14.01.2014 Aufrufe

35. Jahrgang Freitag, den 25. Januar 2013 Nummer 01 - Bischofsgrün

35. Jahrgang Freitag, den 25. Januar 2013 Nummer 01 - Bischofsgrün

35. Jahrgang Freitag, den 25. Januar 2013 Nummer 01 - Bischofsgrün

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

35. Jahrgang Freitag, den 25. Januar 2013 Nummer 01


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Aus dem Gemeinderat

Sitzung vom 13.12.2012

In der letzten Gemeinderatssitzung des Jahres 2012 waren

noch einige Punkte zu behandeln. Zunächst gab Erster

Bürgermeister Unglaub bekannt, dass

• im Nordbayerischen Kurier der Regionalfahrplan im

Landkreis Bayreuth für die Region 1 veröffentlicht

wurde. Der neue Fahrplan für die Region 2 mit Bischofsgrün

wird voraussichtlich im Juni 2013 bekannt

gegeben.

• am 11.12.2012 die Ochsenkopf Tourismus GmbH

wieder die Winterflagge am Hauptbahnhof Nürnberg

gehisst hat.

• das Volksbegehren „Nein zu Studienbeiträgen“ vom

17.01. – 30.01.2013 stattfinden wird. Die Öffnungszeiten

der Gemeindeverwaltung für dieses Volksbegehren

werden demnächst öffentlich bekannt gemacht.

Zum Thema Vorauswahl für Projekte des Bundesverkehrswegeplanes

2015 informierte der Bürgermeister,

Impressum

Mitteilungs- und Informationsblatt

Bischofsgrün

Das Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün erscheint

monatlich.

Verantwortlich für den Inhalt: Der Erste Bürgermeister der

Gemeinde Bischofsgrün, Stephan Unglaub, Hauptstraße 27,

95493 Bischofsgrün

Technische Gesamtherstellung u. Herausgeber:

mediapublik Wolfrum & Knoll GbR, Bahnhofstr. 104,

95460 Bad Berneck, Telefon: (0 92 73) 96 69 604, Fax: (0 92

73) 96 59 60

Druck: Witwe Marie Link Druck GmbH, Industriestr. 19, 96317

Kronach, www.wml-druck.de

Jährlicher Bezugspreis: € 9,60 (inkl. MwSt.) - nur im

Abonnement nur innerhalb des Verbreitungsgebietes über die

Gemeinde. Im Bedarfsfall Einzelexemplare durch die Gemeinde

zum Preis von € 0,80 zzgl. Versandkostenanteil.

Für Anzeigenveröffentlichungen und Fremdbeilagen gelten die

allgemeinen Geschäftsbedingungen und die z. Zt. gültige

Anzeigenpreisliste. Für nicht gelieferte Zeitungen infolge höherer Gewalt

oder anderer Ereignisse kann nur Ersatz des Betrages für ein

Einzelexemplar gefordert werden. Weitergehende Ansprüche,

insbesondere auf Schadenersatz, sind ausdrücklich ausgeschlossen.

Alle Berichte geben die Meinung des Verfassers wieder und nicht

unbedingt die Meinung der Redaktion. Die Redaktion behält sich vor,

Anzeigenaufträge, Leserbriefe und Beilagenaufträge wegen des Inhalts,

der Herkunft oder der technischen Form nach einheitlichen, sachlich

gerechtfertigten Grundsätzen der Redaktion abzulehnen, wenn deren

Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt oder

deren Veröffentlichung für die Redaktion nach deren Ermessen unzumutbar

ist. Beilagenaufträge sind für die Redaktion erst nach Vorlage

eines Musters der Beilage und deren Billigung bindend. Beilagen, die

durch Format oder Aufmachung beim Leser den Eindruck eines Bestandteils

des Mitteilungsblattes erwecken oder Fremdanzeigen enthalten,

werden nicht angenommen. Die Ablehnung eines Auftrages wird

dem Auftraggeber unverzüglich mitgeteilt.

22

Information

..zur nächsten Ausgabe

Das nächste Mitteilungsblatt

erscheint voraussichtlich

am 22. Februar 2013.

Redaktionsschluss

für die kommende Ausgabe

ist 14. Februar 2013

dass die ausgelegten Unterschriftenlisten an das Bayerische

Staatsministerium des Innern versandt wurden.

Auch etliche Abgeordnete haben Stellung bezogen und

sich gegen einen Neubau der B 303 ausgesprochen.

Für die Dorferneuerung Wülfersreuth wurden mögliche

Maßnahmen mit dem Amt für ländliche Entwicklung abgestimmt.

Dies sind die Maßnahmen „Neue Mitte“

(Dorfteich, Spielplatz, Festplatz, Wendeplatz, Haltestelle

und Parkplatz), Erweiterung Wanderparkplatz, Zufahrtsstraße

Ortsschild bis Kellerhaus sowie Zufahrtsstraße

von Metzlersreuth. Der Gemeinderat beschloss,

diese Maßnahmen weiter zu verfolgen und die Bürger

nun an diesen Projekten zu beteiligen.

Aktuell liegt der Vorentwurf zur gemeinsamen Vorbereitenden

Untersuchung vor. Dieser kann ab sofort im Rathaus

eingesehen werden. Zu dem Entwurf können nun

Vorschläge zu Änderungen vorgebracht werden. Am

30.01.2013 wird die gemeinsame Gemeinderatssitzung

mit den erforderlichen Beschlüssen über die Sanierungsgebiete

stattfinden.

Ein weiterer Punkt der Tagesordnung war der Antrag der

Wirte des Kirchenrings auf erneute Sperrung des Kirchenrings

im Sommer 2013. Das Gremium befürwortete,

eine erneute Sperrung. Gewünscht ist, dass der gesperrte

Bereich im Sommer 2013 eine veranstaltungstechnische

Belebung erfahren sollte.

Zu den Änderungen des Landesentwicklungsplanes steht

momentan eine weitere Anhörung an. Nachdem die in

der letzten Stellungnahme vorgebrachten Änderungswünsche

in den neuen Entwurf aufgenommen wurden,

wird nun keine weitere Stellungnahme abgegeben.

Beim Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ sprach der

Vorsitzende dem Gremium seinen Dank für die gute

Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr aus.

Die Fraktionssprecher bedankten sich beim Bürgermeister

und der Verwaltung für die geleistete Arbeit, auch für

die Organisation des Weihnachtsmarktes durch die Familie

des Bürgermeisters. Außerdem wurde die hervorragende

Arbeit des Winterdienstes gelobt.

Aus nichtöffentlicher Sitzung ist zu erwähnen, dass die

Barbara-Hütte im Januar zwei Mal für eine touristische

Maßnahme vermietet wird.

Pe.

2


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

Bekanntmachungen in Kürze

Gemeinsame Sprechtage

der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern

und der Deutschen Rentenversicherung Bund

wieder im März 2013 in der Zeit von 08.30-12.00

Uhr und von 13.00- 15.30 Uhr im Rathaus in Fichtelberg

ein gemeinsamer Sprechtag der Deutschen Rentenversicherung

Nordbayern und der Rentenversicherung

Bund statt.

Termine können unter der Tel. Nr. 09272/970-14 vereinbart

werden. Beim Beratungsgespräch können Sie

Rat in allen Renten- und Beitragsangelegenheiten erhalten.

Auch können Sie die Höhe Ihres momentanen Rentenspruches

erfahren. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis

mit.

Ab 2013 finden die Sprechtage der Deutschen

Rentenversicherung nur noch jedes 2. Monat statt!

Voraussichtliche Sitzungstage des

Gemeinderates

Donnerstag, 21. Februar 2013, 19.30 Uhr

Donnerstag, 14. März 2013, 19.30 Uhr

erforderlich, können kurzfristig weitere Sitzungstermine

anberaumt werden.

Bauanträge (d.h. die kompletten Unterlagen) sind

grundsätzlich bis 10 Tage vor dem Sitzungstermin in der

Gemeindeverwaltung einzureichen, um bei der Sitzung

behandelt werden zu können.

Sollten Bauanträge, die im Wege der Dringlichkeit in der

nächsten Sitzung behandelt werden müssten, bis zu diesem

Stichtag noch nicht komplett sein (z.B. fehlende

Planzeichnung), so können diese im Ausnahmefall unter

Angabe des Vorhabens (Bauherr, genaue Lage und Beschreibung

des Vorhabens) bei der Gemeindeverwaltung

zur Aufnahme in der Sitzungsladung angezeigt werden.

Die kompletten Unterlagen sind dann spätestens am

Sitzungstag bis 12.00 Uhr nachzureichen. Der Gemeinderat

entscheidet dann bei der Sitzung, ob über diesen

Bauantrag entschieden werden kann, oder ob eine Vertagung

zur nächsten Sitzung erforderlich wird.

Sprechstunden des

VdK-Kreisverbandes

Kreisverbandes

Am Mittwoch, 20. Februar 2013 findet in der Zeit von:

08.00 bis 10.00 Uhr

eine Sprechstunde des VdK Kreisverbandes Bayreuth im

Rathaus Fichtelberg statt.

Die angegebenen Sitzungstage sind unverbindlich. Falls

Abfuhrplan der Papiertonne

Montag, 28. Januar

Montag, 25. Februar

Altpapiersammlungen

Ihr gesammeltes Altpapier können Sie zu den Containern

am Großparkplatz Rangenweg am

05. Februar 2013

bringen! Der erzielte Erlös kommt der örtlichen Diakonie

zu Gute. Entlasten Sie damit auch die allgemeinen Altpapiercontainer

und helfen Sie mit, dass hilfsbedürftigen

Mitbürgern auch künftig die sehr gute Hilfe zuteil wird.

Stephan Unglaub, Erster Bürgermeister

Sprechtage des Notars

Der nächste Sprechtag des Notars ist am:

Dienstag, 05. Februar 2013

von 15.00 bis 17.00 Uhr

im Rathaus (ehemaliger Leseraum), bitte hinteren Eingang

benützen.

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin mit dem Notariat

Bad Berneck unter der Tel. Nr. 09273/50068-0!!

3


Ausg. 01

Christiana Nelkel

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Wir gratulieren

Es feierten Geburtstag:

Herrn Karl Gietzen, Fröbershammer 23, 98 Jahre;

Frau Christiana Nelkel, Birnstengel 5, 85 Jahre;

Frau Margareta Leppert, Jägerstr. 2, 75 Jahre;

Frau Babetta Nickl, Christian-Schwarz-Weg 2, 85 Jahre;

Herrn Adolf Schöffel, Birnstengel 67, 80 Jahre;

Herrn Erwin Haseneder, Kiefernweg 12, 80 Jahre;

Frau Amanda Lang, Wunsiedler Str. 37, 75 Jahre;

Frau Mathilda Greiner, Illerswiesen 1A, 90 Jahre;

Herrn Horst Lottes, Birnstengel 38B, 75 Jahre;

Frau Johanna Pedall, Wunsiedler Str. 20, 75 Jahre;

Herrn Andreas Winter, Weg zum Schwimmbad 8, 92 Jahre;

Herrn Hermann Schulz, Birnstengeler Str. 21, 75 Jahre;

Herrn Johann Rieß, Ochsenkopfstr. 41, 85 Jahre;

Frau Anna Lippschus, Gablonzer Weg 7, 80 Jahre;

Wir wünschen allen Jubilaren weiterhin

viel Glück, Gesundheit und persönliches Wohlergehen!

Margareta Leppert

Johann Rieß

Hermann Schulz

Elektronischer

Abfuhrkalender 2013

Das Landratsamt Bayreuth informiert, dass der elektronische Kalender

mit Terminen für die Restmüll-, Bio- und Papiertonnenabfuhr (aber auch

sämtliche Infos über das Abfall-Wesen) im Internet zur Verfügung stehen

– man findet diesen unter:

Adolf Schöffel

https://www.landkreis-bayreuth.de/abfuhrkalender

Horst Lottes

4


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

Unsere Hausärzte

Hausärztlicher Bereitschaftsdienst

Sicherstellung Ihrer hausärztlichen Versorgung an

Wochenenden, Feiertagen und in der Nacht

Zur Sicherstellung Ihrer ärztlichen Versorgung an Wochenenden,

an Feiertagen und in der Nacht haben sich

die sieben hausärztlichen Praxen der Gemeinden Bischofsgrün,

Fichtelberg, Warmensteinach und Weidenberg

zu einer Bereitschaftsdienstgruppe zusammen geschlossen,

welche die für die Gemeinden Bischofsgrün,

Fichtelberg, Mehlmeisel, Warmensteinach und Weidenberg

in folgenden Zeiten zur Verfügung steht:

Freitag ab 13:00 Uhr bis Montag bzw. dem nächsten

Werktag, 08:00 Uhr

• Mittwoch ab 13:00 Uhr bis Donnerstag bzw. dem

nächsten Werktag, 08:00 Uhr

• An Feiertagen beginnend am Vorabend um 18:00 Uhr

bis zum nächsten Werktag, 08:00 Uhr

• In den Nächten Montag auf Dienstag, Dienstag auf

Mittwoch und Donnerstag auf Freitag in der Zeit von

18:00 Uhr bis 08:00 Uhr des folgenden Tages.

Sie erreichen den hausärztlichen Bereitschaftsdienst

unter der Telefonnummer 116 117.

Die Kollegen, die Bereitschaftsdienst haben, übernehmen

diesen zusätzlich zu den „normalen“ Arbeitszeiten,

es gibt keinen Freizeitausgleich. Beim Wochenenddienst

bedeutet dies unter Einbeziehung der regulären Sprechstunden

am Freitagvormittag und am Montag eine Arbeitszeit

von Freitagmorgen, 08.00 Uhr, bis Montagabend,

18.00 Uhr, also durchgehend 82 Stunden. Berücksichtigen

Sie dies bitte, wenn Ihnen der diensthabende

Kollege bzw. die Kollegin nicht immer wie ein

Ausbund von Ausgeschlafenheit und Fröhlichkeit vorkommt.

Die Polizeidienststelle

unserer Gemeinde

Für Ihre Sicherheit

im Landkreis Bayreuth

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Postfach 100261

Ludwig-Thoma

Thoma-Str. 2 -

95402 Bayreuth

Tel.: 0921/506 2230

Fax: 0921/506 2209

pi-land.bayreuth@polizei.bayern.

land.bayreuth@polizei.bayern.de

de

Bei schweren Unfällen und vermutlich

lebensbedrohlichen Erkrankungen

Bei lebensbedrohlich erscheinenden Erkrankungen (z.B.

Bewusstseinstrübungen, Bewusstlosigkeit, schwerer

Atemnot, schwerem Brustschmerz, vor allem mit Atemnot,

Lähmungen einer Körperseite, plötzlicher Sprachverlust

bzw. plötzlich aufgetretene Sprachstörungen,

anhaltenden Krämpfen) und bei schweren Unfällen wenden

Sie sich direkt an die

Integrierte Leitstelle (ILS)

Bayreuth-Kulmbach

Telefonnummer 112

(Dr. P. Fülle,

Obmann der Dienstgruppe)

Apothekendienste für ...

Bischofsgrün - Fichtelberg -

Warmensteinach

Sa. 26.01. – Sa. 02.02.2013,

Franken-Apotheke, Weidenberg;

Sa. 02.02. – Sa. 09.02.2013,

Apotheke, Speichersdorf;

Sa. 09.02. – Sa. 16.02.2013,

Berg-Apotheke, Fichtelberg;

Sa. 16.02. – Sa. 23.02.2013,

Apotheke Schütz, Weidenberg;

Sa. 23.02. – Sa. 02.03.2013,

Steinach-Apotheke, Warmensteinach;

Bei Dienstbereitschaft der Apotheke Speichersdorf informieren

Sie sich bitte unter www.aponet.de über evtl.

nähergelegene dienstbereite Apotheken!

Die diensthabende Apotheke übernimmt wochenweise

von Samstag 8.00 Uhr bis Samstag 08.00 Uhr die

Dienstbereitschaft. In Zweifelsfällen beachten Sie bitte

die Hinweise an den Apotheken, die Ansagen der Anrufbeantworter,

bzw. die Auskunft der ILS Bayreuth-

Kulmbach (Tel. 112).

Hubertus-Apotheke Bischofsgrün,

Tel. 09276 / 251

Berg-Apotheke Fichtelberg,

Tel. 09272 / 96266

Steinach-Apotheke Warmensteinach,

Tel. 0 92 77 /12 77

Franken-Apotheke Weidenberg,

Tel. 09278 / 976-0

Apotheke Schütz, Weidenberg,

Tel. 09278 / 216

Apotheke Speichersdorf,

Tel. 09275 / 983-0

Änderungen aus zwingenden

Gründen vorbehalten!

5


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

28.01.

Januar

VHS-Diavortrag im Kurhaus: „Tibet – Auf

dem Dach der Welt“; Referent: Joachim

Leithoff; Beginn: 20:00 Uhr; Eintritt frei

28.-31.01.

Klangerlebnis/Klangschalentherapie" in der

Klang - Pyramide (Birnstengel 26); für Erwachsene

von 19:00 –ca.20:30 Uhr; Bitte bequeme

Kleidung und Socken mitbringen; Anmeldung

erforderlich unter 09276-8109, Unkosten:

17,00 €; Leitung: Karin Rieß

30.01.

30.01.

02.02.

02.02.

04.02.

05.02.

Veranstaltungen

Januar / Februar / März

Gemeinsame ISEK-Versammlung, Kurhaus

Großer Saal; Beginn 19:00 Uhr

FGV-Eisstockschießen mit Heinz; Treffpunkt

am Eislaufplatz Fröbershammer, Beginn 19:00

Uhr

Februar

SCB – Schüler Minitournee II (in Warmensteinach)

Tanz mit Live-Musik im Hotel Kaiseralm mit

dem Kaiseralm-Duo; Beginn 20:00 Uhr; Eintritt

frei

FF Bischofsgrün – JHV im Feuerwehrhaus,

Beginn 20:00 Uhr

FF Wülfersreuth - Vereinsfasching;

Gasthaus Goldener Löwe 20:00 Uhr

VHS-Diavortrag im Kurhaus: „Der ferne Osten

– die Volksrepublik China und Japan“;

Referent: Joachim Leithoff; Beginn: 20:00 Uhr;

Eintritt frei

VdK Kaffeetreff bei Erika (Zinnert), Beginn:

15:00 Uhr

FWG – Monatsversammlung,

Beginn 20:00 Uhr

09.02.

08.02.

09.02.

11.02.

12.02.

13.02.

16.02.

21.02.

23.02.

Hausfasching mit

Alleinunterhalter "Dieter“ im

Gasthof Käppel, Beginn: 19:00 Uhr

Tanz mit Live-Musik im Hotel Kaiseralm mit

dem Kaiseralm-Duo; Beginn 20:00 Uhr; Eintritt

frei

FGV – Abendwanderung, Treffpunkt: 18:30

Uhr am Rathaus, Leitung: Stephan Unglaub

Hausfasching Stammtisch Siebenstern mit

„Manfred & Klaus“ im Gasthof Siebenstern;

Beginn: 20:00 Uhr, Kostüm erwünscht; Eintritt

4,00 Euro

28. Bischofsgrüner Schneemannfest am

Marktplatz in der Ortsmitte mit vielen

Schneebars; 15:00 bis 17:00 Uhr Unterhaltung

für Kids & Co.; ab 19:00 Uhr Festumzug

mit der Fichtelgebirgskapelle Ebnath;

Acousticmusic live in concert „play again

sam“; Schneemann-Disko mit DJ Calippo u.

a.; Anschießen durch die Bischofsgrüner Böllerschützen

Kinderfasching der Gemeinde im Kurhaus

ab 14:00 Uhr mit der „Spielstraße Kunterbunt“

FWG „Kommunalpolitischer Aschermittwoch“,

Beginn: 20:00 Uhr im Gasthof Goldener

Löwe/Wülfersreuth

SPD-Ortsverein – Heringsessen im Gasthof

Siebenstern; Beginn: 19:30 Uhr

Tanz mit Live-Musik im Hotel Kaiseralm mit

dem Kaiseralm-Duo; Beginn 20:00 Uhr; Eintritt

frei

Gemeinderats-Sitzung; Beginn 19:30 Uhr

Tanz mit Live-Musik im Hotel Kaiseralm mit

dem Kaiseralm-Duo; Beginn 20:00 Uhr; Eintritt

frei

FF Birnstengel – Weiberfasching im Gasthof

Käppel; Beginn: 19:00 Uhr; Kostüm erwünscht

25.02.

VHS-Vortrag im Kurhaus: Kinesiologie –

6


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

ein Weg für Dich?; Referentin: Angela David;

Beginn 20:00 Uhr; Kurhaus kleiner Saal; Eintritt

frei.

25.-01.03.

„Klangerlebnis/Klangschalentherapie" in

der Klang - Pyramide (Birnstengel 26); für

Erwachsene von 19:00 –ca.20:30 Uhr; Bitte bequeme

Kleidung und Socken mitbringen; Anmeldung

erforderlich unter 09276-8109, Unkosten:

17,00 €; Leitung: Karin Rieß

02.03.

03.03.

05.03.

06.03.

09.03.

14.03.

15.03.

16.03.

17.03.

Vorschau März

FGV – Jahreshauptversammlung, Beginn:

19:30 Uhr

VdK Jahreshauptversammlung mit Ehrungen

im Gasthof „Deutscher Adler“, Beginn:

15:00 Uhr

Tanz mit Live-Musik im Hotel Kaiseralm mit

dem Kaiseralm-Duo; Beginn 20:00 Uhr; Eintritt

frei

FGV – Winterwanderung, Treffpunkt: 13:00

Uhr am Rathaus

VdK Kaffeetreff bei Erika (Zinnert), Beginn:

15:00 Uhr

FWG – Monatsversammlung, Beginn 20:00

Uhr

Bergwacht Bischofsgrün – Jahreshauptversammlung;

Beginn: 19:30 Uhr

Tanz mit Live-Musik im Hotel Kaiseralm mit

dem Kaiseralm-Duo; Beginn 20:00 Uhr; Eintritt

frei

Gemeinderats-Sitzung; Beginn 19:30 Uhr

TCB Bischofsgrün, JHV, Puchtler´s Deutscher

Adler, Beginn 19:30 Uhr

Tanz mit Live-Musik im Hotel Kaiseralm mit

dem Kaiseralm-Duo; Beginn 20:00 Uhr; Eintritt

frei

Heimat- und Volkstrachtenverein - Jahreshauptversammlung

im Landgasthof Käppel;

Beginn: 14:00 Uhr

25.-28.03.

„Klangerlebnis/Klangschalentherapie" in

der Klang - Pyramide (Birnstengel 26); für

28.03.

29.03.

30.03.

Erwachsene von 19:00 –ca.20:30 Uhr; Bitte bequeme

Kleidung und Socken mitbringen; Anmeldung

erforderlich unter 09276-8109, Unkosten:

17,00 €; Leitung: Karin Rieß

Bischofsgrüner Wildkräuter: „Heute gibt es

Grünes“; Wir sammeln Kräuter und kochen eine

Gründonnerstagssuppe, Beginn: 14:30 Uhr, Anmeldung:

Frieda Frosch, Tel: 09276 –926704,

Unkostenbeitrag: Erw. 10,00 €, Kinder: 3,00 €

FGV - Osterbrunnenwanderung, Treffpunkt:

13:00 Uhr am Rathaus,

Leitung: Michael Schreier

FU Ostereiersuchen im Kurpark; Treffpunkt

14:00 Uhr am Feuerwehrhaus im Kleinen Kurpark

„Klangerlebnis/Klangschalentherapie" in

der Klang - Pyramide (Birnstengel 26); für

Erwachsene von 19:00 –ca.20:30 Uhr; Bitte bequeme

Kleidung und Socken mitbringen; Anmeldung

erforderlich unter 09276-8109, Unkosten:

17,00 €; Leitung: Karin Rieß

Aktualisierungen und

Änderungen vorbehalten!

Wiederkehrende

Veranstaltungen

Montag:

Kindersport; Der Skiclub Bischofsgrün lädt alle Kinder

(4 – 7 Jahre) ab 16:00 Uhr in die Turnhalle ein (außer

Schulferien in Bayern)

Schülersport; Der Skiclub Bischofsgrün lädt alle Schüler

(7 – 13 Jahre) ab 17.00 Uhr in die Turnhalle ein

(außer Schulferien in Bayern)

Aquafitness für Frauen, von 17:30 – 18:30 Uhr in der

Höhenklinik Bischofsgrün, Anmeldung unter Tel.: 09276

– 729 bei Andrea Jahreiß (außer bayerische Schulferien)

Dienstag:

„Spaß und Entspannung“ (6 bis 9 Jahre) von 15:00

bis 16:00 Uhr; Es werden gefördert: Kreativität –

Selbstbewusstsein – Konzentration; Unkostenbeitrag:

5,00 Euro; Anmeldung unter 0 92 76 – 91 130

Gymnastik in der Turnhalle. Der Skiclub lädt ab 19:00

Uhr zur leichten Damengymnastik in die Turnhalle ein.

(außer bayerische Schulferien)

Blaues Kreuz Treffen im Evangelischen Gemeindehaus,

19:30 Uhr

7


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Donnerstag:

Historischer Ortsrundgang (nur auf Anfrage) Treffpunkt:

10:00 Uhr Kurhaus; Anmeldung bis Mittwoch

davor 17:00 Uhr (Tel. 0 92 76 – 12 92 ); Unkosten:

3,00 €.

Diabetes-Selbsthilfegruppe Hohes Fichtelgebirge -

unser Treffen findet jeden 2. Donnerstag im Monat (April

bis September ) um 15:30 Uhr bzw. um 14:30 Uhr

(Oktober bis März) in der Höhenklinik Bischofsgrün im 1.

Stock – Raum 145 statt.

Samstag:

Gottesdienst in der Katholischen Kirche; 16:30 Uhr

Sonntag:

Gottesdienst in der Evangelischen Kirche, 9:30 Uhr

Kindergottesdienst 9:30 Uhr

im Evangelischen Gemeindehaus

Kulturtreff Reißmann in Bischofsgrün

11:00 bis 16:00 Uhr oder auf Anmeldung

Industrie- und Glasmuseum Fichtelberg-

Bischofsgrün; Info: Tel. 0171 7347885

Kurzfristige Änderungen

und Aktualisierungen vorbehalten!

Veranstaltungen

Vorschau

28. Bischofsgrüner Schneemannfest

am 11. Februar 2013

Schneemannbau voraussichtlich

am Fr., 8. Februar 2013 ab ca. 8.00 Uhr

BISCHOFSGRÜN. Jedes Jahr am Rosenmontag findet in

Bischofsgrün das Schneemannfest mit und um den größten

Naturschneemann Deutschlands statt.

2013 wird es bereits der 28. Schneemann sein, den einige

Bischofsgrüner Freiwillige um Horst und Berndt Heidenreich

auf dem Marktplatz vor der Evangelischen Kirche

errichten. Mit schwerem Gerät, aber vor allem mit

Schaufel und den bloßen Händen werden die Schneemassen

zu einem Schneemann geformt.

Am Rosenmontag, den 11. Februar 2013 ist es dann

soweit - am und mit dem größten Natur-Schneemann

Deutschlands namens „Jakob“ findet zum 28. Mal mit

einer Open-Air-Party das Bischofsgrüner Schneemannfest

statt. Ab 15.00 Uhr Unterhaltung für Kids & Co mit

dem und durch das Team der Tourist Information Bischofsgrün.

Erleben Sie bis ca. 17.00 Uhr auf und vor

der Bühne Aktionen und Spiele einschließlich Krapfen-

Wettessen.

Das Anschießen zum Festumzug übernehmen um 19:00

die Bischofsgrüner Böllerschützen. Dann folgt der traditionelle

Fackel-Festumzug, musikalisch begleitet von der

„Fichtelgebirgskapelle Ebnath“ zum Schneemann

"Jakob" am Marktplatz. (Treffpunkt Fackelumzug bis

19.00 Uhr an der Apotheke/Illerswiesen – Fackeln werden

kostenlos gestellt)

Am Schneemann „Jakob“ gibt es ein zünftiges Standkonzert

mit der „Fichtelgebirgskapelle Ebnath“, die in einem

eigens für das Schneemannfest kreiertem Kostüm auftritt.

Danach exklusiv die Birnstengler Dreamboys auf der

Showbühne.

Anschließend nach dem Erfolg vom Vorjahr erneut in

Bischofsgrün zu Gast: Acousticmusic live in concert mit

„play again sam“. Danach startet die große Openair-

Disco mit Party-DJ „Calippo“. Während die Gasthäuser

am Marktplatz gefüllt sind, toben sich die Partywilligen

bis spät in die Nacht im Freien bei allerlei kulinarischen

und wärmenden Leckereien aus. Sie können auch fast

live beim Bau und beim Fest über die Marktplatz-

Webcam (Bildaktualisierung jede Minute) dabei sein unter

www.bischofsgruen.de

Exklusiv nur im Bischofsgrüner Tourismusbüro ist für

alle Schneemann-Jakob-Freunde in einer Sonderauflage

eine Schneemannfest-Postkarte erhältlich.

Auf Ihren Besuch freuen sich die Bischofsgrüner Schneemannbauer

und alle Organisatoren! Für die gastronomische

Bewirtung ist bestens gesorgt

8


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

Gästeehrung

Schallerhof

Familie Hainke seit 40 Jahren in Wülfersreuth -

Lünener fühlen sich hier besonders wohl

WÜLFERSREUTH. Die Lünener

kommen teilweise mehrmals im

Jahr nach Wülfersreuth und waren

bereits bei Fam. Schön in

der Pension Höhenluft, bei den

Familien Buchczik und Fick und

sind nun seit einigen Jahren bei

Marina und Helmut Neukam im

Schallerhof heimisch geworden.

Kam man bereits 1972 und später

mit fast 30 Gästen aus Lünen und

Umgebung nach Wülfersreuth, so

hat sich seit dieser Zeit bei Familie

Hainke das Urlaubsziel Wülfersreuth

ganz „festgesetzt“

Familie Hainke würdigt besonders

die Herzlichkeit ihrer Vermieter und

die Ruhe in Wülfersreuth und hat in

all den Jahren schon viele Ausflüge

und Wanderungen unternommen.

Vom Bischofsgrüner Tourismusbüro

bedankte sich Ekkehard Röder bei

den treuen Gästen und überreichte

Erinnerungsgeschenke mit Bischofsgrüner

Motiven sowie eine Urkunde.

Im Bild: Frau Hainke, Ekkehard Röder, Herr Hainke sowie Vermieterin Marina

Neukam vom Schallerhof.

Gästeehrung

Gasthaus „Goldener Löwe“

Treue Crimmitschauer seit über 20 Jahren

in Bischofsgrün und Wülfersreuth

WÜLFERSREUTH. Seit 1990 verbringt

Familie Karin und Bernd

Trompelt aus Crimmitschau den

Urlaub in Bischofsgrün und Wülfersreuth.

Damals auf Anraten

von Bekannten machte man

erstmals das Urlaubsquartier bei

Familie Röthel in Bischofsgrün

fest, anschließend im Waldrasthaus

Karches und dann im Gästehaus

Sonneck. Seit 14 Jahren

nun kommen die Crimmitschauer

nach Wülfersreuth zu Familie

Hirschmann und möchten auch

weiterhin „ihrem Goldenen Löwen“

die Treue halten.

Oft kommen sie zum Jahreswechsel,

waren aber auch schon zum

Schneemannfest sowie im Sommer

zu Gast. Familie Trompelt hat ihre

Gastgeber fest ins Herz geschlossen

und macht auch im Bekanntenkreis

aktiv Werbung für unseren Ort. Im

Rahmen einer Gästeehrung bedankte

sich Ekkehard Röder vom Bischofsgrüner

Tourismusbüro ganz

herzlich bei Familie Trompelt mit

Erinnerungspräsenten aus Bischofsgrün.

9


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Veranstaltungen

Vorschau

Jahresverlosung 2012

Gewinner aus allen abgegebenen Bischofsgrüner

Kur- und Gästekarten gezogen

Die Jahresverlosung der abgegebenen Kur- und

Gästekarten aus dem Jahr 2012 fand am

18.01.2013 unter Ausschluss des Rechtsweges in

der Kur- und Tourist Information statt. Dabei gab

es Bischofsgrüner Präsente sowie einige Sachpreise

zu gewinnen, die uns nach unseren Bischofsgrüner

Werbemaßnahmen von den jeweiligen Geschäftspartnern

zur Verfügung gestellt wurden.

Den Gewinnern wurden inzwischen alle Preise zugestellt.

Die Gewinner waren:

• Familie Anja und Stefan Meistring aus Weißwasser–

(Gäste in der Ferienwohnung Jahreiß)

• Familie Brigitte und Michael Horn aus Zittau –

(Gäste in der Ferienwohnung Hagen)

• Familie Gisela und Dieter Zängler aus Dettelbach–

(Gäste in der Pension „Zum Ochsenkopf“)

• Familie Silvia und Wolfgang Schlechtinger aus

Weil der Stadt– (Gäste in der Ferienwohnung R.

Nelkel)

• Familie Antonie und Heinrich Hammelbacher

aus Würzburg – (Gäste im Landhaus Lederer)

• Familie Constance und Freddy Fellner aus Lindau

- (Gäste in der Ferienwohnung Krejtschi)


Herzlichen Glückwunsch

allen Gewinnern!

Februar 2013

02.02. 10.30 Uhr Winterwanderung zur Kösseine und den Habersteinen, Treffpunkt Parkplatz am

Kristallbad, Info. Gästeinfo Fichtelberg, Tel. 09272 -97033

02.02. 13.30 Uhr Finale der 2.Fichtelgebirgs-Mini-Tournee K 22

Auf der Gebrüder Wehrmann Schanze Warmensteinach

02.02. 20.00 Uhr Feuerwehrfasching der FF Wülfersreuth im Gasthof Goldener Löwe,

02.02. 20.00 Uhr Tanz mit Live-Musik im Hotel Kaiseralm in Bischofsgrün,

Info. Tel. 09276 – 800 Eintritt frei

04.02. 20.00 Uhr Diavortrag „Der ferne Osten – China und Japan“, Kurhaus Bischofsgrün,

Referent J. Leithoff, Eintritt frei, Info Touristinfo Bischofsgrün, Tel. 09276 – 1292

06.02. 10.30 Uhr Schneeschuhwanderung um Bischofsgrün (Leihgebühr für Schneeschuh 10,-- €)

oder je nach Wetterlage Winterwanderung rund um Seehaus, Treffpunkt Parkplatz

Kristallbad, Info. Gästeinfo Fichtelberg, Tel. 09272 -97033

06.02. 19.30 Uhr Heinz-Erhardt-Komödie „Der Ferienkönig“ mit Claus J. Frankl, Helene Frucht,

Rosemarie Beisert u.a., im Haus des Gastes in Oberwarmensteinach

Info und Kartenvorverkauf in der Touristinfo Warmensteinach, Tel. 09277 - 1401

08.02. 18.30 Uhr Abendwanderung des FGV Bischofsgrün, Treffpunkt Rathaus Bischofsgrün,

Info Touristinfo Bischofsgrün, Tel. 09276 – 1292

10


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

08.02. 19.00 Uhr Faschingstanz im Haus des Gastes in Oberwarmensteinach,

Info: Touristinfo Warmensteinach, Tel. 09277 1401

09.02. 14.00 Uhr Kinderfasching im Vereinsheim der Helenesia Mehlmeisel,

Info: Herr Daubner, Tel. 09272 – 1725

09.+10.02. Schlittenhunderennen im Wagenthal,

Info: Touristinfo Warmensteinach, Tel. 09277 1401

11.02. 28. Bischofsgrüner Schneemannfest am Marktplatz in der Ortsmitte

15.00 -17.00 Uhr Unterhaltung für Kids & Co

19.00 Uhr Festumzug mit der Fichtelgebirgskapelle Ebnath; Acousticmusic live

in concert „play again sam“, Schneemann-Disko mit DJ Calippo u.a.

Anschießen durch die Bischofsgrüner Böllerschützen

Info Touristinfo Bischofsgrün, Tel. 09276 – 1292

12.02. 14.00 Uhr Kinderfasching im Kurhaus Bischofsgrün,

Info Touristinfo Bischofsgrün, Tel. 09276 – 1292

12.02. 14.00 Uhr Faschingsausklang im Vereinsheim der Helenesia Mehlmeisel,

Info: Herr Daubner, Tel. 09272 – 1725

13.02. 10.30 Uhr Schneeschuhwanderung um Bischofsgrün (Leihgebühr für Schneeschuh 10,-- €)

oder je nach Wetterlage Winterwanderung zur Kösseine u. d. Habersteinen

Treffpunkt Parkplatz Kristallbad, Info. Gästeinfo Fichtelberg, Tel. 09272 -97033

16.02. 20.00 Uhr Après-Skiparty in der Ziegelhütte Mehlmeisel, Liftstraße,

Info: Herr Bauer, Tel. 09272 – 210

16.02. 20.00 Uhr Tanz mit Live-Musik im Hotel Kaiseralm in Bischofsgrün; Info. Tel. 09276 – 800,

Eintritt frei

17.02. 13.00 Uhr Langlaufwanderung – Königsheide, Treffpunkt Haus des Gastes Mehlmeisel

Info: Frau Sticht, Tel. 09272 - 909340

23.02. 20.00 Uhr Tanz mit Live-Musik im Hotel Kaiseralm in Bischofsgrün, Info. Tel. 09276 – 800,

Eintritt frei

Wiederkehrende Veranstaltungen und Ausstellungen

Jeden Montag 10.00 Uhr Gästebegrüßung mit Sektempfang im Freizeithaus

(außer Feiertagen )

Warmensteinach und anschl. Busrundfahrt

Info: Touristinfo Warmensteinach Tel. 09277 – 1401

Jeden Dienstag 9 - 12 Uhr Wie wurden Glasperlen hergestellt? Gustav-Leutelt-Str.1, Fichtelberg

Info: Frau May, Tel. 09272-909504

Jeden Mittwoch 15 -17 Uhr Führung im Glasmuseum in Warmensteinach

Info: Touristinfo Warmensteinach Tel. 09277-1401

Jeden Donnerstag 10.00 Uhr Historischer Ortsrundgang Bischofsgrün

(auf Anfrage)

Anmeldung bis Mittwoch, 17.00 Uhr

Touristinfo Bischofsgrün, Tel. 09276 -1292

Jeden Donnerstag 14.30 Uhr Brauereiführung in der Brauerei Hütten,

Info u. Anmeldung: Touristinfo Warmensteinach ,Tel. 09277-1401

Samstag u. Sonntag 10 - 16 Uhr Informationszentrum „ Waldhaus Mehlmeisel ,

Info. Tel. 09272 – 909812

Jeden Sonntag 11 – 16 Uhr „60 Jahre Berliner im Fichtelgebirge“

oder auf Anfrage

Kulturtreff Reißmann, Bischofsgrün,

Industrie- und Glasmuseum Fichtelberg /

Bischofsgrün, Info: Tel. 0171 7347885

Irrtum, Änderungen oder Ergänzungen vorbehalten!!

11


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Veranstaltungen

Vorschau

Der Ferienkönig

Komödie mit Musik von Heinz Erhardt

(nach V. Clement)

Veranstalter: Claus J. Frankl als

„Versicherungsvertreter Heinz E.“

Musikeinspielungen: Helene Frucht,

Technische Leitung: Siegfried Seebach

(Musikstudio Seebach, Bayreuth)

Für die Faschingswoche produziert der Bayreuther Theatermann

Claus J. Frankl gemeinsam mit Kolleginnen und

Kollegen wie Rosemarie Beisert, Iris Meier, Helen Davies,

Alexander Hauer u.a. eine Komödie, die sich der

unvergessliche Heinz Erhardt für sich selbst bearbeitete:

„Der Ferienkönig“.

Diese Komödie basiert auf einer Vorlage aus den dreißiger

Jahren und war vielen Komödianten willkommene

Gelegenheit, Spaß von der Bühne in den Zuschauerraum

zu verbreiten. Worum geht es also?

Die turbulente Handlung führt ins Savoy-Hotel in Nizza.

Der deutsche Versicherungsvertreter Heinz wurde nach

der Trennung von seiner Frau und einem Nervenzusammenbruch

zur Erholung nach Süd-Frankreich verfrachtet.

Dort, wo sich die Reichen und Schönen verwöhnen

lassen, fühlt er sich unter den anderen Gästen ziemlich

„fremd“. Der amerikanische Millionär Puddington flirtet

mit einer viel zu jungen Gespielin, die englische Lady

Shearer hält nach einem finanzstarken Ehemann für ihre

Tochter Vivian Ausschau, die Hotel-Direktrice Dupont

träumt ebenfalls von einem Traumprinzen – da taucht

plötzlich das Gerücht auf, der Thronfolger des kleinen

(fiktiven) Fürstentums Varana halte sich inkognito in

Nizza auf. Ein weiterer Hotelgast, ein gewisser Doktor

Morlay, sorgt mit einem ungewöhlichen Telegramm für

Verwirrung: Einer der Hotelgäste soll angeblich der zukünftige

Monarch sein! Der Verdacht fällt einstimmig auf

den kleinen Versicherungsvertreter Heinz aus Deutschland!

Wer ist jedoch der wirkliche Prinz? Und wer bekommt

zum Schluss wen? Denn letztlich ist Heinz tatsächlich

„nur“ der „Ferienkönig“! Mit vielen Schlagern

garniert, ist gute Laune garantiert!

Die Premieren-Vorstellung der Produktion findet im Haus

des Gastes in Oberwarmensteinach statt: Mittwoch, 6.

Febuar 2013, 19.30 Uhr, Spieldauer: 2 1/2 Stunden,

eine Pause.

Im Vorverkauf (Tourist-Info Warmensteinach): 13

Euro auf allen Plätzen - 11 Euro für Rentner,

Schwerbeschädigte, Kinder, Schüler und Studenten

und 15 Euro/ermäßigt 13 Euro an der Abendkasse,

30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Marketing GmbH Ochsenkopf

1. Radio Ochsenkopf – Dienstag,

den 12.02.2013 um 19.00 Uhr.

u.a. mit

• BDS Unternehmerbiathlon 2013

• Starkbierfest Mehlmeisel

• Bayerische Seniorenmeisterschaften

Langlauf in Warmensteinach

Neues & Aktuelles von der

Tourismus & Marketing GmbH

Ochsenkopf

QR-Code Radio

Ochsenkopf

fürs Handy.

Homepage mit

Programm

2. Informationen zur Einführung eines

elektronischen Meldescheins

Mit der Einführung des von feratel völlig neu aufgesetztem

System Deskline 3.0 setzt man in der Ochsenkopfregion

Europas führendes Destinationsmanagement System

um. Die Kernbestandteile sind das elektronische

Meldewesen, die Gästekarte sowie das neue Buchungsmodul.

A. Elektronischer Meldeschein – was ist das?

Es handelt sich hierbei um die digitale Erfassung der

Gästedaten beim Vermieter, die dann online in eine Datenbank

eingespeist werden. Der Ort verarbeitet die

Daten für seine Zwecke weiter. Die auch weiterhin gültigen,

handschriftlich erfassten Meldescheine werden in

der Datenbank wie bisher manuell erfasst.

B. Systemvoraussetzungen für den elektronischen

Meldeschein und Ausdruck der Gästekarte:

Internettauglicher PC und Standarddrucker. Deskline 3.0

verfügt unter anderem über eine exzellente Schnittstellenfähigkeit,

wie z.B. zu über 25 Hotelsoftwares, 14

Channelmanagementsystemen und 120 Vertriebspartnern

und Internetagenturen

C. Ochsenkopf Gästekarte

Jeder Übernachtungsgast erhält eine Gästekarte (außer

kurtaxenbefreite Gästegruppen wie bspw. Geschäftsreisende).

• Der Verkehrsverbund erlaubt ab dem 01.05.2013 die

Nutzung der Ochsenkopf- Gästekarte als Fahrschein.

Zudem geben 40 Partnerunternehmen kostenfreie

bzw. rabattierte Konditionen. Die Beschreibung der

Leistungsträger sowie die Vorzugskonditionen sind

alle in einer für den Gast erhältlichen Broschüre zusammen

gefasst.

D. Zeitplan:

Die umfangreichen Schulungstermine beginnen am

29.01. sowohl für die Tourist Informationen wie auch im

weiteren Verlauf für die Gastgeber. Einführung des

eMeldescheins wie auch der Gästekarte spätestens für

den 01.05.2013 vorgesehen. Das neue wegweisende

Buchungsmodul wird ebenfalls ab diesem Zeitpunkt installiert

sein.

12


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

FF Birnstengel

Veranstaltungen

Christbaumverlosung im Birnstengel

BIRNSTENGEL. Während sich am

Dreikönigstag die meisten Haushalte

von ihrem Weihnachtsbaum

trennen wird dieser in

Birnstengel an diesem Tag noch

einmal richtig herausgeputzt.

Bei der traditionellen Christbaumverlosung

der Jugendfeuerwehr

Birnstengel wird er als

Hauptpreis neben zahlreichen

anderen Sachpreisen an die Frau

oder den Mann gebracht.

Bereits Wochen vorher beginnt die

Traditionsveranstaltung mit dem

Sammeln von Tombolapreisen. Hier

zeigten sich Bischofsgrüner Privatpersonen

und Geschäftsleute wieder

sehr großzügig und trugen so wesentlich

zum Gelingen der Verlosung

bei. Bis zum Dreikönigstag hatten

die Jungfeuerwehrler um Jugendwart

Michael Kandziora Sachpreise

im Wert von rund 650 Euro zusammengetragen.

Der Wert des Baumschmuckes

betrug rund 85 Euro.

Rund zwei Stunden lang wurden die

zahlreichen Sachpreise an die Besucher

im gut gefüllten Landgasthof

Käppel verlost. Von Essensgutscheinen

über Eintrittskarten, einem Skikurs

und vielem mehr war für jeden

etwas dabei.

Mit Spannung wurde schließlich die

Ziehung des Gewinnerloses für den

Hauptpreis erwartet. In diesem Jahr

hatte Ramona Burger mit der Losnummer

606 das glückliche Händchen. Wie

es der Brauch vorsieht, wurde ein

Großteil des Baumbehanges mit allen

Anwesenden im Landgasthof

geteilt. Die Jugendfeuerwehr

Birnstengel dankt allen Spendern

und Geschäftsleuten für die zahlreichen

Tombolapreise.

13


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Frauen Union

Spendenübergabe

Frauen-Union spendet für Ferienprogramm

BISCHOFSGRÜN. Wie versprochen

überreichten die 1. Vorsitzende Heidi

Unglaub und 2. Vorsitzende Annemarie

Zeißler der Frauen-Union

ihren anteiligen Überschuss aus

dem Kaffee und Kuchenverkauf anlässlich

der Senioren-Präventionsveranstaltung

mit der Polizei-

Puppenbühne Weiden i. d. Opf. im

Kurhaus in Form eines Schecks in

Höhe von 100,-- € für das Ferienprogramm

der Gemeinde während

des Weihnachtsmarktes an 1. Bürgermeister

Stephan Unglaub.

Text + Foto: Zeißler

Im Bild von links: MdL Freiherr von

Lerchenfeld, 1. Vorsitzende Heidi

Unglaub, 1. Bürgermeister Stephan

Unglaub und 2. Vorsitzende Annemarie

Zeißler.

Gesangverein Bischofsgrün

Veranstaltungen

Gesangverein zu Gast in Tschechien

ASCH. In der Adventszeit besuchte

eine kleine Abordnung

aus Bischofsgrün den Weihnachtsmarkt

in Asch – mit dabei

war hier, wofür die Gemeinde

herzlich Dank sagt, auch der

Männergesangverein, der am

dortigen Vortragsprogramm auf

der Aktionsbühne teilnahm. Die

vielen Besucher auf dem Adventsmarkt

waren von den vorgetragenen

Weihnachtsliedern

sichtlich begeistert.

Im Gegenzug hierzu kam ein gemischter

Chor aus der Tschechischen

Stadt Asch zum Bischofsgrüner

Weihnachtsmarkt und gab hier

einige Stücke zum Besten.

Das erste gemeinsame Projekt -

Adventsmarkt Asch/Bischofsgrün -

kann als sehr gelungen bezeichnet

werden.

Zukünftig soll zwischen Asch und

Bischofsgrün ein weiterer Erfahrungsaustausch

und eine gegenseitige

Unterstützung bei der Organisation

und Durchführung der Adventsmärkte

an beiden Orten stattfinden.

Die beiden Bürgermeister wurden vom „Ascher Christkind“ in einer Pferdekutsche

abgeholt und zum Adventsmarkt gebracht.

14


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

Tourismus und Marketing

Veranstaltungen

Barrierefreier Tourismus in Bischofsgrün?

Der erste Schritt ist gelungen!

BISCHOFSGRÜN. Sieben blinde

und sehbehinderte Menschen,

mit vier Hunden, verbrachten

zwischen Weihnachten und Neujahr

eine Woche Urlaub im Hotel

Siebenstern. Wanderungen z.B.

nach Karches und Schweinsbach,

durch den Kurpark zum

Wiesengrund und zu Fuß oder

mit dem Sessellift auf den Ochsenkopf

standen auf dem Programm.

Mehr dazu nicht, denn

der nachfolgende Beitrag, geschrieben

von einer Teilnehmerin,

spricht für sich.

Selbstverständlich –

freundlich – hilfsbereit –

barrierefrei!

Bischofsgrün sagt JA zu behinderten

Menschen und deren Wunsch nach

einem ganz unauffälligen, selbständigen

und stressfreien Urlaub!

Der Ort liegt nicht nur wunderschön

im Fichtelgebirge, am Fuße des

Ochsenkopfes. Nein, er liegt auch

voll im Trend! In Kürze werden auch

noch taktile, d.h. tastbare Ortskarten

für blinde und sehbehinderte

Menschen zur Verfügung gestellt

und ein Navigationsgerät kann von

blinden Touristen zusätzlich genutzt

werden, damit man eigenständig

wandern kann.

Und man kann! Und Frau erst recht.

In gut 8 Tagen konnten wir uns davon

überzeugen:

Ein Ort ist voller Offenheit für uns

gewesen. Nicht eine negative Begegnung

in dieser Zeit und nicht

einmal wurde uns das Gefühl gegeben,

unerwünscht zu sein – ganz im

Gegenteil!

Viel Energie und Ansporn gab die

Familie Zinnert , die es mit einer

angenehmen und selbstverständlichen

Art übernahm und uns bewirtete.

Sie setzte sich in Bischofsgrün

für viele Dinge ein und durch, so wie

z.B. für Orientierungspunkte, taktile

Karten, geführte Wanderungen und

steten Erklärungen. Diese Familie

hat den Trend und die Nachfrage für

solche Urlaube erkannt und ist auf

dem richtigen Wege – belächelt von

vielen Leuten haben sie sich nicht

beirren lassen, und sie haben einen

www.

guten Start hingelegt und wir alle

sind uns gewiss:

Nun wird es weitergehen. Die

Selbsthilfe greift auch hier wieder

mal am besten – macht weiter so!

Jeder Gasthof, den wir aufsuchten,

um uns zu stärken, kam uns strahlend

und freundlich entgegen. Führten

uns ohne Berührungsängste,

wohin wir auch wollten. Passanten

auf den Straßen gaben ganz nebenbei

während ihrer Alltagswege hilfreiche

Worte auf Zuruf an uns weiter.

Wir können uns für die Gastfreundschaft

dieses Ortes nur herzlich bedanken

und freuen uns schon heute

auf ein Wiedersehen!

So wünschen wir uns die Selbstverständlichkeit

in ganz Deutschland –

in der ganzen Welt!

Macht weiter so und wir können allen

anderen blinden und sehbehinderten

Menschen nur raten: Fahrt

mal hin! Dort ist es wirklich möglich,

auch allein, einen wunderschönen

Urlaub zu erleben und auch die Berge

wahrzunehmen - es lohnt sich.

Text: Kathrin Backhaus, Berlin

Foto: Zinnert

bischofsgruen.de

15


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Humanitäre Karpatenhilfe

Veranstaltungen

Jubiläumsfeier in der Hammerschmiede

BISCHOFSGRÜN. Erinnerung und

neuer Start: Der „harte Kern"

der Humanitären Karpatenhilfe

fand sich in Bischofsgrün zum

Freundschaftstreffen bei Maria

in der Hammerschmiede ein. Mit

Laptop und Fotodoku kam die

Zeit vor über zwanzig Jahren

zurück, als der Verein Humanitäre

Karpatenhilfe gegründet wurde.

Die Ukraine war ihr erstes Ziel - Helfer

brachten Lastwagen um Lastwagen

an Hilfsgütern in Krankenhäuser

und Heime, richteten Werkstätten

ein für jugendliche Arbeitslose, reparierten

Sanitäranlagen, legten

Leitungen und Wasserrohre. Das

gesamte Material dafür wurde zusammengetragen

aus dem Raum

Fichtelgebirge und in geliehenen

Lastwagen dahin gebracht, wo Mangel

herrschte.

Strom von Hilfsgütern

Ein Strom von Hilfsgütern floss Richtung

Osten in immer neue Gebiete,

Familien wurden versorgt und adoptiert,

Helfer sammelten sich im Verein

von Hof bis zur Oberpfalz.

Aus jungen Leuten wurden Familienväter,

die Rentner-Riege verschwand

mit den Jahren, und der

Verein dünnte aus. In der Hoffnung,

dass sich die Spendentätigkeit eines

Tages erübrigen würde, beschränkte

sich der Verein auf einzelne Gruppen,

die selbst nach Bischofsgrün

kamen und die gesammelten Spenden

abholten.

Ausflug nach

Lemberg beschlossen

Die Hoffnung auf Besserung in allen

Bereichen hat sich nicht erfüllt. Die

Freunde trugen Berichte zusammen,

die von neuer Armut aus dem Erbe

von Tschernobyl zeugten, neuer Not

von Jugendlichen, neuem Mangel.

Beschlossen wurde ein Ausflug nach

Lemberg zu den alten Plätzen zu

einer Bestandsaufnahme: Zeit für

eine neue Idee.

Treffen im Kulturtreff

Reissmann

Im neuen Jahr wird ein neues Treffen

stattfinden zu einem Neustart

der Karpatenhilfeunter neuen Voraussetzungen,

Ort der Zusammenkunft

wird der Kulturtreff Reissmann

sein.

Text + Foto:

Jasorka

16


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

Veranstaltungen

Spendenaktion

Großzügige Spende für „Menschen in Not“

BISCHOFSGRÜN. Unter dem Motto

„gemeinsam für Kinder unserer

Region“ fand am 21. Dezember

2012 anlässlich der Wintersonnenwende

eine Spenden-

Veranstaltung beim Anwesen

von Karin und Herbert Rieß im

Ortsteil Birnstengel statt.

Der Erlös der Klangerlebnisse von

Karin Rieß und Silvia Weißflach sowie

der Erlös der Kleeblattlegung

von Joana gingen komplett in den

Spendentopf – aber auch Petra

Hähnlein-Kneidel (Trommeln) und

Anke Sievers (Räuchern) stellten

ihre Beiträge unentgeltlich zur Verfügung.

Und dank der vielen, spendierfreudigen

Bischofsgrüner Gewerbetreibenden

konnte der Erlös aus dem Verkauf

von Speisen und Getränken

ebenfalls komplett gespendet werden.

Und somit konnte der stolze

Betrag von 1336,40 Euro an die Kurier-Stiftung

„Menschen in Not“

übergeben werden.

Text + Fotos:

A. Fürst

Besonderer Dank

seitens der

Veranstalter geht an:

Hotel Kaiseralm, Gasthof/Hotel

Siebenstern, Gaststätte Il Tricolore,

Lanzendorfer Backparadies,

Sägewerk Reichel, Hüttel-

Catering, Harmonielädla Holleis,

OKA-Computerservice, Remitschka

Design, Getränke

Daubner, Getränke Weißflach,

Metzger Michl, Sabine Raithel,

Herbert Rieß, FF Birnstengel

und all die vielen „Helferleins“!!!

17


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Aus dem Landratsamt

Ehrungen

Drei Bischofsgrüner im Landratsamt ausgezeichnet

BAYREUTH. Bei einer Feierstunde

im Landratsamt wurden kürzlich

Irene Kolb, Johann Häfner

und Klaus Lederer geehrt – sie

erhielten das Ehrenzeichen des

Bayerischen Ministerpräsidenten.

Im Bild (v. li.): Klaus Lederer, Landrat Hermann Hübner, Irene Kolb, Bürgermeister

Stephan Unglaub und Hans Häfner.

Volkshochschulen gibt es schon sehr

lange und die Bischofsgrüner Satzung

verweist auf das Jahr 1966.

Frau Irene Kolb war von März 1992

bis Anfang 2010 für die Geschicke

der Erwachsenenbildung in Bischofsgrün

zuständig. Ihr großartiges Engagement

garantierte immer eine

reiche Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten

aus allen Bereichen –

von Sprachen bis zur Pannenhilfe.

Die Angebote wurden gut angenommen

und man musste nicht mehr in

die umliegenden Orte fahren, um

entsprechende Kurse zu besuchen.

Mit großer persönlicher Beteiligung

sowie Kreativität und außerordentlicher

Zuverlässigkeit hat Frau Kolb

„Ihre“ Volkshochschule vertreten

und zusammen mit drei weiteren

engagierten Frauen die Volkshochschule

wieder belebt.

Hans Häfner war von 1984 bis 1992

Mitglied des Bischofsgrüner Gemeinderates

und in der Zeit von Mai

1990 bis Januar 1992 Zweiter Bürgermeister

– weiterhin ist er seit

nahezu vier Jahrzehnten äußerst

aktiv und eine der treibenden Kräfte

im Ski-Club Bischofsgrün.

So war er seit 1973 ununterbrochen

Mitglied der Vorstandschaft. Von

1987 bis 1993 war Häfner erster

Vorsitzender und hat dieses Amt

wiederum seit 2007 inne – in den

Zwischenzeiten übte er verschiedene

Funktionen innerhalb des Vereins

aus.

Klaus Lederer hat sich, neben seiner

kommunalpolitischen Tätigkeit als

Mitglied des Bischofsgrüner Gemeinderates

von Juli 1972 bis April 1984

und wiederum von Mai 1990 bis April

2008, voll dem Ski-Club Bischofsgrün

verschrieben. Seit nahezu vier

Jahrzehnten übte er dort eine überaus

engagierte ehrenamtliche Tätigkeit

aus – so war Lederer von 1973

bis 1979, von 1985 bis 1987 und

später noch einmal bis 2007 erster

Vorsitzender des SCB.

Hans Häfner und Klaus Lederer waren

beide mit in der Vorstandschaft

als über den Umbau der Ochsenkopfschanze

mit veranschlagten

Gesamtkosten in Höhe von 1,85

Millionen DM entschieden wurde –

für den Ski-Club ein finanzieller und

personeller Kraftakt.

Leuchtturmprojekt

Ochsenkopfschanze

Die Ochsenkopfschanze ist ein

Leuchtturmprojekt für den Nordic-

Park Fichtelgebirge und Bischofsgrün

wird wohl immer mit der

Sportart Skispringen in Verbindung

gebracht.

Textquelle: Laudationes,

LRA Bayreuth

Foto: LRA Bayreuth

18


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

www.

bischofsgruen.de

Kleinanzeigenmarkt

2-Zimmerwohnung in Bischofsgrün

ca. 45m² Wohnfläche, großer Balkon,

komplett möbliert, Bad mit

Wanne, Küche mit Fenster, komplett

eingerichtet mit Herd, Spüle und

Kühlschrank, Einbauschrank, Garage

für 260,--€ +NK zu vermieten.

Tel. 09201/79498 oder Handy:

0171/3337315

Inhaber: Uwe Schmelzer

Tel. 0 92 72 - 69 42 - Mobil 0160 / 77 06 69 4

.

19


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Höhenklinik

Spendenübergabe

Höhenklinik übergibt Spende

BISCHOFSGRÜN. Mitarbeiter und

Patienten der Höhenklinik Bischofsgrün

zeigen Herz für

krebskranke Kinder am Klinikum

Bayreuth

Bild: Nordbayerischer Kurier

Die Höhenklinik Bischofsgrün sammelte

im Rahmen ihrer Aktion

„Wunschzettel am Weihnachtsbaum“

in diesem Jahr Spenden für

die krebskranken Kinder der Kinderklinik

des Klinikums Bayreuth.

An der Aktion beteiligten sich Mitarbeiter

und Patienten, indem sie einen

Briefumschlag vom Weihnachtsbaum

nahmen, mit einer Geldspende

auffüllten und in eine Spendenbox

warfen. 58 Umschläge mit insgesamt

750 Euro kamen zusammen,

die für die Anschaffung von

Spielgeräten und Spielsachen für

den Spielplatz der Kinderklinik verwendet

werden sollen.

Die Spende wurde kürzlich im Na-

men aller Spenderinnen und Spender

durch die Kaufmännische Leiterin

der Höhenklinik, Gabriele Schelter,

sowie die Personalratsvorsitzende

Hannelore Tichelkamp-Eichler an

den Chefarzt der Kinderklinik, Prof.

Aus dem Landratsamt

Dr. Thomas Rupprecht, übergeben.

Herzlicher Dank gilt allen, die Herz

gezeigt haben und durch ihren Einsatz

den Kindern der Kinderklinik

am Klinikum Bayreuth eine Freude

machen.

20


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Wohlfühlregion Fichtelgebirge

Ausg. 01

21


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Veranstaltungs-Nachlese

Silvesterparty

Tschüss 2012 – Hallo 2013!

3. Silvesterparty im Kurhaus – ein mehr als gelungener Start ins neue Jahr

BISCHOFSGRÜN. Aller guten Dinge

sind drei und so abgedroschen

es auch klingen mag, es

stimmt in diesem Fall zu 100

Prozent. Nach der Weihnachtsträgheit

und der Tristheit des

Wetters über die Feiertage waren

Party pur und Bewegung angesagt.

Dabei ist es nun völlig

egal, wie alt man ist, denn bekanntlich

gibt es an Silvester im

Kurhaus für jeden Geschmack

und für jedes Alter die passende

Musik und Stimmung.

Das Konzept der vergangenen Jahre

hat sich bewährt und wurde einfach

noch etwas verbessert und verschönert.

Letztlich sind die Vorbereitungszeit

und der Aufbau mittlerweile

überschaubar geworden.

Wie wir es schon kannten, so war es

auch zu diesem Jahreswechsel, die

Türen öffneten sich und die Besucher

kamen glücklicherweise gleich

sehr zahlreich. Unser Personal an

der Bar, an den Plattenspielern und

im Hintergrund stand damit gleich

voll in der Pflicht. Interessanterweise

brauchte die Party keine Anlaufzeit,

die Stimmung war sofort auf

Drehzahl und auch die Böllerei um

Mitternacht konnte keinen Abbruch

tun. Das neue Jahr war angebrochen

und es wurde dann entsprechend

feucht und fröhlich begangen.

Sekt, Bier und Cocktails flossen in

Strömen und die Beats aus der Anlage

schafften es letztlich spielerisch,

damit die Silvesternacht zur

besten Party des Jahres wurde. Der

Kurhaussaal war bis in die frühen

Morgenstunden mit vielen und friedlich

feiernden Menschen gut gefüllt.

Der Spaß war ansteckend und damit

ist der Jahresstart entsprechend

gelungen.

Die veranstaltende Bürgerinitiative

Bischofsgrün möchte sich an dieser

Stelle herzlich bei allen Mitwirkenden,

Besuchern, Unterstützern und

natürlich auch Sponsoren bedanken.

Nur gemeinschaftlich und ehrenamtlich

war es letztlich möglich, dass

die Veranstaltung vermutlich auch

entsprechend zu einem super Abschluss

gebracht werden konnte.

Wenn die Rechnungen eingegangen

und abgerechnet sind, dann sind wir

uns schon jetzt sicher, dass auch

ein positives finanzielles Ergebnis

herauskommt, worüber sich die Bürgerinitiative

und die daran partizipierenden

Rettungsorganisationen

freuen. Ob es auch dieses Jahr wieder

eine Silvesterveranstaltung im

Kurhaus geben wird? Naja, wenn die

22


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

Rahmenbedingungen im Vorfeld

wieder stimmen, dann gehen wir

einfach mal davon aus, dass diese

Veranstaltung einen festen Platz

haben wird.

Alle Beweisfotos und einen stimmungsvollen

Eindruck über die wohl

kürzeste Nacht des Jahres, die gibt

es auf FACEBOOK. Einfach in der

Suche „Silvester in Bischofsgrün

eingeben und Spaß haben. Gerne

freuen wir uns auch über Kommentare

und darüber, wenn die Seite

geteilt und weiterempfohlen wird. In

diesem Sinne, ein schönes Jahr und

dann immer dran denken, es sind ja

nur noch 47 Wochen, dann ist ja

auch schon wieder Jahreswechsel.

Text: J. Stenglein

BI Bischofsgrün

Fotos: BI Bischofsgrün (Fischer,

Röder, u. Weitere)

23


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

24


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

Aufruf

Schöffen gesucht:

Meldung bis zum 11.04.2013

Die Gemeinde Bischofsgrün muss in nächster Zeit wieder

eine Vorschlagliste der Haupt- und Hilfsschöffen für

die Strafkammern des Landgerichts und die Schöffengerichte

des Amtsgerichts Bayreuth aufstellen und dem

Gericht vorlegen. Diese Liste muss mindestens 2 Personen

enthalten, die für das Ehrenamt eines Schöffen geeignet

sind. Da es entscheidend darauf ankommt, Personen

zu gewinnen, die für diese Tätigkeit ein besonderes

Interesse haben, sollen Bewerber bei Eignung berücksichtigt

werden.

Interessierte Personen werden gebeten, sich bis spätestens

11. April 2013 bei der Gemeinde Bischofsgrün zu

melden. Das verantwortungsvolle Amt verlangt in hohem

Maße Unparteilichkeit, Selbständigkeit und Reife

des Urteils, aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen

des anstrengenden Sitzungsdienstes – körperliche

Eignung.

Sonstige Voraussetzungen: Alter nicht unter 25 Jahren

und nicht über 70 Jahre (am 01.01.2014); Hauptwohnsitz

in Bischofsgrün seit mindestens einem Jahr. Für den

Dienst als Schöffe werden Verdienstausfall- und Aufwandsentschädigung

gewährt, jedoch keine Vergütung,

da es sich um ein Ehrenamt handelt.

Nach dem 11.04.2008 eingehende Meldungen können

aus Termingründen leider nicht berücksichtigt werden.

Jugendschöffen gesucht:

Meldung bis zum 08.03.2013

Die Gemeinde Bischofsgrün soll außerdem eine Vorschlagliste

für Jugendschöffen aufstellen und dem Landratsamt

Bayreuth vorlegen. Diese Liste soll 3 Personen

enthalten, die für das Ehrenamt eines Jugendschöffen

geeignet sind. Da es entscheidend darauf ankommt,

Personen zu gewinnen, die für diese Tätigkeit ein besonderes

Interesse haben, sollen Bewerber bei Eignung berücksichtigt

werden.

Interessierte Personen werden gebeten, sich bis spätestens

08. März 2013 bei der Gemeinde Bischofsgrün zu

melden. Dieses Amt verlangt ebenfalls in hohem Maße

Unparteilichkeit, Selbständigkeit und Reife des Urteils,

aber auch geistige Beweglichkeit und – wegen des anstrengenden

Sitzungsdienstes – körperliche Eignung.

Die Jugendschöffen sollen erzieherisch befähigt und in

der Jugenderziehung erfahren sein.

Ansonsten gelten die gleichen Voraussetzungen wie bei

den Haupt- und Hilfsschöffen.

Nach dem 08.03.2013 eingehende Meldungen können

aus Termingründen leider nicht berücksichtigt werden.

FF Wülfersreuth: Jubilare

Hans Rieß seit 70 Jahren Mitglied

WÜLFERSREUTH. Am 08.01.2013 konnte Herr Hans

Rieß anlässlich seines 85. Geburtstages gleichzeitig für

70 Jahre treue Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr

Wülfersreuth geehrt werden. Herr Rieß erinnert

sich noch lebhaft an die alten Zeiten, als die Pumpe

noch mühevoll von Hand bedient werden musste. Das

Bild zeigt den Jubilar mit seiner Urkunde.

25


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Region Bayreuth

26


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

27


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Die Polizeidienststelle

unserer Gemeinde

Für Ihre Sicherheit

im Landkreis Bayreuth

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Postfach 100261

Ludwig-Thoma

Thoma-Str. 2 - 95402 Bayreuth

Tel.: 0921/506 2230 Fax: 0921/506 2209

pi-land.bayreuth@polizei.bayern.de

Aufruf

Das neue VHS-Programm

Frühjahr/Sommer 2013

liegt ab sofort im

Rathaus, in den

Banken und

Geschäften aus!

Das Skimuseum sucht:

Skitextilien (Hosen, Hemden, Mützen

usw.), Skiliteratur, alte Skiwachsdöschen,

alte Fotos über

Skilauf in Bischofsgrün (Veranstaltungen,

Sonderzüge usw.).

Alten Werkzeugschrank, Filmmaterial

über Bischofsgrün (Kulturelles

Leben, wie z. B. Feste, Handwerk,

usw.), Informationen und Material

zum Thema „Boddala“ (Glasperlen),

ORU (Oswald Russ Fabrik),

Hinterlassenschaften des

ehem. Fröbershammer, alles über

die „Lackwarenfabrik“ (1901-1980),

sowie Aquarelle, Zeichnungen und

Dokumente jeglicher Art. Falls Sie

uns Gegenstände oder Informationen

zukommen lassen wollen,

wenden Sie sich bitte an:

Fritz Frosch (Tel. 926704) oder

an Jörg Hüttner

(Tel. 9269800) oder

Susanne Steinlein (Tel. 1292)

Zahnarzt

Dr. Markus Achenbach

Unsere Praxis bleibt über die

Faschingstage geschlossen.

Notdienst am 11.02. und 12.02.2013

Dr. Stöhr, Ramsenthal, Tel. 09208/218

Vertretung am 13.02.2013

Dr. Hösl, Fichtelberg, Tel.

09272/909454

Am Donnerstag, den 14.02.2013

sind wir gerne wieder für Sie da.

28


Januar 2013

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

Bad Berneck - Maintalstraße 54 - Tel. 09273 / 500 431

Unsere Top-Angebote der Woche*

Mönchshof

Lager, Landbier,

Original, Kellerbier,

Bayrisch Hell

20 x 0,5 l Bügelverschl.

Warsteiner /

Veltins

Premium Pils

je 20 x 0,5 l

Rhön-Sprudel

Schorlensortiment

12 x 0,75 l PET

Bad Brambacher

Mineralwasser

spritzig, medium,

plus lemon, naturell

9 x 1,0 l PET

€ 11,99

€ 11,99

€ 7,49

€ 3,99

Preis/ Liter: € 1,20

zzgl. Pfand

Preis/ Liter: € 1,20

zzgl. Pfand

Preis/ Liter: € 0,83

zzgl. Pfand

Preis/ Liter: € 0,44

zzgl. Pfand

* Alle Angaben ohne Gewähr, nur so lange Vorrat reicht, gültig bis 31. Januar 2013

Unterthurner Original Waldler 0,7 l 18,90 Euro

Unterthurner Waldhimbeere 0,7 l 16,90 Euro

Unterthurner Bauernnusseler 0,7 l 17,90 Euro

Glaß - Ihr Getränkemarkt mit dem größten Sortiment in Bad Berneck

Unsere Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr.: 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr Sa.: 08.00 Uhr bis 14.00 Uhr

Herzlichen Dank

allen, die unseren lieben Vater, Schwiegervater und Opa

Horst Grebel

auf seinem letzten Weg begleitet haben und ihre Anteilnahme durch Wort, Schrift, Blumen und Geldspenden

zum Ausdruck brachten.

Vielen Dank auch an Frau Pfarrerin Weisensee für ihre tröstenden Worte.

Bischofsgrün, im Januar 2013

Heike Pedall mit Familie

29


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

Ferienprogramm 2012

Nachlese

Einladung und Dank für ehrenamtliche Helfer

BISCHOFSGRÜN. Bereits seit

Jahrzehnten gibt es in Bischofsgrün

ein umfang- und abwechslungsreiches

Kinder- und Ferienprogramm,

welches während

aller Bayerischen Schulferien

(außer Weihnachtsferien) für

einheimische und Gäste-Kinder

angeboten wird.

Um dies planen und durchführen zu

können bedarf es natürlich vieler

Helfer, welche ihre Arbeit auch ehrenamtlich

einbringen, um die Kosten

für die Eltern so gering wie

möglich zu halten (meist nur geringe

Beträge für evtl. Eintritt oder

Fahrtkosten).

Zum Dank für dieses Engagement

lädt die Gemeinde Bischofsgrün die

Beteiligten jeweils in der Vorweihnachtszeit

zu einem Helferessen ein.

AOK-Info

Gesundheitstipps

Gesund durch den Winter - Tipps zur

Stärkung des Immunsystems

Wie anfällig man für Schnupfen, Husten und Heiserkeit

ist, hängt davon ab, wie widerstandsfähig das eigene

Immunsystem ist. Es verteidigt den Körper gegen Eindringlinge

wie Viren, Bakterien, Pilze oder schädliche

Substanzen.

Doch das funktioniert nicht immer gleich gut.

„Besonders Herbst und Winter mit Kälte und Nässe machen

den Abwehrkräften zu schaffen“, erklärt Ilona Birner,

Ernährungsfachkraft bei der AOK-Direktion Bayreuth-Kulmbach.

Deshalb ist es wichtig, sich aktiv um

das Immunsystem zu kümmern und es für die kalte Jahreszeit

fit zu machen.

Hilfreich ist eine ausgewogene vitaminreiche Ernährung.

„Nährstoffreiches Essen unterstützt die Abwehrkräfte“,

so Ilona Birner. Die Winter-Saison bietet dazu viel heimisches

Gemüse, Salate und Obst. Die in ihnen enthaltenen

so genannten sekundären Pflanzenstoffe tragen

dazu bei, das Immunsystem zu stärken. Lauch, Zwiebel

und Knoblauch haben reichlich davon und sind deshalb

besonders gesund. Auch die klassischen einheimischen

Wintergemüse wie Kohl, Wirsing, Möhren und Rote Bete

enthalten viele Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe.

Zum gesunden „Winteressen“ gehören daneben ballast-

stoffreiches Vollkorngetreide und fettarme Milchprodukte

wie Quark und Joghurt. Kleine Portionen von Nüssen

sowie kaltgepresste Öle liefern die richtigen Fette; Kräuter-

oder Früchtetees, bevorzugt heiß und ungesüßt,

sind im Winter die richtigen Durstlöscher.

Bewegung und Entspannung tun

ein Übriges

Neben vitaminreichem Essen und Trinken ist vor allem

Bewegung, am besten an frischer Luft, wichtig. Die Devise

heißt: Mäßig aber regelmäßig. Gerade im Winter

sollten die Sonnenstunden genutzt werden, um Licht zu

„tanken“. „Das hellt die Stimmung auf und beugt

dem ,Winterblues’ vor,“ so Ilona Birner. Es hat sich

überdies bewährt, den Körper – vor allem die Füße –

immer warm zu halten. Privater und beruflicher Stress

hingegen können das Immunsystem angreifen. Das Gegenmittel

ist Ausgleich durch Entspannung und positiver

Umgang mit Stress. Ausreichend Schlaf hält die Abwehr

fit, ebenso der Verzicht auf Nikotin und Alkohol. Auch

regelmäßige Saunabesuche oder Wechselduschen stärken

das Immunsystem.

Weitere Anregungen gibt es unter

www.aok.de/bayern > Gesundheit.

30


Januar 2013

VS Bischofsgrün

Spendenübergabe

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün

Ausg. 01

Pausenhof-Spielekiste

BISCHOFSGRÜN. Vom Elternbeirat wurde für alle

Schülerinnen und Schüler der Volksschule die Auswahl

in der Pausenhof-Spielekiste erweitert. Die neuen Spiele

sollen während der Pausen und auch im Sportunterricht

für weitere Abwechslung sorgen. Die VS Bischofsgrün

bedankt sich auf diesem Wege recht herzlich beim Elternbeirat

für diese Anschaffung und wünscht allen Kindern

viel Spaß mit den verschiedenen Spielen.

D. Krause

31


Ausg. 01

Mitteilungs- und Informationsblatt Bischofsgrün Januar 2013

32

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!