Modulhandbuch_final_2011_CD HWR - Hochschule für Wirtschaft ...

hwr.berlin.de

Modulhandbuch_final_2011_CD HWR - Hochschule für Wirtschaft ...

Hochschule für

Wirtschaft und Recht Berlin

Berlin School of Economics and Law

Fernstudieninstitut (FSI)

Modulhandbuch

Master-Studiengang

Public Admnistration (MPA)


Studienablauf

1. Semester

Modul 1

Modul 2

Einführung in das Studium und neue Entwicklungen in der

öffentlichen Verwaltung

Organisation und Finanzierung der öffentlichen Verwaltung

Distanz/Präsenz

Distanz

Modul 3 Rekrutierung und Entwicklung des Personals Distanz

Modul 4 Unterschiedliche Verwaltungskulturen Distanz/Präsenz

2. Semester

Modul 6

Poltische Implikationen und Auswirkungen des

Verwaltungshandelns

Distanz

Modul 7 Elektronisierung des Verwaltungshandelns Distanz

Modul 8 Gesellschaftlicher Wandel und Verwaltung Distanz

Modul 9 Kommunikation, Führung, Empathie Distanz/Präsenz

Modul 10 Gesamtwirtschaftliche Aspekte Distanz

3. Semester

Modul 11 Gestaltungsaufgabe der Verwaltung Distanz

Modul 12 Geschäftsprozessmanagement Distanz/Präsenz

Modul 13 Zivilgesellschaftliche Verantwortungsteilung Distanz/Präsenz

Modul 14 Einfaches und höherrangiges Recht Distanz

Modul 15 Entscheidungen Distanz/Präsenz

4. Semester

Modul 16

Themenfindung, Betreuung, Schreiben und Verteidigung der

Masterarbeit

Distanz

1


Modulbeschreibungen

Modul 1

Einführung in das Studium und neue Entwicklungen in der öffentlichen Verwaltung

Veranstaltungskategorie

Pflichtmodul

Kompetenzziele

- Die Studierenden sollen ihre eigene Lernkompetenz als Schlüssel zum

erfolgreichen Studium erkennen und sich selbst motivieren können.

- Die neuen theoretischen und praktischen Entwicklungen sollen im

Hinblick auf die öffentliche Verwaltung reflektiert werden.

- Fähigkeit zur Anwendung der wichtigsten rechts- und

sozialwissenschaftlichen Methoden.

- Das Schreiben von Konzepten soll weiterentwickelt werden.

Lerninhalte

- neue wissenschaftliche Ansätze (PuMa, Governance, E-Government

und E-Governance, NPO)

- neue praktische Anforderungen (Terrorismus, Seniorisierung,

Singelisierung, Bevölkerungsrückgang, Enkulturation, Suizidierung und

Sterbebegleitung)

- neue rechtliche Entscheidungsstrukturen und grundlegende

Entscheidungen

- Europäisierung und Globalisierung

- erstes Teambildung und Herausfinden der Experten unter den

Studierenden

- Schreiben von Konzepten

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweis(e)

Seminaristischer Unterricht/ Selbststudium

Aktive Teilnahme/ Einsendearbeit

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

2


Modul 2

Organisation und Finanzierung der öffentlichen Verwaltung

Veranstaltungskategorie

Pflichtmodul

Kompetenzziele

Die Studierenden

- haben ihre theoretischen und methodischen Kenntnisse zur Reflexion

und Lösung von organisatorischen Gestaltungsproblemen unter

besonderer Berücksichtigung öffentlicher Organisationen vertieft und

erweitert,

- verfügen über analytische und methodische Fähigkeiten, die

erforderlich sind, um Probleme der Organisationsgestaltung in

öffentlichen Institutionen in differenzierter Weise lösen zu können und

anwendungsorientiert zu vertiefen,

- können Wissen auf dem Gebiet Organisationsmanagement mit dem

Wissen aus anderen Fachgebieten verknüpfen,

- sind in der Lage neue Organisationsformen einzusetzen,

- kennen die Grundlagen, Formen und Probleme der Finanzierung

öffentlicher Organisationen vertieft und erweitert.

Lerninhalte

- begriffliche Grundlagen der Organisation

- Grundfragen der Organisationsgestaltung

- organisationstheoretische Ansätze

- Leitungssysteme

- Aufbauorganisation

- Arbeitsgestaltung und (Geschäfts-) Prozessorganisation

- Controlling

- organisatorischer Wandel einschließlich Reform von

Verwaltungsorganisationen

- Fusion von Verwaltungen

- Networking

- Risikomanagement

- Finanzierungsprinzipien öffentlicher Einnahmen

- Gebühren, Beiträge und Steuern

- Motive und Grenzen staatlicher Kreditaufnahme

- öffentliche Aufgaben und Ausgaben und deren Entwicklung im

Zeitverlauf

- Gesetzmäßigkeiten der Aufgaben- und Ausgabenausweitung im

föderativen Rechts- und Sozialstaat

- Verteilung von Aufgaben und Ausgaben und Einnahmen auf die

Gebietskörperschaften

- Möglichkeiten des Ausgleichs zwischen Gebietskörperschaften

- Verschuldungsproblematik öffentlicher Verwaltungen

3


Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweis

AG in Plattform

Recherche

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

4


Modul 3

Rekrutierung und Entwicklung des Personals

Veranstaltungskategorie

Pflichtmodul

Kompetenzziele

- MitarbeiterInnen als das entscheidende Potenzial der öffentlichen

Verwaltung ansehen.

- Erläutern ihrer Eigenbedeutung sowie ihrer Verschränkungen und

Vernetzungen im Personalsystem der Verwaltung.

- Wettbewerbssituation der öffentlichen Situation auf dem

Ausbildungs- und Arbeitsmarkt mit den Stärken und Schwächen der

öffentlichen Verwaltung erkennen, einschätzen und damit umgehen.

- Auf die Belange des einzelnen Stelleninhabers und der einzelnen

Stelle eingehen.

- Spannungen zwischen ökonomischen, organisatorischen,

rechtlichen und sozialen Anforderung und Interessen im Einzelfall

abschätzen und entscheiden.

- Personalverantwortung von Führungskräften.

- Anhand einer Fallstudie wird die praktische Anwendbarkeit dieser

Fachkompetenzen sowie von Schlüsselqualifikationen wie

Problemlösungsfähigkeit oder Fähigkeit zur Herstellung von

Zusammenhängen zwischen verschiedenen Wissenschaftsaspekten

adaptiert.

Lerninhalte

- Personalbedarfsplanung

- Personalbeschaffung

- Personalauswahl

- Personaleinführung und -einarbeitung

- Personaleinsatz und -erhaltung

- Personalbeurteilung

- Personalentwicklung

- Personalfreisetzung

- Personalrecht

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweis

Fallstudie (Selbststudium)

Einsendearbeit

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

5


Modul 4

Unterschiedliche Verwaltungskulturen

Veranstaltungskategorie

Pflichtmodul

Kompetenzziele

- Erkennen von unterschiedlichen Verwaltungskulturen selbst

innerhalb derselben Rechtsordnung

- Einstellen auf unterschiedliche Verwaltungskulturen

- Umgehen-Können mit Personen und Organisationen anderer Kulturund

Wertebackgrounds als die der eigenen Verwaltung

Lerninhalte

- Lokale, regionale, internationale und supranationale

Verwaltungskulturen

- Migrantenproblematik

- Kooperation mit ausländischen Behörden und Partnern

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweise

Rollenspiel

Teilnahme am Rollenspiel

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

6


Modul 6

Politische Implikationen und Auswirkungen des Verwaltungshandelns

Veranstaltungskategorie

Wahlmodul

Kompetenzziele

- Erkennen und Bewerten politischer Implikationen in

Entscheidungsspielräumen.

- Erkennen und Einschätzung der Methoden und Institutionen des

Lobbying bei der Vorbereitung politischer Prozesse.

- Erkennen ethisch und rechtlich unzulässiger Einflussversuche auf

politische Prozesse.

- Fähigkeit zur angemessenen Ausschöpfung der politischen

Entscheidungsspielräume der Verwaltung.

- Anhand einer Fallstudie wird die praktische Anwendbarkeit dieser

Fachkompetenzen sowie von Schlüsselqualifikationen wie

Problemlösungsfähigkeit oder Fähigkeit zur Herstellung von

Zusammenhängen zwischen verschiedenen Wissenschaftsaspekten

adaptiert.

Lerninhalte

- Offizielle Schnittstellen zwischen Politik und Verwaltung

- Subkutane Schnittstellen zwischen Politik und Verwaltung

- Dominanz der Politik vs. Dominanz der Verwaltung

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweise

Fallstudie (Selbststudium)

Einsendearbeit

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

7


Modul 7

Elektronisierung des Verwaltungshandelns

Veranstaltungskategorie

Wahlmodul

Kompetenzziele

Die Studierenden

- werden in die Lage versetzt, digitaltechnische Systeme als

Strukturelement der Informationsgesellschaft zu begreifen.

- gewinnen Erkenntnisse darüber, wie die Informationstechnologie als

Instrument zur Modernisierung von Staat und Gesellschaft genutzt

werden kann.

- gewinnen einen Überblick über die Theorie und Praxis von

Electronic Government.

- werden befähigt, sich in der beruflichen Praxis konstruktiv in die

Nutzung und Weiterentwicklung informationstechnischer Systeme

einzubringen.

Lerninhalte

- Rahmenbedingungen der Informationsgesellschaft: Technik und

Kultur, Globalisierung und Ausdifferenzierung, Chancen und Risiken

informationstechnischer Innovationen.

- Technikwissen und Technikkompetenz: Internet und Intranet,

Kommunikations- und Kooperationsprozesse, Workflow-

Management und Wissensmanagement, Portale unter technischen

und informationellen Aspekten, Rollenkonzepte und

Zugriffsmanagement, Datenschutz und Datensicherheit.

- E-Government aus Verwaltungssicht: Teleadministration,

Telepartizipation und organisatorisches Reengineering auf den

Stufen von Information, Kommunikation und Transaktion.

- E-Government und Verwaltungsreform: Neues Steuerungsmodell,

Bürgerkommune und Public Governance als Leitbilder

informationstechnischer Innovationen, Erfahrungen mit Projekten

und Förderprogrammen auf den Ebenen von Bund, Ländern und

Kommunen.

- E-Government und Innovation: Voraussetzungen,

Rahmenbedingungen, Diffusionsparameter, Innovationsbarrieren

und Innovationsstrategien.

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweise

AG in Plattform

Recherche

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

8


Modul 8

Gesellschaftlicher Wandel und Verwaltung

Veranstaltungskategorie

Wahlmodul

Kompetenzziele

- Kenntnisse über neuere gesellschaftliche Modelle und

Zukunftsszenarien

- Einsicht in veränderte Strukturen der Gesellschaft

- Auseinandersetzung mit Wertewandel und interkulturellen

Divergenzen

- Beurteilung des demographischen Wandels

- Diskursfähigkeit über das Verhältnis von Verwaltung und Bürger

bzw. Gesellschaft, gesellschaftliche Auswirkungen der

Globalisierung

Lerninhalte

- neuere Gesellschaftstheorien

- Theorien über Struktur- und Wertewandel

- neuere empirische und statistische Erhebungen

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweise

AG in Plattform

Einsendearbeit

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

9


Modul 9

Kommunikation, Führung, Empathie

Veranstaltungskategorie

Wahlmodul

Kompetenzziele

- Grundlagen der hilfreichen Kommunikation beherrschen und an

andere MitarbeiterInnen vermitteln können;

- schwierige Gesprächssituationen mit MitarbeiterInnen sowie

Kundinnen und Kunden kompetent bewältigen;

- Besprechungen leiten

- Konflikte moderieren

Lerninhalte

- Gesprächsmanagement

- Konfliktmanagement

- Empathie

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweise

Seminar/ Online

Aktive Teilnahme

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

10


Modul 10

Gesamtwirtschaftliche Aspekte

Veranstaltungskategorie

Wahlmodul

Kompetenzziele

- Erkennen und Bewerten der Wohlfahrtssicherung- bzw. Mehrung als

Aufgabe des öffentlichen Sektors.

- Erkennen und Einschätzen der Elemente dieser ganzheitlichen

öffentlichen Aufgabe in den Bereichen der

- Allokationsfunktion

- Distributionsfunktion auch als Daseinsvorsorgefunktion

- Informationsfunktion

- Sanktionsfunktion

- Beurteilen, dass es zu einem Spannungsfeld zwischen individuellen

und öffentlichen Interessen kommen kann.

- Anhand von aktuellen Beispielen soll die Dichotomie zwischen

öffentlichen und privaten Zielen verdeutlicht werden. Damit wird auf

die Probleme der Sicherung und Entwicklung einer „sozialen“

Marktwirtschaft hingewiesen.

- Schlüsselqualifikationen wie z. B. Problemerkennung und Fähigkeit

zur Herstellung von Zusammenhängen zwischen den verschiedenen

Interessen von Wirtschaft und Verwaltung.

Lerninhalte

- Zugreifen der Verwaltung auf die gemeinsamen Ressourcen einer

Volkswirtschaft

- Korrekturbedürftigkeit der marktmäßigen Verteilung von Einkommen

und Gütern.

- Fehlentscheidungen infolge unzureichenden Wissens und Angebot

öffentlicher Informationen

- Verhalten der Bürger zur Sicherung und Entwicklung der Wohlfahrt

- Dimension und Schwierigkeiten, die mit dem Wohlfahrtsbegriff für

eine Gemeinschaft verbunden sind; die derzeitige Lage der Armut

bzw. des Reichtums in Deutschland

- Globalisierung als eine Herausforderung der Aktivität des

öffentlichen Sektors und der Verwaltung.

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweise

AG in Plattform

Einsendearbeit

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

11


Modul 11

Gestaltungsaufgabe der Verwaltung

Veranstaltungskategorie

Wahlmodul

Kompetenzziele

- eigenständige Gestaltungsfunktion der Verwaltung als zweite

Staatsgewalt wahrnehmen

- primäre Gestaltungsanforderungen an die Verwaltung als die i. d.

R. erste Anlaufstation von Bürgern/ Unternehmen erfassen

- Gestaltungsspielräume erkennen und Gestaltungskompetenz

entwickeln

- sich selbst als GestalterIn im Rahmen der Verwaltung definieren

und einbringen

Lerninhalte

- Changemanagement

- Ziele ändern

- Instrumente ändern

- Gestaltungsgrenzen

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweise

AG in Plattform

Einsendearbeit

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

12


Modul 12

Geschäftsprozessmanagement

Veranstaltungskategorie

Wahlmodul

Kompetenzziele

Die Studierenden kennen Konzepte und Methoden des Prozessmanagements

und sind in der Lage, Kenntnisse und Fähigkeiten auf

dem Gebiet der Geschäftsprozessanalyse, -gestaltung, -optimierung

und des Geschäftsprozessmanagements anzuwenden.

Sie entwickeln das für die Reorganisation und Organisationsentwicklung

notwendige Methodenwissen, so dass sie in der Lage sind,

Geschäftsprozesse im Kontext von E-Government mit einschlägiger

Softwareunterstützung selbständig und anforderungsgerecht zu

modellieren.

Lerninhalte

- Definitionen, Begriffe, Historie, Charakteristika der Methode sowie

Bedeutung der Methode im Kontext von

E-Government

- Optimierungsansätze und typische Anwendungsziele: Transparenz,

Aufwandsreduzierung, Wissensmanagement, Qualitätssicherung,

Leistungsvergleich, Anforderungsdefinition an IT-Einsatz,

E-Government, behördenübergreifende Kooperation, strategie- und

outputorientierte Steuerung und Kontrolle

- Modellierungswerkzeuge: Anforderungen der öffentlichen

Verwaltung, Vor- und Nachteile, Marktüberblick;

- Methodische Vorgehensweise: Voraussetzungen, Planung,

Vorbereitung, Ist-Analyse, Schwachstellenanalyse, Entwicklung

eines Soll-Konzepts, Umsetzung, Abschluss, Evaluation

- Übungen mit einem Werkzeug der Geschäftsprozessanalyse,

Anwendung der Methode anhand praktischer Beispiele

- Prozess-Controlling: Kennzahlenüberwachung, kontinuierlicher

Verbesserungsprozess, Prozessverantwortung/ -führung,

Changemanagement

- Standardisierung und Vereinheitlichung von Prozessen der

öffentlichen Verwaltung

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweise

AG in Plattform

Einsendearbeit

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

13


Modul 13

Zivilgesellschaftliche Verantwortungsteilung

Veranstaltungskategorie

Wahlmodul

Kompetenzziele

Die Studierenden sollen die im nationalen und internationalen Raum

entwickelten Konzepte zur Überwindung der Problemlösungsgrenzen

von Politik und Verwaltung kennen lernen.

Sie kennen die theoretischen Grundlagen der und die Implikationen für

eine demokratisch legitimierte Steuerung.

Lerninhalte

Ausgehend von dem Konzept des Gewährleistungsstaates soll die

zivilgesellschaftliche Verantwortungsteilung in studen-tischen

Kleingruppen exemplarisch an einzelnen Projekten erarbeitet werden.

Diese beziehen sich insbesondere auf:

- Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben in der Form einer Public

Private Partnership,

- Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben durch ehren-amtliches

Bürgerengagement,

- Bearbeiten sozialer Problemlagen durch ein Netzwerk von

zivilgesellschaftlichen Institutionen und Behörden,

- Bürgerbeteiligung bei der Aufstellung kommunaler

Haushaltspläne (Bürgerhaushalt).

Die Analyse der Anwendungsbeispiele zivilgesellschaftlicher

Verantwortungsteilung umfasst dabei stets die Auswirkungen auf die

demokratische Legitimation und die politischen

Steuerungsmöglichkeiten.

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweise

Projekt

Bericht + Präsentation

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

14


Modul 14

Einfaches und höherrangiges Recht

Veranstaltungskategorie

Wahlmodul

Kompetenzziele

Die Studierenden sollen nicht nur den abstrakten Zusammenhang

zwischen einfachem und höherrangigem Recht erkennen, sondern sie

sollen vor allem in die Lage versetzt werden, grundrechts-, grundfreiheits-

und menschenrechtskonforme Verwaltungsentscheidungen zu

treffen.

Die Studierenden sollen anhand von Fallkonstellationen/ Fallstudien aus

unterschiedlichen Rechtsgebieten das Zusammenspiel der verschiedenen

Normebenen nachvollziehen können.

Lerninhalte

- Grundsatz der Rechtmäßigkeit der Verwaltung

- Grundrechtsbindung der Verwaltung

- Verfassungskonforme Methodik

- Europarechtskonforme Methodik

- Menschenrechtskonforme Methodik

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweise

AG in Plattform

Einsendearbeit

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

15


Modul 15

Entscheidungen

Veranstaltungskategorie

Pflichtmodul

Kompetenzziele

Die Studierenden können in komplexen Entscheidungssituationen die

wichtigen Probleme erkennen und analysieren.

Sie finden im Zusammenspiel mit anderen Personen und

Personengruppen Verfahrensmechanismen zur konsensualen, aber u.

Umständen auch zur mehrheitlichen Entscheidungsfindung.

Sie sind in der Lage, die getroffenen Entscheidungen für die Betroffenen

akzeptabel zu erläutern und zu begründen.

Lerninhalte

Sachfragen aus allen Wissenschaftsbereichen mit Verwaltungsbezug:

Rechts-, Sozial-, Verwaltungs- und Wirtschaftswissenschaften

Art der Lehrveranstaltung

Leistungsnachweise

Planspiel

Teilnahme am Planspiel

Leistungspunkte (LP) 5

Workload

Dauer des Moduls

Gesamt: 150 h

Das Modul ist einsemestrig.

16


Modul 16

Themenfindung, Betreuung, Schreiben und Verteidigung der Masterthesis

Veranstaltungskategorie

Pflichtmodul

Kompetenzziele

- Befähigung der Bearbeitung einer komplexen Problemstellung

mittels wissenschaftlicher Methoden und Techniken innerhalb der

vorgegebenen Frist

- Fähigkeit zur mündlichen Erläuterung der in der Masterthesis

gefundenen Lösungen sowie zur überzeugenden Verteidigung

dieser Arbeit gegenüber kritischen Einwänden

Lerninhalte

- Rechtswissenschaft

- Sozialwissenschaft

- Verwaltungswissenschaft

- Wirtschaftswissenschaft

- Technik des wissenschaftlichen Arbeitens

Leistungsnachweise

Masterthesis und deren Verteidigung

Leistungspunkte (LP) 20

17


Hinweis

Dieses Handbuch ist ausschließlich für den Gebrauch im Rahmen des

Studiengangs Master of Public Administration (MPA) am Fernstudieninstitut

der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin bestimmt.

Fernstudieninsitut (FSI) der

Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin

Alt-Friedrichsfelde 60

10315 Berlin

© HWR Berlin 2010. All rights reserved.

Paper No. 00, 09/2009

Section Blindtexte & Wörter

Editors

Vorname Name

Vorname Name

www.fernstudieninstitut.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine