Brücke 03/2013 - ATSV Habenhausen

atsvhabenhausen.de

Brücke 03/2013 - ATSV Habenhausen

ATSV Habenhausen e.V.

Ausgabe 3 aus 2013


Meine Stadt.

Meine Bank.

Mein Konto: GIROFLEXX.

Bestimmen auch Sie Ihren Kontopreis selbst.

Bremens Sieger im Bankentest* bietet drei Giro-Modelle für jeden Bedarf.

Mehr unter: www.giroflexx.de oder unter 0421 179-7979.

Stark. Fair. Hanseatisch.

*lt. FOCUS-MONEY CityContest 2012


DIE BRÜCKE

Vereinszeitschrift des

Allgemeinen Turn- und SportVereins Habenhausen e.V.

Badminton - Faustball - Handball - Judo - Karate - Korbball - Tanzen - Tennis

Tischtennis - Turnen - Volleyball - Wandern- Gesundheitsorientierter Sport

Geschäftsstelle: ATSV-Halle Kästnerstraße,

dienstags bis donnerstags 10.00 - 12.00 Uhr,

donnerstags zusätzlich 18.30 - 20.00 Uhr,

Telefon: 80 60 751, Fax: 80 60 752

Postanschrift: Kästnerstr. 35, 28279 Bremen

Email: geschaeftsstelle@atsvHabenhausen.de

www.atsvhabenhausen.de

Sportplatz: Kästnerstraße

Turnhallen: Bunnsackerweg, Kästnerstraße, Steinsetzer Straße

‚DIE BRÜCKE‘: erscheint vierteljährlich. Der Bezugspreis ist mit

dem Mitgliedbeitrag abgegolten.

Herausgeber: ATSV Habenhausen e.V.

Druck:

TK Techniker Krankenkasse Bremen

Redaktion und Sybille Ritting, Tel.: 50 73 98

Anzeigen: redaktion@atsvhabenhausen.de

Bankverbindung: Sparkasse Bremen (BLZ 290 501 01)

Kto. Nr. 105 05 82

Liebe Sportfreunde,

die Sommerferien hatten in diesem Jahr ihren Namen verdient, nun sind alle wieder an Bord

und bereiten die Herbst-/Wintersaison vor.

Zu unserer Herbstaktion zur Winterfestmachung der Anlage Kästnerstraße laden wir alle

Mitglieder herzlich am Samstag, den 21. September 2013 um 10.00 Uhr ein.

In der darauf folgenden Woche, am Freitag, den 27. September findet das alljährliche Laternelaufen

mit anschließendem gemütlichem Ausklang auf dem Sportplatz Kästnerstraße

statt.

Der diesjährige Kommers ist auf den 23. November im Hotel-Restaurant ‚Zum Werdersee‘,

und damit dieses Mal recht spät im Jahr, terminiert.

Den Abschluss des Jahres bildet für die Kinder wieder die Weihnachtsfeier am 15. Dezember

in der Halle Kästnerstraße.

Ausführliche Einladungen zu den jeweiligen Events findet Ihr auf unserer Internetseite unter

www.atsvhabenhausen.de/termine

Sportlich hat der Herbst auch wieder einiges an Highlights zu bieten. Die Heimspiele unserer

Handball- und Volleyballmannschaften sind regelmäßig eine Augenweide für die Zuschauer,

die hoffentlich auch in der neuen Saison wieder zahlreich unsere Sporthallen bevölkern. Daneben

bieten aber auch unsere Tischtennismannschaften spannende Hochleistungsduelle

am grünen Tisch an, die durchaus zum Zuschauen einladen. Die entsprechenden Termine

der Heimspiele findet Ihr ebenfalls auf unserer homepage auf den jeweiligen Abteilungsseiten.

Mit sportlichen Grüßen

Uwe Hermann

(1. Vorsitzender)

AUSGABE 3 aus 2013 1


DIE BRÜCKE

Bären und Kängurus gemeinsam beim

alljährlichen Volleyballturnier am Start

Im Rahmen der Sportwerbewoche haben die

beiden Jugendmannschaften zum wiederholten

Male ein Mini Turnier gespielt.

Nach Aufbau und leichtem gemeinsamen

Erwärmen, ging es dann auch schon los.

Schnell wurden vier Mannschaften eingeteilt,

und jeder spielte gegen jeden.

Hier war es schön zu sehen, dass wir Mannschaften

untereinander, dank des Volleyballcamps

in Westerstede, noch mehr zusammengewachsen

sind.

Auch konnte man dabei gut sehen, dass sich

beide Teams spielerisch und technisch stark

weiterentwickelt haben. Und wie es in der Jugend

üblich ist, gab es nur Gewinner J

Anschließend kamen dann alle Mannschaften

der Volleyballabteilung zum großen

Gruppenfoto. Dort wurden u.a. auch unsere

Trainerinnen vom Abteilungsvorstand geehrt

(leider fehlt unsere Känguru Trainerin, Illa,

krankheitsbedingt auf dem Foto).

Es war echt toll, so viele Volleyballer auf einmal

zu sehen.

Und schon mussten wir das Feld für das

Erwachsenen – Turnier räumen. Nicht mehr

lange, und wir spielen da auch mit. Zur Belohnung

gab es dann noch leckere Süßigkeiten

vom ATSV-Vorstand.

Wir möchten uns auf diesem Weg bei den

Eltern und Geschwistern fürs Mitspielen bedanken.

Bis zum nächsten Mal in der Halle

Eure Kängurus und Bären

AUSGABE 3 aus 2013 3


Im Verein ist Sport am Schönsten


DIE BRÜCKE

Handballabteilung neu aufgestellt

Nach vielen Gesprächen in den letzten Wochen

haben Sven Scherenberger und Reiner

Wähmann nun ein noch breiter aufgestelltes

Team hinter sich.

Nachdem die Aufgaben immer mehr wurden

und bewährte Kräfte kürzer treten wollten,

war es notwendig für die freigewordenen Posten

neue Mitstreiter zu suchen und bisher

noch nicht besetzte Posten wie z.B. den der

Öffentlichkeitsarbeit zu besetzen.

Wir freuen uns, dass wir Petra Dreßen für

den Part der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

gewinnen konnten. Petra hat sich in den

letzten Jahren schon intensiv um die Fotos

der Mannschaften gekümmert, ist mit zu

Auswärtsspielen und Turnieren gefahren um

alles in Bildern festzuhalten. Ihr ist es u.a. zu

verdanken, dass wir immer aktuelle Fotos auf

unserer Webseite haben.

Ebenso neu dabei Lara Nicolai und Sabine

„Bine“ Peek, die beiden werden

sich die Aufgabe der Koordination des weiblichen

Jugendbereichs und des Damenbereichs

teilen. Lara und Bine sind auch schon

„alte“ Hasen im Habenhauser Handball,

beide haben die komplette Jugend im ATSV

durchlaufen und spielen mittlerweile erfolgreich

in der 1.Damen. Erfahrung als Trainerinnen

bringen beide ebenfalls mit.

Handballsport allgemein bekannt , hat er doch

bereits von jung bis alt fast alles trainiert, in

den letzten Jahren mehrfach erfolgreich die

„Mini-WM der Bremer Grundschulen“ organisiert

und in unserer D-Jugend die letzten

Jahre den Grundstein für die gute Ausbildung

der Spieler gelegt. Ju ist ein Eigengewächs,

hat das Handballspielen bei uns im Verein erlernt

und weiß aus eigener Erfahrung, dass

man durch eine gute sportliche Ausbildung

einiges erreichen kann. Mittlerweile kann Ju

bereits auf einige Jahre Erfahrung als Trainer

zurückblicken.

Weiterer Neuzugang im Handballgremium ist

Ulf „Buffi“ Behnken der die Finanzen in

der Abteilung zukünftig im Blick haben wird.

Über Ulf Behnken muss man eigentlich nicht

viele Worte verlieren, ist er doch im Bremer

Handball und in Habenhausen ein alter Bekannter.

Ulf ist seit jüngsten Jahren beim

ATSV Habenhausen als aktiver Sportler tätig

und bis vor einigen Jahren noch im Vorstand

des Gesamtvereins tätig gewesen. Da er beruflich

sich neben seiner Haupttätigkeit als

Schornsteinfeger auch um die Finanzen der

Innung kümmert, sind wir der Meinung auch

hier eine optimale Besetzung gefunden zu

haben.

Zu guter Letzt freuen wir uns über die Reaktivierung

von Torsten „Eule“ Uhlenberg

bei uns im Verein. War Torsten vor 2

Jahren noch als Trainer der 1.Damen für uns

tätig, wird er zukünftig als Sportlicher Leiter

neue Verantwortung übernehmen. Torsten

wird mit den Koordinatoren der Jugendbereiche

Richtlinien und Ziele für die einzelnen

Altersstufen entwickeln und somit die erfolgreiche

Jugendarbeit unseres Vereins weiter

Die Koordination des männlichen Jugendbereichs

wird zukünftig von Thomas

„Thommes“ Krüger und Julian

„Ju“ Kühn übernommen. Thommes und

Ju haben bereits einige Jahre im Jugendbereich

zusammen gearbeitet, bis Ju sich vor

einem Jahr entschieden hat die 3.Herrenmannschaft

zu übernehmen. Thommes ist im vorantreiben.

AUSGABE 3 aus 2013 5


DIE BRÜCKE

Unverändert sind neben den beiden Abteilungsleitern Sven Scherenberger und Reiner

Wähmann im Gremium tätig:

Lars Müller-Dormann für die Koordination Leistungssport im männlichen Bereich,

Thiemo Siemer als Spiel- und Schiedsrichterwart,

Jannik Wessels und Mirco Wähmann für die Internetseite und

Axel Siemer als Geschäftsführer der Habenhauser Sportmarketing GmbH für den Bereich

Sponsoring.

Heimspiele in der 3. Liga Männer Nord (Handball)

Hinni-Schwenker-Halle Bunnsackerweg

08.09.13

21.09.13

29.09.13

12.10.13

27.10.13

02.11.13

10.11.13

23.11.13

07.12.13

14.12.13

12.01.13

15.02.13

08.03.13

29.03.13

27.04.13

16.30 Uhr

19.45 Uhr

16.30 Uhr

18.45 Uhr

16.30 Uhr

19.30 Uhr

16.30 Uhr

19.15 Uhr

17.30 Uhr

18.30 Uhr

16.30 Uhr

19.00 Uhr

19.30 Uhr

18.45 Uhr

16.00 Uhr

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

ATSV ./.

Oranienburger HC

THW Kiel II

Füchse Berlin II

SV Mecklenburg Schwerin

TSV GWD Minden II

TSV Burgdorf II

HSG Handball Lemgo II

HF Springe

VfL Potsdam

SV Henstedt-Ulzburg

MTV Altlandsberg

SV Beckdorf

HSV Hannover

TS Großburgwedel

VfL Fredenbeck

Wir freuen uns auf spannende Spiele !

AUSGABE 3 aus 2013 7


DIE BRÜCKE

+++ NEWS aus der Tischtennisabteilung +++

Daniel Henrichs holt das Double

Die Tischtennisvereinsmeisterschaften des

ATSV Habenhausen wurden an zwei aufeinander

folgenden Freitagabenden ausgetragen.

Dabei gelang es Daniel Henrichs, sich sowohl

den Doppel- als auch den Einzeltitel

zu erkämpfen. „Ich kann mich nicht erinnern,

dass das schon mal jemand geschafft hat“,

meinte dazu Sportwart Jens Arfmann, der

beide Turniere gewohnt souverän leitete.

Jeweils knapp die Hälfte der Aktiven nahm

an den Turnieren teil, bei den Einzelmeisterschaften

waren tatsächlich alle Damen- und

Herrenmannschaften vertreten. Auch einige

Schüler nahmen die Herausforderung an,

sich mit den Erwachsenen zu messen.

Die zugelosten Paarungen der Doppelkonkurrenz

ergaben interessante Begegnungen

mit dem Höhepunkt des Finales zwischen

Ralf Nagel / Didi Stelzner gegen Daniel Henrichs

/ Ansgar Spils. Daniel Henrichs und

Ansgar Spils sicherten sich den Titel des Habenhauser

Doppelmeisters mit einem letztendlich

klaren 3:0. Ansgar Spils verteidigte

damit seinen Doppeltitel des vergangenen

Jahres.

„Auf den ersten drei Plätzen sind jeweils

Spieler der sechsten Mannschaft vertreten“,

stellte Mannschaftsführer Fritz Ebbecke stolz

fest. Nicht die individuelle Spielstärke entscheidet

im Doppel, sondern entscheidend

ist meist das Zusammenspiel der Partner.

Bei den Einzelmeisterschaften schafften

Punktevorgaben einen gewissen Ausgleich

zwischen den unterschiedlichen Spielstärken.

Die Begegnungen gestalteten sich auf diese

Weise deutlich interessanter. Keiner verlor zu

null, und die Spieler der oberen Mannschaften

waren nicht nur in den Begegnungen untereinander

gefordert.

Nach den Gruppenspielen und zwei Ko-Runden

traf Daniel Henrichs im Einzel-Finale auf

den Neu-Habenhauser Torsten Ebner. Nach

fünf hart umkämpften Sätzen nahm Daniel

Henrichs stolz den Pokal des Habenhauser

Vereinsmeisters entgegen. Das Double war

perfekt.

Heike Groneberg

AUSGABE 3 aus 2013 9


DIE BRÜCKE

Sportwart Archie erwartet schwere Saison

für die Tischtennisabteilung

Fünf oder sechs Herrenmannschaften? Mit

dieser Frage begann die Saisonplanung

2013/14, weil viele Habenhauser Spieler in

der kommenden Saison aus beruflichen oder

gesundheitlichen Gründen nur eingeschränkt

an den Punktspielen teilnehmen können.

Die Spieler haben sich für sechs Mannschaften

entschieden. Das bedeutet viel zusätzlichen

Organisationsaufwand für die Mannschaftsführer,

viele Ersatzspiele, häufige

Wechsel in den Doppeln, starke Schwankungen

in der Spielstärke.

Die erste Mannschaft wird in der Bezirksoberliga

Nord voraussichtlich eine weitere Saison

sehr häufig mit Ersatz antreten müssen,

so dass sie perspektivisch wohl eher im Mittelfeld

als im Aufstiegskampf zu finden sein

werden. Mannschaftsführer Patrick Möhle

wird viel telefonieren müssen, um immer eine

vollständige Mannschaft an die Tische bringen

zu können.

deutlich geschwächt an. Thomas Flügge hat

seinem Wohnort entsprechend zum Gegner

Findorff gewechselt und macht seinen ehemaligen

Mitspielern das Leben damit doppelt

schwer. Mannschaftsführer Jens „Archie“

Arfmann hofft aber, wenigstens überwiegend

mit voller Mannschaft antreten zu können.

Der Mannschaftsführer der vierten Mannschaft

Michael Göbelt wird voraussichtlich

viel telefonieren müssen, um seine Mannschaft

voll zu bekommen. Sie sind gerade in

die erste Kreisklasse B abgestiegen und würden

gern um den Wiederaufstieg kämpfen.

Wenn die erforderliche Konstanz aber nicht

zu erreichen ist, werden sie sich mit einem

Mittelfeldplatz begnügen müssen.

Die fünfte Mannschaft um Mannschaftsführer

Dieter Ippisch freut sich, Dietmar Ruschke

in ihrer Mitte begrüßen zu können. Dietmar

fängt nach über 30 Jahren Pause wieder an,

Tischtennis zu spielen. Die Mannschaft hofft,

sich in der 1. Kreisklasse B einen sicheren

Platz oberhalb der Abstiegsplätze erkämpfen

zu können.

Die zweite Mannschaft hat mit Torsten Ebner

und dem erst 14jährigen Talent Vincent

Bruns qualifizierte Zugänge gewinnen können.

Trotzdem werden sie wohl regelmäßig

auf Ersatz angewiesen sein. Es ist daher In der sechsten Mannschaft hat Mannschaftsführer

Fritz Ebbecke für die Punktspiele in

nicht ausgeschlossen, dass sie auch in der

kommenden Saison wieder gegen den Abstieg

kämpfen müssen, nachdem sie ihren nieren. Laut Aufstellung hat er 15 Spieler zur

der zweiten Kreisklasse B auch viel zu telefo-

Platz in der Bezirksliga OHZ/VER/HB gerade Verfügung. Aber aus persönlichen, gesundheitlichen

oder beruflichen Gründen stehen

erst in der Relegation verteidigen konnten.

Mannschaftsführer Matthias Schmuhl muss viele Spieler nur sehr eingeschränkt zur Verfügung.

Dabei sind auch drei Jugendliche,

nicht nur Ersatz für die eigene Mannschaft

suchen, sondern auch noch aufpassen, dass Micha Phil Görler, Eric Anders und Moritz

seine eigenen Spieler sich nicht in der ersten Schöwing, die erste Erfahrungen im Herrenbereich

sammeln wollen und sollen. Mit ihren

Mannschaft fest spielen.

Die dritte Mannschaft tritt in der Roland Liga gerade 12 bzw. 13 Jahren kann er sie aber

AUSGABE 3 aus 2013 11


unter der Woche nicht zu den späten Spielen

einsetzen, wenn sie am nächsten Tag früh in

der Schule sein müssen. So ist zu befürchten,

dass Fritz trotz der großen Spielerzahl

das eine oder andere Mal Probleme haben

wird, seine Mannschaft voll zu bekommen.

Wie im Vorjahr trudelt die Mannschaft dann

vielleicht auch wieder in den Abstiegskampf.

Bei den Damen um Mandy Ehrlicher haben

die Auf- und Abstiege nur geringe Änderungen

in der Bezirksliga OHZ/VER/HB ergeben.

Letztendlich ist die Leistungsdichte

immer noch so hoch, dass es in den Spielen

entweder um den Aufstieg oder aber gleich

gegen den Abstieg geht.

DIE BRÜCKE

Bei den Schülern und Jungen ist die individuelle

Leistungsentwicklung so unterschiedlich,

dass Prognosen hier keinen Platz haben.

Hoch motiviert jedenfalls starten Micha Phil

Görler, Eric Anders, Moritz Schöwing und

Timo Joswig in der Kreisliga Jungen, David

Warnken, Aaron Brüggemann, Nathan

Dreyer, Christian Ohngemach und Finn

Droste in der Kreisliga Schüler.

Lassen wir uns überraschen, ob sie an die

Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen

können!

Heike Groneberg

Einstand nach Maß für

Micha Phil Görler und Dietmar Ruschke

Die fünfte Habenhauser Tischtennismannschaft

startete Aufsehen erregend in die

neue Saison. Im Lokalderby der 1. Kreisklasse

gelang den Mannen um Mannschaftsführer

Dieter Ippisch ein unerwarteter Erfolg gegen

den TuS Komet Arsten II. In diesem hart

umkämpften Match trugen der erst 12jährige

Micha Phil Görler sowie Neuzugang Dietmar

Ruschke mit jeweils zwei gewonnen Einzeln

und einem gewonnenen Doppel insgesamt

sechs Punkte zum 9:7-Sieg ihrer Mannschaft

bei. Es war Micha Phil Görlers erster Einsatz

bei den Herren, und es war Dietmar Ruschkes

erstes Punktspiel nach über 30 Jahren.

Die weiteren Punkte holte Hans-Dietger Rating

in seinen Einzeln und im Doppel zusammen

mit Dieter Ippisch.

An diesem Wochenende nahm Micha Phil

Görler außerdem zum ersten Mal an der Verbandsrangliste

Bremen teil. Auch dort war

er äußerst erfolgreich. Er konnte sich einen

großartigen fünften Platz bei der Konkurrenz

Schüler B erkämpfen. Mit Micha Phil Görler

macht wieder einmal ein junges Talent auf

sich aufmerksam und zeigt gleichermaßen

die hervorragende Jugendarbeit der Tischtennisabteilung

im ATSV Habenhausen.

Heike Groneberg

AUSGABE 3 aus 2013 13


DIE BRÜCKE

Streichaktion in der Kästnerstraße

Ist das Kunst oder kann das jeder?

Wer nun nach den Sommerferien die

Sporthalle Kästnerstraße betritt, wird mit

Sicherheit von den superweißen, neu

gestrichenen Wänden des Eingangbereiches

und der Flure geblendet und vom

noch frischen Farbgeruch euphorisiert

sein.

Nachdem die Mixedgruppe der Volleyballabteilung

bereits vor zwei Jahren die

Umkleideräume neu (und farblich) gestaltet

hat, befand die Vereinsführung,

wir könnten mal wieder „Farbe-bringend“

aktiv werden.

So bewaffneten wir uns also am Wochenende

27./28.07.2013 mit Pinsel und Farbe

und machten uns ans Werk. Schnell

alles abgeklebt und mit Flies und Papier

ausgelegt, Wände und Decken gestrichen

und alles wieder gereinigt – fertig.

- Tja, wenn es so einfach wäre, könnte es

ja jeder…Und ja, es kann jeder!!!

Gesorgt haben für die neu erstrahlten

Wände unter Einsatz ihres freien Wochenendes

die unermüdlichsten der unermüdlichen

Spielerinnen und Spieler der

Volleyballabteilung:

Peng (Trainerin), Claudia H. (Mixed +

Co-Trainerin), Antje H. (Mixed), Karin E.

(Mixed), Sandra R. (1. Damen), Nicola J.

(3. Damen), Annelle (3. Damen), Christin

W. (2. Damen), Dirk W. (Mixed), Markus

K. (Mixed + 2. Vorsitzender), Silke R.

(Mixed + Trainerin +Abt.-Leitung) und

Jörn R. (Mixed + Trainer + stellv. Abt.-

Leitung).

Denn wenn viele Hände fleißig zusammenarbeiten,

geht auch so eine Aktion

relativ schnell über die Bühne. Mit Würstchen

grillen, Salat essen und ein (paar)

Bierchen trinken wurde der Samstag be-

AUSGABE 3 aus 2013 15


MIT FRÜHAUFSTEHER SERVICE

SERVICE-STATION

& RECYCLING STORE

Schon ab 6 Uhr geöffnet:

Mo. bis Fr.: 6:00 bis 18:00 Uhr | Sa.: 7:00 bis 14:00 Uhr

Die Service-Station

Kostenlose Annahme:

· Gartenabfälle

· Papier, Pappe und Folie

· Glas und Metall

· Kleine Elektrogeräte

· Holz, Bauschutt und Beton bis 1m 3

Kostenpflichtige Annahme:

· Bauschutt und Holz bis 1m 3 ab 5,00 D

· Gemischte Materialien je 20 l 2,50 D

· Große Elektro- und Elektronikgeräte

Der Recycling Store

Verkauf von:

· Big Bags:

- für alle Gartenabfälle, Laub,

Hecken- und Holzschnitt etc.

- für (fast) alles, was nicht in die Tonne

passt, z.B. Müll, Schrott, Bau- und

Baumischabfälle …

· Dünger, Torf, Besen, Spaten, Gartenscheren,

Äxte, Laubfächer, Streusalz,

Schneeschieber u.v.m …

Torf 70 l

· je Sack 3,90 D

· ab 4 Sack je 3,50 D

Blumenerde 40 l

· je Sack 2,00 D

· ab 4 Sack je 1,50 D

Rasensamen 1 kg

Berl. Tiergarten und Sportund

Spielrasen 5,99 D

Rufen Sie uns an:

Tel. 0421-165 20-222

HIRSCH GmbH | Hermann-Funk-Str. 3,5,6-9 | 28309 Bremen | www.hirsch-gmbh.com


endet und am Sonntag nach den letzten

Korrekturen und den Aufräum- und Säuberungsarbeiten

gegen Mittag die Halle

stubenrein verlassen.

Bestimmt gibt es noch mehr Tätigkeiten,

DIE BRÜCKE

die von einigen von euch gemeinsam gestemmt

werden können, erkundigt euch

doch einfach mal bei Werner oder in der

Geschäftsstelle.

Denn, wer will schon einen verpflichtenden

„Arbeitsdienst“…?!

HERBSTFERIENPROGRAMM 2013

Der ATSV bietet auch in den Herbstferien wieder ein buntes Ferienprogramm für

Kinder von 6 bis 12 Jahren, jeweils von 09.00 bis 15.00 Uhr auf der Sportanlage

Kästnerstraße an. Der Kostenbeitrag von 50,-€ (pro Kind/Woche) beinhaltet ein

zweites Frühstück, warmes Mittagessen, Getränke und Ausflüge.

Woche 1 vom 07. bis 11. Oktober 2013

Woche 2 vom 14. bis 18. Oktober 2013

Anmeldungen bitte über die Geschäftsstelle unter Tel.: 80 60 751 oder per mail an

geschaeftsstelle@atsvhabenhausen.de

AUSGABE 3 aus 2013 17


Obervielander Vielfalt 2013:

ATSV Hip-Hop Gruppen waren Publikumsmagnet,

Mini-Tischtennisplatten im Dauereinsatz

Am 01. Juni fand die Obervielander Vielfalt

(OVV) auf dem Gelände der Paulus

Gemeinde in Habenhausen statt. Ca. 44

unterschiedliche Aussteller aus Politik,

Sport, Gesundheitsservice, Schulen, Kirchen,

öffentlichem Leben, Polizei und Feuerwehr

warben für ihre Arbeit. Der ATSV

Habenhausen war selbstverständlich auch

mit einem Pavillon vertreten, um die Werbetrommel

zu rühren.

DIE BRÜCKE

Superidee, wenn sie nicht schon da gewesen

wäre, hätte man sie erfinden müssen!

Zur Präsentation unserer Sportangebote

und Kurse hatten wir ein Roll-Up-Plakat,

diverse Flyer und T-Shirts platziert und das

persönliche Gespräch gesucht. Der Knaller

waren aber die beiden Mini-Tischtennisplatten,

die außerhalb unseres Standes aufgebaut

waren. Sebastian Pook und Jens Arfmann

hatten die Platten kaum ausgepackt,

da standen schon die ersten kleinen Profis

bereit.

Zunächst als Spielzeug identifiziert, merkten

dann auch die Älteren, dass diese Geräte

schwieriger bespielbar sind als normale

Tischtennisplatten. Bereits eine Stunde vor

der offiziellen Eröffnung der OVV konnte

man das markante Ping-Pong Geräusch

hören, es endete erst beim Abbau. Eine

Mit Abstand die meisten Zuschauer lockten

Danielas Hip-Hop-Gruppen vor die Bühne.

Als die Nachwuchs-Hip-Hopper und Trouble-

X mit ausgefeilter Choreographie, tänzerischem

Schwung und heißem Rhythmus die

Zuschauer das kalte Wetter vergessen ließen,

war klar: Das wollen die Besucher sehen!

Der große Applaus war verdient. Hut ab für

die tänzerische Leistung der beiden Gruppen

und das Geschick, mit dem Daniela Hagestedt

solche Riesengruppen im Takt synchron

AUSGABE 3 aus 2013 19


tanzen lässt. Die Obervielander Vielfalt hat

das größte Netzwerk des Ortes geschmiedet.

Das muss gepflegt werden.

Ein Lob an den Ausrichter, die Paulus Gemeinde,

und an das Team um Herrn Oetker

mit den vielen sehr freundlichen und fleißigen

Helfern. Die Anlagen der Paulus Gemeinde

(Außen- und Innenbereich) sowie die positive

Atmosphäre sind ideal für solch eine Veranstaltung.

Der Abbau und Abtransport des Standes um

18 Uhr musste in Eile geschehen, denn um

DIE BRÜCKE

18:30 Uhr war Anpfiff des entscheidenden

Handballspiels unserer 1. Herren. Das

Spiel war Spannung pur! Herzlichen Glückwunsch

dem erfolgreichen Team! Übrigens,

die Standbetreuung hat Spaß gemacht, wir

(Helga Rehbein, Gabriele und Horst Bendig)

haben viele nette Kontakte geknüpft bzw.

aufgefrischt und hoffentlich ein paar neue

Mitglieder geworben. Beim nächsten Mal

sind wir gerne wieder dabei.

Horst Bendig

Volleyball Bären:

Neue Mannschaftseinteilung

Nun beginnt der letzte Teil der Saisonvorbereitung

der Bären.

Da wir diese Saison erstmals mit zwei

Mannschaften gemeldet sind, wurden wir

von unserer Trainerin in Habenhausen

Team III und IV eingeteilt. – An Unter-

Namen arbeiten wir noch.

Es wird weiterhin zusammen trainiert, alles

bleibt beim „Alten“. Nur, dass wir in

der kommenden Saison auch mal gegeneinander

spielen werden, das wird echt

spannend.

Und, dass wir ein Team bleiben, hat man

schon im letzten Training gemerkt. Wir

haben alle zusammen unsere Trainerin

mit einem selbstgebackenen Kuchen,

einem Blumenstrauß sowie mit einem

laut geschmetterten „Happy Birthday

– Ständchen“ überrascht. Da war die

Freude bei ihr groß, und uns hat es riesig

Spaß gemacht.

Jetzt kann die Saison auch bald mal losgehen.

AUSGABE 3 aus 2013 21


Am 26.04.13 fand der ‚Breakin‘ Workshop‘ in

der Steinsetzer Straße mit rund 40 Teilnehmern

aus Bremen und dem gesamten norddeutschen

Raum mit der Old school Legende

‚Poe One‘, der seit den 80er Jahren in verschiedenen

Crews (Style Elements, Mighty

Zulu Kings, Def Style Rockers) tanzt, statt.

Inhalte des Workshops waren Warm up (Originale

Basisschritte (Top Rocks, Rockin´) auf

verschiedenen Beats/Rhythmen tanzen), Bewegung

zur Musik (langsam/schnell), Story/

History (Entstehung der Schritte, wie sind die

Namen entstanden, wer hat sie erfunden,

DIE BRÜCKE

Breaking Workshop

wer hat sie weiter entwickelt), Basics auf dem

Boden (Go Down, Footwork, Back Rocks),

Story/History (Entstehung und Weiterentwicklung

einiger Go Downs und Footworks),

Video Präsentation (History, woher haben

die ersten Breakdancer ihre Schritte, Ideen,

Inspiration z.B. von alten Kung Fu Filmen,

Comics oder von alten Tänzen wie Rockin´,

Lindy Hop, Native Fancy Dance, Story Telling

(Geschichten erzählen mit Breakdance

(Bboying/Bgirling) Schritten, Sets).

Eine tolle Erfahrung für alle Teilnehmer.

Mathias Dollner

Weibliche Jugend E Handball gewinnt

Hallen-Vorbereitungs-Turnier in Stedingen

Die neuformierte Mannschaft bestritt am

letzten Wochenende nach den langen Ferien

ihre ersten Spiele. Nachdem uns Leni

Richtung Meck-Pomm verlassen hat, war die

Mannschaft nun ganz auf sich gestellt und

machte ihre Sache spielerisch richtig klasse.

Tolles schnelles Spiel und neu verteilte

Verantwortungen innerhalb der Mannschaft

wurden hervorragend umgesetzt.

Im ersten Spiel durften wir gegen die HSG

aus Delmenhorst antreten, denen wir recht

deutlich überlegen waren. Direkt im An-

schluss, fast ohne Pause, mussten wir gegen

den HVH antreten. Nach einer deutlichen

Führung am Anfang, reichte die Kraft zum

Ende nicht mehr, so dass es zu einem gerechten

Unentschieden kam.

Das letzte Spiel konnten wir uns wieder sehr

deutlich gegen Stedingen durchsetzen, die

allerdings auch zuvor noch ein Spiel bestritten

hatten.

Aufgrund des besseren Torverhältnisses

standen wir am Ende als Tabellenerster auf

dem Podest vor dem HVH.

AUSGABE 3 aus 2013 23


www.handballbaer.de

info@handballbaer.de

0421- 831111

Ladenöffnungszeiten:

Mo-Fr 10-20/Sa 10-16 Uhr

www.volleybaer.de

www.volleybaer.de

info@volleybaer.de

0421- 831115

Hendrik Bergen / Hermann-Helms-Str. 4 / 28279 Bremen

Hendrik Bergen

Hermann-Helms-Str. 4

28279 Bremen

Tel. 0421-831115

volleybaer@gmx.de

á € 12,00 sowie ab 10 Stück á € 10,00

Jeden Monat im Jahr

für Handball und Volleyball ein anderes

Motivshirt des Monats online!

- Sonderpreis ab einem(!) Stück á € 10,00

- bei Abnahme ab 10 Stück einer Farbe auf Wunsch

mit KOSTENLOSEM Aufdruck eurer Vereinsnamen!

Hochwertiges Baumwollshirt mit aufwändig geflocktem Handballmotiv

Unisex Schnitt, lieferbar in fünf Farben.

Alle Motive (weitere online) sind auf allen fünf Shirtfarben lieferbar!

Material: 100% Baumwolle 190g

Farben: schwarz, navy, rot, gelb, weiß

Größen Unisex: XS(152/164), S(176), M, L, XL, XXL, XXXL


DIE BRÜCKE

Erfolgreiches Spektakel im Sand

Was für Werder Bremen der DFB – Pokal ist,

ist für den ATSV Habenhausen das Beachhandball

Turnier in Cuxhaven/ Duhnen.

Vom 02.08.2013 bis zum 04.08.2013 stand

für die männliche und weibliche A, – und B –

Jugend wieder das alljährliche „HVN Beachmasters“

Turnier auf dem Programm. Wie

fast in jedem Jahr bringt eine Habenhauser‘

Mannschaft den Niedersachsenmeister Titel

mit zurück nach Bremen.

Nachdem sich die weibliche A–Jugend sang

und klanglos aus der K.o–Phase verabschiedet

hatte, ging die entscheidende Phase bei

der weiblichen B–Jugend erst richtig los.

Unbeschadet überstand das Team unter der

Leitung ihres Trainers Ingo Renken die Gruppenphase

und marschierte erfolgreich durch

die Finalspiele.

Im Halbfinale kam der erste Sand in die Maschine

und so musste die Entscheidung gegen

den Rivalen aus Oyten im Penaltywerfen

getroffen werden. Am Ende stand mit dem

4:3 Erfolg, verdientermaßen der Finaleinzug

zur Buche.

Im gut besuchten „VGH Stadion am Meer“

trafen die Mädchen auf die Mannschaft des

HV Lüneburg. Ein ebenbürtiger Gegner wie

sich herausstellte.

Die erste Halbzeit gewann Habenhausen, die

zweite Lüneburg. Dementsprechend musste

die Entscheidung erneut im Shoutout herbeigerufen

werden. Mit 5:3 entschieden die

Mädchen nun auch diese Partie für sich und

dürfen sich nun zu Recht mit dem Titel „Niedersachsenmeister

2013“ schmücken.

Malte Rodiek

AUSGABE 3 aus 2013 25


„Die TK ist meine Nr. 1:

Denn sie kümmert sich ganz

persönlich um uns Studenten.

Gleich hier an der Uni.“

Die TK für Studierende:

Betreuung vor Ort

Wir sind persönlich für

Sie da

Bei Anruf Hilfe

TK-Mitarbeiter und Ärzte

24 h erreichbar

Reiseimpfungen

Kostenübernahme bei

empfohlenen Impfungen

Nur drei von mehr als 10.000

Leistungen. Wir beraten Sie

gern ausführlich.

Carl-Thomas Hinrichs

Hochschulberater

Tel. 04 21- 478-28 05

Mobil 0151- 14 53 48 89

carl-thomas.hinrichs@tk.de

hi

ichs

hs@t

Auch 2012

kein Zusatzbeitrag.

Jetzt wechseln!

„Wie die TK mich durchs

Studium begleitet: Respekt!“

Katerina Mihova, TK-versichert seit 2009


DIE BRÜCKE

SEPA geht uns alle an

Ab dem 01. Februar 2014 werden die uns vertrauten Kontonummern

und Bankleitzahlen durch IBAN und BIC ersetzt

werden und die Banken stellen den Zahlungsverkehr auf

SEPA um.

Unserem Verein steht bis dahin sehr viel Arbeit bevor. Bereits

mit der nächsten Beitragserhebung im Oktober werden

wir auf den Kontoauszügen unsere Gläuber-Identifikationsnummer

und die Mandatsreferenz bekanntgeben.

Den nächsten Beitragseinzug im Januar 2014 werden wir

dann bereits im SEPA-Verfahren durchführen.

Daher werden wir im Dezember jedes Mitglied, welches

am Lastschriftverfahren teilnimmt, einmalig schriftlich über

seinen Mitgliedsbeitrag und das Einzugsdatum informieren.

Dazu sind wir gesetzlich verpflichtet.

Sollten sich Änderungen hinsichtlich der Beitragshöhe ergeben

oder der erste Lastschrifteinzug erfolglos geblieben

sein, haben wir das Mitglied erneut schriftlich zu informieren.

Christel Wilken-Denker

REDAKTIONSSCHLUSS

FÜR DIE NÄCHSTE AUSGABE

DER ‚BRÜCKE‘ IST DER

31. Oktober 2013

AUSGABE 3 aus 2013 27


Fenster Türen Wintergärten Terrassendächer Rollläden + Markisen Glastüren

Besuchen Sie unsere Ausstellung

Mo.–Fr. 8.00-18.00 Uhr, Sa. 9.00-13.00 Uhr

NEUE WERU-ALUMINIUM-HAUSTÜREN

Suchen Sie sich Ihre neue Haustür aus den 34

neuen Modellen der Weru-Trendkollektion aus.

Borgwardstr. 9 ■ 28279 Bremen–Habenhausen ■ Tel.: 838588

www.kemena-tischlerei.de ■ mail@kemena-tischlerei.de


ATSV Habenhausen e.V., Kästnerstr. 35, 28279 Bremen

Outdoorkeramik für Ihre Terrasse

EVO_2/e Terrassenplatten

✔ modern & zeitlos

✔ dauerhaft farbstabil

✔ frostbeständig

✔ temperaturresistent

✔ hoch belastbar

✔ salzbeständig

✔ sehr leicht zu reinigen

✔ rutschhemmend

Folgen Sie uns auf Facebook!

Geöffnet:

Mo.-Fr.: 07.00-18.00 Uhr

Sa.: 07.30-13.00 Uhr

Gewerbegebiet Dreye-Ost:

Gutenbergstraße 14

28844 Weyhe-Dreye

Tel. 04203 8164-0

Fax 04203 8164-49

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine