Nachrichten 11-2013 - Espelkamper Nachrichten

espelkamper.nachrichten.de

Nachrichten 11-2013 - Espelkamper Nachrichten

Espelkamper

Nachrichten 11-2013

Titelbild © Minerva Studio - Fotolia.com

Ab dem

23. Oktober

in der Brasserie

Jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr

Bestell 2 Gerichte, Zahl nur 1

– das günstigere Gericht ist Gratis!

Aktionsende wird kurzfristig bekannt gegeben

General-Bishop-Str. 16

Tel.: 05772-939393

www.brauhaus-espelkamp.de

Ab Oktober jeden Sonntag und an Feiertagen

von 9.30 bis 12.00 Uhr

Riesen Frühstücksbuffet

von 9.30 bis 12.00 Uhr

Schlemmer Buffet

Kombinieren Sie beide Buffets

Brauhaus-Brunch

nur 11,50

nur 13,90

nur 19,90


2

Wasser online

Die Stadtwerke Espelkamp bieten

den Service an, den Zählerstand

des Wasserzählers online

zu übermitteln. Der Zählerstand

kann selbst abgelesen, direkt

über das Internet eingegeben

und versendet werden. So

geht’s: unter www.stadtwerkeespelkamp.de

den Link „Online-Service“

aufrufen und auf

„Übermittlung der Zählerstände“

klicken. Hier werden Kundennummer,

Name, Anschrift

des Eigentümers, Ablesedatum

und die Zählernummer (steht

auf dem Wasserzähler) in das

Formular eingegeben. Schnell

und sicher kann dann der Zählerstand

an die Stadtwerke

übermittelt werden. Für die Verbrauchsabrechnung

2013 steht

dieser Service noch bis zum 27.

Oktober zur Verfügung.

Ensemble präsentiert „Mein Freund Harvey“

Weißen Hasen gesehen?

Preisverteil

bis 20 %

sichern

Jetzt Herbst

und

Winterschnitt

Winterdienst

für gewerblich

und privat

Lassen Sie sich

ein Angebot

machen!

FATTORIA

direkt

ins Haus

Auf Wunsch auch Pizza,

und Nudel-Bleche und

Salat-Schalen

PIZZA

BRINGDIENST

Unser Angebot:

Pizza

Salate

Nudeln

Fisch

Geflügel

Fleisch

Espelkamp, Diepenauer Str. 36

Tel. 05743-928440

geöffnet: tägl. 11.30-14.30 Uhr, 17.30-22.30 Uhr, kein Ruhetag!

Haben Sie schon einmal einen

über zwei Meter großen weißen

Hasen gesehen? Viktoria Siemon

und ihre Tochter Mirja auch nicht.

Die beiden sind verzweifelt, hat

doch dieser Hase den Namen

Harvey und ist der beste Freund

von Elmar P. Dauks, Viktorias Bruder.

Harvey und Elmar sind unzertrennlich.

Sie trinken zusammen Whisky,

lernen viele Menschen kennen

und laden sie zu sich nach Hause

ein. Das Problem – Viktoria

und Mirja wohnen bei Elmar und

müssen daher auch mit dem Hasen

leben. Aus Angst um ihren

guten gesellschaftlichen Ruf fasst

Viktoria einen Plan, um Harvey

loszuwerden. Elmar muss weg!

Elmar soll also dauerhaft in einer

psychiatrischen Klinik weggeschlossen

werden.

Wer ist hier eigentlich normal?

Die Darsteller des »ensembles espelkamp«

lassen die liebenswürdigen

Charaktere mit charmanter

Leichtigkeit und skurrilem Humor

den Beweis erbringen, dass

es darauf gar keine »richtige«

Antwort gibt.

Die Proben laufen auf Hochtouren.

Horst Halstenberg, Ingo

Hanke, Volker Kracht, Ulrich

Riebe, Nadja Radicke, Anna Nasirov,

Angela Wlecke, Ricardo

Boelk, Pascal Matuszczak und

Malte Klasing versprechen ihren

Zuschauern einen humorvollen

Abend unter der Regie von Bärbel

Brandt.

Die Komödie von Mary Chase wird

im Theater Espelkamp am 8., 9.,

10. November und Silvester, am

31. Dezember 2013, aufgeführt.

Eintrittskarten gibt es im Kulturbüro

Espelkamp (Bürgerhaus am

Wilhelm-Kern-Platz 14), unter

05772 / 562-185 oder online über

www.theater-espelkamp.de.


3

Espelkamper Tradition: Martinssammlung / Auch 2013 für „Mercy Ships“

Heilung für neue Hoffnung im Leben

Auch 2013 wird an die mittlerweile

60-jährige gute Tradition

angeknüpft: Ganz Espelkamp

hilft armen, kranken und bedürftigen

Kindern im Rahmen

der Martinssammlung in jedem

November. Die Träger der Martinssammlung

am 11. November

2013, Baugemeinde, Mennoniten-Gemeinde

John-Gingerich-

Straße und Mercy Ships Deutschland

e.V. betonen dazu:

„Liebe Mitbürger, liebe Kinder

und Jugendliche, viele von Euch

haben sich in den vergangenen

60 Jahren durch Spenden an

der Martinssammlung beteiligt.

Dadurch erfuhren schon viele

notleidende Kinder und auch Erwachsene

in Afrika, Südamerika

und Asien große Hilfe. Rückblickend

dürfen wir feststellen: Wir

sind dabei nicht ärmer geworden!

Das ist Gottes Prinzip. Jesus

sagt: >Selig sind die Barmherzigen,

denn sie werden Barmherzigkeit

erlangen< (Matthäus

5.7).“

Wegen der sehr großen Spendenfreudigkeit

und der regen

Beteiligung im zurückliegenden

Jahr 2012 soll nun ein zweites

Mal für „Mercy Ships“ gesammelt

werden.

Zur Erinnerung: „Mercy Ships“

wurde 1978 in Lausanne mit dem

Ziel gegründet, den allerärmsten

Menschen der Welt auf Hospitalschiffen

fachmedizinische Hilfe

zu gewähren. Die Arbeit wird

aus Spenden finanziert und

überwiegend von ehrenamtlichen

Mitarbeitern ausgeführt.

Die 16.572 Bruttoregistertonnen

schwere M/S Africa Mercy ist

heute mit einer Länge von 152

und einer Breite von 24 Metern

größtes privates Hospitalschiff

der Welt mit einer ständigen Besatzung

von über 400 ehrenamtlichen

Mitarbeitern.

An Bord der M/S Africa Mercy

gibt es 6 Operationssäle, 78 Betten

mit Intensivstation, Röntgengeräte,

Computertomograph,

medizinisches Labor, Ferndiagnoseeinrichtung.

Seit August

2013 ist der Einsatzort der M/S

Africa Mercy Pointe-Noire in der

Republik Kongo.

Dank vieler Spenden sind lebensverändernde

Operationen an

Kindern (z.B. Augenoperationen

und Kiefer-Korrekturen) möglich

und helfen den Betroffenen

sehr! Die Heilung schenkt neue

Hoffnung zum Leben.

Zur Sammlung in Espelkamp:

Dieses Mal werden Kindergarten-

wie Schulkinder am Montag,

11. November, mit Martinslaternen

von Haus zu Haus ziehen,

um Martinslieder zu singen und

Süßes für sich ebenso wie Spenden

für die afrikanischen Kinder

zu erbitten.

Die Listensammlung in Espelkamper

Firmen und Betrieben

findet am Vormittag des Freitags,

8. November, statt. Die

Büchsensammlung bei den Bürgern

Espelkamps ist am Montag,

11. November, ab 16 Uhr.

Spendenkonto:

Baugemeinde Espelkamp

Konto Nr: 31 585 078

BLZ: 490 501 01

(Sparkasse Minden-Lübbecke)

Verwendungszweck:

Martinssammlung 2013

Autoverlosung zum Weihnachtsmarkt

„White up“ lockt als

Hauptgewinn

Aus der Kommunalpolitik

Ausschuss tagte in der

neuen Sekundarschule

Gewinnen Sie

dieses Auto!

Bei der Erst-Präsentation des Hauptgewinns 2013 (v.l.): Robert Heidemann

und vom Stadtmarketingverein Michael Vahrenhorst, Präsidentin

Anneliese Meyer und Reinhard Schumacher

Der Espelkamper Weihnachtsmarkt

ist schon wieder in Sichtweite.

Denn bereits seit dem

City-Fest können Lose für die

große - und schon traditionelle

- Autoverlosung des hiesigen

Stadtmarketingvereins zur Adventszeit

erworben werden.

Hauptgewinn ist diesmal ein VW

White-up. Das kleine, aber feine

Fahrzeug hat einen Wert von

rund 13 000 Euro. Bewundert

werden kann der Wagen in der

nächsten Zeit an verschiedenen

Standorten im Stadtgebiet. Lose

gibt es in allen Mitgliedsgeschäften

des Stadtmarketingvereins.

Wer das Auto nicht gewinnen

sollte, darf sich auf weitere attraktive

Preise freuen, auch Einkaufsgutscheine

gehören dazu.

Der Schulausschuss des Rates der

Stadt Espelkamp traf sich zu seiner

jüngsten Sitzung in Räumen

der neuen Sekundarschule. Zu

Beginn gab es einen Rundgang

mit interessanten Erläuterungen

durch Schulleiterin Ursula

Beinlich (auf dem Foto stehend

ganz rechts). Weiter beantwortete

die Pädagogin Fragen der

Kommunalpolitiker, vor allem zu

Kooperationen der Schule mit

Vereinen und Institutionen sowie

zum Thema Inklusion.

Wie die neue Grundschule an

der Isenstedter Straße heißen

soll, mochte der Ausschuss noch

nicht entscheiden. Man will die

Meinung der dortigen Schulkonferenz

mit berücksichtigen.


4

• Fensterbänke

• Treppen

• Außeneingänge

• Badeinrichtungen

•Küchenarbeitsplatten

• Natursteinfliesen

• Möbel • Theken

• Natursteinpflaster

• Massivarbeiten

• Grabsteine

Starten Sie

mit uns in

den Herbst

Wir fertigen,

bearbeiten

und liefern:

Hohnstädt

Heizöl

Tel.: 05772-99815

Von-dem-Bussche-Münch-Str. 1, 32339 Espelkamp

Grabmal (05772) 1331 · Bau (05772) 4038

Fax (05772) 8555

http://www.schuetz-design-in-stein.de

Addi Alexis Schaefer (auf dem

Foto links bei der Überreichung

der Goldenen Espe durch Bürgermeister

Heinrich Vieker) hat

sich über diese Auszeichnung

„außerordentlich gefreut“. Darüber

und über einiges aus Addis

reichhaltigem Erinnerungsschatz

ging es in unserem EN-Interview

vor wenigen Tagen in der Alten

Schule in Gestringen:

Espelkamper Nachrichten: Haben

Sie wirklich vorher nichts davon

gewusst, dass Sie diesmal der

Espe-Preisträger sind?

Addi Schaefer: Wirklich nicht.

Erst als der Bürgermeister in

seiner Vorrede von „Kultur“

und „Nacht der Komödianten“

sprach, ahnte ich was...

Espelkamper Nachrichten: Und

was geschah dann?

Weihnachtlich

Über 40 Kunsthandwerker präsentieren

am Sonntag, 3. November,

von 11 bis 18 Uhr eine

bunte Vielfalt aus schönen weihnachtlichen

Exponaten in der

Kaiserhalle Wagenfeld (Hauptstraße

10). Die Veranstaltung

von Sabine Bräuer und Marina

Kugler jährt sich bereits zum 18.

Mal - eine echte Traditionsveranstaltung.

Addi Schaefer: Bin ich mit wackeligen

Beinen zur Bühne und

das kleine Treppchen hoch gegangen,

obwohl ich Rampenlicht

ja eigentlich gewohnt bin. Ich

habe mich außerordentlich über

diese Auszeichnung gefreut. Sich

aktiv für Kultur einzusetzen, ist

immer mit sehr, sehr viel Arbeit

verbunden. Dann tut solch eine

„Streicheleinheit“ richtig gut

und motiviert, noch lange weiterzumachen.

Espelkamper Nachrichten: Sie

waren bei der „Nacht der Komödianten“

nicht nur von Anfang

an in der ersten Reihe dabei, sondern

hatten auch die Idee dazu,

nicht wahr?

Addi Schaefer: Ich möchte betonen,

dass Ruth Nabel genauso

mit an der Wiege stand. Bei ei-

Kindergarten

„Hand in Hand“

„20 Jahre miteinander groß werden“

- aus diesem Anlass lädt

der Evangelische Kindergarten

„Hand in Hand“ am Brandenburger

Ring in Espelkamp jetzt

am Samstag, den 19. Oktober,

von 14 bis 17 Uhr, zu einem „Tag

der Offenen Tür“ ein. Für die

Besucher gibt es Rückblicke und

Einblicke in die integrative Arbeit

der Kindertageseinrichtung,

die Möglichkeit, sich in den Alltag

beeinträchtigter Menschen

einzufühlen, Spiele und Sinneserfahrungen

zum Mitmachen

sowie Begegnungen zwischen

beeinträchtigten und nicht beeinträchtigten

Menschen.

1993 begann hier die Arbeit. Als

erster integrativer Kindergarten

in Espelkamp war es ein wichtiges

Ziel, allen Kindern und

Eltern zu vermitteln, nicht ausgegrenzt

zu sein, sondern ganz

normal dazuzugehören.

Person im Blickpunkt: Espe-Preisträger Addi Alexis Schaefer

Eine „Streicheleinheit“, die gut tut

nem Glaserl Wein im Garten der

Alten Schule hier in Gestringen

haben wir zwei sowie Peter Dürr

und meine Frau Monika gemeinsam

den Gedanken erstmals entwickelt.

Und nicht nur geredet,

sondern es dank vieler Helfer

auch wirklich gemacht.

Espelkamper Nachrichten: Bei

den kulturellen Darbietungen

hier in Gestringen haben Sie

auch heute noch allein „den

Hut“ auf?

Addi Schaefer: Wobei ich nichts

wäre ohne mein Team, das wunderbar

mitzieht. Tresen, Kasse,

Licht, Ton, alles muss mit Kräften

besetzt sein bzw. die Technik ab

20 Uhr einwandfrei funktionieren.

Espelkamper Nachrichten: Kein

Interview mit Ihnen - ohne das

Circus Krönchen... Die 30-Jahr-

Feier vergangenen März war

eine wunderbare Sache. Leider

nur ein ein-maliges Comeback,

oder?

Addi Schaefer: Was festzuhalten

gilt - wir treffen uns nach wie

vor. Insoweit wird der Circus nie

sterben.

Espelkamper Nachrichten: Den

Tod des Circus-Fixpunktes Karl

Stachelbeck haben Sie oft als

großen Einschnitt bezeichnet...

Addi Schaefer: Ich war so unendlich

traurig und bin es oft heute

noch. Mit Karl verlor ich nicht

nur einen Artisten, sondern einen

Freund.


5

PREISGARANTIE

bis 31.12.2015

LübbeckeGas 24

Arbeitspreis Cent/kWh brutto 5,59 *

Grundpreis Euro/Monat brutto 15,97 *

Vergleichen Sie mit Ihrem derzeitigen Tarif! Jetzt Regio 24-Tarif wählen

und richtig sparen!

Gr

Einfach anrufen: 057413460-0

vertrieb@stadtwerke-luebbecke.de

s www.stadtwerke-luebbecke.de

* Preise für einen Jahresverbrauch von 10.001 bis 50.000 kWh. Die Bruttopreise enthalten die gültige Umsatzsteuer.

Dank an Georg und Waltraud Pfau

Dauerbrenner: 100 Mal

die „Sonntagsrunde“

„Tag der Heimat“ in der Gaststätte Sudetenland

„Unser Kulturerbe -

Reichtum und Auftrag“

Seit 14 Jahren ist die „Sonntagsrunde

unterwegs“ des DRK-

Seniorenbüros an jedem dritten

Sonntag im Monat auf Tour.

Jüngst im September fand die

100. Fahrt statt. Diese Fahrten

werden von Georg und Waltraud

Pfau (Foto, l. u.r.) ehrenamtlich

vorbereitet und begleitet. Am

13. Oktober ging es noch einmal

auf Reisen - wohl zum letzten

Mal unter dieser bewährten

Leitung. Katrin Kischkel, Leiterin

des DRK-Seniorenbüros (Foto,

Mitte), bedankte sich für die jahrelange

ehrenamtliche Arbeit

zugunsten der „Sonntagsrunde

unterwegs“. Die Ziele dieser

Fahrten liegen in einem Radius

von rund 50 Kilometern und

sind somit ideal für einen Halbtagsausflug.

Wer nicht gern allein unterwegs

ist oder alleine nicht mehr unterwegs

sein kann, ist gerne stets

dazu eingeladen.

Der Bund der Vertriebenen

(BdV) hatte jetzt zur traditionellen

Gedenkstunde zum „Tag

der Heimat“ in die Gaststätte

„Sudetenland“ eingeladen. Der

Nachmittag stand unter dem

Leitwort „Unser Kulturerbe –

Reichtum und Auftrag“. Im Mittelpunkt:

der Festvortrag von

Wilfried Gerke über die Besiedelung

Westpreußens durch Auswanderer

aus Ostwestfalen und

ihre Vertreibung nach 1945. Renate

Öttking referierte über das

Thema „60 Jahre Bundesvertriebenengesetz“.

Für die Umrahmung

sorgte die Musikschule. Zu

Beginn hatte Rosemarie Czitrich

für den hiesigen BdV alle Gäste

herzlich begrüßt.

Das Bild zeigt (v.l.) Katharina

Hintersdorf, Willi Hartmann, Rosemarie

Czitrich, Bruno Koslowski,

Renate Öttking, Wolfgang

Hintersdorf, Gundel Müller und

Wilfried Gerke.


6

Wo Qualität und Preis stimmenn

Pflege- und Betreuungszentrum

St. Johannis

Wehme 1 · 32369 Rahden

Wellness-Bereich – Bibliothek- Kaminzimmer

o Vollstationäre Pflege

o Kurzzeitpflege

o Verhinderungspflege

o Betreutes Wohnen

Reservierungen unter: 05771 /60 8 60 – 0

IHR PARTNER FÜR ERNEUERBARE ENERGIEN

Strom speichern?

Wir wissen, wie es geht!

KP Energietechnik GmbH

Büssingstraße 7 · 32312 Lübbecke

Telefon 05741 2323005

info@kp-energietechnik.de

Inhaber Jakob Neufeld

www.kp-energietechnik.de

ESPELKAMP-FIESTEL

Kompetenz beweisen.

Jederzeit.

Sicherheit für Ihre Elektroanlagen: Kundendienst. Wartung. E-Check.

Telefon: 057 43 / 611

www.elektro-schuermann.com

14 Einrichtungen in Espelkamp / 2. bis 6.12.13:

Anmeldungen für das

Kindergartenjahr 14/15

Schon bald ist es wieder soweit:

Die Kindertageseinrichtungen

(Kindergärten / Kindertagesstätten)

in der Stadt Espelkamp

nehmen Anmeldungen für das

Kindergartenjahr 2014/2015 entgegen.

Es gilt diesmal der Zeitraum

in der Woche vom 2. bis 6.

Dezember.

Es handelt sich dabei um die folgenden

14 Einrichtungen:

AWO-Familienzentrum

„Abenteuerland“,

Torgelower Weg 1,

Frau Borcherding,

Tel. (05772) 5589;

AWO-Kindertagesstätte

„Purzelbaum“,

Brandström-Straße 25,

Frau Detering,

Tel. (05772) 8287;

AWO-Familienzentrum,

Rahdener Str. 49,

Frau Borgmann,

Tel. (05772) 7462;

Ev. Kindergarten „Brummkreisel“,

Gabelhorst 29A,

Frau Gildenstern,

Tel. (05772) 8948;

Ev. Kindergarten

„Hand in Hand“,

Brandenburger Ring 16A,

Frau Uetrecht,

Tel. (05772) 4211;

Ev. Tagesstätte

„Schwedenkindergarten“,

Kantstr. 1, Frau Simes,

Tel. (05772) 4080;

Kath. Kinderhaus „St. Marien“,

Isenstedter Str. 82,

Frau Lachmann-Meyer,

Tel. (05772) 3458;

DRK-Familienzentrum

„Märchenburg“,

Rotdornstr. 25,

Frau Witting,

Tel. (05772) 3397;

DRK-Tageseinrichtung

„Spielwiese“,

Ratzenburger Str. 1A,

Frau Riesen,

Tel. (05772) 7971;

DRK-Tageseinrichtung

„Sterntaler“,

Stettiner Str. 7,

Frau Varenkamp,

Tel. (05772) 29713;

Ev.-Luth. Kindertagesstätte

Frotheim,

Arenskampweg 3,

Frau Diekmann-Harms,

Tel. (05743) 8650;

Ev. Kindergarten Isenstedt,

Goldflegge 4, Frau Döhring,

Tel. (05743) 8203;

Ev. Kindergarten

„Kunterbunt“ Fiestel,

Ringstraße 16, Frau Pollert,

Tel. (05743) 8533;

Johanniter-Kindertagesstätte

„Rasselbande“,

Gestringen, Lehmkuhle 37,

Frau Block, Tel. (05743) 8627;

Für die Finanzplanung der Einrichtungen

nach Maßgabe des

Kinderbildungsgesetzes (KiBiz)

des Landes Nordrhein-Westfalen

ist eine verbindliche Voranmeldung

für das gesamte Kindergartenjahr

vom 1. August 2014

bis zum 31. Juli 2015 erforderlich.

Auch Kinder, die erst im

Laufe des Kindergartenjahres

2014/2015 (nach dem 1. August

2014) aufgenommen werden

sollen, sind bereits im oben genannten

Zeitraum anzumelden.

Kann ein Kind erst nach dem

genannten Termin angemeldet

werden (zum Beispiel aufgrund

eines Umzuges), ist dem Kreis

Minden-Lübbecke zur Schaffung

eines Betreuungsplatzes ein Bearbeitungszeitraum

von bis zu

drei Monaten einzuräumen.

Es wird darauf hingewiesen,

dass kein Anspruch auf Aufnahme

in eine bestimmte Kindertageseinrichtung

besteht. Ist ein

Kind noch nicht drei Jahre alt,

stellt die Kindertagespflege eine

gleichwertige Betreuungsform

dar. Ein Anspruch auf Betreuung

eines Kindes unter drei Jahren

in einer Kindertageseinrichtung

besteht nicht.

Angemeldet werden können

Kinder im Alter von vier Monaten

bis zu einem Jahr vor

der Einschulung, wobei darauf

hinzuweisen ist, dass nicht jede

Kindertageseinrichtung Kinder

jeden Alters aufnimmt.

Auch variieren die Öffnungszeiten

der verschiedenen Einrichtungen.

Weiterhin betreuen

viele Einrichtungen Kinder mit

Behinderungen, hier sollte vor

der Anmeldung des Kindes ein

Gespräch mit dem „Wunschkindergarten“

stattfinden, um die

Möglichkeiten abzuklären.


7

Jetzt unverbindlich testen: 2 Wochen für 9,95/Woche

Unser Kurs-Plan

Aktivitäten-Plan ab Oktober

Kantstraße 25

Espelkamp

Tel: 0 57 72 -

93 96 90

*für alle über 18 Jahren,

die uns noch nicht kennen!

Kantstraße 25 · Espelkamp

Tel: 0 57 72 - 93 96 90

Hilfe für Trauernde in der

Phase des Übergangs

Herbert Höner, Jahrgang 1921,

war nach einer Tischlerlehre,

nach Arbeits- und Kriegsdienst

Jugendwart in seiner Heimatkirchengemeinde

Bad Salzuflen-

Schötmar, in Rheda-Wiedenbrück

und Geestacht/Elbe, bevor er Gemeindepastor

in Münster und anschließend

Synodaljugendpfarrer

in Bielefeld wurde. Seit 19 Jahren

verbringt er seinen Ruhestand

zusammen mit seiner Frau Charlotte

in Espelkamp.

Der Vater von Marlies Kalbhenn

hat in seinem neuesten Buch

„Hol über, es ist Zeit“ einige seiner

Trauerbriefe und Trauerreden

veröffentlicht, dazu gestellt

wurden Gedichte u.a. von Wilhelm

Busch, Matthias Claudius,

Josef von Eichendorff, Theodor

Fontane, Rainer Maria Rilke und

Theodor Strom - als vielstimmige

Ergänzungen und Variationen

des Themas Tod.

Dieses Trauer- und Trostbuch

möchte eine Hilfe für Hinterbliebene

sein und eine Ermutigung,

Menschen in der „Phase des

Übergangs“ beizustehen.

Höners Briefe und Reden sind

Zeugnisse seines persönlichen

Umgangs mit Sterben und Tod.

Im Kapitel „Mömmkes Tod“ erzählt

er, wie er als Kind den Tod

seiner Großmutter erlebt hat.

Ansprachen, gehalten auf dem

Petersburger Piskarjowskoje-

Gedenkfriedhof und am Gartengrab

in Jerusalem sind bewegende

„Zugaben“.

Herbert Höner - „Hol über, es ist

Zeit“, Marlies Kalbhenn Verlag,

Espelkamp 2013

Erst Rasenmäher, dann

Weihnachtsbraten

Wie schon im letzten Jahr hat Familie

Kammann-Willinger Gänse

in der eigenen Freiflächenphotovoltaikanlage

gehalten. Im

Frühjahr wurden 100 Gänse angeschafft,

die den Sommer über

das Gras in der Anlage kurz gehalten

haben.

Am Abend wird ihr Futter mit

einer Mahlzeit Getreide aus eigenem

Anbau ergänzt. Auf einer

Fläche von 1,7 ha haben die Tiere

genügend Auslauf, mehrmals

täglich werden sie mit Frischwasser

versorgt.

Jetzt sind sie gut gewachsen und

können als Martinsgans oder

Weihnachtsbraten aus Freilandhaltung

bei Familie Kammann-

Willinger gekauft werden. Wer

Interesse hat, kann sich telefonisch

unter (05742) 703763 oder

(05743) 740 erkundigen und eine

Gans bestellen.


8

Alten-undPflegeheimGmbH

Wir zeigen Ihnen, wie schön das

Alter mit seinen Herausforderungen

sein kann. Umringt von den

Vier Eichen, die unserem Haus

seinen Namen geben, gehen bei

uns Professionalität in der Pflege

und harmonische Fürsorge Hand

in Hand. Sie und Ihre Angehörigen

liegen uns am Herzen und werden

bestens beraten.

Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege für 27,52 27,03 Euro pro Tag

GeschäftsführerLotharLoeser

Moorweg132339Espelkamp

Tel.05743-944-0

Fax05743-944-244

Info@haus-vier-eichen.de

www.haus-vier-eichen.de

Wir zeigen Ihnen, wie schön das Alter

mit seinen Herausforderun-gen sein

kann. Umringt von den Vier Eichen, die

unserem Haus seinen Namen geben,

Wir haben noch freie

Ausbildungsplätze

für 2013!

gehen bei uns Professionalität in der

Pflege und harmonische Fürsorge Hand

in Hand. Sie und Ihre Angehörigen liegen

uns am Herzen und werden bestens

beraten.

KANZLEI TSCHIRNICH-HEITBRINK

RECHTSANWÄLTIN

NICOLE TSCHIRNICH-HEITBRINK

FACHANWÄLTIN FÜR:

FAMILIENRECHT

WEITERE TÄTIGKEITSSCHWERPUNKTE:

VERKEHRSRECHT

Tel.: 05743-328

Fax: 05743-931918

E-Mail:kanzlei.t-h@online.de

www.kanzlei-tschirnich-heitbrink.de

VERTRAGSRECHT

FORDERUNGSEINZUG

Gestringer Straße 3

32339 Espelkamp

(Nähe: Kaiser-Kreuzung)

DAMALS

IN ESPELKAMP

Vor 50 Jahren

Vor 50 Jahren: In der Ratssitzung

vom 14. Oktober 1963

wird berichtet, dass man die

Plastik einer Tänzerin (Foto)

erworben habe. Sie soll bald

dem Erweiterungsbau der

Waldschule am östlichen Ende

der Kantstraße als Schmuck

dienen.

Bei dieser Zusammenkunft

der Ratsmitglieder sind dar-

Vor 25 Jahren

über hinaus zahlreiche Tagesordnungspunkte

zu bewältigen.

Genehmigt wird der

Nachtragshaushalt, durch den

der ordentliche Haushalt der

Stadt auf mehr als 5,5 Mio.

Mark und der außerordentliche

Etat auf über 1 Mio. Mark

in Ausgabe und Einnahme

erhöht wurde. Die erhöhten

Ausgaben konnten aus dem

Steueraufkommen, vor allem

der Gewerbesteuer in Höhe

von 3,45 Mio. Mark, Landeszuschüssen

und einer wesentlich

erhöhten Schlüsselzuweisung

des Landes gedeckt werden.

Außerdem wird im Rat über das

weitere Wachsen Espelkamp-

Mittwalds berichtet: „Für 43

Eigenheime im Nordostgebiet

am Wasserwerk und für 114

Mietwohnungen am Stolper

Weg, am Brandenburger Ring

und auf dem früheren Gelände

der Gärtnerei Friemelt feierte

die Aufbaugemeinschaft

ein gemeinsames Richtfest“.

Foto: Stadtarchiv Espelkamp

So. 3. November

11-18 Uhr

18. Weihnachtlicher

Kunsthandwerkermarkt

in Wagenfeld

Eintritt frei

Saal Kaiserhalle

Hauptstraße 10

Wagenfeld

In der nächsten Ausgabe sind alle

privaten Kleinanzeigen kostenlos!

Vor 25 Jahren: Die Ev. Stiftung

Ludwig-Steil-Hof feiert am

ersten Oktober-Wochenende

1988 das 40-jährige Bestehen.

Bei der Feierstunde mit

hochrangigen Gästen spricht

(in Stellvertretung für den erkrankten

Landesvater Johannes

Rau) NRW-Kultusminister

Hans Schwier. Der Mann aus

Düsseldorf betont, dass „Espelkamp

ein unvergleichliches

Friedenswerk“ sei. Nach wie

vor seien hier „Dynamik und

die Bereitschaft zum Wagnis

gefragt“, lobt der Hauptredner.

Neben dem Minister finden

auch Bürgermeister Heinz

Goroncy und Altpräses Ernst

Wilm (Foto) viele Worte der

Anerkennung und des Dankes.

Foto: Stadtarchiv Espelkamp

(Osterodt)


9

Audiotherapie jetzt auch

bei der Firma Hohn

FErnsEhgErätE mit

KundEndiEnst!

•Lieferung

•Einstellung

•Einweisung

HotLinE

05743 8398

Ellermann

Radio-Fernsehen GmbH |32339 Espelkamp | Gestringer Str. 13 | T 05743 8398 | info@ellermann-electronic.de

Von Mai bis Juni drehte sich in

der Akademie für Hörgeräte-

Akustik in Lübeck alles um die

Audiotherapie. Auch die Firma

Hohn war mit ihrer Fachabteilung

Hörakustik vertreten. Sabrina

Hohn (Foto) nahm an der

Fortbildung erfolgreich teil.

Audiotherapie kann Kommunikationsdefizite

kompensieren,

bei Problemen im Umfeld unterstützen

(Angehörige über Hörverlust

aufklären) und auch in

familiären und beruflichen Fragen

hilfreich sein. Vereinfacht

gesagt, versteht man darunter

eine ambulante Rehabilitationsmaßnahme

für Hörgeschädigte

mit oder auch ohne Hörsysteme.

Während des Kompaktkurses

wurden die Akustiker firm in der

Wissenschaft vom Altern (Gerontologie),

zu Funktionen der

Kopfsinne (Neurootologie) und

zu psychischen Fähigkeiten und

Reaktionsweisen des Menschen

(Psychosomatik).

„Meine Motivation für eine

Teilnahme am Audiotherapeutenkurs

war unter anderem,

die Zufriedenheit unser Hörsystemträger

zu verbessern, denn

häufig reicht eine technische

Versorgung mit einem Hörsystem

nicht aus und die Unzufriedenheit

vor allem beim Verstehen

in der Gesellschaft bleibt“,

so Sabrina Hohn. Es gehörten

neben der Technik „auch die

soziologischen, pädagogischen

und rechtlichen Aspekte zu einer

Hörsystemanpassung dazu“,

berichtete die Hörgeräte- und

Pädakustikerin der Firma Hohn

in Rahden. Für eine erfolgreiche

Anwendung der Audiotherapie

ist ein schlüssiges Konzept sehr

wichtig. Bereits jetzt fließen

einige Aspekte in die Hörsystemanpassung

mit ein. Dies soll

in den nächsten Wochen weiter

ausgebaut werden. Natürlich

werden auch hierzu weitere Informationen

folgen.

Das Foto zeigt Sabrina Hohn im

Beratungsgespräch.

Vortragsreihe in der Praxis „Hand in Hand“

Der neue Mazda3

PremierenParty am 18. Oktober von 10:00 - 19:00 Uhr

und am 19. Oktober von 10:00 - 17:00 Uhr

Entdecken Sie auf unserer PremierenParty alle Vorzüge des neuen

Mazda3 und lassen Sie sich von seinem mehrfach ausgezeichneten

KODO Design begeistern.

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 5,8 – 3,9 l/100 km.

CO 2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 135 – 104 g/km.

Zum Thema Liebe

Oppendorfer Str. 31

„Liebe“: ein Wort mit fünf Buchstaben

und 1000 Missverständnissen.

Am Anfang einer Liebesbeziehung

erleben wir zumeist

große Gefühle: Schmetterlinge

im Bauch, Harmonie, der Wunsch

nach Zweisamkeit, die Neugier

auf den Partner, das Gefühl die

richtige Person gefunden zu haben.

Doch irgendwann verändert sich

etwas. Wann hat das angefangen?

Wieso hat sich der Andere

so verändert? Wieso versteht

mich der Partner nicht mehr?

Wir Menschen haben den tiefen

Wunsch nach Anerkennung,

Wertschätzung und Liebe in uns.

Diese Sehnsucht erfüllt sich aber

meistens nicht ganz und die Paare

entwickeln sich häufig in unterschiedliche

Richtungen, ohne

es zu bemerken oder das wirklich

zu wollen.

Eine Paarberatung wird – wenn

überhaupt - normalerweise erst

dann in Anspruch genommen,

wenn die Krise schon sehr belastend

ist und Verletzungen auf

beiden Seiten erfolgt sind. Warum

das so ist und was man schon

zu Beginn bzw. frühzeitig für seine

Partnerschaft tun kann, soll

beim nächsten Vortragsabend

in der Praxis „Hand in Hand“ an

der Hartenkampstraße 23 in Bad

Holzhausen dargestellt werden.

Der Termin ist am Donnerstag,

den 14. November, 19 Uhr. Zum

Thema spricht Dipl.-Sozialpädagogin

Anke Diekmeyer. Der Vortrag

ist kostenlos.

Anmeldungen bitte bis zwei

Tage vor dem Veranstaltungstermin

unter Tel. (05742) 9224913.

www.janzerreisen.de

32351 Stemwede-Oppendorf

Tel. 05773 8008-0

www.autohaus-piper.de


Winterangebote

Skiurlaub Städtereisen

Kur & Wellnessreisen

Hotels & Ferienhäuser

• UrlaUb • FlUgticKetS • ViSUm

für Winter 2013/2014 und Sommer 2014


Wir wünschen Ihnen einen schönen Urlaub!

Bischof-Hermann-Kunst-Platz 8 (ATRIUM)

32339 Espelkamp • info@janzer-reisen.de

Tel.: 05772-93 900


10

Notdienste

Die Espelkamper Notdienst-Auskunft:

0180 - 50 44 100

Kinderärztlicher Notdienst

Zentrale Notdienstnummer (0571) 1 92 92

Kindernotdienst im „ElKi“ (0571) 790 40 40

Apotheken-Notdienst Espelkamp

A Freiherr vom Stein-Apotheke, Espelkamp, Breslauer Str. 29, Tel. (05772) 3466

B City-Apotheke, Espelkamp, Breslauer Straße 16, Tel. (05772) 8855

C Rats-Apotheke, Espelkamp, Breslauer Straße 5, Tel. (05772) 3790

D Ostland-Apotheke, Espelkamp, Ostlandstraße 12, Tel. (05772) 6780

E Kastanien-Apotheke, Espelkamp, Gabelhorst 31 b, Tel. (05772) 3535

F Apotheke zum Amtsgericht, Lübbecke, Gerichtsstr. 8, Tel. (05741) 34030

G Bahnhof-Apotheke, Lübbecke, Bahnhofstraße 18, Tel. (05741) 34430

I Stern-Apotheke, Lübbecke, Lange Straße 1, Tel. (05741) 7707

J Neue Apotheke, Lübbecke, Lange Straße 20, Tel. (05741) 31980

K Gänsemarkt-Apotheke, Lübbecke, Gänsemarkt 1, Tel. (05741) 8595

L Anker-Apotheke, Rahden, Steinstraße 13, Tel. (05771) 97020

M Apotheke Zur Alten Post, Rahden, Marktstraße 1, Tel. (05771) 968383

N Fontane-Apotheke, Rahden, Steinstraße 7, Tel. (05771) 4705

O Köchling‘sche Apotheke, Rahden, Gerichtsstraße 18, Tel. (05771) 2256

P Panda-Apotheke, Espelkamp, Gerhard-Wetzel-Str.3, Tel. (05772) 9168428

Q Wiehen-Apotheke, Pr.O.-Holzhausen, Bahnhofstraße 29, Tel. (05742) 2575

R Markt Apotheke, Pr. Oldendorf, Marktstraße 3, Tel. (05742) 701238

S Apotheke Gehlenbeck, LK-Gehlenbeck, Lindenstr. 35, Tel. (05741) 369090

T Post-Apotheke, Pr. Oldendorf, Bremer Straße 3, Tel. (05742) 6292

U Wittekind-Apotheke, Hüllh.-Schnathorst, Tengerner Str. 21, Tel. (05744) 1538

V Nord-Apotheke, Lübbecke, Alsweder Straße 13, Tel. (05741) 809592

W Amts-Apotheke, Hüllhorst, Osterstraße 1, Tel. (05744) 1339

X Philipps-Apotheke, Pr. Oldendorf, Heuers Kamp 4, Tel. (05742) 5229

Y Hünenbrink-Apotheke, LK-Nettelstedt, Ravensberger Str. 37, Tel. (05741) 61608

Z Aue-Apotheke, Rahden-Pr. Ströhen, Pr. Ströher Allee 11, Tel. (05776) 711

* 29.10.: (05745) 2126 // * 14.11.: (05775) 302 //

* 17.11.: (05745) 2126

Alter Postweg 50 - Espelkamp

Tel.: 05771/609487- mobil: 0171/ 6836167

www.owl-elektro.de

Hausnotruf

www.notrufdienst.net

Tel.: 05772 / 979 375

Hohnstädt

Heizöl

Tel.: 05772-99815

Impressum 64. Jahrgang / 18.10.2013 · Auflage dieser Ausgabe: 15.000 Exemplare

Anzeigen-Annahme und Redaktion:

Andreas Brinkmann (BKM) · Breslauer Straße 54 - 32339 Espelkamp

Tel. (05772) 935395 Fax 935396 · Mobil 01 71 /6 41 39 27

E-Mail: redaktion@mittwaldmedien.de

Bianca Rabbe · Breslauer Straße 54 - 32339 Espelkamp

Tel. (05772) 71 91 . Fax 93 53 96 . Mobil 01 70 / 8 03 08 59

E-Mail: bb@mittwaldmedien.de

Herausgeber, Verlag, Herstellung und Verwaltung: Ulrich & Martin Meyer GmbH & Co. KG

Postfach 1391 · 32327 Espelkamp · Telefon (05772) 9166880

18. Okt. P

19. Okt. Z

20. Okt. W

21. Okt. B

22. Okt. N

23. Okt. K

24. Okt. D

25. Okt. X

26. Okt. G

27. Okt. L

28. Okt. E

29. Okt. *

30. Okt. O

31. Okt. A

1. Nov. V

2. Nov. C

Krankentransporte

3. Nov. S

4. Nov. M

5. Nov. U

6. Nov. P

7. Nov. Z

8. Nov. J

9. Nov. B

10. Nov. N

11. Nov. Y

12. Nov. D

13. Nov. R

14. Nov. *

15. Nov. L

16. Nov. E

17. Nov. *

18. Nov. O

Rettungsdienst: Telefon 112, Rettungsdienst (Notfallrettung) 112

Rettungsdienst (Krankentransporte) 19222

Krankenfahrten (sitzend) und Fahrdienst für Rollstuhlfahrer:

Taxi URBAN, Tag und Nacht, Espelkamp (05772) 3000 oder Rahden (05771) 844

Y-Taxi, Tag und Nacht, Espelkamp (05772) 9156464

Fahrdienst für Rollstuhlfahrer: MOBILE DIENSTE GmbH, Rahden, Telefon (05771) 968018

Zahnärztlicher Notdienst

Der zahnärztliche Notdienst ist jeweils zu erfragen unter der zentralen Rufnummer

(0571) 85252 für die Orte Espelkamp, Rahden, Lübbecke

Pflegedienst-Bereitschaft

ATRIUM CARE, Kranken- und Altenpflege, Telefon (05772) 99654

LUDWIG-STEIL-HOF, Häusliche Pflege und Essen auf Rädern, Tel. (05772) 9797707

PFLEGEDIENST STOCKMANN, Häusliche Kranken- und Altenpflege, Tel. (05743) 920450

AMBULANTE DIENSTE, Fahrdienste und Betreuungen, Tel. (05771) 968018

Paritätische Dienste, Lübbecke, Tel. (05741) 34240, Espelkamp, Tel. (05772) 3622


11

Umbau bei EURONICS-Ellermann in Gestringen

Die TV-Experten mit

großer Servicequalität

Nach dem jetzt erfolgten Umbau

bietet EURONICS-Ellermann

seinen Kunden ein ausgewähltes

Sortiment der wichtigsten

Markenhersteller von Flachbildfernsehgeräten.

Der gesamte

Verkaufsbereich wurde komplett

umgestaltet und renoviert.

Die Vielzahl der Angebote in der

Gestringer Straße 13 reicht von

modernsten LED-Fernsehgeräten

bis hin zum gesamten Bereich

der Unterhaltungselektronik.

„Bei uns sollen keine Fragen offen

bleiben. Gerne beraten wir

unsere Kunden in allen Fragen

rund um die moderne Unterhaltungselektronik“,

sagt Christoph

Ellermann, zuständig für

den kaufmännischen Bereich des

Fachgeschäftes. Neu im Angebot

ist neben Internet-Restpostenangeboten

auch der Betrieb eines

DPD-Paketshops.

„Service und Hilfe bei technischen

Problemen werden bei uns auch

in Zukunft groß geschrieben“,

verspricht Dieter Janigk, der für

den Bereich Kundendienst zuständig

ist. Eine eigene Reparatur-Werkstatt

mit zuverlässigem

Außendienst unterstreicht die

Servicequalität der TV-Experten.

Beratung und Installation von

Satelliten-Empfangsanlagen für

den HD-Empfang sowie neueste

Vernetzungsmöglichkeiten auch

über Glasfaserleitungen gehören

zum Angebot.

Das Fachgeschäft ist der EU-

RONICS angeschlossen, einem

der größten Verbundgruppen

der Branche in Europa. Die Genossenschaft

zählt in Deutschland

1869 Mitglieder mit mehr

als 2000 Standorten und rund

12000 Mitarbeitern. Ein umfassendes

Dienstleistungsangebot,

individuelle Beratung und qualifiziertes

Fachpersonal sind die

gemeinsamen Kennzeichen der

zumeist inhabergeführten mittelständischen

Fachgeschäfte

und Fachmärkte.

Das Bild zeigt einen Teil des Verkaufsbereiches

bei Ellermann in

Gestringen mit (v.l.) Christoph

Ellermann und Dieter Janigk.

Das Finale im Atoll steigt am 9. November:

Rutschenkönig gesucht

Gesucht wird der Rutschenkönig

von Espelkamp im Atoll.

Um Rutschenkönig werden zu

können, muss sich fürs Finale

am Samstag, 9. November, qualifiziert

werden. Dabei dient

die installierte Zeitmessung im

Atoll als „Schiedsrichter“ und

Zeitnehmer. Die Qualifikationsrunde

geht bis Ende Oktober. Zu

den normalen Öffnungszeiten

des Atolls, dienstags bis sonntags

von 10 bis 22 Uhr, können

sich die Teilnehmer für das Finale

qualifizieren. Interessierte

sollen sich einfach bei der Badaufsicht

melden. Die zehn besten

Rutscher jeder Kategorie aus

der Vorrunde werden im großen

Finale den Rutschenkönig untereinander

„ausrutschen“.

Teilnehmen kann jeder Schwimmer

ab 10 Jahren. Die Teilnahme

erfolgt auf eigenes Risiko. Es gilt

der normale Eintrittstarif. Die

Sieger jeder Kategorie erhalten

Preise, z. B. Atoll-Gutscheine.

Kommen Sie

warm durch den Winter -

Kommen Sie

warm durch den Herbst

mit Wickeldecken oder Schlupfsäcken!

•ORTHOPÄDIETECHNIK

•MEDIZINTECHNIK

•REHATECHNIK

•SANITÄTSHÄUSER

Filialen

32312 Lübbecke,

Bahnhofstraße 1

32339 Espelkamp,

Breslauer Straße 24

32369 Rahden,

Steinstraße 14

32427 Minden,

Bismarckstraße 39

Zentrale

32312 Lübbecke,

Kösterkampstraße 5a

Telefon 05741/3666-0

www.westerfeld24.de

24 STUNDEN NOTDIENST:

0 8 0 0 / 3 6 6 6 3 3 3


12

Rat & Tat

Freiherr

vom Stein

Apotheke

Apotheker

Reinhard Fritsch

Breslauer Str. 29

Telefon:

05772/3466

Fax:

05772/ 8549

Die Apotheke

Ihres Vertrauens

! !

Gutschein

10% Rabatt

auf Ihren rabattfähigen Einkauf

oder

20% Rabatt

auf ein rabattfähiges Produkt

(gültig bis 30. November 2013)

! !

Unsere Bestpreis-Garantie:

Finden Sie in einer Apotheke

in Espelkamp ein nicht rezeptpflichtiges

Produkt günstiger,

erhalten Sie es bei uns zum

gleichen Preis!

Sanitär- u. Heizungstechnik

Brennwert- u. Solartechnik

Wärmepumpen · Komplettbad

Planung · Kundendienst

Hauptstraße 23 · 32339 Espelkamp-Isenstedt

Tel. (05743) 1458 · Fax 2131 · www.wkolkhorst.de

Kreis Minden-Lübbecke

Tel. (05772) 9718-0

Amt für Jugend und Sport:

Rahdener Straße 5, Espelkamp

Stadt Espelkamp

Tel. (05772) 562-0

Bürgerhaus Espelkamp:

Wilhelm-Kern-Platz 14,

Kulturbüro, Sabine Paßlick,

Tel. (05772) 562-161.

Frauen in Krisensituationen:

Frauenzentrum Hexenhaus, Espelkamp,

Schweidnitzer Weg 18,

Tel. (05772) 97370; Frauenhaus-

Helpline 0180-5446444

(Tag und Nacht)

Telefonseelsorge: 0800-1110111

Deutsches Rotes Kreuz:

Seniorenbüro

(aktiv sein und gebraucht werden)

Bürgerhaus Espelkamp

Mo.-Fr. 9 - 12.30 Uhr

05772-99539

Kleiderkammer: jeden 1. und

3. Mittwoch im Monat von

14.30 Uhr - 17 Uhr.

Bürgerhaus (Untergeschoss)

Zentrum für Pflegeberatung

im Kreis Mi-LK

Bürgerhaus Espelkamp

Mo.-Fr. 10-13 Uhr

Do. auch 15-18 Uhr

05772-200 453-0

Infotelefon-Pflege

Kreisweit: 0571-807-22 807

Mo.-Fr. 9-15 Uhr

Do. auch 15-18 Uhr

Gesprächskreis

Patientenvorsorge

1. Montag im Monat

in Kooperation mit der Hospiz-

Initiative

15 Uhr - Ludwig-Steil-Str. 13

Hospiz-Initiative Espelkamp e.V.:

Di. Mi. Do.: 15-17 Uhr

Trauer-Cafe´- jeden 3. Freitag

im Monat, 15-17 Uhr

Ludwig-Steil-Str.13

05772-979270

Grabenkamp: Dennis Schildmeyer hat bestanden

Jetzt Service-Techniker

Die Geschäftsführung der Grabenkamp

GmbH aus Tonnenheide

gratuliert ihrem Werkstattmeister

Dennis Schildmeyer

(Foto) zur bestandenen Service-

Techniker-Prüfung für JOHN-

DEERE-Traktoren.

IHK-geprüfte Service-Techniker

stehen an vorderster Front in

der Kundenbetreuung und kümmern

sich vor allem um die reibungslose

Abwicklung von Reparaturaufträgen,

um Fragen der

Ersatzteilversorgung sowie um

die Lösung von technischen und

wirtschaftlichen Fragestellungen

beim Einsatz von Maschinen

Bei Kaiser Dorfkrug immer viel Spaß gehabt

Kegelclubs 50 Jahre alt

im Feld. Unterstützt wird dieses

durch den Einsatz von speziellen

IT-Lösungen. Elektronikfragen

erfordern eine spezifische

Qualifikation. Es ist unerlässlich,

dass die bestens ausgebildeten

Kunden auch von qualifizierten

Fachkräften betreut werden.

Im Rahmen einer dreijährigen

dualen Ausbildung mit Prüfung

vor einem unabhängigen Prüfungsausschuss

geht es nicht nur

um den Erwerb eingehender Produktkenntnisse,

sondern auch

um angemessenen Umgang mit

Kunden und Arbeitskollegen.

50 Jahre, eine lange Zeit! Können

eigentlich auch Kegelvereine

so lang bestehen? Können

sie! Bei Kaiser Dorfkrug in

Isenstedt hatten aus Anlass ihres

halben Jahrhunderts jetzt gleich

zwei Kegelclubs zum Feiern und

zum Pressetermin eingeladen.

Der Verein „Scharfe Kante“

gründete sich am 24. September

1963. Acht Männer standen am

Beginn im Team, einer davon

Willi Picker, auch heute noch

dabei. Zwischendurch waren es

mal zwölf Mitglieder, inzwischen

sind es wieder acht.

Ebenfalls 50 lange Jahre vorbildlichen

Freizeitsport hat der

Kegelclub „Fidele Pumpe“ bereits

auf dem Buckel. Vier Leute

hoben den Verein am 20. September

1963 aus der Taufe, das

erste Kegeln war am 4. Oktober,

ebenfalls im Dorfkrug Kaiser.

Aktuell zählt dieser Verein

zwölf 12 Mitglieder. Gekegelt

wird nun nicht mehr, aber zum

Stammtisch kommen alle weiterhin

sehr gern.

„Wir hatten immer viel Spaß in

diesen 50 Jahren“, blicken alle

froh zurück und freuen sich genauso

auf die Zeit, die vor ihnen

liegt.


13

Rentenberatung

Angeboten wird am Montag,

21. Oktober, im Bürgerbüro

des Espelkamper Rathauses ein

Sprechtag zum Thema Rente.

Von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr sowie

zwischen 13.30 Uhr und

15.30 Uhr werden Interessierte

zu allen diesbezüglichen Fragen

beraten. Mitzubringen sind der

Personalausweis, die Rentenunterlagen

bzw. die Rentenversicherungsnummer.

Termine

müssen vorab bei der Stadt Espelkamp

vereinbart werden unter

(05772) 562-176 oder -182

oder -183. Sprechzeiten: montags

bis freitags von 9.30 Uhr bis

12.30 Uhr und Donnerstag von

14 Uhr bis 17.30 Uhr.

Schaffreunde

Einmal monatlich treffen sich die

Schaf-Freunde aus Espelkamp

und Umgebung zwecks Erfahrungsaustausch

rund um den

wolligen Vierbeiner. Besonders

Neulinge in der Schafhaltung

profitieren von den wertvollen

Tipps erfahrener Halter.

Der nächste Termin ist am

Dienstag, 22. Oktober, 20 Uhr,

Dorfkrug Kaiser in Isenstedt.

Ernst-Moritz-Arndt-Schule und Hundeverein:

Ein Tag mit lieben Tieren

Schonen Sie Waschmaschine & Co....

Anti-Kalk

Mit unseren

Wasserenthärtungsanlagen.

Lassen Sie sich

unverbindlich

von uns beraten.

Sonder-Angebot

bis 15.11.2013

Zwei 25 kg

Säcke Salz

für Enthärtungsanlagen

nur 15,-

Friedrich-Ebert-Str. 14, Espelkamp, Tel. 05772-9166890

www.perfekt-wellness.de

Kinder der Ernst-Moritz-Arndt-

Schule haben sich jüngst schlau

gemacht. Nicht im Klassenzimmer,

sondern unterwegs. Auf

dem Hundeplatz und in der Stadt

lernten Mädchen und Jungen

im Rahmen der Ferienbetreuung

auf beeindruckende Weise den

Umgang mit Hunden kennen.

Gemeinsam mit netten Fachleuten

aus der Ortsgruppe Espelkamp

des Vereins für Deutsche

Schäferhunde wurde interessiert

geschaut, gehört, gelernt und

geübt. Natürlich durften die Tiere

auch ausgiebig gestreichelt

werden. Auf dem Wilhelm-Kern-

Platz und auf einem Tankstellen-

Gelände wurde den Grundschülern

sehr gut aufgezeigt, wie sich

die Hunde in der Öffentlichkeit

richtig verhalten. Kurzum: Es

war ein Unterricht mal anders,

der allen Beteiligten sehr gefiel.

Für die nächsten Espelkamper Nachrichten

ist Redaktionsschluss am 8. November

Hohnstädt

Heizöl

Tel.: 05772-99815


14

Verkaufsstellen:

Sagt Dank Gott, dem Vater,

allezeit für alles,

im Namen unseres Herrn Jesus Christus.

Epheser 5,20

Gisela Hofman

* 14.3.1921

geb. Wilde

† 8.10.2013

In Liebe und Dankbarkeit nehmen Abschied

Michaela, Petja, Juliane und Katharina

mit Familien

Traueranschrift: Michaela Bartels, Sarnowstraße 3, 18345 Stralsund

Die Beerdigung fand am Freitag, dem 11.Oktober 2013 in Stralsund statt.

WASSERBETTEN

Rückenschmerzen ? . . und tschüss !

3 Wochen testen ! z.B. im eig. Rahmen

Der gesunde Schlafspaß

Wasserbettenstudio Lübbecke Niedernstr. 35 Tel.05741 602538

Holz-Fachmarkt • Holz-Großhandel

Bei uns erhalten Sie

Anregungen rund ums Bauen

• Aktuelle Produktneuheiten von

Parkett-, Laminat- und Korkböden

• Vielschichtiges Türensortiment

• Interessante Gestaltungsideen

für Wand und Decke

Pr. Oldendorf-Getmold • Ladestraße 1 • Tel. (0 57 42) 96 98-0

www.holz-oppermann.de

SONNTAG SCHAUTAG 14–17 UHR

(keine Beratung, kein Verkauf)

Überaus zufrieden mit dem Besuch

zum City-Fest zeigen sich

die Theatermacher des Volksbildungswerks

Espelkamp. Seit

nunmehr 13 Jahren präsentiert

sich der Verein mit einem Ausstellungsstand

im Gewerbezelt.

Diesmal erhielten sie dabei Unterstützung

von den Mitwirkenden

des Laienspielensembles

Der Zeit

voraus

Peggy Meerkötter-Puller, Leiterin

des Volkening-Hauses am

Ludwig-Steil-Hof Espelkamp, ist

der Zeit voraus. Beim Deutschen

Institut für Sozialwirtschaft hat

sie erfolgreich an einer berufsbegleitenden

Weiterbildung zur

Betriebswirtin der Seniorenwirtschaft

teilgenommen. Noch sind

examinierte betriebswirtschaftliche

Kenntnisse zur Leitung eines

Altenpflegeheims nicht gesetzlich

vorgeschrieben, doch ist

dies in absehbarer Zeit zu erwarten.

Der Ludwig-Steil-Hof ist mit

Peggy Meerkötter-Puller schon

jetzt darauf vorbereitet.

Freude über Theaterkarten

Norbert A. Kowalski (Foto) redet

gern und viel - über sich selbst

und das Leben und über das, was

ihm im Leben schon widerfahren

ist. Er fragt nach und möchte erklären,

und erklärt auch tatsächlich

gut, dort, wo er den Dingen

des Lebens auf die Schliche zu

kommen scheint.

Der 58-jährige gebürtige Espelkamper,

der jetzt in Lübbecke

lebt, bringt viele seiner Gedanken

auch spontan zu Papier („manchmal

stehe ich nachts auf und

greife ganz rasch zum Bleistift“).

Entstanden ist daraus inzwischen

ein Buch mit dem Titel „Ausweg

aus der Unmenschlichkeit“. Es

gibt kaum ein Thema, das der

Autor nicht beschreibt, was uns

Menschen schon seit Ewigkeiten

„ensemble espelkamp“. Glücksfee

Katharina Borgmann zog

folgende Gewinner von jeweils

zwei Freikarten für eine Vorstellung

nach Wahl:

Kim Kreienkamp (Lübbecke),

Jeanette Schumacher (Espelkamp),

Evelyn Sieker (Hüllhorst)

und Svenja Wischmeier (Hille).

Heimischer Buchautor Norbert A. Kowalski

Anschauliches Schildern

sehr bewegt, oft aber auch verzweifeln

lässt.

Kowalskis Gedanken über Glauben

und Wissen, Resignation

und Hoffnung, das Beten, Alkohol

und Einsamkeit und ganz

gewiss auch über „Beziehungen,

Ehe oder ihr Ende“ liest man mit

viel Interesse, auch wenn der

Autor nicht immer zu „Ergebnissen“

in seinen Betrachtungen

kommt. Nachvollziehbar, ehrlich,

ganz einfach wahr ist das Thema

Liebe in einer Ehe, so wie er es

beschreibt. Die Erkenntnisse sind

zwar nicht neu, von Norbert A.

Kowalski aber sehr anschaulich

geschildert.

Negatives blendet der heimische

Buchautor nicht aus, so bei der

Betrachtung zum Thema Alkohol.

Aber er bietet Lösungen an:

„Der Therapeut sollte nicht das

Problem der Existenz Alkohol

lösen, sondern das Problem des

Problems entschlüsseln, das Davor“

im Leben des Betroffenen.

Kowalskis Lesestoff ist nicht immer

leicht verdaulich, das soll er

aber auch gar nicht. Spaßgesellschaft

haben wir schon genug -

dafür gibt es andere Bücher.

Norbert A. Kowalski - „Ausweg

aus der Unmenschlichkeit“, Engelsdorfer

Verlag, Leipzig 2012.


Espelkamper Nachrichten - Oktober 2013

Stellen-Markt

Job-Angebote und -Gesuche

in und um Espelkamp

Ausbildungsberufe-Serie, Folge 6:

Die Polizeikommissarin

Therapeut(in) gesucht

Die Rheuma Liga NRW „AB Altkreis Lübbecke“ sucht für

Wasser- und Trockengymnastik Therapeuten (m/w).

Bei Interesse melden unter 0162/ 10 33 856 oder

E-Mail: ag-luebbecke@rheuma-liga-nrw.de

Suchen Hausmeister/in

auf 450,00 € Basis für unsere Objekte

in Espelkamp und Lübbecke.

0171-9588826

Die Polizeikommissar-Anwärterinnen

Mareike Vogt (21) und

Isabel Schnittger (22) (Foto, v.l.)

befinden sich jetzt im dritten und

letzten Jahr ihrer Ausbildung

zur Polizeikommissarin. Betreut

wird das Duo dabei von Andrea

Weber, sie ist Einstellungsberaterin

bei der Kreispolizeibehörde

Minden-Lübbecke und für die

Betreuung der Studenten zuständig.

Studentin bzw. Student ist der

korrekte Begriff für den „Polizei-

Azubi“, denn seit der 2001 in

Nordrhein-Westfalen eingeführten

neuen Laufbahnverordnung

ist der Einstieg in den Beruf nur

noch über ein Fachhochschulstudium

möglich, ohne Zweifel

eine große Herausforderung.

Abitur oder Fachhochschulreife

sind Grundvoraussetzungen, um

mit der Ausbildung beginnen zu

dürfen.

Aber auch darüber hinaus kann

leider nicht jeder zum Polizeiberuf

zugelassen werden. Es gibt

eine Reihe von Ausschlusskriterien:

So muss die Frau mindestens

1,63 Meter, der Mann 1,68 Meter

groß sein. So darf z.B. keine

Allergie vorliegen, auch keine

Herz-Kreislauf-Erkrankung, kein

krummer Rücken, keine chronische

Krankheiten.

Erforderlich ist das Sportabzeichen

in Bronze und der Rettungsschwimmer

in Bronze, der Body-

Mass-Index (BMI) muss sich im

Rahmen bewegen. Beigebracht

werden muss auch ein polizeiliches

Führungszeugnis.

In der Fachhochschule in Bielefeld

wird theoretisch gelernt, im

Polizeibildungszentrum Schloß

Holte-Stukenbrock spielen praktische

Übungen die Hauptrolle.

Für Mareike Vogt und Isabel

Schnittger ist mit der Zulassung

zu dieser Ausbildung ohne Zweifel

ein Kindheitstraum in Erfüllung

gegangen. Die beiden jungen

Damen wollten schon immer

in den Polizeidienst. Man erlebe

hier „jeden Tag etwas Neues“.

Innendienst sei auch dabei, aber

man sitze trotzdem „nicht ständig

im Büro“.

Die Auszubildenden fahren im

Streifenwagen mit den erfahrenen

Kolleginnen und Kollegen

mit. Hier lernen die jungen Leute

früh, „dass ein Polizist kein Rambo

ist“, erklärt Ausbildungskoordinatorin

Andrea Weber. „Ganz

im Gegenteil, man muss immer

mit klarem Kopf in eine Situation

gehen, man versucht zu helfen,

den Job auszuüben, muss

aber auch rasch wissen, wo eine

Aktion sehr heikel ist und andere

Kollegen angefordert werden

müssen, die spezialisiert und entsprechend

ausgebildet sind“.

Jeder, der Polizist werden wolle,

müsse sich eben auch darüber

klar sein, so Mareike Vogt und

Isabel Schnittger, „dass der Beruf

auch unschöne Seiten hat“,

so zum Beispiel das Überbringen

einer Todesnachricht. Auch der

Schichtdienst sei nicht jedermanns

Sache.

Unterm Strich sei es aber dennoch

ein „schöner Beruf, auch

weil es viel Bestätigung durch

den Freundeskreis und nicht zuletzt

von unseren Eltern gibt“.

Aushilfe gesucht!

(Auf 400,00 Euro-Basis)

Wir suchen für unseren Imbiss

eine freundliche & flexible Aushilfskraft

mit Berufserfahrung im Bereich

„Imbiss & Service“ auf 400,00 €-Basis

Nickel‘s Schlemmerstube

Inh. Elke Müller, Bahnstraße 8

Espelkamp-Gestringen

Telefon: 05743-1230

Радостная весть:

„изнь с избытком“

вас ожидают интересные встречи,

общение ,песни за чашкой чая

на русском языкею


«…







T


16

Tischkultur &

Wohnaccessoires

Leserbrief:

Herbstzeit - Erntezeit

In vielen Gärten beginnt die Ernte

von leckeren saftigen Äpfeln und

Birnen. Zeit zum Einkochen von leckerem

Apfelmus. Der Genuss des

frischen Obstes direkt vom Baum

ist auch nicht zu verkennen. Aber

was macht man mit den Äpfeln

und Birnen, die von einem selber

nicht mehr verarbeitet werden

können?

Im Lübbecker Land gibt es die

Möglichkeit, das überschüssige

wertvolle Streuobst zu Fruchtsäften

ohne Zuckerzusatz in nahe

gelegenen Fruchtsaftkeltereien

verarbeiten zu lassen. Das Obst

darf Fallobst sein, sollte aber

keine Faulstellen aufweisen und

direkt nach dem Sammeln zur

Kelterei oder Annahmestelle gebracht

werden.

Um leckere Fruchtsäfte herstellen

zu können, benötigen die Mostereien

entsprechend reife Äpfel.

Vorzeitiges Abernten bewirkt einen

unharmonischen, säuerlichen

Apfelsaft. Anders verhält es sich

Die neue Weihnachtsdeko ist da!

Engel und Elche

...in großer Auswahl!

HARPERS ®

Schillerstraße 2, Espelkamp, Tel. 05772/8233

Di.-Fr. 10-13 Uhr und 15-18 Uhr

Mo. und Sa. geschlossen

Badeanzüge, Bikinis

und Tankinis

Größe 36 bis 54

Jetzt viele neue Modelle

bei Birnen. Durch die anhaltenden

Steinzellen in der Frucht, können

die Mostereien nur harte, feste

Früchte verarbeiten.

Durch die Vielzahl der Sorten und

unterschiedlichen Reifezeiten

dauert in der Regel die Annahmezeit

von Äpfeln bis in den November

hinein.

Gegen eine Verarbeitungsgebühr

bekommt man seinen Saftanteil

aus seiner gebrachten Apfel-/

Birnenmenge in Mehrwegpfand

Glasflaschen ausgehändigt. Somit

kann man sich für das ganze

Jahr seine Apfelsaftration sichern,

ohne das einem das Obst verdorben

ist.

Als Mosttrinker von regionalem

Streuobstsaft ist man zudem Naturschützer.

Streuobstwiesen sind

wichtige naturnahe Lebensräume

für unsere Tierwelt und tragen zur

Steigerung des Naherholungswertes

unserer Region bei.

Hartmut Hafer

Pr. Oldendorf-Hedem

Steinfresh lässt Höfe und Terrassen „wie neu“ erstrahlen

Reinigung von Steinflächen

rund ums Haus

Gepflasterte Flächen und Wege

bedürfen nachhaltiger Pflege.

Viele Hausbesitzer versuchen

seit Jahren mit Hochdruckreinigern

oder chemischen Keulen

ihre Pflasterflächen wieder ansehnlich

zu machen. Doch der

Erfolg währt nur kurze Zeit – danach

sieht alles schlimmer aus als

vorher.

Im Juni eröffnete Achim Deke

offiziell seinen Reinigungsbetrieb

in Lübbecke-Gehlenbeck an

der Lindenstraße 22. Er hat sich

auf die Reinigung und Pflege

von Steinflächen rund ums Haus

sowie Glasflächen an Fenstern

und Wintergärten spezialisiert.

Die Firma Deke-Waschinnovationen

setzt mit dem neuartigen

Aufbereitungs- und Pflegesystem

„Steinfresh“ Maßstäbe.

Verblasste und vergrünte Pflasterflächen

erhalten durch eine

Behandlung wieder ein frisches

Aussehen. Störender Bewuchs

auf den Steinflächen wird ebenfalls

zu 100 % umweltfreundlich

beseitigt.

Mit dem seit Jahren im gesamten

Bundesgebiet erfolgreichen

Steinfresh-System werden die

Steinflächen nicht einfach abgespritzt,

sondern mit einem Spezialgerät

mechanisch gewaschen

– und dies mit Tiefenwirkung.

Danach wird eine Veredelung

aufgebracht, um die Poren der

Steine teilweise zu verschließen.

„So nehmen die Steine weniger

Feuchtigkeit und Schmutz auf“,

vorher

nachher

Anzeige

Anzeige

erklärt Achim Deke, Inhaber

von Deke-Waschinnovationen

aus Gehlenbeck. „Das verhindert

nicht nur Vergrünungen,

sondern die Steine lassen sich

auch viel leichter reinigen“ fügt

Deke noch hinzu. Das innovative

Steinfresh-System lässt sich bei

alten Steinen aber auch auf neu

verlegten Steinen anwenden.

Der eigentliche Clou ist, dass die

Steinfresh-Veredelung nicht nur

farblos, sondern auch mit beigemischten,

lichtechten Farbpigmenten

vorgenommen werden

kann. Mit Steinfresh ist es somit

möglich, aus alten verblassten

Steinen hervorragend aussehende

neue Steinflächen zu zaubern.

Achim Deke hat sich zwischenzeitlich

viele Hofflächen in

Lübbecker Wohngebieten angesehen

und sich zum Ziel gesetzt,

den Pflegezustand der

Lübbecker Höfe nachhaltig zu

verbessern. Dazu bietet er allen

Hausbesitzern in Lübbecke und

Umgebung eine völlig kostenlose

Musterprobe seiner Leistung

an: Nach einer telefonischen

Terminvereinbarung werden 1

bis 3 Steine gereinigt und für die

Steinfresh Veredelung vorbereitet.

Dann werden die Steine

im Originalfarbton, oder nach

Wunsch des Kunden auch farblich

verändert, veredelt.

Termine und weitere Infos unter

05741-3170368 oder 0176-

61723057.

vorher

nachher

Leserbriefe stellen keine redaktionelle Meinungsäußerung dar.

Die Redaktion behält sich Kürzungen vor.


17

Ab sofort Direktflüge für

den Sommer 2014 buchen

Omsk, Novosibirsk,

Barnaul, Orenburg,...

Rufen Sie uns an oder kommen Sie vorbei!

Tel.: 05772-97660

Frühbucher aufgepasst!

Ab sofort gibt es Kataloge

für den Sommer 2014

Serie „Vereine in Espelkamp“, Folge 20:

Die Lübbecker Hegeringe

Dieses Bild zeigt Bläser, Vorstand, Ausbilder und Teilnehmer am neuen

Jungjägerkurs der Jägerschaft Lübbecker Hegeringe dieser Tage

vor dem Jägerheim in Hollwede.

Die Jägerschaft ist in Deutschland

seit eh und je ein fester

Bestandteil der Gesellschaft. Es

sind rund 250.000 Jägerinnen

und Jäger, die sich ehrenamtlich

in den Landesjagdverbänden im

Deutschen Jagdverband (DJV)

engagieren.

Der anerkannte Naturschutzverband

hat es sich zur Aufgabe

gemacht, die Tier- und Pflanzenwelt

zu erhalten. Der Tier-,

Landschafts- und Artenschutz

stehen ganz oben an.

Ute Sorhage aus Hüllhorst-Bröderhausen

verhehlt nicht, „dass

uns mit NRW-Minister Remmel

scharfer Wind ins Gesicht bläst.“

Ein „ökologisch-ideologisiertes

Jagdgesetz“ dürfe es nicht geben,

sagt die Vorsitzende der

Lübbecker Hegeringe und stv.

Vorsitzende der Kreisjägerschaft

Minden-Lübbecke.

Kleinste organisatorische Einheit

bei den Jägern sind die Hegeringe,

davon gibt es 18 im Minden-

Lübbecker Land. Darüber steht

die Kreisgruppe der Kreisjägerschaft

Minden-Lübbecke. Die Jägerschaft

Lübbecker Hegeringe

nimmt eine Sonderstellung ein

- als Interessenvertretung von

ca. 650 Jägern im früheren Kreis

Lübbecke, was in dieser Form

einmalig ist im NRW-Landesverband.

Aber ganz selbstverständlich gibt

es gemeinsame Jahreshauptversammlungen

im Frühjahr mit

der Kreisjägerschaft Minden-

Lübbecke, zu der automatisch

auch alle Mitglieder der Lübbecker

Hegeringe gehören. Das

Jägerheim mit Schießstand in

Stemwede-Hollwede ist ein Domizil

der Lübbecker Hegeringe.

Zum Feiern trifft man sich beim

„grünen Abend“ im Gasthaus

Kaiser-Dorfkrug in Isenstedt, wo

im März der beliebte Jägerball

stattfindet.

Verbunden mit der Jahresversammlung

ist eine Trophäen- und

Gehörnschau, bei der auch die

Jagdhornbläser vertreten sind.

Leitsignale dienen bei der Jagd

der Sicherheit und der Verständigung.

Nach der Jagd, wenn das

Wild erlegt ist, ertönen Totsignale

zu Ehren des erlegten Wildes

erneut aus den Blasinstrumenten.

Das Recht zum Jagen ist mit

dem Besitz von Grund und Boden

verbunden. Die Pflicht zur

Hege steht damit untrennbar in

Verbindung, so will es das Gesetz.

„Jäger sorgen dafür, dass

die Tier-Populationen im rechten

Verhältnis bleiben und Artenvielfalt

gewährleistet wird“,

erläutert Ute Sorhage und nennt

ein Beispiel: „Das Raubwild hat

bei uns keine natürlichen Feinde

mehr. Hier müssen wir durch die

Jagd eingreifen, damit Bodenbrüter

und anderes Niederwild

überleben können.“

Es sind biotop-verbessernde

Schutzmaßnahmen, für die die

Jägerinnen und Jäger sorgen.

„Wir leisten rund 3 Mio. Stunden

ehrenamtlicher Arbeit jährlich

in Deutschland“, sagt die

Fachfrau nicht ohne Stolz.

Treibjagden unter Beteiligung

mehrerer Jäger können jährlich

vom 15. Oktober bis 31. Dezember

stattfinden. Mit Schrot wird

Niederwild wie Hase, Fasan,

Taube, Ente und Fuchs bejagt.

„Schüsseltreiben“ nennt sich das

gemeinsame Essen nach einem

Jagdtag. Rehwild wird auf Einzelansitzen

nach einem behördlichen

Abschussplan erlegt.

Jägerin und Jäger werden kann

jeder ab 16 Jahren. Erforderlich

ist aber ein polizeiliches Führungszeugnis.

Für den Jagdschein

wird viel an Unterrichtsstoff

und Wissen verlangt.

Die Materie ist breit gefächert.

Es heiße „nicht von ungefähr

grünes >Abitur


18

Maurer- und Sanierungsarbeiten

Umbauarbeiten • Neubau

Altbau-Sanierung

Made in Espelkamp: Meyer-Wagenfeld schafft...

Mehr Raum für

Selbstzahler-Medizin

Alte Schulstraße 7 • 32339 Espelkamp

Tel.: 0 57 43 / 920 871 • Mobil: 01 51 / 25 24 74 50

Heizöl - Diesel

Tel. 05771 97985-0

Kosmetikstudio

la femme

Cornelia Lüdtke

Platanenring 24 · Espelkamp

Telefon: (05772) 1021

Manu Z Bruns

Beratung · Heilkunde

Aufstellungen

...Begleitung in Krisen

Fon 05772. 939419

www.berkano.de

Die nächsten Espelkamper Nachrichten

erscheinen am 15. November

Das 1931 in Wagenfeld (Landkreis

Diepholz) gegründete und

seit 1970 in Espelkamp ansässige

Unternehmen Meyer-Wagenfeld

wird seit 2002 in dritter Generation

von Martin Meyer geführt.

Meyer-Wagenfeld setzt ganzheitliche

Marketing-Konzepte

für Arztpraxen um und hat sich

hier die marktführende Stellung

in Deutschland erarbeitet.

Das Espelkamper Unternehmen

wirbt bei seinen Kunden, den

Ärzten, darum, dass diese vermehrt

Individuelle Gesundheits-

Leistungen (IGeL) anbieten.

Auch das Nachrichtenmagazin

Focus nahm sich jüngst des Themas

wieder einmal an. Der Focus

spricht sogar schon von einem

Boom, inzwischen seien die speziellen

Leistungen auf rund 300

gestiegen. Schwerpunkte liegen

danach vor allem bei Früherkennung

und Diagnostik. Patienten

profitierten von innovativen Untersuchungen

und Therapien.

„Es handelt sich um Angebote,

die noch nie Bestandteile des

Leistungskatalogs der Krankenkassen

waren“, werden dort die

Krankenkassen zitiert.

Eine Chance also für die so genannte

Selbstzahler-Medizin,

mit einem Vorteil für alle Seiten.

Für Patienten, weil sie frei über

die zusätzliche Inanspruchnahme

von ärztlichen Leistungen

entscheiden können, für Ärzte,

weil sie aufgrund größerer Einnahmen

rentabler arbeiten können,

für Arzthelferinnen, weil sie

vermehrt in der Praxis gebraucht

werden und damit ihr Arbeitsplatz

dauerhaft gesichert ist.

Für Martin Meyer, Firmenchef

beim deutschen Marktführer

Meyer-Wagenfeld aus Espelkamp,

ist das Thema ständig auf

der Tagesordnung. Und er weiß

aufgrund ständigen Dialogs mit

der Ärzteschaft, dass im Selbstzahlerbereich

noch mehr möglich

ist. „Viele haben regelrecht

Angst, sich auf die neuen Möglichkeiten

einzulassen“, beobachtet

der Geschäftsführer des

an der Königsberger Straße 6 in

Espelkamp ansässigen Hauses.

Die Bedenken seien unbegründet,

auch auf Seiten der Patienten.

„Wer möchte nicht sein

Wohlbefinden zusätzlich steigern,

sich für umfangreichere

Untersuchungen entschließen?

Noch mehr über die Stärkung

seiner Abwehrkräfte erfahren

und mehr an alternativen Heil-

und Therapiemöglichkeiten

wahrnehmen?“, stellt er die

rhetorischen Fragen. „Im Grunde“,

fasst Martin Meyer zusammen,

„erleben wir jetzt bei den

Ärzten eine Entwicklung zum

Wohle aller, die es in der Zahnmedizin

bereits vor 15 Jahren

gegeben hat!“ Und: „Der medizinische

Fortschritt schreitet

weiter voran. Weite Teile der

Allgemeinheit sind auch bereit,

mehr als nur Kassenmedizin in

Anspruch zu nehmen.“ Wichtig

dabei ist, dass die Mediziner im

Vorfeld über alternative oder

weitergehende Untersuchungen

und Behandlungen ausführlich

aufklären. Gute informierende

Medien wie Flyer, Wartezimmerpräsentationssysteme

oder

Praxishomepages sind dabei genauso

wichtig wie darauf abgestimmte

Trainingsmaßnahmen

für das gesamte Praxisteam.

Und genau in diesem Markt

Praxismarketing hat sich Meyer-

Wagenfeld in den letzten Jahren

die marktführende Stellung

erarbeitet.

Meyer-Wagenfeld

Postfach 1391, 32327 Espelkamp

Tel. (05772) 9116-800

www.meyer-wagenfeld.de


19

„Neulinge sind jederzeit willkommen!“ ! ! !

Der Tanztee-Nachmittag

Zimmerei Johann Dyck

Wir sind ein fachlich

geprŸfter ãQualiÞzierter

Modernisierungsbetrieb“.

Sie wollen Ihr Dach Dämmen?

! ! ! ! Wir wissen wie!

Der einmal im Monat stattfindende

Tanztee-Nachmittag des

Sozialverbandes Espelkamp

(Foto) erfreut sich großer Beliebtheit.

Dennoch wünscht sich

Initiator Gunter Kramer noch

mehr Senioren, die dieses tolle

Angebot annehmen. Platz für

Neuankömmlinge ist noch genügend

da!

Bereits im März 2009 ist der

Tanztee-Nachmittag gestartet.

Unter dem Motto „Ein Nachmittag

für den Kreislauf“ tun die

Teilnehmerinnen und Teilnehmer

viel für ihren Körper. Und

das gemeinsame Klönen ist gut

für den Geist.

Diese Veranstaltung ist übrigens

offen für alle Bürgerinnen

und Bürger in unserer Stadt,

ausdrücklich sind nicht nur Mitglieder

des Sozialverbandes eingeladen.

Zum Tanz wird immer

Live-Musik gespielt, auch dies

macht den besonderen Reiz aus.

Ort des Geschehens ist der Gesellschaftsraum

im Espelkamper

Bürgerhaus. Es werden Kaffee

und Kuchen, später weitere Getränke

angeboten. Für die Kosten

kommen die Teilnehmer zu

etwa einer Hälfte auf, die zweite

Hälfte teilen sich der Sozialverband

und der Bürgerhausverein

„Forum“.

Gunter Kramer: „Ich möchte

einen großen Kreis von interessierten

Menschen in der Stadt

und in der Umgebung auf diesem

Weg ansprechen und ihnen

die Gelegenheit anbieten, in unserem

Bürgerhaus sich einmal im

Monat zum Klönen und Sich-Bewegen

zu treffen. Es wäre sehr

schön, wenn unsere Tanztee-

Gruppe noch größer würde!“

Solide Handwerkskunst kombiniert mit innovativen

und nachhaltigen Materialien: dafür steht Ihr

Meisterbetrieb, die Zimmerei Dyck seit 18 Jahren.

Wir bieten Ihnen einen umfassenden

Komplettschutz für Ihr Heim durch leistungsfähige,

umweltverträgliche und zertiÞzierte DŠmmsysteme.

Unsere Erfahrung garantiert Ihnen maximale

Wertsteigerung zu ehrlichen Preisen. Wollen nicht

auch Sie ein ökologisches, wohngesundes und

umweltverträgliches Zuhause?

Wir beraten Sie gerne.

Tel: 05772-9 94 20

Am Hexenhügel 9 ¥ 32339 Espelkamp ¥ www.zimmerei-dyck.de

GLAS + KUNST

TANTIUS

• Bau- und Kunstglaserei

• Duschabtrennungen

• Glas- und Spiegelschleiferei ANDREASSTRASSE • 6Küchenrückwände

• Isolierglas • Ganzglastüren • Konstruktiver Glasbau

32312 LÜBBECKE

• 24-Stunden-Glas-Notdienst • Bilder + Einrahmungen

Tel.: 0 57 41 / 3 18 77 · Fax: 0 57 41 / 31 87 99

Andreasstr. E-Mail: 6 • Lübbecke tantius.galerie@t-online.de

• Tel: 05741-31877 • Mail: info@tantius.net

Das Atoll am

1. November

Auch an (sehr vielen) Feiertagen

muss auf den Badespaß in Espelkamp

nicht verzichtet werden.

So ist die Bade- und Saunalandschaft

des Espelkamper Freizeitbades

Atoll ist auch am Feiertag

Allerheiligen, Freitag, den 1. November

geöffnet, und zwar in

der Zeit zwischen 10 und 22 Uhr.

Termine für Wohlfühlmassagen

und Kosmetikangebote können

in dieser Zeit ebenfalls gebucht

werden. Es wird empfohlen,

mögliche Termine bereits im Voraus

unter der Telefonnummer

(05772) 9798441 abzuklären.

Weitere Informationen zu den

Öffnungszeiten stehen im Internet

unter der Adresse www.

atoll-espelkamp.de.

ALLERART

LANGE STRASSE 40 · 32312 LÜBBECKE

Tel.: 0 57 41 / 1 27 10


20

Wir können Schmuck

anfertigen, umgestalten,

reparieren ...

Espelkamp · Tel.: 05772/3703

...und sogar in ganzen Sätzen sprechen

Nutzfahrzeuge

Einziger VW-Konzernpartner mit 4 starken Serviceverträgen im Altkreis Lübbecke

Hauptstr. 113 - 32312 Lübbecke - Tel. 05741/34 88 -0

www.autohaus-schmale.de

Abfuhrtermine

Bezirk 1+2:

Espelkamp-Innenstadt ,

Fabbenstedt, Fiestel,

Gestringen (nördlich Gestringer

Straße), Vehlage, Altgemeinde

Biotonne Fr. 18. Oktober

Sa. 2. November

Restmüll Fr. 25. Oktober

Leichtstoffverpackungen

Mo. 4. November

Altpapier Di. 5. November

Jetzt neue

Gutscheine

BKM Pressebüro

ANDREAS BRINKMANN

Politik in Niedersachsen . Bundesliga-Handball

Espelkamper Nachrichten . Stadtgespräch

Ihr

Škoda

Händler

Spechtstraße 40 . 32339 Espelkamp

Telefon (05772) 935395 . Mobil (0171) 6413927

redaktion@mittwaldmedien.de

www.bkm-presse.de

Bereuts seit September 2010

gibt es den Einkaufsgutschein

des Stadtmarketingvereins Espelkamp.

Mit diesem Gutschein

haben Freunde, Verwandte,

Bekannte und Kunden die Möglichkeit,

zum Beispiel das passende

Geschenk zu finden, denn

der Beschenkte kann dann selber

frei entscheiden, wann und

wofür er diesen Gutschein einlösen

will.

Wegen der großen Nachfrage

wird es nun neben dem 10-Euro-Gutschein

auch Varianten im

Wert von 15 und 25 Euro geben.

Die Einkaufsgutscheine des

Stadtmarketingvereins Espelkamp

sind in den Zweigstellen

bei Sparkasse und Volksbank in

Espelkamp und auch in den Ortschaften

zu bekommen.

Bezirk 3:

Frotheim, Schmalge,

Isenstedt, Gestringen

(südl. Gestringer Straße)

Biotonne Do. 31. Oktober

Do. 14. November

Restmüll Do. 24. Oktober

Leichtstoffverpackungen

Mi. 6. November

Altpapier Do. 7. November

Im „Zentrum für Pflegeberatung“:

Tag der offenen Tür

am 13. November

Seit 1996 gibt es im Altkreis Lübbecke

die Möglichkeit zur Pflegeberatung

und seit einem Jahr

heißt diese Anlaufstelle „Zentrum

für Pflegeberatung im Kreis

Minden-Lübbecke“ Der Sitz ist

im Bürgerhaus in Espelkamp.

Um die vielfältigen Angebote

und Hilfsmöglichkeiten des

„Zentrums für Pflegeberatung“

der Öffentlichkeit und Fachkräften

vorzustellen, wird am

Mittwoch, 13. November, von 14

bis 18 Uhr ein „Tag der offenen

Tür“ im Bürgerhaus Espelkamp

angeboten.

Die Pflegeberater Thomas Macher,

Friedrich-Wilhelm Grevel

und Doris Pick (auf dem Foto

v.l.) stehen für Gespräche und

Informationen an diesem Nachmittag

zur Verfügung. Auch haben

noch weitere FachreferentInnen

ihr Kommen zugesagt,

um aktuelle Fragen zum Thema

Pflege anzusprechen.

Der Zeitplan:

14 Uhr, Begrüßung durch Thomas

Volkening und Hinweis auf

die Ausstellung mit dem Titel

Saunanacht

Im Freizeitbad Atoll ist am

Freitag, 29. November, Mitternachtssauna.

Unter dem Motto

„Lichterglanz“ lädt das Saunateam

in der Zeit von 21 bis 1 Uhr

zu halbstündigen Aufgusskreationen

ein und das Gastro-Team

überrascht mit kulinarischen Genüssen

am Bufett. Erfrischend

und unter freiem Himmel bietet

das Außenbecken im Saunagarten

herrliches Schwimmvergnügen.

Ab 22 Uhr ist das Baden

im gesamten Schwimmbereich

hüllenlos möglich. Aufgrund

begrenzter Teilnehmerzahl wird

empfohlen, sich frühzeitig eine

Eintrittskarte zu besorgen. Eintrittskartenbestellungen

sind ab

sofort an der Kasse oder über

den Online-Shop www.atoll-espelkamp.de

möglich.

„12 Leben“ (Zeitzeugen aus der

Region erzählen für Generationen.

Altersbilder aus einer besonderen

Perspektive).

14.15 Uhr, Grundlegende Informationen

zu rechtlichen Betreuungen,

Patientenverfügungen

und Vorsorgeverfügungen - Stephan

Harbarth, Geschäftsführer

des Ev. Vereins für Betreuungen

im Diakonischen Werk Lübbecke

wird das Thema vorstellen.

15.30 Uhr, „Humor in der Pflege

– das geht!?!“ Clown-Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter aus

Bielefeld „werden uns davon

überzeugen, dass, wenn gar

nichts mehr geht und uns die

Sprache fehlt, Humor weiterhelfen

kann“.

17 Uhr, „Lasst mich doch zu

Hause sterben…“. Dieser

Wunsch kann mit Hilfe von PAN

(Palliatives Ambulantes Netzwerk)

wieder realisiert werden.

Ursula Hillrichs informiert über

die Versorgung und Begleitung

schwerkranker und sterbender

Menschen in den eigenen vier

Wänden.

Erdwärme

Die VHS Lübbecker Land veranstaltet

am Montag, 11. November,

einen Vortrag mit dem

Thema „Weg von Öl und Gas

- Heizen mit Erdwärme aus dem

Garten“. Der Termin beginnt um

19.30 Uhr im Wohnpark II, Lausitzer

Straße 3, in Espelkamp,

und wird von Joachim Hammermeister

gestaltet.

„Wer Erdwärme nutzt, ist unabhängig

von Öl- oder Gaslieferungen,

braucht keinen Schornstein

und darf sich über zinsverbilligte

Kredite und Zuschüsse freuen“,

heißt es.

Jeder Teilnehmende erhält eine

kostenlose Info-Mappe, die einen

Leitfaden und aktuelle Förderinformationen

enthält.

Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.


21

Ihr Partner für gutes

Sehen und Hören

Inh. W. Opitz

HÖRGERÄTE

BRILLEN

Ostlandstraße 13

32339 Espelkamp

Telefon (0 57 72) 52 52

Telefax (05772) 5207

Lions-Club Rahden-Espelkamp

Erfolgreiches Seminar

Der Lions-Club Rahden-Espelkamp

hat in Rahden mit seinem

6. Workshop „Wechselzeiten“

ein hoch erfolgreiches Konzept

entwickelt, den Weg der Veränderungen

im Leben zu einem

Gewinn für alle Beteiligten zu

machen.

Den Übergang von der Schule in

die Berufsausbildung und dann

in den ersten Job haben die

meisten Menschen in guter Erinnerung.

Da beginnt ein neuer

Lebensabschnitt, da geht es zu

neuen Ufern, da steht einem die

Welt offen. Ab jetzt geht es nur

noch aufwärts.

Aber dann, ein paar Jahrzehnte

später, gehören wir zu der Altersgruppe

50+ und es stellen

sich viele Fragen.

Die Workshop-Leiterin Heidi Galka

unterstützte die Teilnehmer

in diesen Wechselzeiten mit den

Fragen und deren Beantwortung,

„wo stehen wir eigentlich

und was kommt jetzt noch?“

Auf dem Bild: Trainerin Heidi

Galka (Mitte), Clubpräsident

Oliver Speyer (links vorn), Organisator

Dietmar Heßlau (rechts),

sowie die Teilnehmerinnen und

Teilnehmer des Workshops.

Info-Abende in der

Naturheilpraxis Jostarndt

Christina Jostarndt, Heilpraktikerin

in Alt-Espelkamp lädt zu

drei informativen Abenden ein.

„Haben Sie sich schon einmal

die Frage gestellt, ob Sie etwas

für die Gesundheit Ihrer Augen

tun können? Wenn Sie mehr darüber

erfahren möchten, kommen

Sie zum kostenfreien Info-

Abend am 23.10. 2013 um 19.30

Uhr in die Naturheilpraxis.“

Viele Menschen fühlen sich oft

schlapp, Ihnen fehlt der Antrieb

oder sie sind überreizt. Da empfiehlt

die Heilpraktikerin den

Vortrag zum Thema „Raus aus

der Säurestarre, Wohlbefinden

dank Basenbalance“ am Mittwoch,

den 6.11.2013. Christina

Jostarndt zeigt Wege, wie

Wohlbefinden und Vitalität gesteigert

werden können.

Der Körper hat jetzt einiges zu

leisten, um sich an kürzere Tage

und kühlere Temperaturen anzupassen.

„Interessieren Sie sich

für Tipps aus der Naturheilkunde,

um gut über den Herbst zu

kommen?“ Am 13.11.2013 ist

ein Infoabend zu dem Thema

„Gesund in der kalten Jahreszeit

– wie Sie Ihr Immunsystem stärken

können“.

Anmeldungen zu den kostenfreien

Infoabenden und Terminvereinbarungen

für Behandlungen

an: Tel. 05771 / 917 225

oder per E-Mail hp.jostarndt@

email.de.

Naturheilpraxis

Christina Jostarndt

Ratzenburger Str. 51

Alt-Espelkamp


22

bestes vom

fernseh-laden!

top

service

• Starke Angebote

• Restposten

• Ausstellungsgeräte

• HDTV

• Kundendienst

• SAT-Anlagen

ellermann

32339 Espelkamp-Gestringen | Gestringer Str. 13 | T 05743 8398 | www.ellermann-electronic.de

WASSERBETTEN

Rückenschmerzen ? . . und tschüss !

3 Wochen testen ! z.B. im eig. Rahmen

Der gesunde Schlafspaß

Wasserbettenstudio Lübbecke Niedernstr. 35 Tel.05741 602538

Schauspiel mit Musik im Neuen Theater am 16.11.

Zum Leben erweckt

- mittlerweile zum zweiten Mal

- anschließen musste.

„Coco“ Schumann wurde 1924

in Berlin geboren und kam in

Aus dem Leben des Jazzmusikers

Coco Schumann erzählt das

Schauspiel mit Musik „Der Ghetto

Swinger“, das am Samstag, 16.

November, ab 20 Uhr, im Neuen

Theater Espelkamp zu sehen ist.

Mit dabei in der Produktion der

Hamburger Kammerspiele ist

US-Gesangslegende, Jazz-Lady

und Musicalstar Helen Schneider,

sowie TV-Star Konstantin

Moreth („Um Himmels Willen“,

„Der Alte“, „Forsthaus Falkenau“)

als Heinz Jacob „Coco“

Schumann.

„Ich bin Musiker. Ein Musiker,

der im KZ gesessen hat, kein KZler,

der Musik macht. Ich habe

viel zu sagen. Die Richtung ist

klar: Back to the roots, in jene

Welt, in der meine Seele zu Hause

ist, in den Swing“ sagte Coco

Schumann einst über sich selbst.

Autor und Regisseur Gil Mehmert

war von der Geschichte

Schumanns derart überwältigt,

dass er dieses Schauspiel mit

Livemusik umsetzte. Die Premieren

in den Hamburger Kammerspielen

waren so umjubelt,

dass sich eine weitere Tournee

den 30er Jahren mit den neu

aufkommenden Musikrichtungen

Jazz und Swing in Kontakt.

Bereits als Jugendlicher spielte

er in Swingbands Gitarre und

Schlagzeug, obwohl diese Musik

nach der Nazi-Machtübernahme

als „undeutsch“ galt. Als sogenannter

„Halbjude“ war Schumann

der Bedrohung besonders

ausgesetzt. 1943 wurde er verhaftet

und in das Ghetto nach

Theresienstadt, anschließend

nach Auschwitz-Birkenau und

in das KZ Kaufering verbracht.

Nach dem Krieg spielte er in

Berlin zunächst mit Helmut Zacharias,

danach in zahlreichen

Tanz-, Radio- und Fernsehbands.

Im Nachkriegsdeutschland war

er einer der ersten, der die elektrische

Gitarre einsetzte. Noch

heute gilt er als die Berliner

Jazzlegende.

Eintrittskarten sind erhältlich in

der Geschäftsstelle des Volksbildungswerks

Espelkamp im

Kulturbüro, Tel.: 05772/562-

161, oder 562-185 oder 562-

255, sowie in der Geschäftsstelle

der Neuen Westfälischen in

Lübbecke, Lange Str. 33, Tel.:

05741/40000-0, und im Reisebüro

Durnio in Rahden, Steinstraße

4, Tel.: 05771/9111-0. Onlinebuchungen

sind über die Homepage

des Neuen Theaters www.

theater-espelkamp.de möglich.

Das Theater und die Abendkasse

sind ab 19 Uhr geöffnet.

Familiennachrichten

Eheschließungen

12.09.2013 Wilhelm Riedlinger Hohe Flegge 3

Tanja Schröder Sperberweg 18

16.09.2013 Leo Wolf Birkenweg 2

Nadja Kornelsen Kastanienweg 20

17.09.2013 Tobias Ferderer Föhrenweg 16

Rebecca Penner Weißdornstraße 51

27.09.2013 Tobias Vorrath Reginastraße 1

Mallory Scott Reginastraße 1

28.09.2013 Artjom Grasmück Rotdornstraße 22

Sindy Reimann Rotdornstraße 22

28.09.2013 Erol Civana Tilsiter Straße 5

Hafize Bagatur Görlitzer Straße 88

01.10.2013 Gerhard Teichrib Lauenburger Straße 50

Olga Reimer Bielef.,Schlehenweg 10

02.10.2013 Timo Edler Diepenauer Straße 30

Larissa Bollmeier Diepenauer Straße 30


23

Tipps für Ihre Gesundheit / Erkältung:

Einfach wegzaubern?

Reinhard Fritsch

ist Apotheker in Espelkamp

Einfach wegzaubern,

liebe Freunde,

lässt sich eine Erkältung nicht.

Wenn wir eine eingefangen haben,

bleibt sie eine Woche bei

uns. Seit alter Zeit sind Omis wie

Fachleute bemüht, mit ihrem

Rat zu helfen. Meist empfehlen

sie eine bestimmte Kombination

aus pflanzlichen Mitteln, von

denen man eine sichere, aber

schonende Wirkung erwartet.

Solche Mittel halten Apotheken

bereit, darunter nun ein alt bewährtes

in vielfacher Konzentration,

dessen Wirkung erheblich

erhöht ist, ohne dass aber

die Nebenwirkungen ebenso

zunehmen.

Man muss es nur noch dreimal

täglich einnehmen.

Entscheidend ist: es lindert nicht

nur die Symptome, sondern

kürzt auch den Krankheitsverlauf

erheblich ab, indem es auch

die krankmachenden Viren direkt

bekämpft und zugleich das

Immunsystem aktiviert.

Drei Pluspunkte, nach denen

auch Sie greifen sollten.

Fragen Sie uns.

Ein starkes Team

Heizung Sanitär

· Notdienst

· Wartungsdienst

· Solaranlagen

· Komplettbäder

www.team-fegel.de

Espelkamp-Frotheim

Mindener Straße 22

Tel.: 05743-1246

Fax 05743-2004

ZUMBA und auch DRUMMS ALIVE:

Attraktive Lifestyle-Kurse

Schöne Herbstferien!

„Gerade Frauen lieben ein gutes

Kursangebot“, sagt Gaby Hagemeier

aus dem „Lifestyle for

Ladies“. Besonders, wenn es um

Spaß und Motivation der Kursinhalte

geht, stehen ZUMBA und

auch DRUMMS ALIVE ganz oben

auf der Beliebtheitsskala.

Montags ab 17 Uhr wird mit voller

Power und Trainerin Tanja

Reimer „getrommelt“. Dank der

Erweiterung des Angebotes mit

ZUMBA-Kursen von montags bis

freitags kommen die Damen um

Bernice Kübler (Foto) voll auf

ihre Kosten.

„Jetzt Kalorien verbrennen und

mit einem hochwertigen Myline-Abnehm-Kurs

zur Wunschfigur

gelangen“, das ist das Ziel.

„Dadurch sind unsere Kundinnen

zufrieden und empfehlen

uns gerne weiter“, freut sich das

Team um die Inhaberin.

Einen Gratis-Beratungstermin

vereinbaren und informieren

unter Tel. (05772) 93 96 90!


24 26

Medizinische

Fußpflege

Christine Werner

Telefon (0 57 43) 85 55

Erreichbar ab 15.00 Uhr

Termine, auch für Hausbesuche,

nach tel. Vereinbarung

Lehmkuhle 32, 32339 Espelkamp

43. Kunsthandwerkermarkt

Im Bürgerhaus in Espelkamp

Samstag den 2. November

von 10.00 bis 17.00 Uhr

Sonntag den 3. November

von 12.00 bis 17.00 Uhr

EINTRITT FREI

Reinigung von Photovoltaikanlagen

Steigern Sie Ihre Erträge um bis zu 30%

mit einer professionellen PV-Reinigung.

Holen Sie sich jetzt Ihr

kostenloses Angebot.

Hilker Solar GmbH 05771-914990

Spielzeug Scheune

Secondhand Markenspielzeug

Agathe-Stille-Str. 1

32339 Espelkamp

Tel.: 05743-932230

Mo.-Fr. 15-18 Uhr

Hohnstädt

Heizöl

Tel.: 05772-99815

„Lichterketten“

Handgemacht 10er 4.50,-

Eine große Auswahl vorrätig

Nur Montag-Freitag 15.00-18.00

M.Weishaupt

Agathe-Stille-Str. 1• Espelk.-Isenstedt

Tel.: 05743-932230

2 braune Ledersofas zu verkaufen,

guter Zustand, zusammen

130,- VHB

Tel.: 05741-4109

Espelkamp-Gestringen 4 Zimmer,

Küche, Bad, Keller, Garage zu vermieten,

Gartennutzung möglich

Tel. 05251-67889

Suchen Bauplatz in Hille (Ort)

oder älteres Gebäude zum Abriss,

min. 1000 qm.

Tel. 0170/3557622

Zuverlässige Haushaltshilfe (450

Euro Basis) gesucht für unseren

privaten Haushalt in Espelkamp!

2 Tage die Woche je 3 Stunden.

Weitere Informationen unter

05772-29515 ab 14.00 Uhr. Wir

freuen uns auf Ihren Anruf.

Fahrradhelm von Filly, 16er

Fahrrad, Fahrrad-Kindersitz von

Römer, Dreirad u. Bobbycar mit

Anhänger günstig abzugeben

Tel. 05703/914395

Golf 3 Bon Jovi

met. blau, Schiebedach, 164.000

km, Bj 1996, TÜV 2015, gepflegt,

1500,-

Wohnung in Lübbecke Horst‘s

Höhe zu vermieten, 73 qm-

Wohnzimmer, Schlafzimmer, Ebk.,

schönes Bad, Balkon, ab 1.11. frei,

KM 365,- + NK 80,-

Tel.: 0151-466 222 05

B + W Front Lautsprecher zu verkaufen

120 Watt. VHB 250 Euro

(Neupreis 750 Euro)

Tel. 05772/5354

Sie, 63 J., sucht Kontakt zu liebem

christlich orientierten Menschen

in Espelkamp. Zuschriften unter

Chiffree: 0365

Mietwohnung Espelkamp,

Mozartstraße, Beste Wohnlage,

5 Gehminuten zur City 3 ZKBB;

2. OG, ca. 78m², KM 500,-frei ab

01.12.2013, mit Garage

Telefon: 0171 313 5222

Gitarre in Espelkamp

Jugendliche und Erwachsene

Lernen mit ohne Noten

www.musikheute.de

Tel.: 05743-4510

2 Baugrundstücke je 720 qm,

ruhige Lage (Sackgasse), Bad

Holzhausen v. priv. zu verkaufen

(Geldanlage)

Tel.: 05742/3509

Hellgrüne Polstergarnitur bestehend

am 6 Einzel-Elementen, teils

mit Armlehnen, guter Zustand zu

verschenken

Tel.: 05741-4109

WEIHNACHTEN? Klein-Billardtisch

für Kinder und Erwachsene.

Maße: L: 138 cm, B: 74 cm,

H(ausgeklappt): 80 cm, H (zusammengeklappt):

10 cm. Sehr guter

Zustand, fast unbenutzt incl.

Zubehör 75 Euro VB

Tel.: 05772/5916

Verkaufe Eichen-Buchenbrennholz,

ofenfertig, trocken,

Tel.015118766284

Prädikat: Besonders wohnlich!

Doppelhaushälfte in Tonnenheide

Ruhige, ländliche Lage, großzügiges

Platzangebot mit

ca. 225 m² Wohnfläche, sehr

gepflegt, gute Ausstattung,

Bj. 1994, verklinkert, nicht unterkellert,

Doppelgarage, überdachte

Terrasse, angelegter Garten,

Areal ca. 2000 m².

Kaufpreis € 189.000,00

zzgl. 3,57 % inkl. ges. MwSt Käufercourtage

Wir suchen…

… für eine Familie ein

gepflegtes Einfamilienhaus bevorzugt

im Espelkamper

Stadtbereich, Alt-Espelkamp,

Isenstedt oder Gestringen.

… ein Reiheneckhaus oder eine

Doppelhaushälfte in Espelkamp,

Renovierungsbedarf wird

akzeptiert.

Sie planen Ihren Hausverkauf?

Einfach anrufen: 05741/21-5311

Zuverlässige Putzhilfe in Espelkamp

gesucht ab 1.11.13.

3- Stunden-Woche

Tel.: 05772-9639971

Deutsch und Englisch: Gymnasiallehrerin

i.R. hilft von Kl. 5 an aufwärts,

auch bei Seminararbeiten.

Mobil: 0152/ 29253422

Helle freundliche Wohnung 2ZKB

im Zentrum von Espelkamp, dennoch

im Grünen und ruhig gelegen

60 qm; KM 300-, inkl. Kellerraum

und Stellplatz ab 1.11.2013

zu vermieten: 05772/8700

Haushaltsauflösung in Alt-

Espelkamp am 26.10.2013 von

Uhr 10.00-17.00, Bremer Str.83,

Espelkamp

Bauernhof am Standrand in Lübbecke

vermietet 2 Pferdeboxen

mit Hofweiden für Selbstvorsorge

Tel.: 05741-8273 oder 0171-

7618157

4 Köpfige Familie sucht ein 1

oder 2 Fam. Haus in Espelkamp

zum Kauf. Bei erfolgreicher

Vermittlung gibt es 300 Euro

Provision für den Vermittler. Tel.:

01702568137

Zu verkaufen:

-1 Lederjacke schwarz, Größer

XXL, neuwertig mit Frontsteppung

-1 paar Lederstiefel dunkelbraun,

Größe 44, neuwertig mit Lammfellfutter

-1 Motorradhelm Typ LP 57-58

-1 Kleintierkäfig metall, 85x50x55

-1 Hamsterkäfig, Plastik, original

verpackt, 55x50x35, komplett mit

Zubehör

Tel: 05772-7741

Burnout-Prävention Psychol.

Heilpraktiker-Praxis Hand in Hand

Simone Redeker Heilpraktikerin

(Psychotherapie)

Tel.: 05742/50196-49 www.

praxis-hand-in-hand.de

Espelkamp zentral, Anspruchsvolle

helle, gut geschnittene 3

Zimmer Wohnung mit großen

Südbalkon, neues Bad mit 1

Dusche + Wanne, sep. WC, Küche

mit Speisekammer, Südbalkon,

Stellplatz, Keller ca. 96 qm, neue

(dazug. neuer Bodenbelag (helle

Fliesen)Abstellraum KM 450,- +NK

Tel:: 05743/8026 (+AB)

Doppelhaushälfte in Zentrumsnähe

in Espelkamp mit 1000qm

Grundstück, Bj. 1952, 130 qm

Wohnfläche, 5 Zi/Kü/Bad für Euro

85.000,00 VHB zu verkaufen.

Tel.: 05772/1219

Helle freundliche Wohnung 2 ZKB

im Zentrum von Espelkamp, dennoch

im Grünen und ruhig gelegen

60 qm; KM 300,- inkl. Kellerraum

und Stellplatz ab 1.11.2013

zu vermieten: 05772/8700

Erteile Einzelnachhilfe in den

Hauptfächern

Tel.: 05772/979071


25

Rechtsfragen des Alltags / Achtung, Vermieter:

„Die Betriebskosten

rechtzeitig abrechnen“

Eckhard Bückendorf

ist Rechtsanwalt in Espelkamp

Mit Beginn des letzten Quartals

sollte sich der Vermieter um die

alljährliche Abrechnung der Betriebskosten

kümmern. Denn

Vermieter, die nach dem Kalenderjahr

abrechnen, haben nur

noch bis zum Jahresende Zeit,

andernfalls droht der Ausschluss

der Nachforderungen. Gem. §

556 III S.2 BGB ist die Betriebskostenabrechnung

dem Mieter

spätestens bis zum Ablauf des

12. Monats nach Ende des Abrechnungszeitraums

mitzuteilen.

Nach Ablauf dieser Frist ist

die Geltendmachung einer Nachforderung

durch den Vermieter

ausgeschlossen, es sei denn, er

hat die verspätete Geltendmachung

nicht zu vertreten.

Dem gegenüber lässt der Ausschluss

der Nachzahlungsforderung

des Vermieters nach § 556

III S. 3 BGB einen möglichen Auszahlungsanspruch

des Mieters

unberührt, soweit die Abrechnung

ein entsprechendes Guthaben

ausweist. Der Ausschlusstatbestand

des § 556 III S. 3 BGB

besteht ausdrücklich zugunsten

des Mieters. Sein Schutzzweck ist

Die VHS Lübbecker Land bietet

am Montag, 11. November, einen

Vortrag zum Thema „Inneren

Frieden finden“ an. Er findet

ab 19 Uhr im Bürgerhaus Espelkamp,

Gruppenraum 3 (Kellereingang

Tilsiter Weg) statt. Die

Leitung des Abends hat Antje

Storey.

Vielen Menschen fällt es schwer,

Belastendes loszulassen, anderen

zu vergeben, ausgeglichen

und in der inneren Balance zu

sein. Oder wir funktionieren

darauf gerichtet, den Vermieter

zu einer zeitnahen Abrechnung

der Nebenkosten anzuhalten,

damit der Mieter Klarheit über

die auf ihn zukommenden Zahlungen

erhält und entsprechende

wirtschaftliche Dispositionen

treffen kann.

Ist die formell ordnungsgemäße

(also die korrekte) Betriebskostenabrechnung

dem Mieter in

Textform zugegangen, begründet

dies die Fälligkeit eines etwaigen

Nachzahlungsanspruchs.

Dieser Anspruch unterliegt der

regelmäßigen Verjährungsfrist

von 3 Jahren.

§ 199 I Nr. 1 BGB bestimmt dabei,

dass diese 3-jährige Frist mit

dem Ende des Jahres beginnt, in

dem der Anspruch entstanden

ist.

Bei steigenden Betriebskosten

ist eine Anpassung der Vorauszahlungen

auf eine angemessene

Höhe empfehlenswert. Dabei

sollte die Rechtsprechung des

Bundesgerichtshofs berücksichtigt

werden, nach der es nicht

mehr zulässig ist, einen abstrakten,

nicht durch konkret zu erwartende

Kostensteigerung für

einzelne Betriebskosten gerechtfertigten

Sicherheitszuschlag

von 10 Prozent anzusetzen.

Vielmehr ist eine Anpassung der

Betriebskostenvorauszahlungen

nur noch dann angemessen,

wenn sie auf die voraussichtlich

tatsächlich entstandenen

Kosten im laufenden Abrechnungsjahr

abstellt. Grundlage

ist damit in der Regel die letzte

Betriebskostenabrechnung. Bei

der Anpassung sind konkret zu

erwartende Entwicklungen der

künftigen Betriebskosten zu berücksichtigen.

VHS-Vortrag am 11.11.:

„Inneren Frieden finden“

nur noch aufgrund der hohen

Anforderungen an uns von außen,

nehmen uns zu wenig Zeit

für uns selbst und vernachlässigen

oftmals unsere Bedürfnisse,

Wünsche und Ziele.

Die Referentin freut sich, an diesem

Abend Wege aufzeigen zu

dürfen, „die Sie Ihrem inneren

Frieden näher bringen werden“.

Für den Vortrag ist eine Voranmeldung

nicht erforderlich. Es

wird darum gebeten, sich etwas

zu schreiben mitzubringen.

Fliesenleger

seit 1982

Heinz-Jürgen Lösking

Mobil 0171 318 38 68

Diekerorter Straße 2

32339 Espelkamp

Email Fliesen-Loesking@t-online.de

Breslauer Straße 89 , 32339 Espelkamp

FLIESEN

LÖSKING

Senden Sie Ihre Kleinanzeigen an:

bb@mittwald.de


Haushaltsauflösungen,

Umzugshilfe, Entrümpelungen

zu fairen Preisen !

Autovermietung, Transporter u. Anhänger

bei www.klumatra.de

Tel.:0151-50453281

email: info@klumatra.de

Nun wird es aber Zeit!

Rübensaft

Jetzt bestellen!

Tel.: 05743/ 4929 ab 17 Uhr

Hohnstädt

Heizöl

Tel.: 05772-99815

Reinigung von Photovoltaikanlagen

Steigern Sie Ihre Erträge um bis zu 30%

mit einer professionellen PV-Reinigung.

Holen Sie sich jetzt Ihr

kostenloses Angebot.

Hilker Solar GmbH 05771-914990

Großmeister

des klassischen

Blues

Unter der Überschrift „Making Blues“ treten auf der

Gestringer Kleinkunstbrettlbühne der „Großmeister

des klassischen Blues“ Ignaz Netzer und der „Paganini

der Mundharmonika“ Albert Koch auf. Sie lassen

ihr Publikum teilhaben an der Vielfalt und Faszination

dieser Musik.

Wenn diese beiden Ausnahmemusiker zueinander

kommen, dann funkt es nicht nur auf der Bühne.

Beide verzichten auf technischen Schickschnack, es

geht hier also „back to the roots“.

Freitag, 8. November,

20 Uhr, Alte Schule Gestringen

Samstag, 19. Oktober

Bunter Nachmittag

... des Sozialverbandes. Zu erleben ist ein buntes Musikprogramm

der 50-er und 60-er Jahre. Das Kaffeetrinken beginnt

um 15 Uhr, das Konzert um 16 Uhr, Ende ca. 17:45 Uhr.

15 Uhr bis ca. 17.45 Uhr, Bürgerhaus Espelkamp

Donnerstag, 7. November

Tanztee im Bürgerhaus

Ein Nachmittag für den „Kreislauf“. Bewegung für den Körper

und Klönen für den Geist, hierzu sind alle Bürgerinnen und

Bürger unserer Stadt herzlich eingeladen.

ab 15 Uhr im Bürgerhaus Espelkamp,

Gesellschaftsraum

Fr., 8. November

Pickertessen des

Siedlerbundes

Der Siedlerbund lädt zum traditionellen Pickertessen

im Gasthaus „Krug zum grünen

Kranze“ ein. Bitte bei Winfried Ewert (Tel.:

05772 / 3520) anmelden.

Treffen ist um 17 Uhr am Sterntaler-Kindergarten.

Nach einem gemütlichen Spaziergang

kommen alle Teilnehmer gegen 18

Uhr am Gasthaus in Schmalge zusammen.

17 Uhr, Sterntaler-Kindergarten /

18 Uhr, „Krug zum Grünen Kranze“

Breslauer Straße 16 · Telefon 05772-8855 Breslauer Straße 5 · Telefon 05772-3790

Kastanien-Apotheke

Gabelhorst 31 b · Telefon 05772-3535

Unser Produkt

des Monats

im Oktober

Im Oktober erhalten Sie

beim Kauf von Sinupret

extract (20 Tabletten)

eine Orangenbox

(ø ca.11 cm) gratis..*

*Solange der Vorrat reicht. In allen teilnehmenden LINDA Apotheken.

Einkaufsvorteile nicht kombinierbar, nicht auf reduzierte Ware und Sonderbestellungen

+

Gutschein

10 % Preisnachlass auf

Ihren rabattfähigen Apothekeneinkauf

oder

20 % Preisnachlass auf

ein rabattfähiges Apothekenprodukt

Gültig bis 30.11.2013

immer günstig!

Ist ein Apothekenartikel in Espelkamp nachweislich preiswerter,

erhalten Sie diesen bei uns zu dem Angebotspreis.

!

Samstag, 9. 11.

Spielzeugbasar in

der Michaelskirche

Der nächste große Spielzeugbasar

in der Michaelskirche am Tannenbergplatz

in Espelkamp findet am

Samstag, den 9. November, in der

Zeit von 14 bis 16 Uhr statt.

Zehn Prozent des Erlöses werden

an eine wohltätige Einrichtung in

der Umgebung gespendet. Wer

seine Spielsachen und gut erhaltene

Kinder- und Jugendschuhe zum

Verkauf anbieten und beim Organisationsteam

abgeben möchte,

kann sich am 28. und 29. Oktober,

in der Zeit von 14 bis 18 Uhr, unter

der Telefonnummer (05772) 99354

anmelden.

14 bis 16 Uhr,

Michaelskirche


27

Sa./So., 19./20.10.

Vogelschau in

in Frotheim

Der Vogelzuchtverein DKB/AZ

Ortsgruppe Frotheim richtet jetzt

an diesem Wochenende, am

Samstag / Sonntag, den 19. und

20. Oktober, seine öffentliche Vereinsschau

aus. Die Ausstellung bei

Albersmeyer ist für die Besucher

am Samstag von 14 Uhr bis 18 Uhr

und am Sonntag zwischen 9 und

18 Uhr geöffnet.

Der Herbst ist für alle Vogelzüchter

der Höhepunkt des Zuchtjahres.

Die mit viel Liebe gezüchteten Kanarien,

Exoten, Wellensittiche und

Großsittiche werden Zuchtrichtern

vorgestellt. Auf die Ergebnisse sind

alle Beteiligten wieder einmal sehr

gespannt.

Ihr Glück können die Gäste bei der

großen Tombola versuchen und

einladend wird auch die Caféteria

sein - mit selbst gebackenem Kuchen.

Am Sonntag ist zudem der

Alttraktoren-Club Hille mit von der

Partie.

Die Bewertung erfolgt in Prämierungskästen,

die dem Standard der

jeweiligen Vogelrasse entsprechen

müssen. Nur selbst gezüchtete

Vögel mit geschlossenen Ringen

werden bewertet.

Sa., 14 bis 18 Uhr,

So., 9 bis 18 Uhr,

Gasthaus Albersmeyer

Große Silvester-Partys

Mit Getränken

(Mixis, Wein, Bier usw.)

Und Superstimmung

mit HolyMoly

nur 45,- p.P.

Karten: 05772-8826

Industrie- und Haustechnik

Service für Maschinen und Förderanlagen

Photovoltaik - Anlagen

Industrie- und Haustechnik

Industrie- und Haustechnik

Service für Maschinen und Förderanlagen

Service für Maschinen und Förderanlagen

Photovoltaik - Anlagen

Photovoltaik-Anlagen

Mit Schlemmerbuffet

und Getränken

(Mixis, Sekt, Wein,

Bier usw.) und DJ

nur 65,- p.P.

Karten: 05772-939393

Diekmeyer

Hartweg 5

32339 Espelkamp

Fon: 05743/911107

Fax: 05743/911106

Mail: info@dte-diekmeyer.de

www.dte-diekmeyer.de

Diekm

Hartweg 5

32339 Espel

Fon: 05743/

Fax: 05743/

Mail: info@

Montag, 21. Oktober

„Ehrenamtliches Engagement“

Sa./So., 2./3. November

43. Kunsthandwerkermarkt

www.dte-diekmeyer.de

Das „x-culture“-Projekt lädt zu einer

Fachveranstaltung ein. Sie steht

unter dem Thema „Ehrenamtliches

Engagement und Zivilgesellschaft

im ländlichen Raum“. Angesprochen

sind Fachleute und alle

interessierten Menschen aus der

Region, denen die Stärkung des

ehrenamtlichen Engagements am

Herzen liegt.

Weitere Infos: www.x-culture.de,

Tel. (05772) 9163-754

11 Uhr bis ca. 15.45 Uhr,

GAZ Espelkamp,

Fritz-Souchon-Straße 27

Der 43. Kunsthandwerkermarkt

im Espelkamper Bürgerhaus steht

wieder am ersten November-Wochenende

auf dem Terminplan.

Angeboten werden u.a. Bleistiftzeichnungen,

Holz, Karten, Körnerkissen,

Lampen- und Lichterketten,

Töpfern, Socken, Seife, Weihnachts-

und Heimdekorationen,

Fensterbilder, Schmuckvariationen,

Futterhäuser, Teddybären, Gießton,

Intarsien, Gestricktes, Gesticktes,

Genähtes, Gehäkeltes und vieles

mehr...

Für Essen und Trinken wird ebenfalls

gesorgt sein.

Sa., 10 bis 17 Uhr,

So., 12 bis 17 Uhr,

Bürgerhaus Espelkamp

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine