Amtsblatt KW 43.pdf - Stadt Filderstadt

filderstadt.kdrs.de

Amtsblatt KW 43.pdf - Stadt Filderstadt

Stadtteile:

Bernhausen

Bonlanden

Harthausen

Plattenhardt

Sielmingen

www.filderstadt.de

Nummer 43

Freitag, 25. Oktober 2013

Verlängerung bis 15. November 2013

Seite 5:

Bürgerforum Gesundheit

Seite 4:

Veranstaltungstipps

Seite 5: Notruftafel

Seite 9:

Die Rubrik für Jugendliche

„WAS GEHT?“

Seite 9: Aktiv im Alter

Seite 11: Amtliches

Seite 15: Begegnungen

Seite 16: Kultur

Seite 18:

Bildung und Kultur

Seite 17: Schulen

Seite 25:

Kirchengemeinden

Seite 30:

Parteien/Wählervereinigungen

Seite 32:

Bürgerschaftliches

Engagement

Seite 33:

Aus dem Vereinsleben

Seite 45:

Impressum

Plakat: Andrea Reuter


Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

2 Aktuelles aus Filderstadt

Amtsblatt-Interview mit den JGR-Sprechern Aki und Sarmed

„Die Politik interessiert sich

zu wenig für Jugendliche“

Es ist wieder soweit: Vom 2. bis 7. Dezember

2013 wird in Filderstadt ein

neuer Jugendgemeinderat (JGR) gewählt.

Jetzt heißt es für die jungen

Leute zwischen 14 und 18 Jahren, für

ihre Favoriten zu voten oder selbst

für das Gremium zu kandidieren. Silke

Köhler von der Amtsblatt-Redaktion

sprach mit den amtierenden JGR-

Sprechern Tatigiannis Triantafillos

(Aki) sowie Sarmed Munir über ihre

persönlichen Erfahrungen in der Jugendvertretung,

Erfolge und Niederlagen,

die allgemeine Politikverdrossenheit

sowie über die Zukunftspläne

der Nachwuchsparlamentarier - eine

Karriere in der „großen Politik“ nicht

ausgeschlossen...

? Was bedeutet es Euch, dem Filderstädter

Jugendgemeinderat anzugehören?

SARMED: Wir haben durch die Wahl in den

Jugendgemeinderat das Vertrauen der Jugendlichen

erlangt und sollten deshalb ihre

Interessen vertreten.

? Wie seid Ihr zum JGR gekommen?

AKI: Mein Bruder war schon im JGR und informierte

mich darüber, was die Aufgaben

sind und dass die Arbeit viel Spaß mache.

Deswegen ließ ich mich aufstellen.

SARMED: Werbeplakate für die Wahl des

JGR an Schulen haben mich auf den JGR

aufmerksam gemacht.

Liebt die Arbeit im JGR: Tatigiannis Triantafillos

(Aki).

Der lange Atem und viel persönlicher Einsatz des JGR haben sich ausgezahlt: die Grillstelle steht.

Fotos: Silke Köhler

? Eure Motivation mitzumachen?

AKI: Meine Motivation - im JGR zu sein - ist,

das Wissen, dass man etwas ändern kann,

und dass unsere Ideen ernst genommen

werden.

SARMED: Das Mitmachen, Mitgestalten und

etwas zu verändern, hat mich motiviert.

? Rolle, Möglichkeiten und Grenzen

des JGR?

AKI: Man hat die Möglichkeit, seine Ideen

dem Gemeinderat und der Stadtverwaltung

vorzustellen. Und mit überzeugenden Argumenten

stehen die Chancen eigentlich

immer ganz gut. Grenzen sind natürlich die

finanziellen Mittel, doch auch dort kann man

sich an den Gemeinderat wenden oder einfach

auf Sponsorensuche gehen.

SARMED: Die Rolle des JGR ist die Jugendvertretung,

die Möglichkeiten sind das Budget.

Darüber hinaus können Anträge an den

Gemeinderat gestellt werden, welche das

Budget auch überschreiten können. Leider

kann nicht alles vom Gemeinderat erlaubt

werden, weil vieles schwierig oder teils auch

gar nicht umsetzbar ist.

? Woher kommen die Themen im

JGR?

AKI: Kurz nach der Wahl eines neuen JGRs

tagt dieser ein Wochenende lang. Dort stellt

jedes Mitglied seine Ideen vor. Daraufhin

wird dann ein Plan erstellt, was in den kommenden

zwei Jahren davon verwirklicht werden

soll und kann.

SARMED: Bei der Klausurtagung zu Beginn

der Legislaturperiode wurden unsere

Schwerpunkte gesetzt. Jedoch kommen zeitgerecht

immer wieder neue Themen und

Veranstaltungen hinzu.

? Ein Vorurteil: Der JGR veranstaltet

nur Partys, totaler Quatsch?

AKI: Natürlich veranstaltet der JGR auch

Partys für die Jugendlichen. Aber ich denke,

wenn man die Arbeit des JGRs verfolgt, sieht

man, dass unser Hauptziel andere Themen

sind.

SARMED: Totaler Quatsch! Das beste Beispiel

gegen diese Behauptung ist eine der

vielen Veranstaltungen, die der JGR durchführt.

Nämlich die Veranstaltung „Jugend

und Alkohol“ weist Jugendlichen auf die Folgen

des starken Alkoholkonsums hin.

Fortsetzung Seite 3

Hat im JGR schon viel über (Kommunal-) Politik

gelernt: Sarmed Munir.


Aktuelles aus Filderstadt

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

3

Fortsetzung von Seite 2

Ferner werden Alternativen zum Spaßhaben

vorgestellt - mit wenigem oder gar keinem

Alkohol.

? Aktuelle Projekte, Anliegen der Jugendvertretung?

AKI: Ein Anliegen von vielen Jugendlichen

ist, dass es einen Nachtbus für Filderstadt

geben muss.

SARMED: Bau einer Mini-Court-Anlage in

Filderstadt ist sehr beliebt, was man auch anhand

der 649 gesammelten Unterschriften

in kürzester Zeit bestärken kann.

? Wieviel (Frei-) Zeit erfordert Euer

Engagement für die Jugend in der

Stadt?

AKI: Man trifft sich einmal im Monat für

etwa zwei Stunden. Und wenn man mal

nicht kann, ist das auch gar kein Problem.

Außerdem hat man drei bis vier Sitzungen

im Jahr die auch circa zwei Stunden dauern.

Also, die Zeit ist wirklich überschaubar.

SARMED: Ein Treff im Monat und drei bis

vier Sitzungen im Jahr dürften kein Hindernis

für Freizeit und Schule sein.

? Warum interessieren sich - Eurer

Meinung nach - nur wenig Jugendliche

für (Kommunal-) Politik?

SARMED: Die Politik interessiert sich zu wenig

für Jugendliche, deshalb haben wir heute eine

Politikverdrossenheit unter Jugendlichen! Die

Politik setzt auf falsche Medien, Jugendliche

zu erreichen. Auch kommt hinzu, dass die

Vermittlung zwischen Politikern und Jugendlichen

kaum stattfindet. Außerdem werden

Jugendliche von der komplexen Ausdrucksweise

von Politikern abgeschreckt.

? Was waren bisher Eure größten Erfolge

im JGR?

AKI: Der Dirtpark, die Grillwiese (auch wenn

sie nicht an unserem gewünschten Standort

gebaut werden konnte) und der Erhalt der

Sonntagsfahrten der Linie 37.

SARMED: Wir hatten schon einige Erfolge,

jedoch laufen noch einige große Projekte, sodass

ich erst einmal diese abwarten möchte

und mit Beenden meiner JGR-Wahlperiode

über Erfolge sprechen will.

? Welche Niederlagen musstet Ihr

einstecken? Gab es Momente, in denen

Ihr alles „hinschmeißen“ wolltet?

Was habt Ihr daraus gelernt?

SARMED: Man muss überall Höhen und

Tiefen durchlaufen. Das Positive ist, dass

nach einem Tief immer ein Hoch folgt. Man

muss halt Geduld haben.

? Verfolgen Jugendliche in Filderstadt

überhaupt die Arbeit des JGR? Wenn

nein, was könnte verbessert werden?

AKI: Ich denke, es gibt viele, die die Arbeit

mitverfolgen. Aber es sind noch immer zu

Die Nachwuchspolitikerinnen und - politiker im Gremium.

viele, die den JGR nicht

wirklich kennen. Um

diese zu erreichen, sollte

man verstärkt auf die

neuen Medien (wie zum

Beispiel Facebook) setzen.

SARMED: Über unsere

Facebookseite bekommen

viele Jugendliche

täglich mit, was der

JGR macht oder wann

die nächsten Veranstaltungen

sind. Auch

werden Zusammenfassungen

von Sitzungen

und Treffs erstellt und in

Facebook gepostet.

? Wie können - Eurer Meinung nach -

junge Leute verstärkt für die Entwicklung

„ihrer“ Stadt interessiert werden?

SARMED: Durch Anreize können viele Jugendliche

für solche Projekte gewonnen

werden. Außerdem sollten Jugendliche die

Chance bekommen mitzugestalten!

? Ihr habt es bereits erwähnt. Der JGR

verfügt über ein eigenes Budget? Für

was wird das Geld ausgegeben?

AKI: Ja, wir verfügen über ein Budget von

5.000 Euro. Dieses Geld benutzen wir, um

Veranstaltungen zu machen und unsere Projekte

zu finanzieren.

SARMED: Ja, der JGR verfügt über ein Budget,

welches für Kosten von Veranstaltungen,

Personalkosten, Fahrtkosten zu Veranstaltungen

oder auch für Projekte genutzt wird.

JGR „In Action“: hier beim Kinderschminken.

Fortsetzung Seite 4

Fotos: fi

JGR Filderstadt: kurz und knapp

• Jugendgemeinderat: kurz JGR

• besteht seit 1987

• erste direkt gewählte Jugendvertretung

Deutschlands

• 20 Mitglieder (wählbar und wahlberechtigt

zwischen dem 14. und 18. Lebensjahr,

unabhängig von der Staatsangehörigkeit)

• bietet jungen Leuten die Möglichkeit, in

Filderstadt „mitzumischen“

• Beschlüsse des JGR müssen im Gemeinderat

und in der Verwaltung behandelt

werden

• Sitzungsleitung: Oberbürgermeisterin

Gabriele Dönig-Poppensieker

• Amtszeit: zwei Jahre

• städtische Ansprechpartnerin:

Suyin Völlm (Telefon: 0711/7003-226;

E-Mail: svoellm@filderstadt.de)

• JGR ist in facebook.com/jgrfilderstadt

vertreten und besitzt eine eigene Homepage:

www.jgr-filderstadt.de

(sk)


Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

4 Aktuelles aus Filderstadt

In Filderstadt ist immer was los

Veranstaltungstipps vom 26. bis 31. Oktober 2013

KONTAKT: nesswein@filderstadt.de

Samstag, 26. Oktober

Die Abteilungshauptübung der Feuerwehr

Filderstadt, Abteilung Harthausen,

findet ab 16 Uhr am Paul-Gerhard-Gemeindehaus

beim Marktplatz in Harthausen

statt. Die Bevölkerung ist herzlich zu

dieser Übung eingeladen.

Sonntag, 27. Oktober

Foto: Nicole Eßwein

Tag der offenen Tür im neuen Zentrum

DAS WIE - BEGEGNUNG UND

BILDUNG von 14 bis 16 Uhr. Der ehemalige

Hauptschultrakt der Wielandschule in

Sielmingen ist fast fertig umgebaut. Ab 14

Uhr finden Führungen durch das neu gestaltete

und erweiterte Gebäude statt. Lernen

Sie die Räume des offenen Bereichs,

der Stadtbibliothek, der Kinderkrippe, der

Kunstschule, der Familienbildungsstätte

und der verlässlichen Grundschule der

Wielandschule kennen. Architekt, Stadtverwaltung

und Zentrumsleitung freuen

sich auf Ihre Fragen zum Haus und

zur Zentrumsidee. Für Kinder gibt es ein

buntes Programm mit Zirkusaufführung

(Kerni), Mitmachzirkus (Kunstschule), Kinderschminken

(Familienbildungsstätte)

und einer Malaktion zum WIE (Auerbachkindergarten).

„Das blonde Käthchen und Fräulein

Helen“, 15 Jahre Salonorchester der Musikschule

Filderstadt. Einladung zum Jubiläumskonzert

um 18 Uhr in der Aula

des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums in

Sielmingen, Leitung: Marcin Niziol.

Musik zum Hören, Staunen und Erleben

gibt es ab 9 Uhr beim Landesmusiktag

der Akkordeonjugend Baden-Württemberg

in der FILharmonie in Bernhausen.

Mittwoch, 30. Oktober

Einladung zum Kinder-Mitmach-Konzert

um 16 Uhr in der Uhlberghalle in

Bonlanden mit dem christlichen Kinderliedermacher

Mike Müllerbauer. Träger

des Konzertes ist die Arbeitsgemeinschaft

christlicher Kirchen in Filderstadt, organisiert

durch die evangelische Kirchengemeinde

Bonlanden.

Am Ende des Konzerts darf der Harthäuser

Kinderchor „Rasselbande“ mit auf die Bühne.

Der Erlös der Bewirtung wird für die

Finanzierung der Jugendreferentin Steffi

Lieto genommen, deren Stelle teilweise

durch Spenden finanziert werden muss.

Donnerstag, 31. Oktober

Fragen rund um die Online-Bibliothek

24/7 (z.B. wie Medien auf die Endgeräte

heruntergeladen werden können) beantwortet

das Team der Stadtbibliothek Bernhausen

ab 12 Uhr. (ne)

Fortsetzung von Seite 3

? Wie wirbt Ihr bei Euren Freunden

dafür, dass diese zur JGR-Wahl gehen

oder sich sogar selbst aufstellen lassen?

SARMED: Ich berichte ihnen über aktuelle

Projekte, die sie auch interessieren und schlage

ihnen vor, sich aufstellen zu lassen.

? Fühlt Ihr Euch von den „Großen“ –

sprich dem Gemeinderat und der Verwaltungsspitze

- ernst genommen?

AKI: Ja, also ich habe das Gefühl, dass unsere

Ideen ernst genommen werden und der Gemeinderat

auch wirklich darüber nachdenkt,

wenn wir ihm etwas vorstellen.

SARMED: Durch das Antrags- und Rederecht

in Filderstadt werden wir sehr ernst

genommen und immer wieder gelobt. Auch

die Frau Oberbürgermeisterin bemüht sich

immer wieder im Interesse des JGR.

? Was habt Ihr bisher über (Kommunal-)

Politik gelernt?

SARMED: Ich habe gelernt, wie Kommunalpolitik

überhaupt aufgebaut ist. Daher habe

ich die Fraktionen in Filderstadt kennengelernt.

Darüber hinaus waren wir bei öffentlichen

Sitzungen des Gemeinderats vertreten,

sodass wir Kommunalpolitik live mitbekommen

haben. Und zudem werden wir bei der

Haushaltsrede selbst vertreten sein und mitmischen.

? Was im Großen (in der Politik) oft

nur schwer gelingt, ist im Jugendgemeinderat

Alltag: das Engagement

von Menschen mit Migrationshintergrund

für ihre Stadt. Fast jeder zweite

JGRler hat ausländische Wurzeln?

Woher stammen Eure Familien? Ist die

Herkunft der Kandidatinnen und Kandidaten

überhaupt ein Thema für die

wählenden Jugendlichen?

AKI: Also ich selber habe griechische Wurzeln,

und ich denke, wenn man sich den aktuellen

JGR anschaut, sieht man daran, dass

fast die Hälfte der Mitglieder einen Migrationshintergrund

hat, dass die Herkunft für die

wählenden Jugendlichen keine Rolle spielt.

SARMED: Filderstadt hat sehr viele Jugendliche

mit Migrationshintergrund, welche sich

für ihre Stadt engagieren und sich mit allen

in Filderstadt gut verständigen können, sodass

es kein Thema spielt, welche Herkunft

ein Kandidat hat.

? Würdet Ihr Euch erneut für den JGR

zur Wahl stellen?

AKI: Ja, es macht einfach Spaß, und man

kann etwas erreichen. Deswegen lasse ich

mich definitiv noch einmal für den JGR aufstellen.

SARMED: Gerne würde ich mich wieder für

den JGR aufstellen lassen, allerdings weiß ich

noch nicht, ob ich mich schon für den Gemeinderat

aufstellen lassen soll.

? Im JGR „Blut geleckt“? Habt Ihr

schon einmal über eine Kandidatur

für den großen Gemeinderat oder den

Einstieg in die Politik nachgedacht?

AKI: Ja, darüber nachgedacht schon - aber

ich möchte jetzt erst mal die Schule beenden

und noch zwei Jahre im JGR mitarbeiten.

Und dann wird man sehen, wohin der Weg

führt.

SARMED: siehe Frage JGR.

Vielen Dank für das Gespräch!


Aktuelles aus Filderstadt

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

5

Am 9. November 2013: Bürgerforum Gesundheit

Das Thema geht alle an

Ein Thema, das alle angeht: die Gesundheit.

Im Rahmen des Bürgerforums

am 9. November 2013 im Bürgerzentrum

Bernhausen haben Bürgerinnen

und Bürger das Wort. Ihre Wünsche,

Vorstellungen und Ideen rund um die

Bereiche Bewegung, Entspannung, Ernährung

und Begegnung sind gefragt.

„Die Gesundheit hängt von einer Vielzahl

von Faktoren ab – nicht zuletzt von unseren

sozialen Kontakten, der persönlichen Lebensweise

sowie den Bewegungsmöglichkeiten“,

sagt Oberbürgermeisterin Gabriele

Dönig-Poppensieker. Das Anliegen des Gemeinderats

und der Verwaltung: „Wir wollen

gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern

überlegen, wie wir unsere Stadt noch

gesundheitsfreundlicher gestalten können,

um ein gesundes Leben in der Stadt zu fördern.“

Hierzu findet am 9. November von 10 bis

14.30 Uhr im Bürgerzentrum Bernhausen

(Bernhäuser Hauptstraße 2) ein Bürgerforum

statt. „Ziel der Veranstaltung ist, vor dem

Hintergrund des demografischen Wandels

maßgeschneiderte Angebote zu gestalten,

die zur Bevölkerung von Filderstadt passen“,

erklärt Thomas Haigis, der Leiter des Referats

für Bürgerbeteiligung und Stadtentwicklung.

Um gute und umsetzbare Lösungen zu finden,

benötigten Gemeinderat und Verwaltung

das Wissen und die Ideen der Menschen

vor Ort.

Viele Angebote sind nicht bekannt

Auch Wandern ist sehr gesund, kommunikativ und macht viel Spaß.

Beim Bürgerforum Gesundheit handelt es

sich um ein Projekt der Stiftung „Kinderland

Baden-Württemberg“. Jutta Grillhiesl

vom Referat für Bürgerbeteiligung und

Stadtentwicklung nennt die thematischen

Schwerpunkte in Filderstadt: „Menschen

mit besonderem Unterstützungsbedarf, das

Zusammenleben von älteren und jüngeren

Menschen, Sport, Fitness, Ernährung, wohnortnahe

Bewegungsangebote, die Weiterentwicklung

von Präventionsmöglichkeiten und

vieles mehr.“

Ihre Erfahrung: „Es gibt bereits zahlreiche

Angebote rund um die Gesundheit, doch

vieles ist nicht bekannt.“ Nach einer Analyse

des Bestehenden sollen die Bedürfnisse und

Wünsche der Bürgerinnen und Bürger aufgezeigt

und gesammelt werden. „Der Ausbau

von Angeboten der Gesundheitsvorsorge

ist der Anspruch an eine zukunftsfähige

Stadt“, ergänzt Thomas Haigis. Er erhofft

sich aus dem Bürgerforum auch den Aufbau

eines Netzwerks Gesundheit im Zentrum

der Filder.

Experten aus der Stadtverwaltung, der Volkshochschule,

des Sport- und Badezentrums

Fildorado, der Filderklinik, der Diakonie, der

Krankenkassen sowie aus den Sportvereinen

werden das Bürgerforum unterstützen. Während

der Veranstaltung haben Interessierte

auch die Möglichkeit, sich auf einem „Marktplatz“

direkt bei einer Auswahl an Institutionen

und Vereinen der Stadt über deren

Gesundheitsangebot zu informieren.

Eigenverantwortliche

Gesundheitsprävention

Über die allgemeine Einladung hinaus hat

das Referat für Bürgerbeteiligung und Stadtentwicklung

in bewährter Form wieder 1.200

zufallsausgewählte Bürgerinnen und Bürger

über diese Veranstaltung schriftlich benachrichtigt.

In einem Schreiben lädt Oberbürgermeisterin

Gabriele Dönig-Poppensieker

die Filderstädterinnen und Filderstädter persönlich

ein, das Bürgerforum zu besuchen

und die Zukunft ihrer Stadt mitzugestalten.

Die Gesundheit – auch ein wichtiges Thema

des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts

(ISEK) – geht alle an. Thomas Haigis: „Jeder

ist ein Stück weit für seine Gesundheit selbst

verantwortlich und sollte sich daher über die

Präventionsmöglichkeiten in Filderstadt informieren

– für sich und eine lebenswerte

Zukunft.“ (sk)

Foto: Jutta Grillhiesl

Notruftafel

Polizei Notruf 110

Feuerwehr/Rettungsdienst 112

Filderklinik 0711/7703-0

Polizeirevier Filderstadt

durchgehend besetzt 0711/7091-3

Ärztlicher Notfalldienst

Wochenende/Feiertage: Die Notfallpraxis

an der Filderklinik, Im Haberschlai 7, Filderstadt-Bonlanden

ist am Freitagabend und

am Vorfeiertag von 19 bis 23 Uhr, Samstag,

Sonntag und am Feiertag von 8 bis 23 Uhr

besetzt. Begeben Sie sich bitte ohne Voranmeldung

dorthin. Sie benötigen für den Notdienst

Ihre Krankenversicherungskarte.

Montag bis Donnerstag gilt für alle Notfälle

ab 19 Uhr die Vermittlung über die

Leitstelle unter Telefon: 0711/6013060.

Für dringende Hausbesuche gilt weiterhin

die Nummer 0711/6013060. Sie

erreichen damit die Leitstelle des Roten

Kreuzes, die den Hausbesuch vermittelt.

Giftnotruf-Informationszentrum

Telefon 0761/19240

Frauenhaus Filder 0711/9977461

Kinderärztlicher Notdienst

von 9 bis 12 und 15 bis 18 Uhr

Der Dienst habende Kinderarzt auf den Fildern

in sprechstundenfreien Zeiten an den

Wochentagen kann über den Anrufbeantworter

Ihres behandelnden Kinderarztes

erfragt werden.

26.10. und 27.10. Gemeinschaftspraxis Dr.

Kuttruf/Dr. Sauter, Echterdingen, Bernhäuser

Straße 8, Telefon: 0711/796025

Augenärztlicher Notdienst

Telefon 0180/2586937

Zahnärztlicher Notdienst

Telefon 0711/7877755

Tierärztlicher Notdienst

Die Telefonnummern für tierärztliche Notdienste

in einer der umliegenden Tierkliniken

sind über die Anrufbeantworter der

jeweiligen Tierärzte zu erfragen.

Apothekennotdienst

Notdienstwechsel jeweils morgens

8.30 Uhr

Freitag, 25. Oktober 2013

Apotheke am Rathaus, Sielmingen, Sielminger

Hauptstraße 29, Telefon: 07158/8644

Samstag, 26. Oktober 2013

Neue Apotheke, Echterdingen,

Hauptstraße 44, Telefon: 0711/7949910

Sonntag, 27. Oktober 2013

Rats-Apotheke, Leinfelden, Irisstraße 9,

Telefon: 0711/751438

Stadt-Apotheke, Grötzingen,

Nürtinger Straße 2, Telefon: 07127/57555

Montag, 28. Oktober 2013

Spitzweg-Apotheke, Leinfelden, Echterdinger

Straße 32, Telefon: 0711/750250

Dienstag, 29. Oktober 2013

Fleinsbach-Apotheke, Bernhausen,

Talstraße 23, Telefon: 0711/702111

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Zeppelin-Apotheke, Echterdingen,

Hauptstraße 87, Telefon: 0711/793520

Kronen-Apotheke, Neuhausen,

✃Martkstraße 3, Telefon: 07 158/67000


Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

6 Aktuelles aus Filderstadt

Donnerstag, 31. Oktober 2013

Uhlberg-Apotheke, Bonlanden, Bonländer

Hauptstraße 77, Telefon: 0711/774303

Bauhof Filderstadt

während der Dienstzeit 0711 708389-0

außerhalb der Dienstzeit

in dringenden Fällen 0178 6302851

Wasser - Stadtwerke Filderstadt

während der Dienstzeit 07158 93907-26

außerhalb der Dienstzeit 0178 6302820

EnBW - Strom 0800 3629-477

EnBW - Gas 0800 3629-427

Ideen- und

Beschwerdetelefon

0800/7003-888

oder online unter

www.filderstadt.de

Die nächste Bürgersprechstunde

von Oberbürgermeisterin Gabriele

Dönig-Poppensieker findet

am Donnerstag, 14. November

2013, von 16.30 bis 18 Uhr, Aicher

Straße 9 (Bernhausen), Zimmer 2 statt.

Voranmeldung ist nicht erforderlich.

Wohnungssuchende wenden sich bitte

direkt an die Abteilung Wohnungswesen

(Aicher Straße 26, Bernhausen, drittes

Obergeschoss).

Mülltonne

(Reklamationen, Bio-, Restmüll- und

Papiertonnen, Telefon: 0711/9312501)

Stadt- Rest- Bio- Rest- Gelber

teil müll tonne müll Sack

Bernh.1 31.10. 7.11. 14.11. 5.11.

Bernh.2 31.10. 7.11. 14.11. 5.11.

Sielm. 31.10. 7.11. 14.11. 4.11.

Bonl. 7.11. 31.10. 21.11. 4.11.

Hart. 7.11. 31.10. 21.11. 5.11.

Platth. 7.11. 31.10. 21.11. 5.11.

2- und 4-wöchentliche Abfuhr gleichzeitig

2-wöchentliche Abfuhr

Biotonne und Gelber Sack =

2-wöchentliche Abfuhr

Papiertonnen-Leerung

Bernhausen: 21.11.2013

Bonlanden: 29.10.2013

Plattenhardt: 20.11.2013

Straßensammlung Altpapier

und Kleider

Stadtteil

Bernhausen

Datum

Abgabe nur am Papiercontainer

La Souterrainer Straße

von 9 bis 14 Uhr am

16.11.2013 EJB nur AP

Bonlanden 16.11.2013 SVB nur AP

Harthausen 23.11.2013 TSV nur AP

Sielmingen 9.11.2013 DRK beides

Weitere Informationen entnehmen

Sie bitte dem Müll-Kalender 2013.

Handliche Broschüre liegt an vielen Stellen aus:

Übersichtlich und aktuell: Wegweiser

zum „Älterwerden in Filderstadt

Mit dem dritten Lebensabschnitt, ob herbeigesehnt

oder gefürchtet, verbinden sich neue

Herausforderungen: Wie lässt sich diese Phase

sinnvoll gestalten, welche Vorsorge sollte getroffen

werden, wo gibt es Unterstützung und

Pflege, wenn die körperlichen Kräfte nachlassen

– „Die Fragen gleichen sich, vor denen die

Betroffenen und ihre Angehörigen stehen“,

hat Oberbürgermeisterin Gabriele Dönig-

Poppensieker (rechts) schon vielfach erfahren.

Antworten liefert eine druckfrische Broschüre:

„Älterwerden in Filderstadt“. Sie erscheint alle

zwei Jahre neu und liegt nun in der sechsten

Auflage vor.

Vom bestehenden Netzwerk der Hilfsangebote

ist die Rathauschefin überzeugt: Zur

großen Bandbreite des ehrenamtlichen Engagements

gehören beispielsweise zwei Demenz-Cafés,

die rollende Einkaufshilfe Susemobil

oder das sommerliche Angebot „Urlaub

ohne Koffer“.

Ebenso breit angelegt ist aber auch das professionelle

Spektrum, das vom Essen auf Rädern

über betreutes Wohnen bis zum stationären

Pflegezentrum reicht. Übersicht über die Gesamtvielfalt

bietet das handlich-quadratische

Heft – „komprimiert und aktuell“, wie Jürgen

Wagner-Haußmann vom Bereich Sozialplanung

für Senioren (links) betont. So informiert

Nicht vergessen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

bitte vergessen Sie nicht: In der

Nacht von Samstag auf Sonntag

werden die Uhren um eine Stunde

zurückgestellt.

(sk)

der Abschnitt „Finanzielle Hilfen“ beispielsweise

über die seit diesem Januar eingerichtete

Pflegestufe 0, von der vor allem Menschen

mit psychischer oder demenzieller Erkrankung

profitieren sollen, etwa indem Auslagen für

eine stundenweise Alltagsbetreuung mitfinanziert

werden. Ein wichtiger Aspekt, und das in

jedem Alter, ist für Dönig-Poppensieker auch

das Thema Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung,

das sich im Abschnitt Rechtsberatung

findet.

Die 44 Seiten starke Broschüre ist in acht Kapitel

gegliedert, die Beratungsstellen sowie

ambulante und stationäre Hilfen auflisten,

Möglichkeiten zur Entlastung pflegender

Angehöriger aufzeigen, aber ebenso die Seniorenvereine

für die aktiven Ruheständler

nicht außer Acht lassen. Ergänzt werden die

einzelnen Kapitel durch farbig unterlegte Info-

Kästchen mit Telefonnummern der Ansprechpartner

und Anschriften zur ersten schnellen

Information.

Die mit einer Stückzahl von 1.500 Exemplaren

aufgelegte Broschüre „Älterwerden in

Filderstadt“ gibt es überall da, wo sich (ältere)

Menschen treffen: In Bürgerämtern, Begegnungsstätten,

beim Amt für soziale Dienste,

aber auch in Apotheken oder in der Filderklinik.

Text und Foto: Ursula Vollmer


Aktuelles aus Filderstadt

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

7

Gedenkstiftung vergibt zum vierten Mal Auszeichnungen an junge Menschen

Engagierte Projekte, die Grenzen überwinden

Keinen Schlussstrich ziehen unter das

Gedenken an die Opfer des KZ-Außenlagers,

sondern den Auftrag annehmen,

der aus dieser Erinnerung erwächst und

der nichts an Aktualität eingebüßt hat –

diesen Stiftungsgedanken haben auch

in diesem Jahr wieder junge Menschen

aus Filderstadt und Leinfelden-Echterdingen

in unterschiedliche Projekte umgesetzt.

In feierlichem Rahmen sind sie

dafür ausgezeichnet worden.

In ihrer Festansprache hob Bilkay Öney, die

Landesministerin für Integration, die Brückenfunktion

der Erinnerung hervor. „Sie haben

den Opfern Namen gegeben“, sagte sie im

Hinblick auf die gemeinsame Gedenkstätte

der beiden Städte. Eine menschenverachtende

Rassenideologie, so die Ministerin, trete aber

nicht nur als offenkundig rechtsextreme Gesinnung

zutage. Ausgrenzung lauere vielmehr oft

unter der Oberfläche und werde so kaum als

alltäglicher Rassismus wahrgenommen. Toleranz

muss für Bilkay Öney aus der Gesellschaft

kommen: „Hier wirken Sie aktiv mit.“

„Die Diskussion beginnt bereits im Kopf“,

betonte auch Oberbürgermeisterin Gabriele

Dönig-Poppensieker. Sie unterstrich das

große Engagement der jungen Leute, die

sich mit dem extremistischen Gedankengut

auseinandergesetzt und als Antwort ambitionierte

Projekte entwickelt hätten.

Professor Dr. Willfried Nobel, Vorsitzender

des Stiftungsrates der 2008 gegründeten

Gedenkstiftung „Gemeinsame Erinnerung –

gemeinsame Verantwortung für die Zukunft“,

berichtete von vier Bewerbungen und stellte

dazu fest: „Wir müssen die Werbung verstärken,

um den Kreis der Teilnehmer auch in

Richtung der Unternehmen zu erweitern“.

Die Jury, die sich zu gleichen Teilen aus Vertretern

beider Städte zusammensetzt, nimmt

für die derzeit laufende Ausschreibung noch

bis zum 18. November neue Projektvorschläge

entgegen. Im zurückliegenden Stiftungsjahr

konnte sie ein Preisgeld von insgesamt

2.000 Euro vergeben. Das Stiftungsvolumen

Ein großer Moment: die Preisverleihung in der Zehntscheuer in Echterdingen.

Foto: Ursula Vollmer

beträgt 240.000 Euro und dürfte, wenn es

nach dem Stiftungsrat ginge, durch weitere

Einlagen gerne noch anwachsen.

Zum dritten Preisträger hat die Jury den

Schüleraustausch des Echterdinger Philipp-

Matthäus-Hahn-Gymnasiums mit Indien

erkoren. Den zweiten Platz teilen sich das

Jugendcafé „Domino“ in Echterdingen für

einen Selbstverteidigungskurs sowie das

Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Sielmingen.

Die Schüler hatten Zeitzeugen zu

Nachkriegserlebnissen befragt. Das Ergebnis

ist ein Erfahrungsschatz, der auch anderen

Schülern als Hördokument zur Verfügung

steht.

Als erster Preisträger wurde die Kooperation

des Eduard-Spranger-Gymnasiums (ESG)

Bernhausen mit einer Schule für Erziehungshilfe

in Kirchheim unter Teck gewürdigt.

Während einer gemeinsamen Winter-Schullandheimwoche

erleben alle Teilnehmer, wie

Vorurteile verschwinden und das gegenseitige

Verständnis wächst.

Seine eigene Erfahrung brachte Michael Pascher

auf den griffigen Nenner: „Ausgrenzung

verhindern, einen friedlichen Umgang

pflegen ungeachtet mancher Unterschiede.“

Stellvertretend für alle Preisträger verband

der ehemalige Abiturient des ESG seinen

Dank für die Anerkennung mit einem Zitat

des Widerstandskämpfers Dietrich Bonhoeffer:

„Es gibt kaum ein beglückenderes

Gefühl, als zu spüren, dass man für andere

Menschen etwas sein kann“.

Musikalisch abgerundet wurde der Festakt

durch ein Querflötentrio unter der Leitung

von Hans-Peter Fink. In seinem Ausblick plädierte

Willfried Nobel zum Schluss für eine

Weiterentwicklung der Gedenkstätte in Flughafennähe.

(uv)

Bahnhofstraße in Sielmingen: Wie geht es weiter?

Die Umsetzung der von der Bürgerinitiative

Verkehrsentlastung Sielmingen initiierten

Maßnahmen entlang der Bahnhofstraße

sind inzwischen fortgeschritten. So wurden

Schutzstreifen zwischen Ortseingang und

Einmündung Jakobstraße aufgebracht und

Stellplätze auf der Fahrbahn zwischen Einmündung

Jakobstraße und Einmündung

St. Johann-Straße markiert. Derzeit werden

Videobeobachtungen zur Überprüfung der

Wirksamkeit im Zusammenhang mit den

markierten Stellplätzen ausgewertet.

Eine bauliche Umgestaltung im Einmündungsbereich

der Jakobstraße wurde aufgrund

der im nächsten Jahr anstehenden

Baumaßnahmen im Zusammenhang mit

Hochwasserschutzmaßnahmen am Fleinsbach

vorerst zurückgestellt. Es ist geplant,

diese dann gemeinsam durchzuführen.

In Kürze wird als weiterer Baustein eine mobile

Fußgängerampel an der Einmündung

Sägmühlenstraße eingerichtet werden. Mit

dieser gesicherten Querungsstelle will die

Verwaltung die vorhandenen Fußgänger-

querungen sicherer gestalten, bündeln und

erproben, um daraus weitere Erkenntnisse

zu gewinnen.

Die Verwaltung rechnet mit einem steigenden

Querungsbedürfnis, wenn das Neubaugebiet

Sägmühlenstraße weiter aufgesiedelt

und ein Spielplatz in der Grünanlage am

Fleinsbach nahe der Bahnhofstraße angelegt

wird. Die gewonnenen Erkenntnisse werden

in die weiteren städtebaulichen Planungen

zur Verbesserung der Querungssituation

einfließen. (le/ble)


Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

8 Aktuelles aus Filderstadt

Im Auerbach-Kindergarten wird geschnitzt, gemalt, beobachtet – und gestaunt

Mit allen Sinnen auf einer spannenden Entdeckungsreise

Am besten geht es mit vereinten Kräften:

Eines der Kinder hält den Handbohrer mit

beiden Händen in der Senkrechten, das

zweite kurbelt, was das Zeug hält. Langsam

windet sich der dünne Metallstift ins Holz

– die nächste Brutzelle ist fast schon fertig.

Natürlich dürfen im neuen Eigenheim für

Wildbienen noch ein paar weitere Wohnröhren

entstehen, doch die Arbeit wird ja auch

gerade erst in Angriff genommen.

Konrad Schwitzgebel hat dafür an diesem

Vormittag eine dicke Eichenholzscheibe

und ein ganzes Bohrsortiment mitgebracht.

Ohne seinen Werkzeugkoffer kommt er ohnehin

selten in den Auerbach-Kindergarten

nach Sielmingen. Dort wissen die meisten

Kinder schon: Mittwoch ist Konrad-Tag. Dass

der Ruheständler früher mal als Ingenieur

gearbeitet und später eine Ausbildung zum

Bildhauer angehängt hat, braucht die Jungs

und Mädchen nicht zu interessieren. Eher ist

für sie von Belang, dass Konrad Schwitzgebel

nebst seiner Zeit stets eine Fülle von Ideen

mitbringt.

Einmal in der Woche widmet er den Kindern

eine Stunde, um mit ihnen gemeinsam auf

Entdeckungsreise zu gehen. „Wahrnehmen

mit allen Sinnen“, nennt es Regina Seidel. Sie

teilt sich mit Steffi Haug die Leitung der Einrichtung,

wo es zum Gesamtkonzept gehört,

der kreativen Entwicklung viel Spielraum zu

geben.

Die Kinder sollen angeregt werden, genau

hinzuschauen – etwa beim gemeinsamen

Spaziergang durch den Wald –, um ihre Beobachtungen

dann spielerisch-künstlerisch

Ein Höhepunkt im Kindergartenalltag: der Besuch von Konrad Schwitzgebel.

umzusetzen. „Dabei kommt es nicht auf das

,Produkt‘ an“, stellt Regine Seidel klar, wichtig

sei vielmehr ein intensiver Entstehungsprozess.

Die Erzieherin ist zudem Dozentin

an der Kunstschule und davon überzeugt,

dass Kreativität und innovatives Querdenken

nicht nur in einer Kunstwerkstatt, sondern

ebenso im Alltags- wie im Berufsleben gebraucht

werden.

Zur frühen „Sinnesschulung“ haben die 25

Auerbach-Kinder vielfach Gelegenheit: In

Foto: Ali Schüler

wechselnden Grüppchen unternehmen sie

beispielsweise regelmäßig Ausflüge in die

Kinderwerkstatt der Kunstschule, wo sie ihrer

Fantasie freien Lauf lassen dürfen. Als sie

in einem der Ateliers Konrad Schwitzgebel

angetroffen hatten, war schnell klar, dass

der „Künstlerkollege“ zum Gegenbesuch im

Kindergarten vorbeischauen würde. Seither

kommt mit Schwitzgebel nicht nur ein Maler

und Bildhauer ins Gebäude an der Auerbachstraße,

sondern auch ein Tüftler und

Sammler. Denn dem Mann ist die Wegwerfmentalität

seiner Mitmenschen ein Graus.

Überall entdeckt er Liegengebliebenes und

Aussortiertes, das er aufpoliert und kreativ

umfunktioniert.

Den Blick der Kinder für den Wert einer

Sache zu öffnen, ist dem Individualisten

ein großes Anliegen. Er lebt die viel zitierte

Nachhaltigkeit und überrascht beispielsweise

mit Schnitzmessern, die er eigens für Kinderhände

angefertigt hat. Natürlich stammt das

Holz für die Griffe vom eigenen Zwetschgenbaum,

und selbstverständlich lernen die

Kinder, die Klingen mit der gebotenen Vorsicht

einzusetzen.

Schwitzgebel bringt gemusterte Vogeleier

zum Bestaunen oder seinen Hasen zum

Kraulen mit, und als im Kindergarten Flöten

und Gitarren gebastelt werden, präsentiert er

sein Tenorhorn, natürlich im selbst gebauten

Instrumentenkasten.

Doch nun sind die Wildbienen an der Reihe:

Sie sollen in der Auerbachstraße irgendwann

ein eigenes Haus beziehen. Die kleinen Baumeister

haben derweil nicht nur einen schöpferischen

Prozess erlebt, sondern nebenbei

auch noch einiges Interessante über die Kinderstube

der Insekten erfahren. (uv)


Aktuelles aus Filderstadt/WAS GEHT?/Aktiv im Alter

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

9

Unsere frühere Mitarbeiterin

Frau Babette Simmendinger

ist am 14. Oktober 2013 im Alter von 74 Jahren verstorben.

Frau Simmendinger war von 1984 bis zum Eintritt in den Ruhestand im Jahre 2003

bei der Stadt Filderstadt beschäftigt.

In ihrer Tätigkeit als Raumpflegerin in der Uhlbergschule und als Hausmeisterin im

Feuerwehrhaus Plattenhardt kannten wir Frau Simmendinger als eine stets zuverlässige

und pflichtbewusste Mitarbeiterin.

Wir trauern um sie und werden sie in ehrender Erinnerung behalten.

Gabriele Dönig-Poppensieker

Oberbürgermeisterin

Behrendt-Mertens (2.v.r.) und ihren Mann

(r.), die uns auch dieses Jahr wieder einen

sehr schön dekorierten und regengeschützten

Platz vor ihrem Geschäft zur Verfügung

gestellt haben. (tvb)

Kinder-, Jugend- und

Kulturzentrum Z

HEUTE: Mega Halloween-Party im Z!!!

An dieser Stelle nochmal der Hinweis auf

unsere große Halloween-Party, heute im Z.

Eingeladen sind alle Gruselgestalten ab 10

Jahren, los gehts um 17 Uhr. Für die richtige

Stimmung wird mit jeder Menge Gruseldeko,

schauderhaft leckerem Essen und erfrischenden

Hexentränken gesorgt. Gruselige

Musik und schrecklich witzige Spiele gehören

natürlich auch dazu. Wir freuen uns auf

zahlreiche Blutsauger, Dämonen, Hexenmeister,

Zombies, Geister, Kobolde und mehr!!!

;D

WAS GEHT ? Infos & facts

für Kinder und Jugendliche

Ev. Jugendwerk

Bernhausen

1. Vorsitzender: Hartmut Wandel

(0711) 7874301

Jugendreferent: Hajo Zimmermann

(0711) 9970450

31.10.2013 - Churchnight

Herzliche Einladung ab 20.00 Uhr in die

Petrus-Kirche! Es erwartet dich ein Jugo mit

Pfarrer Matthias Trick und verschiedenen Aktionsecken

und im Anschluss Spezialitäten

aus Luthers Küche

06.11.2013 - Vollversammlung

Unsere Vollversammlung findet um 19.00

Uhr in der Petrus-Kirche statt.

16.11.2013 - Altpapier Selbstablieferung

Ab 9.00 Uhr können Sie ihr Altpapier direkt

in der La Souterrainer Straße bei unseren

Containern abgeben.

Jugendfarm

Filderstadt e.V.

Halloween - Party

Donnerstag, 31. Oktober 16 - 18 Uhr

Jetzt wird’s gruselig... Wir verkleiden uns und

machen eine schaurig-schöne Kinder-

Party in unserem Gruselkeller.

Zu schräger Musik lassen wir die Skelette

tanzen und mit glibberigen Horrorsnacks

stärken wir unsere Gespensterleiber, damit

wir die Partyaktionen auch gut überstehen.

Vorstandswahl im Jugendfarmverein

Bei der Mitgliederversammlung wurde der

Vorstand neu gewählt.

vlnr: Markus Landt, Ina Müller, Pia Holzinger,

Benedikt Schneider, Alfred Stiefel (1.Vorsitz),

Anke Fey, Matthias Steffin (Kassierer), Dieter

Pahlke (2. Vorsitz). Vielen Dank für das Engagement!

Den ausscheidenden langjährigen Vorstandsmitgliedern

Reimer Rudolph und Sonja

Heumann möchten wir ebenso herzlich

für ihr Engagement danken, wie den neuen

und alten Vorstandsmitgliedern.

www.jugendfarm-filderstadt.de

Kelly-Insel e.V.

Presse: Thorwald von Teuffel

mobil: 0174-1821789

www.kelly-insel.de

Kelly-Insel sagt "Danke Villa Leinfelden"

Nach dem heftigen Regen zu Beginn unseres

Standaufbaus vor der Villa Leinfelden

am Krautfest-Sonntagmittag sorgten einmal

mehr Senada Leinmüllers Crepes und Kinderpunsch

- beides selbst hergestellt - für

viele glückliche und zufriedene Gesichter.

Ein dickes Dankeschön geht daher an Senada

(2.v.l.) und ein ebenso herzliches an Frau

Aktiv im Alter -

Fit sein unterstüzen

Altenzentren

Förderverein

Filderstadt e.V.

Seniorinnen und

Senioren-Erlebnismobil

Kultur in Filderstadt erleben - bequem, sympatisch,

regelmäßig. Mit dem SUSEmobil

kein Problem. Das Erlebnismobil ermöglicht

nicht mehr ganz so mobilen Menschen den

Besuch von ausgesuchten kulturellen Veranstaltungen

in Filderstadt.

Do 7.11.2013: "Soubeyrand spielt

Brecht", Theater, 20 Uhr in der FILharmonie.

Anmeldung für den Fahrdienst bei der Geschäftsstelle,

Tel. 0711 7003-243.

Wohn- und Pflegezentrum

St. Vinzenz

Filderstadt-Plattenhardt


10

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Aktiv im Alter

Begegnungsstätte

Zentrum Bernhausen

Bernhäuser Hauptstraße

2

Unser Wochenprogramm vom

28. Oktober bis 1. November 2013

Mittwoch, 30. Oktober

14:45 bis 15:45 Uhr Gymnastik

Wir treffen uns in den Räumen der Begegnungsstätte

in Bernhausen. Auf eine große

Gruppe freut sich Regina-M. Schultz.

Donnerstag, 31. Oktober 2013

14:45 bis 17:15 Uhr Folkloretänze

Mixer-, Block-, Square- und Kreistänze

Ein Tanznachmittag, der für jede Altersgruppe

geeignet ist. Regina-M. Schultz freut sich

auf viele Interessierte.

Wir treffen uns in den Räumen der Begegnungsstätte

in Bernhausen. Auf eine große

Gruppe freut sich Regina-M. Schultz.

Begegnungsstätte

"Sonne" Sielmingen

im Bürgerhaus

Sielminger Hauptstraße 44

Ein Treffpunkt für Jung und Alt

Unsere Öffnungszeiten:

Dienstags von 10 bis 11.30 Uhr

Spielgruppe für Mütter mit Kindern

Alter von 1 Jahr bis zum Kindergartenbesuch.

Bei Interesse an dieser Gruppe, Frau S. Marmull,

Tel.: 0711-7947906, anrufen.

Dienstags ab 11.30 Uhr offener Mittagstisch.

Anmeldung in der Begegnungsstätte

oder bei einer der Diensthabenden.

Freitags von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Gesprächs-Kaffeerunde

Freitag, 25. Oktober 2013

Schauen Sie einmal bei uns herein.

Gerlinde Alber und Helga Mauch verwöhnen

Sie nach dem Marktbesuch mit Kaffee

und Kuchen.

Dienstag, 29. Oktober 2013

In Gesellschaft schmeckt es doch viel besser!

Gerlinde Kolb (0711/3270097) und Gerlinde

Alber servieren Ihnen für 5,50 € ein vorzügliches

Mittagessen.

Freitag, 1. November 2013

Feiertag, geschlossen!

Gesprächskreis für pflegende

Angehörige

Angehörige, die ihre erkrankten Eltern,

Schwiegereltern oder Ehepartnerinnen und

Ehepartner betreuen oder pflegen, sind

täglich großen Belastungen ausgesetzt. Um

pflegende Angehörige zu unterstützen, zu

beraten und zu begleiten, bietet der Pflegestützpunkt

eine "Gesprächsgruppe für

pflegende Angehörige" an. In dieser Gruppe

können sich Menschen mit ähnlichen

Belastungen kennen lernen, sich über ihre

Erfahrungen im Umgang mit Pflegebedürftigen

austauschen, ihre Sorgen und Wünsche

miteinander besprechen und sich von

Fachleuten beraten lassen. Die Gruppe trifft

sich jeden 1. Mittwoch im Monat von 19

bis 21 Uhr im Amt für Familie, Schulen und

Vereine, 1. Stock, Martinstr. 5 in Bernhausen.

Sollten Sie Interesse haben, bitten wir Sie,

sich unter Telefon 0711/7003-303 anzumelden.

Haus am Fleinsbach

Offener Mittagstisch in der Caféteria

Täglich von 11:30 -13:30 Uhr zum Preis von

5,50 €.

Anmeldung bitte spätestens einen Tag zuvor,

für das Wochenende bis spätestens Freitag

12:00 Uhr unter der Tel: 0711/70985-11.

Altentagespflege

Entlastung für pflegende Angehörige

Öffnungszeiten:

Montag-Freitag 8:00 – 16:00 Uhr.

Anmeldung für einzelne Tage oder die ganze

Woche unter Tel: 0711/70985-11

Ökumenischer Gottesdienst

Jeden Freitag um 15:30 Uhr im Fleinsbachsaal

Freitag, 25.10.2013 (Pfarrer Schmidt)

Freitag, 01.11.2013 (Pfarrer Schmidt)

Alle Filderstädter sind herzlich eingeladen.

Angehörigen-Sprechstunde

Montag 14:00 - 15:00 Uhr

Freitag 10:00 - 11:00 Uhr

im Raum V006 Sozialdienst

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Markt der Möglichkeiten

Heute, am 25.10.2013

von 13:00 - 16:30 Uhr

mit Kaffee und Kuchen in der Cafeteria und

bunten Angeboten auf den Fluren.

Wir freuen uns über Ihren Besuch!

Offener Mittagstisch in

Filderstadt

Einladung an unsere älteren Mitbürgerinnen

und Mitbürger, die in gemütlicher Runde ihr

Mittagsmahl einnehmen möchten.

Bernhausen

Dienstag ab 12 Uhr in der Johannes-Kirche,

Rosenstraße 96. Anmeldung:

Ev. Gemeindebüro, Tel. 0711/703030

(bis spätestens freitags).

Bonlanden

Dienstag, 12 bis 14 Uhr im Treffpunkt am

Lindle, Bonländer Hauptstr. 14.

Anmeldung: Heidi Liesack,

Tel. 0711/771005.

Harthausen

Donnerstag, ab 12 Uhr im

Paul-Gerhardt-Gemeindehaus,

Anmeldung: Petra Podvratnik,

Tel. 07158/981327.

Plattenhardt

Mittwoch, ab 12 Uhr im ev. Gemeindehaus,

Kirchstr. 4. Anmeldung: Ev. Pfarramt,

Frau Schlierer, Tel. 0711/771386 oder Annemarie

Schwanenberg, Tel. 0711/775868.

Sielmingen

Dienstag, ab 11.30 Uhr in der Begegnungsstätte

im Bürgerhaus "Sonne", Sielminger

Hauptstr. 44. Anmeldung: Seungok Lee-

Marmull, Tel. 0711/7947906.

SUSEmobil

Selbstständig einkaufen im Alter

Das gehört einfach dazu. SUSEmobil macht

es möglich: bequem, pünktlich und ohne

Mühe in die Ortsmitten und wieder zurück

nach Hause. Und die vollen Tüten tragen die

freundlichen Begleiter von SUSEmobil.

Ein kostenfreier Service für ältere und nicht

mehr ganz so mobile Menschen.

Mi 30.10.2013: Ziel Bernhausen, Abholung

ab 10:00 Uhr, Rückfahrt nach Absprache.

Do 31.10.2013: Ziel Bonlanden, Plattenhardt

und Harthausen, Abholung ab 9:30

Uhr bzw. 9:45 Uhr, Rückfahrt nach Absprache.

Do 31.10.2013 (wegen Feiertag verschoben):

Ziel Sielmingen, Abholung ab 12:30

Uhr, Rückfahrt nach Absprache.

Anmeldung jeweils am Vortag bis 16 Uhr

bei der Diakoniestation auf den Fildern,

Tel. 0711 7973380. Auskünfte auch bei der

Geschäftstelle des Altenzentren-Förderverein

Filderstadt, Tel. 0711 7003-243.

Fahrt mit dem Erlebnismobil

Do 7.11.2013: FILharmonie, Theater

Informationen zur Anmeldung siehe Rubrik

Altenzentren-Förderverein Filderstadt e.V.

Telefonkette

Unsere Telefonkette bietet Sicherheit

und persönliche Kontakte

Die Telefonkette in Filderstadt besteht bereits

seit vielen Jahren. Einige Teilnehmer sind von

Anfang an dabei, und immer wieder kommen

andere neu dazu. Wir rufen uns täglich

zur gleichen Zeit in einer festgelegten Reihenfolge

an. Die morgendlichen Grüße am

Telefon geben uns, die wir hier allein leben,

in unseren eigenen vier Wänden die Sicherheit,

dass ein plötzlicher Notfall bemerkt und

Hilfe geholt werden kann.

Doch nicht nur am Telefon sind wir füreinander

da. Wir treffen uns regelmäßig bei Kaffee

und Kuchen zum Plauschen und zum Kennenlernen.

Einen jährlichen Ausflug organisieren

wir gemeinsam. Außerdem ergeben

sich weitere verabredete Treffen und Unternehmungen.

Wer interessiert ist, wende sich an die Stadt

Filderstadt, Amt für Familie, Schulen und

Vereine, Telefon: 0711/7003-303.


Aktiv im Alter/Amtliches

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

11

Treffpunkt

Bonlanden

Am Lindle

Woche vom 28.10.-31.10.2013

Die Mitarbeiterinnen laden ein:

Dienstag, 9.30 Uhr Gedächtnistraining

Brille vergessen, Schlüssel verlegt?

Wir halten das Gedächtnis auf Trab!

Wo? Im Begegnungsraum Lindle

mit Frau Regina-M. Schultz Tel.774405

Dienstag, Mittagstisch

Immer dienstags bleibt zu Hause die Küche

kalt! Gemeinsam im Kreise netter Leute

macht das Essen viel mehr Spaß!

Anmeldung bei Frau Liesack Tel. 771005.

Mittwoch Frühstück

Eine appetitliche Frühstückstheke, frische

Brötchen, duftender Kaffee erwartet unsere

Gäste.Ohne Anmeldung

Mittwoch, ab 15.00 Uhr Kaffeenachmittag

Nach der Stärkung durch Kuchen oder Brezel

darf kräftig gesungen werden - und alte

Volkslieder wecken Erinnerungen!

Auskunft Frau Kammler Tel. 0711-7787202

Donnerstag Spielenachmittag

ab 14.30 Uhr darf ein Spielchen gewagt

werden!

Auskunft Tel.7778925.

SL

Vorsorge - selbst bestimmen

Verkehrsunfall, Herzinfarkt, Alzheimer,

Schlaganfall - und plötzlich kann man selbst

nicht mehr entscheiden, was mit einem geschehen

soll. Hierüber und über Zweck, Inhalt

und Form einer Vollmacht, sowie über

Fragen der Betreuung über das Vormundschaftsgericht,

informieren in Filderstadt seit

1998 ehrenamtliche Berater in etwa einstündigen

Einzelgesprächen. Kontakt: Amt für

Familie, Schulen und Vereine, Pflegestützpunkt:

Tel. 0711/7003-303.

Wohnberatung

So lange wie möglich in der eigenen Wohnung

bleiben. Wir beraten Sie zum Beispiel

im Bereich Hilfsmittel zur Erleichterung im

täglichen Leben, zur Beseitigung von Gefahrenquellen,

behindertengerechten Wohnverhältnissen,

etc. Nähere Infos erhalten Sie

über das Amt für Familie, Schulen und Vereine,

Tel. 0711/7003-303. Unser Infoturm

steht beim Amt für Familie, Schulen und Vereine,

Martinstr. 5 in Bernhausen.

Unser Tipp: Eine Selbstverständlichkeit für

jede Dusch- und Badewanne sollte eine Anti-

Rutsch-Wannenmatte sein!

AMTLICHES

Vorankündigung:

Gemeinderat

Montag, 4. November 2013, 18 Uhr,

Bürgerzentrum Bernhausen,

Sitzungssaal

Die Tagesordnung wird in der nächsten

Amtsblattausgabe veröffentlicht.

52. Sitzung der Verbandsversammlung

des Abwasserverbandes

Unteres Aichtal

die nächste Sitzung der Verbandsversammlung

des Abwasserverbandes Unteres Aichtal

findet am

Donnerstag, dem 31. Oktober 2013,

um 18.00 Uhr im Sitzungssaal des

Rathauses in Aichtal-Aich

statt.

Tagesordnung der

öffentlichen Sitzung:

1. Bekanntgaben

2. Feststellung der

Jahresrechnung 2011 1/2013

3. Feststellung der

Jahresrechnung 2012 2/2013

4. Verabschiedung der Haushaltssatzung

für das Haushaltsjahr 2013 3/2013

5. Verabschiedung der Haushaltssatzung

für das Haushaltsjahr 2014 4/2013

6. Verschiedenes

Interessierte Bürger sind zum Besuch der Sitzung

eingeladen.

gez. K r u ß

Verbandsvorsitzender

Vollsperrung der Oberdorfstraße,

zwischen Gebäude

21 und der Metzinger

Straße, in Bonlanden

Anlässlich des Apfelsaftfestes des Fildergartenmarktes

und des Umweltschutzreferates

Filderstadt wird die Oberdorfstraße, zwischen

dem Gebäude 21 und der Metzinger Straße,

in Bonlanden, voraussichtlich von Samstag,

26. Oktober 2013, 12 Uhr bis Sonntag, 27.

Oktober 2013, 23 Uhr für den allgemeinen

Verkehr voll gesperrt.

Alle Fahrzeughalter werden gebeten, ihre

Fahrzeuge rechtzeitig außerhalb des gesperrten

Bereiches abzustellen und die Haltverbotsregelungen

zu beachten.

Der Veranstalter bittet um Beachtung und

für eventuelle Beeinträchtigungen um Nachsicht.

Vollsperrung der Billachstraße,

Höhe Gebäude 2,

in Bernhausen

Aufgrund von Gasanschlussarbeiten wird die

Billachstraße, Höhe Gebäude 2, in Bernhausen,

voraussichtlich in der Zeit vom 28. Oktober

2013 bis 22. November 2013 an

4-5 Arbeitstagen für den allgemeinen Verkehr

voll gesperrt.

Alle Fahrzeughalter werden gebeten, ihre

Fahrzeuge rechtzeitig außerhalb des gesperrten

Bereiches abzustellen und die Haltverbotsregelungen

zu beachten.

Die Baufirma bittet um Beachtung und für

eventuelle Beeinträchtigungen um Nachsicht.

WOCHENMÄRKTE

Achtung: Wochenmarkt Sielmingen

vorverlegt!

Wegen des Feiertages Allerheiligen am Freitag,

1. November 2013 wird der Wochenmarkt

in Sielmingen auf Donnerstag, 31. Oktober

2013 vorverlegt.

Wir bitten Sie dies zu beachten und freuen

uns auf Ihren Besuch auf dem Sielminger

Wochenmarkt!

Ihr Marktamt

Räum- und Streupflicht

Hinweis auf Änderungen für

die bevorstehende Saison.

Folgende Punkte der Satzung haben sich gegenüber

der alten Fassung geändert:

Wer muss räumen?

Jeder Anlieger an der Straße – Eigentümer

und Besitzer (zum Beispiel Mieter und Pächter)

ist zum Reinigen, Räumen und Streuen

des Gehweges oder eines 1 m breiten

Streifens entlang der Straße verpflichtet. Bei

Grundstücken, die von einer Straße eine Zufahrt

oder einen Zugang haben, erstrecken

sich die nach dieser Satzung zu erfüllenden

Pflichten auf den Gehweg bzw. die zu räumenden

Bereiche an dem der Straße nächst

gelegenen Grundstück, über das die Zufahrt

oder der Zugang erfolgt.

Die Neuregelung vereinfacht nun die Anwendung

der Hinterliegerverpflichtung (Straßenanlieger,

die keine gemeinsame Grundstücksgrenze

mit der Straße haben, sondern

über ein anderes Grundstück erschlossen

werden.) Der Hinterlieger hat nun diejenige

für den Fußgängerverkehr bestimmte öffentliche

Verkehrsfläche zu reinigen, zu räumen

und zu streuen, die an die Grundstücksfläche

angrenzt, die die Zufahrt oder den Zugang

verschafft. Bei Reihenhäusern ist dies

das Grundstück des Reihenhauses mit seiner

gesamten, an den Gehweg grenzenden

Breite und bei einem Privatweg das Grundstück

dieses Privatweges mit seiner an die öffentliche

Verkehrsfläche grenzenden Breite.

Was ist zu reinigen?

Der Gehweg ist vor allem von Schmutz, Unrat,

Unkraut und Laub zu reinigen. Neu ist,

dass die Reinigung sich auch auf die unbefestigten

Flächen um die im Gehwegbereich

stehenden Straßenbäume erstreckt.

Wie viel und wo ist im Winter

zu räumen und zu streuen?

Für die Fußgänger ist ein Weg mit einer Breite

von mindestens 1 m entweder auf dem

Gehweg oder wenn kein Gehweg vorhanden

ist entlang des Straßenrandes zu räumen

und zu streuen.

Fortsetzung Seite 13


12

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Amtliches

AUSSCHREIBUNG

Die Stadwerke Filderstadt schreiben gemäß

VOB/A folgende Arbeiten zur Vergabe öffentlich

aus:

Ausschreibendes Amt: Stadtplanungs- und

Hochbauamt, Abteilung HOCHBAU

Auskunft/Rückfragen: Herr Klaus Heim,

Tel. (0711) 7003-623, Fax –660

Bauvorhaben:

Sport- und Badezentrum Fildorado,

Mahlestr. 50, 70794 Filderstadt

Neubau separater Zugang Sauna incl.

Umkleidebereiche und Erweiterung

der Saunaanlagen

Gewerke:

1. Rohbauarbeiten

- BFG: 1255,54 m 2 ,

- Sichtschutzwand im Außenbereich als

Baustellenwand, ca. 5,5 m hoch,

ca. 340 m 2

Abbruch Asphaltflächen ca. 244 m 2

- Ausbau intensive Dachbegrünung

ca. 122,5 m 2

- Aushub, Abtrag der bestehende

Böschung, Auffüllungsschichten,

ca. 956 m 2

- Schalung für Stahlbetonwände

ca. 2500 m 2

- Perimeter Dämmung auf Außenwänden,

ca. 600 m 2

- Stahlbetondecke und StB Geschossdecke

ca. 1022 m 2

- Betonstahl ca. 175 to,

2. Metallbauarbeiten-/ Fassadenbauarbeiten

- Alu-Lichtdachkonstruktion PR, als Pultdach,

Neigung ca. 5 Grad.

Abmessungen ca. 18 x 2,5 m im

Grundriss als unregelmäßiges Viereck.

- Alu-Fassaden- Holzaufsatzkonstruktion

einschl. Holzpfosten und Riegel

Abmessungen ca. 15,9 x 2,5 m

- Alu-Brandschutz Fassadenelement PR,

F-30, Abmessungen ca. 4 x 5 m

- Alu-Fassadenelement PR,

Abmessungen ca. 26,4 x 5 m,

einschl. RWA Öffnungen

- Alu-Fassadenelement PR,

Abmessungen ca. 16 x 2,7 m

3. Dachabdichtungsarbeiten

- Dampfsperre, ca. 780 m 2

- Abdichtung aus Kunststoffbahnen,

ca. 780 m 2

- Gefälledämmung EPS, ca. 490 m 2

- Gefälledämmung PUR/PIR, ca. 120 m 2

- Wärmedämmung EPS, ca. 230 m 2

- Gehbelag aus Feinsteinzeugplatten,

- Randanschlüsse mit Verbundblech

4. Gerüstbauarbeiten

- Fassadengerüst als Systemgerüst, Außenbereich

2-geschossig, ca. 1100 m 2 ;

- Arbeitsgerüst, innen, LK 3, W06,

H1 ca. 70 m 2 in Treppenhaus

5. Heizungsinstallation

- Anschluss an Bestandsverteiler (VL/RL)

1 Stück

- Fußbodenheizung ca. 890 m 2

- Heizungsrohre (schmiedeeisernes

Stahlrohr, alternativ C-Stahl) ca. 900 m

- FBH-Rohre PE-Xa 17x2,0 mm

ca. 6.700 m

- Heizungsgruppen insgesamt 5 Stück

(Anschluss Bestand, RLT, FBH, WWB,

Dampfbad)

6. Sanitärinstallation

- Anschluss an Bestand (1x TWK /

1x Hochdruckwasserleitung /

1x Desinfektionsmittelleitung)

- Einrichtungsgegenstände 51 St

- Abwasserrohre ca. 270 m

- Fäkalien-Doppelhebeanlage 1 St

- Schlitzrinnen ca. 140 m

- Trinkwasserrohr (Mepla / Edelstahl)

ca. 1.780 m

- Frischwasserkaskade mit

3 St Frischwasserstationen

und 1 St Pufferspeicher

7. Lüftungsinstallation

- Zu- und Abluftgerät 1 St (7300 m 3 /h)

- Rohrventilatoren 2 St

- Kanäle und Formstücke ca. 680 m 2

- Kanäle auf dem Dach verlegt ca. 40 m 2

- Klimasplittanlage 2 St (EDV- und ELA-

Raum)

- Aufschaltung auf vorhandene GLT 1 St

- Dachbegrünung ca. 700 m 2

ÖFFENTLICHE

8. Elektroarbeiten Starkund

Schwachstrom

- Zuleitung Sauna ca.120m Kabel

185mm 2 , Anbindung an vorhandene

NSHV

- Bereichsverteilung UV AV ca. 20kW,

Sicherheitsbeleuchtung mit Anbindung

an vorhandene Zentralbatterieanlage

mit ca. 56 Leuchten und Piktogramme

- Trassenanlage mit ca. 150m, 200 bis

400mm, 65m SV Trasse, 200 und 300

mm

- Beleuchtungsanlage mit ca. 240 Einzelleuchten

und 30m LED Lichtleisten

- Beton Einlegearbeiten ca. 1.400 m

Leerrohr und ca. 300 Auslass- und

Zugdosen sowie ca. 120 Betoneingießtöpfe

- EIB Bedientableau 24-fach zur Beleuchtungssteuerung,

ca. 25 Präsenzmelder

- Blitzschutz Klasse 2, Fangeinrichtung

ca. 260 m

- Erweiterung bzw. Anbindung an der

Bestandsanlage für u. A. Nebenuhren,

flächendeckende BMA, Video-Innenraumüberwachung,

Überfallmeldeanlage,

Lichtrufanlage,

TK und EDV mit dezentraler USV, TV

und Beschallungsanlage

- Dezentrale ELA Anlage mit

ca. 40 Lautsprecher

- Brandmeldeanlage mit

ca. 75 automatischen Meldern

- DV Übertragungsnetz mit ca. 1.500 m

Kupfer und ca. 120m LWL Anbindung

Termine:

a) Ausgabe der Ausschreibungsunterlagen

Ab Montag, den 28. Oktober. 2013

im Hochbauamt, Uhlbergstraße 30,

70794 Filderstadt-Plattenhardt

b) Frist für Angebotsabgabe (Submission):

Donnerstag, 21. November 2013

im Sitzungssaal des Alten Rathauses, Uhlbergstraße

30, Filderstadt-Plattenhardt.

Bieter und deren Bevollmächtigte sind

zur Eröffnung zugelassen.

zu 1.: 14:00 Uhr

zu 2.: 14:15 Uhr

zu 3.: 14:30 Uhr

zu 4.: 14:45 Uhr

zu 5.: 15:00 Uhr

zu 6.: 15:15 Uhr

zu 7.: 15:30 Uhr

zu 8.: 15:45 Uhr

c) Voraussichtliche Bauzeit:

Beginn: 17.02.2014

Fertigstellung: 19.01.2015

d) Ablauf der Zuschlagsfrist:

20. Dezember. 2013

Zuständige Behörde zur Nachprüfung behaupteter

Vergabeverstöße ist das Regierungspräsidium

Stuttgart, Ruppmannstr. 21,

70565 Stuttgart.

Zahlungsbedingungen:

Nach §16 VOB/B und den Besonderen

und Zusätzlichen Vertragsbedingungen

Rechtsform für

Bietergemeinschaften:

Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem

Vertreter

Kostenerstattung für die Verdingungsunterlagen:

zu 1.: 75,00 Euro

zu 2.: 40,00 Euro

zu 3.: 40,00 Euro

zu 4.: 15,00 Euro

zu 5.: 40,00 Euro

zu 6.: 40,00 Euro

zu 7.: 40,00 Euro

zu 8.: 40,00 Euro

bei Selbstabholung (bar oder Verrechnungsscheck),

zzgl. 5,00 € bei Postversand

(nur gegen Verrechnungsscheck). Bei

gleichzeitiger Anforderung mehrerer Leistungsverzeichnisse

wird die Postversandgebühr

nur einmal berechnet. Das Entgelt

wird nicht erstattet.

Stadtplanungs- und Hochbauamt

Abteilung - H O C H B A U -

Diese Ausschreibung ist auch unter

www.filderstadt.de veröffentlicht.


Amtliches/Bürgeramt

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

13

Fortsetzung von Seite 11

Bei reinen Fußwegen besteht diese Verpflichtung

für die Mitte des Fußweges. Damit

müssen beide Grundstücksanlieger dieser

Flächen den Fußweg räumen und streuen.

An Haltestellen für öffentliche Verkehrsmittel

oder für Schulbusse müssen die Gehwege bis

zur Bordsteinkante bei Glätte so bestreut und

von Schnee frei gehalten werden, dass ein gefahrloses

Ein- und Aussteigen durch eine der

Türen der Verkehrsmittel und ein Zu- bzw.

Abgang zur Wartehalle, falls vorhanden, gewährleistet

ist. In diesem Fall genügt ein 1 m

breiter geräumter Streifen nicht.

Was darf zum Streuen

verwendet werden?

Die Verwendung von auftauenden

Streumitteln ist verboten. Es sind nur

abstumpfende Materialien wie beispielsweise

Asche, Splitt oder Sand

zulässig

Seither war die Verwendung von auftauenden

Streumitteln bei Eisregen noch erlaubt.

Diese Öffnung für Streusalz ist wenig sachgerecht,

da sie indirekt davon ausgeht, dass

der Straßenanlieger für diese außergewöhnlichen

Situationen Streusalz zur Verfügung

hat bzw. bevorratet.

Wann muss geräumt und gestreut sein?

Die Gehwege müssen von montags bis freitags

bis 7:00 Uhr, samstags bis 8:00 Uhr

und sonn- und feiertags bis 9:00 Uhr geräumt

und gestreut sein.

Ist eine Befreiung von der Räumpflicht

möglich?

Eine Befreiung der Anlieger von der Räumund

Streupflicht kann nicht vorgesehen

werden, da ansonsten die Gemeinde diese

Flächen dann selbst räumen und streuen

müsste. Die entsprechenden Flächen

müssten dann in den gemeindeeigenen

Räum- und Streuplan aufgenommen werden

und dann auch in den entsprechenden

Zeiten auch geräumt werden. Dies ist organisatorisch

nicht zu bewältigen. Gründe für

eine Befreiung wären auch schlecht festzulegen

und damit müsste mit Berufungsfällen

gerechnet werden.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Günther

unter der Telefonnummer 0711 7003-372

gerne zur Verfügung.

IHR BÜRGERAMT

INFORMIERT

Hinweise zur Meldepflicht

• Meldepflichtig sind Personen, die nach Filderstadt

zuziehen, innerhalb von Filderstadt

umziehen oder in das Ausland verziehen.

• Die Meldefrist beträgt eine Woche nach

dem Umzug.

• An-, Ab- oder Ummeldungen werden von

allen Bürgerämtern der Stadtteile angenommen.

• Für Kfz-Besitzer ist zu beachten, dass ihr

Fahrzeug bei der Zulassungsstelle des

Landratsamtes umgemeldet werden muss.

• Bei Nichtbeachtung müssen Sie mit der Einleitung

eines Bußgeldverfahrens rechnen

Öffentliche Bekanntmachung

des Widerspruchsrechts in

Meldeangelegenheiten

Wir weisen alle Einwohner/Innen darauf hin,

dass Sie ein Widerspruchsrecht gegen die

Veröffentlichung bzw. Übermittlung Ihrer

Meldedaten haben.

• Gegen die Datenübermittlung an Mitglieder

öffentlich-rechtlicher Religionsgesellschaften

nach § 30 Abs. 2 Meldegesetz.

• Gegen die automatisierte Erteilung von

Melderegisterauskünften nach § 32a Abs.

2 Meldegesetz.

• Gegen die Veröffentlichung von Altersund

Ehejubilaren nach § 34 Abs. 2 Meldegesetz.

Sollten Sie die Veröffentlichung

nicht wünschen, so teilen Sie dies bitte bis

spätestens acht Wochen vor dem Ereignis

mit.

• Gegen die Veröffentlichung in Einwohnerbüchern

und elektronischen Adressverzeichnissen

nach § 34 Abs. 3 Meldegesetz.

Ihren Widerspruch gegen die Veröffentlichung

oder Übermittlung Ihrer Meldedaten

richten Sie bitte an das Bürgeramt der Stadt

Filderstadt.

Öffentliche Bekanntmachung:

Widerspruchsrecht gegen die Datenübermittlung

an das Bundesamt für

Wehrverwaltung

Durch das Gesetz zur Änderung wehrrechtlicher

Vorschriften 2011 (Wehrrechtsänderungsgesetz

2011 - WehrÄndG 2011)

wurde die allgemeine Wehrpflicht zum 1.

Juli 2011 ausgesetzt und stattdessen der freiwillige

Wehrdienst für Männer und Frauen

fortentwickelt. Auf der Grundlage von § 58

des Wehrpflichtgesetzes (WPflG) übermitteln

die Meldebehörden dem Bundesamt für

Wehrverwaltung zum Zweck der Übersendung

von Informationsmaterial bis zum 31.

März 2014 bestimmte Daten zu Personen

mit deutscher Staatsangehörigkeit (Vorname,

Familienname, gegenwärtige Anschrift),

die im Jahr 2015 (Geburtsjahr 1997) volljährig

werden. Die Betroffenen können der

Datenübermittlung nach § 18 Abs. 7 Satz 1

Melderechtsrahmengesetz (MRRG) widersprechen.

Widersprüche der Betroffenen gegen

diese Datenübermittlung sind bis zum

30.11.2013 an die Stadt Filderstadt, Bürgeramt,

Dr.-Peter-Bümlein-Plattz 1, 70794 Filderstadt

zu richten.

Filderstadt, den 16. Oktober 2013

Stadt Filderstadt

Bürgeramt

Volksbund Deutsche

Kriegsgräberfürsorge e.V.

Aufruf zur Haus- und Straßensammlung

2013 vom 1. bis 17. November

Die Zeit drängt: Es gilt weiterhin eine

große Aufgabe zu lösen!

Der 1919 gegründete Volksbund Deutsche

Kriegsgräberfürsorge e.V. ist eine der ältesten

Bürgerinitiativen unseres Landes. Auch heute

noch führt der Volksbund die ihm 1954 von

der Bundesregierung übertragenen Aufgaben

mit Überzeugung und großem ehrenamtlichen

Engagement fort. Die Suche nach

den bisher nicht geborgenen Kriegstoten, ihre

Identifizierung und die Pflege ihrer Gräber

sind für den Volksbund eine gewaltige Herausforderung.

Allein im Jahr 2013 hat sein

Umbettungsdienst über 42.000 deutsche

Kriegstote geborgen und auf zentralen Kriegsgräberstätten

beigesetzt. Der Schwerpunkt

lag dabei in Osteuropa und mit über 24.200

Exhumierungen vor allem in Russland.

Der Volksbund pflegt heute auf 832 Friedhöfen

in 45 Ländern die Gräber von etwa 2,5 Millionen

Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft.

Die Bürger unseres Landes finanzieren mit

freiwillligen Zuwendungen zu drei Vierteln

diese Arbeit. Die jährliche Haus- und Straßensammlung

stellt dabei einen Eckpfeiler dar.

Kriegsgräber sind Mahnmale für den

Frieden, gegen Gleichgültigkeit und

Vergessen!

Seit genau sechs Jahrzehnten organisiert der

Volksbund Arbeitseinsätze mit Jugendlichen

zur Pflege deutscher Kriegsgräberstätten beider

Weltkriege, auch auf jüdischen Friedhöfen und

(KZ-)Gedenkstätten. Als Brückenbauer für

den Frieden arbeiten sie in ganz Europa für

Verständigung, Freundschaft und Frieden. Seit

1953 hat der Volksbund schon über 480.000

jugendliche Freiwillige aus aller Welt in seinen

vier Jugendbegegnungs- und Bildungsstätten

sowie in unzähligen Workcamps zusammengeführt.

Der Volksbund ist heute anerkannter Träger

der freien Jugendhilfe. Als einziger Kriegsgräberdienst

der Welt betreibt er eine eigene

außerschulische und schulische Jugendarbeit.

Der weitere Ausbau der Jugend- und Bildungsarbeit

unter Mitwirkung der Schulen und Kirchen

ist uns gearde in Baden-Württemberg ein

zunehmend wichtiges Anliegen!

Versöhnung über den Gräbern und

Arbeit für den Frieden sind und bleiben

wichtige Ziele. Kriegsgräberfürsorge ist ein

wichtiger Bestandteil der Erinnerungskultur

eines Volkes. Freiwillige Helferinnen

und Helfer der Haus- und Straßensammlung

sind daher auch im Jahr

2013 in Baden-Württemberg wieder

unterwegs. Der Volksbund Deutsche

Kriegsgräberfürsorge e.V. bittet alle

Bürgerinnen und Bürger, seine Arbeit

für den Frieden auch in diesem Jahr

mit einer Spende zu unterstützen.

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

e.V.

Bezirksverband Nordwürttemberg,

Reinsburgstraße 37, 70178 Stuttgart

gez. Johannes Schmalzl, Regierungspräsident

Erster Vorsitzender


14

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Fundsachen/Bäder

FUNDSACHEN

Fundsachen können auch online unter

www.filderstadt.de, Bürgerservice &

Stadtverwaltung, online Fundamt,

eingesehen werden.

Bürgeramt Bernhausen

(Telefon: 0711/7003-313)

i-phone schwarz/metallic

Bürgeramt Bonlanden

(Telefon: 0711/77 53 61)

hellbraune Umhängetasche mit dunkelbrauner

Einfassung

Bürgeramt Harthausen

(Telefon: 07158/5018)

Mercedes-Schlüssel in blauem Schlüsselmäppchen

Bürgeramt Plattenhardt

(Telefon: 0711/7003-624/-625)

gold/silbernes Armband; Handy Galaxy

Bei Fundtieren wenden Sie sich bitte direkt

an das Tierheim in F-Bonlanden, Im Eichholz,

Telefon: 0711/7 77 56 66

JUBILÄEN/

AUS DEM STANDESAMT

Diamantene Hochzeit

in Sielmingen

Zum Ehrentag der diamantenen Hochzeit

am 29.Oktober gratulieren wir

den Eheleuten Gerhard und Ella Pauline

Mildner.

Wir wünschen dem Ehepaar noch viele gemeinsame

glückliche Jahre.

Goldene Hochzeit

in Bernhausen

Zum Ehrentag der goldenen Hochzeit

am 29. Oktober gratulieren wir den

Eheleuten Milorad und Brigita Tesic.

Wir wünschen dem Ehepaar noch viele gemeinsame

glückliche Jahre.

Altersjubilare

Stadtteil Bernhausen

Georg Kerner zum 81. Geb. am 27.10.

Ulrich Konzelmann zum 80. Geb. am 28.10.

Edith Ehrhardt zum 94. Geb. am 29.10.

Else Walker zum 80. Geb. am 29.10.

Hermann Rueß zum 85. Geb. am 31.10.

Stadtteil Bonlanden

Franziska Zeller zum 82. Geb. am 27.10.

Walter Leitenberger zum 82. Geb. am 28.10.

Walter Schmid zum 87. Geb. am 31.10.

Stadtteil Harthausen

Maria Breisch zum 89. Geb. am 25.10.

Stadtteil Plattenhardt

Margith Hammerl zum 88. Geb. am 25.10.

Margarete Kruse zum 80. Geb. am 25.10.

Jutta Teichmann zum 83. Geb. am 27.10.

Adolf Willi zum 82. Geb. am 30.10.

Manfred Weißinger zum 87. Geb. am 31.10.

Stadtteil Sielmingen

Heinrich Schweizer zum 86. Geb. am 27.10.

Hildegard Schwab zum 92. Geb. am 31.10.

Allen Jubilaren herzliche Glückwünsche.

Standesamtliche

Mitteilungen

BÄDER

Öffnungszeiten unserer Bäder:

25. Oktober bis 1. November 2013

*Erweiterte Öffnungszeiten in den

Herbstferien im Gartenhallenbad

Bernhausen

Tel. 0711 707096-3

Fr. 25.10.2013: 8 - 21 Uhr Warmbadetag 30°C

9 - 9:30 Uhr Wassergymnastik

9:30 - 10:00 Uhr Aqua Fitness für Jedermann

19 - 21 Uhr Wellnessabend

Sa. 26.10.2013: 8 - 18 Uhr

So. 27.10.2013: 8 - 18 Uhr

Di. 29.10.2013: 6 - 21 Uhr

8 - 10 Uhr Damenbaden

9:30 - 10 Uhr Aqua Fitness

Mi. 30.10.2013: 9 - 18 Uhr*

Do. 31.10.2013: 9 - 17 Uhr*

Fr. 01.11.2013:

Feiertag Allerheiligen geschlossen

Hallenbad Plattenhardt

Tel. 0711 707079-22

Fr. 25.10.2013: 16 - 21 Uhr

Sa. 26.10.2013: 9 - 15 Uhr

9 - 10 Uhr Aqua Fitness (Kursgebühr 3 €)

13 - 15 Uhr Spielnachmittag

Das Hallenbad Plattenhardt ist in den Herbstferien

vom 28. Oktober bis 3. November

2013 geschlossen.

Hallenbad Harthausen

Fr. 25.10.2013: 15 - 18 Uhr

Das Hallenbad Harthausen ist in den Herbstferien

vom 28. Oktober bis 3. November

2013 geschlossen.

Schwimmkurs-Termine:

Schwimmkurs-Angebote finden Sie unter

www.filderstadt.de -

Stadtwerke - Hallenbäder - Schwimmkurse.

Weitere Auskünfte:

Gartenhallenbad Bernhausen,

Tel. 0711 707096-3.

Telefon: 0711 772066

E-Mail: info@fildorado.de

www.fildorado.de

Öffnungszeiten:

Erlebnisbad, Wellness/SPA

Montag bis Samstag 9 bis 22:30 Uhr

Sonn- und Feiertag 9 bis 21:00 Uhr

Ende der Badezeit 22:15 Uhr

Sonn- und Feiertag 20:45 Uhr

Ende der Saunazeit 22:00 Uhr

Sonn- und Feiertag 20:30 Uhr

Damensauna (Clubsauna)

Dienstag ganztägig

Donnerstag 9 bis 14 Uhr

Veranstaltungshinweise

>Wellness-Tag >>BalanceSauna Erlebnis Wochen<

>>AtempauseLange Sauna Nacht<

>>Lampions & LichterglanzPool-Party >>for kids!


Begegnung

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

15

REFERAT FÜR

CHANCENGLEICHHEIT

Junge Frauen in die Technik

30.10.2013, 12:30 - 17:30 Uhr,

Hochschule für Technik, Stuttgart

Am Probestudientag für Mädchen erhalten

Schülerinnen wertvolle Tipps zur bevorstehenden

Wahl des richtigen Studiengangs.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der

Probestudientage für Mädchen in Baden-

Württemberg an der Hochschule für Technik

Stuttgart statt und ist exklusiv für Schülerinnen

bestimmt.

Infos zum Probestudientag gibt es auf

www.girls-day.de

und auf www.hft-stuttgart.de

UMWELTSCHUTZREFERAT

Netzwerk

Streuobstwiesen

Filderstadt

Streuobstbörse 2013

Wir vermitteln Obst zum Abernten und

Grundstücke zum Kauf oder zur Pacht. Soweit

möglich, auch Personen zur Mithilfe

beim Mähen und Bäume schneiden. Die

Hotline-Rufnummer 0151/42607471

ist jeweils nachmittags von 14 bis

18 Uhr freigeschaltet. Gerne können

Sie uns auch eine E-Mail senden: umweltschutz@filderstadt.de.

Weitere Infos auch

unter http://www.filderstadt.de/servlet/PB/

menu/1399952_l1/index.html. (we)

WIRTSCHAFTSLEBEN

HERMA GmbH baut seinen

Hauptsitz in

Filderstadt-Bonlanden aus

HERMA wächst und wächst – nun auch weiter

in die Höhe. Der bestehende Verwaltungsbau

auf dem Dach der Fertigung wird um ein

zweistöckiges Gebäude nach Westen erweitert.

Dort entstehen auf rund 1.500 Quadratmeter

neue Büros. Sie bieten Platz für etwa

60 Arbeitsplätze. Das Investitionsvolumen

beträgt rund 3,5 Millionen Euro, der Baubeginn

ist zum Winterende geplant. „Wir tragen

damit dem kontinuierlichen Wachstum der

letzten Jahre bei Mitarbeitern und Produktionsvolumen

Rechnung“, erläuterten die beiden

Geschäftsführer Sven Schneller und Dr.

Thomas Baumgärtner. „In vielen Abteilungen

haben wir seit 2009 zusätzliche Mitarbeiter

eingestellt, obwohl unsere Reserven an Büroflächen

eigentlich schon aufgebraucht waren.“

Von den insgesamt 840 HERMA Mitarbeitern

arbeiten 625 in Filderstadt.

Die Einweihung der neuen Büroräume soll

spätestens im August 2014 erfolgen.

Die Fertigstellung der neuen Bürofläche wird

HERMA auch dazu nutzen, interne Abläufe

weiter zu optimieren. So werden zum Beispiel

künftig Leitungs-, Vertriebs- und Marketingfunktionen

zusammengeführt, die sich

derzeit noch auf verschiedene Gebäude verteilen.

FEUERWEHR

www.feuerwehr-filderstadt.de

Im Einsatz. Für Filderstadt.

Retten, löschen, bergen, schützen - rund um

die Uhr, an jedem Tag! Die Freiwillige Feuerwehr

Filderstadt rückte in der vergangenen

Woche zu folgenden Einsätzen aus:

Einsatznr. 155: 13.10.2013, 21:05 Uhr:

Brandmeldeanlage, Arthur-B.-Modine-Straße,

Einsatznr. 156: 14.10.2013: 10:14 Uhr: Notfalltüröffnung

für den Rettungsdienst, Rosenstraße,

Einsatznr. 157: 14.10.2013, 10:16 Uhr:

Technische Hilfeleistung, L1209,

Einsatznr. 158: 15.10.2013, 00:52 Uhr:

Brand in einer Küche, Hohe Straße. (tho)

Abteilung Bernhausen

www.feuerwehr-bernhausen.de

info@feuerwehr-bernhausen.de

Übungsdienste

Dienstag, 29.10., 19.00 Uhr, Zug 2

Freitag, 08.11., 19.00 Uhr, Monatsübung

Termine

Am Freitag, 25. Oktober findet um 19.30

Uhr eine theoretische Ausbildung für alle

DLK-Maschinisten und die Zug- und Gruppenführer

im Feuerwehrhaus statt. Kleidung:

Tagesdienstkleidung

Abteilung Bonlanden

Internet: www.feuerwehr-bonlanden.de

eMail: info@feuerwehr-bonlanden.de

Dienst für die Gruppen 2 & 3

Am Freitag, 25.10.2013 findet für die Gruppe

2 ein TH3 Dienst statt. Zeitgleich führt die

Gruppe 3 einen DLK Dienst durch.

Antreten ist jeweils um 19:30 Uhr.

Kelterbewirtung

Am Sonntag, 27.10.2013 bewirten wir die

Bonländer Kelter. Über regen Besuch seitens

der Mannschaft würde wir uns freuen.

Maschinistendienst für die Gruppe 1

Am Dienstag, 05.11.2013 findet für die Maschinisten

der Gruppe 1 ein Dienst statt.

Antreten ist um 19:30 Uhr.

Abteilung Harthausen

Abteilungs-Hauptübung mit

örtlichem Sirenenalarm

Am Samstag, 26.10.13 findet um 16.00

Uhr die Abteilungshauptübung beim Paul-

Gerhard-Gemeindhaus statt. Die Alarmierung

der Feuerwehr erfolgt über die örtlichen

Sirenen, die Bevölkerung wird dafür

um Verständnis gebeten.

Die Einsatzabteilung trifft sich bereits um

15.45 Uhr am Fw-Haus

Abteilung Sielmingen

Internet: www.feuerwehr-sielmingen.de

E-Mail: info@feuerwehr-sielmingen.de

Übung der Gruppe 2 am 25.10.13 um

19:30 Uhr.

BEGEGNUNG

JOBCafé-

Bernhausen

Das JOBCafé ist ein Angebot der Diakonischen

Bezirksstelle Filder; eine Anlaufstelle

für Arbeit suchende Menschen.

Ein Team von Ehrenamtlichen berät und hilft

Ihnen bei der Suche nach Stellen oder der

Erstellung von Bewerbungsunterlagen. Es

besteht die Möglichkeit, sich bei einer Tasse

Kaffee oder Tee auszutauschen und neue

Kontakte zu knüpfen.

Echterdinger Str. 51 ,70794 Filderstadt,

Tel. 0711-907745-0, www.kdv-es.de

Öffnungszeiten:

Montag und Mittwoch

14:00 bis 18:00 Uhr

Wir suchen ehrenamtliche Mitarbeiter/

Innen, die Langzeitarbeitslosen bei der

Jobsuche und Bewerbungen schreiben

behilflich sind.

Wenn Sie Interesse haben, dann nehmen

Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns

über Ihren Anruf.

Ansprechperson: Martina Metzger,

Tel: 997982-0

Demenzgruppe

der

Diakoniestation

Liebenswerte Treffs zur Aktivierung, Betreuung

und Begegnung für demenziell

erkrankte Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Soziale Kontakte werden dadurch erhalten

und gefördert. Zu den festen Bestandteilen

des Tages gehören: Singen, Aktivierung mit

Thema, Basteln, Kaffeetrinken, Gedächtnistraining

und Gymnastik. In Bernhausen gibt

es zusätzlich ein Mittagessen und das Angebot

der Mittagsruhe.

Der Besuch in den Gruppen schafft den Angehörigen

Entspannung und freie Zeit zur

eigenen Verfügung. Die Betreuungsgruppen

sind ein anerkanntes Angebot nach dem Pflegeversicherungsgesetz

und werden bei Vorliegen

der Voraussetzung von den Pflegekassen

mitfinanziert. Bei Bedarf kann ein Fahrdienst

in Anspruch genommen werden. Für die Planung

bitten wir um telefonische Anmeldung

(drei Werktage vorher): Diakoniestation auf

den Fildern, Tel.: 0711/797338-0.

Fortsetzung Seite 16


16

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Begegnung/Kultur

Fortsetzung von Seite 15

Café Vergissmeinnicht

Jeden Montag von 10 bis 16 Uhr

Ev. Gemeindezentrum Petrus-Kirche, Talstraße

21, Bernhausen

Café Augenblick

Jeden Dienstag von 14 bis 17 Uhr

Gemeindehaus Sielmingen,

Sielminger Hauptstraße, Sielmingen

Radelspaß Filderstadt

Teilnahme immer auf eigenes Risiko

Treffp. dienstags 14 Uhr Festplatz Bernh.

Info Peter Gastel, Tel.776094 (bm.775549)

Regen, Regen, Regen, nur Martin G. war

mit dem Zweirad am Treffpunkt und er hat

dann eine kleine Runde gedreht. Peter G.

und Siggi P. haben mit 4 Rädern nach dem

Rechten geschaut. Aber im „Adria“ in Harthausen

waren 29 Radelspaßler, das fand ich

schon gut! Manfred N. hat die Gelegenheit

genutzt und wieder Schnitzel mit Kartoffelsalat

ausgehandelt fürs Weihnachtsessen

am 17.12. Kärtchen für eine verbindliche Anmeldung

gibt’s ab unserem Abschluss am

28.10., damit die Nur-Radler auch kommen

können. Die Anzahl Essen sind bestellt, die

Spät-Besteller, bringen bitte die 10 €/Person

(für Nur-Kaffeetrinker 5 €) spätestens am 28.

für Uschi mit.

Am 17.10. war Molly‘s Traufgang.

21 Wanderer sind mit 5 Autos zum „badkap“

bei Ebingen gefahren. Erst ging es ein Stück

bergauf, da ließen wir die Waldorf-Häslacher

leider zurück, dann waren wir auf dem Traufgang

rund um den Ochsenkopf. Molly hat

ihren Draht zu Petrus voll genutzt, wir hatten

blauen Himmel, es war angenehm warm, die

Herbstfärbung hat schon angefangen – es

war einfach super. Molly vielen Dank!

Am 5.+12.11. wandern wir mit Jürgen K.

und Karl F. in O-aichen um die Linde. bm.

Begegnungs- und

Bildungszentrum WIE

DAS WIE BEGEGNUNG

UND BILDUNG

Zentrumsleitung

Ingrid Bondorf

E-Mail: bondorf@wie-fbs-filderstadt.de

Mobil: 0179 3580180 Di. Mi. Do.

Telefon: 0711 99 70 389 Di. ab 14h, Mi.

Einladung zum Tag der offenen Tür

am 27. Oktober von 14 bis 16 Uhr im

neuen Zentrum für BEGEGNUNG

UND BILDUNG. Der ehemalige Hauptschultrakt

der Wielandschule in Sielmingen

ist fast fertig umgebaut. Ab 14 Uhr finden

Führungen durch das neu gestaltete

und erweiterte Gebäude statt. Lernen

Sie die Räume des offenen Bereichs, der

Stadtbibliothek, der Kinderkrippe, der Kunstschule,

der Familienbildungsstätte und der

verlässlichen Grundschule der Wielandschule

kennen. Architekt, Stadtverwaltung und

Zentrumsleitung freuen sich auf Ihre Fragen

zum Haus und zur Zentrumsidee. Für Kinder

gibt es ein buntes Programm mit

Zirkusaufführung (Kerni), Mitmachzirkus

(Kunstschule), Kinderschminken (Familienbildungsstätte)

und einer Malaktion zum WIE

(Auerbachkindergarten).

KULTUR

Kultur- und Kommunikationszentrum

e.V.

„Hardrock-Metal-Nacht“

Fr., 25.10., 21 Uhr, Eintritt: 4 Euro

„Finale Deutschland sucht die Super-

Nachwuchs-Band“

Sa., 26.10., 20:30 Uhr, Eintritt: 3 Euro

Bands im Finale: Lack of Alternative, Rumour

Abroad, Lost Inframe

Nitrogods“

Sa., 02.11., 21 Uhr

No bullshit Rock´n´Roll! www.nitrogods.de

„Shaved Fish“

Sa., 09.11., 21 Uhr

www.shaved-fish.de

„Schwoof“

Fr., 22.11., 21 Uhr, Eintritt: 4 Euro

Öffnungszeiten Büro:

Mi + Do 14.30 - 16.30 Uhr

Öffnungszeiten Kneipe:

Mo - Fr 18:00 - 24:00 Uhr, Sa. ab 18:00 Uhr

(nur bei Veranstaltungen)

info@altemuehle.de-www.altemuehle.de

a.h.

die eulen

Theatergruppe

Filderstadt e.V.

DAS GEHEIMNIS DER

GELBEN NARZISSE

Mit diesem skurrilen, spannenden Krimi von

Matthias Hahn – nach Motiven von Edgar

Wallace eröffnen wir am

16. Nov. 2013 um 19.30 Uhr

unsere Spielsaison.

Im Londoner Tanz- und Revuetheater Soho

Rose ist unter mysteriösen Umständen eine

chinesische Tänzerin ums Leben gekommen.

Zunächst glaubt man an einen Unfall. Doch

bald schon gibt es die nächste Tote. Mord!

Und jeder ist verdächtig…

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und darauf,

Ihnen einen spannenden vergnüglichen Theaterabend

zu bieten.

Vorstellungstermine:

16. Nov. 2013 Premiere; 23.11.; 30.11.;

08.12.2013

Jan. 2014 : 11.; 18.; 19.; und 25.;

Feb. 2014 : 01.; 02.; 08.; 15. und 22.

jeweils 19.30 Uhr im Musikpavillon

Weilerhau, Filderstadt-Plattenhardt

Kartenvorbestellung:

Tel.: (ab 14.00 Uhr) 0711/7079121

oder 0711/777484

Fax: 07123/360109 oder

www.theater-die-eulen.de

Kartenvorverkauf:

i-Punkt, Filderstadt Tel.: 0711/7089394

FILDERBÜHNE

Der Kartenvorverkauf für

„Hänsel und Gretel“ hat begonnen!

Wir werden im "Bürgerhaus Sonne" in

Sielmingen spielen und hoffen dass unsere

großen und kleinen Stammgäste uns auch

dort besuchen und unterstützen werden!

Da wir dort weniger Spieltermine haben als

in den letzten Jahren, empfehlen wir eine

frühzeitige Kartenvorbestellung unter:

0711/ 777034 oder

www.filderbuehne.de

Wenn Sie über das Kartentelefon bestellen

können wir Ihnen Ihre Bestellung nicht telefonisch

bestätigen, sollte es aber nicht möglich

sein, die von Ihnen gewünschten Karten

zu reservieren melden wir uns.

Spieltermine für „Hänsel und Gretel“

sind: Premiere: Samstag 16.11. 2013, und

17.11. / 24.11. / 30.11. / 01.12. / 07.12. / 08.12. /

21.12. / 22.12. immer 16:00 Uhr

Auszeit Provence-Ausflug, schee war's !

Jetzt aber ran an die Arbeit! am 23.10. ab

19:00 Uhr beginnt der Bühnenbildbau! (sst)

FilderStadtMuseum

Bonlanden, Klingenstraße 19

Öffnungszeiten, sonntags 13 - 17 Uhr

Tel. 07158/8219


Kultur/Schulen

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

17

Fahrrad-Ausstellung

Um auf einem

Hochrad fahren zu

können, bedurfte es

beträchtlichem Geschick,

außerdem

war die Unfallgefahr

groß.

Um 1885 stellte der

englische Industrielle

John Kemp Starley

in London ein

John Kemp Starley, Erfinder

des Niederrads,

Aufnahme 1888.

"Sicherheits-" oder

"Niederrad" vor, bei

dem die Unfallgefahr

deutlich geringer

war. Dieses Niederrad ist der direkte Vorläufer

des heutigen Fahrrads. In den nächsten

Jahren folgten weitere Verbesserungen wie

der Luftreifen oder Freilaufnabe. Bemerkenswert

ist, dass um 1885 gleichzeitig die beiden

zukunftsträchtigen Erfindungen Fahrrad

und Automobil gemacht wurden.

Innerhalb weniger Jahre trat nun das Fahrrad

seinen Siegeszug an, die Menschen waren

sowohl von der Geschwindigkeit als auch

von der Möglichkeit, individuell zu reisen,

fasziniert.

Filharmonisches

Kammerorchester

Kontakt Robert Wieland

Heidenheimer Str. 24, 77260 Reutlingen

Weihnachtsoratorium in der

FILharmonie

Am Sonntag, 15. Dezember, lädt das Filharmonische

Kammerorchester

zum

Weihnachtsoratorium

von Johann Sebastian

Bach in die

FILharmonie Filderstadt

ein.

„Jauchzet, frohlocket,

auf preiset die

Tage“, so beginnt

der Eröffnungschor

Johann Sebastian Bach

der ersten Kantate

um 1725

des Weihnachtsoratoriums.

Bach komponierte es 1734 in Leipzig

und brachte es dort zur ersten Aufführung.

Die 6 Kantaten waren für die einzelnen

Festtags-Gottesdienste vom 1. Weihnachtsfeiertag

bis zum Fest der Erscheinung Christi

gedacht.

Unter der Leitung von Robert Wieland musizieren

der Philharmonische Chor Ludwigsburg

(Leitung Ulrich Egerer), der Projektchor

der Musikschule Filderstadt (Leitung Brigitte

Häcker), das Filharmonische Kammerorchester

und herausragende Gesangssolisten.

Karten im i-Punkt-Kartenservice unter

Tel. 0711/7089394.

Kunstverein

Filderstadt e.V.

Stadtbibliothek

Filderstadt

Volmarstr. 16 (Nähe S-Bahn)

Unsere Öffnungszeiten:

Di, Mi, Sa 10:00 - 14:00 Uhr

Di, Mi, Do, Fr 15:00 - 19:00 Uhr

Tel.: 0711/7003- 450 /- 451

bibliothek@filderstadt.de

www.filderstadt.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Fragen zur Online-Bibliothek 24/7 ?

Donnerstag, 31.10.2013, 12:00 Uhr

Dienstag, 05.11.2013, 20:00 Uhr

Dauer ca.1h

Wir erklären Ihnen, wie Sie Medien auf Ihre

Endgeräte runterladen können und beantworten

anschließend gerne Ihre Fragen zu

24/7. Eintritt frei

Städtische Galerie

Filderstadt

Öffnungszeiten:

Donnerstag, 10.00 - 12.30 Uhr

Freitag und Samstag, 15.00 - 18.00 Uhr

Sonntag, 11.00 - 17.00 Uhr

Städtische Galerie Filderstadt,

Bonländer Hauptstraße 32/1

CW Loth und Wolfram Scheffel - zwei

Freiburger Künstler stellen aus

Raffinierte Holzskulpturen und eindrucksvolle

Acrylbilder mit Motiven aus vielen Reisen sind

seit Sonntag in der Städtischen Galerie zu bewundern.

Bei der gut besuchten Vernissage,

die von OB G. Dönig-Poppensieker eröffnet

wurde, führte Albrecht Weckmann die Besucher

in die Welt der Künstler ein. Beide arbeiten

im Freiburger Künstler-Atelier E-Werk:

eine ganz besondere Adresse! Seit 7 Jahren

haben sie eine Vielzahl von Ausstellungen in

ganz Deutschland - wir sind stolz, sie in Filderstadt

ausstellen zu dürfen! SG

Verein zur

Förderung der

Kleinkunst

Sa. 26. Oktober, Fred Richmund,

schwäbisch musikalische Comedy, 13 €

Di, 29. Oktober, Eckhard Grauer,

Laibssle kandidiert, 19 €

So, 3. Nov, Traudel und Otto, ab 11 Uhr

Weißwurst Frühstück mit Volksmusik, 6 €

Sa. 16. November, Rock&Rollinger,

Rock auf schwäbisch, 19 € - ausverkauft -

Do. 21. November, Ernst und Heinrich,

schwäbisch international – Schnäpple City,

38 € inkl. Essen

Di, 26. November, Dui do on de Sell,

Das Zauberwort heißt BITTE!, - ausverkauft -

Sa. 30. November, R.E.A.C.H.-Country,

60 Jahre Rock'n Roll, 13 €

Mi. 4. Dezember, Frl. Wommy Wonder,

Dinner&Show, 38 € inkl. Essen

So, 1. Dezember, Buddy Booze, Sonntagsmatinée,

Blues, Folks & Chancons,

13 €

Mi. 11. Dezember, Hausprogramm mit

Hillus Herzdropfa, Kraut&Riaba, 18 €

Mit schwäbischer Küche

Bonlanden, Kronenstr. 6-8, 22 05-245 (AB)

reservierungen@kronenkomede.de

VVK Zeitungsecke Di Majo, Marktstr. 10,

7776636

SCHULEN

Eduard-Spranger-

Gymnasium

1. Preis der Stiftung ‚Gemeinsame Erinnerung

– gemeinsame Verantwortung

für die Zukunft‘ an das ESG

Fortsetzung Seite 20


18

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Bildung und Kultur

VERANSTALTUNGEN

So viel. So nah.

Oktober | November 2013

Das Programmheft der Spielzeit 13 | 14 liegt aus in öffentlichen und kulturellen Einrichtungen,

Restaurants und Einzelhandelsgeschäften der gesamten Region! Informationen erhalten Sie im Abo-

Büro bei Ursula Hentschel-Siech unter Tel. 0711 70976-11 oder unter www.filharmoniefilderstadt.de

Sa 26. |

40 Jahre Deutschland – Eine musikalische Reise

Die 50er, 60er, 70er und 80er Jahre waren wohl die vier wichtigsten und wegweisendsten Jahrzehnte

unserer Bundesrepublik Deutschland. Unser Programm nimmt Sie mit auf eine nostalgische

Reise und lässt Erinnerungen wach werden an große und kleine Momente unserer eigenen

Geschichte. Trends, politische Entwicklungen, gesellschaftliche Höhepunkte, Moden und Marotten,

Erfolge und Niederlagen aus 40 Jahren Deutschland, verpackt in interessante und anekdotenreiche

Moderationen werden unterstützt durch die schönsten Schlager der damaligen Zeit.

Veranstalter

Eintritt

Karten

Beginn

Oktober

Filharmonie Filderstadt

1. Rang 35,00 EUR | erm. 32,00 EUR || 2. Rang 32,00 EUR | erm. 29,00 EUR

beim i-punkt Kartenservice (tel.: 0711 7089394) und allen ETS-VVK-Stellen

20:00 Uhr

So 27.|

Di 05. |

Di 05.|

Wettbewerb Landesmusiktag 2013

Virtuose Unterhaltung von ARTango. Das Preisträgerkonzert mit Rebekka Zwick (Landesmeisterin

von 2005) und Margherita Berlanda, sowie das Abschlusskonzert mit dem Bezirksorchester Staufen,

machen den Besuch des Landesmusiktages für jeden Besucher zu einem musikalischen Genuss.

Ergänzt wird das Begleitprogramm durch interessante Workshops. Infos unter

www.landesmusiktag.de

Veranstalter

Eintritt

Anmeldung

Beginn

Akkordeonjugend Baden-Württemberg

frei

eine rechtzeitige Anmeldung zu den Workshops ist erforderlich unter

www.landesmusiktag.de

9:00 Uhr – 19:00 Uhr

November

Reinhold Messner

Reinhold Messner ist von Anfang an weitergegangen als die anderen, hat Tabus gebrochen.

Oktober

Er

hat seine Grenzen immer wieder gesucht: Von seiner ersten Bestei-gung eines 3000ers als Fünfjähriger

bis zur Durchquerung der Wüste Gobi mit 60 Jahren. Früh ließ er das enge Tal seiner

Südtiroler Kindheit hinter sich, bezwang als erster Mensch den Mount Everest ohne Sauerstoff,

bestieg als erster alle vierzehn Achttausender und triumphierte auf den Seven Summits. Auf

Großleinwand präsentiert er Fotos und Filmsequenzen über seine Expeditionen, spricht dabei

über seine Heimat, seine Familie, über Freundschaft und Egoismus, über bürgerliche Moral und

über seinen Instinkt, immer das Richtige zu tun.

Veranstalter Olaf Krüger

Eintritt Vorverkauf € 38,90 / erm. € 36,90 | Abendkasse € 40,90 / erm. € 38,90

Karten

beim i-punkt Kartenservice (tel.: 0711 7089394), www.reserviX.de,

www.traumundabenteuer.com

Beginn 20:00 Uhr

Einweihung und Inbetriebnahme unseres neuen Konferenzraums

„Im Regenbogen“

Oktober

November

Nach siebenmonatiger Bauzeit ist es so weit: Die Architekten überreichen Filderstadts Oberbürgermeisterin

Gabriele Dönig-Poppensieker offiziell den Schlüssel für unseren neuen Konferenzraum

„Im Regenbogen“. Damit erhält die FILharmonie 120 Quadratmeter mehr Veranstaltungsfläche.

Die Erweiterung ist Ausdruck der seit Jahren steigenden Nachfrage nach Tagungs- und Kongressräumen.

Die Nachfrage ist bereits jetzt groß!

Veranstalter FILharmonie Filderstadt

Beginn 17:00 Uhr in der FILharmonie Filderstadt vor und im neuen Saal

Karten für unsere Veranstaltungen gibt es über Easy-Ticket, CTS-eventim und ReserviX im i-punkt-Kartenservice

Filderstadt | Alter Bahnhof bei der S-Bahn-Station | Dr. Peter-Bümlein-Platz 1 | 70794 Filderstadt-Bernhausen

Tel. 0711 7089394 | ipunkt@filderstadt.de | www.filharmoniefilderstadt.de

Änderungen vorbehalten


Bildung und Kultur

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

19







Die Schilddrüse







Die Lofoten – Inseln des Lichts





Tanz dich frei




Tarantella-Aufführung




Lesung mit Maurus Baldermann

„Friedhöfe sind besondere Orte“




Der Vortrag „Ernährung nach

TCM“ am 20.11. fällt leider aus



1014 Die Wittelsbacher am

Rhein: Die Kurpfalz und Europa





1033 Figuren-Schreibwerkstatt





1309 Lernen lernen und entspannt

sein, 10-12 Jährige






1208 Immobilienfinanzierung -

und der Weg dorthin





1379 Die leisen Töne hören…





1865„Die Wittelsbacher am

Rhein“: Kulturfahrt







1866: Ein Stadtspaziergang

durch Stuttgart-Stammheim



1885 Firma Kärcher: Betriebsbesichtigung

„mit Hochdruck“




2133 MS Excel 2010




2173

Alles rund ums CEWE Fotobuch






2150 Apples iPad für alle - Internet,

E-Mail, Multimedia



2147 Apple iPhoto



2246 Verhandlungen mit Erfolg

führen




2422 Deutsche Rechtschreibung




2504 Englische Grammatik

intensiv für Realschüler Kl. 9



2509 Englisch Anfängerkurs A1




2802 Spanisch à la carte für

Touristen und Einsteiger



Chinesische Gesellschaftsspiele

2908

2909:



NEU: 3017 Familienaufstellung

- gute Lösungen finden

















3205 Mantrensingen und

Friedenstänze



3209 Didgeridoo Workshop




3210 Schamanisch-indianische

Flöte, Anfänger-Workshop





3871 Tanzkursmix kompakt

Wiedereinsteiger und leicht

fortgeschrittene Paare








3753 Trendige Häkelmützen

















9024 Werkstatt für künstlerisches

Gestalten ab 8 Jahren




9154 Hämmern, sägen, nageln –

zack! Ab 6 Jahren



9576 „schwarz – weiß“


20

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Schulen

„Das blonde Käthchen

und Fräulein Helen’...“

laden ein zum Jubiläumskonzert

Leitung: Marcin Niziol

So, 27. Oktober 2013

18:00 Uhr

Aula des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums

Sielmingen

Workshop: Gesang

Sa, 16. November 2013

Musikschule und Aula Fröbelstraße

Erwachsene

Leitung: Sabine Schilling

10:00 – 13:00 Uhr „Klassik“

14:00 – 17:00 Uhr „Pop und Musical“

Kinder (Alter: 7-12 Jahre)

Leitung: Hayley Huff

9:00 – 12:00 Uhr „Pop und Musical“

13:00 –15:00 Uhr „Klassik entdecken“

15:00 – 16:00 Uhr „Meisterklasse“

Alexander-Technik (alle Altersstufen)

Leitung: Michael Clausnizer)

ab 10:00 Uhr

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung

erbeten unter 0711/ 72257610

oder musikschule@filderstadt.de.

Landesmusiktag

der Akkordeonjugend Baden-

Württemberg

Wettbewerb für Akkordeon-Solo/ Duo

Sa, 27. Oktober 2013

19:00 Uhr Galakonzert mit Preisverleihung

FILharmonie Bernhausen

Leitung: Rolf Weinmann

LMT-WORKSHOPS:

Entdecke ganz neue

Seiten an dir !

Percussion

Einsteiger-Kurs in die Welt der Percussioninstrumente

mit Uwe Arlt, Musikschule

Filderstadt. In diesem Workshop

wird Rhythmik erlebbar gemacht.

Umgang mit Lampenfieber

Tipps und Tricks vom Bühnenprofi.

Florian Rexer coacht seit Jahren Moderatoren,

Schauspieler und Musiker. Dabei

geht es um den richtigen Auftritt

und Bühnenpräsenz unter dem Motto:

„Mehr Freude als Angst“.

Zumba

Das Filderstädter Tanzstudio „Tanzwelten“

führt in die Welt des Zumba ein.

Herzliche Einladung zu den

Workshops. Anmeldung

unter: 0711/ 72 25 76 10.

Studio – Konzert

mit Rebekka Zwick

Die Landesmeisterin von

2005 wurde 1987 in Tuttlingen

geboren. Sie studiert

in Trossingen Akkordeon,

Klavier und Kammermusik

und ist Stipendiatin der

Stiftung Yehudi Menuhin

Fortsetzung von Seite 17

Nach dem 1. Preis im letzten Jahr für ein Anti-Rassismus

Projekt der SMV gelang erneut

ein großer Erfolg: Eines der nachhaltigsten

Projekte am ESG, das Kooperationsschullandheim

mit der Janusz-Korzcak-Schule

erhielt den 1. Preis der Gedenkstiftung der

beiden Städte Leinfelden-Echterdingen und

Filderstadt.

Jedes Jahr werden Winterschullandheime,

in zweijährigem Turnus auch Herbstschullandheime

durchgeführt, in denen ältere

Schülerinnen und Schüler des ESG mit den

Jüngeren der Janusz-Korzcak-Schule eine

Woche lang zusammenleben. Ziel ist, Vorurteile

abzubauen, Distanz zu überwinden,

Verständnis für andere aufzubringen. Stiftungsratssvorsitzender

Prof. Dr. Willfried Nobel

überreichte den Preis im Rahmen einer

Feier mit lobenden Worten.

Michael Pascher, ein Schüler, der dreimal an

den Schullandheimen teilgenommen hat,

hielt dann die Dankesrede, die Sie auf der

Homepage nachlesen können.

Wir bedanken uns bei der Stiftung und der

Jury für den Preis, den wir mit der Janusz-

Korzcak-Schule teilen werden, vor allem

aber bei Günter Wöllhaf, der die Kooperation

von Anfang an leitet und sie engagiert

und kompetent auch weiterhin führen wird.

Austausch mit Vannes

Vom 2. bis zum 11. Oktober fand der diesjährige

Austausch des ESG mit Vannes /

Frankreich statt. 23 Schülerinnen und Schüler

der Klassenstufe 9 nahmen daran teil und

lebten acht Tage in Gastfamilien.

Neben zahlreichen Ausflügen, z.B. nach

Nantes oder Carnac, besuchten sie auch den

Unterricht am Collège Jules Simon, der sich

sehr vom deutschen Unterricht unterscheidet.

Die Schule dauert von acht Uhr am

Morgen bis fünf Uhr am Nachmittag, später

haben die Schüler noch Hausaufgaben. Viele

besuchen außerdem eine Musikschule und

üben einen Sport aus.

Es waren sehr schöne Tage in der Bretagne

und wir freuen uns auf den Gegenbesuch

der Franzosen im Mai. (Laura und Luise)

Termin – bitte vormerken: Tolle Knolle am

23. November!

Jugendbegleiter 2013/14 - Kooperation

mit der Pestalozzischule

Seit vielen Jahren arbeiten wir mit der Pestalozzischule

zusammen. Einzelne Schüler des

dbg übernehmen in der Mittagspause und

im Nachmittagsunterricht als Jugendbegleiter

Aufgaben in der Betreuung der Schüler

der Pestalozzischule.

Auch im Schuljahr 2013/14 sind dort wieder

Schüler des dbg in verantwortungsvolle Aufgaben

eingebunden. Die erste Gruppe ist

donnerstags von 14.00 Uhr bis 15.30 Uhr

im Einsatz. Gemeinsam mit den Förderschülern

werden verschiedene Spiele und

Hausaufgaben gemacht. Die zweite Gruppe

von Jugendbegleitern unterstützt die

Pestalozzischule bei ihren Projekten mit der

Kunstschule. Die einzelnen Projekte sind Zirkus,

Schulhofgestaltung und die künstlerische

Gestaltung von Räumen.

Eine dritte Gruppe betreut donnerstags in

der Mittagspause von 13.00 Uhr bis 14.00

Uhr Pestalozzischüler und macht mit ihnen

Spiele im Gebäude und im Freien. In den

vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass

die Hausaufgabenbetreuer zu Vertrauenspersonen

der Kinder der Pestalozzischule


Schulen

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

21

wurden und die Tätigkeit gleichzeitig auch

eine schöne persönliche Erfahrung für unsere

Gymnasiasten darstellte. (Hi)

Schulleitung und Kollegium des dbg

wünschen allen Schülerinnen, Schülern

und Eltern schöne und erholsame

Herbstferien.

Ansprechpartner:

Jürgen Ehrlenbach, Tel. 07158/62628

Christopher Willmann, Tel. 0711/9972988

mail: foerderverein-dbg@gmx.de

Einladung zur Hauptversammlung

Zu unserer Hauptversammlung, die am

13.11.13 stattfindet, laden wir recht herzlich

ein. Die Versammlung findet in der Aula des

DBG statt und beginnt um 20 Uhr.

Tagesordnung: 1) Begrüßung, 2) Bericht

des 1. Vorsitzenden, 3) Bericht des Kassier,

4) Bericht der Kassenprüfer, 5) Entlastungen,

6) Neuwahlen: Beisitzer/in, Schriftführer/in,

Pressereferent/in (je für 1 Jahr), 7) Anträge

8) Programm 2013/2014, 9) Verschiedenes.

Anträge sind bis spätestens 1 Woche vor der

Hauptversammlung schriftlich an oben genannte

Mailadresse zu stellen.

Bruckenackerschule

Grundschule

Besuch der Stadtbücherei

zum Fredericktag

Anlässlich des Frederickstages zur Förderung

der Lesefreude besuchten die 3. Klassen

der Bruckenackerschule am Freitag, den

18.10. die Stadtbücherei Bernhausen. Der

Autor Klaus-Peter Wolf entwickelte aus den

Fragen der Kinder ein abwechslungsreiches

Programm. So lernten sie auf humorvolle

Weise seinen Lebenslauf kennen. Am Ende

las Klaus-Peter Wolf aus seinem Buch „Der

Unsichtbare - Willkommen im Chaos“ vor.

(Al, Kl)

Gotthard-Müller-

Schule Bernhausen

Schulsprecherwahlen

Drei Stunden später und nach einer Wahlbeteiligung

von 89 Prozent standen die Gewinner

fest:

-> SMV-Lehrer:

Herr Netzler und Herr Carozzi

-> Schulsprecher:

Philipp (Klasse 10) und Luca (Klasse 10)

Förderverein

Gotthard-Müller-Schule

Autorenlesung an der GMS

Am Dienstag, 15.10.13, besuchte uns der Autor

und Journalist Harald Kiesel an der GMS.

Er schreibt Bücher zu der lustigen und spannenden

Kindersendung „Willi will´s wissen“.

Zuerst stellte er bei den dritten und vierten

Klassen z.B. „Wie wild waren die Wikinger

wirklich?“ vor. Wir durften verschiedene

Wikingerhelme aufprobieren und haben erfahren,

dass die echten Wikinger gar keine

Hörner dran hatten. Die haben sie höchstens

zum Trinken benutzt.

Den Klassen eins

und zwei stellte Herr

Kiesel das Buch „So

bleiben meine Zähne

gesund“ vor. Hier

erfuhren die Kinder

allerhand über ihre Zähne, was der Zahnarzt

alles macht und wie Löcher in die Zähne

kommen? Besonders interessant waren auch

Bilder von Elefanten, deren Stoßzähne über

drei Meter lang sind!

Spannend war auch, wie ein Buch entsteht

oder wie die Geschichten in die Medien

kommen.

Realschule Bernhausen

Fleinsbachschule

Realschule Bernhausen bei

"Ich Glaub´s"

Wir danken herzlich für die Einladung und

den vielen Mitarbeitern von "Ich Glaub´s".

Grundschule

Bonlanden

Computer AG Mit 12 neuen Computern

startete die Computer AG in der

Grundschule Bonlanden. Die Schüler/innen

der Klassen 4 lernen hier die Grundlagen

im Umgang mit dem PC und verschiedene

Programme kennen. Die vielen

Möglichkeiten, aber auch die Gefahren

des Internets werden wir besprechen und

natürlich auch Ausflüge ins World Wide

Web unternehmen. (St)

Sooooooo viele Kartoffeln... Mit großer

Begeisterung strömten die Kinder der

3. Klassen auf das Kartoffelfeld von Familie

Handte. Unermüdlich gruben sie nach den

Kartoffeln, suchten die Mutterknollen, verglichen

die Größen der Kartoffeln und das alles

solange, bis die mitgebrachten Tüten und

Taschen voll waren. Jetzt mussten die Kartoffeln

nur noch sicher in die Schule gebracht

werden. Die einen bildeten "Traggemeinschaften",

die anderen beluden sich vorne

und hinten, und wenige gaben auf und ließen

ihre reiche Ernte teilweise zurück. Dass

Kartoffeln so schwer sein konnten, daran

war beim eifrigen Ernten gar nicht gedacht

worden. Stolz und überglücklich kamen die

Kinder schließlich an die Schule. Als die Kartoffeln

noch schmackhaft zubereitet waren,

waren alle Kinder zu Kartoffelfans geworden!

Ein herzl. Dankeschön an Bauer Handte, der

uns das Feld zur Ernte vorbereitete und uns

großzügig Kartoffeln ernten ließ. (Sch)

WRS

Bildungszentrum

Seefälle Bonlanden

Auf den Spuren Leonardo da Vincis

In der vergangenen Woche kreiste unsere

Schule um diesen großen Künstler. Alle

Schüler und Lehrer tauchten gemeinsam

mit erfahrenen Künstlern und Experten in

die Vielfalt seines Schaffens ein. Kreativität,

verbunden mit handwerklichem Geschick,

bildnerische wie auch

Am Dienstag, 08.10.2013 waren alle Schüler

der GMS von Klasse 3 bis Klasse 10 aufgerufen

die neuen Vertrauenslehrer und Schülersprecher

unserer Schule zu wählen.

Fast zwei Wochen nach der Bundestagwahl

hatten unsere Wähler einen ähnlichen

Stimmzettel vor sich.

Im Rahmen des Religionsunterrichts konnten

wir Künstler von "Ich Glaub´s" in der

Petruskirche besuchen. Am Dienstag waren

wir mit der Klassenstufe 8 und 10 bei einer

Vorstellung des Rappers Fil da Elephant. Die

schnellen Rap-Songs und ein rasant gesprochenes

Gebet zeugten von seinem Glauben

an Gott.

Am Freitag waren wir mit der Klassenstufe 9

dort. Der Artist Karsten Feist ist Weltrekordhalter

auf der höchsten freistehenden Leiter.

Bei seiner spannenden Show stieg er, mit

einem Schüler auf dem Rücken, über eine

freistehende Leiter.

literarische Fähigkeiten verschafften sich Ausdruck

in den 10 Workshops. Dass dabei für

alle Beteiligten die Grenzen des regulären

Unterrichst überschritten werden konnten,


22

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Schulen

macht folgende Schülerantwort auf die Frage

"Was ist das Besondere an meiner Schule?"

deutlich, "dass das Kreative aus den

Schülern geholt wird"

Fortsetzung unter unserer Rubrik Förderverein

Auf den Spuren Leonardo da Vincis

Fortsetzung

Wir sind stolz, dass wir im Rahmen des Modellprogramms

„Kulturagenten für kreative

Schulen“ durch Bundesunterstützung diese

Projektwoche durchführen und damit unser

Schulprofil im kulturellen Bereich ausbauen

können. Herzliche Einladung zu unserem heutigen

Präsentationstag zwischen 10.00 Uhr und

15.00 Uhr.

Realschule

Bildungszentrum

Seefälle Bonlanden

Klasse 6b in der Ausnüchterungszelle

Groß war die Enttäuschung vieler startbereiter

Schülerinnen und Schüler über die

stornierte „Tour XXL“ der Stadt Filderstadt.

Spontan beschloss die Klasse 6b mit den

begleitenden Lehrern Herrn Harter und

Herrn Lechner, dieses Event in Eigenregie

anzu“radeln“. Trotz leichtem Nieselregen

und empfindlicher Kühle ging`s mit gut gewarteten

Rädern und natürlich Fahrradhelmen

in bester Stimmung los. Ziel: verschiedene

(kommunale) Einrichtungen für Kinder

und Jugendliche in 3 Stadtteilen. Mit großem

Eifer lösten die Jungen und Mädchen

dort spielerisch Aufgaben (kath. und ev. Jugend,

Erziehungshilfe) und lernten das vielfältige

Freizeitangebot der Kunstschule sowie

des Jugendzentrums „Z“ kennen. Auf dem

Polizeirevier in Bernhausen zeigte uns der

Jugendsachbearbeiter Herr Presthofer u.a.

auch die 3 Haftzellen. Resümee: Es gab an

diesem Vormittag keine „Weicheier“. Die kleinen

Preise an den Stationen entschädigten

alle für das schlechte Wetter.

Besonders lobenswert ist auch der Fußmarsch

unserer Mädchen und Jungen der

drei 5. Klassen mit ihren Lehrern nach Bernhausen

zum „Z“ bzw. zur Polizei an diesem

Vormittag. (le)

Freie

Waldorfschule

Gutenhalde

Jahnschule

GWRS Harthausen

Atelierunterricht an der Jahnschule

In den letzten fünf Wochen durften die Drittund

Viertklässler der Jahnschule im Rahmen

des MNK-Unterrichts jede Woche ein "Atelier"

besuchen. Der handlungsorientierte,

projektartige Atelierunterricht ist seit diesem

Schuljahr Bestandteil des Schulcurriculums.

Für die Kinder gab es sowohl sachunterrichtliche

als auch künstlerische Angebote zur

freien Auswahl: Malen wie Hundertwasser,

Wald, Haltbarmachen von Obst und Gemüse,

Schulgarten, Papier und tierische Kunst.

In jahrgangsgemischten Gruppen lernten sie

jede Menge über das gewählte Thema. So

besuchte die Waldgruppe zusammen mit

einem Förster den Wald.

Förderverein Jahnschule

Harthausen e.V.

1. Vorsitz: Salman Ibili

Telefon: 07158/93400

Partynight am 16. November in der

Jahnturnhalle in Harthausen

Wie inzwischen schon Tradition veranstaltet

die Jahnschule und der Förderverein der

Jahnschule die Partynight am Samstag,

16. November, ab 19.30 Uhr in der

Jahnturnhalle auf dem Schulgelände der

Jahnschule in Harthausen. Wie bereits

angekündigt wird jede helfende Hand

dringend gebraucht und dankbar angenommen,

vor allem auch beim Aufbau

am Samstag ab 10 Uhr und beim Abbau

am Sonntag ab 11 Uhr. Wer helfen will, erscheint

einfach oder gibt im Schulsekretariat

Bescheid. Für die Musik sorgt wie im letzten

Jahr DJ Michael. Es wird eine kleine Hitparade

geben, jeder kann seine Wunschtitel

abgeben, die er an diesem Abend gerne

hören möchte, und es gibt schöne Preise

zu gewinnen. Außerdem steht dieses Mal ein

leckerer Kartoffelsalat aus den schuleigenen

Kartoffeln des diesjährigen Kartoffelprojekts

der Jahnschule auf der Speisekarte. Es lohnt

sich allemal zu kommen.

Pestalozzischule Filderstadt

Mit offenen Augen…

Mitte Oktober feierte

die ganze Schule

Erntedank. Danke

an Nico und Florian

mit ihren Familien

für die Erntegaben

und der Klasse 7 für die tollen Plakate! Mit

offenen Augen entdeckten wir im Gottesdienst

vieles, das wir haben und das wir gut

können:

Zu Beginn spielten Alex und Konstantin mit

ihren Trompeten. Die Klassen 3/4, 8 und 9

gestalteten Kunstwerke aus Naturmaterialien,

Klasse 2/3 zeigte einen Ährentanz. Klasse 6

gestaltete in Lied und Bild das Thema: Du hast

uns deine Welt geschenkt… Klasse 5 zeigte

uns: „Ich bin anders als Du.“ Außerdem gab

es einen Song der Klasse 8, einen Tanz mit

Schülern verschiedener Klassen unter Leitung

von Kim und Aylin (Kl. 8) und einen selbst

geschriebenen Psalm, der von Ioannis und

Joey (Kl. 9) super vorgetragen wurde. Zum

Abschluss freuten sich alle über die leckeren

Erntedankbrötchen, die von Klasse 5 gebacken

und verteilt wurden. Herzlichen Dank an

alle, die zum Erntedank beigetragen haben!

Beate Brielmaier


Kindergärten

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

23

Sielmingen

Wielandschule

Grundschule

Klasse 2 beim Handballtag

Werfen, Fangen, Prellen und Zielen standen

auf dem Programm des Handballaktionstages

des Württembergischen Handballverbandes,

der landesweit für Zweitklässler

angeboten wurde. Auch die Wielandschule

beteiligte sich an dieser Aktion mit über 60

Schülerinnen und Schülern. Am Ende des

bewegungsintensiven Vormittags erhielt jedes

Kind eine Urkunde.

Dank an die Organisatoren der Handballabteilung

des TSV und den Helfern aus der

Elternschaft.

KINDERTAGES-

EINRICHTUNGEN

Sportkindergarten

Kleider und Spielzeugbasar

Zum zweiten Mal in diesem Jahr fand am

Samstag, den 12. Oktober 2013, unser großer

Basar in der Uhlberghalle statt. Viele Tische

waren reserviert, es wurde gekauft und

verkauft und nebenher konnte man es sich

noch bei Kaffee und Kuchen gutgehen lassen.

An dieser Stelle sagen wir DANKE an

unsere Eltern für alle leckeren Kuchen- und

Brezelspenden und für die tatkräftige Unterstützung

beim Auf- und Abbau. So war es

für alle ein erfolgreicher Nachmittag.

Tageselternverein

Kreis

Esslingen e.V.

Aicher Str. 9, 70794 Filderstadt,

T. 0711-46921770

Mo, Di, Mi, Fr 9-12 u. Mo, Do 16-18

www.tageselternverein-kreis-es.de

Unterstützung bei der Organisation

des Verleihservice gesucht.

Tageseltern können sich bei Bedarf z.B. Reisebetten,

Zwillingsbuggys, Autositze, etc.

ausleihen. Diesen Verleihservice gilt es zu organisieren.

Gesucht wird daher eine kontaktfreudige,

handwerklich geschickte Person,

die bereit ist die eigenen Terminabsprachen,

die Aus- und Rückgabe, die Verleihlisten, etc.

zu organisieren.

Das Büro ist am Montag, den 28. und Donnerstag,

den 31. Oktober geschlossen. In

dringenden Fällen können Sie sich an das

Büro in Leinfelden wenden. T. 38909761

Wir suchen eine Tagesmutter für:

- ein Kindergartenkind aus dem Sportkiga,

Bernhausen, ca. 16 - 19h

- einen Jungen, 4J., freitags ab 14h-17h nach

dem Kiga in Harthausen

- einen Jungen, 1J, Do + Di. Mi, 8-16

- einen Jungen, 1J., Mo - Fr 7-16, Bonlanden

- ein Mädchen, 2J, Mo, Di, Mi 7.30-16.30

Städt. Kindergarten

Auf der Burg

LKW, Bagger und Co

In der Nähe von unserem Kindergarten befindet

sich gerade eine große Baustelle. Diese

besuchen wir immer wieder mit einer Kleingruppe

von "Bauarbeitern". Doch auch auf

dem Weg dorthin gibt es Interessantes zum

Beobachten. Dabei lassen wir uns immer

Zeit....

Städt. Kindergarten

Eierwiesenstr. 27

Hurra, hurra, unser neues Gartenhaus

ist endlich da!

Unser altes Gartenhaus für die Spielgeräte

ist ziemlich in die Jahre gekommen und von

einem Pilz befallen. Jetzt steht endlich ein

neues Häuschen im Garten und wartet auf

den letzten Schliff. Regale, Haken und Dachbegrünung

werden unser Spielgeräte-Haus

dann vollenden, bevor wir unsere Garten-

Sachen in ein gesundes Zuhause umziehen

können. mg

Städt. Kindergarten

Fröbelstraße

Bernhausen

Unser Aktionstag im September führte uns

auf den Ponyhof nach Wolfschlugen. Nach

einer kurzen Busfahrt, einem kleinen Fußmarsch

und einem anständigen Vesper, ging

es dann zu den Ponys. Sie waren so lieb und

so konnten wir sie streicheln, striegeln und

sogar die Hufe putzen. Auch der Zahnarzt

war gerade da und wir konnten ein Pferdegebiss

aus nächster Nähe sehen. Nachdem

wir bei den Galoway-Rindern vorbeigeschaut

haben, ging es zurück zum Kindi. Was für

ein schöner und anstrengender Tag...

Städt. Kinderhaus

Neuhäuser Bach

Bernhausen

Am Freitag, den 18. Oktober 2013 sind wir

über die Felder zum Hof der Familie Weinmann

gelaufen, um uns dort verschiedene

Kürbisse zu kaufen. Hier lernten wir auch

den Unterschied zwischen den einzelnen

Kürbissorten kennen und für was, welcher

Kürbis verwendet wird. Aus diesen Kürbissen

werden wir am Dienstag Kürbisgeister

schnitzen und am Donnerstag Kürbissuppe

kochen. Darauf freuen wir uns schon sehr!

Kath. Kindergarten

St. Stephanus

Bernhausen

Ein Drache zu Besuch im Kindergarten

Oh, wie schön war das letzte Woche, als die

Kindergartengruppe im Rahmen der Zahnprophylaxe

Besuch vom Drachenmädchen

Luna bekam. Luna ist erst drei Jahre alt und

hatte an diesem Morgen total verschlafen, so

dass sie keine Zeit mehr fürs Badezimmer

hatte. Ich als Wichtel habe es da echt gut:

Verschlafen ist einfach nicht drin - spätestens

um 7.30 Uhr ist es vorbei mit Schlafen, dann

stehen nämlich die ersten Kinder vor der Tür.

Aber nun zurück zu Luna: Sie wollte eigentlich

noch zum Ballett und hat schnell ein paar

Sachen aus dem Badezimmer in die Tasche

gepackt und mitgebracht. Die Kinder - die

inzwischen schon richtige Profis sind, was

Zähneputzen und Co. angeht - halfen dem

kleinen Drachenmädchen dabei und durften


24

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Kindergärten

anschließend noch zu einer "Zähneputz-

Party" ins Badezimmer gehen. Hier bekam

jedes Kind einen eigenen Zahnputzbecher

und eine Zahnbürste und durfte dann im

Beisein von Luna noch die eigenen Zähne

putzen. Schade nur, dass Luna keine Zahnbürste

für Wichtel dabei hatte - ich hätte so

gerne bei der Party mitgemacht. Naja, vielleicht

beim nächsten Mal.

Also dann bis bald, Euer Wichtel

S. Tephanus

Kindergarten

am Bombach e.V.

Tel.: 0711/7787280

www.kindergarten-am-bombach.de

Wir laden alle Kinder recht herzlich

zu einem Indoor-Spiele-Nachmittag

in den Kindergarten am Bombach ein.

Samstag, den 26.10.2013

von 15:00 – 17:00 Uhr

Hier warten für kleine und große Kinder

einige tolle Überraschungen wie Dosenwerfen,

Geschicklichkeitsparcour, Basteln

mit Kastanien, Malen und vieles mehr .

Für Eure Eltern gibt es leckeren Kaffee

und Kuchen.

Der Eintritt für alle Kinder beträgt 1,50 €.

Andererseits freuen wir uns für die neuen

Kolleginnen, Eltern und Kinder, die sich nun

glücklich schätzen dürfen, „unsere Berry“ in

ihrer neuen Wirkungsstätte zu begrüßen.

Wir wünschen Berry alles Gute für die Zukunft

und ebenso viel Sonnenschein wie zuletzt

in unserer „Sonnenscheingruppe“.

Liebe Berry, VIELEN DANK!!!!!!

Deine Eltern, Kinder, Kolleginnen und Kollegen

aus dem KiGa Mahlestraße

Ev. Gustav-Werner-

Kindergarten Bonlanden

Wir begrüßen unseren "neuen" Elternbeirat

A. Jäger, M. Schmidt, K. Wörner, R. Adam

und B. Dressel

Städt. Kindergarten

Im Feuerhaupt

Harthausen

Schon jetzt danke für ihre Bereitschaft uns in

unserer Kindergartenarbeit zu unterstützen.

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Das Ecksteinteam

Evangelischer

Mörike-Kindergarten

Plattenhardt

An alle interessierten ehemaligen Eltern

vom Mörike-Kindergarten!

Am 14. Dezember ist wieder Weihnachtsmarkt

in Plattenhardt und wir möchten, wie

alle Jahre wieder, mit unserem Kartoffelsuppenstand

daran teilnehmen. Dabei könnten

wir dieses Jahr noch Helfer gerauchen!

Wer von den ehemaligen Mamas oder Papas

sich vorstellen könnte, uns mit

Kartoffelsuppe oder Verkauf am Stand

zu unterstützen, der darf sich gerne bei uns

im Kindergarten melden.

Auf ein Wiedersehen freuen sich die Erzieherinnen

vom Mörike-Kindergarten

Kindergarten am Bombach e.V.

Mahlestrasse 6, 70794 Filderstadt- Bonlanden

Telefon 0711 / 7787280

Städt. Kindergarten

Mahlestraße

Bonlanden

Alles Gute, Berry…

…und herzlichen Dank für alles, was Du bei

uns geleistet hast!

Die Sonnenscheingruppe

Einerseits sind wir traurig, dass uns unsere,

bei Eltern und Kollegen geschätzte und beliebte

und von den Kindern geliebte Berri

verlässt.

Unser Kleiderbasar am Samstag, den

19.10.2013 war wieder ein voller Erfolg. Vielen

Dank an alle Aufbauer, Verkäufer, Küchenfeen,

Abbauern und allen Teilnehmern

am Basar. Ein besonderer Dank gilt diesmal

den 2 Mami's die beim Schminken die Kinder

glücklich gemacht haben.

Euer Elternbeirat

Evang. Kindergarten

Eckstein

Plattenhardt

Wir begrüßen unseren neuen Elternbeirat

ganz herzlich: Frau Smigliani, Frau Richling,

Frau Fiebig, Frau Lindner und Frau Mugler

(von links nach rechts).

Städt. Wielandkindergarten,

Sielmingen

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, in diesem Kindergartenjahr

wieder neue Kinder und neue Kolleginnen

begrüßen zu dürfen.

Die Kinder Sara, Tuana, Dila, Chiara, Elion

und Diego gehen nun bereits fröhlich in unserem

Kindergarten ein und aus.

Da im Dezember die neue Krippe im "WIE"

eröffnet wird, bekamen wir bereits jetzt

tatkräftige Unterstützung von den Erzieherinnen

Janine Scherer und Lisa Hillenbrandt.

Für den Kindergartenbereich wurde die Anerkennungspraktikantin

Nicole Kreisz, die

Praktikantinnen Sarah Kolbe und Antje Renner,

sowie die neuen Sprachförderkräfte Stefanie

Flurer und Lisa Beier eingestellt.

Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches

und harmonisches Miteinander!

Das Kiga - Team


Kindergärten/Kirchen

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

25

Ev. Kindergarten

Pusteblume

Emil-Kemmler-Weg

Sielmingen

Bunt sind schon die Wälder, gelb die

Stoppelfelder und der Herbst beginnt...

Nichts wie raus und nachgeschaut ob das

stimmt. Tatsächlich. Bei unseren Waldtagen

konnten wir, warm eingepackt und gut ausgerüstet

uns davon überzeugen, dass die

Bäume rote und gelbe Blätter bekommen,

der Wind kälter weht und auch der Regen

dazugehört. Wir konnten Frösche entdecken

und beobachten und, wer hätte das gedacht,

eine Bärenhöhle finden. Glücklicherweise

war der Bär gerade nicht zu Hause. Bei

herrlicher Luft ließen wir uns unser Vesper

schmecken bevor wir wieder den Heimweg

antraten. Schade, dass nicht alle Kinder diese

tollen Tage miterlebt haben. Na hoffentlich

beim nächsten Mal.

Ev. Kindergarten

Sonnenstrahl

Sielmingen

"Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist

da. Er bringt uns Spaß, heia hussassa.

Rüttelt an den Zweigen, lässt den Drachen

steigen. Heia hussassa, der Herbst

ist da." Auch bei uns hat der Herbst Einzug

gehalten. Mit Liedern, Ausflügen u.

Geschichten, sowie kochen, backen, malen

u. falten erleben wir den Herbst in vielen

Facetten u. entdecken immer wieder neue

Dinge...

KIRCHENGEMEINDEN

Arbeitsgemeinschaft

Christlicher Kirchen

in Filderstadt

Vorsitzende

Pastorin D. Lautenschläger

Siebenbürgenweg 2

70794 Filderstadt, 0711 65524469

Uhlberghalle

Bonlanden

Mittwoch 30.10.13

um 16 Uhr

Karten im Vorverkauf

für 4,- bzw 6,-

Weitere Infos:

0711 772766 oder

ambo2013@gmx.de

Evang. Kirchenbezirk

Bernhausen

Kanzeltausch am Reformationsfest

Reformation heißt Veränderung – in den

letzten Monaten gab es auf den Pfarrstellen

in Filderstadt manche Veränderung. Bekannte

Gesichter haben sich verabschiedet, neue

Kollegen sind gekommen. Beim Reformationsfest

am 03. November werden die Pfarrerinnen

und Pfarrer aus Filderstadt miteinander

die Kanzeln tauschen und damit ein

Zeichen für die Zusammengehörigkeit über

Ortsteilgrenzen hinweg setzen. Herzliche

Einladung zu diesen besonderen Gottesdiensten

– lernen Sie Ihren Nachbarpfarrer

kennen.

Psychologische

Beratungsstelle Filder

Stress... mit Schule, Arbeit, Freund

oder Freundin, mit Deinem Leben?

Du kannst Dir Rat und Hilfe holen über das

Online-Beratungsportal der Psychologischen

Beratungsstelle Filder.

Kostenlos und anonym beraten Fachleute

der Beratungsstelle auf www.onbera.de

Menschen, die in Lebenskrisen und Beziehungskonflikten

Hilfe suchen.

Psychologische Beratungsstelle Filder,

Eisenbahnstr. 3, 70794 Filderstadt,

Telefon: 0711 702096.

BERNHAUSEN

Gottesdienste am Sonntag, 27.10.

Jakobuskirche

9.30 Uhr Gottesdienst mit

Taufe von Jonathan Steck (Dekan

Kiess) u. Gedenken der diamantenen

Hochzeit von Helmut

u. Gertrud Müller. Die Kantorei

wirkt mit. Opfer für die Diakoniestation

auf den Fildern. Kinderbetreuung

und Videoübertragung im Nebenraum der

Jakobus-Kirche. 9.30 Uhr Kindergottesdienst

im Jakobus-Gemeindehaus

Johanneskirche

10 Uhr Gottesdienst (Pfarrer

Schreiber), Opfer für Aufgaben

der eigenen Gemeinde. Gottesdienstübertragung

für Familien

mit Kleinkindern im UG.

Kein Kindergottesdienst

Petruskirche

10.45 Uhr Gottesdienst

mit integriertem Abendmahl

(Pfarrer Schreiber), Spiritual

Lightning wirkt mit. Opfer für

Aufgaben der eigenen Gemeinde.

10.45 Uhr Kindergottesdienst

und Gottesdienstübertragung

für Familien mit Kleinkindern im UG.

Anschließend Kirchenkaffee.

Kinderhaus Johannes-Kirche: Der Garten

im Kinderhaus bekommt 2014 neue

Spielgeräte. Deshalb soll jetzt im Herbst

schon manches vorbereitet werden. Wir

freuen uns, wenn Sie dabei sind am Samstag,

26.10. ab 9 Uhr. Für Verpflegung ist gut

gesorgt. Man darf flexibel kommen und gehen.

Grafische Gestaltung: Ute Rupps-Kössler, Musberg

viel Spaß hatten wir beim Drachen basteln

Evangelische

Kirchengemeinde

Evang. Gemeindebüro:

Pfarrberg 7, Tel. 703030, Fax 701660

Kranken- und Altenpflege Bernhausen,

Talstr. 21, Tel. 7079094

www.gemeinde.bernhausen.elk-wue.de

Konzert am Samstag, 26.10.

19 Uhr in der Jakobus-Kirche

mit dem Pop- und Gospelchor Bernhausen

(Leitung: Carolin Stäbler) und

Gospelchor „Children of Joy“ Musberg

(Leitung Christian König).

Eintritt frei - Spenden erbeten.


26

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Kirchen

Frauen-Missions-Gebetsbund: Montag,

28.10., 14.30 Uhr im Nebenraum der Jakobus-Kirche.

Besuchsdienst West: Wir treffen uns am

Dienstag, 29.10., 19 Uhr in der Johannes-

Kirche.

Churchnight: hell.wach.evangelisch. Donnerstag,

31.10. (Reformationstag), 20 Uhr in der

Petrus-Kirche. Jugo mit Pfarrer Matthias Trick.

Anschließend Spezialitäten aus Luthers Küche.

Gebetsrunde: Freitag, 1.11., 19 Uhr in der

Petrus-Kirche. Herzliche Einladung zum monatlichen

Gebet.

Goldene Hochzeit feiern am Samstag,

2.11., 14 Uhr in der Johannes-Kirche:

Karl und Sigrid Schumacher.

Kleinkindergottesdienst:

Sonntag, 3. November, 17 Uhr in der Petrus-

Kirche, Talstraße 21. „Teilen macht Freude!“ –

wir beschäftigen uns mit der Geschichte von

St. Martin und laden dazu alle kleinen Kinder

mit ihren Eltern, Geschwistern und Freunden

herzlich zu diesem Gottesdienst ein. Wichtig:

Im Anschluss gibt es einen Laternenumzug,

deshalb, wenn möglich, bitte eine Laterne

mitbringen!

Gemeindebüro: Das Gemeindebüro ist

vom 28.10. bis 02.11. geschlossen.

Evangelische

Gemeinschaft

Bernhausen

Gemeinschaftshaus, Obere Bachstr. 50

Kontakt: Gotthilf Raff, Tel. 70 39 45

Sonntag, 27.10.: Keine Chorprobe; 14 Uhr

Gemeinschaftsstunde; 19.30 Uhr Abendstunde

Mittwoch, 30.10.: 19.30 Uhr Bibelstunde:

Absalom - 2. Samuel 15,1-12 u. 18,1-18

Freitag, 1. November: Ab 9.30 Uhr

Landesgemeinschaftskonferenz in der

Porsche-Arena in Stuttgart

Samstag, 02.11.: 19.30 Uhr Psalmstunde:

Psalm 82

Sonntag, 03.11.:

14 Uhr Gemeinschaftsstunde

Vorankündigung: 06.11.: Gebetsstunde

Sie sind herzlich eingeladen!

Evangelisch-

Freikirchliche

Gemeinde

auf den Fildern

(Baptisten)

Mühlwiesenstraße 19

(Gewerbegebiet Emerland)

Samstag, 26. Oktober, 14:00 Uhr:

Segnungsgottesdienst zur Hochzeit von Ingrid

Haufe und Jürgen Zimmermann

Sonntag, 27. Oktober, 10:30 Uhr:

Gottesdienst

Predigt: Fabian Herwig

Sonntag, 03. November, 10:30 Uhr:

Gottesdienst mit Abendmahl

Predigt: Fabian Herwig

Anschließend: Gemeinsames Mittagessen

Kontakt:

Gemeindeleiterin: Elke Meyer

07022/272465

Pastor: Fabian Herwig 07158/948695

www.fildergemeinde.de

Katholische

Kirchengemeinde

St. Stephanus

Eugenstr. 19, 70794 F-Bernhausen

Tel: 0711-703623, Fax: 0711-703698

Email: stephanuskirche@web.de

Internet: www.stephanus-filderstadt.de

Kontakt: Pfr. Andreas Marquardt

Beerdigungsdienst

Pfarrer A. Marquardt, Tel. 0711-703623

Gottesdienste

Samstag, 26.10.: 15.00 h Firmung der Jugendlichen

aus der Seelsorgeeinheit, durch

Domkapitular Matthäus Karrer in Liebfrauen,

Bonlanden

Sonntag, 27.10.: Missio-Kollekte

08.45 h Eucharistiefeier in St. Michael,

Sielmingen

10.30 h Eucharistiefeier in St. Stephanus,

Bernhausen

(✝ Josefa Böttinger und ✝ Pietro Calvo)

Nach den Gottesdiensten Verkauf von Eine-Welt-Waren

und Missio-Kalendern.

Ich will euch Zukunft und Hoffnung geben.

Am Sonntag der Weltmission sind wir eingeladen,

besonders an die Christen in Ägypten

zu denken und uns solidarisch mit den armen

Kirchen des Südens zu zeigen.

Mittwoch, 30.10.: 09.00 h Eucharistiefeier

in St. Stephanus, Bernhausen

Freitag, 01.11., Allerheiligen:

10.30 h Wort-Gottes-Feier in St. Stephanus,

Bernhausen

Kein Gottesdienst in St. Michael,

Sielmingen

Samstag, 02.11., Allerseelen:

18.00 h Eucharistiefeier mit Totengedenken

in St. Stephanus, Bernhausen

Sonntag, 03.11.: 08.45 h Eucharistiefeier in

St. Michael, Sielmingen

10.30 h Eucharistiefeier in St. Stephanus,

Bernhausen (✝ Hedwig u. Thomas Gentler u.

Angehörige, ✝ Anastasia u. Teofil Werkmann

u. Angehöre)

Termine/Veranstaltungen

ERSTKOMMUNION 2014

1. Kinderbibelwoche

vom 27.10. – 31.10.2013

im Gemeindehaus von St. Stephanus

jeweils von 10.00 - 16.00 Uhr

(bitte Mäppchen u. Schere mitbringen)

Die KJG-

Gruppenstunden

Informationen zum Trainee-Programm

gibt es am Freitag, 25.10.13 um

18.00 h im Gemeindesaal von Liebfrauen,

Bonlanden.

In den Herbstferien finden keine Gruppenstunden

statt.

Vom 02./03. November findet für unsere

Ministranten eine Filmnacht statt. Wir

übernachten im Gemeindesaal von St. Stephanus.

Beginn: Sa, 19.00 h, Ende: So, 12.00 h

Neuapostolische Kirche

Gemeinde Bernhausen

Stetter Bohmen 2

bernhausen.nak-stuttgart-degerloch.de

Sonntag 27.10.

9:30 Uhr Gottesdienst

Dienstag 29.10.

20:00 Uhr Singstunde

Mittwoch 30.10.

20:00 Uhr Gottesdienst

BONLANDEN

Evangelische

Kirchengemeinde

Süd: Pfr. Dr. W. Schnabel, Tel. 772766

Internet: www.ekg-bonlanden.de

Freitag, 25.10.: 20 Uhr Männergespräch:

Dietrich Bonhoeffer – Der Wandel in seinem

Leben (Schnabel)

Samstag, 26.10.: 15 Uhr Omnibuskreis

Sonntag, 27.10.: Kein Abenteuerland, kein

Kiga-Abenteuerland; 10 Uhr Gottesdienst

(Pfrin Bärbel Hartmann) mit Kinderbetreuung

(auch für Schulkinder). Anschl. Mitarbeiterfest;

19 Uhr Gemeinschaftsstunde

Montag, 28.10.: 14 Uhr Montagstreff mit

den Landfrauen: Hörgeräte, Hörtraining

(Fr. Jetter)

Mittwoch, 30.10.: 16 Uhr „Sei einfach Du!“:

Das Mitmach-Konzert für Klein und Groß

mit Mike Müllerbauer und Andy Doncic in

der Uhlberghalle; Eintritt: Kinder ab 4 Jahren

4 €, Erw. 6 €; VVK: Apotheken in Bonlanden

und Harthausen

Freitag, 1.11.: Gemeinschaftskonferenz der

Altpietisten in der Porsche-Arena

Sonntag, 3.11.: 10 Uhr LoGo 2.0 - Lobpreisgottesdienst

(Pfrin Brückner) mit Lobpreisband

und Kinderbetreuung (keine

Schulkinder). Anschl. gemeinsames Mittagessen:

bring & share. Wenn möglich Salat

und/oder Dessert mitbringen.

19.00 Uhr Gemeinschaftsstunde

Herzliche Einladung zum Mitarbeiterfest

am 27.10.13

Beginn ist mit einem Gottesdienst für die

ganze Gemeinde um 10 Uhr. Pfrin Bärbel

Hartmann aus Bad Urach wird zum Thema

„Der Atem des Glaubens“ über geistliche Lebensformen

sprechen und auch praktische

Übungen anbieten. Danach sind alle Mitarbeiter/innen

zum Mittagessen mit direkt

anschließendem Kaffee ins Gemeindehaus

eingeladen.

Die Wählerliste des Wahlbezirks Bonlanden

für die Kirchenwahl am 1.12.13 liegt

vom 29.-31.10.13 von 9-12 Uhr im Gemein-


Kirchen

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

27

dehaus zur Einsicht auf (Ansprechpartnerin

Frau Drexler), am 28.10. und 4.11.13 im Pfarrsekretariat

Süd zur gleichen Uhrzeit.

Frauenfrühstück am 13.11.13 um 9 Uhr

mit Dr. Beate Weingardt, Thema: Das geht

mir sehr zu Herzen; das liegt mir schwer im

Magen.

Das Pfarrsekretariat Süd ist vom

29.-31.10.13 geschlossen.

Ev. Pfarramt

in der Filderklinik

Pfrin Susanna Herr, Tel. 7703-4185

Sonntag, 27.10.:

10.00 Uhr Gottesdienst (Pfrin Herr)

Freitag, 1.11.:

19.00 Uhr Abendgebet

19.45 Uhr Taizéchorprobe

Evangelischmethodistische

Kirche

Gemeindezentrum Bonlanden,

Schlesienstr. 14, Telefon 65524469,

Pastorin Dorothea Lautenschläger,

Email: filderstadt-bonlanden@emk.de

www.emk-filderstadt-bonlanden.de

Samstag, 26. Oktober 2013:

10 – 16 Uhr Schulung in der EmK Bonlanden:

„Kinder stark machen“. Anmeldungen

bitte an Pastor Mozer, Telefon 0711 793405.

Sonntag, 27. Oktober 2013:

9.30 Uhr Gebetskreis

10 Uhr Gottesdienst mit Pastor Thomas

Mozer und Sonntagschule für Kinder

Thema: „Keine Angst vor Ängstlichkeit“

– ein pfiffiger Gottesdienst ...

Montag, 28. Oktober 2013:

15.30 Uhr „Teppichflitzer“ – Eltern-Kind-Gruppe

19.30 Uhr Hauskreise

Evangelische

Gemeinde

Friedenshütte e.V.

Bonlanden

Hölderlinstr. 14

Dieter Schmid Tel.: 0711/7009594

Reiner Kuppert

Wir grüßen alle Leser mit dem Bibelvers aus

Psalm 130, 4:„Bei dir ist die Vergebung,

dass man dich fürchte.“

Wir laden Sie recht herzlich ein zu den folgenden

Veranstaltungen:

Sonntag, 27.10.: - 19:00 Uhr:

Gottesdienst mit Br. Schard

Montag, 28.10.: - 19:30 Uhr:

Singstunde mit Sr. Hanna

Mittwoch, 30.10.: -

15:00 - Kindertreff mit S. Martin

- 18:45 Uhr Gebetskreis

- 19:30 Uhr

Bibel- und Gebetsstunde mit Sr. Hanna

Sonntag, 03.11.: - 14:00 Uhr:

Gottesdienstmit Abendmahl - Br. M. Suckut

Katholische

Kirchengemeinde

Liebfrauen

Plattenhardter Str. 45

Tel.: 777 54 50 Fax: 77 19 15

E-Mail: pfarrbuero@liebfrauen-filderstadt.de

Internet: www.liebfrauen-filderstadt.de

Kontakt: PR R. Walter, Tel. 722 575 80

Beerdigungsdienst:

Pfarrer Andreas Marquardt, Tel. 70 36 23

Gottesdienste:

Samstag, 26.10.:

15.00 Firmung der Firmlinge beider Gemeinden

in Liebfrauen durch Domkapitular

Matthäus Karrer

Sonntag, 27.10.:

10.00 Wortgottesfeier zum Missio-Sonntag,

mitgestaltet vom Arbeitskreis Mission-Entwicklung-Frieden

Donnerstag, 31.10.:

9.00 Eucharistiefeier,

anschließend Rosenkranz

Freitag, 1.11.:

10.00 Eucharistiefeier mit Totengedenken

14.30 Gräbersegnung auf dem Friedhof in

Bonlanden

15.30 Wortgottesfeier in italienischer Sprache

mit Totengedenken

Samstag, 2.11.:

10.00 Gottesdienst im Haus am Uhlberg

18.00 Eucharistiefeier in St. Stephanus,

Bernhausen

Sonntag, 3.11.:

10.00 Wortgottesfeier

Termine / Veranstaltungen:

Mittwoch, 30.10.:

15.00 Zisterne im Gemeindesaal

20.00 Bibelkreis im Liebfrauenstüble

Kath. Junge Gemeinde

In den Herbstferien finden keine Gruppenstunden

statt.

Förderverein für

MAHER e.V.

Der Vorstand des Fördervereins MAHER

e.V. bedankt sich herzlich für den schönen

Abend, den die "Gruppo di Musica Popolare"

mit Liedern und Geschichten aus Italien

gestaltet hat. Mit dem Essen, das Agostino

Cendamo liebevoll zubereitet und gespendet

hat, wurde der Abend zu einer runden Sache

im "Wohnzimmer" der Gemeinde. Ihm

und allen Teilnehmern ebenfalls ein großes

Dankeschön für den Erlös von 440 Euro.

Die Christengemeinschaft

Filderstadt/Aichtal

c/o Filderklinik, Im Haberschlai 7,

70794 Filderstadt-Bonlanden (Festsaal)

Priester: Reinhard M. Rumpf,

Gastäckerstraße 32,

70794 Filderstadt-Bonlanden

Tel. u. Fax: 0711/774445, E-Mail: klinikseelsorge-cg@filderklinik.de,

Sprechstunde nach

Vereinbarung

http://christengemeinschaft.de/gemeinden/1959/

Die Menschenweihehandlung

Sonntag, 27.10. – 8:30 Uhr

Die Menschenweihehandlung am

Mittwoch findet erst wieder ab

dem 20.11.2013 statt!

VERSCHIEDENES

Gesprächskreis

‘Grundfragen der Religion’

Montags, 20 Uhr im Novalisraum/Filderklinik

(R.M.Rumpf) (nicht in den Schulferien)

Jehovas Zeugen

-Versammlung Filderstadt

Königreichssaal in LE-Oberaichen,

Steinbeisstr. 11/EG

Drei Gehminuten von der S-Bahn-Station

Samstag, 26.10.2013:

19:15 Uhr: Biblischer Vortrag, Thema:

Liebst du Vergnügungen mehr als Gott?

19:50 Uhr: Wachtturm-Studium, Thema:

„Was für ein Mensch bin ich?"

Donnerstag, 31.10.2013:

19:15 Uhr: Bibelstudium

Der Wille Jehovas: Wer lebt heute danach?

19:50 Uhr: Theokratische

Predigtdienstschule

20:20 Uhr: Dienstzusammenkunft

Vorführungen und Vorträge zum Gebrauch

der Bibel.

Bibellesen: 1. Timotheus 1 bis 2. Timotheus 4

Alle Zusammenkünfte sind öffentlich.

Freier Zutritt - Keine Spendensammlung

www.jw.org

Neuapostolische Kirche

Gemeinde Bonlanden

Hornbergstr. 34

http://bonlanden.nak-stuttgart-degerloch.de

Sonntag, 27.10.:

09:30 Uhr Gottesdienst

Sonntagsschule und Kleinkinderbetreuung

Dienstag, 29.10.:

20:00 Uhr Gemeinsame Chorprobe in

S-Plieningen, Luzernestr. 11

Mittwoch, 30.10.:

20:00 Uhr Gottesdienst


28

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Kirchen

Siebenten-Tags-

Adventisten

HARTHAUSEN

Evangelische

Kirchengemeinde

Ev. Pfarramt, Paul-Gerhardt-Weg 7,

Tel. 07158/2356, Fax 07158/3008

Email: harthausen@evkifil.de,

Internet: http://harthausen.evkifil.de

Freitag, 25.10.: 20.00 Uhr öffentliche Sitzung

des Ortswahlausschusses zur Kirchengemeinderatswahl

Sonntag, 27.10.: 10.00 Uhr Gottesdienst

mit Abendmahl – Pfr. Hörnle.

10.00 Uhr Kinderkirche

Dienstag, 29.10.: 19.00 Uhr

Bastellust im Gemeindehaus

Donnerstag, 31.10.: 12.00 Uhr Mittagstisch

– Anmeldung bei Frau Podvratnik

Tel. 981327.

19.30 Uhr Gottesdienst zum Reformationsfest

mit dem Posaunenchor – Pfr. Hörnle

Sonntag, 03.11.: 10.00 Gottesdienst –

Dekan Kiess

(Kanzeltausch zum Reformationsfest)

Es findet keine Kinderkirche statt.

Die Wählerliste zur Wahl des Kirchengemeinderates

und der Landessynode ist ab

28. Okt. bis zum 4. Nov. 2013 im Pfarramt,

Paul-Gerhardt-Weg 7 jeweils von 9 bis 12

Uhr zur Einsichtnahme aufgelegt.

Einsprüche hierzu können bis zum 4. Nov.

um 18 Uhr beim Vorsitzenden des Kirchengemeindrates

erfolgen.

Auskunft der Mutter-Kind-Gruppen: Bitte im

Pfarramt erfragen.

Katholische

Kirchengemeinde

Pfarrer Volker Weber

Aichtal-Grötzingen, Schillerstraße 4

Tel. 07127/56190

http://se-neckar-aich.drs.de

E-mail: mariahilf.groetzingen@drs.de

Samstag, 26. Oktober: 18.30 Uhr Sonntagvorabendmesse

in G

Sonntag, 27. Oktober: 10.30 Uhr Eucharistiefeier

und Kinderkirche in H

Mittwoch, 30. Oktober: kein Rosenkranz

u. keine Abendmesse in H

Donnerstag, 31. Oktober: kein Rosenkranz

u. keine Abendmesse in G

Freitag, 1. November (Allerheiligen):

10.30 Uhr Festgottesdienst in G, 14.30 Uhr

Gottesdienste in den Aussegnungshallen in

G und H mit anschl. Segnung der Gräber

In der Eucharistiefeier an Allerseelen, 02.

November, 18.30 Uhr in St. Josef Harthausen

wollen wir miteinander der Verstorbenen

seit dem 01. November 2012 gedenken und

dabei mit deren Namen verzierte Kerzen

entzünden.

Katholische Jugend

Landeskirchliche

Gemeinschaft

und EC Jugendarbeit

Harthausen

Martin-Luther Weg 2

Detlef Ullrich Tel. 9548854

www.christliche-gemeinschaft-harthausen.de

Fr., 25.10. Kinderchor Rasselbande

(4 J. - 4. Klasse) 17.30 Uhr;

So., 27.10. Gemeinschaftsstunde mit Daniel

Hihn 17.30 Uhr; Jugendbund 19.00 Uhr

Mo., 26.10. Gebetskreis für alle 19.00 Uhr

Mi. 30.10. Posaunenchor 20.00 Uhr

PLATTENHARDT

Evangelische

Kirchengemeinde

Plattenhardt

Ev. Pfarramt I, Pfarrer Streich

Ev. Pfarramt II, Pfarrerin Susanne Stephan

Pfarrstr. 2, Tel. 0711-771404, Fax: 7775192

E-Mail: pfarramt.plattenhardt@elkw.de

Internet: www.kirche-plattenhardt.de

Öffnungszeiten des Gemeindebüros:

Mo, Di, Do, Fr 9 bis 12 Uhr

Do 15 bis 18 Uhr, Mi geschlossen

Am Donnerstagnachmittag, 31.10. ist das Gemeindebüro

geschlossen

Sonntag, 27.10.:

10 Uhr Gottesdienst und Kinderkirche,

Pfarrer Andreas Streich

10.30 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl in

St. Vinzenz, Pfarrer Jörg Schmidt

19.30 Uhr Gemeinschaftsstunde

Montag, 28.10.:

14.30 Uhr Spielenachmittag

Mittwoch, 30.10.:

9.30 Uhr Krabbelgruppe

12 Uhr Mittagstisch

Kein Konfi-Unterricht (Herbstferien)

16 Uhr Mike Müllerbauer-Konzert in der

Uhlberghalle, Bonlanden

Eintritt: Kinder 4 €, Erwachsene 6 €

Samstag, 02.11.:

14 Uhr

Trauung Ellen Keck und Bernd Giersdorf

Sonntag, 03.11.:

10 Uhr mittendrin Gottesdienst zum

Thema Liebe,

Pfarrer Ulrich Scheffbuch und das mittendrin

Team, anschl. Kirchenkaffee

19.30 Uhr Gemeinschaftsstunde

Bekanntmachung Kirchenwahl

1. Dezember:

Die Wählerliste wird vom 28. bis 31. Oktober

sowie am 4. November von 9-12

Uhr zur Einsichtnahme im Pfarramt,

Pfarrstraße 2 bereitgehalten. Schriftliche

und mündliche Einsprachen gegen die

Wählerliste können bis zum 4. November

um 18 Uhr bei der Vorsitzenden des Kirchengemeinderates

Ulrike Luikart eingelegt

werden.


Kirchen

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

29

Kath. Kirchengemeinde

Liebfrauen

s. Bonlanden. (RM)

Wohn- und Pflegezentrum

St. Vinzenz

Filderstadt-Plattenhardt

Pfarrer Andreas Marquardt, Tel.: 703623

Diakon Antonio Lo Bello, Tel.: 90774582

Pfarrer Jörg Schmidt, Tel.: 621833

Sonntag, 27.10.: 10.30 evang. Gottesdienst

Neuapostolische Kirche

Gemeinde Plattenhardt

Finkenstr. 38

plattenhardt.nak-stuttgart-degerloch.de

Sonntag, 27.10.

09:30 Uhr Gottesdienst

Dienstag, 29.10.

20:00 Uhr Chorprobe Gemeindechor

Mittwoch, 30.10.

20:00 Uhr Gottesdienst

Interessenten sind herzlich willkommen!

SIELMINGEN

Evangelische

Kirchengemeinde

Gemeindebüro Tel. 07158-8220,

Reutlinger Str. 7

Mo, Di, Mi, Fr 9-12 Uhr und Do 16-18 Uhr

Pfr. Tobias Geiger Tel. 940032

Pfrin. Gabriele Brückner Tel. 63838

www.ekg-sielmingen.de

Sonntag, 27.10.: 9.30 Uhr Gottesdienst

(Brückner), Kinderbetreuung, Kinder- und

Teeniekirche im Gemeindehaus, 19 Uhr Jugendgottesdienst

(Leiser)

Montag, 28.10.: 14.30 Uhr Frauenkreis,

19.30 Uhr Gebetsandacht

Mittwoch, 30.10.: 14.45 und 16.15 Uhr

Konfirmandenunterricht, 19.30 Uhr Kirchenchor-Probe

Donnerstag, 31.10.:

20 Uhr Bibelgesprächskreis

Zum Gottesdienst am 27. Oktober:

Im Jahr 1976 kam ein Buch auf den Markt

mit dem erschreckenden Titel: „Gottesvergiftung“.

Die leidenschaftliche Klage Tilman

Mosers gegen die Forderungen, die eine

religiöse Erziehung im Namen Gottes erhoben

hat. Er ist daran fast zerbrochen. Der

Predigttext aus Micha 6 antwortet auf ein

ähnliches Fragen und Klagen: „Was sollen wir

denn noch tun, damit Gott uns in der Not

beisteht?“ Wie Micha im Namen Gottes darauf

antwortet, den Blickwinkel zurechtrückt,

darum geht es bei der Predigt am Sonntag.

Im Anschluss lädt das Kirchcafé zum Gedankenaustausch

ein.

Sei frei! - EC Jugendgottesdienst am

27. Oktober

Der EC Jugendbund lädt um 19 Uhr zum

Welcome-Abend in die Martinskirche ein.

Es wird um das Thema Freiheit gehen und

das geht uns alle an. Niemand will in irgendeiner

Form abhängig und gefangen

sein. Und doch ist unser Leben immer wieder

bedroht davon. Aber wie können wir

wirklich frei sein? Wo kommt diese Freiheit

her, die z.B. Dietrich Bonhoeffer im Gefängnis

erlebt hat? Er war gefangen und doch

durch seinen Glauben innerlich frei. Er war

trotz Bedrohung und Gefangenschaft „von

guten Mächten wunderbar geborgen“. Diesem

Geheimnis wollen wir im Gottesdienst

auf die Spur kommen. Herzliche Einladung!

Vorankündigung: Männervesper &

Frauenfrühstück am Abend

Am 07. November um 19 Uhr laden die

Teams von Männervesper und Frauenfrühstück

ins Bürgerhaus Sonne ein. Ehepaar

Schaible wird das Thema „Dankbar lebt sich’s

leichter“ beleuchten. Eine Band übernimmt

die musikalische Urmrahmung. Der Unkostenbeitrag

für das Vesper beträgt 12,- € pro

Person. Bitte im Gemeindebüro anmelden.

Christbaum für die Kirche gesucht!

Wir benötigen für die Weihnachtszeit eine

Tanne, die 5 m oder mehr messen sollte. Bitte

im Gemeindebüro melden. Danke!

Evangelische Jugend

Sielmingen

Katholische Kirche

St. Michael

Sielmingen

Blumenstraße 17

Weitere Infos siehe Stadtteil Bernhausen

Kath. Kirchengemeinde St. Stephanus. (sp)

Kroatisch katholische-Kraljica

mira Filderstadt

Gottesdienst/sveta misa

Sonntag, 27.10.2013

um 10.30 Uhr in St. Michael, Sielmingen

ACHTUNG Zeitumstellung/

OPREZ promjena vremena

Allerheiligen/Svi Sveti

Freitag, 01.11.2013

um 12.30 Uhr in St. Paul, Esslingen

Für alle Eltern

der Erstkommunion-Kinder!

Heute Abend findet der erste Elternabend

um 19.00 Uhr in Esslingen,

Untere Beutau 8-10 statt.

Landeskirchliche

Gemeinschaft e.V.

Augustenstr. 2; Filderstadt-Sielmingen

Hans Doll: Tel. 986446

S. Hanna Fiedler: Tel. 62252

www.lkg-sielmingen.de

Impuls: Ewiges Leben schenkt inneren

Reichtum, den keine Inflation zerstören

kann.(Peter Hahne)

Fr, 25.10.: 17:30 Kinderchor

"Notenhüpfer"; 18:30 Jugendchor

Sa, 26.10.: Ab 8:00 Großputz

So, 27.10.: 14:00 Gemeinschaftsstunde mit

Hauptamtlichentreffen und Sonntagschule

Mo; 28.10.: 19:30 Gebet f. Kranke;

20:00 BiV; 20:00 Gemeinschaftschor

Di, 29.10.: 20:00 Gitarrenchore;

20:00 Posaunenchor

Mi, 30.10.: 19:30 Geschäftsstunde

des Bibelgesprächskreis

Do, 31.10.: 20:00 Gebetsstunde

Vorschau:

Sa, 2.11.: Aufführung der Spiegelbilder

zum Thema: Schuld und Vergebung;

So, 3.11.:

14:00 Seniorenfeier mit Helmut Hihn

Wir holen Sie zur Gemeinschaftsstunde gerne

ab, rufen Sie an 07158/63565.

EC-Jugendarbeit

Augustenstr. 2; Filderstadt-Sielmingen

Martin Rörsch: Tel.1285155

www.ec-sielmingen.de

Ich glaub`s 2013

Ganz herzlich möchten wir uns noch bei

unseren Sponsoren Stuckateur Harald Benz,

Fahrschule Priemer, Volksbank Filder und

Martin Alber Finanzdienstleistungen bedanken!

Sa, 26.10.:

Ab 8:00 Großputz im Vereinshaus

So, 27.10.:

19:00 Welcome-Abend in der Kirche

Alle Jungschar-Kinder sind am Do,

31.10. von 18:00 - 19.45 Uhr ganz

herzlich zum Halloween-Alternativ-

Programm eingeladen.

Vorschau:

Sa, 2.11.: 15:30 Krankenhaussingen


30

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Parteien

Neuapostolische Kirche

Gemeinde Sielmingen

Friedrichstr. 27

www.nak-nuertingen.de

Freitag, 25.10.2013

20.00 Uhr Jugendchorprobe in Metzingen

Sonntag, 27.10.2013

9.30 Uhr Gottesdienst

Mittwoch, 30.10.2013

20.00 Uhr Gottesdienst

Interessierte snd herzlich willkommen

PARTEIEN und

WÄHLERVEREINIGUNGEN

Ortsverband

Vorstand: Armin Stickler, armin.stickler@

gmx.de,Tel. 0711/701618, Michael Wessel,

miwe1968@gmail.com und Manfred Schumacher,

hmmm.schumacher@arcor.de,

www.gruene-filderstadt.de

Bau des neuen Distributionszentrums

der Firma Boss in Bonlanden

Der Bekleidungshersteller Hugo Boss aus

Metzingen baut zur Zeit ein neues Distributionszentrum

in Bonlanden. Auf einer Fläche

von über 50.000 qm werden drei verschiedene

Gebäude mit einer Höhe bis zu 21 Meter

errichtet.

Die Fertigstellung ist für 2014 geplant.

Der Ortsverband der GRÜNEN/FFL

begrüßt die hiermit verbundene Stärkung

des Wirtschaftszentrums Filderstadt, setzt

sich aber auch dafür ein, dass beim Bau und

Betrieb einer Anlage dieser Größenordnung

ökologische Belange und Nachhaltigkeit

nicht nur auf dem Papier stehen, sondern

auch tatsächlich realisiert werden. So möchte

die Firma Boss die Anlage nach den Standards

der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges

Bauen (www.dgnb.de) zertifizieren

lassen. Dieser Verein hat sich „das sorgfältig

ausbalancierte Zusammenspiel von Effizienz,

Suffizienz und Konsistenz“ auf seine Fahnen

geschrieben. Unter Konsistenz versteht man

dort die Verwendung von „naturverträglichen

Technologien“, d.h. eine Nutzung von

Ökosystemen ohne deren Zerstörung.

Michael Wessel vom Ortsverband GRÜ-

NE/FFL: "Dieser Ansatz klingt gut. Wir

fordern aber, dass diese Ankündigung von

Boss nicht nur ein Papiertiger bleibt, sondern

tatsächlich umgesetzt wird. Der Bau muss

im Vergleich mit älteren zu einer wirksamen

Reduzierung von CO2-Emissionen beitragen.

Gemeinderatsfraktion

Catherine Kalarrytou, Fraktionsvorsitzende,

ckalarrytou@aol.com, Tel.07148/9148559

und Armin Stickler, Stellvertreter,

armin.stickler@gmx.de,Tel.0711/701618

Unsere Gemeinderatsfraktion (von links

Ute Weinmann, Andrea Jelic,Catherine

Kalarrytou, Monika Riegraf, Armin

Stickler) traf sich am 12.10.2013 zu einer

Klausurtagung, um den anstehenden Doppelhaushalt

2014/2015, der zwei volle Leitz-

Ordner umfaßt, eingehend zu analysieren.

Aus dieser Analyse resultieren nun verschiedene

Haushaltsanträge und unsere Haushaltsrede,

die am 04.11.2013 im Gemeinderat

gehalten wird. Weitere Fraktionsberatungen

werden folgen.

Stadtverband

Vorsitzender: Christoph Traub, Schönblickstraße

8, Bonlanden, Tel. 0711/9077688

Pressesprecherin: Christiane Robel, Wilhelmstr.

59, Sielmingen, Tel. 07158/4276

Kreisparteitag - Nachbetrachtung

Beim Kreisparteitag in Deizisau am 12.10.

wurden Birgül Akpinar, Marco Salat, Thorwald

Teuffel von Birkensee und Christoph

Traub aus dem CDU Stadtverband Filderstadt

als Delegierte zum Bezirksparteitag gewählt.

Allen Gewählten an dieser Stelle einen

herzlichen Glückwunsch. Einen Rückblick

auf den Bundestagswahlkampf warf Markus

Grübel, CDU-Bundestagsabgeordneter

aus Esslingen – MdB Michael Hennrich war

verhindert - woraufhin sich eine rege Diskussion

entwickelte. "Warum wurde die CDU

mehrheitlich gewählt?" begann Grübel seine

Rede.

Er ließ keine Zweifel aufkommen, dass es einerseits

daran lag, dass die CDU das Land sicher

durch zwei Krisen geführt hat und dass

andererseits die Person der Bundeskanzlerin

Angela Merkel eine hohe Zustimmung erfahren

hat. Beamtinnen und Beamte, Lehrerinnen

und Lehrer, Frauen mittleren Alters

sowie Jugendliche unter 18 Jahren haben die

CDU für sich entdeckt. Es ist jetzt die Aufgabe

der Partei zu ihrem Wahlprogramm und

ihren Werten zu stehen und darum weiterhin

zu kämpfen. Anschließend berichteten

Christa Vosschulte und Thomas Auerbach

vom Kreisfachausschuss Bildung, Sport und

Kultur. Sie stellten ein mögliches Modell zur

"Differenzierten Realschule" vor, das sehr intensiv

diskutiert wurde.

Fraktion

Vorsitzender: Christoph Traub,

Schönblickstraße 8, Bonlanden,

email: ch.traub@arcor.de, Tel. 0711/9077688

Im Gespräch – mit dem Konzernbevollmächtigten

der DB

Stadt- und Kreisrat

Christoph Traub hat

den vergangenen

sonnigen Herbstsamstag

genutzt,

die CDU-Kreistagskollegen

OB Roland

Klenk und Ilona

Koch zur Eröffnung

des Krautfestes in

Leinfelden zu besuchen.

Dabei hat er

auch den ebenfalls

anwesenden Konzernbevollmächtigten der

Deutsche Bahn AG für Baden-Württemberg,

Herrn Eckart Fricke, getroffen. Es hat sich

ein interessantes und informatives Gespräch

rund um den Projektstand S21 ergeben.

Auch die Filderstädter Belange konnten dabei

angesprochen werden. Nach dem Gespräch

haben beide gemeinsam per S-Bahn

die Heimfahrt angetreten.

5 Helfer und 5 Kuchen – CDU unterstützt

Seniorennachmittag

Nach guter Tradition und unserer tiefen

Überzeugung hat die CDU den Zentralen

Seniorennachmittag der Stadt Filderstadt


Parteien

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

31

am 12.10. unterstützt. Der Nachmittag in

der Gemeindehalle Sielmingen war ein toller

Erfolg, gut vorbereitet durch Herrn Wagner-

Haußmann. Ihm gilt unser Dank für sein Engagement.

Christiane und Wolfgang Robel,

Thorwald Teuffel von Birkensee, Marcel Garziella

und Christoph Traub haben bereits am

Freitagabend Tische platziert und eingedeckt

sowie Stühle gestellt. Auch die 5 Kuchen der

CDU-Bäcker haben geschmeckt – es blieb

nichts übrig.

Fraktion im

Gemeinderat

Vorsitzender: Johannes Jauch

Mörikestraße 30, 70794 Filderstadt

Tel. 0711/9077639, j.jauch@t-online.de

Stellvertreterin: Ingeborg Pflieger

Hebberstraße 104, 70794 Filderstadt

Tel. 0711/775224,

Ingeborg.Pflieger@hotmail.de

www.fdp-filderstadt.de

Sitzung des Betriebsausschuss

Stadtwerke

In dieser Sitzung legte die Betriebsleitung den

Zwischenbericht für das 1. Halbjahr 2013 vor.

Ein Kollege aus dem Ausschuss meinte dazu,

dass es kein spektakulärer Bericht sei. Wir

sind froh darüber, dass es keine aufregende

Punkte zu vermelden gab, sondern das

Schiff der Stadtwerke sich in einem ruhigen

Fahrwasser befindet. Das war nicht immer

so, wenn man etwas in die Vergangenheit

geht. Deshalb sind wir froh und beruhigt.

Der Finanzprognose ist zu entnehmen, dass

das für 2013 zu erwartende Ergebnis sich gegenüber

dem Wirtschaftsplan 2013 um etwa

250 000,00 EURO verbessern wird und

eine im Plan ausgewiesene Kreditraufnahme

nicht in Anspruch genommen werden muss.

Dies ist die beruhigende Information. Die Finanzen

sind halt wichtig, aber nicht weniger

wichtig, ist die Arbeit der Stadtwerke und

die Zufriedenheit der Bürger mit dieser Arbeit.

So verfügt Filderstadt über ein Trinkwasser

von hoher Qualität, gesichert durch ständige

Überprüfung. Die Schwimmbäder in

den Stadtteilen Bernhausen, Sielmingen und

Harthausen sind sehr beliebt. Die Schwimmkurse

sind ausgebucht, die Besucherzahlen

sind stabil und somit auch die Einnahmen

aus allen vier Bädern. Die bisher bekannten

Besucherzahlen der Parkhäuser sind steigend

und lassen auf eine gute Auslastung

und auf ordentliche Gebühreneinnahmen

schließen. Aufregung gab es innerhalb der

Stadtwerke, da über Monate hinweg die Personalsituation

sehr angespannt und deshalb

die Belastung aller Mitarbeiter sehr groß war.

Diese Zeit ist jetzt vorbei. Die durch Kündigung

nicht besetzten Stellen konnten neu

besetzt werden. Nun kann das Schiff wieder

volle Kraft aufnehmen. Die FDP Fraktion ist

mit der Arbeit der Stadtwerke sehr zufrieden.

Wri bedanken uns nochmals für den

Bericht und die gute Arbeit aller.

Gemeinderatsfraktion

Vors.: Stefan Hermann, Spitzäckerstr.24

Stv.: Matthias Weinmann, Ernst Schumacher

Verbesserungen in den Kindergärten

Die Freie Wähler Fraktion begrüßt eine

Gleichstellung aller Kindergärten im Blick

auf die Nichtanrechnung von Personal aus

dem Programm der praxisintegrierten Ausbildung,

wie dies den Empfehlungen der

kommunalen Spitzenverbände entspricht.

Aus Qualitätsgründen begrüßen wir auch,

dass Kindergärten mit vier Gruppen eine

zusätzliche Leitungsfreistellung erhalten sollen.

Nicht einleuchtend finden wir jedoch,

dass die Freistellung nicht auch für kleinere

Einrichtungen anteilig gilt und damit kirchliche

und freie Träger ausgeschlossen sind.

Wir haben deshalb die Verwaltung gebeten,

eine Übersicht über die Regelungen für Kindergärten

in unterschiedlicher Trägerschaft

aufzustellen, da uns eine Gleichbehandlung

unverzichtbar erscheint.

Projekt Faires Filderstadt fördern

Die Freie Wähler Fraktion hat den Antrag

gestellt, dass die Stadt Filderstadt die Aktion

faires Filderstadt mit konkreten Maßnahmen

unterstützt. Die Aktion fördert das Bewusstsein

für nachhaltiges Wirtschaften im Blick

auf die Eine Welt. Wir wünschen uns, dass

sich möglichst viele Einrichtungen, Vereine

und Kirchengemeinden an dieser Aktion beteiligen,

die vom Eine Welt Laden im Kontext

der Aktion Fair Trade Town initiiert wurde

und wünschen uns darüber hinaus konkrete

Bildungsangebote zu Fragen nachhaltigen

Wirtschaftens in der Einen Welt. Der Eine

Welt Laden hatte das Projekt beim 1. Filderstädter

Feldtag in Harthausen präsentiert.

Ausgezeichnete Schulen

Wie ausgezeichnet die Arbeit an den Filderstädter

Schulen ist, zeigt beispielhaft die Auszeichnung

der beiden Filderstädter Gymnasien

durch die Gedenkstiftung „Gemeinsame

Erinnerung – gemeinsame Verantwortung

für die Zukunft“: Führten Schülerinnen und

Schüler des DBG Interviews mit Zeitzeugen

der Nachkriegszeit, engagieren sich Schülerinnen

und Schüler des ESG seit 15 Jahren

in einem Winterlandschulheim mit Kindern

einer Schule für Erziehungshilfe. Wir gratulieren

ganz herzlich

Unterstützung Sportpark Bernhausen

Die Freie Wähler Fraktion unterstützt nachdrücklich

das von der Sportgemeinschaft

beantragte und seit nunmehr 10 Jahren

zurückgestellte Projekt „offener Sportpark

Bernhausen“ und damit eine auch für größere

Veranstaltungen und eine breitere Angebotspalette

geeignete Weiterentwicklung der

bisherigen Anlagen.

Barrierefreiheit verbessern

Die Freie Wähler Fraktion dankt der SPD-

Fraktion für die Unterstützung einer Verbesserung

der Barrierefreiheit in Filderstadt, die

wir seit vielen Jahren im Zusammenhang

des demographischen Wandels in den Haushaltsreden

gefordert haben.

B 27 Ausbau jetzt vorantreiben

Bereits im August hatte die Freie Wähler Fraktion

darauf hingearbeitet, dass der Ausbau

der B 27 inklusive Lärmschutzmaßnahmen

endlich in Land und Bund in den Maßnahmenkatalog

hoher Priorität aufgenommen

wird. Wir freuen uns, dass dies nun durch

einen interfraktionellen Antrag unterstützt

wurde.

Antrag auf bessere Bahn-Info zur

Neubaustrecke

Nachdem die Information der Deutschen

Bahn zum entsprechenden Planungsabschnitt

auf den Fildern auf Antrag der Freie

Wähler Fraktion angesichts der problematischen

Präsentation abgebrochen wurde,

haben wir nun per Antrag eine neue Veranstaltung

beantragt, bei der eine bessere Präsentation

und ein Eingehen auf die Fragestellungen

der Bürgerschaft möglich ist. Dabei

sollen insbesondere die Auswirkungen für

den öffentlichen Nahverkehr auf den Fildern

durch die Neubaustrecke und deren Trassenführung

erörtert werden.

Herzliche Glückwünsche

Die Freie Wähler Fraktion gratuliert der

Stadtratskollegin der Freien Frauenliste zu ihrer

Auszeichnung mit dem Sonderpreis bei

der Aktion „Vorbilder – Frauen in der Kommunalpolitik“

der Hochschule für öffentliche

Verwaltung und Finanzen und Verwaltung

in Ludwigsburg. Die Jury hob insbesondere

auch ihr Engagement für die Integration von

Menschen mit Migrationshintergrund hin.

Freie Wähler Fraktionsvorsitzender Stefan

Hermann besuchte in Vertretung der Oberbürgermeisterin

die Preisverleihung, durch

die Frauen zu verstärktem kommunalpolitischem

Engagement ermutigt werden sollen.

Besonders erfreulich war die große Zahl

von engagierten Kommunalpolitikerinnen

aus den Reihen der Freien Wähler in Baden-

Württemberg, die ausgezeichnet wurden.

Sozialdemokratische Partei

Deutschlands

Ortsverein

Filderstadt

Vorstand: Wolfgang Berthold

Tel.: 0711/50620029

E-Mail: wolfgangberthold@web.de

Stellv.: Karin Büchling und Cornelia Olbrich

Ankündigung:

Ausstellung 150 Jahre SPD

Vom So. 10.11. - So. 17.11. 2013 wird die

Wanderausstellung "150 Jahre deutsche Sozialdemokratie"

im Treppenhaus der VHS

Filderstadt, Schulstr. 13/1 in Plattenhardt zu

sehen sein. Die Vernissage findet Sonntag,

10.11.2013 um 11.15 Uhr statt, die Finissage

- Lieder von Frieden und Freiheit - am

So. 17.11., 15 Uhr mit Rainer Arnold,

MdB.

Sie sind herzlich dazu eingeladen.


32

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Parteien/Bürgerschaftliches Engagement

Fraktion im

Gemeinderat

Vorsitzender: Walter Bauer,

bauer-w@t-online.de, Tel. 07158/63275

Presse: Frank Schwemmle,

frank.schwemmle@k3s-rechtsanwaelte.de

Tel. 0711/7739340

Altes Rathaus in Sielmingen wird

repariert

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Walter Bauer

hatte sich mit der Bitte an die Verwaltung

gewandt, das alte Rathaus in Sielmingen

in Ordnung zu bringen, da Schäden im

südlichen Bereich des Sockels aufgetreten

sind. Auch Wasserschäden im Raum der

Reservistenkameradschafthaft und der Naturfreunde

sind zu beklagen. Bürgermeister

Reinhard Molt reagierte umgehend: Alle

Schäden werden noch im Oktober behoben.

Die Arbeiten sind für Ende Oktober vorgesehen.

Gefährdungen können zum Glück ausgeschlossen

werden. Walter Bauer war von

mehreren Bürgern/innen auf die Schäden

hingewiesen worden und ist nun froh, dass

die Bauverwaltung die Schäden nun unverzüglich

beheben lassen will.

Berücksichtigung der Barrierefreiheit

in bepflasterten Gehbereichen

Die SPD-Fraktion hat beantragt,der Gemeinderat

möge beschließen, dass bereits bepflasterte

Gehbereiche mit gut befahrbaren

Spuren versehen werden, die es gehbehinderten

Menschen erleichtern, ihre täglichen

Besorgungen selbst zu erledigen und dass

diese „Rollatorspuren“ insbesondere bei zukünftigen

Planungen ebenso berücksichtigt

werden, wie die Absenkung von Bordsteinkanten.

Auch angesichts der demografischen Entwicklung

müssen wir vermehrt auf die

Bedürfnisse älterer Menschen eingehen.

Gehbehinderte Menschen mit oder ohne

Rollatoren oder gar mit Rollstühlen haben

mit manchen Bepflasterungen zu kämpfen.

25 Jahre Referat für Chancengleichheit

Seit 25 Jahren existiert in unserer Stadt nun

das als Frauenbüro gestartete Referat für

Chancengleichheit mit Frau Edeltraud Herrmann

als - so der ursprüngliche Titel - Frauenbeauftragte.

In der letzten Sitzung des Verwaltungsausschusses

zog Frau Herrmann, die nächstes

Jahr in den Ruhestand geht, Bilanz und

machte deutlich, dass sich die Aufgaben zwar

verändert haben bzw. vielfältiger geworden

sind, es aber nach wie vor jede Menge zu

tun gibt, um den grundgesetzlichen Auftrag

der Chancengleichheit für Frauen und Männer

umzusetzen.

Die SPD-Fraktion wird daher auch in den

Haushaltsberatungen beantragen, die Stelle

auch nach dem Ausscheiden von Frau

Herrmann als 100%-Stelle aufrecht zu erhalten

und damit die frühere Entscheidung

der Fraktionen von FW, FDP und CDU, die

Stelle nach dem Ausscheiden der Stelleninhaberin

auf eine 50%-Stelle zu reduzieren,

aufzuheben. Wir sind guter Hoffnung, dass

auch diese Fraktionen zwischenzeitlich zu

der Erkenntnis gelangt sind, dass die Verwirklichung

von Chancengleichheit eine

Daueraufgabe ist, die nicht mit "halber Kraft"

angegangen werden kann.

BÜRGERSCHAFTLICHES

ENGAGEMENT

Arbeitsgemeinschaft

Warentauschtag Filderstadt

Johannes Jauch Mörikestraße 30

70794 Filderstadt Tel. 0711/9077639

j.jauch@t-online.de.

Schriftliche Gebote und Suchanfragen

vom letzten Warentauschtag

am 5. Oktober 2013

Gebote

Bügelmaschine Constructa, Walzenbreite

60 cm, Tel. 0711/775896

Farbfernseher mit Fernbedienung

Durchmesser53 cm, Tel. 0711/777028

Kinderwagen Marke Teutonia, älteres Modell,

Tel. 015772062476

Farbfernseher Sony analog18 Jahre alt,

aber voll o.k. mit digitalem Satellitenreceiver,

Tel. 07127/955708 Aichtal

Schlafsofa klein 142cm x 69 cm, Sitzhöhe

35 cm Liegefläche ca. 120 cm x 190 cm,

Tel. 0175/9542326

Matratze neuwertig 1,20 m x 2,0 m,

Tel. 0711/702252

Gesuche

Microwelle, Wasserkocher, Herdplatte

alles von einem Studenten gesucht,

Tel. 0711/772807

Gefrierschrank oder Kombi Schrank

(Kühlschrank mit Gefrierteil),

Tel. 0711/7777954

Alle Gegenstände sind kostenlos

abzuholen.Bei Interesse bitte direkt

dort anrufen.

Interessenbörse

Filderstadt

Mitmachen ist ganz einfach: Wir vermitteln

Partner für Interessen, Wissen, Hobby

und Kontakt an Jung und Alt. Sie erreichen

uns montags von 9 bis 11 Uhr und

mittwochs von 17 bis 19 Uhr unter Telefon

0711-7825670 oder persönlich in Bernhausen,

Martinstr. 5, UG, Zugang über Johannesstraße.

Mail: info@interessenboerse-filderstadt.de

Aktuelle Angebote/Wünsche:

Chiffre K1335: 44-jähriges, berufstätiges

Mädel würde gerne andere Mädels für

gemeinsame Unternehmungen wie Kino,

Theater, Walken, etc. oder einfach zum

Quatschen kennen lernen. Vielleicht haben

sie auch mal spontan Zeit und Lust sich am

Abend auf ein Glas Wein/einen Kaffee zu

treffen.

Chiffre F1305: Skatrunde, die sich 14-täglich

abends trifft, sucht Verstärkung!

Chiffre G1254: Ich, m, Mitte 50, würde

gerne wieder mit dem Gitarrespielen anfangen

und suche hierzu Gleichgesinnte mit

passendem Instrument. Bin kein Profi, spiele

nach Gehör und singe, nur wenn es sein

muss, im Hintergrund ;-).

Chiffre FK1200: Herr, Mitte 50, sucht

Gleichgesinnte für Schachspiel, Unterhaltung

und gemeinsame Unternehmungen.

Chiffre E823: Sie benötigen Hilfe bei der

Übersetzung privater Korrespondenz in Russisch?

Ich helfe gerne und kostenlos!

Alle Angebote/Wünsche finden Sie unter:

www. interessenboerse-filderstadt.de

Knotenpunkt

für Bürgerschaftliches

Engagement und

Seniorenarbeit

Monatsangebote

Das Programheft für die Monatsangebote

im 2. Halbjahr 2013 liegt in den Bürgerämtern

aus.

Auf dem Programm stehen: Inka-Ausstellung

des Lindenmuseums Stuttgart sowie

Bad Wimpfen.

Nähere Informationen zu den Angeboten

erhalten Sie beim Amt für Familie, Schulen

und Vereine, Telefon 0711 7003-243.

Oma-Opa-Börse

Filderstadt

"Aktive Senioren leben gesünder"

(Stgt-Zeitung

16.10.2013)

Das gilt bestimmt

auch für die Filderstädter

Senioren,

und die Möglichkeiten,

aktiv zu bleiben,

sind in Filderstadt

vielfältig. Eine

davon wäre es, bei

uns als Wunschgroßeltern mitzumachen.

Dass der Umgang mit Kindern besonders fit

hält ist erwiesen. Unsere vermittelten Omas

und Opas sind der beste Beweis dafür.

Tun Sie sich etwas Gutes! Suchen Sie

sich Wunsch-Enkel!

Unser Angebot ist genauso vielfältig wie Ihre

Wünsche. Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden

werden es Ihnen danken.

Sie erreichen die Oma-Opa-Börse persönlich

Mo von 9-11 Uhr und Mi von 17-19 Uhr im

Bürgerbüro Bernhausen, Martinstr. 5 (Zugang

Johannesstraße).

Telefon: 0711-7825670 oder AB

Mail: oma@interessenboerse-filderstadt.de

oder aber, Sie wählen 0711-705475. Diese

Nummer hat keine festen Zeiten, und wenn

Sie möchten, kommen wir gern auch zur Beratung

zu Ihnen nach Hause.


Aktuelles aus Filderstadt

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

33

Rat + Tat

Wir sind eine Gruppe von Senioren, die nach

Austritt aus dem Berufsleben

Menschen mit Rat und Tat behilflich

sein wollen.

Gerne stehen wir Ihnen zur

Verfügung, wenn es darum

geht kleine Reparaturarbeiten

im Haushalt zu übernehmen.

Also bei täglich anfallenden Arbeiten, bei

denen Sie eine helfende Hand oder einen

guten Rat benötigen.

Wir würden uns über Ihr Interesse freuen,

denn wir haben noch Kapazitäten frei.

Zur Deckung der Kosten wird ein Pauschalbetrag

pro Auftrag von 10€ (plus Materialkosten)

erhoben.

Sie erreichen uns dienstags in unserer

Sprechstunde, von 10 bis 12 Uhr

im Bürgerbüro in Bernhausen, in der Martinstraße

5 (Ecke Johannesstr.) unter Telefon:

0711/7825670, oder über das Referat für

Bürgerbeteiligung und Stadtentwicklung,

Jutta Grillhiesl, Telefon: 0711/7003-374.

VEREINSLEBEN

FILDERSTADT GESAMT

Alevitische Gemeinde

Filderstadt

Am vergangenen Wochenende, an dem 35.

Krautfest Leinfelden-Echterdingen haben

wir Samstag und Sonntag mit einer Vielfalt

von Leckereien teilgenommen. Wir haben

verschiedene Essen aus Kraut angeboten. Es

war sehr gut besucht.

Wir danken unseren tatkräftigen Helferinnen

und Helfern sehr. Auch den zahlreichen Besuchern

danken wir sehr.

Letzte Woche Freitag, den 18. besuchten wir

mit etwa 100 Personen den Vortrag von dem

Minister Muharrem Inceder von der Sozialdemokratischen

Partei (CHP) aus der Türkei.

So wie er uns mitgeteilt hat, wird die Türkei

von einer Diktatur regiert….

Vorsitzender: Mahmut Demir

Allgemeiner Deutscher

Fahrrad-Club Fildern

Kontakt: Michael Schumacher,

Tel.: 0170 8645869, www.adfc-bw.de/fildern

Sonntag, 27.10. Schönbuch

Eine Tour durch den herbstlichen Schönbuch.

Über Neuenhaus erreichen wir die Panoramastrecke

zwischen Schlaitdorf und Walddorfhäslach,

die einen Blick über das Neckartal

bis hin zur Schwäbischen Alb bietet.

Weiter nach Bebenhausen und ab dort das

Goldersbachtal entlang geht es zum Birkensee,

einem Moorgebiet auf dem höchsten

Berg des Schönbuchs. Hier rasten wir.

Der Rückweg führt uns über Breitenstein,

Schönaich, Musberg und Leinfelden wieder

nach Bernhausen.

Treffpunkt: FILharmonie in Bernhausen,

09:30 Uhr, 75 km

Kontaktgruppe

Filderstadt

Internet: www.filderstadt.amsel.de

Leitung der Kontaktgruppe:

Susanne Matter 0711/ 44 08 550

Leitung Fahrdienst:

Angelika Plate 0711/ 77 77 718

Spendenkonto:

Nr. 10940404, KSK ES, BLZ 611 500 20

Die AMSEL ist eine Selbsthilfegruppe für

Multiple-Sklerose-Betroffene und kommt

zu regelmäßigen Stammtischen und Kaffeenachmittagen

zusammen. Bei Fragen

können Sie sich gerne mit Susanne Matter

(s.o.) in Verbindung setzen.

Das nächste Treffen ist der Stammtisch

am 8.11. im Hotel Alber in Stetten, Stettener

Hauptstr. 25. Hier treffen sich MS-Betroffene,

Angehörige und Interessierte zum gemeinsamen

Essen und gemütlichen ungezwungenen

Beisammensein und es gibt genügend

Zeit, um sich auszutauschen, einfach

zu schwätzen oder Fragen zur MS loszuwerden.

Herzliche Einladung! Fahrdienstanmeldungen

hierfür werden von Angelika Plate

(s.o.) bis spätestens 6. November entgegengenommen.

Kaffeenachmittag ist dann wieder am

16. November im Bürgerzentrum in Bernhausen,

Bernhäuser Hauptstr. 2. Es gibt Kaffee

und leckeren Kuchen und „Überraschendes“

zu erstehen.

Bärenbande

Filderstadt

2007

Kontakt:

www.baerenbande-filderstadt.de

VfB FanClub 0711 Denkendorf

gewinnt den 5. Bärencup um den

FANUC-Wanderpokal

Unser befreundeter Fanclub gewinnt als erstes

Team zum zweiten Mal den Bärencup!

Im Finale setzten sich die Denkendorfer gegen

die Stuttgarter CVJM Buaben mit 2:0

durch. Im kleinen Finale, dem Spiel um Platz

drei, gewann der VfB Salonica Club gegen

Die wa(h)ren Helden knapp mit 2:1. Es waren

72 zum Teil mitreißende und zum Teil

spannende Spiele und es blieb der Grundgedanke

in die Tat umgesetzt: fair geht vor!

Dem Echo der Mannschaften zu urteilen,

hatten sie alle wieder viel Spaß und freuen

sich auf nächstes Jahr! Auch unsere diesjährige

Showeinlage machte mächtig Spaß: die

Rope Skipper der peppeROPEs brachten die

Halle zu Begeisterungsstürmen! Danke für

diese für viele völlig neue Vorführung dieser

Sportart, die Lust auf mehr machte! Fortsetzung

folgt!

Geburtstag

Am 28.10.2013 feiert unser Fasnet-Bär sein

Wiegenfest! Wir wünschen Dir hierzu alles

Gute, Glück und Gesundheit. -ap-

Blaues Kreuz

Suchtkrankenhilfe

Gruppe Filderstadt

Christliche Hilfe für Suchtkranke und

ihre Angehörigen

Auch, Tel: 07158-61930

Müller, Tel: 0711-89471522

www.blaueskreuzfilderstadt.de

Info für Gruppe Filderstadt:

Welche Folgen hat Alkohol für das ungeborene

Kind?

Das Risiko für gesundheitliche Schäden steigt

mit der Menge an getrunkenem Alkohol.

Die schwerste Form der Schädigung wird als

»fetales Alkoholsyndrom (FAS)« bezeichnet.

Die betroffenen Kinder kommen mit körperlichen

Missbildungen auf die Welt und

entwickeln Verhaltensstörungen, die oft nicht

heilbar sind. Leider ist das nur die berühmte

»Spitze des Eisbergs«, denn nicht alle Neugeborenen,

die während der Schwangerschaft

durch Alkohol in ihrer Entwicklung behindert

wurden, weisen sichtbare Folgeschäden

auf. Es gibt einen fließenden Übergang zu

Schädigungen, die unter dem Begriff »Alkoholeffekte«

zusammengefasst werden. Das

heißt, die Schäden werden erst im Verlauf

der Kindheit deutlich. Sie betreffen das Gehirn

und äußern sich in intellektuellen sowie

motorischen Fehlentwicklungen .

Wir treffen uns dienstags (wöchentlich) zur

Gruppenstunde um 19.45 Uhr im Nebenraum

der ev. Johannes-Kirche, Rosenstraße,

Filderstadt-Bernhausen.

Motivationsgruppe: Nächster Termin

Mittwoch, 30.10.2013 um 19.45 Uhr

Deutsch-Britische

Gesellschaft e.V.

1. Vors. Robert Hertler, Tel. 774317

2. Vors. N.Alderath-Zink, Tel.017683112587

Selby Teil 6

Viel zu schnell sind die Tage in Selby bei

unseren lieben Freunden vorbeigegangen.

Nach dem Frühstück heißt es schon wieder

Abschiednehmen und „Auf Wiedersehen“

bis nächstes Jahr in Filderstadt. Nach einem

tränenreichen Abschied geht es nach Manchester,

von wo aus wir, dieses Mal pünktlich,

nach Hause fliegen.

Abschied von Selby


34

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Vereine

Deutsches Rotes Kreuz

Ortsvereine Filderstadt

Richtig helfen -

im entscheidenden Augenblick

das Richtige tun!

Blutspender sind Lebensretter!

Der nächste Blutspendetermin:

In Bonlanden am Mo., 2. Dez.,

von 15:30 - 19:30 Uhr, in der Uhlberghalle,

Mahlestr. 16.

In Sielmingen am Fr., 13. Dez., von

14:30 - 19:30 Uhr, in der Gemeindehalle,

Wielandstr. 4.

Lebensrettende

Sofortmaßnahmen am Unfallort

Für Führerscheinklassen A, A1, B, BE,

M, L, S u. T. Dauer: 8 UE. Gebühr 20,- €.

Wo? DRK-Heim Sielmingen

Wann? 8. und 9. Nov.,

Fr. 19:30 - 21:30 Uhr + Sa. 8 - 13 Uhr;

Wo? DRK-Heim Plattenhardt

Wann? 13. + 14. Dez.,

Fr. 19:30 - 21:30 Uhr + Sa. 8 - 13 Uhr

Anmeldungen: Siehe unten!

Erste-Hilfe-Grundkurs

Für alle Führerscheinklassen, für Betriebshelfer,

Erzieher, Sportgruppenleiter

u.a. Dauer: 16 UE. Gebühr: 35,- €.

Wo? DRK-Heim Bonlanden

Wann? 16. + 17. Nov.,

Sa. + So. jeweils 8 - 15 Uhr.

Anmeldungen: Keltenapotheke

0711-7775808 (zur Geschäftszeit).

Weitere Infos: DRK-Kreisgeschäftsstelle,

Tel. 0711-39005-0,

Internet: www.drk-esslingen.de.

Familienentlastender Dienst

Geschäftsstelle: FED e.V.,

Scharnhäuser Str. 3,

70794 Filderstadt,

Tel.: 0711 / 99798220

Spende der Kinder der Dorffreizeit an

den FED Filderstadt

Der FED Filderstadt freut sich sehr über

die großzügige Spende der Plattenhardter

Dorffreizeit 2013. Die Kinder haben ihr Sparschweinchen

„Grunzi“ täglich kräftig für die

Arbeit des FED gefüttert. Beim Abschlussgottesdienst

steuerten dann auch die Eltern

noch ihren Teil bei. Der FED bedankt sich

ganz herzlich dafür und wird die Spendengelder

für die Finanzierung seiner verschiedenen

Angebote für Kinder und Jugendliche

mit einer Behinderung, wie z.B. Ferien- und

Samstagsbetreuungen sowie Kinder- und Jugendgruppe

einsetzen.

Förderverein

Feuerherz

Kenia e.V.

1. Vorsitzende: Ruth Auch

Tel. 07158/63084

kontakt@feuerherz-kenia.de

www.feuerherz-kenia.de

Gebetsuntersützung

Gebet versetzt Berge. Wir können vielen jungen

Menschen helfen, frei von Drogen zu

werden. Und wir glauben fest an Jesus Christus,

der diesen Menschen hilft, noch einmal

von vorne zu beginnen und in eine bessere

Zukunft zu starten.

Dazu brauchen wir eure Gebete!

fotoclub

filderstadt e.v.

www.Fotoclub-Filderstadt.de

Am 31.10. ist das Thema des Clubabends die

Programmplanung für das erste Halbjahr 2014.

Unser Mitglied Andre Koschinowski zeigt

uns seine Vorgehensweise für die Landschaftsfotografie

(Making of) mit sehenswerten Bildern.

Wir laden alle, die Interesse an der Fotografie

haben, recht herzlich ein.

Emil-Kemmler-Weg 11, Filderstadt/Sielmingen

MiH

Frauen helfen Frauen

Filder e.V.

Beratungsstelle für Frauen

in Gewaltsituationen

Tel. 0711/7949414,

Tübinger Str. 7, 70794 Filderstadt

Beratung: Mo, Mi und Fr von

9.00 - 12.00 Uhr, sonst Anrufbeantworter.

Wir informieren und begleiten Frauen, die

in einer physisch oder psychisch gewaltgeprägten

Beziehung leben und Auswege suchen

oder Frauen, die Opfer eines Stalkers

sind. Die Beratungen sind kostenlos und

vertraulich.

Verein Frauenhaus Filder:

0711/9977461 und Verwaltung:

0711/7824896

Dienstag von 09.00 – 12.00 Uhr

Tübinger Str. 7, 70794 Filderstadt

Spendenkonto:

Kreissparkasse Esslingen

BLZ 611 500 20 / Konto 101974396

Gemeindepsychiatrisches

Zentrum Filder

Sielminger Hauptstr. 1

70794 Filderstadt (Sielmingen)

gpz@gpz-filder.de, www.gpz-filder.de

Zentrale 07158/98654-0

Fax 07158/98 654-54

Sozialpsychiatrischer Dienst -22

Betreutes Wohnen -42

Tagesstätte Filder -11

Nürtinger Straße 20, Bernhausen

Raum für Familienfeste

Wir vermieten in Bernhausen schöne Räumlichkeit

für Familienfeste, an den Wochenenden.

Platz für ca. 30 Personen. Große Küche

vorhanden. Nähere Auskunft unter GPZ-Filder,

Telefon: 07158/98654-0 Fr.Hägele (SH)

Hospiz- und

Sitzwachengruppe

Filderstadt e.V.

1. Vorsitzende: Frau M. Weinmann,

Plattenhardt, Tel. 0711 655 444 0

Einsatzleiterin: Frau E. Allgäuer,

Plattenhardt, Tel. 0711 77 27 00

Konto KSK Es-Nrtg. 7372669

BLZ 61150020

Trauercafé Zuversicht

Das "Trauercafé Zuversicht" lädt alle trauernden

Hinterbliebenen in Filderstadt, die sich

angesprochen fühlen, herzlich zum Gespräch

ein. Das Treffen findet jeden 2. Montag im

Monat von 15 - 17 Uhr im Haus am Fleinsbach,

Bernhausen, Talstraße 33, statt.

Begleitung von schwer kranken und

sterbenden Mitmenschen in Filderstadt

Die MitarbeiterInnen der Hospizgruppe Filderstadt

haben es sich zur Aufgabe gemacht,

schwer kranke und sterbende Menschen zu

begleiten. Sie wollen durch ihre Hilfe und

Anwesenheit dem schwer kranken und sterbenden

Menschen und seinen Angehörigen

das Gefühl geben, nicht allein gelassen zu

sein. Die HelferInnen kommen gerne. Der

Hospizdienst ist ehrenamtlich und kostenlos.

Kanarien- und Vogelfreunde

e.V. gegr. 1883

Sitz Filderstadt


Vereine

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

35

Modell-Eisenbahn-Club

(moebac) Filderstadt e.V.

www.moebac.de

Basteltreffs:

mittwochs ab 18.00 Uhr, samstags ab

15.00 Uhr in der Pestalozzi-Schule, Seestr. 22.

NaturFreunde Filder

Umweltschutz-Touristik-Kultur

Vorsitzender: Herbert Knienieder,

Telefon 0711/77367830

www.naturfreunde-filder.de

filder@naturfreunde.de

Am Dienstag, 29. Okt., treffen sich die

Dienstags-Wanderer um 10 Uhr am Vereinsheim,

Lange Str. 31 in Sielmingen.

Zurzeit arbeiten wir an unserem Jahresprogramm

für das Jubiläumsjahr 2014

- die NF Filder werden 40 Jahre alt.

Darin enthalten ist auch der neue, von uns

erarbeitete Natura Trail im Filder-/ Schönbuch-Raum.

Mehr über den Gedanken der

Natura Trails auf unserer Homepage unter

Info & News.

Die Jahresausfahrt vom 3. bis 6. Okt. in den

Schwarzwald bildete den Abschluss dieses

Wanderjahres (Bericht Teil 2): Wutachschlucht,

Feldberg, Freiburg, Titisee - mit der

von Franz und Haidrun gut vorbereiteten

Ausfahrt erlebten wir aufs Neue die einzigartigen

Schönheiten des Südschwarzwaldes.

Vielen Dank dafür.

Ökumenischer

Arbeitskreis

EINE WELT Filderstadt . e.V.

EINE WELT LADEN, Rosenstr. 36,

Bernhausen, Tel. 0711-706363,

www.weltladen-filderstadt.de

Ganz groß im Mittelpunkt:

der Apfelsaft aus Filderstadt

Die Förderung der Streuobstwiesen durch

die Stadt Filderstadt und der Fildergartenmarkt

Briem in Bonlanden haben uns vor

nunmehr fast 20 Jahren ein außerordentlich

wohlschmeckendes und erfrischendes Getränkt

geliefert: den Filderstädter Apfelsaft. Er

war bei Groß und Klein sofort sehr beliebt,

und dass nun alle zwei Jahre zu seinen Ehren

ein "Apfelsaftfest" gefeiert wird, ist das i-

Tüpfelchen in dieser erfolgreichen Geschichte.

Am 27. Oktober ist es endlich wieder

so weit. Ein abwechslungsreiches Programm

erwartet die Besucher in Bonlanden, Fildergartenmarkt

Briem, Metzinger Straße 32.

Da es im Oktober schon recht kühl und

nass sein kann, findet alles gemütlich im beheizten

Zelt statt.

Eine langjährige Verkaufsstelle für den Apfelsaft

ist der EINE WELT LADEN Filderstadt.

Ein gewichtiger Grund also, dass wir bei

diesem Fest dabei sein werden. Wir bringen

viele schöne Waren mit und Sie können Ihre

Kenntnisse zum Thema Fairer Handel bei

einem Quiz mit wirklich kniffligen Fragen

auf den Prüfstand stellen und natürlich auch

gewinnen!

Omnibus -Kreis

für Behinderte

und ihre Freunde

Liebe Omnibus-Freunde,

wir haben uns schon lange nicht mehr getroffen

und nun freuen wir uns, dass wir am

Samstag, den 26.10.2013 wieder Omnibuskreis

haben. Hierzu laden wir euch herzlich

um 15 Uhr ins Evangelische Gemeindehaus

nach Bonlanden ein.

Unser Thema ist Herbst, Blätter die fallen,

die letzten Blumen im Garten und dass wir

wieder Gott danken können für alle guten

Gaben, die er hat wachsen lassen.

Wir wollen einen kleinen Kürbis schmücken

und wer möchte, kann auch wieder eine Girlande

aus mitgebrachten Blättern und Beeren

basteln.

Deshalb bitten wir euch, Blätter, Beeren und

alles, was ihr dafür noch in der Natur findet,

zu sammeln und mitzubringen. Die letzten

kleinen Blumen aus dem Garten sollen unseren

Kürbis schmücken.

Zum Essen werden wir Kartoffelsuppe vorbereiten

mit allem, was wir beim Bauern kaufen

können.

Nochmals zu eurer Information: Wir treffen

uns danach wieder am Samstag, den 23.11.

und zur Weihnachtsfeier am Samstag, den

7.12.2013.

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Reit- und Fahrverein

Filderstadt

und Umgebung e.V.

1. Vorsitzender Achim Mayer

Enge Str. 12, 0151/58604825

www.reitverein-filderstadt.de

E-Mail: rufv-filderstadt@gmx.de

Termine

Besuch der Besenwirtschaft

Für Kurzentschlossene besteht noch die

Möglichkeit am 26. Oktober mit in den

Besen "Waldhofladen" nach Esslingen zu fahren.

Anmeldungen und weitere Informationen

bei Achim Mayer.

Arbeitsdienst

Unser Außenplatz soll heller werden und

bekommt noch mehr Lichter! Dafür und für

anderes mehr werden viele fleißige Hände

benötigt! Wir treffen uns am Samstag, 26.

Oktober, um 9 Uhr.

Reservistenkameradschaft

Filder

Vorsitzender: Michael Leibing

Tel: 0711/7978746

Internet: www.rk-filder.de

Am Donnerstag, den 17.10.2013 besuchte

MdB Ernst-Reinhard Beck die RK um einen

sicherheitspolitischen Vortrag mit anschließender

Diskussionsrunde abzuhalten. In seinem

interessanten und ausführlichem Vortrag

ging Beck auf die Lage der Bundeswehr

sowie auf die der Reserve ein. Weiter folgten

Ausführungen zum Afghanistaneinsatz sowie

zu seiner persönlichen Bilanz nach 12

Jahren Einsatz.

Vor Beginn der Diskussionsrunde machte

Herr Beck noch einen Exkurs in die aktuellen

wehrtechnischen Beschaffungsprogramme

der Bundeswehr. In der abschließenden, teilweise

lebhaften Diskussionsrunde ging der

noch amtierende Bundestagsabgeordnete

ausgiebig, detailliert und auch sehr persönlich

auf die Fragen der anwesenden Gäste

ein.

Die Reservistenkameradschaft

Filder

dankt Ernst-Reinhard

Beck für diesen

Besuch und die interessante

Themenauswahl.

Einen ausführlichen Bericht finden

Sie auf unserer Website.

SOHM -Selbsthilfeorganisation

herzkranker Menschen e.V.

In den Gesprächsgruppen werden Erfahrungen

und Gedanken ausgetauscht sowie

themenzentrierte Gespräche über den Umgang

mit Herzkrankheiten und deren Problembewältigung

geführt. Wir treffen uns

jeden 1. Dienstag im Monat um 19.30 Unr

im Bürgerzentrum Bernhausen.

Interessierte melden sich bitte bei

Franz Benda, Telefon: 0711/7977326.


36

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Vereine

Sportgemeinschaft

Filderstadt e.V.

Die KiSS wurde nominiert für den Innovationspreis

2013

Der Innovationspreis für Turn- und Sportvereine

des DTB, STB und BTB und des badenwürttembergischen

Ministeriums für Kultus,

Jugend und Sport wird alle zwei Jahre beim

Stuttgarter Sportkongress an kreative und innovative

Ideen aus den Turn- und Sportvereinen

vergeben. In diesem Jahr war die KiSS

Filderstadt in der Kategorie „Kinderturnen in

Kindergärten mit Ganztagesbetreuung bzw.

Kindertagesstätten“ nominiert. Die Nominierung

erhielt sie für das Projekt „Kooperation

des Kindergartens Feuerhaupt, der Jahnschule

Harthausen und der KiSS Filderstadt“. Leider

hat es bei der spannenden Preisverleihung

nicht nach ganz oben auf das Treppchen gereicht.

Doch die SpoGe freut sich sehr und ist stolz

über den zweiten Platz, der mit 1.250,00 Euro

dotiert war. Ganz herzlich bedanken möchten

wir uns beim Amtsleiter Herrn Jens Theobaldt,

dem Team der Jahnschule mit Herrn Heller,

Frau Sauer und Frau Littmann und Frau Knab

vom Kiga Feuerhaupt, die uns am Samstagabend

zu der Preisverleihung begleitet haben.

Square Dance Club

Tough Ones

Filderstadt e.V.

Kontakt und Info: Sammy Gulde,

Tel.:0711/775003.

Clubabend: Freitags 20.00 Uhr,

Uhlberghalle Alfons Fügel Saal,

Bonlanden. Besuchen Sie uns unter:

www.toughones.de

Ausflug Tough Mountain: Fortsetzung

Nach einem herrlichen Frühstück – kurze

Planänderung wegen des Schnees. Wir fuhren

ins Vinschgau über den Reschenpass.

Dort veranstalteten wir die erste Schneeballschlacht

2013 – direkt am Kirchle im

See. Weiter gings in die Apfelregion und

besuchten einen heimischen Markt im historischen

Städtchen Gruns. Unser Busfahrer

Karlheinz brachte uns örtliche Gegebenheiten

und geschichtliche Hintergründe sehr

unterhaltsam nahe. Nachmittags, zurück im

Hotel, war „Wellness“ und Spaziergänge im

Schnee angesagt. Beim üppigen Abendessen

waren dann alle wieder zufrieden am

Tisch. Unser traditioneller Clubabend konnte

danach mit unseren Callern Werner und

Roland beginnen. Ehrungen für 20 Jahre

treue Mitgliedschaft und das goldene Badge

standen an: Hiltrud, Franz, Corinna, Beate,

Harald, Malaike und Robin. Danach beglückwünschten

wir noch Mone und Robin zum

Schritt in die Ehe. ... Fortsetzung folgt. H.M

Tauchclub

Filderstadt e.V.

Sylvia Seitz, Tel. 0711/7828282

Ralf Baarsch, Tel. 0711/2205969

www.tauchclub-filderstadt.de

Tauchen – die Freizeitbeschäftigung,

die weit mehr ist als nur ein Sport

Trainingszeit:

montags Hallenbad Bernhausen

20.30 Uhr: Jugendliche und Erwachsene

20.15 Uhr: Treffpunkt an der Kasse

Bei unserer Ausfahrt zum Frauensee gab es

ein abwechsungsreiches Programm. Für jeden

war was dabei: Tauchen, Wandern, Besuch

der Therme und des Baumgipfelpfades

in Füssen.

S.S.

Ausfahrt Frauenseehütte.

TCF Tennisclub

Filderstadt e.V.

www.tennisclub –filderstadt.de

Vorstand: H. Schönhofen 0152-54244532

Herbst-Turnier 20.10.2013

10 Damen und 16 Herren hatten sich für

unser Herbst-Turnier angemeldet. Pünktlich

um 13.30 Uhr wurde gestartet und zwar getrennt

in Damen- und Herren-Doppel.

Alle hatten viel Spaß an den bunt gemixten

Spielen. Das Endergebnis lautete wie folgt:

Damen: 1. Gaby Leitze-Schölkopf, 2. Helga

Scheer, 3. Andrea Schönhofen

Herren: 1. Manfred Dierufff, 2. Phillip Ost,

3. Max Paul

Den Siegern nochmals herzlichen Glückwunsch

und ein Dankeschön an alle Beteiligten,

die zum guten Gelingen begeitragen

haben, sei es durch gute Organisation und

tolle Verköstigung der Spieler.

Happy Birthday

Wir gratulieren nachträglich zum Geburtstag:

am 16.10. unserem Franz Scholze zu

seinem runden und am 25.10. Fabio Schmid.

Wir wünschen für das kommende Lebensjahr

alles Gute und viel Glück.

Tierschutzverein

Tierfreunde

Filderstadt e.V.

Immer noch suchen sehr viele Katzen wie

zum Beispiel Micky ein neues Zuhause! Gesucht

werden also liebevolle Menschen, die

eine Katze bei sich aufnehmen können und

möchten. Immer noch bzw. wieder brauchen

wir aber auch ganz dringend Katzennassfutter…

viele Kätzchen haben nämlich auch viel

Hunger!

K.M.

Sozialverband

VdK Baden-

Württemberg

Und: Ein liebes

Frettchen Pärchen

ist ebenfalls auf der

Suche nach neuen

Menschen!

Ortsverband Bonlanden/

Sielmingen

N a c h r u f

Wir trauern um unser Mitglied

Frau Helene Schwarz, geb. Hukle

die am 19. Oktober 2013 verstorben ist.

Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen.

VdK Ortsverband Bonlanden/Sielmingen

Albin Giereth/Gudrun Michel

Verein für Deutsche

Schäferhunde

OG Bernhausen und

Umgebung e.V.

TERMINE/AKTUELLES:

26.10.13 9:00 h: Arbeitsdienst - wir bitten um

zahlreiches Erscheinen!

Wir bieten folgende Grund-Kurse an

(Teilnahme nur auf Anfrage):

Welpengruppe

Samstags 13.00 bis 14.00 Uhr

bei Heike Dettmann

hdettmann@googlemail.com

Junghundgruppe

Samstags 10 bis 11 Uhr

bei Kerstin Schubert

kerstin@target-grafix.de

Basisgruppe

Samstags 15.30 – 16.30 Uhr

bei Melanie Kohndrow me-ko@web.de

Begleithunde-Basisgruppe

Samstags 12.30 bis 13.30Uhr

bei Dagmar Schneider

1dagmarschneider@gmx.de

Begleithunde Prüfungsgruppe

Samstags – Termine werden individuell bekannt

gegeben bei Carmen Bayer

carmen.chaosdogs@yahoo.de


Vereine

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

37

SchH-Trainingszeiten:

Donnerstags ab 18:00 sowie

sonntags ab 08:00

Übungsleiter: Martin Single

0177/5943122

Besuchen Sie uns auch im Internet:

www.sv-og-bernhausen.de

Verein zur

Förderung der evang.

Jugendarbeit

Hartmut Schäffer Blumenstr. 4,

70794 Filderstadt, Tel.: 07158/68522

Wohlfahrts- und

Weihnachtsbriefmarken

Seit einigen Jahren verkaufen wir jeweils zum

Jahresende Wohlfahrtsbriefmarken zu Gunsten

unserer Jugendarbeit. Die Motive der

Wohlfahrtsmarken des Jahres 2013 sind drei

heimische Bäume: Linde, Vogelkirsche,

Rosskastanie, und eine Weihnachtsmarke

mit dem Motiv der heiligen drei Könige. Es

gibt Marken für den Standardbrief, Kompaktbrief

und Großbrief. Die Marken können

in jedem Stadtteil bis 15.11.2013 bei unseren

Vorstandsmitgliedern bestellt werden:

(Be): Joachim Steck, Achalmstr. 3,

Tel. 0711/704627

(Bo): Gerhard Thumm,

In den Staudenäckern 3, Tel. 0711/776275

(Ha): Claus Kurrle, Im Wiesengrund 7,

Tel. 07158/62817

(Pl): Ulrich Kappel, Gerokstr. 18,

Tel. 0711/777220

(Si): Hartmut Schäffer, Blumenstr. 4,

Tel. 07158/68522

Der Zuschlag kommt in voller Höhe der Arbeit

unseres Vereins zugute!

Wir freuen uns, wenn Sie die Arbeit unseres

Vereins unterstützen.

Unser Bankverbindung für Spenden:

KSK Esslingen-Nürtingen,

BLZ 611 500 20, Kto.Nr.: 10617201

Verkehrsdienst

Württemberg

Für unsere Veranstaltungen im Raum

Esslingen/Stuttgart/Böblingen/ Pforzheim

suchen wir noch ehrenamtliche

Helfer, die uns bei Verkehrslenkungen

und Parkplatzdiensten unterstützen.

Kontakt:

Verkehrsdienst Württemberg e.V.

Vereinssitz Filderstadt, Ulrichstraße 53,

70794 Filderstadt, Tel. (0711) 794 77 93 -

Mobil (0177) 60 240 21

Mail: info@verkehrsdienst-wuerttemberg.de

Internet: www.verkehrsdienst-wuerttemberg.de

BERNHAUSEN

DLRG Ortsgruppe

Bernhausen

Vorsitzender: Gerhard Trelenberg

vorsitzender@mail.dlrg-bernhausen.de

Übungsabend: Lisa Ganzenmüller,

riegenbetrieb@mail.dlrg-bernhausen.de

Kinderschwimmkurs: Iris Chudaska,

Tel.: 0711/703950

Internet: www.DLRG-Bernhausen.de

Übungsabend Anmeldung,

mittwochs, 17:40 - 18:30 Uhr (1. Std.), 18:20

- 19:15 Uhr (2. Std.), 19:05 - 20:00 Uhr

(3. Std.), 20.00 - 21.00 Uhr (Aktive, Erwachsene)

im Hallenbad Bernhausen.

Nächste Aktivitäten

25.10 - 27.10.2013:

Hüttenwochenende Obersteinbach

30.10.2013: Ferienschwimmen

Deutsches Rotes Kreuz

Ortsverein Bernhausen

Vorsitz: Thomas Mack 0711-7078192

Dienste: E-Mail:

bereitschaft@drk-bernhausen.de

Kurse: Michael Löchner 0711-772149

JRK: Ralf Müller 0172-7366238

Aktuelles: www.drk-bernhausen.de

Jugendrotkreuz

Bernhausen

Montag 21. Okt. trifft sich Gruppe 1 um

18:00 Uhr im DRK Heim.

Eichenkreuz-Sport

Bernhausen

Erfolgreicher Start in die

Saison 2013/2014

An den vergangenen beiden Wochenenden

sind die ersten Mannschaften des EKB in die

neue Saison gestartet.

Wie schon in den vergangenen Jahren stellt

der EKB in allen weiblichen und männlichen

Spielklassen von der E-Jugend bis zur A-

Jugend eine Mannschaft. Im Bereich der

aktiven Mannschaften nehmen eine Damensowie

drei Herrenmannschaften am Spielbetrieb

teil.

Die ersten Partien der Saison konnten dabei

überaus erfolgreich gestaltet werden. Die

männliche D-Jugend startete gleich mit drei

Siegen in die Saison. Erste Siege konnten

auch die männl. C- und B-Jugend sowie die

weibl. B-Jugend einfahren.

Die männl. A-Jugend setzte sich mit 34:25

gegen die SG Mössingen/Belsen durch. Im

letzten Spiel des ersten Heimspieltags in der

ESG-Halle konnte auch die zweite Herrenmannschaft

ihr erstes Saisonspiel mit 28:25

gegen Grunbach/Winterbach gewinnen.

Beim Saisonstart der 1. Herrenmannschaft

am vergangenen Sonntag gelang ein überzeugender

Sieg mit 38:28 gegen Enzweihingen.

An diesem Samstag kommt ausschließlich

die männl. C-Jugend um 13.30 Uhr in

Kusterdingen zum Einsatz.

Förderverein Fußball

Filderstadt-

Bernhausen e.V.

HERRN STUMPFES

ZIEH & ZUPF KAPELLE

Welttour – Glanzlichter aus 20 Jahren

und niegelnagelneues Zeug

Sa. 11.01.2014 um 20:00 Uhr

FILharmonie Filderstadt

Ein ideales Weihnachtsgeschenk

VvK: Easy Ticket Service, I-Punkt am Bahnhof,

Zwick: Tel.: 0711/7098713 u. Mail:

Hermann.Zwick@Datevnet.de

HERRN STUMPFES ZIEH & ZUPF KAPEL-

LE – Die Hauskappelle von Hannes und dem

Bürgermeister

Kleintierzuchtverein

Bernhausen e.V.

Herzlichen Glückwunsch

Unserem Mitglied Ruth Weidner gratulieren

wir ganz herzlich zum 80. Geburtstag und

wünschen ihr alles Gute.

Auch Helmut und Walter Arnold wünschen

wir zu ihrem 50. Geburtstag nur das Beste

für das neue Lebensjahr.

LandFrauenverein

Bernhausen

Vorsitzende:

Renate Briem

Tel.: 0711/706507

Fax: 0711/7078466

Liebe LandFrauen,

wir hoffen Euch mit unserem Winterprogramm

2013/2014 interessante Veranstaltungen

bieten zu können und mit Euch gemeinsam

schöne, gesellige und informative

Stunden zu verbringen.

Für unsere erste Veranstaltung, den Besuch

der "Alpakafarm Schaber" am 12.11.13 bitten

wir um Anmeldung bis 31.10.13 bei Renate.

Details bitte dem Programm entnehmen.

Gäste zu unseren Veranstaltungen sind uns

immer willkommen. Vorab sollten sie sich aber

bitte mit Renate Briem in Verbindung setzen.

bWe


38

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Vereine

Musikverein

Bernhausen e.V.

Vorstand:

Christian Stäbler, 0711/72256722

Andreas Breisch, 07127/5701393

www.mv-bernhausen.de

Herbstunterhaltung am 27.10.2013

Auch in diesem Jahr findet unsere Herbstunterhaltung

in der Aula der Bruckenackerschule

um 19:00 Uhr statt. Der Abend wird

aus einem festgelegten Teil und einem Wahlteil

bestehen. Nachdem wir diesen Wahlteil

ausgewertet haben, starten wir nun in die

Schlussphase unserer Probenarbeit.

Die verschiedenen Kategorien die das Konzert

gliedern, machen diesen Abend für jeden

hörenswert. Wir freuen uns sehr über

Ihren Besuch. Der Eintritt ist frei.

Obst- und Gartenbauverein

Bernhausen

1. Vorstand Peter Hackenberg Tel. 702234

Streuobstwiesenförderung Filderstadt

Zum Erhalt der Streuobstwiesen fördert die

Stadt auch dieses Jahr hochstämmige Obstbäume

verschiedener Sorten mit Pfosten

und Drahthose. Die Gutscheine dazu liegen

bei der Baumschule Schweizer in Sielmingen

aus. Dort können die Bäume mit einem

Selbstkostenanteil von 15 Euro pro Stück abgeholt

werden. Nutzen Sie diese begrenzte

Aktion ab dem 09.11.2013 bis 01.12.2013.

-mst-

Familienabend

Unser Familienabend findet am Samstag,

den 16. November um 19.00 Uhr im Bürgerzentrum

Bernhausen statt. Dazu laden

wir alle Mitglieder und Vereinsfreunde recht

herzlich ein. Wir wollen Ihnen wieder einen

unterhaltsamen Abend bieten und freuen

uns darauf, Sie zahlreich begrüßen zu dürfen.

-mst-

Sängerbund

Bernhausen 1874 e.V.

Vorsitzende Helga Schmiederer Tel.703542

Info: www.saengerbund-bernhausen.de

Wir gratulieren unserem Ehrenmitglied

Peter Braun zum 73. Geburtstag am 27.10.

und unserer ehemaligen Sängerin Renate

Fink zum 76. Geburtstag am 27.10.

Singstunden jeden Dienstag

20 - 22 Uhr

Termine

Sonntag, 27.10.: Herbstunterhaltung des

Musikvereins Bernhausen um 19 Uhr in der

neuen Aula Bruckenackerschule

Dienstag, 29.10.: Lange Singstunde

Einladung

Schon jetzt laden wir Sie herzlich ein zu unserem

Liederabend "BUNTE MISCHUNG

von Blues bis Walzer, von Arabisch bis

Schwyzerdütsch" in Kooperation mit der Musikschule

Filderstadt am Samstag, 9.11.2013

um 19:30 Uhr in der neuen Aula Fröbelstraße

Bernhausen.

Unser Gemischter Chor sucht Verstärkung

in allen Stimmlagen!

Wenn Sie gerne singen, dann kommen Sie

doch einfach mal unverbindlich zu einer

Chorprobe in den Seminarraum der FILharmonie

(graue Tür links neben Haupteingang).

Sie sind herzlich willkommen.(bh)

Schwäbischer

Albverein e.V.

Ortsgruppe Bernhausen

Vorsitzender: Walter Völmle, Tel. 705657

www.schwaebischer-albverein.de/bernhausen,

og-bernhausen@schwaebischer-albverein.de

Auf dem Esslinger Höhenwanderweg

am 10. November

Die Wanderung geht von Plochingen, zunächst

mit einem kleinen Bummel durch die

Innenstadt, über die Stumpenhofsiedlung

zum Jägerhaus - dortige Schlusseinkehr.

Wanderführung hat Walter Völmle, rd, 12

km, 3 1/2 Std. Gehzeit, ca. 220 Hm Aufstieg,

befestigte Wege. Rucksackvesper und

Getränke für unterwegs.

Treffpunkt 8.45 Uhr beim oberen S-Bahnschalter,

Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln,

Rückkehr 18.26 Uhr. Anmeldung bei

Horst Pecha, Tel. 70 53 14.

Rund um den Lochen

Die Organisation dieser gemeinsamen Wanderung

der Filderstädter Ortsgruppen war

wieder hervorragend. Herzlichen Dank an

die Bonländer Ortsgruppe.

R.B.

Turn- und Sportverein

Bernhausen 1899 e.V.

1. Vorsitzender: Jochen Köker

Geschäftsstelle: Dombaslerstr. 8,

Telefon: 0711/703596, Fax: 0711/7078659

Ansprechpartnerin: Petra Ullrich

Homepage: www.tsv-bernhausen.de

Mail: geschaeftsstelle@tsv-bernhausen.de

Öffnungszeiten:

Montag und Mittwoch 8.30 bis 11.30 Uhr

und Dienstag von 14.30 bis 17.30 Uhr

Nachruf

Im Alter von 81 Jahre ist unser Mitglied

Helene Schwarz

verstorben. Sie war Mitglied in der Abt.

Fitness-Power-Dance. Wir werden ihr ein

ehrendes Andenken bewahren. Den Angehörigen

gilt unser Mitgefühl. Der Vorstand

Es feiern Geburtstag:

Am 25.10. Jan van den Berg (78, Ehrenmitglied),

Fritz Stümpflen (73) und Knut Ringer

(73), am 27.10. Renate Fink (76) und Peter

Braun (73, Ehrenmitglied), am 28.10. Rosine

Röder (62), am 30.10. Rose Bauer (63) und

Dieter Steiner (62). Wir wünschen allen, auch

den nicht genannten Jubilaren, für die Zukunft

Gesundheit, Frohsinn und viel Glück!

Abt. Fußball

Ergebnisse Jugend 16.10.2013

C-Mäd. Spvgg Stgt-Ost-TSVB 10:1

Ergebnisse Jugend 18.10.2013

C-Mäd. TSVB-TSVgg Plattenhardt 2:4

Ergebnisse Jugend 19.10.2013

G-Jg. Spieltag in Bernhausen

F-Jg.Spieltag in Büsnau

D1 Jg. TSVB-TSV Musberg 0:2

D2 Jg. TSV Heumaden-TSVB 0:12

C Jg. TSVB-SV Hoffeld 2:2

Ergebnisse Jugend/Aktive 20.10.2013

B-Jg. TSVB-SV Vaihingen II 3:2

Kreisliga B TSV RohrII-TSVB II 1:4

Kreisliga A TSV Rohr-TSVB 3:0

Vorschau Jugend 26.10.13

B-Mäd. TSVB-SV Kornwestheim 10:30 Uhr

Vorschau Aktive 27.10.13

Kreisliga B TSVBII-FC Cannstatt 13:15 Uhr

Kreisliga A TSVB-FC Cannstatt 15 Uhr

Vorschau Aktive 3.11.2013

Kreisliga B TSG Stgt.-TSVBII 14:30 Uhr

Kreisliga A Omonia Vaih.-TSVB 14:30 Uhr

AH/ FT60plus

Fußball-Veteranen der Filder

Die Fußball-Veteranen der Filder trafen sich

am 17. Oktober beim TSV Sielmingen. Fußball

damals und heute beschäftigte die Anwesenden

und so war es ein gemütliches,

harmonisches Treffen bei dem auch der Gesang

wiederum nicht zu kurz kam. Wir waren

mit 15 TSVlern sehr gut vertreten. Dank

an den Gastgeber TSV Sielmingen und an

die Organisatoren Martin Stauch und Horst

Thiel, dem wir gute Besserung wünschen.

Das nächste Treffen der Fußball-Veteranen

der Filder findet am 8. Mai 2014 bei der Spvgg.Stetten

statt.

Fußballertreff 60plus

-November-Treff

Nächster Treff Mittwoch 6.11.2013 ab 15 Uhr

im Stadionrestaurant. Zum gemütlichen

Beisammensein in lockerer Runde sind alle

Sportkameraden herzlich willkommen. Bitte

weitersagen.

Bambini-Turnier und bei den

F-Junioren kurzfristig Gastgeber

Der F-Jugendspieltag hätte eigentlich in Büsnau

stattfinden sollen. Dies war nicht möglich.

Abteilungs- und Jugendleiter N.Kalantidis hat

dann am Freitag dem Staffelleiter kurzfristig

zugesagt das Turnier beim TSV Bernhausen

auszutragen. Zusammen mit sehr fleißigen

Helfer/innen wurde dieser Notplan dann erfolgreich

umgesetzt. Somit fanden sowohl

das F- als auch das Bambiniturnier auf dem

Kunstrasen ab 9:30 Uhr statt.

4 Spielfelder, 8 Kleinfeldtore auf dem Kunstrasenspielfeld.

20 Mannschaften, ca. 200

Spieler/Trainer und ca. 300 Zuschauer sahen

bei strahlendem Sonnenschein 2 gut organisierte

Turniere beim dem alles so ablief wie

man es sich wünscht und bei den Mannschaften

„Erlebnis vor Ergebnis“ im Vordergrund

stand! Dank an ALLE Helfer/innen

sowie den Kuchenspenden.


Vereine

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

39

Abt. Handball

Handball Filderstadt

www.handball-filderstadt.de

TSV Deizisau 3 – HBF 1 26:32

Nach der Niederlage vor zwei Wochen war

die Zielsetzung für dieses Spiel klar gesteckt.

Die Abwehr sollte deutlich stabiler stehen

und der Angriff kontrollierter agieren. Unsere

Männer starteten dynamisch mit gutem

Angriffsspiel nach vorne. In den letzten 8

Minuten der ersten Halbzeit kam dann ein

wenig Leichtsinnigkeit auf, was letztendlich

zu einem verdienten 11:19 Halbzeitergebnis

führte. Lediglich 5 Minuten benötigten unsere

Gastgeber, den bislang als sicher geglaubten

Vorsprung von 8 Toren auf 3 Tore zu

verkürzen. In dieser Phase des Spieles wurde

sowohl im Angriff extrem hektisch und überhastet

agiert, als auch in alte Muster in der

Abwehr verfallen. Die genommene Auszeit

in der 35. Minute, um sowohl den Angriff zu

beruhigen als auch die Abwehr zu stabilisieren,

brachte erstmals keinen Erfolg. Vielmehr

erspielte sich Deizisau einen zu diesem Zeitpunkt

verdienten Ausgleich zum 19:19. Wer

nun dachte, das Spiel würde verloren gehen,

irrte sich erneut. Die Abwehr stabilisierte sich

und im Angriff wurden durch die Umstellung

auf einen 4:2 Angriff schöne Tore erzielt.

Letztendlich wurde Deizisau doch deutlich

mit 26:32 geschlagen, jedoch bleibt der

Wehrmutstropfen der 18 Minuten, in denen

die Mannschaft ein anderes Gesicht zeigte.

Abt. Judo

Fünfter Platz für U12 in

Nordwürttemberg

Tom Littke, Patrick Wölfle, Lucca Sic, Ralph Hoffmann,

Duc-Minh Nguyen, Yannik Martin, Finn

Schmid, Magnus Kelling und Leon Wegener

– mit diesen neun Kämpfern trat die U12 des

TSV am 13.10.2013 in Kirchhausen bei Heilbronn

bei den nordwürttembergischen Mannschaftsmeisterschaften

an. 13 Mannschaften

insgesamt suchten im Doppel-KO-System den

nordwürrtembergischen Meister. Gleich im

ersten Kampf verlor unsere Mannschaft deutlich

1:4 gegen Heubach. Nach einem äußerst

knappen Sieg gegen Steinheim (3:3, 25:23!)

wurde Schwäbisch Gmünd 4:3 geschlagen. Im

Kampf um Platz 3 gegen Esslingen, gegen die

bei den Meisterschaften auf Bezirksebene nur

knapp nach Punkten verloren worden war, zog

unsere Mannschaft dieses Mal mit 3:4 den Kürzeren.

Am Ende stand nach der kämpferischen

Steigerung wiederum der 5. Platz! Mit dieser

Platzierung geht es dann am 17.11.2013 nach

Kirchheim/Teck zu den württembergischen

Meisterschaften. Ein abermaliger fünfter Platz

wäre auch dort toll!

Abt. Tischtennis

SpVgg Stetten 3 - Herren 2 9:7

Nach dem Verlust aller Doppel kamen im

Einzel Punkte von Kertzscher, Beck (2), Eisele

(2) und P.Braun (2).

Herren 1 - TSV Köngen 9:6

Lang/Wenzel und Klötzer/Ranzenberger

siegten im Doppel, im Einzel gewannen

Rössle, Lang, Klötzer (2), Gründig, Ranzenberger

und Wenzel.

Jungen U18 2 - TV Kemnat 6:3

Im Doppel siegten Frank Eisele/Felix Arnold,

im Einzel waren Eisele, Arnold (2) und Adrian

Motogna (2) erfolgreich.

TSV RSK Esslingen - Jungen U18 2 6:3

Punkte im Einzel holten Frank Eisele und Felix

Arnold (2).

Herren 2 - TTF Neuhausen/F. 4 3:9

Im Doppel gewannen J.Braun/Wenzel und

Kolb/Gaiser, im Einzel S.Eisele.

Verein für

Krankenpflege

und Nachbarschaftshilfe

Bernhausen e.V.

Vorsitzender: Hermann Steck, Tel. 702776

Ein Seminar: Erste-Hilfe-am-Kind

Ihre oft unberechenbaren Handlungen lassen

bei Kindern schnell

etwas passieren.

Rund 2 Mio. Notfälle

ereignen sich

jährlich in Deutschland.

Die altersbezogene

Herz-Lungen-

Wiederbelebung

steht im Mittelpunkt,

aber auch die Bewältigung

kleinerer

Notfälle, z.B. Nasenbluten,

Wundversorgung,

Fieberkrämpfe

u.v.m. können

Sie in unserem Seminar Erste-Hilfe-am-

Kind erlernen. Termine: 09.11. u. 16.11.13,

8.00-13.30 Uhr im DRK-Heim Bernhausen

Anmeldung (abends): M.Löchner 0711

772149. Gebühr: 30 Euro, Mitglieder des

Krankenpflegevereins 15 Euro.

Verein zur Förderung

des Sports in

Filderstadt-Bernhausen e.V.

1. Vorsitzender Bernhard Opitz

Liebe Freunde und Gönner des Sports in

Filderstadt-Bernhausen, liebe Mitglieder,

unser Verein lädt recht herzlich zur ordentlichen

Hauptversammlung am 6.11.2013,

19.30 Uhr, in die Geschäftsstelle des TSV

Bernhausen, Dombaslerstr. 8, ein.

Tagesordnung:

1. Bericht des 1. Vorsitzenden

2. Bericht der Kassenprüfer

3. Entlastung des Vorstands

4. Weitere Entwicklung des Vereins

5. Verschiedenes.

Es wäre schön, wenn wir zahlreiche Teilnehmer

begrüßen könnten.

Verein zur Förderung

der Blasmusik

Jugendorchester der MV Bernhausen

und Sielmingen

Internet: www.mv-bernhausen.de

Andreas Breisch 07127-5701393

Christian Stäbler 0711-72256722

BONLANDEN

Akkordeon-Club

Bonlanden e.V.

Vorstand: Wolfgang Stephan

Telefon: 0711/9077456-0

Internet: www.acb-ev.de

Landesmusiktag am 27. Oktober 2013

Wenn sich die besten jungen Akkordeonspieler

und -spielerinnen treffen, um ihr

Können zu präsentieren, dann ist wieder

Landesmusiktag der Akkordeonjugend Baden-Württemberg.

Neben den Wertungsspielen, die in der FILharmonie,

der Fleinsbach-Realschule und

der Gotthard-Müller-Schule in Bernhausen

stattfinden, gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm,

u.a. ein Studiokonzert mit

Rebekka Zwick und Margherita Berlanda.

Rebekka Zwick war im Jahr 2005 Landesmeisterin

und begann in 2007 ihr Musikstudium

mit dem Hauptfach Akkordeon an

der Folkwang Universität der Künste in Essen

und wechselte zwei Jahre später nach Trossingen

an die Staatliche Hochschule für Musik.

Seit 2010 ist sie Stipendiatin der Stiftung

Yehudi Menuhin-Live Music Now.

Hören können Sie Rebekka Zwick und

Margherita Berlanda um 13 Uhr im Kleinen

Saal der FILharmonie.

Der ACB wünscht allen Teilnehmer viel Erfolg

und den Organisatoren des Landesmusiktages

gutes Gelingen.

CVJM Bonlanden e.V.

J. Backe, Kronenstr. 12/2, Tel. 771624

www.cvjm-bonlanden.de

FiSCH= Freitags immer Spaß: Ab 18.30 Uhr


40

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Vereine

HERZLICHE EINLADUNG ZUM KIN-

DER-MITMACH-KONZERT am Mittwoch,

30.10.2013, um 16.00 Uhr in der Uhlberghalle

in Bonlanden. Eintritt Kinder 4 EUR,

Erwachsene 6 EUR, Kinder unter 4 Jahren

frei. Karten-VVK Uhlberg + Marktapotheke

in Bonlanden

Filderklinik

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 20.00 Uhr

Hat Kasperle die Lösung?

Rollenspiel als Erziehungshilfe

Kinder wachsen heute in sehr unterschiedlichen

Erziehungssituationen auf: Heteroehe,

alleinerziehender Vater, alleinerziehende Mutter,

Homoehe, Patchworkfamilie, Pflegeeltern.

Viele Menschen mit unterschiedlichen

Rollen, wie Großeltern, Paten, Nachbarn,

Freunde, aber auch Tiere, Pflanzen, Elemente,

Bewegung, Krankheiten prägen die

Kindheit. Eltern und Kindern vergeht dabei

oft das Lachen. Wie können wir wieder unverkrampft,

mit etwas mehr Leichtigkeit auf

ernste Situationen blicken? Wie kommt Kasperle

mit Großmutter, Seppel, Liesel, Prinzessin,

König, Räubern, Lügnern und Betrügern

zurecht?

Kursleiterin Anja Meuschke, Schauspielerin,

Erlebnispädagogin

Veranstaltungsort Freie Krankenpflegeschule

an der Filderklinik,

Haberschlaiheide 1, Filderstadt

Anmeldung Inge Heine

Fon/Fax 0711/99 726 40

18. Oktober bis 10. November 2013

Europaweit größte Turmalin-Ausstellung mit

Führungen und Vorträgen

Programm unter www.filderklinik.de

KK-Schützenverein

Bonlanden e.V.

Wolfsklinge Filderstadt-Bonlanden

Telefon: 0711 774888 www.kksv.org

Da fährt unsere 1. Spopi-Mannschaft nach

Wernau zum Wettkampf und trifft dort unter

großem Hallo auf die „Kollegen“ der 2.

Mannschaft! Diese hat mit Oswald Hertler

(269), Jürgen Zipperer (254), Jürgen

Speck (228), Josef Andreas (247), Bernd

Pleuger (223) sowie dem außer Konkurrenz

mitschießenden Rainer Reitz (231)

mit 790: 770 gegen Wernau 2 verloren. Diese

Scharte wurde von der 1. Mannschaft mit

Hubert Fritz (271), Markus Bauer (264),

Uwe Bachmann (253), Max (222) und

Jürgen Karrer (267) ausgewetzt! Klarer

Sieg mit 802 : 783 gegen Wernau 1! Auf der

Pistolen- und 50m-Bahn ist immer noch

großer Handlungsbedarf. Wer am 26.10.2013

Zeit, Lust, Laune und geschickte Hände hat:

Treffpunkt Schützenhaus, wie immer!

Kleintierzüchterverein

Z202 Bonlanden

Vorsitzender Volker Schweizer,

Tel. 0711-7776399

www.kleintierzuechter-bonlanden.de

Kleintierschau in Plieningen

Am Wochenende, 2. + 3. November, eröffnen

die Züchter aus Plieningen den Reigen

der Kleintierschauen im Kreis Obere Filder

in deren Turn- und Versammlungshalle

in der Paracelsusstraße.

Kleintierschau in Bonlanden

am 16. + 17. November

Unsere eigene Kleintierschau findet traditionell

in der Bonländer Uhlberghalle statt. Das

ist dieses Jahr am 16. + 17. November. Der

Anmeldeschluss ist am 1. November.

Die Unterlagen müssen bis zu diesem Tag

bei Manfred Brodbeck (Tulpenstraße 9 in

Bonlanden) abgegeben werden.

Termine 2013

16. + 17. November: Kleintierschau mit Clubschau

Süddt. Zwerghuhnzüchter in der Uhlberghalle

21. Dezember:

Weihnachtsfeier im Züchterheim

(weitere Termine folgen)

LandFrauenverein

Bonlanden

Anna-Lore Hörz, Tel. 772249

Gertrud Weeber, Tel. 776303

Unter dem Motto: „Verantwortung übernehmen

– Solidarität zeigen“ beginnt unsere

Vortragsreihe über die Winterzeit.

Herzliche Einladung zum 1. Vortrag, Frau

Jetter informiert uns über Hörgeräte und

Hörtraining. Wir treffen ums am 28. Oktober

um 14.00 Uhr in Bonlanden im Ev.

Gemeindehaus, gemeinsam mit dem Montagstreff.

Gäste sind uns jederzeit herzlich willkommen.

Obst- und Gartenbauverein

Bonlanden

"Bag-in-Box" 2013

Am Samstag, 26.10.13 geht unsere diesjährige

Mostsaison zu Ende. Wir bedanken uns

bei unseren treuen Safttrinkern, die auch ihre

in diesem Jahr leider geringere Ernte, bei uns

zu Bag-in-Box verarbeitet haben. Ein ganz

besonders herzliches Dankeschön an unsere

Helfer. Wir hoffen, dass die Ernte nächstes

Jahr wieder etwas größer ausfällt und ...

... wir können etwas dafür tun und zwar mit

der Obsthochstamm - Gutscheinaktion

der Stadt Filderstadt.

Bei der Baumschule Schweizer können

wieder Hochstämme der Sorten Apfel, Birne,

Mirabelle, Zwetschge und Süßkirsche

für eine Zuzahlung von 15,- Euro abgeholt

werden (Walnuss zzgl. 5.- Euro mehr). Der

Baum kann unter Angabe der Flurstücknr.

bei der Baumschule Schweizer erworben

werden und wir können damit weiterhin am

Erhalt der Streuobstwiesen arbeiten.

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt

unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen

pflanzen“ -Martin Luther-

-bsw-

Sängerkranz

Bonlanden e.V.

Vorstand Roland Balz Tel. 775718

Monika Schwannauer Tel. 776680

www.saengerkranz-bonlanden.de

Wir proben donnerstags 19:45 Uhr im

Alfons-Fügel-Saal der Uhlbergschule; am

31.10. fällt die Probe jedoch aus.

Bildnachlese zum Klausurwochenende in

Dillingen am 07./08.Sept.:

Geburtstagsständchen für Gisela Geyer - auch

die Geselligkeit kam nicht zu kurz

Wer Spaß am Singen und an der Geselligkeit

hat, der ist bei uns genau richtig und sollte

unverbindlich an einer Chorprobe teilnehmen.

Wir freuen uns auf Sie. Wer behauptet,

er könne nicht singen, sollte uns und unserer

kompetenten Chorleiterin eine Chance geben.

Wir freuen uns auf Sie.

Schwäbischer

Albverein e.V.

Ortsgruppe Bonlanden

Dietmar Weinmann Tel.: 0711-773195

Kelter: am So., 27.10. ist die Kelter geöffnet.

Kindergruppe: 25.10., 18-19.30 Uhr, Kelter,

wir schnitzen Kürbisgeister - bitte Kürbis

mitbringen!

Schülergruppe: 15.11., 18-19.30 Uhr, Kelter

Singgruppe: 25.10., 20 Uhr, Kelter

Landesweiter Landschaftspflegetag

am 2.11. auf dem Naturdenkmal Wacholderheide

Haberschlay


Vereine

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

41

Mäh- und Entbuschungsarbeiten auf einer

Teilfläche. Arbeitsgeräte sind vorhanden.

Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen.

Treffpunkt 9 Uhr Garage am Haberschlayweg.

Einsatzende ca. 14 Uhr, Abschlussessen

Kelter.

Rückblick auf das Wanderjahr mit Bildern,

Filmen, Dias; am 31.10. um 19 Uhr in

der Kelter - die Kelter ist bewirtschaftet.

Einladung zur Hauptversammlung 2013

am Samstag, 16.11.2013, um 19.00 Uhr,

findet die Mitgliederversammlung im FEU-

ERWEHRHAUS in Bonlanden statt. Dazu

laden wir Sie herzlich ein.

Tops: Berichte Vorstand und Abteilungen,

Entlastung, Wahlen, Einteilung der Kelterbewirtschaftung,

Verschiedenes. Anträge bis

spätestens 02.11. schriftlich an die Vorstandschaft.

Wir freuen uns über eine zahlreiche

Teilnahme.

Ehrenmitglieder

Unser Besenbesuch bei Gohl in Degerloch

fand bei allen Zustimmung. Gelobt wurde

das bäuerliche Ambiente und das angenehme

Publikum in den schnuckeligen Räumen.

Deshalb fiel bei einigen von uns der

Aufbruch zum Heimgehen schwer.

SV Bonlanden

1. Vorsitzender: Herbert Theobaldt

Geschäftsstelle

Humboldtstraße 11, 70794 Filderstadt

Postfach 43 25, 70781 Filderstadt

Telefon und Fax: (07 11) 77 58 01

Internet: www.sv-bonlanden.de

Öffnungszeit: Montag von 18.30-20.30 Uhr

Herzlichen Glückwunsch

Am 27.10. Hans Königer 68. und Thomas

Weinmann 50.; am 28.10. Helmut Ocker 69.

Wir gratulieren recht herzlich allen Nichtgenannten

und wünschen für die Zukunft alles

Gute bei recht viel Gesundheit.

Nachruf zum Tode

von Helene Schwarz

Im Alter von 81 Jahren verstarb unser

Mitglied Helene Schwarz. 22 Jahre lang

war sie unser treues Mitglied in unserer

Seniorengymnastik. Dafür gilt ihr im

Nachhinein unser besonderer Dank.

Ihrem Ehemann Stanislaus und ihren

Töchtern mit Familien gehört unser tiefes

Mitgefühl. Wir werden sie stets in guter

Erinnerung behalten.

Der große Teil der Ehrenmitglieder auf der

Besentreppe

Fußballveteranen

Vollbesetzt war wieder das Nebenzimmer

im Sielminger Sportheim. Wie immer gab

es viel Gesprächsstoff. Natürlich kam das

Singen beliebter Volkslieder nicht zu kurz.

Einziger Wermutstropfen war, dass unser

Vorstand Horst Thiel nicht dabei sein konnte.

Er musste sich am Auge operieren lassen.

Nächste Zusammenkunft am 8. Mai 2014 im

Sportheim in Stetten.

Immer dabei unser ältester Veteran Gottlob

Dahler (91) der noch schwer „auf Draht ist“

mit TSV Vorstand Horst Alber

Fußball

SVB I - Verbandsliga

1. FC Frickenhausen - SVB I 5:0

Vorschau:

Samstag 26.10.2013 15:30 Uhr

SVB I - SV Böblingen

SVB II - Bezirksliga

SVB II - Spvgg Möhringen 8:1

Vorschau: Sonntag 27.10.13, 15:00 Uhr

MTV Stuttgart - SVB II

Kontakt: Claus Horrer, Telefon 0711/774909

TC Bonlanden

Vorstand: Peter Suchomel

Mahlestraße 70, 70794 Filderstadt

Tel.: 0711/777177

Internet: www.tc-bonlanden.de

oder info@tc-bonlanden.de

Am Samstag, den 09.11., veranstalten wir einen

kleinen Umtrunk und fahren dazu

ins „Besenfritzle“ nach Beutelsbach. Anmeldungen

nimmt unser Rainer entgegen.

Am gleichen Tag haben unsere Aktiven der

Herren 40/1 auch ihr erstes Heimspiel in der

Winterhallenrunde gegen die Kameraden

des TC Altbach/Zell 1.

R.S.

HARTHAUSEN

Big Band

Harthausen e.V.

Ansprechpartner:

Jürgen Ehrlenbach, Tel. 07158/62528

Matthias Rohrsen, Tel. 0170/2251520

http://bigband-harthausen.blogspot.de/

Vorstandssitzung

Am Dienstag, 29.10.13, findet unsere nächste

Vorstandssitzung bei Matthias statt.

Beginn um 20 Uhr.


42

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Vereine

Deutsches Rotes Kreuz

Ortsverein Harthausen

Vorstand: W. Breining

Telefon-Nr. 07158/61544

Bereitschaftsführung: H.Hertler

Telefon-Nr. 0176-27433475

Blutspendetermin vom 16.10.2013:

Hiermit möchten wir uns bei allen

Blutspendern recht herzlich bedanken.

Wir konnten insgesamt 107 Blutkonserven

dem Blutspendeteam aus Ulm mitgeben.

Termine dienstabende Bereitschaft:

5.11.2013 - Thema: Ausbildung: Beurteilung

von verletzten/erkrankten Personen

17.12.2013 Thema: Planung Vorhaben

1. Halbjahr 2014.

Wir treffen uns immer um 20.00 Uhr

im DRK-Heim.

Bitte diese Termine bereits vormerken.

Förderverein für

Diakonie und Krankenpflege

Harthausen

Besuchs- und Betreuungsdienst

Einsatzleitung im Oktober:

Frau Horn, Tel. 62582

Sängerlust

Harthausen e.V.

1.Vorsitzender:

Peter Besch Tel.: 07158 68082

www.saengerlust-harthausen.de

Herbstferien

Während der Herbstferien (ab 28.10.) ist die

Jahnschule geschlossen. Die Chorprobe der

Sängerlust findet aber trotzdem statt. Unsere

2. Vorsitzende, stellt freundlicherweise ihr

Klavier und ihr Wohnzimmer zur Verfügung.

(Danke Martina!). Die Adresse ist unter

07158 940730 zu erfragen.

TSV Harthausen

Vorsitzender: Karl Dittmann

Geschäftsstelle: Esslinger Str. 51

Öffnungszeiten: Dienstag, 18-20 Uhr

Tel. 07158 62530, Fax: 07158 984739

Internet: www.tsv-harthausen.de

Badminton

Nach unserem Aufstieg in die Bezirksliga

begrüßten wir am 12.10 die SG Feuerbach/

Korntal IV zum Saisonauftakt in Harthausen.

Mit 1:7 mussten wir eine Niederlage entgegennehmen.

Die Analyse der Spiele lässt

uns jedoch ein erfreuliches Fazit ziehen. Die

Spiele waren spannend, in den wichtigen

Phasen fehlte vielleicht das entscheidende

Quäntchen Glück. Das Doppel Gräser/

Mücke, sowie die Herreneinzel Gräser und

Scholz gingen über 3 Sätze. Svenja verlor

nur knapp (20:22, 18:21). Roland Mücke

(21:17, 17:21, 21:18) holte den verdienten Ehrenpunkt.

Die gezeigte Leistung macht Lust

auf mehr. Am 26.10. geht es nach Nürtingen

und Wendlingen mit der Hoffnung auf einen

„zählbaren“ Erfolg.

Fußball - Jugend

Ergebnisse: 19.10.13

D-Jugend- TSV Leinfelden 1:1

SG Germ./TUS Stgt. - C-Jugend 1:5

A-Jugend – SG Leinf.-Echterd. 2:4

Vorschau: 26.10.13

WFV Hallenrunde

Am 26.10.13 findet in der Brandfeldhalle die

WFV Hallenrunde der C-Jugend statt.

Beginn 10.00 Uhr

Fußball D-Jugend

Unsere D-Jugend Jahrgang 2002 sucht

dringend Spieler.

Hast Du Lust auf ein Schnuppertraining???

Dann melde Dich einfach unter der Nummer

des Trainers, Tel. 0162 7355353 oder

komm einfach dienstags oder donnerstags

von 17:30 - 19:00 Uhr zu unserem Training

auf unserem NEUEN Kunstrasen vorbei. Wir

freuen uns auf DICH!!!!

Fußball Aktive Herren 1 und 2

Ergebnisse Sonntag 20.10.13

6 PUNKTE AM HEIMSPIELTAG

DANKE an alle Zuschauer die uns trotz

Regen unterstützt haben.

TSV H2 - Reichenbach/ Fils 3:2

Ja!!! Unsere Zweite hat durch eine gute und

geschlossene Mannschaftsleistung ihre ersten

verdienten Punkte gegen den Tabellenvierten

geholt.

Tore: Pati Murr (2) Bene Auracher (1)

TSV H1 - FV Neuhausen 2 4:1

In dem Spitzenspiel gegen den Tabellendritten

konnten wir die wichtigen drei Punkte

zu Hause behalten. Ein großer Anteil dieses

Sieges hatte dabei unser Torhüter Tim Rukwid,

der uns durch tolle Paraden im Spiel

hielt.

Tore: Holger Dragunski (1) Matthias Scharnreitner

(1) Simon Ritz (1)

Mario Ruck (1)

Vorschau 27.10.2013

TSV Wernau 2 - TSV H2 13:15 Uhr

TSV Sielmingen - TSV H1 15:00 Uhr

AUF GEHT'S zum Nachbarschaftsderby

gegen den TSV Sielmingen, wir hoffen auf

lautstarke Unterstützung durch die Harthäuser

Fans.

Achtung Hallenwechsel!

Ab 1. November tritt der Winter-Hallenplan

in Kraft. Bitte beachten!

TT-Abteilung

Im zweiten Punktspiel beim Tabellenzweiten

TSV Scharnhausen verlor unsere U15 leider

mit 2:6. Die Punkte für Harthausen holte

Gordon Vogt, wobei er sich im zweiten Spiel

nach einem 0:2 Rückstand noch mit 3:2 Sätzen

durchsetzte.

In der vergangenen Woche standen für unsere

erste Mannschaft die Begegnungen

gegen die beiden noch ungeschlagenen

Erstplatzierten der Tabelle an. Das Spiel gegen

den TSV Musberg gewann unsere Erste

nach spannendem Spiel mit 9:6. Die Punkte

errangen Rainer Staack (2), Marc Wurster

(2), Ralf Stürz, Rüdiger Arnscheid (2), Balthasar

Beschütz und das Doppel Arnscheid/

Beschütz. Im Spiel bei TTF Neckartenzlingen

erkämpfte sich unsere Erste ein Unentschieden.

Die Punkte machten Rainer Staack,

Marc Wurster, Jörg Vogt, Rüdiger Arnscheid,

Balthasar Beschütz sowie die Doppel Wurster/

Stürz (2) und Staack/ Arnscheid.

Wanderfreunde

Harthausen e.V.

Wanderung

Am Sa./So., 26./27.10., wandern wir in

Schwaikheim, Start: Gemeindehalle und in

Rottweil-Bühlingen, Start:Stadthalle.

Start: von 7-13 Uhr

Am Fr. 1.11 findet eine Wanderung in Bietigheim-Bissingen

statt, Start 7-13 Uhr.

Voranzeige.

Am Samstag, 09.11., fahren wir zu unserer

letzten Bus-Wanderfahrt im Jahre 2013 nach

Leipheim.

Abfahrtzeit: 8.30 Uhr Bernhausen (Lidl),

8.35 Uhr Sielmingen (VB Filder), 8.45 Uhr

Harthausen (Kirche), 9 Uhr, Neckartailfingen

(Gemeindehalle), Fahrtkosten incl. Startkarte

11 EUR.

Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

Anmeldung bei Otto Hornung,

Tel. 07158/62491 (she)

PLATTENHARDT

Deutsches

Rotes Kreuz

Ortsverein Plattenhardt

Vorsitzender:

gunter.wagner@drk-plattenhardt.de

Bereitschaftsleiter:

marc.weiss@drk-plattenhardt.de

Dienstanfragen: info@drk-plattenhardt.de

oder tagsüber G. Glück: 0711/770550-0

Termine November

07. Dienstabend Fortbildung HFB 11 / 13

21. Dienstabend

Weitere Termine der Führungskräfte und

Einsätze im DRK-Heim

Plantafel

GG

Kleintierzuchtverein

Plattenhardt

e.V. Z128

www.kleintierzuchtverein-plattenhardt.de

Ausschusssitzung

Am kommenden Donnerstag, 31.10., findet

im Vereinsheim eine Ausschusssitzung statt.

Beginn ist um 19.30 Uhr. Einer der Tagesordnungspunkte

beinhaltet unsere anstehende

Kleintierschau.

Veranstaltungshinweis

An diesem Wochenende veranstalten die

Kanarien- und Vogelfreunde ihre große

Vogelschau in der Uhlberghalle in Bonlanden.

Am Sonntag findet um 11 und 15 Uhr

eine Greifvogel- Flugvorführung statt.


Vereine

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

43

Kreisschau Geflügel

Am 2./3.11. findet in Plieningen in der Turnund

Versammlungshalle die Kreisschau Geflügel

des KV Obere Filder statt. (JV)

LandFrauenverein

Plattenhardt

Ilona Weinmann, Tel. 795938

Herta Gehrung, Tel. 774277

Nicht vergessen! Am 30. Okt. ab 18.30 Uhr

ist unser nächster Stammtisch bei Enzo.

Bitte meldet Euch bei Ilona oder Herta (Tel.

s.o.), zwecks Platzreservierung und evtl. Mitfahrgelegenheit,

an.

Unter dem Motto: „Verantwortung übernehmen

– Solidarität zeigen“ beginnt unsere

Vortragsreihe über die Winterzeit.

Herzliche Einladung zum 1. Vortrag, Frau

Jetter informiert uns über Hörgeräte und

Hörtraining. Wir treffen ums am 28. Oktober

um 14.00 Uhr in Bonlanden im Ev.

Gemeindehaus. Gäste sind uns jederzeit

herzlich willkommen.

Liederkranz

Plattenhardt 1868 e.V.

1. Vorsitzende - Ingeborg Weiland

Telefon: 0711/774689

info@liederkranz-plattenhardt1868.de

Nachdem unser Vereinsausflug einen wunderschönen

Ausklang fand und die Stimmung

in Aichtal beim Konzert der jungen

Chöre grandios war, richten wir nun unser

Augenmerk auf die kommenden Termine.

Der Swingchor wird am 09. November

2013 einen Auftritt in Igersheim haben. Wir

freuen uns darauf und sind fleißig am Proben.

Für alle Stammtischfreunde: Am Donnerstag,

31.10.2013 treffen wir uns ab 19:00

Uhr in unseren Vereinsräumen in Plattenhardt.

Da ab dem 1. November die "ruhige

Zeit" beginnt, wollen wir in geselliger Runde

den Sommer ausklingen lassen.

Für alle Musikbegeisterten: Unsere

Proben sind jeweils dienstags zu folgenden

Zeiten:

19:00 Uhr bis 20:15 Uhr - Swingchor

20:15 Uhr bis 21:30 Uhr - Stammchor

Unser Kinderchor probt donnerstags in

der Zeit von 17:00 Uhr bis 17:45 Uhr

Wer am Weihnachtsmusical dabei sein möchte,

darf gerne in die Probenstunde kommen.

Wo? Jakob-Brodbeck-Saal, Plattenhardter

Bürgerhaus

Musikverein "Frei-weg"

Plattenhardt e.V.

1. Vorsitzender: Tobias Fügel

Tel: 0711-70708460

www.mv-plattenhardt.de

Instrumente im Dornröschenschlaf?

Haben Sie in irgendeinem Winkel Ihres

Hauses noch eine Trompete oder ein Flügelhorn

liegen, das einsam und alleine verstaubt

und vor sich hindämmert? Dann wecken

Sie es doch auf und hauchen Sie ihm

neues Leben ein! Unser hohes Blech sucht

dringend Verstärkung, da uns in letzter Zeit

durch Wohnortwechsel einige Musiker auf

diesen Instrumenten abhanden gekommen

sind. Besuchen Sie doch einfach mal unsere

Probe, die immer mittwochabends um 20

Uhr im Musikpavillon im Weilerhau in Plattenhardt

stattfindet. Wir freuen uns auf Sie!!!

Obst- und Gartenbauverein

Plattenhardt e.V.

Vorstand: Heinz Auch, Tel.: 0711/775628

„Mit Crispin (25.10.) sind alle Fliegen hin.“

Jetzt können Winterzwiebeln und Knoblauch

gesteckt werden. Wenn der erste Frost die

Blätter von Dahlien und Blumenrohr zerstört

hat, werden die Knollen für die Überwinterung

ausgegraben und frostfrei an einem

nicht zu feuchten aber auch nicht zu trockenem

Ort gelagert. Viel Herbstlaub sammelt

sich gerade an. Vom Rasen sollte das Laub

weggefegt werden, damit das Gras darunter

nicht erstickt. Kehren Sie das Laub zwischen

Stauden oder unter Hecken als Winterschutz.

In einer Gartenecke aufgeschichtet

bietet der Laubhaufen vielen Nützlingen ein

Winterquartier.

Streuobstförderung: Der OGV Plattenhardt

vergibt wieder Obsthochstammbäumchen

inklusive Wurzelkorb, Stammschutz

und Pfosten gegen Zuzahlung von 15,- €.

Gefördert werden Apfel-, Birn-, Mirabellen-;

Süßkirschen- oder Zwetschgenbäume. Sortenanfrage

bei Baumschule Schweizer. Folgende

Angaben werden benötigt: Namen,

Gewann und Flurstücksnummer der Gemarkung

Plattenhardt. Jede Person erhält einen

Baum, solange der Vorrat reicht.

Abzuholen sind die Bäume ab sofort bis

1.12.2013 bei Firma D. Schweizer, Baumschulhof

1 in Filderstadt-Sielmingen,

Tel.: 07158/2721.

1. Vorsitzender: René Vögele

Tel. 0711/99709117

Einladung

zur Vogelschau der Kanarien und Vogelfreunde

am 26/27. Okt. in der Uhlberghalle

in Bonlanden. Sonntags Greifvogel-Flugvorführung

um 11 und 15 Uhr.

Am 2.Nov. Festakt zu 100 Jahre Radsportverein

Edelweiß in der Uhlberghalle Bonlanden

19.00 Uhr

Bezirkstag 2013 am 15.Nov. beim

RSV Schwaikheim. Beginn 19.30 Uhr.

Radball:

Nächster Spieltag :

Schüler mit Simon Trotter und Cihan Kurrle

am 9. Nov. in Derendingen.

Beginn 15.00 Uhr.

Schwäbischer

Albverein e.V.

Ortsgruppe Plattenhardt

Kontakt: M. Adam, Tel. 775213

Uhlbergtelefon: 776889

Mail: savplattenhardt@t-online.de

www.schwaebischer-albverein.de/plattenhardt

Schönbuchwanderung

am So., 10.11.2013

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Herrenberg.

Wanderung über Schlossberg zum

Mönchbergsattel mit Zwischeneinkehr im

Sportheim (ca. 2 Std.). Kurzwanderer nach

Mönchberg (1/2 Std.) und mit Bus zurück

nach Herrenberg. Langwanderer über den

Grafenberg und Ruine Müneck nach Entringen

und mit der Ammertalbahn zurück nach

Herrenberg (2 Std.). Abschluss: Gaststätte

Kanonenbäck in Rohr. Abfahrt: 08.52

Uhr mit Bus 77 Rathaus Plattenhardt. Wanderführer:

M. Adam und C. Sax. Gäste

sind gerne willkommen. Anmeldung bis

05.11.2013 bei M. Adam, Tel. 0711 / 775213.

Jahresausflug 2014: Französischer Jura.

Wir wollen im nächsten Jahr unseren Jahresausflug

in den französischen Jura vom

18.06.- 22.06.14 durchführen. An 5 Tagen

(4 Übernachtungen) werden wir die Gegend

des Hohen Jura in Frankreich erkunden.

Aussichtsreiche Wanderungen, Wasserfälle

sowie Kennen lernen von Kultur, Käse und

Wein in und aus dieser Region werden wir

erleben. Für detaillierte Auskunft und Anmeldungen

wenden Sie sich bitte an Klaus

Friedrich, Tel. 0711/776616 oder Dieter Striebel,

Tel. 0711/ 774608.

TSV Plattenhardt

1895 e.V.

Geschäftsstelle Sportgelände Weilerhau

Telefon: 0711/771393 - Fax: 99709570

Geöffnet: Mittwoch 17.30 - 19.30 Uhr

E-Mail: tsvplattenhardt@t-online.de

Internet: www.tsvplattenhardt.de

Vorstandschaft

In den kommenden Tagen feiern Geburtstag:

Gabriele Mietzelfeld und Waldemar

Beck (70). Herzlichen Glückwunsch und alles

Gute im neuen Lebensjahr - auch allen

nicht im Einzelnen genannten Geburtstagskindern!

Ihre TSV-Vereinsführung

Fußball-Aktive

Sonntag, 27.10.2013

TSV Münster - TSV (15.30 Uhr)

TB Untertürkheim - TSV II (15.00 Uhr)

Frauen:

Sonntag, 27.10.2013

TSV - SGM TSV Michelfeld II/TSV Eutendorf

(11.00 Uhr)

Fußball-Jugendspieltermine

Samstag, 26.10.2013

C-Junioren: 10:00 - 17:30 TSV Hallenturnier

wfv-jun-cup Höhensporthalle Weilerhau

Sonntag, 27.10.2013


44

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43 Vereine

E-Junioren: 09:00 - 14:30 TSV Hallenturnier

wfv-jun-cup Höhensporthalle Weilerhau

D-Junioren: 15:00 - 17:00 TSV Hallenmeisterschaft

Höhensporthalle Weilerhau

F-Jugend

F-1 Jugend wurde Staffelmeister 2013

Unsere F-1 Jugend holte in ihrer Staffel sehr

überzeugend die Staffelmeisterschaft. Das

Team um Trainer Andi Strobel wartete mit

der beeindruckenden Bilanz von 17 Siegen

aus 18 Spielen und einem Torverhältnis von

64:8 Treffern auf. GRATULATION an die F-1.

TSV-Sänger

Wir treffen uns am Dienstag, 29.10.2013 um

19.00 Uhr im DRK-Heim.

Radio einschalten!

Am Sonntag, 03.11.2013 zwischen 18.00 und

20.00 Uhr wird der TSV Plattenhardt in der

Sendung "Musik aus dem Land" in SWR 4

Baden-Württemberg zu hören sein.

AH Gaudikegeln

Am Samstag 02.11.2013 in „Werner,s Kegelstüble".

Beginn ist um 18:00 Uhr.

Fit und Gesund

Unsere diesjährige Herbstwanderung, wie immer

bestens geplant von Bärbel, führte uns

von Degerloch durch den Wald über das Teehaus

oberhalb vom Bopser, durch den Stuttgarter

Süden und Westen mit Abschluss im

Schellenturm. Bilder und Informationen rund

um die Abteilung im Internet unter http://

www.tsvplattenhardt.de/fit-und-gesund.

SIELMINGEN

Bund der

Selbständigen

Sielmingen e.V.

Vorstand: H. Schwenkedel Tel. 93905-0

info@bds-sielmingen.com

Einladung zum verkaufsoffenen Sonntag

am 27.10.2013

Am 26. - 27. Oktober 2013 findet die Sielminger

Kirbe mit verkaufsoffenem

Sonntag statt.

Die Sielminger Fachgeschäfte haben am

Sonntag, 27.10.2013 von 13.00 Uhr bis

17.00 Uhr für Sie geöffnet. Sie laden zum

Flanieren, Informieren und Einkaufen ein. Es

warten kleine Überraschungen auf Sie. Wie

gewohnt wird in den Geschäften, auf der

Straße, in der örtlichen Gastronomie sowie in

der Gemeindehalle und im Bürgerhaus Sonne

für ihr leibliches Wohl gesorgt.

Hierzu laden wir Sie recht herzlich ein.

Akk.- und Handharmonika-Club

Sielmingen e.V.

www.ahc-sielmingen.de

Ansprechpartner:

Jasmin Halbächs, 07158/939310

Unsere Kinder und Jugendlichen beim Herbstvorspiel

2013

Musik zum Hören, Staunen und Erleben

Landesmusiktag (LMT) in Filderstadt

Ein Tag ganz im Zeichen der Akkordeonmusik

erwartet alle Musikfreunde

beim Landesmusiktag am 27.10.2013

in der FILharmonie Filderstadt. Mehr

Infos unter www.landesmusiktag.de

Lena Kirchenmaier, Vanessa Kilbertus,

Patrick Alber, Tim Elsässer, Hanna

Weigand, Laurenc Käfer, Jana und

Rebecca Pongs bringen den Mut auf, sich

beim LMT mit anderen Musikern zu messen

und sich dem Urteil der Jury zu stellen.

Wir drücken Euch ganz fest die Daumen!!!

Deutsches

Rotes Kreuz

Ortsverein Sielmingen

Vorsitzender: W. Kolb 07158 61300

Rotkreuzdienste: H. Staiger 07158 67772

Kleiderkammer: U. Weinmann 07158 63939,

www.drk-sielmingen

Dienstabend

05.11. Bereitschaftsversammlung

Vorschau

26.10. Helferfest DRK-Filderstadt

09.11. Altkleider- u. Altpapiersammlung

Jugend-Rot-Kreuz

Sielmingen

Wir wünschen euch schöne Herbstferien.

Kleintierzuchtverein

Sielmingen e.V.

Besuch im Besen!

Am Samstag, den 26. Oktober fahren wir

mit dem Bus nach Auenstein zum Gasthaus

Kromer mit eigenem Weinanbau. Abfahrt

wäre um 17.00 Uhr an der Volksbank.

Kreisschau Geflügel

Die Kreisschau Geflügel ist am 2. + 3. November

in Plieningen.

wk

LandFrauenverein

Sielmingen

Liebe Landfrauen!

Wir beginnen wieder mit unserem Winterprogramm.

Am 6. November werden wir mit Frau Erika

Hertler basteln.

Ein Vortrag mit Frau Anette Dörner,

"Der Beckenboden im Alltag" findet am

20. November statt.

Alle Veranstaltungen finden im Bürgerhaus

Sonne statt. Beginn 14.00 Uhr.

Wir laden herlich ein.

ak

Landjugend

Sielmingen

Matthias Hertler 0160/96687973

Philipp Bayha 0178/5328193

Peter Schweizer 0174/2176188

www.laju-sielmingen.de

Am Dienstag den 29.10.2013 treffen wir

uns um 20.00 Uhr am Räumle. Wir werden

Volkstanzen.

Wichtige Info:

Auch dieses Jahr geht die Landjugend wieder

in einen Besen in Beilstein. Abfahrt ist am

09.11.2013 um 18.30 Uhr an der Volksbank

Sielmingen.

Bitte meldet euch bis zum 05.11.2013 bei Michi

Bayha an. Tel.: 5430 oder 015736173280

Motorsportclub

Sielmingen e.V.

ADAC Ortsgruppe Filderstadt

1. Vorsitzender: Sebastiano Caruana

Tel.: 07158/67837

www.msc-sielmingen.de

info@msc-sielmingen.de

Infos zum Verkehrsübungsplatz

Alle Informationen rund um die Nutzung

des Verkehrsübungsplatzes (Verfügbarkeit,

Preise, Vorverkaufsstellen für Einlassmünzen)

erhalten Sie im Internet.

Bezahlen können Sie auch direkt via EC-Karte

bei der Einfahrt.

Termin Jahresfeier 2014

Am 18. Januar 2014 findet wieder unsere Jahresfeier

statt. Bitte merkt Euch den Termin schon

vor - Einladungen kommen natürlich noch.

"Ond donnerschdags isch Clubobend!"


Vereine

Amtsblatt Filderstadt

25.10.2013 · Woche 43

45

Obst- und Gartenbauverein

Sielmingen

Familienabend

Unser traditioneller Familienabend findet am

Samstag, 16. November im Saal des Gasthauses

Hahnen statt. Bitte merken Sie sich

diesen Termin vor.

Streuobstförderung

Zur Förderung der Streuobstwiesen werden

auch in diesem Jahr durch die Baumschule

Schweizer wieder Obsthochstämme gegen

eine Zuzahlung von 15,- Euro abgegeben.

Mitgeliefert werden Wurzelkorb, Stammschutz

und Pfosten. Die Abgabe erfolgt nur

gegen Angabe des Gewann und der Flurstücknummer

der Gemarkung Sielmingen.

Jede Person erhält nur 1 Baum solange der

Vorrat reicht. Die Bäume können ab sofort

bei der Baumschule Schweizer, Baumschulhof

1, Tel. 07158/2721 abgeholt werden.

Sängerbund

Sielmingen

Vorsitzende: Ingeborg Gehrung

Telefon: 07158-69028

Chorprobe immer dienstags

im Bürgerhaus "Sonne"

Am 28.10.2013 findet keine Chorprobe

statt - Herbstferien.

Nächste Probe am 5.11.2013 um

19.00 Uhr - gemischter Chor.

Bitte kommt alle pünktlich zu den Proben!

Achtung ab November beginnen die

Chorproben wieder um 19.00 Uhr!

Am 6.11.2013 findet um 19.30 Uhr im Bürgerhaus

eine Ausschusssitzung statt.

TSV Sielmingen

1898 e.V.

Vorsitzender: Horst Alber,

Geschäftsstelle: Sportheim, Seestr. 25,

Tel. 07158-3972,

Öffnungszeiten Di 10 – 11.30 Uhr und

Do 18.30 – 20 Uhr,

Ansprechpartnerin: Maja Bruns

Internet: www.tsv-sielmingen.de

Sielminger Kirbe 2013

Am 26. und 27.10. findet die Sielminger Kirbe

zum 32. Mal statt. Wir laden dazu sehr

herzlich ein. In der mit Lauben gestalteten

Gemeindehalle können Sie in gemütlicher

Atmosphäre schwäbische Spezialitäten und

Weine genießen. Am Samstagabend findet

die Kirbeparty statt. Die Band Red Fox spielt

zur Unterhaltung, Stimmung und Tanz für

Jung und Alt. Außer dem traditionellen Kirbeangebot

gibt es am Samstag auch Barbetrieb

mit allerlei kühlen und exotischen

Getränken. Für diesen Abend erheben wir

einen Unkostenbeitrag von 5 Euro. Karten

gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf

bei unserer Geschäftsstelle.

Am Sonntag laden wir ein zum Frühschoppen

und anschließend zum Mittagessen mit

Maultaschen, saure Kutteln, Schlachtplatte,

Kassler mit Kraut und Schweinehals vom

Backofen mit Salat. Am Nachmittag spielt

der Musikverein bei der Kirbe in der Gemeindehalle

und wir laden Sie ein zu Kaffee

und Kuchen. Am Sonntagnachmittag von

13.00 Uhr an sind auch die Sielminger Geschäfte

geöffnet zum Verkaufsoffenen Sonntag.

[HA]

Altpapiersammlung vom 12. Oktober ´13

Die TSV Jugend bedankt sich herzlich für

die Altpapierspenden und auch bei den

Helfer/innen und den Firmen, die uns ihre

Fahrzeuge für die Sammlung zur Verfügung

gestellt haben. [WG]

Abteilung Fußball

Aktive / Ergebnisse

1. Mannschaft

SV Mettingen 2 - TSV Sielmingen 0:9

2. Mannschaft

SV Mettingen - TSV Sielmingen 3:2

Vorschau Derbyzeit

1. Mannschaft Sonntag 27.10.2013 15 Uhr

TSV Sielmingen - TSV Harthausen

Die 2. Mannschaft hat spielfrei

Jugendfußball / Ergebnisse

Bambini TSV Rohr - TSV S I 6:1

TSV S I - TSV Heumaden 1:1

TSV S I - TSV Musberg 4:0

TSV S I - Calcio Leinf-Echterd 3:0

TSV Musberg - TSV S II 0:3

TSV S II - TSV Bernhausen II 5:0

TSV S II - VfL Kaltental I 4:0

F-Jugend TSV Rohr II - TSV S I 0:2

TSV S I - TSV S II 6:0

TSV Musberg I - TSV S I 0:2

1. FC Lauchhau II - TSV S II 1:0

TSV S II - TSV Steinenbronn I 0:7

TSV S II - 1. FC Lauchhau I 0:4

Die F1 beendete die Runde mit 43 Punkten

und 57:20 Toren aus 18 Spielen hinter TSV

Musberg I (47P.) auf Platz 2. Die F2 wurde

10. mit 8 Punkten und 7:59 Toren.

TSV S E II - TSV Harthausen II 1:10

TSV S E I - SGM Eintr./ABV Stgt. I 11:5

TSV S D II - TSVgg Plattenhardt 1:6

TSV D I - Spvgg Cannstatt II 2:1

TSV Georgii Allianz I - TSV S C 4:3

SV Hoffeld - TSV S B 3:5

Spvgg Stuttgart Ost - TSV S A 4:5

Bezirkspokal 2. Runde

TSV Birkach - TSV S B 0:11

(3. Runde erreicht) [MS]

Abteilung Handball

Handball Filderstadt

www.handball-filderstadt.de

wJE TSV Köngen – HBF 4:2

mJE HSG Alt/Ploch – HBF 6:0

mJD SG Teck 3 – HBF 9:24

wJC JSG Urach-Grab.2 – HBF 19:25

So schön kann gewinnen sein - lauter strahlende

hübsche Mädchengesichter nach dem

toll herausgespielten Sieg gegen die JSG. Ein

etwas unerwarteter Sieg mit 16 Toren Unterschied

bescherten die Mädels der Jahrgänge

1999 und 2000 am letzten Samstag den

mitgereisten Fans in Urach. Der Start war

wieder mal holprig und man lag zunächst

mit 0:2 zurück. Ein lautes Hallo "Wir spielen

jetzt Handball" sowie die Umstellung der

Abwehr brachte die Mannschaft auf die Erfolgsspur.

Mit einer robusten Abwehrarbeit

kämpfte sich unsere Mannschaft auf ein 4:4

heran und zeigte danach mit Spielwitz und

Tempo ihr Potenzial im Angriff. Mit 13 weiteren

Treffern erzielte man eine komfortable

8:17 Führung zur Halbzeitpause. An dieser

Stelle ein dickes Kompliment an Tesi, die mit

Mut, Courage und vielen gehaltenen Bällen

den nicht ganz freiwilligen Job zwischen

den Pfosten als Ersatztorhüter wahrnahm,

nachdem unsere Ronja verletzungsbedingt

nicht antreten konnte. Dieser Einsatz inspirierte

alle Mädchen und getreu dem Motto

"Gemeinsam sind wir stark" ging es in die 2.

Halbzeit. Der Vollgas-Handball im Angriff sowie

die konzentrierte Abwehrarbeit wurden

konsequent bis zur letzten Spielminute mit

vollem Einsatz umgesetzt und führten somit

zum ungefährdeten Sieg. Besonderes aktiv

im Tore werfen zeigten sich Janina und Thao.

mJB TB Neuffen – HBF 15:27 [TH]

Impressum

Das Amtsblatt Filderstadt erscheint auch

im Internet.

Herausgeber: Stadtverwaltung Filderstadt,

Aicher Straße 9, 70794 Filderstadt.

Postanschrift: Stadtverwaltung Filderstadt,

70790 Filderstadt, Telefon: 0711/7003-0.

Internet: www.filderstadt.de

E-Mail: Stadt@filderstadt.de

Verantwortlich für den Textteil des Amtsblattes:

Oberbürgermeisterin Gabriele Dönig-

Poppensieker. Ansprechpartnerinnen für den

aktuellen/amtlichen Teil: Silke Köhler (Telefon:

0711/7003-228) für die Vereine, Kirchen, Parteien,

Schulen, Initiativen und Organisationen:

Sandra Lenz (Telefon: 0711/7003-306) sowie

Nicole Eßwein (Telefon: 0711/7003-388).

E-Mail: presse@filderstadt.de. Für den Inhalt

der einzelnen Beiträge der nichtstädtischen

Organisationen sind die jeweiligen Autoren

selbst verantwortlich. Verantwortlich für „Was

sonst noch interessiert“ und den Anzeigenteil:

Brigitte Nussbaum, Merklinger Straße 20,

71263 Weil der Stadt

Verlag und Druck:

Nussbaum Medien Weil der Stadt GmbH & Co.

KG, Merklinger Straße 20, 71263 Weil der

Stadt, Telefon: 07033/525-0, Fax: 07033/2048,

www.nussbaummedien.de.

Büro Echterdingen, Kanalstraße 17,

Fax: 0711/9907610.

Anzeigenannahme unter Telefon:

0711/990760 (Nussbaum Medien)

E-Mail: anzeigen.70771@nussbaummedien.de

Einzelversand nur gegen Bezahlung der vierteljährlich

zu entrichtenden Abonnementgebühr.

Vertrieb und Zustellung:

WDS Pressevertrieb GmbH, Josef-

Beyerle-Straße 2, 71263 Weil der Stadt,

Telefon: 07033/6924-0 oder 6924-13.

E-Mail: abonnenten@wdspressevertrieb.de

Internet: www.wdspressevertrieb.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine