15.01.2014 Aufrufe

Budget - Gemeinde Bürglen

Budget - Gemeinde Bürglen

Budget - Gemeinde Bürglen

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Budget

2014

Detaillierte Ausgabe

Einladung

zur Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013

20 Uhr, Mehrzweckhalle Bürglen


02 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Vorwort 03

Zahlen und Fakten über Bürglen 04

Traktandenliste Gemeindeversammlung 05

Protokoll der Versammlung vom 28. Mai 2013 06

Einbürgerungen 09

Finanzplan 2014-2018 12

Budget 2014 13

Laufende Rechnung 14

Investitionen 20

Gebührenreglement für administrative Verrichtungen 23

Friedhofreglement 24

Abrechnungen 26

Anhang 27


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Vorwort

03

Vorwort

Geschätzte Stimmbürgerinnen und Stimmbürger

der Politischen Gemeinde Bürglen

Zur zweiten ordentlichen Gemeindeversammlung des Jahres 2013 lade ich Sie im Namen des

Gemeinderates herzlich ein.

Wiederum sind Sie aufgefordert, zu einigen Einbürgerungsgesuchen Stellung zu nehmen. Die

vorliegenden Gesuche wurden vom Gemeinderat sorgfältig geprüft und werden zur Zustimmung

empfohlen. Auch im laufenden Jahr hat der Gemeinderat vereinzelte Gesuche nach erfolgter

Vorprüfung zurückgewiesen.

Der Finanzplan 2014-2018 orientiert Sie wiederum über mittelfristige Aufgaben und deren Auswirkungen

auf unsere Gemeindefinanzen. Diese Planung ist zukunftsorientiert und muss als

wichtiges Instrument vom Gemeinderat immer wieder überprüft und angepasst werden.

Verbindlich sind dagegen die Aussagen im Budget 2014. Erneut müssen wir mit einem deutlichen

Rückschlag von Fr. 350 000 rechnen. Durch den wesentlich positiveren Rechnungsabschluss des

letzten Jahres kann das Defizit mit dem Eigenkapital aufgefangen und der Steuerfuss beibehalten

werden. Wie der Finanzplan jedoch aufzeigt, sieht die Zukunft wenig rosig aus. Im nächsten

Jahr belasten vor allem die Gesundheitskosten und die Öffentliche Sozialhilfe als kaum beeinflussbare

Ausgabenbereiche die Gemeinderechnung stark. Für 2015 dürften die Auswirkungen

der kantonalen Sparbemühungen die Lage zusätzlich verschärfen.

Der Gemeinderat legt Ihnen Investitionen von Fr. 920 000 zur Genehmigung vor. Weitere Investitionen

von Fr. 70 000 enthält die Laufende Rechnung. Die Verschuldung nimmt um Fr. 74 000 zu.

Das Gebührenreglement für administrative Verrichtungen und Dienstleistungen muss der Versammlung

nochmals zur Genehmigung vorgelegt werden, weil das Departement für Bau und

Umwelt die baupolizeilichen Gebühren trotz Vorprüfung nur teilweise genehmigt hat.

Nur marginale Veränderungen weist das von Friedhofkommission und Gemeinderat überarbeitete

Friedhofreglement auf.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und begrüssen Sie gerne an der Budgetversammlung in der

Mehrzweckhalle Bürglen. Bitte nehmen Sie die Stimmrechtsausweise auf der hinteren Umschlagseite

zur Versammlung mit.

Erich Baumann

Gemeindeammann


3+8+15

4+9+44

04 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Zahlen und Fakten über Bürglen

Zahlen und Fakten über Bürglen

Einwohnerzahlen per 30.9.2013

Gesamtbevölkerung 3452

Schweizer 2541

Ausländer 894

davon

Mazedonien 220

Deutschland 207

Türkei 130

Italien 61

Portugal 52

Kosovo 42

Serbien 36

Serbien und Montenegro 29

Kroatien 27

Slowakische Republik 19

Polen 17

Spanien 10

Österreich 8

Niederlande 6

Lichtenstein 3

Bosnien-Herzegowina 2

Vereinzelte 25

21+

Wohnbevölkerung nach Altersklassen

80+

65-79 4 %

10 %

0-19

%

40-64

20-39

36 %

29 %

39+

Wohnbevölkerung nach Konfession

Ohne

Konfession

15 %

Orthodox

Evangelisch

2 %

%

Muslime

15 %

Katholisch übrige

26 % Konfessionen

4 %

+10+36+29474+

+2+14+26+41543+

Wohnbevölkerung nach Ortsteilen

Istighofen

15 % (513)

Opfershofen

3 % (99)

Leimbach

8 % (271)

Bürglen

74 % (2569)

Wohnbevölkerung nach Zivilstand

verwittwet

getrennt

4 %

9 %

verheiratet

44 %

ledig

43 %

Bewegungen 2013

Bevölkerung 1.1.2013 3422

Geburten 19

Todesfälle 20

Zuzüge 264

Wegzüge 233

Bevölkerung 30.9.2013 3452

Zunahme +30

Einwohnerstatistik

3500

3400

3300

3200

3100

3000

2900

1995 1998 2001 2004 2007 2010 2013

51+49

Wohnbevölkerung nach Geschlecht

Frau

49.8 %

Mann

50.2 %


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Traktandenliste Gemeindeversammlung

05

Traktandenliste Gemeindeversammlung

1. Begrüssung

2. Wahl von Stimmenzählenden

3. Protokoll der Gemeindeversammlung vom 28. Mai 2013

4. Einbürgerungen

4.1 Ahmedi Bulkjiza

4.2 Ingenc Sirin

4.3 Kaplanci-Fidan Yeliz

4.4 Koller Katharine

4.5 Koller Kerstin

4.6 Kükmen Okan

4.7 Lembe-Tsumbu Clemens

4.8 Nuredini-Ajdari Bekim u. Hadjere mit Andra u. Rinor

4.9 Ukshini-Iseni Ragip und Mirlinda mit Arlinda

4.10 Yilmaz-Filiz Haluk und Selma mit Emir

5. Finanzplan 2014-2018

6. Budget 2014, Steuerfuss 66 %

7. Investitionen

7.1 Nachtragskredit Sanierung Trafostationen Opfershofen

7.2 Gemeindeanteil Sanierung Wilerstrasse, Istighofen

i

7.3 Sanierung Wasserleitung Wilerstrasse, Istighofen

7.4 Sanierung Kanalisationsleitung Wilerstrasse, Istighofen

7.5 Ausbau Fussgängerschutz Buhwilerstrasse, Istighofen

7.6 Ersatz Trefferanzeige 300m-Stand Bürglen

8. Gebührenreglement für administrative Verrichtungen

9. Friedhofreglement

10. Abrechnungen Inlinersanierung Kanalisation 2011

11. Mitteilungen

Die vorliegende Botschaft enthält das

zusammengefasste Budget 2014 der

Politischen Gemeinde Bürglen. Das detaillierte

Budget kann von allen Stimmbürgerinnen

und Stimmbürgern auf der

Gemeindeverwaltung abgeholt oder aus

dem Internet heruntergeladen werden:

www.buerglen-tg.ch (Online Schalter)

12. Verschiedenes und Umfrage

Bitte nehmen Sie die auf der hinteren Umschlagseite eingedruckten Stimmrechtsausweise

an die Versammlung mit.


06 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Protokoll der Versammlung vom 28. Mai 2013

Protokoll der Versammlung vom 28. Mai 2013

Vorsitz

Protokoll

Erich Baumann, Gemeindeammann

Iris Weber, Gemeindeschreiberin

Traktanden

A. Teil: Jungbürgerfeier

Eröffnung durch die Musikgesellschaft Bürglen

Begrüssung

Abgabe der Urkunden

B Teil: Gemeindeversammlung

1. Wahl von Stimmenzählenden

2. Protokoll der Gemeindeversammlung vom 3.12.2012

3. Jahresbericht 2012

4. Jahresrechnung 2012

5. Abrechnungen

5.1 Sanierung Freihofstrasse, Bürglen

6. Mitteilungen

7. Verschiedenes und Umfrage

A. Teil: Jungbürgerfeier

Im Namen des Gemeinderates begrüsst der

Vorsitzende, Gemeindeammann Erich Baumann,

alle Anwesenden, im Speziellen die

Jungbürgerinnen und Jungbürger des Jahrgangs

1995 zu der Gemeindeversammlung.

Von den 34 Jungbürgerinnen und Jungbürgern

haben sich im Vorfeld 7 entschuldigt.

Die Einstimmung in die Versammlung sowie

die Jungbürgeraufnahme wird durch die Musikgesellschaft

Bürglen, unter der Leitung

von Daniel Leu, umrahmt.

Die Aufnahme der Jungbürger in den Kreis

der stimm- und wahlberechtigten Staatsbürgerinnen

und Staatsbürger wird mit Abgabe

der Jungbürgerurkunden vollzogen. Die

Gemeinderäte Dominik Berger und Jasmine

Schönholzer vollziehen die Jungbürgerfeier.

Dominik Berger beglückwünscht die JungbügerInnen

zur Erreichung der Volljährigkeit.

Seine Ansprache steht unter dem Motto:

„Lasst euch nicht beirren, hört auf eure innere

Stimme und geht euren Weg“. In diesem

Sinne ermuntert er die JungbürgerInnen zur

aktiven Teilnahme am politischen Geschehen

und fordert sie auf, die Zukunft aktiv mitzugestalten.

Der gemütliche Teil der Jungbürgerfeier wird

im Verlaufe des Herbstes stattfinden.

B. Teil: Gemeindeversammlung

In formeller Hinsicht wird festgehalten, dass

die einschlägigen Bestimmungen nach Art.

10 Gemeindeordnung eingehalten sind.

Als Gäste begrüsst der Vorsitzende Selina Epper,

Bürglen und Ursula Hautle, Bürglen.

Die Presse ist durch Rudolf Steiner vertreten.

Entschuldigt haben sich für die heutige Versammlung

Josef Schurtenberger, Bürglen,

Mario Moser, Opfershofen und Rolf Gmünder,

Bürglen.

Es werden keine Einwände gegen die Anwesenheit

einer stimmberechtigten Person

gemacht.

Stimmberechtigt sind somit 92 Personen, das

absolute Mehr beträgt 47 Personen. Der Vorsitzende

weist die JungbürgerInnen - welche

bereits stimmberechtigt sind - darauf hin, bei

den Abstimmungen jeweils die rote Stimmkarte,

die den Unterlagen zur Jungbürgerfeier

beiliegt, zu verwenden.

Nachdem weder gegen die Einladung zu der

Versammlung, die Stimmberechtigung von

Anwesenden noch gegen die Traktandenliste

Anträge auf Abänderung oder Ergänzung

erfolgt sind, erklärt der Vorsitzende die Versammlung

für offiziell eröffnet.

1. Wahl von Stimmenzählenden

In offener Abstimmung werden Manuela Niederberger,

Istighofen und Jürg Götsch, Istighofen

gewählt.

2. Protokoll der

Gemeindeversammlung

vom 3.12.2012

Das Protokoll der Gemeindeversammlung

vom 3. Dezember 2012 ist in der Botschaft

auf den Seiten 15-20 abgedruckt.

Der Vorsitzende weist darauf hin, dass er im

Vorfeld der Versammlung darauf aufmerksam

gemacht wurde, dass die unter Punkt

4.2 gestellte Frage zu dem Einbürgerungsgesuch

von Dagli Erkam nicht durch Urs

Schweiss sondern eine anderen Person aus

der Versammlung gestellt wurde. Seitens der

Versammlung erfolgen keine Einwände oder

Wortmeldungen.

Das Protokoll wird mit grosser Mehrheit genehmigt

und der Verfasserin verdankt.

3. Jahresbericht 2012

Der vorliegende Jahresbericht ist in der Botschaft

auf den Seiten 4-11 abgedruckt und

enthält eine kurze Berichterstattung über die

Sachgeschäfte, welche der Gemeinderat im

vergangenen Jahr zu behandeln hatte.

Der Vorsitzende nimmt anhand eines Bilderbogens,

welcher Aktivitäten innerhalb des

Gemeindegebietes aufzeigt, Bezug auf die

Vielfältigkeit, welche eine Gemeinde auszeichnet.

Im vergangenen Jahr konnte Manches

in Angriff genommen werden. Einiges

wurde erreicht während andere Aufgaben

noch auf ihre Erledigung warten.


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Protokoll der Versammlung vom 28. Mai 2013

07

Ohne Ergänzungen und Diskussion nimmt

die Versammlung vom vorliegenden Jahresbericht

Kenntnis.

Frau Vize-Gemeindeammann V. Ecknauer

bedankt sich beim Gemeindeammann, beim

Gemeinderat und bei den Verwaltungs- und

Werkhofangestellten für ihren Einsatz und

die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit.

4. Jahresrechnung 2012

Zur Jahresrechnung verweist der Vorsitzende

auf die Erläuterungen und Grafiken, welche

in der Botschaft auf S. 21ff. abgebildet sind.

Die Laufende Rechnung schliesst bei einem

Aufwand von Fr. 8 605 657.13 und einem Ertrag

von Fr. 8 697 319.21 mit einem Ertragsüberschuss

von Fr. 91 662.08 ab. Im Budget

2012 ist ein Rückschlag von Fr. 363 563

budgetiert worden. Die Rechnung 2012

schliesst im Vergleich zum Budget 2012 erfreulicherweise

mit einer Verbesserung um

Fr. 455 225.08 ab.

Der Vorsitzende weist in der Botschaft auf

S. 21 auf folgende zwei Korrekturen hin:

Der Austritt der Vormundschafssekretärin

erfolgte per 31.12.2011 anstelle 2012. Per

1.1.2013 wurden diese Aufgaben von der

Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde

(KESB) in Weinfelden und nicht wie erwähnt

der Regionalen Berufsbeistandschaft übernommen.

Der Vorsitzende visualisiert mit einigen zusätzlichen

Folien das Rechnungsergebnis.

Das positive Rechnungsergebnis ist vor allem

auf die Mehreinnahmen im Bereich Gemeindesteuern

(Fr. 417 100) sowie Mehreinnahmen

bei den Grundstückgewinnsteuern

(Fr. 146 160) zurückzuführen.

Die Investitionsrechnung schliesst bei Ausgaben

von Fr. 1 055 866.67 und Einnahmen

von Fr. 544 174.60 mit einer Zunahme der

Nettoinvestitionen von Fr. 511 692.07 ab. Die

Nettoschuld pro Einwohner beläuft sich auf

Fr. 2340 (Vorjahr Fr. 2580).

M. Massolin, Obmann der Rechnungsprüfungskommission,

informiert über die Revision

der sauber und richtig geführten Jahresrechnung,

welche mit Unterstützung der

Thalmann Treuhand AG, Weinfelden durchgeführt

wurde und verweist auf den Bericht

auf S. 21 der Botschaft. Einige Pendenzen aus

früheren Jahren konnten zwischenzeitlich

erledigt werden. M. Massolin empfiehlt die

Rechnung zu genehmigen und verdankt Patrick

Sempach die sauber geführte Rechnung.

Die Diskussion zur Jahresrechnung wird nicht

gewünscht.

In der nachfolgenden Abstimmung genehmigen

die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger

gemäss Antrag des Gemeinderates ohne Gegenstimme

die Jahresrechnung 2012 mit einem

Vorschlag von Fr. 91 662.08.

Der Vorschlag von Fr. 91 662.08 wird gemäss

Antrag des Gemeinderates dem Eigenkapital

gutgeschrieben. Das Eigenkapital wird neu

Fr. 1 350 066.19 betragen.

5. Abrechnungen

5.1 Sanierung Freihofstrasse,

Bürglen

Gemeinderat P. Egger informiert die Anwesenden

über die nachfolgende Bauabrechnung:

Kredit Fr. 280 000.00

Abrechnung Fr. 190 592.70

Differenz Fr. -89 407.30

Differenz % 31.95

Er begründet die Minderausgaben mit der

günstigen Offertvergabe des Unternehmers

für den Strassenbau. Der vorhandene Strassenkoffer,

insbesondere im Postplatz und

Trottoirbereich, musste nicht ersetzt werden.

Das nicht mehr benötigte Land beim Postplatz

konnte veräussert werden.

Der Kostenanteil des Postplatzes, zu Lasten

der Grundeigentümerin (Die Schweizerische

Post, Bern) beträgt Fr. 7985.65.

Ohne Diskussion nimmt die Versammlung

von dieser Bauabrechnung Kenntnis.

6. Mitteilungen

6.1 Verabschiedung Y. Müller,

Suppleant Wahlbüro

Wie bereits bekannt, ist Yves Müller als

Suppleant im Wahlbüro per 31. Dezember

2012 zurückgetreten. Der Vorsitzende dankt

Y. Müller in dessen Abwesenheit für seine

gelegentlichen Einsätze bei Wahlen und Abstimmungen

während der letzten 4 Jahre. Als

Dankeschön wird ihm ein Gutschein zugestellt.

6.2 Bundesfeier

Der Vorsitzende informiert, dass die Bundesfeier

dieses Jahr turnusgemäss in Istighofen

beim Schulhaus stattfinden wird. Auf Wunsch

der Organisatoren (Dorfverein Zahnrädli) findet

die Nationalfeier abends inkl. Zündung

eines Funkens statt.

6.3 Glasfasernetz Leimbach /

Opfershofen

Gemeinderat Fabian Etter informiert über

eine erneute Anfrage bei der Swisscom bezüglich

der schlechten Übertragungsraten

im Bereich Breitbandinternet in Leimbach

und Opfershofen. Da ein Ausbau seitens der

Swisscom in naher Zukunft nicht geplant ist,

hat der Gemeinderat beim EKT ein Grobkonzept

für ein Glasfasernetz FTTH (Fiber-to-the-

Home) in Auftrag gegeben. Zudem werden

Neuanlagen im EW Ost bereits auf die neue

Technologie ausgerichtet.

6.4 Ersatz Trafostationen

Opfershofen und

Oberopfershofen

Der Vorsitzende informiert, dass der Gemeinderat

das aus dem Jahr 2006 stammende

Netzausbaukonzept im Bereich EW Ost auf

ihre Aktualität anpassen lies. Das Konzept

zeigt einen Gesamtinvestitionsbedarf in der

Höhe von ca. Fr. 900 000 für die nächsten 20

Jahre auf.

Die Gemeindeversammlung bewilligte im

Jahr 2006 zwei Kredite über je Fr. 100 000 für

den Ersatz der Trafostationen Opfershofen

und Oberopfershofen. Aus dem revidierten

Konzept geht hervor, dass zusätzlich eine Kabelverbindung

Opferopfershofen-Opfershofen

notwendig wird.

Der Gemeinderat hat deshalb entschieden,

in einer ersten Etappe den Ersatz der Trafostation

Oberopfershofen durch eine neue

Messstation sowie die Erstellung der Mittelspannungskabelleitung

Oberopfershofen-

Opfershofen mit den bewilligten Fr. 200 000

zu realisieren.

An der Budgetgemeindeversammlung 2014

wird den StimmbürgerInnen ein neuer Kreditantrag

für den Ersatz der Trafostation Opfershofen

vorgelegt.

6.5 Hundesteuern

Seitens der Einwohnerschaft erfolgten auf

den Rechnungsversand für die Hundesteuern

2013 verschiedentliche Reaktionen in Bezug

auf die Erhöhung.

Der Vorsitzende weist diesbezüglich darauf

hin, dass die StimmbürgerInnen der Erhöhung

an der Gemeindeversammlung vom

3. Dezember 2012 im Gebührenreglement für

administrative Verrichtungen und Dienstleistungen

zugestimmt haben. Die Einnahmen

aus der Hundesteuer sind für die Aufwen-


08 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Protokoll der Versammlung vom 28. Mai 2013

dungen der Hundekontrolle, den Unterhalt

von „Hunde-WC“ und Robidog notwendig.

Aktuell sind in der Gemeinde 251 Hunde registriert.

7. Verschiedenes und Umfrage

Dieses Traktandum wird nicht benützt.

Gestützt auf §82 des Gesetzes über das

Stimm- und Wahlrecht fragt der Gemeindeammann

die Stimmberechtigten an, ob jemand

eine Beschwerde oder Rüge bezüglich

einer Rechtsverletzung bei der Vorbereitung

und/oder Durchführung dieser Gemeindeversammlung

anzubringen habe.

Darauf folgen keine Wortmeldungen.

Zum Schluss der Versammlung bedankt sich

der Gemeindeammann bei den Ratsmitgliedern

und Mitarbeitenden der Verwaltung und

des Werkhofs für die gemeinsame Arbeit. Er

dankt allen Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern,

welche sich aktiv am politischen Geschehen

in der Gemeinde beteiligen.

Der Volksschulgemeinde Bürglen dankt er für

das Gastrecht und Edi Schönbächler für die

Bereitstellung der Mehrzweckhalle.

Der Vorsitzende schliesst die Versammlung

und dankt der Spielplatzgruppe Bürglen für

die anschliessende Bewirtung.


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Einbürgerungen

09

Einbürgerungen

Gemäss Artikel 14 des Bundesgesetzes

über das Bürgerrecht und § 6

des Gesetzes über das Kantons- und

Gemeindebürgerrecht, hat der Gemeinderat

vor Erteilung der Bewilligung

zu prüfen, ob die Bewerber

zur Einbürgerung geeignet sind, insbesondere

ob sie:

a) in die schweizerischen Verhältnisse

eingegliedert sind;

b) mit den schweizerischen Lebensgewohnheiten,

Sitten und Gebräuchen

vertraut sind;

c) die schweizerische Rechtsordnung

beachten;

d) die innere und äussere Sicherheit

der Schweiz nicht gefährden;

e) über eine ausreichende Existenzgrundlage

verfügen.

Ahmedi Bulkjiza

Frau Bulkjiza Ahmedi,

geb. 27. November

1991, ledig,

mazedonische

Staatsangehörige,

ist in Zug ZG geboren.

Sie begründet

seit 2003 ihren

Wohnsitz in der

Politischen Gemeinde, derzeit an

der Brunnenstrasse 4 in Bürglen. Sie

absolvierte ihre Ausbildung als Kauffrau

bei der Firma Ejot AG in Dozwil.

Seit Dezember 2012 arbeitet Frau

Ahmedi bei der Bank Now in Horgen

als Sachbearbeiterin Finanzbuchhaltung.

Zur Motivation äussert die Gesuchstellerin,

dass sie in der Schweiz geboren

und aufgewachsen sei und

mit den Lebensgewohnheiten der

Schweiz bestens vertraut sei. In ihrem

Heimatland hält sich die Gesuchstellerin

nur zu Ferienzwecken

auf.

Ingenc Sirin

Frau Sirin Ingenc,

geb. 20. Juni 1992,

ledig, türkische

Staatsangehörige

ist seit Februar

2005 in der Politischen

Gemeinde

Bürglen wohnhaft.

Sie absolvierte

eine Ausbildung zur Kauffrau und

arbeitet seit Februar 2013 als Sekretärin

bei der Firma Co&Nu Company

in Wil.

Frau Ingenc wohnt mit ihrer Mutter

und Schwester an der Schöntalstrasse

2 in Bürglen.

Zur Motivation erklärt die Gesuchstellerin,

dass sie in der Schweiz

geboren und aufgewachsen und

mit den Lebensgewohnheiten der

Schweiz bestens vertraut sei. Sie

sieht ihre weitere Zukunft in der

Schweiz.

Kaplanci-Fidan Yeliz

Frau Yeliz Kaplanci-Fidan

ist am

7. Oktober 1991

in Frauenfeld

TG geboren und

türkische Staatsangehörige.

Sie

absolvierte Ihre

Ausbildung als

Coiffeuse bei Hairstyle Pierre in Frauenfeld.

Seit Dezember 2012 arbeitet Frau

Kaplanci bei Gidor-Coiffure Studio

in Arbon als Coiffeuse.

Frau Kaplanci ist seit Januar 2012

verheiratet und wohnt mit Ihrem

Ehemann an der Schützenstrasse 11

in Bürglen.

Zur Motivation äussert sich die Gesuchstellerin,

dass sie in der Schweiz

geboren ist und hier ihre Zukunft

sieht. In ihrem Heimatland hält sich

die Gesuchstellerin nur zu Ferienzwecken

auf.

Koller Katharine

Frau Katharine

Koller, geb. 3. Dezember

1981,

ledig, deutsche

Staatsangehörige,

begründet seit

September 2008

ihren Wohnsitz

in der Politischen

Gemeinde Bürglen. Sie besuchte die

Schulen in der Schweiz. Frau Katharine

Koller absolvierte eine Ausbildung


10 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Einbürgerungen

zur medizinischen Praxisassistentin.

Infolge einer schwerwiegenden

Krankheit hat Frau Koller Anspruch

auf eine vollumfängliche Rente der

Invalidenversicherung.

Die Gesuchstellerin wohnt mit ihrer

Schwester an der Kreuzackerstrasse

7 in Bürglen.

Frau Koller begründet ihre Motivation

mit ihrer Verbundenheit zu

der Schweiz. Sie sei in der Schweiz

aufgewachsen und fühle sich als

Schweizerin. Sie ist politisch interessiert

und würde gerne vom Wahlrecht

Gebrauch machen. Zu ihrem

Heimatland habe sie keine Beziehung.

Koller Kerstin

Frau Koller ist am

29. November

1984 in Schiers

GR geboren, ledig

und lebt seit August

2008 in Bürglen.

Seit Abschluss

der Ausbildung

als MTRA arbeitet

die Gesuchstellerin als Fachfrau für

Medizinisch technische Radiologie

im Kantonsspital Frauenfeld.

Kerstin Koller besitzt die deutsche

Staatsangehörigkeit und wohnt mit

ihrer Schwester an der Kreuzackerstrasse

7 in Bürglen.

Zur Motivation erklärt die Gesuchstellerin,

dass sie die Schweiz als ihre

Heimat betrachte und zu Deutschland,

mit Ausnahme von gelegentlichen

Besuchen bei den Grosseltern,

keinen Bezug habe. Sie sei in der

Schweiz geboren und möchte auch

ihre Zukunft in der Schweiz gestalten.

Kükmen Okan

Herr Okan Kükmen ist am 26. September

1993 in Frauenfeld geboren

und hat seit seiner Geburt Wohnsitz

in der Politischen Gemeinde Bürglen.

Im Sommer

schloss er seine

Ausbildung als

Logistiker ab und

arbeitet seither in

seinem erlernten

Beruf weiterhin

bei seiner Lehrfirma,

der Eugster/

Frismag AG in Romanshorn.

Der Gesuchsteller ist türkischer

Staatsangehöriger und wohnt mit

seinen Eltern und Geschwistern an

der Schützenstrasse 13 in Bürglen.

Zur Motivation erklärt Herr Kükmen,

dass er in der Schweiz geboren

sei, alle Schulen hier besucht habe

sowie auch seine weitere Zukunft

in der Schweiz aufbauen möchte.

Beziehungen zu seinem Heimatland

pflegt er nur sporadisch mit Verwandten

und Bekannten. Er ist bereit

Militärdienst zu leisten.

Lembe-Tsumbu Clemens

Herr Clemens

Lembe-Tsumbu

ist am 5. Oktober

1966 in Bern

geboren. Nach

einem früheren

Aufenthalt in der

Gemeinde Bürglen

von 1997-

2003 ist der Gesuchsteller seit Mai

2006 wiederum in Bürglen wohnhaft.

C. Lembe-Tsumbu absolvierte

in Deutschland eine Ausbildung im

Elektronikbereich. Seit 15 Jahren ist

der Gesuchsteller bei der Firma Model

AG in Weinfelden als Produkteentwickler

tätig.

C. Lembe-Tsumbu ist deutscher

Staatsangehöriger, geschieden und

an der Kanalstrasse 30 in Bürglen

wohnhaft.

Zu seiner Motivation erklärt der Gesuchsteller,

dass er seinen Lebensmittelpunkt

und auch viele Bekannte

in der Schweiz habe. Sein Bezug

zu Deutschland beschränke sich

auf gelegentliche Besuche seiner

Schwester.

Nuredini-Ajdari Bekim und

Hadjere mit Andra und Rinor

Herr Bekim Nuredini,

geb. am

30. September

1978 in Gostivar

(Mazedonien),

mazedonischer

Staatsangehöriger,

begründet

seit 1. April 2010

seinen Wohnsitz

in der Gemeinde

Bürglen. Er arbeitet

seit Mai 2012

bei der Firma KIFA

AG, Märstetten in

der Verpackungsabteilung.

Frau Hadjere Nuredini-Ajdari

ist

am 14. Dezember

1981 geboren und

ebenfalls im Besitz

der mazedonischen

Staatsangehörigkeit.

Frau

Nuredini ist seit

1. November 2012

im Kantonsspital

Münsterlingen als

medizinische Praxisassistentin

tätig.

Das Ehepaar ist

seit Juli 2001 verheiratet

und wohnt mit ihren zwei

Kindern Andra (geb. 29.11.2003)

und Rinor (geb. 02.11.2007) an der

Weinfelderstrasse 1 in Bürglen.

Zur Motivation erklären die Gesuchsteller,

dass sie sich in der Schweiz

zuhause fühlen. Ihre Kinder sind

hier geboren, wobei sie die Zukunft

der Familie in der Schweiz sehen. In

ihrem Heimatland halten sich die

Gesuchsteller nur gelegentlich zu

Ferienzwecken auf.


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Einbürgerungen

11

Ukshini-Iseni Ragip und Mirlinda

mit Arlinda

Herr Ragip

Ukshini, geb. am

26. November

1981 in Gjilan

(Kosovo), ist serbisch-montenegrinischer

Staatsangehöriger

und

seit August 1991

in der Gemeinde

wohnhaft. Seit

2004 arbeitet er als

Maschinenführer

bei der Saxonia AG

in Matzingen.

Frau Mirlinda

Ukshini-Iseni,

geb. 9. Juli 1985

in Frauenfeld, ist

serbisch-montenegrinische

Staatsangehörige

und seit

Januar 2005 in der

Gemeinde wohnhaft.

Seit 2007 ist

sie bei der Firma

Sigg Switzerland AG in Frauenfeld

als Produktionsmitarbeiterin tätig.

Das Ehepaar ist seit Januar 2005

verheiratet und wohnt zusammen

mit ihrer Tochter Arlinda (geb.

20.10.2005) an der Weinfelderstrasse

19 in Bürglen.

Zur Motivation äussern sich die Gesuchsteller,

dass sie in der Schweiz

aufgewachsen und mit den Lebensgewohnheiten

der Schweiz bestens

vertraut seien. Sie hätten keine Bindung

mehr zu ihrem Heimatland.

Ihre ganze Familie lebe mit Ausnahme

des Grossvaters in der Schweiz.

Yilmaz-Filiz Haluk und Selma

mit Emir

Herr Haluk Yilmaz,

geb. am 29. November

1977 in

Frauenfeld, ist seit

Januar 2002 in der

Gemeinde Bürglen

wohnhaft. Seit

11 Jahren ist Herr

Yilmaz als Montagemitarbeiter

bei

der Firma Eugster/

Frismag AG in Amriswil

tätig.

Frau Selma Yilmaz-

Filiz, geb. 29. Dezember

1979 in

Münsterlingen,

ist seit April 1997

in der Gemeinde

Bürglen wohnhaft.

Sie arbeitet seit

dem 1. Mai 1996

als Technische

Zeichnerin CAD in

der Entwicklungsabteilung bei der

Firma Eugster/Frismag AG in Amriswil

in einem 80 %-Pensum.

Das Ehepaar ist seit Juli 2001 verheiratet,

besitzt die türkische Staatsangehörigkeit

und wohnt mit ihrem

Kind Emir (geb. 2. September 2005)

an der Sangenstrasse 3 in Bürglen.

Zur Motivation äussern sich die Gesuchsteller,

dass sie sowohl ihre eigene

sowie die Zukunft des Sohnes

Emir in der Schweiz gestalten möchten.

Sie schätzen die Sicherheit in der

Schweiz. Zudem sind sie seit mehreren

Jahren hier wohnhaft und fühlen

sich wohl. In ihrem Heimatland

halten sie sich nur zu Ferienzwecken

auf.


12 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Finanzplan 2014-2018

Finanzplan 2014-2018

Rechtliche Bedeutung

Gemäss § 26 der regierungsrätlichen

Verordnung über das Rechnungswesen

hat jede Gemeinde einen Finanzplan

zu erstellen, ihn jährlich

nachzuführen und den Stimmberechtigten

zur Kenntnis zu bringen.

Der Finanzplan hat keine direkte

rechtliche Wirkung; das heisst, er bewirkt

keine Freigabe von Einnahmen

und Ausgaben oder Projekten.

Zweck

Der Finanzplan dient der Exekutive

als Führungsinstrument der mittelfristigen

Vorausschau und Koordination.

Er zeigt die Auswirkungen gewisser

Planungsannahmen auf und

lässt einen allfälligen Handlungsbedarf

erkennen. Im Sinne einer

rollenden Planung wird er laufend

überarbeitet und den aktuellen Erkenntnissen

angepasst.

Grundlagen

Wesentliche Grundlagen bei der

Erarbeitung des Finanzplanes

sind:

• Hochrechnung des aktuellen

Budgets der laufenden Rechnung

unter Berücksichtigung

genereller Faktoren und absehbarer

ausserordentlicher

Veränderungen. Aufgrund verschiedener

relevanter Gesetzesänderungen

basiert der Finanzplan

nicht mehr auf der letzten

Rechnung, sondern auf dem aktuellen

Budget.

• Erwartete Entwicklung des Steuerertrags.

• Mittelfristiger Investitionsplan

mit Berechnung des Zins- und

Abschreibungsbedarfs zulasten

der laufenden Rechnung.

Wertung

Die Rechnungsergebnisse der nächsten

Jahre bleiben negativ. Dies führt

zum Abbau des Eigenkapitals. Aus

heutiger Sicht ist der Trend mit den

negativen Jahresabschlüssen trotz

Steuerfusserhöhung nicht gebrochen.

Ohne weitere Eingriffe (Steuerfuss

/ Sparrunde) wird das ohnehin

zu geringe Eigenkapital weiter aufgebraucht.

Ab 2017 ist mit einem Bilanzfehlbetrag

zu rechnen.

Budget Finanzplan

2014 2015* 2016* 2017* 2018*

Rechnungsergebnis -349 300 -431 875 -360 816 -219 540 -187 582

Abschreibungen Steuerhaushalt 757 000 739 000 713 000 672 000 634 000

Einlage Spezialfinanzierung 352 697 489 974 423 269 350 470 329 342

Entnahme Spezialfinanzierung 2400 2424 90 846 92 886 57 962

Nettoinvestitionen Steuerhaushalt 281 000 352 000 353 000 350 000 350 000

Nettoinvestitionen Spezialfinanzierungen 919 000 1247 000 1770 000 1267 000 1493 000

Eigenkapital 844 173 412 298 51 482 -168 058 -355 640

* Im Zusammenhang mit der im Kanton Thurgau im Jahr 2015 geplanten Einführung des neuen Rechnungsmodells

HRM2 kann es zu Veränderungen innerhalb der Rechnungslegung kommen.


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Budget 2014

13

Budget 2014

Grundsätzliches

Die Politische Gemeinde Bürglen

erhält vom Kanton keinen Finanzausgleich

und muss auch keine

Ausgleichszahlungen leisten. Das

Budget basiert auf einer geschätzten

Einwohnerzahl von 3500 per

31.12.2014.

Im Budget 2014 ist eine Besoldungserhöhung

von 1,5 % enthalten. Die

Verteilung der Personalkosten erfolgt

gemäss Kostenstellenrechnung

(Durchschnitt der letzten 3 Jahre).

Beim Sitzungsgeld wurde der Verteilschlüssel

angepasst. Das führt zu

kleinen Veränderungen innerhalb

der einzelnen Funktionen.

Die Kosten für Büromaterial, Porto,

Telefon, Versicherungen werden soweit

diese nicht direkt einer Funktion

zugewiesen werden können, wie

bis anhin aufgrund der Lohnsumme

verteilt.

Bemerkungen zu den einzelnen

Budgetpositionen sind bei den entsprechenden

Budgetzahlen auf den

nachfolgenden Seiten angemerkt.

Der Gemeinderat beantragt, das

vorliegende Budget 2014 mit einem

gleichbleibenden Steuerfuss

von 66 % zu genehmigen.

Die Abschreibungen richten sich

nach den kantonalen Vorgaben:

8% Hoch- und Tiefbauten

20% Mobilien, Maschinen,

Fahrzeuge

40% Informatikaufwendungen

«Die Aufstellung eines Budgets

ist die Kunst, Enttäuschungen

gleichmässig zu verteilen.»

Maurice Stans (1908 - 1998)

ehem. amerikanischer

Regierungsbeamter


14 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Laufende Rechnung

Laufende Rechnung

Rechnungsergebnis

Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

0 Allgemeine Verwaltung -591 205.00 -582 180.00 -539 473.07

1 Öffentliche Sicherheit -296 720.00 -249 128.00 -309 185.43

3 Kultur und Freizeit -278 270.00 -258 990.00 -288 954.54

4 Gesundheit -423 650.00 -369 500.00 -400 095.01

5 Soziale Wohlfahrt -1 243 240.00 -904 855.00 -1 039 067.89

6 Verkehr -897 115.00 -878 370.00 -873 234.81

7 Umwelt / Raumordnung -170 300.00 -137 350.00 -172 162.91

8 Volkswirtschaft 83 025.00 +73 950.00 +77 287.50

9 Finanzen und Steuern 3 468 175.00 +3 149 830.00 +3 636 548.24

Total -349 300.00 -156 593.00 +91 662.08

Rechnungsergebnisse / Abweichungen Rechnung - Budget

800

600

400

200

0

-200

-400

-600

-800

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014

Budget

Rechnung

Alle Angaben in Fr. 1000


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Laufende Rechnung

15

Allgemeine Verwaltung

Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 1 284 510.00 693 305.00 1 248 955.00 666 775.00 1 250 550.66 711 077.59

011 Legislative 51 780.00 800.00 51 860.00 800.00 49 865.14 1 657.35

012 Executive 146 840.00 11 425.00 147 380.00 9 225.00 136 731.89 12 172.45

020 Gemeindeverwaltung 348 040.00 315 400.00 335 830.00 307 500.00 362 172.57 341 438.49

022 Informatik 179 400.00 162 570.00 153 275.00 157 300.00 160 831.40 151 083.30

029 Bauverwaltung 169 410.00 71 100.00 157 970.00 60 900.00 159 634.72 68 629.00

090 Verwaltungsliegenschaften 389 040.00 132 010.00 402 640.00 131 050.00 381 314.94 136 097.00

Infomatik

Die Kosten für Informatikaufwendungen

werden intern auf die einzelnen

Funktionen umgelegt.

Bautätigkeit

Die Kosten der Feuerschutzkontrollen

sind gemäss neuem Reglement

Bestandteil der Baubewilligungsgebühren.

Die Kosten für die

Baubewilligungen/-kontrollen werden

gemäss neuem Reglement neu

berechnet.

Öffentliche Sicherheit

Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

1 ÖFFENTLICHE SICHERHEIT 780 420.00 483 700.00 896 878.00 647 750.00 813 132.80 503 947.37

100 Grundbuch, Mass u. Gewicht 34 520.00 1 500.00 30 518.00 1 800.00 27 223.40 1 130.00

101 Rechtspflege 354 050.00 70 800.00 318 360.00 70 800.00 204 042.80 70 660.56

102 Vormundschaft, Waisenamt 179 352.14 7 152.10

104 Schlichtungsbehörde 5 800.00 400.00 4 350.00 400.00 5 551.30 458.10

140 Feuerwehr 271 000.00 271 000.00 412 750.00 412 750.00 271 624.96 271 624.96

150 Militär 36 300.00 90 000.00 76 900.00 132 000.00 27 179.60 86 521.65

160 Zivilschutz 78 750.00 50 000.00 54 000.00 30 000.00 98 158.60 66 400.00

Regionale Berufsbeistandschaft

Gemäss Budget der Regionalen Berufsbeistandschaft

Weinfelden betragen

die Kosten Fr. 150 000 (inkl.

eine zusätzliche Stelle).

Feuerwehr

Das Budget der Feuerschutzkommission

für den Bereich Feuerwehr rechnet

mit einem Einnahmenüberschuss

von Fr. 23 840.

Militär

Gemäss Planungen des VBS werden

2014 drei Militäreinheiten ihren

Dienst in Bürglen leisten. Nach dem

Umbau in der ZSA Zeltli kann diese

Unterkunft dem Militär nun auch

zur Verfügung gestellt werden. 38

Personen finden Platz in der Unterkunft

unter dem Zeltlischulhaus.


Zivilschutz

Das Budget wurde durch die Zivilschutzregion

Mittelthurgau erstellt.

Der Gemeindeanteil beträgt

Fr. 28 350.


16 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Laufende Rechnung

Kultur und Freizeit

Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

3 KULTUR UND FREIZEIT 307 970.00 29 700.00 286 670.00 27 680.00 318 207.54 29 253.00

300 Kulturförderung 79 600.00 64 500.00 64 080.50 58.00

320 Massenmedien 71 420.00 24 300.00 72 120.00 25 000.00 71 456.00 24 715.00

321 Breitbandnetze 2 400.00 2 400.00

330 Parkanlagen 96 650.00 98 400.00 98 262.40

340 Sport 21 300.00 16 500.00 16 518.00

350 Übrige Freizeitgestaltung, Eis-/Badeweiher 36 600.00 3 000.00 35 150.00 2 680.00 67 890.64 4 480.00

Breitbandnetze

Der allfällige Aufbau eines Breitbandnetzes

in Opfershofen und

Leimbach muss gemäss Handbuch

zum Gemeinderechnungswesen des

Kantons Thurgau als Spezialfinanzierung

geführt werden und darf

nicht über die Steuererträge finanziert

werden. Der Stimmbürger kann

Investitionsbeiträge an die Spezialfinanzierung

im Sinne von Strukturverbesserungen

genehmigen. Die

Planungskosten von Fr. 30 000 werden

erstmals abgeschrieben.

Schützenempfang 21. September 2013

Gesundheit

Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

4 GESUNDHEIT 423 650.00 369 500.00 400 095.01

410 Kranken- und Pflegeheime 165 200.00 183 600.00 155 239.00

440 Ambulante Krankenpflege 235 550.00 173 300.00 233 701.06

450 Alkohol- und Drogenmissbrauch 21 700.00 11 300.00 10 368.00

459 Übrige Krankheitsbekämpfung 1 000.00 1 100.00 600.00

470 Lebensmittelkontrolle 200.00 200.00 186.95

Pflegefinanzierung

Durch das neue Pflegefinanzierungsgesetz

müssen die Gemeinden ab

2011 Beiträge an die Betreuung und

Pflege von Langzeitkranken leisten.

Gemäss Schätzung der Finanzverwaltung

des Kantons Thurgau belaufen

sich diese Kosten auf Fr. 47.20

pro Einwohner, dass sind Fr. 6.80 weniger

als im Budget 2013.

Spitex

Nach der Fusion der Spitexvereine

Bürglen-Nollen, Weinfelden und

Berg ist mit Kosten für das Jahr 2014

von Fr. 213 000 zu rechnen. Dies sind

Fr. 63 000 mehr als im Vorjahr.

Perspektive Thurgau

Der Pro-Kopf-Beitrag für die Fachstelle

für Gesundsheitsförderung

und Prävention steigt von Fr. 3 auf

Fr. 6.


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Laufende Rechnung

17

Soziale Wohlfahrt

Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

5 SOZIALE WOHLFAHRT 2 135 880.00 892 640.00 1 797 855.00 893 000.00 1 929 806.34 890 738.45

500 Sozialversicherung allgemein 38 140.00 6 000.00 37 240.00 6 000.00 36 173.21 6 045.00

520 Krankenversicherung 525 050.00 38 000.00 449 150.00 198 000.00 539 409.50 203 802.25

540 Jugendschutz 21 430.00 5 640.00 23 750.00 6 904.75

541 Mittagstisch 11 900.00 6 000.00 11 900.00 4 000.00 13 121.65 4 552.00

550 Invalidität 2 700.00 1 665.00 1 301.40

580 Altersfürsorge 15 250.00 14 550.00 9 063.50

581 Öffentliche Sozialhilfe 1 341 700.00 720 000.00 1 043 650.00 575 000.00 1 108 084.93 533 758.15

582 Arbeitsamt 18 950.00 18 200.00 17 084.25

589 Übrige Sozialhilfe 160 760.00 117 000.00 197 750.00 110 000.00 198 663.15 142 581.05

Individuelle Prämienverbilligung

Der Kostenteiler zwischen Kanton

und Gemeinde ändert per 1.1.2014.

Statt 33 % beiträgt der Gemeindeanteil

neu 50 %. Dies verursacht

mutmassliche Mehrkosten von

Fr. 130 000.

Öffentliche Sozialhilfe

Die Tendenz mit steigenden Sozialkosten

ist ungebrochen. Die Kosten

steigen um Fr. 150 000 gegenüber

dem Budget 2013, gegenüber der

Rechnung 2012 um Fr. 46 000.

Verkehr

Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

6 VERKEHR 1 052 145.00 155 030.00 1 023 400.00 145 030.00 1 048 909.56 175 674.75

610 Kantonsstrassen 74 000.00 73 800.00 81 733.75

620 Gemeindestrassen 815 440.00 125 000.00 788 250.00 115 000.00 805 255.53 145 854.75

650 Öffentlicher Regionaler Personenverkehr 162 705.00 30 030.00 161 350.00 30 030.00 161 920.28 29 820.00

Tageskarten Gemeinde

Die Auslastung von über 94 % der

Tageskarte Gemeinde ist weiterhin

auf sehr hohem Niveau.

Investitionen 2014

Oberflächenbelagsanierung

Reutistrasse

2014 plant der Gemeinderat die

Erneuerung des Oberflächenbelags

der Reutistrasse zwischen der

Sonnenrainstrasse und der Gemeindegrenze

für rund Fr. 45 000.

Einbau Tragschicht Weinfelderstrasse, Bürglen


18 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Laufende Rechnung

Umwelt und Raumordnung

Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

7 UMWELT UND RAUMORDNUNG 1 803 700.00 1 633 400.00 1 759 136.00 1 621 786.00 1 941 119.79 1 768 956.88

700 Wasser 5 000.00 5 000.00 3 000.00

701 Wasserversorgung 710 000.00 710 000.00 706 583.00 706 583.00 835 390.98 835 390.98

710 Abwasserbeseitigung 670 000.00 670 000.00 666 628.00 666 628.00 635 130.50 635 130.50

720 Abfallbeseitigung 198 000.00 198 000.00 194 725.00 194 725.00 212 608.75 212 608.75

740 Friedhof und Bestattung 114 400.00 15 000.00 102 200.00 15 000.00 131 779.86 28 718.50

750 Gewässerverbauungen 72 150.00 12 500.00 54 800.00 12 000.00 60 559.40 6 066.60

770 Naturschutz 5 000.00 3 000.00 3 000.00

780 Übriger Umweltschutz 15 200.00 27 900.00 15 300.00 26 850.00 10 413.85 23 241.55

790 Raumordnung 13 950.00 10 900.00 49 236.45 27 800.00

Wasserversorgung

Das Budget wurde mit gleichbleibenden

Tarifen und Verbrauchsmengen

erstellt.

Die Wasserversorgung schliesst mit

einem Einnahmenüberschuss von

Fr. 120 370 ab.

Abwasserentsorgung

Die Abwasserentsorgung schliesst

mit einem Einnahmenüberschuss

von Fr. 108 650 ab.

Abfallentsorgung

Die Abfallbeseitigung schliesst mit

einem Einnahmenüberschuss von

Fr. 43 480 ab. Dies führt zu einer weiteren

Reduktion der Schuld aus der

Spezialfinanzierung gegenüber des

Steuerhaushalts.

Investitionen 2014

Sanierung / Renaturierung

Fischerbächli

Der Gemeinderat beabsichtigt

die Sanierung und Renaturierung

des Fischerbächli in Istighofen für

rund Fr. 45 000.

Volkswirtschaft

Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

8 VOLKSWIRTSCHAFT 652 168.00 735 193.00 620 571.00 694 521.00 644 267.15 721 554.65

804 Pflanzenbau 19 545.00 500.00 23 268.00 500.00 22 042.05 756.00

809 Unterhalt Flurstrassen 20 100.00 20 100.00 20 051.40

810 Forstwirtschaft 14 000.00 14 350.00 13 791.40

820 Jagd und Fischerei 2 070.00 4 990.00 2 068.00 4 986.00 2 135.95 4 985.25

850 Banken 80 000.00 75 000.00 77 341.00

860 Elektrizität 55 000.00 55 000.00 53 904.05

861 Elektrizitätsversorgung (Netz) 403 180.00 403 180.00 340 650.00 340 650.00 380 899.40 380 899.40

865 Elektrizitätsversorgung (Energie) 191 523.00 191 523.00 218 385.00 218 385.00 203 668.95 203 668.95

869 Übrige Energie 1 750.00 1 750.00 1 678.00

Elektrizitätsversorgung

Der Bereich «Netz» erwirtschaftet

einen mutmasslichen Gewinn von

Fr. 70 740; der Bereich «Energie» einen

Gewinn von Fr. 12 017.


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Laufende Rechnung

19

Finanzen und Steuern

Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag Aufwand Ertrag

9 FINANZEN UND STEUERN 197 005.00 3 665 180.00 269 250.00 3 419 080.00 259 568.28 3 896 116.52

900 Gemeindesteuern 30 000.00 3 430 000.00 40 000.00 3 180 000.00 26 121.95 3 521 203.77

931 Gemeindeanteile kantonaler Steuern 205 000.00 205 000.00 344 795.55

933 Gemeindeanteile kantonale Gebühen 5 000.00 8 000.00 4 000.00 6 000.00 5 683.40 8 470.15

940 Zinsen und Emissionskosten 162 005.00 19 180.00 225 250.00 25 080.00 227 762.93 19 406.55

995 Neutrale Aufwendungen/Erträge 3 000.00 3 000.00 2 240.50

Gemeindesteuern

Die Steuereinnahmen basieren auf

den Zahlen per 31.7.2013. Es wird

mit gleichbleibenden Steuereinnahmen

gerechnet. Im laufenden Jahr

sollten die Einnahmen durch den Bevölkerungszuwachs

leicht steigen.

Kreditzinsen

2013 konnte ein langfristiges Darlehen

abgelöst werden. Dank der

guten Liquidität konnte der Gesamtbetrag

des Kredits um Fr. 400 000

reduziert werden. Auch konnte vom

weiterhin tiefen Zinsniveau profitiert

werden.

Laufende Rechnung (Artengliederung)

Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

3 Aufwand -8 637 448.00 -8 272 215.00 -8 605 657.13

30 Personalaufwand -1 538 220.00 -1 529 330.00 -1 668 704.30

31 Sachaufwand -2 136 251.00 -2 222 383.00 -2 381 043.38

32 Passivzinsen -210 875.00 -264 042.00 -276 477.55

33 Abschreibungen -1 166 000.00 -1 198 605.00 -1 063 934.38

34 Anteile und Beiträge ohne Zweckbindung -6 010.00 -5 008.00 -6 690.15

35 Entschädigungen an Gemeinwesen -452 550.00 -371 460.00 -342 271.70

36 Eigene Beiträge -2 447 875.00 -1 925 343.00 -1 962 625.75

37 Durchlaufende Beiträge -135 000.00 -320 000.00 -361 345.10

38 Einlagen in Spezialfinanzierungen -382 097.00 -278 744.00 -391 481.52

39 Interne Verrechnungen -162 570.00 -157 300.00 -151 083.30

4 Ertrag 8 288 148.00 8 115 622.00 8 697 319.21

40 Steuern 3 757 600.00 3 506 000.00 3 987 234.62

41 Regalien und Konzessionen 59 990.00 59 986.00 58 889.30

42 Vermögenserträge 135 040.00 139 980.00 132 336.95

43 Entgelte 3 466 680.00 3 221 511.00 3 315 765.40

44 Anteile und Beiträge ohne Zweckbindung 88 000.00 81 000.00 85 811.15

45 Rückerstattungen von Gemeinwesen 418 550.00 445 550.00 422 575.10

46 Beiträge für eigene Rechnung 62 318.00 43 545.00 83 548.26

47 Durchlaufende Beiträge 135 000.00 313 000.00 374 870.50

48 Entnahmen aus Spezialfinanzierungen 2 400.00 147 750.00 85 204.63

49 Interne Verrechnungen 162 570.00 157 300.00 151 083.30

Vorschlag (+) / Rückschlag (-) -349 300 -156 593.00 +91 662.08


20 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Investitionen

Investitionen

7.1 Nachtragskredit Ersatz Trafostationen Opfershofen und Oberopfershofen

Kredit Fr. 150 000

Gemäss „Netzstudie EW Ost“ vom

Juni 2006 entsprechen die beiden

Trafostationen in Opfershofen und

Oberopfershofen nicht mehr den

gültigen Vorschriften. Vor allem ist

der Personenschutz und die Personensicherheit

mangelhaft und es

muss damit gerechnet werden, dass

das Starkstrominspektorat die beiden

Anlagen umgehend abschätzt.

In Opfershofen wird der Trafo zudem

an der Leistungsspitze betrieben.

Ein Ersatz beider Trafostationen

ist unabdingbar.

Mit dem Budget 2007 bewilligten

die Stimmbürger einen Kredit über

Fr. 200 000 für die Sanierung der beiden

Transformerstationen. Genauere

Abklärungen mit dem EKT haben

nun ergeben, dass es nicht möglich

ist, nur die beiden Transformatoren

zu ersetzen. Das neue Konzept sieht

vor, die beiden Turmstationen abzubrechen

und durch neue Mess- und

Trafostationen zu ersetzen. Gleichzeitig

wird die Einspeisung in die

Station Opfershofen aufgehoben

und durch eine Verbindungsleitung

zur Mess- und Trafostation Oberopfershofen

ersetzt.

In den Projektkosten liegt noch ein

Sparpotential bei der Vebindungsleitung

und den Abbrucharbeiten.

Gesamtkosten

Messstation Oberopfershofen Fr. 164 000

Trafostation Opfershofen Fr. 128 000

Verbindungleitung Fr. 89 000

Projektkosten Fr. 381 000

Kredit 22.11.2006 Fr. -200 000

Einsparpotential Fr. -31 000

Nachtragskredit Fr. 150 000

Der Gemeinderat beantragt, den

Nachtragskredit über Fr. 150 000 zu

Lasten der EW Rechnung zu genehmigen.


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Investitionen

21

7.2 Gemeindeanteil Sanierung Kantonsstrasse "Wilerstrasse" (Thurbrücke bis Moos)

Kredit Fr. 160 000

Das Tiefbauamt des Kantons Thurgau

plant 2014 und 2015 die Wilerstrasse

in Istighofen in zwei Etappen

zu sanieren.

Zur Entschärfung der gefährlichen

Einlenkersituation Reuti-/Buhwilerstrasse

ist geplant, das Tempo am

Dorfeingang durch eine Pförtneranlage

zu senken.

Die erste Etappe soll von der Istighoferbrücke

bis zum Ortsausgang

Istighofen inklusive Pförtneranlage

führen und im Jahr 2014 realisiert

werden. Die zweite Etappe bis 2016

umfasst das restliche Strassenstück

bis Ausgang Moos.

Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen

muss die Politische Gemeinde

Bürglen einen Beitrag an diese

Sanierung von 7.8 % der Gesamtkosten

leisten.

Der Gemeinderat beantragt, den

Kredit über Fr. 160 000 für den Gemeindebeitrag

an die Sanierung

der Wilerstrasse zu genehmigen.

7.3 Sanierung Wasserleitung Wilerstrasse, Istighofen

Kredit Fr. 350 000

Im Zusammenhang mit der Strassensanierung

der Wilerstrasse wird

die Politische Gemeinde Bürglen

gleichzeitig die Wasserleitungen in

diesem Bereich sanieren.

Durch die Zusammenarbeit mit anderen

Werkbereichen können Synergien

genützt und Kosten eingespart

werden.

Gleichzeitig werden auch die Hausanschlussleitungen

der Liegenschaften

in diesem Bereich erneuert.

Der Gemeinderat beantragt, den

Kredit über Fr. 350 000 zu Lasten

der Wasserversorgung zu genehmigen.

7.4 Sanierung Kanalisationsleitung Wilerstrasse, Istighofen

Kredit Fr. 110 000

Die Hauptkanalisationsleitung in der

Wilerstrasse zwischen der Thurbrücke

und der Buhwilerstrasse gehört

dem Abwasserverband Mittelthurgau.

Der Gemeinderat beantragt, den

Kredit über Fr. 110 000 zu Lasten

der Abwasserentsorgung zu genehmigen.

Die Gemeinde Bürglen muss deshalb

nur die Anschlussleitungen an den

Verbandskanal sanieren.


22 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Investitionen

7.5 Ausbau Fussgängerschutz Buhwilerstrasse, Istighofen

Kredit Fr. 80 000

Der Gemeinderat plant den Fussgängerschutz

an der Buhwilerstrasse zu

verbessern. Geschwindigkeitsmessungen

haben ergeben, dass die

geltende Tempolimite teils deutlich

überschritten wird.

Geplant ist, das Trottoir bis zur letzten

Liegenschaft auf der Nordseite

der Strasse zu verlängern. Anschliessend

folgt ein durch einen Grünstreifen

von der Fahrbahn getrennter

Kiesweg bis auf die Höhe des Parkplatzes

des Istighofer Weihers.

Um den Fussgängerschutz in diesem

Bereich zu verbessern, ist eine erhöhte

Pflästerung geplant.

Der Gemeinderat beantragt, den

Kredit über Fr. 80 000 für den Fussgängerschutz

an der Buhwilerstrasse

zu genehmigen.

Trottoir mit Belag

auf bestehender Strasse

ca. 43 m

Fussweg bekiest /

Grünstreifen

ca. 227 m

Fussgängerübergang

gepflästert

Istighofer Weiher

7.6 Ersatz Trefferanzeige 300m-Stand Bürglen

Kredit Fr. 70 000

Die Schützengesellschaft Bürglen

muss ihre mittlerweile 25 Jahre alte

Trefferanzeige erneuern. Für die 8

bestehenden Scheiben sind Investitionskosten

von Fr. 127 000 offeriert.

Durch die Übernahme von

bestehenden Anlageteilen sowie

die Mithilfe von Vereinsmitgliedern

bei der Montage können die Kosten

auf Fr. 117 000 gesenkt werden.

Die Schützengesellschaft beantragte

eine Kostenbeteiligung der Gemeinde

von Fr. 70 000.

Die Politische Gemeinde ist gesetzlich

verpflichtet, eine geeignete

Schiessanlage für das Ausserdienstliche

Militärische Schiesswesen zur

Verfügung zu stellen und zu unterhalten.

Der Gemeinderat beantragt

daher die Zustimmung zum Investitionskredit

von Fr. 70‘000.-

Der Gemeinderat beantragt die Zustimmung

zum Investitionskredit

von Fr. 70 000.


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Gebührenreglement für administrative Verrichtungen

23

Gebührenreglement für administrative Verrichtungen

Der Totalrevision des Gebührenreglementes

für administrative Verrichtungen

und Dienstleistungen wurde

an der Gemeindeversammlung vom

3. Dezember 2012 zugestimmt. Gemäss

Entscheid des Departements

für Bau und Umwelt wird im Bereich

der baupolizeilichen Gebühren eine

Verrechnung nach effektivem Aufwand

nicht genehmigt. Deshalb hat

der Rat Art. 4 sowie den entsprechenden

Anhang überarbeitet.

Der Gemeinderat beantragt, die

Anpassungen im Gebührenreglement

für administrative Verrichtungen

zu genehmigen.

Art. 4 Baupolizeiliche Gebühren

1

Die Gemeinde erhebt für die Durchführung des Baubewilligungsverfahrens und die erforderlichen Baukontrollen baupolizeiliche Gebühren.

2

Schuldner der baupolizeilichen Gebühren ist der Baugesuchssteller der zu bewilligenden Baute oder Anlage.

3

Die Gebühren werden je nach Art und Grösse der Bauten und Anlagen gemäss Anhang erhoben.

Bei folgenden Aufgaben weichen die Ansätze ab:

a) Bauanfragen und Vorentscheide bis 25 % der Gebühr;

b) Ablehnung eines Baugesuches je nach Prüfungsaufwand bis 60 % der Gebühr;

c) Ausserordentlicher Aufwand für die Bearbeitung sowie nachträgliche Projektänderungen gemäss Stundenrapport zu einem Stundenansatz

von Fr. 80.—

In den baupolizeilichen Gebühren sind nicht enthalten und werden zusätzlich erhoben:

d) Publikationskosten

e) Benützung von öffentlichem Grund

f) Gebühren kantonaler Amtsstellen

g) Einschneiden des Schnurgerüstes durch Geometer, Nachführen des Katasters

029 Bauamt

029.01 Kleine, einfache Bauvorhaben im Vereinfachten Verfahren Fr. 100.— bis Fr. 500.—

029.02 An- und Umbauten Fr. 400.— bis Fr. 2000.—

029.03 Einfamilienhäuser Fr. 1300.— bis Fr. 2000.—

029.04 Mehrfamilienhäuser Fr. 1800.— bis Fr. 6000.—

029.05 Landwirtschaftsbauten Fr. 500.— bis Fr. 3000.—

029.06 Gewerbe- und Industriebauten Fr. 1800.— bis Fr. 7000.—

029.07 Öffentliche Bauten Fr. 1000.— bis Fr. 5000.—

029.08 Abbruchbewilligung Fr. 100.— bis Fr. 500.—

029.09 Verlängerung Baubewilligung Fr. 100.— bis Fr. 500.—

029.10 Ausserordentlicher Aufwand für Bearbeitung Baubewilligung,

sowie nachträgliche Projektänderungen

nach Aufwand zum Stundenansatz

von Fr. 80.—


24 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Friedhofreglement

Friedhofreglement

Das aktuell gültige Friedhofreglement

stammt aus dem Jahr 1994. Im

Sinne einer laufenden Überprüfung

der vorhandenen Reglemente wurde

das Friedhofreglement durch die

Friedhofkommission überarbeitet.

Der Gemeinderat hat den Entwurf

geprüft und legt das nachfolgende

Reglement vor:

Der Gemeinderat beantragt, das

Friedhofreglement zu genehmigen.

Friedhofreglement

Gestützt auf das Gesundheitsgesetz des Kantons

Thurgau vom 5.6.1985 und die Eidgenössische

und kantonale Zivilstandsverordnung

wird das folgende Friedhofreglement

erlassen:

I. Organisation

Art. 1 Zuständigkeit

1

Das Bestattungswesen ist gemäss kantonalem

Gesundheitsgesetz Sache der Politischen

Gemeinde Bürglen (im nachfolgenden

PG Bürglen genannt). Die Friedhofanlagen

stehen im Eigentum der beteiligten Kirchgemeinden.

2

Der Gemeinderat und die Kirchgemeinden

regeln das Benützungsrecht der Friedhofanlagen

durch die PG Bürglen (Vereinbarung 1).

3

Die Zuständigkeit für Massnahmen des laufenden

Unterhaltes sowie für die Errichtung

von Neuanlagen und die Finanzkompetenzen

regelt der Gemeinderat mit den Kirchenvorsteherschaften

(Vereinbarung 2).

Art. 2 Friedhofkommission

Für die Handhabung dieses Reglementes,

den Erlass von Weisungen und Verfügungen

ist die Friedhofkommission zuständig, welche

vom Gemeinderat gewählt wird.

Die Friedhofkommission besteht aus einem

Mitglied des Gemeinderates und aus je einem

Mitglied der Kirchenvorsteherschaften

sowie dem Friedhofvorsteher. Die Friedhofkommission

konstituiert sich selbst.

Art. 3 Friedhofvorsteher

Als Friedhofvorsteher amtet der Leiter des

Bestattungsamtes bzw. dessen Stellvertreter.

Der Friedhofvorsteher organisiert die Bestattungen

und legt im Einvernehmen mit den

Angehörigen und dem zuständigen Pfarramt

die Bestattungszeit fest. Ohne Bewilligung

des Friedhofvorstehers darf keine Bestattung

(Erdbestattung oder Kremation) und keine

Aschenbeisetzung erfolgen. Der Friedhofvorsteher

führt eine Kontrolle über die Erdbestattungen

und Aschenbeisetzungen. Der

Gemeinderat wählt den Friedhofvorsteher.

Art. 4 Totengräber

Der Totengräber wird vom Gemeinderat gewählt

und führt die Anordnungen des Friedhofvorstehers

aus.

Art. 5 Leichentransport

Der Gemeinderat wählt das Bestattungsinstitut,

welches die Leichentransporte durchführt.

Art. 6 Besoldungen

Die Besoldungen und Entschädigungen der

beim Bestattungswesen beteiligten Funktionäre

setzt der Gemeinderat fest.

II.

Bestattungsordnung

Art. 7 Bestattungsbewilligung

Bestattungen auf den Friedhöfen der PG

Bürglen sind nur dann erlaubt, wenn eine

Bestattungsbewilligung des zuständigen Zivilstandsamtes

vorliegt.

Art. 8 Bestattungszeiten

Beerdigungen und Aschenbeisetzungen finden

auf dem evang. Friedhof um 14:15 Uhr,

auf dem kath. Friedhof um 10:00 Uhr statt.

Aschenbeisetzungen (ohne Abdankung) erfolgen

um 11:00 Uhr. Aus triftigen Gründen

kann der Friedhofvorsteher Ausnahmen bewilligen.

An Sonn- und Feiertagen darf nicht

bestattet werden.

Art. 9 Bestattungsarten

Es sind folgende Bestattungsarten möglich,

sofern vorhanden:

1

Aschenbeisetzung in einem Urnenreihengrab

2

Aschenbeisetzung in einem Gemeinschaftsgrab

mit Beschriftung

3

Aschenbeisetzung vor der Urnenwand mit

Beschriftung

4

Aschenbeisetzung im Grab eines Angehörigen

(Diese Bestattungsart verlängert die ursprüngliche

Grabruhezeit nicht)

5

Erdbestattung in einem Reihengrab

6

Erdbestattung oder Aschenbeisetzung in einem

Kindergrab

(bis zum vollendeten 10. Altersjahr)

Bei den Bestattungsarten Nr. 1-4 wird der

Inhalt der Urne entleert und der Erde übergeben.

Erdbestattungen und Aschenbeisetzungen

in bestehende Familiengräber werden

nicht mehr bewilligt.

Art. 10 Kostenübernahme durch die

Gemeinde

Für Verstorbene, die ihren Wohnsitz zum Zeitpunkt

des Todes in der Gemeinde Bürglen

hatten, übernimmt die Gemeinde die folgenden

Kosten:

a) Leichenschau

b) amtliche Todesanzeige

c) Lieferung des Normalsarges, Einsargen und

Aufbahrung in den entsprechenden Räumen

des Friedhofes in Weinfelden

d) Überführung vom Sterbeort zum Friedhof

Weinfelden

e) Einäscherung inklusive Standurne

f) Erstellen und Überlassen eines Grabplatzes

(Erdgrab, Urnengrab oder Gemeinschaftsgrab)

für eine Benützungsdauer von mindestens

20 Jahren)

g) die Bezeichnung des Grabes mit einem

einheitlichen Holzkreuz inkl. Beschriftung.

Wird ein anderes Grabmal gesetzt, geht das

Holzkreuz wieder an die Gemeinde zurück.

Die Hinterbliebenen tragen die Kosten aller

weitergehenden Ansprüche.


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Friedhofreglement

25

Art. 11 Bestattung auswärts

wohnhaften Personen

Für die Bestattung auswärts wohnhaft gewesener

Personen bedarf es einer Bewilligung

des Friedhofvorstehers. Die Friedhofkommission

erlässt die entsprechenden Tarife

(Anhang 1).

Art. 12 Auswärtige Bestattung

einheimischer Personen

Wird eine in der Politischen Gemeinde Bürglen

wohnhaft gewesene Person auswärts beigesetzt,

leistet die Gemeinde einen Beitrag

gemäss Art. 10 lit. a bis g bis zum Umfang

der Kosten, welche in Bürglen entstanden

wären, soweit sie nicht von der Bestattungsgemeinde

übernommen werden.

III. Friedhofordnung

Art. 13 Friedhöfe

Die Friedhöfe sind ein Ort der Ruhe und Besinnung.

Das Mitbringen von Hunden ist untersagt.

Beide Friedhöfe sind durchgehend

geöffnet.

Art. 14 Ablauf der Ruhezeit

Die Grabesruhe beträgt für alle Gräber mindestens

20 Jahre (von der ersten Beisetzung

an gerechnet). 10 Jahre vor Ablauf der Ruhezeit

sollen keine Aschenbeisetzungen mehr in

bereits bestehende Gräber erfolgen.

Art. 15 Exhumierung

1

Die Exhumierung erdbestatteter Leichen erfolgt

nur auf richterliche Anordnung.

2

Exhumierungen werden nicht durch das

Friedhofpersonal ausgeführt, aber durch dieses

beaufsichtigt. Alle dadurch entstehenden

Kosten gehen zu Lasten des Auftraggebers.

Art. 16 Räumung von Gräbern

1

Werden Grabfelder nach Ablauf der Ruhezeit

geräumt, wird dies spätestens sechs Monate

vorher durch öffentliche Publikation im

amtlichen Publikationsorgan der PG Bürglen

bekannt gemacht. Zudem werden die Angehörigen

durch Bezeichnung der betreffenden

Felder über die bevorstehende Räumung

orientiert und eingeladen, die Gräber zu räumen.

2

Über nicht abgeräumte Gegenstände verfügt

das Friedhofvorsteheramt.

Art. 17 Gräber und Grabschmuck

Die Friedhofvorsteherin überwacht

a) die Grabausmasse sowie die Ausmasse

und die Gestaltung der Grabsteine,

b) den Grabschmuck,

und erlässt die notwendigen Weisungen. Auf

Verfügung der Friedhofkommission hin sind

störende Bepflanzungen und störender Grabschmuck

zu entfernen.

Art. 18 Grabmal

Die Richtlinien für ein Grabmal werden von

der Friedhofkommission erlassen. Für ein

Grabmal ist dem Friedhofvorsteher ein Gesuch

um Bewilligung auf besonderem Formular

und eine sorgfältige Skizze (Massstab

1:10) im Doppel, mit Angabe der Masse, des

Materials, der Bearbeitung, der Beschriftung,

der Ausschmückung und des Namens und

der Adresse des Auftraggebers einzureichen.

Grabzeichen, die der Bewilligung oder den

Anforderungen nicht entsprechen, dürfen

nicht gesetzt werden. Bei Zuwiderhandlungen

können diese auf Kosten des Erstellers

entfernt werden.

In der Regel werden Grabmale nach Belegung

des anschliessenden Grabplatzes gesetzt.

Auf Gesuch der Hinterbliebenen kann

der Friedhofvorsteher die frühzeitige Setzung

des Grabmales bewilligen, wobei die Hinterbliebenen

für mögliche Beschädigungen oder

anfallende Kosten (auch im Zusammenhang

mit späteren Senkungen) haftbar sind.

Art. 19 Bepflanzung und Unterhalt

der Gräber

Die Bepflanzung und der Unterhalt der Gräber

gemäss Bestattungsarten von Art. 9, Punkt

1, 4, 5 und 6 ist Sache der Angehörigen. Die

Bepflanzung und der Unterhalt des Gemeinschaftsgrabes

und der Urnenwand obliegen

der PG Bürglen. Die Erben der Verstorbenen

haben bei der Bestattungsart Art. 9, Punkt 2

und 3 der PG Bürglen einen einmaligen Betrag

für Bepflanzung und Unterhalt zu entrichten.

Die Friedhofkommission erlässt die

entsprechenden Tarife (Anhang 1).

Art. 20 Nicht unterhaltene Gräber

Gräber, für deren Unterhalt keine Angehörigen

mehr verpflichtet werden können, werden

mit einer Dauerbepflanzung versehen.

Art. 21 Haftung

Für Beschädigungen an Grabstätten übernimmt

die PG Bürglen, sofern sie nicht ein

Verschulden trifft, keine Haftung. Dagegen

haften die Eigentümer eines Grabmals für

schuldhaft verursachte Schäden, namentlich

für Schäden aus mangelndem Unterhalt, selber.

IV. Rechtspflege und

Schlussbestimmungen

Art. 22 Rechtspflege

Gegen Verfügungen der Friedhofkommission

kann innert 20 Tagen beim Gemeinderat

schriftlich Einsprache erhoben werden. Einspracheentscheide

können innert 20 Tagen,

mit Antrag und Begründung versehen, beim

zuständigen Departement des Regierungsrates

angefochten werden.

Art. 23 Schlussbestimmungen

Das vorliegende Reglement tritt nach Genehmigung

durch die Gemeindeversammlung

der PG Bürglen in Kraft und ersetzt alle

früheren, zuwiderlautenden Reglemente und

Bestimmungen, insbesondere das Friedhofreglement

vom 29. März 1994.

Anhang 1

Tarif für Bepflanzung und Unterhalt

Die Friedhofkommission der PG Bürglen erlässt

in Anwendung von Art 9 und 15 des

Friedhofreglementes folgende Tarife:

Art. 1

Die Erben der nach Art. 8, Punkt 2 und 3 bestatteten

Personen haben der PG Bürglen

einen einmaligen Beitrag für Beschriftung,

Bepflanzung und Unterhalt des Grabes zu

bezahlen.

a) Für in der Kirchgemeinde wohnhaft gewesene

Verstorbene Fr. 1400.

b) Für nicht in der Kirchgemeinde wohnhaft

gewesene Verstorbene Fr. 2000.

Art. 2

Auswärtige, die eine Bestattung in Bürglen

gemäss Art. 8, Punkt 1, 5 und 6 wünschen,

haben der PG Bürglen einen einmaligen Beitrag

von Fr. 600 zu bezahlen.

Art. 3

Die Forderungen gemäss Art. 1 und 2 sind innert

30 Tagen nach Rechnungsstellung fällig.

Art. 4

Die unter Art. 1 und 2 festgelegten Tarife sind

periodisch der Teuerung anzugleichen.


26 Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Abrechnungen

Abrechnungen

Inlinersanierung Kanalisation 2011

Kredit Fr. 230 000.00

Abrechnung Fr. 186 728.60

Differenz Fr. -43 371.40

In Prozenten % -18.81

Die Minderkosten entstanden zur Hauptsache durch die Wahl eines neuen

Materials (Glasfaserinliner GFK), das wesentlich effizienter eingebaut werden

kann. Durch die Umstellung auf Nachtarbeit konnten zudem die Kosten

für die Verkehrsregelung eingespart werden.


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Anhang

27

Anhang

Laufende Rechnung detailliert - Funktionale Gliederung


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 1

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014

Saldo S

Budget 2013

Saldo S

Rechnung 2012

Saldo S

Gesamttotal 349'300 S 156'593 S 91'662.08 H

0 ALLGEMEINE VERWALTUNG 591'205 S 582'180 S 539'473.07 S

011 Legislative 50'980 S 51'060 S 48'207.79 S

3000 Entschädigungen Wahlbüro, 10'000 S 10'000 S 9'785.00 S

Revisoren

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 200 S 200 S 439.40 S

FAK, ALV

3100 Botschaften, Budget, Rechnung, 9'950 S 10'900 S 9'410.60 S

Inserate

3110 Anschaffungen Geräte, 2'500 S

Einrichtungen

3170 Spesenentschädigungen 250 S 130.00 S

3180 Dienstleitungen, Gutachten, 15'500 S 13'450 S 18'053.31 S

Porti

3190 Uebriger Sachaufwand, Schweiz. 4'870 S 4'370 S 4'697.20 S

Gemeindeverband

3900 Interne Verrechnung 1'260 S 1'230 S 606.55 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 9'750 S 9'210 S 6'743.08 S

4360 Rückerstattungen 800 H 800 H 1'657.35 H

012 Exekutive 135'415 S 138'155 S 124'559.44 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 23'000 S 22'100 S 15'070.30 S

3001 Besoldung 78'600 S 80'900 S 76'560.65 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 10'300 S 9'300 S 10'250.80 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 6'900 S 7'000 S 6'138.00 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 800 S 700 S 1'569.70 S

Unfallversicherung

3090 Uebrige Personalkosten, 5'150 S 5'150 S 1'616.19 S

Weiterbildung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 3'220 S 3'070 S 3'066.00 S

Fachliteratur

3170 Repräsentation, Spesen 3'500 S 3'000 S 3'282.65 S

3180 Anlässe, Beratungen, Gutachten, 5'580 S 5'040 S 11'745.95 S

Referenten

3900 Interne Verrechnung 1'120 S 1'310 S 612.38 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 8'670 S 9'810 S 6'819.27 S

4310 Beschlusstaxen und Gebühren 1'000 H 1'000 H 330.00 H

4360 Rückerstattung von Tag- und 10'425 H 8'225 H 10'330.65 H

Sitzungsgeldern

4390 Uebrige Entgelte 1'511.80 H

020 Gemeindeverwaltung 32'640 S 28'330 S 20'734.08 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 686.85 S

3010 Besoldung 185'400 S 188'700 S 208'972.95 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 16'800 S 17'100 S 15'336.70 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 13'400 S 13'800 S 12'991.80 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 1'600 S 1'600 S 2'542.85 S

Unfallversicherung

3090 Uebrige Personalkosten 1'300 S 1'300 S 691.77 S

Weiterbildung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 8'300 S 8'150 S 8'277.90 S

Fachliteratur, Amtsblatt

3110 Anschaffungen Geräte, Mobiliar, 500 S 2'000 S 156.10 S

Maschinen

3130 Betriebs- und 700 S 700 S 896.30 S

Verbrauchsmaterial, Blumen,...

3150 Unterhalt Geräte, Mobiliar, 600 S 1'400 S 853.00 S

Maschinen, EDV

3170 Spesenentschädigungen 1'000 S 1'000 S 467.30 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 67'350 S 48'800 S 58'131.93 S

Telefon, Sachversicherungen,...

3190 Uebriger Sachaufwand, 100 S 30 S 270.00 S

Personalverbände

3310 Verwaltungsvermögen ordentliche 8'600 S 9'600 S 12'000.00 S

Abschreibungen

3900 Interne Verrechnung 4'840 S 4'910 S 3'295.52 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 37'550 S 36'740 S 36'601.60 S


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 2

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

4310 Gebühren, Bewilligungen 28.00 H

4311 Einbürgerungsgebühren 10'000 H 8'000 H 11'200.00 H

4360 Rückerstattungen von 45'400 H 44'500 H 66'418.19 H

Verwaltungskosten, EO, FAK,...

4510 Entschädigung für 125'000 H 125'000 H 124'931.60 H

Staatssteuerbezug und Mitwirk...

4520 Schul- und Kirchgemeinden für 135'000 H 130'000 H 138'860.70 H

Steuerbezug

022 Informatik 16'830 S 4'025 H 9'748.10 S

3010 Besoldung 15'600 S 14'500 S 10'694.85 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 1'500 S 1'400 S 881.50 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 1'200 S 1'200 S 735.60 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 200 S 200 S 147.35 S

Unfallversicherung

3090 Uebrige Personalkosten 2'280 S 2'280 S

Weiterbildung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 450 S 450 S 131.65 S

Fachliteratur

3110 Anschaffungen Geräte, Mobiliar, 2'000 S 2'000 S 1'999.00 S

Maschinen

3130 Betriebs- und 1'000 S 1'000 S 180.00 S

Verbrauchsmaterial, Ersatzteile

3150 Unterhalt Geräte, Mobiliar, 2'000 S 2'500 S 3.30 S

Maschinen

3170 Spesenentschädigung 100 S 34.25 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 145'070 S 121'075 S 138'623.90 S

Telefon, Sachversicherungen,...

3310 Verwaltungsvermögen ordentliche 8'000 S 6'670 S 7'400.00 S

Abschreibungen

4900 Interne Verrechnungen 18'600 H 18'590 H 12'459.40 H

Personalaufwand

4910 Interne Verrechnungen 143'970 H 138'710 H 138'623.90 H

Sachaufwand

029 Bauverwaltung 98'310 S 97'070 S 91'005.72 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 6'200 S 5'900 S 5'565.70 S

3010 Besoldung 97'600 S 93'500 S 86'922.80 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 12'500 S 9'000 S 7'044.30 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 7'500 S 6'900 S 5'391.00 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 900 S 800 S 1'126.20 S

Unfallversicherung

3090 Uebrige Personalkosten 2'300 S 2'300 S 531.77 S

3100 Büromaterial, Drucksachen, 10'200 S 7'700 S 9'139.80 S

Fachliteratur

3110 Anschaffungen Geräte, Mobiliar, 500.00 S

Maschinen

3150 Unterhalt Geräte, Mobiliar, 500 S

Maschinen

3170 Spesenentschädigung 200 S 200 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 21'450 S 20'850 S 34'783.10 S

Telefon, Sachversicherungen,...

3900 Interne Verrechnung 1'210 S 1'220 S 718.76 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 9'350 S 9'100 S 7'911.29 S

4310 Baubewilligungsgebühren 40'000 H 22'800 H 68'629.00 H

4311 Feuerschutzbewilligungen 7'000 H

4360 Baukontrollen 31'100 H 31'100 H

090 Verwaltungsliegenschaften 257'030 S 271'590 S 245'217.94 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 2'600 S 2'500 S 2'427.50 S

3010 Besoldung 51'100 S 50'700 S 49'351.20 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 5'000 S 4'900 S 3'619.35 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 2'900 S 2'900 S 2'661.60 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 900 S 900 S 731.15 S

Unfallversicherung

3090 Uebrige Personalkosten 130.59 S

Weiterbildung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 1'500 S 1'850 S 1'109.30 S

Fachliteratur


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 3

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

3110 Anschaffungen, Geräte, Maschinen 500 S 500 S 1'525.15 S

3120 Wasser, Energie, Heizmaterial 65'840 S 65'840 S 43'595.30 S

3130 Betriebs- und Verbrauchsmaterial 3'700 S 3'700 S 4'430.40 S

3140 Baulicher Unterhalt inkl. 10'000 S 15'000 S 10'957.90 S

Kaminfeger und Heizungsservice

3150 Uebriger Unterhalt Geräte 6'500 S 2'000 S 3'301.00 S

Maschinen

3170 Spesenentschädigungen 17.15 S

3180 Abgaben Gebühren 4'500 S 4'250 S 5'581.75 S

Sachversicherungen

3310 Verwaltungsvermögen ordentliche 234'000 S 247'600 S 251'875.60 S

Abschreibungen

4270 Miet- und Pachtzinsen 115'860 H 114'900 H 112'930.40 H

Platzgebühren

4360 Rückerstattung, Heizkosten, 10'600 H 10'600 H 17'616.60 H

Wasser, Elektrisch,...

4500 Bundesbeiträge 5'550 H 5'550 H 5'550.00 H

1 OEFFENTLICHE SICHERHEIT 296'720 S 249'128 S 309'185.43 S

100 Grundbuch, Mass und Gewicht 33'020 S 28'718 S 26'093.40 S

3180 Geometer für Grundbuchvermessung 6'000 S 6'000 S 4'096.50 S

3181 Grundbuchvermessung 20'000 S 20'000 S

3310 Verwaltungsvermögen ordentliche 6'600 S 2'600 S 21'287.90 S

Abschreibungen

3640 Beiträge an GIS Verbund TG 1'920 S 1'918 S 1'839.00 S

4360 Amtliche Vermessung, 1'500 H 1'800 H 1'130.00 H

Rückerstattungen

101 Rechtspflege 283'250 S 247'560 S 133'382.24 S

3010 Besoldung 96'200 S 98'200 S 92'877.80 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 9'000 S 8'900 S 7'470.80 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 7'600 S 7'900 S 6'996.60 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 800 S 800 S 1'251.85 S

Unfallversicherung

3090 Uebrige Personalkosten 5'750 S 5'900 S 4'621.77 S

Weiterbildung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 4'000 S 5'950 S 3'593.15 S

Fachliteratur

3170 Spesenentschädigungen 100 S 39.65 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 5'250 S 5'000 S 6'787.15 S

Telefon, Sachversicherungen,...

3510 Pässe, Fremdenpolizei 40'000 S 40'000 S 46'517.75 S

3520 Beitrag an regionale 150'000 S 110'000 S

Berufsbeistandschaft

3900 Interne Verrechnung 4'030 S 4'210 S 2'780.74 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 31'320 S 31'500 S 31'105.54 S

4310 Gebühren für Aufenthalt und 70'000 H 70'000 H 69'853.86 H

Niederlassung, Einbürgerung,...

4360 Rückerstattungen 800 H 800 H 806.70 H

102 Vormundschaft, Waisenamt 172'200.04 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 4'105.90 S

3010 Besoldung 63'840.45 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 5'135.60 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 3'806.10 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 799.10 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 1'563.25 S

Fachliteratur

3170 Spesenentschädigungen 1'227.85 S

3180 Dienstleistungen, Porti, Telefon 8'993.30 S

3520 Entschädigung für die Führung 79'975.50 S

der Vormundschaftssekretariate

3900 Interne Verrechnung 822.41 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 9'082.68 S

4360 Rückerstattungen von 7'152.10 H

Amtsvormundschaft

104 Schlichtungsbehörde, Mietwesen 5'400 S 3'950 S 5'093.20 S


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 4

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 1'000 S 800 S 700.00 S

3010 Besoldung 1'800 S 1'000 S 1'908.00 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 100 S 100 S 157.55 S

FAK, ALV

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 0.15- S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 50 S 50 S 92.00 S

Fachliteratur

3170 Spesenentschädigungen 250 S 250 S 200.00 S

3180 Dienstleistungen, Porti, Telefon 200 S 100 S 169.85 S

3520 Gemeinde Weinfelden für Aufwand 2'400 S 2'050 S 2'324.05 S

Mieterschlichtungsstelle

4310 Gebühren bei Wohnungsabnahmen 400 H 400 H 458.10 H

140 Feuerwehr

3000 Tag- und Sitzungsgelder 2'000 S 2'100 S 6'776.05 S

3010 Besoldung 88'100 S 86'400 S 67'778.70 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 2'600 S 2'600 S 2'156.45 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 800 S 900 S 759.35 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 100 S 100 S 191.75 S

Unfallversicherung

3060 Dienstkleider 3'600 S 2'000 S 932.70 S

3090 Aus- und Weiterbildungskurse 15'000 S 20'000 S 15'585.00 S

Plaketten

3100 Büromaterial, Drucksachen, 3'600 S 4'650 S 3'800.30 S

Fachliteratur

3110 Anschaffungen Ausrüstung, 20'000 S 180'000 S 3'513.30 S

Geräte, Fahrzeuge

3120 Wasser, Energie, Heizmaterial 3'000 S 3'000 S 2'108.05 S

für Depots

3130 Bindemittel, Schaum, Staub, 5'000 S 5'000 S 4'704.35 S

Treibstoff, Betriebs-...

3140 Baulicher Unterhalt der Depots 1'000 S 1'000 S 1'053.20 S

3150 Unterhalt Ausrüstung, Geräte, 22'000 S 25'000 S 23'538.15 S

Fahrzeuge

3160 Miete und Benützungskosten 38'500 S 38'500 S 38'500.00 S

3170 Spesenentschädigungen, 6'000 S 6'000 S 3'758.85 S

Kdt-Rapporte Hauptübung,...

3180 Dienstleistungen, Porti, 15'000 S 15'000 S 13'278.57 S

Telefon, Sachversicherung,...

3190 Verbandsbeiträge, Vergütungen 2'500 S 2'500 S 1'847.00 S

Brillen, Kleider

3340 Ordentliche Abschreibungen 12'400 S 13'000 S 5'769.00 S

3800 Ersatzabgabenüberschuss in 23'840 S 70'712.85 S

Spezialfinanzierung

3900 Interne Verrechnung 680 S 590 S 397.33 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 5'280 S 4'410 S 4'464.01 S

4300 Feuerwehrersatzabgaben 255'000 H 250'000 H 254'614.96 H

4310 Feuerschutzbewilligungen 5'100.00 H

4360 Rückerstattungen Dritter für 6'000 H 5'000 H 1'454.00 H

Einsätze

4610 Beiträge der Gebäudeversicherung 10'000 H 10'000 H 10'456.00 H

4800 Entnahme aus Spezialfinanzierung 147'750 H

150 Militär 53'700 H 55'100 H 59'342.05 H

3000 Tag- und Sitzungsgelder 800 S 900 S 34.55 S

3010 Besoldung 6'900 S 6'900 S 5'646.35 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 800 S 800 S 418.75 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 600 S 600 S 424.80 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 200 S 200 S 87.90 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 250 S 250 S 90.85 S

Fachliteratur, Amtsblatt

3120 Wasser, Energie, Heizmaterial 2'500 S 2'500 S 2'500.00 S

für Militärküche und Unterkunft

3130 Verbrauchsmaterial, Betriebs- 2'500 S 2'500 S 5'590.95 S

und Reinigungsmaterial

3140 Unterhalt Schiessanlage, 14'000 S 11'500 S 660.10 S

Truppenunterkunft

3160 Miete Matrazen, Küchenutensilien 2'000 S 2'000 S 1'610.00 S


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 5

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

3180 Inspektionen, Kp-Tagungen, 750 S 350 S 665.35 S

Telefon, Porti, Entlassungsfeier

3310 Verwaltungsvermögen ordentliche 5'000 S 6'400 S 8'000.00 S

Abschreibungen

3760 Private für Einquartierungen 42'000 S 1'450.00 S

4500 Rückerstattungen vom Bund für 90'000 H 132'000 H 85'071.65 H

Einquartierungen

4700 Rückerstattung von Bund für 1'450.00 H

private Einquartierungen

160 Zivilschutz 28'750 S 24'000 S 31'758.60 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 400 S 500 S 500.00 S

3520 Betriebsbeiträge an regionale 28'350 S 23'500 S 27'658.60 S

Zivilschutzorganisation

3710 An Kanton weitergeleitete 50'000 S 30'000 S 70'000.00 S

Schutzraumersatzbeiträge

4712 Schutzraumersatzbeiträge 50'000 H 30'000 H 66'400.00 H

3 KULTUR UND FREIZEIT 278'270 S 258'990 S 288'954.54 S

300 Kulturförderung 79'600 S 64'500 S 64'022.50 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 2'100 S 2'500 S 3'375.05 S

3010 Besoldung 14'600 S 10'000 S 13'089.75 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 2'500 S 1'200 S 894.30 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 1'000 S 800 S 705.00 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 100 S 100 S 160.20 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 1'800 S 2'050 S 2'317.95 S

Fachliteratur

3110 Anschaffungen 5'808.25 S

3130 Verbrauchsmaterial, Getränke, 2'000 S

usw.

3160 Miete und Benützungskosten 300 S 300 S

Räume, Maschinen

3170 Spesenentschädigungen 61.80 S

3180 Dienstleistungen und Honorare 31'450 S 19'400 S 10'329.05 S

3650 Beiträge an Vereine, kulturelle 25'750 S 26'150 S 27'339.15 S

Institutionen

4350 Buchverkauf 58.00 H

320 Massenmedien 47'120 S 47'120 S 46'741.00 S

3100 Dorfzeitung, amtliches 69'120 S 69'120 S 69'120.00 S

Publikations Organ

3180 Dienstleistungen, Internet 2'300 S 3'000 S 2'336.00 S

4360 Rückerstattungen Inseratkosten 24'300 H 25'000 H 24'715.00 H

321 Breitbandnetze

3340 Abschreibungen 2'400 S

4810 Entnahme aus Spezialfinanzierung 2'400 H

330 Parkanlagen und Wanderwege 96'650 S 98'400 S 98'262.40 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 500 S

3010 Besoldung 64'000 S 64'100 S 65'430.95 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 6'000 S 5'900 S 5'384.15 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 3'700 S 4'300 S 4'501.20 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 1'500 S 1'600 S 1'212.00 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 1'800 S 1'800 S 1'296.40 S

Fachliteratur

3110 Anschaffungen Geräte, Maschinen, 3'000 S 3'000 S 3'000.00 S

Ruhebänke, Spielgeräte

3130 Dünger, Kies, Pflanzen und 5'000 S 5'000 S 6'836.95 S

anderes Verbrauchsmaterial

3140 Unterhalt der Anlagen durch 2'000 S 3'000 S 1'466.15 S

Dritte

3150 Unterhalt Geräte, Maschinen, 2'000 S 3'000 S 1'729.55 S

Ruhebänke, Spielgeräte

3160 Miete, Benützungskosten 4'900 S 3'600 S 4'784.70 S

3180 Dienstleistungen, Bepflanzungen 2'750 S 2'600 S 2'620.35 S

durch Dritte

340 Sport 21'300 S 16'500 S 16'518.00 S


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 6

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

3620 An Gemeinde Weinfelden 10'500 S 10'500 S 10'068.00 S

(Hallenbad)

3650 Beiträge an Sportvereine 10'800 S 6'000 S 6'450.00 S

350 Uebrige Freizeitgestaltung, Eis- 33'600 S 32'470 S 63'410.64 S

und Badeweiher

3000 Tag- und Sitzungsgelder 900 S 500 S 500.00 S

3010 Besoldung 17'500 S 17'400 S 43'811.50 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 1'700 S 1'700 S 3'347.20 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 1'300 S 1'300 S 2'874.80 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 400 S 500 S 659.45 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 550 S 500 S 670.60 S

Fachliteratur

3120 Wasser, Energie, Heizmaterial 750 S 750 S 958.05 S

3130 Betriebs- und Verbrauchsmaterial 300 S 300 S

3140 Unterhalt Weiherhütte 2'000 S 5'000 S 1'544.55 S

3150 Unterhalt Eis- und Badeweiher 10'000 S 6'000 S 11'996.14 S

3180 Abgaben, Gebühren, 1'000 S 900 S 1'528.35 S

Sachversicherungen

3510 Badewasseruntersuchungen 200 S 300 S

4340 Benützungsgebühren 3'000 H 2'680 H 4'480.00 H

4 GESUNDHEIT 423'650 S 369'500 S 400'095.01 S

410 Kranken- und Pflegeheime 165'200 S 183'600 S 155'239.00 S

3612 Beiträge Langzeitpflege 165'200 S 183'600 S 155'239.00 S

Pflegeheime

440 Ambulante Krankenpflege 235'550 S 173'300 S 233'701.06 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 600 S 700 S 990.00 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 100 S 100 S

FAK, ALV

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 100 S

Unfallversicherung

3070 Ruhegehalt Hebamme 1'100 S 1'077.95 S

3100 Büromaterial, Drucksachen, 50 S 5.20 S

Fachliteratur

3640 Beiträge an 213'000 S 150'000 S 210'953.11 S

gemeinwirtschaftliche...

3651 Beitrag Mütterberatung und 21'000 S 21'000 S 20'136.00 S

Säuglingspflege

3652 Beiträge Langzeitpflege an 700 S 400 S 538.80 S

Private

450 Alkohol- und Drogenmissbrauch 21'700 S 11'300 S 10'368.00 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 600 S 700 S 300.00 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 100 S 100 S

FAK, ALV

3640 Beiträge an Zweckverbände 21'000 S 10'500 S 10'068.00 S

459 Uebrige Krankheitsbekämpfung 1'000 S 1'100 S 600.00 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 600 S 700 S 300.00 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 100 S 100 S

FAK, ALV

3650 Beiträge an Krebsliga, 300 S 300 S 300.00 S

Rheumaliga, Langzeitkranke

470 Lebensmittelkontrolle 200 S 200 S 186.95 S

3520 Gemeinde Weinfelden für 200 S 200 S 186.95 S

Pilzkontrollstelle

5 SOZIALE WOHLFAHRT 1'243'240 S 904'855 S 1'039'067.89 S

500 Sozialversicherung allgemein 32'140 S 31'240 S 30'128.21 S

3010 Besoldung 28'000 S 28'500 S 28'083.70 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 3'400 S 2'600 S 2'186.60 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 2'200 S 2'300 S 1'900.20 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 300 S 300 S 362.30 S

Unfallversicherung

3090 Uebrige Personalkosten 500 S 200 S 386.19 S


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 7

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

3100 Büromaterial, Drucksachen, 1'150 S 800 S 604.60 S

Fachliteratur

3180 Dienstleistungen, Porti, Telefon 1'250 S 1'150 S 1'324.85 S

3900 Interne Verrechnung 160 S 170 S 107.92 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 1'180 S 1'220 S 1'216.85 S

4510 Vom Kanton an die Kosten der 6'000 H 6'000 H 6'045.00 H

AHV-Gemeindestelle

520 Krankenversicherung 487'050 S 251'150 S 335'607.25 S

3010 Besoldung 34'800 S 35'300 S 34'940.00 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 4'200 S 3'200 S 2'705.45 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 2'700 S 2'700 S 2'293.40 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 300 S 300 S 451.60 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 1'550 S 2'200 S 530.00 S

Fachliteratur

3180 Dienstleistungen, Porti, Telefon 1'500 S 1'450 S 339.25 S

3610 Prämienverbilligungsbeiträge an 390'000 S 246'000 S 260'043.60 S

Kanton

3612 Gemeindeanteil an 30'000 S

Verlustscheinforderungen

3620 Nettoprämienanteil ehemaliger 5'398.95 S

Einwohner

3640 Kostenübernahme 15'000 S 690.55 S

Behandlungskosten

3650 Kosten Aufhebung 40'000 S 10'000 S 47'740.00 S

Prämienausstände

3710 Weiterleitung 5'000 S 3'000 S 2'781.00 S

Prämienrückerstattung an Kanton

3730 Weiterleitung 60'000 S 90'035.50 S

Prämienverbilligung an...

3750 Weiterleitung 80'000 S 80'038.40 S

Prämienverbilligung an...

3760 Weiterleitung 5'000 S 11'421.80 S

Prämienverbilligung an Private

4610 Rückerstattung Kanton an 13'000 H 5'000 H 26'858.50 H

Prämienausständen

4640 Rückerstattung für 15'000 H 734.15 H

Behandlungskosten

4650 Rückerstattungen Private 5'000 H 10'000 H 5'647.35 H

4710 Rückerstattete 180'000 H 168'462.25 H

Prämienverbilligung

4760 Rückerstattete 5'000 H 3'000 H 2'100.00 H

Prämienverbilligung von Privaten

540 Jugendschutz / Jugendkafi 15'790 S 23'750 S 6'904.75 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 400.00 S

3010 Besoldung 2'640 S

3110 Anschaffungen, Geräte und 1'000 S

Einrichtungen

3120 Wasser, Abwasser, Energie, 1'200 S

Heizung

3130 Betriebs- und Verbrauchsmaterial 300 S

3180 Dienstleistungen, Porti, Telefon 500 S

3650 Beiträge an private 1'000 S 2'000 S 744.40 S

Institutionen

3652 Leistungen an Einrichtungen / 14'790 S 21'750 S 5'760.35 S

Organisationen

4620 Betriebsbeitäge 5'640 H

541 Mittagtisch 5'900 S 7'900 S 8'569.65 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 500 S 500 S

3010 Besoldung 6'200 S 6'200 S 5'697.45 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 600 S 700 S 470.45 S

FAK, ALV

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 100 S 76.60 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 200 S 200 S 75.70 S

Fachliteratur

3130 Lebensmittel 4'000 S 4'000 S 6'646.90 S

3170 Spesenentschädigung 14.75 S

3180 Dienstleistungen, Porti, Telefon 300 S 300 S 139.80 S

4330 Elternbeiträge 6'000 H 4'000 H 4'464.00 H


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 8

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

4620 Betriebsbeiträge 88.00 H

550 Invalidität 2'700 S 1'665 S 1'301.40 S

3190 Mitgliederbeiträge 700 S

3650 Beiträge an private 2'000 S 1'665 S 1'301.40 S

Institutionen

580 Altersfürsorge/Alterskommission 15'250 S 14'550 S 9'063.50 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 4'600 S 4'700 S 3'970.00 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 100 S 100 S

FAK, ALV

3100 Büromaterial, Drucksachen, 350 S 1'350 S 249.45 S

Fachlitaratur

3180 Dienstleistungen, Porti, 3'450 S 2'150 S 792.75 S

Telefon, Sachversicherungen,...

3190 Geschenke für Geburtstage, 3'500 S 3'000 S 3'751.30 S

diamantene Hochzeiten, usw.

3650 Beiträge an Pro Senectute, 3'250 S 3'250 S 300.00 S

Altersausflug

581 Oeffentliche Sozialhilfe 621'700 S 468'650 S 574'326.78 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 1'800 S 1'800 S 2'911.70 S

3010 Besoldung 38'000 S 42'500 S 113'517.10 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 3'700 S 4'000 S 8'276.75 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 3'400 S 3'600 S 6'842.00 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 400 S 400 S 1'310.50 S

Unfallversicherung

3090 Aus- und Weiterbildung 800 S 800 S 1'090.00 S

3100 Büromaterial, Drucksachen, 1'150 S 1'250 S 2'806.30 S

Fachliteratur

3170 Spesenentschädigung 300 S 300 S 521.10 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 1'700 S 1'800 S 6'312.95 S

Telefon, Gutachten

3190 Verbandsbeiträge 810 S 700 S 890.00 S

3520 Gemeinde Berg für Leiterin 40'400 S

Soziale Dienste

3661 Unterstützung an Thurgauerbürger 150'000 S 60'000 S 74'174.30 S

3662 Unterstützung an Schweizerbürger 750'000 S 640'000 S 609'590.02 S

3663 Unterstützung an Ausländer 300'000 S 200'000 S 227'852.42 S

3664 Unterstützung an Asylbewerber 40'000 S 60'000 S 36'415.50 S

3665 Unterstützung an anerkannte 10'000 S 748.00 S

Flüchtlinge

3900 Interne Verrechnung 1'060 S 1'950 S 1'227.40 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 8'180 S 14'550 S 13'598.89 S

4361 Rückvergütung Thurgauerbürger 90'000 H 20'000 H 25'291.20 H

4362 Rückvergütung Schweizerbürger 450'000 H 400'000 H 353'002.30 H

4363 Rückvergütung Ausländer 150'000 H 100'000 H 111'177.10 H

4364 Rückvergütung Asylbewerber 30'000 H 50'000 H 40'192.55 H

4615 Staatsbeitrag für anerkannte 5'000 H

Flüchtlinge (50%)

4616 Staatsbeitrag für Personen mit 4'095.00 H

vorläufiger Aufnahme

582 Arbeitsamt 18'950 S 18'200 S 17'084.25 S

3010 Besoldung 14'100 S 14'400 S 13'806.05 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 1'500 S 1'300 S 1'119.40 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 1'200 S 1'300 S 1'075.20 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 200 S 200 S 186.05 S

Unfallversicherung

3090 Weiterbildung 800 S

3100 Büromaterial, Drucksachen, 400 S 400 S 315.35 S

Fachliteratur

3170 Spesenentschädigungen 100 S

3180 Dienstleistungen, Porti, Telefon 650 S 600 S 582.20 S

589 Übrige Sozialhilfe 43'760 S 87'750 S 56'082.10 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 900 S 1'100 S

3010 Besoldung 6'000 S 8'400 S 15'370.35 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 700 S 900 S 1'205.05 S

FAK, ALV


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 9

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

3040 Arbeitgeberbeiträge 500 S 500 S 1'010.40 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 100 S 100 S 199.85 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 200 S 300 S 79.55 S

Fachliteratur

3180 Dienstleistungen, Porti, Telefon 350 S 450 S 188.95 S

3650 Ehe- und 16'000 S 16'000 S 15'102.00 S

Familienberatungsstelle,...

3662 Alimentenvorschüsse 50'000 S 70'000 S 59'888.60 S

3760 Alimenteninkasso-Auszahlungen 80'000 S 100'000 S 105'618.40 S

3900 Interne Verrechnung 690 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 5'320 S

4362 Alimentenvorschüsse, Zahlungen 37'000 H 10'000 H 6'122.80 H

der Schuldner

4760 Alimenteninkasso 80'000 H 100'000 H 136'458.25 H

6 VERKEHR 897'115 S 878'370 S 873'234.81 S

610 Kantonsstrassen 74'000 S 73'800 S 81'733.75 S

3100 Büromaterial, Drucksachen, 973.75 S

Fachliteratur

3310 Verwaltungsvermögen ordentliche 74'000 S 73'800 S 80'760.00 S

Abschreibungen

620 Gemeindestrassen 690'440 S 673'250 S 659'400.78 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 800 S 400 S 3'345.65 S

3010 Besoldung 140'900 S 140'000 S 109'481.70 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 13'100 S 12'700 S 9'067.20 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 10'600 S 10'600 S 8'367.05 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 3'000 S 3'200 S 2'037.35 S

Unfallversicherung

3060 Dienstkleider, 3'500 S 3'500 S 2'052.85 S

Kleiderentschädigung

3090 Uebrige Personalkosten 4'000 S 3'600 S 3'773.07 S

3100 Büromaterial, Drucksachen, 4'700 S 6'050 S 3'569.05 S

Fachliteratur

3110 Anschaffungen Geräte, Fahrzeuge, 3'000 S 2'000 S 10'269.10 S

Maschinen

3120 Strom für die 89'000 S 85'000 S 90'018.60 S

Strassenbeleuchtung, Wasser u...

3131 Baumaterial, Kies, Splitt, Teer 60'000 S 60'000 S 28'572.00 S

3132 Salz, Splitt für den 15'000 S 15'000 S 10'481.53 S

Winterdienst

3133 Hausnummern, Signalisierung, 19'000 S 19'000 S 41'496.10 S

Glühbirnen, Treibstoff

3141 An Dritte ordentlichen Unterhalt 35'000 S 35'000 S 53'052.63 S

Strassenbel., Schachtreinigun...

3142 An Dritte für Belagsreparaturen 40'000 S 40'000 S 56'561.44 S

und kleinere Ausbauten

3143 An Dritten für Winterdienst, 30'000 S 25'000 S 17'559.30 S

Pfaden Salzen, Splitten

3144 An Dritte für die Entsorgung von 12'000 S 10'000 S 7'190.35 S

Strassenwischgut

3151 Unterhalt Fahrzeuge 16'000 S 16'000 S 12'778.50 S

3152 Unterhalt Geräte, Maschinen 7'000 S 7'000 S 6'117.90 S

3160 Miete für Maschinen 2'500 S 2'500 S 2'354.65 S

3170 Spesenentschädigungen 200 S 200 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 20'450 S 20'000 S 21'718.38 S

Telefon, Motorfahrzeugsteuern...

3310 Verwaltungsvermögen ordentliche 273'600 S 261'200 S 295'526.03 S

Abschreibungen

3900 Interne Verrechnung 1'380 S 1'220 S 820.96 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 10'710 S 9'080 S 9'044.14 S

4060 Strassenverkehrssteuern 95'000 H 95'000 H 99'072.00 H

4360 Rückerstattungen, 15'000 H 15'000 H 35'246.60 H

Weihnachtsbeleuchtung, von...

4510 Entschädigung des Staates für 15'000 H 5'000 H 11'536.15 H

Winterdienst

650 Oeffentlicher regionaler 132'675 S 131'320 S 132'100.28 S

Personenverkehr


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 10

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

3100 Büromaterial, Drucksachen, 250 S 250 S 233.28 S

Fachliteratur

3180 Tarifmassnahmen 25'800 S 25'800 S 22'730.00 S

3610 Beiträge an Kanton 136'055 S 134'700 S 138'357.00 S

3641 Beiträge an Transportunternehmen 600 S 600 S 600.00 S

4340 Benützungsgebühren 30'030 H 30'030 H 29'820.00 H

7 UMWELT UND RAUMORDNUNG 170'300 S 137'350 S 172'162.91 S

700 Wasser 5'000 S 5'000 S 3'000.00 S

3140 Unterhalt für öffentliche 5'000 S 5'000 S 3'000.00 S

Brunnen

701 Wasserversorgung

3000 Tag- und Sitzungsgelder 800 S 400 S 2'474.70 S

3010 Besoldung 85'400 S 79'100 S 83'938.55 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 8'000 S 7'200 S 6'338.35 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 6'700 S 6'200 S 5'823.40 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 1'400 S 1'500 S 1'258.95 S

Unfallversicherung

3090 Uebriger Personalaufwand 400 S 400 S 240.58 S

3100 Büromaterial, Drucksachen, 3'750 S 3'550 S 2'434.60 S

Fachliteratur

3110 Anschaffungen Geräte, Werkzeuge, 10'000 S 26'000 S 42'962.70 S

Wasserzähler

3120 Energie, Wasserankauf 86'000 S 85'000 S 83'611.10 S

3130 Reinigungs- und Betriebsmaterial 2'500 S 1'000 S 3'921.00 S

3140 Unterhalt Hydranten, Leitungen, 180'000 S 180'000 S 376'905.99 S

Pumpwerk, Reservoir, Schutzzonen

3150 Unterhalt Geräte, Werkzeuge, 15'000 S 15'000 S 16'406.90 S

Wasserzähler

3170 Spesenentschädigungen 500 S 500 S 55.50 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 16'880 S 17'430 S 21'322.63 S

Telefon, Konzession,...

3220 Darlehenszinsen 21'300 S 17'900 S 24'437.20 S

3340 Abschreibungen 137'200 S 129'600 S 134'905.95 S

3390 Abschreibungen Debitoren 15'911.61 S

3510 Trinkwasseruntersuchungen 8'500 S 7'560 S 8'394.10 S

3600 MWST Vorsteuerabzugskürzungen 594.70 S

3810 Ertragsüberschuss in 120'370 S 124'743 S

Spezialfinanzierung

3900 Interne Verrechnung 610 S 420 S 281.69 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 4'690 S 3'080 S 3'170.78 S

4340 Wasserverkauf, Grundpauschale, 670'000 H 666'583 H 598'375.85 H

Gebäudetaxe

4350 Verkauf Hydranten, Rohre usw.. 3'232.00 H

4360 Von Privaten für Hausanschlüsse 20'000 H 20'000 H 112'273.65 H

4390 Anschlussgebühren 20'000 H 20'000 H 41'534.75 H

4810 Entnahme aus Spezialfinanzierung 79'974.73 H

710 Abwasserbeseitigung

3000 Tag- und Sitzungsgelder 800 S 400 S 1'700.00 S

3010 Besoldung 36'100 S 33'800 S 40'570.80 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 3'400 S 3'100 S 2'989.05 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 2'900 S 2'700 S 2'619.40 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 400 S 400 S 502.45 S

Unfallversicherung

3090 Uebrige Personalkosten 130.59 S

3100 Büromaterial, Drucksachen, 1'050 S 950 S 628.50 S

Fachliteratur

3110 Anschaffungen Maschinen, 2'000 S 2'000 S

Werkzeuge

3120 Wasser, Energie, Heizmaterial 1'000 S 1'000 S 928.45 S

3140 Unterhalt Kanalisation, kleine 35'000 S 35'000 S 37'617.55 S

Ausbauten

3170 Spesenentschädigungen 200 S 55.50 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 16'300 S 16'000 S 14'511.85 S

Telefon, Sachversicherungen,...

3220 Darlehenszinsen 900 S 3'400 S 11'728.45 S

3340 Abschreibungen 101'000 S 86'200 S 102'000.00 S

3350 Zusätzliche Abschreibungen 200'000 S 250'000 S


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 11

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

3390 Abschreibungen Debitoren 31'672.54 S

3520 ARA Mittelthurgau Anteil 155'000 S 160'000 S 149'373.60 S

Betriebskosten

3810 Ertragsüberschuss in 108'650 S 66'568 S 234'649.30 S

Spezialfinanzierung

3900 Interne Verrechnung 610 S 610 S 281.69 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 4'690 S 4'500 S 3'170.78 S

4340 Klärgebühren, Klärgrubenleerung 635'000 H 631'628 H 546'277.90 H

4390 Anschlussgebühren 35'000 H 35'000 H 88'852.60 H

720 Abfallbeseitigung

3000 Tag- und Sitzungsgelder 800 S 400 S 2'000.00 S

3010 Besoldung 25'400 S 33'200 S 35'667.25 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 3'400 S 3'100 S 2'868.10 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 2'400 S 2'500 S 2'370.60 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 600 S 600 S 561.25 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 3'450 S 4'600 S 3'161.30 S

Fachliteratur

3110 Anschaffungen Container 1'000 S 612.50 S

3130 Reinigungs- und Betriebsmaterial 1'500 S 1'500 S

3140 Baulicher Unterhalt 2'000 S 1'000 S 10'960.00 S

Kompostierplatz

3150 Unterhalt Container 1'000 S 1'000 S 290.00 S

3160 Miete Deponien auf 5'850 S 5'850 S 5'850.00 S

Privatgrundstück

3170 Spesenentschädigungen 150 S 150 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 75'000 S 70'000 S 84'158.05 S

Telefon, Abfuhr durch Dritte,...

3220 Darlehenszins 10'000 S 6'200 S 11'604.00 S

3340 Ordentliche Abschreibungen 15'800 S 18'400 S 18'776.60 S

3390 Abschreibungen Debitoren 167.20 S

3810 Einlage in Spezialfinanzierung 46'480 S 43'215 S 30'578.70 S

3900 Interne Verrechnung 370 S 360 S 243.47 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 2'800 S 2'650 S 2'739.73 S

4340 Abfuhr- und Deponiegebühren 155'000 H 151'725 H 144'537.80 H

4350 Verkäufe 1'000 H 1'000 H 17'730.95 H

4522 Rückerstattung Sackgebühren 42'000 H 42'000 H 50'340.00 H

740 Friedhof und Bestattung 99'400 S 87'200 S 103'061.36 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 1'100 S 800 S 1'100.00 S

3010 Besoldung 13'100 S 14'400 S 17'802.75 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 1'400 S 1'400 S 1'119.95 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 1'100 S 1'200 S 1'035.00 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 200 S 300 S 210.85 S

Unfallversicherung

3060 Dienstkleider, 400 S

Kleiderentschädigung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 2'400 S 2'000 S 3'393.85 S

Fachliteratur, Inserate

3120 Wasser, Energie, Heizmaterial 600 S 600 S 90.20 S

3130 Einfassungen, Grabnummer, 26'000 S 26'000 S 45'260.85 S

Kreuze, Särge

3140 Unterhalt Gebäude und Anlagen 40'000 S 30'000 S 36'820.51 S

3150 Unterhalt Bestattungsutensilien 100 S 500 S

3180 Dienstleistungen, Porti, Telefon 18'000 S 15'000 S 14'163.15 S

3521 Gemeinde Sulgen für Bestattungen 7'000 S 7'000 S 8'288.35 S

und Friedhofbenützung

3522 Gemeinde Bussnang für 3'000 S 3'000 S 2'494.40 S

Bestattungen und...

4360 Rückerstattung Bestattungskosten 15'000 H 15'000 H 28'718.50 H

750 Gewässerverbauungen 59'650 S 42'800 S 54'492.80 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 800 S 400 S 700.00 S

3010 Besoldung 14'400 S 14'300 S 14'413.50 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 1'400 S 1'400 S 1'134.05 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 1'100 S 1'100 S 1'029.00 S

Pensionskasse


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 12

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 400 S 400 S 256.15 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 450 S 450 S 283.75 S

Fachliteratur

3140 Unterhalt durch Dritte 40'000 S 30'000 S 25'237.20 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 1'700 S 650 S 15'523.85 S

Telefon, Planung, Projekte

3310 Abschreibungen 7'400 S 1'600 S 1'760.00 S

3610 Beiträge an Kanton für Thur 4'500 S 4'500 S 221.90 S

4610 Staatsbeiträge 7'500 H 6'500 H 6'066.60 H

4690 Beiträge der Anstösser 5'000 H 5'500 H

770 Naturschutz 5'000 S 3'000 S 3'000.00 S

3140 Unterhalt durch Dritte 5'000 S 3'000 S 3'000.00 S

780 Uebriger Umweltschutz 12'700 H 11'550 H 12'827.70 H

3010 Besoldung 4'100 S 4'200 S 3'981.90 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 400 S 400 S 328.70 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 400 S 400 S 330.60 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 100 S 100 S 54.50 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 500 S 500 S 109.20 S

Fachliteratur

3110 Geräte, Messgeräte, 2'000 S 2'000 S

Container,Kübel

3130 Betriebs- und Reinigungsmaterial 3'000 S 3'000 S 1'840.30 S

Hundekontrollmarken

3140 Unterhalt Kadaverraum 1'000 S 1'000 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 200 S 200 S 201.65 S

Telefon, Gutachten,...

3520 Regionale Tierkörpersammelstelle 3'500 S 3'500 S 3'267.00 S

Betriebskostenanteil

3650 Beiträge an Hunde- und 300.00 S

Tierschutz- vereine,...

4060 Hundesteuern 27'600 H 26'000 H 22'163.30 H

4600 Bundesbeitrag aus CO2-Abgabe 300 H 850 H 1'078.25 H

790 Raumordnung 13'950 S 10'900 S 21'436.45 S

3000 Tag- und Sitzungsgelder 1'600 S 1'500 S 2'448.40 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 200 S 200 S

FAK, ALV

3100 Büromaterial, Drucksachen, 3'400 S 500 S 3'373.15 S

Fachliteratur

3180 Dienstleistungen, Porti, 6'650 S 6'600 S 41'401.30 S

Telefon, Planung, Projekte

3640 Beitrag an 2'100 S 2'100 S 2'013.60 S

Regionalplanungsgruppe...

4610 Staatsbeitrag an Ortsplanung 27'800.00 H

8 VOLKSWIRTSCHAFT 83'025 H 73'950 H 77'287.50 H

804 Pflanzenbau 19'045 S 22'768 S 21'286.05 S

3010 Besoldung 3'000 S 6'500 S 5'999.75 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 200 S 400 S 363.45 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 200 S 500 S 405.00 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 100 S 100 S 51.95 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 100 S 200 S 133.40 S

Fachliteratur

3130 Hagelabwehr 4'595 S 4'068 S 4'068.00 S

3170 Spesenentschädigungen 200 S 200 S 190.00 S

3180 Dienstleitungen, Porti, Telefon 650 S 800 S 762.50 S

3610 Gemeindebeitrag an 10'500 S 10'500 S 10'068.00 S

Pflanzenschutzfonds

4510 Rückerstattungen Kanton 240.00 H

4610 Staatsbeitrag an 500 H 500 H 516.00 H

Feuerbrand-Bekämpfung

809 Unterhalt Flurstrassen 20'100 S 20'100 S 20'051.40 S

3640 Beiträge an 20'100 S 20'100 S 20'051.40 S

Unterhaltskorporationen


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 13

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

810 Forstwirtschaft 14'000 S 14'350 S 13'791.40 S

3510 Kanton für Waldgesetz 14'000 S 14'350 S 13'791.40 S

820 Jagd und Fischerei 2'920 H 2'918 H 2'849.30 H

3130 Drahtgeflecht für 1'000 S 1'000 S 1'069.20 S

Wildschadenverhütung

3400 Kanton Anteil Jagdpachterlös 580 S 579 S 578.60 S

3420 Gemeinde Jagd- und Fischpacht- 430 S 429 S 428.15 S

Anteile

3650 Beitrag an Jagdschutzverein 60 S 60 S 60.00 S

4100 Jagdpachtgesellschaft und 4'430 H 4'426 H 4'425.25 H

angrenzende Gemeinden, Jagdpacht

4110 Pächter und angrenzende 560 H 560 H 560.00 H

Gemeinden für Fischpacht

850 Banken 80'000 H 75'000 H 77'341.00 H

4421 Gewinnanteil Thurgauer 80'000 H 75'000 H 77'341.00 H

Kantonalbank

860 Elektrizität 55'000 H 55'000 H 53'904.05 H

4120 Konzessionsgebühren EW Bürglen 55'000 H 55'000 H 53'904.05 H

AG

861 Elektrizitätsversorgung

(Durchleitung/Netznutzung)

3000 Tag- und Sitzungsgelder 1'500 S 1'300 S 1'891.20 S

3010 Besoldung 26'400 S 25'100 S 41'997.80 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 2'400 S 2'400 S 2'823.30 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 2'000 S 1'900 S 2'425.00 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 300 S 300 S 455.05 S

Unfallversicherung

3090 Uebrige Personalkosten, 500 S 500 S 130.58 S

Weiterbildung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 1'100 S 1'050 S 1'144.10 S

Fachliteratur

3110 Anschaffungen Geräte, Maschinen, 5'000 S 5'000 S 4'560.00 S

Zähler, Fahrzeuge

3121 Stromankauf Netznutzung 117'660 S 82'400 S 79'771.15 S

3122 Swissgrid Systemdienstleistungen 15'850 S 7'730 S 11'420.90 S

3123 Swissgrid Mehrkostenfinanzierung 14'850 S 11'220 S 12'939.25 S

MKF

3141 Unterhalt Gebäude und 5'000 S 5'000 S 5'000.00 S

Grundstücke

3142 Unterhalt Mess- und 5'000 S 25'000 S 14'824.34 S

Trafostationen

3143 Unterhalt Niederspannungsnetz 5'000 S 5'000 S 1'895.87 S

3146 Hauserschliessungen Neubauten 525.50 S

3150 Unterhalt Geräte, Maschinen, 1'500 S 1'500 S 1'851.15 S

Zähler Fahrzeuge

3160 Mieten 1'700 S 1'700 S 2'000.00 S

3170 Spesenentschädigungen 50 S 65.85 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 54'350 S 54'000 S 84'921.85 S

Telefon, Sachversicherungen,...

3190 Verbandsbeiträge 500 S 500 S 500.00 S

3220 Darlehenszinsen 16'720 S 11'342 S 998.00 S

3340 Abschreibungen 50'000 S 51'935 S 50'000.00 S

3810 Ertragsüberschuss in 70'740 S 42'523 S 55'540.67 S

Spezialfinanzierung

3900 Interne Verrechnung 580 S 390 S 262.58 S

Personalaufwand

3910 Interne Verrechnung Sachaufwand 4'480 S 2'860 S 2'955.26 S

4340 Stromverkauf, Grundpauschalen 179.75- H

und Zählermieten

4341 Netznutzungsentgeld 300'580 H 250'000 H 242'308.05 H

4342 Swissgrid Systemdienstleistungen 15'850 H 7'650 H 11'566.30 H

4343 Swissgrid Mehrkostenfinanzierung 14'850 H 11'100 H 11'311.00 H

MKF

4344 Durchleitung öffentliche 500 H 500 H 1'682.80 H

Beleuchtung

4345 Miete Zähler, Apparate 2'496.00 H

4347 Übrige Betriebserträge 400.00 H

4348 Grundgebühren 41'400 H 41'400 H 42'315.00 H

4390 Anschlussbeiträge 30'000 H 30'000 H 69'000.00 H


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 14

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014

Saldo S

Budget 2013

Saldo S

Rechnung 2012

Saldo S

865 Elektrizitätsversorgung

(Stromhandel)

3000 Tag- und Sitzungsgelder 400 S 400 S

3010 Besoldung 9'700 S 6'900 S

3030 Arbeitgeberbeiträge AHV, IV, EO, 1'000 S 700 S

FAK, ALV

3040 Arbeitgeberbeiträge 800 S 600 S

Pensionskasse

3050 Arbeitgeberbeiträge Kranken- und 100 S 100 S

Unfallversicherung

3100 Büromaterial, Drucksachen, 300 S 250 S

Fachliteratur

3108 Marketingaufwendungen 3'000 S 3'000 S 3'806.30 S

3122 Energieankauf 158'350 S 200'300 S 196'926.95 S

3124 Energieankauf Naturstrom 2'606 S 1'540 S 1'506.50 S

3160 Mieten 300 S 300 S

3180 Dienstleistungen, Porti, 2'950 S 2'600 S

Telefon, Sachversicherungen,...

3181 Dienstleistungen, Porti, 1'429.20 S

Telefon, Sachversicherungen,...

3810 Einlage in Spezialfinanzierung 12'017 S 1'695 S

4341 Stromverkauf Kunden ohne FNZG 178'150 H 211'000 H 193'999.21 H

4342 Stromverkauf Kunden Naturstrom 12'995 H 7'190 H 2'364.72 H

4344 Stromverkauf temporäre 582.10 H

Anschlüsse

4345 Stromverkauf öffentliche 1'284.61 H

Beleuchtung

4690 Marketing 378 H 195 H 208.41 H

4810 Entnahme aus Spezialfinanzierung 5'229.90 H

869

3620

Übrige Energie

Energieberatungstelle Weinfelden

1'750

1'750

S

S

1'750

1'750

S

S

1'678.00

1'678.00

S

S

9 FINANZEN UND STEUERN 3'468'175 H 3'149'830 H 3'636'548.24 H

900 Gemeindesteuern 3'400'000 H 3'140'000 H 3'495'081.82 H

3300 Abschreibungen und Erlasse 30'000 S 40'000 S 26'121.95 S

4001 Steuern Rechnungsjahr, 2'700'000 H 2'590'000 H 2'624'712.25 H

natürliche Personen

4002 Steuern frühere Jahre, 100'000 H 100'000 H 68'270.02 H

natürliche Personen

4004 Quellensteuern 180'000 H 150'000 H 194'512.50 H

4011 Steuern Rechnungsjahr, 350'000 H 290'000 H 385'107.55 H

juristische Personen

4012 Steuern frühere Jahre, 100'000 H 50'000 H 248'601.45 H

juristische Personen

931 Gemeindeanteile kantonaler 205'000 H 205'000 H 344'795.55 H

Steuern

4020 Liegenschaftensteuern 155'000 H 155'000 H 163'635.10 H

4030 Grundstückgewinnsteuern 50'000 H 50'000 H 181'160.45 H

933 Gemeindeanteile kantonaler 3'000 H 2'000 H 2'786.75 H

Gebühren

3400 An Kanton Alkohol- und 5'000 S 4'000 S 5'683.40 S

Wirtepatente

4411 Alkohol- und Wirtepatente 8'000 H 6'000 H 8'470.15 H

940 Zinsen und Emissionskosten 142'825 S 200'170 S 208'356.38 S

3180 Bank- und Depotgebühren 50 S 50 S 53.03 S

Emissionskosten, Umsatzabgaben

3210 Passivzinsen für kurzfristige 500 S 500 S

Schulden

3220 Passivzinsen für mittel- und 161'455 S 224'200 S 227'709.90 S

langfristige Schulden

3290 Skonti auf öffentlichen Abgaben 500 S

und Steuern

4200 Bankzinsen für KK, Sparhefte 6'000 H 10'000 H 6'253.76 H

4210 Verzugszinsen für Steuern, 5'000 H 6'000 H 4'972.79 H

Debitoren

4220 Zinsen von Aktien, 6'500 H 7'400 H 6'500.00 H

Anteilscheine, Darlehen,...

4251 Pachtzinse 1'680 H 1'680 H 1'680.00 H

995 Neutrale Aufwendungen/Erträge 3'000 H 3'000 H 2'240.50 H


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 15

Budget - Laufende Rechnung - Funktionale Gliederung

__________________________________________________________________________________________

Kto. Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

4340 Erlös aus Arbeiten und 3'000 H 3'000 H 2'240.50 H

Lieferungen an Dritte


Gemeindeversammlung vom 2. Dezember 2013 | Anhang

43

Laufende Rechnung detailliert - Artengliederung


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 1

Budget - Laufende Rechnung - Artengliederung

____________________________________________________________________________________________________________________________________

Kontonummer Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

Gesamttotal 349'300 S 156'593 S 91'662.08- S

Saldo

3 Aufwand 8'637'448 S 8'272'215 S 8'605'657.13 S

30 Personalaufwand 1'538'220 S 1'529'330 S 1'668'704.30 S

300 Behörden und Kommissionen 145'800 S 145'400 S 150'619.20 S

301 Löhne des Verwaltungs- und Betriebspersonals 1'127'040 S 1'124'200 S 1'275'593.95 S

303 AHV, IV, EO, FAK, AlV 118'400 S 109'200 S 105'532.70 S

304 Pensionskassenbeiträge 85'100 S 85'700 S 85'512.10 S

305 Unfall- und Krankenversicherungs- beiträge 15'600 S 15'800 S 18'454.75 S

306 Wohnungs- und Verpflegungszulagen, Dienstkleider 7'500 S 5'500 S 2'985.55 S

307 Rentenleistungen 1'100 S 1'077.95 S

309 Übriges 38'780 S 42'430 S 28'928.10 S

31 Sachaufwand 2'136'251 S 2'222'383 S 2'381'043.38 S

310 Büro- und Schulmaterial, Druck- sachen 144'290 S 146'340 S 141'590.13 S

311 Mobilien, Maschinen, Fahrzeuge 50'000 S 227'000 S 74'906.10 S

312 Wasser, Energie, Heizmaterialien 559'206 S 546'880 S 526'374.50 S

313 Verbrauchsmaterialien 155'095 S 154'768 S 165'994.83 S

314 Dienstleistungen Dritter für den baulichen Unterhalt 469'000 S 465'500 S 665'832.58 S

315 Dienstleistungen Dritter für den übrigen Unterhalt 83'700 S 81'400 S 78'865.59 S

316 Mieten, Pachten und Benützungs- kosten 56'050 S 54'750 S 55'099.35 S

317 Spesenentschädigungen 13'100 S 11'800 S 10'122.20 S

318 Dienstleistungen und Honorare 592'830 S 522'845 S 650'302.60 S

319 Übriges 12'980 S 11'100 S 11'955.50 S

32 Passivzinsen 210'875 S 264'042 S 276'477.55 S

321 Kurzfristige Schulden 500 S 500 S

322 Mittel- und langfristige Schulden 210'375 S 263'042 S 276'477.55 S

329 Übrige 500 S

33 Abschreibungen 1'166'000 S 1'198'605 S 1'063'934.38 S

330 Finanzvermögen 30'000 S 40'000 S 26'121.95 S

331 Ordentliche Abschreibungen Verwaltungsvermögen 617'200 S 609'470 S 678'609.53 S

334 Ordentliche Abschreibungen Eigenwirtschaftsbetrieb 318'800 S 299'135 S 311'451.55 S

335 Zusätzliche Abschreibungen; Verwaltungsvermögen von... 200'000 S 250'000 S

339 Abschreibungen auf Verlusten aus Forderungen und übrigen... 47'751.35 S

34 Anteile und Beiträge ohne Zweck- bindung 6'010 S 5'008 S 6'690.15 S

340 Einnahmeanteile für den Kanton 5'580 S 4'579 S 6'262.00 S

342 Einnahmeanteile für andere Gemeinden 430 S 429 S 428.15 S

35 Entschädigungen an Gemeinwesen 452'550 S 371'460 S 342'271.70 S

351 Kanton 62'700 S 62'210 S 68'703.25 S

352 Gemeinden 389'850 S 309'250 S 273'568.45 S

36 Eigene Beiträge 2'447'875 S 1'925'343 S 1'962'625.75 S

360 Bund 594.70 S

361 Kanton 736'255 S 579'300 S 563'929.50 S

362 Gemeinden 12'250 S 12'250 S 17'144.95 S

364 Gemischtwirtschaftliche Unterneh- mungen 273'720 S 185'218 S 246'215.66 S

365 Private Institutionen 135'650 S 108'575 S 126'072.10 S

366 Private Haushalte 1'290'000 S 1'040'000 S 1'008'668.84 S

37 Durchlaufende Beiträge 135'000 S 320'000 S 361'345.10 S

371 Kanton 55'000 S 33'000 S 72'781.00 S


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 2

Budget - Laufende Rechnung - Artengliederung

____________________________________________________________________________________________________________________________________

Kontonummer Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

373 Eigene Anstalten 60'000 S 90'035.50 S

375 Private Institutionen 80'000 S 80'038.40 S

376 Private Haushalte 80'000 S 147'000 S 118'490.20 S

38 Einlagen in Spezialfinanzierungen/ Vorfinanzierungen und... 382'097 S 278'744 S 391'481.52 S

380 Einlagen in Spezialfinanzierungen/ Vorfinanzierungen 23'840 S 70'712.85 S

381 Einlagen in Stiftungen (Sonder- rechnungen) 358'257 S 278'744 S 320'768.67 S

39 Interne Verrechnungen 162'570 S 157'300 S 151'083.30 S

390 Personalaufwand 18'600 S 18'590 S 12'459.40 S

391 Sachaufwand 143'970 S 138'710 S 138'623.90 S


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 3

Budget - Laufende Rechnung - Artengliederung

____________________________________________________________________________________________________________________________________

Kontonummer Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

4 Ertrag 8'288'148 H 8'115'622 H 8'697'319.21 H

40 Steuern 3'757'600 H 3'506'000 H 3'987'234.62 H

400 Einkommens- und Vermögenssteuern 2'980'000 H 2'840'000 H 2'887'494.77 H

401 Ertrags- und Kapitalsteuern 450'000 H 340'000 H 633'709.00 H

402 Liegenschaftensteuern 155'000 H 155'000 H 163'635.10 H

403 Grundstückgewinnsteuern 50'000 H 50'000 H 181'160.45 H

406 Besitz- und Aufwandsteuern 122'600 H 121'000 H 121'235.30 H

41 Regalien und Konzessionen 59'990 H 59'986 H 58'889.30 H

410 Jagdpacht 4'430 H 4'426 H 4'425.25 H

411 Fischpacht 560 H 560 H 560.00 H

412 EW-Konzession 55'000 H 55'000 H 53'904.05 H

42 Vermögenserträge 135'040 H 139'980 H 132'336.95 H

420 Banken 6'000 H 10'000 H 6'253.76 H

421 Guthaben 5'000 H 6'000 H 4'972.79 H

422 Anlagen des Finanzvermögens 6'500 H 7'400 H 6'500.00 H

425 Darlehen des Verwaltungsvermögens 1'680 H 1'680 H 1'680.00 H

427 Liegenschaftenerträge des Verwal- tungsvermögens 115'860 H 114'900 H 112'930.40 H

43 Entgelte 3'466'680 H 3'221'511 H 3'315'765.40 H

430 Ersatzabgaben 255'000 H 250'000 H 254'614.96 H

431 Gebühren für Amtshandlungen 121'400 H 109'200 H 155'598.96 H

433 Schulgelder 6'000 H 4'000 H 4'464.00 H

434 Andere Benützungsgebühren, Dienst- leistungen 2'060'355 H 2'014'486 H 1'835'862.09 H

435 Verkäufe 1'000 H 1'000 H 21'020.95 H

436 Rückerstattungen 937'925 H 757'825 H 843'305.29 H

439 Übrige 85'000 H 85'000 H 200'899.15 H

44 Anteile und Beiträge ohne Zweck- bindung 88'000 H 81'000 H 85'811.15 H

441 Anteile an Kantonseinnahmen 8'000 H 6'000 H 8'470.15 H

442 Gewinnanteile Banken 80'000 H 75'000 H 77'341.00 H

45 Rückerstattungen von Gemeinwesen 418'550 H 445'550 H 422'575.10 H

450 Bund 95'550 H 137'550 H 90'621.65 H

451 Kanton 146'000 H 136'000 H 142'752.75 H

452 Gemeinden 177'000 H 172'000 H 189'200.70 H

46 Beiträge für eigene Rechnung 62'318 H 43'545 H 83'548.26 H

460 Bund 300 H 850 H 1'078.25 H

461 Kanton 31'000 H 27'000 H 75'792.10 H

462 Gemeinden 5'640 H 88.00 H

464 Versicherungen 15'000 H 734.15 H

465 Private Institutionen 5'000 H 10'000 H 5'647.35 H

469 Übrige 5'378 H 5'695 H 208.41 H

47 Durchlaufende Beiträge 135'000 H 313'000 H 374'870.50 H

470 Bund 1'450.00 H

471 Kantone 50'000 H 210'000 H 234'862.25 H

476 Private Haushalte 85'000 H 103'000 H 138'558.25 H

48 Entnahmen aus Spezialfinanzierungen und Stiftungen 2'400 H 147'750 H 85'204.63 H

480 Entnahmen aus Spezialfinanzierun- gen/Vorfinanzierungen 147'750 H

481 Entnahmen aus Stiftungen (Sonder- rechnungen) 2'400 H 85'204.63 H

49 Interne Verrechnungen 162'570 H 157'300 H 151'083.30 H

490 Personalaufwand 18'600 H 18'590 H 12'459.40 H


Politische Gemeinde Bürglen Seite: 4

Budget - Laufende Rechnung - Artengliederung

____________________________________________________________________________________________________________________________________

Kontonummer Text Budget 2014 Budget 2013 Rechnung 2012

Saldo S Saldo S Saldo S

491 Sachaufwand 143'970 H 138'710 H 138'623.90 H


Stimmrechtsausweis

Gemeindeversammlung 2. Dezember 2013

P. P.

8575 Bürglen

nicht nachsenden

Stimmrechtsausweis

Gemeindeversammlung 2. Dezember 2013

Politische Gemeinde Bürglen

Mühlestrasse 2

8575 Bürglen

Unsere Öffnungszeiten

Verwaltung

Entsorgungsplatz

Sammelnummer

Fax

Gemeindeammann

Gemeindeschreiberin

Einwohnerdienste

Finanzen, Techn. Betriebe

Steuern

Soziale Dienste

AHV-Gemeindestelle

Werkhof

Montag-Mittwoch

Donnerstag

Freitag

Mittwoch

Samstag

+41 71 634 81 00

+41 71 634 81 01

+41 71 634 81 16

+41 71 634 81 13

+41 71 634 81 11

+41 71 634 81 15

+41 71 634 81 14

+41 71 634 81 17

+41 71 634 81 12

+41 71 634 81 19

08:30 - 11:45 Uhr / 14:00 - 17:00 Uhr

08:30 - 11:45 Uhr / 14:00 - 18:00 Uhr

07:30 - 11:45 Uhr / 13:00 - 16:00 Uhr

16:30 - 17:30 Uhr

09:30 - 11:30 Uhr

gemeinde@buerglen-tg.ch

erich.baumann@buerglen-tg.ch

iris.weber@buerglen-tg.ch

katharina.tissot@buerglen-tg.ch

patrick.sempach@buerglen-tg.ch

kilian.moser@buerglen-tg.ch

barbara.maechler@buerglen-tg.ch

joly.kaiser@buerglen-tg.ch

heinz.isler@buerglen-tg.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!