Hyder Consulting Information Ausgabe 06 | November 2010

hyderconsulting.com

Hyder Consulting Information Ausgabe 06 | November 2010

Sektor Ver- und Entsorgung/Flughäfen

Mit innovativen Materialien

Rohrleitungen effizient sanieren

Sanierung von Trinkwasserleitung mit Kevlar beschichteten PE-Rohren

Die Ammertal Schönbuch-Gruppe versorgt

rund 120.000 Menschen über ein etwa 200

km langes Rohrleitungsnetz mit Trinkwasser.

Dieses wird laufend hinsichtlich eventuell

erforderlicher Rehabilitationsmaßnahmen

untersucht und nach Bedarf erneuert.

In Unterjesingen, einem Stadtteil von

Tübingen, wurde ein Leitungsabschnitt

identifiziert, der zu sanieren ist, eine im

Jahr 1929 errichtete Gussrohrleitung, die

teilweise in Steilhanglagen sowie in stark

frequentierten Bereichen der Stadt verläuft.

Gemeinsam mit dem Auftraggeber

prüfte Hyder Consulting verschiedene

Möglichkeiten für die Wiederherstellung

eines technisch einwandfreien und

dauerhaft sicheren Leitungsabschnittes.

Schnell wurde klar, dass eine Erneuerung in

offener Bauweise auf Grund der örtlichen

Gegebenheiten – Weinberge, Kreuzung einer

Bundesstraße, hohes Verkehrsaufkommen –

und aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten

nicht in Frage kommt. Gesucht wurden

daher effiziente und innovative, platzsparende

Methoden zur Rohrsanierung. Das zu

verwendende Sanierungssystem musste in

der Lage sein verschiedene, gegenläufige

Rohrbögen zu durchfahren und auch im

Bogen einen Betriebsdruck von mehr als 16

bar zuzulassen. Hier kommt die innovative

Materialauswahl zum Tragen: Gemeinsam

entschied man sich für den Einbau eines

flexiblen PE-Rohres mit einer innenliegenden

Bewehrung aus hochfestem Kevlar-

Gewebe. Die vorhandenen Prüfzeugnisse

erlauben den Einsatz des Systems zur

Sanierung von Trinkwasserleitungen.

Aufgrund der flexiblen Bauart des Liners

stellen das Durchfahren von Bögen bis 45

Grad und Einbaulängen von bis zu 2.500 m

kein Hindernis dar.

So wurde eine Lösung entwickelt, die die

Bedürfnisse unseres Auftraggebers optimal

und effizient erfüllt und gleichzeitig

Innovationskraft beweist.

Auftraggeber: Ammertal Schönbuch-Gruppe

Bearbeitungszeitraum: März bis Oktober 2010

Projektleiter: Dipl.-Ing. Michael Glaser

michael.glaser@hyderconsulting.com

Sektor Transport

GroSSe Schleusen für den Neckar

Umfangreicher Auftrag bei der Sanierung der Neckarschleusen

Der Neckar ist einer der bedeutenden

Nebenflüsse des Rheins und mit großen

Häfen in Stuttgart, Heilbronn und Mannheim

eine der wichtigen Wasserstraßen

im Land Baden-Württemberg. Im Moment

ist die Schifffahrt auf dem Neckar vor

allem durch die Größe der insgesamt 27

Schleusen limitiert. In Zukunft sollen

jedoch auch überlange Großmotorschiffe

mit 135 Metern Länge den Fluss passieren

können. Umfangreiche Verlängerungsund

Grundinstandsetzungsmaßnahmen

werden die Zukunftsfähigkeit der

Schleu senanlagen nun herstellen.

Im Rahmen des Gesamtprojektes

ist Hyder Consulting als erfahrener

Dienst leister im Wasserstraßenbau

und der Schleusensanierung

jetzt in Arbeitsgemeinschaft

beauftragt mit Bauplanungsleistungen

an den Neckarschleusen Kochendorf und

Gundelsheim. Unsere Leistung umfasst

die Vermessung und die Bauüberwachung.

Neben der Verlängerung der Schleusen

selbst sind auch die zugehörigen Liegeund

Wendestellen und Seitenkanäle zu

erneuern. Die Sanierungsmaßnahmen

schaffen nicht nur Raum für größere

Schiffe, sie standardisieren auch

die technischen Anlagen an allen

Neckarschleusen und verlängern insgesamt

die Nutzungsdauer erheblich.

Auftraggeber: Amt für Neckarausbau Heidelberg

Planung: 2010 bis 2012

Bauzeit: 2012 bis 2016

Projektleiter: Dipl.-Ing. (FH) Jürgen Düll

juergen.duell@hyderconsulting.com

Seite 6

www.hyderconsulting.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine