PDF-Format - Carl-Engler-Schule

ces.karlsruhe.de

PDF-Format - Carl-Engler-Schule

Eingangstraining für die Eingangsklassen des Technischen Gymnasiums Die Schülerinnen und Schüler, die sich für das Technische Gymnasium angemeldet haben, haben sich für die nächsten drei Jahre viel vorgenommen – sie wollen das Abitur an der Carl-Engler-Schule erlangen! Das macht man „nicht mal so eben nebenbei“ und „mit links“. Ein steiniger und für viele Schüler harter Weg liegt vor ihnen. Die Oberstufe am Technischen Gymnasium bedeutet eine Zeit, die intensives und konzentriertes Arbeiten und Lernen erfordert. Der Alltag wird sich durch den vollen Stundenplan verändern, in der Schule wird viel verlangt werden: Es gilt, Verhaltensweisen zu ändern und neue Arbeitsweisen zu erlernen. Strukturiertes Vorgehen, effektives Zeit- und Lernmanagement werden wesentliche Bausteine einer erfolgreichen Schulzeit darstellen. Um diesen Einstieg „in die Neue Welt“ zu erleichtern, fand mit jeder Eingangsklasse ein dreitägiges Kennenlernen in der Jugendherberge Aschenhütte im Gaistal bei Bad Herrenalb statt. Beginn war jeweils Montags um 8.00 Uhr mit der gemeinsamen Straßenbahnfahrt und Wanderung zur Unterkunft, die Rückkehr erfolgte Mittwochs gegen 17.00 Uhr. Das tägliche Programm beginnt um 6.30 Uhr mit dem Aufstehen, gemeinsamen Frühsport und endet um 22.00 Uhr mit der Nachtruhe. Die Trainingswoche führen die in der Klasse unterrichtenden Lehrerinnen und Lehrer in dieser Form durch, weil bemerkt und auch rückgemeldet wurde, dass die Stofffülle und die geänderten Anforderungen viele Schüler überfordern. Ziele • Klassenkameraden und Lehrer kennen lernen • Gleichgesinnte finden • sich organisieren • mit der neuen Situation zurechtfinden • eigenes Wissen, Können, Fähigkeiten einschätzen • Zeitplan erstellen: • Hausaufgaben • Freizeit • Hausaufgabenheft • systematisch • täglich • Hausaufgabenkontrolle • Freizeit genießen • Freizeit einschränken • Was ist Freizeit? • PC-Spiele u.ä. einschränken


• Übung für Klassenarbeiten • nicht nur vor Klassenarbeiten lernen • tägliches Wiederholen (Sprachen) • Mitschriften durchlesen • „auf dem Stand bleiben“ • Regeln aufstellen und befolgen • Umgangsregeln für das Klassenzimmer • Vorgehensweisen erlernen • Wie erarbeitet man sich Neues? • Wie finde ich eine Struktur? • Wie festige ich Gelerntes? • Wie bearbeite ich Aufgaben? • Vorgehen beim Bearbeiten naturwissenschaftlicher Aufgaben • Gemeinsame Strategie in Mathematik, Physik, Technik 1. Skizze: ein Bild sagt mehr als 1000 Worte 2. Was ist gesucht? Größen einzeichnen. 3. Bekannte Formeln zum Problem aufschreiben 4. Lösungsweg überlegen 5. schrittweises Umformen der Gleichungen, Einsetzen der Werte 6. Umgang mit dem Taschenrechner 7. Ergebnis mit Einheit und Ergebnissatz Hilfsmittel während der Schulzeit • Moodle • Kontakt mit den Schülern per E-Mail • Aufgaben online bearbeiten • selbst korrigierende Tests durchführen • Kurztests • Hausaufgabenkontrolle • Arrest / Nacharbeiten bei nicht angefertigten Hausaufgaben


Vorgehen bei TGE-Training • Regeln vorgeben • Konsequenzen vereinbaren und strikt einhalten! • Kennenlernspiele • 2-4 Schüler|innen stellen sich gegenseitig vor: Hobbys, bisherige Schule, Lieblingsfächer, warum TG?, Erwartungen, Studienwünsche? • 1,2,4,8,16,32 Schüler|innen laufen unter einem Springseil durch • balancieren auf einem Balken oder Baumstamm (Gruppe max. 16) und ordnen sich alphabetisch nach dem Vornamen • Spinnennetz (vorbereiten!) • langes Seil mit einfachen Knoten. Alle stehen in Kreis und halten die rechte Hand am Seil. Diese dürfen sie nicht mehr loslassen, bis alle Koten entfernt sind. Die Teilnehmer dürfen sich dabei nicht unterhalten. • Wegsuche durch den Wald mit verbunden Augen (16 Augenbinden vorbereiten) • Wett-Hüpfen auf einem Brett mit Seil in 2 Gruppen • Über 20x20cm-Holzbrettchen „zum anderen Ufer“ gelangen. (Anzahl Brettchen = Teilnehmerzahl +2) Evtl. Rennen zwischen 2 Gruppen? Man darf nur auf die Holzbrettchen treten. • Boden mit Kreide in 15 Felder aufteilen. Tau an Baum oder ähnlichem befestigen. Mit Hilfe des Taus von einem festen Punkt in den eingeteilten Bereich schwingen. Sobald man den Boden berührt, darf man in kein anderes Feld. Alle Felder müssen am Schluß besetzt sein, d.h. Die hereinschwingenen Personen müssen von den Stehenden teilweise getragen werden. • Alle stehen auf einer Plane. Die Plane muss umgedreht werden. • Bisherigen Tagesablauf spielerisch bewusst machen (wie??) • Wie viel Std. Schule? • Wie viel Zeit für Schulweg? • Zeit für Hausaufgaben? • Wie lange geübt für Arbeit? • Welche Freizeitaktivitäten? • Wie viele Stunden vor dem PC? • Wie viel Stunden Schlaf? • Arbeit zum Geld verdienen? • Typischen Tagesablauf einer Woche aufschreiben mit Zeiten • Neuen Tagesablauf entwerfen • Grundlage: Stundenplan • Zeiten für Schulwege, Mahlzeiten eintragen • Zeiten für Hausaufgaben, Vor- und Nachbereitung eintragen • Welche Randbedingungen sind notwendig? • Ruhiger Arbeitsplatz • Jobs, die zu hause erledigt werden müssen • • Vorgehen beim Lösen naturwissenschaftlicher Aufgaben • Kurzvortrag • Übungen • Gruppenarbeiten • Präsentation der Ergebnisse • „Hausaufgaben“ dazu am Nachmittag bearbeiten • Mathe-Stützkurs • Gleichungen umformen


• p,n,µ,m,K,M • Vorgehen beim Erlernen einer Sprache • Übungen • Gruppenarbeit Vokabeln • Englisch Stützkurs • Blitzlichter nach den Übungen und am nächsten Morgen • was ist hängen geblieben? • Welche Erfahrungen wurden gemacht? • Texte lesen und erfassen • • • •

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine