Info-Bulletin 4/13 anschauen - BWSo

bwso.ch

Info-Bulletin 4/13 anschauen - BWSo

BÜRGERGEMEINDEN, WALD UND HOLZ

JUBILÄUM 100 JAHRE ZWECKVERBAND WAS-

SERVERSORGUNG UNTERGÄU

20

INFO-BWSO 4/2013

Quelle: Thomas Jäggi

Der heutige Zweckverband ist 1913 als

«Allgemeine Wasserversorgung» der vier

Gemeinden Boningen, Gunzgen, Härkingen

und Kappel gegründet worden. Nachdem

im Februar 1913 die Gemeindeversammlungen

die Beschlüsse zum Bau des

grossen Werkes gefasst hatten, begannen

im März die Bauarbeiten. In Härkingen

wurde das Grundwasserpumpwerk auf einer

Höhe von 431 Meter über Meer gebaut.

Auf dem Born in Kappel auf einer

Höhe von 510 Meter über Meer wurde das

Reservoir erstellt. Die Hauptleitungen

wurden als Ringleitung über Gunzgen

nach Kappel zum Reservoir auf dem Born

und weiter nach Boningen über die Gunzger

Allmend zurück nach Härkingen ausgeführt.

Schon im September 1913 konnte

das Werk mit einem Fest eingeweiht

werden. Diese Leistung ist umso bemerkenswerter,

als damals noch keine Bagger

und andere moderne Baumaschinen zur

Verfügung standen.

Erfolgreiche Zusammenarbeit

Die Wasserversorgung wurde gut genutzt.

Wegen zunehmender Einwohnerzahlen

musste 1950 ein neues Pumpwerk

und eine weitere Reservoirkammer gebaut

werden. Gut 50 Jahre nach der Gründung

wurde 1964 die «Allgemeine Wasserversorgung»

in den heutigen Zweckverband

Wasserversorgung Untergäu überführt.

Mit der Ansiedlung von Industrie im Gäu

folgten 1988 ein neues Pumpwerk und

1998 ein modernes Reservoir.

Es ist kaum bekannt, aber im Kanton Solothurn

sind einige Bürgergemeinden Träger

der Wasserversorgung. So auch die

Bürgergemeinden von Boningen, Gunzgen

und Härkingen. Darum sind im Zweckverband

Wasserversorgung Untergäu die drei

Bürgergemeinden und die Einwohnergemeinde

Kappel zusammengeschlossen.

Diese Zusammenarbeit über die Gemeinden

und Bezirksgrenzen hinweg funktioniert

nun schon 100 Jahre äusserst erfolgreich.

Grosser Festanlass

Ein hundertjähriges Jubiläum soll auch

gebührend gefeiert werden. Im Juni fand

die Festwoche statt. Von Montag bis Donnerstag

wurde von den Kindergärten und

den Primarschulen der vier Gemeinden

eine Projektwoche Wasser geplant und

durchgeführt. Die Schüler konnten die Anlagen

der Wasserversorgung besichtigen.

Am Freitag, 21. Juni fand in Gunzgen der

Festakt zum Jubiläum mit der Festansprache

von Baudirektor Regierungsrat Walter

Straumann statt. An diesem Fest wurde

auch die Jubiläumsschrift im Umfang von

40 Seiten vorgestellt. Am anschliessenden

Wochenende konnte die Bevölkerung im

Rahmen von zwei Tagen der offenen Türen

das Pumpwerk und das Reservoir besichtigen

und erfuhr, woher das Hahnenwasser

kommt. Die beiden Tage der

offenen Türen wurden von der Bevölkerung

rege besucht und auch die Bratwürste

vom Grill haben gemundet.

Thomas Jäggi, Präsident Zweckverband

Wasserversorgung Untergäu, Härkingen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine