partner - Hellmann Worldwide Logistics

hellmann.net

partner - Hellmann Worldwide Logistics

Lufthansa Cargo Climate Care Award an Hellmann

Worldwide Logistics

Auszug Pressemeldung, Lufthansa Cargo

Lufthansa Cargo hat auf ihrer dritten

Umweltkonferenz in Frankfurt die ehrgeizigen

Pläne bekräftigt, mit denen die

Frachtairline ihre Umweltauswirkungen

nachhaltig reduzieren will.

Vor rund 200 Gästen aus Logistikbranche,

Wissenschaft und Medien betonte Operations-Vorstand

Dr. Karl-Rudolf Rupprecht,

dass Lufthansa Cargo beim Thema grüne Logistik

eine Vorreiterrolle einnehme:

„Bei unserem ehrgeizigen Ziel, die spezifischen

Emissionen bis 2020 um ein Viertel

zu reduzieren, liegen wir im Plan und haben

die ersten zehn Prozentpunkte bereits

erreicht. Dazu arbeiten wir an zahlreichen

Maßnahmen und drehen sprichwörtlich an

jeder Schraube.“

Einigkeit gab es unter den Rednern darüber,

dass die Logistikindustrie die Umwelt in

hohem Maße in Anspruch nimmt. Lufthansa

Cargo Vorstand Dr. Karl-Rudolf Rupprecht

rief die Teilnehmer der Veranstaltung auf,

auch die gemeinsamen Anstrengungen zu

intensivieren: „Nur wenn alle Partner der

Transportkette sowie Wissenschaft und Politik

das Thema gemeinsam in Angriff nehmen,

haben wir die besten Chancen, die Umwelt

massiv zu entlasten.“

Zum Abschluss der Konferenz wurde auch

in diesem Jahr wieder der Cargo Climate

Care Award verliehen. Mit diesem Umweltpreis,

der unter dem Motto „Mehr Ideen

für weniger Emissionen“ steht, zeichnet die

Frachtairline Kunden und Mitarbeiter aus, die

sich in besonderem Maße für die Umwelt engagieren.

Unser Unternehmen erhielt den ersten

Preis für den erfolgreichen Einsatz von

Flüssiggas (LNG) im eigenen Fuhrpark. Klaus

Hellmann nahm den Preis persönlich entgegen

und bedankte sich für die Nominierung,

aber auch besonders für das Engagement

unserer mit dem LNG-Test betrauten Mitarbeiter,

ohne die der erfolgreiche Test nicht

möglich gewesen wäre.

Im August 2012 hat Hellmann

einen vierwöchigen

Praxistest mit LNG in

Osnabrück durchgeführt.

Als erstem deutschen

Logistikunternehmen ist

Hellmann gemeinsam

mit den Partnern Scania,

Iveco und dem Tankstellenbauer

Bohlen & Doyen der Test mit

LNG gelungen. Testvorgabe von

Hellmann war es, Fahrzeuge mit

unterschiedlichen Drucksystemen

betanken zu können.

FACTS

Die CO 2 -Emissionen werden bei

fossilem Erdgas laut Dena-Studie

um bis zu 25 Prozent reduziert.

Lokale Emissionen wie Feinstaub

und Stickoxid sind nahezu vollständig

gemindert.“

partner 02/13

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine