Gemeindezeitung 10/2013 - Brunn am Gebirge

brunnamgebirge.at

Gemeindezeitung 10/2013 - Brunn am Gebirge

Zugestellt durch post.at 348623W98U 2340 Mödling

GEMEINDE BRUNN

INFORMIERT AMTLICHE NACHRICHTEN 10|2013

KUNDMACHUNGEN

BÜRGERMEISTER

INFO

SOZIALES&GESUNDHEIT

UMWELT

KUNST&KULTUR

KINDER&JUGEND

BILDUNG&SPORT

WIRTSCHAFT

SERVICE&TERMINE

EINWOHNEREVIDENZ

Prosit

Foto: Lutz Stallknecht / www.pixelio.de

2O14


KUNDMACHUNGEN | BÜRGERMEISTER

KUNDMACHUNG

Lärmbelästigung durch Sanierung

Noch bis 21. Februar 2014 werden die Arbeiten für die Sanierung der Bahnunterführung

in der Feldstraße (B12) dauern.

Wie bereits berichtet, kommt der Wasseraustritt an der Bahnunterführung in der Feldstraße von einer

defekten Grundwasserwanne unter dem Tragwerk. Mit der Aufnahme der Sanierungsarbeiten

wurde am 9. Dezember begonnen, voraussichtlich am 21. Februar werden sie abgeschlossen

sein.

Um den Zugverkehr aufrecht zu erhalten, ist es notwendig, die Arbeiten auch an Wochenenden

und während der Nacht durchzuführen. Seitens der ÖBB ist man bemüht, die Lärm- und Staubbelästigung

so gering als möglich zu halten. Schon jetzt danken wir für Ihr Verständnis!

210|2013

Fragen zu den Sanierungsarbeiten werden (Mo – Do zwischen 8 und 15 Uhr sowie Fr von 8 bis

12 Uhr) unter der Tel. 01/93 000-343 64 beantwortet, Fahrplanauskünfte erhalten Sie unter der

Tel. 05-1717 sowie auf www.oebb.at.

KUNDMACHUNG

KUNDMACHUNG

AMTLICHE NACHRICHTEN

„Gemeinde Brunn informiert“

Ab 2014 gibt es nur mehr neun Ausgaben im Jahr.

Wir haben uns entschlossen, die Jännerausgabe der

„Gemeinde Brunn informiert“ in die Ende Dezember

erscheinende Ausgabe zu „verpacken“.

Ab 2014 erscheinen wir daher nur mehr neun Mal

jährlich in den Monaten Februar bis Juni und September

bis Dezember.

Impressum

Essen auf Rädern

Preiserhöhung

ab 1. Jänner 2014

Die Indexanpassung beträgt pro

Menü EUR 0,15, d. h. ab 1. Jänner

sind für ein Menü EUR 7,60 zu

bezahlen. BrunnerInnen mit Hauptwohnsitz

erhalten weiterhin eine

Ermäßigung von EUR 2 pro Essen.

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: Marktgemeinde Brunn am Gebirge, 2345 Brunn am Gebirge, Franz Anderle-Platz 1, Tel. 02236/316 01-0,

www.brunnamgebirge.at

Für den Inhalt verantwortlich: Bürgermeister Dr. Andreas Linhart, außer für persönlich gekennzeichnete Beiträge

Grundlegende Richtung: Information der GemeindebürgerInnen über die Tätigkeit der Gemeindevertretung und Gemeindeverwaltung

und über die Geschehnisse in der Marktgemeinde Brunn am Gebirge im Sinne der NÖ Gemeindeordnung

Redaktion: Wolfgang Schragner, Birgit Glatz-Stadler Grafik: Martin Völker, www.martinvoelker.cc

Druck: Offset 3000 Druck- u. Endverarbeitungs GmbH, 7035 Steinbrunn Anzeigenannahme: Birgit Glatz-Stadler, redaktion@brunnamgebirge.gv.at

Redaktionsfrist für die Ausgabe 1/2014 ist am Montag, 10. Februar 2014 um 12 Uhr.


3AMTLICHE NACHRICHTEN

GEMEINDE BRUNN

INFORMIERT

10|2013

Foto: Bichl & Prendinger GmbH

H

Dr. Andreas Linhart, Bürgermeister

Liebe Gemeindebürgerin,

lieber Gemeindebürger!

Das wohl dominierendste Thema dieses Jahres ist die Um- und Neugestaltung

unseres Ortszentrums. Und das wird es auch für das Jahr 2014 sein.

■ Im Mai 2013 haben wir das

Parkdeck eröffnet und im August

den Grundstein für den Umbau

und die Erweiterung des Festsaales

gelegt. Mittlerweile ist

der einstige Festsaal komplett

ausgehöhlt, auch die Galerie

wurde schon entfernt. Der Rohbau

für den Zubau steht und der

Ansatz des Flugdaches ist schon

klar sichtbar. Ungeplant hinzu

kam, dass die Decke des einstigen

Festsaales statisch ertüchtigt

werden musste, da sie nicht

den Anforderungen entsprach.

Doch auch diese Arbeiten konnten

zeitgerecht abgeschlossen

werden.

Die kalten Wintermonate werden

genutzt, um mit den Innenarbeiten

(Haustechnik mit Heizung,

Klima, Lüftung und Sanitär

sowie Elektrotechnik) zu beginnen.

Das Konzept für die künftige

Eventtechnik liegt vor, die

Ausschreibung wird noch in diesem

Jahr erfolgen. Eine wesent-


Fotos: Gemeinde

Die Baustelle Anfang Dezember


BÜRGERMEISTER | INFO

410|2013

Foto: Gemeinde


liche Neuerung ist die Ausstattung

des Festsaales mit mobilen

Trennwänden, um eine fl exiblere

und somit bessere Nutzung des

Saales zu ermöglichen; er kann

damit gleichzeitig für mehrere

kleinere Veranstaltungen genutzt

und im Falle einer Einzelveranstaltung

rasch und unkompliziert

auf die richtige Größe gebracht

werden. Selbstverständlich ist

auch die Bühne variabel gestaltbar.

Kurzerhand vorgezogen wurde

nun der Umbau des ehemaligen

Gemeindegasthauses. In diesen

Räumlichkeiten – ehemals Küche

und Gastraum – werden Büros

für die Gemeinde entstehen.

Gleichzeitig werden die Arbeiten

für Verkaufsstätte und Marktplatz

aufgenommen. Mit zwei

Firmen sind wir im Gespräch,

noch vor Jahreswechsel sollen

die beiden Vorverträge unterzeichnet

werden. Die jeweiligen

Gebäudehüllen werden nach

Plänen der Podivin & Marginter

ZT GmbH (APM) errichtet, die

Innengestaltung nehmen die beiden

künftigen Geschäftspartner

dann selber vor. So können sie

ihren Geschäftsraum nach ihren

Ansprüchen gestalten.

Die Arbeiten am neuen Festsaal

und die Platzgestaltung

sollen spätestens Ende 2014

abgeschlossen sein, die beiden

Kindergartenanmeldungen 2014

Geschäftsgebäude werden voraussichtlich

etwas später fertiggestellt

sein.

Ich darf Ihnen, liebe Gemeindebürgerin,

lieber Gemeindebürger,

ein gesundes und

erfolgreiches Jahr 2014 wünschen

und uns allen ein Ortszentrum,

in dem wir uns künftig

begegnen und zahlreiche

Veranstaltungen erleben und

genießen!

Ihr

Dr. Andreas Linhart

Bürgermeister

AMTLICHE NACHRICHTEN

Am 23. Jänner können alle Kindergärten besichtigt werden, die Einschreibungen

sind vom 10. bis 21. Februar möglich.

Tag der offenen Tür

Alle fünf NÖ Landeskindergärten haben am Donnerstag, 23. Jänner, in der Zeit von 8 bis 12 Uhr einen

Tag der offenen Tür. Kommen Sie vorbei und machen Sie sich ein Bild von der zukünftigen Betreuungsstätte

Ihres Kindes. Gerne stehen Ihnen die Leiterinnen der Kindergärten für Fragen zur Verfügung:

im Kindergarten in der Anton Seidl-Gasse 3 Frau Karin Zebenholzer

im Kindergarten in der Bahnstraße 42 Frau Brigitta Gossy

im Kindergarten in der Ferdinand Hanusch-Gasse 37 Frau Maria Pichler

im Kindergarten am Franz Weiss-Platz 3 Frau Monika Olbrich

im Kindergarten in der Wienerstraße 30 Frau Beate Anderle

Anmeldungen

Die Anmeldungen selbst werden zwischen 10. und 21. Februar in der Gemeinde entgegen genommen.

Frau Eva Kurz und Frau Astrid Herdel-Kainzmayer stehen Ihnen

Montag, Mittwoch und Freitag, jeweils von 8 bis 12 Uhr, zur Verfügung.

Mitzubringen sind die Geburtsurkunde des Kindes, die Meldezettel der Eltern und des Kindes, Arbeitsbestätigungen

der Eltern sowie der Mutter-Kind-Pass/Impfpass. Eine endgültige Aufnahme erfolgt erst nach

Abschluss der Einschreibung und nach Maßgabe der tatsächlich zur Verfügung stehenden Plätze. Bitte

haben Sie Verständnis, dass auch Verschiebungen zwischen den Kindergärten möglich sind.


5AMTLICHE NACHRICHTEN

GEMEINDE BRUNN

INFORMIERT

Gute Stimmung beim Empfang der Neuzuzüge

Empfang der Neuzuzüge

10|2013

Gemütliches Beisammensein und kennenlernen des Heimatortes.

■ Ende November lud Bürgermeister

Dr. Andreas Linhart

zum Empfang der Neuzuzüge.

Geladen waren einerseits Brunnerinnen

und Brunner, die sich

im Laufe des Jahres in Brunn

angesiedelt haben, andererseits

Personen, die seit mehr als 20

Jahren oder von Geburt an hier

leben. Erstmalig stellte der Ortschef

seine Heimant im Rahmen

einer PowerPoint-Präsentation selber

vor. Dabei durften Auskünfte

über die verschiedenen Institutionen

der Gemeinde sowie Infos

und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung

und über Kultur und

Geschichte natürlich nicht fehlen.

Beim anschließenden gemütlichen

Beisammensein bei Speis

und Trank, serviert vom Weingut

Niegl, wurden rasch neue Kontakte

geknüpft und Erfahrungen

ausgetauscht. Abgerundet wurde

der kulinarische Genuss

mit Brunner Weinen, kredenzt

vom Weinbauverein Brunn. Die

Besucher, egal ob Neo- oder

Urbrunner, fühlten sich sichtlich

wohl und genossen den Abend

sowie die Möglichkeit, sich auszutauschen.


INFO

Europa fängt in der Gemeinde an

Der Brunner EU-Gemeinderat KR Manfred Paula berichtet von seinem Besuch in Brüssel.

610|2013

AMTLICHE NACHRICHTEN

■ Viele Entscheidungen der

EU betreffen die Gemeinden

direkt. Deshalb ist es wichtig,

durch genauere Informationen

und persönliche Kontakte, EU-

Entscheidungen und deren Auswirkungen

besser zu verstehen.

Demzufolge wurden auf Initiative

des Außenministeriums und

der Europäischen Kommission

bereits im Jahr 2010 die sogenannten

Europa-Gemeinderäte

eingerichtet. Sie bilden die Brücke

zwischen der Gemeinde

und Europa.

Foto: z. V. g.

■ Die EU ist ein Garant für Frieden und Freiheit.

■ Die EU bringt allen Mitgliedstaaten wirtschaftlichen Erfolg.

■ Europa beginnt tatsächlich in der Gemeinde.

Deshalb ist es wichtig, dass wir diesen Zustand mit der

Teilnahme an der EU-Wahl am 25. Mai 2014 erhalten.

Weitere Infos zum Europäischen Parlament finden Sie auf

www.europarl.europa.eu/visiting/de.

Mittlerweile gibt es über 500

EU-GemeinderätInnen in ganz

Österreich und KR Manfred

Paula ist einer von ihnen. Vom

16. bis 18. Oktober nahm er

am diesjährigen Treffen in Brüssel

teil, welches unter dem Titel

„Europa erfahren“ stattfand.

Ziel dieser drei Tage war es,

sich zu informieren sowie über

Regionalpolitik, ländliche Entwicklung

und aktuelle politische

Themen, wie die Bankenunion

oder die Wahlen zum Europäischen

Parlament 2014, zu diskutieren.

In diesen drei intensiven Tagen

in Brüssel hat GR Paula für sich

drei wichtige Erkenntnisse gewonnen,

die er uns gerne weitergeben

möchte:

v.l.n.r.: GR Herbert Cseko (Baden), EUAbg Heinz K. Becker, GR KR Manfred Paula


GEMEINDE BRUNN

INFORMIERT

Wir wünschen der Brunner Bevölkerung sowie

allen unseren Mitgliedern, Freunden und

Sponsoren ein gesundes und erfolgreiches

Jahr 2014!

Camino Portugués

„Ernesto“ Mischer präsentiert seine Eindrücke als

Jakobspilger im Rahmen einer Multimediashow.

Freitag, 17 Jänner, 19 Uhr

Hotel & Restaurant Hlavacek, Leopold Gattringer-Straße 106

Eintritt: freie Spende

Schon am 17. Jänner beginnen wir mit der ersten Veranstaltung

unseres Programms für das kommende Jahr:

„Ernesto“ Mischer war wieder als Jakobspilger unterwegs

und zeigt uns in einer Multimediashow seine Eindrücke

von den Sehenswürdigkeiten entlang seines Weges, der

ihn diesmal über Portugal nach Santiago geführt hat.

Der „Camino Portugués“ gilt nicht zu Unrecht als zweitbeliebtester

Jakobsweg überhaupt. Er bezaubert durch eine

liebliche Kulturlandschaft, führt über alte Römerstraßen,

durch geschichtsträchtige Kleinstädte, vorbei an monumentalen

Festungsanlagen, Kathedralen und originell

gestalteten Pilgerherbergen. „Buen Camino“ – wie man in

Spanien zu sagen pfl egt.

Hur und Moll – Lieder nach der

Sperrstund‘

Stephan Paryla-Raky bringt ein verdrängtes und

lange unter Verschluss gehaltenes Kapitel der Wiener

Kulturgeschichte.

Donnerstag, 6. Februar, 19:30 Uhr

Hotel & Restaurant Hlavacek, Leopold Gattringer-Straße 106

Eintritt: Vorverkauf EUR 18 / BKC-, CCB- und AKNÖ-

Mitglieder EUR 15 / Abendkassa EUR 20

Kartenvorverkauf im SIB, per Mail bkc@aucon.at oder per

Kreditkarte auf www.bkc.cc

Der Wiener Schauspieler und Musiker Stephan Paryla-Raky

hat ein verdrängtes und lange unter Verschluss gehaltenes

Kapitel der Wiener Kulturgeschichte wieder entdeckt:

Die sogenannten „Spittelberglieder“ aus dem anrüchigen

Amüsierviertel Wiens im ausgehenden 18. Jahrhundert (für

Jugendliche unter 18 Jahren nicht geeignet).

Für dieses Programm hat er das Österreichische Kreuz für

Wissenschaft und Kunst erhalten.

Weitere Infos auf www.bkc.cc.

Foto: Reinhard Mueller

Cornerstone

Die Brunner Band Cornerstone nimmt Kurs

auf Charts in Österreich und Großbritannien

und ist gleichzeitig sozial engagiert.

■ Begonnen hat alles im Sommer 1998, als Steve

(Gitarre) und Michael Wachelhofer (Bass) beschlossen,

eine Band zu gründen. Nach einigen personellen

Wechseln fanden sich schließlich Patricia

Hillinger (Gesang) und Mike Pawlowitsch (Schlagzeuger)

ein. Die Chemie passte sofort und mit dem

Erfolg ging es stetig bergauf. 2008 wurde ein Plattenvertrag

bei ATOM Records unterschrieben und

noch im selben Jahr das erste Album „Head Over

Heels“ veröffentlicht.

Heute darf das erfolgreiche Rock-Quartett auf eine

Amerika- und mehrere Europa-Touren (2010 am

Wiener Donauinselfest) zurückblicken. Alleine im

vergangenen Sommer gaben sie zehn Konzerte.

Pünktlich am 11.11. ist ihre neue Single „Smalltown

Boy“ erschienen. Nicht nur, dass dieser Song voll

auf Charts-Kurs ist, er ist auch sozial aktiv, denn der

Erlös kommt dem Nottingham Hospital für die Erforschung

der Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose

zugute. Wer reinhören und sich beteiligen will,

kann dies auf www.musicload.at und anderen

Downloadportalen tun, auf www.amazon.at kann

man die CD bestellen. Weitere Infos zur Brunner

Band finden Sie auf www.cornerstone.co.at.

Cornerstone

10|2013

7AMTLICHE NACHRICHTEN


UMWELT

Foto: Gemeinde

v.l.n.r.: Dir. Mag. Hermine Hackl, gf GR Peter Lackner, Bgm Dr. Andreas Linhart

Peter Lackner ist Biosphärenpark-Botschafter

810|2013

AMTLICHE NACHRICHTEN

Biosphärenpark-BotschafterInnen fungieren als Informationsdrehscheibe

und haben eine tragende Rolle bei der Umsetzung der Ziele

des Biosphärenparkes Wienerwald.

■ „Zentrum des Biosphärenparks

sind die Menschen“, so

Direktorin Mag. Hermine Hackl,

die am 25. November gf GR

Peter Lackner feierlich die Urkunde

überreichte. „Der Biosphärenpark

Wienerwald ist zudem

der Einzige von 610 in 117

Staaten, der an eine Weltstadt

grenzt“, ergänzt sie stolz. 2005

wurde er von der UNESCO in

die weltweite Liste der Biosphärenparkreservate

aufgenommen.

51 niederösterreichische

Gemeinden sowie sieben

Wiener Gemeindebezirke sind

Mitglieder, sie bemühen sich

gemeinsam um ein verantwortungsvolles

Wirtschaften und

Handeln.

Als aktive Informationsdrehscheibe

wurden im Frühsommer die

sogenannten Biosphärenpark-

BotschafterInnen ins Leben gerufen.

Sie haben eine tragende

Rolle bei der Umsetzung der

Ziele des Biosphärenparkes

Wienerwald:

■ Schutz: Erhaltung von Landschaften,

Ökosystemen, Arten

und genetischer Vielfalt

■ Entwicklung: Förderung einer

ökologischen, ökonomischen

und soziokulturell nachhaltigen

Entwicklung

■ Bildung & Forschung: Unterstützung

und Förderung von

Umweltbildung und -ausbildung

sowie Forschung und

Monitoring

Der frisch ernannte Biosphärenpark-Botschafter

freut sich schon

auf seine Aufgaben.

Weitere Infos zum Thema fi nden

Sie auf www.bpww.at


9AMTLICHE NACHRICHTEN

GEMEINDE BRUNN

INFORMIERT

10|2013

Foto: Gemeinde

v.l.n.r.: GR Petra Skala, Vbgm Gerhard Feichter, gf GR Peter Lackner mit Tochter Marie-Therese

Fairtrade

Am 14. Brunner Adventmarkt wurde

Augenmerk auf Produkte

aus fairem Handel genommen.

■ Fleisch, Wurst, Käse, Christbäume und Basteleien

aus der Region wurden schon immer am

Brunner Adventmarkt verkauft. Erstmalig gab es einen

Verkaufsstand des FAIRTRADE-Arbeitskreises.

Die Produktpalette reichte von Dekorgegenständen

über nützliche Kleinigkeiten bis hin zu verschiedensten

Köstlichkeiten aus Nah und Fern.

Zum Aufwärmen wurden heiße Trinkschokolade

und verschiedenste Tees serviert.

Helfen Sie mit, den fairen Handel zu unterstützen

und achten Sie auf die Herkunft Ihrer gekauften Produkte!

FAIRE Lebensmittel finden Sie in den Brunner

Geschäften, Waren, die ausschließlich aus fairem

Handel stammen, in den Weltläden in Mödling und

Perchtoldsdorf (Adressen auf www.weltladen.at).

Weitere Infos zu FAIRTRADE auf www.fairtrade.at.

BEZAHLTE ANZEIGE

HWB: < 34 kWh/m²/a

Eine sichere Investition -

Ihr Eigentum

Moderne Einfamilien- & Doppelhäuser sowie Wohnungen in

BRUNN/GEBIRGE

Alexander-Groß-Gasse

Häuser:

113, 118 bzw. 120 m²

voll unterkellert (~60 m²)

herrliche Terrasse

Carport

schlüsselfertig - es

fehlen nur die Möbel

Leopold-Gattringer-Straße

Wohnungen:

56, 70 und 103 m²

mit Terrasse und Garten

oder großem Balkon

überdachte Abstellplätze

Lift

hochwertige Ausstattung

Fußbodenheizung, ...

Informieren Sie sich!

03854/6111-6 oder www.kohlbacher.at

KOHLBACHER GmbH

8665 Langenwang

Schwöbing 81 - 83


BILDUNG&SPORT

Foto: NMS

Mrs. Fida und SchülerInnen im Biologieunterricht mit Englisch als Arbeitssprache

Tür auf, und los geht’s

10|2013

Der Tag der offenen Tür in der Neuen Mittelschule Brunn-Maria Enzersdorf (NMS) zeigte

auf eindrucksvolle Art und Weise, warum die Kinder so begeistert in die Schule gehen.

10

AMTLICHE NACHRICHTEN

■ Soziales Lernen als Unterrichtsfach,

eine famose Turnund

Cheerleading-Performance,

der Lehrer Lämpel aus Wilhelm

Buschs „Max & Moritz“ als Rapper,

spannende Mechatronic-Roboter

in den Schwerpunktfächern

und in den einzelnen Räumen

Unterricht live on Whiteboard:

Digitale Arbeitsblätter, Englisch

als Arbeitssprache, Mathematik

und Physik als Science-Tools sowie

Technik und Sprachen sind

an der NMS absolute Highlights.

Vor allem die neue Ganztagesklasse

mit Unterricht in

verschränkter Form von 8 bis

16 Uhr und ihrem speziellen

Freizeitprogramm durch ausgebildete

PädagogInnen hat

voll eingeschlagen. Bis 12 Uhr

Regel-Unterricht, dann Mittagessen

mit reicher Menüauswahl

bevor es losgeht mit sportlicher

und kreativer Betätigung.

Kindsein mit allen Sinnen!

So das Motto

Auch für das Schuljahr 2014/15

ist eine Ganztagesform geplant

und natürlich eine bewegungsund

actionreiche Klasse sowie

eine integrativ geführte Kreativklasse.

Das PädagogInnenteam ist immer

auf der Suche nach neuen

Ideen, die für die Schülerinnen

und Schüler eine optimale schulische

und pädagogische Basis

sind für die weitere Laufbahn in

Schule oder Berufsleben. „Wer

die Chance sucht, der hat sie in

der NMS Brunn gefunden!“

Anmeldungen für die Aufnahme

in eine 1. Klasse der NMS

sind unter Vorlage der Semesternachrichten

vom 10. bis 14.

Februar zwischen 7:30 und 15

Uhr bzw. nach telefonischer Vereinbarung

jederzeit bei Dir. Silvia

Weginger möglich. Weitere

Infos auf www.edvhsbrunn.at.


GEMEINDE BRUNN

INFORMIERT

VielHarmonie in der Volksschule

Ende November gab der Brunner Orchesterverein VielHarmonie ein Konzert in der Aula

der Brunner Volksschule.

■ Die Kinder kamen nicht nur

in den Genuss eines Konzertes,

sondern durften auch viel Interessantes

über die einzelnen

Instrumente erfahren. Es war

eine kulturelle Bereicherung des

Schulalltags für SchülerInnen

und Lehrerinnen.

Foto: VS

Die Brunner VielHarmonie zu Gast in der Volksschule

Schuleinschreibungen

In der Woche vom 7. bis 10. Jänner werden noch Reservierungen für die

Schuleinschreibung an der Brunner Volksschule entgegen genommen.

Sollten Sie am „Tag der offenen Tür“ noch nicht Ihren Wunschtermin in die Liste der Volksschule

Brunn eingetragen haben, so können Sie das in der Woche vom 7. bis 10. Jänner nachholen.

Die Schule ist täglich von 7 bis 14 Uhr geöffnet.

Die Schuleinschreibungen selbst fi nden eine Woche später statt, freie Termine gibt es aber nur

mehr am 15. Jänner zwischen 10 und 14 Uhr sowie am 16. Jänner zwischen 7:30 und 12 Uhr.

Wenn Ihr Kind einen unserer Horte besuchen möchte, gibt es die Gelegenheit, gleich nach der

Schuleinschreibung auch die Hortanmeldung in der Leopold Gattringer-Str. 42

(Nachmittagshort) oder in der Leopold Gattringer-Str. 4 (Mittagshort) vorzunehmen.

10|2013

11

AMTLICHE NACHRICHTEN

Bitte bringen Sie Ihr Kind unbedingt zur Einschreibung mit! Neben dem ausgefüllten Schulanmeldeblatt

werden Geburtsurkunde, Taufschein, Meldezettel, Passbild und E-Card des Kindes

benötigt. Weitere Infos auf www.vsbrunn-gebirge.ac.at und unter Tel. 02236/329 60.


UMWELT

Müllabfuhrplan 2014

Beginnend mit Jänner werden die Großbehälter (1.100 Liter) für Restmüll nur mehr am Montag

entleert. Die Firma Saubermacher ist dafür im Laufe des ganzen Tages im Brunner Ortsgebiet

unterwegs. Nachstehend finden Sie den Müllabfuhrplan für das Jahr 2014

sowie die dazugehörende Aufstellung der MEKAM-Touren.

Restmüll groß RM+BIO klein 52 x MKM 1 MKM 2 MKM 3 MKM 4

Montag Freitag Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag

770 lit Restmüll 140 lit Bioabfall 240 lit Restmüll 240 lit Restmüll 240 lit Restmüll 240 lit Restmüll

1100 lit Restmüll 240 lit Bioabfall 240 lit Mekam 240 lit Mekam 240 lit Mekam 240 lit Mekam

240 lit Restmüll 140 lit Mekam 140 lit Mekam 140 lit Mekam 140 lit Mekam


Dezember November Oktober September August Juli Juni Mai April März Februar Jänner

07.01.2014 04.01.2014 07.01.2014 08.01.2014 09.01.2014 10.01.2014

13.01.2014 11.01.2014 20.01.2014 21.01.2014 22.01.2014 23.01.2014

20.01.2014 17.01.2014

27.01.2014 24.01.2014

31.01.2014

03.02.2014 07.02.2014 03.02.2014 04.02.2014 05.02.2014 06.02.2014

10.02.2014 14.02.2014 17.02.2014 18.02.2014 19.02.2014 20.02.2014

17.02.2014 21.02.2014

24.02.2014 28.02.2014

03.03.2014 07.03.2014 03.03.2014 04.03.2014 05.03.2014 06.03.2014

10.03.2014 14.03.2014 17.03.2014 18.03.2014 19.03.2014 20.03.2014

17.03.2014 21.03.2014 31.03.2014

24.03.2014 28.03.2014

31.03.2014

07.04.2014 04.04.2014 14.04.2014 01.04.2014 02.04.2014 03.04.2014

14.04.2014 11.04.2014 28.04.2014 15.04.2014 16.04.2014 17.04.2014

22.04.2014 18.04.2014 29.04.2014 30.04.2014

28.04.2014 26.04.2014

05.05.2014 03.05.2014 05.05.2014 06.05.2014 07.05.2014 02.05.2014

12.05.2014 09.05.2014 12.05.2014 13.05.2014 14.05.2014 08.05.2014

19.05.2014 16.05.2014 19.05.2014 20.05.2014 21.05.2014 15.05.2014

26.05.2014 23.05.2014 26.05.2014 27.05.2014 28.05.2014 22.05.2014

31.05.2014 30.05.2014

02.06.2014 06.06.2014 02.06.2014 03.06.2014 04.06.2014 05.06.2014

10.06.2014 14.06.2014 10.06.2014 11.06.2014 12.06.2014 13.06.2014

16.06.2014 21.06.2014 16.06.2014 17.06.2014 18.06.2014 20.06.2014

23.06.2014 27.06.2014 23.06.2014 24.06.2014 25.06.2014 26.06.2014

30.06.2014 30.06.2014

07.07.2014 04.07.2014 07.07.2014 01.07.2014 02.07.2014 03.07.2014

14.07.2014 11.07.2014 14.07.2014 08.07.2014 09.07.2014 10.07.2014

21.07.2014 18.07.2014 21.07.2014 15.07.2014 16.07.2014 17.07.2014

28.07.2014 25.07.2014 28.07.2014 22.07.2014 23.07.2014 24.07.2014

29.07.2014 30.07.2014 31.07.2014

04.08.2014 01.08.2014 04.08.2014 05.08.2014 06.08.2014 07.08.2014

11.08.2014 08.08.2014 11.08.2014 12.08.2014 13.08.2014 14.08.2014

18.08.2014 16.08.2014 18.08.2014 19.08.2014 20.08.2014 21.08.2014

25.08.2014 22.08.2014 25.08.2014 26.08.2014 27.08.2014 28.08.2014

29.08.2014

01.09.2014 05.09.2014 01.09.2014 02.09.2014 03.09.2014 04.09.2014

08.09.2014 12.09.2014 08.09.2014 09.09.2014 10.09.2014 11.09.2014

15.09.2014 19.09.2014 15.09.2014 16.09.2014 17.09.2014 18.09.2014

22.09.2014 26.09.2014 29.09.2014 30.09.2014

29.09.2014

06.10.2014 03.10.2014 13.10.2014 14.10.2014 01.10.2014 02.10.2014

13.10.2014 10.10.2014 27.10.2014 28.10.2014 15.10.2014 16.10.2014

20.10.2014 17.10.2014 29.10.2014 30.10.2014

27.10.2014 24.10.2014

31.10.2014

03.11.2014 07.11.2014 10.11.2014 11.11.2014 12.11.2014 13.11.2014

10.11.2014 14.11.2014 24.11.2014 25.11.2014 26.11.2014 27.11.2014

17.11.2014 21.11.2014

24.11.2014 28.11.2014

01.12.2014 05.12.2014 09.12.2014 10.12.2014 11.12.2014 12.12.2014

09.12.2014 13.12.2014 20.12.2014 22.12.2014 23.12.2014 24.12.2014

15.12.2014 19.12.2014

20.12.2014 27.12.2014

29.12.2014

Anmerkung: Die Abfuhrwochentage sind üblicherweise wie oben angegeben.

Aufgrund von Feiertagen kann sich der Abfuhrwochentag ändern - das ist in den Terminen bereits berücksichtigt.


GEMEINDEBRUNN

INFORMIERT

Weitere Informationen rund um das Thema Entsorgung finden Sie auf www.brunnamgebirge.at/altstoffeabfall. bfall.

MKM 5

Freitag

240 lit Restmüll

240 lit Mekam

140 lit Mekam

11.01.2014

24.01.2014

07.02.2014

21.02.2014

07.03.2014

21.03.2014

04.04.2014

18.04.2014

03.05.2014

09.05.2014

16.05.2014

23.05.2014

31.05.2014

08.06.2014

14.06.2014

21.06.2014

27.06.2014

04.07.2014

11.07.2014

18.07.2014

25.07.2014

01.08.2014

08.08.2014

16.08.2014

22.08.2014

29.08.2014

05.09.2014

12.09.2014

19.09.2014

03.10.2014

17.10.2014

31.10.2014

14.11.2014

28.11.2014

13.12.2014

27.12.2014

MEKAM-Touren

Brunn MKM-Tour 1 Brunn MKM-Tour 2 Brunn MKM-Tour 3 Brunn MKM-Tour 4 Brunn MKM-Tour 5

MONTAG DIENSTAG MITTWOCH DONNERSTAG FREITAG

Am Rosendorn Adolf Hruza-Straße Adalbert Stifter-Gasse Alexander Groß-Gasse Adolf Sterz-Straße

Am Rosenstamm Alois Pummer-Gasse Alfons Petzold-Gasse Am Ried Anton Bruckner-Gasse

Andreas Hofer-Straße Alois Raminger-Straße Am Platengrund Babenbergerstraße Anton Wildgans-Gasse

Anton Seidl-Gasse Am Felsenkeller Anton Schlesinger-Gasse Brunnengasse Auf der Schanz

Bardorfgasse Arbeitergasse Asterngasse Burgenlandgasse August Gliederer-Straße

Barmhartstalweg Bachleitenstraße Auf der Stierwiese Erlengasse Danklstraße

Blaumenweg Bismarckweg Bahnhofplatz Dr. Erich Schmutz-Gasse Ferdinand Raimund-Gasse

Dr. Leopold Bauer-Gasse Brunnerbergstraße Bahnstraße Falkensteinerweg Franz Grillparzer-Gasse

Dr. Rudolf Strecker-Gasse Dreihäusergasse Dahliengasse Feldstraße Hamerlinggasse

Franz Keim-Gasse Franz Anderle-Platz Dr. Julius Wengraf-Straße Ferdinand Hanusch-Gasse Heideweg

Franz Krikawa-Gasse Franz Kerb-Gasse Dr. Karl Dorr-Straße Franz Schubert-Straße Hötzendorfstraße

Heinrich Albrecht-Gasse Franz Rehmann-Gasse Eisteichgasse Gewerbelagerweg Hubatschstraße

Heinrich Waggerl-Weg Franz Schuhmeier-Straße Enzersdorferstraße Heinrich Bablik-Straße Huttarystraße

Hösslerweg Franz Weiss-Platz Friedrich Kranzelmayer-Gasse Hugo Wolf-Gasse Illnergasse

Kesslerweg Fridtjof Nansen-Gasse Froschenauergasse Hyrtlstraße Industriestraße D

Külberweg Friedrich Janik-Gasse Heinrich Lorenz Wassmuth-Gasse Industriestraße A Johann Steinböck-Straße

Lerchenhöhe Friedrich Schiller-Straße Heugasse Industriestraße B Josef Haydn-Gasse

Ludwig Anzengruber-Gasse Fürst Johannes-Straße Jakob Fuchs-Gasse (zwischen Ing. Josef Gattermaier-Gasse Josef Hesoun-Straße

Ludwig Fischer-Gasse Grohestraße Rennweg und Bahnstraße) Jakob Fuchs-Gasse (zwischen Kressgasse

Ludwig van Beethoven-Straße Hauerweg Josef Hof-Gasse Rennweg und Wienerstraße) Peter Rosegger-Gasse

Mohrenbrunngasse Herzogbergstraße Krotenbachgasse Julius Raab-Straße Radetzkystraße

Mozartgasse In den Schön-Mauern Musterhofgasse Kirchengasse Rudolf Steiner-Straße

Nestroyweg Johann Strauß-Gasse Nelkengasse Langäckergasse Schinterteichgasse

Pfirsichgasse Jubiläumstraße Ottokar Kernstock-Gasse Leopold Gattringer-Straße Schönefeldtgasse

Rosenstammgasse Liechtensteinstraße Primelgasse Lola Solar-Straße Tegetthoffgasse

Roter Kreuzbaumweg Maderspergergasse Rennweg Max Schrems-Gasse Wienerstraße

Scheibengasse Oswald Meixner-Gasse Röntgengasse Otto Mauer-Gasse Wolfholzgasse

Schöffelgasse Pöllangraben Sportplatzweg Pechhüttenbrunnengasse Ziegelofengasse

Siebendirnweg Reihenhausweg Sulzfeldgasse Prof. Rieger-Gasse

Sieghartsbergweg Sonnentrügenweg Tulpengasse Richard Wagner-Gasse

Sonnenrosengasse Vierbatzstraße Waldmüllergasse Römerweg

Turnerstraße Wasserwerkstraße Weidengasse Rudolf Beck-Gasse

Vogelweiderweg Winzerweg Schrebergasse

Wällischhofstraße Streitpointengasse

Wiesenweg Teichgasse

Wilhelm Weinert-Gasse Vesperkreuzstraße

Viktor Adler-Straße

CHRISTBAUM-Entsorgung Für die Abholung der Christbäume nach den Weihnachtsfeiertagen wird ein eigener Service

angeboten, Sie können Ihren Baum am 7. und am 13. Jänner abholen lassen. Bitte stellen Sie ihn am gewünschten Abholtag um 6 Uhr vor

Ihrer Liegenschaft bereit. Der Baum muss von Schmuck und Lametta befreit sein!


KUNST&KULTUR

10|2013

14

AMTLICHE NACHRICHTEN

KULTURPROGRAMM

Jänner bis März

Dreikönigshochamt

Montag, 6. Jänner – 9:30 Uhr

Pfarrkirche – Kirchengasse 9

Der Chor St. Cunigundis singt die „Messe in

C-Dur D.452“ von Franz Schubert.

Literaturrunde in der Bibliothek

„Am Anfang war die Nacht

Musik von Alissa Walser“

Donnerstag, 16. Jänner – 19 Uhr

Bibliothek – Leopold Gattringer-Straße 42, Eintritt: frei

Iran – vom Kaiserreich zum Gottesstaat

– eine Multimediashow

Mittwoch, 22. Jänner – 19 Uhr

Hotel & Restaurant Hlavacek – Leopold Gattringer-Straße 106

Eintritt: frei

Der Iran, ein geheimnisvolles Land mit jahrtausendealter

Kultur. Vom persischen Persepolis über die

alten Handelszentren Isfahan und Shiraz bis zum

modernen Teheran, ein Blick in eine andere Welt.

11. Jungweinpräsentation

Dienstag, 11. Februar – 16 bis 22 Uhr

Festsaal Heeresbekleidungsanstalt – Alexander Groß-Gasse 67

Eintritt: EUR 10 (beinhaltet Verkostung aller Weine, Liköre und Edelbrände

sowie Mineralwasser und Brot)

Das ist die einzigartige Gelegenheit, die 2013er

Weine unterschiedlichster Brunner Winzer zu verkosten.

Auch für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.

Der Weinbauverein Brunn am Gebirge bietet

eine Heurigenplatte mit regionalen Köstlichkeiten an.

Kartenvorverkauf

im SIB, Telefon 02236/316 01-100

ca. 2 bis 3 Wochen vor jeder Veranstaltung

(wenn nicht anders angekündigt).

Brunner Kaffeekonzert

„Musik für die Seele“

Sonntag, 16. Februar – 16 Uhr

Heimathaus – Leopold Gattringer-Straße 34

Eintritt: freie Spenden

Zum wiederholten Male lädt das Ensemble „Familia

di musica“ zu einer gemütlichen Kaffeejause

mit Musik ins Heimathaus ein. Erklingen werden

bekannte und weniger bekannte Melodien in unterschiedlichen

Besetzungen. Ein Erlebnis für alle

Sinne!

Literaturrunde in der Bibliothek

„Der Hundertjährige, der

aus dem Fenster stieg und

verschwand“ von Jonas Jonasson

Donnerstag, 20. Februar – 19 Uhr

Bibliothek – Leopold Gattringer-Straße 42

Eintritt: frei

Best of Lustig –

eine Faschingslesung

Mittwoch, 26. Februar – 19 Uhr

Restaurant Hlavacek – Leopold Gattringer-Straße 106

Eintritt: freie Spenden

Hannes Mahler liest Texte von Ephraim Kishon,

Heinz Erhart, Peter Meissner u. a. sowie Heiteres

in Wiener Mundart, mit musikalischer Begleitung.

„Die bunte Welt der Malerei“

Samstag, 1. März – 11 Uhr

Heimathaus – Leopold Gattringer-Straße 34

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag jeweils 10 – 12 Uhr

und 14 – 18 Uhr, Ausstellungsdauer: 1. bis 9. März

Eintritt: frei

Traude Kwasnicka präsentiert gemeinsam mit

Sohn und Enkeln Aquarelle, Acryl- und Pastellbilder.


GEMEINDE BRUNN

INFORMIERT

VERANSTALTUNGEN MARIA ENZERSDORF

Kulturjause

15. Jänner, 15:30 Uhr

Schloss Hunyadi

Dimitrova Tzveta spielt am Klavier einen Querschnitt der

klassischen Musik.

Eintritt: EUR 5

Maria Enzersdorfer Schlosskonzerte

16. Jänner, 19:30 Uhr

Schloss Hunyadi

Bartolomey & Barbara Moser spielen Werke von

Beethoven, Strauss und Schumann.

Kartenverkauf *)

Kindernachmittag

21. Jänner, 16 Uhr

Schloss Hunyadi

„Der kleine Ritter“. Ein Puppenspiel vom Theater Trittbrettl,

gespielt in offener Spielweise begleitet von Livemusik, für

Kinder ab 5 Jahren.

Kartenverkauf *)

Literatur Jour fixe

29. Jänner, 18 Uhr

Bibliothek Südstadt

„Der Erzähler Rafi k Schami“ vorgestellt von Waltraud

Apfalter. Eintritt: frei

Kinder haben Rechte

19. Februar, 16 Uhr

Schloss Hunyadi

Musiktheater für Kinder ab 6 Jahren in Kooperation mit

der NÖ Kinder & Jugend Anwaltschaft und den

Kinder & Jugend Anwaltschaften.

Kartenvorverkauf ab 22. Jänner *)

Maria Enzersdorfer Schlosskonzerte

20. Februar, 19:30 Uhr

Schloss Hunyadi

The Ladies Classical Guitar Band gibt klassische

Gitarren-Arrangements unter Verwendung (fast) aller

Instrumente der Gitarrenfamilie zum Besten.

Kartenvorverkauf ab 17. Jänner *)

Brunner Geschichte

und Geschichten

Band 13 der beliebten Schriftenreihe

ist zum Preis von EUR 6 im SIB erhältlich.

Erfahren Sie mehr über den Weltreisenden

Christoph Carl Fernberger von Eggenberg;

die Mäzene der Brunner Pfarrkirche, Juan

Vásquez-Pinos, Ramón Vilana Perlas und Prinz

Emanuel von Portugal; den Brunner Künstler

Emil Toman, der am 1. April 90 Jahre alt

geworden wäre; den Brunner Kammersänger

Otto Edelmann, die Brunner Familie Gliederer

und das Heimathaus und werfen Sie einen

Blick in historische Brunner Totenbücher.

10|2013

15

AMTLICHE NACHRICHTEN

*) im Rathaus, Tel. 02236/44 501

oder in der Gemeindebibliothek, Tel. 02236/42 555


WIRTSCHAFT

Dr. Barbara Sturm

Fachärztin für Neurologie und Ärztin für Allgemeinmedizin

Enzersdorferstraße 24, Tel. 02236/378 578

Dr. Barbara Sturm

Foto: Gemeinde

Überdies ist Frau Dr. Sturm die

einzige Neurologin im Bezirk

Mödling mit Kassenvertrag, der

Bereich Allgemeinmedizin wird

auf privater Basis angeboten.

Ihre Schwerpunkte im neurologischen

Bereich sind

■ Demenz

■ Schlaganfall

Vor- und Nachsorge

■ Kopfschmerzen,

wie z. B. Migräne

■ Rückenschmerzen,

z. B. Bandscheibenvorfall

■ Schwindel

■ Burn-out und Depressionen

Weiters wird Akupunktur angeboten.

Hiermit können in fast

allen Fällen Medikamente eingespart

werden. Und falls Sie

den Vorsatz hegen, im neuen

Jahr mit dem Rauchen aufzuhören

– damit kann Ihr Vorhaben

unterstützt werden!

10|2013

16

AMTLICHE NACHRICHTEN

■ Seit September haben wir

eine weitere Ärztin in Brunn. Die

Neurologin Dr. Barbara Sturm

hat ihre Ordination von Wien in

die Enzersdorferstraße verlegt.

„Bereits als Vierjährige wollte

ich Ärztin werden. Mit fünfzehn

kam ich kurzfristig auf die Idee,

Krankenschwester zu werden,

meinem einstigen Wunsch bin

ich dann doch nachgekommen“,

erläutert die Ärztin aus

Berufung. Nach dem Studium

ist Frau Dr. Sturm im Laufe ihrer

Turnusdienste dann auf die Neurologie

gekommen. „Es macht

mir Spaß und ich habe ein

schönes Fachgebiet gewählt“,

ergänzt sie.

Der Empfangs- und Wartebereich

der Brunner Ordination

erweckt eher den Eindruck einer

Lounge als den einer Ordination.

Man kommt an, fühlt sich

wohl und wird sofort umsorgt.

Weitere Informationen auf

www.ordination-sturm.at.

Ordinationszeiten

Montag: 8:30 bis 12:30 Uhr

Dienstag: 14 bis 18 Uhr

Mittwoch: 8:30 bis 12:30 und

13:30 bis 17:30 Uhr

Donnerstag: 8:30 bis 12:30 Uhr

Der Freitag ist für Privatpatient-

Innen reserviert


GEMEINDE BRUNN

INFORMIERT

Blumenschmuckwettbewerb

Monika Fuchs hat den „Grünsten Daumen“ in Brunn, sie konnte mit zwei blühenden

Baumscheiben den Wettbewerb für sich entscheiden!

10|2013

17

■ Bereits im August tourte die

Jury unter dem Vorsitz von gf GR

Mag. Kurt Moser durch Brunn

und besuchte die bepfl anzten

Baumscheiben der teilnehmenden

Familien, im November

folgte dann die feierliche Prämierung.

Insgesamt 43 HobbygärtnerInnen

waren es, die es trotz

der widrigen Witterungsbedingungen

(zuerst wochenlanger

Regen, dann Hitzewelle) schafften,

schöne und bunt bepfl anzte

Baumscheiben zu präsentieren.

Eine bzw. zwei davon haben

sich als schönste herauskristallisiert.

Zudem liegen sie an einer

stark frequentierten Stelle,

an der Kreuzung Bahnstraße/

Jakob Fuchs-Gasse. Besitzerin

dieser beiden Augenfreuden ist

Monika Fuchs. Sie hat ihr Talent

bereits in anderen Bereichen

bewiesen, indem sie schon seit

mehreren Jahren die Erntekrone

für das Erntedankfest in der Kirche

oder die Blumenkränze für

Fronleichnam gestaltete. Immer

wieder versucht die Hobbygärtnerin

Brunn mit Blumen zu

verschönern. Das ist ihr auch in

diesem Fall gelungen.

Platz zwei ging an Angelika

Kreutzwiesner in der Krotenbachgasse

und Platz drei an

Franz Haydn in der Bahnstraße.

Wir gratulieren ganz herzlich

und freuen uns auf weitere

schöne Blumenarrangements im

kommenden Sommer!

AMTLICHE NACHRICHTEN

Foto: Gemeinde

BEZAHLTE ANZEIGE

INTERCOIFFEUR

v.l.n.r.: Erich und Monika Fuchs, gf GR Mag. Kurt Moser

FRISEUR

KOSMETIK

FUSSPFLEGE

BASISCH-MINERALISCHE FUSSPFLEGE

ENTSCHLACKEN, ENTGIFTEN, ENTSPANNEN

30 Minuten € 25,– statt € 27,–

(mit Lack € 2,–)

eines der Siegerbeete

Leopold Gattringerstraße 59

2345 BRUNN AM GEBIRGE

Tel. 02236/327 56

www.tino-intercoiffeur.at


BRUNNCARD | WIRTSCHAFT

10|2013

18

AMTLICHE NACHRICHTEN

Liebe BrunnCard-BesitzerInnen,

wir freuen uns, das China-Restaurant LIN HOUSE, das seit 18

Jahren in Brunn am Gebirge angesiedelt ist, als neuen Vorteilsgeber

begrüßen zu können und wünschen Ihnen viel Spaß beim

Benützen Ihrer BrunnCard!

ASTROLOGIE

Barbara Brus

Krotenbachgasse 52

Für Ihr Jahreshoroskop 2014 erhalten

Sie EUR 5 Nachlass. Ihre Barbara

Brus. Tel. 0681/10 34 79 79, www.

astrologiebrus.at.

BANK

Volksbank Wien-Baden AG

Leopold Gattringer-Straße 18

Wir haben uns zusammen geschlossen

und heißen Sie in der Volksbank

Wien-Baden, der größten Volksbank in

Österreich mit 56 Filialen im Großraum

Wien, herzlich willkommen! Informieren

Sie sich noch heute über attraktive Angebote

auf www.vbwienbaden.at

BILDUNG

Bildungsraum

Am Platengrund 7E

Besser.Weiter.Bilden lautet unser Motto.

Als BrunnCard-BesitzerIn erhalten Sie

bei Buchung im Aktionszeitraum 10 %

Rabatt auf unsere Seminarreihe „Schlüsselkompetenzen

kompakt“ (Präsentation,

Rhetorik, Kommunikation etc.). Infos

zu unserem Weiterbildungsangebot finden

Sie auf www.bildungsraum.at. Anmeldungen

unter info@bildungsraum.at

oder Tel. 0676/930 96 10.

BILDUNG

Der Pauker

Am Platengrund 7E

Sprachspielgruppen in Englisch und

Spanisch für Kinder von 3 bis 5 Jahren:

Gratis Schnupperstunde für BrunnCard-

BesitzerInnen! Mehr Infos auf www.

derpauker.at. Anmeldungen unter info@

derpauker.at oder 0650/753 43 97.

Für die Angebote der Brunner Wirtschaftstreibenden übernimmt die Marktgemeinde

Brunn am Gebirge keine Haftung. Aktionen, die gegenüber den

Vormonaten gleich geblieben sind, finden Sie auf www.brunncard.at.

Bei Fragen die BrunnCard betreffend, wenden Sie sich bitte an Herrn Herbert

Holi, Tel. 02236/316 01-107.

DIÄTOLOGIN, ERNÄHRUNGS-

MEDIZINISCHE BERATUNG

Julia Schimack, BSc

Alfons Petzold-Gasse 17

Mit der BrunnCard erhalten Sie in diesem

Monat einen Preisnachlass von

20 % auf Messungen der Körperzusammensetzung

(BIA-Messungen). Weitere

Infos unter der Tel. 0650/475 58 93

und auf www.issdichxund.at.

FARBEN, LACKE,

RAUMAUSSTATTUNG

SEFRA Farben- und Tapetenvertrieb

GmbH

Industriestraße B16 - Halle B2

SEFRA bietet für BrunnCard-Besitzer Innen

minus 15 % auf SEFRA-Eigenprodukte.

GASTRONOMIE

China-Restaurant LIN HOUSE

Hötzendorfstraße 114

Mit Ihrer BrunnCard erhalten Sie ab

17:30 Uhr 10 % Rabatt auf Speisen

und Getränke.

KFZ-WERKSTATT, KFZ-HANDEL

Autohaus Narowetz

Pechhüttenbrunnengasse 4 – 10

Bei Service oder Reparatur ab EUR

150 erhalten Sie zwei UCI Kinogutscheine.

KOSMETIK

CHANNOINE & NOBUSAN

Diplom-Natralogin

Maria Prager

Prof. Rieger-Gasse 7

(Nähe Heurigen Beranek)

Die Ballsaison ist da. Ich biete kostenfreie

Termine für typgerechtes Makeup,

Ballschminken, Trendmake-up

und Schminkworkshops für drei Personen.

(Terminvereinbarung unter Tel.

0699/11 92 80 13).

LEBENSBERATER

Berger Roman

Bahnstraße 48/5/7

Sie haben ein Problem in Ihrer Partnerschaft?

In Ihrem berufl ichen Umfeld?

Ich helfe Ihnen und berate Sie gerne.

Ich höre Ihnen zu! Gemeinsam können

wir Perspektiven entwickeln. Um Anmeldung

wird gebeten, Tel. 0650/378

57 10. Mit BrunnCard 15 % Rabatt.

Ich unterliege der Schweigepfl icht!

www.impuls5vor12.webnode.com.


GEMEINDE BRUNN

INFORMIERT

SCHMUCK UND

SCHMUCKZUBEHÖR

Heubergers Perlenkiste

Wienerstraße 93

Zu jedem Einkauf in unserem Schauraum

im Aktionszeitraum ab EUR 10

Warenwert erhalten Sie 1 Anhänger

„Schlüssel“ als Geschenk dazu. Öffnungszeiten

im Schauraum Wienerstraße

93: Freitag 14 bis 18 Uhr und

Samstag 10 bis 14 Uhr. Wir freuen uns

auf Ihren Besuch. Gerne können Sie

vorher online auf www.perlenkiste.at

zu Hause schmökern!

SONNENSCHUTZ

Multidecor GmbH

Leopold Gattringer-Straße 121

20 % Nachlass auf Plissee, ausgenommen

Arbeitszeit und Sonderaktionen.

TEXTILREINIGUNG

Textilreinigung

Brigitte Ehrenreich

Leopold Gattringer-Straße 32

Alle BrunnCard-BesitzerInnen erhalten

im Jänner und Februar eine Ermäßigung

von EUR 1 auf diverse Skikleidung!

Gerne stehe ich Ihnen für weitere Auskünfte

von Mo bis Fr 8 - 13 und 15 - 18

Uhr oder unter der Tel. 0699/117 20

269 zur Verfügung!

WELLNESS

Body&Soul Dr. Susanne Krickl

Wohlfühlen durch sanfte

Bewegung

Kursort: Volksschule Brunn

MOVEMENT: Jeweils Donnerstag von

18:30 bis 19:30 Uhr. Verspannungen

werden gelöst, die Beweglichkeit gesteigert,

die Haltung verbessert u. v. m.

Mit BrunnCard 1 Gratisstunde.

QI GONG: Jeweils Mittwoch von

18:30 bis 19:30 Uhr. Körper und Geist

werden durch Übungen entspannt. Mit

BrunnCard 1 Gratisstunde.

Voranmeldung und weitere Informationen

unter Tel. 0680/239 18 47 und

auf www.r-krickl.com/body-and-soul.

Angebote gültig

bis 28. Februar 2014

Lidl-Filiale wieder geöffnet

Seit 28. November erstrahlt der Lidl-Lebensmittelmarkt

in der Feldstraße 40 in neuem Glanz.

Die Firma Lidl hat insgesamt zwei Filialen in Brunn am

Gebirge. Eine befindet sich in der Leopold Gattringer-

Straße 115 bis 117, die zweite in der Feldstraße 40.

Letztere wurde in den vergangenen zweieinhalb

Monaten um über EUR 2 Mio. modernisiert. Sie hat

eine moderne Fassade mit Alucobond-Verkleidung

bekommen, im Inneren sorgt ein innovatives Heiz- und

Kühlsystem für optimierte Energieeffizienz und eine

moderne Wärmepumpentechnik ermöglicht den kompletten

Verzicht auf fossile Brennstoffe für den täglichen

Heizbedarf. Das spart Kosten und schont die Umwelt.

Neu ist auch eine Backnische, in der mehrmals täglich

frisches Brot gebacken wird. Über 30 verschiedene

ofenfrische Artikel sind ab sofort im Sortiment.

BEZAHLTE ANZEIGE

24 h Abholdienst I 365 Tage I 02236/485 83

Einen geliebten Menschen zu verlieren

ist schmerzlich und hinterlässt uns fassungslos.

Wir helfen Ihnen in dieser Trauerzeit

bei der Bewältigung der bürokratischen Hürden

und erledigen die Behördenwege für Sie.

Unser Abholdienst ist 24 Stunden am Tag -

auch an Sonn- und Feiertagen - für Sie da.

Wir beraten Sie gerne, damit die Trauerfeier

ganz nach Ihren Wünschen abläuft.

() I

BESTATTUNG

MÖDLING

Begleitung in Würde

Mo - Fr I 8 - 15 Uhr

Mödling I Badstraße 6 I 02236/485 83

Brunn am Geb. I Kircheng. 12 I 02236/377 697

www.bestattung-moedling.at


SOZIALES&GESUNDHEIT

Brunn ist Gesunde Gemeinde

Am 28. November war es endlich so weit, Brunn hat seine Zertifizierung

überreicht bekommen!

Foto: NLK Burchhart

10|2013

20

AMTLICHE NACHRICHTEN

v.l.n.r.: Walburga Steiner, LHStv. Mag. Wolfgang Sobotka,

GR Petra Skala, Dr. Edith Bulant-Wodak

■ Genau ein Jahr haben wir

daran gearbeitet „Gesunde

Gemeinde“ zu werden. Mit verschiedensten

Veranstaltungen

und Vorträgen wurde das Thema

„Gesundheit“ vermehrt in

den Vordergrund gebracht. Ein

eigens gegründeter Arbeitskreis

war von Beginn an dabei. Mitglieder

dieses Arbeitskreises

sind interessierte BrunnerInnen

sowie unterschiedlichste Persönlichkeiten

aus dem Gesundheitsbereich.

Sie alle dürfen auf ein

arbeitsreiches Jahr zurückblicken,

welches nun mit der Zertifi zierung

belohnt wurde.

GR Petra Skala, stellvertretende

Vorsitzende des Ausschusses Soziales

und Gesundheit, hat die

Zertifi zierung am 28. November

anlässlich des „Gesunde Gemeinde-Tages“

in St. Pölten für

Brunn in Empfang genommen.

Doch kein Grund, sich auf den

Lorbeeren auszuruhen. Im kommenden

Jahr warten wieder

zahlreiche Aktivitäten auf uns.

Angefangen mit einem Treffen

des Arbeitskreises „Gesunde

Gemeinde“ am 27. Jänner,

17 Uhr, im Gemeindeamt.

Neue Mitglieder sind gerne willkommen!

Marija Galic nimmt unter

Tel. 02236/316 01-100 oder

galic@brunnamgebirge.gv.at gerne

Ihre Anmeldung entgegen.

Weiter geht es dann im Februar

mit einem Impulsvortrag:

Impulsvortrag

am 18. Februar 2014

Umgang mit Mehrbelastung – das

Leben wieder ins Gleichgewicht

bringen!

Susanne Troger-Ulrich, Dipl. Mentaltrainerin

und Mentalcoach in

Ausbildung unter Supervision hält im

Rahmen der „Gesunden Gemeinde“

einen Impulsvortrag mit den Schwerpunkten

Gelassenheit erlernen, Entspannung

zum Ausgleich trainieren,

Lebensfreude behalten bei Mehrbelastung

und Lebenskrisen.

Der Vortrag ist in drei Themen unterteilt:

Lebensrollen – und welche Rolle

spielen Sie in Ihrem Leben?

Wie Sie Prioritäten setzen und wieder

Zeit für sich fi nden.

Innere Antreiber – was treibt Sie an

und raubt Ihnen Ihre Energie?

So kommen Sie sich selbst auf die

Schliche.

Lebensrad – welche Lebensbereiche

bleiben auf der Strecke?

Finden Sie heraus was Ihnen am Herzen

liegt und integrieren es wieder in

Ihr Leben.

Der Unkostenbeitrag pro TeilnehmerIn

beträgt EUR 8, Anmeldungen nimmt

Marija Galic unter

Tel. 02236/316 01-100 entgegen.

Weitere Infos zu Susanne Troger-

Ulrich auf www.sunnymind.at.


GEMEINDE BRUNN

INFORMIERT

Zeckenschutzimpfung

Alle BürgerInnen mit Hauptwohnsitz können sich impfen lassen.

Die Grundimmunisierung besteht aus drei Impfungen; Auffrischungsimpfungen sind spätestens alle fünf Jahre durchzuführen.

Die Kosten für den Impfstoff betragen für Erwachsene pro Teilimpfung EUR 18 und sind bei der Anmeldung

zu bezahlen. Die Kosten der Impfung übernimmt die Gemeinde, ebenso die des Impfstoffes für Kinder bis zum

vollendeten 16. Lebensjahr (Junior-Serum).

Anmeldungen werden von 20. bis 31. Jänner im SIB unter Vorlage Ihrer BrunnCard entgegen genommen.

Gleichzeitig ist das Abrechnungsformular der Krankenkasse für den benötigten Impfstoff auszufüllen.

Impftermine: Die Erstimpfung erfolgt am 20. Februar, die Zweitimpfung am 20. März jeweils

von 16 bis 19 Uhr, im Mehrzwecksaal des Sozialzentrums, Friedrich Schiller-Straße 24 – 26.

Zur Impfung ist die Einzahlungsbestätigung, die BrunnCard und die Impfkarte mitzubringen! An beiden Terminen

werden auch Drittimpfungen und Auffrischungsimpfungen vorgenommen. Sollte es Ihnen krankheitsbedingt nicht

möglich sein, daran teilzunehmen, besteht ausnahmsweise die Möglichkeit, die Impfung in der Ordination von Frau

Dr. Elke Sprung bis spätestens 19. April nachzuholen.

Brust untersuchung

Dr. Monika Stark nimmt ab Jänner Brustuntersuchungen

in ihr Vorsorgeprogramm auf, vorgenommen

werden sie von der hochgradig sehbehinderten

DGKP Mirija.

Dass blinde Menschen das fehlende Augenlicht mit

anderen Fähigkeiten wie z. B. dem Tastsinn toppen

ist bekannt. Diese Gabe wird vermehrt in der Medizin

eingesetzt, genau gesagt bei der Krebsvorsorgeuntersuchung

der Brust.

10|2013

21

AMTLICHE NACHRICHTEN

Die hochgradig sehbehinderte Diplom Gesundheitsund

Krankenschwester Mirija ist am 15. Jänner erstmals

dafür in der Ordination von Dr. Monika Stark (Leopold

Gattringer-Straße 63). Die völlig schmerzfreie Brustuntersuchung

dauert rund eine halbe Stunde und kostet

EUR 30. Die Kosten werden von den Krankenkassen

nicht rückerstattet.

Sollte die Nachfrage groß sein, werden weitere

Termine angeboten. Anmeldungen und weitere Infos

unter Tel. 02236/311 344

sowie auf www.nowyordy.at.


SERVICE&TERMINE

Ärzte-Notdienste

Jänner und Februar 2014

Notdienste Zahnärzte

im Bezirk Mödling

10|2013

Eventuelle Änderungen der Notdienste, welche nach Redaktionsschluss vorgenommen

wurden, fi nden Sie auf http://cms.arztnoe.at unter Ärzte & Spitäler.

1.1.

Dr. Jesenko Rainer

Hauptstraße 5

2344 Maria Enzersdorf

Tel. 02236/892 687

4./5.1.

Dr. Stark Monika

Leopold Gattringer-Straße 63

2345 Brunn am Gebirge

Tel. 02236/311 344

6.1.

Dr. Stepanov Theresa

Bahnstraße 50

2345 Brunn am Gebirge

Tel. 02236/336 77

11./12.1.

Dr. Eckhard Christoph

Franz Anderle-Platz 3

2345 Brunn am Gebirge

Tel. 02236/334 68

18./19.1.

Dr. Freiler Martin

Franz Josef-Straße 35

2344 Maria Enzersdorf

Tel. 02236/221 40

Installateur-Notruf

Unter 05 1704 erfahren Sie am

Tonband, welches Unternehmen

Notdienst hat und unter

welcher Telefonnummer Sie es

erreichen.

25./26.1.

Dr. Heckenthaler Kurt-Walter

Hohe Wand-Straße 36/6

2344 Maria Enzersdorf

Tel. 02236/224 58

1./2.2.

Dr. Stark Monika

Leopold Gattringer-Straße 63

2345 Brunn am Gebirge

Tel. 02236/311 344

8./9.2.

Dr. Jesenko Rainer

Hauptstraße 5

2344 Maria Enzersdorf

Tel. 02236/892 687

15./16.2.

Dr. Sprung Elke

Leopold Gattringer-Straße 10

2345 Brunn am Gebirge

Tel. 02236/379 748

22./23.2.

Dr. Seifert Martin

Wienerbruckstraße 97

2344 Maria Enzersdorf

Tel. 02236/424 24

Bibliothek

Leopold Gattringer-Straße 42

Dienstag von 9 Uhr bis 12 Uhr

Donnerstag von 15 Uhr bis 19 Uhr

Samstag von 9 Uhr bis 12 Uhr

Jänner und Februar 2014

jeweils von 9 bis 13 Uhr

1.1.

Dr. Hausenberger Karl

Schöffelplatz 3

2340 Mödling

Tel. 02236/233 35

11./12.1.

Dr. Bauer-Tessarek Silvia

Neusiedler Straße 3

2340 Mödling

Tel. 02236/472 83

8./9.2.

Dr. Becker Helga

Ortsstraße 101/1

2331 Vösendorf

Tel. 01/699 13 93

15./16.2.

Dr. Rümmele Felix

Parkstraße 8/2

2362 Biedermannsdorf

Tel. 02236/725 20

22./23.2.

DDr. Schröcker-Fink Astrid

Brunnergasse 1-9/4/5

2380 Perchtoldsdorf

Tel. 01/869 41 92

Eventuelle Änderungen der

Notdienste, welche nach

Redaktionsschluss vorgenommen

wurden sowie die Notdienste

außerhalb des Bezirkes Mödling,

fi nden Sie auf

www.notdienstplaner.at.

22

AMTLICHE NACHRICHTEN

Mutterberatung

Friedrich Schiller-Straße 24 – 26,

jeden 3. Donnerstag im Monat

9 bis 10:30 Uhr,“

Kurzreferat 16. Jänner: Anne-

Marie Kern „Wie lange stillen?

Abstillen, wie geht das?“

Kurzreferat 20. Februar:

Dr. Martin Radon

„Das infektanfällige Kind“

Apotheken-Notruf

Unter der Kurznummer 1455

erfahren Sie rund um die Uhr

über die nächstgelegene

dienstbereite Apotheke

und erhalten auch Informationen

über Medikamente.

Wer Nacht- und Notdienste lieber

im Internet sucht, fi ndet dies

auf www.apotheker.or.at.

Zahnweh

am Wochenende?

Zahnärztlicher Notdienst in der

Aufnahmeambulanz an Sonnund

Feiertagen von 8 bis 13 Uhr.

Bernhard Gottlieb Universitätszahnklinik

Sensengasse 2a,

1090 Wien, Tel. 01/40 070,

www.bgzmk.meduniwien.ac.at.


GEMEINDE BRUNN

INFORMIERT

Störungsdienste

Elektrotechniker

An Sam-, Sonn- und Feiertagen jeweils

von 9 bis 18 Uhr; die Dienste sind

kostenpfl ichtig

1.1.,4./5.1.

Dipl.-HTL-Ing. Dittmar Zoder

Rosendornberggasse 15

2372 Gießhübl

Tel. 0664/452 81 37

6.1., 11./12.1.

Kolbitsch & Blass GmbH

Hauptstraße 26

2340 Mödling

Tel. 02236/221 35

18./19.1.

Bruno Scharf

Bahnstraße 28

2351 Wr. Neudorf

Tel. 0664/989 11 44

SIB – Service in Brunn

Telefon Gemeinde: 02236/316 01-0

Website: www.brunnamgebirge.at

E-Mail: gemeinde@brunnamgebirge.gv.at

SIB

Montag 8 – 18 Uhr

Dienstag, Mittwoch, Donnerstag

8 – 14 Uhr

Freitag 7 – 12 Uhr

Parteienverkehr

Montag, Mittwoch und Freitag jeweils

8 – 12 Uhr

Bauberatung

Dienstag ab 13 Uhr

nach Terminvereinbarung

Sprechstunden für MieterInnen

gemeindeeigener Wohnungen

Alexander Simmel von der

Haus verwaltung „Neue Heimat“ ist jeden

1. und 3. Montag im Monat in der Zeit

von 16 bis 18 Uhr im SIB anwesend.

Altstoff sammelzentrum

Montag, Dienstag, Donnerstag, 14 bis

18 Uhr, Freitag 8 bis 18 Uhr,

Samstag 8 bis 16 Uhr,

Mittwoch, Sonn- und Feiertage geschlossen.

25./26.1.

Elektro Licht Technik Karl Kühn

Wienerstraße 159/2

2352 Gumpoldskirchen

Tel. 0664/792 16 79

1./2.2.

REZAC Elektroinstallationen

GmbH

Babenbergerstraße 10

2340 Mödling

Tel. 0699/145 91 600

8./9.2.

Dipl.-HTL-Ing. Dittmar Zoder

Rosendornberggasse 15

2372 Gießhübl

Tel. 0664/452 81 37

15./16.2.

Elektrotechnik Wolfgang Gratzer

GmbH

Laxenburger Straße 196 GL 2

2331 Vösendorf

Tel. 0664/103 39 39

Für das Wochenende 22./23.2.

lagen bis zur Redaktionsfrist

keine Termine vor.

Archiv

Leopold Gattringer-Straße 34

Donnerstag von 9:30 bis 11 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Tel. 0664/811 38 63 und

02236/316 01-100

Blutspenden

Der nächste Blutspendetermin

fi ndet am Mittwoch, dem 26.

Februar, beim Roten Kreuz in

der Alexander Groß-Gasse

71 statt. Das Team des Roten

Kreuzes ist dafür von 11 bis 13

Uhr und 14 bis 19 Uhr vor Ort.

Helfen Sie mit

und spenden Sie Blut!

+

KOBV

Sprechtage im Jahr 2014

Behindertenberatung von A - Z

jeweils Samstag

zwischen 9 und 11 Uhr

Ferdinand Hanusch-Gasse 1 A

(bei den Naturfreunden – Kellerlokal)

11. Jänner

1. Februar

1. März

5. April

3. Mai

7. Juni

6. September

4. Oktober

8. November

6. Dezember

Kommen Sie zu uns – wir beraten Sie

und helfen Ihnen gerne!


EINWOHNEREVIDENZ

10|2013

24

Geburten

Wir trauern um

AMTLICHE NACHRICHTEN

Fran Blazevic

Athur Felix Hausmann

Katharina Heckl

Simon Schenner

Neo Sperk

Jakob Lukas Steirer

Daniel Josef Wiedenhofer

HOSPIZ MÖDLING

„LebensRaum“

Treffen für pflegende Angehörige

Karl Brenner (1926)

Seit Mitte Oktober bietet der Verein Hospiz Mödling

regelmäßige Treffen für pfl egende Angehörige. Das

Konzept „LebensRaum“ verbindet das Kennenlernen

anderer Menschen in einer vergleichbaren Situation

mit der Möglichkeit, fachliche Hilfe und Unterstützung

zu bekommen.

Die Begleitung und Unterstützung der pfl egenden

Angehörigen war immer schon ein wichtiger Aspekt

der Hospizarbeit. Die monatlichen Treffen von „Lebens-

Raum“ sind eine regelmäßige Anlaufstelle mit dem Ziel

durch Impulsvorträge, Diskussionen und Erfahrungsaustausch

in der Gruppe, aber auch in Einzelgesprächen

den Familienangehörigen Hilfestellung zur Bewältigung

ihres Alltags zu geben.

Wichtig: Auch Kinder und Jugendliche sind herzlich

willkommen!

Die nächsten Termine:

13. Jänner: „Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung“

10. Februar: „Mein Angehöriger ist verstorben – was

ist zu tun?“ Praktische Schritte

Beginn ist jeweils um 18 Uhr, die Teilnahme ist kostenlos,

es ist keine Anmeldung erforderlich!

Verein Hospiz Mödling, Josefsgasse 27, 2340 Mödling,

Tel. 02236/864 101, www.hospiz-moedling.at.

Internationaler

Frauentag

Brunn begeht den Internationalen

Frauentag 2014 mit einer

musikalischen Zeitreise.

Cleo Ruisz und Reini Dorsch interpretieren die

schönsten und originellsten deutschsprachigen

Lieder über das Leben und die Liebe, die in den

vergangenen Jahrzehnten ihren Weg auf die

Bühnen oder in Vinyl gefunden haben.

„BeziehungsLos“

7. März um 19 Uhr

Hotel Restaurant Hlavacek,

Leopold Gattringer-Straße 106

Karten im Vorverkauf zum Preis von EUR 15 (mit

BrunnCard EUR 12) sind ab 3. Februar im SIB

oder an der Abendkassa um EUR 15 erhältlich.

Den Kartenerlös der Veranstaltung erhält das

Frauenhaus in Mödling.

Einlass und Sektempfang ab 18 Uhr.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine