vier

der 16 Junioren-Nationalspieler bereits im Kader

der Profimannschaft von Trainer Dieter Hecking

vertreten und – mit weiterhin harter Arbeit – die

anderen Eigengewächse hoffentlich auf dem besten

Weg dorthin.

Diese Nachwuchskicker wurden für ihre Teilnahme am inte rnationalen Wettbewerb ausgezeichnet :

Daniel

Didavi

U21

Alexander

Esswein

U21

Marvin

Plattenhardt

U20

Julian

Wießmeier

U20

Florian

Ballas

U19

Sebastian

Gärtner

U19

Markus

Mendler

U19

Patrick

Rakovsky

U19

Besar

Halimi

U18

Tim

Allen

U17

Pascal

Itter

U17

Niklas

Stark

U17

Tevfik

Öztürk

U16

Lorenz

Walbert

U16

Marco

Schad

U15

Cedric

Teuchert

U15


60

CLUB-JUNIOREN

CLUB-JUNIOREN

61

Club-Junioren on Tour

Rund 250 Nachwuchskicker des 1. FC

Nürnberg spielen jedes Jahr bundesweit

viele hochkarätig besetzte Turniere.

Für das NLZ geht es dabei nicht

nur um Turnierkoordination, vor allem

im Winter sind häufig organisatorische

Meisterleistungen gefragt.

Die zwölf Teams des NachwuchsLeistungsZentrum

des 1. FC Nürnberg absolvierten

allein im Januar 2012 insgesamt

47 Turniere. Im NLZ gibt es ein großes

„Team ums Team“, das die Junioren

hinter den Kulissen betreut: NLZ-Azubi

Markus Kaiser kümmert sich um die Turnierkoordination

der einzelnen Mannschaften,

Facility-Manager Jens Stößer

und dessen Belegschaft sorgen sich um

den Wäscheservice der Trikots, stehen

als Ansprechpartner für die regionalen

Turniere zur Verfügung und regeln diese

mit äußerster Zuverlässigkeit. Und

Albert Üblacker, Spielleiter U23 und

Organisation NLZ, kümmert sich neben

seinem Hauptberuf als Polizei-Hauptkommissar

seit Jahren um den Transport

der Club-Talente. Dabei werden nicht

selten über 15 Kleinbusse für ein Wochenende

benötigt.

Die U23 bejubelt ihren Turniersieg beim 12. VEOLIA Hallenmasters

am 7. Januar 2012.

„Wir haben mit Lemmi und Zinn sehr gute Partner, die uns

Neunsitzer-Busse zur Verfügung stellen und uns in Notsituationen

seit Jahren aushelfen. Außerdem haben wir seit Januar

mit der Autovermietung Hertz, die auch offizieller Club-

Supplier ist, einen professionellen Partner mit Club-Herz dazu

gewonnen“, erläutert Albert Üblacker zu den Partnerschaften.

„Wir haben ein eingespieltes Team, das in den organisatorisch

anspruchsvollen Monaten Dezember und Januar für einen reibungslosen

Ablauf gesorgt hat und in Zusammenarbeit mit

unseren Trainern eine tolle Arbeit abliefert“, freut sich der Organisatorische

Leiter Björn Benke über die Teamarbeit im NLZ.

„Der 1. FC Nürnberg ist so bundesweit präsent und unsere

jungen Talente erleben jedes Wochenende neue Highlights, die

sie in ihrer Entwicklung weiter bringen.“

Club-Junioren im Fokus

Heute mit: Luca Englhard,U8

Wie schüchterst du deinen Gegenspieler

mit Blicken ein?

VORNAME Luca

NAME Englhard

GEBURTSDATUM 12. März 2004

WOHNORT Nürnberg

GEBURTSORT Nürnberg

NATIONALITÄT Deutsch

GRÖSSE 1,28 m

IM VEREIN SEIT 2011

BISHERIGER

VEREIN Post SV Nürnberg

Auch bis Ende Februar sind nicht nur die drei

NLZ-eignen VW-Busse wieder jedes Wochenende

im Dauereinsatz um die Ausbildung der jungen

Club-Talente zu fördern.

In Dettelbach war die U16 am 15. Januar 2012 beim Budenzauber

im Norit-Cup am erfolgreichsten.

Wie machst du einen Einwurf?

Wie wärmst du dich vor einem Spiel auf?


62 TABELLEN

TABELLEN 63

U23 tauschte Fußballschuhe gegen Langlaufski

1. FCN II

Rückrunde 2011/12

Regionalliga Süd

Spiele terminiert

Die Rückrundenvorbereitung der U23

läuft: Am Wochenende von Freitag,

27.01.12, bis Sonntag, 29.01.12, ging es

ins Kurz-Trainingslager nach Berchtesgaden.

SUPPLIER

Die Club-U23 im Schneetreiben von Berchtesgaden.

Die Jungs der U23 von Trainer Michael

Wiesinger tauschten für drei Tage in

Berchtesgaden am Königssee Fußballschuhe

gegen Langlaufski, um sich in

den Bergen für die bevorstehende Rückrunde

fit zu machen. Vor Ort wurden

ihnen von der kompetenten Betreuerin

Maxi Schatter die ersten Schritte im

Langlaufski beigebracht. Untergebracht

war die U23 im Hotel Bergheimat in

Schönau, Ausrüstung und Betreuung

wurden von Sport Brandner aus Berchtesgaden

übernommen. Für Coach Michael Wiesinger war es

„ein rundum gelungenes Wochenende, sowohl in sportlicher

Hinsicht, als auch für die Stimmung im Team.“ So konnten die

Spieler auch im Schnee ordentlich schwitzen und gehen jetzt

gut gelaunt in die weitere Rückrundenvorbereitung.

bsk

gestaltet Zukunft

Sonntag, 04.03.2012 | 14:00 Uhr

SC Freiburg II – 1. FC Nürnberg II

noch nicht terminiert

1. FC Nürnberg II – FC Bayern Alzenau

Sonntag, 18.03.2012 | 14:00 Uhr

FSV Frankfurt II – 1. FC Nürnberg II

Samstag, 24.03.2012 | 14:00 Uhr

1. FC Nürnberg II – Eintracht Frankfurt

Samstag, 31.03.2012 | 14:00 Uhr

SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg II

Samstag, 07.04.2012 | 14:00 Uhr

1. FC Nürnberg II – TSV 1860 München II

Mittwoch, 11.04.2012 | 19:00 Uhr

1899 Hoffenheim II – 1. FC Nürnberg II

Sonntag, 15.04.2012 | 14:00 Uhr

1. FC Nürnberg II – VfR Wormatia Worms

Freitag, 20.04.2012 | 19:00 Uhr

KSV Hessen Kassel – 1. FC Nürnberg II

Sonntag, 29.04.2012 | 14:00 Uhr

1. FC Nürnberg II – SC Pfullendorf

Samstag, 05.05.2012 | 14:00 Uhr

FC Ingolstadt II – 1. FC Nürnberg II

Samstag, 12.05.2012 | 14:00 Uhr

1. FC Nürnberg II – SV Stuttgarter Kickers

Freitag, 18.05.2012 | 18:30 Uhr

FC Memmingen – 1. FC Nürnberg II

U17

Rückrunde 2011/12

Bundesliga Süd

Sonntag, 12.02.2012 | 11:00 Uhr

SC Freiburg II – 1. FC Nürnberg

Samstag, 18.02.2012 | 12:30 Uhr

1. FC Nürnberg – 1899 Hoffenheim

Sonntag, 26.02.2012 | 13:00 Uhr

SGV Freiberg – 1. FC Nürnberg

Samstag, 03.03.2012 | 12:30 Uhr

1. FC Nürnberg – TSV 1860 München

Samstag, 10.03.2012 | 11:00 Uhr

SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg

Sonntag, 01.04.2012 | 13:00 Uhr

Eintracht Frankfurt – 1. FC Nürnberg

Samstag, 21.04.2012 | 13:00 Uhr

1. FSV Mainz 05 – 1. FC Nürnberg

Samstag, 28.04.2012 | 13:00 Uhr

1. FC Nürnberg – FSV Eintracht Frankfurt

Samstag, 19.05.2012 | 13:00 Uhr

1. FC Nürnberg – SpVgg Unterhaching

Samstag, 02.06.2012 | 13:00 Uhr

FC Augsburg – 1. FC Nürnberg

Hier die Rückrundenspielpläne der U23, U19 und

U17 des 1. FC Nürnberg.

U19

Rückrunde 2011/12

Bundesliga Süd/Südwest

Samstag, 11.02.2012 | 13:00 Uhr

1. FC Nürnberg – Karlsruher SC

Sonntag, 19.02.2012 | 14:00 Uhr

SC Freiburg – 1. FC Nürnberg

Samstag, 25.02.2012 | 12:30 Uhr

1. FC Nürnberg – 1899 Hoffenheim

Samstag, 03.03.2012 | 11:00 Uhr

FC Bayern München – 1. FC Nürnberg

Samstag, 17.03.2012 | 11:00 Uhr

SpVgg Greuther Fürth – 1. FC Nürnberg

Donnerstag, 05.04.2012 | 16:00 Uhr

(verlegt vom Samstag, 10.03.2012 | 13:30 Uhr)

1. FC Nürnberg1. FC Saarbrücken

Samstag, 14.04.2012 | 12:30 Uhr

VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg

Sonntag, 22.04.2012 | 11:00 Uhr

1. FC Nürnberg1. FSV Mainz 05

Samstag, 28.04.2012 | 14:00 Uhr

SV Waldhof Mannheim – 1. FC Nürnberg

Dienstag, 01.05.2012 | 15:00 Uhr

(verlegt vom Sonntag, 01.04.2012 | 11:00 Uhr)

1. FC Nürnberg – Eintracht Frankfurt

Samstag, 05.05.2012 | 13:00 Uhr

1. FC Nürnberg – TSV 1860 München

Sonntag, 20.05.2012 | 13:00 Uhr

SpVgg Unterhaching – 1. FC Nürnberg

Sonntag, 03.06.2012 | 13:00 Uhr

1. FC Nürnberg1. FC Kaiserslautern

ACHTUNG NEUER TERMIN:

Sonntag, 11. März 2012, 11 Uhr

am Sportpark Valznerweiher

1. FC Nürnberg – Hertha BSC

Änderungen der Terminierungen vorbehalten!


64 1. FC NÜRNBERG 1. FC NÜRNBERG 65

Große Freude

trotz kleiner Zerrung.

OFFIZIELLER GESUNDHEITSPARTNER

VOLTAREN ® SPRAY.

UND WEITER GEHT , S!

Mitfieberzentrale

Hochkonzentriert und deshalb effektiv

bei Verstauchungen, Prellungen und

Zerrungen. Geht schnell durch die Haut

und direkt zum Schmerz.

Jetzt Fan werden!

facebook.com/voltarendeutschland

Voltaren ® Spray 40 mg/g Spray zur Anwendung auf der Haut, Lösung (Wirkstoff: Diclofenac-Natrium). Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von leichten bis mäßigen Schmerzen

u. Entzündungen nach akuten stumpfen Verletzungen kleiner u. mittelgroßer Gelenke u. der gelenknahen Strukturen. Packungsbeilage beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie

die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Rezeptfrei in Ihrer Apotheke. Referenz: VOL6-E01 Novartis Consumer Health GmbH, 81366 München


66 MITFIEBERZENTRALE

MITFIEBERZENTRALE 67

DER CLUB IST FÜR MICH:

Liebe, Glaube, Leidenschaft.

Mitgliedsnummer: 33788

Mitglied seit: 1. Dezember 2011

DARUM BIN ICH MITGLIED GEWORDEN:

Durch eine Fansprechstunde, diese

hat mich überzeugt.

DARUM BIN ICH CLUB-FAN:

Weil mich Spieler und Fans des Club

begeistern.

MEIN GRÖSSTER SPORTLICHER MOMENT

MIT DEM CLUB:

Das Relegationsrückspiel

gegen Cottbus 2009.

DAS IST MEINE SCHÖNSTE ERINNERUNG

AN DEN CLUB:

Das Trainingslager in Belek diesen Winter.

MEIN LIEBLINGSSPIELER:

Ich mag alle Spieler gleich gern.

DAS WÜNSCHE ICH DEM CLUB:

Viele sportliche Erfolge, an denen

sich alle Fans erfreuen können.

Unsere Club-Mitglieder

Susanne Kreß

vom Rang

NAME Kreß

VORNAME Susanne

ALTER 48

HERKUNFTSORT Eckental

OFCN Clubfreunde Tauchersreuth

(Nr. 405)


68 FAN-NEWS

FAN-NEWS 69

Mach dein

Praktikum

beim Club!

Die

CLUB

volunteers

Seit Ende der Saison 2010/11 sind die CLUBvolunteers im

easyCredit-Stadion im Einsatz. Als Gastgeber repräsentieren

sie den 1. FC Nürnberg. An dieser Stelle stellen wir euch die

freiwilligen Helfer vor, die beim Heimspiel für euch da sind.

stellen sich vor

Sendet uns eure Bewerbungsunterlagen

für ein vier- bis sechsmonatiges Praktikum

bei der Fan-Betreuung des 1. FC

Nürnberg.

Für unsere Fan-Betreuung am

Sportpark Valznerweiher suchen

wir ab sofort für vier bis sechs Monate

eine/n

Praktikanten/in

in Vollzeit.

Ralph ist seit 1998 beim Fan-Club Frankenstolz ‘98 Langensendelbach

(OFCN-Nr. 240) als Webmaster, Organisator und

Kassier und seit 2011 auch CLUBvolunteer: „Ich denke, es

sollte für jeden Cluberer eine Ehre sein, wenn er für seinen

Verein außer den Stadionbesuchen auch einmal ohne Entgelt

etwas tut.“ Ralph unterstützt bei Heimspielen die hauptamtliche

Fanbetreuung. „Das fand ich von Anfang an echt klasse.

Mir macht meine Aufgabe in der Gästefanbetreuung in Zusammenarbeit

mit meiner Kollegin Elke und Chef Jürgen Bergmann

echt Spaß. Ich denke, das macht auch deutlich, warum ich seit

dem ersten Einsatz bei allen Spielen als Volunteer dabei war.“

Der 1. FC Nürnberg bedankt sich bei Ralph für den ehrenamtlichen

Einsatz als CLUBvolunteer!

Von Beginn an dabei: Ralph und Elke von der

CLUBvolunteers-Fanbetreuung.

Alle Infos findet ihr unter

http://www.fcn.de/volunteers

Zu den wesentlichen Aufgaben

gehören u.a.

Ausbau/Pflege einer Datenbank

für den Bereich der

Fan-Betreuung

Schnittstellenarbeit Fanprojekt

Nürnberg

Unterstützung der

Fan-Betreuung bei

Sonder-Projekten

Unterstützung bei der

Betreuung der Fans bei

Heim- und Auswärtsspielen

FAN

Das Praktikum bietet eine hervorragende Möglichkeit, einen

Einblick in die Arbeit eines Profifußballvereins zu erhalten. Darüber

hinaus gibt das Praktikum, aufgrund der vorhandenen

Schnittstellen, auch in andere Abteilungen und Bereiche des

1. FC Nürnberg Einblick.

Der/die Kandidat/in sollte Student/in aus dem Bereich Sozialpädagogik

o.ä. sein, die gängigen Microsoft-Office-Produkte

beherrschen und natürlich eine hohe Affinität zum Fußball

bzw. Sport mitbringen.

Wir freuen uns auf aussagekräftige Bewerbungsunterlagen an

1. FC Nürnberg e.V.

Personalleitung/Fr. Thunich

Valznerweiherstr. 200

90480 Nürnberg

oder gerne auch per E-Mail an thunich@fcn.de.

Werde ein Teil des Club!

Immer am Ball

Heute schon an morgen

denken: Wir fördern die

Fußballjugend, unterstützen

klimaschonende

Maßnahmen unserer

Kunden und investieren

in umweltgerechte

Energieerzeugung.

Weitere Informationen im

Internet unter www.n-ergie.de

www.flad.de


70 MITGLIEDER-NEWS

1. FC NÜRNBERG 71

Mit der Meisterschale am Hauptmarkt

Drei Neumitglieder-Familien erlebten

Meisterspieler Horst Leupold im Museum

Industriekultur.

Aus der siebten Schülermannschaft zum

Deutschen Meistertitel 1968 – gespannt

lauschten sieben Kinder und deren Eltern

dem Werdegang von Horst Leupold, dessen

Laufbahn mit einem 0:20 gegen Eintracht

Zabo begann und am 25. Mai 1968

nach einem 2:1 über Borussia Dortmund

mit der Meisterschale gekrönt wurde.

Die exklusive Veranstaltung fand im

Rahmen der Mitgliederkampagne des

1. FC Nürnberg statt. Zu Gast im Museum

Industriekultur waren drei ausgeloste

Familien, die nach Start der Kampagne

Mitte 2011 eine Familienmitgliedschaft

beim 1. FC Nürnberg abgeschlossen hatten.

Als Gastgeber fungierten die Museen

der Stadt Nürnberg, die die Kampagne

als Kooperationspartner unterstützen.

DREI GENERATIONEN

IM VEREINSLOKAL

Ganz wie im Film wurden im nachgebauten

authentischen Vereinslokal

des Museums die Erinnerungen an die

jüngste Generation weitergetragen.

Und so lauschten die Kinder zwischen

drei und neun Jahren mit ihren Eltern

in standesgemäßem Ambiente den sehr

lebhaften Erzählungen – insbesondere

natürlich von der Meisterfeier 1968 am

Nürnberger Hauptmarkt.

Die Familien Dümler, Hueber und Meindorfner mit dem Leiter des Museum

Industriekultur, Matthias Murko (hinten, ganz rechts) und Bernd Siegler, Kurator

der Club-Ausstellung im Museum Industriekultur (hinten 2. von rechts).

sind weitere exklusive Veranstaltungen

mit den weiteren

Kooperationspartnern Amt für

Allgemeinbildende Schulen

der Stadt Nürnberg, „Bündnis

für Familie“, Musikzentrale

Nürnberg, SportService, Tiergarten

Nürnberg und Congress-

und Tourismus-Zentrale

Nürnberg geplant, die der Club

als Unterstützer der Kampagne

gewonnen hat.

Horst Leupold inmitten der jüngsten

Mitglieder- und Fan-Generation.

Schließlich schrieb Horst Leupold noch

fleißig Autogramme, die bei den jüngsten

Fans sicher einen Ehrenplatz erhalten

werden. Im Rahmen der Kampagne

Die Autogramme waren heiß begehrt.


72 MITFIEBERZENTRALE

MITFIEBERZENTRALE 73

Club-Gesichter

An dieser Stelle zeigt das CLUBmagazin eure

schönsten Bilder.

Rot und Schwarz –

nicht nur für die Kamera…

… auch im Training wird

der Club getragen.

Elena und Cabalito mit Trainerin

Nadine vom Reiterhof Leinburg.

Erkan Yaldiz, langjähriger Mitarbeiter bei Clubfreund

Autohaus Willi Kippes, verbrachte kürzlich

vier Wochen in Australien und hat auf den Trip extra

aktuelle Clubtrikots mitgenommen, in der Hoffnung,

dass ihr Foto ins CLUBmagazin kommt. Ma-

chen wir doch gerne☺.

Die beiden Club-Fans Stefan und Sven Bach

(in der Mitte Kumpel Andy) an ihrem 43. Geburtstag

am 18. Dezember 2011. Die Zwillinge

sind seit ihrer Geburt (also schon immer) vom

1. FCN-Virus infiziert, denn sie haben das Club-

Gen mit der Muttermilch bekommen.

Der 1. Vorsitzende des 1. FCN-Fan-Clubs

„Poxdorfer Glubberer 07“ (l.) traf Dieter

Hecking im Trainingslager in Belek.

Familie Nos sendet liebe

Grüße aus Büdingen-Wolf

(Ober-Hessen), einmal vor

dem Morlock-Denkmal in

der Nordkurve,

…Volker Nos am Sportpark

Valznerweiher vor dem

Mannschaftsbus…

Neu-Cluberer Simon

Denk erblickte am 22. Dezember

2011 mit 47 cm und

2.530 g das Licht der Welt.

Papa Markus und die Brüder

Jakob und Philipp sind stolz

auf ihn und hoffen, bald mit

ihm zum Club gehen zu können.

Felix Lehmann hat das easyCredit-Stadion aus Lego für seine

„große Arbeit“ in der Montessori Schule nachgebaut und

dabei neben Achteck, Tribünen, Zuschauern und Rasen sogar

an den Spielertunnel gedacht (Foto rechts).

…und Manuela Nos mit Marvin Plattenhardt

(l.) und Timothy Chandler

vor dem Abschlusstraing.

Patrick Kepeschziuk sendet viele Grüße

von seiner Rundreise durch den Westen

der Vereinigten Staaten.

Gerd, Lukas und der Facebook-Daumen.


74 MITFIEBERZENTRALE

MITFIEBERZENTRALE 75

Das CLUBmagazin

… war wieder im easyCredit-

Stadion unterwegs und hat die

Gäste aus Wirtschaft, Gesellschaft

und Sport fotografiert.

Eine optimistische Stimmung herrschte vor

Spielbeginn in der Loge von Pure Solution.

Der rot-schwarze Nachwuchs vergnügte sich

am Kicker-Tisch in der bisping & bisping Lounge.

Im VIP-Talk mit Arndt Sonneck

zeigte sich Neuzugang Hanno Balitsch

(l.) sehr zufrieden mit der

Leistung des Teams.

Gefragter Neuzugang:

Hanno Balitsch hatte

viele Autogramm- und

Fotowünsche zu erfüllen.

Expertengespräch in der Club-Lounge: Die 1. FCN-

Aufsichtsräte Ralf Peisl (Mitte) und Christian Ehrenberg

(r.) mit Club-Legende Sasa Ciric.

Klaus Jost von der

Jost AG

und seine

Begleitung freuten

sich auf das erste

Heimspiel im Jahr

2012.


76 1. FC NÜRNBERG 1. FC NÜRNBERG 77

Agentur Kundendienst 03 GmbH

Jörg Sander & Marion Raspiller

Rollnerstraße 110 b · 90408 Nürnberg

Tel. 0911 928 929-0

Fax 0911 928 929-666

www.kunden-dienst.com

info@kunden-dienst.com

www.facebook.com/

AgenturKundendienst

Bolta Werke GmbH

Herr Christian Falk

Industriestraße 22

91277 Leinburg

Dauberschmidt Baustoffe

Hoch- und Tiefbau GmbH

Rudolf Blank

Botzenweiler 29

91550 Dinkelsbühl

Tel. 09851 904-0

Fax 09851 904-50

www.dauberschmidt-bau.de

r.blank@dauberschmidt-bau.de

Elektro König

Fritz König

Weinbergstraße 13

91483 Prühl

Tel. 09167 403

Fax 09167 437

www.elektrokoenig.com

fritz.koenig@elektrokoenig.com

Albert W. Hasenstab

Winner Zeile 3

90482 Nürnberg

Tel. 0911 548 47 66

Fax 0911 548 47 67

Awh-lk@t-online.de

Gerd Kraft Consulting

Herr Gerd Kraft

Am Eichenrangen 8A

Tel. 0911 50 741 21

Fax 0911 99 444 71

Alexander Seibold Massmode

Alexander Seibold

Hauptmarkt 17

90403 Nürnberg

Tel. 0911 238 85 78

Bestattungsinstitut

Bärbel Brand GmbH

Dieter Stöckert

Schnieglinger Straße 240

90427 Nürnberg

Tel. 0911 933 730

Fax 0911 393 85 44

www.brand-bestattungen.de

stoeckert@brand-bestattungen.de

Fachlabor für kosmetische Restauration

Samir Smajic

Zahntechnikermeister, Betriebswirt

Kontakt: Dr. med. dent. Matthias Weiler

Fachzahnarzt für Oralchirurgie

Hefnersplatz 10 · 90402 Nürnberg

Tel. 0911 234 22 90

Fax 0911 24 15 03

www.metropolklinik.de

Enchilada Restaurante y Bar mexicano

Markus Lehner

Obstmarkt 10 (am Hauptmarkt)

90403 Nürnberg

Tel. 0911 244 84 98

0700 enchilada

www.enchilada.de

nuernberg@enchilada.de

Heinemann Touristik

– Ihr Johannis Reisecenter –

Herr Lars Heinemann

Brückenstraße 4 · 90419 Nürnberg

Tel. 0911 439 99 36

Fax 0911 439 99 38

www.urlaubsshop24.de

info@urlaubsshop24.de

Gebrüder Kupfer

GmbH & Co. KG

Otto Kupfer

Mausendorfer Weg 11

91560 Heilsbronn

Tel. 09872 804-100

Fax 09872 804-101

www.hanskupfer.de

okupfer@hanskupfer.de

Autohaus Willi Kippes

Autohaus Willi Kippes

VW – Audi

Willi Kippes

Schnieglinger Straße 308

90427 Nürnberg

Tel. 0911 324 43-0

Fax 0911 324 43-15

www.autohaus-kippes.de

Beiten Burkhardt

Rechtsanwaltgesellschft mbH

Berthold F. Mitrenga

Ostendstraße 100

90482 Nürnberg

Tel. 0911 279 71 31

Fax 0911 279 71 99

www.bblaw.com

berthold.mitrenga@bblaw.com

elasto form KG

Werbemittelhersteller

Franz-Sollfrank-Straße 6

92237 Sulzbach-Rosenberg

Tel. 09661 890-0

Fax 09661 890-500

www.elasto-form.com

mail@elasto-form.de

Engler GmbH – Büroeinrichtung,

Logistik & Service, Matratzen & Mehr,

Umzüge Nah & Fern

Sigmundstraße 110

90431 Nürnberg

Tel. 0911 500 98 71

Fax 0911 500 98 72

www.engler-gmbh.info

Heinlein | Wiegärtner | Pospiech

Wirtschaftsprüfer

Steuerberater | Rechtsbeistand

Laufamholzstraße 120

90482 Nürnberg

Tel. 0911 95 414-0

Fax 0911 95 414-49

www.kanzlei-hwp.de

LaOla Fussballcenter Erlangen

Herr Knippel

Langenaustraße 15

91058 Erlangen

Tel. 09131 687 56 79

Fax 02161 696 703

www.laolafussballcenter.de

erlangen@laolafussballcenter.de

GmbH

Bayerische Asphalt-Mischwerke GmbH &

Co. Kommanditgesellschaft für Straßenbaustoffe,

Niederlassung Nürnberg

Breslauer Straße 60

90471 Nürnberg

Tel. 0911 988 185-0

Fax 0911 988 185-970

www.bam-net.de

Commerzbank AG

Niederlassung Nürnberg

Klaus Lichtenwalter

Dr. Kurt-Schuhmacher-Straße 1-7

90402 Nürnberg

Tel. 0911 1311-250

Fax 0911 1311-196

www.commerzbank.com

klaus.lichtenwalter@commerzbank.com

Malerfachbetrieb

Holger Elbert GmbH & Co. KG

Holger Elbert

Hofmannstraße 52a

91052 Erlangen

Tel. 09131 4011 444

Fax 09131 4011 449

Frankengarage GmbH & Co. KG

Joachim Haberle

Regensburger Straße 418

90480 Nürnberg

Tel. 0151 1881 9148

www.frankengarage.de

j.haberle@frankengarage.de

Herme GmbH – Türtechnik

Manfred Meyer

Dagmarstraße 10

90482 Nürnberg

Tel. 0911 543 333

Fax 0911 543 3345

herme-tuertechnik@t-online.de

Langfritz GmbH Bauunternehmung

Langfritz Ingenieurbüro

Klaus Langfritz

Gsteinacher Straße 71

90537 Feucht

Tel. 09128 154 25

www.langfritz.info

klaus@langfritz.info


78 1. FC NÜRNBERG 1. FC NÜRNBERG

79

Hier punkten die Clubfreundes des 1. FC Nürnberg

Tipps

Punkte

Max Bringmann KG

Johann-Höllfritsch-Straße 37

90530 Wendelstein

Tel. 09129 2770

Fax 09129 277277

www.folia.de

info@folia.de

Motip Dupli

Kurt-Vogelsang-Straße 6

74855 Haßmersheim

Tel. 06266 75-0

Fax 06266 75-357

www.motipdupli.de

info@dupli-color.de

Herbert Müller

Stockäcker Straße 2

76437 Rastatt

Tel. 07222 25 125

Fax 07222 104 62 76

Neumüller Ingenieurbüro GmbH

Werner Neumüller

Neumeyerstraße 46

90411 Nürnberg

Tel. 0911 580 669-0

Fax 0911 580 669-5

www.neumueller.org

kontakt@neumueller.org

Nibler GmbH

Mühlstraße 71

90547 Stein

Tel. 0911 96 771-0

Fax 0911 96 771-44

www.nibler.de

OFFSETDRUCK NÜRNBERG

GmbH & Co. Papierverarbeitungs-KG

Peter Küber

Reichswaldstraße 52

90571 Schwaig bei Nürnberg

Tel. 0911 520 67-0

Fax 0911 520 67-50

info@odn-gruppe.de

Pfeifer GmbH

Niederlassung Nürnberg

Walter Dietel

Fischbachstraße 10

90552 Röthenbach

Tel. 0911 964 45 40

Fax 0911 964 45 420

www.pfeifer-gmbh.de

RAHMER Dienstleistungen GmbH

Bernd Rahmer

Industriestraße 16

90441 Nürnberg

www.rahmer.de

info@rahmer.de

Rosa Mineralöle GmbH

Herr Plöchinger

Schwabacher Straße 30

90513 Zirndorf

Tel. 0911 960 25 30

Fax 0911 960 25 13

www.rosa-mineraloele.de

rosa-mineraloele@t-online.de

Sonepar Deutschland/

Region Süd GmbH

Horst Schirmer

Donaustraße 77

90451 Nürnberg

Tel. 0911 64 313-0

Fax 0911 64 313-199

www.region-sued.sonepar.de

SW Color Lackfabrik GmbH

Helmut Suckfüll

Goldkronacher Straße 26

95463 Bindlacher Berg

Tel. 09208 570 10

Fax 09208 570 111

www.swcolor.de

info@swcolor.de

wendl + wisniewski

Büro- und Objekteinrichtungen GmbH

Bertl Wisniewski

Südwestpark 25

90449 Nürnberg

Tel. 0911 680 99 33

www.werndl-wisniewski.de

info@werndl-wisniewski.de

Hannover –1. FCN 1. FCN – Dortmund

1. Malerfachbetrieb Holger Elbert GbR Hr. Elbert 2:1 0:2 22

2. Rosa Mineralöle GmbH Hr. Plöchinger 1:1 0:2 19

Heinemann Touristik Hr. Heinemann 2:0 1:3 19

3. Müller, Herbert Hr. Müller 2:1 2:1 18

4. Dental Ästhetik Zentrum Hr. Smajic 1:1 0:2 16

Gebrüder Kupfer GmbH & Co. KG Hr. Kupfer/Fr. Kupfer 2:2 1:1 16

Hasenstab, Albert W. Hr. Hasenstab 2:2 2:1 16

SW Color Lackfabrik GmbH Hr. Suckfüll 2:0 1:3 16

8. Herme GmbH Hr. Meyer 2:1 1:3 15

MAX BRINGMANN KG Hr. Bringmann 2:1 1:3 15

Nibler GmbH Hr. Meyer/Hr. Strohmaier 1:1 0:2 15

Pfeifer GmbH Hr. Dietel 1:1 0:4 15

12. Bolta Werke GmbH Hr. Falk 1:1 1:3 14

13. Autohaus Willi Kippes Hr. Kippes 0:1 1:2 13

Bayerische Asphalt-Mischwerke GmbH & Co. KG für Straßenbaustoffe Hr. Wagner 1:2 1:3 13

Engler GmbH Hr. Scheuerlein 1:2 1:1 13

LaOla Fussballcenter Hr. Knippel 1:3 2:1 13

werndl & wisniewski Büro- und Objekteinrichtungen GmbH Hr. Wisniewski 1:1 0:3 13

18. Agentur Kundendienst 03 GmbH Fr. Raspiller 2:1 1:3 12

Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Hr. Mitrenga 1:1 0:2 12

Dauberschmidt Baustoffe, Hoch- und Tiefbau GmbH Hr. Blank 1:1 1:2 12

21. Sonepar Deutschland / Region Süd GmbH Hr. Schrimer 2:1 1:3 11

22. Bestattungsinstitut Bärbel Brand GmbH Hr. Stöckert 10

Commerzbank AG Hr. Lichtenwalter 1:2 2:1 10

elasto form KG Hr. Sperber 2:0 1:1 10

Elektro König Hr. König 1:2 2:1 10

Klaus Langfritz Ingenieurbüro Hr. Langfritz 1:2 2:2 10

Rahmer Dienstleistungen GmbH Hr. Rahmer 1:2 0:1 10

28. Frankengarage GmbH & Co. KG Hr. Haberle 1:2 1:3 8

H.Grimm Atelier für Maßhemden und Maßkonfektion Hr. Seibold 1:2 1:3 8

Neumüller Ingenieurbüro GmbH Hr. Neumüller/Fr. Fey 2:1 1:4 8

31. Firma Motip Dupli GmbH Hr. Meinzinger 1:2 2:2 7

Heinlein Wiegärtner Pospiech / Kraft Consulting Hr. Kraft 2:2 1:0 7

Offsetdruck Nürnberg GmbH & Co. KG Hr. Küber 2:2 1:1 7

Wertung: Ergebnis richtig: 3 Punkte • Tordifferenz richtig: 2 Punkte • Sieg oder Niederlage: 1 Punkt

Das Clubfreunde-Tipp-Spiel wird Ihnen präsentiert von


80

AREVA

AREVA

81

AREVA PRÄSENTIERT MIT KLAUS KARL-KRAUS DEN

Fan-Glubb-Hausbesuch

Heit: Clubfreunde Klapperstorch

Gelittn hat der Bussi a scho, und da

wird er ganz nachdenklich: „1999,

Freiburg 1:2. Ich war im Stadion.

Furchtbar: Radio am Ohr und des

Grottn-Spiel vor die Augn. Und dann

gwinnt Frankfurt 5:1. Du, ab der 70.

Minutn war ich blutleer!“

hängen. Und die Spieler sprechen nur

vom Titel.“

Und der Berliner sieht Parallelen

zwischen Franken und Berlin –

horcht’s amol nei im Podcast auf

www.areva-club.de.

Die Clubfreunde aus Röthenbach an der

Pegnitz, ham scho aan ausgfallna Nama:

„Klapperstorch“.

Und der Dietmar Scherer, der 1.Vorstand

vom Fanclub, erzählt: „Die Wertschaft

Klapperstorch is unser Vereinslokal, also

ham mir uns den Nama gebn.“ Und die

Wirtin, die Sonja, lacht und ergänzt:

„Eigentlich wollt ich mei Lokal Klapperschlange

nenna, abber wegen der vielen

Kinder in meim Bekanntenkreis, is dann

doch Klapperstorch draus gworn.“ Passt

a viel besser zu aam Fan-Glubb, find ich.

Herbert Fußy

Bernd Betker

Nu a Gründungsmitglied war da, der

Herbert Fußy.

Für ihn iss sein Glubb Bindeglied für

die Fußballbegeisterten der Region.

„A weng wenig Franken sind in der

Mannschaft“, meint er. „Da gäbs

doch sicher mehr fränkische Talente,

die man über die A-Jugend oder die

2. Mannschaft an die Profis heraufführen

könnt.“ Der gebürtige Berliner,

begeisterter Glubberer, kann dem FC

Bayern nix abgewinnen. „Die sind mir

zu arrogant, lassen sich ihr Geld raus-

Die „Klapperstörch“, eine tolle Truppe

– hat widder richtig Spaß gemacht,

der Haubesuch.

Etz wünsch mer uns ein spannendes

Spiel gegn die Dortmunder. Und ich

frei mi auf den nächstn Fan-Glubb.

Schreibt mer halt einfach – ich kumm

fei!

Und etz iss aus

ade sagt der

Klaus Karl-Kraus

Dietmar Scherer, 1.Vorstand

Klapperstorch

Mitglieder 23

gegründet März 2011

beliebtester ehe- Max

maliger Glubberer Morlock

aktuell

Schlachtruf/Motto

Forrza, ihr Ruhmreichen

Kontakt

www.clubfreundeklapperstorch.de.vu

Markus Mendler

Der Dietmar Scherer hat a scho tolle Sachn mit seim Glubb erlebt.

Des scheensta war für mich der Pokalsieg 2007. Da binni

da im Klapperstorch gsessn. Ich derf nemmer zu Auswärtsspieln

fahrn, wenni dabei bin, dann verlierns immer. Mensch, war da

eine Fetznstimmung, eine Aufregung. Die Sonja hat aan großn

Bildschirm aufgstellt, Bier, Gschrei. Nach dem Schlusspfiff

simmer uns alle in die Arm glegn – Mensch, war des schee.“

Richtig ins Schwärmen isser kumma, der „Weizn-Didi“. Des

Schlimmste für ihn, iss nu gar net lang her „Im Pokal ausscheidn

gegen Fürth. Ausgerechnet gegen die Westvorstadt.“

Und der Scherers Dietmar sucht nach Wortn. Me merkt, dass

er sich immer nu gscheid ärgert.

Vom Bernd Betker, einem Gründungsmitglied von die „Klapperstörch“,

wollt i wissen, was für ihn den Club ausmacht?„Der

Glubb, des iss Tradition, Gemeinschaft. Geboren als Glubberer,

dann iss mer a Glubberer – in gutn und in schlechtn Zeitn,

ma bleibt immer dabei.“ Und was sagt er zu Bayern München?

„Kein Kommentar. Will kaan beleidigen.“ Tja, der Betkers

Bernd iss scho a Orginal. Übrigens jeder nennt na bloss

„Bussi“. Wo kommt der Nama her?„Seit über 30 Jahr nenna

mich meini Freind Bussi, nach dem altn Bussi-Bär.“

Auf ein spannendes

Spiel und viele Tore

für unseren Club!

Für prickelnde Auftritte:


82 DIEDRUCKEREI.DE

1. FC NÜRNBERG 83

In der ersten Liga drucken

Im Onlineshop von diedruckerei.de,

dem offiziellen Druckpartner des 1. FC

Nürnberg, können Sportvereine und

Fanclubs Drucksachen günstig online

bestellen

Farben für Sieger!

Der 1. FC Nürnberg und diedruckerei.de

haben eines gemeinsam: viele Fans.

Eine starke Marke begeistert die Fans

genauso wie Spitzenfußball. Die Onlineprinters

GmbH begleitet den Verein

als offizieller Druckpartner mit ihrer

Marke www.diedruckerei.de durch

die Bundesligasaison. Drucksachen zu

unglaublich günstigen Preisen einfach

und bequem online bestellen – das ist

für den 1. FC Nürnberg, seine Fans und

alle Geschäfts- und Privatkunden in der

Onlinedruckerei möglich.

Angebot im Onlineshop

www.diedruckerei.de

Flyer DIN A6, 5.000 Stück,

135 g/m2 Bilderdruckpapier, beidseitig

vierfarbig (4/4) bedruckt, inkl.

MwSt. 34,99 Euro

99 PROZENT BEWERTEN

DIEDRUCKEREI.DE MIT „SEHR GUT“

Die Onlineprinters GmbH mit

Sitz im mittelfränkischen Neustadt

an der Aisch ist einer der größten Onlineanbieter für

Drucksachen in Europa und beschäftigt zurzeit rund 300 Mitarbeiter.

Im Gegensatz zu den meisten Online-Druckanbietern ist

die Onlineprinters GmbH kein Händler, sondern Hersteller und

Weiterverarbeiter von Drucksachen, wie z.B. Flyern, Postkarten,

Foldern, Prospekten, Plakaten, Briefpapier, Visitenkarten,

Broschüren und Katalogen. Die Herstellung der Drucksachen

findet ausschließlich in hochwertigem Offset- und Digitaldruck

statt. Die Lieferung in Deutschland ist versandkostenfrei. Wer

noch keine Erfahrungen mit www.diedruckerei.de gemacht

hat, kann im Onlineshop die Bewertungen und Meinungen anderer

Kunden rund um Preis, Service und Qualität öffentlich

einsehen. „Wir haben 99 Prozent zufriedene Kunden“, erklärt

Geschäftsführer Walter Meyer.

Mit unseren Farben gewinnen Sie immer!

Brillante Drucke, beste Qualität – schnell und preisgünstig einfach online bestellen.

Versandkostenfreie Lieferung im

Standardversand in Deutschland,

Österreich, der Schweiz, den Niederlanden,

Belgien, Luxemburg, Tschechien

und Italien

Aktuelle Angebote, Rabattaktionen

und Neuheiten auf einen Blick im

Newsletter

SPITZENANGEBOTE AUF FACEBOOK

Die Onlinedruckerei lädt auch die Freunde und

Fans des 1. FC Nürnberg auf ihre Facebookseite

www.facebook.com/diedruckerei.de ein. Hier gibt es

Infos zu Produktneuheiten, exklusive Angebote und Gewinnspiele

sowie einen regen Erfahrungsaustausch zwischen dem

Onlineprinters-Team, interessierten Kunden, Fans und Partnern.

„Posten Sie Ihre Frage auf unsere Pinnwand und wir

geben Ihnen Tipps und Lösungen“, formuliert Sabine Straka,

Social-Media-Beauftragte der Onlineprinters, die Idee der

Community auf Facebook. Die Onlineprinters freuen sich darauf,

dem 1. FC Nürnberg als zwölfter Mann zur Seite zu stehen

und ihre Fankurve gemeinsam zu vergrößern.

www.tiziani-design.com

Drucksachen

einfach online bestellen!

Klar strukturiert und übersichtlich finden Sie in unserem

Online-Shop zu Ihrem Produkt. Flyer, Plakate, Magazine

und vieles mehr, egal was Sie brauchen, wir bringen

Ihre Botschaft mit exzellenten Farben zum Leuchten –

schnell und preisgünstig.

www.diedruckerei.de


CLUB-Jeans

84 1. FC NÜRNBERG 1. FC NÜRNBERG 85

79, 95 Größen:

27 – 40 Inch

designed by

giselavogler-design.de

Erhältlich

in den 1. FCN

Fan-Shops

Ludwigstr. 46

und Valznerweiherstr.

200

Damals


86

DAMALS

DAMALS

87

SERIE

111 Jahre –

111 Momente

fcn.de präsentiert euch regelmäßig

Anekdoten aus 111 Jahren Fußball-

Historie des 1. FC Nürnberg. Das CLUBmagazin

druckt die beliebte Reihe noch

einmal für euch ab.

1987

Zu Beginn des Jahres 1987 legt der Club

eine Serie von fünf Siegen in Folge hin.

Nachdem der 1. FCN noch zu Saisonbeginn

relativ schlecht aus den Startlöchern

gekommen ist, sind die 35:33

Punkte und der neunte Platz am Saisonende

damit umso bemerkenswerter.

Bald schon laufen die Planungen für den

Stadionausbau auf Hochtouren und sogar

das erste Saisonspiel der Spielzeit

1987/88 gewinnt der 1. FCN endlich einmal

wieder – in Uerdingen treffen am

31. Juli Rudi Stenzel und Dieter Eckstein.

Mit einem Sieg war unser Club zuletzt

1967 in die Spielzeit gestartet.

5. PLATZ ZUM JAHRESWECHSEL

Und mit dem 4:0-Sieg in Homburg glückt

am 5. September einer der höchsten

Auswärtserfolge der Vereinsgeschichte.

Eine tolle Hinrunde nimmt ihren Lauf:

Die Cluberer stürmen von Sieg zu Sieg

und schweben auf einer Erfolgswelle.

1987

Mit den konstant guten Leistungen ist zum Jahreswechsel sogar

der UEFA-Pokal zum Greifen nah. Mit 20:14 Punkten und 26:15

Toren steht der Club an Weihnachten 1987 auf dem fünften

Tabellenplatz. Selbst der sonst so zurückhaltende Höher sagt:

„Wir sind auf dem besten Weg, in den UEFA-Pokal einzuziehen.“

1988

Zu Beginn des Jahres schwächelt der Club. Doch noch ist das

Erreichen der UEFA-Pokalplätze möglich. Mit einem 3:2-Erfolg

gegen Kaiserslautern ist die Qualifikation für das internationale

Geschäft gesichert und der Club spielt in der kommenden

Saison europäisch!

Holten Europa zurück nach Nürnberg: Manfred Schwabl, Joachim Philipkowski,

Roland Grahammer und Jörn Andersen (v.l.).

Die Freude über die erste Europapokalteilnahme

seit 1968 wird

allerdings von zwei Wechseln

überschattet. Roland Grahammer

und Stefan Reuter tragen ab

der nächsten Spielzeit das Trikot

des FC Bayern München. Trainer

Heinz Höher ist so enttäuscht,

dass er sich auf den Managerposten

zurückzieht. Für ihn übernimmt

Hermann Gerland, „der

Eiserne“ genannt.

SENSATIONSSIEG IN

DER EWIGEN STADT

Im UEFA-Pokal läuft es nicht gut

und der Club scheidet in der ersten

Runde gegen den AS Rom aus.

Allerdings gelingt im Hinspiel ein

Sensationserfolg in der ewigen

Stadt: Die junge Mannschaft siegt

in Rom mit 2:1. Die Tore erzielen

Dieter Eckstein und Souleymane

Sané. Das Rückspiel geht aber mit

Mit seinem Tor zum 0:1 leitet Souleyman Sané die

Niederlage der Römer im eigenen Stadion ein.

1:3 verloren und so scheidet der

Club, wenn auch nur knapp, aus.

Nach dem frühen Aus in Europa

läuft es auch in der Bundesliga

nicht optimal. Die Vorrunde wird

mit 11:23 Punkten beendet. Nur

das bessere Torverhältnis hält den

Club über dem Relegationsplatz.

Heinz Höher hatte mit vier Jahren und

182 Tagen in der Bundesliga die längste

Amtszeit als Club-Trainer.

1988

Der Club gratuliert

Jörn

Andersen

1963

Marc

Oechler

1968

Andreas

Hilfiker

1968

Februar

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Markus

Feulner

1982

Reinhold

Hintermeier

1956

Martin Bader

1968

Gustav

Starek

1945

Heini Müller

1934

René van Eck

1966


88 DAMALS

DAMALS 89

SERIE

Der Club im Finale – insgesamt 19 Mal

stand der 1. FC Nürnberg bislang in einem

Finale um die Deutsche Meisterschaft

oder um den Deutschen Pokal.

Das CLUBmagazin stellt in der Saison

2011 / 12 die packenden Endspiele aus

111 Jahren Club vor.

Karl Gußner

1937 –

Wieder gegen

Schalke 04

Nach den „goldenen“ 1920er Jahren

wurde der Club neben Schalke 04 zur

bestimmenden Mannschaft in Deutschland.

Das Finale um die Deutsche

Meisterschaft 1934 ging zwar denkbar

knapp gegen Schalke verloren, doch ein

Jahr später holte der 1. FCN gegen die

Gelsenkirchener den erstmals ausgespielten

Deutschen Vereinspokal. 1936

schlug der Club die „Knappen“ im Halbfinale

um die Deutsche Meisterschaft

und sicherte sich gegen Fortuna Düsseldorf

den Titel. Als es schließlich 1937 um

Meisterehren geht, heißt der Gegner

des 1. FCN im Finale wieder Schalke 04.

Club-Fans vor dem Endspiel um die Deutsche Meisterschaft 1937.

Im Herbst 1936 nahm Trainer Gyuri Orth

das Heft beim amtierenden Deutschen

Meister in die Hand. Nach Kürschner,

Konrad und Schaffer ist er der vierte Un-

Endspiel | Deutsche Meisterschaft 1937

Sonntag, 20.06.1937

1. FC Nürnberg 0

FC Schalke 04 2

1. FC Nürnberg

Georg Köhl – Willi Billmann, Andreas Munkert

– Hans Übelein, Heinz Carolin, Richard

Oehm – Karl Gußner, Max Eiberger, Georg

Friedel, Josef Schmitt, Julius Übelein

Trainer: Gyuri Orth

FC Schalke 04

Hans Klodt – Hans Bornemann, Otto

Schweißfurth – Rudolf Gellesch, Otto Tibulski,

Walter Berg – Ernst Kalwitzki, Fritz

Szepan, Ernst Poertgen, Ernst Kuzorra,

Adolf Urban

Trainer: Hans Schmidt

Tore: 0:1 Poertgen (26.)

0:2 Kalwitzki (80.)

Zuschauer: 100.000

Olympiastadion, Berlin

Schiedsrichter: Alfred Birlem (Berlin)

gar, der in Nürnberg die Spielkultur aufpolieren soll. In seiner

aktiven Zeit spielte Orth einen Weltklasse-Mittelläufer beim

berühmten MTK Budapest, und es gelang ihm, die meisterliche

Form beim 1. FCN auch in der folgenden Spielzeit zu konservieren.

Knapp wurde es nur im Halbfinale gegen den Hamburger

SV, doch letztlich gewann Nürnberg mit 3:2. Die von

„Bumbes“ Schmidt, dem ehemaligen Nürnberger Meisterspieler,

trainierten Gelsenkirchener waren mit einem souveränen

4:2 über den VfB Stuttgart ins Endspiel gestürmt.

Schon am Mittag des 20. Juni 1937 setzt in Berlin ein ausgiebiger

Regen ein, doch das Finale elektrisiert die Massen

derart, dass das Olympiastadion schon lange vor dem Anpfiff

mit 100.000 Zuschauern überfüllt ist. „Schalke-Gurken“ und

„Heut werd net kreiselt“, lauten die Inschriften auf den Schildern

der Nürnberg-Anhänger, die auf ein Stottern des berühmten

Gelsenkirchener Kombinationsspiels, des Kreisels, hoffen.

Der Club hat Anstoß, das Kommando übernehmen aber sofort

die Gelsenkirchener. Schon in der 2. Minute muss Torhüter

Schorsch Köhl einen Schuss Kuzorras entschärfen. Während

Schalke weiter den Ball perfekt in den eigenen Reihen laufen

lässt, geht beim Club nicht viel zusammen. Im Sturm stehen

sich Georg Friedel, Muckl Eiberger und Seppl Schmitt meist

gegenseitig im Wege und in der Defensive können die Cluberer

die anstürmenden Schalker zunehmend nur noch unfair

stoppen – und verscherzen sich damit die Sympathien im Publikum.


90 DAMALS

CLUB-MUSEUM 91

Nürnberg spielt also in Unterzahl und Schalkes Überlegenheit

nimmt von Minute zu Minute zu. Es dauert bis zur 73. Minute,

bis Karl Gußner die erste Ecke für den Club erkämpft.

Post vom Club – 82 Jahre alt

In der 26. Minute ist es dann soweit:

Nach einer herrlichen Kombination

kommt der Schalker Mittelstürmer Pörtgen

zum Schuss. Der Ball geht unhaltbar

für Köhl in die rechte Ecke – 0:1. Die

Nürnberger spielen bemüht, doch die

Schalker stehen hinten sicher und sind

in der Spieleröffnung eine Klasse besser.

Nur selten gerät das Schalker Tor

in Gefahr, wenn überhaupt, dann durch

Einzelaktionen von Tipfi Oehm. Mit 0:1

geht es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit nimmt die Härte

im Spiel zu – auf beiden Seiten. Dass in

der 60. Minute der Schalker Kalwitzki

den Nürnberger Schmitt mit aller Wucht

umstößt, lässt Schiedsrichter Birlem ungestraft.

Daraufhin tritt Schmitt gegen

Kalwitzki, der mit dem Ball weiterlaufen

will, unbeherrscht nach. Platzverweis

für den Nürnberger. Der Schalker muss

verletzt vom Platz getragen werden,

kommt aber nach fünf Minuten wieder.

Während die Nürnberger nun konditionell abbauen, kann

Schalke noch nachlegen. Kalwitzki ist nicht mehr zu halten,

er ist Schalkes bester Stürmer. Nur Willi Billmann in der Club-

Defensive und Torwart Köhl erreichen Normalform. Doch auch

die beiden Besten im weinroten Trikot können nicht verhindern,

dass Kalwitzki in der 80. Minute das entscheidende 2:0

für Schalke erzielt. Zwei Minuten vor Schluss wird es dann

im Nürnberger Strafraum noch einmal turbulent: Kuzorra trifft

nur den Pfosten, Nürnbergs Torwart Köhl liegt am Boden und

im Nachschuss findet Kalwitzki das Tor nicht. Es bleibt also

beim 2:0.

Nach dem Schlusspfiff ist der Jubel der Schalker Anhänger

grenzenlos. Auf dem Feld gratulieren die Nürnberger ihren

alten Rivalen: „Wir haben noch nie so schlecht gespielt“, ist

Club-Torwart Köhl sichtlich enttäuscht. Alle sind von Schalke

begeistert, das mit dem 2:0 seine dritte Meisterschaft gewonnen

hat und wenig später mit einem 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf

auch noch den Pokal holt. Beim Club dagegen hadert

man mit den Berliner Zuschauern. Vereinsvorsitzender Müller

beschwert sich über die „unverständliche feindselige und

gehässige Haltung des Berliner Publikums“ gegenüber dem

Club. „Unser Verein und unsere Mannschaft haben anderes

verdient.“

Für den kicker ist der

Fall klar: „Schalke würdiger

Meister“ lautet

die Schlagzeile. „Schalke

spielte gut, der Club war

aber so schwach, dass er

nicht eine einigermaßen

klare Torchance herauszuarbeiten

vermochte,

und alle Cluberer, die

ihre Elf kennen, wie

keine andere, beteuern,

dass die heutige

Leistung des Club die

schwächste war, die er je

im Schlussgang um die

Deutsche Meisterschaft

aufgebracht hat.“

Georg Friedel

Der 1. FC Nürnberg konnte dank seiner

fantastischen Fans im Frühjahr 2011

das große Zukunftsprojekt Neubau am

Sportpark Valznerweiher anpacken.

Seit Startschuss der Saison 2010/11 – die

Geburtstagssaison des Club – sucht der

1. FC Nürnberg Neuzugänge für sein geplantes

Museum. Um eine möglichst

lückenlose Sammlung anbieten zu

können, ist der Club auf eure Mithilfe

angewiesen!

Wenn auch ihr uns Kostbarkeiten

der Club-Geschichte, die sich in

eurem Besitz befinden, zur Archivierung

überlassen wollt (gerne

auch leihweise), meldet euch!

Euer Ansprechpartner beim

1. FC Nürnberg ist: Arndt Sonneck

(museum@fcn.de). Die spannendsten

eingesandten Ausstellungsstücke

werden Spieltag für

Spieltag auf dieser Seite im CLUBmagazin

vorgestellt.

Club-Fan René Brandl hat dem Club-Museum eine 82 Jahre

alte Postkarte zur Verfügung gestellt. Aus Leipzig schrieb die

Mannschaft im Jahr 1930: „Nach einem 5:4-Sieg über Polizei

Chemnitz senden wir die besten Grüße.“ Auf der Rückseite:

Das Europahaus Leipzig, damals ein hochmodernes Gebäude.

1930 war der Club als Sieger der süddeutschen Qualifikation

zum dritten Teilnehmer in die Endrunde um die Deutsche Fußballmeisterschaft

eingezogen. Nach Siegen über die Vereinigten

Breslauer Sportfreunde (7:0) und den FC Schalke 04 (6:2),

war im Halbfinale gegen Hertha BSC Schluss. Da unterlag die

Elf des Club mit 3:6.

Unterschrieben ist die Karte von der Club-Mannschaft des

Jahres 1930, u.a. von Größen wie Willi Billmann, Karl Gußner

und Torwart Heiner Stuhlfauth. Ein tolles Unikat aus den 30er

Jahren des letzten Jahrhunderts, das René Brandl bei einer

Wohnungsauflösung gerettet hat. Eine Briefmarke besitzt das

gute Stück nicht mehr, sie ist wohl einem Sammler zum Opfer

gefallen.

Der 1. FC Nürnberg sagt: Herzlichen Dank!


92 SPIELPLAN 2011 / 12

1. FC NÜRNBERG 93

Der Spielplan – Bundesliga 2011/12

18. Spieltag | 21.01.12 H R

Fr Bor. M’gladbach – FC Bayern München 1:0 3:1

Sa FC Schalke 04 – VfB Stuttgart 0:3 3:1

Sa 1. FC Nürnberg – Hertha BSC 1:0 2:0

Sa SC Freiburg – FC Augsburg 2:2 1:0

Sa 1899 Hoffenheim – Hannover 96 1:2 0:0

Sa VfL Wolfsburg – 1. FC Köln 3:0 1:0

Sa 1. FC Kaiserslautern – SV Werder Bremen 0:2 0:0

So Hamburger SV – Borussia Dortmund 1:3 1:5

So Bayer Leverkusen – 1. FSV Mainz 05 0:2 3:2

24. Spieltag | 04.03.12 H R

Sa Bayer Leverkusen – FC Bayern München 0:3

Sa SC Freiburg – FC Schalke 04 2:4

Sa Hertha BSC – SV Werder Bremen 1:2

Sa Borussia Dortmund – 1. FSV Mainz 05 2:1

Sa Hamburger SV – VfB Stuttgart 2:1

Sa Hannover 96 – FC Augsburg 0:0

Sa 1. FC Kaiserslautern – VfL Wolfsburg 0:1

So 1. FC Nürnberg – Bor. M’gladbach 0:1

So 1899 Hoffenheim – 1. FC Köln 0:2

30. Spieltag | : Mi., 11.04.12 H R

Sa Borussia Dortmund – FC Bayern München 1:0

Sa 1. FC NürnbergFC Schalke 04 0:4

Sa 1899 Hoffenheim – Hamburger SV 0:2

Sa Hertha BSC – SC Freiburg 2:2

Sa Bayer Leverkusen – 1. FC Kaiserslautern 2:0

Sa FC Augsburg – VfB Stuttgart 1:2

Sa 1. FSV Mainz 05 – 1. FC Köln 1:1

Sa Hannover 96 – VfL Wolfsburg 1:4

Sa SV Werder Bremen – Bor. M’gladbach 0:5

Auto vom Profi –

den passenden

Kredit vom

Experten.

19. Spieltag | 27.01.12 H R

Fr Hannover 96 – 1. FC Nürnberg 2:1 1:0

Sa SV Werder Bremen – Bayer Leverkusen 0:1 1:1

Sa Hertha BSC – Hamburger SV 2:2 1:2

Sa FC Augsburg – 1. FC Kaiserslautern 1:1 2:2

Sa Borussia Dortmund – 1899 Hoffenheim 0:1 3:1

Sa FC Bayern München– VfL Wolfsburg 1:0 2:0

Sa 1. FC Köln – FC Schalke 04 1:5 1:4

So 1. FSV Mainz 05 – SC Freiburg 2:1 3:1

So VfB Stuttgart – Bor. M’gladbach 1:1 0:3

20. Spieltag | 03.02.12 H R

Fr 1. FC Nürnberg – Bor. Dortmund 0:2

Sa Hertha BSC – Hannover 96 1:1

Sa FC Schalke 04 – 1. FSV Mainz 05 4:2

Sa Bayer Leverkusen – VfB Stuttgart 1:0

Sa VfL Wolfsburg – Bor. M’gladbach 0:2

Sa 1899 Hoffenheim – FC Augsburg 2:0

Sa Hamburger SV – FC Bayern München 0:5

So SC Freiburg – SV Werder Bremen 3:5

So 1. FC Kaiserslautern – 1. FC Köln 1:1

25. Spieltag | 10.03.12 H R

Fr VfB Stuttgart – 1. FC Kaiserslautern 2:0

Sa VfL Wolfsburg – Bayer Leverkusen 1:3

Sa 1. FC Köln – Hertha BSC 0:3

Sa FC Bayern München– 1899 Hoffenheim 0:0

Sa 1. FSV Mainz 05 – 1. FC Nürnberg 3:3

Sa Bor. M’gladbach – SC Freiburg 0:1

Sa FC Augsburg – Borussia Dortmund 0:4

So SV Werder Bremen – Hannover 96 2:3

So FC Schalke 04 – Hamburger SV 2:1

26. Spieltag | 17.03.12 H R

Fr 1899 Hoffenheim – VfB Stuttgart 0:2

Sa 1. FC Nürnberg – VfL Wolfsburg 1:2

Sa Borussia Dortmund – SV Werder Bremen 2:0

Sa FC Augsburg – 1. FSV Mainz 05 1:0

Sa Hamburger SV – SC Freiburg 2:1

Sa Hertha BSC – FC Bayern München 0:4

Sa Bayer Leverkusen – Bor. M’gladbach 22

So 1. FC Kaiserslautern – FC Schalke 04 2:1

So Hannover 96 – 1. FC Köln 0:2

31. Spieltag | 14.04.12 H R

Sa FC Schalke 04 – Borussia Dortmund 0:2

Sa VfB Stuttgart – SV Werder Bremen 0:2

Sa Hamburger SV – Hannover 96 1:1

Sa FC Bayern München– 1. FSV Mainz 05 2:3

Sa 1. FC Kaiserslautern – 1. FC Nürnberg 0:1

Sa SC Freiburg – 1899 Hoffenheim 1:1

Sa Bor. M’gladbach – 1. FC Köln 3:0

Sa VfL Wolfsburg – FC Augsburg 0:2

Sa Bayer Leverkusen – Hertha BSC 3:3

32. Spieltag | 21.04.12 H R

Sa 1899 Hoffenheim – Bayer Leverkusen 0:2

Sa SV Werder Bremen – FC Bayern München 1:4

Sa FC Augsburg – FC Schalke 04 1:3

Sa 1. FC Nürnberg – Hamburger SV 0:2

Sa Hannover 96 – SC Freiburg 1:1

Sa Hertha BSC – 1. FC Kaiserslautern 1:1

Sa 1. FC Köln – VfB Stuttgart 2:2

Sa 1. FSV Mainz 05 – VfL Wolfsburg 2:2

Sa Borussia Dortmund – Bor. M’gladbach 1:1

21. Spieltag | 12.02.12 H R

Fr VfL Wolfsburg – SC Freiburg 0:3

Sa Borussia Dortmund – Bayer Leverkusen 0:0

Sa 1. FSV Mainz 05 – Hannover 96 1:1

Sa FC Bayern München– 1. FC Kaiserslautern 3:0

Sa SV Werder Bremen – 1899 Hoffenheim 2:1

Sa VfB Stuttgart – Hertha BSC 0:1

Sa Bor. M’gladbach – FC Schalke 04 0:1

So FC Augsburg – 1. FC Nürnberg 0:1

So 1. FC Köln – Hamburger SV 4:3

22. Spieltag | 18.02.12 H R

Fr 1899 Hoffenheim – 1. FSV Mainz 05 4:0

Sa SC Freiburg – FC Bayern München 0:7

Sa Hamburger SV – SV Werder Bremen 0:2

Sa Hertha BSC – Borussia Dortmund 2:1

Sa 1. FC Kaiserslautern – Bor. M’gladbach 0:1

Sa 1. FC Nürnberg1. FC Köln 2:1

Sa Bayer Leverkusen – FC Augsburg 4:1

So Hannover 96 – VfB Stuttgart 0:3

So FC Schalke 04 – VfL Wolfsburg 1:2

23. Spieltag | 25.02.12 H R

Fr Bor. M’gladbach – Hamburger SV 1:0

Sa VfL Wolfsburg – 1899 Hoffenheim 1:3

Sa 1. FC Köln – Bayer Leverkusen 4:1

Sa FC Augsburg – Hertha BSC 2:2

Sa SV Werder Bremen – 1. FC Nürnberg 1:1

Sa VfB Stuttgart – SC Freiburg 2:1

Sa 1. FSV Mainz 05 – 1. FC Kaiserslautern 1:3

S0 FC Bayern München– FC Schalke 04 2:0

S0 Borussia Dortmund – Hannover 96 1:2

27. Spieltag | 25.03.12 H R

Fr VfL Wolfsburg – Hamburger SV 1:1

Sa FC Schalke 04 – Bayer Leverkusen 1:0

Sa SV Werder Bremen – FC Augsburg 1:1

Sa FC Bayern München– Hannover 96 1:2

Sa 1. FSV Mainz 05 – Hertha BSC 0:0

Sa SC Freiburg – 1. FC Kaiserslautern 0:1

Sa Bor. M’gladbach – 1899 Hoffenheim 0:1

So VfB Stuttgart – 1. FC Nürnberg 2:2

So 1. FC Köln – Borussia Dortmund 0:5

28. Spieltag | 31.03.12 H R

Sa 1. FC NürnbergFC Bayern München 0:4

Sa 1899 Hoffenheim – FC Schalke 04 1:3

Sa 1. FC Kaiserslautern – Hamburger SV 1:1

Sa SV Werder Bremen – 1. FSV Mainz 05 3:1

Sa Bayer Leverksuen – SC Freiburg 1:0

Sa Borussia Dortmund – VfB Stuttgart 1:1

Sa FC Augsburg – 1. FC Köln 0:3

Sa Hertha BSC – VfL Wolfsburg 3:2

Sa Hannover 96 – Bor. M’gladbach 1:2

33. Spieltag | 28.04.12 H R

Sa 1. FC Kaiserslautern – Borussia Dortmund 1:1

Sa VfL Wolfsburg – SV Werder Bremen 1:4

Sa Bayer Leverkusen – Hannover 96 0:0

Sa Hamburger SV – 1. FSV Mainz 05 0:0

Sa 1899 Hoffenheim – 1. FC Nürnberg 2:0

Sa FC Bayern München– VfB Stuttgart 2:1

Sa SC Freiburg – 1. FC Köln 0:4

Sa Bor. M’gladbach – FC Augsburg 0:1

Sa FC Schalke 04 – Hertha BSC 2:1

34. Spieltag | 05.05.12 H R

Sa 1. FC Nürnberg – Bayer Leverkusen 3:0

Sa 1. FC Köln – FC Bayern München 0:3

Sa SV Werder Bremen – FC Schalke 04 0:5

Sa FC Augsburg – Hamburger SV 1:1

Sa Borussia Dortmund – SC Freiburg 4:1

Sa Hannover 96 – 1. FC Kaiserslautern 1:1

Sa Hertha BSC – 1899 Hoffenheim 1:1

Sa VfB Stuttgart – VfL Wolfsburg 0:1

Sa 1. FSV Mainz 05 – Bor. M’gladbach 0:1

29. Spieltag | 07.04.12 H R Bitte beachten Sie, dass die

exakten Termine der Spiele

Sa VfL Wolfsburg – Borussia Dortmund 1:5

immer erst einige Wochen vor

Sa Hamburger SV – Bayer Leverkusen 2:2

den jeweiligen Partien bekannt

Sa 1. FC Köln – SV Werder Bremen 2:3

gegeben werden. Die Spieltage

Sa FC Schalke 04 – Hannover 96 2:2

18– 27, 33 und 34 stehen bereits

fest, alle anderen Termine

Sa VfB Stuttgart – 1. FSV Mainz 05 1:3

Sa SC Freiburg – 1. FC Nürnberg 2:1

sind am jeweiligen Samstag

Sa 1. FC Kaiserslautern – 1899 Hoffenheim 1:1

des Wochenendes angegeben.

Sa FC Bayern München– FC Augsburg 2:1

Sa Bor. M’gladbach – Hertha BSC 2:1 H = Hinrunde R = Rückrunde Stand: 31.01.2012

Vermittlung des fairen easyCredit ausschließlich für die TeamBank AG.

Finanzieren Sie Ihr Auto nicht bei irgendwem, sondern bei Ihrem fairen Kredit-Experten.

Sichern Sie sich satte Barkauf-Rabatte und volle Flexibilität in der Rückzahlung.


94 SO GEHT’S WEITER

1. FC NÜRNBERG 95

21. / 22. Spieltag

So geht’s weiter

AUSWÄRTS

FC Augsburg – 1. FCN

Sonntag, 12.02.12 • 15.30 Uhr • SGL ARENA • www.fcaugsburg.de

HEIM

1. FCN – 1. FC Köln

Samstag, 18.02.12 • 15.30 Uhr • easyCredit-Stadion • www.fcn.de

Tageskarten-Vorverkauf

Fan-Shop

Ludwigstraße 46

in der Innenstadt

90402 Nürnberg

Fan-Shop

Valznerweiherstr. 200

am Vereinsgelände

90480 Nürnberg

Service-Center

Max-Morlock-Platz 3

am Stadion im Max-Morlock-Treff

90471 Nürnberg

Alle Ticketagenturen des 1. FC Nürnberg finden Sie ebenfalls unter www.fcn.de


96 PRESSing

1. FC NÜRNBERG 97

Aus dem Blätterwald

„Wir haben einen Arbeitssieg

gelandet, aber mit der Mannschaft

einen Schritt nach vorne gemacht.“

Timmy Simons bekundet seine Zufriedenheit

zum 2:0-Sieg über Hertha (22.01.12)

„Das war heute ein

Zeichen an unsere Fans.“

Dominic Maroh nach dem 2:0 im Jubiläumsspiel

des Club (22.01.12)

Für die Halbzeitpause

Kurzbezeichnung von

Borussia Dortmund

Zuspiel

Stange, die die beiden Torpfosten

oben quer verbindet

Die Lösung gibt es in der

nächsten Ausgabe des

CLUBmagazins.

„Sie haben Fußball

gearbeitet.“

Dieter Hecking über die Mannschaftsleistung

nach dem Sieg gegen Hertha (22.01.12)

„Ausgleichende Gerechtigkeit gibt

es nicht, denn es geht ja um

Ungerechtigkeiten.“

Dieter Hecking über die Fehlentscheidungen

der Schiedsrichter gegen den Club (30.01.12)

„Alles andere als eine Niederlage

wäre positiv.“

Club-Meisterspieler Horst Leupold zum

heutigen Spiel gegen Dortmund (30.01.12)

ehemaliger Cluberer, der

jetzt bei Dortmund spielt

Fläche, auf der die Partie stattfindet

Vorname unserer Nr. 18

Veranstaltung, bei

der Trainer/Spieler

von Journalisten

befragt werden

meist dreieckige Fahne, die zu Beginn eines

Spiels mit dem Gegner getauscht wird

Auflösung aus der letzten Ausgabe: Rangliste einer Spielklasse TABELLE –

Ticket für jedes Heimspiel einer Saison DAUERKARTE – Vorname von Club-

Neuzugang Balitsch HANNO – Austragungsort von Fußballspielen STADION –

Ballannahme direkt aus der Luft VOLLEY – Unsere neue Nr. 23: Adam… HLOUSEK

– Deshalb war der Club in Belek (Türkei) TRAININGSLAGER – Schoss das 1.000. Bundesliga-Tor für den Club CIRIC –

Synonym für Fahne FLAGGE – Anhänger eines Vereins FAN; Lösungswort: BUNDESLIGA

Tippt jetzt die Spieltage der Rückrunde und gewinnt

mit etwas Glück 2 VIP-Tickets für das erste Heimspiel

des 1. FCN der Saison 2012/13 !

MachtmitundsagtdieErgebnissedeskomplettenSpieltagesbeim

KULMBACHER Tippspielvorher.Wer die meisten Spielbegegnungen

richtig getippt hat, erhält die höchste Punktzahl und gewinnt als

Tagessieger:2KULMBACHER EDELHERB Partyfässchen.

Zum Abschluss der Saison werden die besten Tipper noch einmal

zusätzlich belohnt. Zu gewinnen gibt es hierbei:

• 2 VIP-Tickets für das 1. Heimspiel des 1. FCN in der Saison 2012/2013

• Ein Fan-Set bestehend aus: CLUBtv-Abo, 1. FCN Mannschaftsfoto auf

LeinwandundeineKULMBACHER Fanclub-Mitgliedschaft

(Kategorie frei wählbar)

100LiterKULMBACHER EDELHERB

Und das Beste zum Schluss: Die Teilnahme am Tippspiel ist kostenlos !

Also gleich reinklicken und mitmachen auf www.kulmbacher.biz


98 DAS BESTE ZUM SCHLUSS

1. FC NÜRNBERG 99

Hier spricht

der Fan!

Füllt die Sprechblase! Schickt

uns eure Ideen für das nächste

CLUBmagazin.

Und so funktioniert’s: Immer hier

findet ihr ein Foto, in dem einer

Person eine Sprech- oder Denkblase

zugeordnet ist. Ihr denkt

euch einen lustigen, musikalischen

oder einfach rot-schwarzen

Satz aus, der in die Sprechblase

passt und schickt uns den

Satz per Mail an

sprechblase@fcn.de.

Horch, ich sag‘s dir jetzt zum

letzten Mal: Es heißt „Conan

der Barbar“, nicht Cohen!

Der Club ist für uns:

Tierisch

stark!

Tiffy und Angelika Peschke,

Mitglied seit acht Jahren

oder auch klassisch per Postkarte

an:

1. FC NÜRNBERG

Aktion Sprechblase

Valznerweiherstraße 200

90480 Nürnberg

Simon Schiller und allen anderen Einsendern dankt die

CM-Redaktion herzlich für die gelungenen Vorschläge zu

diesem Schnappschuss! Bis zu neun Sprüche standen in der

engeren Auswahl, letztlich setzte sich der 26-Jährige aus

Meeder (Landkreis Coburg) aber eindeutig durch. Herzlichen

Glückwunsch und viel Spaß mit dem neuen Schal!

Bitte euren Namen, Alter und Adresse

nicht vergessen, damit wir

euch benachrichtigen können.

Einsendeschluss ist am Mittwoch,

15.02.12.

Den besten Spruch veröffentlichen

wir im CLUBmagazin! Der

Gewinner wird von der Redaktion

benachrichtigt und freut sich

über einen Fan-Schal (Abholung

im 1. FCN-Fan-Shop am Sport-

park Valznerweiher).

Werde jetzt Mitglied!

Nutze die Vorteile in der CLUBfamilie . www.fcn.de

Der Tiergarten Nürnberg unterstützt

die Mitgliederkampagne des 1. FC Nürnberg.

Scannen und anmelden.


Engagiert für unsere Region

CO 2 -freier Strom aus Kernenergie, Wind, Sonne und Biomasse –

das ist unser Spielfeld. In Deutschland setzen sich dafür tagtäglich

unsere mehr als 5.500 Mitarbeiter ein.

Als Hauptsponsor des 1. FCN verbindet uns mit dem Club die

starke Verwurzelung in der Region und die Leidenschaft für die

schönste Nebensache der Welt.

www.areva-club.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine